Bioland Bayern Herbstprogramm 2016

Bioland Bayern Herbstprogramm 2016

für Bayern Foto: © Michaela Braun Überregional Datum/Uhrzeit Ansprechpartner Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches Donnerstag, 13.10.2016 09...

1MB Sizes 0 Downloads 13 Views

Recommend Documents

Bioland Bayern Winterprogramm
09.12.2015 - Beweggründe zur Spezialisierung. Gasthaus Schafhäutl. Moosstr. 4. 86874 Tussenhausen- ... 0821 34680-139 ..

HERBSTPROGRAMM
altbekannten Angeboten starten wir in den Herbst und den Rest des Jahres. Nicht nur ... Tieren, am Feuer und im Dorf ode

Bioland-Erdbeeranbieter 2016
Marktstand, Marktplatz Ludwigsburg und samstags auf dem Markt in Calw ..... Einbeck. Biohof Berner. Zum Anger 5. 05563/9

Ludwigshafen setzt Stolpersteine Herbstprogramm 2016
28.10.2016 - Die Akte der Familie Michel. F ilm und Gespräch mit der Enkelin. Judith Rhodes (Leeds) und. Dr. Walter Rum

Volkshochschule Ellwangen - Herbstprogramm 2016 - VHS Ellwangen
27.09.2016 - Bei Ihrer VR-Bank Ellwangen wissen Sie woran Sie sind. Wir sind Ihr ...... EH, Rabenhof Ellwangen Stiftung

Vorschau Herbstprogramm - Stadt Rheinfelden
19.08.2016 - Sei kein Frosch und küss mich! ... ihr den erlösenden Kuss? ..... Studenten, Teilnehmer des FSJ und Bundesf

Herbstprogramm Zentrifuge
20.10.2011 - te 2002 das „Lernstudio-Barbarossa“ (www.lernstudio-fuerth.de). Carsten Lange studierte Philosophie und

Zwiebeln - Bioland
Bioland Hof Jeebel ... Schweiz. Sativa Rheinau AG Saatgut. Klosterplatz 1. CH-8462. Rheinau. 0041-52-. 3049160. -3049161

o 2016 - BVS Bayern
22.08.2016 - Geschichte der Sommer-Paralympics . .... 2012+2008: 4. Platz bei ... Teilnehmer aus Bayern, die nicht für

Herbstprogramm 2017 - Stadtbibliothek Nordhorn
Nordhorn-Klausheide. Dorfgemeinschaftshaus. Dienstag. 15.00 bis 16.00 Uhr. Kids special. Sonntag, 27. August 2017. Kinde

für Bayern Foto: © Michaela Braun

Überregional Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Donnerstag, 13.10.2016 09.00 – 17.00 Uhr

Bioland Bayern Axel Hilckmann Tel. 0821 34680-172

Bio-Mastgeflügel schlachten und marktgerecht zubereiten

Mittwoch bis Donnerstag, 19. – 20.10.2016 10.00 – 16.30 Uhr

Bioland e.V. Tagungsbüro Tel. 04262 9590-70

1. Internationale Bioland Fleischrinder- und Mutterkuhtagung

Parkhotel Kolpinghaus

Das genaue Programm wird rechtzeitig auf www.bioland.de bekannt gegeben.

Goethestr. 13 36043 Fulda Tel. 0661 86500

Samstag, 22.10.2016 14.30 Uhr

Fachgruppe Gartenbau Norbert Buortesch Tel. 08071 5622

Fachgruppentreffen der Gruppe Gartenbau: Professioneller Bio-Topfkräuteranbau

Bioland-Betrieb Dworschak

Bei einer Betriebsbesichtigung stellt Betriebsleiter Rudolf Dworschak den ganzjährig hochspezialisierten Anbau von Bioland-Topfkräutern vor. Zudem gibt es bei dem Treffen der Fachgruppe Garten- und Gemüsebau Gelegenheit zum fachlichen Austausch und Netzwerken.

Schiestlstr. 40 90427 Nürnberg Tel. 0911 3002281

Mittwoch, 26.10.2016 14.00 – 16.00 Uhr

Bioland Bayern Axel Hilckmann Tel. 0821 34680-172

Besuch Bio-Geflügel-Schlachtbetrieb: Erzeugung und Vermarktung von Bio-Geflügel 1)

Stauss Geflügel GmbH

Die Bio-Geflügelmast wird als wirtschaftliches Standbein für Bio-Betriebe zunehmend interessant. Bei einer Führung durch den Bio-Geflügel-Schlachtbetrieb Stauss Geflügel GmbH stellt Inhaber Robert Stauss die neue, moderne Schlachtanlage für Bio-Geflügel mit handwerklicher Verarbeitung vor. Bei der Besichtigung eines Bio-Hähnchenstalls informiert Bioland-Geflügelberater Axel Hilckmann über die Erzeugung von Bio-Geflügel sowie aktuelle Entwick­ lungen in der Bio-Geflügelhaltung und verschiedene Vermarktungsmöglichkeiten.

