A q u a k u l t u r | F i s c h z u c h t

A q u a k u l t u r | F i s c h z u c h t

Ausgabe 1/2015                  A q u a k u l t u r | F i s c h z u c h t  Im Jahr 2014 wurden lt. Sta s k Austria in Österreich ca. 68.000 [...

377KB Sizes 0 Downloads 1 Views

Recommend Documents

Q U A R T A L S B E R I C H T
30.09.1999 - Durch die Gründung der Amberlon Pictures Ltd., London, eines Joint. Ventures mit Eric Pleskow und Leon de

T E U C H E R T T E U C H E R T
Brettacher. Gute Luise. Champagner Renette. Kirchensaller Mostbirne. Cox Orange. Köstliche v. Charneu. Danziger Kant. O

C U R R I C U L U M V I T A E
2014 LIVING ROOM BEHIND THESE WINDOWS (author and director of ZDF / 3sat;. Series; Length 3x30 Min.) ... min nominated f

C U R R I C U L U M V I T A E
Birthdate: December 19, 1929 Birthplace: London, England ... Ph.D.(Physiology), under Sir Bernard Katz, F.R.S., Biophysi

T H E J O U R N A L O F T H E E A S T I N D I A C L U B
the French Republic and Empire have been publicised, a military ..... France. The Civil War began and Henrietta Maria jo

" t h e S c u t t l e b u t t "
May 12, 2010 - SSgt Walter F. "Trae" Cohee III. Detachment # ... Senior Vice Commandant: Bob Miller. Junior Vice ... Sgt

D E U T S C H
Arbeit, Mais, Bayern, Ceylon. [ɔø] eu, äu, oi, oy. Freund, Mäuse, Boiler, Boykott ... [ ʓ ] g, j. Garage, Journal.

S C H L U P F H A U S - Caritas Steiermark
MitarbeiterInnen. Impressum. Caritas Schlupfhaus Graz | Jahresbericht 2015. Caritas Schlupfhaus Graz | Jahresbericht 201

C U R R I C U L U M V I T Æ
Brussels, Belgium. Tel.: +32 475 922 129. E-‐mail: [email protected]‐inbev.com [email protected] E D U C A

L U N C H
Italian Cheese Blend 1199. CHICKEN PICCANTE. Spicy Grilled Chicken, Applewood Smoked Bacon,. Leeks, Garlic-Herb Montchev

Ausgabe 1/2015 

 

 

 

 

 

 

 

 

A q u a k u l t u r | F i s c h z u c h t  Im Jahr 2014 wurden lt. Sta s k Austria in Österreich ca. 68.000 [t] Fisch verbraucht. Der  Selbstversorgungsgrad lag bei insgesamt ca. 6 [%] (Anteil der heimischen Produk on in  Prozent des Verbrauches). Betrachtet man nur die Süßwasserfische, so liegt der Selbst‐ versorgungsgrad bei Forellen bei ca. 30 [%], bei Karpfen bei ca. 60 [%].  Aufgrund der europaweit rela v niedrigen Bedarfsdeckung an Fischen (Anmerkung: ca. 90 [%] des Fischbedarfes weltweit werden in Aquakulturanlagen in Asien produziert) wurde für die Periode von 2014 bis 2020 das EUGemeinscha sprogramm des Europäischen Meeres– und Fischereifonds (EMFF) mit Durchführungsbeschluss vom 25.02.2015 genehmigt. In Österreich wurde in diesem Zusammenhang unter Federführung vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtscha , Umwelt und Wasserwirtscha das Programm „Aquakultur 2020 – Österreichische Strategie zur Förderung der na onalen Fischproduk on“ entwickelt. Die enthaltenen Maßnahmen sind sehr viel-

fäl g: Bildung und Beratung, Neuerrichtung bzw. Erweiterung von Aquakultur– und Fischzuchtanlagen sowie Maßnahmen im Bereich Verarbeitung und Vermarktung. Anzumerken ist in diesem Zusammenhang , dass durch die zunehmende Überfischung und durch den immer noch steigenden Fischkonsum die Aquakultur in Zukun an Bedeutung gewinnen wird.

 

Wassermessungen für Aquakulturanlagen  Zur Beurteilung des Betriebes einer Aquakultur– bzw. Fischzuchtanlage muss neben dem ausreichenden Wasserdargebot auch die Wasserqualität des Fließgewässers wie der Sauerstoffgehalt, der pH-Wert und die Wassertemperatur überprü werden. Bei Salmoniden soll der Sauerstoffgehalt > 10 [mg/l] und der pH-Wert zwischen 6,5 – 8,0 liegen. Für die Messung dieser Parameter sind spezielle Messgeräte erforderlich.

