40 Jahre - Stadtmagazin Schwentinental

40 Jahre - Stadtmagazin Schwentinental

Mai 2011 3. Jahrgang Nr. 5 40 Jahre Wildpark großes Jubiläumsprogramm im Juli www.schwentinental.de www.stadtmagazin-schwentinental.de DR. HENF &...

9MB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

40 JAHRE BILDUNGSWERK
Kraftsbuch • Kronach • Landorf • Langenmosen • Langensteinach • Lauter • Lengenwang • Lenggries • Leucht

EDAG 40 Jahre Chronik
... über 4.500 qm große Werkshalle, um dort fahr- und testfähige. Prototypen herzustellen. Für den MPV-auftrag von V

Chronik 40 Jahre AKIK
28.10.2015 - Kinderabteilung St. Hedwig im St. Josefs Krankenhaus. AKIK – Landesverband ... Chronistin: Rita Bernhard

40 Jahre Arbeitsgemeinschaft Amras
19.11.2004 - dem Rad über Spiegelhütte bis nach. Buchenau, wo wieder zwei Gruppen gebildet wurden. Die erste Gruppe mus-

40 Jahre - Hochschule München
Deine StuVe. 4 ... 14 chauer Straße. Lothstraße. Lothstraße henburgerstraße. 17. H eßstraße e ttstraße. Erzgießereistraß

40 Jahre svt - IndustryStock
Rathaus-Galerie in Leverkusen svt-Schachtverfüllung .... wurde die Hamburger Traditionsgalerie. 1970. .... ne Essensger

40 Jahre - TSC Dorsten
Paul Berg. Karl—Heinz Zintha. Berthold Janowitz und Friedheim Potthoff. Die ersten TSC-Aktiven rekrutierten sich aus j

40 Jahre - TelefonSeelsorge Graz
Wunderman sowie dem Public Health Center der. MedUni Wien und der Wiener Werkstätte für. Suizidforschung. – Bezug de

40 Jahre AGCK - forumKirche
21.08.2011 - Alle Christen sind aufgerufen, sich gemeinsam ... dass die römisch-katholische Kirche sich im. Bereich der

40 Jahre Weindorf - VVS
Liebe VVS-Fahrgäste, der Sommer zieht ins .... Stuttgart drei neue Express-Buslinien. Un- ter dem ..... ters und per Te

Mai 2011 3. Jahrgang Nr. 5

40 Jahre

Wildpark großes Jubiläumsprogramm im Juli www.schwentinental.de

www.stadtmagazin-schwentinental.de

DR. HENF & PARTNER RECHTSANWÄLTE

Dr. iur. Frieder Henf 2 Dipl.-iur. Andreas Henf Dipl.-iur. Inken Henf Martin Glockner 4 5 Katrin Holthausen Dipl.-iur. Jan H. Plischke Dipl.-iur. Antje Bentzien Dipl.-iur. Jörg Dittrich-Plötz Fachanwaltschaften:

Fachanwalt für Baurecht 2 und Architektenrecht Fachanwalt für Mietrecht und Wohnungseigentumsrecht 2 Fachanwalt für Verwaltungsrecht 4 Fachanwalt für Verkehrsrecht 4 Fachanwältin für Familienrecht 5 Weitere Schwerpunkte:

Immobilienrecht · Öffentliches Baurecht Erb- u. Betreuungsrecht · Ehe- u. Familienrecht Arbeits- u. Dienstrecht · Verkehrs- u. Autorecht Handels- und Gesellschaftsrecht Bank- und Kapitalmarktrecht Kanzlei Kiel Preetzer Str. 2 Penthouse 6./7. OG 24143 Kiel Tel. 0431/666566-0 Fax 0431/666566-60

Kanzlei Preetz Kanzleihaus Bahnhofstr. 20 24211 Preetz 04342/8880-0 04342/8880-18

Schwentinental ist unser Markt. Wir sind ein Familienbetrieb aus Schwentinental und stehen Ihnen rund um Ihre Immobilie zur Seite. • Immobilienverkauf • Hausverwaltung • Immobilienbewertung

04307 - 8 234 999 www.henf.de

www.raisdorfer.de

Editorial IMPRESSUM: Herausgeberin und verantwortlich i.S.d.P für die Rubriken „Aktuelles“, „Aus dem Rathaus“ und „Service“: Stadt Schwentinental Bürgermeisterin Susanne Leyk Theodor-Storm-Platz 1 24223 Schwentinental Redaktion und Texte: Susanne Leyk Verantwortlich für die Inhalte „Vereine und Institutionen“ sind die jeweiligen Vereinsvorsitzende / Verfasser der veröffentlichten Beiträge. Layout, Herstellung und Verlag: naXus MedienService Jörg Burckhardt Am Klosterforst 52 24223 Schwentinental Telefon: 04307-821922 [email protected] www.stadtmagazinschwentinental.de Erscheinungsweise: Zum Ende eines Monates Vertrieb: Zustellung an alle erreichbaren Haushalte der Stadt Schwentinental sowie an ausgewählte Stellen: Rathaus, Bürgerhaus u.v.m.) Dieses Magazin ist mit großer Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit bearbeitet. Eine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit wird nicht übernommen. Für unverlangt eingesandte Manuskripte, Fotos und Druckvorlagen wird keine Haftung übernommen. Kürzungen behalten wir uns vor. Namentlich gekennzeichnete Artikel stimmen nicht unbedingt mit der Meinung der Herausgeberin überein. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung der Herausgeberin. Für nicht erschienene Anzeigen und Beilagen wird keine Haftung übernommen. Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 01, die Ihnen gern zugesandt wird. Anfragen: [email protected]

Begrüßung eines neuen Rektors an der Grundschule Am 1. April 2011 wurde Herr Dr. Philipp offiziell und im Rahmen einer Feierstunde als neuer Rektor in sein Amt eingeführt. Mit viel Freude und schwungvollen Liedern begrüßten die Kinder ihren „neuen Chef“ und die vielen Gäste. Durch das Programm führte Frau Ehlers, die sich bei dem Kollegium, den Eltern und der Schulträgerin für die Zusammenarbeit und die Unterstützung in den letzten vier Jahren recht herzlich bedankte. Die Bürgervorsteherin, Frau LangeHitzbleck, begrüßte den Schulrat des Kreises Plön, Frau Ehlers, die Elternvertreter, die Vertreter der Schulträgerin, die Rektoren der Schulen in Schwentinental und alle anderen Gäste aufs Herzlichste und beschrieb in ihrer Begrüßungsrede die Entwicklung der Schulen in den letzten Jahrzehnten im Ortsteil Raisdorf. Sie wünschte Herrn Dr. Philipp viel Erfolg in seiner neuen Tätigkeit und sicherte die Unterstützung der Stadtvertretung zu, die auf ihre Schulen sehr stolz ist.

Der Schulrat, Herr Hübner, stellte in seiner Rede fest, dass sich eine Schule nur im Zusammenspiel des Kollegiums entwickeln kann. Er sagte auch: „ Sie alle haben eine tolle Arbeit geleistet und die Ihnen anvertrauten Kinder gut auf die weiterführenden Schulen vorbereitet.“ Nach seiner Einschätzung haben die Grundschule weiterhin Bestand im Kreis Plön, auch wenn 27 Planstellen im kommenden Schuljahr im Grundschulbereich abgebaut werden müssen. „Aber die Unterrichtsversorgung war noch nie so gut wie zur Zeit“, betonte er. Am Ende seiner Worte händigte er Herrn Dr. Philipp die Ernennungsurkunde aus und wünschte ihm immer eine glückliche Hand in allen wichtigen Entscheidungen zum Wohle der Schule. Herr Kreft, der Rektor der Albert-Schweitzer- Gemeinschaftsschule, hieß den „ Neuen“ , aber auch Bekannten herzlich willkommen im Kreise der Schulen in der Stadt Schwentinental und überreichte ihm ein paar BoxHandschuhe und Materialien für Bitte umblättern

Aus dem Rathaus Aktuelles Vereine / Institutionen Service

Seite

01 - 16

Seite

17 - 21

Seite

22 - 50

Seite

51 - 64 Seite 3

Editorial Streitschlichter. Dinge, die man in der Schule von Zeit zu Zeit gebraucht, um seine Visionen durchzuboxen oder Konflikte zu lösen. Die Vertreter des Schulelternbeirats bedankten sich bei Frau Ehlers für die bisher geleistete Arbeit recht herzlich. Sie wünschen sich mit dem neuen Schulleiter eine gute Zusammenarbeit und neue motivierende Impulse in der Gestaltung

von Schule. Herr Dr. Philipp betonte in seinen Dankesworten, dass er sich auf die neue Aufgabe freut und bedankte sich für die offene und freundliche Aufnahme an der Schule und im Ort, für das Entgegenkommen und die Unterstützung in den Wochen vor der Einführung in das neue Amt sowie für den freundlichen Empfang am heutigen Tag. Er habe schon viele Vorschläge und Ideen, die er mit dem Kollegium umsetzen möchte. Am Ende bedankte sich die Stadtvertretung und der Ausschuss für Schule, Kultur, Paten-und Partnerschaften bei Frau Ehlers für ihre Tätigkeit als kommissarische Schulleiterin mit einem Blumenstrauß und wünschte ihr weiterhin alles Gute. Lieber Herr Dr. Philipp, wir wünschen Ihnen für die nächsten gemeinsamen Jahre mit uns als Schulträgerin eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und immer eine glückliche Hand auch bei schwierigen Entscheidungen. Haben Sie viel Freude an Ihrer neuen Aufgabe . Beschreiten wir in diesem Sinne einen gemeinsamen Weg. Friedrich Schiller hat in seinem Wilhelm Tell sinngemäß folgende Worte in den Mund gelegt: „Wir können viel, wenn wir zusammenstehen.“ Monika Vogt, Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Kultur, Paten-und Partnerschaften Seite 4

Wildpark Schwentinental 01. bis 03. Juli 2011: Der Wildpark feiert sein 40-jähriges Bestehen

Liebe Besucher des Wildparks, zu jeder Jahreszeit besuchen viele Menschen aus Schwentinental und Umgebung unseren beliebten Wildpark. Und dieses Jahr werden es bestimmt noch mehr Besucher werden, denn der 40-jährige Geburtstag des Wildparks steht bevor. Dieses Ereignis soll am Wochenende vom 01.-03. Juli 2011 bei sommerlichem Ambiente mit den Großen und insbesondere mit den Kleinen gefeiert werden. An einem vielseitigen Rahmenprogramm wird derzeit gearbeitet. Aktionskünstler, bunte Verkaufsstände, eine Rallye und weitere Aktivitäten sind geplant.Vereine und Verbände sowie Gewerbetreibende, die dem Wildpark Schwentinental freundschaftlich verbunden sind, sollen sich aufgefordert fühlen, zum Gelingen des Jubiläums beizutragen. Zur Geschichte des Parks: Die Grundsteinlegung des Parks wurde am 3. November 1969 vorgenommen und die Einweihung fand am 14. Mai 1971 statt. Die Planungen des Wildparks waren zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme des Freibades schon sehr weit vorangetrieben. Der Durchbruch gelang 1972 mit der Anlegung vieler Wildgehege. Seinerzeit wurde aus der Raisdorfer Bürgerschaft der Verein zur Förderung der Tiergehege im Schwentinepark gegründet – heute bekannt als Verein der Freunde des Schwentineparks e.V.. Der Verein begleitet, unterstützt und fördert den Erhalt und die Attraktivität des Parks. Am Ende des ersten Jahres befanden sich bereits 154 Tiere in den Gehegen und Volieren. Es wurden Wege angelegt, Bänke aufgestellt und 400 Bäume gepflanzt. Mittlerweile liegt der Tierbestand (inkl. des Vogelbestandes) bei etwa 435 Tieren. Die Waldteile, die an den Park angrenzten, wurden als Erholungswald im Sinne des Landeswaldgesetzes ausgewiesen. 1984 wurde am Eingang des Wildparks eine Rot- und eine Blutbuche gepflanzt. Das Thema Bäume ist im Park sowieso ein ganz besonde-

Aus dem Rathaus res: An dem jetzigen Standort des Hauses der Jugend stand bis 1972 der Gasthof zu Raisdorf (genannt Stammerjohann) – 1890 wurden vor diesem vier Linden gepflanzt, die in einer spektakulären Aktion (82 Jahre später) in den Park umgepflanzt wurden. Nur sehr wenige glaubten an den Erfolg – doch zu finden sind sie noch heute im Park mit alter Rinde und junger Krone. Als dann 10 Jahre später die B 76 gebaut wurde, erinnerte man sich gleich an die gelungene Umpflanzaktion und pflanzte die der Straßenbaumaßnahme im Weg stehenden 37 Bäume kurzerhand ebenfalls erfolgreich in den Schwentinepark um. Im Laufe der Jahre wurden über 900 Bäume für den Park gespendet! In Schleswig-Holstein gab es seinerzeit nur zwei Wildparks – einer war in privater, der andere (unserer) in kommunaler Hand. In der heutigen Zeit sind in ganz Schleswig-Holstein noch einige wenige hinzugekommen. Spenden sind seit der Gründung ein wichtiger Bestandteil zur

tenspiele, diverses Tierfutter, CD´s, T-shirts, Kosmetikartikel, Süßigkeiten etc. Geldspenden sollen u. a. dafür genutzt werden, neue Tafeln für die Beschreibung der Tierrassen vor den einzelnen Gehegen anzubringen. Der jeweilige Sponsor wird auf diesen Tafeln genannt. Sollten Sie weitere Ideen für diese Veranstaltung haben oder bereit sein, etwas zu spenden, würde ich mich sehr freuen, von Ihnen zu hören: Tel.: 04307/811-118 oder per E-Mail: [email protected] www.wildpark-schwentinental.de Vielen Dank im Voraus. Ich freue mich, dieses Fest mit Ihrer Unterstützung gestalten zu können. Ihre Julia Kägbein, Amt für Stadtentwicklung, Bauwesen und Umwelt

Die Bürgervorsteherin berichtet: Am Montag, dem 21. März, tagte die Stadtvertretung.

Zu Beginn der Sitzung habe ich Frau Brigitte Ehlert als Nachfolgerin für Herrn Cordts, der sein Mandat niedergelegt hat, als neue Stadtvertreterin der CDU-Fraktion verpflichtet, sie in ihr Amt eingeführt und sie herzlich willkommen geheißen. Sie war schon Gemeindevertreterin in der Raisdorfer Gemeindevertretung. Erhaltung und Bewirtschaftung des Wildparks. Diese erstrecken sich von den o. g. Bäumen über Tiere bis hin zu Bänken und Papierkörben. Wir möchten auch Sie bitten, mit einer Spende zum Erhalt des Wildparks Schwentinental in seiner vielfältigen Schönheit und zum Gelingen des Jubiläums beizutragen. Die Stadt Schwentinental - als Organisatorin der 40-Jahr-Feier ist insbesondere auf kleine Sachspenden von unseren Gewerbetreibenden für die geplante Rallye angewiesen. Im Hinblick auf die kleineren Sachspenden sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt: Spielzeuge, Brett- und Kar-

Wahl eines 1. stellvertretenden Bürgervorstehers. Nach dem Rücktritt meines bisherigen Stellvertreters, Herr Cordts, musste ein Nachfolger gewählt werden. Auf Antrag der CDUFraktion wurde Herr Carsten Delle einstimmig gewählt. Umbesetzung von Ausschüssen. Auf Antrag der CDU-Fraktion wurde folgenden Umbesetzungen einstimmig zugestimmt: Herr Delle für Herrn Cordts in den Hauptausschuss. Herr Uwe Janz für Herrn Cordts in den Ausschuss für Umwelt, Verkehr und öffentliche Seite 5

Aus dem Rathaus Sicherheit und er übernimmt auch den Vorsitz in diesem Ausschuss. Frau Brigitte Ehlert rückt für Herrn Delle in den Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales und für Herrn Biastoch in den Kleingartenausschuss. 1.Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung einer Vergnügungssteuer für das Halten von Spiel- und Geschicklichkeitsgeräten Der Steuersatz für das Halten eines Spielgerätes mit Gewinnmöglichkeit in Spielhallen und ähnlichen Unternehmen beträgt zur Zeit 5 v.H. der elektronisch gezahlten Bruttokasse.Aufgrund der derzeitigen schwierigen Haushaltslage der Stadt hat die Verwaltung eine Anhebung der Vergnügungssteuer auf 10 v.H. vorgeschlagen. Dieser 1. Änderung der Satzung wurde einstimmig zugestimmt. 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Gebühren für Beseitigung des Kleinkläranlagen und abflusslosen Sammelgruben gesammelten Abwassers. Die Benutzungsgebühr ist abhängig vom Entsorgungspreis des Amtes Preetz-Land und dem Abfuhrpreis der Firma Remondis. Der Amtsausschuss des Amtes Preetz-Land hat beschlossen, den Entsorgungspreis um 4,05 € je Kubikmeter zu erhöhen. Somit ergibt sich jetzt eine Benutzergebühr von 41,61 € pro Kubikmeter. Diese Gebühr wurde einstimmig in die 1. Änderung der Satzung aufgenommen. Einführung einer Haushaltswirtschaft nach den Grundsätzen der doppelten Buchführung. Hier: Abweichung vom Umstellungstermin. Die Stadtvertretung hat in ihrer Sitzung am 13. Juli 2009 die Einführung der Doppik mit Wirkung vom 01.01.2012 beschlossen. Voraussetzung hierfür war, dass die Gemeinden des Amtes Selent-Schlesen sich zeitgleich anschließen. Das Projektteam hat jetzt festgestellt, dass dieser Termin nicht zu halten sein wird. Deswegen wurde einstimmig bei 2 Enthaltungen beschlossen, den Termin auf den 01.01.2014 zu verlegen. Stellenplan 2011 Diskussionen gab es zur Stelle Nr. 18 des Stellenplanes. SPD und SWG hatten im Hauptausschuss die Streichung dieser Stelle beantragt und auch mit ihrer Mehrheit beschlossen. Schon im August des letzten Jahres war diese Stelle, die durch den Weggang der StelleninhaSeite 6

berin frei war, mit einer Wiederbesetzungssperre versehen. Der Antrag zur Streichung wurde jetzt in der SV wiederholt. Die Bürgermeisterin wehrte sich gegen diese Stellenstreichung. Die CDU und die FDP unterstützten sie mit der Begründung, dass diese Stelle im Hinblick auf die Einführung der Doppik notwendig sei. SPD, SWG und Bündnis/Die Grünen sahen durch die Streichung die Chance, Einsparpotentiale zu verwirklichen. Durch die Fusion muss es möglich sein, Stellen einzusparen. Mit 15 gegen 7 Stimmen wurde der Antrag auf Streichung der Stelle angenommen. Dem Stellenplan 2011 wurde dann einstimmig zugestimmt. Haushaltsplan 2011 Dem Verwaltungs- und Vermögenshaushalt wurde einschließlich der Veränderungen, die sich aus den Ausschusssitzungen ergeben haben, einstimmig zugestimmt. Der Haushaltsplan für den Verwaltungshaushalt wurde in der Einnahme und in der Ausgabe auf 21.500.600 € und im Vermögenshaushalt auf 3.489.700 € festgesetzt. Unserer Kämmerer, Herr Möller, wird den Haushalt, wie jedes Jahr, genauer erläutern. Kindergärten (DRK und Kirche) DRK: Die SV hat in ihrer Februarsitzung einstimmig beschlossen, den Neubau des DRKKindergartens auf dem Schulgelände nach den Planungen des Architekten Zastrow zu verwirklichen. Frau Leyk teilt mit, dass kein BPlan nötig ist. Der Architekt befindet sich zur Zeit im Urlaub, deswegen können aufgetretene Diskrepanzen nicht geklärt werden. Das kann erst Anfang April geschehen. Kirche: Für diesen Neubau am Kirchenzentrum sind alle Weichen gestellt und Frau Leyk gab bekannt, dass die Finanzierung gesichert sei und eine Zuschusszusage des Kreises vorliegt. Nur die Kindergartenbetriebsvereinbarung zwischen der Stadt und der Kirche fehlt noch. Da sie von der SV abgesegnet werden muss, werde ich voraussichtlich eine zusätzliche Sitzung einberufen, denn die nächste reguläre Sitzung findet erst am 24. Mai statt. Unsere Kinder warten auf den Neubau! Antrag der SPD-Fraktion: 1. Die Stadtvertretung stellt fest, dass mit der in Ziffer 8 der allgemeinen Geschäftsbedin-

Aus dem Rathaus gungen des Stadtmagazins Schwentinental genannten Herausgeberin die Stadt Schwentinental, vertreten durch die Bürgermeisterin, gemeint ist und nicht die Person der Amtsinhaberin. 2. Sie stellt ferner fest, dass sich der ebenfalls in Ziffer 8 enthaltene Begriff der Unzumutbarkeit einer Veröffentlichung von Anzeigen nicht auf politische Aussagen bezieht. Diesem Antrag wurde einstimmig gefolgt. Herr Bartscher regte die Einrichtung eines Redaktionsbeirates an. Über diesen soll im Hauptausschuss beraten werden. Herr Dr. Scholtis wies darauf hin, dass dieser aus rechtlicher Sicht unzulässig sei. Im nichtöffentlichen Teil wurde dem Vorhabengträgerwechsel im Durchführungsvertrag B-Plan 20 (Neubau des Sky-Marktes in der Klingenbergstraße im OT Klausdorf) unter Auflagen zugestimmt. Im Anschluss an den nichtöffentlichen Teil wurde die Öffentlichkeit wieder hergestellt und der eben gefasste Beschluss verkündet. Angelika Lange-Hitzbleck

Aktion saubere Stadt Aktion „Unser sauberes SchleswigHolstein“ 2011

Liebe Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler, die Stadt Schwentinental schloss sich auch in diesem Jahr der landesweiten Aktion „Unseres sauberes Schleswig-Holstein“ am 26. März 2011 an. Bei herrlich sonnigem Wetter wurde in beiden Ortsteilen wieder fleißig Abfall gesammelt und anschließend gemeinsam auf dem Bauhof der Stadt Schwentinental Erbsensuppe gegessen. Beim „Frühjahrsputz“ ist wieder einmal aufgefallen, wie viel mutwillig entsorgter Unrat, wie zum Beispiel Verpackungsmaterialien, Papierreste oder Flaschen sich im Stadtgebiet in Büschen, Hecken, Knicks, an Straßenrändern, Plätzen und Wegen angesammelt hatte. Vieles wird leider mit Absicht aus dem Autofenster geworfen...