Rudolf-Diesel-Str. 21 88521 Ertingen Tel. 07371 934936-0

Mittwoch, 26.10.2016 14.00 Uhr

Bioland Bayern Christian Landzettel Tel. 0821 34680-139

6. Große Bioland-Kartoffelsortenschau 2)

Bioland-Betrieb Fuchs

Bei der 6. Großen Bioland-Kartoffelsortenschau werden über 100 neue Sorten und Zuchtstämme präsentiert, die 2016 testweise auf Praxisbetrieben angebaut wurden. Im Anbaujahr 2016 zeigten sich u. a. sehr deutliche Unterschiede bei der Widerstandsfähigkeit gegenüber der massiven Krautfäuleepidemie. Bioland-Kartoffelbaufachberater Christian Landzettel präsentiert die Ergebnisse seiner Bonituren, zeigt aktuelle Entwicklungen in der Kartoffelzüchtung auf und gibt Anregungen für die Sortenplanung für 2017. Vertreter der Züchterhäuser ergänzen die Ausführungen.

Rettenbacher Str. 30 86529 Schrobenhausen Tel. 08252 882620

Eurotier

Messe Hannover – Messegelände

Dienstag bis Freitag, 15. – 18.11.2016

Veranstaltungsort 1)

Das Seminar vermittelt theoretische Kenntnisse zum Schlachten und Vermarkten von Frischgeflügel. Im Praxisteil wird demonstriert, wie Frischgeflügel – angefangen von Legehennen über Masthähnchen, Pute und Wassergeflügel bis hin zu Wachteln – fachgerecht geschlachtet, zerlegt und marktgerecht zubereitet wird. Referent ist Frank Kötzel, Leiter der Geflügelhaltung an den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Kosten für Verpflegung und Material 45 €.

Die weltweite Leitausstellung für die professionelle Tierhaltung zieht die Anbieter von Technik, Betriebsmitteln und Tierzucht aus dem In- und Ausland an. Weitere Informationen unter www.eurotier.com

Landwirtschaftliche ­L ehranstalten Triesdorf Markgrafenstr. 1 91746 Weidenbach Tel. 09826 18-3002

30521 Hannover

Donnerstag, 24.11.2016 19.00 Uhr

Bioland Bayern Christian Landzettel Tel. 0821 34680-139

Bio-Kartoffelbau: Aus dem Krautfäulejahr 2016 die richtigen Konsequenzen ziehen 2)

Landgasthof Zenz

Im Anbaujahr 2016 zeigten sich bei den Kartoffelbeständen u. a. sehr deutliche Unterschiede bei der Widerstandsfähig­ keit gegenüber der massiven Krautfäuleepidemie. Bioland-Kartoffelbaufachberater Christian Landzettel stellt die wichtigsten Erfolgsfaktoren hinsichtlich Krautfäuleprävention und -bekämpfung aus dem vergangenen Sommer vor. In der ersten Stunde lädt Christian Landzettel zu einer Fragerunde zu allen aktuellen Anliegen ein. Gerne können hierzu Knollenmuster mit zu klärenden Schadbildern, Pflanzgutmuster etc. mitgebracht werden.

Chieminger Str. 16 83365 Nußdorf-Sondermoning Tel. 08669 6490

Donnerstag bis Freitag, 24. – 25.11.2016

Bioland Bayern Martin Hermle Tel. 08302 921193

Einführungskurs: Erfolgreich in den Biolandbau einsteigen 1)

Rapunzel Naturkost AG

Der Einführungskurs informiert über die Chancen und die Schritte beim Einstieg in den Biolandbau: Vorgestellt werden die Grundsätze des Biolandbaus in der Praxis, Richtlinien, die Bio-Kontrolle und Förderung in Bayern. Weiter geht es um Marktchancen im Biolandbau, Vermarktungsmöglichkeiten und Wirtschaftlichkeit. Grundlagen zu Bodenfruchtbarkeit, Düngung, Ackerbau, Futterbau und Tierhaltung werden ebenso vermittelt. Betriebsbesuche und Ge­spräche mit erfahrenen Biolandwirten geben einen Einblick in die Praxis. Mehr Infos unter www.bioland.de\lv\by

Haldergasse 9 87764 Legau Tel. 08330 5290

Montag bis Mittwoch, 28. – 30.11.2016

Bioland e.V. Tagungsbüro Tel. 04262 9590-70

11. Internationale Bioland Schaf- und Ziegentagung

Schloss Buchenau

Das genaue Programm wird rechtzeitig auf www.bioland.de bekannt gegeben.

Hermann-Lietz-Str. 13 36132 Eiterfeld Tel. 06672 918580

Mittwoch bis Freitag, 30.11. – 02.12.2016 09.00 – 17.00 Uhr

Bioland e.V. Christoph Schinagl Tel. 0821 34680-171

Einführungskurs: Erfolgreich in den Biolandbau einsteigen 1)

Haus der bayer. Landwirtschaft

Veranstaltungsinhalt identisch mit Einführungskurs am 24.11.2016 in Legau. Das detaillierte Programm finden Sie unter www.bioland.de\lv\by

