Das politische System in Namibia und Deutschland - Portal Globales

Das politische System in Namibia und Deutschland - Portal Globales

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education Schulprogramm Windhoek – Berlin Das politische System in Namibia und Deutschland Material und ...

356KB Sizes 0 Downloads 2 Views

Recommend Documents

Das Politische System in Belarus - Hainberg-Gymnasium
Aktuelles – Parlamentswahl 2008. 6. Ergebnisse der Parlamentswahlen. 7. Die Beziehungen nach Westeuropa. 8. Eindrücke in

Bolivien - Portal Globales Lernen
verboten: a. Jegliche Ausbeutung von Kindern und Jugendlichen sowie jegliche. Tätigkeit ohne ihre ausdrückliche. Zusti

Stammheim, Politische Verteidigung in - Social History Portal
Kasernen oder Polizeihauptquartieren stattfinden. Istwie in diesem .... ming wenig später als selbständiger Rechtsanwa

Unterrichtsmaterialien zum Thema Menschenrechte - Portal Globales
AB 5 Das Menschenrecht auf Nahrung – Möglichkeiten, den Hunger zu besiegen . .... das Recht zu leben, zu essen und zu

Spiele aus aller Welt - Portal Globales Lernen
Alle Kinder in der Welt spielen Spiele. Ein Kinderspiel, ob ein Fang- oder Kreisspiel ist von der Kultur eines Landes ge

The school system in Namibia - raison
The idea of school clusters has been around in Namibia for some years, and several kinds of ... quality of education in

Dokumentation Kupferhof020506 mit Titelblatt - Portal Globales Lernen
06.02.2006 - Bildung für nachhaltige Entwicklung am. 6. und 7. Februar 2006 im Verwaltungsse- minar Kupferhof in Hambur

Simulationsspiel Changing the Game - Portal Globales Lernen
JA, und zwar durch das von artefact übersetzte Simu- lationsspiel „Changing the Game“ -. Energie DEINER Zukunft - Z

Das Reichsluftfahrtministerium Bauliche Modifikationen und politische
Corps de Logis an einem zur Straße hin offenen Ehrenhof liegt.12 Im Piano Nobile des. Corps de Logis liegt der über dr

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education

Schulprogramm Windhoek – Berlin

Das politische System in Namibia und Deutschland Material und Anregungen für den Unterricht

Inhalt

Methoden

1 Hintergrundinformationen für Lehrende 2 Anregungen für den Unterricht 3 Quellen und weiter führende Informationen

Informationsbeschaffung/Internetrecherche, Medienrecherche (deutsch- und englischsprachige Zeitungen), Zuordnungsaufgabe, Gruppenarbeit, Diskussion

Zielrichtung des Materials Über afrikanische Länder wird in den deutschen Medien oft nur im Zusammenhang mit Gewalt, Korruption und Naturkatastrophen berichtet. Eine notwendige Differenzierung z.B. zwischen einzelnen afrikanischen Staaten fehlt, wodurch Vorurteile begünstigt werden. Das Material bietet Hintergrundinformationen und methodische Anregungen, um Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen den politischen Systemen in Namibia und Deutschland herauszuarbeiten und die daraus entstehenden Folgen für den politischen Alltag in beiden Ländern zu erkennen.

Die Schülerinnen und Schüler erwerben und stärken folgende Kompetenzen – Informationsbeschaffung und -verarbeitung – Erkennen von Vielfalt – Perspektivenwechsel und Empathie – Kritische Reflexion und Stellungnahme

Impressum

Autorin Susanne Laudahn Design Nayeli Zimmermann www.nayelizimmermann.com

Entwicklungspolitisches Bildungsund Informationszentrum EPIZ Schillerstraße 59, D – 10627 Berlin Tel +49 (0)30 69 59 84 94 Fax +49 (0)30 69 26 419 www.epiz-berlin.de

Schulprogramm Windhoek – Berlin | Windhoek –  Berlin School Programme Dr. Luise Steinwachs [email protected] Kornelia Freier [email protected]

Weiteres Unterrichtsmaterial finden Sie im EPIZ E-Learning-Center www.epiz-berlin.de/moodle

Berlin, 2010

Integration in den Rahmenlehrplan und Kompetenzerwerb

Sozialkunde Sek I

Demokratie als Herrschaftsform

Prinzipien der Demokratie, ihre Formen und Gefährdungen Formen der politischen Beteiligung

