Aktuell · Aktuell · Aktuell - Hausach

Aktuell · Aktuell · Aktuell - Hausach

Aktuell · Aktuell · Aktuell E 63609 Amtliches Nachrichtenblatt 14. Jahrgang DONNERSTAG, 7. Juli 2016 Herausgeber: Stadtverwaltung Hausach Stadtverw...

8MB Sizes 0 Downloads 49 Views

Aktuell · Aktuell · Aktuell E 63609

Amtliches Nachrichtenblatt 14. Jahrgang

DONNERSTAG, 7. Juli 2016

Herausgeber: Stadtverwaltung Hausach Stadtverwaltung Hornberg · Gemeindeverwaltung Gutach Verantwortlich für den amtlichen Teil sind die Bürgermeister, für den nichtamtlichen und Anzeigenteil der Verlag.

KW 27

Erscheint wöchentlich donnerstags. Verlag, Druck und private Anzeigen: ANB Reiff-Verlagsgesellschaft & Cie GmbH, Marlener Str. 9, 77656 Offenburg, Telefon: 07 81/5 04-14 55, Fax: 07 81/5 04-14 69, E-Mail: [email protected]

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Apotheken-Bereitschaftsdienst Er erfolgt im täglichen Wechsel ab 8.30 Uhr Fr. 08.07. Apotheke Iff Hausach Tel.: 07831 - 2 71 Eisenbahnstr. 68, 77756 Hausach Sa. 09.07. Bären-Apotheke Biberach Tel.: 07835 - 81 58 Mitteldorfstr. 8, 77781 Biberach So. 10.07. Burg-Apotheke Hausach Tel.: 07831 - 67 36 Hauptstr. 32, 77756 Hausac Mo. 11.07. Kloster-Apotheke Haslach Tel.: 07832 - 88 89 Klosterstr. 2, 77716 Haslach Di. 12.07. Apotheke am Kurgarten Zell Tel.: 07835 - 32 33 Hauptstr. 169, 77736 Zell a. H. Stadt-Apotheke Hornberg Tel.: 07833 - 77 77 Werderstr. 8, 78132 Hornberg Mi. 13.07. Schloss-Apotheke Wolfach Tel.: 07834 - 62 42 Hauptstr. 10, 77709 Wolfach Do. 14.07. Marien-Apotheke Zell Tel.: 07835 - 2 02 Hauptstr. 57, 77736 Zell a. H.

Ärztlicher Bereitschaftsdienst Der Bereitschaftsdienst ermöglicht der Bevölkerung die ärztliche Behandlung bei akuten Beschwerden außerhalb der Praxiszeiten der niedergelassenen Ärzte. Notfallpraxen am Ortenau Klinikum in Wolfach, Offenburg, Lahr und Achern. Patienten können bei akuten Erkrankungen ohne vorherige Anmeldung während der Öffnungszeiten direkt in die Notfallpraxen kommen. • Wolfach, Oberwolfacher Straße 10, 77709 Wolfach Öffnungszeiten: Samstag, Sonn- und Feiertag von 9 bis 13 Uhr und 17 bis 20 Uhr • Offenburg / Erwachsene, Ebertplatz 12, 77654 Offenburg Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag von 19 bis 22 Uhr Mittwoch und Freitag von 16 bis 22 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 22 Uhr • Offenburg / Kinder , Ebertplatz 12, 77654 Offenburg Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 19 bis 22 Uhr Samstag, Sonn- und Feiertag von 8 bis 8 Uhr Telefonisch ist der Ärztliche Bereitschaftsdienst über die zentrale Rufnummer 116 117 zu erreichen. Die Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuzes vermittelt dann wie bisher an die nächste Notfallpraxis oder an einen der diensthabenden Ärzte. Kinderärztlicher Notfalldienst: 0180 / 6078111 Augenärztlicher Notfalldienst: 0180 / 6078100 Zahnärztlicher Notfalldienst: 01803 / 222 555-11

Soziale Dienste Kommunaler Sozialer Dienst 0 78 34 / 9 88 31 20 Landratsamt Ortenaukreis Seniorenzentrum „Am Schlossberg“ Hausach • Pflegeheim: Langzeitpflege, Kurzzeitpflege 07831/969120 • Ambulanter Pflegedienst 07831/9691222 • Tagespflege 07831/9691222 • Betreutes Wohnen 07835/63980 Pflegeheim Stephanus-Haus, Hornberg 07833/96 00 90 Kurzzeit-/Dauerpflege Johannes Brenz Altenpflege, Luisenstr. 2, 77709 Wolfach www.johannes-brenz.de - Brenzheim Zentrale 07834 8385- 0 - Dauer- und Kurzzeitpflege 07834 8385-16 - Betreutes Wohnen 07835 8385-10 - Essen auf Rädern 07834 8385-24 Oberwolfacherstr. 6, 77709 Wolfach - Ambulante Pflege Johannes Brenz 07834 8385-80 - Ambulante Pflege Mobil 01761 8385-001 - Tagespflege 07834 8385-70 2

Tagespflege im Bürgerhaus Haslach ein Angebot für pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren - zur Entlastung pflegender Angehöriger; Öffnungszeiten: Mo. - Fr., 8 bis 17 Uhr; Tel. 07832/8079 Arbeiterwohlfahrt Mobiler sozialer Dienst, Hilfen im Haushalt, mehrstündige Betreuungen, „Essen auf Rädern“, täglich frisch: in Hornberg, Frau Fix, Mo. – Fr., 9.00 – 12.00 , Do., 14.00 – 16.00 0 78 33 / 2 45 in Hausach, Frau Salzmann 0 78 31 / 63 08 Caritasverband Kinzigtal, Caritasbüro Wolfach, Kirchplatz 2, Tel. 07834/8670316 Caritassozialdienst, allg. Sozialberatung, Schuldnerberatung, Familienpflege Caritashaus Haslach, Sandhaasstr. 4, Tel. 07832/99955-0 Psychologische Beratungsstellen für Eltern, Kinder und Jugendliche und für Ehe-, Familien- und Lebensfragen/Fachstelle Frühe Hilfen; Durchwahl -300. Offene Sprechstunde ohne Voranmeldung: Dienstag 14 – 15 Uhr. Informations-, Anlauf- und Vermittlungsstelle für Pflege und Versorgung im Kinzigtal/Demenzagentur/Hospizgruppen Kinzigtal; -220; Schwangerensberatung; -225 Internet: www.caritas-kinzigtal.de DRK Kreisverband Wolfach, Hausach 0 78 31 / 93 55-0 Pflegedienst (alle Pflegen, hauswirtschaftl. Hilfen), Mobiler Sozialer Dienst, Hausnotruf, Hilfsmittelverleih, Fahrdienste, Beratungsstelle für ältere und behinderte Menschen, Migrationserstberatung, Suchdienst. Diakonisches Werk, Dienststelle Hausach Eichenstraße 24, Tel. 07831/9669-0 Mo-Fr. 09.00 – 12.00 Dienste für seelische Gesundheit Sozialpsychiatrischer Dienst, Betreutes Wohnen für psych. erkrankte Menschen, Psychiatrische Institutsambulanz, Tagesstätte Sozialberatung Beratung für Schwangere und junge Familien Schwangerschaftskonfliktberatung - staatlich anerkannt Rechtliche Betreuungen Jugendmigrationsdienst Kindertagespflege Kinzigtal 07831/9669-12 Sozialstation Kinzig-/Gutachtal, Wolfach 07834/867030 Grund- und Behandlungspflege · Hauswirtschaftliche Versorgung · Rufbereitschaft · Beratung in allen Fragen der Pflege. Außenstelle Hausach, Hauptstr. 28, dienstags 11 - 13 Uhr Organisierte Nachbarschafts- und 0 78 33 / 96 04 55 Altenhilfe Gutach e.V Telefonseelsorge 08001/110111 Dorfhelferinnenstation Gutach Einsatzleitung 0 78 33 / 17 15 Hornberger Tafel Einkaufsmöglichkeit für Bedürftige, Hornberg, Leimattenstr. 15, Öffnungszeiten: Dienstag + Freitag von 15.00 - 17.00 Uhr Ansprechpartner: Henriette Haas 07833/96996 Drobs, Jugend- u. Drogenberatung, Haslach 0 78 32 / 9 67 86 Do. 13 – 17 Uhr Besuchs- und Hospizdienst 0 78 31 / 63 91 Trauerbegleitung Offenburger Frauenhaus Frauen helfen Frauen 07 81 / 3 43 11 Weisser Ring e.V. 0781/9666733 Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Verhütung von Straftaten.

NOTRUFE Rettungsdienst/Notarzt Feuerwehr Polizei Krankentransport

1 1 1 0781 / 1 92

(Nur im Ortsnetz von Offenburg ohne Vorwahl möglich!)

12 12 10 22

Polizeiposten Wolfach 0 78 34/ 83570, Fax 8357-29 Polizeirevier Haslach 0 78 32 / 975920, Fax 97592-29 Krankenhaus Wolfach 0 78 34 / 97 00 Gift-Notruf 07 61 / 19240 Stromstörungsdienst E-Werk Mittelbaden 078 21/ 2 80-0 Gasversorgung 0 18 02 / 76 77 67 Störungsstelle Strom- u. Gasversorgung EGT Energie GmbH Triberg 0 77 22/ 86 10

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gemeinsame Mitteilungen Kirchen Kirchliche Nachrichten der kath. Pfarrgemeinden Gutach, Hausach, Hornberg und Niederwasser Besinnung „Möge jeder Tag dir strahlende, heitere Stunden bringen, die das ganze Jahr bei dir bleiben.“ Aus Irland Freitag, 08.07. – Hl. Kilian u. Gefährten 18.20 Uhr Hausach: Rosenkranzgebet 19.00 Uhr Hausach: hl. Messe f. Hermann u. Pauline u. Matthias u. Anna Klausmann u. verst. Ang./ gest.Jtg. Paula Streit, Geschw. u. Eltern Kollekte „brüderlich teilen“ Samstag, 09.07. 17.00 Uhr Gutach: Tauffeier für Joel Jäckle 18.30 Uhr Gutach: Sonntagvorabendmesse Sonntag, 10.07. - 15 . Sonntag im Jahreskreis - Lesung: Kol 1, 15-20 08.30 Uhr Hausach: Hauptgottesdienst 10.15 Uhr Hornberg: Familiengottesdienst „Ab in die Ferien“ (09.30 Uhr evang. Fernsehgottesdienst im ZDF) Montag, 11.07. – Hl. Benedikt v. Nursia 19.00 Uhr Hausach: Vespergottesdienst 18.30 Uhr Niederwasser: Ewige Anbetung 19.00 Uhr Niederwasser: hl. Messe Dienstag, 12.07. 17.00 Uhr Hausach/Erzpoche: Wortgottesdienst mit der kfd und Kinderkirche „Der rote Faden“ Hornberg: kein Rosenkranzgebet 18.30 Uhr Hornberg: Ewige Anbetung 19.00 Uhr Hornberg: hl. Messe f. Leo Golombek/ Adolf Heß/Hans Hassis Mittwoch, 13.07. 07.45 Uhr Gutach: Schülerwortgottesdienst

Ihr Ansprechpartner für private Anzeigen:

Donnerstag, 14.07. 18.30 Uhr Gutach: Ewige Anbetung 19.00 Uhr Gutach: Hl. Messe Freitag, 15.07. Hausach: kein Rosenkranzgebet 18.30 Uhr Hausach: Ewige Anbetung 19.00 Uhr Hausach: hl. Messe f. Edmund Benz u. verst. Ang./ Konrad Schmider u. RichardSchmider u. Ang./ Theodor Schmider, Maria Rauber u. Ang./ Wilhelmine Winterer u. Markus Buchholz/ Verst. d. Fam. Münzer u. Morath Samstag, 16.07. 14.30 Uhr Hausach: Trauung des Paares Hannah Serve und Moritz Hiller 18.30 Uhr Niederwasser: Sonntagvorabendmesse Hl. Messe f. Anna Hock u. verst. Ang./ Reinhard Lauble u. Irmgard Kufner/ Josef Hummel/ Emil Dorer u. verst. Eltern/ Nikolaus Nagel/ Albert Disch u. verst. Ang. 18.30 Uhr Hausach: Sonntagvorabendmesse in polnisch/ deutscher Sprache Sonntag, 17.07. - 16. Sonntag im Jahreskreis - Lesung: Kol 1, 24-28 08.30 Uhr Hornberg: Hauptgottesdienst 10.15 Uhr Hausach/evang. Kirche: ökum. Gottesdienst anschl. ök. Gemeindefest (09.30 Uhr kath. Fernsehgottesdienst im ZDF) Zusätzliche Mitteilungen: Spiel- u. Spaßgruppe Hausach Eine herzliche Einladung geht wieder an unsere Kinder (1. bis 4. Klasse) der Kindergruppe in Hausach. Unser nächstes Gruppentreffen findet am Mittwoch, 13.07. um 16 Uhr im Pfarrheim statt. Wir freuen uns auf Euch! Dekanats-Wallfahrt 2016 Am Freitag, 15. Juli 2016 laden wir alle Frauen (Mitglieder und Nichtmitglieder) recht herzlich zur Dekanats-Wallfahrt nach Zell a. H. ein. In der Wallfahrtskirche „Maria zu den Ketten“ feiern wir - zusammen mit unserem Pfarrer, Herrn Gerhard Koppelstätter, – um 15.00 Uhr den Gottesdienst unter dem Leitwort „Offene Arme, weites Herz“. Die Kollekte wird für soziale Projekte eingesetzt. Anschließend wird zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Bei netten Begegnungen und

Für gewerbliche Anzeigen und Beilagen:

ANB-Reiff Verlag, Marlener Straße 9, 77656 Offenburg, Frau Bettina Dold Telefon: 07 81 / 5 04-14 55, Telefax: 07 81 / 5 04-14 69, Telefon: 0 78 32 / 97 60 99-16 E-Mail: [email protected] Telefax: 0 78 32 / 97 60 99-19 Anzeigenschluss: Dienstag, 16.00 Uhr E-Mail: [email protected] Zustellprobleme: Herr Richard Geiler (nur Sonderthemen) 08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), [email protected] Telefon: 07 81 / 5 04 14 54 / 01 72 / 6 29 51 44 Aboservice: 08 00 / 5 13 13 13 (kostenlos), [email protected] 3

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

guten Gesprächen wollen wir unsere Gemeinschaft lebendig werden lassen. Hier in Hausach treffen wir uns um 14.30 Uhr beim Katholischen Pfarrheim und bilden Fahrgemeinschaften. Kinderkirche und kfd Hausach - Der rote Faden Die kfd Hausach und die Kinderkirche laden alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern und alle Frauen zu einem Wortgottesdienst in der Natur ein. Wir treffen uns am 12. Juli 2016 um 17.00 Uhr bei der Erzpoche. Rund um die Dorfkirche werden wir gemeinsam singen und beten. Im Mittelpunkt des Wortgottesdienstes steht das Bilderbuch „Der rote Faden“ von Manuela Monari. Anschließend findet noch ein geselliges Beisammensein bei der Erzpoche statt. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Kath. Pfarramt St. Mauritius, Klosterstr. 21, 77756 Hausach Tel.: (Büro) 07831/96699-0 / Fax.: 07831/96699-20, / Tel.: (Pfarrheim) 07831/96699-15 E-Mail: [email protected] - Internet: www.hausach-hornberg.de. - Öffnungszeiten: Dienstag – Freitag: 09.30 – 11 Uhr und 14.30 – 17 Uhr. - Montag geschlossen! Kath. Pfarramt St. Johannes d. T, Reichenbacher Str.9, 78132 Hornberg Tel.: 07833/8400, Fax: 07833/955780 – E-Mail: [email protected] Internet: www.hausach-hornberg.de - Öffnungszeiten des Pfarrbüros: Dienstag, Donnerstag, Freitag 9 -11 Uhr – Montag u. Mittwoch geschlossen!

Sonntag, den 17. Juli 09:30 Uhr Gottesdienst in Haslach 11:00 Uhr Jugendtag 2016 in Stuttgart-Messe Neuapostolische Kirche im Internet: www.nak-wolfach.de www.nak-dornhan.de www.nak-sued.de

Jehovas Zeugen Versammlung Hausach Aktuelles der Woche in der KW 27/2016 Freitag 19.15 Uhr: „Unser Leben und Dienst als Christ“ Besprechung biblischer Themen und fortlaufender Kurs im Vermitteln der biblischen Botschaft. 20.00 Uhr: Bibelkurs mit dem Ziel Glaubensmänner und -frauen aus der Bibel besser kennenzulernen: Thema: „Was können Eltern, die in unserer gefährlichen Zeit Kinder großziehen, von Joseph lernen?" Matthäusevangelium 2: 1-15 Sonntag 09.30 Uhr: 10.15 Uhr:

Neuapostolische Kirche

Biblischer Vortrag Thema: „Was die nahe Zukunft bringt" - Jesaja 65:17-25 Wachtturm-Bibelstudium Thema: „Geht...hin, und macht Jünger aus Menschen aller Nationen!“ - Markusevangelium 28: 19, 20

Diese Zusammenkünfte werden im Königreichssaal in Hausach, Barbarastraße 22, durchgeführt. Interessierte Personen sind herzlich eingeladen. Jehovas Zeugen in Hausach: Jehovas Zeugen im Internet:

07833 - 1895 www.jw.org

Gemeinde HASLACH, Königsberger Straße 3 Sonntag, den 10. Juli 09:30 Uhr Gottesdienst mit Apostel Schnaufer in Schramberg, Am Mühlegraben 4 Dienstag, den 12. Juli 20:00 Uhr Chorprobe in Wolfach

Amtliche Bekanntmachung

Mittwoch, den 13. Juli 20:00 Uhr Gottesdienst in Wolfach Sonntag, den 17. Juli 09:30 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Wolfach 11:00 Uhr Jugendtag 2016 in Stuttgart-Messe Gemeinde WOLFACH, Kreuzbergstraße 1 Sonntag, den 10. Juli 09:30 Uhr Gottesdienst mit Apostel Schnaufer in Schramberg, Am Mühlegraben 4 Dienstag, den 12. Juli 20:00 Uhr Chorprobe mit Haslach Mittwoch, den 13. Juli 20:00 Uhr Gottesdienst mit der Gemeinde Haslach 4

Das Landratsamt informiert: Entschädigung von Unwetterschäden – Verfahrensablauf Das Land Baden-Württemberg beabsichtigt, landwirtschaftlichen Betrieben und Gartenbaubetrieben, die von den Unwetterereignissen im Zeitraum vom 28. Mai bis 10. Juni 2016 betroffen waren, im Rahmen eines Hilfsprogramms einen finanziellen Teilausgleich zu gewähren. Unwetterbedingte Schäden im Sinne des Hilfsprogramms sind Schäden, die durch anhaltende Regenfälle, Starkregen und Überschwemmungen entstanden sind. Schäden durch aufsteigendes Grundwasser (auch Druckwasser) in

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Folge des Hochwassers, sind den Überschwemmungsschäden gleichgestellt. Schäden durch Hagel und Spätfröste etc. sind ausgeschlossen. Im ersten Schritt sind die Schäden anhand des Meldeformulars "Meldung von Unwetterschäden, die zwischen dem 28. Mai und 10. Juni 2016 aufgetreten sind" zu melden. Das Meldeformular ist unter www.landwirtschaft-bw.info oder beim Amt für Landwirtschaft Offenburg 0781 805 7100 zu erhalten. Die Meldeformulare müssen bis zum 31. Juli 2016 beim Amt für Landwirtschaft in Offenburg eingereicht werden. Im zweiten Schritt versendet das Amt für Landwirtschaft die Antragsformulare an die landwirtschaftlichen Betriebe, die ein Meldeformular eingereicht haben. Betriebe ohne Schadensmeldung sind vom Antragsverfahren ausgeschlossen.

Informationsveranstaltung Meisterprüfung Hauswirtschaft 2017 Eine Informationsveranstaltung zur Meisterprüfung in der Hauswirtschaft findet am Freitag, 15. Juli 2016, um 14 Uhr im Landwirtschaftlichen Bildungszentrum Emmendingen-Hochburg statt. Die Referenten stellen Inhalte der Prüfung und des Vorbereitungslehrgangs vor und beantworten Fragen. Anmeldung unter Tel. 07641 451 9110, E- Mail: [email protected]

Bodenaushubanlieferungen mit mehr als 2.000 Kubikmeter künftig nur noch mit Anmeldung Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft des Ortenaukreises teilt mit, dass Anlieferungen von Bodenaushub ab einer Menge von 2.000 Kubikmetern spätestens zehn Tage vor der geplanten Ablagerung auf einer Erdaushubdeponie des Ortenaukreises schriftlich beim Eigenbetrieb Abfallwirtschaft anzumelden sind. Diese Neuerung tritt ab dem 1. Oktober 2016 in Kraft. Für diese Anmeldung stellt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis ein Formular zur Verfügung, mit dessen Hilfe alle notwendigen Angaben, die eine Ablagerung auf einer der Erdaushubdeponien erlauben, abgefragt werden. Nachdem die Unterlagen geprüft wurden, erteilt der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft dem Abfallerzeuger eine Freigabe und informiert die jeweilige Deponie über die bevorstehende Anlieferung. Ohne diese schriftliche Freigabe sind in Zukunft Anlieferungen von mehr als 2.000 Kubikmetern auf den Deponien des Ortenaukreises nicht mehr möglich. Das Antragsformular ist als PDF-Dokument auf der Internetseite der Abfallwirtschaft (www.abfallwirtschaftortenaukreis.de) im Menüpunkt „Formulare & Infothek“ hinterlegt. Ein Link aus der „Newsbox“ der Startseite führt direkt zum Formular. Weitere Auskünfte erteilen die Techniker des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft Ortenaukreis per E-Mail [email protected] oder telefonisch unter 0781 805-1392, -1430 oder -9558.

Amt für Landwirtschaft lädt am 24. Juli zum Seminar „Heilpflanzen für Tiere“ ein Das Amt für Landwirtschaft des Landratsamt Ortenaukreis veranstaltet am 24. Juli 2016 ein ganztägiges Praxisseminar zum Thema „Heilpflanzen für Tiere – Gesunderhaltung von Pferden, Kühen, Schafen, Ziegen“. Die Heil-

praktikerin Andrea Tellmann vermittelt von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr auf dem Fixenbauernhof, In der Steig 6, 77978 Schuttertal-Schweighausen praktisches Heilpflanzenwissen als vorbeugende und begleitende Maßnahmen. Seminarteilnehmer bekommen die Möglichkeit, mit einheimischen Kräutern und Gewürzen vielfältige Rezepturen für die Unterstützung der Verdauungsorgane, der Atemwege sowie zur Euter-, Haut- und Hufpflege zu erstellen. Die Ergebnisse können mit nach Hause genommen werden. Weitere Informationen sind unter www.fixenbauernhofschuttertal.de zu finden. Die Teilnahmegebühr beträgt 132 Euro pro Person einschließlich Skript, Material und Verkostung. Eine verbindliche Anmeldung beim Amt für Landwirtschaft im Landratsamt Ortenaukreis ist bis 15. Juli 2016 unter Tel. 0781 805-7100, Fax 0781 805 7200 oder per E-Mail [email protected] möglich. Die Teilnehmerplätze sind begrenzt.

Ein Hoch auf die Ortenau Thementag zum Weinanbau im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof „Ein Hoch auf die Ortenau“ ist am Sonntag, den 10. Juli, das Tagesmotto im Schwarzwälder FreilichtmuseumVogtsbauernhof in Gutach. In Kooperation mit dem Weinparadies Ortenau stellt das Freilichtmuseum seinen Besuchern von 11 bis 17 Uhr die Weinregion zwischen Schwarzwald und Rhein näher vor. An den Weinständen der Ortenauer Winzer können die Museumsgäste zwischen 11 und 17 Uhr verschiedene Weine der Region probieren. Bei der Heuboden-Akademie „Das Weinparadies Ortenau“ um 11 Uhr präsentiert die Weinerlebnisführerin Doris Kist aus Bühl die Besonderheiten der Weinregion Ortenau und die in diesem Gebiet angebauten Rebsorten. Um 12 Uhr und um 14 Uhr findet ein Konzert des Folklore-Ensembles Primavera statt. Während die Erwachsenen Weine verköstigen, gibt es bei der Offenen Werkstatt für Familien von 11 bis 16 Uhr für die Kinder leckere Probiererle vom Saftladen Nordrach. Verschiedene Vorführungen runden das Programm von 11 bis 17 Uhr ab. Der Künstler Laurent Bessot aus dem Elsass malt mit Wein und Bier und erschafft einzigartige Kunstwerke. Daniel Emig aus Oberkirch zeigt, wie er aus getrocknetem Rebenholz außergewöhnlichen Schmuck fertigt. Der Küfer zeigt das Herstellen von Weinfässern. Außerdem lassen sich der Besenbinder, die Bandweberin, die Bollenhutmacherin und die Schäppelmacherin bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Zwischen 13 Uhr und 15.30 Uhr sind zwei Trachtenträgerinnen in der originalen Bollenhuttracht auf dem Museumsgelände unterwegs.

Donnerstags in der Ortenau – Genuss mit allen Sinnen Der „Donnerstag in der Ortenau“ ist der beliebte EventTag im Kreisgebiet, der in diesem Jahr bereits in die sechste Runde geht! Die vielfältigen Veranstaltungen von März bis Dezember laden dazu ein, die kulinarischen und kulturellen Besonderheiten der Region zu entdecken. Den aktuellen Veranstaltungskalender sowie weitere Informationen gibt es unter www.dort-ortenau.de. 5

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Am 14. Juli finden folgende Veranstaltungen statt: Feierabendtreff rund um den Brunnen beim Klauskirchl Besuchen Sie den Feierabendtreff vorm Klauskirchl mit toller Livemusik, coolen Drinks und kulinarischen Köstlichkeiten. Treffpunkt: 17:30 Uhr Kapellenstr., Achern. Weitere Informationen erhalten Sie unter 07841/ 6421900 oder [email protected] (Fällt bei starkem Regen aus). Kloster Führung mit Klostervesper Nehmen Sie Teil, bei einer historischen Zeitreise hinter die Klostermauern eines ehemaligen Franziskanerklosters, mit rustikalem Vesper im Klosterkeller. Treffpunkt: 18:00 Uhr, Klosterplatz in Seelbach. Die Teilnahme inkl. Vesper kostet 10,- Euro für Erwachsene und 5,-Euro für Kinder (4-15 Jahren). Infos und Anmeldung bis zum 13. Juli unter 07823/ 949452, Gemeinde Seelbach. Bildreportage – R(h)eines Wasser Erfahren Sie mehr über den Chemieprofessor Dr. Andreas Fath, welcher den Rhein mit unglaublichen 1230 km durchschwommen hat. Wie und warum er das gemeistert hat zeigt er in seiner Bildreportage neben einer kulinarischen Überraschung. Treffpunkt: 19:00 Uhr Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Gutach. Die Teilnahme kostet 5,-Euro pro Person. Infos und Anmeldung unter 07831/93560 Vogtsbauernhof. „Fröhlicher Abend“ auf dem Marmoutierplatz Erleben Sie musikalisch Unterhaltung der Jugendkapelle SOLO und der Trachtenkapelle Obersasbach und genießen Sie den Abend bei einem kühlen Bier oder Wein und regionalen Spezialitäten. Es geht los um 19:00 Uhr bei der Grindehalle in Obersasbach. Weitere Informationen unter 07841/ 6666812. 10. Musiksommer in Ettenheim Seien Sie gespannt auf Maurice Steger und sein Ensemble mit Blockflöte, Cembalo, Cello spielen Sie Werke aus der Barockzeit und der Gegenwart. Treffpunkt: 20:00 Uhr, Rathaus, Ettenheim. 18,- Euro für Erwachsene, 12,- Euro für Schüler, unter 14 Jahren frei. Karten erhalten Sie im Vorverkauf im Bürgerbüro unter 07822/432210. Weitere Informationen unter 07822/432220, Stadt Ettenheim. Romeo und Julia Lassen Sie sich mitreißen von einer außergewöhnlichen Darstellung von Shakespeares Werk, unter der Kulisse von Schloss Gaisbach. Beginn: 21:00 Uhr, Gaisbacher Schloss, Oberkirch. Kosten: VVK 12,- Euro, Abendkasse 14,- Euro. Infos und Anmeldung unter 07802/ 82550 Stadt Oberkirch (max. 100 Teilnehmer).

Verschiedenes Entwicklung des Arbeitsmarktes im Juni 2016 7900 Frauen und Männer im Ortenaukreis ohne Arbeit Arbeitslosenquote unverändert bei 3,3 Prozent Offenburg – 7900 Männer und Frauen waren im Ortenaukreis im Juni ohne Arbeit, 61 Personen weniger als im Vormonat aber 164 mehr als im Juni 2015. Die Arbeitslosenquo-te auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen bleibt unverändert zum Vormonat auf 3,3 Prozent. Die Regionaldirektion in Stuttgart gab für Baden-Württemberg eine Arbeitslosen-quote von 3,7 Prozent bekannt. Die Entwicklung der Arbeitslosigkeit verläuft in den beiden Rechtskreisen sehr unterschiedlich: Im Bereich der 6

Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) ist im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Rückgang um 178 (-5,6 Prozent) auf 3011 Arbeitslose zu verzeichnen. Die Zahl der Arbeitslosen im Rechtskreis SGB II (Hartz IV) stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 342 (+7,5 Prozent) auf 4889 Personen. Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB III) „Die günstige Arbeitsmarktsituation in der Ortenau setzt sich fort und davon profitieren junge Menschen, deren Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr um knapp 19 Prozent zurückging. Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass auch Arbeitssuchende, die das 50. Lebensjahr bereits vollendet haben, wieder eine Beschäftigung finden. Die Arbeitslosigkeit dieser Personengruppe reduzierte sich um fast 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr“ sagt Horst Sahrbacher,Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg. Im Juni 2016 waren 1693 Männer und 1318 Frauen arbeitslos. Im Vorjahresvergleich hat sich die Arbeitslosigkeit bei den Männern um 3,3 Prozent (-58) und bei den Frauen um 8,3 Prozent (-120) verringert. Auch die Zahl langzeitarbeitsloser Menschen ist imVergleich zumVorjahr gesunken. Die Zahl arbeitsloser Menschen, die bereits seit mindestens einem Jahr arbeitslos gemeldet sind, ging um 24,7 Prozent (-117) auf 356 Personen zurück. Trotz gutem Arbeitsmarkt hatten Menschen mit Behinderung in den letzten Jahren wenig Chancen eine Beschäftigung zu finden. Umso erfreulicher ist es, dass die Arbeitslosigkeit bei den Schwerbehinderten im Vergleich zum Vorjahr um 9,7 Prozent (-29) auf 271 Personen sank. Die Arbeitslosenzahlen (SGB III) aus den Geschäftsstellen Im Juni ist die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Vorjahresmonat am deutlichsten in der Geschäftsstelle Kehl zurückgegangen. Derzeit suchen in Kehl 460 Arbeitslose eine Arbeitsstelle, 12,7 Prozent (-67) weniger als im Vorjahresmonat. Die Hauptagentur Offenburg verzeichnet 869 Menschen ohne Beschäftigung, 6,7 Prozent (-62) weniger als im Juni 2015. In Lahr verringerte sich die Zahl der Arbeitslosen um 3,8 Prozent (-33) auf 832 Personen, im Vergleich zum Vorjahresmonat meldet die Geschäftsstelle Hausach einen Rückgang auf 257 arbeitslose Frauen und Männer, 9,8 Prozent weniger (-28). In der Geschäftsstelle Oberkirch ging die Zahl der Arbeitslosen um 2,5 Prozent (-6) auf 234 zurück, in der Geschäftsstelle Achern war im Vergleich zum Vorjahr ein leichter Anstieg von 5,3 Prozent (+18) auf 359 zu verzeichnen. Dynamik am Arbeitsmarkt (SGB III) Der Arbeitsmarkt in der Ortenau ist weiterhin von einer hohen Dynamik geprägt. Bei der Arbeitsagentur Offenburg und ihren Geschäftsstellen haben sich im Juni 1102 Personen arbeitslos gemeldet. Im gleichen Zeitraum konnten 1150 Männer und Frauen ihre Arbeitslosigkeit beenden. Stellensituation (SGB III) Die Nachfrage von Betrieben nach Arbeitskräften ist im Juni 2016 verhaltener als im Vorjahr. Das ArbeitgeberService-Team der Arbeitsagentur konnten im vergangen Monat 750 neue Stellenangebote hinzu gewinnen, das waren 193 (-20,5 Prozent) weniger als im Vorjahresmonat. Derzeit sind 3198 Arbeitsstellen in der Ortenau zu besetzen. Was bedeutet das konkret für die Ortenau? Beste Möglichkeiten für eine Beschäftigung gibt es für Fachkräfte in den Branchen Metall, Lager, Logistik, Verkauf, Pflege, Bau und im Hotel- und Gaststättengewerbe.

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Eine Auswahl der im Juni neu akquirierten Stellen (w/m): Offenburg: 7 Fachkräfte Dialogmarketing, 7 Hilfskräfte Gastronomie – Küche, 5 Zahnmedizinische Fachangestellte, 4 Hilfskräfte – Altenpflege, 3 IT-Spezialisten Systemadministration Lahr: 25 Lagerhelfer, 11 Helfer Metallbearbeitung, 7 Sozialpädagogen/Sozialarbeiter, 7 Verkäufer/innen, 7 Berufskraftfahrer/innen, 6 Restaurantfachleute Hausach: 6 Berufskraftfahrer/innen, 5 Fachkräfte spanende Metallbearbeitung, 3 Fachkräfte Mechatronik Achern/Oberkirch: 4 Hilfskräfte Gastronomie – Küche, 4 Erzieher/Erzieherinnen, 3 Köche/innen Kehl: 10 Lagerfacharbeiter/innen, 6 Verkäufer/innen, 6 Fachkräfte Vertrieb, 3 Erzieher/innen, 3 Berufskraftfahrer/ innen Ausbildungsmarkt Auf dem Ausbildungsmarkt setzte sich der Trend zum Bewerbermarkt weiter fort. Die Bewerberzahl ging zurück – während das Angebot der Ausbildungsstellen stieg. Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im Oktober 2015 suchten im Ortenaukreis 2744 Bewerber eine Ausbildungsstelle, das waren 3 Prozent (-84) weniger als im Vorjahreszeit-raum. Zugleich meldeten Betriebe 3373 Berufsausbildungsstellen, 7,5 Prozent (+ 236) mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Derzeit suchen noch 730 junge Menschen nach einem Ausbildungsplatz. Ihnen stehen 1582 offene Lehrstellen gegenüber.

INFOBEST Kehl/Strasbourg Sprechtag der französischen Arbeitsverwaltung Pôle Emploi bei der INFOBEST Kehl/Strasbourg Die INFOBEST Kehl/Strasbourg bietet einmal monatlich einen Sprechtag mit einem zweisprachigen Berater des Pôle Emploi Elsass an. Im Falle von Arbeitsplatzverlust oder bei drohender Arbeitslosigkeit berät der Experte von Pôle Emploi in individuellen Gesprächen nicht nur zu leistungsrechtlichen Fragen oder zu der Frage, ob ein Arbeitslosengeldanspruch in Frankreich besteht, sondern auch zur grenzüberschreitender Mobilität während der Arbeitslosigkeit. Der nächste Sprechtag findet am Dienstag den 19.07.2016 von 9.00 bis 12.00 Uhr bei der INFOBEST Kehl/Strasbourg statt. Terminvereinbarungen bei der INFOBEST Kehl/ Strasbourg sind telefonisch, per E-Mail oder vor Ort unbedingt erforderlich. INFOBEST Kehl/Strasbourg Rehfusplatz 11 D-77694 Kehl Tel. D : 0 7851 94 79 0 Tel. F : 03 88 76 68 98 E-Mail: [email protected]

Lust auf Bodensee

Termin: 23. Juli 2016 Eine Erlebnistour mit dem Schwarzwald-Guide Brigitte Sum-Herrmann ✯ Fahrt mit der Schwarzwaldbahn ✯ Begrüßungssekt mit Brezel ✯ Stadtführung durch die historische Altstadt von Konstanz ✯ 1-stündige Rundfahrt auf dem Bodensee ✯ Treffpunkt: 9 Uhr am Bahnhof Hausach ✯ Rückfahrt: 17:38 Uhr ✯ Preis: 39,00 € p. Person Anmeldung möglich bis 18. Juli 2016 bei Brigitte Sum-Herrmann (Tel. 07831-7282) Geplante Termine:06.08., 20.08. und 27.08.2016 Auf Anfrage sind weitere Termine möglich.

Neues Chorprojekt für Kinder und Jugendliche startet am Mittwoch, 13. Juli 2016 Bereits zum achten Mal lädt der Cäcilienchor St. Gebhard Niederwasser Kinder und Jugendliche der Kirchengemeinde und Raumschaft zu einem Chorprojekt ein. Im Mittelpunkt stehen neue geistliche Lieder. Kinder und Jugendliche, die gerne singen, es ausprobieren oder Chorerfahrung sammeln möchten, sind herzlich zur ersten Probe am Mittwoch, 13. Juli 2016 eingeladen. Die Probenzeit für Kinder von 5 – 10 Jahren ist von 17.30 Uhr – 18.15 Uhr, für ältere Kinder und Jugendliche von 18.15 Uhr – 19.00 Uhr. Die Proben sind im Gemeindesaal in Niederwasser unter der Leitung von Dorothea Eberhardt. Die weiteren Termine sind jeweils mittwochs am 20. und 27. Juli sowie am 14., 21. und 28. September 2016. Zum Abschluss werden die Kinder und Jugendlichen den Vorabendgottesdienst zum Erntedankfest in Niederwasser am Samstag, 01. Oktober um 18.30 Uhr mitgestalten. WeitereInfosgibtesbeiDorotheaEberhardt,:07422/241519. Gerne kann ein Fahrdienst eingerichtet werden, dafür bitte melden bei Irma Kern,: 07833/959596. Herzliche Einladung zum Mitsingen

Schwarzwaldverein Wolfach Hüttendienstplan Hohenlochenhütte KW 27 09.07.2016 Marianne und Katharina Hacker 10.07.2016 Familie Seck und Familie Fritsch 7

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Wir laden alle Bürger und Interessierte aus Wolfach und Umgebung zu den Vorträgen im Rahmen unserer Sommeruni ein. Wir möchten die Stärken der Region, zukunftsweisende Konzepte und Entwürfe mit Ihnen diskutieren. Bei der Sommeruni in Wolfach-Kirnbach werden sich 26 Studierende der Architektur, Landschafts- und Stadtplanung, sowie der Landschaftswissenschaften, der Kulturarbeit und des Transformationsdesigns, 10 Tage lang vor Ort mit dem Kirnbachtal beschäftigen und Vorschläge für die weitere Entwicklung des Ortes erarbeiten. Es kooperieren fortgeschrittene Studierende unterschiedlicher Hochschulen des deutschsprachigen Raumes in interdisziplinären Gruppen. Damit wird die Tradition der erfolgreichen Sommerunis UPDATE SCHWARZWALD 2012 und UPDATE ALB 2014 fortgeführt.

