Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung

© 2015 by Maxxus Group GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Die Verwertung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne di...

6MB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

BEDIENUNGSANLEITUNG BEDIENUNGSANLEITUNG
A. PIANO E. PIANO ORGAN GTR/BASS STRINGS BRASS. SYNTH. OTHER. C. D. E. F .... SELECT) aus, während jede der BANK-Tasten

Bedienungsanleitung
16-Kanal UHF-PLL-Diversity-Drahtlosmikrofonsystem. 863 - 865 MHz*. WS 1616 SWEETSIXTEEN. Bedienungsanleitung. *Anmelde-

Bedienungsanleitung
1. Abnehmender Mond. 2. Letztes Viertel (abnehmende Halbmondphase). 3. Abnehmender Dreiviertelmond. 4. Neumond. 5. Zuneh

Bedienungsanleitung
Zeitraffer. Serienbildaufnahme in festgelegten. Zeitintervallen. Einstellungen. Anpassen der. Kameraeinstellungen,. Aufl

Bedienungsanleitung
http://www.fujifilm.com/products/digital_cameras/index.html. Weitere .... Wenn Sie zu nah am Auge einer Person blitzen,

Bedienungsanleitung
1 x Bedienungsanleitung. 1 x EnOcean LED DIMMER STEEL 4 Channel. 2 x Jumper. 2 x Seitendeckel mit Befestigungsschrauben.

BEDIENUNGSANLEITUNG
28.04.2010 - Garantieumfang. KYOCERA Document Solutions gewährt eine Herstellergarantie ab Verkaufsdatum auf ihre Gerä

Bedienungsanleitung
Bravia Sync bei Sony. • Regza-Link bei Toshiba. • I-Link bei Yamaha ..... LNB-Versorgung: 14 / 18 V, max. 400mA. Ums

Bedienungsanleitung
Berichte. Suche. Details zu. Diagramme: Seite 15-24. Seite 6. Bedienungsanleitung webtrees ..... Die ‚Phonetische Such

Bedienungsanleitung
P Seiten, auf denen verwandte Informationen zu finden sind. Verwendung des Blitzgeräts. Heben Sie die Kamera nicht mit

© 2015 by Maxxus Group GmbH & Co. KG Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Die Verwertung der Texte und Bilder, auch auszugsweise, ist ohne die schriftliche Zustimmung der Maxxus Group GmbH & Co. KG urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt auch für Vervielfältigung; Mikroverfilmung und die Verarbeitung mit elektronischen Systemen. This publication may not be reproduced, stored in retrieval system, or transmitted on whole or in part, in any form or by any means, electronic, mechanical, photocopying, recording, or otherwise, without the prior written permission of Maxxus Group GmbH & Co. KG.

Index 2 2 3 4 5-6 7-8 9 10 10 10 11 12 12 13 13 13 14 15

Index Allgemeine Informationen & Warnhinweise Sicherheitshinweise Geräteübersicht Bedienung Training Netzanschluss Reinigung & Wartung Transport Standort / Lagerung Technische Informationen Technische Details Entsorgung Explosionszeichnung Teileliste Zubehör Gewährleistung Schadensmeldung / Reparaturauftrag

Allgemeine Informationen & Warnhinweise Bei dem Training mit einer Vibrationsplatte handelt es sich um eine sehr umfassende Trainingsmethode, die neben dem Effekt auf die Muskulatur auch auf den restlichen Körper Auswirkungen hat. Zum Beispiel wird die Durchblutung angeregt und der Stoffwechsel verbessert. Schon seit einigen Jahren greifen Profi- und Spitzensportler auf das Training mit Vibrationsgeräten für intensive und effektive sportliche aber auch therapeutische Zwecke zurück. Auch in Fitnessstudios sind Vibrationsplatten immer häufiger anzutreffen und erfreuen sich bei immer mehr Nutzern großer Beliebtheit. Aufgrund des schonenden aber zu gleich auch höchst effektiven Trainings mit Vibrationsplatten, nutzen viele Physiopraxen diese Geräte im Bereich des Muskelaufbaus nach Verletzungen oder für die Rehabilitation. Mit der entsprechenden professionellen Betreuung durch Ihren Therapeuten, können Sie im Bedarfsfall diese therapeutische Nutzung von Vibrationsplatten nun auch zu Hause durchführen. In erster Linie werden Vibrationsplatten im Heimbereich aber für sportliche Zwecke verwendet. Bitte bedenken Sie bei Ihrer Trainingsplanung, dass das Training mit einer Vibrationsplatte, obwohl sehr schonend für den Körper, dennoch sehr intensive ist. Gönnen Sie daher Ihrem Körper also genug Ruhephasen zwischen den einzelnen Trainings. Neben einem intensiven und effektiven Training der Muskulatur, hat die Nutzung einer Vibrationsplatte aber auch noch andere, sehr positive Auswirkungen auf den Körper. So hat dieses Training zum Beispiel einen großen Einfluss auf die Knochendichte. Der Stoffwechsel wird durch die Vibrationen optimal angeregt, was sich positiv auf den Fettabbau auswirken kann. Wenn bei Ihnen nachfolgende Punkte zutreffen, sollten Sie in jedem Fall vorab mit Ihrem Arzt abklären, ob und wie das Training mit einer Vibrationsplatte sinnvoll ist: Ü Herzschrittmacher Ü Tumore Ü Epilepsie Ü Akute Wunden Ü Frisch eingesetzte Spirale Ü Akute Entzündungen Ü Implantate auf Metall- oder Kunststoffbasis Ü Nieren-, Gallen- und/oder Blasensteine Ü Diabetes Ü Bandscheibendegeneration Gelenken Ü Herz- und Gefäßkrankheiten

