Caritas informiert Caritas informier Caritas informiert

Caritas informiert Caritas informier Caritas informiert

CARITAS-SPENDENKONTO 9 024 241 +++ SPARKASSE BAYREUTH +++ BLZ 773 501 10 JUGE N D L I C H E A L S H E L F E R F Ü R K I N D E R , S E NIOREN U...

982KB Sizes 0 Downloads 2 Views

CARITAS-SPENDENKONTO

9 024 241

+++

SPARKASSE

BAYREUTH

+++

BLZ

773 501 10

JUGE N D L I C H E A L S H E L F E R F Ü R K I N D E R , S E NIOREN UND IN SOZIALEN EINRICHTUNGEN

Die Caritas fördert das Engagement von Schülern

E

in Zertifikat bekommen für eine nützliche Sache, die man sich selbst ausgesucht hat, und damit bei der Ausbildungsplatzbewerbung punkten, das können Schüler in Stadt und Landkreis Bayreuth. Sie müssen sich dazu nur im Freiwilligen-Zentrum für das „Freiwillige Soziale Jahr für Schüler – Bayreuther Projekt“ anmelden. Das Angebot richtet sich an Hauptund Realschüler, an n Spenduenter Gymnasiasten ab te it Sie b chwort: der 8. Klasse. Sie dem Sti können sich entFSSJ weder selbstständig um eine ehrenamtliche Aufgabe bemühen oder sich im Freiwilligen Zentrum beraten und vermitteln lassen. Funktionierende Gemeinwesen können nur mit bürgerschaftlichem Einsatz bewerkstelligt werden. Die Einsatzbereiche sind sehr vielseitig: Vom Einsatz in Kindergarten, Seniorenheim, Büchereien, Büros sozialer Einrichtungen bis zur Feuerwehr ist vieles möglich. Wer 50 Stunden oder mehr Ehrenamtsarbeit abrechnen kann, bekommt ein Zertifikat vom FreiwilligenZentrum und eine Beurteilung von der

AMBUL

FLEG ANTE P

E A EHREN

MTLICH

HOP E IM S

NEUER

VORST

AND

MEHRGENERATIONENHAUS

Hollfeld bietet Netzwerk

S

Die Schüler des Freiwilligen Sozialen Schuljahres nach der Zertifikatsübergabe im Rathaus Bayreuth Einrichtung. Die Wertschätzung für das Engagement erfahren die teilnehmenden Schüler im Rahmen einer Feierstunde, in der die Oberbürgermeisterin der Stadt Bayreuth, Brigitte Merk-Erbe, und der

Landrat des Landkreises Bayreuth, Hermann Hübner, die Unterlagen persönlich überreichen. Im Juli 2013 konnten 136 Schüler und Schülerinnen ihre Zertifikate in Empfang nehmen.

Freiwillige als Sprachbegleiter nter diesem Motto werden seit September 2013 Kinder mit Migrationshintergrund, bei Sprachauffälligkeiten und sprachlichen Entwicklungsverzögerungen zusätzlich von ehrenamtlichen Helfern gefördert. Kinder brauchen für ihre Sprachentwicklung aufmerksame, zugewandte Erwachsene, die zum Dialog bereitstehen und Dialoge anregen. Kinder erwerben die Sprache nicht, indem sie isoliert Aussprache, Grammatik und Vokabeln lernen, sondern in den für sie relevanten Situationen. Für sieben Bayreuther Kindergärten, in denen ca. 60-70% der dort angemeldeten Kinder (laut Amt für Integration der Stadt Bayreuth) Sprachdefizite aufweisen, werden Sprachbegleiter eingesetzt. Sie arbeiten ein bis zwei Stunden pro Woche im

DEZEMBER 2013

A K T U E L L E S A U S D E R A R B E I T D E R C A R I TA S I N S TA D T U N D L A N D K R E I S B AY R E U T H

SPIELEN, SPRECHEN, LERNEN: SPRACHBEGLEITUNG IM KINDERGARTEN

U

Caritas informiert

Kindergarten mit. Die Sprachbegleiter werden einer bestimmten Erzieherin und Gruppe zugeordnet und arbeiten individuell nach dem Konzept und mit den Materialien der Erzieher. Sprachbegleiter unterstützen die Kinder einzeln oder in kleinen Gruppen; indem sie mit ihnen spielen, lesen, basteln und singen. Die ehrenamtlichen Sprachbegleiter werden auf ihre Aufgaben umfassend vorbereitet, in den jeweiligen Kindergarten eingeführt und bei ihrer Arbeit kontinuierlich betreut. Das Projekt „Sprachbegleiter – Spielen, Sprechen, Lernen“ ist ein Projekt des Freiwilligen-Zentrums Bayreuth in Zusammenarbeit mit dem Rotary Club BayreuthEremitage und dem Amt für Integration der Stadt Bayreuth.

