Aus den Stadtteilen

Aus den Stadtteilen

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012 35 Aus den Stadtteilen Die „Froschbacher Rumkugler“ Am Mittwoch, 24. Oktober findet das Oktoberfest der Bruc...

2MB Sizes 0 Downloads 15 Views

Recommend Documents

Aus den Stadtteilen - Mein Wochenblatt
06.04.2017 - Palmenbasteln. Alle Kinder sind herzlich eingeladen am. Samstag, 8. April , ab 15 Uhr im Gemeinde- zentrum

Aus den Stadtteilen - Stadt Ettlingen
men vorbei kommen und sagt: “Sieh mal, wo sie alle ..... der Hund im Einwirkungsbereich des. Hundeführers bleiben! .....

Aus den Stadtteilen - Landkreis Oldenburg
tionspartner GSG Oldenburg und in Zusammenarbeit mit der Stadt Oldenburg. In dem Haus am Kielweg/. Alter Postweg, mitten

Aus den Stadtteilen - Stadt Ettlingen
08.10.2015 - gen Pinguine gleich auf. Die zweite Überraschung war: Da unser ..... Rastatt,„Die Bronx Sistas“. Sie w

aus Ihren Stadtteilen
ORT Die Pflanzbar der Initiative für. Demokratie und Toleranz befindet sich an der Ecke Heinrich-Böll-Straße/. Hilgershö

Planung ohne Bürger - Hamburg - Aktuelle News aus den Stadtteilen
28.04.2017 - An der U-Bahn-Station. Kellinghusenstraße soll Eppendorfs erste Flüchtlingsunterbringung entstehen: eine Fo

Amtsblatt der Stadt Bad Krozingen mit den Stadtteilen Biengen
23.08.2017 - Ich – Einfach unverbesserlich 3, 2D. Samstag, 26.08.2017, 20:00 Uhr ... Katharina-Barbara-Apotheke Sulzbu

Amtsblatt der Stadt Bad Krozingen mit den Stadtteilen Biengen
30.11.2016 - Fred-Siegbert Pfefferkorn. Rosemarie Ruch .... Verena und Frederick Meyer zu Schwabedissen ..... Monika Kal

amtliches mitteilungsblatt der stadt stockach mit den stadtteilen
01.08.2014 - Leitung: Frau Vollmer und Herr Perotti, Kos- ten: 4 € für ..... tung: Herr Perotti, Treffpunkt: Kassenbe

Amtsblatt der Stadt Bad Krozingen mit den Stadtteilen Biengen
29.03.2017 - Station 1. Volksliedersingen zur Gitarre. Mit Michael Mayr, Pastoralreferent. Donnerstag, 06.04. ... Lee Ch

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

35

Aus den Stadtteilen

Die „Froschbacher Rumkugler“ Am Mittwoch, 24. Oktober findet das Oktoberfest der Bruchhausener BouleGruppe an der Fère-Champenoise-Straße statt. Der Boule-Triathlon beginnt um 14 Uhr. Ab 16 Uhr steht das Rathaus für ein gemütliches Beisammensein offen. Termine: Montag, 22. Oktober 14 Uhr – Boule – Fère-Champenoise-Straße Dienstag, 23. Oktober 9 Uhr – Sturzprävention 14 Uhr – Skat Mittwoch, 24. Oktober 14 Uhr – Boule – Oktoberfest – FèreChampenoise-Straße 14:30 Uhr – Schach für Wiedereinsteiger Die Veranstaltungen finden, wenn nichts anderes angegeben ist, im seniorTreff im Rathaus Bruchhausen statt. Anmeldung und Information: Ortsverwaltung Bruchhausen, donnerstags 9.30 bis 11 Uhr, Telefon 9211

Geschwister-Scholl-Schule Wie schmecken eigene Kartoffeln?

Am 10. Oktober haben wir in der vierten Klasse unsere geernteten Kartoffeln gegessen. Wir haben zuerst alle unsere Hände gewaschen und mit einem Schwamm die Kartoffeln geputzt. Dann haben wir sie in den Topf gelegt und etwa 20 Minuten gekocht. In der Zwischenzeit haben wir den Obstsalat gemacht. Wir haben Kiwi geschält, Bananen ebenfalls, die Trauben und Äpfel haben wir in Würfel geschnitten. Vor der großen Pause durften wir noch die „Moritzle“ (ganz kleine Kartoffeln) schälen und essen. Nach der Hofpause haben wir unsere großen Kartoffeln gegessen. Es gab Quark dazu. Das schmeckte lecker! Als Nachtisch gab es den Obstsalat. Am Ende haben wir alle zusammen noch den Abwasch gemacht. Es war ein sehr schöner Tag. Bericht stammt von Alexander und Francesco, Klasse 4

36

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Hallo, ich bin es wieder, Euer Sonnenblümchen: Wieder eine besondere Woche für uns Kinder des St. Michael Kindergarten. Ganz besonders für uns Sonnenblumengruppenkinder. Unsere liebe Erzieherin Cornelia Kallenbach hat am 16.Oktober ihr 40. Dienstjubiläum gehabt! Das musste natürlich gefeiert werden. Und nicht nur das. Cornelia Kallenbach ist dem Kindergarten St. Michael die ganzen 40 Jahre treu geblieben. Damals in den Siebzigern herrschte Erziehermangel und so wurde Cornelia Kallenbach unter der Leitung von Schwester Sigfrieda am 15.10.1972 natürlich gerne eingestellt. Angefangen zu arbeiten hat sie noch im Konzept der altersgetrennten Gruppen. Sie war für die Kleinsten ab drei bis vier Jahre zuständig. Später arbeitete sie dann mit wechselnden Kolleginnen in altersgemischten Gruppen und das bis heute. Seit längerem gibt es bei uns jetzt auch das Naturprojekt, das Cornelia Kallenbach mit einer Kollegin liebevoll und engagiert gestaltet. Von uns Kindern hat sie dienstags im Abschlusskreis eine kleine Überraschung bekommen. Ich glaube, sie hat nichts geahnt. Jedes von uns Kindern überreichte ihr einzeln und nacheinander eine schöne Rose. Gut, dass keine Stacheln mehr daran waren! So hatte sie am Schluss einen tollen bunten Rosenstrauß, den sie mit nach Hause nehmen konnte. Außerdem bekam sie noch einen Büchergutschein. Unsere Cornelia Kallenbach ist nämlich eine richtige Lesemaus. Die wunderschöne Glückwunschkarte hat Maxi Taylor, die Mama von Nick aus unserer Gruppe, kunstvoll selbst gemacht. Sie hat sich riesig über alles gefreut. Vom Träger des Kindergartens gab es auch Geschenke. Sie hat ein tolles Jubiläumsessen mit Pfarrer Dr. Merz und allen Kollegen in den Ratsstuben, einen schönen Blumenstrauß von Sascha Cerveny, dem Geschäftsführer des Kindergartens und einen zusätzlichen freien Tag bekommen. Diesen Tag kann sie ja dann zum Beispiel damit verbringen, sich ein schönes dickes Buch von unserem Gutschein auszusuchen und den ganzen Tag zu schmökern. Bis bald, Euer Sonnenblümchen! Veranstaltungstipp: Am Donnerstag, 18. Oktober findet von 15 bis 17.30 Uhr wieder unser alljähr-

liches Büchercafé im Kindergarten statt. Wie immer kann man tolle Kinderbilderbücher, weihnachtliche Bücher, Adventskalender und Neuerscheinungen in der Bücher-Ausstellung von der Bücherei Abraxas in unseren Räumen anschauen und auch gleich bestellen. Gerne dürfen Verwandte, Freunde und Interessierte mitkommen! Natürlich gibt es auch wieder unseren Kaffee- und Kuchenverkauf mit vielen leckeren Kuchen. Bitte berücksichtigen Sie, dass aus Sicherheitsgründen nur der Eingang Rathausstraße offen ist! Kath. Kindergarten St. Michael∙ Frühlingstr. 5 Bruchhausen, Tel: 07243 / 9 03 77 E-Mail: [email protected] www.ettlingen-sued.de/kiga/st-michael

Kindergarten Pinkepank

Das sind wir also bei unserer Apfelernte und es hat uns Spaß gemacht, wie Ihr sehen könnt. Und unsere Marmelade ist auch spitzenmäßig geworden. Wir durften probieren, aber für unseren Verkauf am Mittwoch ist noch ne ganze Menge übrig geblieben. Es grüßt Euch Euer Zeno (vorne links im Bild) mit allen Pinkepanks. www.pinkepank-ev.de Öffnungszeiten: tägl. v. 7.30 - 14.00 Uhr Telefon: 07243/ 98 400 Fischweg 1, 76275 Ettlingen-Bruchhausen

TV 05 Bruchhausen e.V. Abt. Judo Luca Weber qualifizierte sich für die Süddeutsche Meisterschaft der U 14 Am 06. Oktober wurde in Karlsruhe die Badische Meisterschaft der U 14 ausgetragen. Luca Weber konnte sich in der Gewichtsklasse bis 34 kg bis ins Halbfinale vorkämpfen wo er dann gegen den späteren Badischen Meister verlor. Im anschließenden Kampf um die Bronzemedaille konnte sich Luca durchsetzten und den Kampf schon vorzeitig mit Ippon (voller Punkt durch Ko-Uchi-Gari) für sich entscheiden und hat sich damit für die höchste Stufe dieser Altersklasse die Süddeutsche Meisterschaft am 20. Oktober im bayrischen Grafenau qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch. Max Bannwarth, Nicolas Brugier und Andreas Klein Turniersieger beim Kano - Cup in Hockenheim In Hockenheim wurde am 7. Oktober der Kano – Cup der weiblichen und

männlichen U 12 ausgetragen. Mit am Start auch sechs Judoka des TV05 Bruchhausen, die sich auch alle einen Platz auf dem Treppchen sicherten. Turniersieger wurden bis 34 kg Max Bannwarth, bis 40 kg Nicolas Brugier und bis 50 kg Andreas Klein. Silbermedaillen erkämpften sich Steffen Schoel bis 34 kg und Hannah Frey bis 33 kg. Eine Bronzemedaille erreichte bis 31 kg Ricco Lafferton. Glückwunsch den erfolgreichen Judoka. An dieser Stelle ein Dank an Christina Storr die die Judoka an diesem Tag betreute.

FV Alemannia Bruchhausen Fortuna Kirchfeld I – FVA I 6:0 (2:0) 0 Punkte und 0:19 Tore lautet inzwischen die Bilanz des FVA aus den 4 Auswärtsspielen in dieser Saison und somit ist man weiter gern gesehener Gast auf fremden Plätzen. Nach dem Punktgewinn gegen Ettlingenweier wollte man eigentlich in Kirchfeld gerne mindestens einen Punkt mitnehmen, aber die Kreisliga ist kein Wunschkonzert, bestraft Fehler gnadenlos und so war es auch an diesem Sonntag. Nachdem Timo Weber in der 3. Minute noch glänzend einen abgefälschten Freistoß parierte, die Gastgeber nach 12 Minute zunächst nur den Pfosten trafen und der FVA den Nachschuss auf der Linie klärte,stellte man sich zunächst immer besser auf die gefährlichen Fortunen ein. Aber selber hatte man in der Offensive nur wenig zu bieten. Bis zur 28 Minute lief aber trotzdem alles nach Wunsch, bis nach einem Fehlpass in der Vorwärtsbewegung der schnelle Fortune Durand einen Freilauf über 40 Meter zum 1:0 ungehindert abschließen durfte. 10 Minuten später lief der FVA nach einer leichtfertig vergebenen eigenen Chance, als man den Abschluss nicht suchte, in einen schnellen Konter und schon stand der 2:0 Pausenstand fest. Nach der Pause nahm das Debakel seinen Lauf. Konnte T. Weber in der 52 nochmals glänzend klären, stand er wenig später auf verlorenem Posten, als 2 Fortunen der FVA Abwehr zeigten, was Durchsetzungsvermögen heißt und das 3:0 erzielt wurde. Ab diesem Moment ging der letzte Rest von Ordnung beim FVA verloren und Kirchfeld hatte nun noch leichteres Spiel. Einen erneuten Ballverlust nutzte ein Kirchfelder in der 73. zu einem Hammer unter die Latte (4:0), zwei weitere Treffer in der 75. und 76 Minute, ohne Gegenwehr des FVA rundeten den schönen Nachmittag für die Gastgeber ab und als FVA Zuschauer musste man nun Angst haben, dass das Debakel noch schlimmer wird, als es ohnehin schon war. Doch glücklicherweise gaben sich die Gastgeber mit 6 Treffern zufrieden. Der FVA muss sich jedoch einige Fragen stellen (lassen), denn so wie in Kirchfeld kann und darf man in der Kreisliga nicht auftreten, sonst ist