Politikwissenschaft Sek II

Demokratie gestern, heute, morgen, in Theorie und Praxis

Repräsentative Demokratie-Theorien

Demokratietheorien

Moderne Demokratietheorien

Bundesrepublik Deutschland heute

Grundrechte als Orientierung in unserer Gesellschaft

Geschichte Sek I

Konfrontation der Blöcke und die Deutsche Frage

Leben in Deutschland: Aspekte der Alltagsgeschichte

Geschichte Sek II

Die bipolare Welt nach 1945

Die beiden deutschen Staaten: Verfassungsordnung, Menschenrechte, Alltag

Imperialismus

Kolonien / Dekolonisierung

1 Hintergrundinformationen für Lehrende Unabhängigkeit Namibias Am 21. März 1990 erlangte Namibia die Unabhängigkeit. Vorausgegangen war ein jahrzehntelanger Befreiungskampf der Südwestafrikanischen Volksorganisation (SWAPO South-West Africa People’s Organisation) gegen die illegale Besetzung durch die Republik Südafrika seit dem Jahr 1966. Die Unabhängigkeitsbewegung hatte ihre Basis im Norden Namibias und ihr Rückzugsgebiet in Angola. Doch auch hierhin folgten ihr die südafrikanischen Truppen. Erst nach militärischer Intervention von Kuba in Angola gelangten Südafrika und Angola zu einem Waffenstillstand. Dieser beinhaltete die Beendigung der Besatzung Namibias durch Südafrika, wie sie schon von der UNO in den 60er Jahren gefordert worden war. 1989 fanden die ersten freien Wahlen in Namibia statt. Eine unabhängige demokratische Republik mit freien Wahlen und Mehrparteiensystem konstituierte sich 1990.

Politisches System Namibia besitzt ein semipräsidentielles Regierungssystem. Staatsoberhaupt und Regierungschef ist der Präsident. Alle 5 Jahre werden Präsident und Nationalversammlung gewählt.

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education

Partners’ Perspectives EPIZ Schulprogramm Windhoek – Berlin www.epiz-berlin.de

Exekutive Die Exekutive besteht aus Präsident und Kabinett. Der Präsident ernennt den Premierminister und das Kabinett. Alle Minister bedürfen auch des Vertrauens der Nationalversammlung (National Assembly). Damit ist das Kabinett sowohl dem Präsidenten wie auch der Nationalversammlung gegenüber verantwortlich. Der erste Präsident Namibias war Dr. Samuel Daniel Shafiishuna Nujoma. Der frühere Befreiungskämpfer führte seine Partei in die Unab­ hängigkeit und regierte drei Amtsperioden lang. Seit 2005 ist Hifikepunye Lucas Pohamba im Amt. Foto links: Hifikepunye Lucas Pohamba (c) Marcello Casal JR/ABr.

Legislative Das Parlament besteht aus zwei Kammern. Die erste Kammer – die Nationalversammlung – erlässt Gesetze. 72 ihrer 78 Sitze werden direkt durch die Bürger gewählt. Weitere sechs Sitze werden vom Präsidenten bestimmt. Die zweite Kammer, der Nationalrat (National Council), vertritt die Regionen. Jede der 13 Verwaltungsregionen Namibias entsendet alle sechs Jahre zwei Vertreter. Der Nationalrat hat beratende Funktion.

Das politische System in Namibia und Deutschland

2

Judikative Der Oberste Gerichthof (Supreme Court) ist das höchste Gericht des Landes. Die Richter werden vom Präsidenten eingesetzt. Namibia besitzt ein Mehrparteiensystem. Die SWAPO (South-West African People’s Organisation) ist aus der Befreiungsbewegung hervorgegangen und regiert Namibia seit der Unabhängigkeit. Seit den Wahlen im Jahr 1999 liegt der Stimmenanteil der SWAPO konstant über 70%. Sie hat eine 2/3-Mehrheit in der Nationalversammlung und kann damit z.B. den Ausnahmezustand ausrufen oder ein Amtsenthebungsverfahren des Präsidenten einleiten. Neben der SWAPO waren zur Nationalversammlungswahl 2009 dreizehn weitere Parteien angetreten. Darunter sind etablierte Parteien, die bereits während der südafrikanischen Besatzung existierten bzw. Nachfolgeorganisationen solcher sind. Aus Abspaltungen von diesen Parteien gingen in den letzten zehn Jahren auch neue Parteien hervor. Insgesamt haben die Oppositionsparteien in Namibia nur ein geringes Gewicht.