Ü Ü Ü Ü Ü Ü

Thrombosen Metastasen Frisch ausgeführte Operationen Schwangerschaft Akute Knochenbrüche Akute Infektionen, z. B. ein grippaler Infekt Ü Zahnimplantate) Operationen, die vor Kurzem ausgeführt wurden Muskel- und Gelenkkrankheiten Ü Fehlstellung von Knochen und/oder

Ü Ü

Sollten bei Ihnen Krankheitsbilder, Einschränkungen oder Beschwerden vorliegen, die hier nicht genannt werden, so besprechen Sie vor Beginn des Trainings mit Ihrem behandelnden Arzt oder Therapeuten, ob und wie Sie Ihr Training absolvieren sollten. 2

Sicherheitshinweise Bevor Sie mit dem Training beginnen, machen Sie sich bitte unbedingt mit der gesamten Bedienungsanleitung, insbesondere den Sicherheitsinformationen, den Wartungs- & Reinigungsinformationen und den Trainingsinformationen vertraut. Sorgen Sie auch dafür, dass jeder der dieses Trainingsgerät nutzt, ebenfalls mit diesen Informationen vertraut ist und diese beachtet. Halten Sie unbedingt die Wartungs- und Sicherheitsanweisungen dieser Anleitung exakt ein. Dieses Trainingsgerät darf ausschließlich für seinen bestimmten Einsatz genutzt werden. Eine zweckentfremdete Nutzung kann ein Risiko für mögliche Unfälle, Schäden der Gesundheit oder die Beschädigungen des Trainingsgerätes bewirken, für die seitens des Vertreibers keine Haftung übernommen wird. Stromanschluss - Es wird eine Netzspannung von 220-230V für den Trainingsbetrieb des Gerätes benötigt. - Das Trainingsgerät darf nur mit dem im Lieferumfang enthaltenen Netzkabel an eine geerdete, mit 16 A einzeln abgesicherte und vom Fachmann installierte Steckdose angeschlossen werden. - Trennen Sie den Netzstecker immer von der Steckdose wenn Sie den Standort des Trainingsgerätes verändern wollen. - Vor der Durchführung von Reinigungs-, Wartungs- oder sonstigen Arbeiten trennen Sie den Netzstecker immer von der Steckdose. - Verzichten Sie bei der Verbindung des Netzsteckers mit einer Steckdose auf Steckdosenleisten und Kabelrollen. - Bei der Verwendung einer Kabelverlängerung, achten Sie unbedingt darauf, dass diese den Richtlinien und Bestimmungen des VDE entspricht. - Verlegen Sie das Netzkabel immer so, das es weder beschädigt werden kann, noch eine Stolperfalle darstellt. - Elektrische Geräte, wie z.B. Handy, PC, Fernseher (LCD, Plasma, Röhre, etc.), Spielkonsolen, etc. senden während deren Betrieb und im Stand-by-Modus elektromagnetische Strahlung aus. Halten Sie diese Geräte von Ihrem Trainingsgerät fern, da es zu Fehlfunktionen, Störungen und Falschangaben, insbesondere bei der Herzfrequenzmessung kommen kann. Trainingsumgebung - Wählen Sie eine Stellfläche, die Ihnen auf allen Seiten des Trainingsgerätes optimalen Freiraum und größtmögliche Sicherheit bietet. Hierbei sollte die Sicherheitsfläche hinter dem Trainingsgerät mindestens 150 cm, seitlich zum Trainingsgerät mindestens 150 cm und vor dem Trainingsgerät 100 cm betragen. - Achten Sie auf eine gute Belüftung und optimale Sauerstoffversorgung während des Trainings. Zugluft ist hierbei zu vermeiden. - Ihr Trainingsgerät ist nicht für eine Nutzung im Freien geeignet, deshalb ist die Lagerung und das Training mit Ihrem Gerät nur innerhalb temperierter, trockener und sauberer Räume möglich. - Der Betrieb und die Lagerung Ihres Trainingsgerätes in Nassbereichen, wie z.B. Schwimmbädern, Saunen, etc. ist nicht möglich. - Achten Sie darauf, dass Ihr Trainingsgerät während des Betriebes und im Ruhezustand immer auf einem befestigten, ebenen und sauberen Untergrund steht. Unebenheiten im Untergrund müssen entfernt bzw. ausgeglichen werden. - Um empfindliche Böden, wie Holz, Laminat, Fliesen, etc. zu schonen und vor Beschädigungen wie Kratzern zu schützen, empfiehlt es sich eine MAXXUS™ Bodenschutzmatte dauerhaft unter das Gerät zu legen. Achten Sie darauf, dass die Unterlage gegen ein mögliches Verrutschen gesichert ist. - Stellen Sie das Trainingsgerät nicht auf helle oder weiße Teppichböden oder Teppiche, da die Standfüße des Gerätes abfärben können. - Achten Sie darauf, dass Ihr Trainingsgerät inklusive des Netzkabels nicht mit heißen Gegenständen in Kontakt kommt und ein ausreichender Sicherheitsabstand zu sämtlichen Wärmequelle, wie z.B. Heizung, Öfen, offene Kamine, etc. eingehalten wird. Persönliche Sicherheitshinweise für das Training - Bei Nichtbenutzung des Trainingsgerät entfernen Sie das Netzkabel um so eine unsachgemäße bzw. unkontrollierte Nutzung von Dritten, wie z.B. Kindern zu verhindern. - Sie sollten vor Beginn Ihres Trainings einen Gesundheitscheck bei Ihrem Arzt durchführen. - Bei körperlichem Unwohlsein bzw. Atemproblemen beenden Sie das Training sofort. - Beginnen Sie Ihre Trainingseinheiten immer mit einer niedrigen Belastung und steigern Sie diese im Verlauf Ihres Trainings gleichmäßig und schonend. Reduzieren Sie gegen Ende Ihrer Trainingseinheit die Belastung wieder. - Achten Sie darauf, dass Sie während des Trainings geeignete Sportbekleidung und Sportschuhe tragen. Beachten Sie, dass weite Kleidungsstücke sich während des Trainings in beweglichen Teilen verfangen kann. - Ihr Trainingsgerät kann ausschließlich nur von einer Person gleichzeitig benutzt werden. - Prüfen Sie vor jedem Training, ob sich Ihr Gerät in einem einwandfreien Zustand befindet. Benutzen Sie Ihr Trainingsgerät niemals, wenn es Fehler oder Defekte aufweist. - Selbständige Reparaturarbeiten können nur nach Absprache und Genehmigung durch unsere Serviceabteilung ausgeführt werden. Hierbei dürfen nur Original-Ersatzteile verwendet werden. - Ihr Trainingsgerät muss nach jeder Nutzung gereinigt werden. Entfernen Sie insbesondere sämtliche Verunreinigungen, die durch Körperschweiß oder andere Flüssigkeiten hervorgerufen wurden. - Achten Sie immer darauf, dass Flüssigkeiten (Getränke, Körperschweiß, etc.) in keinem Fall in das Gehäuse bzw. in das Cockpit eindringen kann, da dies zu Korrosionen und Beschädigung der mechanischen und elektronischen Bauteile führen kann. - Ihr Trainingsgerät ist für die Nutzung durch Kinder nicht geeignet. - Während des Trainings müssen Dritte - insbesondere Kinder und Tiere - einen ausreichenden Sicherheitsabstand einhalten. - Prüfen Sie vor jedem Training ob sich Gegenstände unter Ihrem Trainingsgerät befinden und entfernen Sie diese in jedem Fall. Trainieren Sie niemals mit Ihrem Trainingsgerät, wenn sich Gegenstände darunter befinden. - Achten Sie immer darauf, dass Ihr Trainingsgerät nicht von Kindern als Spielzeug oder Klettergerät zweckentfremdet wird. - Achten Sie darauf, dass Sie und Dritte niemals Körperteile in die Nähe von beweglichen Mechanismen bringen. Die Konstruktion dieses Trainingsgerätes beruht auf dem aktuellsten technischen und sicherheitstechnischen Stand. Dieses Trainingsgerät sollte ausschließlich von erwachsenen Personen genutzt werden! Extremes, falsches und/oder ungeplantes Training kann zu Gesundheitsschäden führen!