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

dieses Debakel sicher nicht das Letzte gewesen. Auch wenn in einigen Bereichen sicher die Erfahrung und Qualität fehlt, die andere Mannschaften haben, einfache Fehler zu vermeiden und sich zumindest im Spielaufbau und Abwehrverhalten cleverer zu verhalten, sollte im Mannschaftsverbund aber drin sein. Bester Mann war, trotz der 6 Gegentore, der bedauernswerte Timo Weber im FVA Gehäuse, der hielt was zu halten war. Der FVA II siegte mit 4:1 gegen den FC Jöhlingen II und steht nach dem 7 Sieg im 7 Spiel weiter auf Rang 1. Allerdings tat man sich gegen den FCJ sehr schwer und es war eine zähe Angelegenheit bis der Sieg unter Dach und Fach war. Sebastian Hippler brachte den FVA zwar in front, doch musste man kurz vor der Pause den Ausgleich hinnehmen. Erst nach einem Platzverweis für die Gäste konnte man ab der 60 Minute seinen Favoritenrolle gerecht werden und 3 weitere Treffer zum glanzlosen Sieg erzielen. Die weiteren Torschützen waren Sebastian Winger und Benjamin Battaglia (2) Vorschau: Sonntag, 21. Oktober 15 Uhr: FVA - TSV Pfaffenrot I 13 Uhr: TSV Auerbach II – VA II 1E-Junioren FVA - VfR Ittersbach 0: 2 ( 0:0 ) Es spielten: Alessio Remili (Tor), Max Argast, Louis Pasternak, Justin Hartenstein, Nico Lehn, Martin Bochmann, Bastian Diebold, Moritz Hacken, Luca Hansert und Dennis Schweigert. Am vergangenen Wochenende traf der Tabellenzweite auf unsere jungen Tabellenführer. Nach einer dominanten und kämpferischen guten Leistung ging es unentschieden in die Pause.Kurz nach dem Anpfiff gingen die Gäste durch ein sehr unglückliches Eigentor in Führung. Und kurz vor Schluss gelang es dem VfR noch auf 2:0 zu erhöhen. Leider spiegelt das Ergebnis nicht den Spielverlauf!! Denn nach Chancen hätten wir das Spiel mit 5:2 gewinnen müssen. Jugendabteilung-Ergebnisse: C-Junioren: SG Pfinztal -SG Oberw./ Bruchh./Ettlingenw. 8:1 B-Junioren: SG Stupferich - SG Ettlingenw./Bruchh./Oberw. 3:1 Vorschau: Samstag, 20. Oktober F1-Junioren ab 9.30 Uhr bei SVK Beiertheim F2-Junioren ab 9.30 Uhr bei PSK Karlsruhe E-Junioren 12 Uhr: FV Sulzbach - FVA D1-Junioren 13.45: SVK Beiertheim FVA D2-Junioren 14.45 Uhr: FVA - SV Nordwest Karlsruhe C-Juniorinnen 15 Uhr: FVA - TSV Mühlhausen a.d.Würm C-Junioren 15 Uhr: SG Oberw./Bruchh./ Ettlingenw. - SG Linkenheim/Hochstetten (in Oberweier)

Montag, 22. Oktober B-Junioren 18 Uhr: SG Ettlingenw./ Bruchh./Oberw. - VfR Ittersbach (in Ettlingenweier) Mittwoch, 24. Oktober A-Junioren 19 Uhr: Spvgg. Durlach-Aue 2 - SG Bruchh./Oberw./Ettlingenw. (Kreispokal Halbfinale!) A-Junioren SG Weingarten/Blankenloch - SG Bruchh./Oberw./Ettlingenw. 1:1 (0:0) „Gefühlte“ Niederlage in Weingarten In der 1. Hälfte boten beide Mannschaften absoluten Sommerfußball und es waren keine Torchancen zu verzeichnen. Nach der Pause waren unsere Jungs dann etwas engagierter als die harmlosen Gastgeber und erspielten sich ein leichtes Übergewicht. Dies wurde dann auch in der 62. Min. belohnt, als Lukas Speck nach einer Eckballvariante einköpfte. In der 79. Min. hatte wiederum Lukas die Entscheidung auf dem Fuß, doch sein Sololauf wurde im allerletzten Moment noch von einem Abwehrspieler gestoppt. Als man meinte, gegen diesen schwachen Gegner darf jetzt nichts mehr anbrennen, lief man 2 Min. vor Spielende nach einem krassen Abspielfehler im Mittelfeld doch noch in einen Konter und die Gastgeber konnten noch ausgleichen. B-JuniorenSG Stupferich - SG Ettlingenw./Bruchh./Oberw. 3:1 (1:0) Unsere Mannschaft hat sich viel vorgenommen und ist zuversichtlich nach Stupferich gefahren. Doch schon nach 2 Minuten lagen wir 0:1 zurück, als der Gegner einen Abstimmungsfehler in der Abwehr zur Führung nutzte. Den Rückstand steckten wir schnell weg, konnten uns mehr ins Spiel einbringen und ließen bis zur Halbzeit keine Chancen mehr zu. Leider wurden die Bemühungen, den Ausgleich zu erzielen, durch eigene individuelle Fehler nicht belohnt. Zu Beginn der zweiten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitgehendst, nur der Schiedsrichter sorgte für Laune, da er mehrmals bei Torabschlüssen oder Pässen mal im Wege stand. Aus heiterem Himmel stellte der total überforderte, viel zu junge Schiedsrichter unseren Torwart O. Franta mit Rot vom Platz. Völlig geschockt lief jetzt gar nichts mehr zusammen und das Spiel wurde immer zerfahrener. Die Mannschaft haderte immer mehr mit den seltsamen Entscheidungen des Schiedsrichters. Folgerichtig ging die SG Stupferich mit einem Strafstoß 2:0 in Führung. Die letzten 15 Minuten rafften wir uns noch mal auf und konnten durch einen herrlichen Freistoß durch E. Piolot auf 1:2 verkürzen. Kaum hatten wir wieder Lunte gerochen, hatte der Schiedsrichter wieder eine Rote Karte in der Hand und stellte P. Brendel vom Platz. Nun konnten wir mit 2 Mann weniger kaum noch etwas entgegen setzen und kassierten in den Schlussminuten ein Kontertor zum 1:3 Endstand.

37

C-JuniorinnenFVA Bruchhausen - FC Vikt. Jöhlingen 2:11 (2:5) Chancenlos gegen übermächtigen Gegner aus Jöhlingen. Gegen einen erwartet starken Gegner aus Jöhlingen hatten sich die Mädels des FVA einiges vorgenommen. Leider wurde dieses Vorhaben bereits nach 20 Sekunden durchkreuzt und die Jöhlingerinnen gingen mit 1:0 in Führung. Die Mädels des FVA waren dadurch sichtlich geschockt und das anfängliche Selbstvertrauen war wie weggeblasen. Die clevere Mannschaft aus Jöhlingen nützte dies natürlich aus und legte sofort nach. Die Mädels des FVA kamen nicht dazu richtig durchzuatmen und Jöhlingen zog auf 4:0 davon. Danach ließen es die Gäste etwas lockerer angehen und die C-Juniorinnen des FVA konnten nun doch den einen oder anderen Angriff starten. Zwei dieser Angriffe führten dann auch zum Erfolg und die Mädels des FVA konnten zwischenzeitlich auf 2:4 verkürzen. Kurz vor der Halbzeit konnten die Mädels aus Jöhlingen dann noch das 5:2 erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt. In der 2. Halbzeit versuchten es die FVA-Mädels zwar noch mal, allerdings ließen ihnen die Jöhlingerinnen kaum eine Chance. Die C-Juniorinnen kamen nie richtig ins Spiel. Viel zu schnell war der Ball wieder bei ihren Gegnerinnen und diese konnten in schöner Regelmäßigkeit weitere Treffer erzielen. Sicherlich kann man den Mädels des FVA das Bemühen nicht absprechen, aber gegen einen übermächtigen Gegner aus Jöhlingen hatte man leider keine Chance. Am Ende mussten sich die C-Juniorinnen deutlich mit 11:2 geschlagen geben. Kopf hoch Mädels in diesen fußballerisch schweren Zeiten. Weiter hart im Training arbeiten und dann werdet ihr sicherlich bald auch dafür belohnt. Für den FVA spielten: Eileen Scholl, Anna Neuner, Sophie Kräker, Carolin Callahan, Lea Dobrovolny, Saskia Knam, Jana Hartenstein, Janina Baron und Juliane Speck D1-JuniorenFVA - TSV Spessart 4:3 (0:1) Höchstmotiviert ging der FVA ins Spiel, vergab aber in der ersten Minute die Chance, das Tor zu schießen. Dafür gelang der Mannschaft aus Spessart das erste Tor in der 5. Minute durch einen Freistoß. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. In der 20. Minute wurde Philipp gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Leider vergab der FVA diese Chance. So blieb es beim 0:1 zur Halbzeitpause. Gleich von Beginn der 2. Halbzeit an hatte die Mannschaft des FVA zwei große Chancen, die sie aber nicht nutzen konnte. So mussten die Fans des FVA bis zur 37. Minute warten, bis das 1:1 fiel. In der 41. Minute konnte die Mannschaft sogar auf 2:1 erhöhen. Optisch war nun der FVA überlegen, erlaubte aber dem

38

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Gegner in der 50. Minute einen Konter, der zum 2:2 führte. In der 55. und 57. Minute gelang den Bruchhausenern ein Doppelpack zum 4:2. Eigentlich schien das Spiel nun gelaufen und unsere Jungs hatten wohl schon den Feierabend eingeläutet, so dass der Gegner problemlos ein weiteres Tor schießen konnte, welches zum 4:3 Endstand führte. Für den FVA spielten: Fabio (Tor), Felix, Timo, Tim L., Max, Tim G., Philipp, Jonas, Moritz, Dominik, Mark und Noah.

SC 88 Bruchhausen Altpapiersammlung am 27. Oktober Der SC 88 Bruchhausen sammelt am 27. Oktober wieder Altpapier und Kartonagen die Abholung erfolgt ab 8:30 Uhr. Bitte stellen Sie das Altpapier und die Kartonagen am Wegrand von mit LKW befahrbaren Straßen ab und machen Sie die Pakete nicht so schwer. Die Straßen werden nur einmal befahren.

Freitag, 26. Oktober: Wanderung in die Nacht Die Rundwanderung beginnt um 18 Uhr am Parkplatz des Restaurants Schützenhaus in Ettlingen , führt entlang des Saumweges zu einem Aussichtspunkt mit schönem Blick auf die Landschaft rund um Ettlingen und zurück zum Parkplatz des Ausgangspunktes. Wegzeit: ca. 2 Stunden, ca. 200 Gesamthöhenmeter. Treffpunkt: Bahnhof Bruchhausen um 17.30 Uhr. Fahrt mit PKW zum Schützenhaus in Fahrgemeinschaften. Stabiles Schuhwerk wird empfohlen, obwohl nur gut ausgebaute Wege begangen werden. Stöcke sind angebracht, da nennenswerte Steigungen und Gefälle begangen werden. Unterwegs Aufenthalt im Hannesen Pavillon mit dem üblichen Umtrunk zum Aufwärmen mit Glühwein und Tee. Einkehr: Nach der Wanderung gegen 20.30 Uhr im Restaurant Schützenhaus, Plätze sind reserviert. Hier können sich auch die Trimmerinnen und Trimmer anschließen, die an der Wanderung nicht teilnehmen können. Regina und Christian Flade Tel. 07243 91043 werden die Wanderung führen. Gäste sind willkommen. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.

Wandertag am 27. Oktober Bei hoffentlich schönem, herbstlichen Wetter wollen wir rund um Gernsbach wandern. Los geht es gegen 10 Uhr am Bahnhof Bruchhausen. Mit der Bahn fahren wir bis zu unserem Ausgangpunkt und werden etwa 4 Stunden unterwegs

sein, falls das Wetter nicht mitmacht gibt es eine kürzere Variante. Um 17 Uhr werden wir im alten Rathaus zu einer Weinprobe erwartet und anschließend lassen wir den Tag bei einem Winzervesper im Weinkeller ausklingen. Preise siehe Homepage. Rückkehr in Bruchhausen wird voraussichtlich gegen 21 Uhr erfolgen. Nähere Informationen stehen wie immer auf unserer Homepage. Anmeldungen bis zum 26. Oktober unter [email protected] oder telefonisch bei Ruth Höninger 0173 6734380 oder direkt auf der Homepage http://www.tcbw-Bruchhausen.de über einen Link.

Musikverein Bruchhausen Die Chemie stimmt – Jugendorchester hatte erste Musikprobe mit Roland Kopp 16 Jungmusiker trafen sich am 9. Oktober zur ersten Musikprobe mit ihrem neuen Dirigenten Roland Kopp. Voller Erwartungen gingen beide Seiten in diese Probe. Aber, und das war gleich zu Anfang zu spüren: die Chemie stimmt zwischen dem Nachwuchs und Roland. Dies erhoffte sich auch der 1. Vorsitzende Bernhard Klein der ein kurzes Begrüßungswort an alle richtete. Anschließend wurden die Hits von „St. Martin“ angestimmt. Umrahmt unser Jugendorchester am 12. Nov. wieder den Martinsumzug der Geschw.-Scholl-Schule und so kam es wie es sich alle erhofften. Alle freuen sich auf die nächste Musikprobe mit Roland im Vereinsheim. Musikprobe unseres Jugendorchesters ist immer dienstags um 18:15 Uhr im Vereinsheim. Wir machen Musik, mach mit! Unter diesem Motto bietet der Musikverein Bruchhausen e.V. seine beliebte Instrumentalausbildung in Theorie und Praxis an. Die Zusammenarbeit mit der Musikschule Ettlingen garantiert eine solide, qualifizierte Ausbildung an den Instrumenten, die über die Jugendkapelle bis ins Blasorchester führen soll. Interessante Unterrichtsgebühren, Finanzierungskonzepte beim Instrumentenkauf, Weiterbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen auf Verbandsebene oder auch Work-Shops sind nur einige Punkte, die für eine Instrumentalausbildung im Musikverein Bruchhausen sprechen. Infos erhalten Sie beim 1. Vorsitzenden Bernhard Klein Tel. 07243/99391 Probewochenende Um sich auf unser „Konzert in St. Josef“ richtig vorzubereiten und den letzten Schliff zu holen, fährt unser Blasorchester am kommenden Wochenende in die Jugendherberge Speyer zum Probewochenende. Drei Tage intensiver Einzel-, Register- und Gesamtproben stehen an. Aber auch die Geselligkeit wird mit Sicherheit nicht zu kurz kommen. Treffpunkt am Freitag um 17 Uhr beim Vereinsheim.

