40 Jahre Volksschule - Tips.at

40 Jahre Volksschule - Tips.at

Foto: Matias Lenz Genuss: Kulinarik am Taferlberg Seite 9 Veranstaltungstipp: Hüttengaudi deluxé Melk Seite 38 GLD. Ö und B NÖ, O 29 x in Fo...

16MB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

40 JAHRE BILDUNGSWERK
Kraftsbuch • Kronach • Landorf • Langenmosen • Langensteinach • Lauter • Lengenwang • Lenggries • Leucht

EDAG 40 Jahre Chronik
... über 4.500 qm große Werkshalle, um dort fahr- und testfähige. Prototypen herzustellen. Für den MPV-auftrag von V

Chronik 40 Jahre AKIK
28.10.2015 - Kinderabteilung St. Hedwig im St. Josefs Krankenhaus. AKIK – Landesverband ... Chronistin: Rita Bernhard

40 Jahre Arbeitsgemeinschaft Amras
19.11.2004 - dem Rad über Spiegelhütte bis nach. Buchenau, wo wieder zwei Gruppen gebildet wurden. Die erste Gruppe mus-

40 Jahre - Hochschule München
Deine StuVe. 4 ... 14 chauer Straße. Lothstraße. Lothstraße henburgerstraße. 17. H eßstraße e ttstraße. Erzgießereistraß

40 Jahre svt - IndustryStock
Rathaus-Galerie in Leverkusen svt-Schachtverfüllung .... wurde die Hamburger Traditionsgalerie. 1970. .... ne Essensger

40 Jahre - TSC Dorsten
Paul Berg. Karl—Heinz Zintha. Berthold Janowitz und Friedheim Potthoff. Die ersten TSC-Aktiven rekrutierten sich aus j

40 Jahre - TelefonSeelsorge Graz
Wunderman sowie dem Public Health Center der. MedUni Wien und der Wiener Werkstätte für. Suizidforschung. – Bezug de

40 Jahre AGCK - forumKirche
21.08.2011 - Alle Christen sind aufgerufen, sich gemeinsam ... dass die römisch-katholische Kirche sich im. Bereich der

40 Jahre Weindorf - VVS
Liebe VVS-Fahrgäste, der Sommer zieht ins .... Stuttgart drei neue Express-Buslinien. Un- ter dem ..... ters und per Te

Foto: Matias Lenz

Genuss:

Kulinarik am Taferlberg Seite 9

Veranstaltungstipp:

Hüttengaudi deluxé

Melk

Seite 38

GLD.

Ö und B

NÖ, O 29 x in

Foto: Bock

RM 07A037536 | Aufl age Melk 31.425 Stk. | Gesamt 947.651 Stk.

DO, 13. November 2014 / KW 46 Redaktion: +43 (0)27 52 / 513 94 www.tips.at

ab 21. November 2014

www.welser-weihnachtswelt.at

Großprojekt

KRUMMNUSSBAUM. Immer konkreter werden die Planungen für die neue Ortsmitte. >> Seite 2

Landwirtschaft

BEZIRK. Die Bauern in der Region kämpfen gegen den Strukturwandel. >> Seite 16

Schenken macht Freude

32. Weihnachtsausstellung

40 Jahre Volksschule Mit einem großen Fest feierten Ruprechtshofen und St. Leonhard das 40-jährige Jubiläum ihrer Volksschule. >> Seite 8

Mostviertler PASSIVHAUSTAG am 22. November 2014 3251 Purgstall / Erlauf

14.-16. November, Stadtsaal Mank Fr + Sa 9-18 Uhr, So 9-17 Uhr Weitere Infos: www.stadtmarketing.mank.at

Ziegelofenstraße – Schlossfeldsiedlung

EDER FERTIGKELLER In einem Tag errichtet www.eder.co.at Zukunft Bauen.

Land & Leute

Melk

PLANUNGEN

Neue Ortsmitte für Krummnußbaum KRUMMNUSSBAUM. Immer konkreter werden die Planungen für die „Neue Mitte“. „Wir wollen, dass das Projekt bis 2015 so weit konkretisiert ist, dass wir dann die Bauverhandlung machen können“, berichtet Bürgermeister Bernhard Kerndler. von RONALD BAIREDER

„Wir machen uns schon seit drei Jahren Gedanken, wie wir das Ortszentrum attraktivieren können“, erzählt Kerndler, „es könnte sonst sein, dass wir den Nahversorger und den Hausarzt verlieren.“ Hausarzt Anton Rosenthaler ordiniert derzeit in einer Hochparterrewohnung. Da das Behindertengleichstellungsgesetz ab 2016

Bürgermeister Bernhard Kerndler (r.) und Energieberater Thomas Waldhans präsentieren die zahlreichen Pläne für das Krummnußbaumer Großprojekt.

in Kraft tritt, braucht der praktische Arzt bis dahin eine barrierefrei erreichbare Praxis, die im neuen Ortszentrum entstehen soll. Auch der Nahversorger könnte dort unterkommen, genauso wie ein Nuss-Laden, ein Kaffeehaus,

Ein möglicher Vorentwurf für die neue Ortsmitte.

Grafik: Arch. Norbert Erlach

ein Frisörgeschäft und ein Schauraum der Firma Rath. Für dieses Projekt hat die Gemeinde im vergangenen Jahr schon den Vierkanter Brandstätterhof gekauft und ist derzeit mit den Besitzern des ehemaligen Haslauer-Geschäfts in Verhandlung. Zwecks Finanzierung der nötigen Umbauarbeiten ist die Gemeinde derzeit in intensiven Gesprächen mit zwei Wohnbauträgern. „Die Heimat Österreich und die Waldviertler Siedlungsgenossenschaft schauen sich derzeit die Kostenseite an“, so Kerndler. Der Ortschef betonte, dass Krummnußbaum eine „Gemeinde für alle Generationen“ sein will und wünscht sich daher auch betreutes Wohnen für

Senioren im Obergeschoß des Vierkanters. Ob auch die Gemeinde umsiedeln wird, konnte und wollte Kerndler noch nicht sagen: „Wir haben ja ein Gemeindeamt, das vor nicht allzu langer Zeit um viel Geld saniert wurde.“ Die Verdichtung des Ortskernes sei jedenfalls viel billiger als die Entwicklung nach außen. Im Rahmen einer Bürgerbefragung gaben viele Krummnußbaumer an, dass dem Ort ein richtiger Hauptplatz fehle. Den will Kerndler schaffen: „Ein einheitliches Pflaster wäre nett. Ein weiteres Ziel ist es auch, dass mehr Radtouristen einen Halt in Krummnußbaum machen, anstatt vorbeizufahren.“ Was passiert in Krummnußbaum, wenn wir es nicht machen? BERNHARD KERNDLER, VP-BÜRGERMEISTER

Wenn alles glatt geht, hofft der ÖVP-Bürgermeister auf einen Baustart Ende 2015 oder Anfang 2016. „Natürlich gibt es auch Gegenwind. Aber die Frage ist: Was passiert in Krummnußbaum, wenn wir es nicht machen?“ 

BURGRUINE AGGSTEIN

Vorweihnachtliches Markttreiben AGGSTEIN. Zum Highlight der vorweihnachtlichen Geschehnisse im Bezirk zählt der Kunsthandwerks Christkindlmarkt auf der Burgruine Aggstein.

und vor der Burg sowie passender Musik der Gasslspieler war das erste Marktwochenende eine gelungene Veranstaltung zum Einstimmen auf den baldigen Advent. WEITERE TERMINE

Gut besucht war auch heuer wieder der vorweihnachtliche Mittelaltermarkt. Zu sehen gab es unter anderem Kunsthandwerk von über 40 Ausstellern. Mit einem mittelalterlichen Markttreiben in den Höfen

15./16. sowie 22./23. November jeweils von 10 bis 19 Uhr

Mehr Bilder auf Für heiße und frische Feuerflecken wurde ebenfalls gesorgt.

Foto: KiBe

Tips.at

3

Land & Leute

46. WOCHE 2014

Melk

Kaya Yanar als Highlight der Ybbsiade

Blitz licht

YBBS. Allein die Programmpräsentation der Ybbsiade 2015 im Festsaal des Therapiezentrums war ein Highlight für sich. Intendant Joesi Prokopetz und Bürgermeister Alois Schroll enthüllten die streng geheime Liste. Monatelang feilten die beiden am Programm der 27. Ybbsiade. Das Ergebnis kann sich wieder sehen lassen: Eine besondere Überraschung wird – wie jedes Jahr – die Eröffnung sein: Kaya Yanar, der Gewinner des deutschen Comedy Preises, wird das Festival am 10. April 2015 eröffnen. Weitere Highlights: Roland Düringer mit „ICH – allein“, Joesi himself mit seinen vorletzten Worten, Rainhard Fendrich unplugged sowie Stermann und Grissemann. www.ybbsiade.at 

is Schroll

ermeister Alo

rg opetz und Bü ant Joesi Prok

Kaya Yanar eröffnet die Ybbsiade 2015.

Intend

Die Sponsoren und Ehrengäste erfreuten sich am extra kreierten Ybbsiade-Törtchen von Haubi.

DOPPELT GUT GESTYLT

EIN LAS G N E BRILL

S GRATI

MIT DER ZWEITBRILLE VON FORSTER UNITED OPTICS Beim Kauf von 2 optischen Brillen (Fern-, Lese- oder Gleitsichtbrille) erhalten Sie ein Glas der 2. Brille GRATIS!

www.forster-optik.at Amstetten · 2 x Melk · Scheibbs · St. Pölten Waidhofen · Weyer · Wieselburg · Ybbs

GRATIS!

Melk

Land & Leute

46. WOCHE 2014

4

NEUBAU

Freiwillige Feuerwehr leistete schon über 2000 Stunden für ihr neues Haus EMMERSDORF. Seit Mai wird fleißig am Bau des neuen Feuerwehrhauses gearbeitet. Die Mitglieder der Feuerwehr Emmersdorf leisteten bis jetzt schon über 2000 freiwillige Arbeitsstunden. Von den 2,5 Millionen Euro Gesamtkosten wird die Feuerwehr etwa 150.000 Euro Eigenleistung erbringen, vor allem beim Dachstuhl, der Isolierung, der Elektrik und bei den Malerarbeiten. Die neue, großzügige Wasserdiensthalle wird übrigens von beiden Emmersdorfer Feuerwehren, auch jener aus Gossam, genützt werden. Weitere Highlights sind ein großzügiger Bewegungsraum für die Feuerwehrjugend und

Landesrat Stephan Pernkopf (4. v. r.) schaute sich zusammen mit Kommandant Stefan Seitner (Mi.), Bürgermeister Josef Kronsteiner (2. v. r.) und den Gemeinderäten den Baufortschritt des neuen Emmersdorfer Feuerwehrhauses an.

eigene Räumlichkeiten für die Damenfeuerwehr. „Wir haben immerhin 18 Frauen in unserer Feuerwehr“, freut sich Kommandant Stefan Seitner.

Die Fertigstellung und der Bezug des neuen Feuerwehrhauses sind für Sommer 2015 geplant. Der Neubau wurde aufgrund des Platzmangels nötig. Für Herbst

2015 ist übrigens auch der Baubeginn für den Hochwasserschutz geplant. Auf Neo-Bürgermeister Josef Kronsteiner wartet also noch viel Arbeit. 

LESERFOTO DER WOCHE

BUNDESHEER

Sprengung mit Turbulenzen

Riesen-Karotte Erntereich Die kleine Sonja (vorne), im Bild mit ihren Schwestern Stefanie, Claudia und Julia, ist auf die riesige Karotte aus Mamas Garten in St. Oswald richtig stolz. Die Karotte wiegt übrigens stattliche 1500 Gramm und ist somit tatsächlich ein seltener Fund.

RUPRECHTSHOFEN. Zum ersten Mal seit dem Zweiten Weltkrieg sollten die Melker Pioniere eine Eisenbahnbrücke sprengen. Dies verlief allerdings nicht nach Plan. Die 44 Tonnen schwere Fachwerkbrücke zeigte sich widerspenstiger als erwartet. Mehrere Stunden dauerte die Vorarbeit der Melker Pioniere zur Anbringung von zwei Kilogramm Sprengstoff. Durch die Zündung knickte die Brücke zwar ein, verkeilte sich jedoch ineinander. Warum die Sprengung nicht funktioniert hatte, war selbst für den erfahrenen Sprengmeister, Offiziersstellvertreter Robert Martschin, nicht zu erklären: „Wir haben alles

richtig berechnet, zehn Zentimeter Sprengstoff haben jedoch nicht umgesetzt. Das ist mir in 25 Jahren nicht passiert“. Mit einem Bergepanzer gelang es schließlich, die Brücke doch noch zu Fall zu bringen. Kommandant der Pioniere Reinhard Koller befand die Aktion danach für gelungen: „Was wir wollten, ist erreicht. Wir haben Erfahrungen gesammelt, das ist unbezahlbar und in keinster Weise erlernbar.“ Der Grund für die Sprengung war übrigens, weil in der Marktgemeinde der Bahndamm der eingestellten Krumpe abgetragen wird. Bei Hochwasser verhindert er das rasche Abfließen der Wassermengen.

5

46. WOCHE 2014

Land & Leute

Melk

MUSICAL

Starbesetzte Probe in der Basilika aus Maria Taferl zusammensetzt. Nun gastierten Maya Hakvoort und Marjan Shaki (Anm.: Sie erwartet zu Ostern ihr erstes Kind mit Langzeitfreund Lukas Perman) in der Basilika und probten zusammen mit den Kindern der Volksschule Maria Taferl das geplante Stück. „Ich bin stolz auf solch ein starbesetztes Konzert, das die beiden Veranstalter hier wieder auf die Beine stellen, das bereichert unseren Ort enorm“, freut sich Bgm. Heinrich Strondl. 

Foto: KiBe

MARIA TAFERL. Im Advent wird wieder mit einem musikalischen Staraufgebot aufgewartet. Markus Ohersthaller und Joachim Vorstandlechner organisieren am 30. November das Adventkonzert ‚Musical Christmas Maria Taferl‘, wo sich unter anderem Andre Bauer, Maya Hakvoort, Kim Cooper und Tini Kainrath zu Gunsten der Basilika ein Stelldichein geben. Zu sehen wird dabei auch ein Kinderchor sein, der sich aus den Volksschulkindern

Ein Erlebnis für die Kids: mit Marjan Shaki (hinten v.li.), Christian Schüller, VS-Direktorin Klaudia Jilch, Ortschef Heinrich Strondl, Maya Hakvoort und Organist Martin Schwarz.

Tiefenbach 6 3321 Ardagger 07479 / 20 100

DIREKT AN DER GREINER DONAUBRÜCKE

Foto: NLK Filzwieser

ften! Inschri gen! n u ovier Grabren

bis -3 €

90 , 89

a Gar tenb Ha

att

e mittels Montag rößen e h c fa ein in 3 G Zapfen,

e e d i s k n esche

nk

Die G

ktion

rrab e t n i W 0%

Grab

Auszeichnung Bei der Verleihung des NÖ Naturschutzpreises bedankte sich das Land Niederösterreich bei engagierten Naturschützern, die durch ihre Arbeit zum Erhalt unseres Naturlandes Niederösterreich beitragen und auch andere zum Mitmachen motivieren. Wolfgang Schweighofer (Mi.) bekam den Sonderpreis Natura 2000. Schweighofer hat neben seiner langjährigen Arbeit als Lehrer an der Öko-HS Pöchlarn vor allem auch durch wissenschaftliche Arbeiten und publizistische Tätigkeiten im Natur-Bereich aufhorchen lassen.

er fe P n i e n stei

ernsc m m u n us ab €

hild

90 , 9 8

n g binne Lieferun Stunden! 24

Jungbürger Hofamt Priels Ortschef Friedrich Buchberger nützte die Gelegenheit, bei einem Treffen die rund 20 Jugendlichen in der Gemeinde offiziell willkommen zu heißen und betonte, wie wertvoll das Mitwirken junger Menschen in verschiedensten Bereichen ist. Jugendgemeinderätin Kerstin Pichler informierte über die Rechte und Pflichten eines Jungbürgers und gab den Jugendlichen wertvolle Tipps zu verschiedenen Themen, wie Jobsuche oder Auslandsstudium.

Wint

Gran

19,

9-030% s i b t t erraba lfm. ab



änk b r e t s n itfe

e

Land & Leute

Melk

46. WOCHE 2014

6

Spendenübergabe Die Landjugend Yspertal hat sich bei einem Sozialprojekt der Marktgemeinde Yspertal mit 1000 Euro beteiligt. Im Zuge der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung wurde Dank von Seiten des Gemeinderates ausgesprochen. Im Bild die Mitglieder der Landjugend unter der Leitung von Michael Kummer und Patrizia Stadler und die Gemeinderäte Christiane Schachenhofer, Annemarie Huber und Ignaz Pichler

Foto: LJ Kilb

Neuwahlen Die Mitglieder der Landjugend Kilb wählten im Zuge der Neuwahlen ihre neuen Leiter. Im Bild der Vorstand mit der Jugendleitung (vorne v. l.): Simone Grenl, Leiterin Stefanie Wurzenberger, Leiter Matthias Gram, und Maximilian Hörhan

KINDERGARTEN-SANIERUNG

Artstettener Kids feierten

Die Künstlerinnen zeigten ihre Werke.

AUSSTELLUNG

Kunst in der Schlossgalerie ST. LEONHARD. Die Ausstellung, die im Zuge der Tage der offenen Ateliers von Margot Lederbauer initiiert und gestaltet wurde, zeigt, dass Kunst auch regional seinen Platz hat. Fünf Künstlerinnen aus der Umgebung zeigten ihre Kunstwerke. Die Schlossgalerie in St. Leonhard am Forst wird nicht nur als Ausstellungsfläche genutzt, sondern auch als Malatelier, in dem man Kunst- und Kreativkurse besuchen kann. Das aktuelle Kursprogramm fi ndet man auf der Website www.margotlederbauer.at 

ARTSTETTEN. Kürzlich wurde der neu renovierte Kindergarten in Artstetten im Zuge eines großen Festes feierlich eröffnet. Anlass des Um- und Zubaues war ein zusätzlicher Raumbedarf auf Grund einer Gesetzesänderung. Auch die Nassräume wurden im Rahmen der Arbeiten, sowie Böden und Möbel ausgetauscht. Diese Möbel wurden sodann einem Kindergarten in Bosnien gespendet und fanden somit einen neuen Nutzen.

Viele Ehrengäste wohnten dem Festakt bei, so auch Franz Lumesberger, Norbert Haselsteiner, Herta Sitz, Wolfgang Sobotka, Gabriele Holzer, Karl Moser und Ortschef Karl Höfer. Auch Klein Sebastian und Johanna posten für den Schnappschuss. Foto: KMoser

s Neueen d aus nden ei Gem

KIRNBERG >> GEBURT: Sophia Mayer, geboren am 6.11.2014 um 8:09, 53 cm, 3430 g;

MARBACH >> GEBURTSTAG: Stefanie Weiringer (80);

KRUMMNUSSBAUM >> GEBURTSTAG: Rosa Dorrer (85);

HINWEIS Bitte um Zusendung an: [email protected]

NÖCHLING

>> GEBURTSTAG: Karl Fischl (85).

Ja-Wort Gerald und Bettina Kummer gaben sich vor Kurzem am Standesamt in Yspertal das Ja-Wort. Musiker der JTK Yspertal brachten ein Ständchen zum freudigen Anlass.

7

Melk direkt bei der Autobahnabfahrt

St.Pölten-Süd Hugo von Hoffmannsthal Str. 6 02742 / 88 099 [email protected]

Türenlager.at

lagerabverkauf Ter rass en dielen n o c h g ü n st

iger!

3,90/lfm.

LANdhAusdIELE EIchE handgehobelt

39,90

Eiche XL Nuss Eiche Esche Viva Birke

ab

25,74/m²

inkl. MWSt.

per m² inkl. MwSt.

2,2m lang, rustikal sortiert, natur geölt 3-Stab, geölt 3-Stab, Mattlack 3-Stab, natur od. weiß geölt 3-Stab

Korkböden

ab

Österreichisches Erzeugnis

• kein Splittern

ab

auch als SchwimmbeckenUmrandung

Aktion gültig von 14. bis 28.11.2014 Landhaus weiß

Studio Line 04 weiß

Decora CPL Ahorn

Decora CPL Eiche astig

139,-

19,90 /m²

inkl. MwSt.

HERBSTAKTION

79,-

19,90

VINYL-BÖDEN

• äußerst strapazfähig • kein Vergrauen

38,90/m² 29,90/m² 22,90/m² 19,90/m² 19,90/m²

NEu IN uNsErEm sOrTImENT

Solange der Vorrat reicht

• kein lästiges Streichen

Nur solange der Vorrat reicht!

159,-

219,-

Alle AKTIONEN unter www.türenlager.at

Land & Leute

Melk KURZ & BÜNDIG Ortsbauernrat

SÄUSENSTEIN. Alle fünf Jahre wird der Ortsbauernrat der Ortsgruppe neu gewählt. Die Wahl wurde von Bezirksbauernratsobmann Franz Haberfellner durchgeführt. In Säusenstein wurden folgende Funktionen vergeben: Obmann Martin Kerschbaumer, Stellvertreter Gerhard Schagerl und Josef Streisselberger, Kassier Aron Kerschbaumer und Schriftführer Alexander Schachenhof. An diesem Abend bestand auch die Möglichkeit des Austausches und der Diskussion mit Gemeinderat Ewald Becksteiner und Stadtrat Alfred Elias.

Kinderfreunde

PERSENBEUG-GOTTSDORF. Bei der Hauptversammlung der Kinderfreunde PersenbeugGottsdorf wurden die neuen Kinderfreunde-Räumlichkeiten eröffnet und präsentiert. Zudem wurde der Vorstand für die kommende Funktionsperiode neu gewählt. Petra Schindl wurde einstimmig zur Vorsitzenden wiedergewählt. Schindl und ihr Team haben die Räumlichkeiten im Rathaus der Gemeinde Persenbeug liebevoll renoviert und detailreich und kindgerecht eingerichtet: Ein Bewegungsraum für verschiedenste Spiele, ein gemütlicher Entspannungsraum ausgestattet mit Polster, Sitzkissen und Matratzen und ein großer Basteltisch im Küchenbereich erwarten ab sofort die Kinder.

8

46. WOCHE 2014

ORTSCHRONIK

Die Geheimnisse des Orts KRUMMNUSSBAUM. In einer 160-seitigen Ortschronik hat Erwin Haselberger die Geschichte der Marktgemeinde zusammengefasst. Diese wird am kommenden Samstag im Gasthaus Nusserl der Bevölkerung vorgestellt. „Eine Chronik gehört einfach zu einem Ort dazu“, meint Bürgermeister Bernhard Kerndler, für den es wichtig war, Erzählungen von Krummnußbaumer Zeitzeugen aus dem 20. Jahrhundert niederzuschreiben. „Wir wollten das Bewusstsein der Kriegszeit an die kommenden Generationen weitergeben. Dieses Wissen wäre in einigen Jahren verloren gegangen.“ Autor Erwin Haselberger recherchierte zahlreiche histori-

Chronist Erwin Haselberger (v. l.), Vizebürgermeisterin Andrea Eichinger und Bürgermeister Bernhard Kerndler laden zur Präsentation der Ortschronik ein.

sche Überlieferungen gründlich durch, beispielsweise die Geschichte der Krummnußbaumer Gründungsurkunde und ihrer Fälschung. Außerdem führte die Gemeinde für die Chronik eine Magnetresonanz auf der Burgstallleitn durch. Das Geheimnis, was hinter dem Ort in der Erde schlummert, wird

bei der Präsentation gelüftet. Man darf gespannt sein.  PRÄSENTATION Samstag, 15. November 2014 Gasthaus Nusserl, 19 Uhr • Preis der Ortschronik: 34 Euro • erhältlich am Gemeindeamt und beim Nahversorger

40 JAHRE

Jubiläum in der Volksschule RUPRECHTSHOFEN. Mit einem großen Festakt wurde das 40-jährige Jubiläum der Volksschule gefeiert. Mit 216 Kindern gehört die Schule mittlerweile zu den größten im Bezirk. Weil über 350 Besucher kamen, war die Aula beim Festakt gesteckt voll. Die Schüler hielten sich während der gesamten Ver-

anstaltung in den Klassenräumen im ersten Stock auf und spielten Spiele oder schauten DVD. Sie kamen nur zu ihrem Auftritt in die Aula und schauten sich die Auftritte bereits am Donnerstag bei der Generalprobe an. Nach einer kurzen Begrüßung von Direktorin Susanne Auer und Bürgermeister Leopold Gruber-Doberer war die restliche Zeit für die Auftritte der Kinder reser-

viert. Jede Klasse hatte eine Aufführung vorbereitet. Die 3A zeigte etwa ein Theaterstück auf Englisch, die 3B machte einen Sketch „Klatsch im Schulgarten“ und die vierte Klasse zeigte Bodenturnen. Schon am Vormittag gab es einen Tag der offenen Tür mit Ateliersunterricht. Die Kinder durften sich zwei Stationen aussuchen, wie zum Beispiel Lebkuchen backen, Zeichnen oder Turnen. 

Tag der offenen Tür am Vormittag.

Die Volksschulkinder sorgten für gelungene Beiträge.

Senioren

PÖCHLARN. Beim monatlichen Stammtisch des Seniorenbundes Ortsgruppe Pöchlarn und Umgebung hieß diesmal das Thema „Literatur und Musik“.

Fotos: Bock

9

Land & Leute

46. WOCHE 2014

Melk

HAUBENKÜCHE

Wenn es der Gans an den Kragen geht

von BETTINA KIRCHBERGER

Rund um das Martinsfest ist das beliebte Gansl im wahrsten Sinne des Wortes in aller Munde. Damit das selbstgemachte Gansl zu Hause gelingt, verrät Michaela Schachner die wichtigste Zutat „Wir würzen unser knuspriges Gansl mit frischem Beifuß. Zudem verwenden wir ausschließlich österreichische Weidegänse und servieren diese in unserem Restaurant noch bis 16. November

mit zweierlei Kraut und Knödel“, so die Gastronomin. Dass das angebotene Gericht höchste Qualität aufweist und mit hoher Kochkunst zubereitet wird, versteht sich im Familienunternehmen von selbst.

