AREM und ATEX

AREM und ATEX

F INFORMATION AREM und die Norm ATEX DI27 022778/09 Akten-Nr. INERIS: Version: E Datum: 6.10.09 1/8 Seite: Vom 10. Juli 2006 an ist unser Un...

1MB Sizes 0 Downloads 3 Views

Recommend Documents

ATEX
BVS 10 ATEX E 081. Equipment: Power Supply type APS768x-***. Manufacturer: Mettier-Toledo (Aibstadt) GmbH. (6). Address:

ATEX - Malux
Equipment and protective systems intended for use in potentially explosive atmospheres. BVS 10 ATEX E 038. Equipment: Fl

ATEX compliant products - SMC
have extended the applicability of legislation to non-electrical products as well. Pneumatic equipment used in potential

Operating instructions ATEX - ifm
Use in hazardous areas according to the classification. II 1D. (Group II, category II 1D, apparatus for dust atmosphere)

ATEX-Leitlinien - IBExU
Huhle, Xavier Lefebvre, Thierry Legrand, Frank Lienesch, Andrew Lunnon, Marie. Poidevin, Siegfried Radandt, Jan Roed, Ro

E136
Certificate number. BVS 16 ATEX ZQS/E136 ... According to Article 10 (1) of the Directive 94.9/EC the CE making shall be

Additional Instructions BVS 13 ATEX E104X BVS 13 ATEX - Burkert
10. Particularsafetyinstructions. BVS 13 ATEX E104X / E087X. 4.2. Installation locking wire for PE99 and PX03. DAN

proteus atex crawler
inspection systems with innovative features. The new SOLOPro+ combines the tried and tested best selling SOLOPro™ and

Explosionsschutz nach ATEX - netinform
1 Einleitung und Zweck .................................................................................................

ATEX-Zertifikat - steute Schaltgeräte
BVS 10 ATEX E 053 X. Gerät: Sicherheitszuhaltung Typ Ex STM 295 Hersteller: Steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG. Anschri

F

INFORMATION

AREM und die Norm ATEX DI27

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

Version:

E

Datum:

6.10.09 1/8

Seite:

Vom 10. Juli 2006 an ist unser Unternehmen berechtigt, Ventilatoren herzustellen, die zur Verwendung in explosionsfähiger Atmosphäre bestimmt sind. Dies gilt gemäß der Norm ATEX 94/9/EG. Ihre Konstruktion entspricht den Anforderungen der folgenden Normschriften: - EN 13463-1 - Nicht-elektrische Geräte für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen - pr EN 14986 - Konstruktion von Ventilatoren für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen Die technische Akte (Az. DT-VH-AD-01) wurde beim Institut National de l'Environnement Industriel et des Risques (Nationales Institut für industrielle Umwelt und Gefahren, INERIS) unter der Registriernummer 022778/09 hinterlegt und eingetragen. Diese Berechtigung betrifft Geräte, die in den nachstehend beschriebenen Grenzen betrieben werden müssen: Was ist eine ATEX-Atmosphäre? Eine ATEX-Atmosphäre (ATmosphère Explosive) ist ein Gemisch mit Luft unter atmosphärischen Bedingungen von gas-, dampf- oder staubförmigen zündfähigen Stoffen, in dem sich nach der Entzündung die Verbrennung auf das gesamte noch nicht verbrannte Gemisch ausbreitet. Welche sind die gefährlichsten zündfähigen Stoffe? Die Gefährlichkeit eines Gemisches mit der Luft hängt von seiner Konzentration an zündfähigem Stoff, aber auch von den Eigenschaften dieser Stoffe ab. Es ist daher erforderlich, diese verschiedenen Brennmaterialien nach ihrer Gefährlichkeit einzuteilen. Es gibt zwei verschiedene Klassifizierungen:  Stoffgruppen (siehe Abschnitt 1)  Temperaturklasse (siehe Abschnitt 2 und 3) 1. BEGRIFFE DER GRUPPEN, KATEGORIEN UND ZONEN Zielbereich

