ADPUNKTUM Ausgabe Juli 2017

ADPUNKTUM Ausgabe Juli 2017

23/07/2017 .AdPunktum Ausgabe Juli 2017 Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geld...

2MB Sizes 0 Downloads 6 Views

Recommend Documents

rasteder rundschau, Ausgabe Juli 2017
13.07.2017 - Steinweg 8 | 26122 Oldenburg ..... tobahnkreuz Oldenburg-Nord ...... Die Ausstellung ist zu sehen in der GS

Ausgabe 7 Juli 2017 - Labyrinth Halle
02.08.2017 - IRRGARTEN. Donnerstag. 13:15 – 16:00 ... und Leidenschaft bringe ich v.a. für bewegungs- sowie naturbezo

ausgabe 4 juli 2017 - Schule Wettswil
04.07.2017 - Viele Eulen haben ausserdem einen Gesichtsschleier, der den Schall Richtung. Ohren lenkt. Im Verhältnis zu

Juli 2017 - Schuetzen-Guenne
17.02.2009 - nigspaar und Hofstaat am sonntäglichen Fest- umzug bei .... gent einen Namen. Nach einer ...... ten lecker

Juli 2017 - Heider Mediaservice
17.05.2017 - für die Pflege alter und kranker. Menschen ..... Schwerpunkt entscheiden. Alter- nativ können die Auszubild

August - TG Leun
mit der Kurwaldbahn sorgte für einen schönen Blick über die wirklich beeindruckende Stadt am Unterlauf der Lahn. Nach

Treffpunkt Karlsruhe: Ausgabe Juli 2016
03.07.2016 - Einführung 19.30 Uhr, anschließend Publikums- gespräch, Bad. Staatstheater, Kleines Haus. 20.00 „Gefährlich

Ausgabe Juli 2003 - Gemeinde Gargazon
Was git es Neues in unserer Bibliothek? „Mein verwundetes Herz”. Das Leben der Lilli Jahn 1900–1944 (Martin Doerry

Do, 27. Juli 2017 Fr, 28. Juli 2017 Sa, 29. Juli 2017 So, 30. Juli 2017
E-Mail: [email protected] E-Mail: [email protected] ... 11:00 Fritz-Schulz-Cup. So, 30. Juli 2017. 13:00 ... Günth

Ausgabe Juni – Juli – August 2016
20.03.2016 - Sag ein liebes Wort zur guten Nacht, wer weiß, ob ... Als Angehörige unseres Kirchenvorstandes sind Frau Ja

23/07/2017

.AdPunktum

Ausgabe Juli 2017

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Lieber Leser, über das meiste wissen Sie natürlich Bescheid, aber beim Überfliegen der Überschriften werden Sie mit Sicherheit etwas entdecken, das Sie lesen möchten. Und dann hat dieser Newsletter schon seinen Zweck erfüllt. Viel Spaß bei der Lektüre. Der Adpunktum - Newsletter soll interessierten Lesern einen übersichtlichen Überblick über Marktentwicklungen, geopolitische Entwicklungen und wichtige bevorstehende Ereignisse geben, als Handwerkszeug und Entscheidungsgrundlage. Dass es unabhängig von diesen geplanten und zum Teil absehbaren Ereignissen die berühmten „Schwarzen Schwäne“ geben kann, wie Kriege, Naturkatastrophen und vergleichbare Großereignisse, muss man bei seiner Vermögensplanung natürlich ebenfalls im Hinterkopf behalten und die Flexibiltät bewahren, auch auf den Eintritt solcher Ereignisse in vermögensplanerischer Hinsicht reagieren zu können.

Kursveränderung von Indices (Aktien) Zeitraum 1 Jahr : 30/06/2016 bis 30/06/2017 (in der jeweiligen Landeswährung)

Cac 40 Frankreich 20,84%

Dax 27,32%

Deutschland

Ibex 35 SPANIEN 27,94%

Dow Jones USA 19,07% Bse Sensex Indien 14,53%

Merval 49,23%

ARGENTINIEN

SMI Schweiz 11,06%

Nikkei 225 JAPAN 28,62%

S&P 9,33%

Australien

Set 50 Thailand 9,20%

SSE China 8,97%

IPC Mexico 8,46% S&P Kanada 7,95% RTS Russland 7,54%

Kospi 100 SÜD KOREA 30,43%

.AdPunktum

Seite 2

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Kursentwicklung 2016 - 2017 Laufendes Jahr

