beck-online. - Verlag C. H. Beck

beck-online. - Verlag C. H. Beck

beck-online. DAS HANDBUCH 3. Auflage April 2003 VERLAG C. H. BECK MÜNCHEN 2003 ISBN: 3-406-48278-3 Stand: April 2003 Distribution: Neue Abonnenten ...

3MB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

datenschutz - Verlag C. H. Beck
veröffentlichung durch Personensuchmaschine 2011, 37. LG Augsburg, U. v. 19.8.2011 – 3 HK O 2827/11, Hinzuspeichern v

INHALT - Verlag C. H. Beck
davit im DAV - Arbeitsgemeinschaft IT-Recht im Deutschen Anwaltverein eco - Verband ... Das Recht auf Vergessenwerden â€

INHALT - Verlag C. H. Beck
für große Unsicherheit gesorgt und soll daher im Folgenden eingehend diskutiert werden. Zur Rechtsprechung. Carsten Sc

Deutsche Zeitung Gerichtsvollzieher - Verlag C. H. Beck
113. Seit 1881. Deutsche. Zeitung. Gerichtsvollzieher. Zeitschrift für Vollstreckungs-, Zustellungs- und Kostenrecht ..

Monatsinformation zum anwaltlichen - Verlag C. H. Beck
AG Landstuhl: Regelgeschäftsgebühr ..... Das Amtsgericht Landstuhl hatte sich mit der Frage zu ... Landstuhl darauf hi

Gerichtliche Kontrolle von - Verlag C. H. Beck
OVG für das Land Nordrhein-Westfalen,. Münster – Dr. Herbert Burkert, Wiss. Mitar- beiter GMD, St. Augustin – RA D

2007 - Verlag C. H. Beck
„Salva Calcio“-Gesetzesdekret, Untersuchung der EU-Kommission 06 24 A. Skirecht 06 46 A. Sportwettenvermittlung 07 8

fachdienst miet- und wohnungs- eigentumsrecht - Verlag C. H. Beck
Immobilienwirtschaft und Mieterbund begrüßen Einführung von .... Sowohl die Bundesvereinigung Spitzenverbände der Immobi

Deutscher Bundestag Finanzausschuss Platz der - Verlag C. H. Beck
23.02.2007 - Qualifikationen einer Börse im Sinne des Börsengesetzes zu erfüllen, zum Beispiel. „Fondsbörse Deutschland

MultiMedia und Recht MMR - Verlag C. H. Beck
11.01.2010 - lichungsdienst – Sharehoster II m. Anm. BREYER. 62 OLG Frankfurt/M.: Keine Datenspeicherungspflicht des A

beck-online. DAS HANDBUCH 3. Auflage April 2003

VERLAG C. H. BECK MÜNCHEN 2003

ISBN: 3-406-48278-3 Stand: April 2003 Distribution: Neue Abonnenten von beck-online erhalten das Handbuch im Ringordner. Alle übrigen Benutzer und Interessenten können das Handbuch in seiner jeweils aktuellen Version im PDF-Format herunterladen und ausdrucken. © Verlag C. H. Beck oHG, München 2003 Internet: www.beck-online.de

Vorwort Das vorliegende Handbuch beschreibt alle wesentlichen Funktionen von beck-online. Die Gliederung des Handbuchs soll jedem Anwender einen schnellstmöglichen Einstieg in das Arbeiten mit beck-online ermöglichen. Sie besteht aus folgenden Abschnitten: 1. Schnelleinstieg: Das Login und die Grundlagen der Bedienung werden in aller Kürze dargestellt. 2. Schritt für Schritt: Anhand von vier Szenarien wird die Benutzung im Einzelnen vorgeführt. Zahlreiche Bildschirmabzüge erleichtern das Nachvollziehen am PC. Die herangezogenen Beispielsdokumente sind in beck-online auf "kostenlos" gestellt, so dass Sie den Abschnitt "Schritt für Schritt" ohne Einzeldokumentkäufe durchführen können. 3. Nachschlagen: Ein Glossar ermöglicht den schnellen und gezielten Zugriff auf alle beck-online betreffenden Themen. Der jeweils aktuelle Stand des Handbuchs ist in beck-online links unter dem Schalter "Hilfe" zu finden. Dort ist auch verzeichnet, welche wesentlichen Neuerungen die betreffende Auflage bringt. Sie können dann selbst entscheiden, ob Sie die neue Auflage herunterladen, ausdrucken und in den Ringordner einfügen wollen. Die Kunden von beck-online erhalten einen (bereits befüllten) Ringordner im Rahmen ihrer Abonnements. Neben diesem Handbuch steht auch eine Hilfefunktion zur Verfügung, die über den Hauptmenüpunkt "Hilfe" aufgerufen werden kann. Sollte die Lösung eines Problems weder in diesem Handbuch noch in der Online-Hilfe zu finden sein, so steht die telefonische Hotline zur Verfügung. Der Verlag C. H. Beck arbeitet stets an Verbesserungen der Datenstruktur und der Funktionalität. Dabei ist die Optimierung eines Produkts wie beck-online ohne Hilfe der Anwender kaum möglich. Der Verlag ist daher für Kritik und Verbesserungsvorschläge stets dankbar. München, im April 2003

Verlag C. H. Beck

1. Schnelleinstieg In diesem Kapitel erhalten Sie einen komprimierten Überblick über die Arbeitsweise mit beck-online. Lesen Sie dieses Kapitel auch dann, wenn Sie sich im Internet und vor allem mit Datenbanken recht sicher fühlen. Sie werden hier das eine oder andere erfahren, was Ihnen den Zugang zu diesem System noch erleichtert.

1.1 Internet Diese Bedienungsanleitung versteht sich nicht als Gebrauchsanleitung für das Internet als Ganzes. Grundkenntnisse in der Bedienung des Computers und eines Internetbrowsers sind vielmehr Voraussetzung. Wir empfehlen Ihnen hier folgende Literatur unseres Hauses: • Hinner: Internet-Lexikon Das Netz im Griff von A bis Z; dtv Nr. 50327, 1. Aufl. 2001, ca. 400 S., kart., 15,00 Euro. • Kröger/Kuner: Internet für Juristen Zugang, Recherche, Informationsquellen; ISBN 3-40647728-3, 3. Aufl. 2001, 394 S., kart., 25,00 Euro.

1.2 Start Sie erreichen beck-online im Internet unter der Adresse "www.beck-online.de". Als erstes sehen Sie in der Regel den Servicebereich mit dem Login-Dialog. Dort geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein:

1-1

Schnelleinstieg

Start

Sobald Sie den Schalter "login" betätigt haben, erscheint die beck-online-Homepage. Sie werden dort persönlich begrüßt. Außerdem werden Ihnen die aktuellen Fach-News zu den von Ihnen abonnierten Modulen gezeigt:

Rechts unten haben Sie die Möglichkeit, eine Akte anzulegen, zu der Sie Links auf die angezeigten Dokumente speichern können. Auf diese Weise können Sie in Ihren Fall später leicht wieder einsteigen. Außerdem werden die Recherchekosten transparent. Zur Aktenverwaltung siehe auch: • Schritt für Schritt / Szenario 2, S. 2-1 • Nachschlagen / Akten, S. 3-1

1-2

Schnelleinstieg

Viele Wege führen zum Ziel

Sie sind damit im System unter Ihrem Namen angemeldet. Gleichzeitig kann sich kein weiterer Benutzer mit dem gleichen Nutzernamen anmelden. Die Anmeldung verfällt automatisch eine halbe Stunde, nachdem Sie im System keine Aktion durchgeführt haben. Praxistipp: Wenn die Möglichkeit besteht, dass für beck-online nicht autorisierte Nutzer auf Ihren PC zugreifen können, sollten Sie sich ausloggen, sobald Sie Ihre Recherche beendet haben. Dazu gehen Sie über die Schaltfläche "Service" zur Karteikarte "Logout/Passwort" und klicken unten auf "logout".

1.3 Viele Wege führen zum Ziel beck-online bietet eine ganze Reihe von Möglichkeiten, relevante Informationen aufzufinden. Sie sollten sich mit allen Möglichkeiten gut vertraut machen, da jeder Weg für die Lösung bestimmter Probleme optimal sein kann.

1.3.1 Die Fundstellensuche Der Eingangsbildschirm bietet Ihnen im oberen Bildschirmbereich ein à Eingabefeld à Fundstellensuche mit dem Schalter "GO". Dieses Eingabefeld steht Ihnen auf jeder Seite von beck-online zur Verfügung. Die Fundstellensuche ist ein besonders effizientes Hilfsmittel, um sich im System zu bewegen. Sie ermöglicht Ihnen, zwei alltägliche Aufgaben sehr schnell zu lösen: 1. Aufschlagen eines bestimmten mit der Zitierung bekannten Dokuments; 2. Suche nach Dokumenten mit bestimmten Wörtern. Um ein Dokument, dessen Fundstelle oder Zitierform Ihnen bekannt ist, aufzuschlagen, geben Sie die Fundstelle in das Eingabefeld ein und klicken auf den Schalter "GO". Das Dokument wird sofort aufgeschlagen. Wenn Sie z. B. mehrere NJW-Dokumente zitiert finden, so schlagen Sie das erste Zitat mit z. B. "NJW 2001, 993" auf. Das nächste Zitat können Sie verkürzt mit z. B. "2000 1521" aufschlagen. Schließlich gelangen Sie mit z. B. "2927" zu dem Dokument NJW 2000, 2927. Die Fundstellensuche ergänzt automatisch fehlende Angaben aus dem Kontext. Sie ist somit äußerst ökonomisch.

1-3

Schnelleinstieg

Viele Wege führen zum Ziel

Nach der gleichen Methode können Paragraphen (z. B. "53 urhg") und Kommentierungen (z. B. "müko bgb 905 5") aufgeschlagen werden, wobei die Angaben wiederum je nach Kontext verkürzt werden können. Die in der Fundstellensuche zulässigen Abkürzungen können über die Schaltfläche "Inhalt" auf den Karteikarten "Gesetze", "Bücher" und "Zeitschriften" nachgeschlagen werden. Falls Sie Dokumente suchen wollen, die ein oder mehrere Wörter enthalten, geben Sie diese Wörter in das Eingabefeld ein. Die Standardverknüpfung ist à und. Klicken Sie dann auf den Schalter "GO". Es erscheint eine Liste der Dokumente, die sich aufgrund Ihrer Eingaben qualifiziert haben. Sollten dies zu viele Dokumente sein, schränken Sie Ihre Suche durch weitere Suchbegriffe ein oder wechseln Sie in die à Komfortsuche. Hier können Sie spezifische à Einschränkungskriterien auswählen. Zur Fundstellensuche siehe auch: • Schritt für Schritt / Entscheidung aufschlagen, S. 2-4 • Nachschlagen / Fundstellensuche, S. 3-16

1.3.2 Die Komfortsuche In den meisten Fällen erfolgt der Zugang zu dem großen à Datenbestand von beck-online über eine Suche. Neben der à Fundstellensuche stehen zwei weitere Arten zu suchen zur Verfügung: die à Komfortsuche und die à Spezialsuche.