Rieder Str. 70 82211 Herrsching am Ammersee Tel. 08152 938000

Donnerstag, 01.12.2016 10.00 – 16.00 Uhr

Bioland Bayern Stefan Weller Tel. 09131 9723313

Getreidelagerung und -belüftung 1)

mD-Hotel Landgasthof Murrer

Um Ernten mit guten Qualitäten zu erhalten, braucht es eine professionelle Getreidelagerung. Worauf es bei der ­Planung eines neuen Getreidelagers ankommt, ist Thema des Praktikertages „Getreidelagerung und Getreide­ belüftung“. Schwerpunkte sind Arten von Lagerungsverfahren (Hochsilo und Hallen-Flachlagerung), Anforderungen an Öko-Lagerstätten, Hygieneanforderungen und Dokumentation, Vorratsschutz, Belüftung, Belüftungskühlung, ­Trocknung und Reinigung, Rückverfolgbarkeit und Kosten der Lagerung. Mehr Infos unter www.bioland.de/lv/by

Passauer Str. 1 94330 Aiterhofen Tel. 09421 99430

Montag bis Mittwoch, 05. – 07.12.2016 09.00 Uhr

Bioland Bayern Olivia Ruhtenberg Tel. 0821 34680-126

ÖKOmenisches Gartenbauseminar

Evang. Bildungszentrum ­H esselberg

Donnerstag, 08.12.2016 09.30 – 16.00 Uhr

Bioland Bayern Martin Hermle Tel. 08302 921193

Süddeutscher Bioland-Milchviehtag 1) – Die Eutergesundheit im Blick

Gasthaus Birkenmoos

Wie man ein hohes Gesundheitsniveau im Bestand – insbesondere eine gute Eutergesundheit – erreichen und halten kann, darum geht es bei dem diesjährigen Süddeutschen Milchviehtag. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und BiolandBerater, behandelt die Frage, was die Bio-Kuh langlebig macht. Vom Eutergesundheitsdienst Stuttgart kommt Dr. Martin Spohr. Er referiert zu Ursachen von Erregern von Eutererkrankungen und deren Beseitigung. Bioland-­ Berater Dieter Sixt stellt das neue Managementwerkzeug der Bioland-Beratung zur MLP-Auswertung vor. LKVMelkberater Josef Wiedemann geht auf das Leistungsangebot „Melkberatung“ ein. Wie man neu gewonnenes Wissen auf dem eigenen Betrieb motiviert und konsequent anwendet, das diskutiert Bioland-Berater Martin Hermle mit den Teilnehmern. Mehr Infos zum Programm: www.bioland.de/sueddeutscher-milchviehtag

Sportplatzstr. 11-13 87493 Lauben Tel. 08374 7088

Freitag, 09.12.2016 09.30 – 16.00 Uhr

Bioland Bayern Ulrike Koch Tel. 0151 18822234

Nordbayerischer Bioland-Milchviehtag 1) – Die Eutergesundheit im Blick

Landhotel Grüner Baum

Inhalt der Veranstaltung s. Süddeutscher Bioland-Milchviehtag. Mehr Infos zum Programm: www.bioland.de/nordbayerischer-milchviehtag

Kühnhofen 3, 91217 Hersbruck Tel. 09151 60956-0

Das ÖKOmenische Gartenbauseminar widmet sich dieses Jahr aktuellen Fragen der Pflanzenzüchtung und der Weiterentwicklung von Handelsstrukturen im Bio-Gemüsebau. Insbesondere die Züchtungsmethode CRISPR/Cas wird aus wissenschaftlicher Perspektive betrachtet. Vertreter aus Erzeugung und Großhandel legen aktuelle Entwicklungen im Markt für Bio-Gemüse unter dem Gesichtspunkt der wachsenden Marktanforderungen dar.

Hesselbergstr. 26 91726 Gerolfingen Tel. 09854 100

Unterfranken Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Dienstag, 04.10.2016 19.30 Uhr

Gruppe Haßberge/Rhön Karl-Heinrich Weber Tel. 09762 6186

Bioland-Stammtisch der Gruppe Haßberge/Rhön

Gasthaus Zur Brückenschänke

Die Gruppe Haßberge/Rhön trifft sich jeden 1. Dienstag im Monat zum Bioland-Stammtisch. Nach dem fachlichen Austausch lassen wir den Tag in geselliger Runde ausklingen. Wer Interesse hat, kann auf dem Bioland-Betrieb Weber (Schwalbenhof) den Baufortschritt des neuen Kuhstalls besichtigen. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen. ­Weitere Termine: 08.11. und 06.12.2016

Hauptstr. 52 97618 Wülfershausen Tel. 09762 930535

Dienstag, 18.10.2016 17.00 Uhr

Gruppen Unterfranken-Süd und Haßberge/Rhön Thomas Schwab Tel. 09369 99516 Karl-Heinrich Weber Tel. 09762 6186

Felderrundgang auf dem Bioland-Betrieb Konrad: Unkrautregulierung im Herbst

Bioland-Betrieb Konrad

Wir besichtigen den Bioland-Feldgemüsebaubetrieb von Richard Konrad. Beim Felderrundgang bespricht ­Bioland-Berater Manfred Weller mit uns Unkrautregulierungsmaßnahmen bei frühen Wintergetreidearten, wie das Blindstriegeln.