Auszeichnung ist einfach eine besondere Freude für alle, da wir ständig am Weiterkommen und an einem Fortschritt in allen Bereichen arbeiten. Wir haben ein sehr breites Angebot für viele ve r s c h i e d e ne Ansprüche Die Küchencrew zeichnet sich und Wünsche vor allem durch Zielstrebigkeit, von Gästen. Idealismus und Freude am Unser LeitgeKochen aus danke ist stets ‚Wir sind beMICHAELA SCHACHNER geisterte GastDas Restaurant wird bereits seit 19 geber und jeder Einzelne soll Jahren als Haubenlokal geführt. dies spüren‘. Wir kochen nicht Nun verlieh der Gourmet-Guide nur für Hauben und Sterne, sonGault Millau dem Restaurant dern für begeisterte Gäste. Egal Smaragd nach dem Testessen mit ob im Gourmet Restaurant Sma15 Punkten eine zweite Haube. ragd oder im Panoramarestaurant „So eine Auszeichnung verdient Donauterrasse mit genussvoller, immer das ganze Team. Hiermit natürlicher Küche. Jeder einzelne möchte ich mich noch ganz herz- Gast ist wichtig für uns“, so die lich bei allen bedanken. Diese ambitionierte Chefin. 

Foto: Marie Schachner

MARIA TAFERL. Novemberzeit ist Ganslzeit. Die Hotelbesitzerin Michaela Schachner, die mit ihrem Gourmet Restaurant Smaragd kürzlich mit einer zweiten Haube ausgezeichnet wurde, verrät die wichtigste Geheimzutat beim herbstlichen Schmankerl.

Novemberzeit ist Ganslzeit.

Die Küchencrew: Philipp Scholler, Silvia Aigner, Küchenchef Wolfgang Bauer und Stefan Hueber Foto: Fally

–70%

BALKONE & ZÄUNE AUS ALUMINIUM JETZT WINTERRABATT SICHERN!

Ein Stück Farbenhaus Bodner – Geschichte wird Ende des Jahres Vergangenheit sein.

MAN LEEBT JA NUR EINMAL www.leeb.at

„Die Entscheidung war ein schwerer Schritt.“ sagt Geschäftsführerin Denise Bodner-Langeneder. „Leider bleibt aus wirtschaftlichen Gründen keine andere Möglichkeit, als den Handel vollständig stillzulegen!“

GRATISHOTLINE: 0800 20 2013

wünscht eine

prickelnde Adventszeit!

XXLAdventskalender

im Riesenformat 68 x 44 x 5 cm. Hocherotische Überraschungen vom Dessous bis zum Lovetoy plus Warengutschein im Wert von € 10,– nur € 59,95

Wir haben am Fr. 14.11. von 8:30 bis 20:00 Uhr für den Abverkauf für Sie geöffnet.

3303 AmstettenGreinsfurth

Waidhofnerstr. 42–44 EKA-West oder bestellen unter Tel. 0810 / 50 70 13

(max. 0,10 €/Min. a.d. österr. Festnetz)

Mo.–Fr. 10.00–19.00 Uhr Sa. 10.00–17.00 Uhr

www.orion.at

1410-084

Jetzt sichern:

Noch bis Samstag, 24. Dezember 2014 haben Sie die Möglichkeit im Farbenhaus Bodner in Mank, Herrenstrasse 14 am Totalabverkauf bis – 70 % reduzierte Ware zu kaufen.

Ich bedanke mich hiermit bei den treuen Kunden, die immer wieder gerne zu uns ins Geschäft gekommen sind!

Bastelwaren Servietten Bastelfarben Kerzen Kerzenzubehör Dekosand Dekobänder Geschenkartikel Keilrahmen Schmuckzubehör Herbstdeko Osterdeko Weihnachtsdeko Bastelbücher Glasartikel Geschenkpapier Vorhänge Rundstangen Karniesen Vitragestangen Tapeten Spitzen Sesselleisten Übergangsleisten NMC Natural Holzschutz Spachteln Roller Pinsel uvm.

total Marbach an der Donau

Melk

VORWORT

Marbach an der Donau Fläche: Höhe: Einwohner:

Bürgermeister Anton Gruber

10,68 km2 219 m 1.667

Viele Schwerpunkte

Bürgermeister: Anton Gruber (SPÖ) Homepage: www.marbach-donau.at

Bei der Vereinsgründung Ende September

Foto: Marktgemeinde

VEREIN

Viele Projekte für Dorferneuerung MARBACH. Vor Kurzem wurde der „Dorferneuerungsverein Marktgemeinde Marbach a.d. Donau“ ins Leben gerufen. Mit diesem Verein sollen Fördermittel für die Projekte der kommenden Jahre bestmöglich lukriert werden.

Seit August gibt es ein neues Auto.

BESTATTUNG

Alles erneuert MARBACH. Die Marktgemeinde ist eine der wenigen Kommunen, die noch eine eigene Bestattung betreibt. Diese Unternehmung wurde in den vergangenen Monaten auf komplett neue Füße gestellt. Nachdem schon im Vorjahr ein neues Büro im ersten Stock des Gemeindeamtes eingerichtet wurde, schaffte die Gemeinde im vergangenen August ein neues Auto an. „Außerdem machen wir die Drucksorten jetzt selbst, was sehr gut ankommt“, berichtet Bürgermeister Toni Gruber. 

„Wir haben dadurch die Möglichkeit, auf verschiedene Fördertöpfe zuzugreifen“, berichtet Bürgermeister Anton Gruber, der die Absichten und Ziele der Vereinsarbeit klar absteckt: „Es wäre ein wichtiger Schritt für die Gemeinde, die Verbindung zwischen Krummnußbaum an der Westbahn und Marbach wieder herzu-

stellen. Ich stelle mir da eine Art große motorisierte Zille vor, mit der man beispielsweise ein paar Fahrräder transportieren kann“, meint Gruber, „das wäre für den Tourismus in unserer Gemeinde sicher förderlich.“ Außerdem will der Ortschef im Zuge der Dorferneuerungs-Förderperiode 2014-19 Gelder für neue Parkflächen im Zuge des Hochwasserschutz-Baues lukrieren. Die Donaulände wird sicherlich eine große Umgestaltung erfahren. Und nicht zuletzt denkt Gruber an eine Attraktivierung im Innenort: „Wir wollen im Zuge der Dorferneuerung die Marktstraße und den Prangerplatz neu gestalten.“ 

Schöne Terrasse mit Donaublick!

pizzeria restorante

rialto

pizza aus dem

holzofene

italienische & griechische spezialitÄten ÖFFNUNGSZEITEN:

uch

Speisen a

Alle DI - DO: 10.00 - 14.00 Uhr & 16.30 - 23.00 Uhr ehmen! zum Mitn /22984 FR - SA: 10.00 - 23.00 Uhr 3 SO & Feiertage: 10.00 - 22.00 Uhr Tel.: 0741 Warme Küche bis 21.30 Uhr! Pizza bis 22.00 Uhr! Montag Ruhetag Auf Ihren Besuch freut sich Fam. Yidliz! 3671 Marbach/Granz I Donaustraße 16 I www.pizzarialto.at

Da Marbach ganz sicher keine Industriegemeinde mehr werden wird, wollen wir auch weiterhin schönes Wohnen in Marbach ermöglichen. Dazu wird Wohnbau nötig sein, worauf wir in den kommenden Jahren einen Schwerpunkt legen werden. Für diesen Zweck wird im Bereich der Schaufelsiedlung in den nächsten Jahren eine Reihenhausanlage mit 14 Wohnungen gebaut. Neben dem Wohnbau müssen wir natürlich auch unsere Infrastruktur auf den neuesten Stand bringen, beispielsweise die Versorgung mit Trinkwasser und die Entsorgung von Abwässern. Ein weiterer Schwerpunkt in den nächsten Jahren wird daher die Sanierung der Kanalisation sein. Dieses Projekt haben wir schon mit einer Befahrung der Kanäle entlang der Donau begonnen. Zudem werden wir die Trinkwasserversorgung genau überprüfen und schauen, wo man sie erneuern muss. Einige große Projekte wie die Volksschulsanierung und das Nibelungenbad haben wir schon abgeschlossen. So wird die offizielle Eröffnung der renovierten Volksschule am 16. Jänner stattfinden, zu der ich schon jetzt alle Marbacherinnen und Marbacher herzlich einlade. Das größte Projekt, das uns in den kommenden Jahren beschäftigen wird, ist natürlich der Hochwasserschutz. Mit dem Spatenstich am 14. November beim Lutz-Parkplatz erfolgt der Startschuss für dieses so wichtige Projekt. Ein weiterer Punkt im Zuge des Hochwasserschutzes wird die Sanierung der Straßenbeleuchtung entlang der B3 sein, die momentan nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entspricht.  Anzeige

11

total Marbach

46. WOCHE 2014

Melk

STARTSCHUSS

Hochwasserschutz: Spatenstich für die ersten Baumaßnahmen MARBACH. Es ist so weit: Mitte November fällt der Startschuss für die Bauarbeiten zum Hochwasserschutz in der Marktgemeinde. Am kommenden Samstag erfolgt der Spatenstich für die Verbauungen der Bäche im Hinterland. von RONALD BAIREDER

„In einem sehr konstruktiven Gespräch mit Minister Stöger und Matthias Stadler wurde mir mitgeteilt, dass alle notwendigen Förderzusagen des Bundes an das

Land Niederösterreich übermittelt wurden“, berichtet Bürgermeister Anton Gruber, „auch Landesrat Stephan Pernkopf hat mir zugesagt, dass der Fördervertrag für unseren Hochwasserschutz raschest im Land beschlossen werden soll.“ In diesem Vertrag ist übrigens der Termin für die Fertigstellung des Donauschutzes festgehalten: Demnach soll das Bauwerk spätestens im Juli 2017 fertig sein. Der Hochwasserschutz wird mit 3,5 Kilometern einer der längsten in Niederösterreich sein und

Bürgermeister Toni Gruber (Mi.) im Gespräch mit Infrastrukturminister Alois Stöger (l.) und Matthias Stadler, Landesvorsitzender der SPNÖ.

Ihre Beraterin

S E R I E N M Ä S S I G INKLUSIVE

NAVI

Die Jahrhunderthochwässer 2002 und 2013 erwischten Marbach hart. Nun fällt endlich der Startschuss für den Hochwasserschutz. Foto: Marktgemeinde/Paul Plutsch

kostet fast 20 Millionen Euro. Vom Gasthaus Engel bis zum Kauf haus Lechner wird der Ort mit mobilen Elementen gesichert, während im Westen bis Granz eine bis zu 1,5 Meter hohe Schutzmauer innerhalb des Radweges aufgestellt wird. Östlich des Ortszentrums, in Krummnußbaum, genügt eine Erhöhung des bestehenden Dammes. Ein großer Teil der Maßnahmen betrifft auch die Sicherung der Wildbäche im Hinterland: die Verbauung des Autenberggrabens in Granz, die Geschiebesperre beim Steinbach und das

große Retentionsbecken beim Taferl- und Baumgartengraben erfordern zusammen Investitionen von fast acht Millionen Euro. Der Gesamtbetrag von 28 Millionen Euro entspricht in etwa der Schadenssumme der beiden Jahrhunderthochwässer 2002 und 2013. Der Spatenstich für die ersten Baumaßnahmen findet am 14. November um 14.30 Uhr beim Lutzparkplatz statt.  SPATENSTICH Freitag, 14. November 2014, 14.30 Parkplatz ehem. XXX-Lutz

Rot, weiß, gut! Die Kia Österreich Edition.

www.kia.com

Katharina Moser Verkaufsberaterin/Melk Linzer Straße 6/EG/2 3390 Melk Mobil: 0664 / 960 70 43 Tel.: 02752 / 51394-13 Fax: 02752 / 51394-10 [email protected]

Ab € 13.490,–¹ Ab € 17.390,–¹ Ab € 22.690,–¹ BIS ZU

€3.300,-

PREISVORTEIL¹

Tober & Bierbaumer GmbH 3671 Marbach/D. · Donaustraße 87 Tel.: 07413/404 · Fax: 07413/404-7

CO2-Emission: 158-104 g/km, Gesamtverbrauch: 4,0–6,9 l/100km

Symbolfoto. Abbildung enthält Sonderausstattung. Aktionspreis inkl. USt., NoVA beginnend mit Auslieferungsdatum. Aktion gültig bei Kaufvertragsabschluss bis auf Widerruf. Druckfehler, Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 1) Berechnungsbeispiel am Modell Kia cee‘d. Limitiertes Sondermodell „Österreich-Edition“ inklusive kostenlosem Navigationssystem samt Rückfahrkamera, 7 Jahre Kartenupdate sowie LED Tagfahrlicht, flexibler Servolenkung und Rückfahrwarner im Wert von € 1.800,- und € 1.500,– Österreich-Bonus. Preisvorteil von bis zu € 3.300,– abhängig vom Modell, Preisvorteil Kia Sportage Österreich-Edition € 3.300,-, Preisvorteil Kia Rio ÖsterreichEdition € 1.700,-. Sondermodell verfügbar solange der Vorrat reicht. *) 7 Jahre/150.000km Werksgarantie.

Melk

total Marbach

46. WOCHE 2014

12

NEUBAU

Investitionen für sauberes Trinkwasser MARBACH. Da der Trinkwasserbehälter für Krummnußbaum völlig veraltet ist, hat der Trinkwasserverband Marbach-Klein Pöchlarn einstimmig beschlossen, um 550.000 Euro einen neuen Behälter zu errichten. Dieser soll schon im kommenden Jahr fertig sein. Der bestehende, mehr als 60 Jahre alte Behälter sorgte in der Vergangenheit immer wieder für Probleme und leichte, aber ungefährliche Verunreinigungen des Wasser. So wurde auch kürzlich in Krummnußbaum festgestellt, dass das Trinkwasser nicht ganz einwandfrei zur Verfügung steht. Bürgermeister Anton Gruber leitete umgehend Maßnahmen zur Klärung der leichten Verunreinigung ein und appellierte an die betroffene Bevölkerung: „Bitte bis

auf Widerruf das Trinkwasser nur in abgekochtem Zustand verwenden! Duschen, Baden, Waschen und Zähneputzen ist problemlos möglich.“ Die betroffenen Haushalte wurden per Postwurf informiert und bekommen von der Gemeinde Trinkwasser in Flaschen zur Verfügung gestellt. Pro Haushalt gibt es jeden Tag ein Sechsertragerl Flaschenwasser, abzuholen im Kaufhaus Lechner. 

Foto: Wodicka

550.000 Euro für sauberes Wasser.

Der Vorstand des Vereins Soziales Marbach (v. l.): Karl Zimmerl, Gerlinde Mikschovsky, Charlotte Zimmerl, Susanne Nagl, Judith Steininger, Anton Gruber, Ewald Schweiger, Susanne Rührl, Christian Hausenbichl und Renate Hebenstreit

VEREIN

Hilfe in der Not MARBACH. Manchmal kann einen das Leben vor besondere Herausforderungen stellen: Ein Unfall, eine Krankheit oder einfach das Alter: Plötzlich hat man Sorgen, im Alltag zurechtzukommen. Genau für solche Situationen wurde der Verein „Soziales Marbach“ ins Leben gerufen. In schwierigen Situationen stehen Hilfsmittel wie Krankenbetten, Rollstühle, Rollatoren oder Leib-

Unser Unternehmen besteht seit 1998 als Handels- und Dienstleistungsbetrieb für Forstkultur- und Gartenpflege. Im Jahr 2003 konnten wir unseren jetzigen Geschäftsstandort eröffnen und unseren Kunden ein umfangreiches Sortiment und Reparaturservice anbieten.

Als Hauptsortiment führen wir das gesamte Produktangebot von HUSQVARNA, vom Rasenroboter (Husqvarna Automower) bis zur Betonbohr- u. – schneidetechnik. Wir sind eingetragene SERVICEWERKSTÄTTE für die Marken HUSQVARNA, ALKO, MTD, BRIGGS & STRATTON, für diese führen wir auch GARANTIEREPARATUREN aus. Für Gartenbesitzer die einen HUSQVARNA AUTOMOWER installieren bieten wir neben der fachgerechten Montage auch eine Wintereinlagerung mit jährlichem Service an. Öffnungszeiten: MO., DI., DO., FR.: 8.00 – 12.00 und 14.00 – 17.00; SA.: 8.30 – 11.30 MI.: geschlossen

Marchfeldweg 20 3671 Marbach/Donau

stühle oft nicht sofort zur Verfügung. „Um unseren Gemeindebürgern gerade in schwierigen Situationen rasch helfen zu können, haben wir beschlossen, diesen Verein zu gründen“, berichtet Obmann Toni Gruber.  KONTAKT Verein Soziales Marbach 0650/7312281 www.soziales-marbach.at

Wirtschaft & Politik

13

Melk

GEMEINDERATSWAHL

Freiheitliche wollen den ersten blauen Bürgermeister in Niederösterreich BEZIRK. Nach dem Rückzug von Leopold Mayerhofer in die zweite Reihe hat sich in der Bezirks-FPÖ personell einiges geändert. Die Themen sind aber die gleichen geblieben: Kriminaltourismus, Asylwesen und Arbeitsplatzpolitik. Bei der Gemeinderatswahl 2015 wollen die Blauen in zwei Drittel der Gemeinden antreten und den ersten Bürgermeister in NÖ stellen. von RONALD BAIREDER

Martin Huber ist Mayerhofers Nachfolger an der Spitze der Bezirks-FPÖ. Der Landtagsabgeordnete ist seit zehn Jahren geschäftsführender Gemeinderat in Blindenmarkt, wo die FPÖ

eine große schweigende Mehrheit hinter den freiheitlichen Ansätzen. Leider trauen sich viele nicht für die FPÖ antreten, weil sie meinen, dass sie sonst berufliche Nachteile haben“, so Mayerhofer, „wir werden aber sicher nirgendwo den Dorfdeppen aufstellen.“ FP-Landeschef Walter Rosenkranz (2. v. r.), Bezirksvorsitzender-Stellvertreter Leopold Mayerhofer (l.) und Bezirkschef Martin Huber (3. v. l.) steckten die Ziele der Freiheitlichen für die Gemeinderatswahl ab.

seit Jahren die besten Wahlergebnisse des Bezirks holt. 2009 erreichten die Freiheitlichen im Bezirk 40 Mandate, 2015 wollen sie dieses Ergebnis noch einmal toppen. „Ich denke, dass wir gut gearbeitet haben. Bei der Wahl wollen wir uns das gute Zeug-

NEW HOLLAND

Fünf Vorteile des T5 ZEILLERN. Gleich fünf Vorteile bringt der Kauf eines New Holland T5. Erstens gibt es die Möglichkeit der Finanzierung mit 0,49 Prozent Fixzinsen auf drei Jahre. Zweitens gibt es ein drei Jahre exklusives RundumSorglos-Paket mit dem Reparaturschutzbrief „+R“. Zum Dritten gibt es den € 1500,– Preisvorteil beim Kauf eines Stoll-Frontladers. Und viertens gibt es einen

€ 200,– Gutschein für New Holland-Ersatzteile, einlösbar ab einem Einkaufswert von € 1000,–. Und fünftens gibt es noch ein exklusives New Holland-Präsent.  Anzeige

nis dafür holen“, sagt Huber. Wie auch manche andere Parteien hat die FPÖ Probleme, Nachwuchs für die Gemeinderäte zu finden. So konnten in der vergangenen Periode schon nur mehr 36 der 40 Mandate im Bezirk besetzt werden. „Wir haben

„Der kleine Schwarze“ Walter Rosenkranz hat sich vor allem auf die ÖVP eingeschossen. Der Landeschef der Freiheitlichen will bei der Gemeinderatswahl den zweiten Platz erreichen und den ersten Bürgermeister in Niederösterreich stellen. „Und nach der nächsten Landtagswahl ist hoffentlich der kleine Schwarze mein Lieblingsgetränk.“ 

5 FÜR

T5

INFO LANDTECHNIK Karl Scheuch, Zeillern www.landtechnik-scheuch.at Hubert Dobesberger, Wallsee www.dobesberger.net 1 Finanzierung mit 0,49 % Fixzinsen* auf 3 Jahre mit 2 3 Jahre exklusives Rundum-Sorglos-Paket mit dem Reparaturschutzbrief +R 3 1.500,- €** Preisvorteil bei Kauf eines Stoll-Frontladers 4 200,- €** Gutschein für New Holland-Ersatzteile, einlösbar ab einem Einkaufswert von 1.000,- €** 5 Exklusives New Holland-Präsent Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem teilnehmenden Fachhandel. * per anno nom. zzgl. Bearbeitungsgebühr einmalig 110,-€ exkl. 20 % MwSt. ** Preise inkl. MwSt.

Die T5 Modelle von New Holland

Foto: New Holland

Dobesberger Landtechnik Schöndorf 5 3313 Wallsee, 0 74 78/41 5

Karl Scheuch GmbH 3311 Zeillern, 06 64/33 23 860 3376 Ennsbach, 0 74 72/25 230

Wirtschaft & Politik

Melk

46. WOCHE 2014

14

BILANZ

170.000 Besucher auf der Schallaburg SCHALLABURG. Die bisher umfangreichste Ausstellung zum Ersten Weltkrieg schloss am vergangenen Wochenende endgültig ihre Pforten. Insgesamt 168.836 Menschen wurden an 230 Ausstellungstagen während 1915 Stunden von der Schau mit dem Titel „JUBEL & ELEND. Leben mit dem Großen Krieg 1914-1918“ dank der einmaligen Dramaturgie bewegt und berührt. Damit knackt die Schallaburg im 40. Jahr ihres

168.800 Personen besuchten die Ausstellung über den Ersten Weltkrieg.

Bestehens auch die magische Grenze von fünf Millionen Besuchern seit 1974. „4442 Führungen, 193 Workshops im Konfliktlabor, 3500 verkaufte Ausstellungskataloge sowie 42.000 ausgegebene Sammelbände oder 9000 ‚kleine starke Bücher‘ als Anleitung zur Konfliktlösung beweisen, dass es uns gelungen ist, die Aktualität dieses Themas zu zeigen“, freut sich Geschäftsführer Kurt Farasin. 

AMS

Leichte Steigerung Foto: NLK

Stephan Pernkopf und Karl Moser

HOCHWASSER

330.000 Euro Investition RAXENDORF. Für den Hochwasserschutz in Raxendorf stellt nach Angaben von Landesrat Stephan Pernkopf das Land NÖ 132.000 Euro und der Bund 165.000 Euro zur Verfügung. Die Marktgemeinde Raxendorf übernimmt 33.000 Euro der Gesamtinvestition von 330.000 Euro. Die Umsetzung der Hochwasserschutzmaßnahme erfolgt in den Jahren 2014 bis 2015. Anlass der Sofortmaßnahme sind Hochwasserschäden, die durch das Ereignis am 30. Juli 2014 verursacht wurden. Sanierungsmaßnahmen sind vor allem am Afterbach, Schmidgraben und Zubringer vorgesehen, die den Neubau einer Konsolidierungssperre, Gerinneräumungen beziehungsweise Wiederherstellung des Abflussprofiles und Sanierung lokaler Uferanbrüche umfassen.

Dorfplatz Einen neuen Platz für Veranstaltungen gibt es in Schönbühel. Die Vereine der Marktgemeinde können hier künftig Konzerte, Theater, Feste und vieles mehr abhalten. Landesrat Stephan Pernkopf (2. v. r.) überzeugte sich bei einem Gemeindebesuch von der tollen Lage des Platzes zwischen Donau und dem Schloss Schönbühel.

Spendenübergabe Das Hilfswerk Melk erhielt kürzlich eine Spende der Sparkasse NÖ Mitte West. Die Sparkassenfilialen im Bezirk Melk beteiligten sich an der Aktion. Im Bild: Andreas Pfeffer (Filiale Mank) Franz Riesenhuber (Hilfswerk), Karl Pölzl (Filiale Kilb), Andrea Wolf (Hilfswerk), Siegfried Ganzberger (Melk), Josef Wieser (Regionaldirektor), Eduard Burger (Loosdorf) und Maria Eder (Hilfswerk).

BEZIRK. Die Entwicklung am heimischen Arbeitsmarkt entspricht dem jährlichen Saisonverlauf. Die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen im Bezirk Melk betrug Ende Oktober 1551 Personen, um 63 mehr als im Vorjahr. „Das bedeutet eine leichte Steigerung um 4,2 Prozent“, zieht Josef Mayer vom AMS Melk Bilanz. „Die Arbeitslosenquote liegt bei 4,3 Prozent. Im September war Melk mit 4,2 Prozent in NÖ Vierter hinter Scheibbs, Zwettl und Waidhofen/Ybbs“. Während in den Bereichen Metall, Elektro und Holz etwas weniger Vorgemerkte zu verzeichnen sind, steigerte sich die Vorgemerktenzahl im Handel. Die Entwicklung am Stellenmarkt ist nach wie vor positiv. Es sind 137 offene Stellen gemeldet. Das bedeutet ein leichtes Plus von 1,5 Prozent. Bei den Metall- und Elektroberufen und in der Baubranche sind weniger Stellen gemeldet, bei den Hilfsberufen und im Hotel- und Gastgewerbe ist ein deutliches Plus zu vermerken. Am Lehrstellenmarkt suchen 31 Jugendliche, um 13 mehr als im Vorjahr, einen Ausbildungsplatz. 