Kirchenkonzert Ein Termin zum Vormerken! Am 1. November findet wieder unser Konzert in der St.-Josef-Kirche in Bruchhausen statt. Musikproben Jungendorchester dienstags 18:15 Uhr, Blasorchester donnerstags um 20:00 Uhr MVB im Internet Alles über Auftritte, Veranstaltungen, Vereinsinfos finden Sie auf www.mv-bruchhausen.de

WELTHITS der Chormusik Der GVE lädt ganz herzlich zum diesjährigen Chorkonzert in der Schlossgartenhalle ein. Erleben und genießen Sie die musikalische Vielfalt des Chorgesangs mit bekannten Welthits und interessanten Arrangements. Diesmal begrüßen Sie neben den beiden Chören „InTone“ und „Musica E“ des Gesangverein Bruchhausen unter der Leitung von Elfriede Becht auch den gemischten Chor „Liederkranz Fessenbach“ - Leitung: Nelli Weinberger , den Schulchor der Geschwister Scholl Schule – Leitung: Andrea Scherge sowie die Band „Play Jazz“ und Lothar Arnold am Klavier. Vorverkaufsstellen: Rathaus Bruchhausen – Tel. 07243 / 9211 Dorothea + Heinz Gebhardt – Tel. 07243 98993 Stadtinformation / Kartenbüro Ettlingen – Tel. 07243 101-380 Vorverkauf 10 € / Abendkasse 11 € / Jugendliche bis 16 Jahre 6 € Weitere Informationen unter: www.gve-bruchhausen.de Liederabend GVE Bruchhausen und Freunde präsentieren

WELT HITS der Chormusik Samstag 20. Okt. 2012 um 19.30 Uhr SCHLOSSGARTENHALLE Ettlingen

Freundes- und Förderkreis Forum Musicum Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung Der Freundes- und Förderkreis Forum Musicum lädt ein zur ordentlichen Mitgliederversammlung am Mittwoch, 24. Oktober, um 19 Uhr im Kleinen Saal des Forum Musicum, Katzentach 13, Bruchhausen. Auf der Tagesordnung stehen neben dem Bericht des Vorstands und der gemeinsamen Planung der Aktivitäten für das kommende Schuljahr auch Neuwahlen an. Der Vorstand, Isolde Wunsch und Ina Retzbach, freuen sich auf Fragen und Anregungen.

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Kindergarten St. Elisabeth Fahrradtour der Jugend zum Kleintierzuchtverein Forchheim Am Samstag 6. Oktober fuhren die Jugendlichen mit dem Rad nach Forcheim. Samuel der Jüngste saß bei Jugendleiterin Corinna Van Venrooy im Anhänger. Jonas, Yves und Julian fuhren mit dem Rad. Vom Vereinsheim in der Herbststraße kann man über den Feldweg, durch den Wald, auf dem Radweg am Silberstreifen vorbei schön nach Forchheim fahren. Dort gab es viele Tiere zu sehen: Rehe, Ziegen, Schafe, Hühner, seltene weiße Pfaue, Enten und Gänse. Mit den Tieren und auf dem Spielplatz hatten die Jungs viel Spaß. Nach dem Picknick fuhren sie gut gestärkt wieder nach Bruchhausen. Vielen Dank der Jugendleiterin Corinna Van Venrooy für ihren tatkräftigen Einsatz! Nächster Termin der Jugend: Schnitzeljagd am 3. November, 14 Uhr bis 17 Uhr Weitere Informationen bei Jugendleiterin Corinna Van Venrooy 0176-32455037.

Julian Jonas, Yves, Samuel starten mit Corinna Van Venrooy zum Kleintierzuchtverein nach Forchheim.

VdK Bruchhausen Hiermit lädt der VDK zum nächsten Kaffeenachmittag am 25. Oktober ab 14.30 Uhr ins evangelische Gemeindezentrum Bruchhausen ein.

Pfennigbasar e.V.

Entschuldigung Durch ein Versehen des Verlags erschien in der Woche 40 der Beitrag „Flohmarkt vor dem CAP-Markt“ fälschlicherweise unter der Rubrik „Pfennigbasar e.V.“ Wir bitten dies zu entschuldigen. Der Verlag

Rund ums Gartenjahr Die Vorbereitungen für die Planung unseres kleinen Nutzgartens begannen auch in diesem Jahr recht früh. Die Kinder der Gelben Gruppe überlegten mit ihren Erzieherinnen, was sie dieses Jahr gerne an Gemüse anpflanzen wollen. Schnell einigte man sich auf Kartoffeln, Hokkaido, Mais, Zucchini , Kräuter und Sommerblumen. Rechtzeitig wurden die Samen von den Kindern in kleine Töpfe eingesät und jeden Tag gepflegt und beobachtet. Mitte April ging es an die Vorarbeiten unseres Gartens. Fleißige Hände sammelten altes Laub ein, entfernten Unkraut und harkten die Erde um. Dann endlich konnten die aufgezogenen Gemüsepflänzchen in den Boden gesetzt werden. Die Blumensamen sowie die Kräuter wurden eingesät. Das Highlight war die Einpflanzung der dunklen Kartoffeln namens: „ Blauer Schwede“ sowie zwei Reihen gelbe Kartoffeln. Den Sommer über wurden die Pflanzen gegossen, Unkraut gejätet und die Kartoffeln angehäuft. Zum Erstaunen der Kinder überwucherte die Kürbispflanze recht schnell das Beet. Die Freude war groß als es ans Ernten ging: Mehrere Hokkaidokürbisse, viele kleine blauen Kartoffeln und sehr viele große gelbe Kartoffeln. Die Maiskolben wurden bei der Schulanfängerübernachtung bereits gegrillt. Mit Hilfe einer Waage wurde der Kartoffelkönig ermittelt und mit einer Krone gekrönt. Aus der reichhaltigen Ernte wurde eine leckere Kürbis- KartoffelSuppe gekocht. Die Suppe schmeckte allen sehr gut, vor allem weil jedes Kind an der Aufzucht und Pflege der Pflanzen beteiligt war. Flohmarkt Der Kindergarten St. Elisabeth veranstaltet am Samstag, 20. Oktober, von 14-16 Uhr einen Flohmarkt für Kindersachen im Gemeindezentrum Ettlingenweier. Wir bieten eine Kinderbetreuung im Keller an, wo die Kids malen, basteln und sich Tattoos zeichnen können bzw. sich das Gesicht schminken lassen können. Beim Kuchenverkauf kann man gemütlich ein Tasse Kaffee trinken. Anmeldung bei Heidi Sobau. Tel.: 07243 946368. Standgebühr: 6 € und ein (möglichst selbst gebackener Kuchen). Kleiderständer: 1€ Der Aufbau beginnt 13 Uhr.

TV Ettlingenweier Fundsachen Gefunden wurde 1 Schlüssel, 1 Schirm, 1 Sony PSP. Die Fundsachen können bei der OV-Ettlingenweier abgeholt werden.

mD-Jugend Neureut 2: TV Ettlingenweier 17:16 Es sollte nicht sein. Leider. Scheinbar hatten die Jungs kein Glück. Doch es mangelte nicht an der Konzentration oder Kondition. Die Jungs hatten alle

39

Hände voll zu tun, denn mit nur einem Auswechselspieler konnten wir auch nicht viel machen. Nur die Auszeit war eine kleine Verschnaufpause. Und mal wieder ein paar Tipps. Aber die waren mit dem Anpfiff wohl gleich wieder vergessen. Es sah nach einem Unentschieden aus. Mit nur 2 Toren Rückstand ging es dann in die Halbzeit. Der Unmut war zu sehen und zu spüren. Was ändern, war hier angesagt. Die Unsicherheit ablegen, mal was wagen. Die Jungs hatten mit der Härte des Gegners wohl zu kämpfen. Schucken und drücken, was alles bedingt erlaubt ist, jedoch ein Spiel immer härter erscheinen lässt. Flink und treffsicher, das war das Geheimnis des Spiels. Freilaufen, nicht verstecken, anspielbar sein. Worte, die man wohl tausendmal sagen konnte. Nur nicht umgesetzt wurden. Ein Ausgleich, der dann der moralische Aufschwung in die Köpfe der Jungs brachte. Die Chance es doch zu gewinnen. Schließlich hatten die Gegner dann die letzte Minute den Ball und konnten doch mit einem Tor das Spiel gewinnen. Es sollte nicht sein. Leider. Danke den mitgereisten Eltern. TSV Bulach : TV Ettlingenweier 24:30 (13:13) Letztes Wochenende konnte man den ersten Auswärtssieg feiern. Dabei sah die erste Halbzeit gegen Buch nicht gut aus: man passte sich einem langsam spielenden Gegner sowohl in der Abwehr als auch im Angriff an. Die Defensive präsentierte man sich zu statisch und im Angriff schenkte man leichtfertig dem Gegner den Ball. Hinzu kamen Unzulänglichkeiten im Torabschluss. Obwohl man zwischenzeitlich mit drei Toren in Führung lag, ging es mit einem 13:13 in die Kabine. In der zweiten Hälfte wollte man den ersten Durchgang vergessen machen und so zeigte sich die Abwehr verbessert. Dadurch ließ man wenige Gegentore zu und konnte durch Konter zum Erfolg kommen. Die Chancenauswertung war jedoch weiter mangelhaft. Trotzdem konnte man sich einen Vorsprung herauswerfen, der bis zum Schlusspfiff hielt. Es spielten: Yanis Harmance (Tor), Daniel Steinhülb (Tor), Remi Watrin (6), Hannes Mettmann (6), Marius Ochs (1), Michael Pieske (3), Tobias Deininger (4), Paul Manea (4), Björn Weber (1) Hagen Harich (1), Alexander Marhle (4/3), Florian Kraft

Abt. Handball Spiele am kommenden Wochenende: Samstag, 20. Oktober Damen 2: 18.30 Uhr TS Durlach - TVE in der Weiherhofhalle, Durlach Sonntag, 21. Oktober wD-Jgd.: 11.30 Uhr TS Mühlburg - SG Malsch/Ettlingenw. in der Carl-BenzHalle, Mühlburg

40

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

mD-Jgd.: 12.45 Uhr TVE - HSG PSV/ SSC Karlsruhe mC-Jgd.: 14.00 Uhr TVE - HSG Ettlingen/Bruchh. wA-Jgd.: 15.30 Uhr TVE - HSG Pforzheim Damen1: 17.15 Uhr TVE - SG Kronau/ Östringen Die Spiele finden in der Kreissporthalle (Albert-Einstein-Halle), Ettlingen statt!!!

Fußballverein Ettlingenweier 1. Mannschaft FVE - VfB Knielingen 4:2 (1:1 ) Torschützen: Ali Rama 2, Simon Revfi 1, Nico Laera 1 Mit dem gleichen Ergebnis wie schon im Pokalspiel besiegte die 1. Mannschaft des F V E den VFB Knielingen. Allerdings sahen die Fans und Zuschauer ein ganz anderes Spiel. Schon in der 4. Spielminute lag die Anstett – Truppe mit 0:1 im Rückstand und tat sich sehr schwer gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner. So dauerte es bis zur 20. Minute bis Nico Laera per Kopfball den Ausgleich zum 1:1 erzielte. Bis zur Halbzeitpause hatte der FVE zwar mehr vom Spiel und gute Einschussmöglichkeiten, aber ein Tor zur Führung wollte nicht fallen. So wurden mit dem 1:1 die Seiten gewechselt. Mit mehr Druck auf das gegnerische Tor begann die 2. Halbzeit, doch wie schon in der 1. Halbzeit erzielte der VFB Knielingen mit seinem ersten Konter in der 70. Minute die erneute Führung zum 1:2. Zehn Minuten später und vielen vergebenen guten Torchancen erzielte Simon Revfi ebenfalls per Kopf den wichtigen Ausgleich zum 2:2. Die letzten 10 Spielminuten gehörten nur noch dem FVE, der jetzt vehement auf den Siegtreffer drängte. Mit zwei sehenswerten Toren durch Ali Rama in der 87. und 90. Spielminute gelang der 1. Mannschaft des FVE ein wichtiger Heimsieg, bevor es am kommenden Sonntag zum noch ungeschlagenen Tabellenführer TSV Reichenbach geht. Vorschau Sonntag, 21.10. um 15 Uhr TSV REICHENBACH 2 - FVE 2. MANNSCHAFT FVE 2 - FVB KNIELINGEN 2 1:2 (1:1) Torschütze: Berni Baier VORSCHAU: Sonntag, 21.10. um 13 Uhr SV LANGENSTEINBACH 2 - FVE 2

TTV Ettlingenweier 1980 e.V. Vergangene Woche konnten die Damen wieder glänzen, Herrenmannschaften taten sich schwer Damen Mannschaft, Bezirksklasse,8:2 gegen TTG Spöck