1-4

Schnelleinstieg

Viele Wege führen zum Ziel

Die Komfortsuche bietet die wesentlichen à Einschränkungskriterien als einfache anklickbare Optionen. Diese à Suchmaske deckt auf einfache Weise den alltäglichen Bedarf an Suchfunktionen ab. Gehen Sie wie folgt vor: 1. Sie tragen in das Feld "Enthaltene Wörter" ein oder mehrere Wörter ein, nach denen gesucht werden soll. 2. Wählen Sie aus der Liste "Suchmodus" die passende à Verknüpfung aus. Verbinden Sie die Wörter mit à und, falls alle Wörter in den gesuchten Dokumenten enthalten sein sollen. Verbinden Sie die Wörter mit à oder, falls ein Wort ausreicht. Sie können auch festlegen, dass die Wörter direkt nebeneinander stehen müssen (à Phrasensuche). Schließlich können Sie die Suchbegriffe auch explizit mit à Operatoren und à Klammersetzung verknüpfen. Praxistipp: Mit "Suchbereich" können Sie die Suche auf die von Ihnen abonnierten Module, auf ein anderes Modul oder eine bestimmte Quelle wie MüKo oder NStZ einschränken. Auf diese Weise wird die à Trefferliste überschaubarer.

3. Unter der Rubrik "nur bestimmte Dokumentarten ..." haben Sie die Möglichkeit, die Suche auf einen bestimmten Typ von à Dokument (z. B. Gesetze oder Rechtsprechung) einzuschränken. Sofern Sie hier nichts anklicken, wird der gesamte à Datenbestand durchsucht.

1-5

Schnelleinstieg

Viele Wege führen zum Ziel

4. Unter der Rubrik "Weitere Einschränkungen ..." haben Sie die Möglichkeit, die Anzahl der gefundenen Treffer nach bestimmten gängigen Kriterien einzuschränken. Sie können sich etwa auf Kommentierungen zu einem bestimmten Gesetz beschränken. Sie können auch die Suche nach Rechtsprechung auf bestimmte Gerichtsarten oder Gerichte einschränken. Zudem können Sie nur die Dokumente suchen, die eine bestimmte Aktualität haben. Auch hier wird der gesamte à Datenbestand durchsucht, falls Sie keine Einschränkung vornehmen. 5. Die letzte Rubrik "Darstellung in der Trefferliste ..." bezieht sich auf die Darstellung der gefundenen Dokumente in der à Trefferliste. Sie können die Liste nach verschiedenen Kriterien à sortieren und Sie können angeben, wie viele Dokumente auf einer Seite dargestellt werden sollen. Letzteres ist besonders abhängig von der Geschwindigkeit, mit der Sie am Internet angeschlossen sind. Klicken Sie auf den Schalter "Suche ausführen", um die Suche zu starten und die ersten Treffer anzuzeigen. Zur Komfortsuche siehe auch: • Schritt für Schritt / Szenario 2, S. 2-9 • Nachschlagen / Komfortsuche, S. 3-11

1-6

Schnelleinstieg

Viele Wege führen zum Ziel

1.3.3 Die Spezialsuche Die à Spezialsuche bietet die Möglichkeit, anspruchsvolle Rechercheaufgaben zu lösen. Es kann sehr gezielt gesucht werden •

nach bestimmten Dokumentarten (Gerichtsentscheidungen, Kommentierungen etc.),



nach besonderen Produkten (à AP und à LSK),



nach beliebigen Dokumenten in frei wählbaren Suchfeldern.

Zu diesem Zweck ist die à Suchmaske so aufgebaut, dass zunächst eine Aufgabe auszuwählen ist. Für jede Aufgabe werden sodann die passenden Suchfelder eingeblendet. Wird z. B. ein Lexikonartikel gesucht, präsentiert sich die Spezialsuche wie folgt:

Die übrigen Bedienungselemente kennen Sie bereits von der soeben vorgestellten à Komfortsuche. Zur Spezialsuche siehe auch: • Schritt für Schritt / Szenario 4, S. 2-21 • Nachschlagen / Spezialsuche, S. 3-17

1.3.4 Das Inhaltsverzeichnis Klassisches Hilfsmittel zur "Suche" von Dokumenten ist das à Inhaltsverzeichnis. Sie erreichen die Inhaltsverzeichnisse der in

1-7

Schnelleinstieg

Viele Wege führen zum Ziel

beck-online enthaltenen Produkte über den Schalter "Inhalt". Dort gibt es die Rubriken Module, Gesetze, Bücher und Zeitschriften:

Sie klicken z. B. auf "Bücher", um einen bestimmten Kommentar zu betrachten. Darauf hin erhalten Sie eine alphabetische Auflistung der in beck-online enthaltenen Autorenwerke:

Sie können nun durch Klick auf den Titel oder die Abkürzung des Werkes auf die Eingangsseite gelangen.

1-8

Schnelleinstieg

Trefferliste und Textanzeige

In nahezu jedem Werk befindet sich auf der linken Seite ein à Inhaltsverzeichnis. Sie können darin in etwa so à navigieren wie im à Windows à Explorer. Auf der rechten Seite wird Ihnen das entsprechende Dokument angezeigt. In umgekehrter Richtung zeigt Ihnen das Inhaltsverzeichnis die systematische Einordnung des jeweils rechts sichtbaren Dokuments.

1.4 Trefferliste und Textanzeige Wenn Sie in der Fundstellensuche ein Zitat eingegeben haben oder über das Inhaltsverzeichnis eingestiegen sind, wird Ihnen das gewünschte Dokument direkt, d. h. ohne vorherige à Trefferliste, angezeigt. Sie können das Dokument nun am Bildschirm lesen. Außerdem bietet Ihnen Ihr à Browser auch die Möglichkeit, das Dokument in die Zwischenablage zu à kopieren (um es in der Textverarbeitung zu nutzen) und zu à drucken. Sofern Sie eine echte Suche (mit à Suchbegriffen in der à Fundstellensuche oder mit à Komfort- oder à Spezialsuche) durchgeführt haben, erscheint die à Trefferliste.

1-9

Schnelleinstieg

Trefferliste und Textanzeige

Die Treffer enthalten fettgedruckt die Überschrift sowie einige weitere Dokumentangaben. In der jeweils letzten Zeile erscheint die Fundstelle und der Verweis auf à Suchbegriff im Kontext. Wenn Sie auf die Fundstelle klicken, gelangen Sie direkt zum à Dokument. Wenn Sie jedoch auf "Suchbegriff im Kontext" klicken, werden Ihnen ca. drei- bis vierzeilig alle Passagen des Dokuments gezeigt, die einen à Suchbegriff enthalten. Auf diese Weise können Sie besonders bei längeren Dokumenten sehr effektiv beurteilen, ob das Dokument thematisch einschlägig ist oder nicht. Bei Zeitschriftendokumenten, aber auch bei längeren Kommentierungen sollte deshalb regelmäßig mit "Suchbegriff im Kontext" eine Vorprüfung stattfinden.

1-10

Schnelleinstieg

Die Dokumentnavigation

In der Ansicht "Suchbegriff im Kontext" haben Sie die Möglichkeit, ohne Umweg über die Trefferliste direkt "Zum Volltextdokument" zu gelangen.

1.5 Die Dokumentnavigation beck-online bietet Ihnen vielfache Möglichkeiten, zwischen und innerhalb von à Dokumenten zu à navigieren. Voraussetzung ist lediglich, dass Sie mit Hilfe der soeben beschriebenen Methoden ein Dokument zur Anzeige gebracht haben. Die Navigationssymbole sind so gestaltet und angeordnet, dass sie in der jeweiligen Situation intuitiv erfasst werden.

1.5.1 Blättern Eine naheliegende Möglichkeit besteht darin, in Werkreihenund . folge zu blättern. Dies geschieht mit den Symbolen Beim Einsatz dieser Symbole wird völlig unabhängig von der aktuellen Trefferliste das vorherige oder nächste Dokument angesteuert. Besonders nützlich ist das in Gesetzen und Kommentaren, in denen zum vorherigen oder nächsten Paragraph geblättert werden kann. Innerhalb des kommentierten Paragraphen ermöglichen es die Symbole und , zur vorherigen oder nächsten Zwischenüberschrift zu blättern. Außerdem kann mit und zur vorherigen oder nächsten Randnummer gesprungen werden. In Zeit-

1-11

Schnelleinstieg

Die Dokumentnavigation

schriftendokumenten haben die Symbole von Seite zu Seite zu springen.

und

die Funktion,

1.5.2 Links folgen (Hypertext) Jedem Benutzer des Internet sind Hyperlinks vertraut. Die Möglichkeit, per Mausklick zwischen Millionen von Seiten hin- und herzusurfen, ist geradezu kennzeichnend für das Internet. Zugleich gilt der Satz: "Law is hypertext by nature." Das Internet hat also eine Affinität zum Recht. Wer gerne surft, findet eine Liste frei zugänglicher juristischer Links auf www.beck.de. beck-online stellt derzeit nur interne Links zur Verfügung. Wegen der ungeheuren Materialfülle, die beck-online heute bereits bietet, sind diese Links ein mächtiges Navigationsinstrument. Sie erkennen die Links daran, dass die Zahlen des Zitats rot gefärbt sind, z. B. "NStZ 1990, 396" oder "OWiG § 16" (hier unterstrichen). Durch einfachen Klick auf die rote Zahl gelangen Sie direkt zum Zitat. Der Link funktioniert allerdings nur dann, wenn das entsprechende Dokument in beck-online gespeichert ist. Außerdem ist zu beachten, dass der Klick auf die Jahreszahl des Zeitschriftenzitats nicht zum zitierten Dokument, sondern zur ersten Seite des Zeitschriftenjahrgangs führt.

1.5.3 Passivzitierung Häufig ist es nützlich zu erfahren, wo ein gerade angezeigtes à Dokument zitiert wird (Passivzitierung). So kann schnell die Relevanz eines Dokuments ermittelt werden. beck-online stellt hierfür die aufklappbare Schaltfläche "Verweise" zur Verfügung. Wenn diese aufgeklappt ist, kann gewählt werden, ob Verweise in Büchern, Entscheidungen oder Aufsätzen gesucht werden sollen. Das Resultat ist eine Trefferliste, die solche Dokumente, die das zuletzt angezeigte Dokument zitieren, enthält. Eine Ausnahme gilt, wenn zu einem Paragraph die Verweise aufgeklappt werden: die in beck-online verfügbaren Kommentierungen werden sogleich angezeigt, so dass in diesem Fall keine Suche stattfindet.

1-12

Schnelleinstieg

Die Dokumentnavigation

1.5.4 Historie verwenden In der Navigationsleiste rechts befindet sich der Zurück-Schalbedient wird. Damit können die ter, der mit dem Symbol zuletzt angezeigten Dokumente rückwärts der Reihe nach angesprungen werden. Es werden nur die zuletzt angezeigten Dokumente, nicht jedoch die Trefferlisten, Inhaltsverzeichnisse etc. durchgeblättert. Das Symbol in beck-online ist daher leistungsfähiger als die Funktion "Zurück" Ihres à Browsers. Zur zuletzt angezeigten regulären Trefferliste gelangen Sie mit dem am linken Bildschirmrand befindlichen Schalter "Treffer". Trefferlisten aufgrund der Passivzitierung werden hierbei nicht berücksichtigt. Von der Trefferliste zur Suchmaske sowie ganz generell zur Suchmaske gelangen Sie mit dem am linken Bildschirmrand befindlichen Schalter "Suche".