Fährbrücker Str. 9 97262 Hausen Tel. 09367 99246

Donnerstag, 24.11.2016 19.00 Uhr

Gruppen Unterfranken-Süd und Haßberge/Rhön Thomas Schwab Tel. 09369 99516 Karl-Heinrich Weber Tel. 09762 6186

Besichtigung des neuen Hühnerstalles vom Bioland-Betrieb Hilmar Cäsar

Bioland-Betrieb Cäsar

Bei der Betriebsbesichtigung stellen Bioland-Betriebsleiter Hilmar Cäsar und Bioland-Berater Manfred Weller den neuen Legehennenstall mit 2 x 3000 Hennen vor. Themen sind Stallbau, Haltung, Fütterung und Eiervermarktung. Treffpunkt: Hühnerstall von Eßleben kommend in Richtung Mühlhausen nach 500 m rechts

97440 Werneck-Eßleben Tel. 09384 360

Donnerstag, 15.12.2016 17.00 Uhr

Gruppen Unterfranken-Süd und Haßberge/Rhön Thomas Schwab Tel. 09369 99516 Karl-Heinrich Weber Tel. 09762 6186

Gruppentreffen zum Thema Vermarktung

Firma Spielberger GmbH

Bei der Besichtigung der Firma Spielberger stehen die Haferflockenproduktion und der Getreideeinkauf im Mittelpunkt. Bei der Besichtigung der Gehrsitz-Mühle stellt Frau Dr. Isabell Hildermann das Flockenproduktionsverfahren vor (Kombination schonender Darre mit Dämpfen vor dem Auswalzen) und erläutert die Zusammenarbeit mit den Rohstofflieferanten.

Südliche Hafenstr. 7 97080 Würzburg (ehem. Fa. Gehrsitz) Tel. 0931 91019

Oberfranken Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Mittwoch, 26.10.2016 19.30 Uhr

Gruppe Hof-Wunsiedel Sebastian Ott Tel. 0171 1713897

Nährstoffkreisläufe und organische Düngung im Bio-Betrieb

Für die optimale und dauerhafte Nährstoffversorgung der Böden sind funktionierende betriebliche Nährstoffkreisläufe eine wichtige Grundlage. Viehlose Betriebe können durch aktive Nährstoffmobilisierung oder eine externe Zufuhr organischer Dünger die Nährstoffversorgung und damit die Ertragsfähigkeit der Böden sicherstellen. Mit Bioland-Berater Philipp Minier tauschen wir uns aus und leiten Handlungsempfehlungen zur Düngung im Bioland-Betrieb ab.

Schönbrunner Str. 13 95632 Wunsiedel Tel. 0171 5837138

Mittwoch, 23.11.2016 19.30 Uhr

Gruppe Hof-Wunsiedel Sebastian Ott Tel. 0171 1713897

Gut vorbereitet für die jährliche Bio-Kontrolle

Gaststätte Luding

Jährlich werden die Bioland-Betriebe auf Einhaltung der EU-Öko-Verordnung und der Bioland-Richtlinien kontrolliert. Peter Knuhr, Kontrolleur im Bereich Landwirtschaft bei der Kontrollstelle ABCERT AG, berichtet über aktuelle Themen aus der Kontrollpraxis. Er gibt hilfreiche Tipps zur idealen Vorbereitung auf die Bio-Kontrolle. Es bleibt Zeit für einen Austausch rund um die Bio-Kontrolle.

Pilgramsreuth 11 95111 Rehau Tel. 09283 1550

Donnerstag, 08.12.2016 19.30 Uhr

Gruppen CoburgLichtenfels und Kulmbach/Kronach Udo Held Tel. 09566 751

Neues aus der Ökolandbau-Förderung

Bioland-Betrieb Held

Matthias Görl, Berater am Fachzentrum Ökologischer Landbau am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Bamberg, stellt sich vor. Er erläutert aktuelle Agrarfördermöglichkeiten, insbesondere die KULAP-Förderung, und geht auf sonstige aktuelle Themen aus Förderung und staatlicher Beratung ein.

Lindenstr. 24 96484 Meeder-Wiesenfeld Tel. 09566 751

2)

Bioland-Betrieb Saalfrank

Mittelfranken Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Donnerstag, 20.10.2016 13.30 – 16.30 Uhr

Gruppe Ansbach Jürgen Schilling Tel. 09861 92534

Pflanzenkohle – der „Schwamm“ im Boden 2)

Bioland-Betrieb Hecht

Mit Pflanzenkohle angereicherte Komposterde, auch bekannt als „Terra Preta“, kann einen Beitrag zur Anreicherung und langfristigen Speicherung von Kohlenstoff leisten. Dieser ist Grundlage für den Humusaufbau und für die Speicherung von Nährstoffen und Wasser in biologisch aktiven Böden. Bioland-Berater Norbert Drescher stellt Möglichkeiten des praktischen Einsatzes von mit Pflanzenkohle angereicherter Komposterde in der Landwirtschaft vor. Sitki Kurhan, Hersteller von Terra Preta und Inhaber der Firma Terra Magica, stellt mit uns im Kon-Tiki, einem Kessel aus Stahlblech, selbst vor Ort Pflanzenkohle her.

