50 jahre yves rocher 50 jahre leidenschaftliches engagement

50 jahre yves rocher 50 jahre leidenschaftliches engagement

Die Pflanzen-Kosmetik 50 JAHRE YVES ROCHER 50 JAHRE LEIDENSCHAFTLICHES ENGAGEMENT Ich glaube an meine Liebe zur Natur, an einen gewissen Unternehme...

4MB Sizes 0 Downloads 8 Views

Recommend Documents

50 Jahre 50 Jahre 50 Jahre - Zamirchor
01.07.2015 - Oberbürgermeister der Stadt Hof. Dieter Kronzucker. Moderation. Hofer Symphoniker. Misgav Hagalil Choir, I

50 Jahre
Das Kirchengestühl (Fa. Haindl,. Kirchdorf) wurde aus Fichtenholz her- gestellt. Die Kirchenheizung erfolgt elektrisch u

50 jahre iaks & fsb 2015 50 jahre iaks & fsb 2015 50 jahre iaks & fsb
reren Sprachen erschien. Als 1968 das Internationale Olympische Komitee Mitglied ... zeiteinrichtungen“. Ein wichtiger

50 Jahre Elektrohaus Cremerius
bil vor dem Haus in der Mittelstraße. 59 aufgestellt, das den ... der Receiver verteilt Jeder Haus— halt wird mit ...

50 Jahre FSV Schlierbach
Günther, Heinz Moll, Heinrich Selzer und Dieter Schumacher. Der erste Punkt wurde am 1.9.68 beim 3:3 im Heimspiel gegen

50 Jahre Bergbahnen - Viamala
unternahm der Geometer Christian Hössli bereits ... Hössli, das jeweilige Betriebsergebnis sei äusserst .... war dieses

50 Jahre Heimatverein Leutershausen
hiesige Verein 15 DM und die Stadt Leutershausen 35 DM als Zuschuss bezahlten. In den .... sowie dem Judenhaus in Dieten

50 Jahre Coenaculum
erwachsene Frauen und Männer). Haus Schwesternheimat ist bis heute ein Zuhause für ehemalige Diakonie-Schwestern. Haus E

50 Jahre - Lebenshilfe NRW
burg, Lohmar, Niederkassel, Bornheim und Eitorf von ausgebildeten. Fachkräften durchgeführt. Haus Bröltal. Familienbi

50 Jahre Gimmler Reisen
Sterne WERZERS Hotel Resort in Pörtschach. REISEVERLAUF: 1. ... Nach Ihrer Ankunft im ****Sterne Werzers ... Werzer's B

Die Pflanzen-Kosmetik

50 JAHRE YVES ROCHER 50 JAHRE LEIDENSCHAFTLICHES ENGAGEMENT

Ich glaube an meine Liebe zur Natur, an einen gewissen Unternehmergeist und auch, warum nicht, an die bretonische Beharrlichkeit.

Yves Rocher

Im Jahre 1959 haben viele Menschen den Heimatort meines Großvaters mangels Perspektive verlassen. Yves Rocher hatte ein klares Ziel: er wollte dieser Landflucht ein Ende setzen. Auf dem elterlichen Dachboden, das ihm damals als Labor diente, hat er sein Unternehmen gegründet, das sich für die Schönheit der Frauen mit Pflanzen einsetzt. Das war vor 50 Jahren. Seit damals hat sich vieles verändert und doch ist vieles auch gleich geblieben. Die Werte und die Überzeugungen sind die gleichen. Unverändert ist auch das leidenschaftliche Engagement und die Geduld, gepaart mit Respekt und Treue mit denen die Marke Yves Rocher sich entfaltete. Sie ist eng verknüpft mit dem bretonischen Dorf La Gacilly, der Wiege der Marke, mit der kostbaren Pflanzenwelt und vor allem mit den Frauen. Das sind die Gründe warum die Marke Yves Rocher einen bedeutenden Stellenwert in der Welt der Kosmetik innehat. Und das ist der Grund warum ich diese Marke so liebe und schätze. Es bedeutet mir sehr viel und ich bin stolz darauf, die Werte, die meinem Großvater so sehr am Herzen lagen, weiter zu tragen und weiter zu leben. Deshalb freue ich mich , dass sich die Geschichte der Marke Yves Rocher Tag für Tag weiter fortschreibt. Bris Rocher Präsident und Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe Yves Rocher

Fotos: Patrick Wallet

VIELES HAT SICH VERÄNDERT, DOCH VIELES IST AUCH GLEICH GEBLIEBEN

Die Marke Yves Rocher entstand aus der Vision eines Mannes, der an Kosmetik auf Pflanzenbasis glaubte und Schönheitspflege allen Frauen zugänglich machen wollte. Diese beiden Überzeugungen führten zur Entwicklung der Pflanzen-Kosmetik. Vom Anbau der pflanzlichen Rohstoffe über die Produktion der Kosmetik bis hin zum Vertrieb hält Yves Rocher alles in einer Hand, was in unserer Branche einzigartig ist. Somit erfand Yves Rocher eine neue Art von Schönheitspflege. Eine erschwingliche und kundennahe Schönheitspflege, die heute moderner ist als je zuvor. Sie überzeugt weltweit bereits 30 Millionen Frauen und täglich kommen neue hinzu. Stéphane Bianchi Delegierter Vorstandsvorsitzender der Unternehmensgruppe Yves Rocher Vorstandsvorsitzender der Marke Yves Rocher

Nachhaltige Entwicklung ist bei Yves Rocher ein grundlegendes und sehr persönliches Anliegen, das in unseren Adern fließt. Die Natur ist für uns kein Konzept, sondern unsere Art zu leben und das Leben zu sehen. Wir respektieren die Natur, weil wir mit ihr leben. Wir werden weitermachen und weiterhin das tun, was wir immer getan haben: den Frauen Schönheit schenken und gleichzeitig die Schönheit der Erde bewahren. Dafür setzen wir uns seit 50 Jahren ein.

Fotos: Patrick Wallet

Jacques Rocher Präsident der Umweltstiftung Yves Rocher – Institut de France

Schön sein. Um sich wohl zu fühlen. Seit 50 Jahren begleitet Yves Rocher Frauen bei all ihren Bedürfnissen in Sachen Schönheitspflege.

Foto: Sophie Zénon für Yves Rocher

Der Ort La Gacilly in Frankreich ist der Geburtsort von Monsieur Yves Rocher.

50 JAHRE VERBUNDENHEIT ZU EINEM DORF: LA GACILLY Eines Tages wird La Gacilly bekannt und erfolgreich sein. Sie werden sehen.

Yves Rocher

Anbauflächen in La Gacilly in Frankreich: Ernte von Kamillenblüten aus Bio-Anbau auf den Feldern von Yves Rocher.

50 JAHRE VERBUNDENHEIT ZU EINEM DORF: LA GACILLY

Vo n d e n A n f ä n g e n a u f d e m D a ch b o d e n s e i n e s Elternhauses bis heute mit einem weltweiten Vertrieb von 300 Millionen Produkten, hat Yves Rocher sein Heimatdorf nie vergessen. La Gacilly, die Wur zeln der Zukunf t.

MADE IN BRETAGNE Im Jahr 1959 entwickelte Monsieur Yves Rocher in seinem Geburtsort La Gacilly in der Bretagne seine ersten Pflegeprodukte auf pflanzlicher Basis.