1 Jahr (30.06.2016 - 30.06.2017)

Rohstoffe

Rohstoffe

Weizen (Bloomberg) 17,84% Gold 7,84%

Kupfer (Bloomberg) 20,43% Weizen (Bloomberg) -1,49%

Kupfer (Bloomberg) 6,56%

Gold -6,10%

Silber 4,46%

Öl (Crude, WTI) -8,60%

Öl (Crude, WTI) -16,35%

Silber -11,12%

Währungen

Währungen

CHF/EUR -1,97% GBP/EUR -2,63%

CHF/EUR -0,90% USD/EUR -2,77%

JPY/EUR -4,94%

GBP/EUR -4,27%

CNY/EUR -5,84%

CNY/EUR -4,94%

USD/EUR -7,88%

JPY/EUR -11,49%

Indices (Rohstoffe)

Indices (Rohstoffe)

Bloomberg Agriculture Subindex -3,72%

Bloomberg Commodity Index -7,03%

Bloomberg Commodity Index -5,62%

Bloomberg Agriculture Subindex -13,53%

Nachrichtenübersicht Was ist passiert? 1. Januar 2017 Malta übernimmt EU-Ratspräsidentschaft, Österreich übernimmt Präsidentschaft der OSZE, Terroranschlag in Istanbul 17. Januar 2017 Amtseinführung von Antonio Tajani als EU Parlamentspräsident 20. Januar 2017 Amtseinführung von Donald Trump als US Präsident 29. Januar 2017 Terroranschlag in Quebec 19. März 2017 Martin Schulz wird zum Bundesvorsitzenden der SPD und Kanzlerkandidat gewählt 22. März 2017 Terroranschlag in London 26. März 2017 CDU gewinnt Landtagswahl im Saarland 3. April 2017 Terroranschlag in St. Petersburg 7. April 2017 Terroranschlag in Stockholm 9. April 2017 Terroranschlag auf Christen in Ägypten 23. April und 7. Mai Emanuel Macron gewinnt Präsidentschaftswahl in Frankreich

.AdPunktum

Seite 3

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Nachrichtenübersicht 7. Mai 2017 Landtagswahl in Schleswig-Holstein, Jamaikakoalition unter Führung der CDU 14. Mai 2017 CDU gewinnt die Wahl in NRW, Armin Laschet wird MP 19. Mai 2017 Präsidentschaftswahl im Iran, Amtsinhaber Hassan Ruhani gewinnt 22. Mai 2017 Terroranschlag in Manchester 31. Mai 2015 Bombenanschlag auf die deutsche Botschaft in Kabul 1. Juni 2017 US Präsident Trump verkündet den Austritt der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen 3. Juni 2017 Terroranschlag in London 5. Juni 2017 Montenegro wird 29. Mitgliedsstaat der NATO 8. Juni 2017 Parlamentswahlen in England, Theresa May verliert absolute Mehrheit 1. Juli 2017 Estland übernimmt EU-Ratspräsidentschaft 4. Juli 2017 Nordkorea testet erstmals eine Interkontinentalrakete; am amerikanischen Nationalfeiertag 7.-8. Juli 2017 G 20 Gipfel in Hamburg Bevorstehende Ereignisse, Daten 20. Juli 2017 Griechenland muss Anleiheschulden bedienen 24. September 2017 Bundestagswahl in Deutschland 1. Oktober 2017 Referendum in Katalonien über Abspaltung von Spanien 15. Oktober 2017 Parlamentswahlen in Österreich 22. Oktober 2017 Parlamentswahlen in Argentinien 11. November 2017 Parlamentswahlen in Norwegen 1. Januar 2018 EU Ratspräsidentschaft von Bulgarien beginnt 14. Januar 2018 Landtagswahl in Niedersachsen September 2018 Landtagswahl in Bayern November 2018 Halbzeitwahlen in USA Dezember 2018 Landtagswahl in Hessen

Potentielle Risiken, die man im Auge behalten muss • Bankenkrise • Quantitative Easing wird reduziert • China Finanzkrise • Italienpleite, faule Kredite der Banken in Höhe von über 300 Milliarden Euro • Griechenlandpleite • Brexit

• Bargeldverbot • Sondersteuer • Probleme bei Schiffskrediten • Europäische Transferunion • Flüchtlingskrise • Kosten der Energiewende • Haftung des deutschen Staates für Schulden der Euroländer

• Targetsalden • Südamerikakrise (Brasilien, Venezuela) • Naturkatastrophen (Erdbeben in Kalifornien….) • Schwarze Schwäne

.AdPunktum

Seite 4

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Entwicklung der Aktienpreise seit dem Jahr 1500

 

