aus respekt vor dem alter. - SPÖ

aus respekt vor dem alter. - SPÖ

CHRISTIAN KERN DAMIT DER AUFSCHWUNG BEI ALLEN ANKOMMT. AUS RESPEKT VOR DEM ALTER. Dafür stehen Christian Kern und die SPÖ. Dafür kämpfen wir bei di...

198KB Sizes 1 Downloads 9 Views

Recommend Documents

Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern!
Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern! Hochdeutsche Komödie in 3 Akten für 6 Damen und 5 Herren von B

MZ 25.07.16 „Aus Respekt vor den Opfern“ Amoklauf Gedenkminuten
25.07.2016 - Amoklauf Gedenkminuten beim Fischertag als Reaktion auf den Anschlag von München. Keine Salutschüsse beim K

Treff für Filmfans vor dem Aus
17.07.2017 - vid Lynchs „Eraserhead“ oder. Tobe Hoopers „Texas Kettensä- gen-Massaker“, die Christoph. Langguth

Klassisches Fernsehen vor dem Aus? - Rheiderland ePaper
20.15 Der Admiral & Roaring. Currents. Kriegsfilm, CoR 2014. Mit Min.sik Choi, Seung.ryong. Ryu,Jin.woongJo.Regie: Han.m

Klassischer Journalismus vor dem Aus? - Wissenswerk Landshut
01.11.2013 - sen – etwa von der NSA-Affäre – ab- hängig geworden ist. Und es geht ... moment, das unserem politischen ..

Kein Respekt vor Absteiger - TSV Tännesberg
28.08.2017 - scheidung, doch der Gegner hielt da- gegen. Spannend ... wieder gefährliche Konter. In der .... Ende ein ge

Respekt vor Geschichte Liechtenstein - ospelt strehlau architekten
16.12.2008 - genheit, Studienleiter Franz-Josef. Jehle nach 27 Jahren Tätigkeit für die Erwachsenenbildung offiziell z

Alter schützt vor Liebe nicht
Ulrich Beer. Alter schützt vor. Liebe nicht. Glückliche Partnerschaft in der zweiten Lebenshälfte. Herder Taschenbuch Ve

Eolimna martinii n. gen., n. sp. (Bacillariophyceae) aus dem Unter
Das nachstehend unter dem Namen Eolimna martinii n. gen., n. sp. beschriebene ..... sozusagen permanent unter dem Verdac

CHRISTIAN KERN

DAMIT DER AUFSCHWUNG BEI ALLEN ANKOMMT.

AUS RESPEKT VOR DEM ALTER.

Dafür stehen Christian Kern und die SPÖ. Dafür kämpfen wir bei dieser Wahl:

. 3 Mrd. Euro weniger Steuern auf Arbeit dafür Schluss mit Steuerprivilegien und Sonderrechten für Großkonzerne

. 1.500 Euro Mindestlohn

und die ersten 1.500 Euro steuerfrei ab 2019

. Rechtsanspruch auf

Ganztags-Kinderbetreuung ab dem vollendeten 1. Lebensjahr ab 2020

. 5.000 LehrerInnen und

2.500 PolizistInnen mehr in Österreichs Brennpunktklassen und auf unseren Straßen ab 2020

. Pflegeregress abschaffen

und durch Steuer auf Erbschaften über 1 Mio. Euro finanzieren

„In den vergangenen 12 Monaten ist es uns gelungen, die Wirtschaft wieder anzukurbeln. Jetzt geht es darum, dass dieser Aufschwung bei allen ankommt. Weil wir niemanden im Stich lassen. Weder die Jungen, noch die Älteren. ­Dafür stehe ich.“

. Sichere Pensionen für alle

statt Pensionsprivilegien für einige wenige

. Verwaltung modernisieren,

Verschwendung beenden durch Volksabstimmung über das Prinzip „1 Aufgabe, 1 Zuständigkeit“

Bundeskanzler Christian Kern Folgen Sie dem Kanzler auf Facebook: /bundeskanzler.christian.kern

Mehr dazu: www.spoe.at

Dafür steht die SPÖ: . Pflegeregress abschaffen . Sichere Pensionen für alle . Versorgung mit HausärztInnen sichern

In Österreich gibt es heute eine 100%ige Erbschaftssteuer, denn wer krank ist und gepflegt werden muss, kann am Schluss alles verlieren: Haus oder Wohnung, Sparbuch und Bausparer.

D

iesen „Pflegeregress“ schaffen wir ab. Damit sich in Zukunft niemand mehr davor fürchten muss, eines Tages auf Pflege angewiesen zu sein. Finanzieren werden wir das über eine gerechte Erbschafts- und Schenkungssteuer für Erbschaften über 1 Million Euro.

JETZT ANSEHEN! Hier finden Sie unser Video zum Thema: www.spoe.at/pflege

SICHERE PENSIONEN FÜR ALLE!

VERSORGUNG MIT HAUSÄRZT/INN/EN SICHERN!

Das öffentliche Pensionssystem funktioniert seit über 70 Jahren und sichert ein gutes Einkommen im Alter – heute und in Zukunft.

Eine gute Gesundheitsversorgung beginnt nicht erst im Spital, sondern möglichst nahe am Wohnort.

W

D

ir werden nicht zulassen, dass dieses bewährte System mutwillig zerstört wird. Die demografische Herausforderung der nächsten Jahrzehnte wollen wir sozial gerecht bewältigen und die drohende Altersarmut konsequent bekämpfen – für Teilzeitbeschäftigte, ­Eine-Person-Unternehmen und andere Betroffene. Was wir aber nicht tolerieren, sind Pensions­ privilegien für einige wenige.

arum setzen wir uns für den flächendeckenden Ausbau von „Gruppenpraxen“ ein (die auch „Primärversorgungszentren“ genannt werden). In solchen Praxen kümmert sich ein multiprofessionelles Team rund um eine/n Hausärztin/-arzt um die PatientInnen aus der Umgebung. Das sorgt für weniger und kürzere Wege, eine bessere Versorgung und leistet – über mehr spezielle Angebote – auch einen Beitrag zu einer besseren Gesundheitsvorsorge. Und das ist gut fürs Land.

Impressum: Medieninhaber und Herausgeber: SPÖ-Bundesgeschäftsstelle, Löwelstraße 18, 1010 Wien | Druck: Donau-Forum-Druck Wien | Verlagsort: Wien. Fotos: Wenzel, Getty-Images

PFLEGEREGRESS ABSCHAFFEN!