15

46. WOCHE 2014

Wirtschaft & Politik

Melk

AKTION

2309 Menschen unterschrieben im Bezirk für Senkung der Lohnsteuer BEZIRK. „Den Menschen muss mehr netto von ihrem Bruttolohn oder Gehalt bleiben“, fordern ÖGB und Arbeiterkammer seit Langem. Während die Unterschriftenaktion österreichweit immerhin von 882.000 Menschen unterzeichnet wurde, waren es im Melker Bezirk nur 2300. ÖGB-Präsident Erich Foglar wird Mitte November die 882.184 Unterschriften der Bundesregierung übergeben. „Es ist allerhöchste Zeit für eine rasche Steuerentlastung für die Menschen. Und dieses Mal sind die Arbeitnehmer dran – und zwar zu 100 Prozent“, betont Foglar, „die mehr

ÖGB Regionalsekretär Helmut Novak und AK Bezirksstellenleiter Peter Reiter

als 880.000 Unterzeichner haben nämlich weder für eine weitere Begünstigung bei Gewinnsteuern, noch für Familienpakete oder andere gruppenspezifische Steuerzuckerln unterschrieben.“

Auch Peter Reiter, Bezirksstellenleiter der AK Melk, und ÖGB Regionalsekretär Helmut Novak unterstützen diese Aussage. „Für uns ist es klar, dass die 2309 Unterschriften, die wir im Bezirk

Melk gesamt haben, nicht umsonst sein dürfen.“ Indes zeigte sich der Präsident der AKNÖ, Markus Wieser, irritiert über die Steuerreformpläne von Finanzminister Hans Jörg Schelling: „Die Pläne würden de facto vorsehen, dass die Mehreinnahmen aus der Lohnsteuer Steuersenkungen für Unternehmen finanzieren. Das ist nicht annehmbar.“ Wieser pocht darauf, dass das Steuermodell von ÖGB und AK umgesetzt wird. Eine Milliarde Entlastung für Unternehmen – das sehen die Steuerreformpläne von Finanzminister Hans Jörg Schelling vor. Die Lohnsteuersenkung soll im Gegenzug auf 3,5 Milliarden Euro gestutzt werden. 

Firmenchef Peter Wüster (3. v. r.) führte eine Wirtschaftsdelegation der Ybbser ÖVP durch das neue Sonnenkraftwerk. Foto: Blesberger

Solarstrom für 70 Ybbser Haushalte YBBS. Die Firma Wüster setzt auf erneuerbare Energie und errichtete eine 250-kWp Photovoltaik-Anlage am Firmenstandort in Ybbs. „Mit einer verbauten Modulfläche von 1650 Quadratmetern können wir pro Jahr etwa 250.000 kWh Solarstrom erzeugen, das entspricht dem Strombedarf von 60 bis 70 Ybbser Haushalten“, freut sich Betriebsleiter

Walter Reisinger. In der NÖ Photovoltaik Liga 2014 liegt Ybbs im Bezirk Melk auf Platz 28 von 40 Gemeinden. „Durch das Sonnenkraftwerk von Wüsterstrom werden wir 2015 sicher in die Top-Ten aufrücken“, berichtet Wirtschaftsstadtrat Harald Ebert (ÖVP). Das Sonnenkraftwerk wird schon in den kommenden Tagen in Betrieb gehen. 

Der faire Credit der TeamBank Österreich.

INVESTITION

Unser Kredit, so individuell wie wir.

er Jetzt sich

Fair. In jeder Beziehung.

n:

te KleineeMRomaente. für groß 25.8. Nur vom 2014! bis 14.11.

Empfohlen durch:

Melk KURZ & BÜNDIG Klima-Vorreiter

MANK. Die vielen Aktivitäten der Stadtgemeinde im Klimabereich haben zu einer Verbesserung der Einstufung geführt. Beim letzten Klimacheck ist Mank um eine Stufe in die zweithöchste Kategorie „A+“ aufgestiegen. Seit 15 Jahren ist Mank schon als Klimabündnis-Gemeinde aktiv und bemüht sich eine Vorbildfunktion zu übernehmen.

Gemeindeparteitag I

PERSENBEUG-GOTTSDORF. Beim Gemeindeparteitag der Volkspartei wurde Roman Schinnerl zum neuen Gemeindeparteiobmann gewählt. Sein Team verstärken die beiden Stellvertreter Franz Elser und Stefan Kaltenbrunner. „Ich werde meine engagierte und ehrliche Arbeit in die erfolgreiche Entwicklung unserer Gemeinde legen und möchte Ansprechpartner für die Anliegen der Bürger sein“, sagte Schinnerl. Als erste Herausforderung sieht er die Gemeindewahlen am 25. Jänner.

Gemeindeparteitag II

EMMERSDORF. Beim Gemeindeparteitag der Volkspartei wurde Raimund Mistlbauer zum neuen Gemeindeparteiobmann gewählt. Seine Stellvertreter sind Bürgermeister Josef Kronsteiner und Josef Glassner. Bezirksparteiobmann Karl Moser dankte Bürgermeister Josef Kronsteiner, der in dieser schwierigen Zeit sowohl die Arbeit für die Menschen in Emmersdorf als auch die Verantwortung für die Gemeinde übernommen hat. Moser überreichte Kronsteiner das Goldene Ehrenzeichen der Volkspartei NÖ.

Wirtschaft & Politik

46. WOCHE 2014

16

LANDWIRTSCHAFT

„Schönreden hat keinen Sinn“ BEZIRK. Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist im Sinkflug. 40 Prozent sei der Rückgang laut Kammerobmann Robert Wieser seit dem EU-Beitritt. Bei Betriebsbesuchen in der Region werden die Herausforderungen für Landwirte schonungslos aufgezeigt. Wie geht es weiter mit den Lebensmittelpreisen? Wer soll den Hof übernehmen? Wie schaut es mit Pachtflächen aus? Und welche neue Verordnung wird zur großen Überraschung für die Landwirte. von PHILIPP HEBENSTREIT

Familie Haslauer aus Bergland bearbeitet einen Betrieb mit 50 Hektar Grund, 50 Kühen und 70 Jungtieren. Karl und Petra sind voll ausgelastet. Glücklicherweise sind die pensionierten Eltern am Hof und greifen den Jungen tatkräftig unter die Arme. „Hätten wir die Eltern nicht, bräuchten wir einen Fremdarbeiter. Das können wir uns aber nicht leisten“, bringt es Karl auf den Punkt. Die Lage ist alles andere als optimal. Ein Beispiel: im Jahr 2000 hat die Familie den alten Anbindestall durch eine moderne Stallung ausgetauscht. „Vor wenigen Jahren war der neue Stall ein Vorzeigeprojekt. Wir haben sogar einen Preis dafür bekommen“, erinnert sich Karl Haslauer. Ab 2020 entspricht der Stall jedoch nicht mehr den Anforderungen. „Die Kühe brauchen dann statt 1,20 Meter fünf Zentimeter mehr Liegeboxenbreite.“ Ein Umbau steht abermals an. Dabei sind noch weitere Querelen zu erwarten. Änderungen der Flächenprämie auf Betriebsprämie, Wegfall der Milchquote und vor allem die Rechtsunsicherheit und die Schwierigkeiten beim Erhalt von Baugenehmigungen machen auch Landtagspräsident Hans Penz (VP) beim Betriebsbesuch nachdenklich: „Ich mache mir Sorgen, wie manche Entwicklungen weitergehen.“ Dennoch zeigen die Haslauers Pioniergeist. Seit heuer bieten sie

Petra (2. v. links) und Karl Haslauer (3. v. links) aus Bergland führen einen Rindermastbetrieb. ÖVP-Nationalratsabgeordneter Georg Strasser (links) und ÖVP-Landtagspräsident Hans Penz (Mitte) machten sich ein Bild davon.

„Schule am Bauernhof“ an. Schulkinder haben dabei die Möglichkeit, einige Stunden am Bauernhof zu verbringen, erhalten einen Einblick in den Alltag und erfahren woher die Lebensmittel kommen. „Es ist sehr viel Idealismus dabei“, stellt Petra Haslauer klar. „Denn als Wirtschaftszweig wäre das zu wenig. Wir machen das, weil es uns Spaß macht.“ Schauplatzwechsel nach Hürm Auch in der Schweinebranche ist die Lage schwierig. „Der aktuelle Verfall beim Schweinepreis macht bundesweit etwa 50 Millionen Euro aus“, erklärt Ferdinand Luger von der Schweinebörse beim Gespräch am Mastbetrieb von ÖVP-Bürgermeister Johannes Zuser in Hürm. Die Talfahrt hält seit dem 18. Februar an. „Alleine die EU-Sanktionen machen in etwa die Hälfte aus“, so Luger weiter. Zudem ist das Konsumverhalten im Schweinebereich leicht rückläufig. Auch das Preisgefüge stimmt oftmals nicht. Das Problem ist die Abhängigkeit der Großen. Bauernkammer-Obmann Robert Wieser brachte dazu ein Beispiel: „In der Gastronomie im anonymen Bereich (Hotellerie und Großküchen) zählt nur der Preis.“

Bei Familie Zuser in Hürm wurde rund um die Schweinemast diskutiert.

Diese Entwicklungen halten die Landwirte auf Dauer nur schwer aus. Ein Betroffener brachte es auf den Punkt: „Heuer wird sich eine schwarze Null gerade noch ausgehen. Wie es im nächsten Jahr ausschaut ist ungewiss. Was soll ich da meinem Sohn sagen, der den Betrieb übernehmen möchte?“ Dazu Hans Penz: „Schönreden hat keinen Sinn. Man muss die Situation analysieren und dann reagieren. Schlechtestenfalls muss man den Betrieb aufgeben. Denn auch die Landwirte sind Unternehmer und müssen sich den Gegebenheiten am Markt anpassen.“ Als Ausweg skizzierte Penz eventuell Betriebserweiterungen. Stallausbauten scheitern im ersten Schritt jedoch oftmals an den finanziellen Möglichkeiten. Zweitens gibt es vonseiten der Politik kaum Planungssicherheit für die Landwirte. „Dann kommt wieder eine andere Verordnung und wir müssen den Stall wieder umbauen“, poltern die Landwirte. Zusätzliche Flächen zu pachten, um wettbewerbsfähiger zu sein, scheitert oftmals an den örtlichen Gegebenheiten. Pachtflächen in der näheren Umgebung sind kaum verfügbar, noch dazu schwer leistbar. Die Pachtpreise sind regional sehr unterschiedlich und haben zudem eine starke Abhängigkeit der flächengebundenen Prämien. Johannes Zuser dazu: „Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder jemand ist dir den Grund vergönnt oder der Bestbieter macht das Rennen.“ Und so schließt sich der Kreis in der Landwirtschaft. 

Leben

17

Melk

BILDUNGSANGEBOT

Tag des Gymnasiums MELK. Die niederösterreichischen Gymnasien präsentieren sich am Freitag, 14. November, der Öffentlichkeit. Als einziges Gymnasium des Bezirkes präsentiert das Stiftsgymnasium Melk an diesem Tag sein vielfältiges Angebot in der Oberstufe. „Machen Sie sich ein Bild von den vielen verschiedenen Aktivitäten der einzelnen Standorte. Überzeugen Sie sich vom vielfältigen Bildungsangebot, das jedes einzelne Gymnasium zu bieten hat – zum Wohle der jungen Menschen, die nach dem Gymnasium fit für alle weiterführenden Studien sind“, meint Eva Teimel, Vorsitzende der AHS-Gewerkschaft NÖ. In Melk findet der Tag der offe-

KULINARISCH

ORF: Crew in St. Oswald

Das Stiftsgymnasium Melk lädt zum Tag der offenen Tür für die Oberstufe.

ST. OSWALD. Für die ORF-Sendung „Köstlich kulinarisch“ war ORF NÖ-Moderatorin Jennifer Frank mit einem Kamerateam bei der Gastwirtfamilie Birgit und Andreas Bamberger, Gasthaus zur Ölmühle, im Klein Yspertal in der Gemeinde St. Oswald. Gemeinsam kochten sie thailändisch: eine Tom Kha Kay (Kokussuppe mit Hühnerfleisch und Pilzen) sowie als Hauptspeise Pat Thai Nudeln. Zu sehen ist der Beitrag am Dienstag, dem 18. November im Zuge von ORF NÖ heute um 19 Uhr.

nen Tür für die fünften Klassen am Freitag, 14. November, ab 14 Uhr in den Räumlichkeiten des Gymnasiums statt. Direktor Anton Eder und sein Team präsentieren an diesem Tag die Oberstufenzweige. 

Jennifer Frank zu Gast in St. Oswald.

OBERSTUFENZWEIGE • Langform mit Französisch • Langform mit Altgriechisch • ORG mit Instrumentalmusik • ORG mit bildnerischem Gestalten • ORG mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt

MONDKALENDER von Siegrid Hirsch / www.freya.at DO 13. November

SA 15. November

absteigender Mond

bis 08:10 Uhr Löwe – absteigender Mond

Fruchttag – Wärmetag

Wurzeltag – Kältetag

Nahrungsqualität: Eiweiß Körperregionen: Blutkreislauf, Herz, Rücken Günstig: Gehölze schneiden; Reinigungsarbeiten, lüften; Einfrieren von Früchten, einkochen; umsetzen und umtopfen von Zimmerpflanzen; Butter machen; Haare schneiden; Zahnbehandlungen; chemische Reinigung Ungünstig: Mineraldünger ausbringen; körperliche Anstrengungen

FR 14. November absteigender Mond

Fruchttag – Wärmetag

Nahrungsqualität: Eiweiß Körperregionen: Blutkreislauf, Herz, Rücken Günstig: Gehölze schneiden; Reinigungsarbeiten, lüften; Einfrieren von Früchten, einkochen; umsetzen und umtopfen von Zimmerpflanzen; Butter machen; Haare schneiden; Zahnbehandlungen; chemische Reinigung Ungünstig: Mineraldünger ausbringen; körperliche Anstrengungen

Nahrungsqualität: Salz Körperregionen: Nerven, Verdauung, Stoffwechsel Günstig: Bei guter Witterung Verpflanzung alter Bäume; Pflanzen umtopfen; Maiglöckchen und Frühlingblüher in Schalen setzen, sie blühen dann um Neujahr; Gartenzäune setzen; geschäftliche Verhandlungen, Dauerwelle machen lassen Ungünstig: Blattpflanzen im Gewächshaus setzen; Brennholz fällen

Wurzeltag – Kältetag

Nahrungsqualität: Salz Körperregionen: Nerven, Verdauung, Stoffwechsel – Siehe gestern

DI 18. November absteigender Mond

Blütentag – Lichttag

Nahrungsqualität: Fett Körperregionen: Niere, Blase, Hüften Günstig: Was im Garten noch Winterschutz braucht, abdecken; Obstbaumpflege (Anstriche); Reinigung von Holzböden; Fenster putzen; lüften; Malerarbeiten Ungünstig: Zimmerpflanzen gießen

SO 16. November absteigender Mond

Wurzeltag – Kältetag

Nahrungsqualität: Salz Körperregionen: Nerven, Verdauung, Stoffwechsel Siehe gestern

MO 17. November ab 20:31 Uhr Waage – absteigender Mond

MI 19. November absteigender Mond

Blütentag – Lichttag

Nahrungsqualität: Fett Körperregionen: Niere, Blase, Hüften Günstig: Was im Garten noch Winterschutz braucht, abdecken; Obstbaumpflege (Anstriche); Reinigung von Holzböden; Fenster putzen; lüften; Malerarbeiten Ungünstig: Zimmerpflanzen gießen

DO 20. November bis 06.31 Uhr Waage – absteigender Mond

Blatttag – Wassertag

Nahrungsqualität: Kohlenhydrate Körperregionen: Geschlechts- und Ausscheidungsorgane Günstig: Wäsche waschen, braucht weniger Waschmittel; Schuhe putzen, chemische Reinigung; Wohnung neu beziehen; Tiefenreinigung der Haut; Warzen entfernen; Zahnarztbesuch; geschäftliche Verhandlungen Ungünstig: Haare schneiden; Körperhaare entfernen

FR 21. November absteigender Mond

Blatttag – Wassertag

Nahrungsqualität: Kohlenhydrate Körperregionen: Geschlechts- und Ausscheidungsorgane Günstig: Wäsche waschen, braucht weniger Waschmittel; Schuhe putzen, chemische Reinigung; Wohnung neu beziehen; Tiefenreinigung der Haut; Warzen entfernen; Zahnarztbesuch; geschäftliche Verhandlungen Ungünstig: Haare schneiden; Körperhaare entfernen

Melk

Leben

46. WOCHE 2014

18

Foto: Franz Staudinger

VOLKSSPORT

Wanderverein feierte den 40. Geburtstag ST. LEONHARD. Seit exakt 40 Jahren marschieren die mittlerweile 210 Mitglieder des Wandervereins Groß Weichselbach (WV) gemeinsam. Wandervereins-Obmann Franz Kirchweger blickte im Zuge der Jubiläumsfeier auf diese vier Dekaden zurück. „Der erste IVV-Wandertag bei uns (Internationaler Volkssportverband) wurde im Juli 1977 abgehalten“, so

Kirchweger, der zugleich auch Präsident des Österreichischen Volkssportverbandes ist. Der Gründungsobmann hob die Höhepunkte der vergangenen Zeit hervor: „Neben vielen Festen haben wir unter anderem ein Buswartehäuschen und Ruhebänke aufgestellt, die Ortstafel mit Blumenschmuck versehen und vieles mehr auf die Beine gestellt.“ Jährlicher Höhepunkt sind die IVV-

Wandertage, mit Start und Ziel in Gassen. Kirchweger dazu: „Bis zu 2500 Personen wandern dabei rund um den Hiesberg. Dabei unterstützen uns bis zu 90 Freiwillige.“ Seit 2009 werden jährlich zwölf geführte Wanderungen in der Region durchgeführt. Besonders stolz ist Kirchweger auf die Teilnahmen bei den Weltmeisterschaften des Österreichischen Volkssports.

„Dort schafften wir es immer unter die besten zehn Länder.“  Bewegung ist sehr wichtig für die Gesundheit, Geselligkeit, die Natur kennen zu lernen und Freunde zu treffen. WANDERVEREINS-OBMANN FRANZ KIRCHWEGER

HILFSEINSATZ

„Ebola war nicht unser Problem, wir kämpften gegen Cholera“ MELK/KONGO. Rund 2500 Freiwillige sind derzeit für „Ärzte ohne Grenzen“ in Westafrika im Einsatz. Gerade von seinem sechsmonatigen Arbeiten zurückgekommen, spricht Reinhard Lassner von seinen eindrucksvollen Erfahrungen in Afrika. von BETTINA KIRCHBERGER

Der Melker Reinhard Lassner hat sowohl eine kaufmännische Ausbildung im Bereich Finanzen und Buchhaltung als auch Erfahrung in der Mitarbeiterführung. Er war im Finanz- und Versicherungssektor tätig und zuletzt Vertriebsleiter einer Bank. Die Suche nach einer sinnstiftenden Arbeit und ein Blick über die Grenzen hinaus haben ihn in seiner Entscheidung bestärkt, auf Einsatz für „Ärzte ohne Grenzen“ zu gehen. Nach seinem ersten Einsatz in Pakistan 2013, verbrachte er nun sechs Monate in der Demokratischen Republik Kongo, wo er für den Bau einer Wasserleitung samt Reservoir zur Wasserversorgung der Stadt Kalémie im Osten des Landes zuständig war. „Im Rückblick waren die Monate in Afrika

Gemeinsames Laufen als Ausgleich für Reinhard Lassner im Einsatz in Afrika für Ärzte ohne Grenzen. Im Bild mit Freund „Mister Rasta“.

eine sehr intensive Zeit mit unterschiedlichen Aktivitäten. Von der Errichtung einer Wasserleitung bis hin zu Choleraintervention im Spital. Weiters wurden 51.000 Menschen gegen Cholera geimpft und Studien über die Effektivität der Impfung durchgeführt. Ergänzend gab es Studien zu Malaria, Masern und Aids in der Region. Ebola war aber bei uns kein Thema“, so Lassner im Gespräch. Wichtig war dem Melker, dass er entsprechende Maßnahmen für ein sauberes Trinkwassers setzen kann, was ihm auch gelang: „Wir haben 2600 Haushalte mit Wasserfilter ausgestattet, öffentliche Wasserstellen mit Sandfil-

ter errichtet, Brunnen repariert und die Bevölkerung im Umgang mit Trinkwasser sensibilisiert“. Sprache und Mentalität als anfängliche Hürde Neben einem großen Arbeitspensum stellten sich aber auch die Landessprache und der Lebensstil in Afrika als Herausforderung dar. „Mein erster Kontakt mit Afrika war spannend. Neben der Sprache ‚Französisch‘, die mich anfangs sehr forderte, war mitunter auch die Mentalität der Menschen neu für mich. Der Fokus liegt in Afrika noch auf leben und überleben. Viel Freude hatte ich immer bei Begeg-

nungen mit Kindern, ein freudiges oder schüchternes Grüßen und Abklatschen mit den Händen. Auch im Haus mit Kollegen aus Afrika zu wohnen und zu arbeiten war eine Erfahrung. Andere Lebenserfahrungen, andere Lebensgewohnheiten aber wir haben uns arrangiert. Von mir haben sie die Konsequenz bewundert, privat hab ich sie zum Sport animiert und wir haben viele Morgenstunden mit Laufen verbracht. Sonntag, der einzig arbeitsfreie Tag der Woche, verbrachte ich oft am Strand des Sees Tanganjika, der eine gewaltige Ausdehnung von 700 Kilometer Länge und 80 Kilometer Breite aufweist. „Zusammenfassend kann ich über den Einsatz im Kongo unzählige Erfahrungen und Eindrücke mit nach Hause nehmen. Meine Grenzen haben sich wieder ein Stück weit verschoben. Der Spruch aus Afrika ‚Träumen heißt, durch den Horizont blicken‘ beschreibt meine Erfahrungen wohl am besten“, so Reinhard Lassner abschließend.  HINWEIS Ärzte ohne Grenzen Erfahrungsberichte: http://blogs.msf.at

19

46. WOCHE 2014

Leben

Melk

STAATSMEISTERSCHAFT

Bezirk ist Hochburg der Qualitätsbiere GEROLDING/MÜNICHREITH. Der Bezirk Melk mausert sich zu einer wahren Bierhochburg. Zwei Kleinbrauereien räumten im Zuge der Staatsmeisterschaften groß ab. von BETTINA KIRCHBERGER

Neben dem bekannten Bierbrauer Paul Haselböck aus Münichreith, darf sich ein weiterer Betrieb im Bezirk Melk mit einer hohen Auszeichnung rühmen: das Geroldinger Brauhaus von Nadine und Friedrich Willach wurde mit einem doppelten Staatsmeistertitel ausgezeichnet. Grund dafür sind die Biere Hanf und Kaffeeweizen. „Das Hanfbier zeichnet sich durch ein entsprechend fruchtiges Aroma aus. Der Kräutergeschmack unterscheidet dieses Bier von der üblichen Herbheit, die durch Hopfen entsteht. Beim Kaffeeweizen ergibt

die Verwendung von Röstmalz ein einzigartiges Geschmackserlebnis, welches mit dem Slogan ‚Weißbier trifft Stout‘ zusammengefasst werden kann“, fasst Friedrich Willach zusammen. Auch Paul Haselböck, Inhaber der Wirtshausbrauerei Haselbräu, darf sich auch heuer wieder Staatsmeister nennen. Drei von neun eingereichten HaselbräuBieren wurden mit Medaillen ausgezeichnet. Den Staatsmeistertitel erhielt er dieses Mal für seinen Schokobock, der durch seine Röstung und tiefschwarzes Aussehen an Bitterschokolade erinnert. „Die Dichte an Bierbrauern ist größer geworden, ich kann zwar mit 15 Jahren Erfahrung punkten, ziehe aber vor jedem Newcomer den Hut“, so der Münichreither, der sich in den nächsten Jahren insbesondere mit der Bierherstellung für die Landesausstellung 2017 in Pöggstall be-

schäftigten wird. Als Newcomer gilt auch Familie Willach, die sich seit Mai 2013 mit dem Bierbrauen beschäftigt. Als Konkurrenten sehen sich die beiden aber auf keinen Fall. „Paul Haselböck ist für uns ein echter Freund und Berufskollege. Wir ergänzen uns und es gibt entsprechende gegenseitige Unterstützung. Ohne Brauer wie Paul Haselböck

wäre es nicht möglich eine entsprechende Biervielfalt und auch Qualität zu entwickeln“, so der Geroldinger. Dies kann Paul Haselböck nur unterstreichen: „Wir unterstützen uns und schöpfen daraus Synergien. Wir tauschen uns gemeinsam aus und kaufen teilweise auch gemeinsam ein oder helfen aus, wenn bei einem etwas ausgeht.“ 

Paul Haselböck mit seinem Schokobock

Erstmals ausgezeichnet und dann gleich doppelt: Familie Willach aus Gerolding

UNTERSTÜTZUNG

Schnelle Wirkung in jeder Lage: Die Betriebshilfe von WKNÖ und SVA Meist sind es die unerwarteten Ereignisse, die Menschen von einem Moment auf den anderen vor scheinbar unlösbare Aufgaben stellen. Die SVA ist für ihre Versicherten auch in diesen Situationen da – seit nunmehr genau 20 Jahren, rasch, unbürokratisch und effektiv. So auch im Fall von Herbert Planer. Der Inhaber eines traditionsreichen Gasthauses in St. Margarethen kümmert sich gemeinsam mit seiner Frau, seinen Töchtern und bei Bedarf auch den Schwiegersöhnen um das Wohl von bis zu 300 Gästen. Als Herbert Planer nach einem Riss der Achillessehne für fünf Wochen einen Gips tragen muss-

Herbert Planer nahm das Angebot der Betriebshilfe in Anspruch.

te und auch danach noch für einige Wochen rekonvaleszent war, nahm er das Angebot der

Betriebshilfe in Anspruch, insgesamt 70 Tage. „Der Betriebshilfeverein vermittelt Profis, die wissen wo sie anpacken müssen“, erzählt der Wirt. „Es ist großartig, dass die SVA solche Leistungen anbietet. Für mich war es wahrlich die perfekte Hilfe zum richtigen Zeitpunkt.“ Über die Betriebshilfe von WKNÖ und SVA bei Unfall oder Krankheit und Mutterschutz: Der krankheits- oder unfallbedingte Ausfall der Arbeitskraft eines Unternehmers zieht oft erhebliche fi nanzielle Verluste nach sich. Aus diesem Grund können bei Vorliegen von sozialer Schutzbedürftigkeit Betriebshilfeleistungen erbracht werden. Dabei handelt es sich um freiwillige Leistungen der gewerb-

lichen Krankenversicherung, die es dem Betriebsinhaber ermöglichen sollen, den Betrieb fortzuführen. Die Betriebshilfe gibt es als Geldleistung in Form von Zuschüssen oder als Sachleistung durch Beistellung von Betriebshelfern. Zur Beistellung von Betriebshelfern als Sachleistung gibt es mit Betriebshilfevereinen entsprechende Verträge (detaillierte Informationen erhält man bei der Landesstelle). Die Kosten der Betriebshilfe werden direkt mit den Vereinen abgerechnet. Die Leistungserbringung als Sachleistung erfolgt pro Kalenderjahr ebenfalls für maximal 70 Tage. Mehr Informationen zu den Leistungen der SVA gibt es unter: www.svagw.at  Anzeige

Leben

Melk

46. WOCHE 2014

MOSTVIERTEL

Wo die Natur mit Farben spielt Fa hn

Do na u

St. Lorenz

nd wa en

B3 3

dorf am Südufer der Donau in der Wachau, gegenüber von Weissenkirchen. Die direkt an der Straße liegende alte Filialkirche ist für kulturhistorisch interessierte Menschen sehenswert, sie kann

e hr Fä

ST. LORENZ/KREMS-LAND. Der Weg vom am Südufer der Donau in der Wachau gelegenen St. Lorenz hinauf zum Aussichtspunkt „Seekopf“ zählt zu den schönsten Wandertouren der Gegend. Besonders im Herbst präsentieren sich die am nordwestlichen Steilabfall des Dunkelsteiner Waldes wachsenden Bäume in einer Farbvielfalt, die ihresgleichen sucht.