Ihr BaufInanzIerer

Ihr Mehrwert: unabhängiger Vergleich Persönliche Beratung Eine Anfrage – Hausbanken und Internetbanken im Vergleich Einbindung öffentlicher Fördermittel Individuelles Finanzierungskonzept Anschlussfinanzierung frühzeitig sichern Keine Gebühren und Kosten Was kann ich mir leisten?

rt erorientie h c u ra b r e v ig n a b h ä ng bankenu tGI finanzpartner Gmbh & Co. KG unabhängige finanzmakler

Bahnhofstraße 28 · 24223 Schwentinental tel.: 04307 - 82 49 80 Hermannstraße 10 · 20095 Hamburg tel.: 040 - 3 99 99 06-20 [email protected]

www.tgi-partner.de Seite 7

Aus dem Rathaus Wie in den letzten Jahren auch, war der Ostseepark von der Verschmutzung her wieder ein trauriger Anblick. Keiner der dort ansässigen Firmen hatte sich bereit erklärt, Abfall zu sammeln, obwohl gera-

de das Gewerbegebiet es dringend nötig hätte. Ich möchte daher alle Firmen dazu aufrufen, sich im nächsten Jahr an der Müllsammel-Aktion zu beteiligen. Es dürfte doch auch im Inter-

esse der ansässigen Betriebe liegen, dass das Gewerbegebiet sich in einem Zustand befindet, in dem sich die Kunden wohl fühlen und gerne wieder kommen. Ferner bitte ich die Firmen darum, für den Abfall geschlossene Container zu verwenden und darauf zu achten, dass diese auch dauerhaft verschlossen gehalten werden, damit Verpackungen, Kartons, Papier etc. bei Wind nicht durch die Gegend wehen können. Bedanken für die Mithilfe möchte ich mich bei Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und Vereinen und Verbänden, Schülerinnen und Schülern der GHS Raisdorf sowie der Astrid-LindgrenSchule, Bürgerinnen und Bürgern, Mitgliedern der städtischen Gremien sowie Mitarbeitern der Verwaltung. Ich würde mich freuen, wenn sich im nächsten Jahr wieder mehr fleißige Helferinnen und Helfer an der Aktion beteiligen würden. Ihre Julia Kägbein, Amt für Stadtentwicklung, Bauwesen und Umwelt

Sitzungsplanung für Mai 2011 Im Monat Mai 2011 werden voraussichtlich nachfolgende Sitzungen der städtischen Gremien stattfinden: 02.05.2011, 17.30 Uhr, Kleingartenausschuss 19.05.2011, 19:00 Uhr, VHS-Beirat 05.05.2011, 19.00 Uhr, Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales 09.05.2011, 19.00 Uhr, Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen 10.05.2011, 19.00 Uhr, Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften 16.05.2011, 19.00 Uhr, Hauptausschuss 23.05.2011, 19.00 Uhr, Ausschuss für Bauwesen 24.05.2011, 19.00 Uhr, Stadtvertretung Die öffentlichen Bekanntmachungen der Tagesordnungen finden über das Internet unter www. schwentinental.de statt, die Ostholsteiner Zeitung der Kieler Nachrichten weist einen Tag vor der Sitzung auf diese hin. Tagesordnungen können auch den 2 Bekanntmachungskästen vor dem Rathaus und dem Bürgerhaus entnommen werden. Interessierte Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Schwentinental können die Beschlussvorlagen der Stadtverwaltung zu den in öffentlicher Sitzung zu behandelnden Tagesordnungspunkten - soweit sie erstellt sind - bei der Protokollführerin bzw. dem Protokollführer des jeweiligen Ausschusses oder der Stadtvertretung, die auf der Einladung genannt sind, einsehen. Seite 8

Aus dem Rathaus Die Gleichstellungsbeauftragte berichtet: Geringfügige Beschäftigung Information über Minijobs bis 400 € im Monat Minijobs gibt es überall. Bundesweit waren 2010 rund 6,8 Millionen Minijobs gemeldet. 4,3 Mio. hiervon werden von Frauen ausgeübt. In Schleswig-Holstein waren 240.654 geringfügige Beschäftigungsverhältnisse gemeldet. Der Informationsbedarf über die Regelungen der Minijobs ist weiterhin sehr groß. Um über die aktuelle Rechtslage umfassend, zuverlässig und allgemein verständlich zu informieren, hat die Landesarbeitsgemeinschaft der hauptamtlichen kommunalen Gleichstellungsbeauftragten / Frauenbeauftragen Schleswig-Holstein und die Landesarbeitsgemeinschaft der Beratungsstellen Frau und Beruf Schleswig-Holstein die Broschüre „Geringfügige Beschäftigung, Information über Minijobs bis 400 € im Monat“ herausgegeben. Die Broschüre hat den rechtlichen Stand vom 01.01.2011; aktuelle Tarifverträge und Mindestlöhne, soweit sie bei Minijobs von Bedeutung sind, sind berücksichtigt. Ebenso die Neuregelung beim Elterngeld. Die Broschüre wendet sich an Frauen, die in einem Minijob arbeiten, doch werden auch Männer und Arbeitgeber und Arbeitgeberinnen nützliche Informationen erhalten. Die Herausgeberinnen erhoffen und wünschen sich, Ihnen hierdurch Informationen zu liefern, die es Ihnen ermöglichen, sich einen Weg durch den Dschungel der unübersichtlichen Vielfalt der Vorschriften und Gesetze zu bahnen, die gerade die Minijobs betreffen. Falls Sie an dieser Broschüre Interesse haben, wenden Sie sich gerne an mich, damit ich Ihnen ein Exemplar kostenfrei zur Verfügung stellen kann. Sie erreichen mich von Montag bis Freitag, 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr, im Rathaus der Stadt Schwentinental unter der Rufnummer 04307/811120 oder können mir unter petra. [email protected] eine Email schicken. Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühling und bleiben Sie gesund. Petra Finkeldey, Gleichstellungsbeauftragte

Klausdorfer Hof Hotel - Saal - Restaurant Schwentinestrasse 2 – 24222 Schwentinental Tel: 0431-7299100 Mittagstisch (Hauptgang + Dessert) von 11:30-14:00 Uhr - Preis: 6,50€ Di, 03.05 Suppe, Putenrollbraten, Orangensauce, Buttermöhrchen, Semmelknödel, Dessert Mi, 04.05 Geschmorte Rippchen, Rahmsauce, grüne Bohnen, Kräuterkartoffeln, Dessert oder Ofenkartoffel mit Gemüse und Sourcream, Dessert Do, 05.05 Zigeunerschnitzel, Paprikasauce, Krautsalat, Pommes Frites, Dessert Fr, 06.05 Eingelegter Brathering und Matjesfilet, Hausfrauensauce, Bratkartoffeln, Dessert Sa, 07.05 Nürnberger Rostbratwürstchen, Sauerkraut, Kartoffelpurée, Dessert Di, 10.05 Suppe, Kalbsfrikassee, Erbsen, Reis, Des Mi, 11.05 Burgunderbraten, Apfelrotkohl, Kartoffelkloß, Dessert oder Gemüselasagne mit grünem Salat, Dessert Do, 12.05 Gebratene Hähnchenkeule, Jus, Erbsen und Wurzeln, Kräuterkartoffeln, Dessert Fr, 13.05 Rotbarschfilet gebraten auf Gemüse, Tomatensauce, Zitronenreis, Dessert Sa, 14.05 Currywurst ,Pommes, Krautsalat, Dessert Di, 17.05 Suppe, Rahmgulasch mit Pilzen und Butternudeln, Dessert Mi, 18.05 Grillhaxe, Apfelrotkohl, Kartoffelkloß, D oder Salatteller m. ger. Putenbrust, Baguette, Des. Do, 19.05 Hacksteak mit Zwiebelsauce, Wurzelgemüse, Kartoffelstampf, Dessert Fr, 20.05 paniertes Schollenfilet, Remoulade, Kartoffelsalat, Dessert Sa 21.05 Kalbsleberstreifen, Rahmsauce, Champignons, Reis, gem. Salat, Dessert Di, 24.05 Suppe, Jägerklopse, Pilzsauce, Bohnen, Petersilienkartoffeln, Dessert Mi, 25.05 paniertes Kotelette, Jus, Blumenkohl, Kartoffelkroketten, Dessert oder Spiegeleier mit Bratkartoffeln, Salatbeilage, Dessert Do, 26.05 Hausmacher Kohlroulade, Specksauce, Petersilienkartoffeln, Dessert Fr. 27.05 Seelachsfilet gebraten auf Bechamelkartoffeln, Gurkensalat, Dessert Sa, 28.05 Cordon bleu (Pute) mit Schinken u. Käse gefüllt, Erbsen, Kartoffelbällchen, Dessert Di, 31.05 Suppe, Putengeschnetzeltes, Pilzrahmsauce, Gemüse, Kroketten, Dessert BRUNCH (16,50 €p.P.) 01.Mai, 21.Mai, 05.Juni, 19.Juni (Beginn 11:00h) !!! !!! !!! EINSCHULUNGS-BUFFET !!! am 17. August, 12,90 €p.P. , ABC-Schüler frei weitere Infos: www.klausdorfer-hof.de

Seite 9

Aus dem Rathaus Stress - Steinzeit trifft Moderne....?!

Die Gleichstellungsbeauftragte lädt ein... Liebe Schwentinentaler Bürgerinnen und Bürger! Fast jeder klagt heutzutage über Stress. Stressbedingte Erkrankungen nehmen ständig zu. Ebenso aber auch die Ratgeber für den Umgang mit Stress. Was ist Stress wirklich? Ist Stress immer nur schädlich? Gibt es guten Stress? Welche Folgen kann Stress haben? Und was hilft wirklich im Umgang mit Stress? Und vor allem: was hat Stress mit Steinzeit zu tun? Antworten auf diese und andere Fragen zum Thema Stress erhalten Sie am 20.Mai 2011 in der Zeit von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Großen Bürgersaal des Rathauses, TheodorStorm-Platz, 24223 Schwentinental. Referentin wird die Diplom-Psychologin Andrea Schonegger sein, die sich professionell mit diesem Thema beschäftigt. Andrea Schonegger ist Dozentin an der Verwaltungsakademie Bordesholm und hat Lehraufträge an der Fachhochschule Altenholz. Sie leitet Seminare und arbeitet darüber hinaus selbständig in ihrer Praxis für Coaching und Jobsupport als Coach und Mediatorin (andrea schonegger, www.praxisfuer-coaching-und-job-support). Ich habe Frau Schonegger schon selbst an der Verwaltungsakademie als Dozentin zu diesem Thema kennengelernt und würde mich sehr freuen, wenn ich Sie zu diesem sehr interessanten und lehrreichen Vortrag begrüßen könnte. Der Vortrag ist für Sie kostenfrei, es wäre jedoch hilfreich, wenn Sie sich vorher bei mir

anmelden, damit ich Frau Schonegger die Teilnehmerzahl übermitteln kann. Sie erreichen mich im Rathaus montags bis freitags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr unter der Rufnummer 04307 811120 oder schicken mir eine e-mail unter [email protected] Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Petra Finkeldey, Gleichstellungsbeauftragte

Projekt jugend- & seniorengerechte Stadt Schwentinental Es geht weiter!

Treffen am 31. März 2011 im Jugendhaus ‚neue Heimat’, OT Klausdorf. Hi, Jugend, liebe Seniorinnen und Senioren in Schwentinental, in regen Diskussionen konnte die Projektgruppe ‚JuSen’ ihre generationenübergreifenden Anliegen zusammen mit neu hinzugekommenen, interessierten Gästen inhaltlich genauer definieren und ihre Projektarbeit damit festigen. Als Ergebnis der Arbeit von Januar bis März berichteten Herr Hildebrandt (Jugendpfleger) und Frau Schmidt-Lassen (Seniorenbeirat) von zwei generationenübergreifenden Projekten, die in den Sommerferien im Rahmen der Ferienpassaktionen stattfinden können. (Eine genaue Vorstellung der Projekte entnehmen Sie bitte der Juni-Ausgabe des Stadtmagazins und weiterer ‚Werbung’.) Die Gespräche zum TOP Fortsetzung der Projekt-

Fahrschule Rolf Marr

n!!! erie f r e uf Ost ha n auc euge ien, e B: öglich! r n e z e s f s r m ild ahr en ste s Kla hen n! r b ikf b Wi omat d ge tunde n, O sivkur i Woc 11 e i 1 n r s t Au ausu ungs rfe Inten in dre 05.20 4.201 ste 0 . ch . s n 6 O i i 3 0 e ffr m 1 4.sch Au rer 15.0 bis zu Füh g un eld Anm .

www.Fahrschule-Marr.de

Bürozeiten: Mo + Mi 16.30 Uhr - 18.30 Uhr Di + Do 17.00 Uhr - 18.30 Uhr Südring 36, 24222 Schwentinental Tel.: 0431 / 799 2 788 Mobil: 0172 / 51 59 164 Seite 10

Aus dem Rathaus arbeit bewegten sich zunächst um Grundsätze, die beachtet werden müssen, um nachhaltige Verständigung zwischen Jung und Alt entstehen zu lassen: Mit einer klaren Beschreibung der Aktion/des Projektes wollen wir das Interesse wecken zu lernen, mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam zu arbeiten. Das anschließende Sammeln von Ideen und Themen machte Spaß, da es an Vorschlägen nicht mangelte. Folgende Themen sollen – zunächst - intensiv betrachtet werden, da Projektleiter (Kern-Player) gefunden werden konnten: - Stadtmodell: Was ist eine jugendgerechte Stadt? Wie soll Schwentinental für MICH (in 30 Jahren) aussehen? - Familienhilfe: Begleitung im Alltag – auf Gegenseitigkeit? - Weltkindertag: Enkel und Großeltern erfinden eine Mini-Olympiade. Wer Lust hat, zu einem dieser Themen Ideen beizusteuern oder daran mitzuarbeiten, wende sich bitte an eine der folgenden Adressen: Tim. [email protected] oder [email protected], oder I. SchmidtLassen – 04307/5145. Wir geben Ihr Anliegen weiter. Die nächste Sitzung der Projektgruppe findet am 07.06.2011 um 18.00 Uhr im Jugendhaus, OT Raisdorf, Bahnhofstraße statt. Dann werden die ersten ‚Denk- und Planungsmodelle’ zu o.g. Themen bereits vorgestellt. Interessierte sind willkommen! See you, bye, tschau, und auf bald! Herzlichst, für die Projektruppe, Ilse Schmidt-Lassen

Theater unter´m Dach Theater, Theater, der Vorhang geht auf ...

mit diesem bekannten Refrain beginnt alljährlich am Freitag anlässlich der Klausdorfer Festtage gegen 21 Uhr unsere Show auf dem Dorfplatz in Klausdorf. Schon heute, da wir mitten in den Vorbereitungen stecken, freuen wir uns schon wieder darauf mit unserem Publikum einen stimmungsvollen, kultigen Abend

zu verbringen – vollgepackt mit bekannten Oldies und Hits. Aber auch die Pläne für die neue Spielsaison kommen ins Rollen und es wäre schön, dabei die eine oder andere Verstärkung

auf oder hinter der Bühne zu erhalten. Neugierig geworden oder Lust bekommen, unser Team kennenzulernen? Dann rufen Sie doch einfach einmal an oder schauen Sie an einem unserer Probenabende vorbei. Wir heißen Sie herzlich willkommen! Ihr Theater unter’m Dach Kontakt: Liesel Jacobsen: Tel. 0431/791869, Norbert Holst: Tel. 0431/7993467. Probenabend: jeweils donnerstags von 19.30 – 22.00 Uhr, Dachboden Jugendhaus Klausdorf, Dorfstraße

VHS Raisdorf Spaziergänge durch die Raisdorfer Krötenteiche

Die VHS Raisdorf schließt ihre öffentlichen Vorträge in diesem Semester mit zwei Veranstaltungen im Mai ab. Am Dienstag, dem 3. Mai informieren die Rechtsanwälte Dr. Frieder Henf und Anke Bentzien über juristische Fragen bei Alter und Krankheit. Üblicherweise glauben Ehepartner oder Familienangehörige, dass sie sich automatisch gegenseitig vertreten können. Oft ist das allerdings nicht möglich und mit etlichen Problemen behaftet. Das ist oft gar nicht möglich, denn Gerichte können bei anhaltender Handlungsunfähigkeit eine Betreuung von außen einsetzen. Über sinnvolle Vorsorge in rechtlicher Weise will diese Veranstaltung Seite 11

Aus dem Rathaus mit Ratschlägen und Hilfen am 3.5.2011 um 20 Uhr im Bürgersaal des Rathauses informieren. Für Samstag, den 21. Mai von 14.30 bis 16 Uhr stehen die Raisdorfer Krötenteiche auf dem VHS-Programm. Ernst-August Schulz vom „Komitee gegen den Vogelmord“ will zu einem Spaziergang durch das Gebiet der Krötenbteiche am Rönner Weg einladen. Er fragt: „Was ist da eigentlich los?“ und will demonstrieren, wie heimische Pflanzen und Tiere in den vier

tag, dem 4. Juni von 9.30 bis 17 Uhr im VHSPavillon teilnehmen. Es findet dann nämlich ein „Bob-Ross-Blumenkurs=Sonnenblumen“ statt. Anmeldungen können über Tel. 04307/6185, Fax 04307/7748 oder per E-Mail [email protected] schwentinental.de erfolgen. Dr. W. Neve

Astrid Lindgrenschule Klausdorf Schwentinentaler Grundschulen machen ihre Schüler und Schülerinnen stark

Krötenteichen und ein Stück weiter in den drei Gewässern der „Neddelwisch“ geschützt werden. Er hat sich da einiges im letzten Winter in diesen Gegenden getan. Es mussten Hunderte von Metern auf den Knick gesetzt werden, wobei auch schweres Gerät eingesetzt wurde. Auch die Materialhütte musste repariert und wieder instand gesetzt werden. Teilnehmer der Führung durch Herrn Schulz können gegebenenfalls Eisvögel, Kormorane, Reiher, Nilgänse, Moorfrösche oder Erdkröten aus nächster Nähe beobachten. Die Veranstaltung ist gebührenfrei. Aber die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen begrenzt. Deshalb ist eine vorherige Anmeldung im Büro der VHS Raisdorf im Schulzentrum (montags und dienstags von 14 bis 16 Uhr, donnerstags von 14 bis 18 Uhr -- Telefon 04307/6185) unbedingt erforderlich. Treffpunkt für die Führung ist am Schaukasten bei den Krötenteichen im Rönner Weg hinter dem Reiterhof Saggau am 21.5. um 14.30 Uhr. Bei schlechtem Wetter sollten Regenkleidung und bei matschigem Untergrund auch Gummistiefel getragen werden. Wer sich für Malkunst interessiert, kann übrigens noch vor dem neuen Semester an einem Intensivkurs am SamsSeite 12

Die Grundschule Schwentinental und die Astrid-Lindgren-Grundschule führten an ihren Schulen ein Präventionsprojekt gegen Formen von sexualisierter Gewalt durch. Im Rahmen dieses Projektes wurde vom Präventionsbüro PETZE in den Räumlichkeiten der Grundschule Schwentinental eine Wanderausstellung angeboten. Diese trug den Titel „Echt Klasse – Spielstationen zum Starksein“ und richtete sich an die Schüler und Schülerinnen beider Grundschulen. Die Ausstellung fand vom 01.03.-22.03.2011 statt und wurde mit großem Erfolg von Schwentinentaler Grundschülern und Grundschülerinnen, Lehrern und Lehrerinnen sowie vielen interessierten Eltern besucht. Die Ausstellung ermöglichte es Mädchen und Jungen, sich spielerisch und handlungsorientiert mit den Präventionsprinzipien auseinanderzusetzen. Ferner wurden sie in kindgerechter Form im Nein-Sagen bei sexuellen Belästigungen gestärkt. Hierfür lernten die Kinder, Gefühle ernst zu nehmen und sie auszudrücken, ihre Grenzen zu erkennen und zu schützen, und dass sie sich im Bedarfsfall Hilfe holen können. Die Schüler und Schülerinnen wurden so in ihren Kompetenzen und in der Wahrnehmung und Durchsetzung ihrer Rechte gestärkt. Den Lehrkräften und Eltern zeigte die Ausstellung Möglichkeiten auf, wie sie in ihrer täglichen Erziehung präventiv gegen Formen von sexualisierter Gewalt wirken können. Zuvor nahmen die Lehrkräfte beider Schulen an einer lehrerinternen Fortbildung teil, die sie zusätzlich

Im Kieler Umland zu Hause

überhaupt einen Schnupperangebot! Wenn Sie überlegen, ob Sie ngebot genau das ppera Schnu unser ist , wollen tragen beauf Makler Herz und Nieren auf lang en Woch Richtige für Sie: Testen Sie uns 8 rbeit fortsetzen mena Zusam die Sie ob dann, Sie und entscheiden Sie uns an! rufen oder Büro wollen. Besuchen Sie uns in unserem

Reimer Eickmeier, Immobilienmakler

Laboe (04343) 49 48-0 . Strandstraße 10

auf dieses Thema vorbereitet hatte. Die Eltern erhielten die Möglichkeit, an einem Elterninformationsabend teilzunehmen, der von der Kinder- und Jugendpsychologin Frau Linke vom Kinderschutzzentrum Kiel referiert wurde. Die Veranstaltung wurde sehr gut besucht, es nahmen ca. 70 interessierte Elternteile daran teil. Ein großer Dank gebührt der Förde Sparkasse, der Apotheke am Rathaus – Inhaber Jörg Sörensen und Herrn Dr. Volker Schuldt, die die Wanderausstellung für die Schüler und Schülerinnen sponsorten. Helena Kühl, Schulsozialarbeiterin

Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule Schule braucht Unterstützung

In den Zeiten notorisch knapper Kassen in den Kommunen sind Kindergärten, Vereine und Schulen immer mehr angewiesen auf die Unterstützung von Privatpersonen und Wirtschaft. Dies ist auch an der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule in Schwentinental nicht anders. Arbeitsgemeinschaften können nicht oder nur schlecht ausgestattet stattfinden, der Pausenhof entspricht nicht den Anforderungen der Schülerinnen und Schüler, Fachräume bedürfen einer Auffrischung. Diese Liste ließe sich beliebig fortführen. Um die Schule bei außerschulischen Aktivitäten und der Ausstattung

www.ostseemakler.de

Aus dem Rathaus

mit zusätzlich benötigten Material und Geräten unterstützen zu können, soll ein Förderverein gegründet werden, der Spenden sammeln und selbst bei Veranstaltungen in der Stadt aktiv werden will. Zur Gründungsveranstaltung des Fördervereins lädt der Vorsitzende des Schulelternbeirates der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule, Marcus Schlotfeldt, für den 11. Mai 2011 um 19.30 Uhr in die Cafeteria der Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule, Zum See 15, 24223 Schwentinental/OT Raisdorf, ein. Angesprochen sind natürlich insbesondere die Eltern der Schülerinnen und Schüler, aber auch interessierte Einwohner Schwentinentals und Unternehmen aus der Region.

Freie Bootsliegeplätze An alle Freunde des Wassersports, es gibt noch freie Bootsliegeplätze!

Die Stadt Schwentinental unterhält auf dem Gelände des Erholungs- und Freizeitzentrums Schwentinepark / OT Raisdorf ein Bootshaus mit Einer- und Zweierliegeplätzen. Diese Plätze können für einen monatlichen Mietzins i.H.v. 4,20 Euro angemietet werden. Nähere Auskünfte erteilt die Stadtverwaltung Schwentinental, Frau Julia Kägbein, Tel.: 04307/811-118 oder per E-Mail: [email protected] Seite 13

Aus dem Rathaus Stadtbücherei Klausdorf Veranstaltungen

für Kinder von 3 bis 7 Jahren, 6. Mai 2011, 16.00 Uhr

Neuzugänge Romane Beckett, Simon: Tiere Nigel ist zwar nicht besonders klug, aber er hat einen Job und Freunde. Unter dem ehemaligen Pub seiner Eltern ist ein Keller, in dem Nigel seine speziellen „Mitbewohner“ hält … Deaver, Jeffery: Nachtschrei Die Polizistin McKenzie wird zu einem Ferienhaus gerufen, in dem ein Doppelmord geschehen ist. Sie ahnt nicht, dass sich außer der Zeugin auch die Täter noch dort befinden… Franz, Andreas: Teufelsleib In Offenbach wird eine Hausfrau tot aufgefunden. In ihrer Hand hält sie einen Olivenzweig, in ihrem Mund findet man eine Olive und eine Taubenfeder. Schon bald stößt Kommissar Brandt auf ein Geheimnis der Toten. Grossman, Paul: Schlafwandler Berlin, 1932: In der Spree wird eine Frauenleiche gefunden, deren Beine unterhalb der Knie abgetrennt und verkehrt herum wieder angenäht wurden. Inspektor Kraus ermittelt, dass noch mehr Frauen nach einer Hypnose verschwanden, um als Versuchsobjekte medizinischer Experimente zu dienen. Harvey, Samantha: Tage der Verwilderung Unter dem Eindruck der Alzheimer-Krankheit versucht Jake, die Geschichte seiner Familie aus Erinnerungen zu rekonstruieren. Hayder, Mo: Verderbnis Als an einem Novemberabend die 11-jährige Martha von einem Supermarktparkplatz entführt wird, beginnt für Inspector Caffery ein Wettlauf gegen die Zeit. Krauss, Nicole: Das grosse Haus Geschichten um einen Schreibtisch, der Schicksale begleitet und Geheimnisse birgt, vom Vertriebensein, von Liebe und Einsamkeit. Lavender, Will: Tödlicher Gehorsam Ein Professor überrascht seine Studenten mit Seite 14

einem Rätsel zum Thema „Logisches Denken“. Sollten die Studenten mit Hilfe von Logik und einzelnen Hinweisen es nicht schaffen, innerhalb von 6 Wochen ein Mädchen zu finden, wird sie ermordet. Doch was ist Realität? Noel, Alyson: Das Mädchen im Licht – Riley Eine neue Reihe von „ Evermore“. Oelker, Petra: Die Nacht des Schierlings Hamburg im Herbst 1773: Konditormeister Hofmann wird tot gefunden. Ein neuer Fall für die Komödiantin Rosina und Weddemeister Wagner. Rushdie, Salman: Luka und das Lebensfeuer

Luka ist der jüngste Sohn des Geschichtenerzählers Raschid. Nach einem Zirkusbesuch verflucht Luka den Direktor, weil dieser so grausam zu den Tieren ist. In dieser Nacht bricht ein Brand im Zirkus aus, und der Zirkusdirektor schwört Rache. Sauer, Beate: Die Schwertkämpferin Im 13. Jahrhundert arbeitet eine junge Frau als Heilkundige in einem Kloster und trifft dort auf einen Gefolgsmann von Kaiser Friedrich II., der einer Verschwörung in kirchlichen Kreisen auf der Spur ist. Silva, Daniel: Gotteskrieger Ein insgeheim für den Mossad tätiger Soziologieprofessor und Terrorismusforscher wird in Amsterdam umgebracht, Gabriel Allon soll brisante Materialien beseitigen. Doch dann kommt er einer islamistischen Terrorzelle auf die Spur. Singer, Angelika: Die Hilligelanders – Piraten der Nordsee Bis ins 16. Jahrhundert lebten die „Hilligelanders“ (Helgoländer) im Winter auf dem Festland in Ording und im Sommer auf der Insel Helgoland. Die Hillegelanders waren wohlhabender als die Ordinger, und so wurde der Reichtum mit dem Teufel in Verbindung gebracht ... Winter, Katharina: Puppentod Bei einem Tauchurlaub trifft der Millionärssohn Michael seine große Liebe Lisa. Aber er muss erkennen, dass er nur Teil ihres Plans ist, um die brutalen Taten seines Vaters zu rächen. Wir hier im Norden – Handbuch für Norddeutsche Was bedeutet der Ausruf „Fofftein!“. Wie war das mit der überdachten A7 und was geht in Wacken ab? Es bleiben keine Fragen offen.