1-13

2. Schritt für Schritt Dieses Kapitel beschreibt an einzelnen praktischen Beispielen typische Szenarien beim Arbeiten mit beckonline sowie die Vorgehensweise. Auch wenn Sie im Umgang mit Datenbanken bereits erfahren sind, sollten Sie die folgenden Szenarien zumindest überfliegen, da sie einige wichtige Besonderheiten von beck-online erläutern. Hinweis: Da in beck-online fortlaufend der à Datenbestand erweitert und die Funktionalität verbessert wird, kann es sein, dass die hier abgebildeten Bildschirmabzüge nicht vollständig mit Ihrer Bildschirmanzeige übereinstimmen. Die Recherchen können Sie selbstverständlich trotzdem durchführen. Die Beispielsdokumente sind auf "kostenlos" gesetzt, so dass Ihnen das Nachvollziehen des Handbuchkapitels "Schritt für Schritt" in beck-online keine Kosten verursacht.

2.1 Grundlagen der Recherche Die Arbeit mit beck-online gliedert sich im wesentlichen in das Login, die Eingabe der Suchkriterien sowie die Anzeige der gefundenen Dokumente. Damit ist das einfache Grundkonzept bereits beschrieben. Darüber hinaus ist beck-online auch bei komplexen Suchoperationen bedienungsfreundlich. Wir haben beck-online so gestaltet, dass es zu Ihrem täglichen Arbeitsmittel werden kann. Eine grundsätzliche Anmerkung über die Benutzung elektronischer Datenbanken im Vergleich zur bislang üblichen Recherche in gedruckten Werken sei diesem Abschnitt vorangestellt. Mit beck-online haben Sie die Möglichkeit, in über 4000 Gesetzen und Verordnungen, in über 40 juristischen Fachzeitschriften sowie in etlichen Büchern (Kommentare, Handbücher, Lexika)

2-1

Szenario 1

Akte anlegen

zu recherchieren. Sie sind dabei nicht auf das Suchen in Inhaltsverzeichnissen und Registern angewiesen, sondern Sie können verschiedene Suchkriterien nahezu beliebig kombinieren und damit nach jedem Wort im Text suchen (Volltextsuche). Auf diese Weise erschließen Sie sich den enormen à Datenbestand in beck-online mit einer Präzision und Geschwindigkeit, die im gedruckten Medium undenkbar wäre. Dabei ist jedoch zu beachten, dass beck-online nur in der Fundstellensuche mitdenkt: dort wird selbständig erkannt, ob ein Zitat oder ein Suchbegriff gemeint ist. Ansonsten kann das System weder Begriffe finden, die Sie nicht eingegeben haben, noch Synonyme oder inhaltliche bzw. Wortverwandtschaften assoziieren. Während Sie beim Lesen eines Textes auf der Suche nach dem Stichwort "Kfz" auch solche Stellen studieren, die vom "Auto", "Kraftfahrzeug", "PKW" oder "LKW" handeln, findet der Computer nur den Begriff "Kfz" (egal ob groß oder klein geschrieben) und sonst gar nichts. Sie müssen deshalb die Assoziationen und Verknüpfungen schon bei der Eingabe der Recherche berücksichtigen. Tun Sie das nicht, werden Sie in vielen Fällen über die Ergebnisse enttäuscht sein und am Nutzen von beck-online zweifeln. In Wirklichkeit sind jedoch Sie als Anwender und Befehlsgeber für das Ergebnis zuständig. Mit anderen Worten ausgedrückt: Das System nimmt Ihnen die mechanische Suche, nicht aber die (fach)sprachliche Vorüberlegung ab. Wenn Sie diesen Grundgedanken berücksichtigen, werden Sie in kürzester Zeit verblüffende Erfolge mit beck-online erzielen.

2.2 Szenario 1 Der Start des Systems wurde oben bereits beschrieben (S. 1-1). Wir gehen also davon aus, dass der Startbildschirm von beckonline auf Ihrem PC erschienen ist. Das erste Szenario beschäftigt sich mit dem Zitieren. Dabei wird zunächst eine Entscheidungsfundstelle eingegeben und anschließend überprüft, mit welcher Tendenz die betreffende Entscheidung zitiert wird.

2.2.1 Akte anlegen Da die "Stachus GmbH" beraten wird, soll die Recherche zu dieser à Akte gebucht werden (Sie können darauf auch

2-2

Szenario 1

Akte anlegen

verzichten). Zu diesem Zweck klicken Sie links auf den Schalter "Akten". Sie geben im obersten, mit "Az" bezeichneten Feld das neue Zeichen ein:

Die weiteren Felder brauchen Sie nicht auszufüllen. Sie klicken auf "speichern":

Nun erscheint die Akte "Stachus GmbH" unter dem Reiter "offene":

2-3

Szenario 1

Entscheidung aufschlagen

Die Akte ist damit aktiviert. Alle Dokumente, die Sie nun anzeigen lassen, werden als Link zur Akte genommen. Am Ende dieses Szenarios werden Sie erfahren, wie Sie den Kontostand zu dieser à Akte abfragen können.

2.2.2 Entscheidung aufschlagen Wir gehen davon aus, dass Sie das BAG-Urteil NZA 1984, 122 zitiert finden. 1. Sie tragen im Eingabefeld "Fundstelle" "nza 1984, 122" ein. Irgend welche Zusätze wie z. B. das Gericht dürfen an dieser Stelle nicht mit eingegeben werden.

2-4

Szenario 1

Passivzitierung

2. Sie klicken auf "GO". Der Volltext der Entscheidung erscheint.

Aus der Überschrift ersehen Sie, dass es um den Schadensersatz für Insertionskosten geht. Beim Überfliegen der Entscheidung erfahren Sie, dass dabei die Kausalität das zentrale Problem ist.

2.2.3 Passivzitierung Sie wollen nun wissen, ob dieses 1984 veröffentlichte BAGUrteil heute noch gilt. 1. Sie klicken in der Navigationsleiste auf den Schalter "Verweise". Die Verweisliste klappt auf.

2-5

Szenario 1

Passivzitierung

2. Sie klicken auf "zitiert in Büchern". Eine Trefferliste mit allen Kommentierungen, welche die NZAFundstelle zitieren, erscheint.

3. Sie sehen die mit "Kausalität" überschriebene Kommentierung zu BGB § 628 im Erfurter Kommentar (Rn. 79-82). 4. Sie klicken auf die mit dem Größerzeichen (>) beginnende Fundstelle, um das Zitat des Urteils zu überprüfen. Die Kommentierung erscheint.

2-6

Szenario 1

Passivzitierung

5. Mit der Bildlaufleiste gehen Sie nach unten bis zur Randnummer 81.

Dort lesen Sie, dass für die Kausalität von Insertionskosten nach wie vor BAG, NZA 1984, 122 gilt. Im Verbund mit dem Erfurter Kommentar haben Sie also ein hohes Maß an Sicherheit gewonnen, dass Sie BAG, NZA 1984, 122 auch heute noch verwenden können. Diese Überprüfung funktioniert mit dem Schalter "Verweise" (Passivzitierung) einfach und effektiv.

2-7

Szenario 1

Statistik zur Akte abrufen

2.2.4 Statistik zur Akte abrufen Sie wollen nun feststellen, welche Kosten die Recherche zur à Akte "Stachus GmbH" verursacht hat. 1. Sie klicken auf den Schalter "Akten" am linken Bildschirmrand. Die derzeit aktivierte Akte erscheint.

2. Sie klicken auf den Reiter "Dokumente".

Dabei stellen Sie fest, dass der Abruf der beiden arbeitsrechtlichen Dokumente Sie 10,60 Euro gekostet hätte, wenn diese beiden Dokumente nicht für Sie auf "kostenlos" gesetzt wären, damit Sie das Handbuch ohne Kosten nachvollziehen können. Nur dann, wenn bei der Überschrift

2-8

Szenario 2

Komfortsuche durchführen

"Preis" zwei Sternchen gesetzt sind, werden Ihnen die betreffenden Dokumente als Einzeldokumentkauf in Rechnung gestellt. Praxistipp: Sie können die Statistik in beck-online markieren und mit Strg+C in die Zwischenablage kopieren. Nun können Sie das Tabellenkalkulationsprogramm Excel öffnen und die Statistik mit "Bearbeiten / Einfügen" als Tabelle einfügen. Das eröffnet Ihnen die Möglichkeit, die Statistik nachzubearbeiten. 3. Zum Schluss klicken Sie auf "ohne Akte", damit nicht aus Versehen weitere Dokumente zur Akte genommen werden. Die Homepage erscheint.

2.3 Szenario 2 Die nächste Recherche kreist um das Thema "Standardsoftware". Da absehbar ist, dass Sie die Recherche schrittweise verfeinern und verändern werden, beginnen Sie nicht mit der à Fundstellensuche, sondern mit der à Komfortsuche.

2.3.1 Komfortsuche durchführen Im linken à Fensterbereich erkennen Sie den Schalter "Suche". 1. Sie klicken auf "Suche". Die Komfortsuche erscheint. 2. In das Eingabefeld "Enthaltene Wörter" geben Sie den Suchbegriff "Standardsoftware" ein.

2-9

Szenario 2

Komfortsuche durchführen

3. Als "Suchbereich" stellen Sie "gesamte Datenbank" ein, da Sie "abonnierte Module" (Max Mustermann hat die Fachmodule "Zivilrecht plus" und "Arbeitsrecht plus" abonniert) wahrscheinlich nicht nachvollziehen könnten.

4. Sie klicken auf "Suche ausführen". Die Trefferliste erscheint mit dem Hinweis: "Es sind mehr Treffer vorhanden, als angezeigt werden. Bitte schränken Sie Ihre Suche weiter ein." Da bei der Komfortsuche standardmäßig maximal 100 Treffer angezeigt werden, bedeutet das, dass über 100 Treffer gefunden wurden.

5. Sie klicken links auf den Schalter "Suche", um die Suche zu verfeinern.

2-10

Szenario 2

Komfortsuche einschränken

Es erscheint die Komfortsuche, in der nach wie vor der Suchbegriff "Standardsoftware" steht.

2.3.2 Komfortsuche einschränken Da Sie die Rechtsprobleme von Standardsoftware in der Vergangenheit bereits intensiver verfolgt haben, wollen Sie nun wissen, welche aktuelle Entscheidungen es zu diesem Thema gibt. 1. Unter der Überschrift "nur bestimmte Dokumentarten ..." klicken Sie auf das Kästchen vor "Rechtsprechung". Damit bewirken Sie, dass nur Entscheidungen gefunden werden. 2. Sie klicken auf "weitere Einschränkungen" und blättern mit der Bildlaufleiste so weit nach unten, dass Sie die darunter stehenden Optionen komplett sehen können. 3. Sie aktivieren in der Auswahlbox die Zahl "3", um nur Entscheidungen der letzten drei Jahre zu finden, und klicken auf das Kästchen vor "die letzten x Jahre". 4. Sie klicken auf "Darstellung in der Trefferliste" und blättern mit der Bildlaufleiste so weit nach unten, dass Sie die darunter stehenden Optionen komplett sehen können. 5. Schließlich stellen Sie neben "Sortierung" die Option "Datum (absteigend)" ein.