Gruppe I (Bergbau)

Kategorien

M1

Vorhanden

M2

Gefahr des Auftretens

1 Gruppe II (Oberfläche)

(*)

Angabe der Dauer der Explosionsgefahr

2 3

G = Gas, P = Staub

Art der gefährlichen Elemente Methan Stäube Methan Stäube

Konstant, lang Gas, Dampf, Nebel oder oft oder Stäube Gas, Dampf, Nebel Wahrscheinlich oder Stäube Wenig wahrscheinlich Gas, Dampf, Nebel oder kurz oder Stäube anhaltend AREM-Fabrikat

Schutzstufe

Zonen

Sehr hoch

-

Hoch

-

Sehr hoch Hoch

Normal

(*)

G P G P G

0 20 1 21 2

P

22

NEIN

Es ist Aufgabe unserer Kunden, ihren Bedarf bezüglich dieser Klassifizierung zu bestimmen.

DI27

INFORMATION

Version:

AREM und die Norm ATEX

Datum:

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

E 6.10.09

Seite:

2/8

2. GEBRAUCHSBEDINGUNGEN UND -TEMPERATUREN Es ist Aufgabe des Endbenutzers, dafür zu sorgen, dass die Geräte betrieben werden:   

in einer Atmosphäre, deren Temperatur zwischen –20 °C und +40 °C bei 80 % relativer Feuchtigkeit liegt; bei einem Atmosphärendruck zwischen 0,8 und 1,1 bar; in Umgebungsluft mit nicht mehr als 21 % Sauerstoff.

Unsere Geräte sind für den Transport von Fluiden entwickelt, deren Selbstzündtemperatur liegen muss:    

über 135 °C im Falle einer Klasse T4, über 200 °C im Falle einer Klasse T3, über 300 °C im Falle einer Klasse T2, über 450 °C im Falle einer Klasse T1.

Sie besitzen dieselbe Temperaturklasse wie die Motoren, mit denen sie ausgestattet sind. 3 MOTOREN Die Motoren, mit denen diese Geräte ausgestattet sind, sind gemäß der Maximaltemperatur klassifiziert, die die Oberfläche ihrer Gehäuse im Normalbetrieb bei einer Umgebungstemperatur von 40 °C erreichen kann (siehe nachstehende Tabelle). Sie besitzen ihre eigene Zulassung bezüglich der Norm. MOTOREN Klassen

Max. Oberflächentemperatur (°C)

T4 T3 T2 T1

135 200 300 450

Zündtemperatur des transportierten Fluids (°C) 135 bis 200 200 bis 300 300 bis 450 + 450

DI27

INFORMATION

Version:

AREM und die Norm ATEX

Datum:

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

Seite:

E 6.10.09 3/8

4 KONSTRUKTION Die Reihe der betreffenden Ventilatoren bei ATEX unterteilt sich in verschiedene Fabrikate, deren Eigenschaften nachstehend aufgeführt sind. Die Verknüpfungen Material der Flügel – Material der Rohrgehäuse – Höhe der Motorachse – max. Drehzahlen müssen unbedingt eingehalten werden. Diese Geräte sind grundsätzlich mit 2 Schutzgittern ausgestattet. 4.1 Axial Flügel PAGAS Rohrgehäuse STAHL (*)

Konstruktionen

Ø

250 315 350 Rohrgehäuse 400 kurz 450 500 560 630 700 Rohrgehäuse 800 kurz mit Trichter 900 1000 1120 1250 Rohrgehäuse 1400 lang mit Trichter 1500 1600

Max. Höhe Motorachse 63 71 90 100 100 112 132 160 160 180 180 200 225 225 225 225 225

Max. Drehzahl (min-1)

