de ..dee ..de - Abaton

de ..dee ..de - Abaton

de de e 02/16 Oscar-Favoriten im Original mit Untertiteln Brooklyn An Irish Girl in New York The Revenant DiCaprio-Time The Hateful 8 Tarantino-...

3MB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

Plan de Desarrollo de la Parroquia de Bellavista - Consejo de
solo 2 familias se establecieron en la isla y decidieron vivir en Bellavista ..... composición de su población, concen

www.freshpower24.de www.freshpower24.de
Zusatzstoffen heftig umstritten. Nicht umsonst legt die EU-Verordnung eine Höchstmenge für die erlaubte. Tagesdosis fe

DE DE BERICHT
10.05.2010 - Werbeportal für Aufträge einzurichten; fordert die Kommission außerdem auf, eine. Bestandsaufnahme der I

DE DE ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
06.09.2017 - unter Hinweis auf die IWC-Resolution 2016-3 über Wale und ihren Beitrag zum ... August 2012 mit Bestimmung

DE DE ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
25.01.2012 - Haushaltsdisziplin und Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit,. – prozyklische Effekte und Effekte in Ric

DE DE GEMEINSAMER ENTSCHLIESSUNGSANTRAG
17.09.2014 - allem von regulären russischen Streitkräften und den Separatisten verletzt wird, und zwar in der Nähe von M

(DE).
entfernt kenterten die Kollegen im Sturm. Boot und Besatzung blieben spurlos verschwun- den.“ Er hat trotzdem weiterge

DE
Vorburg Schloss Horst wird saniert und zur Bibliothek umgebaut. Stadt Gelsenkirchen restauriert: Bauherr setzt auf cupro

DE
Elektronisches Türschloss. secuENTRY easy Pincode · secuENTRY easy Fingerprint. Pincode. Fingerprint www.burg.biz. BA/MA

ANTIQUARIAT ABATON GmbH - ANTIQUARIAT ABATON oHG
der gewaltigen Auflagen und in Staub mit allen Nicht-. Bes[t]sellern z. B. Curt Riess ..... Hahnrei (De Hanreitate) und

..de de e

02/16 Oscar-Favoriten im Original mit Untertiteln

Brooklyn An Irish Girl in New York

The Revenant DiCaprio-Time

The Hateful 8 Tarantino-Time

Mustang Nominiert als Bester fremdsprachiger Film

Am 9. Februar ein Abend mit Devid Striesow:

Ich bin dann mal weg um 17.15 und um 20 Uhr

Nichts passiert Premiere mit weit. Gästen

Suffragette Die britischen Frauenrechtlerinnen der 20er

Südafrika… Premiere am 19. Februar

Freunde fürs Leben mit Ricardo Darín und Javier Cámara

Where To Invade Next Michael Moore is back… Europäisches Kinderkino

Bibi & Tina 3, Sebastian und die Feuerretter

“...WECKT HOFFNUNGEN UND IST MICHAEL MOORES WEITREICHENDSTER FILM” BBC

“MOORES GUERILLAKAMPF FÜR DIE MENSCHLICHKEIT” BBC

“SEINE VERGNÜGLICHSTE DOKU!” SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

DIE NEUE GEHEIMWAFFE DES PENTAGON

AB 25. FEBRUAR BEGINNT DIE INVASION IM KINO

WEITERE INFOS:

WWW.FALCOMMEDIA.DE

/FalcomMedia

FILM DES MONATS

European Cinema of the Year 2011, Bestes dt. Filmprogramm im Jahr 2014

Inhalt Film-ABC.......................................... 14 Neue Spielfilme ............................... 3-7 Neue Dokumentarfilme .............13, 14 Programm-Übersicht ...................8 -10 Kinderkino............................................11 Specials..............................................12 Schulvorstellungen, Impressum ..... 14 Das März-Heft kommt am 25.2.

Hail, Caesar ! Die Coen-Brothers eröffnen die Berlinale mit einem Filmspaß im Hollywood der Fifties

abaton.de Kartenreservierung mit einem Klick auf die Uhrzeit in der Programmspalte Das aktuelle Programm wöchentlich per Email oder als PDF Das Programmheft als PDF Geschenkgutscheine online bestellen Unsere Geschenkgutscheine gibt es auch an der Kinokasse – dort z.B. mit Filmdosen als Verpackung.

Telefon Kartenreservierung ............. 41 320 320 von 15.30 bis ca. 22.00 Uhr Programmansage ................41 320 321

Öffnungszeiten Mo–Fr ab 14.45, Sa ab 12.30, So ab 10.30

Eintrittspreise



Mittwoch = Kinotag: 6,00 für alle ***

Do-Di Kinderkino**

Erw.

Erm.* Cinecard

8,00

7,50*

6,50

Erw.