DEN ERFOLG TEILEN Als Vertriebsweg für seine Produkte wählte Monsieur Yves Rocher den Versandhandel. Er sah darin die beste Möglichkeit, von seinem Heimatdorf aus zu agieren. Durch die Gründung seines Unternehmens vor Ort konnte er La Gacilly an seinem Wachstum und Erfolg teilhaben lassen. Heute ist die Marke Yves Rocher auf der ganzen Welt vertreten. Angesichts ihrer rasanten Entwicklung hätte sie sich von ihren Wurzeln lösen können, doch sie hat genau das Gegenteil getan.

DIE GESCHICHTE PFLEGEN Die Marke Yves Rocher ist ihrer Herkunft treu und pflegt diese entschlossen. Sie bekennt sich in einer globalisierten Welt zu ihrer bretonischen Geschichte und ihren ländlichen Wurzeln. Das macht die Identität der Marke Yves Rocher aus, gibt ihr ein Profil und steht für ihre unverwechselbare Einzigartigkeit.

Die Marke Yves Rocher ist einzigartig in ihrer Art. Alle strategischen Geschäftsbereiche liegen in einer Hand: der Anbau der pflanzlichen Rohstoffe, die Erforschung der Pflanzenbiologie, die Entwicklung innovativer Wirkstoffe, die Kreation von Produktformeln, der Einkauf von Rohstoffen, die Produktion der Kosmetikprodukte und deren Verpackung sowie der Versand und der internationale Vertrieb. Yves Rocher ist eine Marke, die aus Verbundenheit mit ihrer Geschichte beschlossen hat, die wesentlichen Teile der unternehmerischen Aktivitäten in La Gacilly zu bündeln - und damit im Geburtsort des Unternehmensgründers und der historischen Wiege des Unternehmens.

Fotos: Sophie Zenon für Yves Rocher

EINE EINZIGARTIGE MARKE

Fotos: Sophie Zenon für Yves Rocher

ANBAU: Zertifizierter Bio-Anbau auf 44 Hektar Das bretonische Dorf La Gacilly wirkt so ganz anders wie ein wirklicher Industriestandort. So weit das Auge reicht, beindruckt La Gacilly mit Natur und bunten Feldern. 44 Hektar groß sind die Anbauflächen, auf denen Yves Rocher biologisch-kontrollierten Anbau betreibt. Die hier angepflanzten Blumen und Pflanzen decken ein Drittel des Pflanzenbedarfs ab, den Yves Rocher für die Millionen Produkte benötigt, die jedes Jahr hergestellt werden. Die Kamille aus Bio-Anbau von La Gacilly wird in der Gesichtspflegelinie Pure Calmille eingesetzt, die Arnika aus Bio-Anbau setzt Yves Rocher in der Produktlinie Arnica Essentiel ein und die biologisch angebaute Kapuzinerkresse und Ringelblume aus Bio-Anbau fliessen in die biologisch zertifizierte Pflegelinie Culture Bio.So ist Yves Rocher im Laufe der Jahre zu einem der wichtigsten Akteure für biologischen Anbau in der Kosmetikbranche geworden. Und auch der Botanische Garten neben der Produktionsstätte La Croix des Archers umfasst mittlerweile eine Sammlung von über 1000 Pflanzenarten, die dort katalogisiert, erfasst, analysiert und bewahrt werden.

PRODUKTION: 10 000 Arbeitsplätze in der Region Auch heute noch und trotz des anhaltenden Wachstums der Marke Yves Rocher werden 90% der Produkte für den weltweiten Markt in der Bretagne hergestellt. Dadurch sind direkt oder indirekt 10 000 Arbeitsplätze entstanden, was dem ursprünglichen Wunsch von Monsieur Yves Rocher, der sein Dorf retten wollte, voll und ganz entspricht. Die Produktion erfolgt an drei bretonischen Produktionsstandorten, die sich in einem Umkreis von 30 km befinden: In Rieux werden Make-up-Produkte hergestellt, in Ploërmel Parfums und in La Gacilly Körper- und Gesichtspflegeprodukte. Diese Standorte sind nach der Qualitätsnorm ISO 9001, der Umweltnorm ISO 14001 und nach der Arbeitsschutznorm OHSAS 18001 zertifiziert, entsprechende Managementsysteme wurden implementiert. Der Standort Ploërmel wurde sogar vom Vogelschutz-Verband „Ligue Protectrice des Oiseaux“ als Schutzgebiet ausgewiesen.

VERTRIEB:

300 Millionen Produkte werden von hier auf den Weg gebracht In La Gacilly werden auch Produkte und Materialien für die Vertriebsnetze auf den Weg gebracht: • 1600 Yves Rocher-Geschäfte weltweit, davon 550 in Frankreich. • 200 Millionen Werbemailings pro Jahr, übersetzt in 16 Sprachen. • 45 Millionen Besucher im Internet pro Jahr. • 6 Millionen Kataloge für den Direktvertrieb. • 10 Millionen Exemplare des „Grünen Buchs der Schönheit“, erhältlich in 20 Sprachen, u.a. in Blindenschrift. So werden jedes Jahr 300 Millionen Produkte von diesem Dorf aus in die ganze Welt versandt.

PHOTO-FESTIVAL „MENSCH & NATUR“: DIE ORIGINELLSTE FOTOGALERIE DER WELT Ein Photo-Festival der besonderen Art: Unter freiem Himmel stellen die bekanntesten Naturfotografen ihre schönsten Fotografien aus. Vom ersten Juni-Wochenende bis Ende September ist das bretonsiche Dorf La Gacilly eine einzige Fotogalerie. Die Welt der Fotografie trifft sich in den Straßen des Dorfes und zeigt überwältigende und bezaubernde Bilder, die zum Träumen und Nachdenken einladen. Yann Arthus-Bertrand, Sebastiao Salgado, Niels Udo – sie alle wollten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und haben bereits ihre schönsten Aufnahmen im Panoramaformat in dieser jährlich neu stattfindenden Fotogalerie ausgestellt. Dieses Open-Air-Photofestival, das für Fotografen auf der ganzen Welt zu den bedeutendsten Veranstaltungen zählt und von Yves Rocher unterstützt wird, zeigt bereits seit 7 Jahren das Verhältnis von Mensch und Natur in einem anderen Licht. www.festivalphoto-lagacilly.com

EIN ÖKOHOTEL LÄDT ZUR ERHOLUNG EIN Die Marke Yves Rocher hat in La Gacilly mit dem Ökohotel & Spa „La grée des landes“ ein einzigartiges Hotelprojekt realisiert, das im Einklang mit der Natur steht, und die Werte der Marke voll und ganz widerspiegelt. Es basiert auf einem innovativen, nachhaltigen Öko-Konzept, das sich durch die Verwendung ökologischer Materialien in allen Bereichen sowie durch umweltfreundliche Technologien und Energiekonzepte auszeichnet. Das Ökohotel & Spa ist eine neue Art, die Natur und das Thema Nachhaltigkeit zu erleben. Eingebettet in die bretonische Landschaft steht es für einen Ort des Wohlbefindens, der Entspannung und Leichtigkeit. Mehr Informationen unter: www.lagreedeslandes.com

AUFTANKEN Hier lässt sich mitten in der Bretagne Kraft und Energie tanken. Das Ökohotel & Spa „La Grée des Landes“ ist mehr als nur ein Hotel. Hier erlebt man Natur pur. Neunundzwanzig ebenerdige Zimmer haben direkten Zugang zur Natur mit in die Landschaft eingebetteten Terrassen. Mit umweltfreundlichen Materialien ausgestattet und ruhigem Interieur-Konzept laden die Zimmer zum Wohlfühlen und Entspannen ein.