.AdPunktum

Seite 5

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Steueränderungen 2017 - 2018 Einschränkung des Teileinkünfteverfahrens für Minderheitsgesellschafter ab 2017 Gesellschafter, die mit mindestens einem Prozent an einer GmbH beteiligt und beruflich für diese tätig sind, durften bis Ende 2016 für Gewinnausschüttungen statt der Abgeltungsteuer die Besteuerung nach dem Teileinkünfteverfahren wählen und somit Werbungskosten, wie z.B. Schuldzinsen für den fremdfinanzierten Kauf des GmbH-Anteils, abziehen. Der verbleibende Saldo ist nur zu 60 Prozent steuerpflichtig. Ab 2017 gilt für Minderheitsgesellschafter (Beteiligung an der GmbH zu weniger als 25 Prozent), dass sie im Rahmen der beruflichen Tätigkeit auch maßgeblichen Einfluss auf die Geschäfte der GmbH nehmen können müssen. Ist das nicht der Fall, ist ab 2017 das Teileinkünfteverfahren nicht mehr anwendbar und die Gewinnausschüttungen unterliegen der Abgeltungssteuer. Rückwirkende Verbesserung der Verlustnutzung ab 2016 Kapitalgesellschaften, die zur Unternehmensfinanzierung auf die Neuaufnahme oder den Wechsel von Anteilseignern angewiesen sind, soll rückwirkend ab 2016 eine Nutzung der bisher steuerlich nicht genutzten Verluste weiterhin möglich sein, sofern sie denselben Geschäftsbetrieb nach dem Anteils-eignerwechsel fortführen. Die bestehenden Regelungen des § 8c KStG werden daher durch den neuen § 8d KStG ergänzt. Der Wegfall eines Verlusts nach § 8c KStG soll nach dieser neuen Vorschrift nicht eintreten, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind: • Der seit Gründung oder mindestens drei Jahren bestehende Geschäftsbetrieb wird unverändert fortgeführt • Es darf kein zusätzlicher Geschäftsbetrieb aufgenommen werden • Die Körperschaft darf sich nicht an einer Mitunternehmerschaft beteiligen • Die Körperschaft darf kein Organträger sein oder werden • In die Kapitalgesellschaft dürfen keine Wirtschaftsgüter unterhalb des gemeinen Werts eingebracht werden Leerverkäufe ab 2017 steuerpflichtig Zu den privaten Veräußerungs-geschäften gehören ab 2017 auch «Veräußerungsgeschäfte, bei denen die Veräußerung früher erfolgt als der Erwerb» (z.B. Leerverkäufe mit Fremdwährungen, Gold und anderen Edelmetallen). Änderungen ab 2017 für Personengesellschaften beim „Double-Dip“ Bisher kann es bei Personengesellschaften mit ausländischen Gesellschaftern zum doppelten Abzug von Betriebsausgaben kommen, wenn diese Gesellschafter in Deutschland Sonderbetriebsausgaben abziehen und diese auch im Ausland steuerlich geltend machen dürfen. Künftig ist ein derartiger doppelter Abzug von Sonderbetriebsausgaben in diesen Fällen in Deutschland untersagt.

.AdPunktum

Seite 6

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Steueränderungen 2017 - 2018 Änderung der Fondsbesteuerung ab 2018 Ab 2018 müssen in Deutschland aufgelegte Publikumsfonds auf bestimmte inländische Erträge Steuern in Höhe von 15 Prozent aus dem Fondsvermögen zahlen. Bislang werden nur die Anleger besteuert, nicht aber die Fonds. Versteuert werden künftig Dividenden, Miet-einkünfte und Gewinne aus dem Verkauf von Immobilien, falls diese Einkünfte aus Deutschland stam-men. Durch die neuen Regeln fällt außerdem der Bestandsschutz für Fondsanteile weg, die Anleger vor 2009 erworben haben. Für betroffene Privatanleger gilt ein Freibetrag von 100.000 Euro, so dass Kleinanleger damit weitestgehend verschont bleiben dürften.