Steinersdorf 17 91522 Ansbach Tel. 09820 574

Donnerstag, 20.10.2016 19.30 Uhr

Gruppe Uffenheim/ Neustadt Günter Hildner Tel. 09106 255

Bioland-Stammtisch der Gruppe Uffenheim/Neustadt

Winzerhof Hofmann

Die Gruppe Uffenheim/Neustadt trifft sich jeden 3. Donnerstag im Monat zum Bioland-Stammtisch. Es ist Zeit für Fragen und Erfahrungsaustausch. Mit unseren Landes- und Bundesdelegierten diskutieren wir aktuelle Themen. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen. Weitere Termine: 17.11. und 15.12.2016

Herrengasse 9 91465 Ergersheim Tel. 09847 203

1) G  efördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Veranstalter: Bioland Landesverband Bayern e.V., Anmeldung bis jeweils eine Woche vor Veranstaltungsbeginn bei Susanne Maurer, Tel. 0821 34680-186, E-Mail: [email protected] 2) Workshop im Rahmen der LKP-Verbundberatung. Veranstalter: Bioland Erzeugerring Bayern e.V., Anmeldung bis jeweils eine Woche vor Veranstaltungsbeginn bei Susanne Maurer, Tel. 0821 34680-186, E-Mail: [email protected]

Bioland Erzeugerring Bayern e.  V. Auf dem Kreuz 58 86152 Augsburg Tel. 0821 34680-0 Fax 0821 34680-135

Bioland e.  V. Auf dem Kreuz 58 86152 Augsburg Tel. 0821 34680-0 Fax 0821 34680-135 [email protected]

Das neue Herbstprogramm für Bayern von Oktober bis Dezember liegt vor Ihnen. Die Gruppenvertreter, der Landesverband und die Beratung haben es mit viel Engagement zusammengetragen. Bitte nutzen Sie dieses vielseitige Angebot für fachliche Anregungen und den Austausch unter Kollegen. Sie finden alle Veranstaltungen auch im BiolandVeranstaltungskalender unter  w ww.bioland.de .

Impressum: Redaktion: Josef Wetzstein, Claudia Eberl und Katja Gilbert; Auflage: 5.000

Bioland direkt

0800 1300 400 Die kostenfreie Info-Nummer

für Bayern Foto: © Michaela Braun

Mittelfranken Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Mittwoch, 02.11.2016 11.00 – 15.00 Uhr

Bioland Bayern Ulrike Koch Tel. 0151 18822234

Gesund groß werden: Erfolgreiche Kälber- und Jungviehaufzucht

Bioland-Beraterin Ulrike Koch stellt verschiedene Kälber- und Jungviehaufzuchtverfahren im Bioland-Betrieb vor. Die verschiedenen Aufzuchtmethoden werden nach arbeits- und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten beurteilt. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und Bioland-Berater, informiert über Vorbeugung und Behandlung von Durchfall- und Atemwegserkrankungen von Kälbern.

Götteldorf 25 90599 Dietenhofen Tel. 09824 93091

Mittwoch, 16.11.2016 19.30 Uhr

Gruppe ErlangenHersbruck/ Fürth-Heilsbronn Werner Schiefer Tel. 0175 1464000

Futter-Mist-Kooperationen im Biolandbau 2)

Gasthof Böhm

Bioland-Berater Alexander Kögel erläutert, wie Futter-Mist-Kooperationen praktisch umgesetzt werden können, um die Nährstoffversorgung im vieharmen Ackerbau und die Futter- und Düngungssituation in viehhaltenden Betrieben zu optimieren. Dabei geht er auf optimale Tauschverhältnisse ein, damit eine Win-Win-Situation für beide Partner entstehen kann.

Buchschwabacher Str. 10 91189 Rohr Tel. 09876 266

1)

Gasthaus Fetz

Oberpfalz Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Montag, 24.10.2016 19.30 Uhr

Gruppe Nördl. Oberpfalz Stefan Stangl Tel. 09607 441

Rat zur Saat 2)

Die Villa

Gemeinsam mit einem Bioland-Berater tauschen wir uns über Fragen rund um die Frühjahrsaussaat aus. Wir erhalten aktuelle Sorteninformationen und diskutieren Anbaustrategien für das kommende Jahr.

Hinterm Zwinger 14 92637 Weiden i. d. Oberpfalz Tel. 0961 38818173

Dienstag, 25.10.2016 19.30 – 22.30 Uhr

Gruppe Neumarkt Peter Meyer Tel. 08460 901162

Nach-Ernte-Gespräch Oberpfalz 2)

Metzgerei Pfindel

Mit Bioland-Berater Stefan Weller werfen wir einen Blick auf das Anbaujahr 2016. Wir verschaffen uns einen Überblick über Erträge und Qualitäten der Ernten. Wir diskutieren die Anbaustrategien in 2016 und die Auswirkungen der extremen Niederschläge.

Alte Dorfstr. 6 92360 Mühlhausen-Hofen Tel. 09185 264

Donnerstag, 03.11.2016 10.30 – 15.00 Uhr

Gruppe Neumarkt Peter Meyer Tel. 08460 901162

Gesund groß werden: Erfolgreiche Kälber- und Jungviehaufzucht 1)

Kloster Plankstetten

Bioland-Beraterin Ulrike Koch stellt verschiedene Kälber- und Jungviehaufzuchtverfahren im Bioland-Betrieb vor. Die verschiedenen Aufzuchtmethoden werden nach arbeits- und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten beurteilt. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und Bioland-Berater, informiert über Vorbeugung und Behandlung von Durchfall- und Atemwegserkrankungen von Kälbern.