Aus dem Rathaus Yrsa Sigurdardóttir: Feuernacht Seit Jahren sitzt Jakob, ein junger Mann mit Down-Syndrom, wegen Brandstiftung im Gefängnis. Die Anwältin Gudmundsdóttir sagt zu, den Fall zu überprüfen. Schnell stößt sie auf Ungereimtheiten. Hörbücher Schöönheit vergeiht, Hektar besteiht / Ina Müller. – 1 CD Ein Traum von einem Schiff / Christoph M. Herbst. – 1 MP3-CD Uwes letzte Chance / Jan Weiler. – 1 CD DVD Stadt Schwentinental – Fusionsfeier am 1. März 2008 / Film AG Klausdorfer Jugend Sachbücher Biografien Joseph Goebbels / Peter Longerich Julian Assange : der Mann, der die Welt verändert / Carsten Görig Winter im Herzen : meine Kindheit zwischen Hoffnung und Heim / Marianne Döring Erlebnisbericht Der Tag, an dem uns Vater erzählte, dass er ein DDR-Spion sei / Thomas Raufeisen Feste & Gäste Passende Worte für jede Gelegenheit (Duden) Geschichte Ägypten : die Welt der Pharaonen Handarbeit Freche Maschen / Annette Danielsen Lernhilfen Lyrik und Gedichtinterpretation / Frank Becker (Abiwissen Deutsch) Ratgeber Aufgeklärt! Mit Kindern über Liebe und Sexualität sprechen / Laura Berman Küchentipps von A-Z (Dr. Oetker) Reiseberichte und Reiseführer Ab ins Wochenende! Die 25 schönsten Ziele in Norddeutschland / Elke Frey Kroatien / Dietrich Höllhuber Schleswig-Holstein Kiel-Lexikon / Doris Tillmann Sport Frauenfußball von A-Z / Ronny Galcynski Jugendbücher Bradley, Alan: Flavia de Luce - Mord ist kein Kinderspiel, Krimi ab 13 Jahren Cashore, Kristin: Die Flammende, Fantasy

Hall, Megan K.: Sisters of Misery, Thriller Kinderbücher Boehme, Julia: Connie rettet die Tiere, Dietl, Erhard: Die Olchis und die Teufelshöhle Knister: Hexe Lilli und der geheimnisvolle Flaschengeist Suki, ab 6 Jahren Ollmark, Lena: Geisterschiff Vallona Ondracek, Claudia: Die Bolzplatz-Band macht das Spiel!(Silbenmethode), ab 6 Jahren Rahn, Sabine: Lissi und der Zoo-Geburtstag, (Zu zweit leichter lesen lernen), ab 6 Jahren Rieckhoff, Sibylle: Die Schulvampire, 2. Carlo und der Fledermauszauber, 3. Höhlenspuk und Knoblauchduft, ab 7 Jahren Schmid, Thomas: Die wilden Küken – Endlich Ferien!, ab 10 Jahren Hörbücher für Kinder Alles über Dinosaurier Benjamin Blümchen und die Spaßmaschine Die drei ??? – Zwillinge der Finsternis Gespensterjäger in großer Gefahr / Cornelia Funke Hexe Lilli – Die Reise nach Mandolan. – Das Originalhörspiel zum Film Ich komme in die Schule Kleiner Eisbär wovon träumst du? / Hans de Beer Das Hörbuch vom kleinen Raben Socke / Nele Moost Sachbücher für Kinder Berühmte Entdecker (Frag doch mal die Maus) Mein erstes Backbuch + Kochbuch (Die Maus) Unsere Erde (Frag doch mal die Maus) PC-Spiele für Kinder Prinzessin Lillifee. – Lernspiel bis 8 Jahren Bilderbücher Oh, Oh, Oktopus / Elle van Lieshout Wer bist denn du? / Karl Rühmann Weltall zum Anfassen

Stadtbücherei Raisdorf Neuvorstellungen Kinderbücher und Jugendromane Ende, Michael: Alles Gute zum Geburtstag, Jim Knopf!, Bilderbuch Seifert, Jochen: LKW, Bagger und Traktoren. Seite 15

Aus dem Rathaus Ein ‚Was-ist-was’ – Sachbuch Boie, Kirsten: King-Kong, das Glücksschwein. Für Leseanfänger aus der Reihe ‚Sonne, Mond und Sterne’ Erlhoff, Kari: Die drei ??? und der Meister des Todes, Krimi Andreas, Vincent: Bibi Blocksberg – Wirbel in der Sportstunde, Für Leseanfänger Bodmer, Anna-Maria: Das große Witzebuch. 1000 Witze Funnell, Pippa: Rettung für Silberfuchs, Spannende Geschichte aus der Reihe ‚Die Pferdeflüsterin’ Chapman, Linda: Freundschaftszauber, Fantasy-Geschichte mit Laura und ihrem Pony Sternenschweif Stine, R.L.: Die telepathischen Zwillinge. Die Zwillinge Jillian und Jackson erhalten einen elektrischen Schlag und sind danach völlig verändert Cast, P.C.: Gejagt. Neues Vampir-Abenteuer um das ‚House of Night’ Was-ist-was: Indianer. Hörspiel-CD Was-ist-was: Eisenbahn. Hörspiel-CD Minte-König, Bianka: Schulhofküsse & andere Katastrophen, Hörspiel-CD Wolf, Stefan: Ein Fall für TKKG – Schock im Schnee, Hörspiel-CD Blanck, Ulf: Die drei ???-Kids – Rettet Atlantis. Hörspiel-CD Brain-Trainer: Denksport für Schnellchecker. CD-ROM Die Pfefferkörner: Staffel 7–Folge 79-91, DVD Blyton, Enid: Hanni & Nanni, DVD Was-ist-was: Ernährung, DVD Romane, Hörbücher und DVDs Evers, Horst: Für Eile fehlt mir die Zeit. Humorvolle Betrachtungen des Abenteuers ‚Alltag’. Spiegel-Bestseller McFadyen, Cody: Der Menschenmacher, 20 Jahre nach dem Mord an seinem Entführer träumt der inzwischen erfolgreiche Schriftsteller David noch immer von der Tat, als die Vergangenheit zurückkehrt. Lorentz, Iny: Die Ketzerbraut, Historischer Roman um das abenteuerliche Leben Vevas, Tochter eines Münchner Kaufmanns, der sie möglichst schnell mit einem jungen Mann verSeite 16

heiraten will der heimlich den Lehren Luthers anhängt. Beckett, Simon: Verwesung. Obwohl Jerome Monk drei Morde gestanden hat, wird bald das erste Opfer in den Sümpfen von Dartmoor gefunden. Gricksch, Gernot: Das Leben ist nichts für Feiglinge. Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau muß sich Markus allein um seine 15-jährige Tochter kümmern, die bisher alles mit ihrer Mutter besprochen hat und in ihrer Trauer niemanden an sich heranlässt. Brown, Sandra: Süßer Tod. Ohne Erinnerung wacht die Journalistin Britt Shelley neben dem toten Polizisten Jay Burgess in dessen Bett auf Bradley, Marion Zimmer: Das Schwert von Avalon. Fantasy-Roman Dahl, Arne: Opferzahl. Nach einem Bombenanschlag auf die U-Bahn in Stockholm gerät eine islamistische Vereinigung ins Visier der Polizei bis deren Mitglieder systematisch ermordet werden. Birbaek, Michel: Das Beste zum Schluss. Mads führt ein recht unkonventionelles Familienleben bis er Eva begegnet, in die er sich Hals über Kopf verliebt Tursten, Helene: Der im Dunkeln wacht. Zehnter Fall für Kommissarin Irene Huss aus Göteborg Heldt, Dora: Kein Wort zu Papa. Hörspiel-CD Lorentz, Iny: Die Wanderhure. DVD Douglas, Michael: Wall Street – Geld schläft nicht. DVD + BlueRay Regener, Sven: Herr Lehmann. DVD Sachbücher Mika, Bascha: Die Feigheit der Frauen. Rollenfallen und Geiselmentalität – eine Streitschrift wider den Selbstbetrug. Spiegel-Bestseller Goldmann, Melanie: Das große Buch der Naturkatastrophen. Gloß, Andrea: Ofengerichte von A – Z. Von Apfel-Lasagne bis Zucchini-Cannelloni Frey, Elke: Ab ins Wochenende. Die 25 schönsten Ziele in Norddeutschland Domscheit-Berg, Daniel: Inside WikiLeaks. Meine Zeit bei der gefährlichsten Website der Welt. Prünte, Thomas: Vom Sinn schlechter Laune. Warum es gut tut, sich schlecht zu fühlen

Aktuelles Schwentinentaler Veranstaltungskalender für Mai 2011 So Mo Di Di Di Di Mi Mi Do Do Do Fr Mo Di Mi Mi Do Do Fr Fr Mo Di Mi Do Do Fr Sa Sa Mo Mo Di Mi Do Do Do Do Do Mo Di Di Mi Mi Do Do Do Sa

1.5 2.5 3.5 3.5 3.5 3.5 4.5 4.5 5.5 5.5 5.5 6.5 9.5 10.5 11.5 11.5 12.5 12.5 13.5 13.5 16.5 17.5 18.5 19.5 19.5 20.5 21.5 21.5 23.5 23.5 24.5 25.5 26.5 26.5 26.5 26.5 26.5 30.5 31.5 26.4 27.4 27.4 28.4 28.4 28.4 30.4

10:00 15:00 15:00 18:30 19:00 20:00 15:00 17:00 13:00 15:00 19:00 15:00 15:00 15:00 15:00 15:00 10:00 19:00 16:00 17:00 15:00 15:00 15:00 15:00 19:00 20:00 00:00 00:00 15:00 15:30 15:00 15:00 10:00 15:00 15:00 19:00 19:00 15:00 15:00 15:00 14:30 15:00 10:00 15:00 19:00 19:30

Eröffnung Freibadsaison DRK Raisdorf Kartenspielen AWO Bürgertreff Jahreshauptversammlung DRK OV Raisdorf e.V. Raisdorfer Akkordeonclub Treffen VHS Raisdorf Rechtlich Vorsorgen bei Alter AWO Raisdorf Spielenachmittag SHHB Café Kino Helga Hanemann Schöneiche Halbtagesfahrt nach Sierhagen SoVD Raisdorf Klönen und Spielen Siedlerbund Spielenachmittag Seniorennachmittag-Plattdeutsche Geschichten DRK Raisdorf Kartenspielen AWO Bürgertreff Seniorenbeirat AG der Seniorenbeiräte AWO Raisdorf Spielenachmittag AWO Literaturtreff Raisdorfer Akkordeonclub Treffen AWO Offenes Singen Seniorenandacht DRK Raisdorf Kartenspielen AWO Bürgertreff AWO Raisdorf Spielenachmittag SoVD Raisdorf Klönen und Spielen Raisdorfer Akkordeonclub Treffen Marinekameradschaft Bordabend DRK Klausdorf Tanzfest VHS Raisdorf Spaziergang mit E.A. Schulz DRK Raisdorf Kartenspielen DRK Klausdorf, Blutspende bis 19.30 Uhr AWO Bürgertreff AWO Raisdorf Spielenachmittag AWO Literaturtreff Singkreis Kartenclub DRK Klausdorf Seniorennachmittag Raisdorfer Akkordeonclub Treffen Raisdorfer Akkordeonclub Treffen DRK Raisdorf Kartenspielen AWO Bürgertreff AWO Bürgertreff DRK Klausdorf Bastelgruppe AWO Klönen und spielen AWO Literaturtreff Singkreis Kartenclub RD Akkordeonclub Treffen Preiskniffeln Kniffelklub Raisdorf

Freibad Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Bürgersaal Seniorentagesstätte Kajüte Marinekameradschaft Abf. Dorfplatz Klausdorf Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Seniorenresidenz Dorfstr. 143 Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Bürgersaal Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorenresidenz Dorfstr. 143 Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Kajüte Schwentinehalle tel. Anm 04307/6185 Seniorentagesstätte OT Klausdorf Bürgerhaus Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Schwentinehalle Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Bürgerhaus OT Klausdorf Seniorentagesstätte Seniorentagesstätte Sportheim Flotter Schuh

Seite 17

Aktuelles Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Raisdorf, St. Martin Gottesdienste

15. Mai Jubilate

22. Mai Kantate 29. Mai Rogate 12. Mai: 26. Mai:

10:00

St.-Martins-Kirche Gottesdienst mit Abendmahl 16:00 St.-Anna-Heim 10:00 St.-Martins-Kirche Konfirmation mit Abendmahl 11:00 1. Motorrad-Gottesdienst Rasthuus an´t Krüz, Rastorfer Kreuz im Anschluss Ausfahrt u. Grillfest 10:00 St. Martins-Kirche Konfirmation mit Abendmahl 19:00 St.-Martins-Kirche Abendgottesdienst St.-Martins-Kirche 10:00 Konfirmation mit Abendmahl St.-Martins-Kirche 10:00 Konfirmation mit Abendmahl Alte Schule, Lilienthal, Dorfstraße 15:00 Seniorenkaffee Seniorenausflug nach Lüneburg ganztägig

01. Mai Quasimodogeniti 05. Mai 08. Mai Miserikordias Domini

Anmeldung der neuen Konfirmanden

Alle Jungen und Mädchen, die im Frühjahr 2014 konfirmiert werden möchten, werden gebeten sich am Donnerstag, den 16. Juli 2011 in der Zeit von 15.00 -18.00 Uhr im Kirchenbüro, St.-Martinsweg 3, zum Konfirmandenunterricht anzumelden. Bitte bringt dazu Eure Geburtsurkunde, Eure Taufurkunde und 12 € für die Anschaffung einer einheitlichen Bibel mit. Und wenn Ihr noch nicht getauft seid, ist das auch kein Problem. Übrigens: zum Zeitpunkt der Konfirmation solltet ihr mindestens 14 Jahre alt sein. Schön wäre es, wenn Euch ein Elternteil zur Anmeldung begleiten kann. Nähere Informationen gibt es dort dann auch. Eurer Pastor K. Grottke

Umgestaltung des Altarraumes in St. Martin Kolloquium am 23.Mai 2011 Eines der Vorhaben in der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Raisdorf ist die Umgestaltung des Altarraumes in der St.-Martins-Kirche. Der Kirchenvorstand hat in Zusammenarbeit mit dem Kirchenamt in Kiel einen Architektenwettbewerb Seite 18

Pn. Liepolt P. Grottke P. Grottke Pn. Liepolt P. Grottke Theologin U. Berg P. Grottke P. Grottke

ausgeschrieben. Für derartige Wettbewerbe gibt es festgelegte Regeln, die ein Höchstmaß an Transparenz und Objektivität gewährleisten sollen. Der erste „öffentliche“ Schritt ist ein sogenanntes „Kolloquium“, zu dem der Kirchenvorstand interessierte Gemeindemitglieder am Montag, den 23. Mai 2011 von 09.30 Uhr bis ca. 12.00 Uhr in die St.-Martins-Kirche einlädt. Wie bei einer Podiumsdiskussion werden in diesem Kolloquium öffentlich vier Architekten den Kirchenvorstand zu ihren Wünschen und Vorstellungen befragen, um dann je eigene Konzeptionen entwickeln zu können. Leider war es nicht möglich, einen Termin am Nachmittag oder Abend zu finden. Wir würden uns trotzdem über eine rege Beteiligung freuen. Im Namen des Kirchenvorstandes, Klaus Grottke, Pastor

In die weite (Film)Welt- Seniorenausflug am 26. Mai 2011

Über die Elbe führt uns der Seniorenausflug der Kirchengemeinde Raisdorf: nach Lüneburg in die alte Salzstadt. Und einige von Ihnen kennen die eine oder andere Ansicht Lüneburgs aus dem Nachmittagsprogramm des Fernsehens: „Rote Rosen“. Lernen Sie einige

Aktuelles

Außendrehorte der seit August 2006 in Lüneburg gedrehten Telenovela „Rote Rosen“ in Lüneburg kennen. Stadtführer bringen Sie zu den schönsten Plätzen der historischen Stadt. Genießen Sie im Anschluss ein Rosenessen der besonderen Art in einem historischen Lüneburger Restaurant. Und wenn Sie Glück haben, begegnen Ihnen die Rote Rosen-Stars auf der Straße. Folgende Gerichte stehen zur Auswahl: 1.Hausgemachtes Sauerfleisch (NeulandFleisch) mit Remouladensauce, dazu Bratkartoffeln. 2.Gebratenes Seelachsfilet mit Senfsauce, Bratkartoffeln und Salatbeilage. Nach so viel großer, weiter (Film) Welt geht es ganz ländlich weiter- unterwegs hält uns ein Schleswig-Holstein-Quiz wach- zum größten Bauernmarkt Schleswig-Holsteins: Karls Bauernmarkt in Warnsdorf. Viele regionale Köstlichkeiten, die Hof-Bäckerei, der Steingut- und Töpfermarkt, Fruchtweine und -säfte, maritime Accessoires, hausgemachte Konfitüren und

Bonbons und vieles mehr erwarten Sie dort nach der Kaffeetafel. Das eine oder andere Mitbringsel wandert sicher in unsere Taschen und Rucksäcke und wird uns noch lange an einen erlebnisreichen Tag erinnern. Die Abfahrtszeiten sind folgende: 7.40 Uhr Lilienthal 7.50 Uhr Rathaus Raisdorf 7.55 Uhr Haltestelle Rosenthal 8.00 Uhr Post, Bahnhofstr. 8.05 Uhr Bushaltestelle Vogelsang Die Kosten für Busfahrt, Stadtführung, RosenMittagessen und Kaffeetafel betragen 38€. Bitte melden Sie sich im Kirchenbüro unter Tel. 04307/6238 zu den Öffnungszeiten ( Mo u. Di, 9-12 Uhr oder Don 15-18 Uhr) an und teilen uns Ihren Einstiegsort und Ihre Essenswahl mit.Auf einen schönen, erlebnisreichen Tag mit Ihnen freuen sich Ihre Pastorin Simone Liepolt, Frau Arbaczewski und Frau Neigenfind

Seite 19

Aktuelles Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Klausdorf, Philipus Kirche Unsere Gottesdienste

01. Mai 10:00 Uhr Pn. Stockhausen Abendmahl Quasimodogeniti 08. Mai 9:30 Uhr Pn. Stockhausen Konfirmation Gr. A Miserikordias +11:15 Uhr Konfirmation Gr. B Domini 15. Mai 9:30 Uhr Pn. Stockhausen Konfirmation Gr. C Jubilate + 11:15 Uhr Konfirmation Gr. D 22. Mai 10-12 Uhr Kinderkirche Kantate 18:00 Uhr Prädikantin Machura Musikalischer Abend-GD 29. Mai 10.00 Uhr Pn. Stockhausen Tauf-GD Rogate Seniorennachmittag Freitag, 6. Mai 2011 von 15.00 – 17.00 Uhr „Plattdeutsche Geschichten“ Seniorenandacht Freitag, 13. Mai 2011 um 17.00 Uhr, Seniorenresidenz Dorfstr. 143

Stadtwerke Schwentinental Neues Ökoprodukt der Stadtwerke Schwentinental

Die Stadtwerke Schwentinental bringen zum Herbst hin ihr neues Stromangebot SWS- Öko auf den Markt. Im Rahmen der gesamten Diskussion über Umweltschutz, Vermeidung von CO2 Ausstoß und Laufzeiten von Kernkraftwerken setzen die Stadtwerke verstärkt auf den Ausbau der Erneuerbaren Energien und wollen ihren Kunden hier ein Stromprodukt anbieten, das es ermöglicht, seinen Strom nur aus erneuerbaren Energien zu beziehen. Vorrangig soll der Strom aus den lokalen Anlagen im Netz der Stadtwerke Schwentinental verwendet werden. Zusätzlich wird pro verbrauchter Kilowattstunde ein Eurocent in die Errichtung neuer Anlagen investiert. „Wir müssen uns lokal mehr um die Errichtung solcher Anlagen kümmern“ so der Geschäftsführer Bernd Meier „die Abhängigkeit von den großen Konzernen ist schon bedrückend und es gibt ausreichend lokale Konzepte, die sinnvoll zu einem Umsteuern in Richtung der Erneuerbaren Energien führen.“ Die Stadtwerke betreiben mittlerweile 4 Photovoltaikanlagen im Stadtgebiet. Der Strom aus diesen Anlagen ist natürlich Seite 20

teurer als der herkömmliche Strommix, aber die Stadtwerke gehen davon aus, dass es viele Kunden in Schwentinental gibt, die bereit sind, die Mehrkosten für die Schonung der natürlichen Ressourcen zu tragen.

Stadtwerke Schwentinental als Partner bei der Landesgartenschau in Norderstedt

Auch wenn man es nach dem langen Winter fast gar nicht mehr glauben möchte, eine blühende Garten- und Erlebniswelt erwartet auf der Landesgartenschau in Norderstedt vom 21. April bis zum 9. Oktober ihre Besucher. Da auch die umweltschonende Energieerzeugung vor Ort immer mehr in das Bewusstsein der Bürger rückt, haben sich ein Großteil der Schleswig- Holsteiner Stadtwerke entschieden, gemeinsam als Partner bei der Landesgartenschau aufzutreten. An zentraler Stelle wir in einem Energiepavilion über die umweltschonende Energieerzeugung, Energieeinsparmaßnahmen und Elektromobilität geworben. Dabei sind auch die Stadtwerke Schwentinental „Ein gemeinsamer Auftritt aller Stadtwerke in Schleswig Holstein hat es in dieser Form noch nicht gegeben“ so der Geschäftsführer Bernd Meier „da wir aber alle die gleichen Interessen zum Endkunden haben, macht ein gemeinsamer Auftritt sehr viel Sinn “. Neben den

www.goldbutt.de

uch rn wir a ! e f e i l t f n In Zuku chseln Sie jetzt We Biogas!

« «« Stadtwerke Schwentinental GmbH Theodor-Storm-Platz 1 24223 Schwentinental Telefon | 04307 8241-150 Fax | 04307 8241-157 Störungsdienst | 04307 8241-160

Wir versorgen Sie – mit umweltschonender Energie! S.WS Öko – unser Beitrag zum Umweltschutz. Es gibt immer mehr gute Gründe, sich für die Stadtwerke Schwentinental zu entscheiden. Wir als Ihr Energieversorger vor Ort beschäftigen uns z.B. schon länger intensiv mit dem Thema Ökostrom und investieren verstärkt in den Ausbau der erneuerbaren Energien vor Ort. Unser Produkt S.WS Öko bietet Strom zu 100 % aus regenerativen Energiequellen wie Sonnenenergie, Wasser oder Windkraft. Und das zu fairen Konditionen, mit einer persönlichen und individuellen Kundenbetreuung und vor allem: mit garantierten Festpreisen für ein Kalenderjahr! Gehen Sie mit der Zeit und genießen Sie dabei kompetenten Service vor Ort! Einfach anrufen und kinderleicht wechseln – unser Energiebündel „Tine“ und wir sind gern für Sie da!

S.WS Kundencenter, Ortsteil Klausdorf Bürgerhaus Klausdorf Seebrooksberg 1 24222 Schwentinental Telefon | 0431 7900825 Öffnungszeiten | Donnerstags 15:00-17:30 Uhr

« « « ««

we lt s

ho

c

Strom/Ökostrom Gas Wasser Wärme Freibad

Ti n e s Ti p p : U m

«

Gebündelte Energie ohne Umweg

ne

nu

nd

s c h n e ll z u S . WS wec hseln

!

www.stadtwerke-schwentinental.de

Vereine / Institutionen Informationen zur Landesgartenschau bekommen die Inhaber der SWS Kundenkarte einen Rabatt von 2€ auf die Erwachseneneintrittskarten. Die reduzierten Karten sind ab sofort in den Kundenzentren in Raisdorf und Klausdorf gegen Vorzeigen der Kundenkarte erhältlich. Mit über 1.000 Veranstaltungen und auf einer Fläche von 100 Fussballfeldern können Sie die Besucher von der Vielfalt des Waldparkes, des Seenparks und des Feldparks dreifach verzaubern lassen. Für die Glückwünsche und Aufmerksamkeiten zu unserer Goldenen Hochzeit möchten wir uns recht herzlich bedanken. Adele und Holger Heyck

Freiwillige Feuerwehr Klausdorf Ehrung von Holger Olsson

Am Mittwoch, den 23.03.2011, ließen es sich die Kameradinnen und Kameraden der Klausdorfer Feuerwehr nicht nehmen, einen Übungsabend zum Ehrungsabend für eine einzelne Person umzugestalten. Im letzten Jahr musste der langjährige stellvertretende Ortswehrführer Holger Olsson auf Grund der Überschreitung

sig über das Leben und Wirken von Holger Olsson in der Klausdorfer Wehr. So manches erfuhren die zahlreichen Zuhörer und Gäste aus seinem Leben. Im Anschluss daran wurde ihm ein liebevoll mit Fotos aus den vergangenen Jahren zusammengestellter Reisegutschein für ihn und seine Frau überreicht. Nun wurde die Beleuchtung reduziert und es begann eine Fotoreise durch Holger Olssons Feuerwehrleben. Kommentiert durch den stellvertretenden Ortswehrführer Patrick Lösche erfuhr man was früher alles so gelaufen war. Wer genau hinschaute konnte immer mal wieder in diesen Momenten den einen oder anderen schmunzelnden und manchmal wehmütigen Blick von Holger Olsson erkennen. Auf Grund seiner vielen nicht in Gänze zu benennenden Verdienste für die Feuerwehr und die Kameradschaft in der Feuerwehr wurde Holger Olsson zum Ehrenwehrführer der Feuerwehr Klausdorf ernannt. Ein Titel der nicht leichtfertig vergeben wird. Jetzt war es so weit, die Rührung und die Ergriffenheit ließen es nicht zu, dass sich auf Holgers Gesicht ein Lächeln abzeichnen konnte. „Holger, lass es Dir von den Kameradinnen und Kameraden sagen: Die Zeit als stellvertretender Ortswehrführer ist zwar vorbei, aber unsere gemeinsame Zeit noch lange nicht!“ Als etwas später auch das herzhafte Essen aufgefahren wurde, die Gespräche starteten, konnte man auch wieder ein Lächeln um seine Augen sehen. Natürlich ließen es sich die Ortswehrführer, die mit Holger Olsson immer eine Stütze, einen Kamerad und - wie sagte es Holger - „einen Freund“ gefunden hatten, nicht nehmen, sich mit ihm zum Gruppenbild zusammen zu stellen.