Veranstalter : Prof. Kerstin Gothe, Fachgebiet Regionalplanung und Bauen im Ländlichen Raum am KIT Prof. Antje Stokman, Institut für Landschaftsplanung und Ökologie an der Universität Stuttgart Prof. Dr. Hansjörg Küster, Institut für Geobotanik, LUH, Hannover Prof. Dr. Hermann Voesgen, Lehrgebiet Kultur- und Projektarbeit an der FH Potsdam Hardy Happle, Architekt und Denkmalpfleger, Kirnbach Dr. Henrik Schultz, Landschaftsarchitekt, Frankfurt Dieses Projekt wird unterstützt durch die Lucius und Annemarie Burckhardt Stiftung, sowie die Bowmore Foundation, die Stadt Wolfach, die Leader-Aktionsgruppe und den Ortenaukreis.

Weitere Informationen: https://www.facebook.com/UpdateWolfach http://rbl.iesl.kit.edu/sommeruniversitaeten.php

SOMMERUNI 2016

UPDATE WOLFACH RAHMENPROGRAMM DER SOMMERUNI IN WOLFACH-KIRNBACH 21 – 30.7.2016

21 – 30.7.2016 IN WOLFACHKIRNBACH

Alle Vorträge finden in der Festhalle in Kirnbach statt. Talstraße 108, 77709 Wolfach-Kirnbach 22.07., 20.00 Uhr Warum ist Landschaft schön? Die Spaziergangswissenschaft von Lucius Burckhardt Markus Ritter und Martin Schmitz im Gespräch mit Henrik Schultz Markus Ritter, Ökologe, befasst sich mit der Aufarbeitung des Nachlasses von Lucius und Annemarie Burckhardt. Martin Schmitz, Verleger und Professor für Theorie und Praxis der Gestaltung an der Kunsthochschule Kassel.

23.07., 20.00 Uhr Ortsbilder pflegen: Räume und Zwischenräume, Nah und Fern Konstanze Sylva Domhardt im Gespräch mit Antje Stokman und Kerstin Gothe

Dr. Konstanze Sylva Domhardt, Ortsbildpflegerin im Kanton Basel-Landschaft, Mitarbeiterin am Institut für Geschichte und Theorie der Architektur (gta) der ETH Zürich und Dozentin für Denkmalpflege an der Universität Zürich.

27.07., 20.00 Uhr Kulturlandschaften als Geschichtsbuch Häuser und Landschaften im Dialog Werner Konold und Eberhard Feussner im Gespräch mit Hardy Happle

25.07., 20.00 Uhr Die öffentliche Probe Armin Wieser über Geschichte und Zukunft einer neuen Institution im ländlichen Raum

Prof. Dr. Werner Konold, Kulturlandschaftsforscher, emeritierter Professor für Landespflege, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Karl-Eberhard Feussner, Kunsthistoriker und Leiter der Denkmalakademie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und ‘Netzwerk Ländlicher Raum’

Herbordt/Mohren inszenieren eine neue Form der Kulturinstitution im ländlichen Raum. Immer gleichzeitig Archiv, Akademie, Gästehaus, Theater und Museum. Eingerichtet z.B. in einem leerstehenden Rathaus, vernetzt mit ortsansässigen Vereinen, sowie überregionalen Institutionen und Künstlerinitiativen. Der Vortrag öffnet ihren Arbeitsprozess, präsentiert Rechercheergebnisse, Pläne und Videodokumente.

Initiative Eine Welt / Weltladen Fair aufgetischt im Weltladen-Kochstudio Nach dem erfolgreichen ersten Abend im Weltladen-Kochstudio im Juni laden wir Sie ein zu einem Abend unter dem Motto "Faire Salatvariationen" am Mittwoch, 20. Juli um 19 Uhr. Unsere Mitarbeiterinnen Gunilla Duffner-Rebbe und Sylvia Seger bereiten mit Ihnen zusammen drei Salate (Taboulé aus roter Quinua, Karibischer Reissalat, Italienischer Bohnensalat aus Tatarenbohnen) sowie Kräuterbrötchen aus roter Quinua und erfrischendes Mango-Lassi zu - und natürliches alles mit fair gehandelten Zutaten. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir Sie um Ihre Anmeldung im Weltladen; 07834 1882. Anstelle eines Teilnehmerbeitrags bitten wir um eine Spende. Mit der Veranstaltung wollen wir darauf aufmerksam machen, dass nachhaltige Entwicklung und Ernährung eng miteinander verbunden sind. Denn die Wahl unserer Lebensmittel hat Einfluss auf das Klima oder die Arbeits8

29.07., 18.00 Uhr Öffentliche Vorstellung der Arbeiten und Preisverleihung Die von den Studierenden verschiedener Hochschulen erarbeiteten Konzepte, werden von den Jurymitgliegern vorgestellt und die besten Arbeiten prämiert.

bedingungen in anderen Ländern. Und wir wollen Ihnen zeigen, dass die Produkte des Fairen Handels - ein großer Teil der Lebensmittel ist biologisch angebaut - hochwertig sind und gut schmecken.

Selbsthilfegruppe Multiple Sklerose Mittleres Kinzigtal: Die AMSEL-Kontaktgruppe und der Pflegestützpunkt Ortenaukreis laden herzlich alle Kinzigtäler MS-Betroffenen und Interessierte zum Informationsaustausch nach Haslach ein.

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Das nächste Treffen findet am 11. Juli 2016 um 14.30 Uhr im Mehrgenerationen-haus / Caritashaus Haslach, Sandhaasstr. 4, statt. . Weitere Informationen erhalten Sie beim Pflegestützpunkt Ortenaukreis Sandhaasstr. 4, 77716 Haslach Tel: 07832 99955-220 Mail: [email protected] www.iav-kinzigtal.de www.pflegestuetzpunkt-ortenaukreis.de

Verkauf im Kultur- und Tourismusbüro Hausach, Tel. 07831/7975 Ab sofort können Sie im Kultur- und Tourismusbüro Tickets für alle Veranstaltungen erwerben, die über das Reservix-Buchungssystem erhältlich sind. Backset Schwarzwälder Kirschtorte im praktischen Schwarzwaldkoffer zur Herstellung der echten Schwarzwälder Kirschtorte Setpreis: 17,90 €

Schwarzwald-Rucksack von DEUTER „Zugspitze 25“ Preis: € 74,95 Impressionen aus einem liebenswerten Städtchen im Kinzigtal

Hausach freundlich - sympathisch - offen

Bildband Hausach Preis:

20 €

Mit Fotos von H.-G. Litsche

Tasse mit Hausach-Skyline Preis:

Museum im Herrenhaus Jeden Sonntag von 14‐17 h geöffnet Sammlung zur Industrie und Stadtgeschichte Bergwerksgeschichte und Leben auf dem Land Beeindruckende Exponate Führungen auf Anfrage 07831‐7975

7,50 €

Ortenauer Straußenführer 2016 Preis: 1,50 €

Europa- Park Eintrittskarten Erw.: 44,50 € Ki.: 38,50 €

Burgfestspiele 2016 „Abtei der Verdammten“ 9., 13., 15., 16., 17., 20., 22. und 23.07.2016 Kat. I = 16 €, erm. 14 € Kat. II = 13 €, erm. 11 € Kat. III = 10 €, erm. 8 €

Einladung zum Elternabend der zukünftigen Fünftklässler der Gemeinschaftsschule Schuljahr 2016/17, am Mittwoch 13.07.2016 um 19.30 Uhr in der Aula der Graf-Heinrich-Schule Hausach.

10 Jahre neue Stadthalle Konzert mit „Big Band Surprise“ nummerierte Sitzplätze VVK: 8,-- € Abendkasse: 10,-- €

9

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gästeprogramm für die Woche vom 07. Juli 2016 bis 17. Juli 2016 Fr. 08.07.2016 17 Uhr Seenachtsfest der Stadt- und Feuerwehrkapelle Hausach, Unterhaltsames Abendprogramm in idyllischer Atmosphäre im Stadthallenpark, Eintritt frei Sa. 09.07.2016 20:00 Uhr Mi. 13.07.2016 20:00 Uhr Fr. 15.07.2016 20:00 Uhr Sa. 16.07.2016 20:00 Uhr So. 17.07.2016 20:00 Uhr Burgfestspiele 2016 Abtei derVerdammten, ein Mittelalterkrimi. Die Geschichte spielt in einem Frauenkloster irgendwo in Deutschland. Hier leben die Nonnen nach den Lehren der Hildegard von Bingen. So. 10.07.2016 ab 12:25 Uhr, an 15:00 Uhr So. 17.07.2016 ab 12:25 Uhr, an 15:00 Uhr 37 Tunnel unter Dampf - ,,Eisenbahnfreunde Zollernbahn" Erlebnisfahrten Schwarzwaldbahn Gezogen wird der historische Sonderzug von der vereinseigenen Dampflokomotive 527596. Di. 12.07.2016 14.30 - 19.30 Uhr Blutspende mit dem DRK-Ortsverein Hausach, Stadthalle Mi. 13.07.2016 13.00 Uhr Ausflugsfahrt nach Bad Wildbad mit dem Ökumenischen Altenwerk, Treffpunkt: Buchhandlung Streit Do. 14.07.2016 20:00 Uhr Konzert mit Big Band Surprise, 10 Jahre Stadthalle Hausach. Am 14. Juli 2006 wurde die erweiterte und sanierte Stadthalle der Öffentlichkeit übergeben und eingeweiht. Sa. 16.07.2016 10 Uhr Thai-Deutsches-Fest, Veranstalter ist der Verein Ban Sänsuk, der notleidende Kinder in Thailand unterstützt, Stadthalle Sa. 16.07.2016 13 - 18 Uhr Alles Handgemacht, Ausstellung im Garten Landhaus Hechtsberg Hausach (bei Regen in der Scheune) der Töpfergruppe Hausach - Haslach So. 17.07.2016 10:00 - 17:00 Uhr Ökumenisches Gemeindefest am Kirchplatz der Evang Kirche Hausach, Eichenstr.

10

Aktuell

Donnerstag, 7. Juli 2016

Wir haben für Sie geöffnet Schwarzwälder Trachtenmuseum Haslach: Di – So (auch Feiertage) 10.00 Uhr – 12.30 Uhr + 13.30 Uhr – 17.00 Uhr. Hansjakobmuseum Haslach: Mittwoch 10 – 12.30 Uhr + 15.00 Uhr – 17.00 Uhr, Freitag 15 – 17.00 Uhr, Sonntag 10 – 12.30 Uhr + 15 – 17.00 Uhr. Besucherbergwerk „Segen Gottes“ Täglich außer Montag drei Führungen: 11.00 Uhr, 13.30 Uhr und 15.30 Uhr Haslach- Schnellingen Bergbau-Freilichtmuseum „Erzpoche“ Hausach: Führungen nach Vereinbarung, Tel. 07831/1611 oder 1567 (gegenüber Bahnhof) Sommerzeit: (1.04. – 31.10.) Dienstag - Sonntag von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, Montag geschlossen. Schwarzwald-Modell-Bahn Hausach: N-Bahn-Club Ortenau Hausach: Mittwoch von 17.00 bis 22.00 Uhr. Modell-Bahn-Treff im Gebäude der Schwarzwald-Modell-Bahn Hausach (gegenüber Bahnhof) Museum im Herrenhaus Hausach: Sonntags geöffnet von 14 – 17 Uhr Zunftarchiv der Freien Narrenzunft Hausach: geöffnet jeden 1. Sonntag von 15.00 Uhr – 18.00 Uhr, aktuelle Ausstellung: Mit Leib un Seel e Narr – D‘ Leib-Chronik Heimatmuseum „Molerhhiisli“ Hausach: Breitenbachstr.36, geöffnet von Mai – Oktober jeden 1. Sonntag im Monat von 14.00 Uhr – 17.00 Uhr Heimat- und Kleinbrennermuseum Steinach: von Mai bis Oktober geöffnet: Mai – Oktober: Mittwoch von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr, jeden 1. + 3. Sonntag im Monat von 16.00 Uhr – 18.00 Uhr, Juli/August zusätzlich Freitag von 10.00 Uhr – 12.00 Uhr Museumsspeicher Welschensteinach: Öffnung nach Absprache unter Tel. 07832/1094 oder 2392 Stadtbücherei Haslach: Dienstag von 14.30 - 18 Uhr; Mittwoch von 10 - 12 Uhr, Donnerstag von 14.30 Uhr - 19 Uhr; Freitag von 14.30 - 18 Uhr, Samstag von 10 - 12 Uhr. Feiertag geschlossen! Bibliothek der Generationen (BIG) Montag von 14.30 bis 19.00 Uhr, Dienstag von 09.00 bis 13.30 Uhr, Mittwoch von 09.00 bis 13.30 Uhr, Haslach, Richard- Wagner- Straße 10: Donnerstag von 09.00 bis 13.30 Uhr, Freitag von 09.00 bis 12.00 Uhr, Nur an Schultagen geöffnet! Mediathek Hausach, Klosterplatz 1: Montag von 15 - 19 Uhr; Dienstag von 10 - 12 Uhr; Mittwoch von 15 - 18 Uhr; Donnerstag von 12 - 14 Uhr; Freitag 15 - 18 Uhr, Samstag von 10 – 12 UhrBücherei im Pfarrheim Steinach: Mittwoch von 17.30 bis 19.00 Uhr Gemeindebücherei Mühlenbach: Dienstag von 9 bis 10.30 Uhr und Donnerstag von 18 bis 20 Uhr. Mountainbike Ritzelrocker Fischerbach: Dienstags 16.45 Uhr, Training für Kinder und Jugendliche ab 8 Jahre; dienstags, 18 Uhr drei geführte Mountainbike-Touren eingeteilt in verschiedene Leistungsklassen; sonntags, 9.30 Uhr, an jedem 3. Sonntag im Monat, Treffpunkt am Rathaus, Helmpflicht, Infos unter www.rsv-fischerbach.de Rennrad Ritzelrocker: Donnerstag, 18 Uhr, zwei geführte Rennrad Touren, Sonntag, 9.30 Uhr , an jedem 1. Sonntag im Monat Treffpunkt am Rathaus, Helmpflicht, Infos unter www.rsv-fischerbach.de Radsportverein Haslach: Am Samstag fahren die Mountainbiker Touren in 3 Gruppen. Treffpunkt ist der Klosterplatz um 14.00 Uhr Jeden Mittwoch um 17 Uhr treffen wir uns am Klosterplatz in Haslach um Spaßorientiertes Mountainbiken mit Schüler/innen und Jugendlichen zwischen 9 und 14 Jahren zu veranstalten. Für alle besteht Helmpflicht! Montags 18.00 Uhr 2 – 3 Stunden- Tour. Es besteht Helmpflicht! Nähere Infos unter www.wurzelhopser.de oder 07835/7465 Mountainbike-Gruppe Steinach: Nordic Walking Mühlenbach: Treff (Ski Club Mühlenbach) Von Anfang April – Ende Oktober: jeden Mittwoch um 8.00 Uhr und um 19.00 Uhr; Samstag um 14.30 Uhr . Treffpunkt am Sportplatz.Von Anfang November – Ende März: Jeden Mittwoch um 9.00 Uhr und 14.30 Uhr, Samstag um 14.30 Uhr. Treffpunkt am Sportplatz. Nordic Walking DJK Welschensteinach: Dienstag 9.00 Uhr beim Sportplatz in Welschensteinach für Fortgeschrittene- Andrea Neumaier, Tel. 07832/976714, Lisa Müller, Tel. 07832/67152, Donnerstag 17.00 Uhr beim Sportplatz Welschensteinach zwei Gruppen für Anfänger und Fortgeschrittene – Marina Maier, Tel. 07832/3153 Tennis Mühlenbach: Anmeldung im Rathaus. TC Tennisplätze Haslach: Bei Platzbenutzung anmeldung in der Tourist-Info (Altes Kapuzinerkloster) Montag 18.30 Uhr freies Training für Erwachsene, Samstag 10.00 Uhr freies Training für Kinder. Tennisclub Steinach:: Mittwoch: 18.00 Uhr Breitensporttraining für Tennis- Interessierte von jung bis alt, infos unter www.tcsteinach.de oder unter 07831/6786. Minigolf Hausach: täglich von 10 bis 22 Uhr, kein Ruhetag Minigolf am Waldsee, Haslach: täglich außer Dienstag von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr Fahrradverleih Schmidt-Bikeshop Neue Eisenbahnstr. 6, Haslach: Montag – Freitag 9.00 - 12.15 Uhr und 14.00 - 18.30 Uhr Samstag: 9.00 Uhr - 13.00 Uhr, (Telefon 07832/999444). Kutschfahrten und Reiten Steinach: Infos und Anmeldung: Reiterhof „Trinie“ im Niederbach, Tel. 07832/999087 (AB) oder ab 15.00 Uhr 0173/9021190 Lauf-Treff Steinach: Mittwochs 19 Uhr. Treffpunkt Sportplatz Steinach, Clubhaus. After-Work-Biker Haslach April bis Ende September Jeden Donnerstag geführte Mountainbiketouren in 3 Leistungsstufen + 1 Gruppe „Ladies only“ sowie 1 Rennradgruppe. Treffpunkt jeweils um 18:30 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Fürstenberger Hof. Gäste und Neueinsteiger sind herzlich willkommen. Es besteht Helmpflicht! Beheiztes Freibad Haslach: geöffnet Montag bis Freitag 09.00 – 20.00 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage 08.00 – 20.00 Uhr. Auskünfte unter Tel. 07832/8120 Beheiztes Freibad Hofstetten:

täglich geöffnet von 10.00 Uhr – 20.00 Uhr, bei schlechter Witterung von 10.00 Uhr – 11.00 Uhr und von 18.00 Uhr – 19.00 Uhr

Beheiztes Freibad Steinach:

Täglich geöffnet von 09.00 Uhr–20.00 Uhr, Frühschwimmen Dienstag und Donnerstag ab 7.00Uhr SchlechtwetterÖffnungszeiten bei vorhergesagter Tageshöchsttemperatur unter 18 Grad: 14.00 – 19.00 Uhr Montag – Freitag 07.00 Uhr – 09.00 Uhr Frühschwimmen, geöffnet 09.00 Uhr – 20.00 Uhr, Spätschwimmen 19.30 Uhr – 21.00 Uhr (19.06. – 14.08.) Samstag, Sonn- und Feiertag 08.00 Uhr – 09.00 Uhr Frühschwimmen, geöffnet 09.00 Uhr – 20.00 Uhr, Spätschwimmen siehe Mo – Fr. Kassenschluß: 19.30 Uhr Dienstag (Damen) 08.00 Uhr – 21.00 Uhr, Mittwoch (Herren) 13.00 Uhr – 21.00 Uhr, Donnerstag gemischt 08.00 Uhr – 21.00 Uhr, Freitag gemischt 13.00 Uhr – 21.00 Uhr, Sonntag gemischt 08.00 Uhr – 17.00 Uhr Jeden 1. Donnerstag im Monat. 13.30 Uhr Treffpunkt am Klosterparkplatz. Gäste sind willkommen. Kutschfahrten bei einer Teilnahme von 2 bis 10 Personen, Preis auf Anfrage. Ermäßigung für Gäste mit Gästekarte! Tel. Anmeldung einen Tag zuvor unter Tel. 07831/7127. Täglich geöffnet von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 17.30 Uhr. Vorführungen jeden Freitag von 13.30 bis 14.30 Uhr. Auch für Feriengäste, Info 07832/9798-18, Fax 07832/9798-17 Training in der Eichenbach- Sporthalle :Dienstag 18.00 Uhr – 20.00 Uhr Kinder und Jugendliche Dienstag 20.00 Uhr – 22.00 Uhr Erwachsene mit der Trainerin Elena Lamonos Trial beim MSC Welschensteinach e.V. Fahrradtrial Indoor-Training. Freitags ab 17.00h Mühlsbach 11, 77790 Welschensteinach.Vereinseigene Trialräder vorhanden. Info unter 07832/979168. Burgöffnung jeden 1. Sonntag im Monat von Mai – Oktober ab 13.00 Uhr, stadtgeschichtliche Führung jeweils um 15.00 Uhr am Turmeingang mit Klaus Lehmann.

Badepark Hausach Freibad Sauna mit Ergoline Solarium Naturfreunde Seniorenwanderung Haslach: Fam. Gihr, Einbacherstr. 40 Hausach: Drechslerei Ramsteiner Einbacherstraße 23 Hausach Computerkurse, Haslach: TTC Haslach: MSC Welschensteinach Burg Husen Hausach:

Heimatmuseum „Molerhiisli“ Hausach Breitenbachstr. 36: jeden Sonntag von Mai – Oktober von 14 Uhr – 17 Uhr Schirrmaier Hütte, an Sonn- und Feiertagen ab 10.00 Uhr geöffnet, außer Verschönerungsverein Steinach: an Karfreitag, Ostersonntag, Pfingstsonntag und Allerheiligen. Naturfreundehaus „Laßgrund“ Touristenverein Hausach: Sonn- und Feiertags ab 11.00 Uhr geöffnet . Naturfreundehaus Tel. 07831/82140 Wanderungen, Führungen u. a. benötigen eine Mindestteilnehmerzahl von fünf Personen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

11

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Mitteilungen aus Hausach

12

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Einladung zur Einwohnerversammlung Wir laden alle Einwohnerinnen und Einwohner aus Hausach zur Einwohnerversammlung ein am

Montag, 11. Juli 2016 um 20.00 Uhr in die Stadthalle Hausach Tagesordnung:  Information über den Stand der Planung für das interkommunale Kinzigtalbad und städtische Freibad

Wir würden uns freuen, wenn viele Einwohnerinnen und Einwohner Interesse am kommunalpolitischen Geschehen zeigen und sich bei unserer Einwohnerversammlung in der Stadthalle informieren würden. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Gelegenheit gegeben wird, Fragen zu stellen sowie Vorschläge und Anregungen zu geben. Wir hoffen auf Ihr reges Interesse und freuen uns über Ihren Besuch. Mit freundlichem Gruß Ihr

Manfred Wöhrle Bürgermeister 13

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Wegweiser der Stadtverwaltung Hausach STADT HAUSACH • Hauptstraße 40 • 77756 Hausach Telefonzentrale – 0 78 31 / 79-0 • Telefax 0 78 31 / 79-56 Internet: www.hausach.de • E-Mail: [email protected]

Bürgerbüro

Verwaltung

Montag – Freitag Montag u. Dienstag Donnerstag

8.00–12.30 Uhr 14.00–16.00 Uhr 14.00–18.00 Uhr

Kultur- und Tourismusbüro

Montag–Freitag Dienstag Donnerstag

8.30–12.00 Uhr 14.00–15.30 Uhr 14.00–18.00 Uhr

Montag -Freitag Montag -Freitag Donnerstag

8.30 - 12.00 Uhr 14.00 - 16.30 Uhr 14.00 - 18.00 Uhr

Bürgersprechstunde des Bürgermeisters Donnerstag, 17 bis 18 Uhr, oder nach Vereinbarung.

Bürgermeister E-Mail

Durchw. Zi.-Nr.

Manfred Wöhrle 79-28 [email protected]

Sekretariat u. Geschäftsstelle Gemeinderat Ulrike Tippmann 79-27 E-Mail [email protected] HAUPTAMT Amtsleiterin Viktoria Malek 79-20 [email protected] Sekretariat Tina Moser 79-71 E-Mail [email protected] Sachbearbeitung Kathrin Welle 79-72 E-Mail [email protected] Personalamt Elisabeth Zeller 79-63 E-Mail [email protected] Grundbuchamt, Friedhofwesen, Ordnungsamt Harald Bollweber 79-25 E-Mail [email protected] [email protected] Gemeindevollzugsbeamter Konrad Schmieder 79-22 Trauzimmer Suchtberatung 79-66 Bürgerbüro Leitung, Standesamt, Meldeamt, Ordnungsamt, Rente E-Mail E-Mail E-Mail E-Mail

BÄDER Freibad/Hallenbad MEDIATHEK MUSEUM HALLEN Tannenwaldhalle Stadionhalle Stadthalle VERBANDSKLÄRANLAGE Betriebsleiter Klärwerk-Bereitschaft Kanalaufsicht Kanalaufsicht 14

Fax 79-36 [email protected] Lucia Bochicchio 79-26 [email protected] Melanie Hummel 79-39 [email protected] Beate Strach 79-29 [email protected] Silke Sorychta 79-29 [email protected]

Schanze 3 Am Klosterplatz 1 Hauptstraße 1

2 2 2 2 4 1

3

5 6

Erdgeschoss

Rathaus, Hauptstraße 40:

8 25 22 89 31 14 83/Herrenhaus

Waldstraße 6 96 54 47 Waldstraße 10 15 09 Gustav-Rivinius-Pl. 3 966466 Vorlandstr. 12 Andrè Niederberger Thorsten Gund Mobil

12 31 01 71 / 4 98 20 42 8 32 22 01 71 / 4 78 20 43

Rathaus, Hauptstraße 34: Durchw. Zi.-Nr. Kultur- und Tourismusbüro Fax 79-58 Leitung Hartmut Märtin 79-70 201 E-Mail [email protected] Barbara Henninger 79-75 201 Andrea Moser 79-75 201 E-Mail [email protected] Mathilde Sum 79-34 201 E-Mail [email protected] RECHNUNGSAMT Amtsleiter E-Mail Sekretariat E-Mail Kämmerei E-Mail Steueramt E-Mail Stadtkasse E-Mail E-Mail

Fax 79-57 Werner Gisler 79-21 [email protected] Kirsten Witzke 79-65 [email protected] Boris Groß 79-64 [email protected] Claudia Geeren 79-53 [email protected] Simone Schmider 79-23 [email protected] Waldemar Selevski 79-24 [email protected] Jochen Uhl 79-40 [email protected]

211 213 212 210 215 214 214

STADTBAUAMT Fax 79-55 Amtsleiter Hermann J. Keller 79-61 224 E-Mail [email protected] Sekretariat Kerstin Göhring 79-30 221 E-Mail [email protected] Bautechnik Winfried Klausmann 79-31 223 E-Mail [email protected] Hoch- und Tiefbauabteilung Sekretariat Lydia Armbruster 79-32 222 E-Mail [email protected] Wassermeister Roland Schmider 9666935 0170/5707124 Störungsdienst 0160/95351393 Baubetriebshof/ Stadtgärtnerei Benjamin Schmieder 240 / Fax 966571 E-Mail [email protected] Gutacher Str. 5 SCHULEN Graf Heinrich Schule Hauptstraße 7 9 60 90 Grund-/Gemeinschaftsschule Fax 9 60 92 Schulsozialarbeit, Birgit Lehmann 9 68 84 96 E-Mail: [email protected] Gustav-Rivinius-Platz 4 96 92 00 Kaufmännische Schulen Robert-GerwigHauptstraße 3 9 36 80 Gymnasium Fax 93 68 33 Paritätische Berufsfachschule für Sozial/u. Pflegeberufe Inselstraße 30 9 685-0 Volkshochschule Ortenau, Hausach 9 69 54 86 Andrea Armbruster, E-Mail: [email protected] KOMMUNALE JUGENDARBEIT/JUGENDHAUS Hinterer Bahnhof 31 966306 FEUERWEHR-GERÄTEHAUS, Sattlerstraße 9 18 81/Fax 18 89

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Hausacher Wochenmarkt Samstag, 9. Juli 2016 von 7:00 – 12:00 Uhr, Klosterplatz, Brunnenplatz und in der Pfarrer-Brunner-Straße Es sind vertreten: • Mobile Hähnchenbraterei Norbert Buberle, Schramberg mit Hähnchen, SchweineHaxen, Schweine-Rippchen alles frisch vom Grill, dazu als Beilage Pommes frites und Salate • Andrea Kohmann mit Holzofenbrot, Käse vom Mooshof, Tennenbronn, Dosenwurst (Lyoner, Bierwurst, Schinkenwurst) Rauchlyoner, Schnaps und Kaffeetheke mit frischem Hefezopf (der ultimative Treffpunkt jeden Samstagmorgen) • Rudolf Sauer Aromen der Welt: Röstereikaffee, Italienischer Qualitätswein, Bio Gewürze und Tee´s sowie Kräuter, Salze, Zucker usw. • Melanie Keller am Samstag 09. Juli bin ich nicht auf dem Markt. Ab Samstag den, 16. Juli bin ich wieder für Sie auf dem Markt. • Obere Metzgerei Franz Winterhalter GmbH, Elzach mit Fleisch und Wurstwaren • Ulrike Brucker-Heizmann, Fischerbach mit Eiern aus Bodenhaltung, Eierlikör, Nudeln (eigene Herstellung) aus Hartweizen und großes Dinkelsortiment • Fam. Jilg, Oberharmersbach mit Holzofenbrot, Hausmacher Wurst, Speck, Marmelade, Eier, Butter, Obst nach Jahreszeit, Käse vom Ramsteinerhof, Hausach - zusätzlich jeden Samstag gesonderte Rabattaktion • Franz Armbruster mit frisch gebackenem Holzofenbauern- und Körnerbrot, Hefezopf, Wurstwaren aus eigener Schlachtung, Schwarzwälder Schinken- und Seitenspeck, verschiedene selbst gebrannte Schnäpse • Burgerts Gemüsewägele aus dem Meerrettichdorf Urloffen am Samstag sind wir nicht auf dem Markt, ab Mittwoch 13.07. sind wir wieder für Sie da! • Familie Klausmann: Eier, Obst und Gemüse nach Jahreszeit • Familie Inthirath verkauft leckere Frühlingsrollen, Wan Tan, Samusa, Pataso und gebratene Reisnudeln, dazu eine knackige Bratwurst von den Metzgereien Decker und Riester • K. Härder, Bad Rippoldsau-Schapbach mit verschiedenen Käsesorten • Ali El Kontal, Nufringen mit griechischen Spezialitäten wie verschiedene Oliven, gefüllte Paprika usw. Kommen Sie vorbei und probieren Sie! • Ungerade Woche: Veronika Schmider: Waldhonig, Honigbonbons, Handcreme, Lippenbalsam, Kerzen, Marmelade, Gelees und noch einige Handarbeiten. • Gerade Woche: Manfred Schmider mit verschiedenen Honigsorten, Bonbons, Bienenwachs-Pflegecreme u.s.w.

Neues vom Rathaus Grundbuchamt vor der Schließung Die Arbeiten zur Auflösung des Grundbuchamts sind abgeschlossen. Ratschreiber Harald Bollweber verpackte über mehrere Tage hinweg die Akten rund um das Grundbuch von Hausach und Einbach. Unterstützend begleitet wurde er durch den Eingliederungsmanager des künftigen zentralen Grundbuchamts Achern, Herr Alfred Mußler. Zum Grundbuch gehörten neben Altbeständen, Geschäftsregister und Eigentümerkartei auch Folianten (Grundbuchbände) und die aktuellen Loseblatt-Grundbücher mit den jeweils zugehörigen Grundakten. Die Abholung der Kisten erfolgte zum 04. Juli 2016. Ein Teil davon wurde dem Grundbuchzentralarchiv in Kornwestheim zugeführt, die aktuellen Grundbücher wurden an das Grundbuchamt Achern zur Digitalisierung geliefert. Dieses Verfahren dauert mehrere Monate, sodass, von dringenden Fällen abgesehen, ein Grundbuchauszug nicht so schnell zu bekommen sein wird. Wer jedoch dringend einen Grundbuchauszug benötigt, kann sich an das Grundbuchamt Achern, Rathausplatz 5, 77855 Achern (Tel. 07841/6733-0) wenden.

Grundbuchratschreiber Harald Bollweber und Eingliederungsmanager Alfred Mußler vor den bereits verpackten Loseblatt-Grundbüchern von Hausach

15

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Kinderferienbetreuung

22. August bis 09. September 2016 Die Stadt Hausach bietet in den Sommerferien 2016 eine Kinderferienbetreuung über drei Wochen an. Die Betreuung der Kinder wird durch qualifizierte pädagogische Fachkräfte als Betreuer/innen sichergestellt. Unterstützt werden diese durch Praktikanten/innen. Den Kindern wird wieder ein abwechslungsreiches Programm mit Ausflügen, singen, spielen und basteln, entsprechend ihrem Alter angeboten. Für wen? Die Kinderferienbetreuung wird für Hausacher und Gutacher Kinder aus dem letzten Kindergartenjahr und Schulkindern bis zur 4. Klasse angeboten. Darüber hinaus besteht in diesem Jahr eine Zusammenarbeit mit dem Club 82 aus Haslach, sodass sich auch Kinder mit Behinderung im Rahmen der Inklusion zu unserer Kinderferienbetreuung anmelden können. Sonstige auswärtige Kinder können bei freien Kapazitäten ebenfalls noch aufgenommen werden. Wann? In den Sommerferien in der Zeit vom 22. August – 09. September 2016. Betreut werden die Kinder in der Zeit von 7:30 – 15:00 Uhr (Bringzeit morgens von 7:30 – 8:30 Uhr, Abholzeit um 15:00 Uhr). Die Betreuung kann wochenweise gebucht werden. Betreuungsort und Absicherung? Die Betreuung findet in der Graf-Heinrich-Schule,

Gemeinschaftsschule Hausach-Wolfach, überwiegend im 3. OG des alten Schulgebäudes statt. Eine Barrierefreiheit ist dort nicht gegeben. Darüber hinaus werden je nach Wetterlage Aktivitäten auch im Freien angeboten. Die Kinder sind während der Betreuungszeit über den Badischen Gemeindeunfallversicherungsverband unfallversichert. Kosten? Die Kosten für die Kinderferienbetreuung belaufen sich pro Woche und Kind (Montag bis Freitag) auf 55,00 €, inklusive Mittagessen und Getränke. Eine Sozialermäßigung kann auf Antrag über das Jugendamt erfolgen. Anträge dazu sind im Bürgerbüro erhältlich. Planung? Um die Kinderferienbetreuung planen zu können, ist eine verbindliche schriftliche Anmeldung der Teilnehmer notwendig. Das Anmeldeformular bitten wir ausgefüllt bis spätestens 10. Juni 2016 beim Kultur- und Tourismusbüro, Hauptstr. 34, abzugeben. Anmeldeformulare können auch dort abgeholt werden. Zur Info: Die Gemeinde Gutach führt die Ferienbetreuung für Kinder von der 1. bis 6. Klasse, in der Zeit vom 01. August - 19. August 2016 durch, sodass für sechs Wochen eine verlässliche Betreuungsmöglichkeit gegeben ist. Pro Woche können maximal 20 Kinder teilnehmen. Die Platzvergabe erfolgt nach Anmeldedatum. Weitere Auskünfte können bei der Stadtverwaltung Hausach, Hauptamt, Frau Kathrin Welle, Tel.: 07831/79-72 und bei Fragen zur Anmeldung im Kultur- und Tourismusbüro 07831/79-75 eingeholt werden.

Wir bitten um Beachtung: Anmeldungen für die 3. Woche (KW 36 vom 05.09. – 09.09.2016) können nur noch auf die Warteliste gesetzt werden.

Anmeldung Kinderferienbetreuung in Hausach 2016 Ich melde mein Kind:

Name, Vorname des Kindes

Name, Vorname Erziehungsberechtigte/r

Geburtsdatum

Straße, Hausnummer

verbindlich zur Kinderferienbetreuung für folgende Ferienwoche/n an:

PLZ, Ort

1. Woche: KW 34 22.08. – 26.08.2016 2. Woche: KW 35 29.08. – 02.09.2016

Telefon/Handy

3. Woche: KW 36 05.09. – 09.09.2016 Die Betreuung ist täglich von 07:30 Uhr – 15:00 Uhr (Bringzeit zwischen 07:30 und 08:30 Uhr, Abholzeit um 15:00 Uhr). Kosten pro Kind und Woche 55,00 €. Zahlbar per Überweisung nach Erhalt der Rechnung.

16

!

Unterschrift Erziehungsberechtigte/r Unterschriebene Anmeldung bitte im Kultur- und Unterschriebene Anmeldung bitte bis oder zum 10. Tourismusbüro, Hauptstr. 34 abgeben per Juni 2016 im Kultur – und Tourismusbüro, E-Mail an: [email protected]

Hauptstr. 34, abgeben.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Das Bahnhofsfest in Bildern

150 Jahre Bahnstrecke Offenburg-Hausach

17

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Homepage: mediathek-hausach.de Tel. 07831/8931 Öffnungszeiten: Mo 15 – 19 Uhr Di 10 – 12 Uhr Mi + Fr 15 – 18 Uhr Do 12 – 14 Uhr Sa 10 – 12 Uhr

Tipp der Woche

Tipp der Woche Jenny Linford Tomate Kochen - Braten - Einmachen Thorbecke Verlag

150 Jahre Schwarzwaldbahn – Streckenabschnitt Offenburg – Hausach – 02. Juli 2016 Die Stadt Hausach bedankt sich bei allen, die am letzten Samstag mitgeholfen haben, die Erinnerung an die Eröffnung der Bahnstrecke vor 150 Jahren lebendig zu halten: • bei den Eisenbahnfreunden Zollernbahn e.V. • bei der Deutschen Bahn • bei Wolfgang Isenmann (Bahnhofsmanagement) • bei der Stadt- und Feuerwehrkapelle unter der bewährten Leitung von Stadtmusikdirektor Raphael Janz • bei der Historischen Burgwache • bei den Burgfrauen • bei den Dorfer Erzbrüdern • bei der Alterswehr der Freiwilligen Feuerwehr Hausach • bei der Trachten- und Volkstanzgruppe • bei unseren Freunden aus Arbois • bei allen, die sich „historisch gewandet“ haben • beim Bauhof für die viele Mühe und Arbeit • sowie bei Metzgermeister Jürgen Decker für die Verpflegung. Ein ganz besonderes Dankeschön an Christel Kern und Ihr Team, die mit ihrer „Bar Voyage“ auf wunderbare Weise das Bahnhofsfest bereichert haben. Die obige Auflistung folgt keiner bestimmten Reihenfolge. Sollte jemand vergessen worden sein, geschah das nicht mit Absicht.