Klosterplatz 1 92334 Berching Tel. 08462 206-0

Dienstag, 22.11.2016 11.00 – 15.00 Uhr

Gruppe Cham Matthias Eiber Tel. 09972 902478

Gesund groß werden: Erfolgreiche Kälber- und Jungviehaufzucht 1)

Gasthaus Irlbacher

Bioland-Beraterin Ulrike Koch stellt verschiedene Kälber- und Jungviehaufzuchtverfahren im Bioland-Betrieb vor. Die verschiedenen Aufzuchtmethoden werden nach arbeits- und betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten beurteilt. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und Bioland-Berater, informiert über Vorbeugung und Behandlung von Durchfall- und Atemwegserkrankungen von Kälbern.

Egelsrieder Str. 3 92431 Neunburg vorm Wald Tel. 09672 1367

Montag, 28.11.2016 19.30 Uhr

Gruppe Nördl. Oberpfalz Stefan Stangl Tel. 09607 441

Verkehrsrecht und Verkehrssicherungspflicht in der Landwirtschaft 2)

Die Villa

Welchen Führerschein braucht der Landwirt für welche Fuhrmaschinen? Welche Unterschiede gibt es zwischen gewerblicher und landwirtschaftlicher Nutzung? Was gilt es bei selbstgebauten oder umgebauten Maschinen in Sachen Verkehrssicherheit zu beachten? Worauf ist bei der Ladungssicherung von landwirtschaftlichen Gütern zu achten? ­ Diese Fragen erörtern wir mit Thomas Kummert, Sachverständiger Prüfingenieur Dipl.-Ing. (FH) bei DEKRA Weiden.

Hinterm Zwinger 14 92637 Weiden i. d. Oberpfalz Tel. 0961 38818173

Dezember 2016

Gruppe Neumarkt Peter Meyer Tel. 08460 901162

Waldweihnacht der Bio-Bauern

Kloster Plankstetten

An diesem Abend wollen wir uns eine Auszeit gönnen und uns beim gemeinsamen Beten, Singen, Nachdenken, einer kleinen Waldwanderung und dem Zusammensitzen am Feuer auf Weihnachten einstimmen. Bitte bringt warme Kleidung, festes Schuhwerk und etwas Gebäck mit.

Klosterplatz 1 92334 Berching Tel. 08462 206-0

Niederbayern Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Dienstag, 11.10.2016 19.30 – 22.30 Uhr

Gruppe Kelheim Stephan Meier Tel. 09499 346

Nach-Ernte-Gespräch Niederbayern

Mit Bioland-Berater Stefan Weller werfen wir einen Blick auf das Anbaujahr 2016. Wir verschaffen uns einen Überblick über Erträge und Qualitäten der Ernten. Wir diskutieren die Anbaustrategien in 2016 und die Auswirkungen der extremen Niederschläge.

93345 Herrnwahlthann Tel. 09448 91830

November 2016 19.30 – 22.30 Uhr

Bioland Bayern Stefan Weller Tel. 09131 9723313

Bodenfruchtbarkeit: Das Akra-Düngersystem wird vorgestellt

mD-Hotel Landgasthof Murrer

Ein aktives Bodenleben und eine hohe Bodenfruchtbarkeit sind zentral für eine ausgewogene Nährstoffversorgung der Pflanzen. Das von den Österreichern um Robert Karner und Dr. Albert Novotny entwickelte Akra-Düngesystem will darin unterstützen, im Boden vorhandene Nährstoffe besser zu mobilisieren. Die Blatt- und Grunddünger setzen sich aus Haupt- und Spurennährstoffen zusammen. Referent Dr. Albert Novotny stellt das Akra-Düngesystem und die für den Biolandbau zugelassenen Düngemittel vor. Mit Bioland-Berater Stefan Weller diskutieren wir die Einsatzmöglichkeiten vor dem Hintergrund der Förderung der Bodenfruchtbarkeit.

Passauer Str. 1 94330 Aiterhofen Tel. 09421 99430

Dienstag, 22.11.2016 19.30 – 22.30 Uhr

Bioland Bayern Stefan Weller Tel. 09131 9723313

Bio-Braugetreide erfolgreich anbauen 1)

Gasthaus zum Prock

Das Jahr 2016 war für die Braugerste kein einfaches Jahr und dennoch ist es vielen Betrieben gelungen, ordentliche Bestände anzubauen. Bioland-Berater Stefan Weller stellt die aktuellen Ergebnisse aus dem Qualitätsmanagement Braugetreide der Lieferantengruppe Riedenburger Brauhaus für das Jahr 2016 vor.

Hauptstr. 16 93351 Painten-Maierhofen Tel. 09499 346

Dienstag, 13.12.2016 19.30 – 22.30 Uhr

Gruppe Kelheim Stephan Meier Tel. 09499 346

Und der Mensch steht im Mittelpunkt! 2)

Brauerei-Gasthof Stanglbräu

Nach den Bioland-Prinzipien steht der Mensch mit all seinen sozialen, geistigen und körperlichen Bedürfnissen im Mittelpunkt aller Tätigkeiten auf dem Betrieb. Wie aber sieht der Alltag aus? Oft gehen die eigenen Bedürfnisse in der Fülle der Aufgaben und dem wirtschaftlichen Druck unter. Gemeinsam mit Bioland-Berater Martin Hermle über­ denken wir unsere Ziele und justieren unseren „inneren Kompass“ neu. Wir üben Methoden, mit denen wir mehr Balance in unser Leben bringen und mit einfachen Mitteln einen erfüllten Arbeitstag gestalten können.