Freiwillige Feuerwehr Schwentinental Neuer Gemeindewehrführer gewählt.

der Altersgrenze von seinem Posten zurücktreten. Es wurde auch schon ein neuer Stellvertreter für die Klausdorfer Wehr gewählt. Die neu zusammengesetzte Wehrführung hatte diesen Abend geplant und stimmungsvoll umgesetzt. Als erstes sprach der Ortswehrführer Kai LäsSeite 22

Am Freitag, dem 25.03.2011, fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der Gemeindefeuerwehr Schwentinental statt. Der stellv. Gemeindewehrführer Rainer Pöhlmann führte durch die Versammlung und konnte über folgende „Eckpunkte“ berichten. Im Berichtsjahr waren 189 Einsätze (Vorjahr 175) zu verzeichnen. Dieses bedeutet eine Steigerung um 8%

Vereine / Institutionen gegenüber dem Vorjahr. Die Fehlalarme sind erstmals wieder rückläufig. Äußerst erfolgreich entwickelte sich die Mitgliederentwicklung der Gemeindewehr. So konnten (trotz acht Abgängen) 10 neue aktive Kameradinnen und Kameraden gewonnen werden. Somit wurde ein Höchststand von 124 aktiven Einsatzkräften erreicht. Diese positive Entwicklung ist sicherlich ein Ergebnis der im Herbst durchgeführten Mitgliederwerbung. Atemschutz wird groß geschrieben und die Gemeindefeuerwehr

Schwentinental verfügt über 47 Atemschutzgeräteträger. Auch sehr erfreulich ist die Entwicklung der Jugendfeuerwehr. Hier konnten im Berichtsjahr 46 Jungen und Mädchen gezählt werden. Im Mittelpunkt der Versammlung stand aber die Wahl eines neuen Gemeindewehrführers. Hier wurde an diesem Abend Jürgen Egerland (Hauptfeuerwehrmann 3 Sterne) in das Amt gewählt. Die Mitglieder der Versammlung wünschten dem neuen Amtsinhaber alles Gute. Zusätzlich wurden noch folgende Ehrungen/Beförderungen durchgeführt: Die Ehrengabe der Gemeindefeuerwehr wurde an den Löschmeister Uwe Begemann für 25 aktiven Dienst überreicht. Dirk Joswig wurde zum OFM und Thomas Stach zum OLM befördert.

Preetzer Chaussee 138 24146 Kiel Telefon 0431-799 60 49 Telefax 0431-799 699 84

§

STEILDACH

§

FLACHDACH

§

FASSADENBAU

§

BAUKLEMPNEREI

Tennisgemeinschaft Raisdorf Ordentliche Mitgliederversammlung der Tennisgemeinschaft Raisdorf

Am 18.3.2011 fand im Clubhaus der TGR die diesjährige Ordentliche Mitgliederversammlung statt. Mit über 80 Mitgliedern war diese sehr gut besucht, was wieder einmal zeigt, wie gut das Vereinsleben bei der TGR funktioniert und mit welch großem Interesse die Mitglieder daran teilnehmen. Der 1. Vorsitzende Klaus Dix konnte in seinem Bericht auf ein aufregendes Jahr 2010 zurückblicken. Er erläuterte die Abwicklung der Hallendacherneuerung und der Sanierung der RWE Gebäudeschäden. Die Winteraktion Schwentinental On Ice war wieder ein Erfolg. Über eine erneute “Eiszeit“ am Ende des Jahres konnte aber noch keine Aussage gemacht werden. Der 1.Vorsitzender Klaus Dix eröffnete um 19:00 Uhr die OMV der TG Raisdorf. Weiter wurde aus den einzelnen Vorstandsbereichen berichtet. Die Berichte zeigten, wie ereignisreich das Jahr 2010 war und was den Mitgliedern in diesem Jahr erwartet. Der TGR Sportwart Manfred Grell wies unter anderem auf ein besonderes Highlight hin. Am Pfingst-

wochenende wird erstmals der „Schwentinental Cup“ ausgetragen. Da dieses Turnier ein DTB Ranglistenturnier ist, werden Spieler aus dem gesamten norddeutschem Bereich erwartet. In ihrem Kassenbericht zeigte Gabriele Dömski auf, dass sich die Finanzsituation der TGR weiterhin stabil gestaltet. Dies zeigte sowohl Seite 23

Vereine / Institutionen der Jahresabschluss für 2010 als auch die Planung für 2011. Somit fand die Entlastung des Vorstandes für das abgelaufene Jahr einstimmig statt. Auch standen wieder einige Wahlen an. In ihren Ämtern wurden der 2. Vorsitzende Björn Johansson, der Pressewart Thomas Grü-

neberg sowie die Festwartin Sonja Thedens in Ihren Ämtern bestätigt. Gleiches gilt für unsere Kassenprüferinnen Anja Wollschläger und Karin Löffler. Mit ca. 80 Mitgliedern wurde es zum Teil richtig eng im TGR Clubheim. Für die ausgeschiedene Kassenwartin Gabriele Dömski konnte bisher leider keine Nachfolge gefunden werden. Daher an dieser Stelle ein Aufruf an die TGR Mitglieder: Wer Zeit und Lust hat, aktiv als Kassenwart(in) im Vorstand mitzuarbeiten, kann sich gerne beim Vorstand melden. Einstimmig wurde eine Veränderung bei den Mitgliedsbeiträgen beschlossen: Zukünftig ist es möglich, auch monatlich, quartalsweise oder halbjährlich zu zahlen. Hierfür war es erforderlich, die Teilbeträge entsprechend zu runden. Wer die bisherige jährliche Zahlungsweise umstellen möchte, schickt bitte formlos eine Nachricht an die Geschäftsstelle. Mail: [email protected] tennis-schwentinental.de. Ab Herbst 2011 sind die Hallenpreise am Wochenende attraktiver: Einstimmig wurde dem Vorschlag des Vorstandes gefolgt, die Hallenstunden am Samstag und Sonntag einheitlich für 8 EUR/Std. anzubieten. Die Mitglieder Rolf Pelzer, Franz Betschka, Karin Dapper und Horst Lösche wurden vom 1. Vorsitzenden Claus Dix für ihre 25-jährige Vereinzugehörigkeit geehrt. Nach gut zwei Stunden schloss der 1. Vorsitzende Klaus Dix eine erfolgreiche Mitgliederversammlung 2011. Thomas Grüneberg, Pressewart Seite 24

Marinekameradschaft Unsere Jahreshauptversammlung am 18.03.2011

Pünktlich um 20:00 Uhr mit zünftigen „8 Glasen“ eröffnete unser 1. Vors. Kam. Theede die diesjährige Jahreshauptversammlung. Begrüßen konnte er ein Mitglied der Stadtvertretung: den 2. stellvertretenden Bürgermeister, Herrn Kirschstein, der ein Grußwort überbrachte und einen guten Verlauf dieser JHV wünschte. Von der Kameradschaft waren 19 Mitglieder (~43%) erschienen. Nach dem Monatsspruch, vorgetragen von Kam. Schulz, wurde sich von den Plätzen erhoben zum Gedenken des verstorbenen Kam. Thomsen und aller auf See gebliebenen. Weiter ging es im Procedere einer JHV mit dem Verlesen der Berichte des Vorstandes und Ressortleiter, sowie des Kassenprüfungsberichtes durch Kam. Buck, der anschließend den Antrag auf Entlastung des Vorstandes stellte, der einstimmig angenommen wurde. Nach einer Pause wurde Kam. Ohl zum Wahleiter „erkoren“. Die anschließenden Wahlen erbrachten folgende Ergebnisse: Zum 1. Vors. wurde wie-

dergewählt: Kam. Theede, zum 1. Schatzmeister wurde wiedergewählt: Kam. Scheibe, zur 1. Schriftführerin wurde wiedergewählt: Kamerad. Schulz, zur Heimwartin wurde wiedergewählt: Kamerad. Theede und zum Pressewart wurde wiedergewählt: Kam. Schulz. Da der 1. Kassenprüfer turnusgemäß ausscheidet und der „Zweite“ aufrückt, musste ein neuer 2. Kassen-

Vereine / Institutionen

Heizungsbau Schlotfeldt Modernisierung

Partner Wir sind Ihr kompetenter ! im Bereich Haustechnik Dorfstraße 152 l 24222 Schwentinental

Neubau / Sanitär / Wartung & Reparatur / Solar

- Ihrer Heizungsanlage (z.B. Gas- u. Öl-Brennwert) - Ihres Badezimmers

Nutzung von erneuerbaren Energien z.B. Solarthermie, Photovoltaik, Wärmepumpen usw.

prüfer gefunden werden. Auf Vorschlag wurde Kam. Tilch gewählt, der die Wahl annahm. Anschließend wurden die Besetzung des Ehrenausschusses, die Funktionen Fahnenabordnung, Gedenkstein und Grab Führer bestätigt. Zu vermerken sei noch die Ehrung von Kamerad. Welge für besondere Verdienste mit dem „Stalsund-Glöckchen“ und je einen Blumenstrauß erhielten die Kamerad. Hengst und Theede für ihre Verdienste in unserer „Kajüte“. Unter dem TOP „Verschiedenes“wurde auf unsere Fahrt nach Plön zur MUS am 24.03.2011 und auf unsere Reise nach Bremerhaven vom 24.-27.05.2011 hingewiesen. Nach Abhandlung dieses TOP wurde sich von den Plätzen erhoben und mit dem gemeinsamen Singen der 1. Strophe des Schleswig-Holstein-Liedes ging diese sehr harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung zu Ende.

30 Jahre Marinekameradschaft Raisdorf

Am 1. April 1981 gründete sich die Marinekameradschaft Raisdorf mit 23 Mitgliedern. Nun sind 30 Jahre ins Land gegangen. Zum Jubiläum am 1. April 2011 zählte die Kameradschaft 44 Mitglieder, diese Zahl ist in den letzten Jahren relativ konstant geblieben. Zu einem Dämmerschoppen in unserer Kajüte hatten wir die umliegenden Kameradschaften und Vereine eingeladen. Um 18:00 Uhr konnte unser 1. Vorsitzender Kam. Theede etliche Kameradinnen und Kameraden sowie Vertreter der Vereine und der Stadt Schwentinental begrüßen. Das größte „Kontingent“ mit 4 Personen hatte die MK Rendsburg auf den Weg geschickt. Von der Stadt und ihren Gremien erschienen die 1. Bürgervorsteherin Frau Lange-Hitzbleck und die

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot

04 31 - 79 19 59

Bürgermeisterin wurde durch die 1. stellvertretende Bürgermeisterin Frau Vogt vertreten. Von der MK Preetz war der Ehrenvorsitzende Kam. Reinisch mit Gattin erschienen, aus Fehmarn der 1. Vors. Kam. Norenz und aus Kiel Kam. Schotte. Aus Raisdorf hatten Vertreter der Gilde und sogar ein Schützenkönigspaar zu uns in die Kajüte gefunden. 30 Jahre im Rückblick, erscheint lang, aber als Gründungsmitglied dieser MK ist dem Chronisten diese Zeit wie in Fluge vorgekommen mit vielen Höhen und

Tiefen, Querelen und Streitigkeiten, wie sie wohl in jeder menschlichen Vereinigung vorkommen. Vor 30 Jahren trafen sich 23 maritim interessierte Bürger Raisdorfs in der Seniorentagesstätte am Dorfplatz und gründeten nach kurzer Diskussion die Marinekameradschaft Raisdorf von 1981 e.V., sie trat auch gleichzeitig dem Marinebund bei. Das Vereinsleben wurde recht quirlig gestaltet, Unternehmungen mehrmals im Jahr fanden immer Anklang. Und auch dem leiblichen Wohl wurde durch mehrere gemeinschaftliche Traditionsessen Tribut gezollt, unsere martitim geschmückte Kajüte lädt dazu ein. Unser Ehrenmitglied und Altbürgermeister Kam. Ohl verwies Seite 25

Vereine / Institutionen in seiner „Laudatio“auf den Zustand der Kajüte bei Übernahme durch die MK, ein stinkender, nasser Ölkeller, der dann in Eigenleistung im Wert von etwa 200.000 DM restauriert wurde. Die Vorsitzenden der MK Kiel, Rendsburg und der Ehrenvorsitzende der MK Preetz und die Vertreter der Vereine trugen kurze Grußworte vor und überbrachten kleine Geschenke. Nach den Grußworten kamen Kanapees auf die Tische, die einige Kameradinnen unserer MK vorbereitet hatten und es wurde sich erstmal ausgiebig gestärkt. Mit anregenden Gesprächen ging dieser Dämmerschoppen gegen 23:00 Uhr harmonisch zu Ende. R. Schulz, Pressewart

Haus St. Anna Aktionswoche „Fit in den Frühling“ im Haus St. Anna

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr hat das Haus St. Anna wieder eine Aktionswoche „Fit in den Frühling“ durchgeführt. Pünktlich zum gefühlten Frühlingsanfang hat unser Küchenleiter Herr Hilpert mit Unterstützung der anderen Arbeitsbereiche ein attraktives Programm für die Bewohnerinnen und Bewohner zusammengestellt: Zunächst gab es allmorgendlich durch die Küche frisch zubereitete Vitamincoctails wie den „Paradise

Hunter“, den „Ma-Kai“ oder den „Siesta“. Das anschließende Programm der Aktionswoche umfasste beispielsweise gymnastische Angebote, die gemeinsame Zubereitung eines Obstsalates sowie eine Facheinführung mit anschließendes Obstverkostung durch den Seite 26

Wohn- und Esszimmermöbel in Holz zu verschenken. Tel.: 04307 - 439 Obstlieferanten Brötzmann aus Kiel. In dem Rahmen der Aktionswoche wurde durch mehrere Auszubildende aus der Pflege gemeinsam auch eine Spieleinheit mit einer WII vorbereitet und durchgeführt – während diese neue Technik einigen Bewohnerinnen und Bewohnern doch sehr fremd war, zeigten sich andere vor allem vom gemeinsamen „Bowlen“ so begeistert, dass wir nun grundsätzlich über eine entsprechende Anschaffung nachdenken. In diesem Zusammenhang würden wir uns natürlich auch über zwei Jugendliche oder Junggebliebene freuen, die Zeit und Lust hätten, so ein Angebot regelmäßig durchzuführen. Ich danke sehr herzlich allen eigenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, die diese Aktionswoche geplant, organisiert und umgesetzt haben. Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass es den Bewohnerinnen und Bewohnern viel Spaß gemacht hat! Moritz Wahl, Direktor

Kleiner Lichtblick e.V. Frühstück beim „Kleinen Lichtblick“

Jeden Vormittag treffen sich engagierte Frauen des „Kleinen Lichtblicks“, um den Kindern in der Grundschule Schwentinental / Raisdorf ein gesundes Frühstück zu bereiten. Obst und Gemüse wird geschnitten und liebevoll auf Platten dargeboten. Jeweils zwei Viertklässler helfen dabei. Dazu gibt es verschiedene Sorten Knäckebrot. Mit großer Freude und gutem Appetit wird dieses Angebot nicht nur von den Grundschulkindern angenommen, sondern auch die Kinder der Gemeinschaftsschule besuchen uns. Ebenso erhalten die Förderschulkinder ihren Anteil. Wenn Sie Lust haben, uns durch eine Spende zu unterstützen (Fördesparkasse, BLZ 210 501 170, Kto. 1400038327) oder so-

Vereine / Institutionen

In allen Klassen 1. Klasse!

gar Mitglied zu werden, würde sich der „Kleine Lichtblick“ sehr freuen. Schauen Sie doch einmal ins Internet (www.kleiner-lichtblick.de), um Näheres über uns zu erfahren. Oder setzen Sie sich einfach mit unserer Vorsitzenden Frau Ackermann (Tel: 5125) in Verbindung.

Fahrschule

JESSEN Inhaber: Manfred Grell

Siedlergemeinschaft Klausdorf Liebe Schwentinentalerinnen, liebe Schwentinentaler, liebe Siedlerfreunde,

wir wünschen allen Einwohnern einen guten Start im Monat Mai, dem Blumenmonat. Möge der Tanz in den Mai Ihnen viel Freude gebracht haben. Am 2. Sonntag im Mai ist Muttertag. Zeit für ein Dankeschön an „den guten Geist“ der Familie, der 365 Tage im Jahr „im Dienst ist“. Eine Bauernregel sagt: „Trockener Mai – Juni nass, ist die Regel, merk dir das“. Im Ziergarten werden nach Mitte Mai einjährige Pflanzen, Kübelpflanzen und Kräuter nach draußen gesetzt. Früh blühende Sträucher nach der Blüte zurückschneiden. Kletterpflanzen festbinden, sie wachsen in diesem Monat sehr schnell. Achten Sie auf Vogelnester. Kontrollieren Sie vor dem Schneiden, ob nicht ein Vogelnest im Strauch oder in der Hecke sitzt. Buchsbaum erst nach Mitte Mai in die gewünschte Form schneiden. Unkräuter und Giersch bekämpfen!! Tipps: Rosen aus dem Topf. Bislang pflanzte man Rosen als wurzelnackte Rosten im Herbst oder vor dem Laubaustrieb im Frühjahr. Mit Rosen im Topf kann man das ganze Jahr über gestalten. Der Vorteil: Sie kaufen die Pflanze blühend und können sich gleich an ihrer Schönheit im Gar-

24223 Schwentinental Klaus-Groth-Str. 3 Telefon: 04307-82 39 89 Telefax: 04342-76 99 74 eMail: [email protected] fahrschulejessen.de

Bürozeiten: Di + Do 15:30 Uhr - 18:30 Uhr Theroretischer Unterricht: Di + Do 18:30 Uhr - 20:00 Uhr 24211 Preetz Kirchenstraße 36 Telefon: 04342-76 99 74 Telefax: 04342-76 99 74 eMail: [email protected] fahrschulejessen.de

Bürozeiten: Mo + Mi 15:30 Uhr - 18:30 Uhr Theroretischer Unterricht: Mo + Mi 18:30 Uhr - 20:00 Uhr

www.fahrschulejessen.de Seite 27

Vereine / Institutionen ten erfreuen. In eigener Sache: Die Fahrt nach Schönberg zu Kaffee und Kuchen mit dem plattdeutschen Theaterstück „Geiht nich, gifft nich“ fand großen Zuspruch. Mit einem kleinen Schwenk ging es zurück nach Klausdorf. Wird wiederholt!! Am 21. Mai starten wir nach Heiligenhafen. Näheres erfahren Sie in der Siedlerzeitung!! Unbedingt vormerken!! Heinz Schlüter

DRK-Kindergarten Klausdorf „Pippi Lotta“ Im Opernhaus-ein Blick hinter die Kulissen

Schon oft waren die Kinder der DRK Kita „Pippi-Lotta“ im Theater. Ein Theaterbesuch bringt Spannung und macht Freude, regt zum Nachdenken an, kann bestimmte Themen vertiefen und ist einfach ein schönes Medium. Nachdem unsere Hausgruppe mal wieder im Werftparktheater war, hatten unsere Elternvertreterinnen

wussten sehr genau, was noch fehlte. Theater braucht Künstler, einen Vorhang, Musik und Licht… Die kleine Kofferbühne erfüllte sich mit Leben. Was für eine schöne Einführung! Am 17. März besuchten wir dann das Opernhaus. Martina Vanicek machte sich mit uns auf die Reise quer durch das Opernhaus. Einmal in der ersten Reihe sitzen, ein Blick auf die Kulissen, die vielen Scheinwerfer, die riesig hohe Decke….. Dann ging es in die verschiedenen Arbeitsbereiche: die Schminkkabinen, die Maske, die Holzwerkstatt, die Malerei, die Kleiderkammer…. Was ist das Theater für ein riesiger Betrieb! So viele Menschen arbeiten dort, damit wir ein Stück so richtig genießen können. Nicht nur die Kinder waren beeindruckt. Vielen, vielen Dank an Martina Vanicek, die sich so um uns bemüht hat und natürlich an unsere Eltern, die das organisiert haben. Das war Klasse! Karen Zabel, für das Pippi-Lotta-Team

DRK-Kindergarten Klausdorf Schulstrasse Der 04.03.2011 war für unsere Kita ein bedeutender Tag

eine tolle Idee. WIE WÄRE ES DENN EINMAL HINTER DIE KULISSEN ZU SCHAUEN? Ein paar Telefonate waren nötig, doch dann hatten sie eine Ansprechpartnerin gefunden. Martina Vanicek , die Theaterpädagogin des Theaters Kiel, ist die Ansprechpartnerin für Kinder und Jugendliche. Sofort war sie bereit, mit uns auf die Reise hinter die Kulissen des Theaters zu gehen. Am 10.März kam sie zu uns in den Kindergarten. Sie hatte einen tollen Koffer dabei, der langsam zu einer Bühne wurde. Die Kinder Seite 28

An diesem Tag war die offizielle Übergabe der „Leuchtpol-Plakette“. Unsere Einrichtung engagiert sich besonders für zukunftsorientierte Bildungsarbeit zum Thema Umwelt, Energie und Ernährung. Mit der Zertifiziering sind wir somit erste Konsultationseinrichtung des Bildungsporjektes Leuchtpol in Schleswig-Holstein. Momentan erleben wir in unserer Einrichtung zusammen mit den 0-6 jährigen Kindern eine „Spielzeugfreie-Zeit“. Hier entwickeln die Kinder Spielideen mit Gegenständen aus der Natur, Verpackungsmaterialien, Tüchern usw und sich daraus entwickelnde Experimente. Daraus resultierend beschäftigen wir uns mit Konsumverhalten, Müll, -vermeidung, -trennung, wie sind die Lebensumstände von Kindern in anderen Ländern und vieles mehr. Es ist wirklich eine aufregende Zeit und wir sind sehr gespannt, wo der Ideenreichtum der Kinder uns in unserer Arbeit hinführen wird. Diese

Vereine / Institutionen Projektarbeit wird über Leuchtpol und der Universität Lüneburg wissenschaftlich begleitet. Am 17.03.2011 war dann noch ein toller Tag für unsere Kita, denn wir bekamen vom Handels- und Gewerbeverein Schwentinental eine Spende von €1000.-, die auf deren Rosenmontagsveranstaltung durch eine Tombola zusammengekommen ist. Auf diesem Wege möchten wir uns noch einmal recht herzlich bedanken, auch bei Herrn Wohler-Schmidt, der dieses auf den Wege brachte. Die Spende werden wir nutzen, um einen schon lange bestehenden Wunsch der Kinder zu erfüllen. Wir werden die Spende und den Erlös unseres Basars im Winter verwenden, um eine „Vogelnestschaukel“ anzuschaffen. Mit fröhlichen Frühlingsgrüssen, für das DRK-Kita-Team, A. Beuder-Förster

DRK-Kindergarten Raisdorf Gesund und munter ist uns wichtig – Unser Motto lautet: Ernähre, bewege und verhalte dich richtig!

Der Krankenwagen kam für die Strolche und die Hasen, einige bekamen bei dem Anblick sehr weiße Nasen, aber Carsten Schneider nahm uns die Angst vor allen Sachen, beim Aufsetzen der Sauerstoffmasken mussten wir alle sogar lachen. Vielen Dank für diesen tollen Vormittag, es war spannend, lehrreich und einfach stark! Wie niese, schnäube und huste ich richtig, die Antworten dazu sind superoberwichtig! Händewaschen tagaus, tagein – Dann können keine Bakterien rein! Wechselbäder und Händepeeling, herrlich, what a wonderful feeling! Waschen, fühlen, Massage pur, Alle Füße bestanden den Fußparcours. Bei welchem Strich bleibt die Waage wohl stehen? Jedes Kind stieg drauf und wollte es sehen. Zollstock, Maßband und schön groß gemacht, auf wie viele Zentimeter hab‘ ich es wohl gebracht? Hören, sehen testeten wir auch,

keiner fiel durch, es gab großen Applaus! Muckifrühstück und Powersäfte, dies alles benötigen wir für unsere Kräfte. Nach den vielen Wochen sind wir schlau, stark und fit, nehmt euch ein Beispiel und macht auch mit! Das KITA Neubau-Team

Modellbaugemeinschaft Klausdorf Die Modellbaugemeinschaft Klausdorf wurde im Jahre 1980 durch Jochen Havemeister in Klausdorf ins Leben gerufen. Er und die Mitbegründer dieser Gemeinschaft wollten den Klausdorfer Kindern und Jugendlichen eine Möglichkeit bieten, das Hobby Modellbau zu erleben. Dazu wurde im Keller des Kindergartens der Philipus-Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem damaligen Jugendpfleger Peter Braumoeller eine Werkstatt eingerichtet. Hier trafen sich die Mitglieder regelmaessig zum Basteln und Fachsimpeln. Im Jahr 1992 zog die Modellbaugruppe Klausdorf in die Holzwerkstatt ins Jugendhaus „Neue Heimat“ um, und wurde ein fester Bestandteil im Klausdorfer Jugendhaus, der sich neben dem regelmaessigen Bastelbetrieb auch an weiteren Jugendhaus-Aktivitaeten wie dem Ferienspass oder Renovierungsarbeiten beteiligt. Derzeit besteht die Modellbaugruppe aus 17 Mitgliedern im Alter zwischen 8 und 75 Jahren aus den OT Klausdorf und Raisdorf. Interessierte Besucher des Jugendhauses sind immer herzlich willkommen. Es entstehen ueber Schiffsmodelle, Truck- und Flugmodelle, auch das eine oder andere Architekturmodell. Das Seite 29

Vereine / Institutionen Besondere dieser Gemeinschaft ist, dass jeder dem anderen gerne behilflich ist - sei es beim Modellbau oder anderen „Baustellen“. Die Mitgliedschaft in der Modellbaugruppe ist kostenlos, um Kindern und Jugendlichen mit fachlicher Unterstützung eine schöne Möglichkeit zu geben, das Modellbauhobby kennen zu lernen. Dazu bietet die Modellbaugemeinschaft regelmaessig im Rahmen des Ferienspasses Einstiegsangebote an. Wir freuen uns über interessierte Kinder und Jugendliche, die auch gerne ihre Eltern oder Großeltern mitbringen dürfen. Sven Havemeister

Kleingärtnerverein e.V. Raisdorf

muss bei der Anmeldung bezahlt werden. Wir hoffen auf rege Beteiligung. Viel Spaß bei der Gartenarbeit wünscht Euer Vorstand. Heike Marten

SoVD Ortsverband Klausdorf Tagesfahrt ins Eiderstedter-Land

Unsere Fahrt ging bei gutem Wetter am 12.03.2011 in Richtung Rendsburg - Heide, mit einem kleinen Halt auf den Busparkplatz in Heide in das ländlich gelegene kleine Dorf nach Welt. Dort erwartete uns im Kirchspielkrug - Hotel - Möllner Hof - ein erlesenes Eiderstedter-Buffet. Alle Speisen waren lecker und appetitlich zubereitet, jeder konnte sich aussuchen, was dass Herz begehrte. Mit vollem

Liebe Gartenfreunde.