Am Sonntag ging es zum ersten Auswärtsspiel der Saison zur TTG Spöck. Bereits die beiden Doppel zu Beginn gingen auf das Konto unserer Mädels. Durch den positiven Einstieg motiviert, wurden anschließend die Einzel gespielt, welche alle, bis auf zwei Niederlagen, für unsere Damen entschieden wurden. Durch spannende Ballwechsel und teilweise enge Sätze kamen auch die Zuschauer auf ihre Kosten. Nach nur zwei Stunden hieß es dann Sieg mit 8:2 für Ettlingenweier. Dies ist nun der zweite Sieg im zweiten Spiel der Saison. Herzlichen Glückwunsch! Es spielten: Birgit Clour, (2,5); Anke Lumpp (2,5) .Gabriele Berger (1,5) Sabrina Berger (1,5) Herren, 1. Mannschaft, Bezirksliga Süd 4:9 gegen TB Wilferdingen II Sogar ohne Bastian Rüger und ohne Dominik Reitz steht unsere Erste QTTRmäßig noch immer ziemlich auf gleicher Punktzahl mit Wilferdingen, die ebenfalls mit Ersatz spielten. Irgend etwas irritierte unsere Jungs, denn die drei Doppel sind komplett weg, bevor Dragan Dukic sich dem ersten Einzel widmete. Das aber machte er gut, denn nach einem selbstbewussten Vorstoß von Frontmann Torben Waßmann konnte er nach Satzstand 0:2 dreimal auf der Überholspur punkten. Auch Jakob Schmid spielte erwartungsgemäß gut, vor Erreichen des 3:3 Punktestandes jedoch konnte Wilferdingen wieder 3 Punkte en Block aufstocken, bevor Claus Müller recht sicher diese Linie unterbrach. Dann aber blieb unser erstes Paarkreuz hinter seinen Möglichkeiten zurück, bevor Stefan Hamhaber den letzten Punkt erspielte. Jakob Schmid (1,0) Dragan Dukic (1,0), Stefan Hamhaber (1,0) und Claus Müller (1,0) Herren, 2. Mannschaft, Bezirksklasse4:9 gegen ASV Grünwettersbach IV Bei Ettlingenweier fehlte die Nr. 1, bei Grünwettersbach waren vier Lücken aufzuschließen, im Endeffekt bleibt Grünwettersbach mit ca 80 Punkten in Summe besser. Dafür stellte unsere Zweite die Doppel gut zusammen, mit Erfahrung und hoher Spielkonzentration wurden Fehler vermieden und konsequent 3 Punkte angehäuft. In den Einzeln konnte allerdings Grünwettersbach die geringen Unterschiede jeweils besser einbringen und sogar deren schwächere Spieler wussten sich in diesem Umfeld zu behaupten. Einzig Frank Kettendorf ließ sich von der mathematischen Theorie nicht beeindrucken und strafte die Statistiker Lügen, indem er sein Einzel auch nach oben gewinnen konnte, mit glattem 3:0 Durchmarsch. Frank Kettendorf (1,5) Adrian Grotz (0,5) Claus Müller (0,5) Armin Maurer (0,5) Michel Marc (0,5) und Christian Eisele (0,5) Herren, 3. Mannschaft, Kreisklasse A,St. 1 8:8 gegen SG Stupferich Heimspiel für unsere Dritte. Aus Sicht

QTTR sind beide Mannschaften absolut gleich stark. Allerdings wusste Stupferich sich gleich zu Beginn mit drei gewonnenen Doppeln durchzusetzen. Ein hartes Stück Arbeit sich wieder heranzuarbeiten, da Stupferich alternierend auch punktete. Beim Stand von 2:5 konnte die Dritte eine 5er Serie abschießen, nicht nur die hauchdünnen Favoriten auf Seiten des TTV gewannen dabei ihr Spiel, auch Gerhard Schneider und Iqbal Chawla konnten beide die Chancen -auf dem Papier zunächst gegen sie stehend- in Realität zu ihren Gunsten drehen. Allerdings wuchs auch auf der Gegenseite Jörg Moldenauer über sich hinaus und vereitelte einen vorzeitigen Sieg des TTV. Das Zünglein an der Waage tendierte im Entscheidungsdoppel gegen unsere Dritte, so dass letztlich sich doch die Ebenbürtigkeit durchsetzte. Matthias Buchmüller (2,0) Michael Lumpp (2,0) Iqbal Chawla (2,0) Thomas Dantes (1,0) und Gerhard Schneider (1,0) Herren, 4. Mannschaft, Kreisklasse B, St. 2 3:9 gegen SG Straßenbahner Karlsruhe Schon seit Jahren zählt SG Straßenbahn zu den schweren Gegnern, hauptsächlich durch Zsolt Szabo und die ZwickBrüder. Nach den Doppeln, von denen A. Liebig und A. Wagner auch eines nach Hause spielten, wurden die Straßenbahner Favoriten ihrer Rolle gerecht und brachten ihre Mannschaft mit 5:2 in Vorsprung. Sonderpunkt für Andreas Liebig, der einen Favoriten im fünften Satz schlagen konnte. Danach schloss Christian Fömmel mit seinem Sieg das Haben-Konto bei 3 Punkten ab. Das Ergebnis liest sich dennoch schlechter, als die Chancen verteilt waren, denn in jedem weiteren Spiel, -wäre es dazu gekommen-, stiegen die Chancen für die Dritte, da Straßenbahn seine Stärken in der ersten Hälfte hat. Schulden wir also auch dem Spielsystem etwas Ungnädigkeit. Andreas Liebig (1,5) Christian Fömmel (1,0) Andreas Wagner (0,5) Herren, 5. Mannschaft, Kreisklasse C, St. 2 5:9 gegen TTC Weingarten IV Auch dieses Spiel folgte weitgehend den vorhersehbaren Chancen. Abweichend davon jedoch der Beginn mit 2 gewonnenen Doppeln . In den Einzeln dann die zu erwartende Aufholjagd von Weingarten, deren Mittelfeldspieler im Vergleich zu den Spielern der Fünften mit 50 bis 100 Punkten Spielstärkevorsprung daherkommen. Hier lobend zu erwähnen ist Stefan Heinzler, der davon unbeeindruckt mit 3 Sätzen kurzen Prozess machte. Nach den erwartungsgemäßen 2 weiteren Punkten, die Christian Fömmel beisteuerte, stand es damit insgesamt 5:5. Zu diesem Zeitpunkt wiederholte sich die Übermacht der starken Mitte, die für Weingarten die fehlenden 4 Punkte anreihen konnte.

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Christian Fömmel (2,5) Stefan Heinzler (1,5) Dennis Ilg (0,5) und Markus Armbruster (0,5) Herren, 6. Mannschaft, Kreiskl. D4,St. 2 1:7 gegen TTC Staffort II Staffort etwa 240 Punkte stärker, die sich jedoch hauptsächlich in deren Nr. 1 Lothar Baur manifestieren. In den restlichen Begegnungen steckten Möglichkeiten, die sich durch die FünfsatzSpiele darstellen, alle drei jedoch für die Sechste verloren. Hier kann angesetzt werden, um Potential für die nächsten Spiele freizumachen, da mit jeder winzigen Verbesserung, -oft auch nur ein einziger Satz-Punkt anders herum- gerade in einer Vierer-Mannschaft viel Bewegung entsteht. Sei am Schluss nicht vergessen, dass Christian Platow sich in einer kurzen Partie mit einem absolut gleichwertigen Gegner den Ehrenpunkt verdient auf die Fahne schreiben durfte.

Rückblick Jahreskonzert Eine musikalische Bilderreise durch Ettlingenweier bot am 13. Oktober das Jugend- und Hauptorchester des Musikverein Ettlingenweier unter der Leitung von Jürgen Weber in der voll besetzten Bürgerhalle von Ettlingenweier. Geboten wurde ein vielfältiges Programm, das einen stilistischen Bogen von der traditionellen Blasmusik bis hin zum Musical umspannte und dabei gekonnt die Bilder zu Veränderungen des Ortes in Szene setzte. Am überschwänglichen Beifall ließ sich ablesen, dass beide Orchester das Herz der Zuhörer erreichten. Nach der Eröffnungsrede durch den Vorstand Gerold Pohl bedankte sich auch Oberbürgermeister Johannes Arnold beim Musikverein Ettlingenweier für sein Engagement und den wichtigen Beitrag, den Vereine für das Gemeinwesen leisten. Herr Arnold betonte den hohen Stellenwert, den die Jugendarbeit beim Musikverein Ettlingenweier genießt und wie förderlich dies für die Entwicklung junger Menschen sei. Innerhalb des Konzertes konnte Gerold Pohl, unterstützt von Robert Kary, Vorsitzender des Blasmusikbezirks Obere Hardt, langjährige Aktive ehren. Für 10 Jahre wurden Gabriele Bayer, Dominic Lück und Tobias Schwarz geehrt. 20 Jahre dabei sind Melanie Dürr, Lisyll Rehle und Hubert Bayer. Für 30 Jahre wurden Alexander Gondorf, Alexander Kessler und Clemens Kaiser zu Ehrenmitglieder ernannt. Karl Ochs konnte für 50 Jahre die Goldene Ehrennadel des Bundes Deutscher Blasmusikverbände angeheftet werden. Auch durften wir 24 passive Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Verein ehren. Durch den Konzertabend führte Jürgen Weber, unterstützt durch Chiara Wufka und Kevin Klee, welche die Moderation für das Jugendorchester übernahmen. Im neuen Outfit eröffnete das

Jugendorchester der Spielgemeinschaft Da Capo, unter der Leitung von Jürgen Weber, mit der englischen Hymne Land of Hope and Glory, das Konzert. Aufmerksam lauschte das Publikum den jungen Musikern, die durch Musizierfreude bestachen. Nach der dreiteiligen Suite Of Kings and Castles, die den Zuhörer musikalisch in die Zeit der Könige und Schlösser zurückversetzte, folgte das magische Stück Ghosts, Goblins and Witches, mit welchem sich das Jugendorchester unter langanhaltendem Applaus verabschiedete. Den Hauptteil eröffnete das Hauptorchester, unter der souveränen Leitung von Jürgen Weber, mit dem Stück Fanfare and Flourishes von James Curnow. Danach folgte die eindrucksvolle Ouvertüre aus der Feuerwerksmusik von Georg Friedrich Händel. Das Stück Choreography von Robert Sheldon untermalte die Bilder des Umbaus der Bürgerhalle. Festliche Blasmusik mit Highland Cathedral von Michael Korb/Uli Roever erklang nach der Pause. Hierzu wurden Bilder zur Renovierung der St. Dionysius Kirche gezeigt. Mit dem Volksliedermedley erinnerte man im Anschluss an den im Jahr 2010 aufgelösten Gesangverein Ettlingenweier. Ein weiterer Höhepunkt folgte mit den Eighties Flashback, das dem Publikum die großen Stars der Popgeschichte direkt nach Ettlingenweier auf die Bühne holte. Gespenstisch wurde es zu den Höhepunkten aus Tanz der Vampire von Jim Steinmann, als diese leibhaftig durch den Saal zogen. Nach diesem Musical-Highlight markierte der Konzertmarsch Viribus Unitis von Josef Bach den offiziellen Schluss des überaus schönen Konzertes.

41

anhaltenden Beifall bedankte sich das Orchester und spielte unter stehenden Ovationen des Publikums das Badnerlied. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals bei den Stadtwerken Ettlingen bedanken, welche dieses Konzert freundlicherweise unterstützen. Auch bei allen Besuchern für ihr Kommen und den vielen Applaus, bei der GroKaGe Ettlingenweier für die Übernahme der Bewirtung und bei allen die zum Gelingen beigetragen haben. Musikprobe Hauptorchester Freitag, 19. Oktober, um 20 Uhr, Vereinsheim Musikprobe Jugendorchester Die Probe der Spielgemeinschaft Da Capo ist am Freitag, 19. Oktober, um 18:30 Uhr im Vereinsheim. MVE-Treff im Monat November: Der MVE Treff im Monat November findet aufgrund des Feiertages schon am Mittwoch, 31. Oktober, statt. Treffpunkt ist wie immer im Vereinsheim des MVE. Beginn 14:30 Uhr. Reinschauen Weitere Infos zum Verein und unseren Ausbildungsmöglichkeiten unter www. mv-ettlingenweier.de oder beim Vorstand unter Tel. 07243 / 597010

Vereinsaktivitäten Am 13. Oktober fand in der Bürgerhalle Ettlingenweier ein Konzert des Musikvereins statt. Den Ausschank übernahmen die Bohnegringel und die Feuerbohnen der GroKaGe. Die GroKaGe bedankt sich bei den Helfern für ihren Einsatz!

Kath. öffentliche Bücherei

Abschied von seiner aktiven Laufbahn nahm mit diesem Konzert unser Fritz Schneider. Ein Musiker, der als Gründungsmitglied in den Verein eintrat und mit seinem Wirken unseren Verein überdurchschnittlich geprägt hat. Mit stehendem Applaus und einem Präsent verabschiedeten sich die Orchestermitglieder schweren Herzens von ihm. Zum Abschied seiner aktiven Phase wünschte sich Fritz das Stück The Rose, welches von Sarah Weber wunderbar gesanglich und den Musikern entsprechend gefühlvoll umgesetzt wurde. Für den lang

Buch- und Hörbuchtipps sind eingetroffen! Und wieder halten neue Bücher und Hörbücher Einzug in unsere Bücherei und stehen jedem Besucher zur Ausleihe zur Verfügung. Das Besondere dieses Mal: Im Regal „Neue Bücher/Neue Hörbücher“ stehen die von Euch bzw. Ihnen gewünschten Buch- und Hörbuchtipps, die im Rahmen einer Umfrage ermittelt wurden. Nun sind sie also da, die „Tipps“, und wir hoffen, sie kommen bei unseren Lesern genauso gut an, wie bei ihrem Tippgeber! Hier ein kleiner Vorgeschmack auf die neuen Medien: Für die Großen gibt es zum Beispiel die Biografie von Joachim Gauck „Winter im Sommer - Frühling im Herbst: Erinnerungen“, von Benny Lindelauf „Un-

42

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

sere goldene Zukunft“ und von Kerstin Gier neue Bücher und CDs wie „Die Mütter-Mafia und Friends“ und „Liebe geht durch alle Zeiten 1-3“. Anne-Laure Bondoux hält Einzug in unsere Bücherei mit „Die Zeit der Wunder“ und Amelie Frieds Buchreihe wird ergänzt durch „Eine windige Affäre“. Was gibt es noch Neues bei uns in den Regalen? Andreas Steinhöfel mit Rico, Oskar und das Herzgebreche bzw. ... und die Tieferschatten stehen nun als Hörbuch zur Verfügung. Von Kirsten Boie haben wir gleich mehrere neue Titel verfügbar: Skogland, Verrat in Skogland, Der Junge, der Gedanken lesen konnte: Ein Friedhofskrimi sowie eine weitere Geschichte vom kleinen Ritter Trenk. Karl Meyers Wellenläufer, Reckless - Lebendige Schatten von Cornelia Funke, Vollpfosten hoch 2 von Wolfram Hänel als Buch sowie die Quigleys gut gelaunt als CD ergänzen den Bereich Jugend und Kinder zwischen 8-12. Und dann haben wir natürlich auch noch ein paar neue Medien für unsere Jüngsten: Zunächst das Erstlesebuch „Der Mondscheindrache“ von Cornelia Funke sowie eine tolle Hörspielbox mit drei CDs „Petterson und Findus“ von Sven Norqvist. Till Wiesentroll von Ulrike Kuckero hält Einzug mit gleich zwei Folgen und für die Kleinsten ab 2 Jahren drei neue Wimmelbücher über das Thema Tiere sowie von Annette Swoboda und Paul Maar „Friedlich schlafen kleine Drachen“ und von Susanne Lütje und Annette Swoboda „Ein Kuss für dich“. Ein, wie wir finden, schönes neues Medienangebot. Kommen Sie einfach mal zum Stöbern vorbei.