3

Geräteübersicht Fernbedienung

1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Armband Auto Modus Geschwindigkeit (Plus) Umschalten Sport-Modus Zeiteinstellung Anzeige Kalorien/Strecke Manueller Modus Geschwindigkeit (Minus) Reset

11. 12. 13. 14. 15. 16. 17. 18.

Trainingsfläche Gehäuse Trainingsgurt Standfuß LCD-Anzeige Anschluss für Netzkabel Sicherung Hauptschalter

Vibrationsplatte

Tastatur 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26.

Ein-/Aus-Schalter Zeiteinstellung Auto Modus Geschwindigkeit (Plus) Geschwindigkeit (Minus) Manueller Modus Anzeige Kalorien/Strecke Modus

Zubehör

Trainingsgurt

4

Bedienung Taste

Beschreibung Ein/Aus-Modus: beginnt mit Auto-Modus Dauer 15 Minuten

(Jogging)

Trainings-Modi: Walking, Jogging und Running Hinweis: Die Fußstellung muss an den jeweilig gewählten Trainingsmodus angepasst werden

Anzeige: Kalorien

Anzeige: Trainingstrecke Auto-Modus: Drei Modi zur aus Auswahl langsam , mittel und schnell . Die Auswahl kann mit der PLUS- und Minus-Taste verändert werden Manueller Modus: 10 manuelle Modi, Auswahl erfolgt über Plus- und Minus Taste

Zeitvorgabe: Zeitbereich 5 bis 30 Minuten. Durch Tastendruck verändert sich die vorgegebene Trainingszeit in 5-Minuten-Schritten. Taste + (Plus) Taste (Minus)

Auto-Modus: 3 Levels zur Auswahl

Manueller Modus: 10 Levels zur Auswahl

Bitte lesen Sie die Sicherheitshinweise und Instruktionen dieser Anleitung sorgfältig vor dem Gebrauch und sorgen Sie dafür, dass Dritte vor der Nutzung des Gerätes sich ebenfalls mit den Sicherheitshinweisen und Instruktionen dieser Anleitung vertraut machen. Dieses Produkt muss mit einer Netzspannung von 220V-240V ~ 50/60Hz betrieben werden. Verbinden Sie immer zuerst das Netzkabel mit dem Gerät bevor Sie das Netzkabel an einer Steckdose anschließen. Schalten Sie das Trainingsgerät dann über den Hauptschalter ein. Bevor Sie das Trainingsgerät vom Stromnetz trennen, schalten Sie es über den Hauptschalter aus und trennen dann das Netzkabel von der Steckdose. Erst dann entfernen Sie - bei Bedarf - das Netzkabel vom Trainingsgerät. 5

Bedienung Funktionen - Fernbedienung Taste

Beschreibung Ein/Aus-Modus: beginnt mit Auto-Modus

(Jogging) Dauer 15 Minuten

Taste + Auto-Modus: 3 Levels zur Auswahl (Plus) Taste - Manueller Modus: 10 Levels zur Auswahl (Minus) Auto-Modus: Drei Modi zur aus Auswahl langsam , mittel und schnell Die Auswahl kann mit der PLUS- und Minus-Taste verändert werden

.