Herausgeber: Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Bayreuth e.V. Bürgerreuther Str. 9 95444 Bayreuth Telefon 0921 789902-0 Telefax 0921 84088 [email protected] www.caritas-bayreuth.de Verantwortlich: Hermann Hinterstößer, Geschäftsführer Fotos: Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Bayreuth e.V. Herstellung: Druckerei Fruhauf, Bamberg

• Die beiden Kirchen, z.B. der evangeeit dem 1. Januar 2012 gibt es in Über die Netzwerk- und Gemeindearlische Kirchenvorstand Michael Staudt, Hollfeld ein Mehrgenerationenhaus beit hinaus wird die Sozialpädagogin imstellt seine Sachkenntnis aus seinem und nach mittlerweile fast 2 Jahren Bemer wieder mit individuellem BetreuungsBeruf als Architekt zur Verfügung. trieb zieht der Caritasverband Bayreuth und Beratungsbedarf, mit der Not von • Die 1. Bürgermeisterin Karin Barwisch positive Bilanz. Das Haus Am Graben 2b, pflegebedürftigen Menschen oder mit der nutzt ihre Kontakte zu den Bürgern und in dem sich auch die Sozialstation Hollfeld sprichwörtlichen Armut auf dem Lande zu den Institutionen in der Stadt. befindet, ist Anlaufstelle eines Sozialen konfrontiert. Ist der Bescheid des Sozial• Alt-Bürgermeister und ehemaliger CariNetzwerkes geworden. Die Sozialpädagoamtes für die Grundsicherung oder der für gin Ruth Domide hat ein Netz von ExperHartz IV vom Jobcenter richtig? Warum tas-Vorsitzender unterstützt, wo er kann. ten und Aktivisten, Ehren- und genehmigt der Medizinische Hauptamtlichen aufgebaut und Dienst der Pflegekassen keine um sich geschart. Sie organiPflegestufe? Mit diesen Fragesiert die regelmäßigen Treffen stellungen kommen die Mender Projektgruppe. Dabei werschen zu Ruth Domide. Dort, den die Aktivitäten, Initiativen wo alle Stricke reißen, da steht und deren Durchführung gedie Sozialpädagogin mit Rat plant. Welche Unterstützungsund Tat zur Seite. Sie beantragt leistungen sind in Hollfeld notBeihilfen bei Stiftungen, z.B. bei wendig? Diese Frage trieb die der Stiftung Menschen in Not Projektgruppe als erstes um. des Nordbayerischen Kuriers Was wird in Hollfeld benötigt? oder bei der Franz-Neuner-StifAn dieser Frage richtete sich die tung. Diese Stiftung, begrünAmtierende Landtagsvizepräsidentin und Caritas-VorstandsGruppe aus. det von dem Hollfelder Bürger mitglied Ulrike Gote beim Besuch des Wohnprojektes und des Franz Neuner für Menschen in Mittlerweile bietet das MehrMehrgenerationenhauses in Hollfeld Hollfeld, hilft Menschen in Not generationenhaus einen Mobilen und Bedrängnis. Diese Hilfen geschehen Mittagstisch, einen Einkaufsdienst, FerienBegonnen hatte aber alles mit dem Wohnsowohl ideell als auch materiell, die Berabetreuung, „Singomas“ im Kindergarten, projekt „in der Heimat wohnen“ im Jahre tung erfolgt kostenlos. Mittlerweile Gruppenbetreuung für Demenzkranke, 2010. Sieben Wohnungen sind für Bürhat sich das BeratungsangeBastelnachmittage u.v.m. Gegenseitige ger entstanden. Sie sind barrierefrei, bot um eine Stelle erweitert. Unterstützung und bürgerschaftliches Enbehinderten- und rollstuhlgerecht n Spenduenter Die Suchtberatungsstelle gagement wird angeregt und entfaltet sich: und auf ein Leben im Alter ausgete Sie bit t: r o w h des Diakonischen richtet. Auch bei erheblicher Pfle• Senioren unterstützen Kinder, Kinder c dem Sti gebedürftigkeit ist es möglich, helfen Senioren, man legt Wert auf geNHAUS Werkes, die SozialTIONE A R pädagogin Eva in der Wohnung zu vergenseitige Hilfe und dies generationenE N E MEHRG Rieger, bietet einmal in bleiben. Die nahegelegene übergreifend. der Woche Beratung an. Und Sozialstation bietet profes• Nachbarn werden sensibilisiert für die alle Betreuungsleistungen erfolgen Hand sionelle Hilfe an und Freiwillige leisten bei Bedürfnisse in ihrer nächsten Umgebung. in Hand mit der Sozialstation unter der Bedarf wichtige Hilfe bei Arztgängen, bei • Verbandsvorsitzende wie z.B. HansLeitung von Franz Schrenker und Barbara Besorgungen in Apotheken und bei EinDieter Friedrich vom VDK bringen ihr Zeilmann. käufen. Wissen ein.

CARITAS-SPENDENKONTO

9 024 241

+++

SPARKASSE

BAYREUTH

+++

BLZ

773 501 10