TSV Oberweier TSV Oberweier - TSV Etzenrot Am vergangenen Sonntag gastierte der TSV Etzenrot am Haberacker. Nach einem verkorksten Saisonstart stabilisierten sich die Gäste im Mittelfeld der Liga. Der Gastgeber war auf Wiedergutmachung aus und ging hochmotiviert ins Spiel. Auf schwierigem Geläuf entwickelte sich schnell ein recht einseitiges Spiel. Der Gastgeber bestimmte die Anfangsphase und es wurde schnell klar, dass es eine Frage von Minuten war, bis das erste Tor für die Oberweirer Jungs fallen sollte. So war es in Minute 9 der agile M. Günter, der C. Ochs freispielte, welcher eiskalt aus ca. zehn Meter das 1:0 markierte. Ballbesitz von über 60% und Kurzpassspiel prägten die erste halbe Stunde. So benötigte man eine Standardsituation, um die Führung auszubauen. Einen scharf getretenen Freistoß aus dem Halbfeld nutzte der wieder erstarkte C. Riedel, um per Kopf das 2:0 zu erzielen. Mit diesem Zwischenstand ging es zum Pausentee.

Kurz nach Wiederanpfiff rollte Angriff um Angriff auf das Tor der Gäste. So nutze - nach cleverer Vorarbeit von C. Ochs - M.Günter die erste Chance und markierte das vorentscheidende 3:0. Nun war der Wille der Etzenroter gebrochen. In der 48. Minute nutzte die Frank/Reichert Truppe wieder einen ruhenden Ball zum 4:0. Einen von M. Duc getretenen Freistoß verwertete C. Riedel nach alter Torjägermanier in des Gegners Maschen. C. Riedel hatte aber wohl noch nicht genug und traf in der 65. Minute erneut nach einer gut getimten Flanke von J. Bogdanovic. Für den schönen Schlusspunkt sorgten die beiden Einwechselspieler A. Hennhöfer und T. Ochs. Nach raschem Umschalten wechselte A. Hennhöfer schnell die Seite zum freistehenden T. Ochs. Dieser ließ gekonnt einen Abwehrspieler ins Leere laufen und schob überlegt zum 6:0 Endstand ein. Ein überlegener Sieg trotz mächtiger Rotation à la FC Bayern, welcher aber auch dem an diesem Tag schwachen Gegner geschuldet ist. Vorschau: 21. Oktober TSV Wöschbach-TSV Oberweier TSV Oberweier II – SG Stupferich II Am 9. Spieltag der Sasion hatte der TSV Oberweier II die Reserve der SG Stupferich zu Gast. Schon nach wenigen Minuten gelang es den Gästen diverse Torchancen herauszuspielen und den Grundstein für den 1:7 Sieg zu legen. Zur Halbzeit führte die SG bereits mit 3:0. Zwar gelang es dem TSV, einige Torchancen herauszuspielen, jedoch ohne Erfolg. Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Raphael Kraus zum zwischenzeitlichen 1:5 per Foulelfmeter. Fazit: Nach dieser desolaten Leistung hat die Reserve am kommenden Spieltag in Wöschbach einiges gutzumachen. A-Junioren SG Bruchh./Oberw./Ettlw. Die A-Junioren hatten spielfrei. Als nächstes Spiel steht das Halbfinale im Kreispokal gegen SpVgg Durlach-Aue 2 am Montag 24.10. um 19 Uhr in Bruchhausen statt. B-Junioren SG Ettlw./Bruchh./Oberw. Die B-Junioren verloren das sehr hektische Spitzenspiel bei der SG Stupferich mit 1:3. Zusätzlich zu den verlorenen Punkten wurden auch zwei Spieler mit der roten Karte bestraft. Das nächste Spiel findet am Fr. 22.10. um 18 Uhr gegen den VfR Ittersbach auf dem Sportplatz Ettlingenweier statt. C-Junioren SG Oberw./Bruchh./Ettlw. Die C-Junioren verloren ihr Auswärtsspiel bei der SG Pfinztal stark ersatzgeschwächt mit 1:8 und warten weiterhin auf den ersten Sieg in der Kreisliga. Das nächste Spiel findet am Sa. 20.10. um 15 Uhr gegen die SG Linkenheim/Hochstetten in Oberweier statt. E-Junioren SG Sulzbach/Oberweier Die E-Junioren verloren ihr Auswärts-

spiel bei FZK Bernbach mit 2:8 und stehen weiterhin auf dem 5. Platz. Das nächste Spiel findet am Sa. 20.10. um 12 Uhr gegen FVA Bruchhausen in Sulzbach statt. F-Junioren SG Sulzbach/Oberweier Nächster Spieltag ist am Samstag 20.10. beim SV Völkersbach ab 9:30 Uhr. Bambini-Training Freitags 17-18 Uhr findet das Bambini Training auf dem Sportplatz in Sulzbach statt. D-Juniorinnen: Knapper Sieg gegen Post-Südstadt Karlsruhe Gegen die Mädchen von Post-Südstadt Karlsruhe musste unsere Mannschaft am vergangenen Samstag antreten. Wie schon in der Vorsaison erwiesen sie sich als ein unangenehmer, weil spielstarker und gut organisierter Gegner. Unsere Mannschaft startete mit viel Schwung und erarbeitete sich zahlreiche Torchancen. Sarah, Pauline und Mila hatten einige Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen, sie scheiterten jedoch meist an der gegnerischen Torhüterin. Die kräftezehrende Spielweise, bei der allzu oft versucht wurde, durch Einzelaktionen zum Abschluss zu kommen, war jedoch nicht über einen längeren Zeitraum durchzuhalten. Nach und nach gewannen die Mädchen aus Karlsruhe dank der besseren Spielanlage die Überhand. Die gegnerische Abwehr stellte sich mehr und mehr auf unsere Angreiferinnen ein, während sich unsere Defensive anfällig zeigte, wenn die Gegnerinnen schnell kombinierten. Torhüterin Kathi konnte die eine oder andere Situation noch entschärfen, aber schließlich fiel nicht unverdient das 1:0 für Post-Südstadt. In der Folge tat sich unsere Mannschaft schwer, ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Umso überraschender fiel durch Mila nach Vorlage von Sarah der Ausgleichtreffer. Die zweite Halbzeit begann wenig erfolgsversprechend, hatten die Mädchen von Post-Südstadt doch gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten. Zum Glück war die Zielgenauigkeit in der Kabine geblieben, und wenn der Ball dann doch auf das Tor kam, zeigt Charlotte, dass sie nicht so einfach zu bezwingen ist. Mit der Zeit bekamen Christiane, die ein ganz tolles Spiel machte, Emma, Larissa und Alexandra den Post-Südstadt-Sturm in den Griff. Unsere Mannschaft tat sich aber trotz einiger Chancen durch Sarah, Kathi und Viktoria ebenfalls schwer, das Runde ins Eckige zu bekommen. Als schon alle mit einem Unentschieden rechneten, besann sich Sarah nochmal ihrer Treffsicherheit und erzielte mit einem präzisen Flachschuss den umjubelten Siegtreffer. Nach einigen Spielen mit vielen Toren ein etwas glücklicher, aber wie immer schöner Sieg!

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Narrengruppe Oberweier Rückblick und Finale der Ringtrophy Die Gespannfahrer der Kutschenfreunde Ettlingen nahmen in letzter Zeit an einigen Ausfahrten teil oder maßen sich bei den Wertungstagen für die Ringtrophy des Reiterrings Hügelland. Die aktuellen Kutschfahrten anlässlich der Schlossneueröffnung am vergangenen Wochenende waren leider mit Wetterpech behaftet. Trotzdem: die interessierten Zuschauer kamen auf ihre Kosten, war doch unter anderem eine alte Viktoria im Einsatz. Spannend wird es nun am Wochenende beim Finale im Ringtrophy-Fahren. In Langensteinbach treten die Fahrer zum letzten Wettstreit an und messen sich noch einmal in den Disziplinen Dressur und Hindernisfahren. Ab 13:30 starten die letzten Durchgänge, die Teilnehmer der Kutschenfreunde freuen sich natürlich über Unterstützung vor Ort! Informationen zum nächsten Fahrlehrgang lesen Sie ebenfalls hier in der nächsten Ausgabe oder unter www.kutschenfreunde-ettlingen.de

Mitglied im Badischen Chorverband e.V. Oktoberfest am 27. Oktober Zum Oktoberfest in der schön geschmückten Waldsaumhalle erwartet der „Sängerbund“ Chöre der „Freundschaft“ Busenbach, den „Sängerkranz“ Spinnerei und vom „Sängerbund“ Schöllbronn. Das Programm mit Ehrungen und Chorvorträgen beginnt um 20 Uhr. Festbeginn ist bereits um 19 Uhr. Ab diesem Zeitpunkt ist die Küche für die Gäste bereit. Angeboten werden „Haxen“, „Fleischkäs“, „Heiße“ mit Brot oder hausgemachtem Kartoffelsalat und ein „Käsebrot“ fehlt auch nicht. Dazu gibt es Oktoberfestbier, Badischen Wein und alle alkoholfreien Getränke. Eine kleine Tombola darf auch in diesem Jahr nicht fehlen. Also, am Samstagabend kein Fernsehen im heimischen Wohnzimmer, sondern gemütliches Beisammensein beim Sängerbund Oberweier in der Waldsaumhalle. Hinweis für alle Mitglieder des Sängerbundes: Für die geplante Tombola bittet der Verein um kleine Spenden. Bitte die Sach- oder Geldspende bereithalten bis spätestens Dienstag 23. Oktober. Die Spenden werden von den aktiven Sängerinnen und Sängern ab Donnerstag 18. Oktober abgeholt. Der Verein bedankt sich schon im Voraus bei allen Spendern ganz herzlich.

Abteilung Buschbach-Gugge VerGUGGte Halloween-Party am 31. Oktober! Bald ist es wieder so weit: Die BuschbachGugge veranstalten die nächste HalloweenParty – diesmal in Verbindung mit einem Guggetreffen! Auch dieses Jahr machen die Gugge vorab Programm für die kleinen Hexen und Gespenster. Treffpunkt für die Kids ist um 18 Uhr auf dem Marktplatz in Oberweier. Von dort aus marschieren wir in einem kleinen Umzug zur Waldsaumhalle – natürlich mit musikalischer Begleitung. Dort können die Kids bei der Kinderdisco die Halle zum Beben bringen! Ab 19:45 Uhr geht dann das bunt gemischte Programm los – natürlich mit vielen tollen Guggemusiken und Tanzgruppen! Für das leibliche Wohl und HalloweenFeeling ist natürlich bestens gesorgt. Die Buschbach-Gugge freuen sich auf Euer Kommen – am besten mit gruseliger Halloweenverkleidung !

Herbstwanderung Zur Erinnerung! Treffpunkt 21. Oktober um 10 Uhr auf dem Marktplatz Oberweier. Tourenbeschreibung siehe Amtsblatt Nr. 41 vom 11. Oktober. Der Verein lädt herzlich ein!

VHS Auskunft und Anmeldung: Pforzheimer Straße 14A, 76275 Ettlingen, Tel.: 07243 101-483, Fax: 07243 101-556, E-Mail: [email protected] Zu folgenden Kursen können Sie sich noch anmelden: 00995 Tastaturschreiben heute - anders als bisher! - für Kinder ab 9 Jahren (Margritt Lehmann) 6 Nachmittage, 25. Oktober 6. Dezember Donnerstag, wöchentlich, 14:00 - 15:30 Uhr Ettlingen-Oberweier, Grundschule, Zugang über den Schulhof von der Sach-

43

sen- bzw. Schönreuthstraße, Bergstr. 18 Entgelt: 60 €, inkl. Unterrichtsmaterial. Eine abwechslungsreiche Lernmethode und entspannte Lernatmosphäre lassen das so genannte „ multisensorische „ Lernen mit Bildern, Farben und Lerngeschichten zu einem stressfreien und erfolgreichen Erlebnis werden. Das Lernen nach dieser Methode macht einfach jedem Spaß und der Erfolg ist sicher! 00996 Herbst-/Halloween Basteln für Grundschüler (Nicole Dürr) 1 Nachmittag, 26. Oktober, Freitag, 15 - 16:30 Uhr Ettlingen - Oberweier, Grundschule, Zugang über den Schulhof von der Sachsenstraße bzw. Schönreuthstraße, Bergstr. 18 Entgelt: 7 € Aus verschiedenen Materialien werden bunte Herbstdekorationen hergestellt. Materialkosten in Höhe von 2,00 € werden im Kurs erhoben. Schere, Kleber mitbringen.