Ausgewählte Presseberichte zu Anlagethemen Anleihenmarkt - Der globalen Geldschwemme droht ein jähes Ende. Von Frank Stocker : https://www.welt.de/finanzen/article166277404/Der-globalen-Geldschwemme-droht-ein-jaehes-Ende.html Von wegen Drogenhandel und Korruption - Warum das Bargeld wirklich abgeschafft werden sollte. FOCUS-MONEY-Chefredakteur Frank Pöpsel Montag, 01.06.2015 : http://www.focus.de/finanzen/banken/von-wegen-drogenhandel-und-korruption-warum-das-bargeld-wirklich-abgeschafft-werden-soll_id_4716164.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-onlinewissen&fbc=facebook-focus-online-wissen&ts=201707012055 „In Italien entscheidet sich das Schicksal der Euro-Zone“. Von Holger Zschäpitz : https://www.welt.de/finanzen/article166234783/In-Italien-entscheidet-sich-das-Schicksal-der-Euro-Zone.html «Es droht ein Unfall» - Deutsche-Bank-Chef-Volkswirt knöpft sich Draghi vor. Sonntag, 09.04.2017 http://www.focus.de/finanzen/boerse/es-droht-ein-unfall-deutsche-bank-chef-volkswirt-knoepft-sich-draghi-vor_id_6915855.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-onlinepolitik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201704091833 Investieren in Kryptowährungen, Wenn schon Bitcoin – dann so. von Werner Grundlehner 6.7.2017, https://www.nzz.ch/finanzen/investieren-in-kryptowaehrungen-wenn-schon-bitcoin-dann-so-ld.1304493?mktcid=nled&mkt cval=105_2017-7-6 Ist Deutschland in der Bankenunion der zahlende Dumme? Von Jan Dams. Stand: 26.06.2017 „Wir haben noch 311 Mrd. faule Kredite“ https://www.welt.de/wirtschaft/article165959989/Ist-Deutschland-in-der-Bankenunion-der-zahlende-Dumme. html?wtmc=socialmedia.facebook.shared.web Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Die Risiken hinter der glänzenden Fassade. Von Jürg Müller 25.6.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/bank-fuer-internationalen-zahlungsausgleich-absturzgefahr-auf-dem-schuldenberg-ld.13027 70?mktcid=nled&mktcval=105_2017-6-26

.AdPunktum

Seite 7

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Ausgewählte Presseberichte zu Anlagethemen Die nächste Krise kommt bestimmt - Wirtschaftsweise warnt vor US-Autoblase http://www.n-tv.de/wirtschaft/Wirtschaftsweise-warnt-vor-US-Autoblase-article19905867.html Steuerzahler zahlen die Zeche - Italien springt Pleitebanken mit Milliarden bei http://www.n-tv.de/wirtschaft/Italien-springt-Pleitebanken-mit-Milliarden-bei-article19905873.html Mayers Weltwirtschaft : Macron ist ein gefährlicher Partner. Macron hat einige kostspielige Ideen. 24.06.2017 http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mayers-weltwirtschaft/mayers-weltwirtschaft-macron-ist-ein-gefaehrlicher-partner-15075660.html Christian Lindner: Griechenland soll aus dem Euro raus, aber in der EU bleiben. Im Interview: FDP-Chef Lindner über Griechenland, Macron und den Brexit. By Janosch Delcker and Matthew Karnitschnig 6/21/17, http://www.politico.eu/article/christian-lindner-griechenland-soll-aus-dem-euro-raus-aber-in-der-eu-bleiben/ Geldpolitik - Die EZB riskiert die Monsterinflation 20. Juni 2017 http://www.wiwo.de/politik/europa/geldpolitik-die-ezb-riskiert-die-monsterinflation/19930948-all.html Gigantischer Steuerskandal - Die «Cum-Ex»-Sause: Banker betrogen Staat um Milliarden und keiner beschwerte sich http://www.focus.de/finanzen/banken/gigantischer-steuerskandal-die-cum-ex-sause-banker-betrogen-staat-um-milliardenund-keiner-beschwerte-sich_id_7260427.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-finanzen&fbc=facebook-focus-online-finanzen&ts=201706200818 EU-Vorschlag gegen Steuervermeidung, Banken und Steuerberater sollen ihre Kunden anschwärzen von René Höltschi, Brüssel 20.6.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/eu-vorschlag-gegen-steuervermeidung-banken-und-steuerberater-in-der-pflichtld.1301826?mktcval=107_2017-6-19&mktcid=nled Privatbankier Philippe Oddo «Wir müssen die Zukunft der EU diskutieren» von Albrecht Meier und Carla Neuhaus http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/privatbankier-philippe-oddo-wir-muessen-die-zukunft-der-eu-diskutieren/19943714.html Superreiche sagen Adieu. Christoph Buser 13.06.2017. http://bazonline.ch/leben/gesellschaft/superreiche-sagen-adieu/story/17690239 Morgendämmerung für den Europäischen Währungsfonds. Von Frank Schäffler Do, 15. Juni 2017 Aufschieben statt lösen. https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/morgendaemmerung-fuer-den-europaeischen-waehrungsfonds/ Reformstau, Sorge um den italienischen Patienten. Kommentar von Michael Ferber 14.6.2017. https://www.nzz.ch/wirtschaft/reformstau-sorge-um-den-italienischen-patienten-ld.1300982?mktcid=nled&mktcv al=105_2017-6-15 Deutsche Politik als Negativ-Lehrstück in China.Von Marcel Zhu Mi, 14. Juni 2017 Vom Niedergang des Westens https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/aus-aller-welt/deutsche-politik-als-negativ-lehrstueck-in-china/ Konjunktur - Wir erleben nur eine Scheinblüte - der nächste Crash ist schon im Anmarsch. FOCUS-Online-Gastautor Thorsten Polleit Montag, 12.06.2017. http://www.focus.de/finanzen/experten/polleit/konjunktur-wir-erleben-nur-eine-scheinbluete-der-naechste-crash-ist-schonim-anmarsch_id_7237023.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-