2 Anregungen für den Unterricht Vergleich der politischen Systeme von Namibia und Deutschland Zielsetzung Durch einen Vergleich der politischen Systeme in Deutschland und in Namibia sollen Unterschiede beider Systeme und deren Folgen im politischen Alltag erkannt werden. Dadurch kann zu einem tieferen Verständnis des demokratischen Systems gelangt werden. In eigenständiger Recherchearbeit im Internet und durch den Vergleich von zwei Tageszeitungen lernen die SchülerInnen den Umgang mit verschiedenen Medien. Die SchülerInnen sollen durch den Medienvergleich auch einen kritischen Umgang mit Medien erlernen. Verschiedene Aufgaben bieten Gelegenheit, vorhandenes Wissen in einen Kontext zu stellen, der weitere Erkenntnisse über das deutsche und das namibische politische System erlaubt. Insbesondere die Ähnlichkeiten der politischen Systeme in Namibia und Deutschland sollen die SchülerInnen dazu anregen, sich mit weiteren Gemeinsamkeiten beider Länder zu beschäftigen. Gleichzeitig kann der Rückschluss erfolgen, dass das politische System in Deutschland eines unter vielen ist.

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education

Partners’ Perspectives EPIZ Schulprogramm Windhoek – Berlin www.epiz-berlin.de

Vorgehen Hausaufgabe für die SchülerInnen (Vorbereitung auf den Unterricht) – Wiederholen Sie das politische System Deutschlands! Recherchieren Sie im Internet zum politischen System Namibias bei – Wikipedia http://de.wikipedia.org/wiki/Namibia – InWEnt http://liportal.inwent.org/lis/lis/namibia/index.htm – Regierung von Namibia www.grnnet.gov.na/grnabout.html – Namibia Institute for Democracy www.nid.org.na – Was müssen Sie beachten, wenn Sie im Internet Informationen recherchieren? Dokumentieren Sie, wo Sie Informationen gefunden haben, wer verantwortlich für die Bereitstellung der Informationen ist (Web-Adresse, Datum, verantwortliche Person oder Organisation). Beantworten Sie folgende Fragen – An wen richten sich die einzelnen Informationsquellen? – Von wem werden die Informationen zusammen gestellt? – Haben Sie Unterschiede gefunden zwischen Informationen verschiedener Internetquellen? Wenn ja, welche? – Wieso gibt es diese Unterschiede? – Welche sind mögliche Kriterien, um die Glaubwürdigkeit von Informationen aus dem Internet zu beurteilen?

Namibia Institute for Democracy, 2009

Das politische System in Namibia und Deutschland

3

Zuordnungsaufgabe im Unterricht Erstellen Sie mit Hilfe der Schülerinnen ein Tafelbild »Namibia – Deutschland«: 1 Die SchülerInnen sollen die nachfolgenden Begriffe/ Daten jeweils einer Seite (Deutschland oder Namibia) oder auch beiden Seiten zuordnen. – Unabhängigkeit 1990 – Demokratie – Mehrparteiensystem – parlamentarisches Regierungssystem

– Z entralstaat –B  undespräsident – P räsident ernennt den Premierminister und das Kabinett –N  ationalversammlung – L änderparlamente –R  ichter werden vom Präsidenten ernannt 2 Erfragen bzw. erläutern Sie die einzelnen Begriffe und fragen Sie die SchülerInnen nach der jeweiligen Ergänzung für das andere Land.

Tafelbild »Namibia – Deutschland« Namibia

Deutschland

allgemein Unabhängigkeit von Südafrika am 21. März 1990 1949 provisorisches Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland und erste Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik; 1990 DDR tritt dem Geltungsbereich des Grundgesetzes bei Demokratische Republik mit freien Wahlen und Mehrparteiensystem Semipräsidentielles Regierungssystem

Parlamentarisches Regierungssystem

Alle 5 Jahre werden Präsident und Nationalversammlung direkt gewählt.

Der Bundestag wird alle vier Jahre direkt gewählt, der Bundespräsident alle 5 Jahre durch die Bundesversammlung.

Zentralstaat, Mitverantwortung der Regionen und Föderalismus: Bundesebene und Länderebene der lokalen Autoritäten bei Gesetzgebung und besitzen jeweils eigene Staatsorgane der Exekutive, Rechtssprechung Legislative und Judikative. Exekutive (ausführende Gewalt) Staatsoberhaupt und Regierungschef ist seit 2005 Bundespräsident ist seit 2004 Horst Köhler; Hifikepunye Lucas Pohamba. Bundeskanzlerin (Regierungschefin) ist seit 2006 Angela Merkel, Der Präsident ernennt den Premierminister und das Die Bundeskanzlerin wird auf Vorschlag des BunKabinett (Minister und Stellvertreter). despräsidenten durch das Parlament gewählt; die Bundeskanzlerin ernennt die Bundesminister. Legislative (gesetzgebende Gewalt) Das Parlament besteht aus zwei Kammern föderatives System: – Nationalversammlung (78 Sitze, 72 in allgemei- – In den Bundesländern entscheiden die Länderparner Wahl und 6 bestimmt vom Präsidenten), lamente. – Nationalrat (26 Sitze, jede der 13 Verwaltungsre- – Im Bund beschließt der Bundestag (mind. 598 digionen entsendet alle sechs Jahre zwei Vertreter) rekt gewählte Mitglieder). Je nach Gesetz hat der – lediglich Beratungsorgan. Bundesrat (die 16 Bundesländer entsenden sechs Vertreter) Einspruchs- oder Zustimmungsrecht. Judikative (Recht sprechende Gewalt) Das höchste Gericht ist der oberste Gerichtshof in Bundesverfassungsgericht, Bundesgerichte und Windhoek. Gerichte der Bundesländer Die Richter werden vom Präsidenten ernannt.