Richtung Mitterarnsdorf

hwa

nd

von ERICH SCHACHERL

jeden Freitag von 15 bis 16 Uhr besichtigt werden. Es handelt sich um eine romanische Quadratkirche mit seitlichem Turm, die an die Südseite eines römischen Befestigungsturmes (Burgus) angebaut wurde, der Teil der noch vor Christi Geburt errichteten nördlichen Grenzbefestigung des Römischen Reiches (Limes) war.

Geschichtsträchtiger Boden St. Lorenz ist eine kleine Katastralgemeinde von Rossatz-Arns-

Gute Ausrüstung Ein Parkplatz direkt am Ufer der Donau ist der Ausgangspunkt

Hi

rs c

Eichen, Hain- und Rotbuchen sind die dominierenden Baumarten im Naturschutzgebiet „Steinige Ries“, die sich im Herbst zu einer wahren Farbenpracht in allen Nuancen von gelb über orange bis hin zu rot verfärben. Neben der Freude am Gehen ist die Landschaft auch für das Auge des Wanderers ein echtes Vergnügen. Dazu kommen noch die von grau bis petrol gefärbten Felsen und Steine, in vielen Grünschattierungen vorhandene Moose und Flechten, da und dort dunkelgrüne Föhren und Fichten und nicht zuletzt das rostbraune verwelkte Laub des Vorjahres am Boden. Alles zusammen ergibt ein Naturgemälde, das zum Staunen verführt.

Seekopfwarte Seekopf

Die Seekopfwarte

Eine Herbstlandschaft wie aus dem Bilderbuch

Fotos: Schacherl

der Tour. Nach Überquerung der Hauptstraße, etwa 20 Meter nach links, führt der mit dem Wegschild „Welterbesteig“ gekennzeichnete Weg hinauf in den Wald. Dieser Steig ist ein 180 Kilometer langer Weitwanderweg, die Strecke St. Lorenz bis Seekopf ein Abschnitt davon. Nach den steilen anfänglichen zehn Gehminuten erreiche ich den ersten Aussichtspunkt, im weiteren Verlauf nimmt die Steilheit ab, aber bis zum „Seekopf“ befinde ich mich im Anstieg, immerhin sind knappe 470 Höhenmeter zu überwinden. Ein gewisses Maß an Kraft und Kondition sind vorteilhaft, knöchelhohe, mit guter Sohle ausgestattete Wanderschuhe ans Herz gelegt, denn der schmale Pfad ist stellenweise abschüssig und rutschig. Auch Wanderstöcke sind zu empfehlen, vor allem für den Abstieg. Nicht zu vergessen sind Getränke und Essen. Fantasiewelt Ich durchquere eine Landschaft, die aus einem Fantasiefilm wie „Herr der Ringe“ stammen könnte. Der bunte Wald mit vielen kleinwüchsigen und verkrüppelt

20

er Wands Tip

Richtung wirkenden BäuMautern an der men, dazu die Donau

mystisch erscheinenden Felsen, von denen manche wie versteinerte Wesen aus einer längst vergangenen Zeit wirken, fehlt nur noch das Auftauchen einer Gruppe von Hobbits. Immer wieder bieten sich schöne Blicke hinunter zur Donau, die im tiefstehenden Sonnenlicht des Nachmittags wie ein silbernes Band glitzert. Ich benötige drei Stunden, um den Aussichtsturm am Seekopf zu erreichen. Von der obersten Plattform des zwischen 1991 und 93 errichteten hölzernen Turmes ist die Aussicht über die Wachau und den Dunkelsteiner Wald schön. Nach einer Rast mache ich mich auf den Rückweg, der mich in zwei Stunden den gleichen Weg wieder hinunter ins Tal führt.  ANFAHRT

St. Lorenz

B 33 von Mautern (bei Krems) bzw. von Melk Bus „Wachau-Linie“ WL 2 von/ nach Krems bzw. Melk, Haltestelle St. Lorenz Bundesstraße AUSGANGSPUNKT: Parkplatz an der Donau in St. Lorenz

TOUREN-INFO GEHZEIT: ca. 4,5 Std. (ca. 13 km) ANSTIEGE: 466 m WEGBESCHAFFENHEIT: Waldwege

HINWEIS Wandertipps zum Downloaden: www.tips.at/service/archiv

Leben

46. WOCHE 2014

Rezept-Tips

Melk

LESERFOTO DER WOCHE

Pilzschmarrn mit Schnittlauchcreme Zutaten: 1/2 kg gemischte Pilze, 150 g Mehl, 150 ml Milch, 4 EL Obers, 4 Eier, Salz, 1 TL Staubzucker, 1 EL Butter, 1 Becher Creme fraiche, 2 EL geschnittener Schnittlauch, Zitronensaft, Pfeffer. Zubereitung: Die geputzten Pilze in grobe Stücke schneiden. Mehl, Milch und Obers in einer Schüssel glatt rühren. Die Eier trennen und das Eigelb in den Teig einrühren. Eiklar mit einer Prise Salz und einer Messerspitze Staubzucker zu Schnee schlagen. Den Eischnee unter den Teig rühren. Die Pilze in einer Pfanne mit schäumender Butter zirka 5 Minuten garen lassen, den Teig über die Pilze gießen und bei 180 Grad im Ofen 10 Minuten backen. Den Schmarrn aus dem Ofen nehmen und auf dem Herd bei geringer Hitze mit zwei Holzlöffeln in grobe Stücke teilen. Etwas Butter hinzugeben und mit Staubzucker bestäuben, dabei öfter wenden. Durch den Staubzucker karamellisiert der Schmarrn leicht, ohne süß zu werden. Creme fraiche mit Schnittlauch und etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren und damit den auf dem Teller angerichteten Schmarrn überziehen.

Karriere-Tips von

ChristinaAnna Stenz Darauf sollte man beim Telefonieren achten

Blütezeit Exotisches Obwohl der Sommer wirklich verregnet war und dieses Wetter den Kakteen so gar nicht gefällt, dankte diese Pflanze mit einer wunderschönen exotischen Blüte. Für die Besitzerin Rosa Wieseneder aus St. Leonhard ist dies eine Bestätigung für ihren grünen Daumen.

Bei Ihnen tut sich was? Informieren Sie mich!

Bettina Kirchberger Redaktion

Linzer Straße 6/EG/2, 3390 Melk Tel.: 02752 / 51394-15 Fax: 02752 / 51394-10 [email protected]

Im Alltag ist man oft rund um die Uhr erreichbar, deshalb ist es umso wichtiger, wie man einen Anruf annimmt. Auch im Beruf ist man nicht immer am Arbeitsplatz, wenn das Handy klingelt. Die akademische Stimmtrainerin Haide Stenz gibt Tipps, wie man das eigene Telefonverhalten verbessert und am anderen Ende der Leitung gut ankommt.

Stimmtrainerin Haide Stenz

Aus alten Zeiten: Familie Steinwander in den 50er-Jahren.

Repro: R&K

GEMEINSAM Diesen Rezepttipp erhielten wir von Hermann Rachbauer, 4910 Ried. Er erhält dafür 20 Euro Honorar. Ihre Rezeptvorschläge senden Sie bitte an „Rezept-Tips“, Herrenstraße 1, 4320 Perg oder per E-Mail an [email protected]

Foto: Wodicka

21

Großes Familientreffen MANK. Die Steinwanders haben eine lange Tradition. Daher war es für die Großfamilie Steinwander an der Zeit, miteinander Verbindung aufzunehmen. Beim ersten Familientreffen wurde über alte Zeiten sinniert. „Rund 60 Personen waren dabei anwesend“, bemerkten Walter Steinwander senior und seine Schwester Erna Schweighofer, die Organisatorin des Treffens. „Vor allem die Jugend hatte sehr viel Interesse daran“, freuen sich die Geschwister. Der Hauptgrund des Zusammenkommens war, dass man nicht immer einen Todesfall abwarten möchte, sondern ein freudiges Ereignis für ein Treffen

haben wollte. Walter senior holte im Zuge dessen etwas weiter aus und berichtete aus der Familiengeschichte: „Im Jahr 1897 übernahmen Josefa und Anton Steinwander die betriebsfähige Mahlmühle und Brettersäge in Strannersdorf.“ In den darauffolgenden Jahren machte der Fortschritt vor dem Familienbetrieb nicht Halt. Unter anderem wurde im Laufe der späten 20er-Jahre eine Umtauschmüllerei eingeführt und weitere Neuerungen hielten Einzug. Die Müllerei wurde in den 60er-Jahren aus Unwirtschaftlichkeit aufgegeben. Die Steinwanders reagierten darauf und forcierten den Baustoff- und Landhandel. 1996 hat Walter junior den Familienbetrieb übernommen und führt ihn seither. 

Telefonieren ist etwas Selbstverständliches und doch beachtet man oft nicht, was die eigene Stimme vermittelt. Die menschliche Stimme zeigt bewusst aber auch unbewusst stets Emotionen und die eigene Befindlichkeit. Was man als Botschaft übermitteln will und wie man eine Nachricht weiterleitet, sollte man genauer unter die Lupe nehmen. Denn wer sein Telefonverhalten verbessert, erreicht mehr. Wenn die Stimme stimmt, stimmt auch die Stimmung Stimmtrainerin Haide Stenz zeigt, wie’s geht, und gibt Anregungen für eine bessere Stimmqualität beim Telefonieren. Zunächst sollte man nicht sofort abheben, wenn das Telefon klingelt. Den ganzen Artikel finden Sie online.

Job-Tips, Reisen, Rezepte, Wandern, Digitales und andere Ratgeber finden Sie auf

Tips.at

... in den Ratgebern!

Aktuelles

Marktplatz & Anzeigen

Melk

Tips BESTELLSCHEin Für eine

Wortanzeige

ALLzEEiGEn

TAn tzl. WoRheinen zusä st-

Woche/n lang (von MI bis DI)

RinGSCHALTUnG (Für alle 23 Ausgaben) Achtung! Bei Erotik-Anzeigen doppelter Wortpreis! WoRTAnzEiGE auf Rechnung:

Rechnung wird zugeschickt; für Firmen und bei laufenden Einkünften wie Vermietung, Nachhilfe, Musikgruppen etc. pro Wort: € 0,89 fett: € 1,78

(Preise pro Ausgabe / exkl. Steuern)

er sc näc h IS im GR AT glichen mö iger! A n ze Su p e r

Private Wortanzeige:

Geldbetrag bitte im Kuvert mitschicken oder per Bankeinzug; zum Beispiel einmaliger Verkauf des KFZ, von Kinderartikeln etc. Bitte beachten: bei mehr als 20 Wörtern muss der doppelte Preis berechnet werden!

AUSGABEn DER TiPS PREiSVERzEiCHniS ober nieder österreich österreich Braunau Amstetten

Ef./Griesk. Horn (14-tägl.) Enns Krems (14-tägl.) Freistadt Melk (14-tägl.) Gmunden Scheibbs (14-tägl.) Kirchdorf Waidhofen/T. (14-t.) Linz Ybbstal (14-tägl.) Linz-Land Perg Ried Ak Tion bis Rohrbach 014: Schärding Ende Dezember 2 he ünsc kw üc gl to Steyr Fo nur € 10 Urfahr/U. Vöcklabruck Wels



Pro Ausgabe für eine private Wortanzeige bis max. 20 Wörter (Der angekreuzte Betrag wird mit der Anzahl der angekreuzten Ausgaben multipliziert = GESAMTPREIS)

noRMALDRUCK

€ 5

FETTDRUCK

€ 10

FoTo Aufpreis

€ 10

FoTo-GLÜCKWÜNSCHE

€ 10

pro Ausgabe, zuzügl. Textkosten

Originalfoto im Farbdruck

CHiFFRE-ANZEIGEN

€ 10

Unabhängig von der Anzahl der Ausgaben wird zusätzlich zu den Textkosten eine einmalige Gebühr von € 10 verrechnet

Annahmeschluss: Freitag, 8.30 Uhr NICHT VERGESSEN: Private Wortanzeigen sind einmalige Verkäufe z.B. des eigenen KFZ, von Möbelstücken, von Kinder- und Sportartikeln etc.. Werden dagegen durch eine Kleinanzeige regelmäßige Einkünfte erzielt, wie z.B. durch Vermietung, Nachhilfe, Musikgruppen etc., fällt dies unter geschäftliche Wortanzeigen auf Rechnung!

Bitte in BLOCKSCHRIFT und vollständig ausfüllen!

>> Antiquitäten ACHTUNG! Kaufe Ihre Antiquitäten von A bis Z FA. SCHRATTENECKER: 06644210222 Kaufe Militärsachen vom Weltkrieg. 0676-4115133.

>> Beratung Gratis Kartenlegen 0664/7641321 Hellseherin Eva  0900-488411 (1,81/min) Zukunftsblick 0900-484448 (1,81/min)

$GVVGP Luftbetten, Boxspringbetten, Naturmatratzen Dormiente & Wasserbetten www.waluma.at

>> Brautkleid/Hochzeit

>> Flohmarkt

Junggebliebenes nettes Mädchen 55+ (schlank bis fraulich, das auch gerne lacht) für wandern, quatschen, Heurigenbesuch etc. von Senior (gebunden) gesucht  Zuschriften an Tips, Hauptplatz 18, 3250 Wieselburg unter 001/ 7210

>> Garten 40 Stk. Kirschlorbeer, ca. 1m, übergeblieben, günstig zu verkaufen  0664-9436814 Holzschindeln-Holzdachrinnen www.hehenfelder.at

>> Geschäftliches SEHER 0664-3535277

>> Geschenke Ballonfahrten Die Geschenkidee 0800-201318 gebührenfrei anrufen. www.ballonfahren.com

Gesundheitstipps finden Sie unter blog.paracelsus.at Rollstuhl, Rollator, Krücken, wenig gebraucht statt € 640.- nur € 200. 0680-2329712

Sie feiern doch auch keine 08/15 Party, oder? Dann sollten Sie auch keinen >> Hausbau/Baustoffe 08/15 DJ engagieren! Innenausbau (Rigips-DachausDJ Tommy macht Ihre: bau, Maler usw.) 0676Hochzeit, Betriebsfeier, Party usw... zum besonderen 5403065 Erlebnis! Infos unter 0664-3415628

PLZ/Ort

Tel. E-Mail

>> Brennstoffe

Unterschrift Geld liegt bei IBAN:

Verkaufe billigst 220 Stück "Jerry Cotton" Gruselromane sowie 200 "Landser", guter Zustand  02754-6897

>> Gesundheit

ww w.tips.at

Name

BANKEINZUG:

>> Bücher

Amstetten: Allwetter FLOHMARKT im CCA Sonntag 07.00 - 12.00, zusätzlich jeden 1. Sonntag im Monat Kinderflohmark  0664-1790563 www.mega-flohmarkt.info Golling: Fabrikstraße 3, beim MARKTPLATZ großen Schornstein, Sa. 15. November und 29. November, 9.00 - 17.00, Aussteller gerne >> Aktuelles erwünscht. [email protected] Korrekturlesen für Ihre Bü- gmail.com  0664-1929343 cher, Artikel, Arbeiten und Ähnliches.  0650-5801532 >> Freundschaft

ellung: online-Best /anzeigen

Gewünschte Rubrik

Straße

46. WOCHE 2014

BIC:

Bestellschein bitte ausschneiden und mit entsprechendem Geldbetrag in einem frankierten Briefumschlag einsenden an: Tips Zeitungs GmbH & Co KG Linzer Straße 6/EG/2, 3390 Melk, Info-Telefon: 02752 / 51394-11 (Bei Bankeinzug auch Online-Bestellung unter www.tips.at/anzeigen oder Bestellung per E-Mail: [email protected], Fax: 02752 / 51394-10 oder Tel.: DW-11 möglich)

Buchenholzbriketts eine Palette (1.000 kg) € 240,-, Buchenholz trocken 33 cm geschnitten € 85,-/rm, Buchenscheiter verwendbar 2015/16 € 65,-/rm, zugestellt und abgeladen.  0664-7843033 Ihre Gratiszeitung in OÖ, NÖ und dem Burgenland zuverlässig in die Haushalte

έ

57*.8&3,&'*3,*19*3574 2v:3)??,12<89

Tor Profi Steyr, Garagentoraktion isoliert, E-Antrieb Funk z.B. 2500x2125 € 880,incl. MwSt., frei Haus, Zwischengröße möglich. Wolfernstr. 17d, www.tor-profi.at  07252-71628 Übernehme ESTRICHARBEITEN, Qualitätsarbeit, günstiger Preis. 0664/2352507

Die Anzeige die an jeden Haushalt geht

Impressum Redaktion Melk Linzer Straße 6/EG/2, 3390 Melk Tel.: 02752 / 513 94 Fax: 02752 / 513 94-10 E-Mail: [email protected] Redaktion: Bettina Kirchberger, Ronald Baireder Kundenberatung: Katharina Moser, Tamara Schmidradler Sekretariat: Eva-Maria Kerschner

Auflage Melk 31.425

Herausgeber: Ing. Rudolf Andreas Cuturi, MAS, MIM Medieninhaber: TIPS Zeitungs GmbH & Co KG, Promenade 23, 4010 Linz Tel.: 0732 / 78 95-290 Erscheinungsweise: 14-täglich, Postamt 4010 Linz Geschäftsführer und Chefredakteur: Josef Gruber Verkaufsleitung: Martin Auer, 0664 / 535 68 04 Key-Account-Leitung: Lisa Maria Bichler, 0664 / 143 71 33 Marketingleitung: Moritz Walcherberger Redaktionsleitung: Philipp Hebenstreit Produktionsleitung: Martina Rauter Sekretariatsleitung: Nicole Bock Druck: OÖN Druckzentrum GmbH & Co KG Eine Verwertung der urheberrechtlich geschützten Zeitung und aller in ihr enthaltenen Beiträge, Abbildungen und Einschaltungen, insbesondere durch Vervielfältigung oder Verbreitung, ist ohne vorherige schriftliche Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar, soweit sich aus dem Urheberrechtsgesetz nichts anderes ergibt. Insbesondere ist eine Einspeicherung oder Verarbeitung der auch in elektronischer Form vertriebenen Zeitung in Datenbanksystemen ohne Zustimmung des Verlages unzulässig. Die Offenlegung gemäß § 25 Mediengesetz ist unter www.tips.at/seiten/4-impressum ständig abrufbar. Gesamte Auflage der 29 Tips-Ausgaben: 947.651

΢



22

Mitglied im VRM, 7,5 Mio. ges. Auflage

23

Marktplatz & Anzeigen

46. WOCHE 2014

>> Möbel

MARKTPLATZ

>> Sanierung

>> Heirat

Verkaufe Eckbankgruppe aus Massivholz Buche mit Edelstahlkomponenten inkl. 3 Sessel, Polsterung grau, Tisch 120x80 cm, Eckbank 192x152 cm. VP € 500,-  0664-8157715

SENIORENKATALOG für Partnerschaft und Liebe. Jetzt kostenlos anfordern.  0664-2201555 www.partneragentur-julia.at TIERARZT, 63/ 180, gutausse>> Musik hend, liebe Pferde, die Natur, Reisen, Wellness, Theater. Zu Alleinunterhalter für Tanz und zweit wär`s schöner. "Stefan", gemütliche Stunden. 0676Institut Hollerer! 7796018  0664-1427272 Meistergeigen, Thir u. Martin Fichtl, 15. November 2014, >> Kontakte Golling/Erlauf, 9.00 - 17.00 bei Linzer, Mitte 50, schlank, Fabriks-Schlott. wünscht sich erotische, unab>> Partnerschaft hängige Freundschaft mit einer gleichgesinnten Frau  ZuGANZ GROSSE AUSWAHL! schriften an Tips, Leonfeldner 19-99 J. aus Österreich Str. 2-4, 4040 Linz unter 001/ NEU Ausländerinnen NEU 7203 Soforthilfe: 0676-3112282 >> Kreditvermittl./Darlehen Partnervermittlung-Petra.at Junggebliebener Tänzer, www.kreditinfo.cc 65. Naturverbunden, lustig, aber sehr einsam im eigenem >> Landwirtschaft Haus. Suche Milchkontingent ca. Kostenfreie persönliche Beratung. Die-Glücklichmacher, Hr. 10.000kg  0676-9022432 Holzweber. 0650-2211888 Verkaufe große Buche Weihnachten alleine? Serizum selbst umschneiden öse, nette Partner von 30-90  02753-6438 aus Ihrer Nähe. Kostenfreie per>> Maschinen/Werkzeug/Leihg. sönliche Beratung. Die-Glücklichmacher, Hr. Drehm., Bohrm., Sägem., Blech- Holzweber. 0650-2211888 bearbeitung, Holzbearbeitung, >> Pfandleihanstalt/Autobel. usw., neu-gebr., große Auswahl. www.ziegler-handel.at, 07613-8282.

>> Montagen Zuverlässiger Montagehelfer für geringfügige oder auch 25 Stunden gesucht. Führerschein B erforderlich.  0676-4054142

Die Anzeige

Ihr kostengünstiger und verlässlicher Helfer im Wettbewerb

Mitreiterin

15 Infrarotkabinen zum 1/2 Preis !!!

1

über 18.000 zufriedene Kunden - seit 1998 Infrarot - Tiefenwärme wirkt Wunder bei: Übergewicht Rücken- und Gelenkschmerzen Erkältung und grippalem Infekt Anwendungen in Schmerzkliniken

1

Das

al!

gin

Ori

(18), für bis zu Vierstundenausritte in der unendlichen Natur von St. Leonhard am Forst für bis zu 4 mal pro Woche gesucht. Preis €150,-  06503737930

>> Schwimmbad/Sauna

mit Orig. GW-Tiefenwärmestrahlern schnelle Aufheizzeit doppelwandig aus kanadischer Zeder Einschulung und 5 Jahre Garantie z.B. für 2 Personen statt € 4.000,-

nur € 2.000,-

Jetzt unverbindlich Fotos oder Prospekt anfordern! BTW GmbH Herr Lindner 0664 40 36 548

ALUPOL-ÜBERDACHUNGEN www.alupol.at Laufende Aktionsangebote 07229-63062

Ch, P, W, K, V, T, H

>> KFZ-Zubehör

zu verkaufen € 350,NUTZFAHRZEUGE Die Welpen haben am 20. Oktober das Licht der Welt erblickt und freuen sich ab Weih>> Verkauf nachten bei Ihrer Familie wohVerkaufe LINDE DIESEL nen zu dürfen. STAPLER Bj.2008 mit Freihub  0660-3913730 - Seitenschieber - Vollkabine Lichtanlage - Partikelfilteranla>> TV/HiFi/Video ge - € 5.900,-  0650DIE GESCHENKSIDEE: 9850934 Ihre Super-8 Filme auf DVD! Verkaufe Linde H16 Diesel www.tdt.at, 0650-5123761. Stapler Baujahr 2008 mit Partikelfilteranlage Hubhöhe 3,5M >> Wasserbetten Freihub Seitenschieber Vollkabine Heizung Arbeitsscheinwerfer RückenPreis € 5.900,-  0650schmerzen ade 9850934 Jahn good-feelings Wasserbetten. 2 Monate zur Probe! KFZ-VERKAUF 07226-3114 www.good-feelings.com

>> Chevrolet Chevrolet Kalos 1.2, BJ 03/ 2005, NR, 54.000, ZV, CD-Radio, 53 KW, 2. Besitz, blau, Batterie Neu, Freisprechanlage, € 3.150,-  0699-10163841

>> Honda Verkaufe Honda CBR 500F, 26.800 km, Bj. 1994, sehr guter Zustand, mit Sportauspuff, VK € 1.400,-  068110449224

>> Mercedes Mercedes E 200 CDI, Elegance, Bj. 2002, Diesel, 85 Kw, Klima, Met., Tempomat, el. Fensterh., Pickerl bis 8/2015, Topgepflegt, Damenauto, Preisgünstig!  0664-1614366

>> VW

>> Audi

Tel. 02732 / 77700 >> Reiten

Wir wünschen dir zu deinem 60-igsten Geburtstag alles Gute.