SICH ETWAS GÖNNEN Mit einem herrlichen Ausblick auf das Grün der bretonischen Landschaft steht der Spa-Bereich „Naturmomente hautnah“ für ein Wellness-Vergnügen pur. Es verwöhnt mit einem Entspannungsbecken, einem Hammam, Schönheitskabinen und natürlich Natur, so weit das Auge reicht. Und was die Pflegebehandlungen betrifft, werden drei von Ecocert zertifizierte BioAnwendungen angeboten. GENIEßEN & SCHLEMMEN Das Restaurant des Ökohotel & Spa bietet eine saisonale Speisekarte. Frische regionale Produkte aus der Bretagne, die zu 90 % aus biologischem Anbau stammen, fließen in eine authenthische, genussreiche Küche. EINE OASE FÜR VÖGEL UND SCHMETTERLINGE 52 Wildblumenarten, über 60 Baum- und Sträucherarten, 40 Vogelarten und 19 Schmetterlingsarten sind hier beheimatet. Die Anlage des Ökohotel & Spa „La Grée des Landes“ wurde so konzipiert, dass sie auch für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum bietet. Hierzu hat sich die Marke Yves Rocher verpflichtet. Aufgrund dieses Engagements wurde die Anlage als Vogelschutzgebiet mit dem Zertifikat „Refuge Ligue Protectrice des Oiseaux“ und als Schmetterlingsschutzgebiet mit dem Zertifikat „Refuge Papillons“ ausgezeichnet. DER KUNST RAUM GEBEN Kunstobjekte zieren das Gelände der Hotelanlage. Die Skulpturen „Der Vogel in Bronze“ von Franz Krajcberg und „Die verbrannten Bäume“ von Philippe Pastor greifen das Thema Natur künstlerisch auf. Das Interieur des Hotels wird von Fotografien und fotografischen Werken von Pierre de Vallombreuse, Jean-Noël Reichel und Patrick Wallet geschmückt, die ebenso die Themen Mensch und Natur aufgreifen.

50 JAHRE VERBUNDENHEIT ZU EINEM DORF: LA GACILLY

1959

Dachboden

Auf dem elterlichen Dachboden entwickelt und vertreibt Monsieur Yves Rocher seine ersten Feigwurz-Cremes. Da der Platz auf dem Dachboden recht bald nicht mehr ausreicht, wird in La Gacilly die erste Fabrik gebaut.

1972

Künstler

Monsieur Yves Rocher und der Gemeinderat schalten in der Zeitung Ouest-France eine Anzeige, um bei Künstlern und Kunsthandwerkern für La Gacilly zu werben. Sie bieten Künstlern an, sich in La Gacilly niederzulassen und hier ihre kreative Arbeit auszuüben. Heute arbeiten rund dreißig Künstler und Kunsthandwerker in La Gacilly.

©

©

©

1962

Kommunalpolitik

1969

Kosmetikherstellung

Monsieur Yves Rocher wird Bürgermeister von La Gacilly und behält diese Position 40 Jahre lang inne. Bei den Wahlen 2008 tritt sein Sohn Jacques in seine Fußstapfen.

Errichtung der Produktionsstätte La Croix des Archers. 1979 kommt der Standort Rieux hinzu, an dem Makeup-Produkte hergestellt werden. 1982 eröffnet der Standort Ploërmel für die Herstellung von Parfums und Düften und 1991 geht die Produktionsstätte Les Villes Geffs in Betrieb für die Herstellung von Pflegeprodukten. An letzterer wird ein ökologisches Konzept umgesetzt: von optimaler Integration in die Landschaft bis zu einer integrierten Abwasseraufbereitungsanlage. So sind inzwischen direkt oder indirekt über 10 000 Arbeitsplätze in der Bretagne entstanden.

1975

Botanik

Gründung des Botanischen Gartens. Mit seinen über tausend Pflanzenarten soll er dazu beitragen, die Artenvielfalt der Pflanzenwelt zu erhalten, zu erforschen und der Öffentlichkeit nahe zu bringen. Er befindet sich im Herzen der 44 Hektar großen biologischen Anbaufläche für Blumen und Pflanzen.

1992

2003

Auszeichnung

Festival

Erstmalig findet das Photo-Festival „Mensch und Natur“ statt, das sich mit über 220 000 Besuchern im Jahr 2009 inzwischen zum größten Open-Air-Festival der Fotografie in Europa entwickelt hat.

La Gacilly wird vom französischen Umweltministerium als „Öko-Dorf“ klassifiziert.

©

1998

Museum

Eröffnung des Pflanzenmuseums „Vegetarium“. Dieses Museum ist das erste in Europa, das ausschließlich der Pflanzenwelt gewidmet ist. Es wurde gemeinsam mit dem französischen Naturkundemuseum Musée National d’Histoire Naturelle errichtet.

2002

2009

Öko-Hotel & Spa

Eröffnung des Öko-Hotels & Spa „La Grée des Landes“, das mit dem EU-Umweltzeichen und HQE-zertifiziert ist. Es ist außerdem das erste Spa, in dem zertifizierte BioPflegebehandlungen angeboten werden.

Logistik

Fotos: Sophie Zenon für Yves Rocher

Errichtung der internationalen Logistik-Plattform, über die jedes Jahr 300 Millionen Produkte in die ganze Welt auf den Weg gebracht werden. Einführung von DoppeldeckerLKWs, wodurch 1,6 Millionen Wegkilometer eingespart werden, was dem 40-fachen Erdumfang entspricht.

Wildes Stiefmütterchen

50 JAHRE LIEBE ZUR NATUR Unsere oberste Pflicht gegenüber unseren Kindern, Enkeln und den zukünftigen Generationen besteht darin, ihnen die Erde so zu hinterlassen, wie wir sie vorgefunden haben..

Yves Rocher

Mandel

50 JAHRE LIEBE ZUR NATUR

Schon lange bevor die moderne Kosmetik die Pflanzenwelt für sich entdeckte, sah Monsieur Yves Rocher in der Pflanzenwelt das Potenzial schlechthin für seine Kosmetik. 50 Jahre Erfahrung in der Kosmetologie bedeuten ein unersetzliches Know-how. Yves Rocher war seinerzeit Vorreiter und ist es bis heute. Die Pflanzen-Kosmetik ist mit ihrem Wirkpotenzial und ihren leistungsfähigen innovativen Produktformeln eine Kunst für sich. Die Kunst von Yves Rocher. Yves Rocher, die Pflanzen-Kosmetik®.

WAS ist PFLANZENKOSMETIK? Die Pflanzen-Kosmetik ist die Grundlage der Marke Yves Rocher. Sie ist wie ein Abkommen zwischen Yves Rocher, der Pflanzenwelt und den Frauen. Die Pflanzen-Kosmetik steht für eine einzigartige Kosmetik, die all ihr Potenzial, ihre Philosophie und ihre Inspiration aus der Natur schöpft. Die Pflanzen-Kosmetik ist nicht nur anders, sie bietet auch mehr. Mehr Sicherheit, mehr Qualität, mehr Wirksamkeit und mehr Ausgeglichenheit. Die Pflanzenwelt ist die Quelle der Pflanzen-Kosmetik, die Frauen Schönheit, Sinnlichkeit und Wohlbefinden schenkt.