Seit dem 09.04.2011 haben wir wieder Wasser und auch die Sani-Station ist wieder in Betrieb. Wertmarken dafür gibt es beim Vorstand. Stalldünger darf jetzt nicht mehr angefahren werden und auch die Brenntonne bleibt aus. Unsere erste Sprechstunde ist am 06.05.2011 von 19.00 - 20.00 Uhr. Bitte macht bei Fragen davon gebrauch. Die Sprechstunden finden dann wieder an jedem ersten Freitag im Monat statt. Ruhezeiten sind von 13.00 - 15.00 Uhr und von 19.00 - 8.00 Uhr. Bitte haltet Euch daran. Auch auf die kleingärtnerische Nutzung (1/3 Obst-und Gemüseanbau, 1/3 Blumen und Sträucher und 1/3 für Laube und Rasen) müssen wir hinweisen. Wir werden die Einhaltung kontrollieren. Unser Stromwart Norbert Marten und der Wasserwart Dirk Beusen werden im Laufe der Gartensaison die Wasseruhren und Stromkästen kontrollieren. Den beiden ist dafür der Zutritt zum Garten zu gewähren.

Magen hieß es nicht Mittagsstunde machen, sondern unser Reiseleiter - Rainer Meggers fuhr mit uns um 14.00 Uhr durch seine schöne Heimat und konnte interessant die Gegend erklären. Die Halbinsel Eiderstedt liegt zwischen St.Peter Ording, Tönning, Husum und Friedrichstadt. Sie ist von drei Seiten umgeben von der Nordsee. So erfuhren wir was eine-Stülpeist. Stülpen sind die Deichdurchgänge, die bei Sturmfluten geschlossen werden, um das Inland vor Wasser zu schützen.

Die LAGA - Fahrt ist jetzt vom Festausschuss geplant: Für 25,00€ geht die Fahrt am 13.08.2011 vom Parkplatz am Jahnplatz um 8.00 Uhr los. Treffen um 7.30 Uhr. Die Rückkehr ist für 19.30 Uhr angesetzt. Bei Interesse meldet Euch bitte bis zum 17.07.2011 beim Vorstand oder Festausschuss an. Die Fahrt

Erwähnenswert ist das Katinger Watt, welches der größte angeplanzte Wald Europas auf dem früheren Meeresboden ist. Vorbei an Warften und Wehlen. Den Westerhever Leuchtturm konnten wir von weiten sehen. Warften sind ein künstlich aus Erde aufgeschütteter Siedlungshügel, der zum Schutz von Menschen

Seite 30

Vereine / Institutionen Ih

rF ru ach nd b e um trie Ih b f re ü r Ta al nk le an Ar la be ge ite ! n

WTT Nord GmbH Wärme- und Tanktechnik • • • • • • • • •

Heizungsmodernisierung Heizungswartung Schornsteinsanierung Tankreinigung Haase-Tank Service Tankdemontagen Tanksanierung 24-Stunden-Notdienst Sanitär

WTT Nord GmbH Ottostr. 2 24145 Kiel / Wellsee

und Tieren bei Sturmflut dient. Wehle ist ein durch einen Deichbruch im Zuge einer Sturmflut entstandener See oder Teich. Das beim Deichbruch einbrechende Wasser hat tiefe und großflächige Löcher gespült, die in früheren Zeiten wegen des hohen Aufwandes nicht aufgefüllt wurden. Der Westerhever Leuchtturm ist ein See- und Leitfeuer. Die Höhe beträgt 40 Meter und die Tragweite des Lichts ist rund 21 Seemeilen (ca. 39 Kilometer). Nach ca. zwei Stunden Kultur, traten wir um 16.00 Uhr die Heimreise an und konnten viel über das Gehörte erzählen. Herzlichen Dank an Elke, Firma Sunshine-Tours, dem Busfahrer und dem Vorstand, die diese Fahrt organisiert hatten. R.Schirrmacher

SoVD Ortsverband Raisdorf Liebe Leser, liebe Freunde des SoVD

Am Sonntag, dem 06.03.2011, fand unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt. Wir trafen uns dazu um 15:00 Uhr in der Seniorentagesstätte am Dorfplatz. Rund 70 Mitglieder konnten wir begrüßen. Vom Kreis Plön erschien der Kreisvorsitzende Herr Wolfgang Schneider. Nach der Begrüßung aller Anwesenden durch die Ortsverbandvorsitzende Krista Haese wurden weitere Tagespunkte abgehandelt. Dazu gehörten ein Grußwort von Herrn Wolfgang Schneider, das Gedenken an

Telefon Fax E-Mail Internet

0431 / 7 17 83 15 0431 / 7 17 83 25 [email protected] www.wttnord.de

verstorbene Mitglieder, die Jahresberichte der 1. Vorsitzenden Krista Haese, der Hauptkasserierin Ute Harmel, sowie Mitgliederbetreuerin Heike Löhndorf. Frau Krista Haese konnte von einem arbeitsreichen, aber auch erfolgreichen Jahr 2010 berichten. So wurden unter anderem mehrere Ausflugsfahrten, Urlaubsreisen und andere Veranstaltungen durchgeführt, die vielen unserer augenblicklich 357 Mitgliedern große Freude bereitet haben. Sie dankte ferner dem Gesamtvorstand für die gute Zusammenarbeit. Der Revisionsbericht, vorgetragen von Herrn Günter Caspar, zeugte von einwandfreier Kassenführung, so dass dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt wurde. Folgende Mitglieder konnten für 10-jährige Mitgliedschaft geehrt werden: Werner Bock, Monika Jacob, Dr. med. Volker Schuldt, Klaus Redetzky, Dörte Theede, Horst Holm und Christel Stark. Für 25-jährige Mitgliedschaft konnten geehrt werden: Christa Wordell, Inge Dahlke und Dorothea Mielke. Zu sogar 40 Jahren treuer Mitgliedschaft durften wir Krista Haese gratulieren. Nochmals Dank und herzliche Glückwünsche an alle Jubilare. Eine Besonderheit war auch die Auszeichnung unserer 1. Vorsitzenden Krista Haese für 25 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Sozialverband Deutschland, die mit Urkunde, Nadel, Ehrenschild und Blumen honoriert wurde. Seit 17 Jahren bekleidet sie Ihren Posten als 1. Vorsitzende, und auch ihr gratulieren wir von dieser Stelle aus nochmal sehr herzlich und danken für das nicht alltägliche Engagement. Ein Punkt Seite 31

Vereine / Institutionen

AWO OV Klausdorf

Einladung

DRK OV Klausdorf

Liebe Seniorinnen und Senioren, die AWO Klausdorf und der DRK-Ortsverein Klausdorf laden Sie im Namen der Bürgervorsteherin, Frau Lange-Hitzbleck, recht herzlich zu einem heiteren Nachmittagskaffee am Donnerstag, dem 26. Mai 2011, 15.00 Uhr, in die große Schwentinehalle ein. Dieser Nachmittag ist der Start in die Klausdorfer Festtage 2011. Selbstverständlich ist auch Ihr Ehegatte oder Partner herzlich willkommen. Sollten Sie auf Grund einer Geh- oder anderen Behinderung nicht in der Lage sein, in die Schwentinehalle zu kommen, und auch durch Verwandte oder Bekannte keine Fahrmöglichkeit haben, können Sie durch einen Fahrdienst abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht werden. Die Vorbereitung der Feier und die Organisation des Fahrdienstes nehmen einige Zeit in Anspruch. Melden Sie sich bitte deshalb bis zum 10. Mai 2011telefonisch bei der Zentrale der Stadtverwaltung unter der Nummer 04307/811-0 an. Sie haben auch die Möglichkeit, Ihre Anmeldung persönlich im Bürgerbüro in Klausdorf abzugeben. Mit freundlichen Grüßen Im Auftrag Monika Vogt

Anmeldung zum Seniorenkaffee am 26. Mai 2011 Ich / Wir möchten am Seniorenkaffee mit ....Personen teilnehmen. Ich / Wir möchten abgeholt werden.  ja  nein Ich / Wir bitte/n um Diabetikerkuchen.  ja  nein Name:___________________________________________________________ Anschrift:_________________________________________________________ Tel.:_______________________ Unterschrift:____________________________

Seite 32

Einfamilienhaus

www.flenker-bau

in Schwentinental oder Umgebung von privat gesucht.

.de

klein, fein und Südlage Angebote bitte an: [email protected] Telefon: 0176-78072069

Dienstleistungen rund ums Haus · D ichtheitsprüfung von Hausanschlüssen und Rohrleitungen nach DIN 1610 & 1986 · Kanal-TV Untersuchung · Kanalinspektion und Zustandsanalyse · Rohr- und Kanalreinigung · Drainagespülung · grabenlose Kanalsanierung · Kellerwandabdichtung (Gel-Verfahren/Verkieselung) · Fassadensanierung und -reinigung

Unsere weiteren Leistungen · · · · · · · ·

Beton- und Stahlbetonarbeiten Maurer arbeiten Zimmerarbeiten Umbauarbeiten Neu bau ar beiten Sanierungsarbeiten Betonsanierungen Trocken legung feuchter Wände

Hochbau

echnik

Tiefbau · Umweltt

Paradiesweg 4 · 24223 Schwentinental Tel.: 0 43 07-93 800 · Fax: 0 43 07-93 80 11 [email protected] · www.flenker-bau.de

Vereine / Institutionen auf der Tagesordnung betraf die Nachwahlen vom 2. Vorsitzende/n und Schriftführer/in, gewählt worden sind als 2. Vorsitzende Frau Silke Ewers und als Schriftführerin Frau Silke Heinrich. Herzlichen Glückwunsch. Nicht zuletzt möchte ich auch meinen bisher nicht genannten Kolleginnen und Kollegen vom Vorstand sowie allen anderen Helferinnen und Helfern für die Mitarbeit besten Dank aussprechen.Wir sind ein starken Team! Im Anschluss an den offiziellen Teil der Versammlung gab es wieder das traditionelle Schinkenbrotessen und angeregte Gespräche. Wenn auch Sie gern bei uns mitmachen und Mitglied des SoVD werden möchten, wenden Sie sich bitte an Krista Haese (04307/51 09) oder jedes andere Vorstandsmitglied. Im Internet sind wir zu finden unter www.sovd-sh.de. Silke Heinrich, Schriftführerin

Schleswig-Holsteinischer Heimatbund

wohnt hat und der Fernsehstar der DDR war („Ein Kessel Buntes“). Heute gibt es in Schöneiche ein „Helga-Hahnemann-Haus“. Zwei Tage nach unserer Rückkehr von Schöneiche gehen wir erneut auf Reisen. Unser Ziel ist das „Blumenmeer England“. Wir besuchen Canterbury, Ashford, Brighton, Nymans-Garden, Leeds-Castle, Sissinghurst-Castle und London mit Kew-Gardens. Diese ganzen Ereignisse machen es notwendig, unser Frühjahrssingen auf Anfang Juni zu verschieben. Auch darauf freuen wir uns. Wer gerne mitsingen möchte, kann schon mal den 3. Juni vormerken. Helmut Ohl

Sventana Chor Der Singkreis Klausdorf wurde am 4. Oktober 1971 als Pendant zum Männergesangverein Klausdorf von den Ehefrauen der Männer gegründet, welche unter sich sein wollten. Seit-

Partnerschaft mit Schöneiche

Gleich zu Beginn des Monats Mai starten wir gemeinsam mit dem Volksliedersingkreis zu einer Fahrt in unsere Partnergemeinde Schöneiche. Es sind drei Anlässe, die uns mit unseren Freunden in Schöneiche zusammenführen. Vor 20 Jahren wurde die Partnerschaft zwischen Raisdorf und Schöneiche begründet. Wir als Heimatbund feiern 10 Jahre Partnerschaft mit den „Schöneicher Heimatfreunden“. Die Feiern werden umrahmt von dem Musikfest, das alljährlich in Schöneiche stattfindet. Es wird etwas Besonderes geben. Unser Volksliedersingkreis unter Leitung von Siegfried Pohl wird eine Konzertveranstaltung gemeinsam mit dem Singkreis „Audite“, der zu den Schöneicher Heimatfreunden gehört, gestalten. So etwas gab es bisher noch nicht. Die Veranstaltung trägt die Überschrift „An hellen Tagen Zuhören und Mitsingen“. Am Abend des 7. Mai werden wir uns alle mit den Heimatfreunden im „Heimathaus“ zusammensetzen. Unser beliebtes „Café Kino“ hat im Mai auch in Schöneiche zu tun. Wir zeigen Filme mit Helga Hahnemann, die lange Zeit in Schöneiche ge-

Seite 34

dem hat sich der Frauenchor unter der Leitung verschiedener Dirigenten ständig weiterentwickelt und verschiedene Projekte durchgeführt. Im Jahre 2003 erfolgte die Registrierung als eingetragener Verein beim Amtsgericht Kiel. Seit dem Jahre 2006 arbeitet der Chor unter der Leitung von Frau Taline Eulefeld. Seitdem hat der Chor seine Qualität gesteigert und viele neue Sängerinnen gewonnen, welche auch aus den umliegenden Gemeinden zu uns kommen. Da wir nicht mehr nur ein Klausdorfer Singkreis sind, wurde ein neuer Name gesucht und gefunden: SVENTANA CHOR e.V. In diesem Jahr feiert der Chor sein 40jähriges Bestehen mit einem Festkonzert am 03.10. um 17.00 Uhr in der kleinen Schwentinehalle

Liebe Schwentinentalerinnen und Schwentinentaler, es gibt Augenblicke, da möchte man die ganze Welt umarmen und findet einfach keine passenden Worte, die dem Erlebten gerecht werden – so geht es mir im Moment! Ich möchte mich auf diesem Wege bei allen bedanken, die mich seit Wochen begleitet, unterstützt und motiviert haben und sich so ehrlich für mich und mit mir gefreut haben. Dieser Zuspruch, dieses Daumen drücken und mitfiebern haben diese wunderbare Geschichte für mich noch wertvoller gemacht und lassen mich einen Koffer unvergesslicher Erinnerungen mitnehmen! Ihre Bettina Zwickler

Exklusives AIDA-Taufangebot für uns - buchbar bis zum 05.05.2011

10.-17.12.2011 Kanaren mit „unserer“ AIDAsol

inklusiv Fluganreise, Rail&Fly und

Reisebegleitung durch Bettina Zwickler Innenkabine ab 899,- €* Außenkabine ab 1.049,- €* Balkonkabine ab 1.149,- €* *Variopreis zzgl. Kerosinzuschlag

Buchungs-Hotline: 04307-6600 www.passage-kontor.de

Passage-Kontor Kapitän P. Henssel Inh. Bettina Zwickler Bahnhofstr. 32 24223 Schwentinental

Vereine / Institutionen am Aubrook. Dabei wollen wir die Entwicklung des Chores Revue passieren lassen. Vorher jedoch, nämlich am Sonntag, den 21. August werden wir im Rahmen des Sängerfestes bei der Landesgartenschau in Norderstedt singen. Auch Sie können uns für Ihre private Feier oder als das etwas andere Geschenk buchen! Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung wurde Brigitte Baade zur 2. Vorsitzenden gewählt. Maike Mathieu wurde als Schriftführerin wiedergewählt. Folgende Ehrungen wurden vorgenommen: Helga Ussat für 10 Jahre Singen im Chor, Christel Wiesenhütter für 20 Jahre Singen im Chor, Renate Klein für 30 Jahre Singen im Chor und Ursula Grigo für 30 Jahre Mitgliedschaft. Irmgard Klaus wurde für 34 Jahre Singen im Chor geehrt. Wenn Sie auch mit uns singen möchten: Wir proben jeden Montag von 20.00-22.00 Uhr im Musikraum der AstridLindgren-Schule, Klausdorf, Infos bei Elisabeth Steenbock, Tel: 0431-79 19 71

AWO Klausdorf Mitteilungen der AWO Klausdorf

Liebe Schwentinentaler, die Klausdorfer Festtage finden in diesem Jahr in der Zeit vom 26. Mai bis 29. Mai 2011 statt. Wir starten wie gewohnt mit dem Nachmittag für Seniorinnen und Senioren am 26. Mai 2011.Die AWO Klausdorf und das DRK laden zusammen mit der Bürgervorsteherin, Frau Lange- Hitzbleck, zu einem heiteren Nachmittagskaffee um 15.00 Uhr in die kleine Schwentinehalle ein. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Beilage des Stadtmagazins. Die AWO Klausdorf beteiligt sich auch an der weiteren Ausgestaltung der Klausdorfer Festtage mit Projekten für Kinder. Vor Beginn des Dorfplatzfestes am Freitag, dem 27. Mai 2011, bietet sie in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr Spiele für die Jüngsten an und am Sonntag, dem 29.Mai 2011 werden die Kinder, deren Eltern sich am traditionellen Vogelschießen beteiligen oder nur zusehen, auf dem Kanugelände beschäftigt. Monika Vogt, 1. Vorsitzende Seite 36

Männergesangsverein Klausdorf Liebe Freunde des Männergesangverein Klausdorf!

Lachen, Musik, fröhliche Menschen, dazu schick gekleidet, so hörte man es und so sah es aus am 02.04.2011 im Tennisheim Klausdorf. Um 20.00 Uhr begann dort das Frühlingsfest (gleichzeitig 90 jähriges Bestehen) des Männergesangverein. Die Vereinsmitglieder, aktive wie passive, Gäste und auch die Freundinnen des Swentana Chores mit ihren Begleitern hatten sich eingefunden, um an diesem Frühlingsfestabend ein paar frohe, unbeschwerte Stunden zu verleben und zu erleben. Der erste Vorsitzende, Hermann Telkmann, begrüßte alle mit launigen Worten. Besonders die passiven Mitglieder, die Gäste und die Chorschwestern des Swentana-Chores mit ihren Begleitern. Natürlich begrüßte er auch unseren Dj, Karl Tietz, der schon in den Starlöchern stand, um dem Chor Tanzbeine zu machen. Der Männerchor sang zu Beginn ein paar Stücke aus dem laufenden Programm und dies klang nicht nur gut, es war gut. Der Chorleiter Helmut Zech hatte wieder die richtige Hand und Gehör für die passenden Stücke an diesem Abend. Sein Fingerspitzengefühl macht eben aus dem Gesang manch Ohrenschmaus. An diesem Abend war „Charlie“ (Karl Tietz), wieder unser Begleiter durch Tanzmusik. Er fand in seinem CD-Fundus jene Musikstücke, die alle immer wieder auf die Tanzfläche lockten. Dazwischen ließ er kleine Raterunden spielen, die mit Kleinigkeiten, bei richtiger Beantwortung der Frage, belohnt wurden. Unermüdlich hat er an diesem Abend die Gesellschaft auf Trapp gehalten und damit allen viel Freude bereitet, dafür danken wir „Charlie“ sehr. Nicht vergessen soll sein die gastronomische Seite. Es waren zwar keine Damen am Grill oder vom Grill, aber sie waren von der fleißigen Truppe. Sie schafften es allen Teilnehmern am Fest die richtigen Mengen an Ge-

Vereine / Institutionen tränke immer wieder schnell und ohne Verzug auf den Tisch zu stellen. Dabei waren sie stets sehr freundlich, witzig und immer mit einem Lächeln ausgerüstet. An diesem Abend wurden auch Ehrungen durchgeführt. Geehrt wurden: 1. 2. 3.

Horst Klein für 40 Jahre passive Mitgliedschaft, Horst Henningsen für 10 Jahre aktive Mitgliedschaft und Jan Gräber für 1 jährige aktive Mitgliedschaft.

Da Jan noch so jung ist, 22 Jahre, ist es ein gutes Zeichen für den Chor solch einen guten Sänger fest eingebunden zu haben in einen funktionierenden, gesanglich guten Chor. Fazit des Abends. Gelungen, rundherum gelungen. Danke deshalb an alle, die an dem Gelingen dieses Abends mitgewirkt haben und vor allem auch an alle, die an diesem Abend teilgenommen haben. Vielen Dank und wir freuen uns auf den nächsten Abend, wenn es wieder heißt, wir laden ein zum Frühlingsfest. Der Chor erinnert noch einmal an die Chorfahrt, diese findet statt vom 23.05.-27.05.2011, mit dem Ziel Uckermark. Die Einzahlung des Reisepreises, von 380,--€, sollte bis zum 30.04.2011 abgeschlossen sein. Alle, die an der Floßfahrt teilnehmen wollen, sollten den Zusatzbeitrag von 13,--€ mit einzahlen. Die Meldung über die Teilnahme an dieser Floßfahrt bitte Artur Bester melden, damit dieser die Fahrt rechtzeitig anmelden kann. Für die die Reise sind noch ein paar freie Plätze vorhanden, da wir, durch Krankheit bedingt, die Lücken auffüllen müssen und wollen. Deshalb kurz entschlossen mitmachen damit jeder, der möchte, das Wohlfühlpaket der Chorreise erleben und genießen kann. Wir erinnern an dieser Stelle noch einmal an unseren Übungsabend. Alle die gerne einmal sich den Chor von innen ansehen, mal schnuppern oder mitsingen wollen haben dazu Gelegenheit an jedem Donnerstag um 20.00 Uhr im Tennisheim Klausdorf. Wir freuen uns über Jeden der durch die Tür kommt und einfach zusehen oder mitmachen will. Bis dann, Gerd Freter, 1. Schriftführer

Reiterverein Klausdorf / Schwentine Am 4. und 6. März fand der Vergleichswettkampf des Kreisreiterbundes Plön satt. Nach mehrjähriger Pause nahm der Reiterverein Klausdorf/ Schwentine mal wieder daran teil. Der Wettkampf setzte sich aus folgenden Disziplinen zusammen: Abteilungsreiten, ein Springen der Kategorie A, ein Pax de Deux, einem Wissensquiz und einem Showtanz. Für unseren Verein starteten Janina Hönig auf Carpe Noctem, Birte Schnack auf Landfee, Kaja Oldenburger auf Mephisto und Kira Martensen auf Lolita. Zwar reichte es in diesem Jahr noch

nicht für eine Platzierung aber es hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht. Am 5. März fand in der Reitschule Stoltenberg ein großes Faschingsreiten für Kinder mit anschließenden Spielen statt .Das Motto der Feier war “Ferien auf dem Bauernhof“. Die zahlreichen Kinder in ihren liebevoll gestalteten Kostümen und den passzurechtgemachten Ponys hatten eine Menge Spaß beim Reiten und den danach folgenden Spielen. Das Highlight für die Eltern war ein Melkstuhl mit Euterdummy, an dem jeder der Lust hatte seine Melkkünste unter Beweis stellen konnte konnte. Am Rosenmontag kamen die erwachsenen Reiter an die Reihe. Als Kuh, Katze oder Schwan zurecht gemacht, konnten sie beim Musikreiten und Ringreiten ihr Können zeigen. Danach konnten sich alle, Reiter und Gäste bei einem guten Büffet stärken. Weitere Planungen des Vereins für die Reitsaison 2011: 14. Mai: Breitensport-Reitertag für Vereinsmitglieder auf der Reitanlage der Reitschule StolSeite 37

Vereine / Institutionen tenberg. 11. und 12. Juni Pfingstturnier auf dem Turnierplatz an der Dorfstraße. 10. September: Internes Turnier auf dem Gelände der Reitschule Stoltenberg mit der Austragung der Vereinsmeisterschaften. 24. September: Reiterpatrouille für Vereinsmitglieder im Gelände in und um Schwentinental. Britta Daas-Grabke und Melanie Janz

AWO Raisdorf Auf der gut besuchten Jahreshauptversammlung am 23. März hielt die 1. Vorsitzende, Ruth Köhler, ihren Jahresbericht. Sie konnte über die vielen Aktivitäten, die die AWO im Laufe des Jahres anbietet, berichten. Jeden Mittwochnachmittag von 15 bis 18 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen, danach können die Gäste klönen oder spielen. Viele verschiedene Brettoder Kartenspiele stehen zur Auswahl. Besondere Nachmittage sind die Faschingsfeier, der Osterkaffee, das Sommer- und das Herbstfest und im Dezember der Adventsnachmittag. Tagesreisen und (bei genügender Beteiligung) eine längere Reise stehen auch auf dem Programm. Wenn Sie, liebe Raisdorfer, am Mittwochnachmittag zu Hause Langeweile haben, dann kommen Sie doch zu uns in die Seniorentagesstätte. Wir freuen uns über jeden Gast, und Sie werden bestimmt herzlich aufgenommen. Wer nicht mehr so gut zu Fuß ist, wird mit dem Taxi gefahren. Überwinden Sie sich und kommen Sie zu uns! Wir freuen uns auf Sie!! Angelika Lange-Hitzbleck

RG St.Hubertus Raisdorf e.V. Im Monat März 2011 fand die Aktion „Saubere Stadt“ statt und wie in all den Vorjahren fiel dieser Termin wieder mit dem Wochenende zusammen, an dem unser Hallenturnier stattfindet. Aus diesem Grunde und weil wir uns als Verein an dieser sinnvollen Aktion wieder beteiligen wollten, haben wir unsere Sammelaktion auf den 19.03.2011 vorverlegt. Mit einer Anzahl von 18 Mitgliedern haben wir uns geSeite 38

troffen und haben bei schönem Frühlingswetter die umliegenden Wege und die Gegend rund um die Reitanlage der Familie Saggau von achtlos weggeworfenem Unrat befreit. Obwohl sich alle Teilnehmer einig waren, dass weitaus weniger Müll als in den Vorjahren zusammen getragen wurde, konnten jedoch einige Abfallsäcke gefüllt werden. Nach erledigter Arbeit haben wir uns dann zu einem Stück Kuchen und auf ein Erfrischungsgetränk in der „Reiterklause“ eingefunden und haben hier den Nachmittag gemütlich ausklingen lassen. Am letzten Wochenende im Monat März 2011 fand dann unser diesjähriges Hallenturnier statt, wo wieder viele tolle Leistungen

in den verschiedenen Dressur- und Springprüfungen gezeigt wurden! Leider fiel die Anzahl der Nennungen bei diesem Turnier nicht so hoch aus, was wohl durch ein zeitgleich stattgefundenes Turnier im Kreis Kiel zu begründen ist. Die Veranstaltung wurde am Sonntagnachmittag mit dem M-Springen beendet, welches Karl-Heinz Sommer vom RV DobersdorfSchönkirchen für sich entscheiden konnte und den Ehrenpreis von unserer Bürgermeisterin Frau Susanne Leyk überreicht bekam. Aus den hiesigen Reihen sind folgende Erfolge zu verbuchen: Melanie Müller gewann auf Tempico die Zeitspringprüfung Kl. L wie auch Lisa-Marie Bornhöft auf Moritz das Glücksspringen Kl. A gewann. Jasmin Gröner errang mit Whuppie in der Springpferdeprüfung Kl. A den 3. Platz, AnnCristin Mordhorst wurde mit Mister Piet in der Dressurprüfung Kl. A auf dem 8. Platz platziert und weiterhin erreichte Melanie Müller mit Tem-

Vereine / Institutionen Ihr Fachbetrieb für Klempner- und Fassadenarbeiten!