.AdPunktum

Seite 8

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Ausgewählte Presseberichte zu Anlagethemen finanzen&fbc=facebook-focus-online-finanzen&ts=201706121319 Merkels Afrika-Plan wird scheitern. Von Rainer Zitelmann Di, 13. Juni 2017 Ahnungslos oder irreführend. https://www.tichyseinblick.de/meinungen/merkels-afrika-plan-wird-scheitern/ Apple löst Branchenbeben aus - Goldman warnt vor Platzen der Tech-Blase http://www.n-tv.de/wirtschaft/Goldman-warnt-vor-Platzen-der-Tech-Blase-article19885287.html Neue Inflationssorgen? Draghi bleibt Albtraum für Sparer. Von Egmond Haidt und Daniel Saurenz http://www.teleboerse.de/analysen/Draghi-bleibt-Albtraum-fuer-Sparer-article19882903.html Illinois In Deep Financial Trouble. Jun 10, 2017 by Martin Armstrong https://www.armstrongeconomics.com/world-news/taxes/illinois-in-deep-financial-trouble/ «Es geht um Größeres» - Athen bittet Schäuble um Schuldenschnitt http://www.n-tv.de/wirtschaft/Athen-bittet-Schaeuble-um-Schuldenschnitt-article19881333.html Cum-Ex: Der größte Steuerraub in der deutschen Geschichte 7. Juni 2017, http://www.zeit.de/2017/24/cum-ex-steuerbetrug-steuererstattungen-ermittlungen/komplettansicht Bis 2030: Preise für Immobilien sinken in jeder dritten Kommune deutlich 08.06.17, http://www.onvista.de/news/bis-2030-preise-fuer-immobilien-sinken-in-jeder-dritten-kommune-deutlich-64225095 Die GröKaZ sägt den Ast ab, auf dem Deutschland sitzt Von Wolfgang Herles Sa, 3. Juni 2017 Falsche Richtung https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/herles-faellt-auf/groekaz-saegt-den-ast-ab-auf-dem-deutschland-sitzt/ Notfallplan der Großbanken, Das Drehbuch für die nächste Krise von Hansueli Schöchli 6.6.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/notfallplan-der-großbanken-das-drehbuch-fuer-die-naechste-krise-ld.1299335?mktcid=nled& mktcval=105_2017-6-6 Wie die US-Notenbank ihre Bilanz verkleinern will von Andreas Uhlig 6.6.2017 https://www.nzz.ch/finanzen/fed-abbau-der-notenbankbilanzen-ld.1299332?mktcid=nled&mktcval=105_2017-6-6 Geldanlage, Gold bleibt der Anker jeden Vermögens https://think-beyondtheobvious.com/stelter-in-den-medien/gold-bleibt-der-anker-jeden-vermoegens/ Inflationsrate bei 800 Prozent - Venezuela rauscht in die Katastrophe http://www.n-tv.de/wirtschaft/Venezuela-rauscht-in-die-Katastrophe-article19869359.html Griechischer Ex-FinanzministerVaroufakis: «Ihr Deutschen habt ein gescheitertes Wirtschaftsmodell» http://www.focus.de/panorama/videos/yannis-varoufakis-ihr-deutschen-habt-ein-gescheitertes-wirtschaftsmodell_id_7196469.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-onlinepolitik&fbc=facebook-focus-online-politik&ts=201705302032 Mayers Weltwirtschaft - Die Inflations-Lüge http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/mayers-weltwirtschaft/mayers-weltwirtschaft-die-inflations-luege-15035130.html