MEHR LEBEN: schön sein

Centella Asiatica mit straffenden Eigenschaften

Die Pflanzen-Kosmetik ist eine lebendige Kosmetik, die die Regenerationsfähigkeit der Pflanzen nutzt, um dieses Potenzial für die Schönheit, die Jugendlichkeit und das Wohlbefinden der Frauen einzusetzen. Sie schöpft aus den Pflanzen die Kraft des unverwüstlichen Lebens, denn sie besitzen das Geheimnis, in einem endlosen Kreislauf zu wachsen, zu überleben, sich anzupassen und sich immer wieder zu erneuern.

MEHR GEFÜHL: sich wohlfühlen Die Pflanzen-Kosmetik regt mit ihren Farben, Texturen und Düften die Sinne an. Sie lädt ein zu Reisen in die Zeit, in die Welt, zu anderen Kulturen. Sie birgt in sich die sensitiven Eigenschaften einer üppigen Pflanzenwelt und einer ursprünglichen und lebensechten Natur, die reich an schillernden Farben, herrlichen Aromen und betörenden Düften ist. Die Pflanzen-Kosmetik verbindet Wohlbefinden, Spaß und echte Sinnlichkeit.

MEHR RESPEKT: sich sicher fühlen Aprikosenkern mit Peeling-Eigenschaften

Die Pflanzen-Kosmetik ist eine verantwortungsbewusste Kosmetik. Sie ist erschwinglich und damit für jede Frau in jeder Lebenssituation zugänglich. Und sie respektiert die Natur und Umwelt, die Erde und den Planeten. Die Pflanzen-Kosmetik von Yves Rocher geht auf Nummer sicher. Die Unbedenklichkeit jedes Inhaltsstoffes wird getestet und jede Produktformel wird auf ihre Verträglichkeit hin überprüft. Erst dann und nur dann gilt ein Produkt als sicher. Sicher im Hinblick auf die Qualität. Sicher im Hinblick auf die Verträglichkeit. Sicher im Hinblick auf die Wirksamkeit. *Yves Rocher testet weder Produkte noch deren Inhaltsstoffe in Tierversuchen.

Grüne Kaffeebohne

50 JAHRE FORSCHUNG UND ENTWICKLUNG DER PFLANZENKOSMETIK Bereits seit 50 Jahren steht die Pflanzenwelt bei Yves Rocher im Mittelpunkt. Im Mittelpunkt aller Produktformeln, im Mittelpunkt der Forschung.

DAS WIRKPOTENZIAL DER PFLANZEN AUF DER HAUT Als eines der wenigen Kosmetikunternehmen der Branche führt Yves Rocher seine Grundlagenforschung in seinen eigenen Laboratorien für Pflanzen-Kosmetik durch. Die Kraft der Pflanzenwelt entdecken, hochaktive Wirkstoffe gewinnen und innovative Kosmetikprodukte kreieren – das ist unsere Aufgabe.

GESICHTS- UND KÖRPERPFLEGE

MAKE-UP

20 Forschungsteams aller wissenschaftlichen Disziplinen arbeiten mit ihrem Know how und Wissen interdisziplinär in gemeinsamen Projekten zusammen. Jedes Jahr werden rund 30 neue pflanzliche Wirkstoffe entwickelt und getestet. Seit 1959 wurden über 50 Patentfamilien angemeldet. Hier wurde erstmals die stimulierende Wirkung von Inositol aus Grünem Reis auf die Zellatmung festgestellt. Und hier wurde auch die einzigartige Anti-Aging-Wirkung der Oligoside des Apfels nachgewiesen, die die Pflegelinie Sérum Végétal seit 10 Jahren zu einer der weltweit meist verkauften AntiAging-Pflegelinien macht. Alle drei Sekunden wird ein Produkt dieser Linie verkauft.

Die Pflanzenwelt ist ein Vorbild an schöpferischen Prozessen und eine Quelle der Inspiration für die Pflanzen-Kosmetik. Mit ihrer außergewöhnlichen Farbvielfalt und ihrem nuancenreichen Farbenspektrum bietet sie Inspirationen für immer neue Make-up-Kreationen. Couleurs Nature ist die erste von der Natur inspirierte Make-up-Linie mit raffinierten Schimmer-Effekten, einer Explosion an Farben, einer Fülle an Effekten und der Sinnlichkeit der Texturen. Erstmals wurde eine Farbkarte kreiert, die sich vollständig an den Farben der Pflanzenwelt orientiert. Vom ganz klassischen bis hin zum extravaganten Make-up bietet Couleurs Nature Make-up für alle Frauen und je nach Lust und Laune.

DÜFTE UND PARFUMS Die Pflanzenwelt ist eine großartige und unerschöpfliche Quelle für Parfum-Kreationen. Die einzigartigen Düfte und Aromen der Natur sind eine Inspiration für die Kunst der „Parfumerie“. Die Parfums tragen die Handschrift der größten Parfümeure unserer Zeit wie Annick Ménardo, Jacques Cavallier, Christine Nagel, Olivier Pescheux, Olivier Cresp.... Sie sind aus kostbaren Essenzen und aus natürlichen Rohstoffen geschaffen mit einem Duftbouquet von pflanzlichen Noten.

50 JAHRE ETHIK UND KOSMETIK Da die Marke Yves Rocher in der Lage ist, den gesamten Lebenszyklus ihrer Produkte zu steuern, kann sie auch die Auswirkungen auf die Natur und Umwelt durch eine ökologische Ausrichtung beeinflussen. Eine Möglichkeit, die Yves Rocher im täglichen Tun und Handeln nutzt. ENGAGEMENT Die Marke Yves Rocher schützt die Natur in ihrem Tun und Handeln, das heißt Yves Rocher nutzt den Reichtum der Pflanzenwelt, ohne sie auszubeuten. So ist es für die Marke Yves Rocher eine Selbstverständlichkeit, dass keine vom Aussterben bedrohte Pflanzenart verwendet wird und auch deren Lebensraum und Umfeld in keinster Weise beeinträchtigt wird. Diese strengen Richtlinien hat Yves Rocher in einer eigenen Pflanzen-Charta definiert. Auch die von Yves Rocher eingesetzten Verpackungsmaterialien und Umkartons basieren auf dem Prinzip „reduzieren, recyceln, wiederverwenden“. Der Verzicht auf Umverpackungen, das Ersetzen der Beipackzettel durch bedruckte Packungsrückseiten, die Einsparung von rund 30 Tonnen Kunststoff durch Nachfüllpackungen der Produktlinie Inositol Végétal sowie die Verwendung von recyceltem Kunststoff für die Flacons sind konkrete Beispiele für dieses Umweltengagement. Darüber hinaus setzt Yves Rocher im Vertrieb darauf, den Transport der rund 30 Millionen versendeten Päckchen pro Jahr zu optimieren und Einsparmöglichkeiten zu nutzen. So heißt es jeden Tag bei jedem Schritt vom Anbau der Pflanzen bis zur Anwendung des pflanzlichen Kosmetikproduktes danach zu suchen, wie mehr und besser im Sinne der Natur gehandelt werden kann. Und eine Lösung dafür zu finden.