A-Z Gewerbekartei auf der Homepage Auf unserer Homepage www.hausach.de sind unter der Rubrik „Wirtschaft / A-Z Gewerbekartei“ alle Gewerbebetriebe aufgeführt, die uns eine Einverständnis-erklärung für die Internet-Veröffentlichung Ihres Gewerbebetriebes erteilt haben.

Was wäre unsere Küche ohne Tomaten? In großer Farb-, Sorten- und Geschmacksvielfalt leuchten sie uns im Garten und auf dem Markt entgegen und schmecken pur, gekocht, gebraten oder eingemacht einfach nur köstlich. Die erfahrene Kochbuchautorin Jenny Linford zeigt in mehr als 75 delikaten internationalen Rezepten, wie vielseitig die Tomate verwendet und kombiniert werden kann. Ob als Haupt- oder Nebendarstellerin, ob in der italienischen, marokkanischen oder indischen Küche – mit ihrer charakteristischen Mischung aus Süße und Säure brilliert die Tomate in den verschiedensten Gerichten. Außerdem bietet das Buch viele Informationen zum Tomatenanbau, zu alten Tomatensorten und zu Tomatenzüchtern.

Im Laufe der Zeit hat sich sicher bei dem ein- oder anderen Betrieb die Anschrift, die Telefonnummer, die E-Mailadresse oder die Tätigkeit verändert. Wir bitten daher alle Gewerbetreibenden, sich Ihre Anzeige auf unserer Homepage durch zu sehen und uns eventuelle Änderungen und Korrekturen per Email an [email protected] mitzuteilen. Ihr Bürgerbüro-Team

Stadthalle Hausach

Wie immer kostenlos zu entleihen in Ihrer mediathek hausach. Und noch ein Tipp: Besuchen Sie uns auf unserer Homepage. Dort erfahren Sie mehr über unseren Online-Katalog (eOPAC). Sie können dort nicht nur in unserer Medienauswahl recherchieren, sondern in Ihrem Leserkonto Medien verlängern, vormerken u.v.m. Medien auf den eigenen PC (und andere Endgeräte) herunterladen können Sie in unserer Onleihe, Anleitung unter www.mediathek-hausach.de. Und: Sehr gerne helfen wir Ihnen auch weiter.

18

Veranstaltungen 2016 08.07.2016 12.07.2016 14.07.2016 16.07.2016 24.07.2016

Seenachtsfest Blutspende „10 Jahre Stadthalle“ Thaifest 40 Jahre Musikschule Offenburg/Ortenau

Donnerstag, 7. Juli 2016

Wir begrüßen unsere neuen Mitarbeiter Frau Christa Uhl und Herrn Frank Schmid

Hausach

Museen in Hausach Öffnungszeiten Molerhiisli:

Erzpoche: Feuerwehrmuseum:

Seit 01.07.1016 ist Frau Christa Uhl aus Zell a. H. als weitere Sachbearbeiterin zur Unterstützung der Kolleginnen und Kollegen im Bauamt tätig. Frau Uhl ist gelernte Bankkauffrau und war 20 Jahre auf ihrem Beruf tätig. Dabei durchlief sie verschiedene Abteilungen und war u. a. auch Geschäftsstellenleiterin.

von Mai - September jeden 1. Sonntag im Monat von 14 – 17 Uhr Sonderführungen nach Vereinbarung, Tel. 07831/7975 Sonderführungen nach Vereinbarung, Tel. 07831/7975 Sonderführungen nach Vereinbarung Tel. 07831/7975

Museum im Herrenhaus: Historisches in unterhaltsamer Form erlebt der Besucher im Obergeschoss des Hausacher Herrenhauses. Gönnen auch Sie sich einen Blick in die heimische Alltagsgeschichte beim Rundgang durch das Museum im Herrenhaus. Das Museum ist jeden Sonntag von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Sonderführungen und Gruppenbesuche sind an anderen Tagen nach Terminabsprache möglich: Hartmut Märtin‚ Tel.-Nr. 07831/7970.

Wir freuen uns, Frau Uhl an ihrem neuen Arbeitsplatz willkommen zu heißen und wünschen ihr einen guten Start sowie eine gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Stadt Hausach.

Aus dem Gemeinderat Niederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Nr. 05/2016 am 20. Juni 2016 Entschuldigt fehlten:

Decker Jürgen Rosemann Karin Dr. Waldenspuhl Thomas

TOP 1 Frageviertelstunde Es ergehen keine Fragen aus der Zuhörerschaft

Ebenfalls seit 01.07.2016 ist Herr Frank Schmid aus Hausach neuer Mitarbeiter im Bauhof. Der gelernte Landmaschinenmechaniker wird neben den vielseitigen Aufgaben im Bauhof unter anderem die Wartung und Reparaturarbeiten an den städtischen Fahrzeugen, Gartengeräten und Baumaschinen übernehmen. Herr Schmid hat aufgrund seiner Tätigkeiten als Maschineneinrichter, Instandhaltungs- und Zerspannungsmechaniker sowie als Baumaschinenmechaniker viel Berufserfahrung gesammelt, die er nun in die Tätigkeit im Bauhof einfließen lassen kann. Vielen Hausachern dürfte Herr Schmid auch durch sein langjähriges ehrenamtliches Wirken in der Freiwilligen Feuerwehr Hausach bekannt sein. Zudem ist er Mitglied in der Baumgilde. Wir freuen uns auch Herrn Schmid an seinem neuen Arbeitsplatz willkommen zu heißen und wünschen ihm einen guten Start sowie eine gute Zusammenarbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Stadt Hausach.

TOP 2 Genehmigung der Niederschrift der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 30. Mai 2016 Die Niederschrift über die 04. öffentliche Gemeinderatsitzung vom 30. Mai 2016 war im Amtlichen Nachrichtenblatt am 16. Juni 2016 bekannt gemacht. Bürgermeister Wöhrle teilt mit, dass es Anregungen gab, das Protokoll zu ergänzen. Diesen Anregungen kann aus seiner Sicht teilweise nachgekommen werden. Er schlägt deshalb für TOP 6 des Protokolls der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 30.05.2016 folgende ergänzende Formulierung vor: Herr Lehmann stellt den bisherigen Planungsstand und die Kosten für die Entwurfsplanung sowie die eingetretene Kostenerhöhung vor. Bei dem Kostenvergleich bezog er sich auf die Kostenplanung aus dem Jahre 2009. Es wurde außerdem um folgende weitere Ergänzung gebeten: Zu den Folgekosten konnte Herr Lehmann noch keine Aussagen machen. Dass eine Bodenuntersuchung neue Auflagen für die Statik mit sich brachte, war nicht vorhersehbar. Dabei versichert er, dass sein Büro, wenn dann der Entwurfsstand feststehe, eine gesicherte Kostenberechnung vorlegen könne.“ 19

Hausach

Hierzu erklärt Bürgermeister Wöhrle, dass die Berechnung der Folgekosten nicht in den Aufgabenbereich des Büros Lehmann falle, sondern ein gesonderter Auftrag an das Büro Kannewischer Management ist. Daher konnte Herr Lehmann hierzu nichts erläutern. Aus dem Gremium wird die Aufnahme des Hinweises bezüglich der Auflagen für die Statik aufgrund der Bodenuntersuchung ebenfalls gewünscht. Außerdem bittet ein Gemeinderat darum, seine Stellungnahme aus der letzten Gemeinderatssitzung, welche er nicht ausdrücklich mit dem Hinweis zur Aufnahme in das Protokoll abgegeben hatte, ebenfalls als Ergänzung in die Niederschrift der letzten Sitzung mit aufzunehmen. Beschluss Die Niederschrift der öffentlichen Gemeinderatssitzung vom 30.05.2016 wird mit den folgenden vorgeschlagenen Ergänzungen zu TOP 6 einstimmig genehmigt: Absatz 15 neu: „Herr Lehmann stellt den bisherigen Planungsstand und die Kosten für die Entwurfsplanung sowie die eingetretene Kostenerhöhung vor. Bei dem Kostenvergleich bezog er sich auf die Kostenplanung aus dem Jahre 2009. U.a. war nicht vorhersehbar, dass eine Bodenuntersuchung neue Auflagen für die Statik mit sich brachte. Er versichert, dass sein Büro, wenn dann der Entwurfsstand feststehe, eine gesicherte Kostenberechnung vorlegen könne.“ Einzufügen nach der Stellungnahme der SPD-Fraktion: „Von einem weiteren Gemeinderatsmitglied wird betont, dass es nun wichtig sei, eine Lösung zu finden, mit der alle möglichst gut leben können. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass die Lösung für Hausach und die beteiligten Kommunen in der Finanzierung machbar und verträglich ist, und dass diese auch von den Zuschussgebern noch mitgetragen wird.“ TOP 3 Stellungnahme zur Gesamtfortschreibung des Regionalplanes südlicher Oberrhein Ohne Kapitel Windenergie; 2. Offenlageentwurf Herr Keller erläutert den Sachverhalt: Der Planungsausschuss des Regionalverbands Südlicher Oberrhein hat in seinen Sitzungen am 12.03.2015, 26.11.2015 und 17.03.2016 die Beschlüsse über die Abwägung der im Rahmen des 2013 erfolgten ersten Anhörungsverfahrens zum Regionalplan eingegangenen Stellungnahmen gefasst. Die Stadt Hausach und die Verwaltungsgemeinschaft Hausach-Gutach wurden mit Schreiben vom 06. April 2016 aufgefordert, ihre Stellungnahmen bis zum 14. Juli 2016 zu dem überarbeiteten 2. Offenlage-Entwurf des Regionalplans Südlicher Oberrhein mitzuteilen. Der Planungszeitraum für den Regionalplan beträgt ca. 15 Jahre Zur Region „südlicher Oberrhein“ gehören der Stadtkreis Freiburg, die Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen sowie der Ortenaukreis mit insgesamt 126 Städten und Gemeinden. Sie umfasst eine Fläche von 4.062 km² 2 Oberzentren 10 Mittelzentren 14 Unterzentren 16 Kleinzentren 84 Gemeinden mit Eigenentwicklung Die Stadt Hausach bildet mit Haslach und Wolfach das einzige Dreier-Mittelzentrum in Baden-Württemberg. 20

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gewerbeansiedlungen Bisher sind im Mittelzentrum Haslach-Hausach-Wolfach 30 ha im Interkom ausgewiesen gewesen. Hausach 12 ha davon

Neumatten Hasenfeld I Hasenfeld II

Gutach 4 ha Wolfach 4,3 ha Steinach 10 ha

In der Aspen Lindenbauer Bildstöckle

5,6 ha 2,9 ha 3,5 ha

Der Regionalplan weist in Zukunft den Mittelzentrumsgemeinden jeweils 10 ha Gewerbeentwicklungsflächen zu. Den umliegenden Gemeinden Gutach, Hornberg, Oberwolfach, Fischerbach, Mühlenbach, Hofstetten, Steinach wird im Zuge der Eigenentwicklung eine Gewerbeentwicklung von ca. 3 - 5 Hektar zugesprochen. Dies sind Entwicklungszahlen und keine zementierte Vorgaben sondern sollen sich auch an den jeweiligen Entwicklungen der Gemeinden anpassen. Siedlungsentwicklung Der Stadt Hausach wird als Teilmittelzentrum im Regionalplan eine verstärkte Siedlungstätigkeit für die Funktion Wohnen zugesprochen Regionalplanausweisung 4,9 ha Die Gemeinde Gutach ist als Gemeinde mit Eigenentwicklung für die Funktion Wohnen eingestuft Regionalplanausweisung 1,6 ha Grünzäsur Auf Gemarkung Gutach sind zwei regionale Grünzüge ausgewiesen. Hier kann keine Besiedelung stattfinden. Rohstoffe Für den Steinbruch sind Entwicklungsmöglichkeiten Richtung Süden im Plan für die nächsten 20 Jahre planerisch zugewiesen, mit einer Option auf weitere 20 Jahre. Weiterhin sind in den weiteren Entwicklungsräumen für Rohstoffe keine weitere Nutzungen zulässig um dem Steinbruch auch in den folgenden Regionalplänen Entwicklungs-bzw. Erweiterungsmöglichkeiten zu sichern. Eine Stellungnahme zur 2. Offenlage ist nur erforderlich wenn gegenüber dem 1. Offenlage-Entwurf Änderungen eintreten bzw. gewünscht werden. Die Stellungnahme der Stadt Hausach zur 1. Offenlage beinhaltete folgende Anregungen: 1. Zu den Ausweisungen von Wohnbauflächen: Der flächenmäßigen Zuweisung von Entwicklungsflächen durch die Regionalplanung für die Stadt Hausach kann zum jetzigen Zeitpunkt zugestimmt werden. Sollte sich die Stadt Hausach entgegen den zugrunde gelegten Prognosen stärker entwickeln als bisher dargestellt, ist es erforderlich die Zuweisung der Wohnbauflächen der Bevölkerungsentwicklung bzw. dem Bedarf von Wohnbauflächen in Hausach anzugleichen. 2. Festlegung von Flächen für großflächigen Einzelhandel. Aufgrund der rasanten Besiedlungsentwicklung in den letzten Jahren in Hausach OST, Wohnbaugebiet „Eichenäcker-Brachfelder“, hat sich der Siedlungsbereich direkt an die bereits ausgewiesenen Sondergebietsflächen für großflächigen Einzelhandel ausgedehnt und integriert. Der Ergänzungsstandort für großflächigen Einzelhandel in Hausach Ost muss deshalb aus Sicht der Stadt Hausach und der Gemeinde Gutach, auch aufgrund der aktuellen Flächensituation und Stadtentwicklung, zwingend bis

Donnerstag, 7. Juli 2016

zum Kanal ausgedehnt werden. Die Verwaltung schlägt vor, die Stellungnahme der Stadt Hausach dem Regionalverband nochmals wie oben dargestellt mitzuteilen und besonders darauf hinzuweisen, dass durch notwendige Integration der Flüchtlinge zusätzlicher Wohnbedarf entstehe. Aus dem Gemeinderat ergehen folgende Wortmeldungen: Von einem Gemeinderat wird großer Unmut geäußert bezüglich dem Punkt Siedlungsentwicklung – Wohnen. Hier wird für Gemeinden mit verstärkter Siedlungstätigkeit die Funktion Wohnen beschränkt auf bis zu 0,45 % pro Jahr bezogen auf die Einwohnerzahl. Daraus ergäbe sich für Hausach eine Zuwachszahl von knapp 30 Einwohner. Eine Gemeinderätin sieht den Regionalplan als zukunftsorientiert an. Dieser nehme viele aktuelle Herausforderungen wie Klimawandel, demografischer Wandel, Bodenproblematik u.a. auf. Der vorbereitende Hochwasserschutz ist im Regionalplan aufgenommen. Diesbezüglich müsse man sich aber wohl nochmals gemeinsam darüber beraten, was als Flächenvorhaltung (Interkom) tatsächlich sinnvoll ist. Bürgermeister Wöhrle teilt hierzu mit, dass die Hochwassergefahrenkarte derzeit vom Büro Wald & Corbe überprüft werde. Wenn die Flächen nach dieser Kartierung tatsächlich nicht nutzbar wären, müsste man sich mit der Frage nach alternativen Flächen und evtl. Veränderungen im Verteilerschlüssel auseinandersetzen. Bezogen auf die Kritik betr. der Siedlungstätigkeit Wohnen, erklärt Herr Keller, dass für Mittelzentrums-gemeinden eine verstärkte Siedlungstätigkeit mit ca. 80 Einwohnern je Hektar zugrunde gelegt wird. Bei der Berechnung des Flächenbedarfs der Stadt Hausach von 4,9 ha, entspricht dies einer Zuwachszahl von ca. 400 Einwohnern. Für die Siedlungsentwicklung Gewerbe der Mittelzentrumsgemeinden der Kategorie C werden der Stadt Hausach 10 ha Entwicklungsfläche zugewiesen. Beschluss Der Gemeinderat beschließt einstimmig a) Der Gemeinderat der Stadt Hausach stimmt der Regionalplanfortschreibung wie dargestellt zu. b) Der Gemeinderat empfiehlt dem Gemeinsamen Ausschuss der Regionalplanfortschreibung wie vorgelegt zuzustimmen und dem Regionalverband mitzuteilen, mit dem Hinweis des zusätzlichen Wohnraumbedarfs durch die Integration der Flüchtlinge,. TOP 4 Investitionszuschuss an den Tierschutzverein Kinzigtal e.V. zum Umbau einer Tierauffangstation in Hausach Bürgermeister Wöhrle begrüßt zu diesem Tagesordnungspunkt Frau Mayer, erste Vorsitzende des Tierschutzvereins Kinzigtal e.V., die für Fragen zur Verfügung steht. Den Gremiumsmitgliedern liegen folgende Anlagen vor: - Fundtierkostenpauschalvertrag mit Tierschutzverein Kinzigtal e.V. - Aufstellung Kostenverteilung an die Mitgliedsgemeinden - Auszug der BWGZ 18/2015; Fundtierkostenersatz Sachverhalt Der Tierschutzverein Kinzigtal e.V. hat das „Haus Wieland“ in der Hagenbuchstraße 8 erworben und nutzt dieses als Tierheim. Wegen der bereits bestehenden räumlichen Enge plant der Tierschutzverein Kinzigtal e.V. das Haus auszubauen.

Hausach

Das beauftragte Architekturbüro Lehmann hat hierzu Kosten in Höhe von 165.900,- € ermittelt. Die Stadt Hausach stellt als Standortkommune des Tierheims beim Regierungspräsidium bis spätestens 30.06.2016 einen Antrag auf Bezuschussung (Landesfördermittel) von einem Drittel der genannten Summe, das zweite Drittel bringt der Verein selbst auf (Eigenleistung), das dritte Drittel wird unter den 12 Mitgliedskommunen im Tierschutzverein entsprechend der vorliegenden Aufstellung aufgeteilt (kommunale Fördermittel). Die Gemeinden sehen sich in der Pflicht, den Tierschutzverein Kinzigtal e.V. neben der jährlichen Fundtierkostenpauschale von 0,40 €/Einwohner in diesem besonderen Fall finanziell zu unterstützen und so die Grundlage für eine weiterhin ordnungsgemäße Aufnahme von Fundtieren aus den beteiligten Gemeinden zu bieten. Die weiteren Mitgliedsgemeinden haben vorab ihre Beteiligung signalisiert. Die jährliche Fundtierkostenpauschale von 0,40 €/Einwohner soll auch künftig weiterhin geleistet werden. Bürgermeister Wöhrle berichtet in diesem Zusammenhang, dass der Stadt Hausach für den Fall, dass es die Tierauffangstation nicht gäbe, im Jahr 2015 rd. 8000 Euro Kosten für die Aufnahme von Fundtieren entstanden wären. Aus dem Gremium wird die Beteiligung als richtig und sinnvoll gesehen und Frau Mayer sowie den Vereinsmitgliedern Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit ausgesprochen. Auf Frage berichtet Frau Mayer von verschiedenen Beispielen von Tieraufnahmen und deren Weitervermittlung. Die Aufenthaltsdauer der Fundtiere bewege sich von Kurzzeitaufnahmen bis zu längeren Zeiträumen u.a. bis zu 2 Jahren oder länger. Insbesondere das Rattenthema stelle ein großes Problem dar, denn diese Tiere seien nicht einfach weiterzuvermitteln. Beschluss Der Gemeinderat stimmt einer finanziellen Beteiligung in Höhe von 6.855,67 € für die Finanzierung des Heimausbaues einstimmig zu. TOP 5 Vergabevorschlag für die Belieferung der städtischen Abnahmestellen mit Ökostrom für die Jahre 2017/2018 (mit Verlängerungsoption) einschl. Netznutzung Sachverhalt Die Stadt Hausach hat die europaweite Stromausschreibung für die Jahre 2017/2018 in Eigenregie durchgeführt. Optional kann die Strombelieferung um ein, zwei oder drei Jahre verlängert werden (max. bis 31.12.2021). Die Ausschreibung wurde am 29.04.2016 im Amtsblatt der EU, bzw. der dafür maßgeblichen Internetseite veröffentlicht und endet am 16.06.2016. Die Zuschlags- u. Bindefrist endet am 30.06.2016. Ausgeschrieben wurde zu 100% Strom aus erneuerbaren Energien. Da das Ausschreibungsergebnis zum Zeitpunkt der Ausfertigung der Sitzungsvorlage noch nicht vorliegt, wird dieses zum Sitzungstermin als Tischvorlage vorbereitet. Beschluss Der Gemeinderat beschließt einstimmig, die Strombelieferung für die Abnahmestellen der Stadt Hausach für die Jahre 2017 und 2018 (mit Verlängerungsoption) zum Angebotspreis Energie in Höhe von 80.506,60 € zuzüglich der Kosten für Netz, Umlagen und Steuern (Preise 2016 = 388.781,22 € ) an das E-Werk Mittelbaden, 77931 Lahr zu vergeben. 21

Hausach

TOP 6 Antrag von Herrn Stadtrat Rolf Holderer auf Ausscheiden aus dem Gemeinderat Dem Gemeinderat liegen folgende Anlagen vor: Gesetzestext (Auszug aus der Gemeindeordnung BadenWürttemberg) Schreiben von Herrn Rolf Holderer vom 09.04.2016 Stadtrat Rolf Holderer nimmt wegen Befangenheit nicht an der Beratung und Beschlussfassung des Tagesordnungspunktes teil. Sachverhalt Herr Stadtrat Rolf Holderer erklärt mit Schreiben vom 09.04.2016, dass er zum Ende Monats Juli 2016 seine ehrenamtliche Tätigkeit als Gemeinderat beenden will. Gemäß § 16, Abs. 1. Ziff. 3, GemO kann ein Bürger eine ehrenamtliche Tätigkeit aus wichtigen Gründen ablehnen oder sein Ausscheiden aus dem Gemeinderat verlangen. Als wichtiger Grund gilt insbesondere, wenn ein Bürger zehn Jahre lang dem Gemeinderat angehört hat (§16, Abs. 1, Ziff. 3 GemO) oder mehr als 62 Jahre alt ist (§16, Abs. 1, Ziff. 6 GemO) Ob ein wichtiger Grund vorliegt, entscheidet bei Gemeinderäten der Gemeinderat (§ 16 Abs. 2 GemO). Der Bürger kann aus einer ehrenamtlichen Tätigkeit nicht durch einseitige Erklärung, sondern nur nach Anerkennung des wichtigen Grundes durch den Gemeinderat und eines entsprechenden Beschlusses ausscheiden. Muss einer der unter Ziff. 1 – 7 des §16 Abs. 1 GemO aufgeführten Tatbestände als stichhaltig bejaht werden, muss der wichtige Grund anerkannt werden. Herr Rolf Holderer gehört seit dem 29.11.1999 ununterbrochen dem Gemeinderat der Stadt Hausach an und ist 72 Jahre alt. Demnach liegen wichtige Gründe gem. § 16 Abs. 1 Ziff. 3 und 6 GemO vor. Beschluss Der Gemeinderat beschließt einstimmig, die von Herrn Rolf Holderer angegebene Begründung als wichtige Gründe gem. § 16 Abs. 1 Ziff. 3 und 6 der Gemeindeordnung Baden-Württemberg anzuerkennen und stimmt dem Antrag auf Ausscheiden aus dem Gemeinderat auf 31. Juli 2016 einstimmig zu. TOP 7 Nachrücken von Herrn Tobias Kamm in den Gemeinderat hier: Prüfung auf evtl. gegebene Hinderungsgründe Dem Gemeinderat liegen folgende Anlagen vor: § 18 und 29 der Gemeindeordnung für Baden-Württemberg Auszug aus dem Wahlergebnis der Kommunalwahl 2014 Sachverhalt Der Gemeinderat hat dem Antrag von Herrn Stadtrat Herrn Rolf Holderer aus wichtigem Grund gem. § 16 Abs. 1 Ziff. 3 und 6 GemO aus dem Gemeinderat der Stadt Hausach auf Ende Juli 2016 auszuscheiden, stattgegeben. Nun gilt es den Gemeinderatssitz neu zu besetzen, um die vorgeschriebene Zahl der Mitglieder zu erreichen. Gemäß § 31 Abs. 2 der Gemeindeordnung für BadenWürttemberg (GemO) rückt für den Rest der Amtszeit des Gemeinderats die bzw. der bei der Ermittlung des Wahlergebnisses festgestellte nächste Ersatzbewerberin / Ersatzbewerber für den Wahlvorschlag der FREIEN WÄHLER nach. Bei der Gemeinderatswahl 2014 wurde in der Reihenfolge 22

Donnerstag, 7. Juli 2016

der bei der Wahl erzielten Stimmenzahl der Bewerber Tobias Kamm, Netterstr. 16, 77756 Hausach als Ersatzbewerber der FREIEN WÄHLER festgestellt. Bei dem Bewerber Tobias Kamm ist nun zu prüfen, ob ein Hinderungsgrund nach § 29 Abs. 1 und 2 in Verbindung mit § 18 Abs. 1 Nr. 1 bis 4 GemO vorliegt, welcher den Einzug in das Gremium verhindert. Sofern keine Hinderungsgründe festgestellt werden, rückt Herr Tobias Kamm als Ersatzbewerber in den Gemeinderat nach (Wortlaut des § 29 GemO und des § 18 GemO ist nachstehend aufgeführt). Die Prüfung der Verwaltung, ob evtl. Hinderungsgründe nach § 29 GemO vorliegen, hat ergeben, dass für Herrn Tobias Kamm keine Hinderungsgründe gegeben sind und er in den Gemeinderat einziehen kann. Herr Tobias Kamm hat schriftlich erklärt, dass keine Hinderungsgründe vorliegen und er das Mandat annehmen wird. Er ist in der Sitzung anwesend. Beschluss Der Gemeinderat stellt einstimmig fest, dass dem Eintritt von Herrn Tobias Kamm in den Gemeinderat keine Hinderungsgründe nach § 29 in Verbindung mit § 18 GemO entgegenstehen und er somit als Nachrücker das Gemeinderatsmandat wahrnehmen kann. TOP 8 Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Gemeinderatssitzung am 30. Mai 2016 gefassten Beschlüsse Der Gemeinderat wurde kurz vor der öffentlichen Sitzung am 30.05.2016 in nicht öffentlicher Sitzung über die Kostenerhöhung und die geänderten Planungsvorschläge für das Kinzigtalbad informiert. Beschlüsse wurden keine gefasst. Weiter hat in dieser Sitzung die IG Most-Maier-Areal ihre Vorstellungen zur Nutzung des Areals dargelegt und erläutert. Die Vorstellung soll dann – möglichst noch vor den Sommerferien – auch in öffentlicher Sitzung präsentiert werden. Ansonsten hat der Gemeinderat zwei Sanierungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet „Altstadt“ zugestimmt. TOP 9 Bekanntgaben des Bürgermeisters und mündliche Anfragen des Gemeinderates nach § 24 Abs. 4 GemO i. V. m. § 4 der Geschäftsordnung des Gemeinderates Bekanntgaben des Bürgermeisters: a) Altstadtfest am 18. Juni 2016 Bürgermeister Wöhrle spricht den Mitwirkenden des Altstadtfestes den Dank der Stadt Hausach aus für deren Engagement. Er habe von mehreren Besuchern Rückmeldung erhalten, dass sie das erste Mal in der idyllischen Hausacher Altstadt waren. Er bedauert bzw. kritisiert in diesem Zusammenhang jedoch die mangelnde Terminabstimmung verschiedener gleichzeitig stattfindender Veranstaltungen in Hausach. b) 150 Jahre Schwarzwaldbahn / Teilabschnitt OffenburgHausach Am 02. Juli 2016 wird das 150-jährige Jubiläum Schwarzwaldbahn / Teilabschnitt Offenburg- Hausach mit einem Bahnhofsfest gefeiert. Am Tag zuvor findet hierzu ein

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Vortrag von Udo Prange in der Schwarzwaldmodellbahn statt. Bürgermeister Wöhrle appelliert an die Bevölkerung sich wie bereits beim letzten Bahnhofsfest wiederum kreativ mit einzubringen und zu engagieren. Es werden hierzu u.a. auch wieder Gäste aus der Partnerstadt Arbois erwartet.

j) Boule-Spiel mit Gästen aus Arbois Am Sonntag, 03. Juli 2016, wird ein gemeinsames Boulespiel auf dem Bouleplatz am Bahndamm mit Gästen aus Arbois sowie Einheimischen stattfinden. Bei geeigneter Witterung ist vorgesehen, anschließend noch gemeinsam zu grillen.

c) 19. Hausacher LeseLenz Bürgermeister Wöhrle weist auf den 19. Hausacher LeseLenz hin, vom 22.06.2016 bis 29.06.2016 (bzw. die Veranstaltungen von kinderleicht/&lesejung bis zum 01.07.2016), dessen Vorboten bereits die Literaturfahnen in der Stadt seien. In diesem Zusammenhang gibt er bekannt, dass die Stadt eine Litfaßsäule auf dem Konstantinplatz zur Gestaltung für einen spanischen Künstler im Rahmen des LeseLenzes zur Verfügung gestellt habe.

Es ergehen keine Anfragen aus dem Gemeinderat.

d) Einwohnerversammlung am 11. Juli 2016 Am 11. Juli 2016 wird eine Einwohnerversammlung zur weiteren Planung des Kinzigtalbades stattfinden. Von den Planungsbüros sei zugesagt, dass bis dahin aktuelle Pläne mit entsprechenden Kosten vorgelegt werden. e) Geschwindigkeitsüberwachung durch das Landratsamt Ortenaukreis Am 25. 04.2016 erfolge eine Geschwindigkeitskontrolle des Landratsamtes Ortenaukreis in Hausach, bei der in einem vorgeschriebenen 30 km/h-Bereich von 478 gemessenen Fahrzeugen insgesamt 144 (30,13 %) wegen Geschwindigkeitsüberschreitung beanstandet wurden. f) Arbeitsmarktstatistik Mai 2016 Zahl der Arbeitslosen April 2016 Hausach 74 Geschäftsstelle Hausach 628 (2,0 %) Agenturbezirk Offenburg 8.008 (3,2 %)

Mai 2016 75 (+ 1,4 %) 618 (2,0 %) 7961 (3,3 %)

Altersjubilare

Wir gratulieren 10.07.

5 Jahre

10.07

75 Jahre

Franz Sum, Breitenbachstraße 40 Eveline Schroer, Friedensstraße 47

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für das neue Lebensjahr.

Fundsachen 1 Handy

g) Aufhebung des kommunalen Grundbuchamts Hausach Im Zuge der Neuordnung des Grundbuchwesens wird das Grundbuchamt Hausach zum 04.07.2016 aufgehoben. Aus diesem Grund und um eine reibungslose Überleitung der Grundbuchsachbearbeitung in die Zuständigkeit des künftig grundbuchführenden Amtsgerichts Achern zu gewährleisten, findet am 28. Juni 2016 der letzte Notariatstag in Hausach statt. Danach wird das Grundbuch zentralisiert in Achern bzw. in Kornwestheim geführt. Ab dann können leider keine Vertragstermine in Hausach mehr angeboten werden. Ein entsprechender Hinweis im Amtlichen Nachrichtenblatt wird noch veröffentlicht.

Wir bitten darum Fundsachen schnellstmöglich beim Bürgerbüro, Hauptstr. 40 abzugeben, da die Eigentümer der verlorenen Gegenstände meistens unverzüglich beim Fundamt nachfragen.

h) Anfrage von Herrn Welle in der Gemeinderatssitzung am 30.05.2016 Herr Welle hat sich bei seiner Anfrage in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 30.05.2016 darauf bezogen, dass im VOF-Verfahren zum Kinzigtalbad Kosten in Höhe von 12,4 Mio brutto dargestellt waren. Diese Kosten konnte er nicht nachvollziehen und bat um Erkläung. Herr Keller hat die besagten Zahlen geprüft und erläutert sie wie folgt: 7,3 Mio netto Hallenbad, 1,2 Mio netto Sauna und 2,0 Mio netto Freibad ergeben 10,5 Mio netto, zzgl. MWST ergibt 12,49 Mio brutto. Diese Zahlen wurden im VOF-Verfahren als Rechengröße für die Honorarangebote zugrunde gelegt. Herr Welle wurde bereits telefonisch darüber informiert.

Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter „Gemeinsame Mitteilungen“

i) DFB-Stützpunkttraining in Hausach Der SV Hausach hatte eine Anfrage an die Stadt Hausach gerichtet, in Hausach ein DFB-Stützpunkttraining für die D- und C-Jugend durchzuführen. In Absprache mit anderen Vereinen erteilte die Stadt das Einverständnis zur Nutzung des Stadionbereichs für dieses Stützpunkttraining. Die Nutzungseinheiten werden analog aktiver Mannschaften mit dem SV Hausach abgerechnet.

Montag, 11. Juli 2016 16.0017.15 Uhr Zwerglegruppe mit Julia Angrick im Ev. Gemeindehaus

Kirchen Katholische Kirchennachrichten

Evangelische Kirchengemeinde Hausach Wochenspruch: Epheser 2, 19 So seid ihr nun nicht mehr Gäste und Fremdlinge, sondern Mitbürger der Heiligen und Gottes Hausgenossen. Sonntag, 10. Juli 2016 10.00 Uhr Gottesdienst mit Prädikantin Eva-Maria Prill

Dienstag, 12. Juli 2016 9.00 – 11.00 Uhr Frühstück im Cafe „ Angelo“ im Ev. Gemeindehaus 23

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

9.45 – 11.15 Uhr 18.30 Uhr

Krabbelgruppe „Rasselbande“ im Ev. Gemeindehaus Jugendkreis im Ev. Gemeindehaus

Mittwoch, 13. Juli 2016 9.30 Uhr Miniclub mit Daniela Ilg bis 11.15 Uhr im Ev. Gemeindehaus 10.00 Uhr 13.00 Uhr 16.3018.00 Uhr

Gottesdienst im Seniorenheim am Schlossberg mit Prädikantin Indre Meiler- Taubmann Treffpunkt zur Abfahrt: Schulen/Streit Fahrt des Ökumenischen Altenwerkes Hausach nach Bad Wildbad Konfirmandenunterricht

Donnerstag, 14. Juli 2016 14.00 Uhr Spaziergang zur Wassertretanlage Hausach mit Picknick Treff: Gemeindezentrum kleiner Unkostenbeitrag Wir bitten um Anmeldung bei Eva-Maria Prill, Tel.07831/7615 Freitag, 15. Juli 2016 15.00 Uhr – 17.00 Uhr Kreativnachmittag f. Kinder mit Kirstin Ander kleiner Unkostenbeitrag Wir bitten um Anmeldung bei Eva-Maria Prill, Tel.07831/7615 Sonntag, 17. Juli 2016 10.00 Uhr Ökumenischer Gottesdienst mit Pfarrer Gerhard Koppelstätter und Pfarrerin Imke Diepen, anschließend ist das Ökumenische Gemeindefest Wir bitten Sie ganz herzlich um Kuchenspenden! Abgabe der Kuchenspenden ist am Sonntag a 9.00 Uhr im Evang. Gemeindehaus. Evang. Pfarramt Hausach, Eisenbahnstr. 58, 77756 Hausach Telefon 07831/279 Fax 82115 e-mail: evangki. [email protected] t-online.de oder www. ekihausach.de Bürozeiten: Dienstag, Donnerstag- Freitag, vormittags von 9.00 Uhr – 11.00 Uh

„NeuStart in die Kindertagespflege Informationsveranstaltung“ Der neue Ausbildungskurs zur Tagespflegeperson beginnt am 7. und 8. Oktober 2016 und unterstützt vor Ort den Bedarf an qualifizierter Kinderbetreuung im Kinzigtal. Die Kindertagespflege bietet familiennah und flexibel Entwicklungsräume, in denen mit Kindern im Alter von 0 bis 12 Jahren verlässlich Beziehung gelebt und begleitet wird. Selbständige Tagespflegepersonen arbeiten in ihrem eigenen Zuhause, als sogenannte ‚Kinderfrau’ betreuen Tagespflegeperson die Kinder in der Wohnung der Eltern. Eine unverbindliche Informationsmöglichkeit besteht am Dienstag, den 12.07.2016 um 17:30 Uhr in den Räumen der Kindertagespflege beim Diakonischen Werk Hausach, Eichenstraße 24, 77756 Hausach. Ebenso sind Anfragen über [email protected] oder Tel.: 07831 / 9669-0 möglich. 24

Diakonie Hausach "Club Lichtblick“ Die Gruppe Lichtblick trifft sich am Dienstag, 12. Juli 2016 von 9.00 – 11.00 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück im Café Angelo im Evangelischen Gemeindehaus bei der Evang. Kirche. "Achterbahn der Gefühle“ Die Gruppe Lichtblick trifft sich am Donnerstag, 14. Juli 2016 von 14.00 bis 16.30 Uhr zu einem Malnachmittag mit Manuella im Diakonischen Werk Hausach, in der Eichenstraße 24, schräg gegenüber der Evangelischen Kirche.