.AdPunktum

Seite 9

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Ausgewählte Presseberichte zu Anlagethemen Trügerische Sicherheit - 5 Risiken am US-Aktienmarkt Von Egmond Haidt und Benjamin Feingold http://www.n-tv.de/wirtschaft/5-Risiken-am-US-Aktienmarkt-article19861551.html Geldanlegen für Anfänger, Das allererste Mal von Claudia Aebersold Szalay 29.5.2017, https://www.nzz.ch/finanzen/geldanlegen-fuer-anfaenger-das-allererste-mal-ld.1298121?mktcid=nled&mktcv al=107_2017-5-28 EZB: Das Zeitalter der Falken muss anbrechen! Von Frank Schäffler Do, 25. Mai 2017 Politikwechsel fällig https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/ezb-das-zeitalter-der-falken-muss-anbrechen/ US Pension Crisis Picking Up Full Speed May 25, 2017 by Martin Armstrong https://www.armstrongeconomics.com/world-news/pension-crisis/us-pension-crisis-picking-up-full-speed/ Griechenland-Hilfe, Europas Geldgeber verkaufen Illusionen. Kommentar von Thomas Fuster 23.5.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/griechenland-hilfe-europas-geldgeber-verkaufen-illusionen-ld.1296125?mktcid=nled&mktcv al=105_2017-5-24 Wohnimmobilien: Risiken und nicht nur Nebenwirkungen. Von Manfred Gburek Di, 23. Mai 2017 VON DER IMMOBILIEN- ZUR FINANZBLASE https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/gbureks-geldwoche/risiken-und-nicht-nur-nebenwirkungen/ Wer führt die Europäische Zentralbank nach Draghi?, Berlin sagt: «Weidmannsheil!» Kommentar von Christoph Eisenring, Berlin 22.5.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/wer-fuehrt-die-europaeische-zentralbank-nach-draghi-berlin-sagt-weidmannsheil-ld.1295805 ?mktcid=nled&mktcval=105_2017-5-23 Die Banken Europas kämpfen noch mit vielen Problemen, Verführerische Ruhe von Claudia Aebersold Szalay 23.5.2017, https://www.nzz.ch/finanzen/die-banken-europas-kaempfen-noch-mit-vielen-problemen-verfuehrerische-ruhe-ld.1295939? mktcid=nled&mktcval=105_2017-5-23 Spaniens Finanzsektor, Bad Bank mit tiefroten Zahlen. Von Ute Müller, Madrid 16.5.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/spaniens-finanzsektor-bad-bank-mit-tiefroten-zahlen-ld.1293915?mktcid=nled&mktcv al=105_2017-5-17 Gutachten EU stellt fest: Statistiken aus Athen mangelhaft 17.05.2017, von Werner Mussler, Brüssel http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/griechenland/griechenland-krise-eu-kritisiert-statistikbehoerde-elstat-15018835.html The Coming Central Bank Crisis Posted May 15, 2017 by Martin Armstrong https://www.armstrongeconomics.com/world-news/banking-crisis/the-coming-central-bank-crisis/ Schwachpunkte nicht zu übersehen - In der nächsten Krise ist der Dow fällig Von Egmond Haidt und Benjamin Feingold http://www.n-tv.de/wirtschaft/In-der-naechsten-Krise-ist-der-Dow-faellig-article19839168.html IMF Proposed a Capital Levy – Tax on Money in Bank Accounts & Raise Property Taxes May 12, 2017 by Martin Armstrong https://www.armstrongeconomics.com/world-news/taxes/imf-proposed-a-capital-levy-tax-on-money-in-bank-accounts-