Maria Königin Schluttenbach Erstkommunion 2012 Alle Kinder, die die 3. Klassen besuchen und katholisch sind, sind eingeladen, im nächsten Jahr die erste heilige Kommunion zu empfangen. Da nicht alle Schüler die örtlichen Schulen besuchen und wir somit nicht genau wissen, wie viele Kinder es in den einzelnen Gemeinden sind, wäre es für uns wichtig, wenn Sie im Pfarrbüro anrufen (Tel. 29494), ob Ihr Kind diesen Tag mitfeiern will. Der Weiße Sonntag ist im kommenden Jahr der 7. April 2013 und für die gesamte Seelsorgeeinheit ist dieser Tag vorgesehen. Zum ersten Elternabend laden wir schon heute ein, und zwar am Donnerstag, den 25. Oktober, um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal in Schöllbronn. Der Vorstellungsgottesdienst mit den Erstkommunikanten findet am Sonntag, den 4. November, um 9.45 Uhr in St. Antonius Spessart und um 11 Uhr St. Bonifatius Schöllbronn statt. Erstkommunion ist ein Weg, um Jesus Christus und seine Botschaft näher kennen zu lernen. Hineinwachsen in eine Gemeinde kann ich nur, wenn ich auch aktiv am Gottesdienst der Gemeinde teilnehme. Es ist wichtig, dass die Eltern mit ihren Kindern dies tun.

TV Schluttenbach Abt. Volleyball Kinder und Jugendliche Es ist so weit, nachdem wir uns am vergangenen Freitag getroffen und den

44

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Trainingstermin festgelegt haben, starten wir ab dieser Woche mit dem Volleyballtraining. Wir freuen uns über die Anmeldung von 7 Jugendlichen, die mit Herrn Dahnaci zusammen mit Spaß das Volleyball erlernen wollen. Natürlich können auch nachträglich Interessenten dazustoßen. Das Alter der Gruppenmitglieder ist von 8 - 14 Jahren. Die Trainingszeiten sind immer freitags von 18 bis 19 Uhr. Nach Absprache mit den Betreuern der katholischen Jugendgruppe werden wir an den Freitagen, an denen die Gruppenstunden stattfinden, kein Training haben. Der Turnverein wünscht allen Teilnehmern viel Spaß beim Volleyball und ein gutes Gelingen.

Nächste Altpapier-Sammlung Die Jugendabteilung des Musikvereins „LYRA“ Schöllbronn hat am 6. Oktober die Altpapier-Sammlung in Schluttenbach durchgeführt. Für die Unterstützung und Bereitstellung des Altpapiers möchten sich die Jugendlichen herzlich bedanken. Vorankündigung: Die nächste Altpapier-Sammlung findet am Samstag, 22. Dezember ab 9 Uhr statt. Die Vereinsjugend bedankt sich schon vorab für Ihre Unterstützung.

Deutsches Rotes Kreuz Kleiderannahme am 27. Oktober Seit vielen Jahren unterstützt die Bevölkerung das Rote Kreuz durch ihre Kleiderspenden in den Kleidercontainern beim Vereinshaus an der Moosbronner Straße. Dafür vielen Dank... Die Kleiderkammer des DRK Kreisverbandes wurde inzwischen mit der bisherigen Kleiderkammer der Diakonie zusammengeschlossen. Aufgrund der größeren Räume in Bretten besteht nun die Möglichkeit, noch mehr bedürftige Menschen direkt mit Kleidung zu versorgen. Deshalb will das DRK Schöllbronn/ Schluttenbach zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Spätjahr, gut erhaltene Kleidung sowie Tisch- und Bettwäsche persönlich entgegennehmen. Der nächste Annahmetermin findet am Samstag, 27. Oktober, von 14 bis 16 Uhr im Vereinshaus in Schöllbronn, Moosbronner-Straße 62 und in Schluttenbach im Sitzungszimmer des Rathauses, statt. Nicht mehr so gut erhaltene Textilien werfen Sie bitte weiterhin in den Kleidercontainer

Grünabfallsammelplatz Spessart wegen Aprés Ski Party geschlossen Erweiterte Öffnungszeiten in Schöllbronn Aufgrund der Aprés Ski Party des Musikvereins Frohsinn Spessart und der Radauguggen am Samstag, 3. November auf dem Festplatz muss der Grünabfallsammelplatz von Mittwoch, 31. Oktober bis einschließlich Montag, 5. November geschlossen und abgeräumt werden. Grünabfallanlieferungen sind in diesem Zeitraum deshalb nicht möglich, weshalb auf die übrigen geöffneten Plätze ausgewichen werden muss. Aufgrund der Kooperation zwischen Spessart und Schöllbronn hat der Grünabfallsammelplatz in Schöllbronn am Samstag, 3. November zudem bereits ab 11 Uhr geöffnet. Ab Dienstag, 6. November ist der Grünabfallsammelplatz in Spessart wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

Generation Ü50/seniorTreff Schöllbronn Termine: Freitag, 19. Oktober 10 Uhr – Yoga auf dem Stuhl – in der „Alten Schule“ 15 Uhr – Yoga auf dem Stuhl – in der „Alten Schule“ für Menschen, die aus Alters- oder anderen Gründen nicht mehr auf der Matte üben können/wollen. Montag, 22. Oktober 17 Uhr– Kinoklassiker am Nachmittag: „Der brave Soldat Schwejk“ Dienstag, 23. Oktober 9:30 Uhr – Stabil und mobil im Alter Anleitung und Training zur körperlichen Beweglichkeit und Sturzvermeidung in Anlehnung an das Übungsprogramm der AOK. Mittwoch, 24. Oktober 15 Uhr – Nordic-Walking – Treff: Neuroder Straße 24 Es wird eine Einführung in die Technik des Gehens mit Stöcken gegeben. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Für Geübte geht eine zweite Gruppe auf Tour. Die Veranstaltungen finden, wenn kein anderer Ort angegeben ist, in der Weierer Straße 2, im Lesesaal statt. Anmeldung und weitere Information: Ortsverwaltung Schöllbronn, Tel. 07243 2416, oder bei G. Marschar, Tel. 07243 219014, E-Mail: [email protected]

Erstkommunion 2012 Alle Kinder, die die 3. Klassen besuchen und katholisch sind, sind eingeladen, im nächsten Jahr die erste heilige Kommunion zu empfangen. Da nicht alle Schüler die örtlichen Schulen besuchen und wir somit nicht genau wissen, wie viele Kinder es in den einzelnen Gemeinden sind, wäre es für uns wichtig, wenn Sie im Pfarrbüro anrufen (Tel. 29494), ob Ihr Kind diesen Tag mitfeiern will. Der Weiße Sonntag ist im kommenden Jahr der 7. April 2013 und für die gesamte Seelsorgeeinheit in dieser Tag vorgesehen. Zum ersten Elternabend laden wir schon heute ein, und zwar am Donnerstag, den 25. Oktober, um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal in Schöllbronn. Der Vorstellungsgottesdienst mit den Erstkommunikanten findet am Sonntag, den 4. November, um 9.45 Uhr in St. Antonius Spessart und um 11 Uhr St. Bonifatius Schöllbronn statt. Erstkommunion ist ein Weg, um Jesus Christus und seine Botschaft näher kennen zu lernen. Hineinwachsen in eine Gemeinde kann ich nur, wenn ich auch aktiv am Gottesdienst der Gemeinde teilnehme. Es ist wichtig, dass die Eltern mit ihren Kindern dies tun.

TSV Schöllbronn Abt. Fußball 1. Mannschaft Spvgg Söllingen I – TSV Schöllbronn I 1:1(1:1) Auf dem tiefen Geläuf in Söllingen war ein gutes Spiel nicht zu erwarten. So blieb das 1:0 des Söllingers Girrbach in der 23. Minute vor der Pause die einzige nennenswerte Torchance, als er den etwas weit vor der Torlinie stehenden Sascha Heckenbach mit einer Bogenlampe überraschte. Da die Platzherren im ersten Durchgang etwas aktiver waren, ging ihre Pausenführung in Ordnung. In der 2. Halbzeit nahm unsere Mannschaft zunächst das Spielgeschehen an sich und wurde schnell mit dem 1:1-Ausgleich belohnt, als der Aktivposten Demel(53.) mit einem Kopfballtor erfolgreich war. Zuvor hatte Schumacher(48.) eine große Chance ausgelassen. Abgesehen von einigen Schöllbronner Kontern übernahmen die Söllinger in der letzten halben Stunde immer deutlicher das Kommando, doch innerhalb von 20 Minuten parierte Torwart Sascha Heckenbach allein viermal glänzend und rettete den Punktgewinn über die Zeit. Am Ende war es ein glücklicher, aber aufgrund des Einsatzes der gesamten TSV-Mannschaft nicht unverdienter Punktgewinn der Gäste, denen aber dieser Punkt nicht viel weiter hilft.

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

2. Mannschaft FC Südstern Karlsruhe II – TSV Schöllbronn II 4:5(2:2) Bei sehr guten Platzverhältnissen lieferten sich die beiden Reserve-Teams über 90 Minuten ein packendes und technisch hoch stehendes B-Klassenspiel, bei dem am Ende die Schöllbronner etwas glücklich, aber aufgrund ihrer nahezu perfekten Chancenverwertung mit 5:4 verdient alle drei Punkte mitnahmen. Die Heimelf ging nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung, doch Partyka glich mit einem strammen Schuss aus 18 Metern aus. Nach 35 Minuten dann die erneute Südstern-Führung, doch wiederum glichen die Gäste aus, denn erneut traf Gästespieler Partyka und markierte in der 45. Minute das 2:2. Schon drei Minuten nach Wiederbeginn hatten Neumann und Morleo die hellwachen Gäste mit 4:2 in Führung geschossen. Nun setzte die Platzelf alles auf eine Karte. Brädle im TSV-Tor konnte jedoch nicht das 3:4(65.) und 4:4(72.) für die Heimelf nicht verhindern. Aber die TSVMannschaft ließ sich nicht beirren und erzielte in der 85. Minute durch Aleksic den umjubelten Siegtreffer zum 5:4. A-Junioren SG Kronau/Mingolsheim A – SG Schöllbronn/Spessart A 6:1(5:0) In Kronau lieferten unsere A-Junioren ihre bisher schlechteste Saisonleistung ab und lagen schon nach einer guten halben Stunde mit 0:5 und verloren beim Stand von 0:2 durch den verletzt ausscheidenden Libero Abend in der Abwehr jegliche Ordnung. Nach der Pause gelang Heinzelmann per Foulelfmeter das Ehrentor, bevor die Platzherren in der Schlussphase noch das halbe Dutzend voll machten. AH-Benefiz-Turnier für Gerhard Müller Das von der AH-Abteilung des TSV Schöllbronn veranstaltete Benefiz-Turnier zugunsten der Familie von Gerhard Müller wurde zu einem überwältigenden Erfolg. Gerhard Müller war von zwei Monaten während des AH-Trainings wegen Herzstillstandes tot zusammen gebrochen. Schnell war beim TSV die Idee geboren, eine Benefiz-Veranstaltung in Form eines Kleinfeld-AH-Turniers zu veranstalten, um mit Spenden der eingeladenen Vereine, sowie dem Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken, sowie selbstgebackenen Kuchen und Torten der Familie G. Müller zu helfen. Das AH-Turnier mit zehn Mannschaften wurde vom TSV Reichenbach gewonnen, der im Finale den TSV Oberweier besiegte und das kleine Finale siegten Rubel & Friends gegen den FVA Bruchhausen. Bei der Siegerehrung bedankten sich Ortsvorsteher Steffen Neumeister und der TSV-Vorsitzende Werner Heck bei allen Teilnehmern, Schiedsrichtern, Helfern, Besuchern und Spendern für ihre überwältigende Solidarität. Der genaue Betrag, der der Familie Müller

übergeben werden kann, wird in den nächsten Tagen noch ermittelt und bekannt geben! SG Schöllbronn/Spessart/Burbach C1-Junioren Unsere C1-Junioren waren bei der C2 des SVK-Beiertheim ohne Siegchance und verloren ihr Kreisligaspiel mit 2:6. Schon nach fünf Spieltagen hat bei nur einem Sieg der Abstiegskampf in der Kreisliga begonnen! Vorschau auf das bevorstehende Wochenende Samstag, 20.10., 14.30 Uhr SG Schöllbronn/Spessart/Burbach C1 – SG Daxlanden C1(Kreisliga) Samstag, 20.10., 16 Uhr SG Schöllbronn/ Spessart A1 – TSV Reichenbach A2 (Landesliga Mittelbaden) Sonntag, 21.10., 13 Uhr TSV Schöllbronn II – Spvgg Söllingen II Sonntag, 21.10., 15 Uhr TSV Schöllbronn I – ATSV Kleinsteinbach I

Abt. Jugendfußball F-Junioren Am Samstag war unser Spieltag beim TSV Pfaffenrot. Durch den Ausfall unserer 2 Stammtorhüter mussten wir mit Jannik Hamma einen Feldspieler einsetzen. Er machte seine Aufgabe mit Pravour. Mit einem Sieg gegen Bernbach, einem Unentschieden gegen die Hausherren aus Pfaffenrot und 2 Niederlagen gegen Völkersbach und Ittersbach, konnten wir nicht an die prima Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Es spielten: im Tor Jannik, Jarred, Jan 1, Michael 1, Nina, Lenny 1, Lennox. Die Zahlen stehen für geschossene Tore.

Zwei Bühnenbilder beim Weihnachtstheater Beim diesjährigen Weihnachtstheater, bei dem das Lustspiel „Der Seidenslip der Schlangenfrau“ zur Aufführung kommt, stehen die für das Bühnenbild Verantwortlichen vor der Herausforderung, zwei sich deutlich unterscheidende Bühnenbilder zu gestalten, denn der 1. Akt des Stückes spielt in einem Wohnzimmer, 2. und 3. Akt dagegen in der Lobby eines Hotels. Der Umbau soll während der Vorführungen in der ersten Pause erfolgen, muss also in denkbar kurzer Zeit möglich sein. Die Premiere des Stückes findet am 23.11. wieder im Stil eines CandleLight-Dinner-Theaters statt. Der Eintritt für diese Vorstellung kostet wie im Vorjahr inkl. eines Mehrgangmenüs € 37. Für die weiteren sieben Vorstellungen am 24., 28., 30.11., 1., 5., 7. und 8.12. kostet der Eintritt unverändert € 10.

