Ausschreibung für das Jahr 2017 - Deutsche Physikalische Gesellschaft

Ausschreibung für das Jahr 2017 - Deutsche Physikalische Gesellschaft

Ausschreibung von Preisen 2017 Aufruf zur Nominierung von Kandidatinnen und Kandidaten Mit ihren Preisen würdigt die DPG in besonderer Weise herausrag...

517KB Sizes 1 Downloads 6 Views

Recommend Documents

pressetipps - Deutsche Physikalische Gesellschaft
20.03.2017 - Anreise / Plan: http://dresden17.dpg-tagungen.de/tagungsort/anreise.html ..... Stuart Kauffman, University

Wissenschaftsmagazin - Deutsche Physikalische Gesellschaft
29.08.2013 - kamura auf Galliumnitrid. Das besaß zwar hoffnungsvolle physikalische Eigenschaf ten, aber fast alle Physi

DPG-Frühjahrstagung 2011 - Deutsche Physikalische Gesellschaft
01.09.2010 - Universität Halle [email protected] ... Dr. Jörg Schilling (Uni Halle) federführender .

Reise zum Urknall - Deutsche Physikalische Gesellschaft
Die kosmische Strahlung können wir mit einer Funkenkammer sichtbar machen. Jedes Mal, wenn ein geladenes Teilchen durch

Österreichische Physikalische Gesellschaft
28.07.2014 - FAKT. T44. Measurement of the decay B0s -> Ds- pi+ at the Belle experiment. David Bricher, Felicitas Andrea

Beiner-Zum Korczak-Jahr - Deutsche Korczak Gesellschaft
Als Medizinstudent machte er seine erste pädagogische Entdeckung: »Kinder ... Das Recht des Kindes, seine Gedanken aus

Das Heft - Deutsche Geologische Gesellschaft
peraturgänge im Aachener Grund- und. Thermalwasser". Die Vergabe erfolgte auf der Mitgliederversammlung der FH-DGG am 1

Das Heft - Deutsche Geologische Gesellschaft
10.03.2002 - Ich bitte Sie daher alle: “Helfen Sie den Geowissenschaften Deutschlands, indem .... Geotopschutz ... Geol'

DPG-PM 25-2009 HdP - Deutsche Physikalische Gesellschaft
dorfer Künstlers Thomas Schönauer bewundern. Öffnungstag ist der 21. September. Schülerwettbewerb, Mitmach-Experimente u

österreichische physikalische gesellschaft 42. jahrestagung
für Wissenschaft und Forschung, der Technischen Universität Wien .... Dr. M. HELM (Institut für Halbleiterphysik, Univer

Ausschreibung von Preisen 2017 Aufruf zur Nominierung von Kandidatinnen und Kandidaten Mit ihren Preisen würdigt die DPG in besonderer Weise herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Physik. Indem wir Preisträger­ innen und Preisträger vorschlagen und auswählen, dokumentieren wir Respekt und Bewunderung für ­deren Werk und tragen gleichzeitig dazu bei, besondere Leistungen der Physik in der Öffentlichkeit bekannt zu machen. Wir wollen dafür sorgen, dass die Besten und Würdigsten geehrt werden. Für die Gemeinde der Physikerinnen und Physiker soll es Verpflichtung und Freude sein, den Nachwuchs durch eine Auszeichnung anzuspornen oder ein Lebenswerk mit einem Preis zu krönen.

Max-Planck-Medaille Die Max-Planck-Medaille ist die höchste Auszeichnung der DPG für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der theoretischen Physik.*) **)

Gentner-Kastler-Preis Der Gentner-Kastler-Preis wird gemeinsam von der DPG und der Société Française de Physique verliehen. Er wird für besonders wertvolle wissenschaftliche Beiträge zur Physik im jährlichen Wechsel an eine Physikerin oder einen Physiker mit Lebensmittelpunkt in Deutschland bzw. in Frank­reich vergeben. 2017 soll der Preis nach Deutschland ­gehen.**)

Gustav-Hertz-Preis Der Gustav-Hertz-Preis soll eine hervorragende, kürzlich abgeschlossene experi­ mentelle oder theoretische Arbeit einer oder mehrerer junger Physikerinnen bzw. Physiker auszeichnen und so dem Ansporn des Nachwuchses dienen.