Diakonisches Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau (Diakonieverband) Dienststelle Hausach Eichenstr. 24, 77756 Hausach, Tel. 07831/9669-0 Mo-Fr 9-12 Uhr und nach Vereinbarung - Dienste für seelische Gesundheit Sozialpsychiatrischer Dienst Kinzigtal / HohbergNeuried Betreutes Wohnen für psychisch erkrankte Menschen im Kinzigtal Psychiatrische Institutsambulanz Tagesstätte - Sozialberatung - Rechtliche Betreuungen - Jugendmigrationsdienst - Flüchtlingssozialarbeit - Beratung für Schwangere und junge Familien - Schwangerschaftskonfliktberatung -staatlich anerkannt- Kindertagespflege Kinzigtal, Tel. 07831 / 9669-12 Beratung, Vermittlung und Ausbildung www.ortenauer-kindertagespflege.de

Kindertagespflege Kinzigtal Kinder brauchen Eltern UND MANCHMAL AUCH Tageseltern Sie brauchen eine Tagesmutter? Sie wollen Tagesmutter werden? Die Kindertagespflege Kinzigtal arbeitet eng mit dem Tageselternverein Kinzigtal e.V. zusammen und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Tagesmütter/-eltern zu finden, zu qualifizieren, weiter zu bilden und zu vermitteln. Unsere Tagesmütter/-eltern sind in der Regel Frauen oder Männer, die eigene Kinder haben und ein oder mehrere Tageskinder in ihren eigenen Haushalt mit aufnehmen. Die Betreuungszeiten werden zwischen Tagesmutter/ -eltern und den abgebenden Eltern individuell vereinbart. Informationen rund um die Tagespflege erteilt Ihnen die Kindertagespflege Kinzigtal Eichenstr. 24, 77756 Hausach Tel.: 07831 / 9669 – 12 (Ingrid Kunde) [email protected] www.ortenauer-kindertagespflege.de Sprechzeiten Dienstag 09.00 – 12.00 Uhr Mittwoch 12.30 – 15.30 Uhr Donnerstag 09.00 – 12.00 Uhr

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Kirchliche Jugend

Kirchliche Jugend

KLJB Einbach Überraschungs-Abend: Sommerparty am 08.07.2016 Dazu treffen wir uns um 20:00 Uhr im Gruppenraum. Lasst euch überraschen! Fußballtunier am 16.07.2016 Die BL veranstaltet wieder ein Fußballtunier. Es findet um 15 Uhr auf dem Hausacher Kunstrasenplatz statt. Wer Lust hat mitzuspielen meldet sich bitte bei Tobias Kern.

bei uns in Hausach ausgerichtet. In einer Halle beteiligten sich 12 Vereinigungen und boten ihre Waren an. Abends wurde ein afrikanisches Menü angeboten. Mit dabei war auch das Partnerschaftskomitee aus Hausach, sowie der Arbeitskreis „Wir für Burkina“ am Robert Gerwig Gymnasium. Engagiert haben sich: Angela Menke, Michael Waitz, Dr. Christine Dold, die Stadträte Prange und Fehrenbacher, Rektor a.D. Bernd Schmid, Sophia Schumacher, Uschi Bestal, Florian Ockenfuß, Florian Müller, Selina Schmid, Jana Weidner, Maren Casper, Shani Duraku, Salome Keil und Hanna Künstler. Die Schülerinnen und Schüler vom Robert-Gerwig-Gymnasium verkauften Afrikanischen Schmuck und die Vertreter des Partnerschaftskomitees Ketterer Bier und Brezeln der Bäckerei Waidele. Für alle war es ein sehr langer Tag. Die Stadt Hausach bedankt sich bei allen für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Afrika und seine Menschen.

Abschlussgrillen am 06.08.2016 Die „Sommerpause“ steht im August an. Mit dem Abschlussgrillen wollen wir uns bei euch Mitgliedern bedanken. Informationen über Treffpunkt, Uhrzeit etc. werden noch bekannt gegeben. Zeltlager am 13. - 14.08.2016 Das Zeltlager wird dieses Jahr wieder von uns ausgerichtet. Anmeldungen bitte bis 30.07.2016 an dieVorstandschaft oder per Mail an [email protected]

Müllabfuhr Müllabfuhr Juli 2016 Müllabfuhr KW 27: Freitag, 08.07.2016

Grüne Tonne

Schulinfos

Müllabfuhr KW 28: Montag, 11.07.2016 Gelber Sack Donnerstag, 14.07.2016 Graue Tonne Müllabfuhr KW 29: keine Müllabfuhr Weitere Informationen in Sachen Müll: Landratsamt Ortenaukreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Tel. 0781/805-9600, Fax 0781/805-1213, Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de Das Infotelefon ist von Montag bis Mittwoch jeweils von 08.30 Uhr bis 16.00 Uhr, am Donnerstag von 08.30 Uhr bis 18.00 Uhr sowie am Freitag von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr besetzt. Außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

Partnerschaft Arbois Fete Africaine am 25./26. Juni in Arbois Am Samstag, den 25. Juni 2016 fand in Arbois das schon traditionelle Afrikafest statt. Der bei diesem Fest erzielte Erlös spenden alle Beteiligten Douroula in Burkina Faso. Mit diesem Geld wird dort Aufbauhilfe geleistet. Das Fest fand zum vierten Mal statt. Nächstes Jahr wird es wieder

37 Neunt- und 25 Zehntklässler freuen sich über ihren tollen Abschluss Der Abschlussjahrgang 2016 der Graf-Heinrich-Schule Hausach-Wolfach war sehr erfolgreich. Die Neunt- und Zehntklässler haben ihren Hauptschul- bzw. Werkrealschulabschluss bestanden und können sich auf die bevorstehende Abschlussfeier freuen. 12 Schülerinnen und Schüler haben die Eins vor dem Komma und 31 Schülerinnen und Schüler haben die Zwei vor dem Komma erreicht. Neben den schriftlichen Prüfungen in Deutsch, Mathematik und Englisch stellten sich die SchülerInnen zusätzlich mündlich auch noch den Voraussetzungen einer Prüfung im Fach Englisch, in den Naturwissenschaften oder den berufsbezogenen Wahlpflichtfächern Natur und 25

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Technik,Wirtschaft und Informationstechnik und Gesundheit und Soziales. Voll des Lobes war der Prüfungsvorsitzende Herr Michael Schmitteckert von der Georg-Monsch-Schule in Offenburg und stellte anerkennend fest, dass sich die Schülerinnen und Schüler ihren Erfolg mehr als verdient hätten. Über ihren Werkrealschulabschluss freuen sich : Hausach Samori Sarcone Simon Armbruster Raimond-Denis Strachinariu Valeria Havatov Svenja Grathwohl Cafer Yurt Fabienne Gille Akif Köcükdas Stefane Da Silva Lima Larissa Geikler Wolfach Tobias Heil Elodie Limare Gutach Andreas Blum Haslach Natalie Baumann Simon Franz Anika Popovic Kevin Moser Luisa Faas Hornberg Sarukan Sinnathurai Michelle Dold Qendresa Ademaj Mühlenbach Mara Keller Steinach Alexander Brucher Jens-Alexander Singer Houra Jabar Über ihren Hauptschulabschluss freuen sich : Hausach Nadja Schmid Marvin Schlimm Ilirjana Sulya Lukas Inthirath Emilie Hoffmann Daniel Frank Lukas Sonntag Rowan Braun Timo Morgner Marvin Wurz Mike Walter Elias Riedel Raphael Uhl Wolfach Luise Pfeiffer Dilara Schuler Kevin Miller Lena Hauer Jenny Miller Ferdinand Feger Lukas Hoch Julian Bühler Ebbe Kimmig Tom Ferreira Marco Hesse Vincent Schiekofer Rebekka Schmid Heiko Höwner Michael Hubert Leotrim Colaj Oberwolfach Melanie Armbruster Gutach Dominik Lehmann Rama Hasnou Haslach Eni-Lea Klink Alyssa Voss Adriana Imperato Hornberg Yanis Abedi Atif Duharkic 26

Es ist normal, verschieden zu sein Mit diesem Thema beschäftigten sich die Werkrealschüler der 8. und 9. Klasse in Wolfach im Rahmen des GuSUnterrichts (Gesundheit und Soziales). Etliche Wochen begleitete Frau Inge Schoch vom Club 82 in Haslach die Schüler bei der Erarbeitung dieser komplexen Thematik. Zunächst wurden verschiedene handycaps vorgestellt und Umgangsregeln für Menschen mit Behinderung besprochen. In einem praktischen Teil stellten die Schüler Obstsalat her – die Schwierigkeit war nur: jeder hatte eine andere Behinderung und musste lernen, damit umzugehen. So konnten sie am eigenen Leib erfahren, wie schwierig und mühsam es ist, „blind“, „einarmig“, „stumm“, „gehörlos“ oder im Rollstuhl Früchte vorzubereiten, zu schneiden und zu mischen. Eine andere Unterrichtseinheit führte die Schüler in die Werkstätten der „Lebenshilfe“ in Haslach. Mit welcher Freudlichkeit und Offenheit die Besucher empfangen wurden und wie bereitwillig sie über Arbeitsabläufe informiert wurden, war einzigartig. So entstand ein völlig unverkrampfter und von gegenseitigem Respekt geprägter Austausch. Besonders beeindruckend waren die Besuche eines Blinden, der den Schülern die Brailleschrift nahebrachte, einer Gehörlosen, die Grundlagen der Gebärdensprache vermittelte und eines Querschnittgelähmten, der offen allen Fragen der Schüler Rede und Antwort stand. Und die Schüler richteten viele Fragen an die Besucher, die allesamt bereit waren, über ihr Leben und über ihre Behinderung zu sprechen. Der Abschluss des Themas war das Sich-Zurechfinden als „Blinder“ oder „Rollstuhlfahrer“ in Wolfach. Die Schüler bekamen von Frau Schoch Aufgaben, die sie in verschiedenen Läden und Einrichtungen allein bewältigen mussten. Inzwischen sind diese Werkrealschüler aus dem GuS-Kurs wahre Spezialisten im Umgang mit Behinderungen und v.a. im respektvollen und natürlichen Umgang mit Menschen mit Behinderung – Lernziel erreicht!

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Ausflug zur Kleinen Kinzig Am 16.06.2016 unternahmen die Klassen 3a und 3b einen Lerngang zur Kleinen Kinzig nach Reinerzau. Da sich die Klassen im MNK Unterricht gerade mit dem Thema Wasser beschäftigen, kam die Frage auf: Woher kommt eigentlich unser Trinkwasser?

Forschertage an der Grundschule Experimentieren und entdecken stand zwei Tage lang für die Grundschüler der Klassen 1 bis 4 auf dem Stundenplan. Erst- und Zweitklässler machten Versuche zu den Themen Licht und Schatten, Sinne, Wasser, Luft und Schall. Für die Dritt- und Viertklässler waren Experimente zu Schall, Feuer, Luft, Elektrizität und Farben aufgebaut. Außerdem war das Science Mobil an der Schule und die Kinder konnten eine Show zum Thema Elektrizität bestaunen. Naturwissenschaft von der praktischen Seite machte allen großen Spaß, auch die vielen Betreuer/innen aus der Werkrealschule waren mit Freude und Eifer dabei. Ein Dank auch an den Förderverein, der diese Projekttage finanziell unterstützte.

Diese und viele andere Fragen wurden in einer zweistündigen Führung geklärt. Höhepunkt des Tages war es, den Entnahmeturm zu besteigen.Von dort aus hatte man einen tollen Blick auf den See. Technisch interessierte Kinder spitzen ihre Ohren, als es ins Wasserwerk ging. Eine kleine Wanderung entlang des Wasserpfades rundete den Vormittag ab. Mit dem Wissen, dass Trinkwasser ein kostbares Gut ist, gingen die Kinder nach Hause.

Sonstiges

„Es war einmal…“ Dieser Satz steht für Spannung und Abenteuer aber auch für Behaglichkeit und Geborgenheit, für all das was wir Kindern vermitteln, wenn wir mit ihnen in das Reich der Märchen eintauchen. Der DRK Kindergarten Sternschnuppe hat am Samstag, den 18. Juni alle Kinder und Eltern zu diesem Thema in den Kindergarten eingeladen. Beginn war um 14.15 Uhr in unserer großen Halle. Die Kinder haben ihre Familien mit dem Lied: „Willkommen hier im Märchenwald“ begrüßt. Danach sind wir alle gemeinsam in die Welt der Märchen eingetaucht: Schneewittchen und die 7 Zwerge, Sterntaler, der Froschkönig, die Bremer Stadtmusikanten und der Wolf und die 7 Geißlein waren an diesem Nachmittag auch mit dabei. Die Kinder haben nach dem Programm tosenden Beifall bekommen. Nun folgte der gemütliche Teil des Nachmittages. Im Esszimmer stand ein märchenhaftes Buffet bereit. 27

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Auf diesem Weg möchten wir uns noch einmal bei allen Eltern für die Unterstützung bedanken. Es war für alle ein gelungener und märchenhafter Nachmittag.

Termine Sprechtage Fachstelle Sucht Beratung und Behandlung bei Alkohol-, Medikamentenproblemen und Glückspielsucht Fachstelle für Suchtprävention und Gesundheitsförderung des bwlv Sprechstunde ohne Voranmeldung: Montag: 14:00 - 15:00 Uhr Donnerstag : 16:00 - 17:00 Uhr Im Rathaus Hausach (2. OG, Zi. 6) Hauptstr. 40 Terminvereinbarung zentral über die Fachstelle Sucht Offenburg: 0781 9193480

Veranstaltungen Kindergarten St. Anna Auf dem Felsenweg zum Hohneck Leselenz im Kindergarten St. Anna Am Freitag, den 24.6.2016 hatten wir einen interessanten Besuch im Kindergarten. Im Rahmen der Leselenzzeit besuchte uns Michael Stavaric, Schriftsteller, Übersetzer und Dozent aus Wien. Spannend und lustig erzählte er den Kindern aus seinem Buch „Gaggalagu“. Welche Sprache sprechen die Tiere in anderen Ländern? Wie grunzt ein Schwein in China? Fasziniert waren die Kinder als er ihnen das erklärt: “ Ein Schweinchen lebt auf einer Farm, im Winter hält der Speck es warm, von weit her stammt es, aus China, komisch, es heißt Karina, grunzt zufrieden: Hu lu hu lu“! Der Frosch in Thailand quakt: „ob ob“ und der griechische Frosch ruft:“brekekekex koax koax“. Unglaublich, oder? Selbst als er zum Abschluss sein neuestes Buch „Milli, Hasenfuss“ vorstellte, waren die Kinder aufmerksam und interessiert dabei. Beide Bücher durfte der Kindergarten als Geschenk behalten. Ein herzlicher Dank an Michael Stavaric für den Besuch und die Bücher. Kommen Sie gerne wieder vorbei. Kindergarten St. Anna – Leselenz 2016

Schwarzwald-Guide Alfred Ruf lädt sportlich orientierte und geübte Tourengeher zu einer anspruchsvollen Wanderung mit teils alpinem Charakter in die südlichen Vogesen ein. Tourenbeschreibung: Mit Privatfahrzeugen fahren wir über Breisach und Colmar zum Col de la Schlucht. Auf dem berühmten Felsenweg Sentier des Roches wandern wir über die Ferme Frankental zur Skistation Gaschney und von dort weiter zum kleinen Stausee Schiessrothried. Ein sehr steiler Aufstieg bringt uns hinauf zum Hohneck, dem dritthöchsten Berg in den Vogesen. Nach kurzer Einkehr wandern wir über den Kammweg GR5 zurück zum Ausgangspunkt. Die Rückkehr nach Hausach ist um 20:00 Uhr geplant. Treffpunkt: Parkplatz bei der Minigolfanlage Hausach am Samstag, den 16. Juli 2016 um 06:30 Uhr. Anforderungen: Während der gesamten 7 Gehstunden auf steilen Auf- und Abstiegen ist konzentriertes Gehen und Trittsicherheit erforderlich. Einige teils alpin angelegte Wegabschnitte verlangen außerdem Schwindelfreiheit. Die Wanderung kann nur bei trockenem Wetter stattfinden! Ausrüstung: Auf gutes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung ist unbedingt zu achten! Die Mitnahme von Trecking-Stöcken wird empfohlen, ebenfalls wird ein gültiger Personalausweis oder Reisepass benötigt. Trotz kurzer Einkehr sind ausreichend Getränke (min. 2 Liter) und ein reichliches Vesper mitzunehmen. Kosten: Führung: 5 Euro, Fahrtkosten: ca. 12 Euro Haftung: Die Teilnahme an der Tour erfolgt auf eigene Gefahr! Anmeldung: Bitte melden Sie sich bis spätestens 13. Juli 2016 bei mir an. Tel. Nr.: 07831-1512, E-Mail: [email protected] Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt! Auf Ihre Anmeldung freut sich Schwarzwald-Guide Alfred Ruf

Kaffeenachmittag der Heimatfreunde Unser nächster Kaffeenachmittag findet am Dienstag, 12. Juli um 14.30 Uhr im Gasthaus „Schwarzwälder Hof“ statt. Wir freuen uns ganz herzlich auf Ihren Besuch. 28

Donnerstag, 7. Juli 2016

Mit Herzblut dabei sein Der DRK-Blutspendedienst bittet um eine Blutspende Allein 900 Blutspenden in Hessen und 1.600 Blutspenden in Baden-Württemberg werden täglich für Unfälle, Operationen und schwere Krankheiten benötigt. Jeder kann dabei einfach mithelfen, die Patienten mit lebensrettenden Blutkonserven zu versorgen. Beispielsweise durch eine Blutspende Dienstag, dem 12.07.2016 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr Stadthalle, Gustav-Rivinius-Platz 3 77756 Hausach

Hausach

Houston oder auch Songs aus großen Musicals ihr Publikum begeistern. Die dritte Sängerin im Bunde ist ein großes Nachwuchstalent. Angelina Schmid aus Haslach, noch Schülerin an der Musikschule Offenburg/Ortenau, hat in diesem Jahr beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ den dritten Preis in der Sparte Pop-Gesang bekommen. Sie gehört damit zu den besten Sängerinnen Deutschlands in ihrer Altersklasse! Sie wird an diesem Abend zum ersten Mal mit der Big Band singen – man darf gespannt sein. VVK: Kultur- und Tourismusbüro 8,- Euro AK: 10,- Euro

Blutspender sind mit Herzblut dabei. Sie machen mit ihrer Spende den Patienten in den Krankenhäusern das wertvollste Geschenk, welches ein Mensch geben kann: Sie helfen einem Krebspatienten, dessen Chemotherapie zu einer vorübergehenden Unterdrückung der körpereigenen Blutbildung führt und der lebenswichtig auf Blutübertragungen angewiesen ist, dem Unfallopfer, welches einen Blutverlust erlitten hat oder einem Patienten, der an einer Blutgerinnungsstörung erkrankt ist. Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen. Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

10 Jahre neue Stadthalle Hausach Mit der Big Band „Surprise“ am 14. Juli 2016 um 20 Uhr Die Big Band Surprise unter der Leitung von Peter Stöhr gastiert am Donnerstag, den 14. Juli um 20 Uhr in Hausach. Anlass ist das 10-jährige Bestehen der Stadthalle. Zur formidablen Big Band gesellt sich eine ebenso illustre Schar von Gesangskünstlern der Extraklasse. Maik Schwendemann ist ein ständiger Gast der Band und in Hausach durch viele Auftritte in Musicals bekannt geworden. Er singt Songs unter anderem von Roger Cicero Robbie Williams und Michael Bublé.

Aus Freiburg stammt ein neues Gesicht: Sängerin Raffaela Dilles ist nach einem umjubelten gemeinsamen Big Band Auftritt in Kehl erstmals mit der Suprise im Kinzigtal zu hören und wird mit gefühlvollen Balladen von Whitney 29

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Dekanats-Wallfahrt 2016 Am Freitag, 15. Juli 2016 laden wir alle Frauen (Mitglieder und Nichtmitglieder) recht herzlich zur Dekanats-Wallfahrt nach Zell a. H. ein. In der Wallfahrtskirche „Maria zu den Ketten“ feiern wir - zusammen mit unserem Pfarrer, Herrn Gerhard Koppelstätter, – um 15.00 Uhr den Gottesdienst unter dem Leitwort „Offene Arme, weites Herz“. Die Kollekte wird für soziale Projekte eingesetzt. Anschließend wird zu Kaffee und Kuchen eingeladen. Bei netten Begegnungen und guten Gesprächen wollen wir unsere Gemeinschaft lebendig werden lassen. Hier in Hausach treffen wir uns um 14.30 Uhr beim Katholischen Pfarrheim und bilden Fahrgemeinschaften. Kinderkirche und Der rote Faden Die kfd Hausach und die Kinderkirche laden alle Kinder mit ihren Eltern und Großeltern und alle Frauen zu einem Wortgottesdienst in der Natur ein. Wir treffen uns am 12. Juli 2016 um 17.00 Uhr bei der Erzpoche. Rund um die Dorfkirche werden wir gemeinsam singen und beten. Im Mittelpunkt des Wortgottesdienstes steht das Bilderbuch „Der rote Faden“ von Manuela Monari. Anschließend findet noch ein geselliges Beisammensein bei der Erzpoche statt. Für Essen und Trinken ist gesorgt.

Muettersproch-Gsellschaft Regionalgruppe Kinzig-, Wolf- un Gutachtal

Vereine Hallo

„Hiewe un Driewe“ Mundartabend mit Madame Jeanne Lösch aus Straßburg. Alle Mitglieder und Freunde der alemannischen Mundart sind herzlich eingeladen zu einem elsässischen Mundartabend mit Madame Jeanne Lösch aus Straßburg. Madame Lösch ist eine ausgezeichnete Kennerin des Elsass, seiner Sprache, seiner Geschichte, und sie ist eine wunderbare Erzählerin.

Bändele,

am Freitag den 08.07.2016 treffen wir uns um 19.00 Uhr am Schwarzwälder und radeln dann zur Straußenwirtschaft Braig. Dementsprechend wäre es super, wenn ihr ein Fahrrad dabei habt. Wir freuen uns, euer Orga-Team

Freitag, 8. Juli 2016 19.30 Uhr Gasthaus Hirsch d’Monika Hausach-Einbach Eintritt: 3 €

30

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Naturfreunde Hausach

Unser Naturfreundehaus Laßgrund wird am Sonntag, 10.07.2016, bewirtet von Esther Schoch und Daniela Gremmelspacher mit Team. Es gibt neben der normalen Speisekarte wie immer auch selbstgemachte Kuchen und Salate und zur Abkühlung leckeres Eis. Wir freuen uns über rege Teilnahme an unserem Programm oder einen Besuch im Laßgrund. Egal ob Mitglieder oder Interessierte, jeder ist herzlich willkommen! Ein herzliches "Berg frei" Die Vorstandschaft

Am Morgen starten wir ab: 7.30 Uhr Park & Ride Wolfach 7.40 Uhr Krone Gutach 7.50 Uhr Busparkplatz Büromarkt Streit Hausach 8.00 Uhr ehem. BMW Schmid Ortsende Hausach und erreichen ca. 9.30 Uhr die Bio-Gemüsegärtnerei Piluweri in Müllheim. Herr Ritter führt uns durch eine besondere Demeter Bio-Gemüsegärtnerei mit Saatgutvermehrung, Ernte, Direktvermarktung Heimservice und Handelbelieferung. Zum Mittagessen fahren wir zum Traditionsgasthaus Sonne in Wasenweiler, bekannt für die regionalen Spezialitäten und den stilvollen Innenhof. Anschließend geht die Fahrt zur Staudengärtnerei Kaiserstühler Staudenhof Menton in Eichstetten. Herr Menton wird uns die verschiedenen Bereiche ausführlich erklären wie z. B. Kräuterdelikatessen, Info für Kräuterschnecken, Steingartenpflanzen, Sommerblütenpflanzen, Farbkombinationen und Standortauswahl, Gräser, Solitärpflanzen und vieles mehr. Nach so viel Aufmerksamkeit ist eine Kaffeepause mit frischem Hefezopf genau das Richtige. Gegen 18.30 Uhr sind wir wieder im Kinzigtal. Die Fahrt kostet 29,-- €. Darin sind enthalten: Busfahrt, Eintritt und Führung, Kaffee und Kuchen, Organisation und fachliche Begleitung. Das Mittagessen kann auf eigene Rechnung aus drei Gerichten ausgewählt werden.

Einladung des Bezirksobst- und Gartenbauvereins zur Lehrfahrt 2016 am Dienstag, 26. Juli 2016. Ein erlebnisreicher Tag erwartet Sie beim Besuch einer Bio- Gemüsegärtnerei „Gemüse mit Charakter“ und Staudengärtnerei am Kaiserstuhl !

Als Anmeldung gilt die Überweisung des Betrages von 29,00 Euro auf das Konto des Bezirksobst- und Gartenbauvereins bei der Sparkasse Haslach-Zell, IBAN (Kontonummer): DE07 6645 1548 0000 0149 02. Bitte Adresse und Telefonnr. vermerken. Anmeldeschluss ist der 19. Juli 2016. 31

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Schwarzwaldverein Hausach e.V. Freie Narrenzunft Hausach e.V.

Burgfrauen unterwegs… Der diesjährige Ausflug der Hausacher Burgfrauen stand ganz im Zeichen der Kinzigtäler Vergangenheit. Mit dem Zug ging es zuerst nach Alpirsbach. Im dortigen Kloster bekam man bei einer Sonderführung einen ersten Eindruck vom früheren, durchaus sehr harten Klosterleben. Nachdem Kaffee und Fastenspeise verzehrt waren, spazierten die Burgfrauen über den Flößerpfad entlang der Kinzig und kehrten in das Landgasthaus „Untere Mühle“ ein. Am Abend ging es weiter nach Wolfach. Der Nachtwächter Ralf erzählte mit Witz und Charme von seinen Vorgängern und den Sitten und Gebräuchen aus der Vergangenheit. Gegen Mitternacht endete dieser erlebnis- und erkenntnisreiche Tag und die Burgfrauen machten sich auf den Rückweg nach Hausach.

Tageswanderung zum Balzer Herrgott Die nächste Tageswanderung des Schwarzwaldvereins Hausach ist am Sonntag, den 10.7.16. Die Tour beginnt am Parkplatz Balzer Herrgott in Gütenbach.Vorbei am Naturdenkmal „ Balzer Herrgott“ mit dem in einer Buche eingewachsenen Korpus, von dem nur noch der Kopf zu sehen ist, geht es hinunter zur Hexenlochmühle. Auf dem Themenweg „ Landschaft im Wandel“, begleitet vom stetig plätschernden Bregenbach, vorbei am Rappenfelsen geht es zurück zum Ausgangspunkt. Zum Abschluss ist eine Einkehr in Simonswald vorgesehen. Für die Pause unterwegs werden Rucksackvesper und ausreichend Getränke empfohlen. Die Gehzeit für die etwa 13 km lange Strecke liegt bei 4 Std. Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz am Kinzigsteg zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Die Wanderführer Martha Baumann und Heinz Scheffel heißen auch Gäste willkommen.

Ski-Club Hausach e.V. Nordic-Walking Montag Treffpunkt 19.00 an der Stadionhalle

Ökumenisches Altenwerk Am Mittwoch, den 13. Juli 2016 geht unsere Fahrt über Freudenstadt, Enzklösterle nach Bad Wildbad. Kurstadtflair, ländliche Idylle, Thermalwasser, gesundes Klima, das ist es was Bad Wildbad berühmt gemacht hat. Gesundheit tanken und neue Lebensfreude gewinnen. Doch werden wir auch mit einer der modernsten Seilbahnen Deutschlands fahren. Hinauf zum Sommerberg bringt uns der Bus. Dort findet unsere Kaffeepause statt, oder ein kleiner Spaziergang bevor wir mit der Seilbahn nach unten fahren, um uns noch ein bisschen die Stadt anzuschauen. Die Rückfahrt erfolgt durch den Nordschwarzwald Calw, Nagold und Lossburg. Abschluss wird im Schwarzwälder Hof in Hausach sein. Abfahrtszeiten: Hausach Dorf Bushaltestelle Schwarzwälder Hof Streit Schulen

12.30 Uhr 12.45 Uhr 13.00 Uhr

Anmeldungen im Kath. Pfarrheim bis Dienstag den 12. Juli 2016 um 11.00 Uhr. Tel. 07831/966990 Wir würden uns über eine rege Teilnahme freuen!!! 32

Lauftreff Montag Treffpunkt 19.00 Uhr an der Tannenwaldhalle Dienstag Treffpunkt 19.00 Uhr an der Stadionhalle An beiden Tagen werden abwechslungsreiche Waldläufe durchgeführt. Es werden verschiedene Leistungsgruppen gebildet. In den Sporthallen können Umkleidekabinen und Duschen benutzt werden. „Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!“ Mountainbike-Touren Dienstag Treffpunkt 18.00 Uhr an der Stadionhalle Jeden 1. Samstag im Monat Treffpunkt 14.00 Uhr an der Stadionhalle Es werden schöne und abwechslungsreiche Mountainbiketouren rund um Hausach durchgeführt. Bei den Samstagtouren wird für Neueinsteiger eine neue Gruppe mit Betreuung gebildet. Verschiedene Leistungsgruppen werden gebildet. Am Dienstag können in den Sporthallen Umkleidekabinen und Duschen benutzt werden. „Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!“ Mountainbike-Training für Kinder Die Mountainbike Abteilung des SC Hausach/Team LinkRadQuadrat bietet wieder wöchentlich ein Mountainbike Training für Schülerinnen, Schüler und Jugendliche an. Wer schon immer mal wissen wollte, wie man sein Bike bei den verschiedensten Bedingungen, sei es Matsch oder

Donnerstag, 7. Juli 2016

staubtrockenes Gelände, sicher unter Kontrolle hält, ist hier genau richtig! Von den Trainern Alfred Klausmann, Tobias Mayer, Reinhard Ganter, Jakob Wolber, Felix Klausmann und Andre Moser bekommen die jungen Bikesportinteressierten hilfreiche Tricks zu Kurven-, Brems-, Bergauf- oder Bergabtechniken gezeigt. Ziel dieses Trainings ist nicht nur Schnelligkeit und Tempo sondern vor allem wird gezielt Wert auf die Technik und die Beherrschung des Mountainbikes im Gelände und auf der Straße gelegt. Für alle Teilnehmer besteht „Helmpflicht". Ebenso sollten Handschuhe getragen werden! Die Trainingszeiten sind: Donnerstag: Schülerinnen/Schüler von 7 - 14 Jahre, 17.30 bis 19.00 Uhr Treffpunkt an der Tannenwaldhalle in Hausach Samstag: Schülerinnen/Schüler von 7 - 14 Jahre, 10.30 bis 12.00 Uhr. Treffpunkt an der Tannenwaldhalle Information bei Alfred Klausmann, Tel. 07832/3469 oder [email protected] Falls sich an den Trainingstagen oder Zeiten was ändern sollte, wird dies auf unserer Homepage bekannt gegeben.

Am Ende fehlte der Extragang zum Weiterkommen Felix Klausmann drang bei der WM bis ins Achtelfinale vor Eigentlich hatte sich Felix Klausmann vom SC Hausach (Team LinkRadQuadrat) bei der Mountainbike-SprintWM in Nove Mesto höhere Ziele gesetzt. Doch bereits im Achtelfinale war für den 19-jährigen Fischerbacher Schluss. Zuerst einmal musste die Qualifikation gefahren werden. Klausmann wollte sich dort schon einmal eine gute Ausgangsposition erarbeiten. Mit Platz 25 war diese nicht ganz optimal, er spürte aber, dass noch Luft nach oben war. Im Achtelfinale konnte er dank eines guten Starts gleich auf Platz zwei vorfahren, verlor diesen aber kurz darauf in einer Sektion. " Da war ich nicht schlau genug, um meinem Schweizer Mitkonkurrenten den Weg zu zu machen", bilanzierte das Hausacher MTB-Ass. „Nach zwei Sprüngen und einem Steinfeld konnte ich mich am Anstieg wieder an die zwei vor mir liegenden Fahrer heranfahren. Spekulierte dann aber darauf, erst in Richtung der Zielgeraden zu attackieren. Ich war mir ziemlich sicher, dass ich im Zielsprint noch vorbeikommen würde.“ Doch als es dann soweit war, war er auch bei seiner Gangschaltung am Ende. Der Fischerbacher gab zwar noch mal alles, um an dem Polen und dem Schweizer vorbei zu kommen, aber diese hatten wohl eine größere Übersetzung und konnten den Angriff parieren.

Hausach

Felix Klausmann sammelte bei der Sprint WM in Nove Mesto internationale Erfahrung. Zweites Ba-Wü-Gold für Clarissa Mai Markus Siebert holt Bronze – Hausacher MTB-Fahrer überzeugen bei den Landesmeisterschaften in Obermünstertal Im Rahmen des 5. Laufs zum Schwarzwälder Tälercup wurden in Obermünstertal die baden-württembergischen Meisterschaften im Cross-County ausgetragen. U 23 Fahrerin Clarissa Mai (SC Hausach/Team LinkRadQuadrat) sicherte sich nach der Bergmeisterschaft auch den Ländletitel im Cross-Country-Rennen. Markus Siebert fuhr bei den Herren-Elite auf den Bronzerang. „Über den zweiten Titelgewinn in dieser Saison habe ich mich gefreut. Doch noch mehr zählt dabei für mich, dass ich über das gesamte Rennen der 10 Jahre älteren Profifahrerin Hanna Klein (Team Superior) Paroli bieten konnte und ihr erst in der Schlussphase knapp denVortritt lassen musste“, resümierte die 18jährige Steinacherin zufrieden.

"Wenn ich den 2. Platz aus der Startphase hätte halten können, wäre auch meine Ausgangslage für den Zielsprint besser gewesen. Im Viertelfinale hätte mich dann der alte und auch neue Weltmeister Daniel Federspiel erwartet. Auch wenn ich im Duell wohl keine Chance gehabt hätte, wäre ich schon glücklich gewesen, es überhaupt bis dorthin geschafft zu haben. Ich hatte nie daran gezweifelt, dass mein 36er-Kettenblatt für den Sprint nicht ausreichen würde, wurde nun aber eines besseren belehrt", resümierte Klausmann.

Clarissa Mai auf dem Weg zum zweiten Ba-Wü-Titel in dieser Saison. Foto: Alfred Klausmann

Erst als sich Klausmann am Abend nochmals das Video seines Rennens anschaute, bemerkte er, dass er in seinem Achtelfinale alsVierter gewertet wurde, obwohl er das Ziel als Dritter überquert hatte. Die Einspruchsfrist war dort allerdings schon abgelaufen. So wurde Klausmann als 27 platziert, obwohl ihm der 22. Platz zugestanden hätte. Text: -mi- Foto: Alfred Klausmann

„Nach der Sprint-WM fühlte ich mich nicht mehr so frisch. Deshalb konnte ich heute auch nur drei Runden mit der Spitzengruppe mithalten, musste dann abreißen lassen und schrammte in der Klasse U 23 als Vierter knapp am Podest vorbei“, erklärte Felix Klausmann. Der Fischerbacher war dabei aber schneller als sein Teamkamerad Markus Siebert, der nach gutem Rennen in der Herren33

Hausach

Elite-Klasse die Bronzemedaille gewann. Steffen Wild (U23) beendete das Rennen auf Rang 11. In der Klasse U17 reihte sich Julian Rösch nach dem Start gleich in der Spitzengruppe ein. Doch schon am ersten langen Anstieg setzten sich zwei Fahrer ab. Rösch fuhr lange in der Verfolgergruppe um Platz drei mit. Im Schlussanstieg konnte der Seelbacher das Tempo nicht mehr mitgehen und erkämpfte sich einen starken 5. Platz. „Mein Ziel, unter die Top-Fünf zu fahren, habe ich erreicht und bin zufrieden“, kommentierte Rösch sein Ergebnis. Dennis Lehmann belegte Platz 27. In der Hobbyklasse dominierte Andre Moser und konnte sich mit seinem Start-Ziel-Sieg auch in der Gesamtwertung auf Platz 1 katapultieren. Gabriel Maier (7.) und Marco Vollmer (10.) fuhren in die Top-Ten und Sandro Vollmer kurbelte als 14. ins Ziel. Bei den Damen erkämpfte sich Ingrid Heinrich Platz 2 und konnte damit ihre Führung in der Cup-Gesamtwertung weiter ausbauen.

Donnerstag, 7. Juli 2016

bereits in der Stadtkapelle Hausach oder in der Trachtenkapelle Fischerbach. Der Schwerpunkt dieser Besetzung aus Fabien Armbruster, Nico Krämer und Ira May (AltSaxophon) sowie Julia Spinner (Tenor-Saxophon) sind Jazz-Arrangements und klassische Stücke. Danach spielt für Sie die junge Formation „Soul Transformer“. Die Musiker aus dem mittleren Kinzigtal haben sich in der Region bereits einen Namen gemacht. In der Besetzung Maik Schwendemann und Rebekka Breisacher, Gesang, Justus Braach, Gitarre, Maximilian Stöhr, Keyboards, Michael Brohammer, Bass und David Obert, Schlafzeug sowie den Bläsern Moritz Grübel, Altsaxophone, Julian Obert, Trompete und Joshua Trefzer, TenorSaxophon sorgen sie für den charakteristischen Sound der Band. Nicht nur Klassiker sondern auch aktuelle Songs haben die jungen Musiker im typischen Soul-Sound im Repertoire. Natürlich bietet die Stadtkapelle auch in diesem Jahr nicht nur Musik und Unterhaltung sondern auch wieder Erlesenes aus Küche und Keller. Genießen Sie alles bei einem frisch gezapften Pils oder Hefe Weißbier, einem Viertele oder einem leckeren Cocktail in einer hoffentlich lauen Sommernacht im gemütlichen Stadthallenpark. Auch für ein reichhaltiges Essensangebot ist gesorgt. Der ganze Festplatz ist barrierefrei. Wie immer ist der Eintritt natürlich frei. Auf Ihr Kommen freut sich die Stadt- und Feuerwehrkapelle Hausach.

