als Pdf

als Pdf

Inhaltsverzeichnis I Inhaltsverzeichnis Vorwort KARIN RICHTER 7 Jahre Erfurter Kinder-Universität Rund um das Buch. Gründungsidee – bildungspolitisc...

101KB Sizes 1 Downloads 37 Views

Inhaltsverzeichnis

I

Inhaltsverzeichnis Vorwort KARIN RICHTER 7 Jahre Erfurter Kinder-Universität Rund um das Buch. Gründungsidee – bildungspolitischer Hintergrund – kultureller Rahmen

V

I Grußworte ROLAND MERTEN Staatssekretär im Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur

1

WERNER DIESTE Direktor des Landesfunkhauses des MDR in Thüringen

3

ANDREAS BAUSEWEIN Oberbürgermeister der Stadt Erfurt

5

KAI BRODERSEN Präsident der Universität Erfurt

7

II Vorlesungen Die Anlage der Vorlesungen und die Vorbereitung der Seminare MONIKA PLATH II/1 Wunder und Wahrheit im Märchen (Klasse 1 bis 2)

9

15

KARIN RICHTER II/2 Märchen wandern durch die Welt - Märchen im interkulturellen Kontext (Klasse 3 bis 6) 27 LEONORE JAHN II/3 Ein romantisches Kunstmärchen in Literatur und Bildern: E.T.A. Hoffmann „Nussknacker und Mausekönig“ (Klasse 3 bis 5) 42

II

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

III

LEONORE JAHN / KARIN RICHTER II/4 Geschichten aus der griechischen Mythologie: Der Trojanische Krieg und sein historischer Kontext (Klasse 4 bis 6) 59

KARIN RICHTER UND STUDENTEN IV/2 Märchen im interkulturellen Kontext (Klasse 3 bis 6): Der Meisterdieb

191

KARIN RICHTER II/5 Von „Alice im Wunderland“ bis „Krabat“. Kinderliteraturklassiker in Literatur und Film (Klasse 3 bis 5) 76

SUSANNE HEINKE UND STUDENTEN IV/3 Kunstmärchen (Klasse 3 bis 4): Der falsche Prinz

205

KARIN RICHTER UND STUDENTEN IV/4 Geschichten aus der griechischen Mythologie (Klasse 4 bis 6): Prometheus

221

SUSANNE HEINKE UND STUDENTEN IV/5 Kinderliteraturklassiker in Literatur und Film (Klasse 3 bis 5): Der Zauberer von Oz

237

III Aus der Werkstatt von Schriftstellern, Übersetzern und Illustratoren

SUSANNE HEINKE UND STUDENTEN IV/6 Verfilmte Literatur (Klasse 3 bis 5): Die Vorstadtkrokodile

252

III/1 Wie eine Geschichte entsteht: Die Schriftstellerin Kirsten Boie gibt Einblick in ihre Schreibwerkstatt 135

V Der Beitrag der Kinder-Universität „Rund um das Buch“ zu den Erfurter Kinderbuchtagen

III/2 Der Schriftsteller Paul Maar erzählt die Geschichte seines „Sams“ 149

PETER PETERKNECHT Buchhändler und Initiator der Erfurter Kinderbuchtage

LEONORE JAHN II/6 Verfilmte Kinderliteratur. Ästhetische Mittel des Erzählens am Beispiel von „Emil und die Detektive“ (Klasse 3 bis 5) SUSANNE HEINKE II/7 Literatur – Szenisches Spiel – Theater (Klasse 2 bis 5)

88

105

III/3 Wie kommen Geschichten aus anderen Ländern in das Kinderbuch in Deutschland: Die Schriftstellerin und Übersetzerin Mirjam Pressler gibt Einblicke in ihre Arbeit als Übersetzerin 161 III/4 Bildwelten zu Märchen, Mythen und phantastischen Geschichten: Der Illustrator Klaus Ensikat spricht über sein Malen und Zeichnen 171 IV Seminare zu den Vorlesungen MONIKA PLATH UND STUDENTEN IV/1 Wunder und Wahrheit im Märchen (Klasse 1 bis 2): Rumpelstilzchen 183

269

VI Arbeitsmaterial für die Umsetzung der Vorlesungen und Seminare in Schulen, Universitäten, Bibliotheken und Studienseminaren 275

IV

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

V

Vorwort Ein wichtiger Impuls, der die Idee für die Gründung einer akademischen Veranstaltungsreihe bewirkte, die sich an Kinder im Grundschulalter richten sollte, steht in Verbindung mit einer breiten Bewegung in Deutschland, die – nicht zuletzt ausgelöst durch internationale Entwicklungen und Studien – neue Wege in der Bildung jüngerer Kinder initiierte. Die Erfurter Kinder-Universität „Rund um das Buch“ weist allerdings von Anbeginn im Vergleich zu anderen Kinder-Universitäten in Deutschland grundlegende Besonderheiten auf: Sie vereint nicht Vorlesungen zu verschiedenen Wissenschaftsgebieten und Fachdisziplinen, sondern konzentriert sich ausschließlich auf die literarische Bildung und die Entwicklung von Lesemotivation. Einen wichtigen Hintergrund für die Konzeption dieser Veranstaltungsreihe bilden die Erfurter Studie zur Lesemotivation von Grundschülern sowie die völlige Neugestaltung des Lehramtsstudienganges für die Ausbildung von Grundschullehrern an der Erfurter Reform-Universität. Die Erfurter Studie zur Lesemotivation (2001/2005) hatte in einer repräsentativen Erhebung die favorisierten Lese- und Medieninteressen von Jungen und Mädchen erfasst und gravierende schulische Defizite offenbart, die sich insbesondere darin zeigten, dass der Leseunterricht zum einen eine problematische Literaturauswahl erkennen lässt und zum anderen den Fragen der Entwicklung von emotionalen Zugängen zur Literatur und zum Literarischen Lernen kaum Beachtung schenkt. Zum gleichen Zeitpunkt hatte die Reform-Universität Erfurt die bildungspolitische Aufgabe, als erste Hochschule in Deutschland einen Lehramtsstudiengang für die Grundschule zu entwickeln, der dem internationalen BAMA-Modell folgte. Der BA-Studiengang „Pädagogik der Kindheit“ wurde so konzipiert, dass er eine entscheidende Grundlage für die weiterführenden MA-Studiengänge „Lehramt an Grundschulen“, „Kinder- und Jugendmedien“ und „Erziehungswissenschaft“ bildet. Zugleich war von Anbeginn eine Prämisse gesetzt, die eine conditio sine qua non darstellt: die enge Verflechtung von Theorie und Praxis.