6. Sie gehen ans Ende der Suchmaske und klicken auf "Suche ausführen".

2-11

Szenario 2

Komfortsuche einschränken

Sie erhalten die Trefferliste mit einer überschaubaren Zahl von Dokumenten. Beim Blättern sehen Sie die Entscheidung LG Hamburg, NJOZ 2001, 209 zum Thema "Rechtsgültigkeit einer eingetragenen Gemeinschaftsmarke". Die Abkürzung "NJOZ" bedeutet "Neue Juristische Online-Zeitschrift". Sie wird von der NJW-Redaktion in Frankfurt redigiert und enthält Entscheidungen, die in den gedruckten Zeitschriften aus Raumgründen nicht abgedruckt werden können. Die NJOZ steht exklusiv in beck-online zur Verfügung. 7. Sie klicken auf "Suchbegriff im Kontext", um zu sehen, ob die Entscheidung für Sie relevant ist.

2-12

Szenario 2

Suchbegriff einschränken

8. Da Sie das Dokument interessiert, klicken Sie auf die Schaltfläche "Zum Volltextdokument". Das gewünschte Dokument erscheint.

2.3.3 Suchbegriff einschränken Ein weiteres Ziel Ihrer Suche sei es, für die Auffassung, dass Standardsoftware dem Kaufvertragsrecht (und nicht dem Werkvertragsrecht) unterliegt, Belege zu finden. 1. Sie klicken auf die Schaltfläche "Suche", so dass Sie in der Komfortsuche landen. 2. Sie klicken unten links auf "zurücksetzen", um die diversen Einschränkungen der vorangegangenen Suche zu entfernen. 3. Sie geben im obersten Eingabefeld die Suchbegriffe "standardsoftware kaufvertrag werkvertrag" ein. Dabei achten Sie darauf, dass der Suchmodus "Alle Wörter müssen im Text enthalten sein (UND)" lautet, da Sie nur Dokumente finden wollen, in denen alle drei Begriffe vorkommen. 4. Als "Suchbereich" stellen Sie "gesamte Datenbank" ein, da Sie "abonnierte Module" (Max Mustermann hat die Fachmodule "Zivilrecht plus" und "Arbeitsrecht plus" abonniert) wahrscheinlich nicht nachvollziehen könnten. 5. Sie klicken "Darstellung in der Trefferliste" an und geben dort als Sortierung "Dokumentart" an.

2-13

Szenario 2

Suchbegriff einschränken

6. Sie klicken auf "Suche ausführen", um die Trefferliste zu erhalten. Sie erhalten die Trefferliste, die nach den Dokumenttypen sortiert ist. Da es keine Rechtsnorm gibt, die alle drei Suchbegriffe enthält, stehen Kommentierungen obenan.

7. Sie klicken auf die Fundstelle BGB § 631 Rn. 79-81 im Münchener Kommentar. 8. Sie scrollen abwärts bis zur Randnummer 80. Die Kommentierung mit der Aussage, dass Standardsoftware dem Kauf- und nicht dem Werkvertragsrecht unterliegt, erscheint.

2-14

Szenario 3

Wortstammzerlegung

2.4 Szenario 3 Das nächste Szenario beschäftigt sich mit der sogenannten à Wortstammzerlegung und der à Trunkierung. Für die Wortstammzerlegung sorgt beck-online automatisch. Die Trunkierung hingegen muss vom Benutzer eingegeben werden.

2.4.1 Wortstammzerlegung Der Begriff "Wortstammzerlegung" bedeutet, dass in den durchsuchten Dokumenten die Komposita in Wortstämme zerlegt werden. Z. B. wird "Vertragsverhältnis" in "Vertrag" und "Verhältnis" zerlegt; das betreffende Dokument wird sowohl mit dem Begriff "Vertrag" als auch mit dem Begriff "Verhältnis" gefunden. Auch "Gesamtvertrag" und "Tarifvertragspartei" werden mit dem Suchbegriff "Vertrag" gefunden. Sie können das Prinzip selbst ausprobieren: 1. Sie geben in der Komfortsuche "vertrag" ein.

2-15

Szenario 3

Trunkierung mit *

2. Sie klicken auf "Suche ausführen", so dass die Trefferliste erscheint. 3. Sie klicken bei den ersten Treffern auf "Suchbegriff im Kontext". Begriffe wie "Vertragswert", "Verschmelzungsvertrag" oder "Vertragsverhältnis" werden hervorgehoben angezeigt.

2.4.2 Trunkierung mit * Die Wortstammzerlegung hat den Nachteil, dass die Deklinationsformen "Vertrags", "Verträge" und "Verträgen" nicht gefunden werden. Um zumindest auch den häufig vorkommenden

2-16

Szenario 3

Trunkierung mit *

Genitiv "Vertrags" zu finden, sollte der Wortstamm "vertrag" rechts trunkiert werden. Dies geschieht mit dem Platzhalter *. Um die Auswirkung der Trunkierung auf die Treffermenge erkennen zu können, sei die untrunkierte und trunkierte Suche anhand des selten vorkommenden Begriffs "Wellensittich" demonstriert: 1. Sie geben in der Komfortsuche den Begriff "Wellensittich" ein und suchen in "gesamte Datenbank".

2. Sie klicken auf "Suche ausführen" und erhalten die Trefferliste mit ca. zehn Treffern.

2-17

Szenario 3

Trunkierung mit *

3. Sie klicken auf den Schalter "Suche" und hängen rechts an den Suchbegriff das Zeichen * an, so dass der Suchbegriff nun "Wellensittich*" lautet.

4. Sie klicken auf "Suche ausführen". Eine Trefferliste mit deutlich mehr (nämlich über 30) Treffern erscheint.

5. Sie klicken bei einigen der gefundenen Dokumente auf "Suchbegriff im Kontext". Neben der Grundform "Wellensittich" erscheinen auch Dokumente, die ausschließlich die Deklinationsformen "Wellensittichs" und "Wellensittiche" enthalten.

2-18

Szenario 3

Phrasensuche

Praxistipp: Sie können es sich angewöhnen, Ihre Suchbegriffe rechts zu trunkieren, um alle Dokumente mit dem betreffenden Wortstamm durch die Suche zu erschließen. Die Wortstammzerlegung findet trotzdem statt. Sollte die Treffermenge zu groß werden, können Sie weitere Suchbegriffe mit UND anschließen oder die Suche anderweitig einschränken. - Wenn Sie mit einem trunkierten Kompositum wie "Sicherheitsgurt*" suchen, kann es passieren, dass beck-online die Meldung "Der Abfrage entsprechen keine Dokumente." liefert. In einem solchen Fall ist die Suche mit "Sicherheitsgur*" oder "Sicherheitsgurt**" erfolgreich.

2.4.3 Phrasensuche Im Zusammenhang mit der Wortstammzerlegung und der Trunkierung ist auch die Phrasensuche zu erörtern. Denn bei der Phrasensuche sind Trunkierung und Wortstammzerlegung abgeschaltet. Wir nehmen hierfür an, dass Sie wissen möchten, welche Dokumente sich zentral mit dem Terminus "ergänzende Vertragsauslegung" beschäftigen. 1. Sie gehen in die Komfortsuche und tragen als Suchkriterien die Phrase "ergänzende Vertragsauslegung" ein. 2. Als Suchmodus stellen Sie ein "Die Wörter müssen in dieser Folge enthalten sein (Phrasensuche)". 3. Als "weitere Einschränkung" Überschriften suchen" an.

klicken

Sie

"nur

in

2-19

Szenario 3

Phrasensuche

4. Sie klicken auf "Suche ausführen", um die Trefferliste zu erhalten.

Sie erkennen bereits in den Dokumentüberschriften die Phrase "ergänzende Vertragsauslegung". Praxistipp: Sie können auch mit Phrasen recherchieren, die ein à Stoppwort enthalten. Es ist z. B. möglich, als Suchphrase "culpa in contrahendo" einzugeben. Das Wort "in" stört dabei nicht.

2-20

Szenario 4

Spezialsuche nach LSK-Fundstellen

2.5 Szenario 4 Die vierte und letzte Recherche stellt die à Spezialsuche vor. Die juristische Fragestellung betrifft das Mitverschulden bei nicht angelegten Sicherheitsgurten. Dabei wird davon ausgegangen, dass Sie fürs Erste nur Zeitschriftendokumente, in deren Normenkette BGB § 254 zitiert wird, finden wollen. Die Leitsatzkartei des deutschen Rechts (LSK) ist dafür das richtige Werkzeug.

2.5.1 Spezialsuche mit LSK-Fundstellen 1. Sie klicken auf den Schalter "Suche". 2. Sie klicken auf den Reiter "Spezialsuche". 3. Sie wählen eine Aufgabe. Dafür gehen Sie bei "Suchen nach" in die Auswahlliste und aktivieren "LSK-Fundstellen". 4. Als "Suchbereich" stellen Sie "gesamte Datenbank" ein, da "abonnierte Module" bei LSK-Dokumenten in der Regel keine Treffer bringt. 5. Sie geben im Feld "Normenkette" ein: "254 bgb". 6. Sie geben im Feld "Wörter im Text" den Suchbegriff "Sicherheitsgurt" ein.

7. Sie klicken auf "Suche ausführen", um die Trefferliste zu erhalten.

2-21

Szenario 4

Spezialsuche mit unvollständigem Zitat

Bereits aufgrund der Überschriften erkennen Sie, dass die gefundenen LSK-Dokumente größtenteils einschlägig sind. Da die LSK keine Volltexte enthält, erhalten Sie nur Dokumente, die den Suchbegriff im Leitsatz oder als Schlagwort enthalten. Dadurch konzentrieren Sie sich auf das Wesentliche.

2.5.2 Spezialsuche mit unvollständigem Zitat Eine weitere Rechercheaufgabe könnte sein, dass Sie sich erinnern, im Jahr 2001 in einem Heft der Neuen Zeitschrift für Verkehrsrecht (NZV) etwas zum Thema "Sicherheitsgurt" gelesen zu haben. 1. Sie klicken auf den Schalter "Suche". 2. Sie klicken auf den Reiter "Spezialsuche", falls diese nichts bereits aktiv ist. 3. Sie wählen die Aufgabe. Dafür gehen Sie bei "Suchen nach" in die Auswahlliste und aktivieren "Zeitschriftenfundstellen". 4. Als "Suchbereich" stellen Sie "gesamte Datenbank" ein, da Sie "abonnierte Module" (Max Mustermann hat die Fachmodule "Zivilrecht plus" und "Arbeitsrecht plus" abonniert) wahrscheinlich nicht nachvollziehen könnten. 5. Sie geben im Feld "Zeitschrift" ein: "nzv". 6. Sie geben im Feld "Jahrgang" ein: "2001".