45

Alle Aufführungen finden wie gehabt im Saal des TSV Panorama-Restaurants statt. Eintrittskarten können ab sofort unter Tel. (07243) 2260 bei Gudrun Thiede bestellt werden.

TC Rot-Weiß Schöllbronn Jahresabschlussfeier jetzt am Samstag Liebe Tennisfreunde, die Tage werden wieder kürzer und das Wetter immer ungemütlicher. Für uns bedeutet das, es wird Zeit für unseren Saisonabschluss. Wir möchten euch daran erinnern, dass wir am Samstag, den 20. Oktober ab 19 Uhr unserer sehr ereignisreichen und erfolgreichen Saison ein gebührendes Ende bieten wollen. Wir haben selbstverständlich einiges für euch vorbereitet. Auch dieses Jahr wird es einen kleinen Jahresrückblick geben und die Clubmeister und die Jubilare werden wieder ausgezeichnet. Kulinarisch hat sich unsere Chefköchin Brigitte wieder etwas Tolles für euch einfallen lassen. Das ist natürlich nicht alles, aber wir wollen nicht zu viel verraten. Kommt vorbei, lasst euch überraschen und verbringt mit uns einen geselligen Abend! Wer sich mit Kuchenspenden beteiligen möchte, setzt sich bitte mit Brigitte Neumaier in Verbindung.

Nächste Altpapier-Sammlung Die Jugendabteilung des Musikvereins „LYRA“ Schöllbronn hat am 6. Oktober die Altpapier-Sammlung in Schöllbronn durchgeführt. Für die Unterstützung und Bereitstellung des Altpapiers möchten sich die Jugendlichen herzlich bedanken. Vorankündigung: Die nächste Altpapier-Sammlung findet am Samstag, 22. Dezember ab 9 Uhr statt. Die Vereinsjugend bedankt sich schon vorab für Ihre Unterstützung.

Deutsches Rotes Kreuz Kleiderannahme am 27. Oktober Seit vielen Jahren unterstützt die Bevölkerung das Rote Kreuz durch ihre Kleiderspenden in den Kleidercontainer beim Vereinshaus an der Moosbronner Straße. Dafür vielen Dank... Die Kleiderkammer des DRK Kreisverbandes wurde inzwischen mit der bisherigen Kleiderkammer der Diakonie zusammengeschlossen. Aufgrund der größeren Räume in Bretten besteht nun die Möglichkeit, noch mehr bedürftige Menschen direkt mit Kleidung zu versorgen. Deshalb will das DRK Schöllbronn/

46

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

Schluttenbach zweimal im Jahr, im Frühjahr und im Spätjahr, gut erhaltene Kleidung sowie Tisch- und Bettwäsche persönlich entgegen nehmen. Der nächste Annahmetermin findet am Samstag, 27. Oktober, von 14 bis 16 Uhr im Vereinshaus in Schöllbronn, Moosbronner Straße 62 und in Schluttenbach im Sitzungszimmer des Rathauses, statt. Nicht mehr so gut erhaltene Textilien werfen Sie bitte weiterhin in den Kleidercontainer

2. Spessarter Safttag!!! Die Ortsverwaltung Spessart freut sich, dass aufgrund der großen Nachfrage in diesem Jahr bereits der 2. Spessarter Safttag angeboten werden kann. Dieser findet am Samstag, 27. Oktober, auf unserem Festplatz statt. Unter der Telefonnummer 0171 954 1 928 ist es möglich, einen Termin zu vereinbaren. Nähere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.123saftmobil.de. Der frische Saft wird entweder in eigene Behälter gefüllt, oder durch kurze Erhitzung haltbar gemacht und in 5-Liter-Behältnisse abgefüllt. Es ist erfreulich, dass viele Mitbürger dieses Angebot nutzen und damit zum Erhalt der Obstbäume und Streuobstwiesen in unserem Dorf beitragen. Wenn Sie also einen gesunden Saft aus dem eigenem Obst genießen wollen, sollten Sie diese Möglichkeit ergreifen! Elke Werner -Ortsvorsteherin750 Jahre Spessart Ideenwettbewerb für Logo und Slogan Die Ortsverwaltung weist nochmals darauf hin, dass wir für das Jubiläumsjahr 2015, in dem Spessart 750 Jahr alt wird, sowohl einen Slogan, als auch ein Logo suchen. Ihre Ideen sind gefragt – wir bitten um Ihre Unterstützung! Slogan für das Jubiläumsjahr Gesucht wird ein einprägsamer Slogan, der uns und unseren Ort kurz und prägnant am treffendsten beschreibt. Logo für das Jubiläumsjahr Die 750 Jahre und das Jahr 2015 sollen auf jeden Fall beinhaltet sein. Ansonsten sind Ihrer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Wir freuen uns über viele Ideen für Logo und/oder Slogan für unser Dorfjubiläum und bitten um Abgabe der Vorschläge unter Angabe von Namen und Adresse bei der Ortsverwaltung Spessart, oder per Email an [email protected]

Grünabfallsammelplatz Spessart wegen Aprés Ski Party geschlossen Erweiterte Öffnungszeiten in Schöllbronn Aufgrund der Aprés Ski Party des Musikvereins Frohsinn Spessart und der Radauguggen am Samstag, 3. November auf dem Festplatz muss der Grünabfallsammelplatz von Mittwoch, 31. Oktober bis einschließlich Montag, 5. November geschlossen und abgeräumt werden. Grünabfallanlieferungen sind in diesem Zeitraum deshalb nicht möglich, weshalb auf die übrigen geöffneten Plätze ausgewichen werden muss. Aufgrund der Kooperation zwischen Spessart und Schöllbronn hat der Grünabfallsammelplatz in Schöllbronn am Samstag, 3. November zudem bereits ab 11 Uhr geöffnet. Ab Dienstag, 6. November ist der Grünabfallsammelplatz in Spessart wieder zu den gewohnten Zeiten geöffnet.

das Ganze rückwärts. Hier war die Ruhe und Konzentration von Vorteil. Der Ball soll so wenig wie möglich wegrollen. Die gute Laune war den Kids ins Gesicht geschrieben. Kleine Verbesserungen beim Werfen oder Prellen und schon ging alles besser oder viel leichter. Und schon war die knappe Zeit um. Jeder bekam noch eine Urkunde, Stundenplan und Regelheft als Dankeschön!! Danke auch an die Eltern und Lehrer, die uns tatkräftig unterstützt haben. Danke auch dem Jugendwart, der trotz seiner Erkältung dabei war.

Hans-Thoma-Schule Handballtag Es war mal wieder soweit. Die 2. Klasse der Hans-Thoma-Schule in Spessart wurde das 4. Mal vom TV Ettlingenweier besucht. Der BHV veranstaltet mit den Handballvereinen jährlich einen Kennenlern-Tag. D.h., die Vereine nehmen mit Absprache der Schule eine oder mehrere Schulklassen und bringen den Mädchen und den Jungs ein paar Übungen zum Thema Handball bei. Spielerisch, aber auch gewissenhaft, fair sein, Übungen für die Konzentration, Motorik, alles ist gefordert. Mit Unterstützung von zwei Eltern ging es dann am Freitag endlich los. Die Halle war mit Stationen aufgebaut. Die Helfer kurz eingewiesen und schon kam der Startpfiff. Für jede Station 10 Minuten Zeit. Die waren so schnell um, dass der Wechselpfiff immer zu früh für die Kids kam. Knifflige Übungen, Schnelligkeit, Treffsicherheit und wieder die Konzentration waren von Vorteil, um die Stationen gekonnt zu bewältigen. Da gab es Stationen:Über Kopf nach hinten werfen - jedoch das Ziel war 5 Meter entfernt, einen an der Wand oben befestigten Reifen direkt in die Mitte treffen und den Ball wieder fangen, tiefhoch krabbeln. Drei Bodenmatten, die durch ein Kastenteil ragen. Durch das offene Kastenteil schlingen und drüber steigen, danach immer die Stange in der Mitte umlaufen. Die umgedrehte Bank, hier musste man den Ball auf mehrere Varianten geschickt auf dem kleinen schmalen Holmen prellen, neben der Bank, rückwärts, mal rechts - mal links. Zwei Hütchen als Start. Scheinbar die leichteste Station - ABER das war die schwerste. Auf einem Bein mit der ungeübten Hand prellen und dann noch

Wandergruppe Die nächste Wanderung am 23. Oktober führt rund um Schluttenbach. Einkehr ist in Schöllbronn im „Panorama“. Beginn ist am Funkturm um 10 Uhr. Kino am Nachmittag Am Mittwoch, 24. Oktober um 16 Uhr startet der Kinonachmittag im Rathaus mit dem Klassiker „Der brave Soldat Schwejk“ mit Heinz Rühmann aus dem Jahr 1960. Der Eintritt beträgt 2 €. Termine: Montag, 22. Oktober 9 Uhr – Qigong – Vereinsheim Kirchstraße 9:30 Uhr – Sturzprävention Dienstag, 23. Oktober 10 Uhr – Wanderung – Treff: am Funkturm Mittwoch, 24. Oktober 16 Uhr – Kino-Nachmittag: Der brave Soldat Schwejk Donnerstag, 25. Oktober 15 Uhr – Nordic Walking – Sportplatz. Bei schlechtem Wetter Qigong im Vereinsheim Die Veranstaltungen finden, wenn kein anderer Ort angegeben ist, im Rathaus Spessart statt. Anmeldung und weitere Information: Ortsverwaltung Spessart, Tel. 2286, oder bei Hannelore Weber, Tel. 29922.

St. Antonius-Kirche Spessart Kindertreff Spessart Auch in diesem Schuljahr soll es wieder das Angebot „Kindertreff Spessart“ geben und zwar jeweils sonntags von

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

10.30-12 Uhr und freitags von 17-19 Uhr wöchentlich im Wechsel. Da vom bisherigen Kindertreff-Team mehrere Helfer ausgeschieden sind, da ihre Kinder aus diesem Alter herausgewachsen sind, werden neue Helfer DRINGEND gesucht. Wer mithelfen möchte, möge sich bitte bei Heidi Stöckle (Tel. 07243 – 28443 bzw. email [email protected] de) melden. Erstkommunion 2012 Alle Kinder, die die 3. Klassen besuchen und katholisch sind, sind eingeladen, im nächsten Jahr die erste heilige Kommunion zu empfangen. Da nicht alle Schüler die örtlichen Schulen besuchen und wir somit nicht genau wissen, wie viele Kinder es in den einzelnen Gemeinden sind, wäre es für uns wichtig, wenn Sie im Pfarrbüro anrufen (Tel. 29494), ob Ihr Kind diesen Tag mitfeiern will. Der Weiße Sonntag ist im kommenden Jahr der 7. April 2013 und für die gesamte Seelsorgeeinheit in dieser Tag vorgesehen. Zum ersten Elternabend laden wir schon heute ein, und zwar am Donnerstag, den 25. Oktober, um 19.30 Uhr in den Pfarrsaal in Schöllbronn. Der Vorstellungsgottesdienst mit den Erstkommunikanten findet am Sonntag, den 4. November, um 9.45 Uhr in St. Antonius Spessart und um 11 Uhr St. Bonifatius Schöllbronn statt. Erstkommunion ist ein Weg, um Jesus Christus und seine Botschaft näher kennen zu lernen. Hineinwachsen in eine Gemeinde kann ich nur, wenn ich auch aktiv am Gottesdienst der Gemeinde teilnehme. Es ist wichtig, dass die Eltern mit ihren Kindern dies tun.

TSV 1913 Spessart Abt. Fußball FC Busenbach 2 – TSV Spessart 0:1 (0:1) Zu einem wichtigen Auswärtssieg kam die TSV-Elf bei der A-Liga-Reserve des FC Busenbach. Das entscheidende Tor erzielte Devrim Yilmaz per Kopf auf Flanke von Emir Semerci in der 45. Minute. In den ersten zwanzig Minuten bestimmte die TSV-Elf das Spiel. Danach kam die Heimmannschaft besser auf und hatte etliche Kontertorchancen. Nach Wiederanspiel hätte die TSV-Elf den Sack zumachen müssen. Allerdings scheiterten Ibo Aydin und Patrick Schätzle jeweils freistehend am Torsteher der Gastgeber. Dazu kam noch, dass ein Freistoß von Patrick Schätzle am Pfosten des Gastgebertores landete. So musste man bis zum Schlusspfiff bangen um den Sieg nach Hause zu bringen. Insgesamt war die TSV-Elf das bessere Team, zeigte aber Torabschluss-Schwächen.