Manueller Modus: 10 manuelle Modi, Auswahl erfolgt über Plus- und Minus Taste

Zeitvorgabe: Zeitbereich 5 bis 30 Minuten. Durch Tastendruck verändert sich die vorgegebene Trainingszeit in 5-Minuten-Schritten. Trainings-Modi: Walking, Jogging und Running Hinweis: Die Fußstellung muss an den jeweilig gewählten Trainingsmodus angepasst werden

Wahl der Anzeige: Kalorien / Trainingsstrecke

Trainingsstrecke / Kalorienverbauch Zurückgelegte Streck / Kalorienverbauch in 30 Minuten

Modus

Auto Modus

Auto Modus

Einheit

7

Auto Modus

Training Es stehen drei verschieden Trainingsmodi zur Auswahl

▪ Walking Modus: langsame Plattengeschwindigkeit, unterstützt die Blutzirkulation in den Beinen und lockert die Muskulatur. Idealer Trainingsmodus für Einsteiger bzw. untrainierte Benutzer. ▪ Jogging Modus: mittlere Plattengeschwindigkeit, unterstützt Muskelaufbau und Herzkreislauftraining. Ideal für bereits trainierte Personen mit niedrigem bis mittlerem Fitnessniveau. ▪ Running Modus: schnelle Plattengeschwindigkeit, unterstützt intensiv Muskelaufbau und Herzkreislauftraining. Ideal für bereits guttrainierte Personen mit mittlerem bis hohem Fitnessniveau.

Übungsübersicht Neben den Übungsbeispielen des Trainingsposters sind nachfolgende Übungen ideal für das Training bzw. Entspannung verschiedener Muskelgruppen: ▪ Stehend

▪ Liegestütz

lockert und entspannt die Muskulatur, regt die Blutzirkulation an

Stehend

lockert und entspannt die Muskulatur, trainiert intensive die Oberkörpermuskulatur sorgt für optimale Körperspannung

Liegestütz

▪ Sitzend/ lockert und entspannt die Muskulatur im Oberkörper und Hüftbereich Stretch trainiert die Oberkörper- und Bauchmuskulatur sorgt für optimale Körperspannung

Sitzend/Stretch

▪ Relax Oberkörper

lockert und entspannt die Muskulatur im Schulterbereich, sowie im Hals-/Nackenbereich. Leichtes Training der Bauchmuskulatur

Relax-Oberkörper

▪ Relax Oberkörper

lockert und entspannt die gesamte Beinmuskulatur und den Hüftbereich. Ideal für ältere Benutzer mit Bewegungseinschränkungen

8

Relax-Unterkörper

Training Dynamische Übungen mit Trainingsgurten Stellen Sie sich beidfüßig auf die Platte (Position der Füße und Trainingsgeschwindigkeit frei wählbar). Fassen Sie die Trainingsgurte und heben Sie beide Arme im gestreckten Zustand gleichzeitig an bis in die Waagerechte an. Senken Sie dann die Arme wieder ab bis Sie gerade herunterhängen. Wiederholen Sie die Übung langsam und gleichzeitig.

Stellen Sie sich beidfüßig auf die Platte (Position der Füße und Trainingsgeschwindigkeit frei wählbar). Fassen Sie die Trainingsgurte und heben Sie abwechselnd den linken und rechten Arm in die entgegengesetzte Richtung bis auf Schulterhöhe an. Drehen Sie hierbei den Oberkörper mit. Wiederholen Sie die Übung langsam und gleichzeitig.

Stellen Sie einen Fuß auf die Platte (Position des Fußes und Trainingsgeschwindigkeit frei wählbar). Fassen Sie die Trainingsgurte. Während Sie das Knie des Beines, dass auf dem Boden steht beugen, heben Sie die Hände bis an Kinnhöhe an. Die Oberarme bleiben hierbei am Körper. Währen Sie sich wieder Aufrichten, senken Sie die Arme nach unten ab. Wiederholen Sie die Übung langsam und gleichzeitig und wechseln Sie nach der Hälfte der gewünschten Trainingszeit die Beinposition. Stellen Sie sich beidfüßig auf die Platte (Position der Füße und Trainingsgeschwindigkeit frei wählbar). Fassen Sie die Trainingsgurte. Während Sie die Kniebeugen, heben Sie beide Arme im ausgestreckten Zustand gerade nach vorne bis auf Kinnhöhe an. Währen Sie sich wieder Aufrichten, senken Sie die Arme nach unten ab. Wiederholen Sie die Übung langsam und gleichzeitig.

Stellen Sie sich beidfüßig auf die Platte (Position der Füße und Trainingsgeschwindigkeit frei wählbar). Fassen Sie die Trainingsgurte. Beugen Sie nun die Unterarme soweit nach oben, das die Hände auf Schulterhöhe sind. Die Oberarme liegen hierbei eng am Körper an. Senken Sie die Unterarme dann wieder soweit ab, dass die Arme gestreckte nach unten zeigen. Alternativ können Sie diese Übung auch mit einer Kniebeuge ergänzen. Wiederholen Sie die Übung langsam und gleichzeitig.