2-22

Szenario 4

Einzeldokumentkauf

7. Sie geben im Feld "Wörter im Text" den Suchbegriff "Sicherheitsgurt" ein.

8. Dann klicken Sie auf "Suche ausführen", um die Trefferliste zu erhalten.

2.5.3 Einzeldokumentkauf Ihnen kommt der Aufsatz zur Sicherheit von Omnibussen bekannt vor. 9. Um zu verifizieren, dass Sie das richtige Dokument gefunden haben, klicken Sie auf "Suchbegriff in Kontext".

2-23

Szenario 4

Einzeldokumentkauf

10. Da Sie erkennen, dass Sie den gesuchten Aufsatz gefunden haben, klicken Sie auf die Schaltfläche "Zum Volltextdokument". Der Dialog zum Einzeldokumentkauf erscheint.

11. Sie können nun entscheiden, ob Sie das Dokument für 15 Tage zum Preis von 7 EUR freischalten wollen oder nicht. Der Abruf von Dokumenten, die nicht in einem abonnierten Modul enthalten sind, ist kostenpflichtig. Vor dem Abruf des Dokuments weist beck-online Sie darauf hin. Beim Durchspielen dieses Handbuchs haben Sie das bisher nur deshalb nicht bemerkt, weil alle im Handbuch verwendeten Dokumente in beck-online auf "kostenlos" gesetzt sind. Das Dokument NZV

2-24

Szenario 4

Einzeldokumentkauf

2001, 153 ist nicht auf "kostenlos" gesetzt. (Dabei wird vorausgesetzt, dass Sie nicht Bezieher des Moduls "NStZ/NZV plus" sind. Sollte dies der Fall sein, müssten Sie irgendein Dokument außerhalb dieses Moduls abrufen.) Praxistipp: Sofern Sie mit einem Stichwort gesucht haben, sollten Sie die Funktion "Suchbegriff im Kontext" nutzen, bevor Sie ein Dokument kaufen. Damit vermeiden Sie unnötige Kosten.

2-25

3. Nachschlagen Das Kapitel beschreibt die einzelnen Funktionen von beck-online en detail. Es ist als Nachschlagewerk gedacht, um auftretende Probleme schnell zu lösen, und kann sicherlich jedem Anwender gute Dienste leisten. Abbruch Indem Sie in Ihrem à Browser auf das Symbol "Abbrechen" klicken, brechen Sie zeitraubende Vorgänge jederzeit ab. Dies gilt allerdings nicht beim Suchvorgang.

Abkürzungen In der à Fundstellensuche können Gesetze, Zeitschriften und Bücher (Kommentare, Handbücher, Lexika) mit ihren Abkürzungen aufgerufen werden. Diese können im Inhaltsverzeichnis unter dem Schalter "Inhalt" (und dann "Gesetze", "Bücher" oder "Zeitschriften" usw.) nachgeschlagen werden.

Abonnierte Module In der à Komfortsuche und in der à Spezialsuche kann der Suchbereich auf die abonnierten Module beschränkt werden. Das ist besonders dann nützlich, wenn mehr als ein à Modul abonniert ist. Wirtschaftliches Recherchieren wird so erleichtert.

Akten Die Funktion der Aktenverwaltung ermöglicht es, die Kosten der Recherche einem Fall, einem Auftrag oder einer Kostenstelle zuzuordnen. Über den Schalter "Akten" kann ein Aktenzeichen neu angelegt oder aus einer Liste ausgewählt werden. Aktiv ist immer diejenige Akte, deren Aktensymbol geöffnet ist. Die drei Akten, die zuletzt aktiv waren, werden auf der à Homepage für den schnellen Zugriff angezeigt. An gleicher Stelle kann abgefragt werden, welche Ausgaben zu welchem Aktenzeichen entstanden sind. Dabei wird nach den im Einzeldokumentkauf abgerufenen und den im Rahmen eines Moduls abgerufenen Dokumenten differenziert. Die

3-1

Nachschlagen

AP

Dokumentstatistik kann mit der Druckfunktion des à Browsers ausgedruckt werden. Es ist möglich, auf die Eingabe eines Aktenzeichens zu verzichten. In diesem Fall ist das Aktensymbol "ohne Akte" geöffnet. Sie haben die Möglichkeit, die jeweils geöffnete Akte zu archivieren oder zu löschen. Eine bereits archivierte Akte kann de-archiviert werden. Vor dem Löschen erfolgt die Rückfrage, ob Sie die Akte wirklich löschen wollen (ja/nein). Praktisch bedeutsam ist die Frage, ob Rechtsanwälte Ihren Mandanten die Kosten von Online-Recherchen in Rechnung stellen dürfen. Das SG München in NJW-RR 1993, 381 hielt OnlineKosten für erstattungsfähig. Diese Entscheidung wurde mittlerweile jedoch überholt durch das OLG Stuttgart in NJW-RR 1999, 437 (= nicht erstattungsfähig). Um Unklarheiten zu vermeiden, sollte daher die Erstattung der in beck-online entstehenden Kosten mit dem Mandanten individuell vereinbart werden.

AP Das "Nachschlagewerk des Bundesarbeitsgerichts Arbeitsrechtliche Praxis (AP)" ist in beck-online ab 1954 im Kurztext und ab 1971 im Langtext enthalten. Die AP kann über die à Spezialsuche besonders gut erschlossen werden.

Aufschlagen Dokumente können in der à Fundstellensuche und in der à Spezialsuche anhand ihrer Zitierung aufgeschlagen werden.

Ausgabe Es ist möglich, angezeigte Dokumente in die Zwischenablage zu à kopieren, zu à drucken und auf Festplatte zu à speichern.

Auswahlliste Aus einer Auswahlliste kann jeweils ein Element ausgewählt werden.

Bildschirmanzeige Ihr Bildschirm sollte mindestens auf 800 x 600 Pixel eingestellt sein, damit beck-online komfortabel genutzt werden kann.

3-2

Nachschlagen

Blättern mit Tasten

Außerdem empfiehlt es sich, im Betriebssystem den Schriftgrad "Kleine Schriftarten" zu wählen. Bei "Große Schriftarten" kann es nämlich passieren, dass bestimmte Bedienelemente von beckonline abgeschnitten werden. "Kleine Schriftarten" sind unter Windows der Normalfall.

Blättern mit Tasten In der à Trefferliste und im gefundenen à Dokument kann mit verschiedenen Tasten geblättert werden. Voraussetzung ist, dass Sie die Trefferliste bzw. das gefundene Dokument durch kurzes Anklicken aktivieren. Sodann können Sie mit Cursor auf, Cursor ab, Bild auf, Bild ab, Pos1 und Ende vor- und zurückblättern.

Boole’sche Operatoren Die Boole’schen Operatoren à UND, à ODER, à OHNE gehören - wenn auch häufig unter anderer Bezeichnung - zum klassischen Repertoire jeder Datenbank.

Browser Ihr Browser sollte mindestens den Stand Microsoft Internet Explorer 5.01 oder Netscape Navigator 6.0 haben. Wenn Sie mit einer niedrigeren Version arbeiten, kann es sein, dass beck-online nicht einwandfrei funktioniert.

Bücher Unter "Büchern" werden hier Kommentare, Handbücher und Lexika verstanden, Gesetze und Zeitschriften hingegen nicht.

Cookies Damit beck-online funktionieren kann, muss Ihr à Browser Cookies zulassen. Ob das bei Ihrem Browser der Fall ist, können Sie wie folgt herausfinden: •

Microsoft Internet Explorer: Sie gehen über den Menüpunkt "Extras Internetoptionen" zur Karteikarte "Sicherheit". Dort gelangen Sie über "Stufe anpassen..." zu der Checkliste "Sicherheitseinstellungen". Darin gibt es ein Überschrift "Cookies". Darunter muss zweimal die Option "Aktivieren" eingeschaltet sein.



Netscape Navigator: Sie gehen über den Menüpunkt "Bearbeiten Einstellungen..." und öffnen den Gliederungspunkt "Erweitert". Direkt darunter befindet sich der Eintrag "Coo-

3-3

Nachschlagen

Cursor

kies", den Sie anklicken. Im dazu gehörigen à Fensterbereich muss die Option "Alle Cookies akzeptieren" eingeschaltet sein.

Cursor Der Cursor, häufig auch als "Schreibmarke" bezeichnet, wird über die vier Cursortasten bedient. In beck-online ist er in den Eingabefeldern bedeutsam. Darin kann mit Strg+Cursor auch wortweise gesprungen werden. Mit den Tasten Pos1 und Ende gelangen Sie an den Anfang bzw. das Ende des Eingabefelds.

Datenbestand Der Datenbestand von beck-online umfaßt: •

über 4000 Gesetze, Verordnungen und sonstige Vorschriften;



Kommentare, Handbücher und Lexika zu den wichtigsten Rechtsgebieten;



über 40 Zeitschriften mit Archiven, die teilweise bis 1948 zurück reichen;



umfangreiche Rechtsprechung, soweit sie in den gedruckten Zeitschriften oder der à NJOZ veröffentlicht wurde;



eine umfangreiche Leitsatzsammlung;



Fach-News als exklusiver Bestandteil der à Fachmodule.

Dokument In beck-online ist jede Informationseinheit, die in der Trefferliste erscheinen kann und eine HTML-Seite darstellt, ein Dokument. Somit ist ein Dokument bei Gesetzen

der Paragraph,

bei Zeitschriften

der Beitrag (Entscheidung, Aufsatz etc.),

bei Kommentaren

jeder Text mit eigener Überschrift.

Zwischen den Dokumenten kann in Werkreihenfolge geblättert werden. Bei den Gesetzes- und Zeitschriftendokumenten geht dies mit den Symbolen und , bei den Kommentierungsdokumenten mit den Symbolen und . Bei Kommentaren gibt es außerdem Oberdokumente, welche aus der kompletten Kommentierung eines Paragraphen bestehen.

3-4

Nachschlagen

Zwischen ihnen kann mit den Symbolen werden.

Drucken

und

geblättert

Drucken Um das angezeigte Dokument zu drucken, benutzen Sie die Druckfunktion Ihres à Browsers. Dabei ist es wichtig, das zu druckende Dokument vorher kurz anzuklicken, damit es tatsächlich ausgedruckt werden kann. Ohne das vorherige Anklicken wird meist lediglich der uninteressante Rahmen ausgedruckt. Sollten Sie jedoch den Wunsch haben, die gesamte angezeigte Seite auszudrucken, so bietet Ihnen der Internet Explorer folgende Möglichkeit: Sie rufen über "Datei Drucken" das Druckmenü auf. Dort wählen Sie unter "Drucken von Frames" die Option "Wie in der Bildschirmansicht" aus. Falls der rechte Rand abgeschnitten wird, können Sie in "Drucker Eigenschaften Ausrichtung" die Option "Querformat" einstellen.