           Oktober 2015   In dieser Ausgabe:   Fischbedarf in Öster‐ reich   Begriffsdefini onen  „Aquakultur“   Wassermessungen für  Aquakulturanlagen   Synergie: Wasserrad  und Aquakultur   Aktuelle Fördersitua ‐ on in Österreich für  2014 bis 2020   Das ‐Team als Pro‐ jektant   Unsere Leistungen  im  Bereich „Aquakultur“ 

Begriffsdefini onen  „Aquakultur“:   Aquakultur ist die kontrollierte Aufzucht von aqua schen, also im Wasser lebenden Organismen, insbesondere Fischen, Muscheln, Krebsen und Algen. Allen in Aquakultur produzierten Organismen gemeinsam ist die Zuordnung zu einem Besitzer (Quelle: wikipedia)  Salmoniden  (Forellenfische) zählen zur Familie der Lachsfische und umfassen z.B. Lachse, Forellen und Saiblinge (Quelle: wikipedia)   Cypriniden bzw. Karpfenar ge sind eine artenreiche Ordnung von Süßwasserfischen und umfassen z.B. Karpfen (Quelle: wikipedia) 

Ausgabe 1/2015 

 

 

 

 

 

 

 

 

           Oktober 2015  

Synergie: Wasserrad und Aquakulturanlagen  Beim Betrieb einer Fischteichanlage sowie einer Fischzucht– bzw. Aquakulturanlage sind auch ein gewisser Energiebedarf sowie jedenfalls ausreichend sauerstoffreiches Wasser erforderlich. Hier ergänzen sich ein Wasserrad und eine Aquakulturanlage ideal. Durch die Abarbeitung des für die Aquakultur erforderlichen Durchlaufwassers mit einem Wasserrad wird dieses mit Sauerstoff angereichert und gleichzei g Energie für den Betrieb der Anlage erzeugt. Zudem können mit nur einem Entnahmebauwerk aus dem Fließgewässer das Wasserrad und die Aquakulturanlage mit Wasser versorgt werden—ein Synergieeffekt, der nicht vernachlässigt werden sollte.

Fördersitua on: Programm „Österreich— EMFF  2014—2020“ 

Das ‐Team als Projektant 

Zur Umsetzung des Programms stehen demnach Fördermi el unter anderem für Innova onen, Errichtung sowie Verarbeitung und Vermarktung zu Verfügung. Die Errichtung neuer Aquakulturen wird mit bis zu 40 [%] der Inves onssumme pro Betrieb gefördert. Die Inves onssumme muss jedoch mindestens [€] 10.000.- betragen, die Obergrenze der Förderung beträgt [€] 700.000.-. Die Projektauswahl erfolgt über ein entsprechendes Auswahlverfahren.

Seit nunmehr mi lerweile über 10 Jahren scha die PI Mi erfellner GmbH mit ihrem Team immer wieder neue Standards in der Abwicklung von Projekten im Bereich Fluss– und Wasserbau. Nicht nur das qualifizierte Team bestehend aus Bauingenieuren, Hydrologen, Wassermeistern und Fischökologen sondern auch die Netzwerkpartner wie Limnologen, Geologen und Rechtsanwälte tragen zum für den Antragsteller bzw. Bauherrn wich gen Projekterfolg bei. Der erste Schri bei jedem Projekt stellt die Abschätzung der Machbarkeit dar und können wir Ihnen eine kostenlose Erstberatung für die geplante Errichtung einer Aquakulturanlage anbieten.

Unsere Leistungen im Bereich „Aquakultur“:        

Ihr Ansprechpartner, wenn es um  die Realisierung von Projekten im  Bereich „Aquakultur“  geht: 

Planung | Vermessung | Wassermessungen  Abwicklung der Behördenverfahren  Bauabwicklung mit Ausschreibung und Vergabe  Förderabwicklung  Finanzierung  Betriebsführung  Marke ng und Vertrieb 

PI Mi erfellner GmbH  P L A N E N D E   I N G E N I E U R E  Hummelstraße 5 A-8811 Scheifling

IMPRESSUM: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: PI Mi erfellner GmbH Bildnachweis - Picture Credits: planing.at

Telefon:      +43 (0)3582 22299  Fax:        +43 (0)3582 222995  E‐Mail:        offi[email protected] Internet:      www.planing.at