Seitheben

Überkreuzheben

Ausfallschritt/ Bizepsurl

Kniebeuge/ Frontheben

Bizepscurl (stehend)

Alternativ können Sie einzelne Übungen anstatt mit den Trainingsgurten auch mit Gewichten, wie z. B. Kurzhanteln, gefüllten Wasserflaschen etc. ausführen (Zubehör nicht im Lieferumfang enthalten)

Netzanschluss Netzkabel Verwenden Sie für den Betrieb Ihres Trainingsgerätes ausschließlich das im Lieferumfang enthaltenen Netzkabel. Verbinden Sie zuerst den Anschluss des Stromkabels mit der, auf der linken Seite des Gerätes angebrachten Netzanschlussbuchse. Erst dann verbinden Sie den Netzstecker des Stromkabels mit einer Steckdose. Wenn Sie dass Stromkabel entfernen wollen, so ziehen Sie zuerst den Netzstecker aus der Steckdose, bevor Sie das Stromkabel vom Trainingsgerät trennen. ACHTUNG Schließen Sie Ihr Trainingsgerät ausschließlich an eine vom Elektriker angeschlossene und geerdete Steckdose an. Verzichten Sie auf die Verwendung von Steckdosenleisten und Kabelrollen. Bei der Verwendung von Kabelverlängerungen sollten diese den Vorschriften und Richtlinien des VDE entsprechen und mit einem dementsprechenden Zeichen versehen sein. Hauptschalter Nachdem ordnungsgemäßen Anschluss des Stromkabels können Sie Ihr Trainingsgerät über den Hauptschalter an- und abschalten. Um das Trainingsgerät einzuschalten bringen Sie den Schalter in die Position „I“. Um das Gerät wieder abzuschalten, bringen Sie den Schalter in die Position „0". Sicherung Zwischen dem Ein-/Ausschalter und der Netzanschlussbuchse befindet sich die Sicherung. Hierbei handelt es sich um einen F 4A/250V Glassicherung. Um die Sicherung gegebenenfalls zu tauschen, lösen Sie den Sicherungsdeckel mit einem passenden Schlitz- oder Kreuzschlitzschraubendreher und entnehmen die Sicherung. Achten Sie beim Tausch der Sicherung unbedingt auf die entsprechende Typenbezeichnung.

Hauptschalter F4A/250V Sicherung Anschluss für Netzkabel

Reinigung & Wartung ACHTUNG Bevor Sie mit Reinigungs-, Wartungs- und/oder Reparaturarbeiten beginnen, muss das Trainingsgerät komplett vom Stromnetz getrennt sein Dies ist erst dann der Fall, wenn das Netzkabel von der Steckdose und dem Trainingsgerät getrennt wurde. Ziehen Sie daher zuerst den Netzstecker aus der Steckdose und trennen Sie dann das Netzkabel vom Trainingsgerät. Das Netzkabel darf erst dann wieder an das Trainingsgerät und das Stromnetz angeschlossen werden, wenn alle Arbeiten vollständig beendet wurden und der einwandfreie Trainingszustand des Gerätes wieder hergestellt wurde.

Reinigung Reinigen Sie Ihr Trainingsgerät nach jeder Trainingseinheit. Benutzen Sie hierzu ein feuchtes Tuch und Seife. Verwenden Sie auf keinen Fall Lösungsmittel. Das regelmäßige Reinigen trägt maßgeblich zum Erhalt und Langlebigkeit Ihres Trainingsgerätes bei. ACHTUNG: Reinigen Sie dass LCD-Display niemals feucht. Verwenden Sie hierzu ein trockenes Tuch. Beschädigungen, die durch Körperschweiß oder andere Flüssigkeiten entstanden sind, werden in keinem Fall durch die Gewährleistung abgedeckt. Achten Sie auch während des Trainings darauf, dass keine Flüssigkeit in das Trainingsgerät oder den Computer eindringen kann.

Wartung Überprüfung des Befestigungsmaterials Prüfen Sie regelmäßig den festen Sitz des Befestigungsmaterials, wie z. B. Schrauben, Muttern, etc. und sichern bzw. befestigen Sie diese, falls notwendig, wieder.

Transport Transport Generell sollte Ihr Trainingsgerät einen festen und dauerhaften Standort haben. Sollte Sie es dennoch transportieren müssen, so entfernen Sie vor jedem Transport oder Standortwechsel unbedingt das Netzkabel. Heben Sie es am Haltegriff des Gehäuses, der sich auf der linken Platte befindet soweit an, bis die Transportrollen, die sich auf der rechten Seite des Gerätes befinden Bodenkontakthaben. Nun können Sie das Gerät bequem transportieren. Prüfen Sie nach jedem Transport, ob sich Teile des Gerätes bzw. des Befestigungsmaterials gelöst haben und befestigen Sie diese gegebenenfalls wieder.