Editieren Bei der Eingabe Ihrer Benutzereingaben sowie von Suchkriterien steht Ihnen der à Cursor zur Verfügung. Korrekturen können Sie mit den Tasten Entf und Rückwärtslöschen vornehmen. Die Eingabefelder stehen im Einfügemodus. Wenn Sie also den Cursor innerhalb einer bereits geschriebenen Zeichenkette platzieren, überschreiben weitere Zeichen den existierenden Text nicht, sondern werden automatisch eingefügt. Dies ist der bei Textverarbeitungsprogrammen übliche Modus.

Eingabefeld beck-online verfügt über verschiedene Eingabefelder, die Sie vor allem bei den verschiedenen Suchen und beim à Login benutzen werden. Sie aktivieren das Eingabefeld, indem Sie mit der Maus hinein klicken. Sodann geben Sie mit der Tastatur die gewünschten Buchstaben und Ziffern ein.

Einschränkungskriterien Bei der Komfortsuche stehen eine Reihe von Einschränkungskriterien zur Verfügung, die mit "nur bestimmte Dokumentarten ..." und "weitere Einschränkungen ..." überschrieben sind. Mit ihrer Hilfe kann die Suche schnell und einfach präzisiert werden.

3-5

Nachschlagen

Einstellungen (Betriebssystem)

à Komfortsuche.

Einstellungen (Betriebssystem) à Bildschirmanzeige.

Einstellungen (Browser) Damit beck-online funktioniert, müssen im à Browser folgende Einstellungen gegeben sein: à Cookies und Java Script müssen aktiviert sein.

Einzeldokumentkauf Wenn Sie ein Dokument abrufen wollen, das außerhalb der von Ihnen abonnierten Module liegt, weist Sie beck-online darauf hin, zu welchem Preis Sie das Dokument für 15 Tage erwerben können. Wenn Sie das Dokument kaufen wollen, klicken Sie auf "Dokument freischalten". Wollen Sie auf den Kauf verzichten, so klicken Sie auf "zurück". Praxistipp: Wenn Sie aus einer Suche heraus Dokumente abrufen wollen, sollten Sie zunächst die Funktion à Suchbegriff im Kontext nutzen. Der Einzeldokumentkauf erübrigt sich dann oft.

Ende Ihre Online-Sitzung ist beendet, wenn Sie mindestens eine halbe Stunde lang keine Aktion durchgeführt haben. Wenn Sie dennoch weiter arbeiten wollen, müssen Sie sich neu anmelden. Bei Kunden, deren Gericht, Kanzlei, Unternehmen oder Behörde über à IP-Check mit beck-online verbunden ist, besteht eine dauerhafte Verbindung zu beck-online.

Explorer 1. Der Windows Explorer ist wesentlicher Bestandteil von à Windows, mit dem Laufwerke, Verzeichnisse und Dateien zugänglich gemacht werden. 2. Der MS Internet Explorer ist der marktführende à Browser für das Internet.

Export à Speichern.

3-6

Nachschlagen

Fachmodul

Fachmodul Die Fachmodule bieten rechtsgebietsbezogen einen vertikalen Querschnitt durch den à Datenbestand. Die ersten Fachmodule in beck-online waren "Zivilrecht plus" und "Arbeitsrecht plus". Inzwischen sind weitere Fachmodule erschienen oder in Vorbereitung. Die Fachmodule können halbjährlich abonniert werden.

Fensterbereich Ihr geöffneter à Browser nimmt auf dem Bildschirm ein Fenster in Anspruch. Darin wird beck-online angezeigt. beck-online zeigt links die stets verfügbare à Schalterleiste mit den zentralen Funktionen. Im mittleren Fensterbereich befindet sich das à Inhaltsverzeichnis, sofern gerade ein Dokument angezeigt wird.

Fundstelle In der à Trefferliste erscheinen die Fundstellen in roter Schrift, wenn sich der Mauszeiger darüber befindet. Wenn Sie hierauf klicken, wird das gewünschte Dokument angezeigt.

Fundstellensuche Mit der Fundstellensuche können Sie bestimmte à Dokumente aufschlagen und einfache Suchen durchführen. Das Eingabefeld befindet sich links oben in der à Navigationsleiste und ist mit dem Begriff "Fundstelle:" gekennzeichnet. Die Fundstellensuche geht nicht nur über die abonnierten Module, sondern über die gesamte Datenbank. Dokumente können in der Fundstellensuche anhand ihrer Zitierung aufgeschlagen werden. Damit können à Fundstellen ("NJW 2001, 993"), Paragraphen ("613a BGB"), Aktenzeichen ("1 BvR 352/00" ohne Zusatz wie Gericht oder "Az") und Kommentierungen (z. B. "müko bgb 614 20") direkt erreicht werden. Mit "bgb2001m" kann das BGB vor der Mietrechtsreform und mit "bgb2001" das BGB vor der Schuldrechtsreform aufgeschlagen werden; außerdem gibt es das Kürzel "zpo2001". Innerhalb der Zeitschrift, des Zeitschriftenjahrgangs, des Gesetzes, des kommentierten Gesetzes oder des kommentierten Paragraphen ist durch Eingabe von Zitatzahlen das Aufschlagen noch einfacher:

3-7

Nachschlagen

Gesetz

Aktueller Werkbereich

Nachbarzitat aufschlagen mit ...

Zeitschrift

Jahrgang Seite

Zeitschriftenjahrgang

Seite

Gesetz

Paragraphennummer

kommentiertes Gesetz

Paragraphennummer Randnummer

kommentierter Paragraph

Randnummer

Wenn z. B. § 906 BGB aufgeschlagen ist, kann durch Eingabe von "1004" schnell und einfach § 1004 BGB aufgeschlagen werden. Die in der Fundstellensuche zulässigen Abkürzungen können mit dem Schalter "Inhalt" direkt in beck-online nachgeschlagen werden. Neben dem Aufschlagen anhand der Zitierung ermöglicht die Fundstellensuche die Eingabe eines oder mehrerer Suchbegriffe. Die Suchbegriffe können mit den Operatoren à UND, à ODER und à OHNE verknüpft werden.

Gesetz à Datenbestand.

Groß- und Kleinschreibung Es spielt keine Rolle, ob Sie Suchbegriffe in Groß- oder Kleinbuchstaben eingeben; sogar vermischte Eingabe schadet nicht. Bei der Anzeige und Ausgabe der gefundenen Dokumente bleibt die ursprüngliche Graphie selbstverständlich erhalten.

Grundeinstellungen In der à Komfortsuche und in der à Spezialsuche haben Sie die Möglichkeit, abweichende Grundeinstellungen einzustellen. In der Komfortsuche kann es z. B. sinnvoll sein, als Suchmodus "Die Verknüpfung ist explizit angegeben" vorzugeben. In der Spezialsuche wird etwa "Suchen nach: AP-Fundstellen" vorgeben, wer viel mit dieser Sammlung arbeitet.

3-8

Nachschlagen

Hard- und Softwarevoraussetzungen

Hard- und Softwarevoraussetzungen beck-online hat keine speziellen Hard- und Softwarevoraussetzungen. Entscheidend ist, dass der à Browser auf Ihrem Rechner läuft und die Verbindung zum à Internet besteht.

Hilfe Eine Hilfefunktion ist in der linken à Schalterleiste über den Schalter "Hilfe" erreichbar. Sie erläutert die wichtigsten Aktionen und Begriffe.

Homepage Die beck-online-Homepage begrüßt Sie, zeigt aktuelle FachNews der von Ihnen abonnierten à Fachmodule, bringt Neuigkeiten zu beck-online und zeigt die drei zuletzt aktiven à Akten an. Die Homepage können Sie nur dann betrachten, wenn Sie zuvor das à Login durchgeführt haben oder per à IPCheck bekannt sind.

Hotline Registrierte Anwender können sich unter der Telefonnummer 0049 (89) 38 189-421 im Verlag technisch beraten lassen.

Hyperlink à Link.

Impressum Mit dem Schalter "Service" gelangen Sie zur Karteikarte "Impressum".

Inhalt Über den Schalter "Inhalt" gelangen Sie zu den Bereichen Module, Gesetze, Bücher und Zeitschriften. Die Aufstellungen der Bücher und der Zeitschriften sind nach Name, Abkürzung, Typ und Gebiet sortierbar, indem auf die Bezeichnung des betreffenden Spaltenkopfs geklickt wird.

Inhaltsverzeichnis Im mittleren à Fensterbereich befindet sich das Inhaltsverzeichnis. In ihm kann mit der Maus fast wie in einem gedruckten Inhaltsverzeichnis navigiert werden.

3-9

Nachschlagen

Internet

Das produktübergreifende Inhaltsverzeichnis wird durch Klicken auf den Schalter "Inhalt" aufgeschlagen. Von dort kann zu den à Modulen, den à Gesetzen, den à Büchern und den à Zeitschriften gesprungen werden. Von dort kann weiter bis zum einzelnen à Dokument gesprungen werden. Man befindet sich dann bereits im produkteigenen Inhaltsverzeichnis, welches auch angezeigt wird, wenn das à Dokument auf anderem Wege aufgeschlagen wurde – ein Vorgang, der als à Synchronisation bezeichnet wird. Schließlich kann auch das dokumenteigene Inhaltsverzeichnis aufgeklappt werden.

Internet Diese Bedienungsanleitung versteht sich nicht als Gebrauchsanleitung für das Internet als Ganzes. Grundkenntnisse in der Bedienung des Computers und eines Internetbrowsers sind vielmehr Voraussetzung. Wir empfehlen Ihnen hier folgende Literatur unseres Hauses: • Hinner: Internet-Lexikon Das Netz im Griff von A bis Z; dtv Nr. 50327, 1. Aufl. 2001, ca. 400 S., kart., 15,00 Euro. • Kröger/Kuner: Internet für Juristen Zugang, Recherche, Informationsquellen; ISBN 3-40647728-3, 3. Aufl. 2001, 394 S., kart., 25,00 Euro.

IP-Check Gerichte, Kanzleien, Unternehmen und Behörden mit eigener IP-Adresse können sich per IP-Check mit beck-online verbinden. Für die einzelnen Berufsträger entfällt dann das à Login, da sie ständig mit beck-online verbunden sind, sofern die Organisation mit dem Internet verbunden ist.

Klammersetzung Die Suchbegriffe und Operatoren können durch Klammersetzung logisch strukturiert werden. Wenn Sie beispielsweise Dokumente über das Violinspiel gemäß der Hausordnung suchen, geben Sie "(violine oder geige) und hausordnung" ein. Sie erhalten damit eine überschaubare Menge von Dokumenten, die den Begriff "Hausordnung" sowie mindestens einen der Begriffe "Violine" und "Geige" enthalten. Eine wesentlich längere Trefferliste erhalten Sie mit der Suche "violine oder geige und hausordnung". Da UND stärker bindet

3-10

Nachschlagen

Komfortsuche

als ODER, sucht das System so, als wenn Sie "violine oder (geige und hausordnung)" eingegeben hätten (was keinen Sinn macht). Sobald verschiedene Operatoren kombiniert werden, ist deshalb grundsätzlich die Verwendung von Klammern anzuraten.