G m b H

pico den 5. Platz in der Dressurreiterprüfung Kl. A. In der 2-Phasen-Springprüfung der Kl. A konnten sich folgende Vereinsmitglieder platzieren: Gina Felgendreher mit Fugato auf Platz 3, Lisa-Marie Bornhöft auf Moritz auf Platz 6 und Jasmin Gröner mit Whuppie auf Platz 7. Weiterhin waren wieder 3 Reiterinnen aus unserem Verein in der Stilspringprüfung der Klasse L erfolgreich vertreten: Gina Felgendreher mit Caprichio auf Platz 2, Julia Herbst mit Daggi auf Platz 3 und Jasmin Gröner mit Meverick auf Platz 4. Und auch in der Stilspringprüfung der Klasse A erwiesen sich unsere Mädels als sehr erfolgreich. Diese Prüfung konnte Julia Herbst mit Daggi für sich entscheiden und nahm die Siegerprämie in Empfang. Weiterhin errangen hier Sarah Zollitsch mit Gwey Lucell den 2. Platz, Lisa-Marie Bornhöft auf Stinker den 3. Platz und mit ihrem weiteren Pferd Moritz den 4. Platz und Leila Vahnechan mit Memphis den 5. Platz. Zu diesen Erfolgen gratulieren der Vorstand sowie alle Mitglieder der RG nochmals herzlichst! Informationshalber wird mitgeteilt, dass die Turniererfolge nach den Veranstaltungen jeweils auf KN-online einzusehen sind. Wie immer war für dieses Turnier die Reitanlage der Familie Saggau, bei der wir uns auf diesem Wege herzlich dafür bedanken, hervorragend vorbereitet und der Ablauf der Veranstaltung

                      Homepage:   w w w.rolf-­‐kleinfeld.de  

lief reibungslos. Dieses ist ohne bereitwillige Hilfe aus dem Verein nicht möglich und aus diesem Grunde möchte sich der Vorstand vielmals für die Unterstützung aller Helfer und Helferinnen auf danken. Weiterhin möchten wir auch unsere Sponsoren erwähnen und uns für die bereitgestellten Ehren- sowie Geldpreise bedanken, die hierdurch ganz wesentlich zur Ausgestaltung unseres diesjährigen Hallenturniers beigetragen haben: Stadtwerke Schwentinental GmbH, Gaststätte „Reiter-Klause“ (Familie Maerz, Raisdorf), Itzehoer Versicherung (Frau Voss, Gettorf), Fa. Oskar Petersen aus Klausdorf, Fleischerei Jochen Looks aus Raisdorf, Familie Anni und Erich Saggau aus Raisdorf, „Schwentine-Stübchen“ (Familie Maerz, Klausdorf), Fa. Aluminiumbau-Denker aus Tökendorf, Fa. „Magnum-Reitsport“ (Herr Tassilo Rathjen, Schönkirchen), Firma Helmut Hild – Transporte aus Schönkirchen, Fa. Remondis Industrie Service GmbH & Co. KG aus Klausdorf, Familie Rolf Cordes aus Raisdorf, Herr Andrè Krüger aus Raisdorf und Fa. Holger Nohrden, Sanitär- und Heizungsbau, aus Großharrie. Abschließend möchten wir noch auf unser großes Sommerturnier, welches am 16. und 17. Juli 2011 stattfindet, hinweisen. Über eine hohe Zuschauerzahl würden sich die Teilnehmer und auch die RG St. Hubertus Raisdorf e.V. sehr freuen! Der Vorstand Seite 39

Vereine / Institutionen Weltladen Raisdorf

Handel einen deutlich höheren Preis als den Weltmarktpreis von 270 US-Dollar. Zurzeit sind das 356 US-Dollar.

Spitzenqualität ist ihren Preis wert! Neue Kaffeepreise ab April

Text auszugsweise von unserem Lieferanten gepa. Weiterhin drastische Preisentwicklung bei Rohkaffee. Kaffee ist teurer geworden, keine Frage. Das merkt jeder Kunde, der eine Packung Kaffee kauft, egal, ob es konventioneller oder fair gehandelter Kaffee ist. Für die Bauern in Lateinamerika und Afrika ist das eine gute Nachricht. Über Jahre kannte der Kaffeepreis nur eine Richtung, und zwar steil nach unten. Anfang 2002 war der Preis für die Börseneinheit von 100 amerikanischen Pfund (45,36 Kilo) Rohkaffee an den Börsen bis auf 40 US-Dollar gesunken. Kaffeebauern auf der ganzen Welt waren in ihrer Existenz bedroht. Nur wer an den Fairen Handel verkaufen konnte, hatte die Chance dem Preisverfall zu entgehen. Langsam erholte sich der Kaffeepreis und in den letzten zwei Jahren schnellte er in immer neue, ungeahnte Höhen. Im März 2010 lag die Börse für ArabicaKaffee bei 136 US-Dollar. Im September 2010 erreichte er einen Preis von 184 US-Dollar und das Ende der Fahnenstange war noch nicht erreicht. Im Februar 2011 wird Arabica-Kaffee bei 271 US-Dollar notiert. D.h.: Der bis 2010 bereits stark gestiegene Preis hat sich in einem Jahr weiter verdoppelt! Faktoren die den Preis auf dem Weltmarkt steigen lassen: Angebotsverknappung durch hohe Nachfrage nach guten Kaffeequalitäten sowie Ernteeinbußen wichtiger Kaffeeländer. Gestiegener Konsum von Qualitätskaffee in den Produzentenländern. Starker Einfluss von Spekulationsgeschäften treibt die Preise weiter in die Höhe. Für die Bauern selbst ist dies zunächst gut und nach Jahren der Stagnation und der niedrigen Preise längst überfällig. Wichtig ist zu wissen, der Kaffeebauer erhält im Fairen Seite 40

Ergänzende Anmerkung: Zusätzlich zum Fairen Preis wird dem Produzenten die zukünftige Ernte vorfinanziert. Gemeinsam mit diesem historisch hohen Preisniveau führt das zu Liquiditätsengpässen bei den Abnehmern, unseren Importeuren. Als Folgeerscheinung dieser Umstände erhielten wir einen „Hilferuf“ unseres Lieferanten für den Schwentinentalkaffee. Dieser ist auf der Suche nach Kreditgebern für einen zeitlich überschaubaren Zeitraum. Die Weltladengruppe Raisdorf Weltladen Raisdorf gegenüber vom Rathaus, Klaus-Groth-Str. 3, Tel. 83 95 22 geöffnet. Montag bis Samstag 10.00 Uhr – 12.00 Uhr und Freitagnachmittag 14.30 Uhr – 17.30 Uhr. Eingang vom Theodor-Storm-Platz. Wir treffen uns an jedem zweiten und vierten Dienstag um 20.00 Uhr im Weltladen. www.weltladenraisdorf.de

Jugendhaus Klausdorf AKJ Wahlen und Vollversammlung

Der Arbeitskreis Klausdorfer Jugend ist eine 1972 gegründete Interessengemeinschaft der Jugendlichen in Klausdorf. Diese Gruppe hat erst die Teestube in der Schwentinenhalle und später im Jugendhaus Räume genutzt.

Vereine / Institutionen Zu den Hauptaufgaben gehören der Betrieb des Jugendhaus-Cafés und die Planung und Durchführung von Partys und Veranstaltungen. Es gibt aber auch Arbeitsgruppen, die über den AKJ organisiert wurden. Heutzutage ist dieses noch die Computer AG, die sich alle 14 Tage im Haus trifft. Um diese Gruppe zu verwalten, gibt es einen Vorstand aus fünf Personen. Dieser wird von den Besuchern des Jugendhauses gewählt, obwohl laut Satzung alle Klausdorfer Jugendliche dieses dürften. Die Wahl findet während der Öffnungszeiten des Café im Zeitraum vom 2. Mai bis 12. Mai statt. Der neue Vorstand wird dann zur Vollversammlung am 13. Mai 2011 ab 18:00 Uhr in sein neues Amt eingeführt. Das Team vom AKJ

Termine im Mai 2011

Wöchentlich: Montags, 15:00–20:00 Café (AKJ/Offene Jugendarbeit), Dienstags, 15:00–20:00 Café (AKJ/Offene Jugendarbeit), 15:30–17:30 Spieliothek, Mittwochs, 14:00– 15:00 Hausaufgabenhilfe der Mädchenarbeit, 17:00–20:00 Café (AKJ/Offene Jugendarbeit), Donnerstags, 14:00–15:00 Beratungsstunde der Mädchenarbeit, 15:00–20:00 Café (AKJ/ Offene Jugendarbeit), 15:00–16:00 Alles rund um`s Tanzen (Mädchenarbeit), Freitags, 15:00–20:00 Café (AKJ/Offene Jugendarbeit), 18:00–20:00 Jugendhaus-Band (Offene Jugendarbeit)*, 18:00–20:00 Modellbaugemeinschaft. Weitere (schon bekannte) Termine 28.April–1.Mai Anmeldung Seminar der Rollenspiel-Initiative Plön. 2.Mai bis 12. Mai AKJ Vorstandswahl. 4.Mai 15:00–17:00 Mädchengruppe: Fit in den Frühling. 5.Mai 15:30–17:00 Knik e.V. Jugendgruppe*. 6.Mai 18:00–21:00 Teeny-Disco: Tanz im Mai. 9.Mai 18:00–19:00 AKJ Computer AG Gruppenstunde. 11.Mai 15:00–17:00 Mädchengruppe: Spiele, die stark machen. 13.Mai 18:00 AKJ Vollversammlung. 14.Mai ab 15:00 Rollenspiel-Initiative freies Rollenspiel. 18.Mai 15:00–17:00 Mädchengruppe: Offener Mädchentreff. 19.Mai 15:30–17:00 Knik e.V. Jugendgruppe*. 21.Mai ab 14:00 Amiga Hardwaretreffen der Computer AG. 23.Mai 18:00–19:00 AKJ Computer

AG Gruppenstunde. 25.Mai 15:00–17:00 Mädchengruppe: Mädchendisco. 28.Mai Jugendabend: Livemusik im Vorgarten. 17.September Jugendhaus-Aktionstag & Weltkindertag. Kurzfristige Änderungen möglich. Beachten Sie www.jugendhaus-klausdorf.de. Für Veranstaltungen, die mit einem * gekennzeichnet sind, solltet ihr Kontakt zu uns aufnehmen, um zu erfragen, ob noch Plätze frei sind oder ob dieser Termin tatsächlich stattfindet. Jugendhaus-Musikband: „The Arrows“ Hi, wir sind die Band „The Arrows“, die zurzeit Freitagabends im Bandraum im Jugendhaus probt. Wir heißen Colin (Drums), Robin (1.Gitarre), Marvin (2.Gitarre/ vorübergehend Bass) und Leon (Keys). Diese Besetzung steht, wir suchen jedoch noch: Einen Fortgeschrittenen Bassisten und einen Sänger. Beide sollten am besten unser Alter (13-17) sein. Unsere Musikrichtung ist Punkrock (so wie Ärzte, Green Day) bis Rock (Bryan Adams), wir haben neulich jedoch auch Blues gespielt ;D und sind für jede Idee oder Anregung offen. Den Proberaum haben wir renoviert und jetzt haben wir auch eine Anlage, gute Mikros und auch einen Bass mit kleinem Verstärker. Die Sachen gehören selbstverständlich dem Jugendhaus. Es werden auch bei Bedarf neue Sachen angeschafft. Falls ihr Interesse habt meldet euch einfach bei Robin: Handy: 0151 / 22234605, E-Mail: robin. [email protected] oder bei Colin: Handy: 01578 / 7101431, E-Mail: [email protected] Der Raum kann zu anderen Zeiten auch von anderen Musikgruppen, solange diese aus Schwentinentaler Jugendlichen bestehen, genutzt werden. Wendet Euch hier bei Tim Steffen im Jugendhaus. Robin, Colin und Tim Steffen

Haus der Jugend Öffnungszeiten :

Montag bis Freitag 13.00 – 21.00 Uhr

Programm Mai

Hier könnt ihr Billard spielen und Darten, Brettund Kartenspiele sowie viele andere Spiele Seite 41

Vereine / Institutionen spielen.Bei uns könnt ihr euch mit Freunden treffen, andere Leute kennen lernen oder einfach nur “chillen“. Es sollte für jeden etwas dabei sein. Einfach vorbeikommen. Im Cafe bieten wir euch Getränke und kleine Snacks zu günstigen Preisen. Jeden Montag ab 16.00 Uhr treffen wir uns in der Hexenküche und bereiten Leckereien zu. Im Monat Mai ist unser Hauptbestandteil des Kochens die Nudel. Ein Kostenbeitrag von 1 € fällt an. Bitte bis 15.00 Uhr an diesem Tag anmelden (Für Kinder bis 10 Jahre).Ab sofort findet der Mädchentreff am Dienstag statt! Von 14-15 Uhr ist Helena für Euch mit der Beratung und Hausaufgabenbetreuung da. Von 15-17 Uhr findet dann das Programm bzw. der offene Treff statt. Programm: 03.05. Fit in den Frühling 10.05. Spiele die stark machen 17.05. Offener Mädchentreff 24.05. Mädchendisco Mit dem Frühling startet auch die JoggingGruppe. Kommt jeden Dienstag um 16.00 Uhr vorbei und wir gehen joggen, denn in der Gruppe macht es mehr Spaß! Außerdem stehen euch Hanteln für das Kurzhantel-Training zur Verfügung. Mittwochs ist ab 16.00 Uhr eure Kreativität beim Kinderbasteln gefragt! Bei einigen Bastelaktionen wird ein kleiner Kostenbeitrag genommen. Teilnehmen können Kinder im Alter von 5-10 Jahre. Neu..Neu..Neu Hey Kids, zwischen 4 und 7 Jahre. Wir bieten euch jeden 2. Dienstag im Monat, in der Zeit von 17.00 bis 18.00 Uhr, eine Kindermärchenstunde in einer gemütlichen Umgebung, an. Spitzenfußball vom Feinsten! Wir gucken ein Rückspiel des Champions League-Halbfinals. Wer gerne in Gesellschaft Fußball guckt, kommt vorbei! Das Spiel wird entweder am Dienstag (03.05.) oder Mittwoch (04.05.) übertragen. (Endgültiger Termin hängt kurzfristig im HdJ aus.) Wir grillen an! Freitag, den 13.05., ab 17.00 Uhr möchten wir mit euch grillen, wenn das Wetter es zulässt. Bringt mit, was ihr essen möchtet. Würstchen sponsern wir. Seite 42

Am Donnerstag, den 19.05., veranstalten wir einen Bingoabend. Wenn ihr über 12 Jahre seid, könnt ihr dabei sein, wenn die Zahlen gezogen werden. Los geht´s um 19 Uhr! Martin, Nils und Helena!

Schützengemeinschaft Raisdorf Kreismeisterschaft 2011

In verschiedenen Disziplinen fanden von Januar bis April die Kreismeisterschaften im Kreis Plön statt. Auch auf den Ständen der Schützengemeinschaft Raisdorf wird ein Teil des Wettbewerbs ausgetragen. Zum Redaktionsschluss für die Mai-Ausgabe lagen noch nicht alle Ergebnisse vor, so dass wir heute nur einen Teil der Ergebnisse präsentieren können. Die besten Mannschaften und Schützen kamen aus unserem Nachbarverein, dem TSV Klausdorf. Beste Einzelschützen waren Rolf Deisinger (Pistole 9mm) und Niels Doempke (Pistole .45 ACP) sowie Rolf Deisinger (Revolver .357) und Arne Fesenberg (Revolver .44). Thomas Conradt belegte in seiner Altersklasse in allen 4 Disziplinen den 1. Platz. In der Klasse Luftgewehr Junioren wurde Christoph Nebendahl aus der Jugendabteilung der Schützengemeinschaft Raisdorf bester Schütze. Zu diesem Erfolg hat auch die Arbeit unseres Jugendwarts, Jürgen Molzan, mit beigetragen. Herzlichen Glückwunsch!

Nachruf für Lisa Stullich Im Alter von 82 Jahren verstarb unsere Schützenschwester Lisa Stullich. Sie war seit 1959 Mitglied in der Schützengemeinschaft Raisdorf . Wir werden ihr Andenken in Ehren halten. Schwentinental im März 2011 Für unsere Mitglieder Knud Behrens

Vereine / Institutionen DRK Klausdorf Jahreshauptversammlung 2011

Am Mittwoch 6. April um 15.00 Uhr fand im Bürgerhaus im Ortsteil Klausdorf die Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Klausdorf e.V. statt. Die Vorsitzende Birgit Dieckmann begrüßte 77 Mitglieder und Gäste in den Räumen der AWO und des DRK. Nach den Grußworten der Bürgermeisterin Frau Leyk und der Vorsitzenden des Seniorenbeirates Frau SchmidtLassen hatten die Teilnehmer Gelegenheit bei

Bewegungsprogramme werden vom OV zwei Gruppen „Tanzen im DRK“ und 7 Yoga-Kurse angeboten. Zwei öffentliche Erste-Hilfe-Kurse wurden von der Ausbilderin Heidi von Baudissin gegeben. Am Ende ihrer Ausführungen dankte Frau Dieckmann allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihre Unterstützung. Anschließend wurden die Berichte des Schatzmeisters, der Kassenprüfer, der Kindergärten und der Sanitätsbereitschaft vorgetragen. Es folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft im DRK. Es wurden geehrt für 25 Jahre Frau Erika Beck, Frau Ilse Kaukel, Herr Gregor Malik, Frau Waldtraut Meyer, Frau Helga Moosbrugger, Frau Gertrud Pauls, Frau Renate Rickers, Frau Regine Ritter, Frau Hanni Schröder, Frau Anneliese Schulz, Frau Gerda Ziplinsky, für 50 Jahre Frau Gerda Hennemann. Leider konnten nicht alle der Genannten anwesend sein. Die Tanzgruppe des DRK und die Mandolinengruppe Klausdorf erfreuten die Versammlung mit ihren Auftritten. Angela Seguin, Schriftführerin

Blutspende Kaffee und Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen. Danach ging Frau Dieckmann in ihrem Jahresbericht auf die Aktivitäten ein. Der Ortsverein führte im letzten Jahr fünf Blutspenden durch und veranstaltete den traditionellen Basar mit Flohmarkt im November. Zwei Halbtagsfahrten standen auf dem Programm, eine nach Eutin zur Schlossbesichtigung und eine nach Kappeln zur Schleifahrt nach Schleimünde. Der OV beteiligte sich an den Klausdorfer Tagen mit einem Bücherflohmarkt und dem Verkauf von Erbsensuppe. Gemeinsam mit der AWO Klausdorf richtete er den Seniorennachmittag zu den Klausdorfer Tagen aus und im Dezember kamen Helferinnen bei der Seniorenweihnachtsfeier der Stadt Schwentinental zum Einsatz. Im Februar und im September fanden die Haussammlungen des Kreisverbandes Plöner Land statt. Weiterhin betreibt der OV eine Kleiderkammer, die für Bedürftige jeden 1. Mittwoch im Monat geöffnet ist. Jeden Mittwoch trifft sich die Bastelgruppe um 14.30 Uhr zum Nähen, Basteln und Stricken. Als

Allen Spendern, die am 14. März den Weg zu uns gefunden haben, sagen wir ganz herzlich danke. Eine besondere Freude war es für

uns, dass Herr Hans Jochim Klaus zu seiner 100. Spende zu uns kam. Dafür wurde er von Herrn Lichte vom Blutspendedienst Nord mit einer Urkunde und der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Gratulieren konnten wir außerdem Frau Dr. Kathrin Schrader zur 60. Spende, Herrn Rüdiger Trede zur 40. Spende, Herrn Michael Roland von Kiedrowski zur 25. Spende. Herr Werner Zaworski spendete bereits im Dezember zum 25. Mal, versehentlich war die Gratulation zu dem Termin unterblieben. Seite 43

Vereine / Institutionen Stadtwerke Schwentinental Es ist wieder soweit….

ab Sonntag, den 1. Mai ist das Freibad nach der Winterpause wieder für alle Freunde des „kühlen Nass“ geöffnet. Um 10.00 Uhr öffnen wir die Pforten und starten in die Badesaison 2011. Der Eintritt ist am Eröffnungstag für Kunden mit der SWS Kundenkarte frei. Die Vorbereitungen im Freibad liefen in den letzten Wochen auf Hochtouren, um den Freibad-Gästen optimale Badebedingungen zu garantieren.Mit Wasserschläuchen befreiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Freibades die Becken vom Schmutz des Herbstes und des Winters.

as

®

M

E

D

I

A

Webdesign & Printmedien in Schwentinental www.look-as.de

Die Umkleide-, Dusch- und Toilettengebäude wurden gereinigt und auf Hochglanz gebracht. Es wurden diverse Ausbesserungs- und Reparaturarbeiten an den Becken und drum herum durchgeführt. Die Besucher erwarten angenehme Wassertemperaturen von 23° C, ein Nichtschwimmer-, Schwimmer- und ein Sprungbecken, das Planschbecken für die Kleinen, Riesenrutsche und Liegewiese sowie einen Spiel- und Beach-Volleyballplatz. Das bewährte Freibad-Team kümmert sich auch in dieser Sommersaison um die Belange, aber auch um die Sicherheit der Badegäste. Unterstützt werden sie in bewährter Weise durch die Wachgänger der DLRG Raisdorf. Dem Sprung ins kühle Nass steht eigentlich nichts mehr im Wege. Wir hoffen für 2011 auf viel Sonnenschein und dass wir Sie in unserem Freibad begrüßen können.

Seite 44

« ««

ai mit am 1. M karte unden S.WS-K tritt! freier Ein

Warmes Wasser, Spiel und Spaß

Öffnungszeiten | Freibadsaison 2011 Saisonbeginn | Sonntag, 01.05.2011 (10:00 Uhr) Saisonende | Sonntag, 04.09.2011 (18:00 Uhr) Tägliche Öffnungszeiten | Montags 09:00 – 20:00 Uhr Dienstags 06:30 – 20:00 Uhr Mittwochs 09:00 – 21:30 Uhr Donnerstags 06:30 – 20:00 Uhr Freitags 09:00 – 20:00 Uhr Samstags 06:30 – 20:00 Uhr Sonntags 08:00 – 20:00 Uhr

Endlich ist es so weit: Das Schwentinentaler Freibad im Ortsteil Raisdorf öffnet wieder täglich seine Tore. Von Mai bis September heizen die Stadtwerke Schwentinental das Wasser auf angenehme 23 °C auf. Dann lockt das Freibad große und kleine Besucher mit großzügiger Wasserlandschaft, gigantischer Rutschbahn und vielfältigen Gemeinschaftsaktivitäten. Willkommen im faszinierenden Element Wasser!