HERZENSANGELEGENHEIT Der Schutz der Artenvielfalt ist bereits seit 50 Jahren Teil der Kultur und des Engagements der Marke Yves Rocher. Das ökologische Engagement wird auch zunehmend auf Verpackungsmaterialien, in Mailings und Aktionen gegenüber der Kundin kommuniziert. Yves Rocher möchte so auch zu ökologischem Handeln motivieren und hofft, dass das Engagement für die Umwelt Einzug in die Badezimmer von Millionen Frauen hält. Wenn sich die Marke Yves Rocher für die Artenvielfalt der Pflanzenwelt einsetzt, geschieht dies nicht passiv sondern durch aktiven Einsatz für die Natur. Das ist eine Herzensangelegenheit.

P R I X D’EXCELLENCE DE LA BEAUTÉ* 2010 PRIX FRANCE ETHIQUE

Aktiver Einsatz für die Natur und engagierter Schutz der Artenvielfalt: Mit der Pflanzen-Kosmetik hat Yves Rocher eine andere Art der Schönheitspflege geschaffen. Eine Schönheitspflege, die heute bereits 30 Millionen Frauen weltweit überzeugt. * Spezialpreis “Excellence de la Beauté” der französichen Frauenzeitschrift Marie Claire.

50 JAHRE LIEBE ZUR NATUR

1959

Feigwurz

1972

Tier- und Naturschutz

Entwicklung der ersten Creme mit Feigwurz und erste Patentanmeldung. Im Jahre 2010 steht die Wirkung von Feigwurz wieder im Mittelpunkt der neuen Pflanzenpflege für den Körper.

Erster nationaler Kongress der Tier- und Naturschutzorganisation „Jeunes Amis des Animaux et de la Nature“ in La Gacilly, an dem 1500 Jugendliche teilnehmen. Der Jugendliche Jacques Rocher schließt Freundschaft mit dem jungen Allain Bougrain-Dubourg, dem zukünftigen Vorsitzenden des Vogelschutzverbands „Ligue de Protection des Oiseaux“.

1991

Umweltstiftung

1992

Rio

- Gründung der Umweltstiftung „Fondation Yves Rocher“, die seit 2001 unter dem Dach des Institut de France steht. - CO2-Ausgleich für bestimmte Produkte und verstärktes ökologisches Engagement in der Produktpolitik: biologisch abbaubare Schaumformeln, Einführung von materialreduzierten Flacons und Nachfüllpackungen.

Teilnahme von Jacques Rocher am Weltklimagipfel in Rio. Er überbringt eine Petition mit über 200.000 Unterschriften von Kundinnen zur Rettung der Regenwälder. - Erste ethno-botanische Mission mit dem Ziel, neue wirkungsvolle Pflanzenextrakte zu finden. Seitdem haben die Yves RocherWissenschaftler bereits Amazonien, Burkina Faso, Madagaskar, Indien, Bhutan usw. bereist.

Feigwurz

©

1988

Umwelt

1989

Verzicht auf Tierversuche

Auf Geschäftsführungsebene wird der Bereich Nachhaltige Entwicklung unter der Leitung von Jacques Rocher geschaffen. Die Produktionsstätten haben das Ziel, keinerlei Abfälle im Herstellungsprozess entstehen zu lassen. Sechs Jahre vor dem internationalen Verbot verzichtet Yves Rocher auf Treibhausgase in Sprays und setzt auf ein Treibmittel aus reiner Luft.

Als erstes europäisches Kosmetikunternehmen verzichtet Yves Rocher darauf, Endprodukte in Tierversuchen zu testen. 1992 Auszeichnung mit der Goldmedaille des französischen Tierschutzvereins SPA. Yves Rocher ist außerdem in die Liste der französischen Tierrechtsorganisation One Voice aufgenommen, die als Referenz auf dem Gebiet des Tierschutzes gilt.

1993

Nachfüllpackungen

1995

Artenschutz

Einführung der ersten Nachfüllpackung für das Shampoo der Linie Hamamelis: 75 % weniger Verpackung. Weitere Nachfüllpackungen folgen im Jahre 1996 für die Linie. Jedes Jahr verkauft Yves Rocher 2,8 Millionen Nachfüllpackungen weltweit: ökologisches Handeln im Alltag leicht gemacht.

- Yves Rocher beginnt, sich für den Schutz der vom Aussterben bedrohten Heilpflanze „Arnica Montana“ im Schwarzwald in Deutschland zu engagieren. Parallel stoppt Yves Rocher den Einsatz dieser Arnika-Art in der Bestseller-Handpflege Arnica Essentiel und verwendet von nun an die in La Gacilly biologisch angebaute Arnika-Art „Arnica Chamissonis“. - Entdeckung der Filtereigenschaften des Pflanzenextraktes Aphloia, das von einem auf Madagaskar wachsenden Baum stammt. Der Extrakt wird zum wichtigsten Wirkstoff der Sonnenschutz-Pflegelinie Protextyl Végétal und Symbol einer nachhaltigen Partnerschaft mit der madagassischen Pflanzenbranche.

1996

Auszeichnung

Verleihung der „Trophée Entreprises Environnement“ durch das französische Umweltministerium als Anerkennung für das Umweltengagement an allen Produktionsstandorten und insbesondere für die Einführung der ISO 14001.

1997

Biologischer Anbau

- Zertifizierung des biologisch-kontrollierten Anbaus auf den 44 Hektar großen Flächen in La Gacilly durch Ecocert. - Patente werden angemeldet für die Pflanzenextrakte Shiitake, Akaziengummi und die Oligoside des Apfels. So entsteht die Pflegelinie Sérum Végétal.

2006

Plastiktüten

2007

Plant for the planet

Durch Verzicht auf Plastiktüten und den Vertrieb einer wieder verwendbaren Shopping-Tasche können 200 Tonnen Kunststoff pro Jahr eingespart werden. Auch die Einführung einer wiederbeschreibbaren Kundenkarte zwei Jahre später ist aus ökologischer Sicht wertvoll.

Yves Rocher verpflichtet sich zur Pflanzung von 1 Million Bäumen und leistet damit einen Beitrag zur Kampagne Plant for the planet der Vereinten Nationen, die die Pflanzung von einer Milliarde Bäumen vorsieht. Die Marke Yves Rocher hat ihr ursprüngliches Ziel mit 7 Millionen gepflanzten Bäumen bis Anfang 2010 bereits weit übertroffen und neu definiert: Die Marke Yves Rocher wird 50 Millionen Bäume pflanzen. - Erstellung einer CO2-Bilanz für sämtliche Aktivitäten in Anbau, Produktion und Vertrieb in Frankreich. Die Marke hat sich das Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen bis 2010 um 10 % zu reduzieren.

Arnika

Forschung

2001

Der Umweltpreis Terre des Femmes

Entdeckung der pflanzlichen DNS in Weizenkeimextrakten und Einführung der Pflegelinie ADN Végétal.

Erstmalige Verleihung des Preises „Terre des Femmes“ durch die Stiftung Fondation Yves Rocher – Institut de France.

2005

Patente

- Patent für den Extrakt der Grünen Kaffeebohne, das in den Figurpflege-Linien zum Einsatz kommt. Die Marke nimmt in Frankreich auf dem Gebiet der Figurpflege dauerhaft Platz 1 ein. - Anmeldung des Patents für Inositol aus Grünem Reis und Umsetzung des ganzheitlichen Öko-Konzepts von ADEME für die Pflegelinie Inositol Végétal.

2008

Culture Bio

2009

Umweltzeichen

Einführung von Culture Bio, der ersten biologisch zertifizierten Pflegelinie. Die Zertifizierung erfolgt durch Ecocert und Cosmébio. Culture Bio basiert auf 19 Pflanzen aus biologischem Anbau und wird nach ökologischen Gesichtspunkten hergestellt. Culture Bio ist die erste Pflegelinie mit einer ausgeglichenen CO2-Bilanz.