Motormarken

3000

1500

1000

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

750

(*) Galvanisch/feuerverzinkt, Edelstahl 304 oder Edelstahl 316

Flügel ALU Rohrgehäuse STAHL (*) + Blende ALU

Konstruktionen

Ø

250 315 350 Rohrgehäuse 400 kurz 450 500 560 630 700 Rohrgehäuse 800 kurz mit Trichter 900 1000 1120 1250 Rohrgehäuse 1400 lang mit Trichter 1500 1600 (*) Galvanisch/feuerverzinkt

Max. Höhe Motorachse 63 71 90 100 100 112 132 160 160 180 180 200 225 225 225 225 225

Max. Drehzahl (min-1)

Motormarken

3000

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

1500

1000

DI27

INFORMATION

Version:

AREM und die Norm ATEX

Datum:

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

Seite:

E 6.10.09 4/8

Axial (Fortsetzung) Flügel ALU Rohrgehäuse ALU

Konstruktionen

Ø

Max. Höhe Motorachse

Max. Drehzahl (min-1)

100

3000

Motormarken

400 Rohrgehäuse kurz

450 500 560

Rohrgehäuse 630 kurz mit Trichter 700

112

1500

Rohrgehäuse 800 lang mit Trichter

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

900

Diese Geräte sind grundsätzlich mit 2 Schutzgittern ausgestattet. Sie können mit nachstehendem Zubehör ausgestattet werden.

Satz 2 Füße

Gegenflansch

Schwingmetallklötze (x4)

Weiche Manschette

mit Erde zu verbinden

4.2 Axial mit Trichter Typ DP Flügel PAGAS Rohrgehäuse STAHL (*)

Konstruktionen

mit Trichter

(*) Galvanisch/feuerverzinkt

Ø 315 350 400 450 500 560 630 700 800 900

Max. Höhe Motorachse 71 90 100 100 112 132 132 132 132 132

Max. Drehzahl (min-1) 3000

1500

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

DI27

INFORMATION

Version:

AREM und die Norm ATEX

Datum:

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

Seite:

E 6.10.09 5/8

4.3 Axial, Wandanbau Flügel PAGAS Rohrgehäuse STAHL (*)

Konstruktionen

Ø

Max. Höhe Motorachse

Rohrgehäuse kurz + Sockel

250 315 350 400 450 500 560 630 700 800 900 1000

63 71 90 100 100 112 132 160 160 180 180 200

Max. Drehzahl (min-1)

3000

1500

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

1000

(*) Galvanisch/feuerverzinkt, Edelstahl 304 oder Edelstahl 316

Flügel ALU Rohrgehäuse STAHL (*) + Blende ALU

Konstruktionen

Ø

Max. Höhe Motorachse

Rohrgehäuse kurz + Sockel

250 315 350 400 450 500 560 630 700 800 900 1000

63 71 90 100 100 112 132 160 160 180 180 200

Ø

Max. Höhe Motorachse

Max. Drehzahl (min-1)

3000

1500

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

(*) Galvanisch/feuerverzinkt

Flügel ALU Rohrgehäuse ALU

Konstruktionen

Rohrgehäuse kurz + Sockel

400 450 500 560 630 700 800 900

100 100 112 112 112 112 112 112

Max. Drehzahl (min-1) 3000

1500

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

DI27

INFORMATION

Version:

E

AREM und die Norm ATEX

Datum:

06/10/09

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

Seite:

6/8

4.4 Axial, Dachventilatoren Flügel PAGAS Rohrgehäuse STAHL (*)

Konstruktionen

Ø

315 350 Dachventilatoren 400 ATTH 450 500 560 630 Dachventilatoren 700 ATTV 800 900 1000

Max. Höhe Motorachse 71 90 100 100 112 132 160 160 180 180 200

Max. Drehzahl (min-1) 3000

1500

1000

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

(*) Galvanisch/feuerverzinkt, Edelstahl 304 oder Edelstahl 316

Flügel ALU Rohrgehäuse STAHL (*) + Blende ALU

Konstruktionen

Ø

315 350 Dachventilatoren 400 ATTH 450 500 560 630 Dachventilatoren 700 ATTV 800 900 1000