Einlassschluss | 45 Minuten vor Ablauf der Öffnungszeiten Badeschluss | 30 Minuten vor Ablauf der Öffnungszeiten Freibad Schwentinepark Jahnstraße 21 24223 Schwentinental Telefon | 04307 6776 (während der Öffnungszeiten)

« Strom Gas Wasser Wärme Freibad

« ««

Freibad 11 0 saison 2

« « « «« Gebündelte Energie ohne Umweg

S.WS-Kundenzentrum, Ortsteil Raisdorf Rathaus Theodor-Storm-Platz 1 24223 Schwentinental Telefon | 04307 8241-150 Störungsdienst | 04307 8241-160 Öffnungszeiten | Mo bis Fr 08:00 –12:30 Uhr Mo und Di 13:30 –16:00 Uhr Do 13:30 –18:00 Uhr

www.stadtwerke-schwentinental.de

Vereine / Institutionen Raisdorfer SG Raisdorfer SG gelingt der Aufstieg in die Verbandsliga

Die zweijährige Odyssee durch die Bezirksliga Kiel hat ein Ende für die Spieler der Raisdorfer SG. Mit einem knappen, aber verdienten 4,5:3,5 Sieg gegen den Verfolger. Kieler SG/ Meerbauer IV sicherten sich die Raisdorfer den Titel des Klassenprimus zwei Spieltage vor Saisonende. Das Spiel gegen die Kieler SG/ MB IV gestaltete sich schwerer als angenommen, denn die Raisdorfer Spieler fanden zum Teil nicht zur gewohnten Form. So verloren Torsten Maeder und Christian Lohrie ihre Partien. Jan Haserodt, Michael Link und Dieter Kottusch mussten die Punkte teilen. Dank der Siege von Marthe Benzen, Gregor Ciemnyjewski und Matthias Lohrie stand am Ende aber der Sieg und somit der Aufstieg in die Verbandsliga Nord fest. Für die kommende Spielzeit sucht die Mannschaft um Mannschaftsführer Jan Haserodt weitere Verstärkungen, damit das Abenteuer Verbandsliga nicht zur Eintagsfliege mutiert. Die zweite Mannschaft der Raisdorfer SG befindet sich nach einem Unentschieden gegen den Top-Favoriten SG Phönix Gettorf auf dem dritten Platz der Bezirksklasse Kiel. Thore Wendler, Ludolf Germ und Gustav Voss gewannen ihre Partien, während Christian Lohrie und Helmut Ciemnyjewski mit zwei Remisen die fehlenden Zähler für die Punkteteilung beisteuerten. Mit dem Aufstieg in die Bezirksliga wird es aber knapp, da mit dem SK Doppelbauer Kiel III und der SG Phönix Gettorf besser platziert sind. Im Bezirkspokal siegte die Raisdorfer SG I bei der SG Plöner See in Ascheberg mit 3:1 und qualifizierte sich somit für das Pokalfinale gegen Gettorf. In der Besetzung Michael Link, Jan Haserodt, Gregor Ciemnyjewski und Hans-Joachim Fedke meisterte der Bezirksmeister überlegen die Pokalhürde und hat nun das Double vor Augen. Im April werden die Landesmeisterschaften bei den Erwachsenen und der Jugend ausgetragen. Die Raisdorfer SG wird bei diesen Titelkämpfen mit Seite 46

einigen Spielern vertreten sein. Am 19. Juni findet in Raisdorf die 1. Runde des schleswigholsteinischen Mannschaftspokals statt. Hier werden viele Mannschaften aus dem ganzen Lande erwartet, um sich für den Pokal auf Bundesebene zu qualifizieren. Zuschauer sind bei dieser Veranstaltung, wie auch sonst, herzlich willkommen.

Raisdorfer Turn- und Sportverein Comeback der Fussball A-Jugend beim Raisdorfer TSV oder „Lust statt Frust“

Der Raisdorfer TSV möchte wieder eine A-Jugend Fussballmannschaft gründen, um einen erfolgreichen Unterbau für die 1.Fussball-Herrenmannschaft zu haben. Die Trainer der Fussball-Herrenmannschaft, Timo Liepolt und Thomas Wellnitz, würden sich freuen, wenn sie fußballbegeisterte, ehrgeizige und lustige Spieler begrüßen können. Betreuersuche: Parallel benötigt die C-Jugend Ihre Hilfe und sucht für die C-Jugend einen Betreuer / CoTrainer. Interessenten können sich gerne direkt beim Trainer Olaf Stühmer oder beim Jugendobmann Peter Reinecke telefonisch wie folgt melden: Olaf Stühmer: 04307 - 839662 oder Peter Reinecke: 04307 - 6243.

Aktivitäten des Boxteam RTSV

Am 26.03.2011 errang Max Kowalke den Titel des Norddeutschen Meisters in der Altersklasse der Kadetten -63 Kilo in Wismar. Aufgrund seines konzentrierten Boxens und des genauen befolgen der taktischen Anweisungen, führte Max bereits ab der ersten Runde mit 2 Treffern. Diese Führung hielt bis zum Ende des Kampfes. Max nahm am Ende überglücklich die Medaille, vom Landestrainer Christian Morales entgegen. 2 Wochen zuvor errangen Max und Dawyd Klimaschewski die Titel der Landesmeister. Dawyd hat nach einem hart umkämpf-

Vereine / Institutionen

ten Fight gegen Artem Kungurzev das Finale gegen Peter Dies erreicht.

Waren wir beim ersten Turnier mit nur einer Mannschaft vertreten, so konnten wir beim letzten Turnier am 27. März mit drei Raisdorfer Mini Mannschaften spielen. Auf Handballprominenz muss man auch bei den ganz Kleinen nicht verzichten. Einige Male hatten wir den Nachwuchs der THW Kiel Stars Henrik Lundström und Daniel Narcisse als Gegner. Natürlich waren die Väter als Anfeuerer ihrer Kinder in der Halle präsent. Wir haben im Laufe der Turniere gewonnen und auch verloren, aber das Wichtigste war: alle Kinder haben riesige

Der Kampf am Sonntag war bis zur 2 Runde sehr ausgeglichen, erst dann konnte sich Dawyd aufgrund seiner besseren Deckungsarbeit und Kondition durchsetzen und kam folgerichtig durch eine gezielte Aktion zu einem vorzeitigen Sieg. Am 02.04.2011 fahren wir nach Brunsbüttel zur nächsten Veranstaltung. 3 neue Kämpfer wollen die Farben des Boxteam RTSV im Ring tragen. Gert Tönnies

Handballfaschingsturnier der Minis und Maxis

Am Rosenmontag war es so weit. Ca. 30 ambitionierte Handballerinnen und Handballer im Alter von 5 bis 8 Jahren trafen sich zum internen Aufeinandertreffen in der Uttoxeterhalle. Prinzessinnen, Pipi Langstrumpfs, Piraten, Indianer und sogar ein Spongebob wollten zeigen, dass es auch in nicht optimaler Sportkleidung Spaß macht, Handball zu spielen. In vier ausgelosten Mannschaften wurde gespielt. Jede Mannschaft hatte drei Spiele á 10 Minuten. Ob die Clowns oder die Hexen gewonnen haben, war zweitrangig. Der Spaß stand eindeutig im Vordergrund. Nach den anstrengenden Spielen wurde anschließend in der Umkleidekabine gepicknickt. Jeder hatte etwas Leckeres mit und so wurde das Faschingsturnier eine rundum gelungene Aktion. „Richtig“ Handball gespielt wird bei uns natürlich auch. Im Laufe der Saison nahmen wir an 5 Turnieren der Region Förde in der Coventry Halle in Kiel teil.

Fortschritte gemacht und gelernt, was eine Mannschaftssportart ausmacht: Teamgeist und Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Minis (Jhg.05, nach den Sommerferien auch Jhg.06) haben montags um 14.15 Uhr Training, die Maxis (Jhg.03/04) montags um 15 Uhr. Alle sind herzlich willkommen. Natürlich freuen wir sich auch unsere anderen Jugendmannschaften über Kinder jeden Alters, die Freude am Mannschaftssport haben. Die Trainingszeiten sind auf der Homepage des Raisdorfer TSV nachzulesen. Hanja Schumacher

TSV Klausdorf Störpokal Itzehoe am 5.03.2011

7 Athleten , Trainer und Eltern machten sich schon um 6:15 Uhr auf den Weg nach Itzehoe zum 18. Störpokal. Bereits um 8:00Uhr hatten die Schwimmerinnen und Schwimmer ersten Wasserkontakt auf der 50m Bahn, manche von uns hatten noch etwas mit der Müdigkeit zu kämpfen. Aber die Sportler starteten gleich zu Beginn des Wettbewerbes mit tollen Bestzeiten, auch zum Nachmittag gab es super Ergebnisse. Gegen 18:00Uhr gingen dann die Seite 47

Vereine / Institutionen letzten Läufe ins Wasser und auch dann noch, angefeuert von allen Mitgereisten, gab es super Platzierungen. Am Ende eines langen Wettkampftages freuten sich Alle über ihre erreichten Leistungen auf der langen Bahn, Paul Sonnabend errang einen 3. Platz über 100m R im JG.98, ebenfalls Fabian Braun (JG.99) über 50m B und Henrik Zänker(JG.97) über 50m R . Hier weitere Platzierungen: Melina Campos: 4xPlatz4/7. Fabian Braun:4.Platz/2x7./12. Emily Zänker: 4.Platz/2x2./12. Henrik Zänker:6. Platz/2x 7. Birger Winkel: 6.Platz/7./10./11. Ivo Mix: 12.Platz/14./17. Paul Sonnabend:5. Platz/8./9.

Die Abenteuerbaustelle

Neues Angebot des TSV Klausdorf für Kinder zwischen vier und sieben Jahren. Mit der „Abenteuerbaustelle“ möchte der TSV Klausdorf Kindern ein Bewegungsangebot machen, bei dem sie ohne Vorgaben Spaß an der Bewegung erleben können. Auf diese spielerische Art soll der Grundstein für weitere sportliche Betätigung gelegt werden. Dabei sind die Geräte ganz bewusst so entworfen, dass die Kinder sie eigenhändig immer wieder neu verbinden und anschließend an den selbst errichteten Bauwerken aus Stangen, Leitern und Brettern ausprobieren können. Körperspannung, aufrechte Haltung und richtige Bein- und Fußstellungen werden ohne äußerlichen Einfluss geschult, da für die Eroberung der Bauwerke durch Klettern oder Balancieren dieses Körperbewusstsein erforderlich ist. Um Gespür für den eigenen Körper zu entwickeln, bewegen sich die Kinder barfuß. Da die Kinder den Schwierigkeitsgrad ihrer Bewegungen selbst festlegen, haben sie schnell Erfolgserlebnisse und trauen sich immer mehr zu, was auch das Selbstbewusstsein stärkt. Außerdem wird die Teamfähigkeit gefördert, da sich die Kinder in Gruppen finden (müssen), um etwas auf- oder umzubauen. Durch großzügige Spenden der Klausdorfer Firma Buchholz Hydraulik sowie der FördeSparkasse konnten die Geräte für die AbenSeite 48

teuerbaustelle angeschafft werden. So startete die Abenteuerbaustelle nach den Herbstferien – und wurde ein voller Erfolg! Für die Kinder war es anfangs ungewohnt, ohne Vorgaben die Stunde selbst in Angriff zu nehmen. Jedesmal aber wuchsen Begeisterung und Kreativität, sodass in einer Stunde gar nicht alle Auf- und Umbauideen umgesetzt werden konnten. Am Ende wurde dann schon der Aufbau für die nächste Stunde besprochen. Das Verblüffende: Die Kinder haben die Übungsleiter immer wieder mit vielfältigen Aufbauvariationen erstaunt. Geglückte Mutproben, Balancieren auf immer höheren Leiterebenen, vorher nicht für möglich gehaltene Hoch- und Weitsprünge – jeder hatte sein persönliches Erlebnis, was ihn mit Stolz und Zuversicht in das eigene Können erfüllte. So hat sich aus der Gruppe heraus ein begeistertes Sport-Team gebildet. Der Nachwuchs konnte am Ende des ersten Kurses die Sponsoren, Herrn Buchholz und Frau Schilling (Förde Sparkasse), sowie Marcus Schlotfeldt und Sabine Baumann als Vertreter des TSV Klausdorf in der Turnhalle begrüßen. Die Kinder waren sehr aufgeregt und zeigten den Gästen ihre Abenteuerbaustelle, was beiden Seiten Spaß machte. Frau Schilling sprach dann aus, was wohl alle dachten: „Da würde ich auch gerne mitmachen!“

Auf dem Weg zum Kunstrasenplatz Mitglieder stimmten auf der Jahresversammlung des TSV Klausdorf für das ehrgeizige Zukunftsprojekt Sie waren erfolgreich in der 4 x 100-MeterStaffel, haben den Mannschafts-Cup gewonnen, standen beim Siebenkampf und auch beim Fünfkampf in der Halle ganz oben auf dem Treppchen: Die jungen Leichtathletinnen Jacqueline Anders, Aileen Fischer, Saskia Hamester, Hanna Stender und Annika Zilske haben als Mannschaft gleich vier Landestitel eingeheimst. Auf der Jahresversammlung des TSV Klausdorf wurde das A-Jugend-Quintett denn auch als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet. Mit dem Titel Sportler des Jahres darf sich Fritz Ditschler schmücken, der Sportschütze wurde mit dem Ordonanzgewehr in Weimar Deutscher Vizemeister. Und mit dem Titel Sportlerin des Jahres für Gudrun Hagen-

Vereine / Institutionen

dorff fand schließlich auch das unermüdliche Engagement im Verein über Jahrzehnte hinweg gebührende Anerkennung. Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden auf der Versammlung Waltraud Brieger, Thorsten Falke, Karl-Heinz Klemm und Frank Stade geehrt. Holger Schütt bringt es auf 50 Jahre Mitgliedschaft und Jutta Holzhüter, von ihren Eltern schon als kleines Baby im Verein angemeldet, sogar auf volle 70 Jahre. Bei den Wahlen wurde Jürgen Müller von den Mitgliedern für weitere zwei Jahre als 1. Vorsitzender im Amt bestätigt, ebenso wie Klaus Schrader als Schriftwart und Marcus Schlotfeldt als Technischer Leiter. Neuer Beisitzer im Vorstand ist Dieter Fürst. Er löst HansHermann Plagemann ab, den früheren langjährigen Vorsitzenden, der zum Ehrenmitglied des TSV Klausdorf ernannt wurde. Plagemann will sich auch weiterhin für den Verein engagieren und beispielsweise helfen, den 100. TSV-Geburtstag im Jahre 2016 vorzubereiten. Zeitlich dichter dran ist ein anderes wichtiges Projekt. Zurzeit laufen technische und finanzielle Überlegungen für den Bau eines Kunstrasenplatzes, der den dringend sanierungsbedürftigen Grantplatz hinter der Schwentinehalle ersetzen soll. Das Projekt bewegt sich in der Größenordnung von 400 000 Euro und muss noch mit der Stadt Schwentinental abgestimmt werden. Doch die TSV-Mitglieder gaben auf der Jahresversammlung ein wichtiges Signal. Nahezu einstimmig

unterstützen sie den Vorsitzenden darin, gemeinsam mit der Stadt das ehrgeizige Vorhaben baldmöglich umzusetzen. Beifall gab es auch für eine andere Mitteilung von Jürgen Müller in seinem Rechenschaftsbericht: Mit aktuell 2200 Mitgliedern stellt der TSV (nach dem Preetzer TSV) den zweitgrößten Sportverein im gesamten Kreis Plön.

Neues Angebot: Rund – na und?!

Das ein oder andere Kilo zu viel? Das kennt sicherlich fast jeder von uns. Genau auf diese Zielgruppe ausgerichtet bietet der TSV Klausdorf am Mittwochvormittag um 8.45 Uhr

den Kurs „Rund – na und?!“ an. „Vorturnerin“ Regine Weßler hat spezielle gelenkschonende Übungen in ihrem Programm. Es geht darum, den Teilnehmerinnen (und Teilnehmern) zu sagen: „Hey, Bewegung macht Spaß, auch wenn man ein paar Pfunde mehr auf die Waage bringt.“ Die Gebühr liegt bei 20 Euro für TSV-Mitglieder, alle anderen zahlen 40 Euro. Wichtig: Nach Kursende erhalten alle Teilnehmer eine Bescheinigung – eventuell übernimmt die Krankenkasse die Gebühren für diese spezielles Gesundheitsangebot. Anmeldungen für „Rund – na und?!“ nimmt die TSV-Geschäftsstelle unter Tel. 0431 / 79 653 oder per E-Mail entgegen: [email protected] Seite 49

Vereine / Institutionen Sporthalle, Turnhalle, Kraftraum

Die Männer-Fitness-Gruppe des TSV Klausdorf trifft sich immer freitagsabends. Der oberste Grundsatz lautet: Gemeinschaftlich Sport treiben, um auch im Alter fit zu bleiben. Zu der Fitness-Gruppe des TSV Klausdorf gehören zurzeit 18 aktive Senioren-Sportler. Die Leitung liegt in den Händen von Wolfgang Licht, assistiert wird er dabei von Karl Dabelstein und Günter Frank. Treffpunkt ist immer freitags um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz am Aubrook. Das

Programm ist äußerst vielseitig und enthält auf Wunsch auch spezielles Training für das Sportabzeichen. Etwa für die Kurzstrecke, das Kugelstoßen, den Weit- oder Hochsprung. Im Sommer geht es zum Warmwerden beim Walken oder Joggen an der Schwentine entlang, im Winter drehen die Oldies auf der Kunststoffbahn einige Runden. Wer auf das Laufen lieber verzichten möchte, kommt um 19 Uhr in die Schulturnhalle. Der intensiven Gymnastik zu Beginn schließt sich das Basketballspiel an – immer drei gegen drei. Beliebt ist auch das sogenannte Tennis-Fußball. Hauptsache, es macht Spaß. Wer dann noch genügend Kondition hat, kann die Geräte im Kraftraum nutzen. Und zum Tagesabschluss steht auch noch die kleine Lehrschwimmhalle gleich nebenan zur Verfügung: ein paar Runde zur Entspannung drehen oder auch hier für die Schwimmstrecke beim Sportabzeichen trainieren. Natürlich kommt auch die gesellschaftliche Komponente nicht zu kurz. Immer am Ende der Sommersaison gibt es einen zünftigen Grillabend am Sportheim. Im Januar trifft man sich zum Essen, Klönen und Singen. Jeder Neuzugang wird von den Senioren-Sportlern herzlich aufgenommen. Weitere Informationen gibt Wolfgang Licht unter Tel. 04 31 / 79 07 09. Seite 50

Handballer helfen helfen

Kaffee- und Kuchenverkauf brachte über 200 Euro für die Mukoviszidose-Stiftung. Die jungen Handballer des TSV Klausdorf nahmen an der sogenannten Mukoviszidose-Vereinstour teil. Zwei professionelle Trainer der Sportmanagement-Agentur commEvent, die auch diverse Handballcamps ausrichtet, kamen am 17. März in die Schwentinehalle. Sie trainierten mit dem TSV-Handball-Nachwuchs von der männlichen E-Jugend bis zur männlichen C-Jugend. Und während die Kinder unter Anleitung von Andreas Zuther und Lars Lenßen ihrem Sport nachgingen, florierte im Foyer der Kaffee-und Kuchenverkauf zu Gunsten der von THW-Angreifer Dominik Klein unterstützen Stiftung. Allein dieser Tresenverkauf erbrachte eine Summe von über 200 Euro. Mukoviszidose ist eine vererbbare Stoffwechselkrankheit, die schon im Kindesalter auftreten kann und in der Regel tödlich verläuft. Die Handballsparte dankt auf diesem Wege allen Spendern und allen Schwentinentaler Geschäften, die durch das Plakatieren diesen guten Zweck unterstützt haben. Übrigens: Die Handballjugend nimmt neue Mitspieler jederzeit gerne auf. Ganz besonders die E-Jugend sucht dringend Verstärkung. Wer zwischen acht und zehn Jahren alt ist, darf gerne vorbeischauen. Nähere Infos gibt es auch im Internet unter www. tsvklausdorf-jugend.jimdo.com. Die Trainings-

zeiten: Jahrgänge 2001 und 2002: mittwochs, 16 bis 17.30 Uhr. Jahrgänge 1999 und 2000: donnerstags 16 bis 17:30 Uhr. Jahrgänge 1997 und 1998: montags 17 bis 18.30 Uhr. Jahrgänge 1994 und 1995: dienstags 19 bis 20.30 Uhr.

Service Kinderseite Der Wellensittich Liebe Kinder, sicher habt ihr alle schon einmal unseren Wildpark besucht und vor dem Käfig mit den unzähligen Wellensittichen gestanden. Jetzt könnt ihr etwas über diese possierlichen kleinen Vögel lernen: Wellensittiche sind eine Papageienart. Ursprünglich kommen sie aus Australien und leben dort im Landesinneren. Sie ziehen von einer Wasserstelle zur anderen und suchen ihre Nahrung am Boden. Um das Jahr 1850 wurden die Wellensittiche in ganz Europa bekannt und es wurden große Mengen an Wildvögeln nach Europa gebracht, bis die australische Regierung die Transporte stoppte. Die ursprüngliche Farbe der Vögel ist gelb. Es gibt auch Züchtungen in den Farben blau, grün, grau und weiß. Als Futter bekommen sie Körner, Hirse und ab und zu auch frische Sachen, wie zum Beispiel Äpfel und Salat. Ziervögel sind echte Feinschmecker. Mit einer Standard-Körnermischung kann man sie zwar ernähren. Wirklich gut geht es ihnen aber erst, wenn man ihnen neben der handelsüblichen Saatenmischung auch schmackhafte Frischkost anbietet. Die Palette der Nahrungsmittel, die den Sittichen und anderen im Haus beziehungsweise in der Gartenvoliere gehaltenen Vögeln gut bekommt, ist immens groß. Fühlt sich ein Wellensittich wohl, plustert er sein Gefieder leicht auf, zieht eventuell darüber hinaus ein Bein unter die Federn und stimmt das für seine Art typische Gezwitscher an, das für die meisten Menschen nicht besonders melodisch klingt. In den Ohren anderer Wellensittiche ist diese Gesangsdarbietung jedoch die reinste Musik, da das Geträller eine wichtige Bedeutung in der artinternen Kommunikation hat: „Mir geht es bestens, hier ist alles in Ordnung. Wellensittiche und andere Ziervögel sind sehr niedlich anzusehen. Vor allem wenn sie zufrieden ihr Gefieder aufplustern, würden viele Tierhalter sie gern knuddeln. Oder aber wenn ein neuer Vogel eingezogen ist und gezähmt wird, juckt es dem Besitzer buchstäblich in den Fingern und er fasst seinen Vogel an, um ihm seine Zuneigung zu zeigen. Diese Berührungen reichen von sanftem Streifen des Bauchgefieders mit nur einem Finger bis hin zum Streicheln über den Rücken mit der ganzen Hand.

Seite 51

Service Unser Gewinnspiel Teilnahmebedingungen: Unsere vollständigen Teilnahmebedingungen finden sie unter www.stadtmagazin-schwentinental. de. Auszug aus den Teilnahmebedingungen:

Machen sie mit bei unserem Gewinnspiel!:

2 x 1 Stunde Fußreflexzonentherapie, auf Wunsch mit Lichtmeditation bei Mette Petersen, (Heilpraktikerin), licht-meditation-kiel.de Bitte beantworten Sie die Gewinnspielfrage und senden sie uns den Abschnitt per Post oder nehmen Sie online am Gewinnspiel Teil unter www.stadtmagazin-schwentinental.de Der Gewinner unseres April Gewinnspiels: Julia Kägbein, 24222 Schwentinental. Herzlichen Glückwunsch zum Gutschein über 50 € für einen Friseurbesuch bei Haar Vital. Auflösung: Wie groß ist unsere Stadt Schwentinental? Antwort: 17,81 km2.

Jeder Teilnehmer kann nur im eigenen Namen und pro Gewinnspiel nur einmal teilnehmen. Die Teilnahme an Gewinnspielen ist per Email an [email protected] oder per Kontaktformular auf der jeweiligen Gewinnspielseite oder per ausreichend frankierte Postkarte möglich. Die Ermittlung der Gewinner erfolgt durch den Verlag, deren Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen oder beauftragte Dritte. Der Verlag haftet nicht für leicht fahrlässiges Verhalten dieser Personen bei der Gewinner- Ermittlung, ungeachtet einer Haftung für Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie die vollständigen Teilnahmebedingungen unter www.stadtmagazin-schwentinental.de

Einsendeschluss ist der 12. Mai 2011. Gewinnspielfrage des Monats:

Bitte abschneiden und auf eine Postkarte kleben bzw. im Briefumschlag übersenden.

Wie viele Gewerbebetriebe befinden sich in Schwentinenental? 100 - 200  400 - 500  700 - 800 

Naxus MedienService -Gewinnspiel-

Persönliche Angaben:

Am Klosterforst 52 24223 Schwentinental

Vorname, Name: _________________________________ Telefonnummer: __________________________________ Straße, Hausnummer: _____________________________ PLZ, Ort: __________________________________________

Seite 52

Service Private Kleinanzeigen Tiermarkt

Ankauf / Verkauf

Kater in Raisd. am 24.03.11 entlaufen! Jerry ist schwarz m. weißem Latz, 5 J. alt, kräftig, erst schüchtern, dann aber schmusig. Falls ihn jmd. gesehen hat, bitte melden unter 015118300404! Danke!!