4 Alufelgen, 17" BBS "Bugatti", 225/45/17 für 3er Neufundländer-SchäferLabrador Mix Welpen an BMW usw., € 200,-. Perg.  0699-81612292 Bestplatz

Autobelehnung bei Weiterbenützung, Lebensversicherungen Krems, Bahnhofplatz 10

Friesenwallach

1

>> Tiere

BARGELD SOFORT

für sehr verlässlichen

umständehalber:

ROHRBRUCHGEFAHR? ROST IM WASSER? DRUCKVERLUST? Sanierte Rohrleitungen ohne Aufstemmen der Wände  07752-21380 www.SANCOR.at

Lieber Hans!

Auto & Zubehör

13269 Im Advent zu zweit sein, wäre sicher schöner! Brigitte, 60, niveauvoll, repräsentativ und reisefreudig, würde gerne mit dir durch die beleuchteten Gassen spazieren! Kontakt Vermittlung 0676-84947912 13300 Wenn du willst, können wir gemeinsam die Einsamkeit verbannen! Klaus, 50/180, modischer, sportlicher Manager, möchte nicht mehr allein sein! Kontakt Vermittlung 0664-4444878 13318 Weihnachten allein verbringen! Danke nein! Mariella, 41jährige, modische, unternehmungslustige Assistentin, möchte mit dir von Herzen glücklich sein! Kontakt Vermittlung 0664-1811340 13438 Weihnachten und Silvester schon gemeinsam verbringen! Roland, großzügiger, reisefreudiger Pensionist, gutaussehend, 69, wartet! Kontakt Vermittlung 0676-7014808 ANNIKA 38J. mit zärtlichen Gefühlen, hübsch, schlank, sucht einen Schatz für immer! Du solltest romantisch und unabhängig sein, dich verlieben wollen, ein Mann der mit mir einen Neustart wagt suche ich.  0664-2201555 Partneragentur Julia GLÜCK, Liebe, Zärtlichkeit! Ersehnt niveauvolle, warmherzige WITWE, 50/168, bezaubernd hübsch, finanziell sorgenfrei. "Rosa", Institut Hollerer!  0664-1427272 INSTITUT HOLLERER! Glückliche Paare sind meine Leidenschaft! Erfolg hat bereits seit 33 Jahren einen Namen: Institut Hollerer!  0664-1427272 www.institut-hollerer.at NEU - Kontakt Vermittlung 0664-1811340, heute ANRUFEN - ohne Wartezeit morgen VERLIEBEN!

Melk

DIVERSE

Audi A3 Attraction 1,9 TDI, 105 PS, EZ: 09/2004, 195tkm, silber-blau met., Sportsitze, Nebelscheinwerfer, Alu + Winterreifen, Audi Concert Radio + CD, Klimaautomatic, Leder, uvm. € 6200,-  06769166336

VW Golf VII 1,6 TDI: schwarz metallic, 105 PS, EZ: 3/2013, 43.500 km, Service gepflegt, Werksgarantie, Klimaautomatik, Alufelgen, Sommer- und Winterkompletträder (8-fach bereift), Bordcomputer, Radio+CD/mp3 uvm. VP: 16.900, 0699/11110030

VW Golf VII 1,6 TDI: schwarz metallic, 105 PS, EZ: 3/2013, Ab heute 43.500 km, Service gepflegt, 0681-81120899 Werksgarantie, Klimaautomatik, Alufelgen, Sommer- und ACHTUNG! Kaufe LKW, PKW, Winterkompletträder (8-fach Busse  0699-81123115 ACHTUNG! Zahle Bestpreis Audi A3 Attraction 1,9 TDI, bereift), Bordcomputer, Rafür PKW, ab 97, Motor - Unfall- 105 PS, EZ: 09/2004, 195tkm, dio+CD/mp3 uvm. VP: 16.900,silber-blau met., Sportsitze, Ne-  0699/11110030 schaden, alles anbieten. belscheinwerfer, Alu + Winter0676-5342072 reifen, Audi Concert Radio + Ankauf TOYOTA CD, Klimaautomatic, Leder, 0681-81128989 uvm. € 6500,-  0676- Wir bitten unsere Leser drinAnkauf Volkswagen, Seat 9166336 gend, im eigenen Interesse zu 0681-81138248 beachten, dass bei AbsendunAutoankauf, Abholung, Margen von Zuschriften auf Chiffke Zustand egal 1998-2013 Clever inserieren reanzeigen unbedingt auf dem  0676-6884480 Briefumschlag die Chiffrenummer der betreffenden Anzeige in der Zeitung in OÖ, NÖ PKW-Ankauf 0664-5896000

>> KFZ-Kauf

Chiffreanzeigen

Die Anzeige

Ihr kostengünstiger und verlässlicher Helfer im Wettbewerb

und dem Burgenland, die zuverlässig an die Haushalte kommt

angegeben werden muss. Bei Fehlern derselben ist uns eine prompte Weiterleitung an den Interessenten nicht möglich.

Marktplatz & Anzeigen >> Wohnungen

ZWEIRAD >> Motorräder Verkauf

Immobilien

Verkaufe Kawasaki ER-6f inkl. ABS, Baujahr 09/2007, 17.000 km, 649 ccm, 71 PS, servicegepflegt, inkl. Top-Case, Windschild, Vollverkleidung, Erstbesitz, sehr guter Zustand, VP € 3.500,-  06648157715

KAUFGESUCHE >> Häuser Neuwertiges HAUS bis € 500.000,- zu kaufen gesucht. AWZ Immobilien: Scheidungshaus.at, 06649969228. Suche kleines ebenerdiges Bauernhaus, ca. 70m², mit großem Garten, in sonniger Ruhelage im Bez. Melk zu kaufen für max. € 80.000. 0664-3687019 Suche neuwertiges Haus in sonniger, ruhiger Lage  0664-3338952

Clever inserieren in der Zeitung in OÖ, NÖ und dem Burgenland, die zuverlässig an die Haushalte kommt

VERMIETUNG

Sonnige 4-Zimmerwohnung zu >> Wohnungen kaufen gesucht! AWZ Immobilien: Zentrumsnähe.at, Grünau: Ferienwohnungen 0664-9969228. 40 m² und 80 m² mit Loggia in sonniger Lage am Grünaubach, MIETGESUCHE Kasbergbahnnähe  069981420563 >> Garagen Neufurth sonnige Wohnung im Erdgeschoss mit WohnküSuche günstige Garage zur che, 2 Schlafzimmer, Badezimmonatl. Miete.  0676- mer, Vorraum, Balkon, Miete 9166336 € 430,- + BK  07475-590590

VERKAUF

>> Büros

>> Wohnungen

Vermiete Büro, 20 m², inkl. Garagenabstellplatz, PLZ 3322, Klein Erla: Günstige Miet 0664-1548185 wohnungen von ca. 21 m² ca. 90 m², Haustiere nach Ab>> Sonstiges sprache erlaubt. 06504734293, www.sem-immo.at Vermiete Lagerhalle in Wieselburg, direkt vom Eigentü>> Grundstücke mer, keine Maklerprovision, hochregalfähig, verkehrsgünsVerkaufe aufgeschlossenes tig gelegen, auch Teilflächen Grundstück - 1862m² - kein ab 900 m²  0664/88510 220 Bauzwang! Auf dem Grundstück befindet sich eine vol unDie kostengünstige und terkellert Doppelgarage mit verlässliche Werbung Dachboden, eine Holzhütte auf Fundament und ein Wasserbrunnen. Kindergarten und Volksschule zu Fuß leicht erreichbar. 5 Autominuten nach Amstetten. Preis nach Vereinbarung.  0680-2027485

Die

>> Ferienobjekte

besten

Jobs

on

line NOTVERKAUF! € 140.000,- anstatt € 200.000,- Exklusive FerienVilla an der türkischen Riviera Nähe Alanya. Lage direkt am Meer! Privates Ferienhaus für 6 Personen inklusive Privat-Sandstrand und gepflegte Gartenanlage mit Privatliegen. Besichtigung jederzeit möglich! Infos:  0664-864 33 11 und Email: [email protected]

Für Ihre kostenlose

PRIVATE Wortanzeige in Ihrer Tips-Bezirksausgabe

Original gutschein gemeinsam mit dem

STELLENANGEBOTE >> Verkaufspersonal

GR A N z E IG E

T Wo R i n i h r e r au s t i p s-

ausgefüllten Bestellschein einsenden bzw. vor Ort abgeben. Auf www.tips.at/anzeigen können Sie mit dem Code „TIPS13“ einmal pro Woche online Ihre kostenlose Privatanzeige abgeben!“ (Pro Person ist wöchentlich nur ein Gutschein bis Ende Dezember 2014 einlösbar und kann nicht mit anderen Gutscheinen verbunden werden.)

Top Job 2014 Mitarbeiter m/w ab 18J für verschiedene Tätigkeiten in Süddeutschland gesucht. Gute Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten, Unterkunft vorhanden. Free Call 0800-300070 Wegen guter Auftragslage suchen wir für unsere Standorte flexible und engagierte Personen für verschiedene Bereiche. Auch Teilzeit oder nebenberuflich möglich. Herr Michael Brandstetter, Tel.: 0664/ 4552329

Seriöse/r Berater/in für Dildopartys gesucht. www.4lover.at  0664-5090602 Verkaufsaußendienst Handelsvertreter/innen gesucht 6.000,- Euro pro Monat möglich, PKW erforderlich, € 3.000,- während der ZeitungszustellerIn für Einarbeitung fix. Raum Neuhofen, AllhartsNa. Natura-Med berg, Seitenstetten auf Tel: 0662-856060-613 Werkvertragsbasis gesucht. Bei Interesse an dieser selbstständi>> Teilzeitjobs gen, flexiblen Tätigkeit mit erLuna Schmuckberaterin werden folgsorientiertem ZusatzeinkomGratis Kollektion men (abhängig von Frequenz 0650-3962484 www.luna.at und Zustellmenge), wenden Sie sich an Frau Brenner, >> Nebenjobs  0664-6070059654, [email protected] "Erfolgreich arbeiten von zu Hause!" >> Medizinisches Personal www.Liebe-Zum-Erfolg.at Suche Putzfrau, deutsch- Wir suchen einen netten und sprachig und mobil! zuverlässigen Lehrling od. ausgelernte zahnärztli 0664-1548185 che Assistenz für unsere Ordination in Oed/Amstetten. Be>> Diverses Personal werbungen mit Lebenslauf und BP Tankstelle in Haag Zeugnissen bitte schriftlich an sucht 24h Allroundkraft für Ordination DDr. Peter Hidasi, Oed 157, 3312 Oed/AmstetVollzeit. ten.  07478-23766 Bruttoverdienst Vollzeit:

STELLENGESUCHE

Fam. freundliches Zusatzeinkommen, Fa. Reitbauer  0676-5400274 Friseursalon sucht Nachfolge ab 2015.  0699-15082846 Mrs. Sporty sucht eine hochmotivierte und flexible Trainerin. Mehr Infos unter: www.mrssporty.at/club587

ATIS

60

24

Wir gratulieren unserem Pater Stefan (Pauli) zum 60er! Deine Arbeitskollegen

€ 1.509,70 + Zulagen  0676-3257577

Tips GUTSCHEIN

46. WOCHE 2014

Jobbörse

Melk

>> Kfm.- u. Büropersonal Suche dringend Arbeit als Bürokraft in Amstetten oder Melk. Kaufmännische Ausbildung HAS, gute EDV-, Deutsch- ind Englisch-Kenntnisse; biin sehr zuverlässig und flexibel  0664-2735312

>> Diverses Personal Rollstuhlfahrer mit langjähriger Berufserfahrung sucht Tätigkeit im Telefon- und Portierdienst bzw. im Bürobereich im Raum OÖ oder Wien, auch Heimarbeit möglich, eigener PC vorhanden. Nacht-, Wochenend- und Schichtdienst bevorzugt möglich. Teilzeit zum bestehenden Dienstverhältnis als auch Vollzeit möglich. Keine Strukturvertriebe.  06646380007

>> Kinderbetreuung Suche zuverlässige und vertrauenswürdige Babysitterin für 3-jährigen Buben. Immer nur Vormittags erreichbar. Nähere Infos unter  07475900423407

Suche KellnerIn, auch Anlernkraft (Voll- oder Teilzeit), mind. € 1.450,- bei VZ plus Trinkgeld. Freie Tage: Sonntag und Montag oder Montag und Dienstag.

Tel. 07473-2150

Wir sind ein erfolgreiches, mittelständisches Bäckereiunternehmen. In Wolfpassing produzieren wir täglich unser frisches Brot und Gebäck, welches wir täglich in unsere Filialen sowie unseren Partnern im Handel liefern. Unsere Kunden schätzen unsere Qualität und Zuverlässigkeit. Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

eine/n Außendienstmitarbeiter/in

g a be

(Gebiet Mostviertel)

Ihre Aufgaben: • Verkauf unserer Produkte im Außendienst • Beraten und betreuen der bestehenden Kunden • Aufbauen neuer langfristiger Kundenbeziehungen

Ihr Profil: • Sie verfügen über eine kaufmännische, gastronomische oder handwerkliche Ausbildung • Sie haben Berührungspunkte im Verkauf bzw. der Kundenbetreuung und suchen nun den Einstieg in den Außendienst oder verfügen bereits über erste Berufserfahrung im Vertrieb. • Sie sind kontaktstark, zielstrebig und haben den Willen, sich weiterzuentwickeln.

Wir bieten: • Bestens etablierten Kundenstock • Firmenauto inkl. Privatnutzung • Attraktive Verdienstmöglichkeiten • Zukunftssicheren Arbeitsplatz in einem eigentümergeführten Unternehmen • Jahresbruttogehalt ab € 20.000,(zuzüglich Provision und Diäten)

Ihre Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an Fürst Brot GmbH, z.H. Herrn Alexander Fürst, Marktplatz 21, 3261 Steinakirchen/Forst, [email protected], Tel.: 0676/920 99 98

Sport

25

Melk

VOLLEYBALL

Erster Saisonsieg, Trainer ist aber weg Die Melker Volleyballbundesligisten holten den ersten Dreipunkter. Gegen Klagenfurt gewannen sie 3:0. Davor mussten sie sich jedoch schon von Trainer Zvonko Nikolic trennen. Zunächst standen die Bundesligadamen dem Aufeinandertreffen mit den Klagenfurtern mit gemischten Gefühlen gegenüber. Zu präsent waren die Niederlagen der vergangenen Wochen, andererseits brannten die Spielerinnen darauf, endlich einen Schlussstrich unter die Negativserie zu setzen. Bereits im Vorfeld war bekannt geworden, dass Zvonko Nikolic seinen Trainerposten diesmal nicht wahrnehmen konnte, sein Visum war abgelaufen. Lisi Brunner und die immer noch an ihrer Verletzung laborierende Kerstin Riegler übernahmen diese Position interimistisch, und das mit Erfolg. Das

CARAMBOL-BILLARD

Siege in der Bundesliga

MELK. Der Erste Melker Billardsportclub (EMBSC) zeigte in der dritten Runde der 1. Bundesliga sehr gute Leistungen. Gegen Pottendorf 1 gab es einen 6:2-Erfolg, und gegen Stockerau 1 erreichten sie mit 5:3 einen schwer erkämpften Sieg. Bei EMBSC 1 spielt Jörg Kraus die Freie Partie, Robert Hochenauer die Disziplin Cadre 35/2, Karl Buchegger die Einband und Udo Baumgartner die Dreiband. In der Tabelle belegen sie derzeit den dritten Platz. EMBSC 2 spielt in der 2. Bundesliga, sie holten gegen die Wiener WBA 2 ein 4:4. Bei EMBSC 2 spielt Manuel Kloihofer die Freie Partie, Florian Teurezbacher die Cadre 35/2, Bernd Schiller die Einband und Otto Gattinger die Dreiband. In der Tabelle belegen sie derzeit den fünften Platz. EMBSC 3 gewann in der vierthöchsten Liga, der Nationalliga West gegen Herzogenburg mit 6:2.

Ex-Trainer Zvonko Nikolic

UVF-Team erwischte einen guten Start in den ersten Satz und blieb diesmal auch in den knappen Situationen konsequent. Alle Spielelemente, die zuletzt noch so fehleranfällig waren, funktionierten nahezu reibungslos und so durfte man bald den ersten Satzerfolg der Saison bejubeln. Im zweiten Durchgang war es vor allem Klagenfurt-Legionärin Vi-

necka, die das Heimteam mit ihrem starken Service in Bedrängnis brachte. Aber diesmal ließen die UVFDamen nicht die Köpfe hängen, kämpften um jeden Ball und konnten schließlich einen Fünf-PunkteRückstand in einen weiteren Satzerfolg umwandeln. Richtig spannend wurde es gegen Ende des Matches, als Klagenfurt nach einer Aufholjagd auf 24:24 stellte. Melk bewies noch einmal Nerven und zeigte eine tolle Leistung in der Feldverteidigung, bevor Topscorerin Kathi Jusufi den Matchball verwertete. Die Manker Damen mussten im Achtelfinale des Österreich-Cup gegen Bundesligist TI Innsbruck ran. In den ersten beiden Sätzen war die Manker Aufregung deutlich sichtbar, das schnelle und konstante Spiel der Innsbruckerinnen zeigte den Klassenunterschied (15:25, 15:25). Im dritten Satz starteten die Mankerinnen gut, spannende Spielzüge brach-

Drei Staatsmeister

Franz Galuska (SK Loosdorf), wurde in der Gewichtsklasse -62 Kilogramm, Altersklasse fünf, mit 78 Kilogramm im Reißen und 90 Kilogramm im Stoßen Staatsmeister. Galuska war dabei der drittbeste Mastersheber unter 80 Startern. Der zweite Staatsmeister kommt vom KSK Melk, Johann Rosenkranz, der in der Gewichtsklasse -94 Kilogramm, Altersklasse sechs, 69 Kilogramm im Reißen und 86 Kilo im Stoßen bewältigen konnte. Ein wenig Wehmut schwingt dabei mit, denn Rosenkranz absolvierte nach rund 40 Jahren Gewichtheben wahrscheinlich seinen letzten

2. Bundesliga In der zweithöchsten Spielstufe duellierte sich Mank mit Union Wien West. Die Heimischen verloren 2:3, sicherten sich dadurch einen Punkt. In der Tabelle bleibt die HofmarcherEquipe somit weiter auf Platz fünf. Beim Spiel gegen Linz/Steg 2 ließen die Hotvolleygirls Ybbs von Beginn an nichts anbrennen. Bereits in den ersten Punkten dominierte die YbbsMelk Connection mit gezieltem Service und druckvollen Angriffen. Ybbs besiegte die Gastgeberinnen klar mit 3:0. Ybbs bleibt somit auf Rang zwei. KURZ & BÜNDIG

GEWICHTHEBEN

MELK, LOOSDORF. Bei den diesjährigen Masters Staatsmeisterschaften im Gewichtheben in Wels konnten drei Bezirksvertreter jeweils Gold gewinnen.

ten Bewegung ins Spiel. Mit einer Führung gingen die UVC-Mädls in beide Auszeiten (8:7, 16:14). Doch eine druckvolle Servicereihe von Tirols Daniela Traxler machte den Mankerinnen gewaltige Probleme in der Annahme, somit endete der letzte Satz 16:25.

Kampf. Der Dritte im Bunde war Norbert Wanitschek (KSK Melk), der seinen Titel vom Vorjahr wiederholen konnte (Gewichtsklasse -85 Kilogramm, Altersklasse 4). Mit einer Leistung von 83 Kilogramm im Reißen und 102 Kilo im Stoßen wurde auch er, wie seine zwei Kollegen, Staatsmeister. Das Trio trat auch bei den österreichischen Masters Mannschaftsmeisterschaften an. Dabei erreichten sie den dritten Platz. 

Hundesport

GANSBACH. Bei der 20. NÖ Agility Landesmeisterschaft erreichte Hundeführerin Marion Bellingrath-Türscherl (Hundesportverein Wachau) den ersten Rang mit ihrer belgischen Schäferhündin „Berenice vom Schotterboden“.

Laufsport

MANK. Beim Weinburger Crosslauf gewann Michaela Zöchbauer (LC Mank) die W30. In der Gesamtwertung holte sie Platz zwei. Auf dem dritten Gesamtrang landete Andrea Daxböck, die den zweiten Platz in ihrer Klasse (W20) belegte. Helene Waxenecker gewann die WU20. Die LC-Herren durften sich über drei dritte Plätze freuen: Roland Hinterhofer (M20), Christoph Teubel (M30) sowie Franz Zöchbauer (M40).

Kegeln

v. l. Norbert Wanitschek, Franz Galuska, Johann Rosenkranz

MANK. Die Bundesliga-Damen verloren in Dornbirn 1:7, die Herren (2. Bundesliga) unterlagen KSV Wiener Linien 3:5.

Sport

Melk 2. LANDESLIGA WEST Eggenburg - Atzenbrugg/H. Gmünd - Haitzendorf Herzogenburg - Wieselburg Rohrendorf - Hofstetten SC Melk - Seitenstetten Schrems - Amaliendorf Wilhelmsburg - Kilb 1. Haitzendorf 2. Wieselburg 3. Gmünd 4. Kilb 5. Wilhelmsburg 6. Eggenburg 7. SC Melk 8. Rohrendorf 9. Herzogenburg 10. Atzenbrugg/H. 11. Schrems 12. Seitenstetten 13. Amaliendorf 14. Hofstetten

13 13 13 13 13 12 13 12 13 13 13 13 13 13

6:0 1:1 0:1 6:0 2:0 3:2 2:3 7 8 6 7 6 6 5 5 4 4 3 2 3 2

6 2 6 1 3 2 3 2 4 3 3 5 1 3

0 3 1 5 4 4 5 5 5 6 7 6 9 8

31 23 21 27 26 22 17 22 21 15 13 20 27 16

27 26 24 22 21 20 18 17 16 15 12 11 10 9

GEBIETSLIGA WEST Euratsfeld - Mank Hainfeld - Pyhra Kematen - Oed/Zeillern Mauer - Karlstetten Neuhofen/Y. - Grein Oberndorf - Ybbs Ratzersdorf - Rohrbach 1. Rohrbach 2. Oed/Zeillern 3. Ybbs 4. Euratsfeld 5. Kematen 6. Hainfeld 7. Oberndorf 8. Ratzersdorf 9. Karlstetten 10. Neuhofen/Y. 11. Grein 12. Mauer 13. Mank 14. Pyhra

3:1 5:1 1:0 1:4 1:4 0:1 1:2 13 12 12 6 11 6 13 6 12 6 13 6 11 6 11 3 12 4 12 4 12 4 13 3 11 3 12 0

1 0 3 3 3 2 3 4 2 4 2 5 0 5 5 3 2 6 2 6 1 7 3 7 1 7 2 10

30 23 19 25 15 21 14 19 18 16 20 16 22 7

(2:0) (3:0) (1:0) (0:0) (0:3) (0:0) (1:1) 8 15 11 19 9 20 15 17 17 22 25 35 24 28

37 21 21 21 20 20 18 14 14 14 13 12 10 2

2. KLASSE ALPENVORLAND Gerersdorf - Krummnussbaum Hafnerbach - Sarling Texingtal - Purgstall

1. Purgstall 2. Pöchlarn 3. Krummnussbaum 4. Kirnberg 5. Texingtal 6. Gerersdorf 7. Sarling 8. Neumarkt * 9. Gansbach 10. Frankenfels 11. Hafnerbach 12. Erlauf

11 10 11 8 10 7 11 5 10 5 11 5 9 5 11 4 10 3 11 3 11 3 10 0

2:5 0:4 4:3

0 1 2 1 1 2 2 4 2 3 1 5 1 3 0 7 1 6 0 8 0 8 0 10

51 29 29 25 21 23 16 10 16 12 11 14

(2:2) (0:3) (1:2)

10 10 13 15 16 23 17 22 31 31 31 38

30 26 22 17 17 16 16 12 10 9 9 0

2. KLASSE YSPERTAL Emmersdorf - Weiten Kleinpöchlarn - Jauerling Leiben - Waldhausen-OÖ/G. Münichreith - Raxendorf Nöchling - St. Oswald Pöggstall - Maria Taferl Yspertal - Pöggstall 1. Münichreith 11 2. Waldhausen-OÖ/G. 11 3. Nöchling 11 4. Raxendorf 11 5. Leiben 11 6. Kleinpöchlarn 10 7. Yspertal 12 8. Emmersdorf 12 9. Pöggstall 12 10. Jauerling 12 11. Maria Taferl 12 12. Weiten 11 13. St. Oswald 12

1:0 1:2 2:3 2:3 8:0 5:4 5:1 9 8 8 8 5 4 3 4 4 3 3 3 0

0 2 1 1 2 3 5 2 2 1 1 0 4

2 1 2 2 4 3 4 6 6 8 8 8 8

38 39 31 31 25 24 28 21 21 24 21 15 9

FC LEONHOFEN

(1:0) (1:1) (0:1) (2:0) (0:0) (0:1) (1:2) 14 14 13 18 19 16 17 14 21 24 30 28 36 37

(1:0) (0:1) (2:1) (1:2) (5:0) (2:1) (3:0) 12 20 7 16 23 18 25 26 40 31 37 36 36

27 26 25 25 17 15 14 14 14 10 10 9 4

26

46. WOCHE 2014

Trainerfrage

Gottsdorf führt zum ersten Mal in der Saison 2014/15 die Tabelle an.