.AdPunktum

Seite 10

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Ausgewählte Presseberichte zu Anlagethemen raise-property-taxes/ IWF-Report Asiens Alte bedrohen den Wohlstand der Welt Von Frank Stocker 10.05.2017 https://www.welt.de/wirtschaft/article164391333/Asiens-Alte-bedrohen-den-Wohlstand-der-Welt.html Wall Street-Guru warnt vor einem neuen Tech-Crash Von Holger Zschäpitz 06.05.2017 https://www.welt.de/finanzen/article164141487/Wall-Street-Guru-warnt-vor-einem-neuen-Tech-Crash.html Spanischer Ökonom rechnet vor -Von wegen Sparkurs: Griechenland verdient mit seinen Schulden sogar Geld Sonntag, 07.05.2017, http://www.focus.de/finanzen/news/die-griechen-und-der-taschenspielertrick-von-wegen-sparkurs-griechenlandverdient-mit-seinen-schulden-sogar-geld_id_7093563.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_ campaign=facebook-focus-online-wissen&fbc=facebook-focus-online-wissen&ts=201705081038 Bundesbank Neuer Rekordwert im Target-System 05.05.2017, von Philip Plickert http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/bundesbank-neuer-rekordwert-im-target-system-15001698.html Zäsur in US-Finanzgeschichte - Puerto Rico meldet Insolvenz an Von Hannes Vogel http://www.n-tv.de/wirtschaft/Puerto-Rico-meldet-Insolvenz-an-article19823093.html HNA-Gruppe beteiligt sich an der Deutschen Bank, Intransparentes Flickwerk Kommentar von Norbert Hellmann 3.5.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/hna-gruppe-beteiligt-sich-an-der-deutschen-bank-intransparentes-flickwerk-ld.1290238?mkt cid=nled&mktcval=105_2017-5-4 Parallelen zur Immobilienkrise - Amerikas neues Schreckenswort heißt „Peak Auto“ Von Daniel Eckert, Holger Zschäpitz | Stand: 02.05.2017 https://www.welt.de/finanzen/article164191010/Amerikas-neues-Schreckenswort-heisst-Peak-Auto.html Is There Really More Oil in The Golan Heights than in Saudi Arabia? Who’s Genie Energy? Posted May 3, 2017 by Martin Armstrong https://www.armstrongeconomics.com/international-news/middle_east/is-there-really-more-oil-in-the-golan-heights-thanis-saudi-arabia/ Radikale Ideen - Darum rüttelt die Bundesbank jetzt an unserem Geldsystem Von Anja Ettel, Holger Zschäpitz 29.04.2017 https://www.welt.de/finanzen/article164119567/Darum-ruettelt-die-Bundesbank-jetzt-an-unserem-Geldsystem.html Italy Is Europe’s Next Big Problem May 2, 2017 By Ferdinando Giugliano https://www.bloomberg.com/view/articles/2017-05-02/italy-is-europe-s-next-big-problem?cmpid=BBD050217_MKT&utm_ campaign=markets&utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=170502 Korruption im Reich der Mitte, Chinas Finanzwelt zittert von Matthias Müller, Peking 2.5.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/korruption-im-reich-der-mitte-chinas-finanzwelt-zittert-ld.1289691?mktcid=nled&mktcv al=105_2017-5-2 Steuerschulden auf Rekordstand - Deutscher Top-Ökonom warnt: „Wir werden für Griechen ewig zahlen müssen“ Donnerstag, 27.04.2017, http://www.focus.de/finanzen/news/steuerschulden-auf-rekordstand-deutscher-top-oekonom-wir-werden-fuer-griechen-

.AdPunktum

Seite 11

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Ausgewählte Presseberichte zu Anlagethemen ewig-zahlen_id_7038769.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-onlinefinanzen&fbc=facebook-focus-online-finanzen&ts=201704271100 EZB: Die fetten Fische aus Frankfurt Von Frank Schäffler Do, 27. April 2017 Geld aus dem Nichts https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/schaefflers-freisinn/ezb-die-fetten-fische-aus-frankfurt/ Italiens Regierung scheut Reformen und Schuldenabbau, Auf einem schmalen Grat. Von Andrea Spalinger, Rom 20.4.2017, https://www.nzz.ch/wirtschaft/italiens-regierung-scheut-reformen-und-schuldenabbau-auf-einem-schmalen-grat-ld.128777 7?mktcid=nled&mktcval=105_2017-4-20 Zinstief bedroht Geldhäuser - Bundesbank sorgt sich um jede zweite Bank http://www.n-tv.de/wirtschaft/Bundesbank-sorgt-sich-um-jede-zweite-Bank-article19798926.html Europäische Währungsunion, Die Kosten werden untragbar Kai A. Konrad 18.4.2017, https://www.nzz.ch/meinung/europaeischen-waehrungsunion-die-kosten-werden-untragbar-ld.1085631?mktcid=nled&mktc val=106_2017-4-18 Hohe Dividendenausschüttung, Süsse Selbsttäuschung Claudia Aebersold Szalay 16.4.2017, https://www.nzz.ch/finanzen/hohe-dividendenausschuettung-suesse-selbsttaeuschung-ld.1085871?mktcid=nled&mktcv al=105_2017-4-18 Cashless, Eine Welt ohne Geldnoten von Andreas Uhlig 17.4.2017, https://www.nzz.ch/finanzen/cashless-eine-welt-ohne-geldnoten-ld.1287296?mktcid=nled&mktcval=105_2017-4-18 Deutschland: Weltspitze beim Steuernzahlen! Von Stephan Paetow Mi, 12. April 2017 Immer weiter https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/the-irony-man/deutschland-weltspitze-beim-steuernzahlen/ Steuern und Abgaben - Deutschland ist Zahl-Vizeweltmeister Von David Böcking Dienstag, 11.04.2017 http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/steuern-deutschland-ist-vizemeister-bei-der-abgabenlast-a-1142772.html How to Protect Your Trades In a New Era of Central Bank Hawks https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-07-05/central-banks-hawkish-tilt-spurs-these-tradetips?cmpid=BBD070617_MKT&utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_term=170706&utm_campaign=markets Two Decades After Crisis, These Three Asia Markets Are Still Down By Colin Simpson 5. Juli 2017, https://www.bloomberg.com/news/articles/2017-07-04/two-decades-after-crisis-these-3-asia-markets-are-still-down