Fernseher Sony 70cm Diagonale, ca 10 Jahre alt, abzugeben und Gefrierschrank Siemens, 3 Fächer, Höhe 85cm, Breite 60cm, Tiefe 60cm je 20,- € Telefon: 04307/5354

Mieten / Vermieten PTA Schülerin sucht 1 oder 2 Zi-Wohnung, ev. kleines Haus zur Miete ab 1.8.2011 im Raum Schwentinental. Tel.: 04321 / 38364.l Zu Vermieten Gewerbe-Büroraum inkl. 3 PKW-Stellplätze. Im OT Raisdorf, Fernsichtweg. Zur Zeit als Fahrschule vermietet. Tel.04307/838957

Immobilien DHH/RH in Klausdorf ges. ca. 100 qm, kleines Grundstück Gasheiz. Tel. 0157/71945708. ETW. im OT Raisdorf, Eiderstr.5, Parterre, 60 qm, zu verkaufen. Tel.0431-7872246.

Neue Design Dunstabzugs-/Inselhaube, Edelstahl, Umluft/Abluft, 4 Motorstufen, 4 Leuchten, Metallfilter Breite 90cm, Tiefe 60cm, Höhe verstellbar VHB 350,- € zu verkaufen. Telefon: 04307/5354. Zu Verkaufen: 2 Karten für basta zur Kieler Woche auf der Krusenkoppel am 21.06.2011 zum Preis von gesamt 34 Euro Tel: 04307/5125. Verkaufe Kajak: Klausdorfer Eski mit Paddel, Lukendeckel und Bootswagen. Ideal für junge Paddel-Einsteiger! Tel. 0431 / 791059.

Treffpunkt Meditation Mette Petersen Heilpraktikerin Tel.: 04307 / 93 99 22

www.licht-meditation-kiel.de

Lichtmeditation Beratung Fußreflexzonentherapie

Fridtjof-Nansen-Str. 17 24223 Schwentinental

Seite 53

Service Notfallnummern Schwentinental Polizei-Notruf vom Festnetz: 110 Notruffax zur Polizei - besonders für Menschen mit Sprach- oder Hörbehinderungen: Fax: 0431-160-5555

Mädchenhaus: 0431-64 20 69 N.I.N.A. - Nationale Infoline, Netzwerk und Anlaufstelle zu sexueller Gewalt an Mädchen und Jungen: Mo 9 - 13 Uhr, Di und Do 13 - 17 Uhr 01805 - 1234 65 Suchtgefährdeten-Nottelefon: 0431-98 28 555

Feuerwehr, Notarztwagen , Rettungswagen: (nur in lebensbedrohlichen Notfällen) 112

Telefonseelsorge (bundesweit kostenfrei): evangelisch 0800 - 111 0 111 katholisch 0800 - 111 0 222

Polizeizentralstation Ortsteil Raisdorf: Lise-Meitner-Str. 13, 24223 Schwentinental , Tel.: 04307-82360

Zeugnissorgentelefon: (Deutscher Kinderschutzbund) Hilfe für Kinder (Mo bis Sa 15 bis 19 Uhr) 0800 - 111 0 333

Arztrufzentrale: täglich 18 bis 6.30 Uhr, Mittwoch ab 13 Uhr, Wochenende: Freitag 18 Uhr bis Montag 6.30 Uhr 01805 - 11 92 92

Hilfe für Eltern: (Mo u. Mi 9 bis 11 Uhr; Di u. Do 17 bis 19 Uhr) 0800 - 111 0 550

Regionales PraxisNetz: Patientenversorgung außerhalb der Sprechzeiten durch Allgemein- und Fachärzte Mo, Di, Do, Fr, 18 bis 20 Uhr, Mi 16 bis 18 Uhr, Sa 9 bis 12.30 Uhr 0431- 9 71 99 10

Strafverteidiger-Notdienst: (Freitag 18.30 bis Montag 8 Uhr) 0172 - 514 79 78

Notfallambulanz der Praxis-Klinik Kiel: täglich bis 18 Uhr, Schönberger Str. 11, 24148 Kiel 0431 -7 20 64 40 Gift-Informationszentrum Nord: (Universität Göttingen) 0551 - 1 92 40 Zahnärzte-Notfallbereitschaftsdienst: 0431- 1 81 86 Kinder- und Jugend Sorgentelefon “Nummer gegen Kummer”: 3116111 „Helpline“ für Frauen und Mädchen: Mo bis Fr 18 bis 3 Uhr, Wochenenden und Feiertage 10 bis 3 Uhr 700 - 99 11 444 (24ct/Anruf, egal wie lang ) Frauenhaus: 0431-68 18 25 Seite 54

„Weißer Ring“ Hilfe für Kriminalitätsopfer: 01803 - 34 34 34

Störungsdienst der Stadtwerke Kiel: 0431-594-2795 (Gas) Tierärztlicher Notdienst : 0180 - 58 16 000 Tierheim: Tierschutzverein für Kiel und Umgebung Uhlenkrog 190, 24109 Kiel 0431- 52 54 64 Pannendienste ACE Auto Club Europa e.V. 0180 / 2 34 35 36 ADAC Allgemeiner Deutscher Automobilclub e.V. 0180 / 2 22 22 22 Sperrung von Kredit- oder EC-Karten: 116 116 Sperrung von SIM-Karten: 116 116 Aus dem Ausland: +49 116 116

Service Die Rätselseite Kreuzworträtsel

Suduko

(Die Lösung finden sie auf der letzten Seite des Heftes)

Seite 55

Service Ärzteverzeichnis Schwentinental Allgemeinmedizin und Praktische Ärzte Dagmar Esch-Kabitzke Klaus-Groth-Str. 1, 24223 Schwentinental Tel. 04307/10 03 Dr. med. Volker Schuldt Eichendorffstr. 49, 24223 Schwentinental Tel. 04307/3 66 Dr. med. Karsten Pszolla Dirk Brauer Dr. med. Iria Pszolla Bahnhofstraße 9, 24223 Schwentinental Tel. 04307/50 68 Dr. med. Peter Lumbeck Albert-Schweitzer-Straße 15 24223 Schwentinental Tel. 04307/83 98 24 Dr. med. Klaus Rathke Dr. med Karin Waack Dorfplatz 10, 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 12 76 Jörg Schirrmacher Dr. med. Markus Sauerwald Dorfstraße 108, 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 81 1 Kinderarzt Dr. med. Uwe Blauert Zum See 2, 24223 Schwentinental Tel. 04307/17 71 Augenarzt Dr. med. P. E. Fritsch Zum See 2, 24223 Schwentinental Tel. 04307/82 50 80 Naturheilpraxis Eduard Malinovski Zum See 2, 24223 Schwentinental Tel. 04307/83 98 68 Zahnärzte Dr. med. dent. Karsten Kowallik Zum See 2, 24223 Schwentinental Tel. 04307/443 - www.praxis-kowallik.de Seite 56

Ingela Chmill Martina Emsmann Südring 81, 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 45 8 Dr. med. dent. Helge Niss ToothworkS Dorfstraße 110, 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 89 2 - www.dr-niss.de Bärbel Stöckel, Dr. Peter Stöckel Bahnhofstraße 30, 24223 Schwentinental Tel. 04307/83 95 77 Vincent Weigand Klingenbergstraße 115 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 90 662 Michael Zahl Wakenitzstraße 2, 24223 Schwentinental Tel. 04307/67 07 Gunter Roller Mergenthalerstraße 12 24223 Schwentinental Tel. 04307/83 97 39 Dr. Heiner Stelter Dorfstraße 156, 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 04 08 Tierärzte Dr. Lutz Johannsen Eichenweg 22, 24223 Schwentinental Tel. 04307/67 24 Dr. Katy Daegling Preetzer Chaussee 130 24222 Schwentinental Tel. 0431/79 11 14 www.tierarzt-im-schwentinental.de Psychotherapeuten Dipl. Psych. Ulrich Schlender Bahnhofstraße 26, 24223 Schwentinental Tel. 04307/70 30 Dr. med. Volker Schuldt Anschrift s. u. Allgemeinmedizin

Dr. med. Peter Lumbeck Anschrift s. u. Allgemeinmedizin

Service Zahnarztpraxis

Dr. med. dent. Karsten Kowallik

Zum See 8 24223 Schwentinental Telefon Praxis: 04307-443 Telefon privat: 04342-86970 [email protected] www.praxis-kowallik.de

gesunde Zähne! schöne Zähne!

Dorfstr. 155 24222 Schwentinental Tel. 0431 - 79 432 Fax 0431 - 79 499 l

l

zertifizierter Hypnose-Zahnarzt

- täglich frische Backwaren - Lieferservice - Kommissionsware für Ihre Veranstaltungen - Lotto-Annahme - Hermes Versand - Chem. Reinigungsannahme

Seite 57

Service Telefonverzeichnis - Stadtverwaltung Schwentinental

Stadtverwaltung Schwentinental Bürgermeisterin Susanne Leyk Büro der Bürgermeisterin Regina Blöcker Silke Martin (Redaktion Stadtmagazin)

04307/811-100 Fax 04307/811-200 04307/811-114 04307/811-125

[email protected]

04307/811-0 Fax 04307/811-101

[email protected]

[email protected] [email protected]

ZENTRALE Ulrike Krumrei / Birgit Pöpelt

Amt I Hauptamt Gerald Menz 04307/811-135 (Amtsleiter) Zentrale Dienste und Personalwesen Kirsten Kaireit 04307/811-138 Claudia Weihrauch 04307/811-140 (Personalangelegenheiten, Allgemeine Verwaltung) Jutta Heimann 04307/811-122 (Vertr. Büro Bürgermeisterin, allg. Verrwaltungsarbeiten) Manfred Milbrodt 04307/811-121 (Satzungsrecht, Gewerbewesen) Detlef Heisch 04307/811-180 Schul-, Kultur-, Jugend- und Sportwesen Dirk Kemper 04307/811-137 (Schulen, Kindergärten, Schülerbeförderung, Renten, Veranstaltungen etc.) Mirco Frehse 04307/811-137 (Jugend, Sport, Schulen, Büchereiweisen, VHS)

[email protected]

[email protected] [email protected] [email protected] [email protected]

[email protected] [email protected]

Amt II Finanzen / IT Norbert Möller (Amtsleiter) Kämmerei / Finanzwesen Ulrich Nebendahl (Kämmerei, EDV) (EDV, Kämmerei) Martin Klyk ( EDV) Ramona Schwanbeck (Grund-, Gewerbe- und Hundesteuer OT Klausdorf Hartmut Ewald (Grund- und Gewerbesteuer, Straßenreinigung OT Raisdorf) Annika Rauert (Doppik,Vergnügungssteuer, Hundesteuer OT Raisdorf) Dörte Süfke (Gebühren, Beiträge, kostenrechnende Einrichtungen) Stadtkasse / Standesamt Andrea Stühmer Michael Ihms (Stadtkasse, Standesamt) Svenja Beck (Amtskasse Selent/Schlesen) Britta Felgendreher (Vollstreckungsstelle)

Seite 58

04307/811-131

[email protected]

04307/811-134

[email protected]

04307/811-139

[email protected]

04307/811-136

[email protected]

04307/811-133

[email protected]

04307/811-132

[email protected]

04307/811-109

[email protected]

04307/811-103 04307/811-104

[email protected] [email protected]

04307/811-129

[email protected]

04307/811-105

[email protected]

Service Amt III Stadtentwicklung / Bau Sabine Conrad (Amtsleiterin) Bauwesen und Umwelt Petra Finkeldey (Gewerbevorhaben, Bauleitplanung) Peter Einfeldt (Hoch- und Tiefbau, Straßen- und Gebäudeunterhaltung) Jürgen Hamann (Gebäudeunterhaltung) Julia Kägbein (Umweltangelegenheiten, Schwentinepark) Anja Böttcher (Einzelbaumaßnahmen, Kinderspielplätze, städt. Bauhof)

04307/811-117

[email protected]

04307/811-120

[email protected]

04307/811-116

[email protected]

04307/811-124

[email protected]

04307/811-118

[email protected]t-schwentinental.de

04307/811-119

[email protected]

Amt IV Bürgeramt Michael Stubbmann 04307/811-123 (Amtsleiter) Meldewesen Mona Looks 04307/811-108 Ulrike Detlefsen 04307/811-108 (Meldeangelegenheiten, Ausweise, Lohnsteuerkarten, Bescheinigungen) Ordnungswesen Manfred Wollschläger 04307/811-128 Gudrun Ferst 04307/811-112 (Straßenverkehrsrecht, allg. Ordnungsangelegenheiten, Fundbüro, Feuerwehr) David Erdogan 04307/811-111 (Gewerberecht, Wohnungsamt) Sozial- und Wohnungswesen Dieter Grunwald 04307/811-107 Nadja Yigit 04307/811-110 Jan Skade 04307/811-110 (Sozialhilfe, Unterhalt, Wohngeld, Asylrecht) Bürgerbüro Ortsteil Klausdorf Jasmin Bock 0431/79008-24 (Meldeangelegenheiten, Ausweise, Bescheinigungen) Bettina von Nessen 0431/79008-17 (Volkshochschule, allgemeine Verwaltung) Peter Braumöller 0431/79008-16 Tim Steffen 0431/79008-10 (Jugendpfleger OT Klausdorf)

[email protected]

[email protected] [email protected]

[email protected] [email protected] [email protected]

[email protected] [email protected] [email protected]

[email protected] [email protected] [email protected] [email protected]

Weitere Anschlüsse Stadtbücherei OT Raisdorf 4307/811-146 oder 811-147 Stadtbücherei OT Klausdorf 0431/79008-18 Städtischer Bauhof 04307/6721 Feuerwehr Schwentinental Gemeindewehrführer NN NN Freiwillige Feuerwehr OT Raisdorf / Feuerwehrhaus 04307/83500 Gerätehaus 04307/83500 04307/8241151 WF Rainer Pöhlmann stv. Wehrführung Dr.Lutz Johannsen 04307/6724 0431/790458 Freiwillige Feuerwehr OT Klausdorf / Gerätehaus 0172/4038762 WF Kai Lässig stv. FW Patrick Lösche 0172/6820237 Schulen OT Raisdorf Grundschule der Stadt Schwentinental 04307/6621 Albert-Schweitzer Gemeinschaftsschule 04307/93910 Schwentineschule 04307/6876 Schule OT Klausdorf Astrid-Lindgren-Schule 0431/7900860 Jugendpflege OT Raisdorf Haus der Jugend 04307/1000

[email protected] [email protected] [email protected]

Seite 59

Service Spieliothek Jugendpflege OT Klausdorf Jugendhaus Dorfstraße Spieliothek im Jugendhaus Uttoxeterhalle Schwentinehalle Sportplatz Klinkenberg Spieliothek OT Raisdorf Spieliothek im Jugendhaus OT Klausdorf Volkshochschule OT Raisdorf Volkshochschule OT Klausdorf Seniorentagesstätte OT Raisdorf Wildpark Mo - Do 7- 16 Uhr, Fr 7 - 12 Uhr Notfallnummer Wildpark Wildpark Freibad Schiedsmann Gerd Krützfeldt, OT Raisdorf Schiedsmann Peter Ketelsen, OT Klausdorf Seniorenbeirat Ilse Schmidt-Lassen Seniorenbeirat Gerd Karez Behindertenbeauftragter Axel Kreutzfeldt stv. Behindertenbeauftrage Antje Suchomski (Kontakt über Herrn Grunwald)

04307/6099 0431/7900840 0431/7900842 04307/7363 0431/2406655 04307/7019 04307/6099 0431/7900842 04307/6185 0431/79008-17 04307/6757 0173/6153662 04307/1332 04307/6776 04307/10 81 0431/79631 04307/5145 0431/2007733

[email protected]

[email protected]

04307/811-107

Kontakte Bürgervorsteherin und Ausschussvorsitzende Vorsitzende der Stadtvertretung Bürgervorsteherin Angelika Lange-Hitzbleck 04307/6640 Vorsitzender Hauptausschuss Volker Sindt 04307/5434 Vorsitzender Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft und Finanzen Dr. Norbert Scholtis 0431/790911 Vorsitzender Ausschuss für Bauwesen Herbert Steenbock 0431/7993065 Vorsitzender Ausschuss für Umwelt, Verkehr und öffentliche Sicherheit Herr Uwe Janz 0431/791759 Vorsitzende Ausschuss für Schule, Kultur, Paten- und Partnerschaften Monika Vogt 0431/79639 Vorsitzender Ausschuss für Jugend, Sport und Soziales Bernd Petersen 0431/791401 Vorsitzender Kleingartenausschuss Christian Meißner 0431/790431 Vorsitzende Seniorenbeirat Ilse Schmidt-Lassen 04307/5145 1. stv. Vorsitzender Seniorenbeirat Gerd Karez 0431/2007733

[email protected] [email protected] [email protected] [email protected] [email protected] [email protected] [email protected] [email protected] [email protected]

Ist bei Ihnen öfter mal ´ne Sicherung locker? Innungsfachbetrieb

• • • • •

E-Check für Ihre Sicherheit elektrische Garagentorantriebe Elektroinstallation in und am Haus Rauchmelder sind Pflicht! Neu: Infrarotkamera mit Wärmebildkamera

Ich kann Ihnen weiterhelfen!! (0431-970261 0171-3591096) Wilfried Pioch www.elektro-pioch.de Email: [email protected] Ingenieurbüro Für elektrotechnik - Eschenweg 26 - 24222 Schwentinental / Klausdorf Seite 60

Service Aktuelle Apothekennotdienste Notdienste der Apotheken Schwentinental /Plön / Preetz

(Mai 2011)

A

B

C

D

E

F

8

Kur-Apotheke Schillener Str. 2 24306 Plön 04522/76 08 69

PrinzenApotheke Eutiner Str. 17 24306 Plön 04522/76 05 76

Apotheke Lübsches Tor Lübecker Str. 3 24306 Plön 04522/22 75

Hof-Apotheke Lange Str. 1 24306 Plön 04522/7 40 90

Schloss-Apotheke Markt 15 24306 Plön 04522/70 74

DocMorris Apotheke im REAL,Mergenthalerstr.13-21 24223 Schwentinental 04307/93 88 00

Apotheke am Dorfplatz Dorfstraße 156 24222 Schwentinental 0431/799750

G

H

J

K

L

M

31

Löwen-Apotheke Markt 10 24211 Preetz 04342/7 15 50

SchwentineApotheke Markt 4 24211 Preetz 04342/28 14

Apotheke am Rathaus Zum See 2 24223 Schwentinental 04307/70 01

Kgl. Priv. Apotheke Kirchenstr. 5 24211 Preetz 04342/22 36

Apotheke an der Stadtkirche Kirchenstr. 52 24211 Preetz 04342/53 50

Apotheke in Raisdorf Bahnhofstr. 9 24223 Schwentinental 04307/70 55

PhilippusApotheke Seebrookswiese 4 24222 Schwentinental 0431/791679

1.

SO

A

2. 3. 4.

MO DI MI

B C D

5. 6.

DO FR

E F

7. 8.

SA SO

G H

9.

MO

J

10. 11. 12.

DI MI DO

K L M

13. 14.

FR SA

A B

15. 16.

SO MO

C D

17. 18. 19.

DI MI DO

E F G

20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27. 28.

FR SA SO MO DI MI DO FR SA

H J K L M A B C D

29.

SO

E

30.

MO

F

31.

DI

G

Notrufe Polizei Feuerwehr Notarzt- oder Rettungswagen Rettungsleitstelle

31

8

110 112 112 112

Arztnotrufzentrale 01805/11 92 92 (ab 18.00 Uhr, falls Hausarzt nicht erreichbar ist) Kreis Plön 01805/19 29 29 Kreiskrankenhaus Preetz 04342/80 10 Anlaufpraxis im KSK Preetz 01805/11 92 92 (Öffnungszeiten: MO: 19-21 Uhr, DI: 19-21 Uhr, MI: 17-21 Uhr, DO: 19-21 Uhr, FR: 17-21 Uhr, Wochenende und Feiertage: 10-13 Uhr und 17-21 Uhr) Sozialpsychiatrischer Dienst Gesundheitsamt Plön - mit Krisendienst tagsüber 04522/743 285 sonst 110 Zahnärztlicher Notdienst 04342/41 42 ........................................................................................... Diakonie Sozialstation Raisdorf 04307/1499 Sozial- und Diakoniestation Klausdorf 0431/7992756

Die Philippus-Apotheke und die Apotheke am Dorfplatz halten für weitere Notdienste im Kieler Bereich Broschüren zur Abholung bereit. Die Telefonnummern der niedergelassenen Ärzte bzw. Tierärzte bitten wir dem Telefonbuch zu entnehmen. Liebe Leserinnen und Leser, bitte denken Sie daran: in Schwentinental gibt es in den beiden Ortsteilen noch einige Straße mit gleichem Namen. Wenn Sie die Polizei, die Feuerwehr oder den Rettungsdienst anrufen, sollten Sie unbedingt Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsteil benennen.

Seite 61

Service Öffnungszeiten Rathaus, Theodor-Storm-Platz: Mo 08:30 - 12:30 Uhr Di 07:00 - 12:30 Uhr Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00 - 18:00 Uhr Fr 08:30 - 12:30 Uhr Bürgerhaus, Seebrocksberg 1: Mo 08:30 - 12:00 Uhr Di 08:30 - 12:00 Uhr Do 08:30 - 12:00 + 14:30-18:00 Uhr Fr 08:30 - 12:00 Uhr Stadtwerke, Theodor-Storm-Platz: Mo 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00-15:30 Uhr Di 07:30 - 12:30 Uhr + 14:00-15:00 Uhr Mi 08:30 - 12:30 Uhr Do 08:30 - 12:30 Uhr + 14:00-18:00 Uhr Fr 08:30 - 12:30 Uhr Bücherei Ortsteil Klausdorf: Di 10:00 - 12:30 Uhr + 14:30 - 19:00 Uhr Do 10:00 - 12:30 Uhr + 14:30 - 18:00 Uhr Fr 14:30 - 18:00 Uhr Bücherei Ortsteil Raisdorf: Mo 15:00 - 18:00 Uhr Mi 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 18:00 Uhr Do 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 19:00 Uhr Fr 10:00 - 12:00 Uhr + 15:00 - 19:00 Uhr Volkshochschule Ortsteil Klausdorf: Mo 08:30 - 12:00 Uhr Di 08:30 - 12:00 Uhr Do 08:30 - 12:00 Uhr + 14:30 - 18:00 Uhr Fr 08:30 - 12:30 Uhr Volkshochschule Ortsteil Raisdorf: Mo 14:00 - 16:00 Uhr Di 14:00 - 16:00 Uhr Do 14:00-18:00 Uhr

Sudoku Lösung

Anzeigenpreisliste 2/1 Doppelseite 1/1 Seite 1/2 Seite hoch 1/2 Seite quer 1/3 Seite quer 1/4 Seite hoch 1/4 Seite quer 1/8 Seite quer

(210 x 296 mm) (210 x 148 mm) (180 x 62 mm) (87 x 130 mm) (56 x 130 mm) (87 x 62 mm) (40 x 130 mm) (40 x 62 mm)

769,00 €* 399,00 €* 219,00 €* 219,00 €* 149,00 €* 119,00 €* 119,00 €* 69,00 €*

Rabatte: Laufzeit: 3 Monate Laufzeit: 6 Monate Laufzeit: 12 Monate

5 % 10 % 20 %

Premium-Seiten: Aufpreis Umschlagseite innen: Aufpreis Umschlag Rückseite:

25 % 50 %

Anzeigenschluss: Jeweils der 12. des Vormonats *alle genannten Preise sind Nettopreise. zzgl. 19 % MwSt Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein professionelles Anzeigen-Layout Anzeigen-Hotline: 04307 - 821922

Heft-Beilagen Option A (All-Inklusive): Wir gestalten Ihnen 10.000 Werbeflyer (6 Seiten, DIN A4 lang, Glanz, 135 Gramm) Ca. 7.500 Exemplare werden dem Stadtmagazin beigelegt. Ca. 2.500 Exemplare liefern wir Ihnen zur freien Verfügung. Gesamt All-Inklusive-Preis: 999,00€ (auf Wunsch auch andere Stückzahlen mögl.) Option B: Sie liefern uns ca. 7.500 Flyer oder Handezettel (DIN A4 lang oder DIN A5) bis 30 Gramm. Ihre Werbung wird dem Stadtmagazin beigelegt und von uns an alle Haushalte in Schwentinental verteilt. Preis: 490,00 €

Alle Preise finden Sie auch Online unter: www.stadtmagazin-schwentinental.de Beachten Sie unsere AGB unter: www.stadtmagazin-schwentinental.de

Seite 62

Bauträger . Malkler Hausverwaltung

Ihr professioneller Partner für Einfamilienhausbau, Immobilienverkauf und Hausverwaltung in Schwentinental Schwentinehaus Wobau GmbH Preetzer Chaussee 23, 24222 Schwentinental Tel.: 0431/78 09 7-20 Email: [email protected], www.schwentinehaus.de Geschäftsführer: Günther Rahn

Ich freue mich auf Ihren Anruf!

Friseur Haar Vital scharfe Schnitte ,coole Stylings freche Farben, perfekte Welle Frisurentrends ihr Familienfriseur...angenehme Atmosphäre und nettes Team, das sind wir ....... Wir freuen uns auf Sie .

445

79 0431/

Klingenbergstraße 143 24222 Schwentinental / Klausdorf

www.friseur-haarvital.de

Tel. (0431) 7 99 05 05 - Fax (0431) 7 99 05 06 Bahnhofstraße 42 - 24223 Schwentinental www.dachdeckerei-leonhardt.de