- Erstmalige Einführung eines Shampoos mit europäischem Umweltzeichen auf dem französischen Markt - und für jedes verkaufte Shampoo wird ein Baum gepflanzt.

Fotos: Sophie Zenon für Yves Rocher

2000

50 JAHRE YVES ROCHER: 50 MILLIONEN BÄUME FÜR UNSEREN PLANETEN

Foto: Patrick Wallet

Im Juni 2007 traf Jacques Rocher, der Präsident der Umweltstiftung Fondation Yves Rocher – Institut de France, in Nairobi mit Wangari Maathai zusammen. Die Friedensnobelpreisträgerin von 2004 ist Patin der Kampagne „Plant for the planet“ des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP), das die Pflanzung von einer Milliarde Bäumen vorsieht. Über diese Frau sagt Jacques Rocher, dass sie voller Energie ist, die ansteckend wirkt. Jacques Rocher verpflichtet sich zu diesem Zeitpunkt, bis Ende 2009 eine Million Bäume zu pflanzen. Eine Verpflichtung, in die er recht bald Kundinnen und Partner der Marke Yves Rocher einbezieht. Diese Mobilisierung ist ein voller Erfolg. Anfang 2010 hat die Marke Yves Rocher ihr ursprüngliches Ziel längst übertroffen und bereits 7 Millionen Bäume in rund zehn Ländern der Welt gepflanzt. Zum Beispiel in Indien, Brasilien, Senegal, Äthiopien…

50 JAHRE YVES ROCHER: 50 MILLIONEN BÄUME FÜR UNSEREN PLANETEN Im Jahre 2010 wird die Marke Yves Rocher 50 Jahre alt. 50 Jahre Liebe zur Natur und Pflanzenwelt, 50 Jahre leidenschaftliches Engagement, 50 Jahre Verbundenheit mit der Bretagne und mit Millionen von Frauen weltweit. Die Marke Yves Rocher möchte ihr 50jähriges Jubiläum feiern und verstärkt deshalb ihr Engagement gegenüber dem Umweltprogramm der Vereinten Nationen. In den kommenden 5 Jahren verpflichtet sich Yves Rocher zur Pflanzung von 50 Millionen Bäumen weltweit.

50 MILLIONEN BÄUME: EINE INVESTITION IN DIE ZUKUNFT Das Jahr 2010 ist auch das internationale Jahr der Biodiversität. Wie wir heute wissen, ist die Artenvielfalt massiv bedroht. Es gibt nur eine Sache, die wirklich dringend ist: Handeln. Gemeinsam und sofort. Yves Rocher bekräftigt sein Engagement für die Natur und bietet seinen Kundinnen und Partnern immer mehr Möglichkeiten, sich zu beteiligen und selbst für Naturschutz aktiv zu werden. Mit „Plant for the planet“ appelliert Yves Rocher in noch nie dagewesener Art und Weise für den Schutz der Artenvielfalt.

Kofi Annan

Serge Orru

7. Generalsekretär der Vereinten Nationen

Generaldirektor von WWF Frankreich

Philippe Pastor

Frans Krajcberg

Künstler, Maler und Bildhauer

Brasilianischer Künstler, Maler und Bildhauer

50 Jahre: 50 Millionen Bäume. Nach der Pflanzung von 5 Millionen Bäumen im Rahmen der Wiederaufforstungs-Kampagne „Plant for the Planet“ im Jahr 2009 verstärkt die Marke Yves Rocher anlässlich ihres 50. Geburtstags ihr Engagement um ein Vielfaches: In den kommenden Jahren wird Yves Rocher weltweit 50 Millionen Bäume pflanzen. Ein großes Vorhaben, das das Engagement der von Jacques Rocher geleiteten Umweltstiftung Fondation Yves Rocher-Institut de France fortschreibt.

FRANKREICH: Landes Partnerorganisation (NGO): ONF (Nationale französische Forstbehörde)

FRANKREICH: La Gacilly

MAROKKO: Regionen Essaouira und Agadir Partnerorganisation (NGO): Stiftung Mohammed VI für den Erhalt der Argan-Bäume

MEXIKO: Bundesstaat Michoacán Partnerorganisation (NGO): WWF

HAITI: Alta Verapaz Partnerorganisation (NGO): Agronomes & Vétérinaires sans Frontières

BURKINA FASO: Region Sanguié Partnerorganisation (NGO): Baobab 29

BRASILIEN. Mata Atlantica Partnerorganisation (NGO): Instituto Terra

© Sébastião Salgado - Amazonas Images

© Ricardo Azoury - Redux

In Brasilien pflanzen wir mit dem Instituto Terra, das von dem Fotografen Sebastiao Salgado gegründet wurde, 70.000 Bäume und bis zu 240 verschiedene Arten. So tragen wir zur Wiederaufforstung des Atlantischen Regenwalds „Mata Atlantica“ bei. Das Abholzen von Bäumen und die Intensivtierhaltung haben dort Landschaft und Böden verändert und leider in großem Maße zu einem Verlust der Artenvielfalt beigetragen. Wenn man weiß, dass diese tropische Region weltweit zu den 25 Regionen mit der größten Artenvielfalt zählt, ist ihre Wiederaufforstung eine ebenso schwierige wie absolut lebenswichtige Aufgabe.

NGO: Non-Governmental Organisation d.h. Nichtregierungsorganisation

SENEGAL: Casamance Partnerorganisation (NGO): Oceanium Im Senegal pflanzen wir mit der Organisation Océanium 5 Millionen Mangrovenbäume, um den Mangrovenwald von Casamance wieder aufzuforsten. In diesem Ökosystem findet man wahre Schätze der Artenvielfalt. Der Mangrovenwald ist Lebensraum für Krabben, Krustentiere und Fische, und bietet den Vögeln, die nach und nach wieder Einzug halten, Früchte und Samen. Er stellt außerdem eine natürliche Barriere für das Meersalz dar, das die Reisfelder verbrennt. Es ist somit leicht verständlich, dass diese Umgebung für die örtliche Bevölkerung, die direkt von all diesen natürlichen Ressourcen lebt, absolut lebenswichtig ist.

DEUTSCHLAND: Nationalpark Harz Partnerorganisation (NGO): Bergwaldprojekt

RUSSLAND: Region Altai Partnerorganisation (NGO): WWF

INDIEN: Tamil Nadu Partnerorganisation (NGO): Isha Foundation In Indien unterstützen wir das Projekt „Green hands“ der Stiftung Isha Foundation und pflanzen 1 Million Bäume in Tamil Nadu. Diese Region ist heute stark von einer fortschreitenden Wüstenbildung bedroht. Durch das Anpflanzen von Bäumen kann das Wasser im Boden gespeichert und so dessen Qualität verbessert werden. Dies bewirkt, dass die umliegende Landwirtschaft auch bessere Erträge erzielen kann. Mangobäume, Jackfruchtbäume, Sapotillbäume und Kokospalmen sind einige der Bäume, die den Waldbestand stärken, der für die Ernährung und die wirtschaftliche Entwicklung der dortigen Bevölkerung lebensnotwendig ist.