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education

Partners’ Perspectives EPIZ Schulprogramm Windhoek – Berlin www.epiz-berlin.de

Die Richter des Bundesverfassungsgerichtes werden von Mitgliedern des Bundestages und dem Bundesrat gewählt. Das politische System in Namibia und Deutschland

4

Wahlauswertung Namibia 2009 Zielsetzung Diese Übung soll die bisherigen Erkenntnisse über das politische System Namibias konkretisieren. Anhand der Fragen können die SchülerInnen eigene Ansichten entwickeln und diese in der Gruppe vorstellen.

Vorgehen Diskutieren Sie anhand der Ergebnisübersicht der letzten Parlamentswahlen in Namibia mit den SchülerInnen. Stellen Sie folgende Fragen: In Namibia gibt es keine 5% Hürde wie in Deutschland für den Einzug einer Partei in die Nationalversammlung. Welche Unterschiede ergeben sich daraus zwischen Deutschland und Namibia? Die SWAPO hat das dritte Mal hintereinander im Parlament in Namibia die Zweit-Drittel-Mehrheit. Damit verbunden sind weitgehende Rechte wie die Einleitung eines Amtsenthebungsverfahrens des Präsidenten. Welche Vor- und Nachteile ergeben sich, wenn a) eine klare Mehrheit die Wahl gewinnt (z.Zt. in Namibia), b) eine Koalitionsregierung gebildet wird (z.Zt. in Deutschland)?

Amtliches Endergebnis der Wahl zur Nationalversammlung 2009 Partei

Stimmen

Stimmanteile

Sitze

Südwestafrikanische Volksorganisation (SWAPO)

602.580

74,29 %

54

Vereinigung für Demokratie und Fortschritt (RDP)

90.556

11,16 %

8

Demokratische Turnhallenallianz (DTA)

25.393

3,13 %

2

National Unity Democratic Organisation (NUDO)

24.422

3,01 %

2

Vereinigte Demokratische Front (UDF)

19.489

2,40 %

2

Allgemeine Volkspartei (APP)

10.795

1,33 %

1

Republikanische Partei (RP)

6.541

0,81 %

1

Kongressdemokraten (COD)

5.375

0,66 %

1

Südwestafrikanische Nationalunion (SWANU)

4.989

0,62 %

1

Monitor Action Group (MAG)

4.718

0,58 %



Demokratische Partei von Namibia (DPN)

1.942

0,24 %



Namibische Demokratische Bewegung für Wandel (Namibia DMC)

1.770

0,22 %



Nationaldemokratische Partei (NDP)

1.187

0,15 %



810

0,10 %



10.576

1,30 %

Kommunistische Partei Namibia (CP) ungültige Stimmen durch Präsidenten ernannt

6

Insgesamt (Wahlbeteiligung – %)

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education

Partners’ Perspectives EPIZ Schulprogramm Windhoek – Berlin www.epiz-berlin.de

800.567

Das politische System in Namibia und Deutschland

100 % 78 (72)

5

3 Quellen und weiterführende Informationen Allgemeiner Länderüberblick – http://de.wikipedia.org/wiki/Namibia – http://liportal.inwent.org/lis/?l=namibia

Politisches System Namibias – www.grnnet.gov.na/grnabout.html – http://www.nid.org.na – http://de.wikipedia.org/wiki/Politisches_System_ Namibias – http://de.wikipedia.org/wiki/ Gerichtssystem_(Namibia) – www.swapoparty.org/ – http://africanelections.org/namibia – http://electionwatch.org.na – www.ecn.na

Politisches System Deutschlands – http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland – http://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Parteien_ in_Deutschland – www.bundestag.de/btg_wahl/index.html

Namibische Medien – www.namibian.com.na (englischsprachig) – www.az.com.na (deutschsprachig)

Globales Lernen in Berlin Center for Global Education

Partners’ Perspectives EPIZ Schulprogramm Windhoek – Berlin www.epiz-berlin.de

Das politische System in Namibia und Deutschland

6