Lassen Sie uns deshalb gemeinsam die Preiskultur in Deutschland pflegen, indem wir möglichst viele und gute Vorschläge sammeln. Das Verfahren ist einfach: Benötigt wird eine Begründung für den Preisvorschlag von ein bis zwei Seiten mit einer Kurzzusammenfassung von wenigen Sätzen. Dem Vorschlag sollten ein Lebenslauf (ggf. Publikationsliste) sowie Gutachtervorschläge beigefügt werden. Wenn ein guter Vorschlag nicht zum Zug kommt, kann er durchaus erneut eingereicht werden – wie es sogar bei Nobelpreisen üblich ist. Gertrud Zwicknagl, DPG-Vorstandsmitglied für wissenschaftliche Programme und Preise

Stern-Gerlach-Medaille Die Stern-Gerlach-Medaille ist die höchste Auszeichnung der DPG für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der experimentellen Physik. Sie wird für Arbeiten aus dem gesamten Bereich der Physik vergeben.**)

Robert-Wichard-Pohl-Preis Der Robert-Wichard-Pohl-Preis wird für hervorragende Beiträge zur Physik verliehen, die eine besondere Ausstrahlung auf andere Disziplinen in Wissenschaft und Technik haben, für außergewöhnliche Leistungen in der Verbreitung wissenschaftlicher Erkenntnis, in der Lehre, im Unterricht und in der Didaktik der Physik.

Walter-Schottky-Preis Der Walter-Schottky-Preis dient der Auszeichnung einer in den letzten beiden Jahren – bevorzugt im letzten Jahr – auf dem Gebiet der Festkörper­ forschung veröffentlichten, hervorragenden Arbeit eines oder mehrerer junger Physiker bzw. Physikerinnen.

preise.dpg-physik.de

Georg-Kerschensteiner-Preis Der Georg-Kerschensteiner-Preis wird für hervorragende Leistungen auf folgenden, der Vermittlung der Physik dienenden Gebieten, verliehen: a) Lehre im Bereich Schule, Hochschule und Weiterbildung, b) Erforschung der Lehr- und Lern­ prozesse im Physikunterricht und c) Entwicklung und Erforschung neuer Konzepte und ­Medien für die Lehre und deren wissenschaftliche Evaluation.

M. Smoluchowski-E. Warburg-Preis Der Marian Smoluchowski-Emil Warburg-Physikpreis wird für herausragende Beiträge in der reinen oder angewandten Physik gemeinsam von der Polnischen Physikalischen Gesellschaft und der DPG in Erinnerung an das Wirken von Marian Smoluchowski in Polen und Emil Warburg in Deutschland verliehen. Der Preis wurde mit Hilfe der Meyer-Viol-Stiftung eingerichtet. Er wird in zweijährigem Rhythmus an eine Physikerin bzw. einen Physiker mit Arbeits- und Lebensmittelpunkt in Polen oder Deutschland abwechselnd vergeben. 2017 soll der Preis nach Polen vergeben werden.**)

DPG-Technologietransferpreis Der Technologietransferpreis dient der Auszeichnung eines erfolgreichen Technologietransfers aus den letzten Jahren. Der Preis wird an die am Technologietransfer beteiligten Parteien, also an das Institut, aus dem die Technologie kommt, an die für den Technologietransfer verantwortliche Stelle und an das die Technologie umsetzende Unternehmen, gemeinsam verliehen.

Bitte richten Sie Ihre Vorschläge bis zum 29. Juli 2016 an die Geschäftsstelle der DPG, Hauptstraße 5, 53604 Bad Honnef, E-MailAdresse: [email protected] Nähere Informationen finden Sie unter preise.dpg-physik.de

Hertha-Sponer-Preis Der Hertha-Sponer-Preis wird für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten auf dem Gebiet der Physik an eine Wissenschaftlerin vergeben. Der Preis soll vor allem dazu dienen, jüngere Wissenschaftlerinnen öffentlich auszuzeichnen und so die Sichtbarkeit der Leistungen von Frauen in der Physik zu erhöhen.

Georg-Simon-Ohm-Preis Der Georg-Simon-OhmPreis soll eine hervorragende, kürzlich abgeschlossene Arbeit einer Studentin oder eines Studenten der physikalischen Technik oder verwandter Studiengänge an Fachhochschulen auszeichnen und so dem Ansporn des physikalisch-technischen Nachwuchses dienen.

Lehrerpreis Dieser Preis wird für herausragende Leistungen in der Gestaltung und Weiterentwicklung von Physikunterricht an Schulen vergeben, beispielsweise für Leistungen, die in besonderem Maße geeignet sind, Schülerinnen und Schüler für das Fach Physik zu motivieren, die Bedeutung der Physik für das Leben und Zusammenleben der Menschen aufzuzeigen sowie Talente für die Physik zu erschließen. Der Preis ist für Lehrkräfte aller Schulformen offen und kann jährlich an bis zu drei Physiklehrerinnen oder -lehrer vergeben werden. Mit diesem Preis möchte die DPG den Leistungen, die Lehrkräfte an den Schulen erbringen, ihre besondere Wertschätzung entgegenbringen und in der Gesellschaft das Bewusstsein für diese Leistungen verstärken.***) *) Vorschläge für die Max-Planck-Medaille bitte an Herrn Prof. Dr. Dieter Vollhardt, Lehrstuhl für Theoretische Physik III, Universität Augsburg, Universitätsstr. 1, 86159 Augsburg, E-Mail-Adresse: [email protected] **) Curriculum Vitae und Begründung werden in Englisch erbeten. ***) Keine Gutachtervorschläge.