1. KLASSE WEST

2:1 bringt Führung Nach dem 2:1-Sieg gegen Ybbsitz ist Gottsdorf zum ersten Mal in dieser Saison Tabellenführer. „Nach dem Vizemeistertitel in der vergangenen Saison wollten wir auch heuer vorne dabei sein“, freut sich Trainer Markus Baumgartner, „wenn wir wieder eine gute Frühjahrssaison spielen, wie heuer mit 17 ungeschlagenen Spielen, schaut es gut aus.“ In der Partie gegen Ybbsitz ging Gottsdorf durch Treffer von Milan Bednar (26.) und Michal Pacholik (40.) in der ersten Hälfte mit 2:0

in Führung, musste aber am Ende noch kräftig zittern. Nach GelbRot für Lukas Mitmasser erzielten die Gäste den Anschlusstreffer (83.). Danach sah auch noch Sascha Becksteiner die Ampelkarte und Ybbsitz vergab einen Elfer. „Da haben wir das 2:1 dann glücklich über die Zeit gebracht“, meinte Baumgartner. Petzenkirchen fegte Scheibbs mit 5:0 vom Platz, wobei Andreas Lahmer mit vier Treffern innerhalb von zwölf Minuten der unumstrittene Matchwinner war. 

1. KLASSE WEST/MITTE

Umbruch in Leonhofen Leonhofen trennte sich von Trainer Manfred Baumgärtner und Defensivmann Robert Möderndorfer. Auf der einen Seite war die Performance des FCL der Grund der Trennung. Bei Möderndorfer waren zwischenmenschliche Differenzen ausschlaggebend. Nicht ganz zweieinhalb Jahre betreute Baumgärtner den FCL. In beiderseitigem Einvernehmen beendeten Verein und Baumgärtner, nachdem der Trainer dem Vorstand seinen Rücktritt angeboten hat, die Zusammenarbeit. Baumgärtner hat den FCL seit der Saison 2012/2013 betreut. In den darauffolgenden zwei Saisonen holte er jeweils den neunten Tabellenrang. Für heuer setzte sich der Trainer höhere Ziele, nach gutem Start folgte aber eine Tabellentalfahrt. Die Trennung folgte. Interimstrainer Mario Gally musste nun seine Elf beim Lilienfeld-Spiel umbauen. Max Scheubeck und Do-

minik Handl bildeten die Innenverteidigung, Matthias Kraus und Kapitän Matthias Quintus ergänzten die Viererkette. Vor der Abwehr sollten Thomas Buschenreithner und Christian Stanzl für den Spielaufbau sorgen. Und das gelang. Der FCL entführte einen Punkt. Florian Krendl traf beim 1:1. Guter Herbstabschluss Für Loosdorf ging der Herbst mit einer Erfolgsserie zu Ende. Die letzte Niederlage datiert vom 5. Oktober (gegen Neulengbach). Gab es gegen Pressbaum und Bischofstetten noch Punkteteilungen, so gewann der ASK die letzten drei Herbstpartien. Leonhofen (2:1), SC St. Pölten (2:0) und zuletzt St. Georgen/Stfd. (2:0) konnten besiegt werden. Gegen die St. Georgner avancierte der zuletzt kritisierte Legionär Daniel Gomez Mesa zum Matchwinner. Er erzielte beide Treffer.

Beim FC Leonhofen ist nach der Trennung von Trainer Manfred Baumgärtner der Trainerposten vakant. Dem Vernehmen nach gibt es zwar schon einen Nachfolger, dessen Name wird aber erst gegen Ende der Woche offiziell verkündet. Sobald es Neuigkeiten gibt, finden Sie die Details auf www.tips.at/melk. 

FUSSBALL

SKN kommt KILB. Zum Saisonabschluss gastiert der SKN St. Pölten im Waldstadion. Anpfiff am Freitag ist um 18.30 Uhr. Im Anschluss an das Spiel folgen die Verlosung der Tombola sowie Interviews und Autogrammmöglichkeiten mit den Spielern.  1. KLASSE WEST Biberbach - Winklarn Gottsdorf - Ybbsitz Gresten - Ferschnitz Neustadtl - Amstetten SKU KM II Petzenkirchen - Scheibbs St. Georgen/Y. - Steinakirchen Viehdorf - Blindenmarkt 1. Gottsdorf 2. Amst. SKU KM II 3. Steinakirchen 4. Ybbsitz 5. Blindenmarkt 6. St. Georgen/Y. 7. Petzenkirchen 8. Winklarn 9. Haag 10. Viehdorf 11. Neustadtl 12. Scheibbs 13. Biberbach 14. Gresten 15. Ferschnitz

12 12 13 13 13 12 12 13 13 13 13 13 13 10 13

6 6 7 7 6 5 5 4 4 4 4 3 3 3 2

2:2 2:1 4:3 1:0 5:0 1:2 2:3 5 5 1 1 3 3 3 6 4 3 3 4 3 2 4

1 1 5 5 4 4 4 3 5 6 6 6 7 5 7

29 17 35 24 31 25 22 17 27 25 16 18 18 14 23

(1:1) (2:0) (1:3) (0:0) (4:0) (1:0) (1:1) 17 9 25 18 23 18 20 15 22 25 28 28 30 23 40

23 23 22 22 21 18 18 18 16 15 15 13 12 11 10

1. KLASSE WEST MITTE Kapelln - SC St. Pölten Lilienfeld - Leonhofen Loosdorf - St. Georgen/Stfd. Pressbaum - Statzendorf Rabenstein - Kirchberg/P. Sturm 19 St. Pölten - Markersdorf

3:1 (1:1) 1:1 (0:1) 2:0 (1:0) 5:2 (1:2) 3:0 (1:0) 0:12 (0:5)

1. Rabenstein 13 11 2. Markersdorf 13 9 3. Loosdorf 13 8 4. Bischofstetten 12 7 5. Kapelln 13 5 6. Pressbaum 13 6 7. St. Georgen/Stfd. 13 6 8. SC St. Pölten 13 6 9. Lilienfeld 13 4 10. Leonhofen 13 4 11. Neulengbach 12 4 12. Statzendorf 13 3 13. Kirchberg/P. 13 1 14. Sturm 19 St. Pölten 13 0

40 39 31 25 28 30 27 20 24 20 23 17 25 8

2 0 0 4 3 2 3 2 6 2 2 5 2 5 1 6 4 5 3 6 2 6 1 9 2 10 1 12

10 15 17 13 21 20 31 18 23 22 20 37 45 65

35 27 27 24 21 20 20 19 16 15 14 10 5 1

27

Sport

46. WOCHE 2014

Fußball-SPIELPLAN 15. November

Gebietsliga West Ybbs - Mank

Sa. 14.00

1. Klasse West Steinakirchen - Petzenkirchen Blindenmarkt - Gottsdorf

Sa. 14.00 Sa. 14.00

2. Klasse Yspertal Nöchling - Kleinpöchlarn Münichreith - Waldhausen-OÖ/G. Raxendorf - Weiten

Sa. 13.00 Sa. 14.00 Sa. 14.00

2. Klasse Alpenvorland Gansbach - Sarling Texingtal - Krummnussbaum

Sa. 14.00 Sa. 14.00

22. November

Gebietsliga West Oberndorf - Mank Ratzersdorf - Ybbs

Sa. 14.00 Sa. 14.00

1. Klasse West Gresten - Gottsdorf

Sa. 14.00

2. Klasse Yspertal Kleinpöchlarn - Leiben

Sa. 14.00

2. Klasse Alpenvorland Sarling - Erlauf

Sa. 14.00

29. November

1. Klasse West Gresten - Petzenkirchen

Sa. 14.00

Melk

2. KLASSE YSPERTAL

Raxendorf besiegt auch den Tabellenführer Rasch erholte sich das Überraschungsteam aus Raxendorf von der 3:4-Heimniederlage gegen Klein-Pöchlarn. Die Elf von Josef Kovac besiegte Tabellenführer Münichreith mit 3:2. Unter Umständen könnte Raxendorf sogar als Herbstmeister überwintern. Im Spiel der Runde startete das Kovac-Team überfallsartig und führte nach zwölf Minuten schon 2:0. Mathias Raidl (7.) per Weitschuss und Andreas Rupf (12.) sorgten für die beiden Treffer. Münichreith ließ sich aber von diesem schnellen Rückstand nicht aus dem Konzept bringen und erzielte schon in der 23. Minute durch Stefan Matas den Anschlusstreffer. Als Lubos Halabrin kurz nach der Pause den vielumjubelten Ausgleich erzielte, schien die Partie zu kippen. Doch dann kam wieder einmal der große Auftritt von Goalgetter Radomir Chylek: Der Tscheche brachte Raxendorf mit seinem 14. Saisontreffer erneut in Führung

Klein Pöchlarn (Kapitän Franz Schuster) verlor gegen Jauerling 1:2.

und sorgte so schlussendlich für drei etwas glückliche Punkte der Raxendorfer, die damit im Rennen um die Winterkrone bleiben. Bitter für Münichreith: Mit vielen Top-Möglichkeiten und vier Stangenschüssen hätte die Adamec-Elf genügend Chancen gehabt, um mehrere Spiele zu entscheiden. Am kommenden Wochenende kommt es am Samstag um 14 Uhr zum großen Showdown um die Winterkrone:

Münichreith duelliert sich mit dem Tabellenzweiten Waldhausen und Raxendorf empfängt Weiten. Schon um 13 Uhr bekommt es Nöchling, momentan auf dem dritten Platz, mit KleinPöchlarn zu tun. Die Klein-Pöchlarner mussten sich nach dem Überraschungssieg in Raxendorf ebenso unerwartet Jauerling geschlagen geben. Die Gäste gingen schon nach drei Minuten durch Lubomir Bulak in Führung, danach gab es lange Zeit eine offene Partie. Nachdem Klein-Pöchlarn bei einem Stangenschuss von Leopold Schindler Pech hatte, machte Mario Kaufmann in Minute 79 das vorentscheidende 2:0. Mehr als der Anschlusstreffer durch Matthias Bayerl wollte den Gastgebern nicht mehr gelingen. Einen 8:0-Kantersieg feierte Nöchling gegen St. Oswald. Mario Fischl und Hannes Gasseleder erzielten jeweils drei Treffer. Auch Pöggstall (5:4 gegen Maria Taferl), Emmersdorf (1:0 gegen Weiten) und Waldhausen (3:2 in Leiben) feierten Siege. 

2. KLASSE ALPENVORLAND

Sensation: Texingtal bezwang die Unbesiegten Tabellenführer Purgstall kassierte die erste Saisonniederlage im Texingtal. Dabei sah es anfangs gar nicht danach aus. Karoly Potemkin schoss die Gäste mit einem Doppelschlag (20. und 36. Minute) in Front. Der Purgstaller Thomas Essletzbichler traf kurz vor dem Seitenwechsel ins eigene Tor und verkürzte für Texing zum 1:2. Nach einer Stunde erzielte Jürgen Gram den Ausgleich. Danach schoss David Pitzl das 2:3, Norbert Horvath glich eine Viertelstunde vor Schluss wiederum aus. In

der turbulenten Endphase kassierte Texingtals Schlussmann Hayden die Ampelkarte, Georg Greul traf zum vielumjubelten 4:3.

Texingtal (12: Florian Brandhofer) brachte Purgstall zu Fall.

Foto: Hebe

Siege in der Fremde Sarling schoss Hafnerbach vom Platz. Beim 4:0-Auswärtssieg trafen Rene Karner (2), Patrick Kellner und Marian Stancik. Krummnußbaum bog Gerersdorf 2:5 nieder. Die Treffer besorgten Deian Pecarov (2), Klaus Gierer (2) und Dominik Ledermüller. 

Sport

Melk

46. WOCHE 2014

28

LIGAPORTAL.AT

Fortbildung für Fußballfunktionäre tal-Chef Mag. Thomas Arnitz über die Inhalte des Seminars. Im Praxisvortrag lässt Dr. Walter Windischbauer die Teilnehmer an seinen Erfahrungen als Präsident des Regionalligaklubs SV Austria Salzburg teilhaben. „Und bei den parallelen Workshops können Sie sich mit unseren Experten und mit den anderen Teilnehmern austauschen“, so Arnitz.

Nachdem der Kongress nun zweimal in Oberösterreich abgehalten wurde und beide Male ausgebucht war, bietet das LIGAPORTAL nun eine eintägige professionelle Fortbildung in der niederösterreichischen Landeshauptstadt an. „In unserer Fortbildung erfahren Sie den Umgang mit Steuern und rechtliche Gestaltungsmöglichkeiten im Fußballverein. Es werden die aktuellen Herausforderungen für Vereine, auch im Umgang mit Neuen Medien, diskutiert und Lösungsvorschläge vorgestellt. Zudem werden Ihnen praktische Tipps zur erfolgreichen Vereinsarbeit näher gebracht“, informiert Ligapor-

Umfassend informiert Auf ligaportal.at dreht sich alles um den Fußball in Österreich – von der Bundesliga bis zur untersten Klasse. Auf der Website finden Fußballfans alle Informationen rund um die Fußball-Ligen in OÖ, NÖ, Salzburg, Steiermark, Kärnten, Wien, Burgenland, Tirol und Vorarlberg, Fußball Ergebnisse, Spielanalysen und Live Ticker.  Anzeige

Die Melker Löwen besiegten Seitenstetten in einer umkämpften Partie mit 2:0.

2. LANDESLIGA WEST

Zwei Siege in Serie bringen Platz sieben Nach einigen mäßig erfolgreichen Wochen kommt der Melker Motor in der 2. Landesliga West wieder auf Touren. Dem Derbysieg gegen Kilb folgte am Wochenende ein verdienter 2:0-Erfolg gegen Nachzügler Seitenstetten. Es dauerte jedoch bis zur 66. Minute, ehe die fast 300 Zuschauer im Schuberth-Stadion zum ersten Mal

jubeln durften. Kapitän Lukas Eder brachte die Löwen in Führung. Danach war langes Zittern angesagt: Erst in der 88. Minute erhöhte Kevin Schweiger auf 2:0. Kilb erholte sich schnell von der Derbyniederlage und gewann auswärts 3:2 in Wilhelmsburg. Matchwinner war Martin Pulkert mit zwei Treffern.  Foto: Hebe

ST. PÖLTEN. LIGAPORTAL. AT und das IPO – Institut für Personal- und Organisationsentwicklung in Wirtschaft und Verwaltung an der Universität Linz – laden zum LIGAPORTAL-Kongress 2014 am Freitag, den 21. November im Schwaighof Seminar- und Tagungszentrum St. Pölten ein.

FORTBILDUNG Freitag, 21. November, Schwaighof Seminar- und Tagungszentrum St. Pölten (Landsbergerstraße 11) Anmeldung auf: http://kongress. ligaportal.at/

GEBIETSLIGA WEST

Knapper Sieg für Ybbs

Ligaportal-Chef Mag. Thomas Arnitz lädt zur Fortbildung.

Foto: Harald Dostal

Eine zerfahrene Partie lieferten Oberndorf und Ybbs ab. Harte Einlagen auf beiden Seiten prägten das Geschehen. Foulpfiffe waren die logische Folge, nur einmal blieb die Pfeife des Unparteiischen stumm, als es für die Donaustädter Strafstoß hätte geben müssen. Nichtsdestotrotz: Ybbs war an diesem Tag gefährlicher. Markus Haubenberger erzielte das Goldtor für die SchwarzWeißen. Endstand: 0:1. Die Ybbser müssen im Herbst noch gegen Mank und Ratzersdorf ans Werk.

Der Motor beim USC Mank stottert weiter dahin. In Euratsfeld gab es für die Kotek-Mannen nichts zu holen. Die Hausherren starteten wie aus der Pistole geschossen und gingen binnen der ersten Viertelstunde 2:0 in Führung. In Minute 78 folgte das 3:0. Das 3:1 durch Legionär Vaclav Zapletal kam zu spät. Zwei Spiele stehen für Mank 2014 noch an: die Derbys in Ybbs und Oberndorf. Dann ist der nächste verkorkste Herbst für Mank endlich vorbei.

Motor

29

Melk

MAZDA CX-5

Erfreuliche Zweierbeziehung

Lebhafter Dieselmotor Bis auf den Steinschlag gleich zu Beginn und den heftigen Mar-

Großzügige und zeitlose Verarbeitung bietet der Mazda CX-5 auch im Inneren.

derschaden am Schluss gab’s nur eitel Wonne mit dem Mazda-Dauertestwagen. Für beide Malheure konnte der CX-5 nichts. 14.940 schadenfreie Kilometer (die letzten 60 Kilometer hat uns der Marder gestohlen) und ein Durchschnittsverbrauch von 6,4 Liter Diesel (30 Prozent Stadt-

verkehr) stehen unterm Strich. Ansonsten gab‘s nichts nachzufüllen. Der 150 PS starke Mazda CX-5 begeisterte mit seinem lebhaften, gut gedämmten Dieselmotor, lichtstarken XenonScheinwerfern, den tollen Sitzen und reichlich Stauraum für alle Eventualitäten eines erfüllten

Familienlebens. Mit der Revolution-Ausstattung bekommt man den CX-5 nahezu voll ausgestattet. Nach diesem halben – sicher nicht unanstrengenden – Autojahr sieht der Mazda CX-5 aus wie aus dem Ei gepellt. Dies spricht für die hohe Verarbeitungsqualität und das zeitlose Mazda-Design. Das nächste Jahr bringt ein sanftes Facelift für den Mazda CX-5. Viel Veränderung wird aber nicht nötig sein ob seiner zeitlosen Linienführung. Den gesamten Abschlussbericht findet man auf www.fahrfreude.cc  Foto: Fahrfreude.cc

Eine kleine Kostprobe des von den Fahrfreude.cc-Testfahrern eigens für den Mazda CX-5 geschriebenen Liebesliedes soll am Anfang stehen: „Gestern hat mich‘s Glück verlassen, du stehst beim Mazda-Händler draußen, dabei warst doch immer ois für mi. I kann ma‘s Weinen net verbeißen, was warst du für a haßes Eisen und überblieben is nur a Haverie.“

Foto: Fahrfreude.cc

Es gibt nur wenige Autos, die die Fahrfreude.cc-Testfahrer zum Reimen bringen. Der Mazda CX-5 schaffte dieses Kunststück und konnte beim Alltagstest voll überzeugen.

gsAllta test

PLUG-IN-HYBRID

Audi A3 Sportback e-tron – wichtiger Schritt in nachhaltige Mobilität Ab sofort ist der erste Plug-in-Hybrid von Audi, der A3 Sportback e-tron*, in Europa bestellbar. Rund 410 europäische AudiHändler bieten den A3 Sportback e-tron auf dem deutschen Markt zu einem Basispreis von 37.900 Euro an. Ein individueller Installationscheck und das Sonderpaket „e-tron plus“ runden das Angebot um den Audi A3 Sportback e-tron ab. „Der A3 Sportback e-tron ist ein weiterer wichtiger Schritt für Audi in Richtung nachhaltiger individueller Mobilität“, sagt Wayne Griffiths, Leiter Vertrieb Deutschland der Audi AG. Der Audi A3 Sportback e-tron

tron auf 1,5 Liter Kraftstoff pro 100 Kilometer und eine CO 2Emission von 35 Gramm pro Kilometer. Im rein elektrischen Betrieb liegt seine Reichweite bei 50 Kilometern, kombiniert beträgt sie sogar mehr als 900 Kilometer.

Der Audi A3 Sportback e-tron hat einen Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km von 1,5. Foto: Werksfoto

kombiniert einen 1.4 TFSI Benzin- mit einem Elektromotor. Damit bringt es der Kompaktwagen auf eine Systemleistung

von 150 kW (204 PS). Nach der NEFZ-Norm für Plug-in-Hybridfahrzeuge beschränkt sich der Verbrauch des A3 Sportback e-

Verbrauch Audi A3 Sportback e-tron Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 1,5 Kraftstoffverbrauch bei reinem Betrieb mit dem Verbrennungsmotor in l/100 km: 4,5 CO2-Emission kombiniert in g/ km: 35 CO2-Emission bei reinem Betrieb mit dem Verbrennungsmotor: 104 Gramm 

Steinakirchen

Pöchlarn Bahnstr. 5 3380 Pöchlarn 02757/2666

Automeile 1 3261 Wolfpassing 07488/71 490

Mo-Fr: 8.00-12.00 bzw. 13.00-18.00, Sa: 9.00-12.00

Auto Technik Zentrum

Melk

DER PEUGEOT-PARTNER IN IHRER NÄHE www.peugeot.at

4 INKLUSIVE

WINTERKOMPLETTR ÄDER **

BEI KAUF & ZULASSUNG BIS 31. DEZEMBER 2014 PEUGEOT208 LIKE

1/3-WEGFAHRPREIS 3.496,–*

ab €

CO2-Emission: 87 87–129 –129 g g/km, / km, Gesamtverbr.: 3,4 3,4–5,6 – 5,6 l /100 km. Symbolfoto. **Details Details zur Aktion unter www.peugeot.at/angebote ** Auf Stahlfelgen

NUR 23.500,–

NUR 23.500,–

NUR 12.800,–

Peugeot 3008 1,6 HDI 115 FAP EZ: 09/2014, KM: 300, 114 PS Diesel, weiß Tagesmelder

Peugeot 3008 1,6 HDI 115 FAP EZ: 10/2014, KM: 10, 114 PS Diesel, schwarz Tagesmelder

Peugeot 208 ACTIVE 1,2 VTI 82 EZ: 10/2014, KM: 5, 82 PS Benzin, weiß Tagesmelder

www.peugeot.at

AUTO DES JAHRES 2014

Wirklich atemlos: Peugeot 308

€ 5/Tag

*

ab

JETZT

PROBE FAHRTEZN IM A

2 JAHRE H E R S T E L L E R G A R A N T I E 2 JAHRE OPTIWAY GARANTIE PLUS * Gesamtverbrauch: 3,1 – 5,6 l /100 km, CO2-Emission: 82 –129 g/km. Symbolfoto. *Details zur Aktion unter www.peugeot.at/angebote

Auto-Technik-Zentrum Steinakirchen

Auto-Technik-Zentrum Pöchlarn

Franz Brunner

Jürgen Wogdalek

Bernhard Buchegger

Karl Kaderavek

Verkaufsleiter ATZ Steinakirchen-Pöchl. 0676 83 909 208

Peugeot Verkauf ATZ Steinakirchen 0676 83 909 255

Peugeot Verkauf ATZ Pöchlarn 0676 83 909 200

Peugeot Verkauf ATZ Pöchlarn 0676/83 909 304

AUTO TECHNIK ZENTRUM

Alle Preise in Euro, inkl. aller Steuern und Abgaben. Aktionen gültig bis 31.12.2014. Verbilligungen in % sind kaufmännisch gerundet. Druck- und Satzfehler, Irrtümer vorbehalten.

www.Auto-Technik-Zentrum.at

31

Melk

Melk

Motor

46. WOCHE 2014

32

DYNAMISCHES DESIGN

Der neue BMW 2er Active Tourer Der BMW 2er Active Tourer ist das zweite Modell der BMW 2erBaureihe und der Beweis, dass sich kompakte Abmessungen, Funktionalität und Variabilität gekonnt mit dynamischem Design vereinen lassen. Damit ist dieses Fahrzeug immer startbereit für sportliche Aktivitäten, Reisen und den Einsatz im Alltag – mit der Dynamik, die man von einem BMW erwartet. Der neue BMW 2er Active Tourer ist das ideale Fahrzeug für Menschen, die besondere Ansprüche an die Platzverhältnisse sowie die Flexibilität im Innenraum stellen und trotzdem ein kompaktes Fahrzeug bevorzugen. Um im Segment variabler Fahrzeuge mit großem Innenraum erfolgreich zu sein, setzt BMW auf ein modernes Frontantriebskonzept. Durch das Zusammenspiel einer hohen Dachlinie, des langen Radstands und des quer verbauten Motors maximiert dieses Konzept die Möglichkeit der Innenraumgestaltung und das Platzangebot. Vor allem im Fond bietet der BMW 2er Active Tourer bei einer Länge von 4342 Millimetern eine Beinfreiheit, die vergleichbar ist mit jener, die üblicherweise Oberklasse-Fahrzeuge bieten. Durch seine harmonischen Proportionen zeigt das Fahrzeug aus jeder Perspektive sowohl eine sportlichathletische als auch funktionale Formensprache. Kurze Überhänge vorn und hinten sorgen für ein dynamisches Erscheinungsbild. Die Frontschürze mit ihren präzisen Konturen und dem Air Curtain belebt die gesamte Frontpartie und betont die breite Spur. Neben der Basisversion erlauben zwei weitere Ausstattungs-Lines eine gezielte Individualisierung im Interieur und Exterieur. Die Sport Line betont die dynamischen Elemente, die Luxury Line legt den Schwerpunkt auf Eleganz und Exklusivität. Das ab November

Der BMW 2er Active Tourer überzeugt durch harmonische Proportionen, kompakte Bauweise und verbrauchsgünstige Motoren.

erhältliche M Sportpaket sorgt für zusätzliche Individualisierungsmöglichkeiten. Noch im Spätherbst ist der BMW 2er Active Tourer mit dem intelligenten Allradantrieb BMW xDrive verfügbar. Hochwertige Materialien und Akzentleisten in subtilen Farben werden mit großen Fensterscheiben und dem optional erhältlichen Panorama-Glasdach kombiniert, um ein lichtdurchflutetes Ambiente zu schaffen. Unbeschwert wirkt die Instrumententafel, die im Innenraum zu schweben scheint und dem Interieur eine moderne Ästhetik verleiht. Die hohe Sitzposition sorgt für noch mehr Rundumsicht. Obwohl die Fahrzeugdimensionen kompakt sind, bietet er fünf Personen bequem Platz. Ein variabler Kofferraum mit einem Volumen von 468 bis 1510 Litern und eine serienmäßig im Verhältnis 40:20:40 geteilte und umlegbare Rückenlehne im Fond stehen für hohen Alltagsnutzen. Dieser lässt sich durch eine verschiebbare Rückbank noch flexibler nutzen und je nach Anforderung kann die Kniefreiheit oder das Stauvolumen erhöht werden. Ein cleveres Detail ist der faltbare Ladeboden, unter dem sich ein Staufach mit einer praktischen Multifunktionswanne befindet. Die verstellbare Rückenlehne steigert

den Komfort auf den drei Fondplätzen oder das Raumangebot für das Gepäck zusätzlich. Einen äußerst leichten Zugang zum Heckabteil ermöglicht die große, breite und weit aufschwingende Heckklappe. Auf Wunsch öffnet und schließt sie automatisch auf Knopfdruck oder lässt sich besonders komfortabel mit dem Smart Opener per Gestensteuerung bedienen. Effizienz und Fahrfreude Zur Markteinführung stehen drei leistungsstarke, leichte und verbrauchsgünstige Drei- und VierZylinder-Motoren einer neuen Motorengeneration bereit. Sie überzeugen durch ihre kompakte Bauweise, sind quer zur Fahrtrichtung platziert, mit BMW TwinPowerTurbo-Technologie ausgerüstet und erfüllen alle EU6. Der neue, hochmoderne Dreizylinder-Benziner im BMW 218i Active Tourer (Verbrauch: 4,9 l/100 km; CO2: 115 g/km) mit SechsgangSchaltgetriebe sorgt für vorbildliche Effizienz. Der Motor hat 1,5 Liter Hubraum und 100 kW/136 PS, spricht enorm spontan an, ist äußerst drehfreudig und durchzugsstark. Das Topmodell ist der BMW 225i Active Tourer (Verbrauch: 6,0 l/100 km; CO2: 139 g/km). Mit 170 kW/231 PS, einer Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 6,8 Sekunden

und 235 km/h Höchstge-schwindigkeit setzt der Vierzylinder neue dynamische Bestmarken in seiner Fahrzeugklasse. Im BMW 218d Active Tourer (Verbrauch: 4,1 l/100 km; CO2: 109 g/ km) arbeitet ein Vier-ZylinderDieselmotor mit 110 kW/150 PS. Er gehört – wie die beiden Benziner – ebenfalls zur neuen Motorenfamilie. Er unterstreicht die außergewöhnlichen dynamischen Eigenschaften der BMW Dieselmotoren sehr eindrucksvoll und beschleunigt den Active Tourer in 8,9 Sekunden auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 205 km/h. Weitere Informationen gibt es bei den regionalen BMWHändlern.  Anzeige PROGRAMM BMW 218i Active Tourer 100 kW/136 PS, 27.950 Euro BMW 225i Active Tourer A 170 kW/231 PS, 39.650 Euro BMW 218d Active Tourer 110 kW/150 PS, 32.350 Euro BMW 216d Active Tourer 85 kW/116 PS, 29.750 Euro BMW 220d Active Tourer 140 kW/190 PS, 34.950 Euro BMW 220i Active Tourer 141 kW/192 PS, 32.950 Euro BMW 220d xDrive Active Tourer A 140 kW/190 PS, 38.950 Euro BMW 225i xDrive Active Tourer A 170 kW/231 PS, 42.950 Euro

Das ist los

33

Melk

FRIEDENSPROJEKT

VORTRAG

EMMERSDORF. Die Veranstaltungsserie der Bildungswerke zum Thema „Zeitreisen 2014“ geht mit „Die Waffen nieder – Emmersdorfer Frauen für den Frieden“ ins Finale. Am Freitag, dem 14. November um 19 Uhr wird daher zu einer Lichterwanderung für den Frieden und anschließend um 19.30 Uhr zu einem Vortrag von Christine Haiden über die österreichische Friedensnobelpreisträgerin Bertha von Suttner und ihren Roman „Die Waffen nieder“ im Hotel Donauhof eingeladen.