Erm.*

Kinder

6,00

5,50*

5,00

Kinder bis 12 Jahre vor 19 Uhr

6,00

Zuschläge mögl. bei 3D, Überlänge, Sondervorst. * Ermäßigung gegen Ausweisvorlage für Schüler, Studenten, Arbeitslose, Rentner ** Beginn bis 15.30 Uhr *** außer an Feiertagen und dem Tag davor

ABATON-Parkplatz Für 2 Euro ca. 100 m vom Kino parken. Beim Reservieren der Karten gleich Parkplatz buchen (abaton.de oder Tel.). Zufahrt über Binderstr. 34.

Baird Whitlock ist verschwunden! Eben stand er noch auf dem Set von Capitol Pictures und spielte – wie wir ihn lieben! – in einer großen Produktion den großen Caesar. Jetzt fehlt jede Spur von ihm. Im neuen Film der Coens sind wir in Hollywood, in den 50ern. Daß ein Hauptdarsteller verschwindet, das kommt schon mal vor. Der Mann der Stunde in solchen Fällen ist Eddie Mannix.

Der smarte „Fixer“ wird die Geschichte „reparieren“, das ist sein Job. Da kommt eine Nachricht der Entführer: Die Leute nennen sich „die Zukunft“ und meinen, Baird Whitlock ist 100tausend wert… !? Wir wären nicht in einem Film der Coen-Brothers, wenn das glatt über die Bühne gehen würde. Dabei gilt absolute Geheimhaltung: Nichts – aber auch gar nichts – darf nach außen dringen!!!

VERANSTALTUNGEN UND GÄSTE Vorstellung mit Gästen ,Die Widerständigen – also machen wir das weiter‘ in Koop. mit Fr 29.1. 17.30 der Weiße Rose Stiftung und der Alfred Toepfer Stiftung. Einführung: Dr. Angela Bottin. Vorstellung mit Gästen ,Der Fall Barschel‘ Thriller über den ungeklärten Fall des CDUSo 31.1. 10.45 Politikers – mit Regisseur Kilian Riedhof, Stephan Schad und Mitgliedern des Filmteams. Vorstellung mit Gästen ,Liga Terezin – Fußball im KZ‘ in Kooperation mit der So 31.1. 11.00 Gedenkstätte Neuengamme mit den Regisseuren Oded Breda und Mike Schwartz. Vorstellung mit Gästen ,Ein Endspiel‘ In dem Matineen am 7. Februar und am 6. März So 7.2. 11.00 sind Regisseurin Lilli Thalgott und Mitglieder von „hidden shakespeare“ zu Gast. S.12 Lesung und Film-Matinee mit Ottokar Runze Der Hamburger Regisseur stellt seine So 7.2. 11.00 Autobiografie ,Vom Glück zu trauern‘ vor – und zeigt seinen Film ,Verlorenes Leben‘. S.12 Vorstellung mit Gast ,Dirigenten – Jede Bewegung zählt‘ mit dem Regisseur Götz So 7.2. 13.00 Schauder und seinem Portrait eines Wettbewerbs für Nachwuchs-Dirigenten. S.14 Vorstellung mit Gast ,Die letzten Tage des Parvis K.‘ Regisseur Henrik Peschel ist zu Gast Mo 8.2. 20.00 mit seinem Film über einen iranischen Vater, der in Europa seine Tochter sucht. S.12 Vorstellung mit Gast ,Ich bin dann mal weg‘ Devid Striesow zeigt vor der ,Nichts passiert‘Di 9.2. 17.15 Premiere seinen Hape-Film (Fass. für Hörgeschädigte, Gespräch mit Gebärdendolmetscher) S.4 Premiere ,Nichts passiert‘ Zu diesem „Männerportrait“ sind Regisseur Micha Lewinksy, Di 9.2. 20.00 Devid Striesow und Maren Eggert, sowie der Produzent HC Vogel zu Gast. S.4 „Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Marina Abramovic – The Artist is present‘ Dazu spricht So 14.2. 11.00 der Künstler und Mitglied des Michael Balint Instituts Hamburg Dr. Matthias Oppermann. S.12 Premiere ,Mein Vater, sein Vater und ich‘ mit dem Regisseur Jan Schmitt So 14.2. 11.00 und seinem Portrait über drei Vater-Sohn-Generationen in seiner Familie. S.13 Premiere ,Südafrika – Der Kinofilm‘ Die Filmemacher Christian Wüstenberg und Fr 19.2. 20.00 Silke Schranz stellen ihr großes Südafrika-Portrait vor. Der Vorverkauf läuft. S.13 Lesung ,Amsterdam 11. Mai 1944‘ mit der Autorin Eva Schloss, der Stiefschwester Sa 20.2. 15.00 von Anne Frank und ihrem neuen Buch über das Jahr 1944 in Amsterdam. S.13 Europa-Premiere ,No Asylum‘ im Anschluss an die Lesung um 15 Uhr – Sa 20.2. 17.00 wieder mit Eva Schloss; dazu gesellt sich die ,No Asylum‘-Regisseurin Paula Fouce. S.13 „Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Der Letzte der Ungerechten‘ Den langen, spannenden Film So 21.2. 10.45 von Claude Lanzmann über den letzten lebenden „Judenältesten“ bespricht Dr. Ilan Gans. S.12 „Hamburg im Film“ zeigt ,Drehort Hamburg‘ Der Hamburger Kino- und Film-Experte So 21.2. 11.00 Michael Töteberg zeigt Filmausschnitte aus in Hamburg gedrehten Spielfilmen. S.12 Vorstellung mit Gast ,Die letzten Tage des Parvis K.‘ Regisseur Henrik Peschel ist zu Gast Mo 22.2. 20.00 mit seinem Film über einen iranischen Vater, der in Europa seine Tochter sucht. S.12 27. Hamburger FilmQuiz mit Rex Kramer, seinen vielen Filmrätseln Di 23.2. 20.00 und einem Überraschungsgast aus der Filmszene. S.12 Vorstellung mit Gast ,Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben‘ Judith Raunig ist im Rahmen So 28.2. 11.00 des DGPFG-Kongresses zu Gast mit ihrem Film über Frauen nach dem Kaiserschnitt. S.13 Cinema for Peace-Screening Die Gruppe zeigt den Gewinner des „Green Film Awards“, Mo 29.2. 19.00 der von „Cinema for Peace“ am 15.2. in Berlin vergeben wird. Der Eintritt ist frei. S.12 Premiere ,Voices of Violence – Stimmen der Gewalt‘ mit Regisseurin Claudia Schmid, Mi 2.3. 20.00 Protagonistin Thérèse Mapenzi und Meike Dinklage von BRIGITTE. S.13 „Film und Psychoanalyse“ zeigt ,Rettet Raffi!‘ Den neuen Kinderfilm von Arend Agthe So 6.3. 11.00 begleiten der Regisseur und die Co-Autorin und Darstellerin Bettina Kupfer. S.12