93345 Herrnwahlthann Tel. 09448 91830

2)

Brauerei-Gasthof Stanglbräu

Oberbayern Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Donnerstag, 06.10.2016 20.00 Uhr

Gruppen Tagwerk Freising und Dorfen Dominikus Rieger Tel. 08168 1880 Hilarius Häußler Tel. 08638 955480

Neue Werte für die Wirtschaft: Die Gemeinwohl-Ökonomie

Als alternatives Wirtschaftsmodell wurde 2010 die Gemeinwohl-Ökonomie entwickelt. Bei ihr ist nicht die Vermögens­ vermehrung Ziel des Wirtschaftens, sondern der Beitrag zum Gemeinwohl. Harro Colshorn, Bioland-Gärtner, Vorstands-Mitglied von Gemeinwohl-Ökonomie Bayern e.V., stellt die Grundidee der Gemeinwohl-Ökonomie vor. Colshorn erklärt die Funktionsweise und geht auf das Instrument der Gemeinwohl-Bilanz ein, das den unternehme­ rischen Erfolgsindikator Gemeinwohl-Orientierung messbar machen soll.

Siemensstr. 2 84405 Dorfen Tel. 08081 93795-0

Montag, 17.10.2016 20.00 Uhr

Gruppe Tagwerk Dorfen Hilarius Häußler Tel. 08638 955480

Kirchweihmontag-Stammtisch der Bioland-Gruppe Tagwerk Dorfen

Bergstüberl Hochstraß

Wir blicken mit Bioland-Berater Dieter Sixt zurück auf die auslaufende Saison und sprechen über aktuelle Entwick­ lungen im Biolandbau. Dieter Sixt berichtet aus seinem Berateralltag und geht auf häufige Beobachtungen in der ­Bio-Milchviehhaltung ein. Mit Gruppenvertreter Hilarius Häußler und Bioland-Berater Hans-Peter Metz sammeln wir Ideen für Veranstaltungen in 2017.

Hochstraß 2 84405 Dorfen Tel. 08086 8418

Montag, 07.11.2016 20.00 Uhr

Gruppen Tagwerk Freising und Dorfen Dominikus Rieger Tel. 08168 1880 Hilarius Häußler Tel. 08638 955480

Nährstoffkreisläufe und organische Düngung im Bio-Betrieb 2)

Gasthaus Rauch

Für die optimale und dauerhafte Nährstoffversorgung der Böden sind funktionierende betriebliche Nährstoffkreisläufe eine wichtige Grundlage. Welche Rollen spielen Kleegras und Zwischenfrüchte? Welche Dünger stehen im Betrieb zur Verfügung? Wann ist der Einsatz von Zukaufsdüngern sinnvoll und wann nicht? Mit Bioland-Berater Ralf Mack tauschen wir uns zu diesen Fragen aus und leiten Handlungsempfehlungen zur Düngung im Bioland-Betrieb ab.

Kirchstr. 17 85447 Fraunberg OT Grucking Tel. 08122 892450

Montag, 05.12.2016 18.00 – 22.00 Uhr

Gruppe Hallertau Rebekka Roth-Meyer Tel. 0841 9712636

Im Dialog mit der Gesellschaft: Biolandbau überzeugend vertreten. Argumentationstraining 2)

Oase Steinerskirchen

Im direkten Kontakt mit der Gesellschaft sind Bioland-Bäuerinnen und -Bauern gefordert, den Biolandbau überzeugend zu vertreten. Immer wieder treffen wir auf Mitmenschen, die die Bio-Landwirtschaft nicht verstehen, belächeln oder kritisieren. Gerade in solchen Situationen ist eine sachliche Argumentation wichtig. Solche Situationen praktisch zu üben und das eigene Argumentationsvermögen zu stärken, dazu lädt das Argumentationstraining ein. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um verbindliche Anmeldung.

Bildungshaus der ­Herz-Jesu-Missionare 86558 Hohenwart Tel. 08446 92010

2)

TAGWERK-Förderverein e.V.

Schwaben Datum/Uhrzeit

Ansprechpartner

Titel, Kurzbeschreibung, Organisatorisches

Veranstaltungsort

Montag, 17.10.2016 10.30 – 15.30 Uhr

Bioland Bayern Ulrike Koch Tel. 0151 18822234

Bioland-Weidetag Nordschwaben 1)

Gasthaus Kreuz

Beim Bioland-Weidetag erfahren Landwirte mehr über Weidemanagement, Weidehaltung und über sichere Zauntechnik. Bioland-Beraterin Ulrike Koch stellt verschiedene Weidestrategien vor und erläutert die Vorgaben des Biolandbaus bezüglich Weide und Auslauf für Rinder. Dr. Andreas Striezel, Tierarzt und Bioland-Berater, informiert über Prophylaxe und Behandlung von Weideparasiten. Siegbert Lamparter, Patura KG, erläutert, was beim Aufstellen und für die optimale Funktionsweise von Elektrozäunen zu beachten ist und stellt zusätzliche Weidetechnik vor. Auf dem BiolandBetrieb Karg in Lutzingen betrachten wir die neu angelegte Weide und üben uns im praktischen Zaunbau.