KIRNBERG. Das Katholische Bildungswerk lädt zu „Alles BIO – oder was?“, einem Vortrag über das Bedürfnis gesund zu leben und dessen Folgen. Referent Johann Kreimel, konventioneller Ackerbauer und Bio-Obstbauer, setzt sich kritisch mit den Mythen um Lebensmittel und Landwirtschaft auseinander. Der Vortrag findet am Mittwoch, dem 19. November um 19.30 Uhr im Gasthaus Lentsch statt. Eintritt: fünf Euro 

Waffen nieder

„Alles Bio – oder was?“

VORTRAG Gaudifrühschoppen Die Sportler des USV Raxendorf laden am 16. November zu einem Gaudifrühschoppen in das Gasthaus Gruber ein. Beginn des lustigen Sonntages mit Schuhplattler, Kinderprogramm, Tombola und Schätzspiel ist um 10 Uhr. Für die passende musikalische Umrahmung steht die „Vollgas Kompanie“ in den Startlöchern. Foto: USV

Kilber Bauernball Am Samstag, dem 22. November ab 20.30 Uhr findet der Bauernball des Bauernbundes Kilb im K4 statt. Für Unterhaltung sorgen die Dirndlrocker. Tischreservierungen sind unter 0664/73754897 möglich.

Die Edlseer Anita & Alexandra Hofmann

PERSENBEUG-GOTTSDORF. Die Mitglieder des Vereines Soziales Persenbeug-Gottsdorf unter der Leitung von Obmann Gerhard Leeb laden am Mittwoch, dem 19. November um 18 Uhr zum Vortrag „Barrierefreies Wohnen in den eigenen vier Wänden“ in das Landgasthof Böhm ein. Als Referentin wird Ilse Lenk (Regionalleitung Mostviertel) erwartet. Der Eintritt ist frei. Infos: www.soziales-persenbeug-gottsdorf.at 

Willi Gabalier

Foto: Thomy Weiss

VERNISSAGE

Künstler der Stadt PÖCHLARN. Am 21. November findet um 19 Uhr die Vernissage „Künstler der Stadt“ im Kokoschka Haus statt, wo sieben Pöchlarner Künstler (Walter Rester, Renate Rank, Burgi Rank, Kurt Messner, Alexander Kaufmann, Anna Ballwein und Franz Artmüller) ihre Werke präsentieren. Die Ausstellung ist sodann am 22., 23., 28., 29. und 30. November jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet. 

Barrierefreies Wohnen

Alexandra Lexer

Frühlingsfest

der volkstümlichen Musik Samstag, 11. April 2015 Beginn: 18 Uhr, Einlass ab 16:30 Uhr

Eishalle Amstetten

Kartenvorverkauf: Kultur- & Tourismusbüro Rathaushof Amstetten, Tel. 07472/601-454, Volksbanken, Hans Heiland 0664/2835900 und bei Ö-Ticket

Bella Italia Von 14. bis 16. November wird Pöchlarn im Zuge von „Bella Italia – Italien zu Gast in Pöchlarn“ in südländisches Flair gehüllt. Zahlreiche Gastronomiebetriebe und Kaufhäuser bieten an diesen Tagen italienische Köstlichkeiten an. Am Sonntag präsentiert die Musikschule um 17 Uhr passende Musik im Oskar Kokoschka Haus.

Melk

Das ist los

46. WOCHE 2014

34

ADVENTVERANSTALTUNGEN NOVEMBER 2014

BESINNLICH

Vorweihnachtszeit: es leuchtet und duftet BEZIRK MELK. Viele stimmungsvolle Veranstaltungen verkürzen in den kommenden Wochen die Wartezeit aufs Christkind. Vielerorts trifft Kunsthandwerk auf Glühwein, Punsch & Co. Umrahmt von vorweihnachtlichen Klängen und Bräuchen wird auch die Vorweihnachtszeit 2014 zu einem Erlebnis für die ganze Familie. Tips präsentiert die vorweihnachtlichen Veranstaltungen in den nächsten beiden Wochen. von BETTINA KIRCHBERGER

Den Auftakt für die heurige Vorweihnachtszeit machten der Mittelalterliche Christkindlmarkt auf der Burgruine Aggstein und der Hobby-Kunst-Advent im Europaschloss Leiben, die beide dieses Wochenende bereits zum zweiten Mal die Pforten der Weihnachtsausstellung öffnen. Während auf der Burgruine Aggstein das mittelalterliche Flair vorrangig ist, herrscht im Eu-

Weihnachtlich auf der Burgruine Mittelalterlicher Christkindlmarkt auf der Burgruine Aggstein 15./16. und 22./23. November jeweils von 10-19 Uhr Eintritt 4,5 Euro (Shuttlebus: 2 Euro)

Perchtenkränzchen in Marbach Maskenausstellung der Moabocha Doana-Teifln ab 10 Uhr im Festsaal, Perchtenkränzchen ab 20.30 Uhr 15. November ab 10 Uhr Eintritt: freiwillige Spenden

Advent im Europaschloss Leiben Hobby-Kunst-Advent 15./16. und 22./23. November jeweils von 10-18 Uhr Eintritt 3 Euro, SA Kinderbasteln

Adventeinstimmung in Gansbach Adventevent im Pfarrzentrum 28. November ganztägig

ropaschloss Leiben klassische Vorweihnachtsstimmung, wobei auch eine Krippenausstellung angeschlossen ist.

Krippenfiguren in Klein-Pöchlarn Weihnachtsausstellung von Josef Stoll in der Kirchenstraße 14 22./23. und 29./30. November jeweils vom 10 -17 Uhr, Eintritt: frei

Handgeschnitzte Krippen Apropos Krippen: handgeschnitzte Krippenfiguren sind auch bei der bereits traditionellen Weihnachtsausstellung von Hobbykünstler Josef Stoll zu besichtigen und zu erwerben. Zauberhafte Weihnachtskrippen von Alois Schauer sind ebenso im Zuge des St. Oswalder Adventmarktes zu bestaunen. Handwerkskunst wird auch am 23. November von 10-17 Uhr im Gasthaus Birgl in Hürm gezeigt.

Weihnachtlich in Ruprechtshofen Vorweihnachtliche Ausstellung in der Pfarrbücherei und im Pfarrhof 22. November 17-21 Uhr 23. November 8.30-17 Uhr

Adventeinstimmung pur Eine gute Stimmung ist bei der Adventeinstimmung am 28. November im Pfarrzentrum in Gansbach garantiert. Einer besinnlichen Vorweihnachtszeit steht demnach im gesamten Bezirk nichts mehr im Wege.

Adventmarkt in Münichreith Weihnachtsmarkt im Pfarrhof 23. und 30. November jeweils von 9-17 Uhr, Eintritt: frei Weihnachtskrippen in St. Oswald St. Oswalder Adventmarkt (des Dorferneuerungsvereines) im Hof des Gasthauses Hintersteiner 29. November 14-19 Uhr 30. November 9-12 Uhr Eintritt: frei Advent im Rathaus Adventveranstaltung im Loosdorfer Rathaus mit Rundumprogramm 28./29. November ab 16 Uhr

Glühwein in St. Martin Glühweinstand am Marktplatz der LJ 23. November 10.30-12 Uhr Adventdorf am Taferlberg Adventdorf in Maria Taferl mit Starbesetzter Musical Christmas am 30. November um 16 Uhr in der Basilika 23./29. November 14-20 Uhr 30. November 9-20 Uhr Advent im Schloss Sooßer Advent, Advent- und Bauernmarkt sowie Weihnachtsspiel 29. November 9-17 Uhr Melker Advent Beleuchtung des Adventkalenders und Eröffnung des Adventdorfes, Adventmarkt im Pfarrhof ab 9.30 Uhr 29. November 18 Uhr Perchtenspektakel in Ybbs Umzug mit Feuershow am Hauptplatz (Kinder ab 16.30 im Gasthaus Mang) 28. November 18.30 Uhr Bethlehem-Markt Adventmarkt im Pfarrheim 29. November 8.30-19 Uhr 30. November 8.30-17 Uhr

ADVENTSTIMMUNG

„Schenken macht Freude“ in Mank MANK. Unter dem Motto „Schenken macht Freude“ geht die traditionelle Weihnachtsausstellung bereits zum 32. Mal über die Bühne. Von 14. bis 16. November präsentieren 16 Ausstellungsfirmen im Stadtsaal ihre aktuellen Angebote. Neu dabei ist Jennifer Schmutz mit Aroma Touch Technik – rein natürliche Ätherische Öle, aufgetragen im Bereich der Wirbelsäule und den Fußzonen. Ebenso informiert Wolfgang Langeneder über die Produkte von Forever –

mit der Kraft der Aloe Vera. Auch der Kids-Corner im ersten Stock ist neu. Ein weiterer Programmpunkt ist die Buchpräsentation „Elsa Plainacher – Die Hexe von Mank“ am Samstag, dem 15. November um 15 Uhr. Am Sonntag, dem 16. November steht um 14 Uhr eine Modenschau von modegraf am Programm. Nachmittags gibt es die Möglichkeit, sich einen der Kinderfilme im neuen „Acht Millimeter – Kino Mank“ anzuschauen. 

Sylvia Zeilerbauer, Erni Hainitz, Margarethe Eder, Stadtmarketing-Obfrau Sigrid Schalhas und Theresia Frühauf freuen sich auf zahlreichen Besuch bei der Weihnachtsausstellung.

35

Das ist los

46. WOCHE 2014

Melk

THEATER

„Hier sind Sie richtig“

YBBS. Beste Unterhaltung garantiert – mit der Säusensteiner Theatergruppe beim diesjährigen Stück „Hier sind Sie richtig“ von Marc Camoletti. Vier Frauen haben ein Problem und versuchen, es mit einer Annonce zu lösen. Georgette sucht einen Mieter, Jenny ein Modell, Janine einen Klavierschüler und Berta einen Mann zum Heiraten. Die Interessenten lassen auch nicht lange auf sich warten. Doch weil Georgette, Jenny, Berta und Janine nicht von den Annoncen der anderen wissen, kommt es zu einer Kette von Verwechslungen,

wobei die Damen in Verzweiflung und die Bewerber in teilweise äußerst peinliche Situationen geraten. Die Säusensteiner Theatergruppe möchte auch heuer wieder ihren Besuchern einen vergnüglichen Abend bereiten. Gespielt wird am 14,.15. und 16. November im Babenbergerhof in Ybbs. Der Reinerlös wird wie immer für gemeinnützige und karitative Zwecke verwendet. TERMINE 14. und 15. November, 19.30 Uhr 16. November, 16 Uhr Babenbergerhof Ybbs Vorverkauf unter 07412/54334 Erwachsene: 10 Euro, Kinder 5 Euro

Mo

Feuerwehrball Zu Beginn des Faschings laden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Brunnwiesen am Samstag, dem 15. November zum traditionellen Feuerwehrball in das Gasthaus Petschk/Blumenhof nach Öd (Petzenkirchen) ein. Ab 20.30 Uhr werden dabei die Donauprinzen für Tanzmusik sorgen. Karten sind im Vorverkauf um sechs Euro, an der Abendkasse für acht Euro zu haben. Lisa Erber, Kommandant HBI Manfred Babinger und OFM Gerald Erber freuen sich auf zahlreiche Gäste.

stv

ier tel

10 3,3 9 6 Lunz a ,0 m See 102,2 Scheibbs 106,1 102,8 Traisen 6 06, s 1 b b n/Y ofe idh a W Oed

Gute Musik ist reine Einstellungssache! www.radio886.at

88.6 Der Musiksender. Hier spielt die Abwechslung! In Wien, Niederösterreich und im Burgenland.

Melk

Das ist los Marbach: Perchtenkränzchen, Festsaal Marbach, 10.00, V: Moabacha Doana Teifln Perchtenverein

KURZ & BÜNDIG Tage und Wolken

PÖCHLARN. Am Freitag, dem 14. November um 20 Uhr zeigt die KULTUR.WERK.STADT. im Rathauskeller Pöchlarn den Film „Tage und Wolken“. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit „OhneHausKaMusi“. Karten sind an der Abendkasse um 6 Euro zu haben. Weitere Infos: www.rathauskeller.org

Jungweinverkostung

BISCHOFSTETTEN. Die Musiker des Musikvereins laden am 15. November um 19.30 Uhr zur einer Jungweinverkostung in das Musikerheim ein. Zu Gast wird auch Diplomweinsommelier Herbert Pigisch sein. Eintritt: freiwillige Spenden

Wild und Wein

NEUMARKT. Am 14. November laden die Mitglieder des Musikvereins zu „Musik, Wild & Wein“ in ihr Musikheim, wo kalte Wildspezialitäten und erlesene Weine angeboten werden. Beginn ist um 19 Uhr.

Winterbasar

ST. MARTIN. Am 14. von 15 bis 19 Uhr und am 15. November von 10 bis 15 Uhr findet ein Winterbasar und eine WintersportartikelUmtauschaktion im Pfarrhof in St. Martin statt.

Heimatkundliche Arbeit

YBBS. Am 22. November findet von 9 bis 12 Uhr ein Vortrag „Einführung in die heimatkundliche Arbeit. Teil 1: Ur- und Frühgeschichte“ mit Anton Harrer im KIZ (Kultur im Zentrum) statt. Was findet man alles im Boden, wer bestimmt die Funde, wie sollte man graben, was ist ein Georadar? Anmeldung bei Sabine Braschinger 02742/311337117 unbedingt erforderlich.

Geologisches Wandern

AGGSBACH-DORF. Am 29. November findet ab 9 Uhr eine ganztägige geologische Wanderung im westlichen Dunkelsteinerwald statt. Treffpunkt ist am Donauplatzl in Aggsbach-Dorf. Ausrüstung (Hammer, Rucksack, Schuhwerk) mitbringen. Anmeldung bei Gerald Knobloch 02753/8265, [email protected]

46. WOCHE 2014

DI, 11. November

Petzenkirchen: Pfarrcafe und Missionsmarkt, ganztägig

FR, 14. November

St.Leonhard/ F.: Fassl-Rutschn im Pfarrsaal Ruprechtshofen, 9.30

Emmersdorf: Lichtwanderung für den Frieden um 19.00 und anschließend Vortrag von Dr. Christine Haiden über Berta von Suttner und ihren Roman "Welt der Frau" Hotel Donauhof, 19.30

St.Martin-Karlsbach: Kirtag von 8.00 12.00 St.Martin-Karlsbach: Pfarre-Primizsegen durch Neupriester Christoph Weiss, 9.30

Mank: Christian Dozzler & Michael van Merwyk, Bluesabend, Wirtshaus Beringer, 20.30

Ybbs: Säusensteiner Theatergruppe mit dem äußerst unterhaltsamen Stück "Hier sind sie richtig!", Babenbergerhof, 16.00

Stadtsaal,

MI, 19. November

Melk: 5/8erl in Ehr´n "Yes we does", Konzert, Tischlerei Melk Kulturwerkstatt, 20.00 Neumarkt/Ybbs: "Musik, Wild & Wein", Musikheim, 19.00, V: Musikverein Neumarkt/ Ybbs Pöchlarn: Film aus Italien "Tage und Wolken", Rathauskeller, 20.00 St.Leonhard/ F.: Festsitzung - Ehrung verdienter Persönlichkeiten, Volkshaus, 18.00

Kirnberg: Alles Bio - oder was? Vom Bedürfnis gesund zu leben und den Folgen, Gasthaus Lentsch, 19.30 Pöchlarn: Dokumentarfilm "Das Phänomen Bruno Gröning" - Auf den Spuren des Wunderheilers, Rathauskeller, Regensburgerstraße 11, 14.00 - 20.00 (inkl. 2 Pausen), Eintritt frei

St.Martin-Laimbach: Winterbasar, Pfarrhof, 15.00 - 19.00, V: Naturfreunde

SA, 15. November

Hofamt Priel: Hubertusmesse beim Hubertusmarterl in Gartln mit Jagdhornbläsergruppe St. Hubertus (bei Schlechtwetter findet die Messe im Gemeindezentrum Hofamt Priel statt), 15.00, anschließend Wild & Wein im Gemeindezentrum, 17.00, V: Verein Hilfswerk Ysper Donautal und der Hegering Persenbeug Hürm: Leopoldi-Party, Jedermanns Hürm 3a, 21.00 Kilb: KISI-Kids Musical "Paulus" in der Pfarrkirche, 15.30 Kilb: "Wie es euch gefällt" Komödie von William Shakespeare in Szene gesetzt von der Theatergruppe Kilb im K4. Klein-Pöchlarn: Weihnachtsausstellung Schnitzkunst des Hobbykünstlers Josef Stoll in seiner Galerie, 10.00 - 17.00 Krummnußbaum: Präsentation des Buches "Krummnußbaumer Ortschronik" und Bilderausstellung im Gasthaus Nusserl, 19.00 Loosdorf: Jubiläumskonzert - 50 Jahre MännerXang Loosdorf, Loosdensteinhalle, 19.30 Mank: Präsentation des Buches "Elsa Plainacher - Die Hexe von Mank", Stadtsaal im Rathaus Mank, 15.00 Mank: Weihnachtsausstellung, 9.00 - 18.00

Stadtsaal,

Marbach: Maskenausstellung der Moabocha Doana Teifl´n, Festsaal Marbach, ab 10.00

Persenbeug-Gottsdorf: Pflegestammtisch des Vereines Soziales Persenbeug-Gottsdorf, Cafe s´Mariandl, 19.00

Ruprechtshofen: Buchausstellung in der VS Ruprechtshofen, 08.00 bis 19.00, Verkauf ab 11.30, VA: Elternverein VS Ruprechtshofen: Spiel- und Sportartikelbasar, VS Ruprechtshofen, von 11.30 bis 18.00, Warenannahme: 11.30 bis 14.00, VA: Elternverein VS

Emmersdorf: Feuerwehrball "night on fire", Turnsaal der Mittelschule, 20.00

Himberg: "Waldviertler Haus- und Hofmarkt zu Martini", Kunst, Kosmetik, und Kulinarik, Feuershow, GH Kirchberger, SA 10.00 - 22.00

Krummnußbaum: Geführte Wanderung, Volkshaus, 14.00, V: Wanderverein Krummnußbaum

Persenbeug-Gottsdorf: Vortrag "Barrierefreies Wohnen", Gasthof Böhm, 18.00, V: Verein Soziales Persenbeug-Gottsdorf

Ybbs: Säusensteiner Theatergruppe mit dem äußerst unterhaltsamen Stück "Hier sind sie richtig!", Babenbergerhof, 19.30

Golling: Weinverkostung mit Flohmarkt, Fabrikgelände ehemalige Neudagarn bei großen Fabriksschlot, 9.00 - 17.00, zusätzlich am 1. 4. Advendsamstag Christbaumverkauf, Aussteller erwünscht, Info unter 0664-1929343

Münichreith-Laimbach: Leben mit Gospa Vortrag im Pfarrhaim, 14.30, 14.00 Rosenkranz in der Pfarrkirche, V: Katholisches Bildungswerk der Pfarre Laimbach am Ostrong Nöchling: 20 Jahre Sektion Fitness "Nöchling hält sich fit", Turnsaal der VS Nöchlinh, 15.30, V: Sektion Fitness

Hürm: Kaum zu glauben...!? Ein Glaubensabend der katholischen Pfarre Hürm für interresierte Erwachsene, 19.30 - 21.30, Pfarrsaal in Hürm.

Mank: Weihnachtsausstellung, 9.00 - 18.00

36

Ruprechtshofen: Feuerwehrball Brunnwiesen 2014, Saaleinlass 19.00, GH Blumenhof, Öd beim Roten Kreuz, Musik: Die Donauprinzen. St.Martin-Laimbach: Winterbasar, Pfarrhof, 10.00 - 15.00, V: Naturfreunde St.Oswald: Kameradschaftsball, Gasthaus Anni u. Hans Wimmer, 20.30, V: ÖKB Texingtal: Jägerkränzchen des Hegeringes Texing-Kirnberg, Gasthaus Griessler, 20.00 Weiten: 25. Musikerball, Gasthaus Kremser, 20.00 Ybbs: Säusensteiner Theatergruppe mit dem äußerst unterhaltsamen Stück "Hier sind sie richtig!", Babenbergerhof, 19.30 Yspertal: "Kammerhofer auf der Pirsch" in der AULA in Yspertal, 19.30, V: Freiwillige Feuerwehr Ysper

SO, 16. November

DO, 20. November Melk: Buchpräsentation Franzobel "Wiener Wunder", Tischlerei Melk Kulturwerkstatt, 20.00 Melk: Vernissage Wilhelm Zimmerhackl "Ein Leben für die Kunst", Rathausgalerie, 19.00 Nöchling: "Das richtige Maß - eine Quelle unseres Wohlbefindens" mit Referenten der Schönstattbewegung Ing. Alois u. Mag. Ingrid Neuhauser, Pfarrheim Nöchling, 19.30

FR, 21. November Golling: Diavortrag "Pantagonien u. Feuerland", Pfarrzentrum, 18.00 Hofamt Priel: Musikantenstammtisch, Gasthof Nagl, 14.00 Loosdorf: Präsentation des Naturschutzprojektes "Leben in der Neubacher Au", Theaterkeller der NNÖMS Loosdorf, 18.00

Himberg: "Waldviertler Haus- und Hofmarkt zu Martini", Kunst, Kosmetik, und Kulinarik, Feuershow, GH Kirchberger, SO 10.00 - 18.00 Klein-Pöchlarn: Weihnachtsausstellung Schnitzkunst des Hobbykünstlers Josef Stoll in seiner Galerie, 10.00 - 17.00 Mank: Weihnachtsausstellung, 9.00 - 18.00

Stadtsaal,

Melk: Märchen, Mythen, Lieder aus der Kindheit, Evangelisches Gemeindezentrum Melk, 17.00

Die aktuellen Veranstaltungen aus der Region in Ihrer Gratiszeitung

i e b t g lie

!