Sneak-Previews

8.+22.2. um 22.30

George Clooney läuft im CaesarKostüm herum und Fixer Josh Brolin hat im neuen Film der Coens alle Hände voll zu tun, das Chaos einzugrenzen, das die Brüder ihm ins Drehbuch geschrieben haben. Wir wünschen viel Spaß! Hail, Caesar! Regie Joel und Ethan Coen Preview 15.2. um 20.00, Start ab 18.2. Darsteller Josh Brolin, George Clooney, Swinton, Johansson, Fiennes, McDormand u.v.a. USA/GB 2016, 107 Min., engl. O.m.U.

Liebe Gäste Tickets auf Kreditkarte Voraussichtlich ab 15. Februar bieten wir einen neuen Service, bei dem Sie Tickets beim Reservieren auch gleich per Kreditkarte etc. kaufen können. Mit der Abaton-Cinecard ist das schon seit geraumer Zeit möglich und wird auch weiter möglich bleiben! Die Cinecard ist eine Auflade-Karte, die einen preiswerten Kinobesuch (6,50€) bietet – billiger geht es nur am Mittwoch, unserem Kinotag. Mehr in der „Infos“-Spalte auf abaton.de. Das neue System bietet zum Beispiel auch frühe Tickets für Premieren und Sondervorstellungen. Beim Kauf werden mehrere der üblichen Bezahlwege angeboten: Kreditkarte, Paypal, Sofortüberweisung. Außer bei der Cinecard – weiterhin ohne Gebühren –, gelten die normalen Preise plus 10% für unseren Service-Anbieter. Das Online-Ticket kommt in jedem Fall per Mail mit PassbookLink. Ob Sie das Ticket ausdrucken, ist Ihre Sache. Am Kinoeingang ist der Ausdruck ebenso gültig wie die Mail bzw. der Passbook-Eintrag auf dem Bildschirm eines Smartphones.

Ihr Abaton Abaton Februar 2016

3

NEUE SPIELFILME

Nichts passiert „Was machst Du, wenn es Probleme gibt? Fondue?“

Freunde fürs Leben Letzte gemeinsame Tage

Thomas und seine Familie sind nicht in der besten Verfassung. Immerhin ist er jetzt vom Alkohol los und beschließt, daß sie am Besten alle in den Winterurlaub fahren, in den kleinen Ort, den sie kennen. Da werden sich die Dinge schon wieder richten. Beruflich besonders effektiv: Tochter Jenny darf ihre Freundin Sarah mitnehmen. Da ist Thomas’ Chef – und Sarahs Vater – sehr dankbar… Am ersten Abend gehen die Mädchen auf eine Fete im Dorf und als Thomas sie abholt, sind die beiden völlig verstört. Sarah rückt langsam mit der Wahrheit raus. Einer der Dorfjungs hat sie „zum Sex gezwungen“… Die Handlung von ,Nichts passiert‘ besteht aus Thomas’ teils unglaublichen „Lösungen“ auf der inständigen Suche nach dem Weg des geringsten Widerstands. In einem dichten – mit Preisen