AUSTRALIEN: Provinz Western Australia Partnerorganisation (NGO): Aborna

MADAGASKAR: Region Anjajavy Partnerorganisation (NGO): L’Homme et l’Environnement

ÄTHIOPIEN: Region Tigray Partnerorganisation (NGO): Green Ethiopia In Äthiopien pflanzen wir in der Region Tigray gemeinsam mit der Stiftung Green Ethiopia 210 000 Bäume. Im Kampf gegen den herrschenden Hunger wurden massiv Wälder zugunsten der Landwirtschaft niedergebrannt. Heute kennen wir die verheerenden Auswirkungen dieser als „Brandrodung“ bezeichneten Vorgehensweise: Starke Erosion, Verarmung der Böden und eine rasant fortschreitende Dürre führen dazu, dass nichts mehr angebaut werden kann. Das Wiederanpflanzen von Bäumen kann zusammen mit einem wirksamen Bewässerungssystem zum Aufbau eines nachhaltigen Ökosystems beitragen: Speicherung des Wassers, Wiederansiedelung der Artenvielfalt und eine deutlich verbesserte Bodenqualität.

50 JAHRE ENGAGMENT FÜR DIE SCHÖNHEIT DER FRAU Jede Kundin ist eine Königin und muss wie eine solche behandelt werden.

Yves Rocher

50 JAHRE ENGAGEMENT

FÜR DIE SCHÖNHEIT DER FRAU Yves Rocher setzt sein Engagement voller Leidenschaft für die Schönheit der Frauen ein. Jede Frau kann ihre natürliche Schönheit entdecken. Yves Rocher möchte der Verbündete aller Frauen sein. Überall auf der Welt.

FÜR JEDE FRAU ICH BIN SCHÖN, DU BIST SCHÖN, SIE SIND SCHÖN… 1959 beginnt Yves Rocher, sich für die Frauen einzusetzen. Für ihn hat Schönheit viele Gesichter und kennt kein Alter. Und als Unternehmer ist er bereit, diese Herausforderung anzunehmen. Es ist ein Anliegen der Marke Yves Rocher bis heute, jede Frau, jeden Typs, jeden Alters und mit all ihren kosmetischen Bedürfnissen zu unterstützen. Yves Rocher bietet eine lebendige und individuelle Schönheitspflege. Denn wahre Schönheit hat nichts mit aufgezwungenen Idealen zu tun.

SCHÖNHEITSPFLEGE ALLEN ZUGÄNGLICH MACHEN Das Sortiment umfasst 170 Produkte für weniger als 5 Euro, 60 Lippenstiftfarben für weniger als 8 Euro und Düfte, die obwohl die dafür benötigten Rohstoffe zu den teuersten des Marktes zählen, erschwinglich sind. Denn die Wirksamkeit einer Pflege ist bei Yves Rocher nicht am Preis, sondern im Gesicht wahrzunehmen. Das Anliegen, Schönheitspflege allen zugänglich zu machen, ist auch heute noch von aktueller Bedeutung. Weltweit macht es sich die Marke daher zur Aufgabe, Produkte „Made in France“ zu einem sehr attraktiven Preis anzubieten und durch individuelle Angebote noch interessanter zu machen.

DAS RECHT AUF SCHÖNHEIT Die Marke Yves Rocher ist schon immer der Überzeugung, dass jede Frau ein Recht auf Schönheit hat, und zwar überall auf der Welt. Aus diesem Grund macht Yves Rocher es sich zur Regel, hochwertige Produkte zu fairen Preisen anzubieten. Indem auf Zwischenhändler verzichtet wird und von der Ernte der pflanzlichen Rohstoffe bis hin zum Vertrieb der Kosmetik alles in einer Hand liegt, können die Preise niedrig gehalten werden und das seit 50 Jahren. Yves Rocher versteht die kosmetischen Bedürfnisse der Frauen und hält mit der Pflanzen-Kosmetik individuelle Pflegelösungen für die Schönheit bereit. Und das wissen die Frauen. Aus diesem Grund wählen, kaufen und pflegen sich jedes Jahr über 30 Millionen Frauen weltweit mit der Yves Rocher Pflanzen-Kosmetik und bringen so ihre Verbundenheit mit der Marke zum Ausdruck. In Frankreich ist jede dritte Frau Kundin der Marke Yves Rocher. Heute vertrauen ihr 30 Millionen Frauen in 80 Ländern.

Quelle: TNS Sofres 2009, repräsentative Umfrage unter Frauen älter als 15 Jahre

ÜBERALL Die Marke Yves Rocher möchte so zugänglich wie möglich sein. Um eine größtmögliche Nähe zu den Kundinnen zu pflegen, bemüht sich Yves Rocher seit jeher, sein Vertriebsnetz an die Erwartungen der Frauen anzupassen. Und so ist die Marke Yves Rocher auch in Zeiten der Globalisierung in individuellem und engem Kontakt zu den Frauen und jeder einzelnen Kundin.

EINKAUFEN VON ZUHAUSE AUS: LANGE SCHON VOR DER ZEIT DES INTERNETS Im Jahr 1959 waren Schönheitsprodukte einer Elite vorbehalten und längst nicht alle Frauen betraten einfach so eine Parfümerie. Um es ihnen leichter zu machen und allen einen direkten Zugang zur Schönheitspflege zu verschaffen, beschritt Yves Rocher einen für die damalige Kosmetikbranche völlig neuen Weg. Er führte den Versandhandel und damit den Verkauf per Katalog ein. Heute werden jährlich über 10 Millionen Exemplare des Katalogs „Das Grüne Buch der Schönheit“ versandt. Er ist in 20 Sprachen sowie dank der Zusammenarbeit mit dem Verband HandicapZéro und in Deutschland mit dem Blinden- und Sehbehindertenverband Niedersachsen in Blindenschrift erhältlich.

JEDE FRAU IST EINE KÖNIGIN „Jede Frau ist eine Königin und muss wie eine solche behandelt werden“, so Yves Rocher anlässlich der Eröffnung seines ersten Schönheitsfachgeschäfts im Jahr 1969 am Boulevard Haussmann in Paris. Heute gibt es in Frankreich 550 Schönheitsfachgeschäfte, weltweit sind es 1600. Beratung, individuelle Hautanalyse, Geschenkgutscheine, Proben, Kundenkarten – es wird alles dafür getan, damit sich jede Kundin individuell behandelt fühlt. Und damit jede Frau sich auch das Vergnügen einer professionellen Schönheitsbehandlung gönnen kann, hat Yves Rocher eigene Kosmetikinstitute mit insgesamt 1800 Behandlungskabinen. Deutschlandweit gibt es 23 Kosmetik-Institute mit 46 Behandlungskabinen. Damit ist Yves Rocher die führende europäische Marke mit Kosmetik-Instituten.

NUR EIN KLICK Heutzutage nutzen Frauen auch immer mehr das Internet wenn sie auf Einkaufstour gehen. Beautyshopping per Mausklick macht Yves Rocher über den Vertriebsweg Ecommerce möglich. Die Rundum-die-Uhr-Erreichbarkeit ermöglicht täglich einen unkomplizierten und unmittelbaren Kontakt mit jährlich über 45 Millionen Besuchern auf den 17 Websites, die die Marke weltweit unterhält.

PERSONALISIERUNG: DIREKTMARKETING VOR ALLEN ANDEREN Yves Rocher war der Erste, der zu seinen Kundinnen das aufgebaut hat, was man heute als Consumer-Relationship-Management (CRM) bezeichnet. Persönlich adressierte Briefe, Mailings und Angebote, Glückwünsche zum Geburtstag, etc. Auch heute noch spricht die Marke Yves Rocher jede Frau direkt und persönlich an.

