Alfred Roth - Wittgensteiner Wochenpost

Alfred Roth - Wittgensteiner Wochenpost

WITTGENSTEINER WOCHENPOST Samstag, 16. September 2017 FAMILIENANZEIGEN Und immer sind da Spuren deines Lebens. Bilder, Augenblicke und Gefühle, die...

936KB Sizes 0 Downloads 20 Views

WITTGENSTEINER WOCHENPOST

Samstag, 16. September 2017

FAMILIENANZEIGEN

Und immer sind da Spuren deines Lebens. Bilder, Augenblicke und Gefühle, die uns an dich erinnern und glauben lassen, dass du bei uns bist.

Nach fast 25 jähriger Mitarbeit möchte ich zum Tode meines Freundes und Chefs

Klaus Leiendecker

Heinz Klingelhöfer * 1. 2. 1939 † 20. 7. 2017

der Familie meine innig verbundene Anteilnahme aussprechen.

Danke sagen wir allen, die gemeinsam mit uns Abschied nahmen und ihre überaus große Anteilnahme auf liebevolle und vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.

Im stillen Gedenken

Unser besonderer Dank gilt dem St. Marienkrankenhaus Siegen, Frau Pfarrerin Constanze Reif sowie dem Bestattungsunternehmen Frank Geppert.

Horst Rainer Arnold und Familie Bad Berleburg, 14.09.2017

Nachruf

25

Helga Klingelhöfer mit Familien

Nachruf Tief betroffen nehmen wir Abschied Nachruf von unserem Mitglied Tief betroffen nehmen wir Abschied

Rittershausen, im September 2017

Tief betroffen nehmen wir Abschied von unserem Mitglied von unserem Mitglied

Dirk-Heinrich Kiehl Dirk-Heinrich Kiehl der am 11. September 2017 Dirk-Heinrich Kiehl

im Alter Jahren verstorben dervon am nur 11. 61 September 2017 ist. amnur 11. September 2017Mitglied Dirk-Heinrich war61 über 32 Jahren im Alterder von Jahren verstorben ist. im Alter voninnur 61über Jahren verstorben ist. unserem Verein. Dirk-Heinrich war 32 Jahren Mitglied

Dirk-Heinrich war über 32 Jahren Mitglied

in unserem Verein. In der Abteilung hat erVerein. sich sehr engagiert als in Ski unserem InKassenwart der Abteilung Ski hat er sich sehr engagiert als und zuletzt als Abteilungsvorsitzender In der Abteilung Ski hat er sich sehr engagiert als Kassenwart undeingesetzt, zuletzt als Abteilungsvorsitzender für den Verein er sich vor 10 Jahren Kassenwart und zuletzt alsbis Abteilungsvorsitzender für den Verein eingesetzt, bisvon er sich vor 10 Jahren aus gesundheitlichen Gründen der vor Vorstandsarbeit für den Verein eingesetzt, bis er sich 10 Jahren aus gesundheitlichen Gründen musste. von der Vorstandsarbeit zurückziehen aus gesundheitlichen Gründen von der Vorstandsarbeit

Joh. 16,22

zurückziehen musste. zurückziehen musste. Fürseine seine Verdienste wurde wurde er mit der Für Verdienste ermit mitder der Für seine Verdienste wurde er Silbernen Vereinsehrennadel Silbernen Vereinsehrennadel Silbernen Vereinsehrennadel und dem Vereinsehrenbrief ausgezeichnet. und ausgezeichnet. und dem dem Vereinsehrenbrief Vereinsehrenbrief ausgezeichnet. UnserMitgefühl Mitgefühlgilt giltseiner seinerFrau Frau und und der der ganzen Familie. Unser seiner Frau und derganzen ganzenFamilie. Familie. Unser Mitgefühl gilt In tiefer Dankbarkeit tieferDankbarkeit Dankbarkeit InIntiefer

Kathrin Eckhardt

TuS 1895 TuS 1895 e.V.Erndtebrück Erndtebrück TuS 1895 e.V. e.V. Erndtebrück Harald Wittig (Vorsitzender) Harald Wittig (Vorsitzender) Harald Wittig (Vorsitzender) OttoOtto Schlabach (Abteilung Schlabach (AbteilungSki) Ski) Otto Schlabach (Abteilung Ski)

Ich bin so gern gegangen durch Wiese, Wald und Flur, nun bin ich heimgegangen zum Schöpfer der Natur.