Transport

Standort & Lagerung Dieses Trainingsgerät wurde für die ausschließliche Nutzung in trockenen, wohltemperierten Innenbereichen konzipiert. Die Nutzung bzw. die Lagerung in Feucht- bzw. Nassbereichen, wie Sauna, Schwimmbad, etc. und in Freibereichen, wie Balkon, Terrasse, Garten, Garage, etc. ist ausgeschlossen. An diesen Standorte kann es aufgrund der dort meist herrschenden hohen Luftfeuchtigkeit und niedrigen Temperaturen zu Defekten an der Elektronik, Korrosion und Rost kommen. Für Beschädigungen dieser Art bestehen keinerlei Gewährleistungsansprüche. Als Stand- und/oder Lagerort Ihres Trainingsgerätes wählen Sie bitte eine trockene, absolut ebene und wohltemperierte Trainings- bzw. Lagerfläche. Der Standort der Platte sollte während des Trainings einen Abstand zu Wänden oder Möbelstücken von mindestens 1 Meter haben. Achten Sie in Ihrem eigenen Sinne auch darauf, dass der Trainingsort während des Trainings ausreichend belüftet ist, um eine optimale Sauerstoffversorgung zu ermöglichen. Bevor Sie Ihr Trainingsgerät nach längerem Nichtgebrauch wieder in Betrieb nehmen, vergewissern Sie sich unbedingt zuvor, ob alle Befestigungsteile fest und sicher sitzen. Sollten Sie das Produkt längere Zeit an einem kalten Lagerort aufbewahren oder aus anderem Grund es längere Zeit an einem nichttemperierten Ort lagern, warten Sie mindestens eine Stunde bei Raumtemperatur bevor Sie das Gerät wieder einschalten.

9

Technische Informationen Interne Seriennummer Neben der mit „V158" beginnenden MAXXUS® Seriennummer, die Sie als Aufkleber auf dem Gerät bzw. auf dem Karton finden, verfügt dieses Trainingsgerät noch über eine interne Seriennummer. Sollte diese interne Seriennummer auf Rückfrage hin benötigt werden, so gehen Sie wie folgt vor: Stellen Sie sicher, dass das Netzkabel ordnungsgemäß angeschlossen ist und stellen Sie den Hauptschalter auf „I“. Das Display muss hierbei ausgeschalten sein. Drücken Sie nun zeitgleich die Taste „A“ und „KM/CAL“ und halten Sie diese kurz gedrückt. Im Display erscheint nun die Seriennummer. Der erste Teil der Seriennummer wird kurz im Display angezeigt. Hierbei erscheinen die ersten beiden Zahlen links oben im Display und die restlichen Zahlen rechts unten. Der Rest der Seriennummer wird dann in der zweiten Anzeige ebenso dargestellt. In dem unten gezeigten Beispiel der Kurzanleitung lautet die komplette Seriennummer 1406220001.

Kurzanleitung: Netzkabel anschließen

Hauptschalter auf „I“ Anzeige 1

LCD-Display ausschalten

Anzeige 2

Tasten „A“ und „KM/CAL“ gleichzeitig gedrückt halten

Display schaltet sich nach 20 Sek. automatisch aus

Batteriewechsel der Fernbedienung 1. Lösen und entfernen Sie vorsichtig die vier Schrauben auf der Rückseite der Fernbedienung. 2. Entfernen Sie den Batterienfachdeckel. 3. Tauschen Sie die Batterie (Knopfzelle Typ Cr2032) aus. 4. Setzen Sie den Batterienfachdeckel wieder ein und schrauben Sie ihn vorsichtig wieder an. Achten Sie beim Einsetzen des Batterienfachdeckels unbedingt auf die korrekte Ausrichtung der RESET-Öffnung.

RESET-Öffnung

CR 2032

RESET-Öffnung

Passwort/Codierung Werkseitig ist die Codierung der Fernbedienung bereits erfolgt. Sollte Ihre Fernbedienung keine Verbindung zum Gerät herstellen, so prüfen Sie im ersten Schritt die Batterie und tauschen Sie diese gegebenenfalls aus. Sollte dies keine Lösung des Problems bringen, so codieren Sie die Fernbedienung neu. Schritt 1: Prüfen Sie, dass das Netzkabel ordnungsgemäß angeschlossen ist und der Hauptschalter auf „I“ steht. Schritt 2: Schalten Sie das LCD-Display aus. Schritt 3: Halten Sie die Tasten

gleichzeitig für ca. 4 Sekunden gedrückt.

Schritt 4: Lassen Sie die Tasten nach 4 Sekunden gleichzeitig los. Es ertönt ein Piepston und im Display erscheint:

Schritt 5: Halten Sie den Reset-Knopf der Fernbedienung für ca. 3 Sekunden gedrückt bis das LED-Licht auf der Tastatur der Fernbedienung blinkt. Verwenden Sie hierzu einen geeigneten Gegenstand, wie z. B. eine Büroklammer. Hinweis: Sollte das LED-Licht nicht blinken kann es sein, dass Sie den Reset-Knopf nicht getroffen haben. Entfernen Sie in diesem Fall den Batterienfachdeckel der Fernbedienung, nun können Sie den Reset-Knopf eindeutig lokalisieren und treffen. Schritt 6: Drücken Sie direkt im Anschluss an das Blinken des LED-Lichtes der Fernbedienung die Taste am Trainingsgerät. Nun werden die Daten synchronisiert. Es ertönt ein Piepsignal und die Anzeige im LCDDisplay hört auf zu blinken.

Technische Details LCD-Display Anzeige von: w Zeit w Kalorienverbrauch w Trainingsstrecke w Geschwindigkeit w Modus w Programm

Technische Details Geschwindigkeitsstufen: Trainingsmodi: Zeitbereich: Zeitverstellung: Motorart: Leistung: Trainingsfläche: Aufstellmaßemaße (BxTxH): Gesamtgewicht: Maximales Benutzergewicht: Werteverstellung: Stromversorgung: Batterie (Fernbedienung): Geräuschentwicklung:

10 Geschwindigkeiten 3 verschiedene Trainingsmodi: Walking (langsam), Jogging (mittel), Running (schnell) 5-30 Minuten in 5-Minuten-Schritten verstellbar DC-Motor 95 Watt ca. 685x405mm ca. 785x420x170mm ca. 16 kg 120 kg über Tastatur oder Fernbedienung 220-230V - 50Hz Knopfzellen-Batterie Lithium 3V/230mAh, Cr2032 ≤55dB

Einsatzgebiet:

Heimbereich

Entsorgung

Europäische Entsorgungsrichtlinie 2002/96/EG Entsorgen Sie Ihr Trainingsgerät in keinem Fall über den normalen Hausmüll. Entsorgen Sie das Gerät ausschließlich über einen kommunalen oder zugelassenen Entsorgungsbetrieb. Beachten Sie hierbei die aktuell geltenden Vorschriften. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrer Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung nach einer sach- und umweltgerechten Entsorgungsmöglichkeit.