Lesemöglichkeit auch unter www.ybbserwirtschaft.at

37

46. WOCHE 2014

FR, 21. November Melk: Löwenpark-Kabarett, 19.30, Festsaal der Stadt Melk. Ruprechtshofen: Konzert der Wiener Philharmoniker in der Aula der VS Ruprechtshofen, 19.30

SA, 22. November Bergland: Landjugend - Einsteigerparty, Vereinshaus in Thaling, 21.00 Kilb: Bauernball, K4 Kilb, ab 20.30, V: Bauernbund Kilb Klein-Pöchlarn: Weihnachtsausstellung Schnitzkunst des Hobbykünstlers Josef Stoll in seiner Galerie, 10.00 - 17.00 Leiben: Hobby-Kunst-Advent auf Schloss Leiben, Europaschloss Leiben, ab 10.00, V: KVV Leiben Melk: Kammerorchester Scheibbs "Die Fledermaus", Kolomanisaal, Stift Melk, 19.00 Melk: Löwenpark-Kabarett, 19.30, Festsaal der Stadt Melk. Münichreith-Laimbach: Edelweiss Hüttengaudi, Sportplatz Münichreith, 20.00, V: USV Münichreith Petzenkirchen: Festakt zur offiziellen Inbetriebnahme des neuen Hochbehälters am Pollnerberg, Festakt 9.30 mit Einsegnung des Hochbehälters, anschließend Besichtigung und Information über technische Daten Ruprechtshofen: Vorweihnachtliche Ausstellung in der Pfarrbücherei und im Pfarrhof, 17.00 - 21.00

Das ist los Ruprechtshofen: Vorweihnachtliche Ausstellung in der Pfarrbücherei und im Pfarrhof, 8.30 - 17.00 St.Martin-Karlsbach: Landjugend - Glühweinstand am Marktplatz, 10:30 - 12.00 Texing: Eine-Welt-Basar im Pfarrhof Texing, ganztägig

MO, 24. November Melk: Letzte Worte: Spezial Guest - Ingrid Thurnher, Tischlerei Melk Kulturwerkstatt, 20.00

Loosdorf: Advent im Rathaus, im Hof des Rathaus, 16.00, 28. u. 29. November 2014 Loosdorf: Sooßer Advent in der FS Sooß, 9.00 - 17.00, 29. November 2014 Mank: Auf dem Jerusalemweg - Filmdokumentation einer außergewöhnlichen Pilgerreise, Stadtsaal, 19.30, 3. Dezember 2014 Mank: Bethlehem-Markt im Pfarrheim Mank, Samstag 29. November von 8.30 - 19.00, Sonntag 30. November von 8.30 - 17.00

Melk: Adventdorf, Rathausplatz, 18.00, ab 29. November 2014

Hürm: Kaum zu glauben...!? Ein Glaubensabend der katholischen Pfarre Hürm für interresierte Erwachsene, 19.30 - 21.30, Pfarrsaal in Hürm.

Melk: Adventmarkt im Pfarrhof, 9.30, 29. November 2014

Kirnberg: Musikantenstammtisch, Gasthaus Grießler, 17.00 St.Leonhard/ F.: "Neue Autorität und Elterncoaching - Wachsam Sorgen - Eltern stärken." Vortrag von Hans Steinkellner, Neue Nö Mittelschule St.Leonhard/ F., 19.30, V: Elternverein der VS Ruprechtshofen

Aggsbach-Dorf: Advents Floh-Markt, Neues, Altes, Kreatives, Aggsbach-Dorf 47. u. 50. gegenüber Schiffstation, Freitag 28.11. ab 14.00, Samstag 29.11. und Sonntag 30.11. jeweils von 10.00 - 18.00, Adventkränze bitte vorbestellen: 0664-2024377

Ybbs: Perchtenspektakel in Ybbs/Donau, 16.30 - Gasthof Mang - Kinder schauen den Perchten beim Umziehen zu, 18.30 - Hauptplatz Ybbs - ca. 100 Perchten bieten ein tolles Spektakel mit Feuershow, 28. November 2014

Kino FilmKlub Wieselburg: Philomena: Mi. 19. 11. (19.30)

Notrufe: Feuerwehr 122, Polizei 133, Rettung 144, Gasgebrechen (EVN) 128

Weißer Ring - Kriminalitätsopferhilfe: 0810-955065

SO, 23. November

Ärzte - Wochenenddienst: Samstag 7.00 Uhr bis Montag 7.00 Uhr. Feiertagsdienst: Die Dienstzeit beginnt immer mit 20.00 Uhr des Vortages und endet mit 7.00 Uhr nach dem Feiertag.

Ärztedienst

Persenbeug: Pfarrcafe der Pfarre Persenbeug, im Anschluss an die Sonntagsmesse lädt die Pfarre Persenbeug zu einem Pfarrcafe in den Pfarrsaal ein Raxendorf: Jugendmesse mit dem Jugendchor, Pfarrkirche, 8.00

Loosdorf: Advent auf der Schallaburg, 12. bis 14. Dezember

Euratsfeld, Ferschnitz, Blindenmarkt, Neumarkt a.d. Ybbs, St.Martin-Karlsbach: 15. u. 16. Nov.: MR Dr. Franz Josef Gabler, Euratsfeld, (07473-280) 22. u. 23. Nov.: Dr. Georg Csaicsich, St.Martin/K., (07412-58090) Hürm, Kilb, Bischofstetten, Mank, St.Leonhard/F., Ruprechtshofen, Kirnberg a.d. Mank, Texingtal, ZelkingMatzleinsdorf, Bergern, Matzleinsdorf: 15. Nov.: Dr. Kurt Weissenborn, Kilb (02748-7200), 16. Nov.: Dr. Angelika Fichtenberg, Ruprechtshofen, (02756-2522), 22. Nov.: Dr. Andreas Winter, Texing, (027557200) 23. Nov.: Dr. Gerhard Schörgenhofer, Mank, (02755-2355) Marbach an der Donau, Maria Taferl, Artstetten-Pöbring, Leiben, KleinPöchlarn, Emmersdorf an der Donau: 15. u. 16. Nov.: Dr. Ida-Maria Kisler, Melk, (02752-51707) 22. u. 23. Nov.: Dr. Jürgen Kubica, Leiben, (02752-70000).

Wie es euch gefällt Das Theaterensemble lädt am 13., 14. und 15. November jeweils um 19.30 Uhr sowie am 16. November um 18 Uhr zu einer Komödie von William Shakespeare in das K4 in Kilb ein. Karten (VVK 10 Euro) 0664/73751077

VOLKSTÜMLICHE STAR-WEIHNACHT WIESELBURG. Am 14. Dezember findet um 16 Uhr die „Volkstümliche Star-Weihnacht“ mit Semino Rossi, die Ladiner, Silvio Samoni den Zellberg Buam sowie Sigrid & Marina in der Wieselburger Halle statt. Kartenvorverkauf bei allen Volksbanken, Ö-Ticket, Hans Heiland 0664/2835900 (www.hansheiland.at)

NÖ Pflege-Hotline für pflegebedürftige Menschen und deren Angehörigen. Montag Freitag, 8.00 - 16.00 Uhr: 02742-9005 - 9095

Ybbs: Vortrag "Einführung in die heimatkundliche Arbeit. Teil 1: Ur- und Frühgeschichte", im KIZ (Kultur im Zentrum, Herrengasse 15), 9.00 - 12.00

Klein-Pöchlarn: Weihnachtsausstellung Schnitzkunst des Hobbykünstlers Josef Stoll in seiner Galerie, 10.00 - 17.00

Top-Termine

Notrufe

Vergiftungs-Informations-Zentrale: 01-406 43 43

Hofamt Priel: Am Samstag, den 6. Dezember 2014, 20:00 (Einlass: 18:00) findet in der beheitzten Veranstaltungshalle, am Sportgelände in Viehtrift 23, 3681 Hofamt Priel ein Weihnachtskonzert mit den Edlseern statt. Kartenvorverkauf bei den Raiffeisenbanken Ybbs und Persebeug, sowie im Dorfcafe Hofamt Priel. Tickethotline: 0650/ 840 45 60 www.hofamtpriel.at

Liegt bei!

Ärztenotdienst der NÖ Ärztekammer: 141, wochentags ab 19.00 Uhr

Texing: Eine-Welt-Basar im Pfarrhof Texing, ganztägig

Kirnberg: Katharini Kirtag, Lindenplatz, 8.00 - 13.00

E Paper auf www.stadtmarketing.mank.at

Maria Taferl: Musical Christmas Maria Taferl in der Basilika, 16.00, 30. November 2014

DI, 25. November

MI, 26. November

Melk

Melk, Bergern, Frainingau, Matzleinsdorf, Loosdorf, Schollach, Dunkelsteinerwald, Schönbühel-Aggsbach: 15. u. 16. Nov.: Dr. Harald Waxenegger, Loosdorf, (02754-6828); 22. u. 23. Nov.: Dr. Martin Pfeffer, Melk, (02752-52545).

OBERKRAINER EVENT WIESELBURG. Am Sonntag, 29. März 2015, findet um 16 Uhr ein Oberkrainer Event in der Messehalle statt. Mit dabei sind die Alpenoberkrainer, die Oberkrainer Polka Mädls, das Schneiderwirt Trio, die Lechner Buam und die Hauskapelle Avsenik. Karten: alle Volksbanken, bei Ö-Ticket und Hans Heiland 0664/2835900 Pöchlarn, Erlauf, Golling an der Erlauf, Krummnußbaum: 15. u. 16. Nov.: Dr. Anton Rosenthaler, Krummnußbaum, (027572700), 22. u. 23.: Dr. Thomas Israiel, Pöchlarn (02757-2840). Pöggstall, Weiten, Raxendorf: 15.u. 16. Nov.: Dr. Franz Wurzer, Pöggstall, (02758-2218), 22. u. 23. Nov.: Dr. Helmut Mittermaier, Raxendorf, (02758-7373) St. Oswald, Yspertal, Dorfstetten, Münichreith-Laimbach: 15 u. 16. Nov.: Dr. Anton Schendl, Yspertal, (07415-7400) 22. u. 23. Nov.: Dr. Manfred Eder, St.Oswald (07415-20099). Wieselburg, Wieselburg-Land, Petzenkirchen, Bergland: 15. u. 16. Nov.: Dipl.Ing DDr. Nabil Badawi, Wieselburg, (07416-55400), 22. u. 23. Nov.: MR Dr. Ahmed Zedan, Wieselburg, (07416-52481) Ybbs a.d. Donau, Hofamt Priel, Nöchling, Persenbeug-Gottsdorf: 15. u. 16. Nov.: Dr. Alexander Lechner, Persenbeug (07412-52340), 22. u. 23. Nov.: Dr. Martina Sieder, Ybbs/D. (07412-52392)

Zahnärzte Notdienst an Wochenenden und Feiertagen, 9.00 - 13.00 Uhr. Tel. 141 oder siehe unter: www.notdienstplaner.at

Das ist los

Melk

Apothekendienst Apothekendienst: Dienstwechsel ist jeweils um 8.00 Uhr Mank (02755-2269), Wieselburg-Meridian (07416-54562) 22. u. 23. November. Wieselburg (07416-52316), Loosdorf (027546331) 15. u. 16. November.

Blutspenden Melk: Mittwoch, 12. November, 10.00 13.00 und 14.00 - 17.00, Rotkreuz-Haus, Spielberger Straße 15.

Bürgerservice Bischofstetten: Grünschnitt-Übernahme, Sportplatzweg 1, 9.00 - 11.00 Hofamt Priel: Sprechstunde Notar, kostenlose Erstberatung von Notar Mag. Bernhard Schwarzinger, Gemeindeamt, 11.00 - 12.00, 25. November 2014

Melk: Bildungs- und Berufsberatung für Erwachsene, Arbeiterkammer Melk, 9.00 16.00, V: Bildungsberatung NÖ, 19. November 2014 Melk: Gründen kompakt, in diesem Einstiegsmodel erwerben sie ein Basiswissen über Selbstständigkeit für Ihren Geschäftserfolg, RIZ Melk, 16.00 - 20.00, V: RIZ NÖ Gründerargentur, 20. November 2014

Märkte Pöchlarn: jeden Donnerstag Schmankerlmarkt von 14.00 - 18.00, Begegnungszone.

Adventmärkte Aggsbach-Dorf: Mittelalterlicher Christkindlmarkt auf der Burgruine Aggstein, 10.00 19.00, 15., 16., 22. u. 23. November 2014 Hofamt Priel: Hobbykunstausstellung, Dorfplatz, ganztägig, 22. November 2014 Hürm: Hobby-, Kunst- und Handwerksausstellung, GH Birgl, 10.00 - 17.00, 23. November 2014

Leiben: Seniorencafe, Gasthaus Hochstöger, 15.30, V: Volkshilfe OG Leiben, 25. November 2014

Münichreith-Laimbach: 22. Münichreither Adventmarkt in der Galerie im Pfarrhof in Münichreith am Ostrong, 9.00 - 17.00, 23. November 2014

Melk: Karten-Nachmittag, Cafe Madar, Rathausplatz, 15.00, 19. November 2014

Pöggstall: Tagesausflug SchlösseradventTraunseeweihnacht, Rogendorferstr. 5, 8.00 19.30, V: Rotes Kreuz Pöggstall GSD, 21. November 2014

$GTCVWPIU6KRU Österreichische Krebshilfe NÖ: kostenlose Beratungen für Krebspatienten und deren Angehörige, jeden Montag von 14.00 - 16.00 im Krankenhaus Krems, 5. Stock (Infos  02742-77404)

Ausstellungen Klein-Pöchlarn: Weihnachtsausstellung vom 08. Nov. - 8. Dez. des Hobbykünstlers Josef Stoll, Krippen, Krippenfiguren, Schnitzerein und Mineralien, jeden Samstag, Sonntag und Feiertag von 10.00 - 17.00 in seiner Galerie in der Kirchenstr. 14.

Melk: Stadtbücherei, Babenbergerstraße 4,  02752-54434, www.melk.bvoe.at, Öffnungszeiten: Di. 15.00 - 18.00 Uhr, Do. 10.00 - 12.00 u. 15.00 - 18.00 Uhr, Fr. 15.00 19.00 Uhr. Pöchlarn: Pfarrbücherei, Pfarrplatz 1, Donnerstag 16.00 - 18.00 und Sonntag 9.45 11.00, 5000 Medien für Kinder u. Erwachsene: Bücher, Hörbücher, Spiele, DVDs, etc. Pöggstall: Schul- und Gemeindebücherei, Öffnungszeiten: Di. 15.00 - 17.00 Uhr, Fr. 16.00 - 19.00 Uhr.

Auf da Alm do gibt’s koa Sünd MÜNICHREITH. Frische Bergluft, herrliche Landschaften, Almhütten, Schnapserl & Co. Bei diesen Gedanken steigt die Lust auf pure Hüttengaudi im Winter. Und dieser Lust wird am 22. November in Münichreith gefrönt. Die Sportler des USV Münichreith öffnen am 22. November ab 20 Uhr die Tore des Sportplatzes für eine Nacht am Fuße des Ostrongs. „Der Eintritt ist ohne Ausnahme erst ab 16 Jahren gestattet, es herrscht Ausweiskontrolle“, informieren die Veranstalter. Frei nach dem Motto „Auf

da Alm do gibt’s koa Sünd“ wird bis in die frühen Morgenstunden abgefeiert. Die Gruppe „Lautstoak“ wird für die richtige Stimmung im warm beheizten Areal sorgen. Tips verlost 3 x 2 Karten für die Hüttengaudi in Münichreith.

38

Leiben: Hobby-Kunst-Advent auf Schloss Leiben, Europaschloss Leiben, ab 10.00, V: KVV Leiben, 15. u. 16. November 2014

Büchereien

HÜTTENGAUDI

46. WOCHE 2014

Ruprechtshofen: Pfarrbücherei, wir bieten 3.700, Kinderbücher, Spiele, Videos und DVD´s auch für Erwachsene. Öffnungszeiten: So. 8.30 - 10.30 Uhr, Mi. 17.00 - 18.00 Uhr. Ruprechtshofen: Vorweihnachtliche Ausstellung in der Pfarrbücherei und im Pfarrhof, 22.11.2014 von 17.00 - 21.00, 23.11.2014 von 8.30 - 17.00 Texing: Pfarrbücherei, Öffnungszeiten: Sa. 17.00 - 18.45 Uhr, So. 9.00 - 11.00 Uhr (zu Ostern und Pfingsten ist montags statt sonntags offen) Ybbs: Stadtbücherei Ybbs, Kirchengasse, Öffnungszeiten: Mo. 15.00 - 17.00 Uhr, Di. 17.00 - 19.00 Uhr, Mi. 15.00 - 17.00 Uhr, Fr. 17.00 19.00 Uhr, Sa. 9.00 - 12.00 Uhr.

Seniorenveranstalt. Kilb: Kegelnachmittag, Kirnberg Sporthalle Lentsch, 14.30, V: Seniorenbund Kilb, 14. November 2014 Kilb: Kegelnachmittag, Kirnberg Sporthalle Lentsch, 14.30, V: Seniorenbund Kilb, 28. November 2014 Kilb: Nachmittagstreff Generation 50+, Alte Schule in Kettenreith, 14.00, V: Generation 50+ Bürger-Sozial-Forum, 26. November 2014 Kilb: Treff Aktiv "Beweglichkeit für Geist und Körper", Alte Schule in Kettenreith, 14.00, V: Generation 50+ Bürger-Sozial-Forium, 19. November 2014 Kilb: Volkstanzen der Generation 50+, Alte Schule in Kettenreith, 15.00, V: Generation 50+ Bürger-Sozial-Forum, 25. November 2014

Melk: Stammtischrunde, Cafe Teufner, Abt Karl-Straße 98, 9.00, 20. November 2014

Im Blickfeld Alle Events klar und übersichtlich auf einen Blick KURZ & BÜNDIG Musikalischer Abend

KLEIN-PÖCHLARN. Die Sportler des Sportvereins laden am 22. November zu einem musikalischen Abend in den Festsaal ein. Ab 19.30 Uhr präsentiert dachor „ImaginePop Classics“ unter musikalischer Leitung von Wolfgang Schweiger. Karten sind um 12 Euro (AK 14 Euro) unter 0664/5047915 zu haben.

Hobbykunstausstellung

HOFAMT PRIEL. Über 20 Hobbykünstler präsentieren am 22. November von 10-18 Uhr und am Sonntag, 23. November von 9 bis 17 Uhr im Gemeindezentrum ihre Werke. Der Eintritt ist frei.

KURZ & BÜNDIG Wiener Philharmoniker

RUPRECHTSHOFEN. Am Freitag, dem 21. November ist um 19.30 Uhr Philharmonische Kammermusik in der Aula der Volksschule zu hören. Karten sind um 20 Euro (AK 25 Euro) im Gemeindeamt erhältlich.

Dorfgespräche

PIELACHBERG. Die Mitglieder der Dorferneuerung Spielberg-PielachPielachberg laden am Mittwoch, dem 26. November um 19 Uhr zu Dorfgesprächen in das Sport- und Kulturhaus in Pielachberg ein.

Musikerball

WEITEN. Die Mitglieder der 1. Waldviertler Trachtenkapelle Weitental laden am 15. November zum bereits 25. Musikerball in das Gasthaus Kremser ein. Beginn ist um 20 Uhr.

Rathausgalerie Vernissage MELK. Am Donnerstag, dem 20. November findet eine Vernissage des Künstlers Wilhelm Zimmerhackl statt. Beginn ist um 19 Uhr

39

Das ist los

46. WOCHE 2014

Melk

PARTY

Ein Fest im Advent BLUES

Live: Dozzler & van Merwyk MANK. Mit ihrer neuen CD Darkest Night feiern zwei international anerkannte Blueskünstler, Christian Dozzler & Michael van Merwyk, ihr Debüt als Duo. Organisiert von den Musikfreunden Mank werden die beiden Musiker am Freitag, dem 14. November 2014 um 20.30 Uhr die Bühne im Wirtshaus Beringer in Mank betreten. Der gebürtige Wiener Christian Dozzler, mittlerweile in Dallas ansässig, ist ein hochgeschätzter Vertreter des Piano-Blues, der auch meisterhaft

mit Mundharmonika und Akkordeon umgeht. Sein markantes Spiel schmückt unzählige Plattenproduktionen aus den vergangenen 30 Jahren. Sein Partner, der deutsche Multi-Instrumentalist Michael van Merwyk, sammelte zunächst bei Hunderten von Auftritten in seiner Heimat Erfahrung und konnte in den letzten Jahren dann die internationale Bühne im Sturm erobern. Karten sind um 12 Euro bei Joachim Beringer 02755/2220 und Richard Untertrifallner 0676/4792140 erhältlich. Weitere Infos: www.musikfreunde-mank.com 

PAULUS

Von Gott berufen

KILB. Das Musical Paulus bringt die internationale Kinder- und Jugendsinggruppe „KISI-Kids“ am 15. November um 15.30 Uhr in der Pfarrkirche Kilb zur Aufführung. „Ein Hörerlebnis, spannend, einfühlsam, abenteuerlich für die ganze Familie“, so Musical-Autorin Birgit Minichmayr. Eine kunterbunte Liedermischung umrahmt die biblischen Szenen. „Ein Musical-Erlebnis für die ganze Familie, das nicht nur an der Oberfläche schürft, sondern auf kreative, pä-

dagogisch wertvolle und fröhliche Art tiefer in das Evangelium führt.“ Die „KISI-Kids“ sind eine internationale Familie von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die mit Liedern und Musicals zur Ehre Gottes unterwegs sind. Sie wollen Gott entdecken lernen, Talente neu wecken, Gemeinschaft erleben, die gute Nachricht weitergeben und jeden Tag mit Jesus leben. Sie sind eine katholische Bewegung mit ökumenischem Auftrag. Karten für die Vorstellung am 15. November in Kilb sind bei Hildegard Gigl, 0650/7211873 erhältlich. 

BISCHOFSTETTEN. Die Landjugend lädt heuer zu einem Weihnachtsfest der etwas anderen Art. Die Partynacht „Project X-Mas“ findet zum ersten Mal am 29. November in der Mehrzweckhalle statt und steht ganz unter dem Motto „The

party you’ve only dreamed about“. Mit der Musik des DJ Teams „Stone Beats“ sowie einer Happy Hour, bei der es Mixgetränke um nur zwei Euro gibt, kommt bei den Gästen bestimmt eine weihnachtliche Partystimmung auf.

Advent mal anders: Gerald Rammel und Martina Wenninger laden zum Fest.

Melk

4x im Mostviertel:

Immo-Team

LEONHARTSBERGER

zentrale Lage, helle Wohnung mit Donaublick, ca. 110 m² Wohnfläche inkl. Loggia, unmöbliert

am Ortsrand in einer Sackgasse, Garage, ca. 766 m² Grund, ca. 160 m² Wohnfl., Garten

Angeboten um

1. Stock (Hochparterre), Küche möbliert, ca. 78 m² Wohnfläche inkl. Loggia, Kellerabteil

Franz ZEHETNER 0664/822 36 50

HWB 297 fGEE 3,52

3244 Ruprechtshofen / Vierkanthof

ca. 3 ha Grund (Option auf weitere 4 ha), ca. 400 m² Nutzfläche, ca. 400 m² Wohnfläche

Angeboten um

€ 233.000,-

KP € 64.500,-

HWB 161,7 fGEE 2,67

3270 Scheibbs / Eigentumswohnung

€ 392.000,-

Martin ZEHETNER 0664/19 18 324

Angeboten um

€ 199.000,-

Angeboten um

Angeboten um

HWB 331,3 fGEE 3,45

3381 Golling / Familienhaus

zzgl. WBF-Darlehen ca. € 5.000,-

0664/883 897 27

HWB 237 fGEE 3,27

3370 Ybbs / Mietwohnung

3382 Mauer bei Melk / Baugrundstück

HWB 207 fGEE 2,69

3270 Scheibbs / Wohnhaus

sonnige Stadtrandlage mit großem Garten, ca. 1.366 m² Grund, ca. 294 m² Gesamtwohnfl.

Angeboten um

€ 60.900,-

3370 Ybbs / Baugrundstück

zentrumsnahe Siedlungslage , ca. 1.015 m², Bauland-Wohngebiet, kein Bauzwang!

Angeboten um

Susanne

3393 Matzleinsdorf / Baugrundstück

ca. 810 m² Bauland + ca. 1.523 m² Grünland, 827 m² schöner Grund, Aufschließung bezahlt, Ergänzungsabgabe offen, Bauverpflichtung kein Bauzwang, sonnige Lage, Nähe Melk

Angeboten um

Gesamtmiete € 600,-

0664/836 87 22

zentrale Lage, für ein bis zwei Familien, ca. 488 m² Grund, ca. 168 m² Wohnfläche

€ 42.750,-

€ 39.530,-

Angeboten um

BÜCHSENMEISTER

HWB 189 fGEE 2,6

3390 Melk / Alte, schöne Villa

€ 100.000,-

Angeboten um

ruhige Seitenstraße, ca. 184 m² Wohnfläche, Natur pur - absolute Alleinlage, kein Verkehr, ca. 100 m² Wohnfläche, ca. 1.730 m² Grund ca. 2.656m² Grund, Wintergarten, großer Garten

Miete € 500,- Betriebskosten € 100,-

Monika

HWB 283 fGEE 3,3

3653 Weiten / Großes Haus

€ 220.000,-

ländliche Lage, niedrige Betriebkosten, ca. 106 m² Wohnfl., 1. Stock, guter Zustand

HWB 405 fGEE 3,68

3683 Ysper / ehem. Bauernhaus

€ 147.000,-

HWB 72

Pöggstall/Münichreith / Mietwohnung

€ 219.000,-

Franz KIRCHNER 0664/735 69 992

Miete € 600,- BK € 60,-

Gesamtmiete € 660,-

Amstetten – Waidhofen/Ybbs – Melk – Wieselburg

HWB 238,8

3251 Purgstall / Villa mit Flair

zentrale Lage, Garten mit sonniger Terrasse, ca. 494 m² Grund, ca. 200 m² Wohnfläche

Knüsperhäuser für Duftende Lebkuchenhäuschen jetzt auf: www.remax.at

Immobilien Reikersdorfer GmbH, Bahnhofstraße 2, 3300 Amstetten, Tel. 07472/646 80, www.remax-immoteam.at