Fam. Schaflitzel Weiherbrunnenstr. 1 89434 Blindheim Tel. 09074 1360

Montag bis Dienstag, 17. – 18.10.2016 09.00 – 16.00 Uhr

Gruppe Naturheilverfahren Allgäu/Schwaben Karin Agerer Tel. 08324 8114

Grundlagenkurs: Homöopathie im Milchviehbetrieb

Hotel Krone

Beim Homöopathie-Grundlagenkurs erhalten Landwirte eine Einführung in die Grundlagen der klassischen Homöopathie. Die wichtigsten und häufigsten Erkrankungen im Milchviehbetrieb und deren Behandlung werden besprochen. Jeder Seminarteilnehmer erhält ein umfangreiches Skript. Referentin ist Angela Lamminger-Reith, Dozentin für ­Nutztiergesundheit. Die Kosten betragen 190 € pro Person (Ehepaare zusammen 285 €). Anmeldung bei Karin Agerer, Tel. 08324 8114 oder E-Mail: [email protected]

Rottachbergstr. 1 87509 Immenstadt-Stein Tel. 08323 96610

Mittwoch, 23.11.2016 20.00 Uhr

Gruppe Naturheilverfahren Allgäu/Schwaben Karin Agerer Tel. 08324 8114

Die 5 Säulen des Pfarrers Sebastian Kneipp: Lebensordnung, Teil 5 der Kneipp-Reihe

Bioland-Betrieb Reisch

Im 19. Jahrhundert begründete der Pfarrer Sebastian Kneipp (1821 – 1897) eine ganzheitliche Gesundheitslehre. Der Ansatz nach Kneipp beruht auf den 5 Säulen Wasser, Heilkräuter, Ernährung, Bewegung und Lebensordnung. Maria Reisch, Bioland-Bäuerin mit anerkanntem Kneipp-Gesundheitshof, stellt die Kneipp’sche Säule Lebensordnung vor. Das Prinzip der Lebensordnung soll helfen, die Balance zwischen gesund erhaltenden Kräften im Menschen und den belastenden Anforderungen im Alltag herzustellen. Anmeldung bitte bis 15.11.2016 bei Karin Agerer, Tel. 08324 8114, E-Mail: [email protected] Die Teilnehmergebühr beträgt 10 € pro Person.

Freibad 5 87547 Missen Tel. 08320 358

Vorschau auf 2017 Termine der Regionalen Mitgliederversammlungen Bitte vormerken! Alle Mitglieder erhalten rechtzeitig eine Einladung zugesandt.

+++ Unterfranken: Donnerstag, 12.01.2017 +++ Niederbayern: Freitag, 13.01.2017 +++ Mittelfranken: Samstag, 14.01.2017 +++ Oberfranken: Sonntag, 15.01.2017 +++ Oberbayern: Mittwoch, 25.01.2017 +++ Allgäu: Samstag, 04.02.2017 +++ Schwaben Nord: Samstag, 11.02.2017 +++ Oberpfalz: Sonntag, 19.02.2017 +++

Termine der Fachgruppenversammlungen Bitte vormerken! Alle Mitglieder erhalten rechtzeitig eine Einladung zugesandt.

+++ FGV Gartenbau: 11.03.2017 +++ FGV Weinbau in KW 11 oder KW 12/2017 +++

1) G  efördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Bundesprogramms Ökologischer Landbau und andere Formen nachhaltiger Landwirtschaft. Veranstalter: Bioland Landesverband Bayern e.V., Anmeldung bis jeweils eine Woche vor Veranstaltungsbeginn bei Susanne Maurer, Tel. 0821 34680-186, E-Mail: [email protected] 2) Workshop im Rahmen der LKP-Verbundberatung. Veranstalter: Bioland Erzeugerring Bayern e.V., Anmeldung bis jeweils eine Woche vor Veranstaltungsbeginn bei Susanne Maurer, Tel. 0821 34680-186, E-Mail: [email protected]

Bioland Erzeugerring Bayern e.  V. Auf dem Kreuz 58 86152 Augsburg Tel. 0821 34680-0 Fax 0821 34680-135

Bioland e.  V. Auf dem Kreuz 58 86152 Augsburg Tel. 0821 34680-0 Fax 0821 34680-135 [email protected]

Das neue Herbstprogramm für Bayern von Oktober bis Dezember liegt vor Ihnen. Die Gruppenvertreter, der Landesverband und die Beratung haben es mit viel Engagement zusammengetragen. Bitte nutzen Sie dieses vielseitige Angebot für fachliche Anregungen und den Austausch unter Kollegen. Sie finden alle Veranstaltungen auch im BiolandVeranstaltungskalender unter  w ww.bioland.de .

Impressum: Redaktion: Josef Wetzstein, Claudia Eberl und Katja Gilbert; Auflage: 5.000

Bioland direkt

0800 1300 400 Die kostenfreie Info-Nummer