YVES ROCHER GEHT ZU DEN FRAUEN In Mexiko, Italien und Portugal besuchen tausende Beraterinnen Frauen Zuhause und führen „Home-Parties“ durch. Dieser Anlass bietet die Möglichkeit, Produkte kennenzulernen und auszuprobieren, aber auch sich gemeinsam auszutauschen. Darüber hinaus gibt es Proben, kosmetische Beratung und individuelle Hautanalysen.

YVES ROCHER ZEICHNET FRAUEN AUS, DIE SICH ENGAGIEREN Der Umweltpreis „Terre de Femmes“ (in Deutschland: Trophée de femmes) Seit 2001 zeichnet die Umweltstiftung Fondation Yves Rocher jedes Jahr in fünfzehn Ländern Frauen für ihr Engagement im Umwelt- und Naturschutz aus. Bisher wurden weltweit bereits über 240 Frauen geehrt und in ihren Vorhaben unterstützt. [email protected] 2009 ist die Marke Yves Rocher zum ersten Mal Förderer des Centre Pompidou in Paris, einem der meistbesuchten Museen der Welt. Mit der Unterstützung der Ausstellung „elles“engagiert sich die Marke Yves Rocher für Kunst, die weiblichen Künstlerinnen des 20. und 21. Jahrhunderts gewidmet ist.Yves Rocher fördert so die Kultur und das kulturelle Leben und macht dies einer großen Anzahl von Menschen zugänglich.

50 JAHRE ENGAGEMENT

FÜR DIE SCHÖNHEIT DER FRAU

1959

Versandhandel

1964

Kamille

Yves Rocher macht Schönheitspflege für alle Frauen zugänglich, indem er seine Produkte über den Versandhandel vertreibt.

Entwicklung der ersten Pflege-Creme für empfindliche Haut mit Kamille. Diese Pflanze ist seit 50 Jahren von wesentlicher Bedeutung für Yves Rocher und wird auf den Feldern von La Gacilly biologisch angebaut. Die Pflegelinie wird 1979 zu Calmille und 2007 schließlich zu Pure Calmille.

1965

Das Grüne Buch der Schönheit

1969

Fachgeschäfte

Yves Rocher gibt sein erstes „Grünes Buch der Schönheit“ heraus. Heute werden davon jedes Jahr 10 Millionen Exemplare in 20 Sprachen, u.a. in Blindenschrift herausgegeben.

Eröffnung des ersten Schönheitsfachgeschäfts am Boulevard Haussmann, nach Streiks, die in ganz Frankreich die Paketlieferungen blockiert hatten. Heute gibt es weltweit 1600 Schönheitsfachgeschäfte der Marke.

1970

International

1973

Riche Crème

1976

Chèvrefeuille

1980

Cléa

Die internationale Entwicklung der Marke Yves Rocher beginnt mit der Eröffnung von Niederlassungen in Belgien, 1971 in der Schweiz und 1974 in Deutschland. 1991 ist Yves Rocher nach McDonald die zweite Marke, die Niederlassungen in Russland eröffnet. Inzwischen ist die Marke auf 5 Kontinenten und in 80 Ländern vertreten.

Einführung von Riche Crème mit 30 kostbaren Ölen für die reife Haut. Riche Crème ist ein Bestseller seit über 35 Jahren und wird weltweit 7,5 Millionen Mal pro Jahr verkauft!

Einführung des Eau de Toilette mit Geißblatt, dem legendären Parfüm einer ganzen Generation. Seitdem kamen drei weitere Düfte hinzu: Bambus, Grüner Tee und Eisenkraut. Weltweit werden rund 11 Millionen Flacons pro Jahr verkauft.

Das erste prestigeträchtige Parfum Cléa ist der Anfang einer langen Erfolgsgeschichte. Heute enthält die ParfumKollektion Secrets d’Essences die seltensten und kostbarsten Rohstoffe.

1987

Homeparties

Einführung des Direktvertrieb über Homeparties. Inzwischen repräsentieren in Italien, Portugal und Lateinamerika tausende Vertreterinnen die Marke.

1994

Les Plaisirs Nature

1996

Couleurs Nature

Entwicklung des Pflege-Konzepts Les Plaisirs Nature, das auf der Köstlichkeit von Früchten basiert. Heute werden jedes Jahr 20 Millionen Produkte verkauft. Pfirsich, Kokos und Vanille sind bis heute im Sortiment und gehören zu den Bestsellern.

Entwicklung der Make-up-Linie Couleurs Nature. Die neue Kreation von 2009 umfasst 300 Farbnuancen, die von den Farben der Pflanzenwelt inspiriert sind. Das macht sie nach Menge zur Marke Nr. 1 für Make-up in Frankreich.

2003

Comme une Évidence

2006

China

Kreation des Parfums Comme une Évidence. Heute ist es das am häufigsten in Frankreich verkaufte Parfum, alle Vertriebswege zusammengenommen.

Eröffnung der ersten Niederlassung in China. Ende 2009 verfügt Yves Rocher über 100 Verkaufsstellen in China.

102, Champs-Élysées

1997

Sérum Végétal

Einführung der Anti-Aging-Pflege Sérum Végétal. Von dieser höchst erfolgreichen Linie wird weltweit alle 3 Sekunden ein Artikel verkauft!

2000

Internet

Eröffnung des Online-Shops. Die Site www.yves-rocher.fr wurde 2009 zum dritten Mal in Folge als beliebteste Beauty-Website ausgezeichnet. Sie verzeichnet in Frankreich jeden Monat 1,5 Millionen Besucher und ist weltweit in 16 Versionen verfügbar.

2008

Neue Markenidentität

2009

Beliebtheit

Yves Rocher präsentiert sich mit neuem Corporate Design und mit neuem Erscheinungsbild der Schönheitsfachgeschäfte: sie werden zu Schönheits-Ateliers.

- Die Marke Yves Rocher wird gemäß der Umfrage von BVA Les ECHOS zur zweitbeliebtesten Marke der Französinnen erklärt und der Flagship-Store der Marke Yves Rocher eröffnet auf den Champs-Elysées.

EINE FÜHRENDE MARKE Nr.1 in GESICHTS PFLEGE

Nr.1 in DUFT in Deutschland

in Frankreich

Umsatz und Volumen 2009. Quelle: TNS Worldpanel Beauty - 2009.

GfK Consumerscan Individual, Verkaufte Packungen 2008.

Nr.1in MAKE-UP

Nr.1 in DUFT in Frankreich

in Frankreich Im Volumen Quelle: TNS Worldpanel Beauty Juni 2008 bis Juni 2009

Nr.1 in F I G U R PFLEGE in Frankreich Umsatz und Volumen 2008. Quelle: TNS Worldpanel Beauty - 2008.

Quelle: TNS ETCD (Europaen Toileteries and Cosmetics Database) 12 Monate Ende Juni 2009

Nr.1 in KÖRPER PFLEGE in Frankreich Umsatz und Volumen 2008 Quelle: TNS Worldpanel Beauty - 2008

JAHRE

YVES ROCHER

PRESSEKONTAKT: Yves Rocher, Pressestelle Deutschland - Österreich - Schweiz, Sabine Fesenmayr - Tel.: 0049/ 711/7834-155 - [email protected] DIGITALES PRESSE-ZENTRUM: www.yves-rocher.com Passwort: presse

Papier aus nachhaltiger Waldwirtschaft. 13