Termine der Stadtkapelle Nächste Proben: Donnerstag, den 07.07.2016 19:30 Uhr Gesamtprobe Donnerstag, den 14.07.2016 19:30 Uhr Registerprobe Holz 20:30 Uhr Gesamtprobe Nächster Auftritt: Freitag, den 08.07.2016 ab 18:00 Uhr Seenachtsfest im Stadthallenpark Freitag, den 29.07.2016 20:00 Uhr Sommerabendkonzert auf dem Klosterplatz Weitere Informationen finden Sie auch unter www.stadtkapelle-hausach.de Viertes Seenachtsfest der Stadtkapelle Hausach DieVorbereitungen auf das vierte Seenachtsfest der Stadtkapelle Hausach laufen auf Hochtouren. Am Freitag, den 08. Juli 2016 lädt die Stadtkapelle wieder in den Stadthallenpark ein. Das Fest beginnt um 18:00 Uhr mit einem Konzert des Jugendorchester Hausach-Fischerbach. Danach möchten sich zwei Hausacher Bläserensembles vorstellen. Zuerst spielen die „Holzwürmer“. Die Schüler sind zwischen 11 und 12 Jahre alt. und spielen bereits drei Jahre zusammen. Laura Neumaier, Pauline Schwab, Teresa Sum und Lara Uhl an den Klarinetten und Simon Portillo Scheer am Saxophon sowie die „Aushilfen“ Lea Furtwängler und Sophie Scheer-Portillo werden ein buntes Programm spielen. Das „Hausacher Saxophon-Quartett“ sind alles Schüler oder ehemalige Schüler der Musikschule und spielen 34

SV HAUSACH 1927 E.V. www.svhausach.de

Vorbereitungsplan Sommer 2016 aktive Mannschaften für die Zeit vom 08.07.2016 - 13.07.2016 Freitag, 08.07.2016 19:00 Uhr Trainingsauftakt mit anschließender Besprechung Samstag, 09.07.2016 Ausflug geplant Montag, 11.07.2016 19:00 Uhr Training Mittwoch, 13.07.2016 19:00 Uhr Training Bitte zu jeden Trainingseinheiten Lauf- und Fußballschuhe mitbringen. Änderungen bleiben vorbehalten.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Abholung: Zeltlagerplatz

Sonntag, 10.07.16 um 13:00 Uhr, Stöcklewald, Furtwangen Wir freuen uns auf ein aufregendes Zeltlager bei herrlichem Sommerwetter und sicherlich wieder vielen interessanten Aufgaben! Neben Rätselwanderung,Lagerfeuer,Musik und Stockbrot wird die LagerOlympiade am Samstag sicherlich wieder unser Höhepunkt. Wer weiß? Vielleicht holen wir den Pokal in diesem Jahr wieder?

29.07.2016

Sommerabendkonzert mit der Stadtkapelle Hausach auf dem Klosterplatz

05.08. – 09.08.2016

Kanufreizeit Silbersee BreisgauHochdorf

18.09.2016

Abenteuer Heimat im Steinwasenpark Oberried

Alles handgemacht! Ausstellung im Garten Landhaus Hechtsberg, Hausach Samstag, 16.07.2016 13.00 -18.00 Uhr

Wir laden Sie herzlich zu unserer Ausstellung im Garten des Landhauses Hechtsberg in Hausach ein (Bei Regen in der Scheune).

Tanzsportclub Hausach e.V.

Sie sehen Handgemachtes und Kreatives aus Ton, Filz, Weide, Holz, Metall, Stoff, Kräuterprodukte, Schmuck aus Glas und Fotografien mit Naturmotiven. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Töpfergruppe Hausach-Haslach

Jeden Montag, ab 20 Uhr, Gymnasiumhalle Hausach

Freies Training

für alle Gruppen

Gerade Wochen Dienstag

ab 18.30 Uhr ab 20.00 Uhr

Gruppe 3 Gruppe 2

Mittwoch

ab 19.00 Uhr ab 20.30 Uhr

Gruppe 5 Gruppe 4

Kindergruppe 4-7 Jahre Montag, 11.07.2016, 15:30 Uhr Kindergruppenstunde im Einbacher Rathaus

Freitag

ab 20.30 Uhr

Gruppe 8

Kindergruppe 8-11 Jahre Dienstag, 12.07.2016 keine Kindergruppenstunde

Ungerade Wochen

Gruppenstunden und Proben

Jugendgruppe 12-15 Jahre Mittwoch, 13.07.2016 keine Jugendgruppenstunde Aktive Mittwoch, 13.07.2016 keine Probe wegen Auftritt Treffpunkt: 19:30 Uhr an der Graf-Heinrich-Schule Terminvorschau 08.07. – 10.07.2016

Zeltlager im Stöcklewald, Furtwangen Abfahrt: Freitag, 08.07.16 um 16:00 Uhr, Stadthalle Hausach

Dienstag

ab 18.30 Uhr ab 20.00 Uhr

Gruppe 6 Gruppe 1

Mittwoch

ab 19.30 Uhr ab 21.00 Uhr

Gruppe 7 Tanzsportgruppe

Freitag

ab 20.30 Uhr

Gruppe 9

Jeden Freitag ab 19 Uhr

Discofox

Salsa Freestyle Partytänze 35

Hausach

Donnerstag, 7. Juli 2016

TV Hausach

Männerriege Jahresausflug der Männerriege an die Holländisch Nordseeküste. Delft – Den Haag – Amsterdam – Rotterdam. Der diesjährige Jahresausflug führte die Männerriege an die Holländische Nordseeküste. Bei leicht trüben Wetter ging die Fahrt über die Autobahn nach Rotterdam unser erster Anlaufpunkt. Leider war der Wettergott uns bei einer Rundfahrt im größten Hafen der Welt, (seit der Inbetriebnahme der Europort-Anlage) nicht hold, was aber die Stimmung nicht trübte. Anschließend ging die Fahrt weiter nach Delft, wo wir unser Quartier für die nächsten Tage bezogen. Nach dem Frühstück Stadtführung, Delft gehört zu den ältesten niederländischen Städten. Die Altstadt birgt zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die von ihrer Vergangenheit als blühende Handelsstadt im „Goldene Zeitalter“ zeugen. Trotz eines schweren Stadtbrandes im 16. Jahrhundert und eine verheerende Explosion des Waffenmagazins im 17. Jahrhundert, blieben nur wenige Gebäude verschont. Delft verfügt über ein gut erhaltenes, von Grachten durchzogenes historisches Stadtbild. Anschließend Weiterfahrt nach Den Haag ( sitz der niederländischen Regierung sowie Residenz der königlichen Familie). Nach einem Stadtbummel fuhr man weiter an die Nordseeküste in das vornehme Seebad Scheveningen, das für seine herrliche Seepromenade bekannt ist. Am 3 Tag fuhren wir nach Amsterdam, Hauptstadt und kulturellen Zentrum der Niederlande. Die Stadt beeindruckt mit baumbestandenen Grachten, auf denen extravagante Hausboote dümpeln, sowie mit malerischen Zugbrücken, lauschigen Hofjes und zahlreichen Giebelhäuser und Türmchen. Der Bummel durch die Kalverstraat war ein Erlebnis .Bei einer Grachtenfahrt konnte man nochmal die Silhouette der Stadt auf sich wirken lassen. Am Nachmittag Weiterfahrt in den bekannten Badeort Noordwijk am See, nach einem Strandbummel im Sand wurde die Rückfahrt nach Delft ins Quartier angetreten. Am 4. Tag nach dem Frühstück erfolgte wieder die Heimreise. Auf der linksreihnischen Autobahn bei schönem Wetter ging die Fahrt ins Heimische Kinzigtal. Wieder war ein Erlebnisreicher Ausflug viel zu schnell zu Ende. Wer was für die Gesundheit zum möchte und die Geselligkeit liebt, ist jederzeit willkommen bei der Männerriege, die sich jeden Freitag 20.00 Uhr in der Tannenwaldhalle zur Übungsstunde trifft.

Schriftführer: Eric Heß Bild: Wilfried Zahnert. TV Hausach Leichtathletik Kreismeisterschaften in Zell a.H. Bei optimalen Bedingungen gingen die Kinder und Jugendlichen des TV Hausach in Zell an den Start. Als Kreismeister konnten sich folgende Teilnehmer feiern lassen. Mika Kasper (M8 Jg. 2009) konnte sich in einem beherzten Rennen über 800m in 3:37,49 min. gegen seine älteren Mitkonkurrenten durchsetzen. Im Dreikampf konnte er sich auf 448 Punkte steigern und wurde hier Fünfter. Alexander Blum (M15) gewann ebenfalls über die 800 m in hervorragenden 2:22,42 min.. Beim Speerwurf konnte er sich mit 34,21m auch den ersten Platz erobern. Jeweils 3. Plätze erreichte er im Weitsprung mit 4,89 m und im Hochsprung mit 1,43 m. Gudrun Bächle (W12) siegte ebenfalls im 800m-Lauf in 3:17,09 min.. Die 4 x 50m Staffel (W10) mit Nina Held, Luise Schuler, Jule Scheffel und Cara Uhl konnte sich auch über den Kreismeistertitel freuen. Weitere Podestplätze erreichten Nina Held (W10) im Weitsprung mit 3,20 m (3.), Luise Schuler (W10) im 50m-Lauf mit 9,32 sek. (3.), Cara Uhl (W10) im Ballwurf mit 21,00 m (2.) und Judith Bächle (W14) im Kugelstoßen mit 8,12 m (2.) Weitere Ergebnisse unter www.blv-kreis-wolfach.de.

Wir wünschen ein schönes Wochenende! 36

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hausach

Stellenmarkt Für Hausmeistertätigkeit

Rentner (m/w) auf 450-e-Basis gesucht.

Senioren in Seelbach und München am Start. Wilfried Leibing (M65) startete am 24. Juni beim Sonnwendlauf in Seelbach über die 10 km. In 50:19,6 schaffte er in seiner Altersklasse den Sprung aufs Podest und wurde Dritter. Reinhard Vanselow (M65) ging am gleichen Wochenende beim StadtLauf in München an den Start. Er lief die Halbmarathon-Strecke und konnte sich hier in 1:52:53 Std. über einen hervorragenden 9. Platz in seiner Altersklasse freuen. Herzlichen Glückwunsch.

Bitte melden Sie sich unter Telefon 0 78 33 /969 73. Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams eine/n

Tiermedizinische/n Fachangestellte/n sowie eine/n Auszubildende/n zum/zur Tiermedizinische/n Fachangestellte/n.

Geregelte Arbeitszeiten durch Schichtbetrieb, exzellente Weiterbildung, sehr kollegiales Betriebsklima. Bewerbung schriftlich an:

Privat

Älteres Ehepaar sucht

2-Zimmer-Wohnung in Hausach in ruhigem Hause. Zuschriften unter Chiffr-Nr. 102596 an ANB Reiff Verlagsges., Postfach 22 20, 77612 Offenburg oder [email protected]

Seniorenwohnung – barrierefrei in Gutach zu vermieten In der Seniorenwohnanlage Gutach, Langenbacherweg 17, vermieten wir ab 1.8.2016 eine 65 m2, 2-Zimmer-Neubauwohnung (Erstbezug). Die Wohnung verfügt über einen großen Balkon, einen Abstellraum innerhalb der Wohnung und einen Carport im Eingangsbereich der Wohnanlage. KM: 480,– e Telefon: 0 78 31/87 49 · Mobil: 01 51/19 52 71 18 Wohnungsbesichtigung nach Terminvereinbarung jederzeit möglich

Wohnung zu vermieten Hausach Hegerfeld –

4-Zimmer-Whg. mit Balkon 84 m2. KM. 420,– Euro, Garage 40,– Euro + Nebenkosten. Zuschriften unter Chiffre-Nr. 102616 an ANB Reiff Verlagsges., Postfach 22 20, 77612 Offenburg oder [email protected]

Renovierte 2,5-Zimmer-Wohnung

ca. 63 m2, EBK + Garage, NR, keine HT in Hornberg zu vermieten. Telefon 01 52 / 33 92 07 52 Zimmerermeister in Festanstellung sucht dringend kleines Häuschen oder 3 – 4-Zimmer Whg, gerne Altbau, zur Miete. Restauriere auch selbst. Evtl. mit Unterstellmöglichkeit für Werkzeug. Tel. 01 76 96 48 81 82, Mail: [email protected]

Fachtierarzt für Kleintiere Lippstraße 18, 77716 Haslach E-Mail: [email protected]

Gastronomie Feste + Feiern aller Art Fon 0 78 34 / 67 26 Mobil 01 71 / 4 92 91 89 www.Dolce-Vita-Gastroservice.de e

NEU NEU NEU Mit unserem SCHLEMMERMOBIL kommen wir zu Ihnen nach Hause.

Unterricht Ferienkurse In den Sommerferien bereiten wir Schüler auf das kommende Schuljahr vor. Jetzt informieren: ! (07422) 9 94 81 36 78713 Schramberg, Hauptstraße 32 Mail: [email protected]

®

www.movolearn.de

Anzeigen

Fachtierklinik im Eichenbach Dr. Schäffner

37

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Mitteilungen aus Hornberg

38

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

Wegweiser der Stadtverwaltung Hornberg

STADT HORNBERG · Bahnhofstraße 1 – 3 · 78132 Hornberg · Telefon 0 78 33 / 7 93-0 Fax 0 78 33 / 7 93-24 · E-Mail: [email protected] · Internet www.hornberg.de

Wir sind für Sie da:

Montag – Freitag von 08.30 – 12.00 Uhr Bürgermeister R E-Mail Sekretariat R E-Mail R Fax Hauptamt Hauptamtsleiter R E-Mail Einwohnermeldeamt/Fundbüro R E-Mail Amtsblatt R E-Mail R Fax Grundbucheinsichtsstelle/ Schule/Kindergärten Sachgebietsleiterin Standesamt R E-Mail Standesamt/Friedhöfe/ Rentenversicherung R E-Mail E-Mail Sachgebiet Tourist-Information:

R

Tourist-Informationsleiterin: R

E-Mail

R

E-Mail

Fax Gemeindevollzugsbedienstete

R

Stadtbauamt Stadtbaumeisterin R E-Mail R

E-Mail

E-Mail Bauhof Betriebsmeister

R

Wasserversorgung Rechnungs-/Personalamt Rechnungsamtsleiterin R E-Mail R E-Mail R

E-Mail

E-Mail Personalsachgebietsleiterin R E-Mail Stadtkassenleiterin R E-Mail R

R

Donnerstag von 16.00 – 18.00 Uhr

Siegfried Scheffold [email protected] Angela Grieß [email protected]

Durchwahl

Zi.-Nr.

7 93-40

11

7 93-40

12

793-24

Oswald Flaig [email protected] Rainer Hüttner [email protected] Manuela Bächle [email protected]

7 93-41

13

7 93-20

1

7 93-21

1

Andrea Wimmer [email protected]

7 93-42

15

Martina De Dominicis [email protected] Raphaela Weckerle [email protected] Öffnungszeiten: Siehe unter der Rubrik "Neues vom Rathaus". Beate Brohammer [email protected] Tanja Tagliareni [email protected] Marvin Polomski [email protected]

7 93-46

17

7 93-45

17

793-33

3

7 93-44

3

7 93-22

3

Christiane Streng [email protected] Pia Moser [email protected] Saskia Lehmann [email protected] Petra Schwarzwälder [email protected]

793-25

793-29 7 93-81

32

7 93-80

31

7 93-83

33

Christian Breithaupt 7 93-82 oder 96 58 31 [email protected] bei Notfällen u. Rohrbrüchen: Fa. Kempf 07833/8074 o. 0151/12171641 technische Betreuung: Stadtbauamt 7 93-80 Verbrauchsabrechnung: Rechnungsamt 7 93-66 Simone Mayer [email protected] Barbara Hanke [email protected] Heidi Hug [email protected] Ulrike Bösinger [email protected] Elisabeth Zürn [email protected] Nicole Benzing [email protected]

WEITERE EINRICHTUNGEN Stadthalle, Stadthallenverwaltung Sporthalle, Gustav-Fimpel-Straße 2 Sporthalle Schwimmbad, Frombachstraße 53

Tel. 07833 / 7 93-46 Tel. 0 78 33 / 84 36 Tel. 0 78 33 / 18 56 Tel. 0 78 33 / 95 97 23

Ortsverwaltung Reichenbach Gottfried Bühler, Ortsvorsteher

Tel. 0 78 33 / 3 93 Tel. 0 78 33 / 10 35

Ortsverwaltung Niederwasser Bernhard Dold, Ortsvorsteher

Tel. 0 78 33 / 17 00

23 23 24

7 93-61

23

7 93-64

23

7 93-62

22

7 93-66

24

7 93-63

24

7 93-60

22

Wilhelm-Hausenstein-Schule, Tel. 0 78 33 / 9 58 99 Vorstadtstraße 28 Fax 0 78 33 / 95 97 14 [email protected] Forstverwaltungen: Staatliches Forstrevier Hornberg-Niederwasser und Hornberg-Reichenbach-SÜD Martin Flach, 77716 Haslach, Am Mühlbach 6, Tel. 07832/9789-322 Mobil: 0162/2535776, Fax: 07832/9789-324 – E-Mail: [email protected] Staatl. Forstrevier Hornberg-Reichenbach-NORD Ulrich Wiedmaier, 77709 Wolfach, Albert-Sprenger-Straße 11,Tel. 07834/859-014 Mobil: 0162/2535774, Fax: 07834/859-099 – E-Mail: [email protected]

39

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Neues vom Rathaus Militärische Übungen Das Amt für Brand- und Katastrophenschutz im Landratsamt Ortenaukreis teilt mit, dass die Bundeswehr am 15.07.2016 ganztägig in der Raumschaft eine Truppenübung bis zur Stärke einer Kompanie bzw. bis zu 250 Soldaten mit Fahrzeugen abhält. Jagdberechtigte und Jagdbesitzer werden um Beachtung gebeten.

Wir begrüßen unseren neuen Bauhofleiter der Stadt Hornberg Christian Breithaupt aus Triberg übernahm zum 1. Juli 2016 die Leitung des Bauhofs. Wir freuen uns, Christian Breithaupt bei uns willkommen zu heißen und wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg bei seiner Tätigkeit. Die Kontaktdaten des Bauhofleiters bleiben unverändert ([email protected]; 0 78 33 / 96 58 31).

Neues aus der Tourist-Info Öffnungszeiten der Tourist-Information Hornberg 01. Juni – 31. August Montag – Freitag und Samstag

08:30 – 12:00 Uhr 14:00 – 17:00 Uhr 10:00 – 12:00 Uhr

Greifvogel-Flugvorführung auf dem Schlossberg in Hornberg Die nächste Greifvogel-Flugvorführung findet am Sonntag, 10. Juli 2016, 15.00 Uhr auf dem Hornberger Schlossberg statt. Vor historischer Kulisse und mit beeindruckendem Blick ins Gutachtal zeigt Ihnen bei der ca. 1-stündigen Vorführung der erfahrene Berufsfalkner Franz Ruchlak verschiedene Greifvögel wie Weißkopfseeadler, Steppenadler, Bussarde, Jagdfalken und Eulen beim Beutefang und Flug. Dabei erhalten Sie einen umfassenden Einblick in die Lebensweise und besonderen Merkmale der verschiedenen Greifvögel, das tägliche Training sowie die geschichtliche und kulturelle Bedeutung der Falknerei. Dabei können Sie die verschiedenen Vögel in kommentiertem Freiflug hautnah erleben. Sie erfahren auch vieles über die Geschichte der Falknerei und die Besonderheiten der Greifvögel bei der Jagd und Flugtechnik. Bei den Hornberger Greifvogel-Flugvorführungen können die Kinder auch einen Turmfalken auf dem Handschuh halten und füttern. Eintrittspreise: Erwachsene 6,00 Euro / Kinder 4,00 Euro (ab 5 Jahre) Parkmöglichkeiten stehen am Schlossweiher zur Verfügung. Von dort sind es noch ca. 5 min zu Fuß.

v.r. Christian Breithaupt (neuer Bauhofleiter), Pia Moser (Stadtbaumeisterin), Markus Flaig (verabschiedeter Bauhofleiter)

Einladung zu einem Informationsabend Die Bürgerstiftung Hornberg möchte alle Interessierten recht herzlichen zu einer Informationsveranstaltung am Montag, 18. Juli 2017, um 19 Uhr im Seniorentreff am Schofferpark einladen. Beim Sommerabend im Schofferpark werden allgemeine Informationen zur Bürgerstiftung Hornberg gegeben. Rechtsanwalt Markus Arendt von der Anwaltspartnerschaft Morstadt/Arendt in Offenburg wird über das Thema Erben“ referieren und für Fragen zur Verfügung stehen. Freuen Sie sich auf eine interessante Veranstaltung. 40

Bitte beachten Sie, dass bei schlechter Witterung die Veranstaltung ausfällt (Information erhalten Sie direkt bei Franz Ruchlak unter 0172/9985485).

Donnerstag, 7. Juli 2016

Benötigen Sie noch Ideen Wir haben welche für Sie …

Hornberg

für

Geschenke?



Verkauf in der Tourist-Information Hornberg „Zelt-Musik-Festival“ in Freiburg oder „Herrn Stumpfes Zieh und Zupfkapelle“ in Schramberg. Diese Karten und Karten zu weiterenVeranstaltungen erhalten Sie in der Tourist-Information Hornberg. Mehr Informationen und Veranstaltungen finden Sie unter www.reservix.de Geschenkgutschein für die Freilichtbühne Hornberg Erwachsene 10,00 Euro (Märchen 9,00 Euro) Kinder 9,00 Euro (Märchen 6,00 Euro) Ab sofort sind auch Gutscheine für den Kiosk in der Freilichtbühne Hornberg erhältlich. Geschenkgutschein für die Greifvogel-Flugvorführung Erwachsene Kinder ab 5 Jahren

Erlebnis auf dem Bauernhof

6,00 Euro 4,00 Euro

Geschenkgutschein für das Schwimmbadkiosk Sommersaison Europa-Park Der Europa-Park ist vom 19.03.2016 bis 06.11.2016 geöffnet. Erwachsene 44,50 Euro Kinder 4 -11 Jahre 38,50 Euro SchwarzwaldCard Erleben Sie mit der SchwarzwaldCard über 135 Ausflugsziele und Attraktionen im gesamten Schwarzwald! An drei frei wählbaren Tagen innerhalb der Saison vom 01.04.2016 bis 31.03.2017 bietet die SchwarzwaldCard freien Eintritt und ist von einem Nutzungstag auf den anderen übertragbar. Karte ohne Karte mit Europapark Europapark bis 3 Jahre kostenlos kostenlos 4 – 11 Jahre 27,00 Euro 55,00 Euro ab 12 Jahre 37,00 Euro 66,00 Euro Familien 111,00 Euro 229,00 Euro (2 Erw. und 3 Kind. bis max. 17 Jahre Schwarzwald-Rucksack von DEUTER Hochwertiger Wanderrucksack der Firma DEUTER Modell „Zugspitze 25“ Sonderpreis: 74,95 EUR UVP des Herstellers: 89,95 EUR

Veranstaltungen im Juli: Mi. 06. Juli 2016, 17:00 Uhr: Schwarzwälder Speckseminar Do.14. Juli 2016, 18:00 Uhr: Forellenessen und Brennereibesichtigung Mi. 20. Juli 2016, 17:00 Uhr: Schwarzwälder Speckseminar Fr. 29. Juli 2016, 17:00 Uhr: Wir backen unser Brot Anmeldung bis jeweils zwei Tage vor Beginn der Veranstaltung bei der Tourist-Information Hornberg!

Tourist-Information Hornberg, Tel. 0 78 33 / 793-22 [email protected]

Schwimmkurs im Freibad Hornberg

DVD „Die Schwarzwaldbahn – Das Modell und das Original“ Die „große“ Schwarzwaldbahn fährt seit 1873 zwischen den Städten Offenburg und Konstanz am Bodensee. Sie überwindet dabei im Kernstück zwischen Hornberg und Sommerau auf 11 km Luftlinie 448 m Höhenunterschied und führt in großen Schleifen durch 36 Tunnels mit einer Gesamtlänge von fast 11 Kilometern. Eine echte Meisterleistung von Robert Gerwig, dem Erbauer der Schwarzwaldbahn. Preis: 15,00 Euro Fotobuch Hochwertiges Fotobuch des Musik- und Trachtenvereins Reichenbach 21,00 Euro

Wie auch schon im vergangenen Jahr, bietet das Freibad Hornberg einen Schwimmkurs für Kinder ab 6 Jahren an, welcher schon seit 20.August 2015 unter der Leitung von 41

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Bademeister Wolfgang Streng voll im Gang ist.Von Montag bis Freitag werden 12 Kinder mit großer Sorgfalt und viel Spass an das Schwimmen herangeführt.Viele der Kinder üben schon ohne jegliche Schwimmhilfe (Schwimmnudel, Schwimmgurt), zwei Kinder konnten sogar schon mit Erfolg ihr Seepferdchen absolvieren. Im August 2016 wird es noch einen zweiten Schwimmkurs geben.

Amtliche Bekanntmachung Bekanntmachung Ortschaftsratssitzung Reichenbach Am Dienstag, 12. Juli 2016, 19.30 Uhr wird im Gemeindesaal des Schul- und Rathauses Reichenbach eine öffentliche Ortschaftsratssitzung mit folgender Tagesordnung abgehalten: 1. Genehmigung des Protokolls der öffentlichen Sitzung vom 09. März 2016 2. Straßenunterhaltung; Verwendung der Mittel 2016

Ein herzliches Dankeschön der Stadt Hornberg und natürlich Bademeister Wolfgang Streng welche es möglich machen einen Schwimmkurs in unserem schönen Freibad durchzuführen.

Kinderferienprogramm Kinderferienprogramm in Hornberg Auch in diesem Jahr hat die Tourist-Information Hornberg wieder ein Kinderferienprogramm organisiert. Während den Sommerferien werden die unterschiedlichsten Veranstaltungen von Vereinen, Firmen und engagierten Bürgern angeboten. Anmeldungen können zu den üblichen Öffnungszeiten bei der Tourist-Information Hornberg bis Mittwoch, 20. Juli 2016 vorgenommen werden. Jedes Kind kann sich vorerst für max. 5 Veranstaltungen anmelden. Die Anmeldungen sollen bitte schriftlich in der Tourist-Information Hornberg eingereicht werden. Bitte die Unterschrift eines Erziehungsberechtigten nicht vergessen! Es ist nicht relevant, wann die Anmeldungen abgegeben bzw. eingeworfen werden. Die eingehenden Anmeldungen werden per Zufallsverfahren bearbeitet. Bei dieser automatischen Platzvergabe wird der Wunsch des/der Anmeldenden in der Reihenfolge berücksichtigt, wie er vom Teilnehmer auf der Anmeldung eingetragen wurde. Bitte deshalb alle gewünschten Veranstaltungen auf dem Anmeldebogen nach Priorität aufführen. Alle Kinder erhalten von der Tourist-Information Hornberg kurz vor Beginn des Ferienprogramms eine schriftliche Bestätigung. Falls nach der Auslosung der Anmeldungen bei den Programmpunkten noch Plätze frei sein sollten, werden diese im Amtlichen Nachrichtenblatt veröffentlicht. Wichtig für alle Eltern: Es wird darauf hingewiesen, dass von Seiten des Veranstalters kein Unfallversicherungsschutz für die Teilnehmer am Kinderferienprogramm besteht. Die Eltern haben eine eigene Unfallversicherung für ihre Kinder abzuschließen, soweit sie dies für erforderlich halten. Viel Spaß wünscht das Team der Tourist-Information Hornberg ! 42

3. Stellungnahme zum Antrag auf Errichtung und Inbetriebnahme eines Windparks mit vier Windenergieanlagen im Bereich „Kapfwald/Falkenhöhe“ auf den Gemarkungen Reichenbach, Lauterbach und Tennenbronn (Antragsteller: Windkraft Schonach GmbH, Gartenstraße 1, 78136 Schonach) 4. Stellungnahme zum Antrag auf Errichtung und Inbetriebnahme einer Windenergieanlage im Bereich „Steigers Eck“ auf der Gemarkung Reichenbach (Antragsteller: vento ludens GmbH & Co. KG, Hauptstraße 105, 89343 Jettingen-Scheppach) 5. Stellungnahme zum Antrag auf Errichtung und Inbetriebnahme einer Windenergieanlage im Bereich „Am Pilfer“ auf den Gemarkungen Gutach und Kirnbach (Antragsteller: Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lotzbeckstraße 45, 77933 Lahr) 6. Bekanntgaben und Anfragen a) Antrag auf An- und Umbau von Garagen auf dem Grundstück Flst. Nr. 76, Talstraße 26, Reichenbach b) Kanalanschluss der Abwassergemeinschaft Schembach c) Zuschussantrag Abwassergemeinschaft Frombach d) Sonstiges 7. Fragestunde Die Einwohnerschaft ist zu der Sitzung herzlich eingeladen. Reichenbach, 04. Juli 2016

Gottfried Bühler Ortsvorsteher

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

Sonntag, 17.07.2016 10.00 Uhr Gottesdienst mit Pfarrer Krenz 10.00 Uhr Kindergottesdienst 17.00 Uhr AB-Bibelstunde

Altersjubilare

Wir gratulieren 07.07.2016 12.07.2016

Obert, Herbert Ernst Hauptstraße 76 Schuster, Adolf Alois Dorfstraße 20

70 Jahre 80 Jahre

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und alles Gute für das neue Lebensjahr.

Fundsachen

Pfarrbürozeiten: Mo, Di und Fr.: 9-12Uhr Mi.: 11-12Uhr Do.: 16-18Uhr Tel.: 07833/388 Fax; 07833/1779 E-Mail: [email protected] Chorprojekt: Haben Sie Lust am Singen? Dann sind Sie bei unseren Probenabenden herzlich willkommen. Für den Gottesdienst am 31.Juli startet der Projektchor mit den Proben. Sie finden am 14., 21. und 28.Juli jeweils um 20 Uhr im Gemeindesaal statt.

In der vergangenen Woche wurden bei der Stadtverwaltung folgende Fundsachen abgegeben, die während den üblichen Sprechzeiten im Rathaus, Einwohnermeldeamt, abgeholt werden kann: 3 Schlüsselbunde mit je zwei Schlüsseln Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, nach Ablauf von 6 Monaten nach Anzeige des Fundes beim Fundbüro auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche Fundrechte auf die Gemeinde des Fundortes übergeht.

Kirchen Katholische Kirchennachrichten

Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter „Gemeinsame Mitteilungen“

Evangelische Kirchengemeinde Hornberg Sonntag,10.07.2016 10.00 Uhr Gottesdienst Pfarrer Krenz 10.00 Uhr Kindergottesdienst 17.00 Uhr AB-Bibelkreis Montag,11.07.2016 19.30 Uhr Posaunenchor Dienstag, 12.07.2016 09.30 Uhr Gebet am Morgen 16.30 Uhr Gottesdienst im Stephanushaus

Neuapostolische Kirche

Gottesdienste Juli 201 SO 10.07. 09:30 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstraße 36 MI 13.07. 20:00 Uhr Gottesdienst in Triberg, Wallfahrtstraße 14 SO 17.07. 09:30 Uhr Gottesdienst in Triberg, Wallfahrtstraße 14 MI 20.07. 20:00 Uhr Gottesdienst in Hornberg, Schlossstraße 36 SO 24.07. 09:30 Uhr Letzter Gottesdienst der Gemeinde Hornberg, Schlossstraße 36 MI 27.07. 20:00 Uhr Gottesdienst in Triberg mit Apostel Schnaufer, Wallfahrtstraße 14 SO 31.07. 09:30 Uhr Gottesdienst in Triberg, Wallfahrtstraße 14 Schaukasten: Ich schaffe es ... andere Perspektiven einzunehmen, statt immer alles gleich zu sehen. Mit Christus. Zu allen Veranstaltungen sind Sie herzlich willkommen! Weitere Auskünfte erteilt: Dieter Hartl, Telefon 07728-644966 oder Email [email protected] Die Neuapostolische Kirche Bezirk Villingen-Schwenningen im Internet: www.nak-villingen-schwenningen.de

Mittwoch,13.07.2016 15.45 Uhr Konfipunkt 18.30 Uhr AB- Bibelstunde 20.00 Uhr Frauenkreis Parapluie Donnerstag,14.07.2016 09.30 Uhr Krabbelgruppe 20.00 Uhr Probe des Projektchors 43

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Aus dem Kindergarten Evang. Kindergarten Arche Noah Stadthallenplatz 3 78132 Hornberg Tel.: 07833-6251 Die evangelische Kirchengemeinde Hornberg sucht für ihren 3-gruppigen Kindergarten Arche Noah zum 1.09.2016

Polizeiuniform samt kugelsicherer Weste, den Waffengürtel mit Pistole, Handschellen, Pfefferspray, Schlagstock, Taschenlampe, die Funkgeräte, das Megaphon… Alles was interessant aber nicht gefährlich ist, durfte zur Freude der Kinder ausprobiert, angezogen, aufgesetzt werden. Die vielen Fragen der Kinder beantwortete Frau Ludwig geduldig und kindgemäß, hat sie doch selbst eigene Kinder im Kindergartenalter. Ein Höhepunkt war der Besuch im „Gefängnis“, das eigentlich nur eine Ausnüchterungszelle ist. Als sich die schwere Tür schloss, war es für manche Kinder doch ein komisches Gefühl, plötzlich eingesperrt zu sein. Da machte es allen mehr Spaß, eine Erzieherin einzusperren und sie hinter der verschlossenen Tür jammernd um Freilassung bitten zu hören.

ein/e Orientierungspraktikant/in Sie sind unter 18 Jahren und haben die Absicht sich beruflich zu orientieren? Dann melden Sie sich bei uns. Außerdem suchen wir für nächstes Kindergartenjahr 2016/2017 eine/n Praktikanten/Praktikantin für ein Freiwillig Soziales Jahr (FSJ) Wir bieten Ihnen: – die Möglichkeit zur beruflichen und persönlichen Orientierung – eigene Ideen und Fähigkeiten einzubringen – den Beruf kennen zu lernen – sozialversichungspflichtige Tätigkeit Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich beim ev. Kindergarten Arche Noah, Am Stadthallenplatz 3; 78132 Hornberg. Für telefonische Auskünfte steht Ihnen Tanja Seckinger (Kindergartenleiterin) Tel.: 07833-6251 gerne zur Verfügung.

Jedes Jahr freuen sich alle Maxis des Kindergartens auf den Ausflug zu einem Polizeirevier. In diesem Jahr führte der Weg nach St. Georgen. Die Kinder konnten sich deshalb nicht nur auf den Besuch bei der Polizei, sondern auch auf eine spannende Zugfahrt freuen. Mit der Schwarzwaldbahn ging es auf einer der interessantesten Bahnstrecken Deutschlands nach St. Georgen durch 36 Tunnel. War es manchen Kindern erst etwas unheimlich, als es plötzlich dunkel um sie herum wurde, und die Beleuchtung im Wagen anging, zählten bald alle freudig gespannt jeden neuen Tunnel, der passiert wurde.

Bei der Polizei angekommen begrüßte Polizeikommissarin Carmen Ludwig die Gruppe. Sie zeigte und erklärte die 44

Nach diesem etwas aufregenden Erlebnis ging es schnell wieder an die frische Luft zu den bereitgestellten Polizeiautos, deren Inhalt gründlich inspiziert wurde. Als alle einsteigen und sogar hinter dem Lenkrad Platz nehmen durften, war die Freude groß.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

Viel zu schnell verging die Zeit. Mit einem Lied, gemalten Bildern und einem süßen Präsent bedankten sich die Kinder bei Carmen Ludwig und ihren Kollegen für den interessanten Besuch. Auf der Rückfahrt gab es viel zu erzählen, auch zur Freude der Mitreisenden im vollbesetzten Zug.

Müllabfuhr Abfalltermine Juli 2016 (07.07.2016 – 13.07.2016) Hornberg und Außenbereiche der Ortsteile Reichenbach u. Niederwasser Montag, 11. Juli 2016 Graue Tonne Montag, 11. Juli 2016 Gelber Sack Information in Sachen Müllabfuhr: Bitte beachten: Die Mülltonnen müssen morgens immer bereits schon um 06.00 Uhr zur Abholung bereit stehen. Mülldeponie „Vulkan“, Haslach Öffnungszeiten: Mo-Fr Sommerzeit: 7:30 - 12:30 Uhr, 13:00 - 16:45 Uhr Winterzeit: 8:00 - 12:30 Uhr, 13:00 - 16:45 Uhr jeden Sa 8:00 - 12:00 Uhr Tel. 07832 96886 „Der Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Ortenaukreis teilt mit, dass auf der Mülldeponie „Vulkan“, Haslach, Sperrmüll das ganze Jahr über kostenlos angeliefert werden kann“.

Hornberger Frauentreff Letztes Mal vor der Sommerpause! Herzliche Einladung zum Hornberger Frauentreff am Freitag, den 08.07.2016 Treffpunkt ist im evangelischen Gemeindesaal in Hornberg von 9.00 – 11.00 Uhr. Eingeladen sind Frauen jeden Alters. Lassen Sie sich durch ein tolles Frühstücksbüfett verwöhnen, oder schauen Sie nur mal für eine Tasse Kaffee oder Tee vorbei. Brauchen Sie ein kleines Geschenk? Wir haben auch Gutscheine! Das Vorbereitungsteam freut sich auf Ihr Kommen. Ohne Anmeldung!!