Sportfr. Forchheim 3 – TSV Spessart 2 8:1 Die TSV-Reserve hatte mit erheblichen Personalproblemen zu kämpfen und zeigte im Rahmen der Gegebenheiten eine ordentliche Leistung. Der Spielverlauf war nicht ganz so deutlich wie es das Ergebnis vermuten lässt. Den TSVTreffer markierte Martin Seitel noch in der ersten Halbzeit. Vorschau: Sonntag, 21. Oktober (10. Spieltag) C-3-Liga TSV Spessart 2 – spielfrei B-2-Liga 15.00 Uhr TSV Spessart – FC Südstern Karlsruhe 2 Sonntag, 28. Oktober (11. Spieltag) C-3-Liga TSV Spessart 2 – spielfrei B-2-Liga 12.30 Uhr SpVgg Söllingen 2 – TSV Spessart

Abt. Fußball-Junioren F-Junioren Der letzte Spieltag verlief unter dem Motto gut gespielt, trotzdem verloren. Auch am Samstag hat sich gezeigt, dass wir noch etwas Zeit zum Eingewöhnen brauchen und uns Hohenwettersbach und der Post SV einfach überlegen sind. In der Folge haben wir in beiden Spielen zwar sehr gut mitgespielt, am Ende aber deutlich verloren. Im Spiel gegen Mutschelbach hatten wir insgesamt die besseren Chancen, mussten uns aber nach einem unhaltbaren Schuss aus der gegnerischen Hälfte direkt unter die Latte mit einem Unentschieden zufriedengeben. Unser Spiel gegen Burbach konnten wir mit 1:0 gewinnen. Alle Spieler haben toll gekämpft und versucht das im Training Geübte umzusetzen. Dass wir hierfür noch etwas Zeit brauchen ist klar. Dennoch konnten wir bereits sehen, dass das Schusstraining erste Früchte trägt. Also weiter so! E2-Junioren / SG Spessart/ Schöllbronn mit knapper Niederlage SG Spessart/Schöllbronn - SG Völkersbach/Burbach 3 : 4 Wie erwartet, standen sich in diesem Spiel zwei Mannschafen auf Augenhöhe gegenüber. Völkersbach kam etwas besser ins Spiel und ging nach 12 Minuten mit 1:0 in Führung. Doch schon zwei Minuten später konnten wir durch Jonathan Schneider ausgleichen. Nun waren wir die stärkere Mannschaft, spielten gut aus einer sicheren Abwehr um den guten Tormann Andrey Naryskin heraus, und nach Flanke von Jonathan konnte Fabian Ernst uns verdient mit 2:1 in Führung bringen. Mit diesem Ergebnis wurden dann auch die Seiten gewechselt. Jetzt waren es jedoch die Völkersbacher, die immer besser spielten und die Tore zum 2:2, 2:3 sowie zum verdienten 2:4 erzielten. Doch unsere Jungs zeigten eine tolle Moral und Fabian konnte auf 3:4 verkürzen. Das Spiel war jetzt wieder absolut offen, wir warfen alles nach vorne. Doch jetzt kam

47

auch noch großes Pech dazu und Fabian scheiterte kurz vor Spielende mit einem Kopfball am Pfosten. So blieb es beim knappen 4:3-Sieg für die gute Völkersbacher Mannschaft. Schade, dass sich unsere Jungs nicht noch mit dem Ausgleich für ihre gute Leistung belohnen konnten. Es spielten: Andrey im Tor, Lukas, Alessandro, Samuel, Florian, Richard, Nico, Fabian und Jonathan. E1-Junioren / SG SpessartSchöllbronn weiter punktgleich mit dem Tabellenführer SG Spessart/Schöllbronn – SG Völkersbach/Burbach 4:3 Beim fünften Spiel der Hinrunde gegen die SG Völkersbach/Burbach brachten Max Windholz und Finn Weber die SG Spessart/Schöllbronn zwar schnell 2:0 in Führung, allerdings konnte der Gegner kurz vor der Halbzeit den Anschlusstreffer erzielen. Nach der Pause drängten die Gäste massiv auf den Ausgleichstreffer, aber in dieser Spielphase gelang Finn Weber in einer tollen Einzelaktion der Treffer zum 3:1. Nach einem Schuss von Andreas Stöckle, der von Antonio Nigliazzo mit der Hacke – für den Torwart unhaltbar - abgefälscht wurde, stand es sogar 4:1 und alles sah nach einem klaren Sieg aus. Kurz vor Ende gelangen dem Gegner aber nacheinander noch zwei Tore und nur dem aufopferungsvollen Abwehrkampf von Lea Kraft, Nick Ledwina und Andreas Stöckle war es zu verdanken, dass es beim 4:3-Sieg blieb. Nach vier Siegen und einem Unentschieden ist die SG Spessart/Schöllbronn nun weiterhin punktgleich mit dem Tabellenführer TSV 05 Reichenbach. D-Junioren TSV Spessart 2 – FC Busenbach 2 0:5 Am letzten Freitag war der FC Busenbach 2 zu Gast in Spessart. Wegen des späten Spielbeginns musste die D2 auf dem Hartplatz spielen. Leider ist es uns, trotz einiger guter Möglichkeiten, nicht gelungen ein Tor zu erzielen. Der Gegner hatte unsere Abwehrfehler ausgenutzt und wir verloren 0:5. B-Junioren SG Spessart/Schöllbronn/Völkersbach – SG Hochstetten/Linkenheim 3:6 (0:4) Torschützen: Johannes Lauinger (2), Marc Bastian Beim dritten Heimspiel musste man witterungsbedingt auf den ungeliebten Hartplatz. Die Jungs zeigten eine ansprechende Leistung, kombinierten gut und brachten sich durch zu leichte Fehler um Zählbares. Allein drei (!) Tore nach einem Eckball, bei dem zu passiv agiert wurde und ein Konter sorgten für einen 0:4 Rückstand nach einer halben Stunde Spielzeit. Kurz vor der Pause und vor allem nach der Halbzeit bauten

48

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

die Jungs viel Druck auf und erspielten sich viele gute Tormöglichkeiten, die allerdings teils zu überhastet und teils zu unkonzentriert abgeschlossen wurden. In der Rückwärtsbewegung bot sich das gleiche Bild auch nach dem Wechsel. Durch haarsträubende Fehler musste man noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Fazit: Gegen den ungeschlagenen Gegner aus Hochstetten/Linkenheim konnte man gut mithalten, doch durch Fehler in der Verteidigung und das Auslassen von Großchancen brachte man sich um Punkte Vorschau: Freitag, 19. Oktober 17 Uhr D1-Junioren TSV Spessart - FC Busenbach Samstag, 20. Oktober 11 Uhr E2-Junioren Sportfr. Forchheim – TSV Spessart 12 Uhr E1-Junioren Sportfr. Forchheim – TSV Spessart 14.45 Uhr D3-Junioren TSV Spessart – DJK Rüppurr (beim SV Burbach) 14.45 Uhr D2-Junioren SSV Ettlingen – TSV Spessart 16.30 Uhr B-Junioren SG Spessart/ Schö/Vö – VfB Knielingen 2 (beim SV Völkersbach)

Vorankündigung 2. Spessarter Ü30-Party Am Samstag, 3. November findet ab 18 Uhr auf dem Festplatz hinter der Schule, die 2. Spessarter Ü30-Party statt. Neben „DJ Carlo“, sind auch befreundete Guggenmusiken mit von der Partie.

Kameradschaftsbesuch in NürnbergWerderau Seit April dieses Jahres besteht der Kontakt zwischen den Freiwilligen Feuerwehren Nürnberg-Werderau und Ettlingen-Spessart, als unser Kamerad Marc Weber seine Marta im Ettlinger Schloss geheiratet hat und dabei eine Handvoll Kameraden aus seiner neuen Wehr Nürnberg-Werderau zum Spalier nach Ettlingen angereist sind. Um ihm Grüße aus der Heimat in die mittelfränkische Ferne zu überbringen und um einer Einladung der Nürnberger zu folgen, ist am Samstag eine 10 Personen starke Delegation aus Spessart losgezogen: Anlass war ein festlicher Galaabend zum 90-jährigen Bestehen der FF Werderau. So wurden wir Samstagmittag ganz herzlich in Werderau begrüßt und sind direkt in die Nürnberger Innenstadt zum Bratwürstel-Essen entführt worden. Bei

der anschließenden Tour durch die historische Altstadt erzählte uns Hauptbrandmeister Rainer Gründel persönlich den einen oder anderen Schwank aus der Stadtgeschichte. Immer wieder ging er auch auf die besonderen Herausforderungen für die Feuerwehren ein, wenn sie Einsätze rund um die hochgelegene Kaiserburg oder in die engen Gassen um das Albrecht-Dürer-Haus fahren müssen. Zur Galaveranstaltung am Abend präsentierten sich die Spessarter in stattlicher Manier. Stellvertretend sprach Kommandant Volker Ochs Grußworte an die Gäste und überreichte unser individuelles Gastgeschenk sowie einen Beitrag für die von der FF Werderau geplante Spende an den Paulinchen e.V. – der Verein hilft brandverletzten Kindern und ihren Angehörigen. Eine Initiative, die wir gerne unterstützen! Weitere Informationen finden Sie auch unter www.ff-spessart.de

TSG-Tanzsportgarde Ettlingen Ü 15 erfolgreich in Ettlingen Ihre Feuertaufe hat die TSG Ettlingen / Ü 15 mit Bravour gemeistert. War man doch die Tage zuvor noch etwas nervös – klappt alles? Wie werden wir abschneiden? Am Turniertag war die Stimmung gut und man wollte nun endlich auf die Bühne. Es waren 28 Garden in der Disziplin Marsch gemeldet. Bei Startnummer 17 war es so weit, die Mädels marschierten auf die Bühne. Jetzt hieß es für die vielen Fans aus Ettlingen und Spessart, die mit ihren bunten Fähnchen die Mädels anfeuerten, Daumen drücken. Und es sah wirklich gut aus. Das zeigte auch die Wertung der Jury. Zwei 88 Wertungen und ein 11. Platz zauberten den Tänzerinnen, Trainerinnen und Betreuerinnen ein Lächeln auf die Gesichter. Super Mädels, weiter so! „Zusammen für Ettlingen!“ Das ist unser „gemeinsames“ Motto. Der Wasener Carneval Club hat mit dem Carnevalverein Spessarter Eber beschlossen, eine Kooperation einzugehen und eine gemeinsame Turniergruppe, die TSG Ettlingen, zu gründen und unsere Kräfte zu bündeln. Wir werden in allen Altersklassen (6-10 Jahre, 11-14 Jahre und Über 15) „Zusammen für Ettlingen“ auf

den Gardetanz-Turnieren mit Marschund Schautanz vertreten sein. Wer Lust hat, sein Können nicht nur auf der Faschingsbühne zu zeigen, sondern auch in sportlichen Wettbewerben, der ist bei den beiden Vereinen herzlich willkommen. Dies gilt auch für Jungs! Natürlich können auch die „Kleinen“ schon ab 3 oder 4 Jahren bei uns in den Vereinen WCC und CSE das Tanzen, spielerisch und mit Freude, erlernen!! Das gemeinsame Training hat begonnen, und Gäste sowie Interessierte sind herzlich eingeladen, vorbeizuschauen. Infos (Trainingszeiten/Orte etc.) gibt es hier: über den CSE bei Moni van Broek: 07243/52 60 13, [email protected] über den WCC bei Karin Cramer: 0171/9 92 76 20, [email protected] 11.11.11 Faschingseröffnung in Spessart Wir wollen auch in diesem Jahr die 5. Jahreszeit gebührend begrüßen. Da der 11.11. auf einen Sonntag fällt, geht‘s schon um 17 Uhr zur Einstimmung vor dem Vereinsheim los. Unterstützt werden wir von der Buschbachgugge aus Oberweier. Der Zug mit allen Aktiven des CSE vom Eberbrunnen zum Rathaus startet um 18 Uhr. Begleitet von de Schbäsda Radaugugge und befreundeten Häsgruppen wird Ortsvorsteherin Elke Werner abgeführt und zum Vereinsheim gebracht, um den Rathausschlüssel uns Narren zu übergeben. Bei Essen und Trinken gibt dann jede der beiden Guggen ihr Bestes, um für Stimmung zu sorgen, und sie werden am Ende auch noch zusammen spielen. Also, liebe Spessarter und Nachbarn aus den umliegenden Orten, lasst Euch das nicht entgehen. Kommt einfach mit zum Vereinsheim und begleitet den Narrenzug. Ihr werdet viel Spaß haben! Ebersitzungen 2013 / Termine Zur rechtzeitigen Planung Veranstaltungstermine des CSE für die Kampagne 2012/2013 Wir sind schon mitten in der Planung für die Ebersitzungen 2013 im Spechtwaldsaal. Das Motto lautet „Die Welt des Sports“. Ihr werdet es nicht glauben, was unserem Sitzungsteam zu diesem Thema alles eingefallen ist. Einen heiteren Abend können wir Euch heute schon versprechen. Nachstehend Termine für Sitzung und Vorverkauf: Samstag, 10.11., Kartenvorverkauf für die Sitzungen von 10 - 12 Uhr (Preise: Euro 10 Mitglieder, Euro 15 Nichtmitglieder, im Vereinsheim Spessart (Ecke Kirchstraße/Grübstraße) Fr./Sa., 18./19. Januar 2013 jeweils 19.11 Uhr 26. Spessarter Ebersitzung im Spechtwaldsaal

Nummer 42 Donnerstag, 18. Oktober 2012

VDK Bruchhausen (Schöllbronn und Spessart) Hiermit lädt der VDK zum nächsten Kaffeenachmittag am 25. Oktober ab 14.30 Uhr ins evangelische Gemeindezentrum Bruchhausen ein.

Sonstiges Countdown für den BenefizWasenlauf Am Sonntag startet der Volkslauf um 10 Uhr / Anmeldung vor dem Start möglich Nur noch wenige Tage, dann fällt der Startschuss für den Wasenlauf in Völkersbach, der für den Erhalt der beliebten Freibäder in Malsch und Schöllbronn stattfindet. Der Erlös geht an die beiden Bad-Fördervereine. Am kommenden Sonntag, 21. Oktober, um 10 Uhr können Läufer, Walker und Nordic-Walker fünf oder zehn Kilometer für den guten Zweck absolvieren und Sportspaß innerhalb der großen Läuferfamilie erleben. Start und Ziel ist am Sportgelände am Wasen/Clubhaus des SV Völkersbach. Die Startgebühr für Erwachsene (3 Euro fünf Kilometer und 5 Euro zehn Kilometer) ist vor Ort in bar zu entrichten. Für Jugendliche ist die Teilnahme kostenlos. Anmeldeschluss soll um 9.45 Uhr sein. Weitere Informationen www.sv-voelkersbach.de

49