Erich Grebe

* 15. Juni 1983 V 7. August 2017

Ulrich und Doris Eckhardt Frank und Juliane

Hatzfeld (Eder), im September 2017

Statt Karten

Statt Karten

Herzlichen Dank sagen wir allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten, mit uns Abschied nahmen und ihre Anteilnahme auf solch vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. Ein herzliches Dankeschön dem ambulanten Hospizdienst, den Palliativschwestern in Wittgenstein und der Palliativstation des Jung-Stilling-Krankenhauses für die liebevolle Betreuung und Unterstützung sowie Frau Pfarrerin Berit Nolting für die trostreichen Worte. Beata Grebe Regina, Karin und Bärbel mit Familien Lydia und Eduard mit Familien

* 06.12.1931 V 09.08.2017

Statt Karten Danken möchten wir all denen, die Kathrin in der Zeit ihrer Krankheit begleitet haben und ihr Freundschaft, Zuwendung, Achtung und Verständnis entgegenbrachten. Danke für alle Gebete! Danken möchten wir auch allen, die Kathrin auf ihrem letzten Weg begleitet haben und die ihre Trauer und Anteilnahme in wohltuender Weise zum Ausdruck gebracht haben. Danke sagen wir Herrn Dr. Becker, Herrn Dr. Wiegand, dem Team des Hospiz Frankenberg für die menschlich überaus zugewandte und fürsorgliche Art der medizinischen Betreuung und Pflege. Wir wussten Kathrin stets in guten Händen. Ein Dank gilt auch Frau Pfarrerin Schneider-Ungar für das tröstende Trauergespräch und für die feierlich und würdevolle Gestaltung der Trauerfeier. Danken wollen wir aber vor allem unserem Herrn und Heiland, der für Kathrin bis zuletzt ein fester Halt und Anker war. Wir wissen Kathrin jetzt bei ihm. Im Namen aller Angehörigen:

Auch ihr seid jetzt sehr traurig, aber ich werde euch wiedersehen. Dann werdet ihr froh und glücklich sein, und diese Freude kann euch niemand mehr nehmen.

Dotzlar, im September 2017

Statt Karten Nähme ich Flügel der Morgenröte und bliebe am äußersten Meer, so würde auch dort deine Hand mich führen und deine rechte mich halten. Psalm 139, 9, 10

In Liebe und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Vater, Schwiegervater, Opa, Uropa, Bruder, Schwager, Onkel und Freund

Alfred Roth * 1. Februar 1931

† 11. September 2017

In stiller Trauer Andreas und Elke Roth Rebekka und Marco mit Paul, Niels und Anni Tabea und Richard mit Louis und Kira Simon und Nadja Thomas und Ellen Roth Jörg und Jennifer Thorsten und Jessica Michael und Andrea Roth mit Lukas Irmgard Grabowski Mario und Adelheid Schilaci Ilse Weber Friedrich Wilhelm Gallmeister und alle Anverwandten

Die Spuren Deines Lebens, Deiner Hände Werk und die Zeit mit Dir werden stets in uns lebendig bleiben.

Wir sagen von Herzen Danke!

Günther Kroh

Allen die ihm im Leben ihre Zuneigung und Freundschaft schenkten, die sich in stiller Trauer und Mitgefühl in den Tagen des Abschieds mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme in so liebevoller und vielfältiger Weise zum Ausdruck brachten.

* 23. 9. 1932

Im Namen aller Angehörigen:

V 28. 6. 2017

Elfriede Kroh Schwarzenau, im Septemer 2017

Statt Karten Auch der schönste Sommer will einmal Herbst und Welke spüren. Halte, Blatt, geduldig still, wenn der Wind dich will entführen. Spiel dein Spiel und wehr dich nicht, Lass es still geschehen. Lass vom Winde, der dich bricht, dich nach Hause wehen.

Wenn die Kraft zu Ende geht, ist`s kein Sterben, ist`s Erlösung.

Hermann Hesse.

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von meiner lieben Lebensgefährtin, die heute Nachmittag nach langem Leiden erlöst wurde.

Herta Lubetzky geb. Barknecht

* 27. 6. 1935 V 11. 9. 2017 57319 Bad Berleburg-Diedenshausen, Steinert 2, Erndtebrück, Wunderthausen und Witten

Im Namen aller Angehörigen:

Fritz Weller und Kinder mit Familien

57339 Erndtebrück, Auf der Katzenbach 22, Raumland und Follonica/Italien. Die Trauerfeier zur Urnenbeisetzung findet am Dienstag, den 19. September 2017 um 13:30 Uhr in der Friedhofskapelle im Steinseifen statt. Nach der Beisetzung gehen wir still auseinander.

57319 Bad Berleburg-Wunderthausen, Im Sohl 1 Die Trauerfeier mit anschließender Urnenbeisetzung findet im Kreise der Familie statt.