Max. Höhe Motorachse 71 90 100 100 112 132 160 160 180 180 200

Max. Drehzahl (min-1)

3000

1500

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

(*) Galvanisch/feuerverzinkt

Flügel ALU Rohrgehäuse ALU

Konstruktionen

Dachventilatoren ATTH

Dachventilatoren ATTV

Ø 400 450 500 560 630 700 800 900

Max. Höhe Motorachse 100 100 112 112 112 112 112 112

Max. Drehzahl (min-1) 3000

1500

Motormarken

Leroy Somer CEMP LAMBERT SERMES WEG EXPOW

5 BESTELLANNAHME Um alle zur Bearbeitung der Bestellung notwendigen Informationen zu sammeln, steht der Vertriebsabteilung ein Dokument mit der Nummer SAD 7 zur Verfügung, das dem Kunden geschickt sowie ausgefüllt an uns zurückgesandt werden muss.

DI27

INFORMATION

Version:

E

AREM und die Norm ATEX

Datum:

06/10/09

Akten-Nr. INERIS:

022778/09

Seite:

7/8

Da die auf diesem Dokument abgefragten Angaben zur Erstellung des Konformitätszertifikats und des Etiketts dienen müssen, die zu der Einrichtung gehören, kann bei ihrem Fehlen keine Fertigung angestoßen werden. 6 EMPFANGSBESTÄTIGUNG DER AKTE Das folgende Dokument bescheinigt, dass die Geräte der Reihe ATEX Gegenstand einer Akte waren, die beim INERIS, einer durch die europäische Einrichtung zugelassenen Benannten Stelle, hinterlegt wurde.

INFORMATION

Version:

E

AREM und die Norm ATEX

Datum:

06/10/09

022778/09

Akten-Nr. INERIS:

DI27

8/8

Seite:

7 FORMULAR SAD 7 (dem Kunden zu senden) TECHNISCHES BESTELLBLATT AXIAL ATEX (Direktantrieb)

SAD7 Version:

RICHTLINIE 94/9/EG

Datum: Seite:

Ventilator(en), zugelassen für KATEGORIE II – Stufe 2 – Zonen 1 oder 2 Kunde

m3/h

Volumenstrom

Kategorien

Gase/Dämpfe

2G

3G

Stäube

Zündtemperatur des behandelten Fluids

A

Druck

7.6.05 1/1

pa

2D

3D

Max. Temperatur des Fluids

°C

°C

Umgebungstemperatur am Einbauort

°C

Die Betriebstemperatur unserer Ventilatoren ist für einen Bereich von –20 °C bis +40 °C vorgesehen. Motor EEXd

II A

Motordrehzahl:

II B

II C

2-polig

4-polig

T1

Temperaturklasse 6-polig

8-polig

Motorleistung (max. 45 kW)

2/4-polig

T2 4/8-polig

T3

T4

4/6-polig

6/12-polig

IP Motor, vom Kunden gewünscht (standardmäßig IP55)

KONSTRUKTIONEN: Rohrgehäuse kurz (DC)

MONTAGEVARIANTEN Wandanbau

Rohrgehäuse DP Rohrgehäuse kurz mit Trichter (DF)

Rohrgehäuse lang mit Trichter (DLF) V Strömung vertikal (*)

STRÖMUNGSRICHTUNG:

DACHVENTILATOREN (*):

Horizontaler Dachventilator (ATTH)

Vertikaler Dachventilator (ATTV) Richtung A

Richtung B

ZUBEHÖR:

Satz 2 Füße

Gegenflansch Anz.:

Weiche Manschette

Schwingmetallklötze (x4)

Anz.:

ACHTUNG: Die der Richtlinie ATEX 94/9/EG entsprechenden Ventilatoren werden grundsätzlich mit 2 Schutzgittern (Ansaugung und Druckseite) geliefert, Maschenweite 10 und 20 mm.