Batterien / Akkus Gemäß der Batterienverordnung sind Sie als Endverbraucher gesetzlich dazu verpflichtet, alle gebrauchten Akkus und Batterien zurückzugeben. Eine Entsorgung über den normalen Hausmüll ist gesetzlich verboten. Auf den meisten Batterien ist bereits das Symbol abgebildet, dass Sie an diese Verordnung erinnert. Neben diesem Symbol befindet sich meist die Angabe des enthaltenen Schwermetalls. Solche Schwermetalle erfordern eine umweltgerechte Entsorgung, daher ist jeder Verbraucher gesetzlich dazu verpflichtet, Batterien und Akkus bei der entsprechenden Sammelstelle seiner Stadt oder Gemeinde, bzw. im Handel abzugeben. Erkundigen Sie sich im Zweifelsfall bei Ihrer Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung nach einer sach- und umweltgerechten Entsorgungsmöglichkeit. Gerne können Sie Ihre verbrauchten Batterien und Akkus auch bei unserer Zentrale in GrossGerau abgegeben bzw. ausreichend frankiert an uns senden. Wir werden diese dann gemäß der Batterienverordnung sachgerecht entsorgen. Geben Sie Batterien und Akkus nur im entladenen Zustand zurück.

24

Explosionszeichnung Fernbedienung

Trainingsfläche

Hauptgehäuse, oben Hauptgehäuse, mitte

Kinematic-Einheit

Hauptgehäuse, unten

Gurthalter

Transportrollen

Standfuß

Zubehör Dieses Zubehör ist die optimale Ergänzung für Ihr Trainingsgerät. Alle Produkte erhalten Sie in unserem Onlineshop unter www.maxxus.de oder direkt in unserem Showroom.

MAXXUS™ Vibration Plate - Bodenschutzmatte Aufgrund der extrem hohen Dichte des Materials und der Materialstärke von 1,2 cm dieser Bodenschutzmatte dämpft sie optimal die Schwingungen und Geräusche einer Vibrationsplatte während des Trainings. Zusätzlich schützt sie den Fußboden bzw. den Bodenbelag optimal gegen Beschädigungen, Kratzer und Verunreinigungen durch Körperschweiß. Maße: 100 x 100 cm 25

Gewährleistung*

Stand: 01/2009

Damit unser Serviceteam in der Lage ist Ihnen im Servicefall schnell helfen zu können, benötigen wir einige Daten von Ihrem Fitnessgerät bzw. von Ihnen. Um Ihrem Fitnessgerät die exakten Ersatzteile zuordnen zu können, benötigen wir in jedem Fall die Produktbezeichnung, das Kaufdatum und die Seriennummer. Bitte füllen Sie im Bedarfsfall das Reparaturauftrags/Schadenmeldungs-Formular dieses Benutzerhandbuches vollständig aus und senden dieses per Post oder Fax an uns ein.

Einsatzbereiche & Gewährleistungszeiten ®

Die Fitnessgeräte von LifePlate sind je nach Modell für unterschiedliche Einsatzbereiche geeignet. Die für Ihr Fitnessgerät geltenden Einsatzbereiche entnehmen Sie bitte den “Technischen Daten” dieses Benutzerhandbuches. Heimbereich: Ausschließlich private Nutzung Gewährleistungsdauer: 2 Jahre Semiprofessioneller Bereich: Nutzung unter Anleitung in Hotels, Krankengymnastikpraxen, etc. Die Nutzung in einem Fitnessstudio, oder einer ähnlichen Einrichtung ist hierbei ausgeschlossen! Gewährleistungsdauer: 1 Jahr Professioneller Bereich: Nutzung in einem Fitnessstudio oder einer ähnlichen Einrichtung unter Aufsicht von Fachpersonal. Gewährleistungsdauer: 1 Jahr

Bei einer Nutzung Ihres Trainingsgerät in einem, für das Trainingsgerät nicht vorgesehen Bereich erlischt gegebenenfalls ein Garantie- oder Gewährleistungsanspruch!

Kaufbeleg und Seriennummer Um Ihren Anspruch auf Serviceleistungen innerhalb der Gewährleistung zu wahren, benötigen wir von Ihnen in jedem Fall einen Kaufnachweis. Bewahren Sie daher bitte Ihren Kauf- bzw Rechnungsbeleg immer auf und senden Sie uns eine Kopie im Gewährleistungsfall als Anhang Ihres Reparaturauftrags/Schadenmeldung unaufgefordert mit ein. Damit gewährleisten Sie eine schnelle Bearbeitung Ihres Servicefalles. Damit wir Ihre Modellversion eindeutig identifizieren können, benötigen wir für eine Serviceleistung die Angabe des Produktnamens, der Seriennummer und des Kaufdatums.