Komfortsuche Die "Komfortsuche" umfaßt vier Bereiche: 1. Nach Dokumenten suchen. Geben Sie Ihren Suchbegriff ein. Der Suchbegriff wird in allen Texten gesucht (Volltextsuche). Bei Eingabe mehrerer Begriffe richtet sich die à Verknüpfung nach dem "Suchmodus". Als "Suchbereich" sind besonders die à abonnierten Module nützlich. 2. nur bestimmte Dokumentarten ... Hier können Sie die Suche auf einen bestimmten Datenbankbereich einschränken: • Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, • Rechtsprechung, Leitsätze aus der LSK, • Verwaltungsanweisungen/Schreiben, • Aufsätze und andere Zeitschriftenliteratur, • Kommentare/Handbücher/Lexika. Das bedeutet, dass Sie keine Treffer aus den anderen Bereichen erhalten, auch wenn Sie dieses unter Punkt 3. angehakt haben. 3. weitere Einschränkungen ... Hier können Sie die Suche einschränken auf: • Überschriften, • eine Vorschrift, • die letzten ... Jahre, • Bundesgerichte, • Gericht/Behörde/Autor. 4. Darstellung in der Trefferliste ... Hier können Sie die Treffer nach verschiedenen Kriterien sortieren und die Anzahl der pro Seite angezeigten Treffer begrenzen oder erweitern.

Kommentar à Datenbestand.

3-11

Nachschlagen

Kontext

Kontext à Suchbegriff im Kontext.

Kopieren Sie können einen gefundenen Text in die Zwischenablage kopieren und in die Textverarbeitung übernehmen. Wenn Sie das Dokument komplett kopieren möchten, klicken Sie mit der Maus auf das Dokument, um es zu aktivieren. Sie markieren mit der Tastenkombination Strg+A das gesamte Dokument. Mit Strg+C kopieren Sie das Dokument in die Zwischenablage. Wenn Sie nur eine Passage des Dokuments kopieren wollen, so markieren Sie diese mit der Maus. Mit Strg+C kopieren Sie die Textpassage in die Zwischenablage. In der Textverarbeitung können Sie den kopierten Text mit "Bearbeiten Einfügen" oder Strg+V am gewünschten Ort einfügen. Besonders dann, wenn Sie das komplette Dokument übernehmen, kann es erforderlich sein, anschließend die Typographie zu überarbeiten.

Kurztext In beck-online kann grundsätzlich nicht im Kurztext gesucht werden. Als mindestens ebenso wirksame Alternativen zur Beschränkung der Trefferzahl stehen jedoch die Suche in Überschriften sowie die à LSK-Suche zur Verfügung.

Lexikon à Datenbestand.

Link Die in beck-online enthaltenen Dokumente sind vielfältig miteinander verlinkt. Dies trifft insbes. auf Gesetzeszitate und Zeitschriftenzitate (Fundstellen) zu. Wenn Sie also in einem Dokument z. B. "§ 823 BGB" sehen, so können Sie mit einem Mausklick auf "823" den zitierten Paragraphen aufrufen. Es handelt sich hierbei um das Konzept "Beck-Connectivity", das sich bei den Beck’schen CD-ROM-Produkten seit längerem bewährt hat.

3-12

Nachschlagen

Login

Login In beck-online können Sie erst dann Trefferlisten oder Dokumente ansehen, wenn Sie beim Verlag als Abonnent gemeldet sind und dieser Ihnen den Benutzernamen und das Passwort mitgeteilt hat. Den Benutzernamen und das Passwort müssen Sie dem System stets bekanntgeben, bevor Sie mit der Arbeit beginnen (gilt nicht für à IP-Check-Kunden). Das geschieht mit dem Login-Dialog. Ihre Eingabe wird mit dem Schalter "login" abgeschickt. Und so gelangen Sie zum Login-Dialog: •

In der Schalterleiste (am linken Bildschirmrand) finden Sie unter dem Schalter "Service" den Reiter "Login".



Auf der beck-online-Portalseite befindet sich links unten der Login-Dialog.

Das Login berechtigt Sie, vier Stunden lang am selben PC in beck-online zu arbeiten. Wenn Sie an Ihrem zweiten PC weiterarbeiten wollen, müssen Sie sich dort neu einloggen; dabei muss mindestens eine halbe Stunde seit der letzten Aktivität auf Ihrem ersten PC vergangen sein.

Logout Wenn die Möglichkeit besteht, dass für beck-online nicht autorisierte Nutzer auf Ihren PC zugreifen können, oder wenn Sie unverzüglich auf einem anderen PC weiter arbeiten wollen, sollten Sie sich ausloggen, sobald Sie Ihre Recherche beendet haben. Dazu gehen Sie über die Schaltfläche "Service" zur Karteikarte "Logout/Passwort" und klicken unten auf "logout".

LSK Die "Leitsatzkartei des deutschen Rechts (LSK)" ist in beckonline mit weit über 300.000 Dokumenten ab 1981 enthalten. Die LSK kann über die à Spezialsuche besonders gut erschlossen werden. Da Suchbegriffe nur in den Schlagworten und im Leitsatz bzw. Abstract gesucht werden, werden grundsätzlich nur Dokumente gefunden, die sich zentral mit der gesuchten Thematik beschäftigen.

3-13

Nachschlagen

Modul

Modul In beck-online können à Fachmodule, Gesetzesmodule und Zeitschriftenmodule abonniert werden. Das ermöglicht eine Nutzung zum voraussehbaren Preis. Wenn Sie Dokumente anzeigen lassen, die außerhalb der von Ihnen à abonnierten Module liegen, geschieht dies durch à Einzeldokumentkauf.

Navigation Als "Navigation" wird die Fortbewegung mit Maus und Tastatur bezeichnet.

Navigationsleiste Die Navigationsleiste besteht aus zwei Ebenen. Auf der ersten Ebene kann zu "beck-shop", "beck-dienste" und "beck-aktuell" gesprungen werden. Besonders wichtig ist die Schaltfläche "beck-online" mit den Unterpunkten "Gesetze", "Zeitschriften" und "Fachmodule". Mit einem Klick auf "beckonline" gelangen Sie zur Startseite der Datenbank. Die zweite Ebene der Navigationsleiste verfügt über die à Fundstellensuche sowie über die Befehle "Vorgängerdokument", "Nachfolgedokument" und "zurück". Diese werden unter à Symbole näher erläutert.

Newsletter Mit dem Schalter "Service" gelangen Sie zur Karteikarte "Newsletter". Dort können Sie rechtsgebietsbezogen E-Mails mit aktuellen Informationen bestellen. Dieser Service ist in dem Preis, den Sie für beck-online zahlen, enthalten.

NJOZ (Neue Juristische Online-Zeitschrift) Die Abkürzung "NJOZ" bedeutet "Neue Juristische Online-Zeitschrift". Sie wird von der NJW-Redaktion in Frankfurt redigiert und enthält Entscheidungen, die in den gedruckten Zeitschriften aus Raumgründen nicht gebracht werden können. Die NJOZ steht exklusiv in beck-online zur Verfügung. Sie ist Bestandteil der à Fachmodule.

ODER-Operator Wenn Sie Ihre Suchbegriffe mit ODER verknüpfen, werden alle Dokumente gefunden, die mindestens einen der Suchbegriffe

3-14

Nachschlagen

OHNE-Operator

enthalten. Die Treffermengen sind also größer als bei der Verknüpfung mit UND. Der ODER-Operator macht vor allem bei der Verknüpfung synonymer Begriffe Sinn. Beispiele: "violine oder geige", "verbraucher oder konsument", "kfz oder kraftfahrzeug". Vgl. auch à Klammersetzung.

OHNE-Operator Wenn Sie Ihre Suchbegriffe mit OHNE verknüpfen, werden alle Dokumente gefunden, in denen der Suchbegriff vor OHNE enthalten und der Suchbegriff nach OHNE nicht enthalten ist. Beispiel: "klavier ohne hausordnung".

Operatoren Bei der Suche mit mehr als einem Suchbegriff müssen die Suchbegriffe regelmäßig mit Operatoren verbunden werden. Dabei handelt es sich um: à UND-Operator, à ODER-Operator, à OHNE-Operator. Wird anstelle des Operators lediglich ein Leerzeichen zwischen die Suchbegriffe gesetzt, so werden alle Dokumente gefunden, in denen alle Suchbegriffe vorkommen. Mit anderen Worten: Die Standardverknüpfung ist UND. Die Suchbegriffe und Operatoren können durch à Klammersetzung logisch strukturiert werden.

Passivzitierung Häufig ist es nützlich zu erfahren, wo ein gerade angezeigtes Dokument zitiert wird (Passivzitierung). beck-online stellt hierfür den Schalter "Verweise" zur Verfügung, der als gelber Zettel rechts über dem Dokument erscheint. Das Ausgangsdokument darf ein Paragraph oder ein Zeitschriftendokument sein. Das Resultat ist eine Trefferliste, die solche Dokumente, die das Ausgangsdokument zitieren, enthält. Wenn Sie ein zitierendes Dokument aus der Trefferliste interessiert, können Sie dieses in der Volltextdarstellung aufrufen. Innerhalb des Dokuments können Sie die Zitatstellen ermitteln, indem Sie in Ihrem à Browser mit Strg+F die seiteninterne Suchfunktion aufrufen und das Zitat eingeben. Meistens reicht

3-15

Nachschlagen

Passwort

schon die Eingabe der Paragraphennummer oder der Zeitschriftenseite, um hinreichend präzise die Zitatstellen zu finden.

Passwort Bei jedem à Login wird Ihr Passwort abgefragt. Sie sollten aus Sicherheitsgründen beachten: 1. Notieren Sie Ihr Passwort nirgends, sondern lernen Sie es auswendig. 2. Ändern Sie von Zeit zu Zeit Ihr Passwort. Dies ist über den Schalter "Service" und den Reiter "Logout/Passwortänderung" möglich. Das neue Passwort sollte für andere schwer zu erraten sein.

Persönliche Daten Mit dem Schalter "Service" gelangen Sie zur Karteikarte "Persönliche Daten". Dort können Sie kontrollieren, ob Ihre persönlichen Daten, insbes. Name und Adressen, korrekt erfasst sind.

Phrasensuche In der à Komfortsuche haben Sie die bequeme Möglichkeit, eine sog. Phrasensuche durchzuführen. Dabei ist keine à Trunkierung möglich, und die à Wortstammzerlegung ist ausgeschaltet. Mit den Suchkriterien "zugesicherte eigenschaft" z. B. finden Sie "zugesicherte Eigenschaft", nicht jedoch "zugesicherten Eigenschaft". Damit werden Dokumente gefunden, die sich explizit und somit zentral mit "die zugesicherte Eigenschaft" oder "eine zugesicherte Eigenschaft" beschäftigen. In der à Fundstellensuche und der à Spezialsuche kann ebenfalls mit Phrasen gesucht werden, indem die gesuchten Begriffe in Anführungszeichen gesetzt werden. Zum Sonderfall "Treu und Glauben" vgl. à Stoppwort.

Ranking à Sortierung.

Rechtsprechung à Datenbestand.

3-16

Nachschlagen

Schalterleiste

Schalterleiste Die zentralen Funktionen Inhalt, Suche, Treffer, Akten, Service und Hilfe werden in einer Schalterleiste am linken Bildschirmrand besonders übersichtlich zusammengefasst. Da diese Schalterleiste immer sichtbar ist, sind diese Funktionen stets nur einen Mausklick entfernt.