Einladung zum Vortag „Mit Leichtigkeit in die Säure-Basen-Balance“ Es ist der Wunsch von uns allen, Gesundheit, Schönheit sowie körperliche und geistige Leistungsfähigkeit ein Leben lang zu bewahren. Die heutigen Ernährungs- und Lebensgewohnheiten – gepaart mit Stress und Umwelteinflüssen – lassen uns aber zunehmend in die Übersäuerung geraten. Ein ausbalancierter Säure-Basen-Haushalt stellt jedoch die Grundlage für dauerhafte Gesundheit, Attraktivität und Vitalität dar. Erfahren Sie in diesem Vortrag woher die Säuren und Gifte kommen und was sie mit unserem Körper machen. Was unser Körper mit den Säuren und Giften macht und wie er sie wieder problemlos los werden und gleichzeitig regeneriert werden kann. Mittwoch, 27.07.2016, Kath. Pfarrheim, Pfarrer-BrunnerStr. 11, 77756 Hausach, Einlass ab 18.30 Uhr, Vortragbeginn 19.00 Uhr. Eintritt 5,00 EUR. Referentin: Evelyn Spinner. Weitere Informationen und Anmeldung bei Gabriele Heizmann,Friedensstraße 6,77756 Hausach,Telefon 07831/6825, [email protected]

Die Termine für die Sperrmüllabholung befinden sich im Abfuhrkalender. Weitere Informationen in Sachen Müll: Landratsamt Ortenaukreis, Eigenbetrieb Abfallwirtschaft Tel. 0781-805-9600, Fax 0781-805-1213 Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de Das Infotelefon ist von Montag bis Mittwoch jeweils von 8:30 bis 16 Uhr, am Donnerstag von 8:30 bis 18 Uhr und am Freitag jeweils von 8.30 – 12:30 Uhr besetzt. Außerhalb der Dienstzeiten ist ein Anrufbeantworter geschaltet.

Sonstiges Stadtmuseum Hornberg Werderstraße 15, 78132 Hornberg

Standesamt Juni 2016 Geburten: keine Veröffentlichung Eheschließungen: 11.06.2016 Bettina Gabriele Grötzinger und Giuseppe Saracino, Buchenweg 28, Villingen-Schwenningen 18.06.2016 Cornelia Bartholome und Hagen Bernd Hänchen, Berliner Straße 26, St. Georgen im Schwarzwald Sterbefälle: 12.06.2016 Hans Alfred Hassis, Hans-Thoma-Straße 9, Hornberg

Öffnungszeiten: Das Stadtmuseum Hornberg hat das ganze Jahr am 1. Sonntag im Monat von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet. Sonderführungen für Gruppen ab fünf Personen nach Voranmeldung bei der Tourist-Info 78132 Hornberg, Bahnhofstraße 3, Tel. (07833) 793-44 Fax (07833) 793-29, [email protected] oder bei der Vorsitzenden Rosemarie Götz, Tel. (07833) 96 09 41. 45

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Termine Sprechtage Polizeiposten Wolfach Der Polizeiposten Wolfach ist von Montag bis Freitag in der Regel von 7.30 Uhr bis 16.15 Uhr besetzt.

Sprechtag der Baurechtsbehörde im Rathaus Hornberg Der nächste Sprechtag des Kreisbaumeisters Herrn Lehmann findet am Freitag, 08.07.2016 von 09.00-11.00 Uhr im Stadtbauamt Hornberg, Zimmer 34 statt.

Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Werner Echle, hält am Donnerstag, 11. August 2016 von 14:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Hornberg, Zimmer 16 einen Sprechtag ab. Hierbei werden die Versicherten sowie alle interessierten Bevölkerungskreise in Angele-genheiten der Rentenversicherung kostenlos beraten. Zudem nimmt Werner Echle auch Rentenanträge entgegen. Zum Sprechtag bringen Sie bitte alle die Rentenversicherung betreffenden Unterlagen sowie Ihre Ausweispapiere mit. Terminvergabe! Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Hornberg unter Tele-fon 07833 793-45 an

Sprechtage Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V. (BLHV) Bezirksgeschäftsstelle 77855 Achern, Illenauer Allee 55, Tel. 07841/2075-0, Fax 07841/601680 Di. 12.07. HaslachDorfgemeinschaftshaus 9:00 Uhr - 12:00 Uhr Kinzigstr. 8, Bollenbach Do. 14.07. Achern Bez.Gesch.Stelle

9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Sprechtagebesucher für alle Sprechtage werden um telefonische Terminvereinbarung (07841/2075-0) bei der Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten. Anmeldungen für Unterharmersbach unter 07841-2075-20. Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen, finden nicht statt.

46

Veranstaltungen Duravit Design Center geöffnet Mo. – Fr. 08:00 – 18:00 Uhr Sa. 12:00 – 16:00 Uhr Der Eintritt ist frei! Freitag, 08.07.2016 19:00 Uhr Monatstreff Veranstaltungsort: Begegnungsstätte Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg 19:30 Uhr Brauchtumsabend Die Trachtengruppe des Historischen Vereins war 1958 einer der ersten Gruppierungen der Region, die den Urlaubsgästen das Schwarzwälder Brauchtum näherbrachte. Das Publikum wird mit Schwänken, Trachtentänzen Vorträgen von alten Hornberger Originalen und andern lustigen Darbietungen abwechslungsreich unterhalten. Es erwartet Sie alpenländischer 3-Gesang mit der Gesangsgruppe Geit`s. Außerdem wirkt der Trachtenverein Lauterbach mit. Der Eintritt ist frei! Veranstaltungsort: Bärenplatz Veranstalter: Trachtengruppe Historischer Verein Hornberg Samstag, 09.07.2016 nachmittags Elfmeter-Cup Turnier im Elfmeter-Schießen für Jedermann Veranstaltungsort: Sportplatz Veranstalter: VfR Hornberg e.V. Samstag, 09.07.2016 – Sonntag, 10.07.2016 Sa. 11:00 - 17:00 Uhr So. 9:00 – 16:00 Uhr Motorradtrial Hornberg Samstag: Lauf zur Baden-Württembergischen Meisterschaft Sonntag: Lauf der Trialsportgemeinschaft Veranstaltungsort: Steinbruch Uhl Veranstalter: Motor-Sport-Club Hornberg e.V. DMV Samstag, 09.07.2016 19:00 Uhr Konzert mit der Gruppe GEIT´s und den Wirtshausmusikanten Veranstaltungsort: Vesperstube Schanzenberghof Veranstalter: Familie Dold Sonntag, 10.07.2016 15:00 Uhr Greifvogel-Flugvorführungen auf Schloss Hornberg Besuchen Sie eine faszinierende Greifvogel-Flugshow. Erleben Sie die Flugkünste von Adler, Falken, Bussarden und Eulen - hautnah und kommentiert. Bewundern Sie die

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

Jagdfalken, die sich in atemberaubendem Jagdflug auf die Beute stürzen. Füttern Sie selbst den Falken. Lassen Sie den Steppenadler auf Ihren Handschuh fliegen. Halten Sie die Erlebnisse mit Ihrer Kamera fest Tickets/Preise: Erwachsene: 6,00 Euro Kinder ab 5 Jahre: 4,00 Euro Veranstaltungsort: Auf dem Schlossberg Veranstalter: Falknerei Ruchlak Dienstag, 12.07.2016 19:00 Uhr Treff der Jugendgruppe Veranstaltungsort: Begegnungsstätte Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg Donnerstag, 14.07.2016 18:00 Uhr Forellenessen und Brennereibesichtigung Erlebnis auf dem Bauernhof Genießen Sie unsere frisch gegrillten Forellen mit Beilagen in der urigen Grillhütte. Zum Abschluss geht`s in die Hausbrennerei zur Brennereibesichtigung und Schnapsprobe. Anmeldung bis zwei Tage vor Beginn derVeranstaltung bei der Tourist-Information Hornberg, Tel. 07833/793-44, [email protected]

Tickets/Preise: 12,00 Euro pro Person Veranstaltungsort: Hasenhof Veranstalter: Stadt Hornberg Freitag, 15.07.2016 – Samstag, 16.07.2016 Fr. abends Sa. nachmittags Sommerfest Musik, Unterhaltung, Speis und Trank Freitag: Handwerkervesper mit Timo Hieske und seinen jungen Egerländern Samstag: Eröffnung: Kaffee mit dem Schwarzwaldspatzen Anschließend Jugendkapelle Hornberg, danach spielt die Band "Sunday Rest" Veranstaltungsort: Stadthallenvorplatz Veranstalter: Stadtkapelle Hornberg Sonntag, 17.07.2016 9:30 Uhr Tagestour am Thurner Führung: Gerhard und Elfriede Aberle, Tel. 07833/1500 Wanderung: Thurner - Breitnau - Fahrenberg - Thurner Wanderzeit: 3,5 - 4 Stunden, Rucksackverpflegung

Einladung zum Jubiläums- /Sommerfest am 09.07.2016

10 Jahre

Festprogramm: Ab 14.00 Uhr: Programm der örtlichen Vereine 15.00 Uhr: Kaffee und Kuchen 17.00 Uhr: gemeinsames Abendessen / Ausklang

Wir freuen uns auf Ihren Besuch….! Stephanus – Haus Hornberg – Am Schofferpark 4 – 78132 Hornberg 47

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Einkehr: nach der Wanderung Veranstaltungsort: Treffpunkt Neukauf-Parkplatz mit Pkw Veranstalter: Schwarzwaldverein Ortsgruppe Hornberg e.V. 10:00 Uhr Wanderung Ramsteinrunde in Tennenbronn Gemeinsam mit der NF-Ortsgruppe Furtwangen Führung: Wolfgang Faißt / Rita Wörner Gehzeit: 3 Stunden Veranstaltungsort: Viadukt-Parkplatz mit Pkw Veranstalter: Naturfreunde Hornberg OG Hornberg 16:00 Uhr Das Hornberger Schießen Volksschauspiel von Erwin Leisinger Tickets/Preise: Erwachsene: 1. Rang: 10,00 Euro 2. Rang: 9,00 Euro mit Gästekarte: 1. Rang: 9,50 Euro 2. Rang: 8,50 Euro Kinder: 1. Rang: 9,00 Euro 2. Rang: 8,00 Euro Veranstaltungsort: Freilichtbühne Hornberg Veranstalter: Historischer Verein e.V.

möchten, ist Treffpunkt um 18:00 Uhr vor der Duravit in der Frombachstraße. Bei Regen treffen wir uns um 19:00 Uhr im Heuhotel zum Stammtisch.

AV Germania Hornberg e.V.

Wöchentliche Trainingszeiten Schülertraining jeweils Dienstag + Donnerstag von 17:30 - 19:00 Uhr, außer in den Ferien. Aktiventraining jeweils Dienstag + Donnerstag von 19:15 - 21:00 Uhr.

Arbeiterwohlfahrt OV-Hornberg e.V. Arbeiterwohlfahrt Hornberg fährt zum Bodensee „Ein Tag am Bodensee“ - Unter diesem Motto lädt die Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Hornberg e.V. zu einem Tagesausflug am 21.07.2016 ein. Treffpunkt ist um 8:15 Uhr am Bahnhof Hornberg. Mit der Schwarzwaldbahn geht es von Hornberg nach Konstanz. Hier wartet ein Schiff der Bodenseeflotte auf die Ausflügler. Auf dem Schiff kann man die Seele so richtig baumeln lassen. Ob auf Deck mit einer Seebrise in den Haaren oder unter Deck bei einer Tasse Kaffee lassen wir die Orte Meersburg, Hagnau und Immenstaad vorbeiziehen, ehe wir in Friedrichshafen aussteigen. Bei einem gut zweistündigen Aufenthalt lassen sich die Sehenswürdigkeiten der Stadt, die Uferpromenade oder das Zeppelin Museum erobern. Am Nachmittag bringt uns das Schiff wieder zurück nach Konstanz. Auch hier haben die Teilnehmer nochmals Gelegenheit sich umzuschauen. Das Archäologische Landesmuseum zeigt die Playmobilausstellung „Die Pfahlbauten“ und im Bodensee-Naturmuseum sind interessante „Kinderfotos von Insekten“ zu bewundern. Ein Stadtbummel hat natürlich auch seine Reize. Am Abend bringt die Schwarzwaldbahn wieder alle zurück nach Hornberg. Ankunft in Hornberg ist um 20:30 Uhr. Zu dieser Fahrt sind alle Interessierten eingeladen, auch Nichtmitglieder. Anmeldungen nimmt Familie Haas unter der Tel. Nr. 07833/96996 gerne entgegen.

Vereine Vereinsstammtisch Der nächste Vereinsstammtisch findet am Montag, den 11. Juli um 19:00 Uhr im Ferienbauernhof Hasenhof statt. Wir wollen den Waldlehrpfad Hasenhof erkunden und erhalten eine Führung. Danach ist Abschluss im Heuhotel, bei dem aktuelle Themen angesprochen werden können. Bitte denkt an festes Schuhwerk. Für diejenigen, die zu Fuß ins Frombachtal wandern 48

Bezirks-Bienenzuchtverein Hornberg Am Donnerstag den 07.07.2016 findet die monatliche praktische Imkerschulung am Vereinsstand im Bückewald statt. Treffpunkt 18:00 Uhr am Vereinsstand. Thema des abends: zusetzen einer Zuchtkönigin, erweitern von Ablegern und Honigentnahme. Eingeladen sind die Imker und Imkerinnen des Vereins sowie alle Bienenfreunde.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

platz der kath. Kirche zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Anmeldung bei der Vorsitzenden Melanie Weißer, Tel. 6647.

Neues Chorprojekt für Kinder und Jugendliche startet am Mittwoch, 13. Juli 2016 Bereits zum achten Mal lädt der Cäcilienchor St. Gebhard Niederwasser Kinder und Jugendliche der Kirchengemeinde und Raumschaft zu einem Chorprojekt ein. Im Mittelpunkt stehen neue geistliche Lieder. Kinder und Jugendliche, die gerne singen, es ausprobieren oder Chorerfahrung sammeln möchten, sind herzlich zur ersten Probe am Mittwoch, 13. Juli 2016 eingeladen. Die Probenzeit für Kinder von 5 – 10 Jahren ist von 17.30 Uhr – 18.15 Uhr, für ältere Kinder und Jugendliche von 18.15 Uhr – 19.00 Uhr. Die Proben sind im Gemeindesaal in Niederwasser unter der Leitung von Dorothea Eberhardt. Die weiteren Termine sind jeweils mittwochs am 20. und 27. Juli sowie am 14., 21. und 28. September 2016. Zum Abschluss werden die Kinder und Jugendlichen den Vorabendgottesdienst zum Erntedankfest in Niederwasser am Samstag, 01. Oktober um 18.30 Uhr mitgestalten. WeitereInfosgibtesbeiDorotheaEberhardt,:07422/241519. Gerne kann ein Fahrdienst eingerichtet werden, dafür bitte melden bei Irma Kern,: 07833/959596. Herzliche Einladung zum Mitsingen

LandFrauen Hornberg-ReichenbachNiederwasser Sommerhock bei den Landfrauen. Die Landfrauen Hornberg-Reichenbach-Niederwasser veranstalten am 16. Juli , ab 19.30 Uhr, je nach Witterung vor oder im Schulhaus in Reichenbach einen Sommerhock. Für Getränke ist gesorgt, für den Hunger möchten wir gerne ein buntes Bufett anbieten, für das jeder etwas beisteuern darf. Familie, Freunde und Gäste sind herzlich willkommen.

Musik- und Trachtenverein Reichenbach e.V. Der Vorverkauf für die Dirndl Night am 06.08.2016 ab 20.30 Uhr mit den Steigerwälder Knutschbär'n hat begonnen.

Stadtverband Hornberg CDU Hornberg fährt zur Nominierung des Bundestagskandidaten Die Mitglieder der Hornberger CDU fahren am Freitag, 15. Juli 2016 nach Schonach zur Wahlkreismitgliederversammlung. Dort wird die/der Bundestagskandidatin/kandidat für den Wahlkreis Schwarzwald-Baar, zu dem das obere Kinzigtal für die Bundestagswahlen gehört, nominiert. Der aktuelle MdB Thorsten Frei wird wieder kandidieren. Die Versammlung findet in Schonach, Haus des Gastes, Hauptstr. 6, statt. Die Hornberger CDU Mitglieder treffen sich zur Bildung von Fahrgemeinschaften auf dem Parkplatz der Katholischen Kirche, Reichenbacher Straße. Abfahrt ist um 18:00 Uhr. Erich Fuhrer, CDU Hornberg

Einladung zur Dekanats-Wallfahrt 2016 Am Freitag, 15. Juli 2016, sind alle Frauen herzlich zur Dekanats-Wallfahrt nach Zell eingeladen. In der Wallfahrtskirche "Maria zu den Ketten" feiern wir - zusammen mit unserem Pfarrer, Herrn Gerhard Koppelstätter,- um 15 Uhr den Gottesdienst unter dem Leitwort "Offene Arme, weites Herz". Anschließend wird zu Kaffee und Kuchen eingeladen. In Hornberg treffen wir uns um 14.15 Uhr auf dem Park-

Bereits zum dritten Mal spielen die Steigerwälder Knutschbär'n auf dem Sommernachts- und Gartenfest in Reichenbach. Bei ihrem abwechslungsreichen Programm ist für jeden Geschmack was dabei und beste Laune garantiert. Aber auch ihr unterhaltungswerte Bühnenshow ist einzigartig und reißt mit zum feiern. Karten gibt es absofort für 7 Euro (Abendkasse 9 Euro) bei der Volksbank Hornberg, der Aral Tankstelle Lehmann, im Internet unter www.mtv-reichenbach.de und natürlich auchbei allen Musikern. Einlass ist um 18.30 Uhr. Bis zum Auftakt der Steigerwälder Knutschbär'n unterhaltet sie der Musikverein Winterspüren. Natürlich ist auch wie jedes Jahr für ihr leibliches Wohl bestens gesorgt.Der Musik und Trachtenverein Reichenbach lädt alle ein in Dirndl und Lederhosen gemeinsam den Abend zu genießen.

Motor Sport Club Hornberg e.V. / DMV

Fahrradtrial-Training donnerstags ab 18 Uhr im alten Steinbruch beim Schwimmbad (bei sehr schlechtem Wetter in der Halle, Hofmattenstr. 17). Anmeldung zum Probetraining bitte bei Heino Thanheiser, e-Mail [email protected] 49

Hornberg

Kultur- und Wanderwoche 2016 der NaturFreunde Hornberg im Allgäu In der Zeit vom 23. – 30. Juni 20156 führten die NaturFreunde, Ortsgruppe Hornberg, die diesjährige Kulturund Wanderwoche im Allgäu im Rahmen des Jahresprogramms 2016 durch. Der über 30-köpfigen Teilnehmergruppe stand für dieses Unternehmen ein Reisebus zur Verfügung. Nach einer kleinen Schwarzwaldrundfahrt erfolgte die Anfahrt auf der Autobahn Richtung Bodensee. Bei der Frühstückspause an der Raststätte Hegau hatten die Reiseteilnehmer einen herrlichen Ausblick auf Engen und die schneebedeckte Schweizer und Österreichische Alpenkette. In Isny im schwäbischen Allgäu, am Rand der Allgäuer Alpen, wurde die Gruppe von Stadtführerinnen erwartet und zu einem Stadtrundgang eingeladen. Nach dem Stadt- und Einkaufsbummel fuhr der Bus zu dem GEW-Hotel „Das Allgäu“ in Maierhöfen, dem Ferienzentrum auf einem 45 Hektar großen Hanggrundstück mit großzügig ausgestatteten Freizeitmöglichkeiten. Am Tag darauf, nach der Anfahrt nach Oberstdorf wurde die 100 Meter tiefe Breitachklamm an der deutsch-österreichischen Grenze angesteuert. Die Wanderung durch die Klamm, mit der reichlich wasserführenden Breitach war imposant. Bei der Stadtbesichtigung der bayerischen Marktstadt wurden immer wieder Blicke zu den Skisprunganlagen und das Nebelhorn frei. Am Folgetag wurde das Naturerlebnis Eistobel angesteuert. Im Infopavillon am Eingang erfuhren die Teilnehmer in einer Videopräsentation viel Interessantes über Pflanzen, Tiere und Geologie des Eistobels. Rauschende Wasserfälle, tiefe Strudellöcher, riesige Gesteinsblöcke begleiteten die NaturFreunde auf der Wanderung durch das dreieinhalb Kilometer lange Naturschutzgebiet. Eingerahmt von bis zu 130 Meter hohen Felswänden stürzt das Wasser der Oberen Argen auf mehreren Geländestufen talwärts. Nachmittags wanderte ein Teil der Gruppe zur Kugel, besuchte die Bergwies Biokäserei Butterblume und stieg zum Hotel ab. Der Rest entspannte sich in der Hoteleigenen Hallenschwimmbadanlage. Am Sonntag war Schlechtwetter vorhergesagt. Kurzerhand wurde der Kegelabend auf den Vormittag verlegt. Ziel der Nachmittagswanderung war der Skulpturenweg von Maierhöfen. Elf Künstlerinnen und Künstler haben neun Skulpturen sowie zwölf Textstelen erarbeitet, der Gemeinde zur Verfügung gestellt und entlang eines Rundweges angeordnet. Bildhauerkunst in Stein, Holz, Glas und Metall sowie zeitgenössische Literatur treten hier mit der Voralpenlandschaft in Verbindung. Nach den Anstrengungen des Vortages war ein Erholungstag angesagt. Nach der Stadtbesichtigung der malerischen Stadt Füssen am Lech, der ehemaligen Residenz der Augsburger Bischöfe, war der Besuch von Schloß Hohen Füssen und der Klosterkirche St. Mang beeindruckend. Am Nachmittag war die große Schiffsrundfahrt auf dem Forggensee, dem größten See im Allgäu, geplant. Der See mit seinen zwölf Kilometern Länge und drei Kilometern Breite dient als Lechstausee und erreicht lediglich im Sommer die volle Stauhöhe. Im Winter, im leeren See, sieht man die Reste der römischen Militärstraße Via Claudia Augusta. 50

Donnerstag, 7. Juli 2016

Am Dienstag fuhr der Bus zur Zwei-Länder-Wanderregion und Naturarena Fellhorn-Kanzelwand nach Riezlern im Kleinwalsertal. Angesagt war grenzenloses Wandern ohne Schlagbaum auf der Kanzelwand, Österreich und dem Fellhorn, Deutschland. Eine Gruppe erkundete die Berge, die anderen gingen auf dem Erlebnisweg „Burmiwasser“. Auf dem weiteren Natur- und Blumenweg, auf den sanften Grasbergen erblühte nahezu die gesamte Alpenflora. Nicht nur für die Fotografen eine Pracht. Der 2037 Meter hohe Fellhorngipfel wurde erklommen. Nach der Seilbahntalfahrt war die Besichtigung der Skiflugschanze Oberstdorf geplant. Wegen den Bauarbeiten an der Großflugschanze konnte diese lediglich aus der „Ferne“ erfolgen. Auf schmalen Straßen und mit Panoramablicken fuhr der Bus am Mittwoch nach Oberstaufen-Steibis. Mit der Kabinenbahn fuhr die Wanderschar zum Imberg. Der Alpenerlebnispfad am Imberg ist ein lustiger und abwechslungsreicher Wanderweg. An vielen der 47 Stationen konnte das Alpgebiet im Lanzenbachtal naturnah erlebt und erfühlt werden. Einiges war zur Geschichte und zur Landschaft der Region zu erfahren. Herrlich auch hier die üppig blühenden Alpenblumen. Am Ende des einwöchigen Unternehmens wurde während der Heimfahrt die Hauptstadt und das Zentrum des bayerischen Allgäus, Kempten an der Iller, besucht. Die umfangreiche Führung vermittelte Kenntnisse der Stadtgeschichte und Gegenwart, bevor der Bus zurück in den Schwarzwald fuhr. Vorbereitet und durchgeführt wurde die Kultur- und Wanderwoche der Hornberger NaturFreunde von Henriette und Erich Haas. Im Namen aller begeisterten Teilnehmer bedankte sich beim Abschlussabend Peter Reeb von der NaturFreunde Ortsgruppe Hornberg für die umfangreiche, arbeitsintensive Vorbereitung und Organisation und überreichte als Dankeschön einen Restaurantgutschein.

NaturFreunde: Gruppe auf der Kanzelwand Text und Foto: Peter Reeb

Schwarzwaldverein Hornberg e.V.

Termine Juli 08. Juli: Der Schwarzwaldverein macht das Sportabzeichen Treffpunkt ab 18 Uhr auf dem Sportplatz

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

Rheuma-Liga e.V.

Ein Sommernachtstraum rückt immer näher Was gibt es schöneres, als an lauen Sommernächten den Feierabend draußen zu verbringen? Sie wissen nicht wo? Am 15.07.2016 lädt Sie die Stadtkapelle Hornberg zu ihrem ersten Handwerkervesper ein. Lassen Sie den Abend gemeinsam mit Ihren Kollegen oder Freunden ausklingen und feiern Sie mit der Stadtkapelle Hornberg das bevorstehende Wochenende. Ab 17:00 Uhr geht es auf dem Stadthallenvorplatz los und ab 17:30 Uhr wird das Blasorchester Biberach den Nachmittag musikalisch umrahmen. Das absolute Highlight dieses Abends bilden "Timo Hieske und seine Jungen Egerländer". Der bereits seit Kindertagen in Hornberg bekannte Timo Hieske wird mit seiner Kapelle bömische Meisterwerke präsentieren. Wer sie kennt weiß: Timo Hieske und seine Jungen Egerländer schlagen ein wie eine Bombe. Lassen Sie sich das nicht entgehen und kommen auch Sie zum ersten Handwerkervesper der Stadtkapelle Hornberg. Es besteht die Möglichkeit Tische zu reservieren. Senden Sie Ihre Reservierung an [email protected] Sie wird sich gerne um Ihr Anliegen kümmern und Ihnen schnell eine Antwort zukommen lassen.

... es geht weiter! Nach diesem pompösen Auftakt am Freitagabend, geht es am Samstag, den 16.07.2016 direkt auf dem Stadthallenvorplatz weiter. An diesem Tag wird klar: Es ist für jeden etwas dabei. Um 15:00 Uhr starten die beliebten Schwarzwaldspatzen aus den vereinsinternen Reihen. Seit vielen Jahren schon begeistern sie ihre Zuschauer mit feinster Blasmusik. Um 17:30 Uhr hat der Nachwuchs seinen großen Auftritt. Die Jugendkapelle der Musikschule Hornberg wird zeigen, was sie mit harter Probenarbeit gelernt haben. Und wie es klingen kann, wenn sie noch weiter proben, zeigt um 18:00 Uhr der Musikverein Seedorf. Sie bilden zudem eine musikalische Ummantelung des Abends. Das Essen und die Getränke schmecken gleich viel besser, wenn die (musikalische) Begleitung stimmt. Außerdem bildet der Musikverein Seedorf den Übergang zu einem etwas rockigeren Abendprogramm. Mit der, aus dem letzten Jahr, bekannten Band "Sunday Rest" aus dem Raum Karlsruhe, freut sich die Stadtkapelle Hornberg auf einen gelungenen Festausklang, des Sommerfestes am 15./16.07.2016 auf dem Stadthallenvorplatz in Hornberg. Sollte das Wetter doch nicht wie gehofft mitspielen, wird das ganze Fest in der Stadthalle stattfinden - man ist ja flexibel.

Trockengymnastik jeweils am Dienstag um 16 Uhr im Gymnastikraum der Wilhelm-Hausenstein-Schule Hornberg. Wassergymnastik jeden Mittwoch im „Solemar“ in Bad Dürrheim. Abfahrt mit Bus Heizmann um 14:50 Uhr Gasthaus Rose, 14:55 Uhr Firma DURAVIT. Rückfahrt um 19:00 Uhr. Fahrtkosten inklusive Eintritt: für Mitglieder mit Rezept 14,50 EURO, für Nichtmitglieder 21 EURO. Bei Zustieg wird gebeten die Beträge bereitzuhalten. Gäste sind herzlich willkommen. Ansprechpartner: Brigitte Copien, Tel. 07834 9229

1. Bezirksklasse - Herren 60 TC GW Hornberg knapp an Auswärtssieg in Weilersbach vorbei geschrammt - 3:3 Mit einem 3:3 kehrten die Senioren des TC GW Hornberg aus Weilersbach zurück. Ohne Probleme gewannen MF Bernd Laages 6:2, 6:4 und Friedrich Wöhrle 6:2, 6:4 ihre Einzel. Werner Maurer musste leider verletzungsbedingt aufgeben. Werner Lehmann 3:6, 4:6 kämpfte vergeblich und fand kein Mittel, das Spiel zu drehen. Im Doppel gewannen Lehmann / Laages die Punkte leider auch durch Aufgabe wegen Verletzung. Sehr spannend gestalteten Wöhrle / Engler ihr Spiel. Mit 6:1, 4:6, 9:11 MTB ging es trotz mehrfacher Vorteile unglücklich verloren. 2. Bezirksklasse - Herren 40 TC GW Hornberg scheitern zuhause am Tabellenführer SV Eisenbach - 3:6 In einer wetterbedingt wie auch sportlich durchwachsenen Begegnung, mussten sich die Hornberger Herren der Gastmannschaft geschlagen geben. Auf den Positionen 1 und 2 kämpften MF Rainer Huber 5:7 6:1 MTB 5:10 und Luis Rodicio 2:6 6:4 MTB 10:7 hart um die Punkte, wobei nur Luis den einzigen Punkt im Einzel einfahren konnte. Die weiteren Begegnungen gingen eindeutiger an Eisenbach: Nico Fritsch 0:6 2:6, Stephan Moser 4:6 1:6 und René Müller 0:6 4:6. Nicht genug dieser sportlichen Schlappe, noch viel schmerzhafter im wahren Wortsinne wiegt der verletzungsbedingte Ausfall von Martin Blum, der gleich zu Beginn seiner Partie schwer stürzte und im Krankenwagen den Platz verließ. Gute Besserung Martin ! Dieser Schock setzte aber auch Kräfte frei, denn die anschließenden beiden Doppel konnten die Hornberger nach hartem Kampf für sich entscheiden: Huber/Rodicio 6:3 4:6 10:1 und Fritsch/Moser 3:6 6:2 10:4. Kein guter Spieltag für den TC GW Hornberg.

Angebot TV Hornberg Kinder + Jugendliche Dienstag Gerätturnen mit Elena Nicoletta + Leonie Hildebrandt + Jessica Göpfert + Saskia Hess 16 - 17.30 Uhr 6 - 9 Jahre 17.30 - 18.15 Uhr ab 10 Jahre 51

Hornberg

Donnerstag, 7. Juli 2016

Mittwoch Eltern-Kind-Riege 2 - 4 Jahre mit Silke Endres + Luisa Nicoletta 1. Gruppe 15 - 16 Uhr 2. Gruppe 16.15 - 17.15 Uhr Kleinkinder 4 - 6 Jahre mit Alexandra Baumann 15 - 16 Uhr Mädchen 6 Jahre bis 2. Klasse mit Simone Huber 16.15 - 17.30 Uhr Mädchen 3. - 5. Klasse mit Melanie Haag + Melanie Bähr 17.30 - 19 Uhr Tanz und Fitness 6. - 8. Klasse mit Julia Ribic 17.30 - 19 Uhr Donnerstag Bubensport 6 - 10 Jahre mit Martin Fuchs 15.30 - 16.30 Uhr Teenie-Fitness ab 15 Jahre in Hornberg mit Karin Böckl + Lisa Raissle 18.15 - 19.15 Uhr Freitag Gerätturnen Jungs ab 7 Jahre mit Felix Zapf 17 - 19 Uhr 19 - 20 Uhr zusätzlich für die Großen Gerätturnen Mädchen ab 6 Jahre mit Elena Nicoletta + Leonie Hildebrandt + Jessica Göpfert 17 - 19 Uhr Leichtathletik für Kinder mit Beate Effinger, Jan Lauble, Thomas Braun und Nino Nicoletta Sommer Mittwoch 17.30 - 19 Uhr Sportplatz Winter Freitag 16 - 17.30 Uhr Sporthalle

Hornberger Leichtathleten erfolgreich bei Kreismeisterschaften in Zell Am 26. Juni fanden in Zell die Leichtathletik Kreismeisterschaften der Schüler statt. Für Hornberg gingen 6 Wettkämpfer an den Start und erzielten sehr gute Ergebnisse. Bei den Schülern M13 wurde Jonas Effinger Kreismeister im Kugelstoßen mit neuer Bestweite von 9,68m. Im Hochsprung (1,30m) und Speerwerfen (26,16), belegte er jeweils den 2.Platz.

Erfolgreicher VfR-Nachwuchs An den letzten beiden Wochenenden nahm die F-Jugendmannschaft desVfR Hornberg an den beiden traditionellen Nachwuchsturnieren in Hofstetten und Mühlenbach teil. Beim Albert-Ruf-Gedächtnisturnier in Hofstetten gelang der Mannschaft in einer schweren Gruppe durch zwei Siege und eine knappe Niederlage gegen Siemens Karlsruhe der Einzug ins Viertelfinale. Dort traf man dann auf die übermächtigen F-Junioren der Stuttgarter Kickers, gegen die man leider deutlich verlor.

Simon Esslinger startete bei den Schülern M10 in allen 5 Disziplinen. Im Weitsprung belegte er mit sehr guten 3,89 den 2.Platz. Er siegte im Hochsprung mit 1.08m und im 800m in einer schnellen Zeit von 3:03min und wurde somit 2-facher Kreismeister. Im 50m Sprint und im Ballwurf (37,00m) belegte er jeweils den 3.Platz. Mit Tim Wälde und Pascal Hock waren auch 2 ganz Junge am Start, sie sammelten im Dreikampf der Schüler M8 Wettkampfpraxis. Bei den Mädchen starteten Emma Müller in der Klasse W11 und Andrea Effinger bei den Mädchen W12. Emma Müller erzielte im Ballwurf mit 27,50m und im Weitsprung mit 3,67m sehr gute Ergebnisse und belegte im 800m Lauf in 3:35min den 3. Platz. Andrea Effinger wollte es an diesem Tag wissen und startete in allen 7 Disziplinen. Dabei erzielte sie 5 neue persönliche Bestleistungen. Im Hochsprung (1,25m) und im Speerwurf (25,12m) wurde sie Kreismeisterin. Im Kugelstoßen (6,90m) und über 800m (3:23min) belegte sie Rang 2. Im Weitsprung sprang sie gute 3,84m und landete dort auf dem 5. Platz. Nach dem langen Wettkampftag waren alle Athleten zufrieden und auch ein bisschen stolz auf ihre Leistungen. 52

Besser lief es dann bei der Teilnahme an der Copa de la Mühlenbach. Nach vier Siegen zogen die Nachwuchskicker als starker Gruppenerster in das Viertelfinale ein, welches im Neunmeterschießen gewonnen werden konnte. Auch das Halbfinale endete unentschieden, so dass es auch hier zu einem Neunmeterschießen kam, welches leider sehr unglücklich verloren wurde. Auch das Spiel um Platz 3 endete remis und musste wiederum durch Neunmeterschießen entschieden werden. Hier war dann das Glück auf Hornberger Seite und am Ende konnten die strahlenden Kids das Turnier als dritte von insgesamt 20 angetretenen Mannschaften mit einem Pokal und einer Medaille beenden.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Hornberg

Auch die Bambinis des VfR Hornberg gingen in Hofstetten an den Start. Von insgesamt sechs Spielen konnten fünf gewonnen werden, so dass am Ende ein hervorragender 2. Platz bei demTurnier erreicht werden konnte. Die Bambinis durften dann auf einem Siegerpodest ihren Pokal und den Applaus der zahlreichen Zuschauer entgegennehmen. Ein tolles Erlebnis für die Jüngsten des VfR Hornberg.

TERRASSENDIELEN DOUGLASIE WPC UPM PFLANZTRÖGE

Jugendabteilung VfR Hornberg

Abfallentsorgung Transporte Containerdienst Entrümpelungen Mobiles geeichtes Wägesystem Kleinstmengen Annahme (nach tel. Vereinbarung)

GOLDANKAUF GmbH

BÜHLER

Containerdienste und Entsorgungssysteme

CONTAINERDIENST SCHILTACH

Fon LKW: Mobil: Fon Büro: Fax:

07836 / 688 0171 / 2114875 07836 / 9575750 07836 / 685

Bühler Containerdienst e.K. Am Kanal 2 77761 Schiltach Mail: [email protected]

TELEFON

Werderstr. 10 · Hornberg Telefon 0 78 33/9 68 91

Containerdienste GmbH 77871 Renchen Carl-Benz-Str. 24

Tel.: (07843) 9 92 99 - 0 Fax: (07843) 9 92 99 – 99 EMail: [email protected] Internet: www.weber-container.de

Kirschen, rote u. schwarze Johannisbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren sowie Erbsen zum Selbstpflücken. Sommerblumen zum selber schneiden. Beerenplantage Schmieder, Fröschbach 1, 77781 Biberach – täglich 8 - 19 h Telefon 0 78 35 / 71 08

Bausanierung Bautenschutz

Die Profis für trockene & gesunde Häuser

Seit n 20 Jahre in der Ortenau

• Schimmelpilzsanierung • Getifix Innendämmung • Bauwerksabdichtung • Kellerinnensanierung • Balkon- und Terrasseninstandsetzung

00 er folgreich … weit über 22 te sanier Objekte

Olaf Händeler Burdastraße 25

www.getifix.de

Wir suchen Objekte

für vorgemerkte Kunden 1- und 2-Familienhäuser, DHH, REH, Grundstücke, Wohnungen. H. Kuhn Immobilien Offenburg Freiburger Str. 9, OG · 0781/9709393 oder 0781/30953 www.immobilienkuhn.de

77746 Schutterwald Telefon 07 81/99 17 89

Wir bilden aus.

Wenn Sie tagsüber nicht alleine sein wollen.