.AdPunktum

Seite 12

Executive Summary für Nachrichten aus Politik und Wirtschaft IM Hinblick auf ihre Auswirkungen auf die Geldanlage

Weltbörsen - laufendes Jahr - 1 Jahreszeitraum Indices  (Aktien) Jeweils  in  Landeswährung MERVAL KOSPI  100 Nikkei  225 IBEX  35 DAX CAC  40 Dow  Jones BSE  Sensex SMI S&P/ASX  200 SET  50 SSE  Composite  Index IPC S&P/TSX  Composite  Index RTS

Land

Kurs  30.06.2017

Kurs  Ende  2016

Kurs  30.06.2016

Argentinien Südkorea Japan Spanien Deutschland Frankreich USA Indien Schweiz Australien Thailand China Mexiko Kanada Russland

                           21  912,63                                2     368,36                            20  033,43                            10  444,50                            12  325,12                                5     120,68                            21  349,63                            30  921,61                                8     906,89                                5     721,50                                        994,35                                3     192,42                            49  857,49                            15  182,19                                1     000,96

                           16  917,86                                1     960,74                            19  114,37                                9     352,10                            11  481,06                                4     862,31                            19  762,60                            26  626,46                                8     219,87                                5     665,80                                        964,84                                3     103,63                            45  642,90                            15  287,59                                1     152,33

                           14  683,49                                1     815,74                            15  575,92                                8     163,30                                9     680,09                                4     237,48                            17  929,99                            26  999,72                                8     020,15                                5     233,40                                        910,56                                2     929,60                            45  966,49                            14  064,54                                        930,77

Veränderung  in  % lfd.  Jahr 1  Jahr                        29,52                          49,23                          20,79                          30,43                              4,81                          28,62                          11,68                          27,94                              7,35                          27,32                              5,31                          20,84                              8,03                          19,07                          16,13                          14,53                              8,36                          11,06                              0,98                              9,33                              3,06                              9,20                              2,86                              8,97                              9,23                              8,46                            (0,69)                            7,95                        (13,14)                            7,54  

Indices  (Rohstoffe) Kurse  in  USD Bloomberg  Commodity  Index Bloomberg  Agriculture  Subindex

Kurs  30.06.2017

Kurs  Ende  2016

Kurs  30.06.2016

Veränderung  in  % lfd.  Jahr 1  Jahr                                  82,6000                                    87,5144                                    88,8423                            (5,62)                          (7,03)                                  51,9121                                    53,9180                                    60,0379                            (3,72)                      (13,53)

Rohstoffe Kurse  in  USD Kupfer  (Bloomberg) Weizen  (Bloomberg) Gold Öl  (Crude,  WTI) Silber

Kurs  30.06.2017

Kurs  Ende  2016

Kurs  30.06.2016

                                       265,61                                        8,2971                                1     241,68                                            44,87                                            16,63

                                       249,27                                        7,0411                                1     151,43                                            53,65                                            15,92

                                       220,55                                        8,4226                                1     322,28                                            49,09                                            18,71

Kurs  30.06.2017

Kurs  Ende  2016

Kurs  30.06.2016

                                       0,9117                                        0,8751                                        1,1392                                        0,1290                                        0,0077

                                       0,9300                                        0,9500                                        1,1700                                        0,1370                                        0,0081

                                       0,9200                                        0,9000                                        1,1900                                        0,1357                                        0,0087

Währungen Wert  der  Fremdwährung  in  Euro CHF/EUR USD/EUR GBP/EUR CNY/EUR JPY/EUR

Veränderung  in  % lfd.  Jahr 1  Jahr                            6,56                          20,43                          17,84                            (1,49)                            7,84                            (6,10)                      (16,37)                          (8,60)                            4,46                        (11,12)

Veränderung  in  % lfd.  Jahr 1  Jahr                          (1,97)                          (0,90)                          (7,88)                          (2,77)                          (2,63)                          (4,27)                          (5,84)                          (4,94)                          (4,94)                      (11,49)

.AdPunktum Herausgeber : Polus Verlag GmbH Bockenheimer Landstrasse 101 D-60325 Frankfurt www.polus-verlag.de [email protected]