Service Der Schalter "Service" eröffnet Ihnen den Zugang zu den Funktionen à Login, à Logout, à Passwort, à Newsletter, à Persönliche Daten, à Statistik und à Impressum.

Session à Login.

Sortierung In der Komfort- und Spezialsuchmaske kann eingestellt werden, ob die Trefferliste nach Relevanz, Dokumentenart, Datum (absteigend), Urheber oder Titel sortiert wird. Praktisch besonders wichtig ist die Sortierung nach Relevanz und nach Datum: 1. Sortierung nach Relevanz. Die Dokumente, die die Suchbegriffe am häufigsten enthalten, werden als erstes angezeigt. Diese Art der Sortierung wird häufig auch als "Ranking" bezeichnet. 2. Sortierung nach Datum. Die gefundenen Dokumente werden absteigend, also das jüngste zuerst, sortiert. Dabei werden zunächst alle Entscheidungen nach Entscheidungsdatum, sodann alle Zeitschriftendokumente nach Heftdatum und schließlich alle Dokumente ohne Datum (Kommentierungen, Paragraphen) angezeigt. Die Sortierung nach Datum empfiehlt sich also besonders bei der Suche von Entscheidungen.

3-17

Nachschlagen

Speichern

Speichern Mit dem Menüpunkt "Datei Speichern unter ..." kann Ihr à Browser die angezeigte Seite (regelmäßig im HTML-Format) auf Ihrer Festplatte abspeichern. Wenn Sie sich das Verzeichnis merken, haben Sie die Möglichkeit, die gespeicherte Seite zu einem späteren Zeitpunkt über den Menüpunkt "Datei öffnen" offline zu laden.

Spezialsuche Die Spezialsuche orientiert sich an typischen Rechercheaufgaben. Sie ermöglicht es, gezielt nach einzelnen Dokumentarten wie Rechtsprechung, Aufsätze, Kommentare oder Lexikonartikel bis hin zu AP- und LSK-Dokumenten zu suchen. Dabei werden nur die für die jeweilige Aufgabe hilfreichen Suchfelder eingeblendet. Die Suche wird dadurch erheblich erleichtert. Außerdem können mit der Option "Suchen nach ... beliebigen Dokumenten" beliebige Suchfelder miteinander kombiniert werden. Alle Suchfelder innerhalb der feldübergreifend mit UND verknüpft.

Spezialsuche

werden

Darstellung in der Trefferliste: Hier können Sie die Treffer nach verschiedenen Kriterien sortieren und die Anzahl der pro Seite angezeigten Treffer begrenzen oder erweitern. Sie können auch die Treffergesamtmenge begrenzen. Die Begrenzung führt zu einer Beschleunigung der Suche.

Statistik Unter "Service Statistik" können Sie eine Aufstellung der von Ihnen abgerufenen Dokumente einsehen. Die Aufstellung umfasst Titel, Fundstelle, Zugriffsdatum, à Akte und den Dokumentpreis.

Stoppwort Wörter wie und, aber, oder, in sind Stoppwörter. Nach Ihnen kann nicht gesucht werden. Als Bestandteil der à Phrasensuche sind sie jedoch meistens unschädlich, vgl. etwa "culpa in contrahendo". Dabei ist zu beachten, dass UND, ODER und OHNE als à Operatoren vorbelegt sind. Die Eingabe von "Treu und Glau-

3-18

Nachschlagen

Suchbegriff

ben" ist deshalb streng genommen keine Phrasensuche, obwohl ungefähr die selben Dokumente gefunden werden.

Suchbegriff Als "Suchbegriff" werden alle Buchstaben- und Ziffernfolgen bezeichnet, die in ein à Eingabefeld zum Zweck der à Suche eingegeben werden. Solche Eingabefelder stehen in der à Fundstellensuche, der à Komfortsuche und der à Spezialsuche zur Verfügung.

Suchbegriff im Kontext In der à Trefferliste werden zu jedem Dokument die Funktion "Suchbegriff im Kontext" angeboten, sofern die Treffer im Volltext und nicht nur in der Dokumentbeschreibung zu finden sind. Wenn Sie darauf klicken, werden Ihnen alle Textpassagen innerhalb des Dokuments, die einen Suchbegriff enthalten, dreibis vierzeilig gezeigt. Sie können auf diese Weise sehr schnell erkennen, ob das von Ihnen gesuchte Thema getroffen wurde oder nicht. Sie vermeiden damit häufig den à Einzeldokumentkauf.

Suche Zentraler Bestandteil von beck-online sind die drei Suchdialoge. Darin werden regelmäßig Suchbegriffe eingetragen, die durch à Operatoren, à Klammersetzung und bei seltenen Begriffen auch durch à Trunkierung strukuriert werden. Die Suche wird durch Anklicken von "GO" (à Fundstellensuche) bzw. von "Suche ausführen" (à Komfortsuche, à Spezialsuche) ausgelöst. Es folgt die à Trefferliste oder die Meldung "Der Abfrage entsprechen keine Dokumente.".

Suchfeld Die à Dokumente einer Datenbank sind in verschiedene Suchfelder unterteilt, die einen schnellen und präzisen Zugriff ermöglichen. In beck-online gibt es für Entscheidungen z. B. die Suchfelder Volltext, Überschrift, Vorschrift (Normenkette) und Gericht/Behörde. Die meisten Suchfelder werden in der à Spezialsuche zur Verfügung gestellt.

3-19

Nachschlagen

Suchmaske

Suchmaske beck-online enthält zwei Suchmasken: die à Komfortsuche und die à Spezialsuche. Die à Fundstellensuche wird nicht als Suchmaske bezeichnet, da sie lediglich aus einem à Eingabefeld besteht.

Symbole Bedienungssymbole dienen dem schnellen Zugriff auf häufig benötigte Funktionen. Sie werden durch einen Mausklick ausgelöst. Symbol

Bedeutung

gelber Zettel

Verweise (à Passivzitierung) in Werkreihenfolge zum vorherigen Dokument blättern (bei Kommentaren: zum vorherigen Paragraph) in Werkreihenfolge zum nächsten Dokument blättern (bei Kommentaren: zum nächsten Paragraph) zu eingesehenen Dokumenten in umgekehrter Reihenfolge noch einmal blättern (Historie) im Kommentar zur vorherigen Zwischenüberschrift blättern im Kommentar zur Zwischenüberschrift blättern

nächsten

zur vorherigen Randnummer bzw. vorherigen Seitenumbruch blättern

zum

zur nächsten Randnummer bzw. zum nächsten Seitenumbruch blättern Weitere Symbole finden sich in der Schalterleiste am linken Fensterrand: Inhalt, Suche, Treffer, Akten, Service, Hilfe. Da diese Symbole beschriftet sind, werden sie hier nicht wiedergegeben.

Synchronisation Wenn über das Inhaltsverzeichnis bis zur Dokumentebene geklickt wird, wird rechts das à Dokument angezeigt. Umgekehrt wird, wenn ein à Dokument aufgeschlagen wird, im linken à Fensterbereich automatisch die Position des Dokuments inner-

3-20

Nachschlagen

Tasten

halb des Inhaltsverzeichnisses angezeigt. Dieser Vorgang wird als "Synchronisation" bezeichnet.

Tasten à Blättern mit Tasten.

Textverarbeitung à Kopieren.

Tipps Wichtige Tipps zu den beiden à Suchmasken finden Sie in der rechten Spalte.

Treffer Als "Treffer" wird ein à Dokument bezeichnet, das sich aufgrund einer Suche qualifiziert hat.

Trefferliste Nach jeder Suche, die mindestens einen Treffer erbracht hat, erscheint eine Trefferliste. In der Trefferliste können maximal 100, 200 oder 400 Dokumente angezeigt werden, was die Dauer der Suche beeinflusst. Werden diese Höchstgrenzen überschritten, so weist das System am Kopf der Trefferliste darauf hin, dass die Suche weiter eingeschränkt werden sollte. In der Komfort- und Spezialsuchmaske kann eingestellt werden, wonach die Trefferliste à sortiert wird. Außerdem kann vorgegeben werden, ob 10, 20 oder 40 Dokumente pro Seite ausgegeben werden sollen. Siehe auch à Fundstelle, à Suchbegriff im Kontext.

Trefferzahl Als Trefferzahl wird die Zahl der Dokumente, die sich bei einer Suche qualifiziert haben, bezeichnet. Diese Zahl wird am Anfang der à Trefferliste angezeigt. Wenn diese Zahl größer ist, als es der Voreinstellung entspricht, werden nur die ersten 100, 200 oder 400 Dokumente angezeigt. Es empfiehlt sich dann, die Suche einzuschränken.

3-21

Nachschlagen

Trunkierung

Trunkierung In den meisten CD/DVD- und Online-Datenbanken ist es möglich, Suchbegriffe - zumeist mit dem Platzhalter * - zu trunkieren. So findet z. B. der Suchbegriff "schrift*" alle Worte, die mit "Schrift" oder "schrift" beginnen. Auch beck-online bietet diese Möglichkeit. Die à Wortstammzerlegung bleibt dabei eingeschaltet.

UND-Operator Wenn Sie Ihre Suchbegriffe mit UND verknüpfen, werden nur Dokumente gefunden, die alle Suchbegriffe enthalten. Das Leerzeichen zwischen zwei Suchbegriffen wird als UND interpretiert. Der UND-Operator erbringt Treffermengen, die kleiner als beim à ODER-Operator sind. Beispiel: "klavier und hausordnung".

Verknüpfung Die Verknüpfung von Suchbegriffen ist feldintern (siehe à Operatoren) und feldübergreifend (siehe à Spezialsuche) möglich.

Verweise Der aufklappbare Schalter "Verweise" wird unter dem Stichwort à Passivzitierung erläutert.

Wortstammzerlegung Wenn Sie mit geläufigen Begriffen wie "Vertrag" recherchieren, werden auch Komposita wie "Vertragsverhältnis", "Werkvertrag" oder "Tarifvertragspartei" gefunden; beck-online führt automatisch eine Wortstammzerlegung durch. Diese funktioniert auch, wenn der Suchbegriff mit * à trunkiert wird. Abgeschaltet wird die Wortstammzerlegung bei der à Phrasensuche.

Worttrenner Worttrenner werden diejenigen Zeichen genannt, die beim Indizieren des à Datenbestands zwei Wörter voneinander trennen. Dies sind vor allem das Leerzeichen und die Interpunktion. Das gilt auch für den Bindestrich; die so verbundenen Worte werden einzeln indiziert. Bei der Suche schadet die Eingabe des Bindestrichs jedoch nicht.

3-22

Nachschlagen

Zeichen

Zeichen à Akten.

Zeitschrift à Datenbestand.

Zwischenablage à Kopieren.

3-23

4. Infos Hier ist Raum für ergänzende Informationen zu beckonline, z. B. für den Prospekt.

4-1

5. Unterlagen Hier ist Raum für Ihre Unterlagen zu beck-online, insbes. für den Vertrag.

5-1