Gewährleistungsbedingungen ®

LifePlate ist eine eingetragen Marke der MAXXUS Group GmbH & Co. KG. Die Gewährleistungszeit für Ihr Trainingsgerät beginnt ab dem Kaufdatum und gilt ausschließlich für Produkte die direkt bei der MAXXUS Group GmbH & Co. KG oder einem direkten und autorisierten Vertriebspartner der MAXXUS Group GmbH & Co. KG erworben wurden. Die Gewährleistung umfasst Mängel, die auf Fertigungs- oder Materialfehler beruhen. Sie gilt nur für in Deutschland erworbene Geräte. Sie gilt nicht für Schäden und Mängel, die durch schuldhaft unsachgemäßen Gebrauch, fahrlässige oder mutwillige Zerstörung, mangelnde oder unterlassene Wartungs- und/oder Reinigungsmaßnahmen, höhere Gewalt, betriebsbedingte und dadurch normale Abnutzung, Schäden die durch das Eindringen von Flüssigkeiten, Reparatur oder Veränderung von Ersatzteilen fremder Herkunft verursacht werden. Die Gewährleistung gilt ebenfalls nicht für eine fehlerhafte Montage bzw. Beschädigungen die durch eine falsche Montage entstehen. Bestimmte Bauteile unterliegen einem gebrauchsbedingten Verschleiß bzw. einer normalen Abnutzung. Zu diesen Bauteilen zählen zum Beispiel: § Kugellager § Schalter und Tasten

§ Lagerbuchsen § Laufgurte

§ Lager § Laufplatten

§ Antriebsriemen § Laufrollen

Verschleißerscheinungen an diese Verschleißteilen sind nicht Gegenstand der Gewährleistung. Sollte das Trainingsgerät aufgrund einer Reparatur bei Ihnen abgeholt werden, so ist die Demontage und Bereitstellung, sowie auch der Empfang und die Wiederaufstellung des Gerätes notwendig. Grundsätzlich fallen diese Leistungen nicht unter die Gewährleistungen. Bei Einzelteilen müssen die defekten Teile an unsere Serviceadresse gut verpackt und nach vorheriger Absprache versendet werden.

Serviceleistungen außerhalb der Gewährleistung & Ersatzteilbestellung Unser Serviceteam steht Ihnen selbstverständlich auch gerne bei der Problemlösung zur Verfügung, wenn Fälle eines Mangels nach Beendigung der Gewährleistungen, oder Fälle, die nicht durch die Gewährleistungen abgedeckt werden, auftreten. In einem solchen Fall wenden Sie sich bitte direkt per Email an: [email protected] Bestellungen über Ersatz- und/oder Verschleißteile senden Sie bitte unter Angabe des Produktnamens, der Ersatzteilbezeichnungen, der Ersatzteilnummern und der benötigten Bestellmengen an: [email protected] Bitte beachten Sie, dass zusätzlich benötigtes Befestigungsmaterial, wie Schrauben, Unterlegscheiben, etc. nicht im Lieferumfang der einzelnen Ersatzteilen enthalten ist und separat bestellt werden muss. *

28

Reparaturauftrag / Schadensmeldung

Reparaturauftrag / Schadensmeldung Geräte-Daten Produktname: LifePlate 3.1

Produktgruppe: Vibrationsplatte

Seriennummer:

Rechnungsnummer:

Kaufdatum:

Wo gekauft:

Zubehör:

Nutzungsart Private Nutzung

Gewerbliche Nutzung

Persönliche Daten Firma:

Ansprechpartner:

Vorname:

Nachname:

Straße:

Hausnummer.:

PLZ/Ort:

Land:

E-Mail:

Tel.-Nr.:

Fax-Nr.*:

Handy-Nr.*:

*Bei den mit Stern markierten Feldern handelt es sich um freiwillige Angaben, die restlichen Felder sind Pflichtfelder, die unbedingt ausgefüllt werden müssen.

Fehlerbeschreibung Bitte tragen Sie nachfolgend eine kurze, möglichst genau Fehlerbeschreibung ein: (z. B. Wann, wo und in welcher Form tritt der Fehler auf? Häufigkeit, nach welchem Zeitraum, bei welcher Nutzung, etc....)

Die Kopie des Kaufnachweises / Rechnung /Quittung ist beigefügt. Ich erkenne die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der MAXXUS Group GmbH & Co. KG an. Hiermit beauftrage ich die MAXXUS Group GmbH & Co. KG mit der Beseitigung der oben genannten Mängel. Im Gewährleistungsfall entstehen mir dadurch keine Kosten. Reparaturkosten, die durch die Sachmängelhaftung nicht abgedeckt sind, gehen zu meinen Lasten und sind umgehend zu begleichen. Im Falle einer vor Ort-Reparatur sind unsere Mitarbeiter inkassoberechtigt. Mit meiner Unterschrift bestätige ich diese Vereinbarung.

Datum

Ort

Unterschrift

Bitte beachten Sie, dass nur vollständig ausgefüllte Aufträge bearbeitet werden können. Legen Sie bitte unbedingt eine Kopie des Kaufbelegs bei. Senden Sie die vollständig ausgefüllte Reparaturauftrag / Schadensmeldung per... ...Post* an: MAXXUS Group GmbH & Co. KG, Service Abteilung, Zeppelinstr. 2, D-64331 Weiterstadt ...Fax an: +49 (0) 6151 39735 400 Eine Übermittlung per E-Mail ist leider nicht möglich. *Brief bitte ausreichend frankieren - unfrankierte Briefe können leider nicht angenommen werden!

31

Maxxus Group GmbH & Co. KG Zeppelinstr. 2 w D-64331 Weiterstadt Germany E-Mail: [email protected] www.maxxus.de