Aus der Heimat, für die Heimat. Jetzt reservieren: johannes-brenz.de oder Tel. 07834 8385-70

53

Gutach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Mitteilungen aus Gutach w w w. g u t a c h - s c h w a r z w a l d . d e

54

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gutach

Die Trachtenkapelle Gutach e.V. lädt ein zum

Kurkonzert Freitag, den 8.7.2016 Gasthaus Engel in Gutach mit

Abend - Abend

Beginn: 19:30 Uhr 55

Gutach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Wegweiser der Gemeindeverwaltung Gutach Telefonzentrale – 07833/9388-0 Telefax – 07833/9388-11 Internet: www.gutach-schwarzwald.de E-Mail: [email protected]

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08:00 bis 12:00 Uhr Mittwoch: 07:00 bis 12:00 Uhr Montag u. Dienstag: 13:30 bis 16:30 Uhr Donnerstag: 14:00 bis 18:00 Uhr

Bürgermeister

Siegfried Eckert

07833/9388-0

Sekretariat • E-Mail

Marion Räpple [email protected]

07833/9388-0

Haupt-, Standes-, Bauamt Grundbuchamt Personalamt • E-Mail

Fritz Ruf

07833/9388-88

Gemeindekasse ! E-Mail

Stefanie Moser moser[email protected]

07833/9388-77

Sylvia Obergfell [email protected]

07833/9388-70

Rechnungsamt • E-Mail

Thomas Blum [email protected]

07833/9388-60

Tourist-Information • E-Mail

Sonja Heizmann [email protected]

07833/9388-50

Einwohnermelde-, Gewerbe-, Pass-, Sozial u. Standesamt, Fundbüro • E-Mail

Simone Uhl [email protected]

07833/9388-40

Steueramt • E-Mail

Claudia Lehmann [email protected]

07833/9388-80

!

E-Mail

[email protected]

Bauhofgebäude Bauhofleiter • E-Mail

Björn Welke [email protected]

0170/7771389

Hausmeister

Alfred Droll

0170/5266428

Wassermeister

Christian Sum

0170/5257660

Forstrev. Gutach, Rev.Leiter • E-Mail

Frank Werstein [email protected]

07833/9388-90

Sprechzeiten des Försters: Mo. und Fr. von 7:30 – 8:30 Uhr im Zimmer 5 im Rathaus 56

07833/9388-20

0162/2535770 07832/969280

Donnerstag, 7. Juli 2016

Neues vom Rathaus Bekanntgabe Gemeinderatsitzung Am Mittwoch, 13. Juli 2016 findet um 19:30 Uhr eine Sitzung des Gemeinderates im Bürgersaal des Rathauses statt. Hierzu wird die Bevölkerung recht herzlich eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen folgende Punkte: 1. Ankauf Areal Gasthaus Linde Zustimmung zum Abschluss eines städtebaulichenVertrages mit der LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH

Gutach

„Großer Bahnhof“ für Rosa Kronenwitter Am Donnerstag, den 30. Juni feierte Rosa Kronenwitter aus der Hauptstraße 42 ihren 70. Geburtstag. Bürgermeister Eckert besuchte die Jubilarin und überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde. Doch der Bürgermeister war bei weitem nicht der einzige Gratulant! Bei strahlendem Sonnenschein überraschten die Flüchtlinge, die in Gutach untergebracht sind, die beliebte Mitbürgerin mit ihrem Besuch und einem Blumenpräsent. Magdalena Dickreiter, die sehr engagiert bei der Integration der Flüchtlinge ist, begleitete die muntere Gruppe und gratulierte ebenfalls herzlich zum Geburtstag. Frau Kronenwitter betreut die Kleiderkammer in der Hauptstraße, die dankbar angenommen wird. Aus diesem Grund ist sie auch eine wichtige Bezugsperson für die Flüchtlinge.

2. Fragestunde 3. Genehmigung der Sitzungsniederschrift über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates vom 15. Juni 2016 4. Vollzugsmeldungen der Verwaltung 5. Behandlung von Baugesuchen a) Befestigung der Hoffläche als Lagerplatz auf Flst. Nr. 1239, Hornberger Straße 18 b) Abbruch eines bestehenden Stalles und Neubau Mehrfamilienhaus mit überdachtem Vorplatz auf Flst.Nr. 675 und 676, Singersbach 3 c) Anbau an ein bestehendes Einfamilienhaus mit Terrassenüberdachung auf Flst.Nr. 828/6, Sulzbach 44 6. Gesamtfortschreibung des Regionalplans Südlicher Oberrhein - 2. Beteiligung der Träger öffentlicher Belange gemäß §12LplG und § 10 ROG 7. Auftragsvergabe zur Kanalschachtsanierung 8. Zustimmung zur Annahme von Spenden gem. § 78 Absatz 4 Gemeindeordnung (GemO) 9. Bekanntgabe von Beschlüssen aus nichtöffentlicher Sitzung 10. Bekanntgabe von Verfügungen, Erlassen und sonstigen Schreiben 11. Anfragen aus dem Gemeinderat

Gutach (Schw.Bahn), 7. Juli 2016

Siegfried Eckert, Bürgermeister

Gastgeberverzeichnis 2017 DieVorbereitungen für die Gastgeberverzeichnisse 2017 sind bereits angelaufen. Es besteht wieder die Möglichkeit, Ihren Betrieb und Ihr Angebot darin zu präsentieren. In den letzten Tagen wurden alle Betriebe, die am Gastgeberverzeichnis 2016 teilgenommen haben, bereits angeschrieben. Gastgeber, die bisher noch keinen Eintrag hatten bzw. neue Vermieter, welche nun an einer Darstellung ihres Hauses im Unterkunftsverzeichnis interessiert sind, können sich gerne in der Tourist-Information Gutach bis zum Freitag, 22. Juli 2016 melden. Ihre Anzeige erscheint erstmals im neuen einheitlichen Gastgeberverzeichnis Oberes Kinzigtal (Auflage 25.000 Stück). Zum neuen Verbund Oberes Kinzigtal gehören die 14 Städte und Gemeinden Steinach, Haslach, Hofstetten, Mühlenbach, Fischerbach, Hausach, Wolfach, Oberwolfach, Gutach, Hornberg, Lauterbach, Schramberg, Schiltach und Schenkenzell. Die Teilnahme am Katalog beinhaltet zudem einen Interneteintrag inkl. Pflege auf den Seiten www.gutach-schwarzwald.de, www.gutachtal.com, www.kinzigtal.com, www.ortenau-tourismus.de sowie www.schwarzwald-tourismus.de und www.tourismus-bw.de. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme im Gastgeberverzeichnis 2017! Viele Grüße aus der Tourist-Information Gutach

57

Gutach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Besuch in der Tourist-Information in Gutach die Eintrittskarten besorgen. Die Preise sind wie folgt: Erwachsene: 44,50 Euro Kinder (4-11 Jahre): 38,50 Euro

Mängelbericht

Die

Liebich-Sporthalle ist vom

1. August bis einschl. 27. August 2016 für den Übungsbetrieb geschlossen

Für die Mithilfe unserer Bürgerinnen und Bürger bei Beseitigung bestehender Mängel sind wir stets dankbar. Deshalb möchten wir hiermit um Ihre aktive Mithilfe bitten. Wenn Sie Schäden oder Mängel feststellen oder einfach nur Anregungen geben möchten, bitten wir Sie diesen ausgefüllten Mängelbericht auf dem Rathaus abzugeben oder diesen per Mail oder als Fax an die Gemeinde weiterzuleiten: Gemeinde Gutach (Schwarzwaldbahn) Hauptstraße 38 77793 Gutach (Schwarzwaldbahn) Email: [email protected] Fax: 07833 / 9388-11 Absender: Name, Vorname

__________________________________

Straße

__________________________________

Telefon/Fax

__________________________________

E-Mail

__________________________________

Es wurden folgende Mängel/Missstände festgestellt, um deren Beseitigung gebeten wird: Straße / Bereich

Gemeindeverwaltung Gutach

Erinnerung an die Wasserzählerablesung Zur Erstellung derVerbrauchsabrechnung über die Wasserund Abwassergebühren haben kürzlich alle Hauseigentümer die Ableseblätter zur Selbstablesung der Wasserzähler erhalten. Soweit noch nicht geschehen wird nochmals an die Ablesung der Wasserzähler erinnert und um Rückgabe der ausgefüllten Ableseblätter bis spätestens Montag, den 11. Juli 2016 gebeten. Wenn uns bis dahin kein Zählerstand vorliegt, werden wir den Verbrauch schätzen. Für Ihre Mithilfe recht herzlichen Dank.

Eintrittskarten für den Europapark Rust Sommer 2016 Seit 19. März hat der Europapark seine Pforten für seine Sommersaison geöffnet und es warten auf die Besucher wieder tolle Überraschungen. Neu im Frühjahr 2016: der 14. europäische Themenbereich "Irland - die neue Welt der Kinder" - seien Sie gespannt! Wer steht aber schon gerne in einer fast unendlichen Warteschlange, verliert gute Zeit? Deshalb vor einem 58

__________________________________

❑ Straßenleuchte Nr. _____ defekt ❑ Straßenschild defekt/beschädigt ❑ unerlaubte Müllablagerung ❑ Schlagloch im Straßenbereich ❑ Gehweg beschädigt ❑ verkehrswidriges Parken ❑ Baum beschädigt ❑ Spielgeräte defekt ❑ Sonstige Mängel/Anregungen: ____________________________________________________ ____________________________________________________ ____________________________________________________ Bitte haben Sie Verständnis, dass wir für die Behebung mancher Mängel auf die Mitarbeit von Firmen und anderen Behörden angewiesen sind, sodass die erforderlichen Arbeiten nicht immer in wenigen Tagen erledigt werden können. Grundsätzlich werden Mängelberichte nur dann bearbeitet, wenn der Absender eindeutig erkennbar ist. Gutach (Schwarzwaldbahn), den _______________ ___________________________ (Unterschrift)

Donnerstag, 7. Juli 2016

Informationen zu allen Fragen rund um die Nachbarschaftshilfe Die Organisierte Nachbarschafts-und Altenhilfe Gutach e.V. bietet am Donnerstag, den 14.07.2016 von 17:0018:00 Uhr eine Sprechstunde an. Im Lesesaal des Rathauses informiert Sie Einsatzleiter und Geschäftsführer Georg Pasternack vom Nachbarschaftshilfeverein über alles, was Sie zur Mitgliedschaft, zu den Hilfsangeboten zu Kosten usw. wissen möchten. Bitte vereinbaren Sie über die Gemeinde Gutach, Frau Claudia Lehmann, Tel.: 07833-9388-80 einen Termin (Mo., Di., Do., Fr., 8:30 – 12.00 Uhr).

Abrechnung der Kurtaxe Zur Abrechnung der Kurtaxe für das 2. Quartal 2016 (01.04.-30.06.16) werden alle Zimmer- und Ferienwohnungsvermieter gebeten, ihre Meldeblöcke bzw. Meldezettel bis spätestens Mittwoch, 13. Juli 2016 bei der Tourist-Information abzugeben. Bitte überprüfen Sie folgende Angaben: - Anreisedatum - Abreisedatum - Personenzahl, Alter der Kinder Melde- und Kurtaxepflicht besteht vom 01. Januar bis 31. Dezember.

Gutach

Hundetoiletten für alle Hundehalter in Gutach In Gutach gibt es 102 angemeldete Hunde. Leider führt dies immer wieder zu Beschwerden aufgrund der Verunreinigung durch Hundekot. Damit das Zusammenleben zwischen Menschen und Hunden in unserer Gemeinde weiterhin funktioniert, wurden als Angebot für alle Hundehalter an verschiedenen Standorten Hundetoiletten aufgestellt. Sie beinhalten kostenlose Hundekotbeutel, mit deren Hilfe die Verunreinigung der Hunde hygienisch einwandfrei im selbigen Abfalleimer entsorgt werden kann. Da alle Hundehalter verpflichtet sind, die Hinterlassenschaften ihres Vierbeiners zu entsorgen bzw. mitzunehmen, möchten wir hiermit eindringlich darum bitten, die Hundetoiletten in Anspruch zu nehmen. Natürlich möchten wir auch all denjenigen danken, die bereits die Hundetoiletten rege in Anspruch nehmen und so ein gutes Beispiel abgeben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ihre Gemeindeverwaltung

Fundsachen In den letzten Wochen wurden auf dem Fundbüro folgende Fundgegenstände abgegeben, die während der üblichen Öffnungszeiten im Zimmer 1 abgeholt werden können:

Achtung vor unzulässigem Gewerbeschreiben! In letzter Zeit erhalten Gewerbetreibende ein Schreiben der „Gutach.Gewerbe-Meldung.de“ für die Zentralisierung gewerblicher Daten. Die Schreiben sind täuschend ähnlich formuliert wie amtliche Dokumente. Die Verwaltung weist darauf hin, dass diese Schreiben nicht von der Gemeinde Gutach kommen. Von einer Beantwortung des Schreibens sollte Abstand genommen werden, da dies letztendlich zur Zahlung von Gebühren führt.

• eine Brille (Fundort: Ruhebank Rehhalde, Gemarkung Hornberg) am 02.06.2016 • ein Damenfahrrad, Marke Göricke (Fundort: Bahnhalt Freilichtmuseum) KW 24/25 • zwei Schlüssel mit Anhänger (Fundort: vor dem Dorfbeck) am 23.06.2016 Es wird darauf hingewiesen, dass das Eigentum an den Fundsachen, falls die Verlierer sich nicht melden, nach Ablauf von 6 Monaten nach Anzeige des Fundes beim Fundbüro auf den Finder oder bei Verzicht auf jegliche Fundrechte auf die Gemeinde des Fundortes übergeht.

Kirchen Beantragte Personalausweise und Reisepässe können abgeholt werden Das Bürgermeisteramt Gutach weist darauf hin, dass alle Personalausweise, die bis zum 17.06.2016 und alle Reisepässe, die bis zum 17.06.2016 beantragt wurden, eingetroffen sind. Die Ausweisdokumente können während den üblichen Sprechzeiten in Zimmer Nr. 1/2 bei Frau Uhl abgeholt werden. Bitte bringen Sie bei der Abholung des neuen Personalausweises oder Reisepasses Ihren alten Ausweis bzw. Pass mit. Die Ausgabe der neuen Dokumente ist ansonsten nicht möglich.

Katholische Kirchennachrichten

Katholische Kirchennachrichten für Hausach, Gutach und Hornberg mit Niederwasser finden Sie unter „Gemeinsame Mitteilungen“ Samstag, 09.07. 17.00 Uhr Gutach: Tauffeier für Joel Jäckle 18.30 Uhr Gutach: Sonntagvorabendmesse Mittwoch, 13.07. 07.45 Uhr Gutach: Schülerwortgottesdienst Donnerstag, 14.07. 18.30 Uhr Gutach: Ewige Anbetung 19.00 Uhr Gutach: Hl. Messe 59

Gutach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Evangelische Kirchengemeinde Gutach Donnerstag, 07.07.2016 15:30 Uhr – 17:30 Uhr Öffnung der Bücherei im ev. Gemeindehaus Sonntag, 10.07.2016 10:00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl mit Rundgang um den Altar mit Pfarrer H. Witter unter Mitwirkung des Akkordeonorchesters Gutach Mittwoch, 13.07.2016 9:30 Uhr – 11.00 Uhr Krabbelgruppe im ev. Gemeindehaus Donnerstag, 14.07.2016 15:30 – 17:30 Uhr Öffnung der Bücherei im ev. Gemeindehaus

... Übrigens ... Sie können mit Ihren Wünschen, Anliegen und Fragen gerne zu uns kommen. Ihre Ansprechpartner im Pfarramt und in der Kirche sind: Mirko Diepen, Pfarrer Eva-Maria Prill, Sekretärin

Schulinfos

Hasemannschule Gutach

Brandschutzübung an der Hasemann-Schule Am Dienstag, 28.06.2016 fand wie jedes Jahr eine Brandschutzübung an der Hasemann-Schule statt. Feuerwehrkommandant Stefan Herr, Dominik Lehmann und Björn Welke hatten dieses Jahr ein Feuer in der Pausenhalle simuliert. Bedingt durch die starke Rauchentwicklung mussten die Lehrerinnen, Schüler und Schülerinnen sich neu orientieren und die Räumung des Schulhauses über den hinteren Ausgang vornehmen. Alle Personen, die sich im Schulhaus befanden, wurden gerettet. Herzlichen Dank den Feuerwehrmännern für die Planung und Durchführung der Übung. Christa Eichin, Rektorin

Sie erreichen uns in 77793 Gutach, Langenbacherweg 9, unter Tel.: Fax: e-mail:

07833/ 242 07833/ 85 55 [email protected]

Öffnungszeiten im Pfarramt: Dienstag von 15:00 Uhr bis 17:00 Uhr Freitag von 9:00 Uhr – 11:00 Uhr und nach Vereinbarung

Müllabfuhr Info-Telefon in Sachen Müll: Landratsamt Ortenaukreis, Tel. 0781/805-9600 Internet: www.abfallwirtschaft-ortenaukreis.de Leerung der Mülltonnen Graue Tonne: Montag 18.07.2016 Montag 01.08.2016 Gelbe Säcke: Montag 11.07.2016 Montag 25.07.2016 Grüne Tonne: Freitag 15.07.2016 Freitag 05.08.2016 Mülldeponie Vulkan, Haslach (Tel. 07832/96886) Montag bis Freitag von 8.00 bis 12.30 Uhr und 13.00 bis 16.45 Uhr jeden Samstag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr 60

Viertklässler der Hasemann-Schule besuchen Partnerschule in Stosswihr Am Montag, den 27.06.2016, besuchten die Viertklässler der Hasemann-Schule die Ecole d´Ampfersbach in Stosswihr. Begleitet wurden sie von der Elternvertreterin Annerose Berger, der Schulleiterin Christa Eichin und der Klassenlehrerin Esther Käufer. In Stosswihr wurde die Gruppe von Schülern, dem Schulleiter Guy Ludwig und Gemeinderäten freundlich empfangen. Man kannte sich bereits vom ersten Treffen, das im Januar in Gutach stattfand. Nach einem Frühstück erkundeten die Kinder in gemischten Gruppen in einer Rallye das Schulgebäude. In einem Rechendiktat in der jeweils anderen Sprache mussten sie anschließend ihre Französisch- bzw. Deutschkenntnisse unter Beweis stellen. Zurück in der Festhalle führten beide Klassen das vorbereitete Programm auf: Die Stosswihrer Schüler suchten den deutschen Superstar und zeigten mit viel Humor ihr Können sowohl im musikalischen, als auch im sportlichen Bereich. Es wurden sogar einige Zaubertricks aufgeführt. Die Gutacher hatten zwei französische Lieder vorbereitet.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Sie besangen – passend zur aktuell stattfindenden EM ihre Vorliebe für Fußball und, im zweiten Stück, die Ferien in Frankreich. Danach wurde von Eltern aus Stosswihr das Mittagessen serviert. Für das Nachmittagsprogramm fuhren alle zusammen ins benachbarte Gunsbach, wo das afrikanische und das Albert Schweitzer – Museum besichtigt wurden. Gegen Abend kehrten die Hasemann-Schüler nach einem langen, aber eindrucksvollen Tag nach Gutach zurück.

Gutach

Sonstiges Findling wie de herr so s gscherr de hund steckt d nas in de bluescht nor au sin frauchen Wendelinus Wurth

Bauernregel Unser Lostag:10. Juli 2016 Ist Siebenbrüder ein Regentag, so regnet´s noch sieben Wochen danach.

Rezept der Woche Tzatziki Für den Tzatziki ½ Salatgurke waschen, putzen, grob raspeln und in einem Sieb abtropfen lassen. 2 Knoblauchzehen schälen und fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken. 500 g griechischen Joghurt und 2 EL Olivenöl für das Tzatziki-Rezept in einer Schüssel verrühren. Statt griechischem Joghurt können Sie für das Tzatziki-Rezept auch Quark mit 40 % Fett und Vollmilch-Joghurt zu gleichen Teilen verwenden. Gurken und Knoblauch unter den Joghurt rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wir, im sonnendurchfluteten Vinschgau

Hundekot – wem stinkt er nicht? – Verunreinigung im Sandkasten der Grundschulförderklasse Vor einigen Tagen wurden Verunreinigungen durch Hundekot im Sandkasten bei der Hasemann-Schule entdeckt. Besonders rücksichtslos sind diese Hinterlassenschaften im Sandkasten und auch außerhalb des Sandkastens der Hasemann-Schule, da diese Bereiche u.a. regelmäßig von den Kindern der Grundschulförderklasse benutzt werden. Wir appellieren an alle Hundehalterinnen und Hundehalter, den von ihren Hunden abgelegten Hundekot zu entfernen! Dies gilt nicht nur für alle Gehwege, Grünanlagen, sondern auch für den Schulhof bzw. das gesamte Schulgelände. Im Rathaus -Zimmer 01/02- erhalten Sie kostenlos entsprechende Hundekotbeutel.

Wir, das waren die Jahrgangsklassen 1935/36 unter der Federführung von Fritz Kaspar, die Jahrgangsklassen 1938/39 mit dem Reisegenie Hilde Kaspar, eine beachtliche Schar von Freunden aus Gutach und Umgebung, Kollegen der Meisterschule 1962 und Freunde der Zimmerinnung Wolfach. Und alle folgten von 23. bis 26. Juni einer Reise nach Schenna ins sonnige Vinschgau. Schon am Morgen des Anreisetages gab es in Orsingen beim Meisterkollegen Anton Fritschi ein wahrhaft opulentes Frühstück. Und später in Schenna, als Stützpunkt das 4-Sterne-Hotel Finkenhof. Am zweiten Tag ein Ausflug in das Ultental, ein Zauber von Anfang an. Serpentinen am Taleinstieg, Almen, Bergseen, 2000 Jahre alte Urlärchen und umrahmt von Schneebergen am Ende des Tals in 1520m Höhe das kleine Bergdorf St. Gertraud und oberhalb des Dorfs eine Bergkirche, die diesen Namen verdient hat. Fast wie ein Kontrastprogramm am nächsten Tag eine Fahrt ins bekannte Schnalstal. Eine Anfahrt durch eine Schlucht, dann ein liebliches Hochtal mit einem Stausee und am Ende des Tals eine hochalpine Bergwelt. Auf der Rückfahrt gab es dann noch einen Abstecher zur Kirche St. Prokulus in Naturns. Ein Juwel, mit den ältesten Fresken im deutschsprachigen Raum (9. Jahrhundert). 61

Gutach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Ja und dann ging es auch schon wieder auf die Rückreise. Ein Teilabschnitt durch die Schweiz über den Ofen- und Flüelapass nach Davos. Letztlich dann am Bodensee entlang bis zur gemütlichen Abschlusseinkehr oberhalb der Basilika Birnau. Ein ganz herzliches Dankeschön an Hilde und Fritz Kaspar für die mit wunderbaren Erlebnissen erfüllten Reise, die so ganz nach deren Leitsatz „Genieße jeden Tag, genieße jede Stunde“ verlief. Wir hatten die Tage und genossen sie. Hans Baumann 1.7.2016

Der Hersteller von Präzisionsteilen Aberle aus Gutach und seine Komplementärin Kopp GmbH werden von der Tochter des chinesischen Fahrzeugzulieferers PPM Solutions, der PPM Company aus Hongkong, übernommen. Das verkündete die Unternehmensberatung Schultze und Braun aus Achern in einer Pressemitteilung. Der Kontrakt geht aber erst endgültig über die Bühne, wenn die chinesische Außenhandelsbehörde ihre Freigabe erteilt hat. Die PPM Solutions wurde nach eigenen Angaben im Jahr 2005 gegründet und produziert in ihren Werken am Hauptsitz in Shenzhen (Provinz Wuhan) und im mexikanischen San Luis Potosi Fahrzeug- und andere Gerätebauteile sowie Präzisionsstanz- und -frästeile. Die Firma beliefert Autokonzerne wie General Motors oder Mercedes-Benz. Für andere Automobil-Zulieferer wie Bosch, Continental, TRW und weitere chinesische Autobauer produziert PPM Solutions Drehteile wie hydraulische und mechanische Ventile, aber auch Produkte aus den Bereichen CNCFräsen und Kaltformen.

Bilder von Alt-Gutach In lockerer Folge werden im Nachrichtenblatt Bilder von Alt-Gutach veröffentlicht, die den Wandel der Gemeinde und einzelner Häuser aufzeigen sollen. Das heutige Bild zeigt ein altes Haus am Weg zum Sulzbach. Welches Haus steht seit Jahrzehnten dort und wie heißt die Familie, die dort lebt? Die Auflösung erscheint in der nächsten Ausgabe. Text und Repro: Ansgar Barth

Globale Strategie »Mit dem Erwerb der Anteile an Aberle schließt PPM ihre Globalisierungsstrategie in Asien, Nordamerika und Europa ab«, sagte Frank Zhu, Gründer und Präsident von PPM in der Pressemitteilung. »PPM wird die Marke, die Technologie und den Marktzugang von Aberle in den Konzern integrieren und ausbauen sowie für das Kernprodukt Lenkspindeln den nordamerikanischen und chinesischen Markt erschließen. PPM wird Aberle darin unterstützen, zukünftig nachhaltig profitabel zu sein und gesund zu wachsen«, ergänzte Frank Zhu. Hoffnung auf Wachstum Die beiden Aberle-Geschäftsführer Günter und Torsten Hommel äußerten sich in der Presseaussendung ebenfalls zu dem Deal: »Wir freuen uns, dass wir einen starken Partner für Aberle gefunden haben, der es unserem Unternehmen dauerhaft ermöglichen wird, sich auf einem so umkämpften Markt wie dem der Autozulieferer zu behaupten.« Laut Andreas Elsäßer, dem Generalbevollmächtigten der Aberle GmbH, seien die Verhandlungen fair abgelaufen. Der Kontrakt sei auch für die Gemeinde Gutach positiv. Nach den zuletzt sinkenden Umsätzen habe Aberle durch die Übernahme wieder eine gute Perspektive. Mit der Übernahme verknüpfe Aberle Wachstum und Arbeitsplätze.

Chinese übernimmt Aberle Präzisionsteilehersteller wird von Fahrzeugzulieferer aus Hongkong übernommen / Freigabe fehlt Die PPM-Company aus Hongkong, ein Tochterunternehmen des Autozulieferers PPM Solutions, erwirbt sämtliche Anteile an der Aberle GmbH aus Gutach und deren Komplementärin Kopp GmbH. Zuvor muss aber erst die chinesische Außenhandelsbehörde dem Deal zustimmen. 62

Matthias Jundt, Offenburger Tageblatt

Mit Herzblut dabei sein Der DRK-Blutspendedienst bittet um eine Blutspende Allein 900 Blutspenden in Hessen und 1.600 Blutspenden in Baden-Württemberg werden täglich für Unfälle, Operationen und schwere Krankheiten benötigt.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gutach

Jeder kann dabei einfach mithelfen, die Patienten mit lebensrettenden Blutkonserven zu versorgen. Beispielsweise durch eine Blutspende Donnerstag, dem 21.07.2016 von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr Stadthalle, Stadthallenplatz 1 78132 HORNBERG Blutspender sind mit Herzblut dabei. Sie machen mit ihrer Spende den Patienten in den Krankenhäusern das wertvollste Geschenk, welches ein Mensch geben kann: Sie helfen einem Krebspatienten, dessen Chemotherapie zu einer vorübergehenden Unterdrückung der körpereigenen Blutbildung führt und der lebenswichtig auf Blutübertragungen angewiesen ist, dem Unfallopfer, welches einen Blutverlust erlitten hat oder einem Patienten, der an einer Blutgerinnungsstörung erkrankt ist. Jede Spende zählt. Blut spenden kann jeder Gesunde von 18 bis zur Vollendung des 71. Lebensjahres, Erstspender dürfen jedoch nicht älter als 64 Jahre sein. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen. Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende sind unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de erhältlich.

Standesamt

Sprechtagebesucher für alle Sprechtage werden um telefonische Terminvereinbarung (07841/2075-0) bei der Bezirksgeschäftsstelle in Achern gebeten. Anmeldungen für Unterharmersbach unter 07841-2075-20. Sprechtage für die keine Anmeldungen vorliegen, finden nicht statt.

Der Versichertenberater der Deutschen Rentenversicherung, Werner Echle, hält am Donnerstag, 11. August 2016 von 14:00 bis 17:00 Uhr im Rathaus Hornberg, Zimmer 16 einen Sprechtag ab. Hierbei werden die Versicherten sowie alle interessierten Bevölkerungskreise in Angelegenheiten der Rentenversicherung kostenlos beraten. Zudem nimmt Werner Echle auch Rentenanträge entgegen. Zum Sprechtag bringen Sie bitte alle die Rentenversicherung betreffenden Unterlagen sowie Ihre Ausweispapiere mit. Terminvergabe! Bitte melden Sie sich bei der Stadtverwaltung Hornberg, unter Tel. 07833/793-45 an.

Veranstaltungen Veranstaltungen vom 07.07.2016 – 14.07.2016

Die Veröffentlichung von Personenstandsfällen (Geburten, Eheschließungen und Sterbefällen) ist durch eine Änderung des Verfahrens im Standesamtswesen leider nicht mehr automatisch möglich. Sie haben jedoch weiterhin die Möglichkeit, die Geburt Ihres Kindes, Ihre Eheschließung oder auch einen Sterbefall im amtlichen Nachrichtenblatt veröffentlichen zu lassen. Bitte informieren Sie Frau Uhl vom Einwohnermeldeamt unter der Telefon-Nr. 07833/9388-40 hierüber. Frau Uhl wird die gewünschte Veröffentlichung dann gerne für Sie vornehmen.

Termine Sprechtage Sprechtage Badischer Landwirtschaftlicher Hauptverband e.V. (BLHV) Bezirksgeschäftsstelle 77855 Achern, Illenauer Allee 55, Tel. 07841/2075-0, Fax 07841/601680 Di. 12.07. HaslachDorfgemeinschaftshaus 9:00 Uhr - 12:00 Uhr Kinzigstr. 8, Bollenbach Do. 14.07. Achern Bez.Gesch.Stelle 9:00 Uhr - 12:00 Uhr

Freitag, 08.07.2016 19:30 Uhr Kurkonzert Landgasthof Engel, Steingrün 16. Mit Barbecue-Abend. Trachtenkapelle Gutach, Mike Lauble, Tel. 07833/959151, www.trachtenkapelle-gutach.de Samstag, 09.07.2016 10:00 bis 14:30 Uhr Käse-Workshop Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Tageskurs zur häuslichen Herstellung von Käse mit Berit Hohenstein-Rothinger. Anmeldung erforderlich. Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Tel. 07831/93560, www.vogtsbauernhof.de Sonntag, 10.07.2016 11:00 bis Ein Hoch auf die Ortenau. 17:00 Uhr Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Das Mittelgebirge Schwarzwald hat aus seinen Ausläufern zum Rhein hin eine herausragende Weinlage gemacht. Die Winzer vom Weinparadies Ortenau schenken davon an zahlreichen Ständen zum Probieren ein. Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Tel. 07831/93560, www.vogtsbauernhof.de 63

Gutach

11:00 Uhr

11:00 bis 16:00 Uhr

12:00 Uhr

Donnerstag, 7. Juli 2016

Heuboden-Akademie: Das Weinparadies Ortenau Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Die Winzerin und Weinerlebnisführerin Doris Kist erläutert die Besonderheiten der Weinregion Ortenau und stellt die für dieses Gebiet typischen Rebsorten und Weine vor. Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Tel. 07831/93560, www.vogtsbauernhof.de Offene Werkstatt für Familien: Saftparadies Gutachtal Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Während die Großen den Rebensaft goutieren, gibt es für die Kleinen leckere Probiererle an der Saftbar. Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Tel. 07831/93560, www.vogtsbauernhof.de Konzert: Primavera Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Das Folklore-Ensemble aus dem Kinzigtal beschert dem Tag sein musikalisches Bouquet. Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Tel. 07831/93560, www.vogtsbauernhof.de

Dienstag, 12.07.2016 18:00 Uhr „Hofhockede – Ein Brauchtums-Käfer schwärmt aus“ Eine kleine Gruppe von Trachtenträgern „fliegt“ mit dem heißbegehrten Fotoobjekt, dem Bollenhutkäfer, zwei bis drei Gutacher Gastgeber an. In einem halbstündigen Programm wird die Gutacher Tracht vorgestellt. In lockerer Atmosphäre haben Sie die einmalige Möglichkeit, die Gutacher Tracht hautnah zu erleben, zu schauen, zu staunen, Fragen zu stellen und tolle Erinnerungsfotos zu machen. Umrahmt wird das Programm von Mundartliedern, gespielt und gesungen von dem bekannten Musiker Marco Pereira. Folgende Gastgeber werden angefahren: 18:00 Uhr Oberbauernhof, Sulzbach 26 19:00 Uhr Müllerjörgenhof, Steinenbach 11 Mittwoch, 13.07.2016 14:00 Uhr Seniorenwanderung Jeden 2. Mittwoch im Monat findet eine Wanderung statt. Treffpunkt ist immer der Parkplatz im Dorf. Näheres aus Presse und Vereinskasten. Schwarzwaldverein Gutach e.V., Wolfgang Volz, Tel. 07833/1876, www.schwarzwaldverein-gutach.de Donnerstag, 14.07.2016 19:00 Uhr Vortrag: Prof. Dr. Andreas Fath: R(h)eines Wasser. Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Im Mai 2014 hat der Chemieprofessor den Rhein durchschwommen – unglaubliche 1230 Kilometer von der Quelle bis zur Mündung. Wie er das gemeistert und warum er das getan hat, berichtet er in einer einzigartigen Bildreportage. 64

Eintritt: 8,- €, ermäßigt 5,- € (Schüler, Studenten, Kinder und Jugendliche 6 bis 17 Jahre) Kartenreservierung unter Telefon 0 78 31 – 93 56 0. Einlass ab 18.30 Uhr Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof, Tel. 07831/93560, www.vogtsbauernhof.de

Vortrag „R(h)eines Wasser“ im Vogtsbauernhof Prof. Dr. Andreas Fath zu Gast im Freilichtmuseum Donnerstag, 14. Juli 2016, 19 Uhr Im Sommer 2014 hat der Chemieprofessor Prof. Dr. Andreas Fath den Rhein durchschwommen, am Donnerstag, den 14. Juli, berichtet er darüber im Schwarzwälder Freilichtmuseum Vogtsbauernhof in Gutach. Die 1.230 Kilometer von der Quelle bis zur Mündung brachte er dabei in Rekordzeit hinter sich. Andreas Fath ist promovierter Chemiker und seit 2011 Professor für Physikalische Chemie und Analytik an der Hochschule Furtwangen. Die Leidenschaft für den Schwimmsport entwickelte er schon in jungen Jahren, bis heute ist er passionierter Schwimmer vor allem im Freiwasser. Wie er die Schwimmherausforderung gemeistert und warum er dieses Experiment gewagt hat, erläutert er im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof mit einer einzigartigen Bildreportage. Eintritt: 8,- EUR, ermäßigt 5,- EUR (Schüler, Studenten, Kinder und Jugendliche 6 bis 17 Jahre) Kartenreservierung unter 0 78 31 – 93 56 0. Einlass ab 18.30 Uhr.

Am Donnerstag, 14. Juli, findet um 19 Uhr der Vortrag „R(h)eines Wasser“ des Chemieprofessors Prof. Dr. Andreas Fath im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof statt. Foto: braxart fotografie

Ein Hoch auf die Ortenau Thementag zum Weinanbau im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof Sonntag, 10. Juli, 11 bis 17 Uhr „Ein Hoch auf die Ortenau“ ist am Sonntag, den 10. Juli, das Tagesmotto im Schwarzwälder FreilichtmuseumVogtsbauernhof in Gutach. In Kooperation mit dem Weinparadies Ortenau stellt das Freilichtmuseum seinen Besuchern von 11 bis 17 Uhr die Weinregion zwischen Schwarzwald und Rhein näher vor.

Donnerstag, 7. Juli 2016

An den Weinständen der Ortenauer Winzer können die Museumsgäste zwischen 11 und 17 Uhr verschiedene Weine der Region probieren. Insgesamt zwölf Betriebe sind zu Gast und präsentieren ihre Anbauprodukte. Wer genauere Informationen über die Weine der Ortenauregion erhalten möchte, ist bei der Heuboden-Akademie „Das Weinparadies Ortenau“ um 11 Uhr genau richtig. Die Weinerlebnisführerin Doris Kist aus Bühl präsentiert in ihrem Vortrag die Besonderheiten der Weinregion Ortenau und die in diesem Gebiet angebauten Rebsorten. Zwei typische Weine der Ortenau stehen zum Verkosten bereit. Um 12 Uhr und um 14 Uhr findet ein Konzert des Folklore-Ensembles Primavera statt. Die Musiker aus der Stuttgarter Region spielen ein buntes Repertoire an europäischer Volksmusik auf modernen und barocken Instrumenten. Auch die kleinen Museumsgäste kommen nicht zu kurz. Während die Erwachsenen Weine verköstigen, gibt es bei der Offenen Werkstatt für Familien von 11 bis 16 Uhr leckere Probiererle vom Saftladen Nordrach. Dabei dürfen die Kinder ihren Geschmackssinn testen und erraten, um welche Säfte es sich handelt. Verschiedene Vorführungen runden das Programm von 11 bis 17 Uhr ab. Der Künstler Laurent Bessot aus dem Elsass malt mit Wein und Bier und erschafft einzigartige Kunstwerke. Daniel Emig aus Oberkirch zeigt, wie er aus getrocknetem Rebenholz außergewöhnlichen Schmuck fertigt. Der Küfer zeigt das Herstellen von Weinfässern. Außerdem lassen sich der Besenbinder, die Bandweberin, die Bollenhutmacherin und die Schäppelmacherin bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Zwischen 13 Uhr und 15.30 Uhr sind zwei Trachtenträgerinnen in der originalen Bollenhuttracht auf dem Museumsgelände unterwegs.

Gutach

Vereine

Die

Liebich-Sporthalle ist vom

1. August bis einschl. 27. August 2016 für den Übungsbetrieb geschlossen

Gemeindeverwaltung Gutach

LandFrauen Ortsverein Gutach Der Weinanbau in der Ortenauregion steht im Mittelpunkt des Tagesprogramms am 10. Juli im Freilichtmuseum Vogtsbauernhof. Foto: Badischer Weinbauverband e.V.

Cremeherstellung bei den Landfrauen Aufgrund des großen Interesses wurde ein zweiter Abend zur Herstellung von natürlicher Körperpflege veranstaltet. In der Garage von Anita Bruder trafen sich die Landfrauen.

Erreichen Sie mit Ihren Prospektbeilagen die Ortenau! Kontaktieren Sie uns unter: 07 81 / 504 - 14 56 07 81 / 504 - 14 69 [email protected] 65

Gutach

Es sollten vier verschiedene Cremes hergestellt werden. In drei Gruppen wurde eine Gesichts- eine Hand- und eine Fuß-Creme zubereitete, die dann für jede Teilnehmerin abgefüllt wurde. Natürlich konnten die Frauen die Cremes mit Düften verfeinern. Die vierte Creme eine Sonnenschutzcreme durfte jeder selbst zubereiten. Diese Creme wurde durch kräftiges Schütteln in einem verschlossenen Glas hergestellt.

Donnerstag, 7. Juli 2016

Als Anmeldung gilt die Überweisung des Betrages von 29,00 Euro auf das Konto des Bezirksobst- und Gartenbauvereins bei der Sparkasse Haslach-Zell, IBAN(Kontonummer): DE07 6645 1548 0000 0149 02. Achten Sie darauf, dass Ihre Adresse und Telefonnummer im Kontoauszug lesbar ankommt. Anmeldeschluss ist der 19. Juli 2016, wenn der Bus nicht schon früher ausgebucht ist. Sie wissen ja: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Mit freundlichen Grüßen Ihr Obst- und Gartenbauverein Gutach Peter Hagmeyer

Organisierte Nachbarschaftsund Altenhilfe Gutach e.V. Allen hat die einfache Herstellung der Cremes und das Ausprobieren der verschiedenen Düfte viel Spaß bereitet. Ein herzliches Dankeschön an Anita Bruder für diesen schönen Workshop

Helfen, was kostet das? Die Hilfeleistungen der Organisierten Nachbarschaftsund Altenhilfe werden nach Stunden berechnet. Der derzeitige Stundensatz beträgt für Mitglieder € 10.00 und für Nichtmitglieder € 15.00. Wenn Sie nähere Auskünfte oder Unterstützung durch die Nachbarschaftshilfe benötigen, so wenden Sie sich bitte an den Einsatzleiter. Georg Pasternack, Rechter Sulzbach 5, 77793 Gutach, Tel. 07833 - 960455

Einladung zur Lehrfahrt 2016 des Bezirksobst- und Gartenbauvereins Kinzigtal e.V. am Dienstag, 26. Juli 2016. Ein erlebnisreicher Tag erwartet Sie beim Besuch der BioGemüsegärtnerei Piluveri in Müllheim und der Staudengärtnerei „Kaiserstühler Staudenhof Menton“ in Eichstetten!

Kunstradfahren in Gutach

Das geplante Programm: Am Morgen starten wir um 7.40 Uhr am Parkplatz Dorfmitte in Gutach und erreichen etwa um 9.30 Uhr die BioGemüsegärtnerei in Müllheim, wo es eine Führung durch die Demeter-Bio-Gemüsegärtnerei mit Saatgutvermehrung, Ernte, Direktvermarktung, Heimservice und Handelbelieferung gibt. Zum Mittagessen geht’s ins Traditionsgasthaus „Sonne“ in Wasenweiler. Nach dem Mittagessen fahren wir zur Staudengärtnerei in Eichstetten, wo bei einer Führung verschiedene Bereiche ausführlich erklärt werden wie beispielsweise Kräuterdelikatessen, Info zur Kräuterschnecke, Steingartenpflanzen, die Anspruchslosigkeit von Sommerblütenpflanzen, Farbkombinationen und Standortauswahl, Gräser, Solitärpflanzen und vieles mehr. Nach der Führung gibt es Kaffee und Hefezopf. Gegen 18.30 Uhr sind wir wieder im Kinzigtal. Die Fahrt kostet € 29,--. Darin sind enthalten: Busfahrt, Eintritt und Führung, Kaffee und Kuchen, Organisation und fachliche Begleitung. Das Mittagessen kann auf eigene Rechnung aus drei Gerichten ausgewählt werden. 66

Trainingszeiten Kunstradfahren RadSportVerein Gutach Montag: 14.30 – 16.30 Uhr Karin Wurth 18.30 – 21.00 Uhr Frieder Blum & Veronika Geiler Dienstag: 14.30 – 16.45 Uhr Gerlinde Herzogenrath-Brohammer & Andrea Horn Mittwoch: 14.00 – 16.00 Uhr Ramona Szabo Freitag: 16.30 – 20.00 Uhr Frieder Blum, Ramona Szabo & Karin Wurth www.rsv-gutach.de Kleine aber feine RSV-Gruppe beim Kirnbergpokal in Orsingen bei Singen am Bodensee am 3. Juli 2016 Wegen Schule und Studium fuhr dieses Jahr nur eine kleine Gruppe von zehn Gutacher RSVlern nebst Familien zum RMSV Orsingen bei Singen am Bodensee. Nach dem Wettkampf um die Kirnbergpokale durften fünf Pokale in der Einzelwertung mit nach Gutach fahren und es wurden

Donnerstag, 7. Juli 2016

auch neue Bestleistungen aufgestellt. Elf Radsportvereine trafen sich am letzten Sonntag, dem 3. Juli zum Wettkampf im Kunst- und Einradfahren. Mario Stevens konnte völlig unbeschwert bei den Schülern U13 an den Start gehen, denn er war der Favorit in dieser Altersklasse. Jedoch war die beengte kleine Kirnberghalle mit dem Kampfrichtertisch direkt an der Fahrfläche, nicht nur ihm ein Hindernis, das ihn zum Abspringen nötigte. Daher war der Sattelstand nur zur Hälfte in der Wertung von 62,76 Zählern, was trotzdem eine neue Bestleistung und den ersten Platz bedeutete. Nadja Moser startete bei den Schülerinnen U15 und wurde glückliche Zweite (57,18). Sie präsentierte ihre neue schwierige Kür und schaffte die Steigerübergänge bestens. Lara Dieterle fuhr auf den dritten Rang (43,65) und Jule Grabsch wurde Vierte (40,85). Diese beiden Oberwolfacherinnen durften auch noch als einzige Starterinnen bei den Zweier U15 antreten und zeigten eine respektable Kür, was ihnen 33,30 Punkte einbrachte. Lena Moser belegte in der großen Gruppe von 13 Startern bei den Schülerinnen U13 den sechsten Rang (38,97). In der ebenfalls großen Gruppe der U11-Schülerinnen wurde Mercedes Reinert Elfte (28,05). Mina Herr (24,88) fuhr sehr akkurat, sodass sie nur knapp zwei Punkten Abzug hatte und 13. wurde. Die beiden jüngsten im Verein Leonie Moser und Jennifer Dietz, die in der Kategorie Schülerinnen D fuhren, glänzten mit ihrer sauberen Kür, sodass sie einige Konkurentinnen hinter sich lassen konnten. Die siebenjährige Leonie freute sich mächtig über den Kirnbergpokal für den dritten Platz (23,16). Jennifer Dietz stand als glückliche Fünfte (17,94) von zehn Starterinnen in der Reihe bei der Siegerehrung. Celine Stevens konnte leider wegen einer Fußverletzung kurzfristig nicht antreten.

Gutach

Glückwünsche des Radsportvereins Solidarität Gutach e.V. zur Trauung

Die ehemalige Kunstradsportlerin Simone Schondelmaier und Bernd Sum heirateten am 2. Juli im Pulverturm beim Hornberger Schloss.

Der RSV Gutach landete in der Gesamtwertung, wo die sieben besten Ergebnisse zählten und beim Wettkampf um den Schülerpokal, bei dem die fünf besten Schülerergebnisse summiert wurden, auf dem fünften Rang. Die Vorstandschaft, einige Sportlerinnen und Sportler des RSV Gutach standen nach der Trauung Spalier und gratulierten ganz herzlich.

Schwarzwaldverein Gutach

Hintere Reihe von links: Jule Grabsch, Lara Dieterle, Celine Stevens, Nadja Moser. Vordere Reihe: Mercedes Reinert, Jennifer Dietz, Mina Herr, Lena Moser, Leonie Moser und Mario Stevens.

Gemeinschaftswanderung mit hohem Erlebniswert Mit dem neuen Team, bestehend aus Peter und Bärbel Zacharias-Pohlmann, Anette Haas und Richard Bramowski, führten der Schwarzwaldverein Gutach und der TuS Gutach eine Gemeinschaftswanderung auf dem Albsteig (HW1) durch. Dieses Jahr ging es von Unterhausen über Schloss Lichtenstein zum Naturfreundehaus "Rohrauer Hütte" und am nächsten Tag über Bad Urach und Ruine Hohenneufen nach Neuffen. Unterwegs gab es viele Highlights wie die Universität Hohenheim, eine Versuchsstation für Pflanzen- und Tierzüchtung und Tierhaltung, gute Fernsichten Richtung Schwarzwald, Segelflugplatz mit Seilwindenstarts, Rutschenfelsen, Wasserfall und Altstadt von Bad Urach oder die von Touristen überlaufende Ruine Hohenneufen. Es waren zwei erlebnisreiche Tage, die erste Etappe mit 28km recht anspruchsvoll, aber fast alle haben die beiden Etappen gemeistert, und die jüngste Teilnehmerin Katja sogar durchgehend barfuß. Auch hat das 67

Gutach

Donnerstag, 7. Juli 2016

Wetter gut mitgespielt, nur einmal zog kurz eine Nieselwolke durch. Im Abschluss der Wanderung bedankten sich die Wanderer für die hoch interessante Wanderung und freuen sich, dass nächstes Jahr eine Fortsetzung geplant ist.

Michael Wöhrle und Hans-Joachim Obergfell 20:30 Uhr - 22:00 Uhr AH - Alle 14 Tage Sporthalle Gutach 17:00 Uhr - 18:15 Uhr Jug. B weibl. Jahrg. 2000/01 mit Timo Hesse und Uwe Peter 18:15 Uhr - 20:00 Uhr Damen mit Felix Grimm Abteilung Turnen: 16.00 Uhr - 17.00 Uhr „Bubenriege“ mit Matthias Billharz und Dominik Rall 16.00 Uhr - 17-30 Uhr „Mädchenriege“ (ab Klasse 3) mit Melanie Stevens 19.00 Uhr - 20.00 Uhr „Frauenriege II“ mit Elvira Moser 20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Rückenfit“ mit Christel Griesbaum 20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Frauenriege I“ mit Gerlinde Aberle 21:00 Uhr - 22:00 Uhr Männerriege „Wer rastet, der rostet“ mit Marcel Paffendorf und Hermann Haas

Trainingszeiten des TuS Gutach und der Handballspielgemeinschaft Gutach/Wolfach Montag: Abteilung Handball: Sporthalle Wolfach 17:00 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E männl. Jahrg. 2006/07 mit Gerhard Wöhrle und Marion Müller. 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jug. A männl. Jahrg. 1998/99 mit Thomas Sum und Thomas Erhardt Abteilung Turnen: 16.00 Uhr - 17.00 Uhr „Frauen über 50“ mit Christel Griesbaum 19.30 Uhr - 20.30 Uhr „Step Aerobic“ mit Susanne Heinzmann 20.30 Uhr - 22.00 Uhr Badminton mit Claus Grimm Dienstag: Abteilung Handball: Sporthalle Wolfach 16:30 Uhr - 17:45 Uhr Jug. D weibl. Jahrg. 2004/05 Doris Glunk 17:30 Uhr - 18:45 Uhr Jug. E weibl. Jahrg. 2006/07 Hans-Jörg Kovac und Anita Spagnolo 18:45 Uhr - 20:15 Uhr Jug. B weibl. Jahrg.2000/01 Timo Hesse und Uwe Peter 20:15 Uhr - 21:45 Uhr Herren I und Herren II Hermann Haas und Martin Wöhrle Sporthalle Gutach 16:45 Uhr – 18:15 Uhr Jug C männl. Jahrg. 2002/03 Michael Wöhrle und Hans-Joachim Obergfell 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Jug. B männl. Jahrg. 2000/01 Mike Lehmann und Dario Morales

mit mit mit mit mit mit

Abteilung Turnen: 18.15 Uhr Walking mit Elvira Moser 18.00 Uhr - 19.15 Uhr Mädchen ab 11 mit Sabine Prescher und Franziska Roenn 18.30 Uhr Karate und Jiu Jitsu mit M. Franki 8. Dan, für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren in der Festhalle Skiabteilung: 19.00 Uhr Lauf-/ Biketreff der Skigymnastik (bis Ende September) Mittwoch: Abteilung Handball: Sporthalle Wolfach 18:00 Uhr - 19:30 Uhr Jug. C weibl. Jahrg. 2002/03 mit 68

Donnerstag: Abteilung Handball: Sporthalle Wolfach 16.45 Uhr - 18:00 Uhr Minis Jahrg. 2008 - 2011 mit Stefan Böhler, Stefanie Riedel, Teresa Heizmann, Tanja Ruprecht und Leonie Glunk 18:00 Uhr - 19:15 Uhr Jug. D männl. Jahrg. 2004/05 mit Wolfgang Laiblin 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Jug. B männl. Jahrg. 2000/01 mit Mike Lehmann und Dario Morales Sporthalle Gutach 16.00 Uhr - 17:15 Uhr Minis Jahrg. 2008 - 2011 mit Ilona u. Mike Lehmann, Diana Schott, Anica Thoma und Annika Brohammer 17.15 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E männl. Jahrg. 2006/07 mit Gerhard Wöhrle und Marion Müller 17:15 Uhr - 18:30 Uhr Jug. E weibl. Jahrg. 2006/07 mit Hans Jörg Kovac und Anita Spagnolo 18:30 Uhr - 20:00 Uhr Jug. B + C weibl. Jahrg. 2000 bis 2003 mit Timo Hesse und Uwe Peter 20.00 Uhr - 21:45 Uhr Jug. A männl. Jahrg. 1998/99 mit Thomas Sum und Thomas Erhardt Abteilung Turnen: 15.00 Uhr - 16.00 Uhr „Eltern- Kind- Riege“ mit Annerose Berger, Manuela Dold und Christine Herrmann 20.00 Uhr - 21.00 Uhr „Freizeitsport“ mit Susanne Heinzmann Freitag: Abteilung Handball: Sporthalle Wolfach 16:30 Uhr - 18:00 Uhr Jug. C männl. Jahrg. 2002/03 mit Michael Wöhrle und Hans-Joachim Obergfell 19:00 Uhr - 20:30 Uhr Damen mit Felix Grimm 20:30 Uhr - 22:00 Uhr Herren II und III Sporthalle Gutach 19.45 Uhr - 22.00 Uhr Herren I mit Hermann Haas und Martin Wöhrle Abteilung Turnen: 14.30 Uhr - 15.30 Uhr „Kleinkinderrriege“ (4+5 Jahre) mit Brigitte Heinzmann und Uschi Storz 15.30 Uhr - 16.30 Uhr „Mädchenriege“ (ab sechs Jahren + 1. Klasse) mit Susanne Weigold und Claudia Wöhrle 14.30 Uhr - 15.30 Uhr „Mini- Buben“ (ab sechs Jahren) mit Gerhard Franz 15.30 Uhr - 17.00 Uhr „Bubenriege“ (Geräte) mit Gerhard Franz

Donnerstag, 7. Juli 2016

Gutach

-SkiabteilungTuS Gutach bietet Rad- und Lauftouren im gesamten Gutach-, Wolf und Kinzigtal an. Auch im Sommer sind die Wintersportler aktiv. Aus der Gruppe der Skigymnastik wird der Lauf.- und Radtreff. Schon traditionell geht es bei Zeitumstellung auf die Sommerzeit raus in die Mutter Natur. Immer dienstags ist es soweit. Die Organisatoren rund um den Rad- und Lauftreff haben wieder ein sehenswertes Programm auf die Beine gestellt. Während des Sommers gibt es spannende Touren im gesamten Kinzig- , Wolf-und Gutachtal. Die Radgruppe unter Leitung von Michael Ketterer und Andreas Riese trifft sich jeweils um 18:30 Uhr an der Sporthalle in Gutach. Die Laufgruppe unter Regie von Annemarie Zwick und Thomas Esslinger starten um 19:00 Uhr an der Sporthalle in Gutach. Die Gruppen sind in unterschiedlichen Leistungsstärken aufgeteilt. So kann jeder nach seinem Leistungsniveau teilnehmen. Sämtliche Touren sind auf der TuS Homepage nachzulesen. Letzte Woche wurde mit den Oberwolfacher Sportfreunden eine gemeinsame Tour veranstaltet. Mit ein Höhepunkt unter Leitung von Eugen Dieterle aus Oberwolfach war das Guggemol Wegele. Für jeden Wander-, Lauf-oder Spazierfreund ein tolles Erlebnis. Dieser Weg wurde von den Oberwolfacher ehrenamtlich neu erstellt. Schöne Ausblicke, Bänke zumVerweilen und ein Getränkebrunnen sind ein absolutes Muss für jeden Naturliebhaber. Auch Nicht TuS Mitglieder sind herzlich willkommen. Einfach mal voreischauen. Es lohnt sich. Das Motto heißt: Runter vom Sofa und rauf aufs Rad. Oder wer es langsamer angehen will, zieht sich die Laufschuhe an und startet mit.

Blechnerei . Sanitär

Inh. Achim Bendigkeit

1 Woche Theorie abends powern – fertig

für Pkw-Führerschein ab Montag, 18. Juli, 18.30 Uhr im Schulungsraum Hornberg

alle Theorie-Lektionen der Klasse B, BF17. Sicherheitstraining, Rotkreuzkurs und Passbilder, Sehtest inklusive.

53020 2 2 4 7 0 : Hotline -fahrschulen.de i rr

www.bu

Autohaus

Reinhard

Eble

e.K.

Hausacher Str. 15 · 77709 Wolfach · Telefon 0 78 34/83 81-0

[email protected] · www.autohaus-eble.de

69

SOMMER

KINO NÄCHTE

2016

4 Wochen

Lesespaß

TE FREERIKKINAO-R + 1 DIE TE CH NÄ SOMM FÜR

für nur 18 € ! Ja, ich bestelle

4-Wochen-Lesespaß für 18 Euro und erhalte als Dankeschön eine Freikarte für die Sommerkino-Nächte 10 Tage Gratis-Lesespaß.

oder Bitte liefern Sie

ab sofort

(Zugestellt wird die für den Wohnort

ab ______.______.______ zutreffende Regionalausgabe)

Verlagsgarantie: Die Lieferung endet automatisch. Name / Vorname:

E-Mail:

Straße / HNr.:

PLZ / Ort:

Telefon:

SEPA-Lastschriftmandat / Meine Bankverbindung:

D E

IBAN

Ihre BLZ

Ihre Konto-Nr.

Detaillierte Informationen zu Ihrem SEPA-Lastschriftmandat erhalten Sie mit Ihrem Begrüßungsbrief.

Ich wünsche Rechnungsstellung an o. g. E-Mail-Adresse gegen 1 Euro Aufpreis.

Wichtig: Mein Briefkasten ist beschriftet und frei zugänglich außen innen, ab _____ Uhr.

Ich weiß schon jetzt, dass ich nach Ablauf der 4-Wochen-Lesespaß zum regulären Bezugspreis von derzeit monatlich 36 Euro* (mit Postversand 37,50 Euro) inkl. Zustellung und MwSt für mindestens 3 Monate weiterlesen möchte. Als Dankeschön erhalte ich einen Tankgutschein im Wert von 45 Euro. Das Abonnement kann bis zum 15. des Monats schriftlich zum Monatsende gekündigt werden. LeserPlus: Exklusive Vorteile möchte ich mir nicht entgehen lassen! Bitte informieren Sie mich auch weiterhin telefonisch oder schriftlich (Brief oder E-Mail) über interessante Vorteilsangebote der Mittelbadischen Presse/Reiff Verlag KG. Meine Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft bei der Mittelbadischen Presse, 77656 Offenburg, widerrufen. Datum / Unterschrift:



Das Angebot gilt für Haushalte, in denen in den letzten 12 Monaten kein Probe bzw. in den letzten 6 Monaten kein (Sonder-) Abo der Mittelbadischen Presse bezogen wurde. Einsendeschluss: 20.8.2016 *Preise Stand: 1.1.2016. Änderungen vorbehalten. DM-AA | Print: M1PSBSK (K1M); T10PSBSK // V3 (V3M)

70

SOMMER

KINO

NÄCHTE 2016

Programm unter www.sommerkinonaechte.de

Jetzt gleich eine Freikarte für die Sommerkino-Nächte 2016 sichern! Coupon ausfüllen und senden an:

Mittelbadische Presse WBZ Media GmbH, Leser-Service Marlener Str. 9, 77656 Offenburg Scheller geht’s per Telefon:

08 00/5 13 13 13

(gebührenfrei)

... per Fax: 07 81/5 04-16 09 ... per E-Mail: [email protected] ... per Internet: www.mittelbadische.de/sommerkino

Stellenmarkt Med. Fachangestellte m/w

Immobilien Barrierefreie Seniorenwohnungen

in Gutach (Langenbacher Weg 17)

für Teil- oder Vollzeit ab sofort in allgemeinmedizinische Praxis gesucht.

Baubesich!gung

Unsere Praxisleistungen umfassen Labor, Injektionen, Infusionen, physikalische Therapie, kleine Chirurgie, Ruhe- und Belastungs-EKG, Spirometrie und Sonographie. Wenn Sie gerne in einem aufgeschlossenen und leistungsbereiten Team arbeiten, dann heißen wir Sie herzlich willkommen. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Dr. med. Barbara Dorner Hauptstraße 43 · 77793 Gutach

Freitag 08.07. 15-1

7 Uhr Samstag 09.07. 10 -12 Uhr

(Info / Beratung zu r Betreuung)

2 und 3-Zimmer; Wohnflächen von 57 bis 98m² • Alle Wohneinheiten mit Terrasse oder Balkon • Behindertengerechte Bäder und Aufzug • Betreuung der Wohnungen durch •

Nachmieter für gut eingeführtes Blumengeschäft in Hornberg gesucht.

Einziges Blumengeschäft mit ca. 170 m² (Laden, Arbeitsraum, Garage und Schnittblumenkeller) in 1a Lage in Hornberg sucht ab sofort Nachmieter. Parkplätze vor dem Haus vorhanden. Monatsmiete 400,- Euro plus Nebenkosten.

Interessenten melden sich bitte bei Roland Hopp unter

0 78 33/93 93-17 (tagsüber) oder 0 78 33/67 99 (abends).

Wir wünschen ein schönes Wochenende! 71

Wir schenken Ihnen Anzeigen!

2

6 Anzeigen schalten – 4 Anzeigen bezahlen

Unsere SOMMERAKTION gilt vom 22. Juli bis 9. September 2016! Buchbare Kalenderwochen 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36 Buchen Sie schnell und profitieren Sie von unserer Aktion! Ihre Anzeigenberaterin vor Ort: Bettina Dold Telefon: 0 78 32 / 97 60 99 16 E-Mail: [email protected]

Somm R A B A er A K T I OT T N gewerb nur für liche K unden

72

Stellenmarkt Wir suchen Sie! reiff medien versteht sich als Multimedia-Unternehmen für den regionalen Markt in der Ortenau. Mit seinen Units Print, Funk, Online, Telekommunikation, Druck und Zustellung bietet reiff medien eine umfassende, synergetische Kommunikationsplattform für unterschiedliche Zielgruppen und die regionale Wirtschaft. Das Offenburger Medienunternehmen reiff blickt auf eine über 200-jährige Tradition zurück und beschäftigt heute rund 400 Mitarbeiter in Druck, Verlag, Redaktion und Außendienst sowie rund 750 Zusteller. Die reiff zeitungsdruck gmbh ist der Druckpartner für den höchsten Anspruch. Mit modernster Drucktechnik fertigen wir Tages- und Wochenzeitungen, Beilagen, Broschüren und Kataloge.

Zur Verstärkung unseres Teams besetzen wir folgende Position:

Maschinenbediener/-in (Quereinstieg möglich) Zur Verstärkung im Bereich Zeitungsdruck suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen/eine Maschinenbediener/-in für unsere Zeitungsrotation. Ihr Aufgabengebiet: Ihr Aufgabengebiet umfasst insbesondere folgende Tätigkeiten: ¡ Materialbereitstellung für die Produktion ¡ Vorbereitung der Druckmaschine für die Produktion ¡ Bedienung und Überwachung der Nebenaggregate während der Produktion ¡ Reinigung und Wartung der Druckmaschine und des Maschinenumfelds

Wir bieten Ihnen: ¡ unbefristete Anstellung ¡ leistungsgerechte Vergütung mit zusätzlichen sozialen Leistungen ¡ eine interessante und vielseitige Aufgabe Ihre Qualifikation: Sie verfügen über folgende Kompetenzen: ¡ handwerkliches / technisches Geschick ¡ Bereitschaft zur Schichtarbeit ¡ Teamfähigkeit

Sind Sie interessiert? Dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung an: reiff zeitungsdruck gmbh Frau Christina Panter Marlener Str. 9 77656 Offenburg E-Mail: [email protected] Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

73

Lust auf Schuhe! 17. Juli 2016, 11:00 - 17:00 Uhr

>> Zünftige Musik mit Frühschoppen >> Bewirtung durch örtliche Vereine >> Besichtigung einer Windenergieanlage >> Kinderprogramm mit dem Waldmobil

Schuhhaus Mast Wolfach Tel. 0 78 34/86 95 77

Parkmöglichkeiten an der B 33/L 107, Abzweig Landwasserstraße, 77793 Gutach, Shuttleservice ab 10:15 Uhr alle 15 Minuten zum Festplatz bei der Windenergieanlage

Raumausstattung Stehle Bodenbeläge Gardinen Markisen Jalousien

Hausacher Str. 3 77709 Wolfach  0 78 34 / 86 92 16

www.e-werk-mittelbaden.de

Mieten und Vermieten mit den Amtlichen Nachrichtenblättern. 07 81 / 504 - 14 55 oder - 14 56

[email protected]

Erreichen Sie mit Ihren Prospektbeilagen die Ortenau! Profitieren Sie mit Ihrer Prospektbeilage von der hohen Akzeptanz und Glaubwürdigkeit unserer Amtlichen Nachrichtenblätter. Mit uns sprechen Sie Ihre Kunden direkt an und das nahezu ohne Streuverluste. Kontaktieren Sie uns unter: 07 81 / 504 - 14 56 07 81 / 504 - 14 69 [email protected]

74

freies Autohaus freie Autowerkstatt

MHZ Doppel-Rollo

kostensparend & flexibel

Die neue Dimension im Bereich des Sonnenschutzes.

Telefon 07831 7200

AUTOSCHRÖDER

Ihr Autohaus für alle Automarken! > Kfz-Meisterbetrieb > Werkstatt für alle Fabrikate > Reparatur und Wartung > BOSCH Car Service

> Gebrauchtwagen > EU Neuwagen > Deutsche Neuwagen > Jahreswagen

Am Turm 7 . 77793 Gutach . www.auto-schroeder.com

bernhard groß

malermeister · staatlich geprüfter gestalter wolftalstrasse 8 · 77709 oberwolfach Fon 07834 - 533 · www.malerbetriebgross.de

Das MHZ Doppel-Rollo Look_2 kombiniert textile Ästhetik mit der Funktion eines Sicht-, Blick- und Lichtschutzes. ObWohnbereich,Küche,Schlafzimmer, Bad oder Arbeitszimmer, das DoppelRollo ist genau das richtige Produkt, wenn textile Dekoration gleichzeitig die Funktion eines Sonnenschutzes erfüllen soll.

„Wir achten auf Details und Sauberkeit, damit sich großartige Wohn(t)räume erfüllen.“

Lassen Sie sich von uns beraten!

Inh.: Achim Bendigkeit

SCHRAMBERG • SULGEN • SEEDORF • DUNNINGEN

BKF-Weiterbildung 77756 Hausach · Gutacher Straße 7 · Tel. 07831/ 960 35 · Fax 960 37 79108 Freiburg (Hauptsitz) · Engesserstr. 7 · Tel. 0761/ 50 74 64 · Fax 50 27 73

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8.00-17.00 Uhr Sa. 9.00-13.00 Uhr

Diesen Sonntag S CH AUS O N N TA G von 14.00 – 16.00 Uhr (keine Beratung und Verkauf)

· Fen ste r · Ha ust üre n · Ma rkis en · Ro lllä de n · Da chf ens ter · Ins ekt ens chu tz · Ein bru chs chu tz · Rep ara tur ser vic e

Terrassenwelten

Exclusiver Sonnen- und Wetterschutz • Terrassendächer • Balkonverglasungen • Carports

Große Fachausstellung An der B33 hinter der Aral-Tankstelle

Kenntnisbereich 1: Kenntnisbereich 2: Kenntnisbereich 3:

r ung unte ulen.de Anmeld ch rri-fahrs [email protected]

18./19.07.16 um 17:30 Uhr 20./21.07.16 um 17:30 Uhr 22./23.07.16 um 17:30 Uhr

Hotline: 0 74 22 / 5 30 20

ss u Gbeen ster Herkunft

seit 1749

Unsere Angebote am Sa., den 09.07.2016

Schweinenackensteak

0,69 i /100 g

Traditionsschinken

1,39 i/100 g

Natur oder grillfertig gewürzt Unser Bester

Marktknüller:

2,99 i

Grillwurst rot

/Pack

4er-Pack – die Beliebteste

Elzach • Kirchzarten • Freiburg • Herbolzheim • Haslach im Kinzigtal

www.obere-metzgerei.de

€/100g

Berghauptener Straße 21 · 77723 Gengenbach · Tel. (0 78 03) 96 69 - 0 Fax (0 78 03) 96 69 -29 · E-Mail: [email protected] OMNIBUSREISEN · REISEBÜRO BEGLEITETE MOTORRADTOUREN

Kostengünstige Kleinanzeigen für private Anbieter Kontakt unter 07 81 / 504 - 1455 oder - 1456 [email protected]

Wir fahren Sie!

Fritz Stulz Hauptstraße 54 78132 Hornberg www.stulz-touristik.de [email protected]

Telefon 0 78 33 / 969 53 Mobil: 01 71 / 75 70 210

75

76

Im Juli in allen Lokalausgaben!

se:

n Pres e h c s i d a b l e Mitt

! t i a r t r o P m i n e t n e i r u t i b A 60 r e b ü – 6 1 0 Abi 2

e der Die Abiseri

k Jonas Lin Anna Lea Wolf

Matthias Hügel

Jana Bruder

Nelly Wöhrle Lara Marie Kauder

Max Fassbender

Helen Meier

Bastian Kropp

Jana Rösch

Jessica Maigatter

Gabrielle Walter Anton Rennwald

Jessica Roß Servan Bahadur

Andreas Loch

Julia Luhr

Lara Hinneburg

Lucas Männel

Olesja Rein

Ana Culina

w Jana Putrenko

Sophie Schneider

Pia Krämer

Kilian Lupp

Alisa Sutthibutr

Lisa Brede

Albert Nierlin

Till Armbruster

Chiara Herzog

Simon Leopold

Karolin Riehle

Lorenz Kagermeier Julia Joachim

Eileen Hollerbach

Tobias Baaß

Olivia Trang Griesbaum

Johannes Huck

Probeabo anfordern und keine Folge verpassen: 0800 - 5 13 13 13 (gebührenfrei)

www.mittelbadische.de/probe 77

Aktionstage Do. 14. Juli -

Haslach i. K. · Neue Eisenbahnstr. 8 Telefon 0 78 32 / 82 47 + 82 40 Kinoprogramm vom 07.07. bis 13.07.2016 Montag Kinotag

Sa. 16. Juli 2016

»Ice Age – Kollision voraus 3D« (0) Fr. bis Mi. 20:00 Uhr, Sa. 15:00, 20:00 Uhr, So. nur 14:00 (in 2D und 3D), 16:00, 18:00 Uhr »Ein ganzes halbes Jahr« (12) Fr. bis Mi. 20:15 Uhr, Sa. 15:00, 20:15 Uhr, So. nur 16:00, 18:00 Uhr »Smaragdgrün« (12) Fr. bis Mi. 20:00 Uhr, Sa. 15:00, 20:00 Uhr, So. nur 16:00, 18:00 Uhr »Mullewapp – Eine schöne Schweinerei« Vorpremiere So. 14:00 Uhr (0)

Testen Sie BOSCH Maschinen & RENNER Kompressoren direkt vor Ort. Erleben Sie die Produktneuheiten 2016 Lassen Sie sich direkt vom Hersteller beraten.

GUTMANN Fachmarkt

Gutmann Fachmarkt GmbH - Schwarzwaldstr. 1 - 77716 Haslach / Tel. 07832/9156-0 www.gutmann-fachmarkt.de / [email protected]

„Der Theologe“ und die Rehabilitation von Jesus, dem Christus. www.theologe.de

+++ AKTIONSTAGE +++ AKTIONSTAGE +++ AKTIONSTAGE +++ AKTIONSTAGE +++ AKTIONSTAGE +++ AKTIONSTAGE +++

Schubkarrenset bestehend aus:

Akk h b GSR 10,8- 2-LI Akkuschrauber 2x2,0AH & 1x4,0AH in Tasche & Zubehör 39tlg.

139-

Akku Bohrsc Akku-Bohrschrauber GSR18-2-LI Plus 3x1,5Ah + ZB

179-

1x 85l Schubkarre / 1x Elaston Besen 1x Fr. Schaufel m. Stiel 1x Baueimer 12ltr.

99-

Strauchschere »Comfort« LI-ION POWER BS 80 + Accu 10 EM

89-

Martin Fischer Freier Architekt Dipl.-Ing. FH Glaswaldstraße 18 77776 Bad R‘au-Schapbach Tel. 07440/913177 [email protected]

Vorlandstr. 8a • 77756 Hausach Tel. 07831/965040 Fax 0 78 31 / 96 50 41 [email protected] www.cusumano-schmieder.de

E%)+ >".'=%I/=%+ .D=% 8D& A+,+. 02 !-..$D( #C 8-.D$ !=%D"'-..$D(
6560? !=%)[email protected]+)( !"F(+. [email protected]+)$48-'+)4!$)2 05 G+F2 16;BB4330777? HHH2I"+=%+.'=%D#@F+2,+ 78

77716 Haslach Tel. 0 78 32 / 99 44 02 Fax 0 78 32 / 99 44 03

Erleben Sie einen erfrischenden Job!

Teilen Sie mit uns die Begeisterung für Wasser.

Unsere Leidenschaft für Wasser? Sieht man uns an – und macht Hansgrohe zu dem was es ist:

ein international erfolgreiches Markenunternehmen, das erfrischend anders ist. Denn unsere Technologien sind führend, unsere Designs unnachahmlich und unsere Produkte hochprämiert. Bringen Sie Ihr ganzes Können in Produkte ein, die nicht nur Wasser und Energie sparen, sondern zugleich mit natürlicher Schönheit glänzen – und deren außergewöhnliche Qualität und Funktionalität Menschen in aller Welt zum Kaufen verführen.

Werden Sie ein Teil unseres Teams als: Installateurmeister/Sanitärtechniker (m/w)g Werkzeugtechnik

Ihre Aufgaben:

Unser Bereich Technisches Service Center in Schiltach freut sich auf Ihre Unterstützung. Sorgfältig und umfassend prüfen Sie die Qualität unserer Produkte. Unsere Installateure schätzen Ihre kompetente Beratung und Betreuung, auch am Telefon.ReklamationenbearbeitenSiekundenorientiertundzuverlässig.AuchbeiderPlanungundDurchführungtechnischer Schulungen überzeugen Sie mit Ihrem Know-how. Ihr Profil:

Neben Ihrer einschlägigen Ausbildung verfügen Sie über einige Jahre Berufspraxis. Sie haben Freude am Umgang mit Kunden, arbeiten gerne als Dienstleister und sind kommunikationsstark. In Schulungen bringen Sie technische Sachverhalte klar und verständlich auf den Punkt. Aufgrund unserer internationalen Ausrichtung ist die Kenntnis einer Fremdsprache von Vorteil. Wünschenswert sind ebenfalls gute Computerkenntnisse. Ihre Vorteile:

Wir erfrischen noch weit mehr als Ihren Job! Worauf Sie nach Ihrem Start bei Hansgrohe zählen können? Auf uns! Denn wir sind Ihnen ein verlässlicher und sicherer Arbeitgeber, der Ihnen einen individuellen Einarbeitungsplan und interessante Zusatzleistungen garantiert. Ob vergünstigtes Jobticket, Gesundheitsmanagement, Betriebsrente, Erfolgsund Sonderprämien oder maßgeschneiderte Qualifizierungsmaßnahmen: Wir fördern Sie in allen Belangen. Sind Sie dabei? Dann freuen wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung! Bitte senden Sie diese über unsere Karriere-Website: www.hansgrohe.com/karriere

Hansgrohe SE · Postfach 11 45 · D-77757 Schiltach Telefon +49 7836 51-0 · www.hansgrohe.com 79

Berufsinfotag

Hausach, Industriegebiet Ost Samstag, 09. Juli 2016 | 10.00 – 15.00 Uhr Unsere Adressen:

UCON AG Containersysteme KG Gustav-Rivinius-Platz 2 77756 Hausach

Richard Neumayer Ges. f. Umformtechnik mbH Hinterer Bahnhof 15 77756 Hausach

Neumayer Tekfor GmbH Hinterer Bahnhof 17 77756 Hausach

Die Chance für Deine Zukunft! Ansässige Ausbildungsbetriebe stellen sich vor. Eine gute Ausbildung ist das Fundament Deiner erfolgreichen beruflichen Zukunft! Wir bieten jungen, engagierten Menschen die Möglichkeit, sich am Berufsinfotag in verschiedenen Firmen im Industriegebiet Ost über eine qualifizierte Ausbildung zu informieren.

sparkasse-haslach-zell.de

80

Abheben ist einfach.

Wenn man mit seiner SparkassenW Kreditkarte K Gold weltweit Geld abheben kann und auf Reisen bestens versichert ist. iesen Sie von d Profitieren ngen tu is Le n re und weite seei -R en ss . des Sparka akets Gold p rt fo m o und K

Wenn’s um Geld geht

S Sparkasse Haslach-Zell