ausgezeichnetem – Drehbuch verwebt Regisseur Micha Lewinsky die Geschichten der Beteiligten. Und mitten drin der ignorante Held: Ein schwacher, letztlich tragischer Charakter, dem Devid Striesow Körper und Geist leiht. Abend mit Devid Striesow / Premiere Am 9.2. um 17.15 Uhr ist in Kooperation mit dem Gehörlosenverband Hamburg Devid Striesow mit seinem Film ,Ich bin dann mal weg‘ zu Gast (Untertitel für Hörgeschädigte, anschl. Gespräch mit Gebärdendolmetscher). Um 20 Uhr kommen zur ,Nichts passiert‘-Premiere außerdem Regisseur Micha Lewinksy, Maren Eggert und Produzent HC Vogel. Nichts passiert Regie Micha Lewinsky Premiere am 9.2. um 20.00, Start ab 11.2. Kamera Pierre Mennel, Musik Marcel Blatti Darsteller Devid Striesow, Maren Eggert, Lotte Becker, Annina Walt, Beat Marti, Schweiz 2015, 88 Min., dt.F., ab 12

Sture Böcke

Victoria

Eine Geschichte aus Island

Unser Bester von 2015…

Der Film erzählt die Geschichte zweier Brüder im einsamen Norden Islands, die wegen einer Notschlachtung alle ihre Schafe verlieren – in Bildern und (teilweise) langen Einstellungen, die ,Victoria‘-Kameramann Sturla Brandth Grøvlen fotografiert hat.

4 Uhr morgens. Vor einer Disco in Berlin begegnet die junge Spanierin Victoria vier Berliner Jungs und lässt sich überreden, mit ihnen weiter zu ziehen… Der Film wurde in einer einzigen Einstellung gedreht: in Echtzeit von halb fünf bis sieben Uhr morgens.

Sture Böcke Läuft seit 28.1., fest 3.2. um 13.00, 28.2. um 11.00 Regie Grímur Hakonarson Kamera Sturla Brandth Grøvlen Darsteller Sigurdur Sigurjónsson, Theodór Júlíusson, Charlotte Böving, Gunnar Jónsson Island/Dk 2015, 93 Min., dt.F., ab 6

4

Abaton Februar 2016

Victoria Regie Sebastian Schipper Läuft seit 11.6., fest 31.1. um 22.45 Kamera Sturla Brandth Grovlen Darsteller Laia Costa, Frederick Lau, Franz Rogowski, Burak Yigit, Max Mauff BRD 2014, 139 Min., dt.F., ab 12

Vier Tage verbringen Julián, Tomás und der Hund Truman gemeinsam. Die beiden Männer waren früher dicke Freunde, haben sich aber seit Jahrzehnten kaum noch gesehen. Aber als plötzlich Tomás bei Julián in Madrid auftaucht, ist der Kontakt sofort wieder da und bald auch das Thema auf dem Tisch: Julián ist todkrank und hat nur noch ein paar Tage zu leben. Was liegt da näher, als daß Tomás seinem Freund hilft, noch ein paar „letzte Dinge“ zu erledigen: den Sohn in Amsterdam zu besuchen und ein neues Heim für den treuen Hund zu finden?

Der katalanische Regisseur Cesc Gay erzählt vom Tod – in einem leichten, humorvollen Film mit einem famosen Darsteller-Duo: dem Argentinier Ricardo Darín (,In ihren Augen‘) und Javier Cámara, dem „Helden“ aus Pedro Almodovars ,Sprich mit ihr‘. Beim Filmfest in San Sebastian lag das Trio mit Preisen für Bester Film und beide Darsteller vorn. Freunde fürs Leben – Truman OmU-Preview 21.2. um 13.00, dt. Preview 22.2. um 20.00, Start ab 25.2. Regie Cesc Gay Darsteller Javier Cámara, Ricardo Darín Spanien 2015, 113 Min., dt.F.|span. O.m.U., ab 0

Das Tagebuch der Anne Frank Neue, deutsche Verfilmung „Einmal wird dieser schreckliche Krieg doch aufhören, einmal werden wir auch wieder Menschen und nicht allein Juden sein“ schreibt Anne Frank vor rund siebzig Jahren in ihr Tagebuch. Anne Frank hat darin Zeugnis abgelegt – über ihre Zeit im Versteck, über ihre Familie und über die acht Hinterhausbewohner. Ihr Vater Otto Frank – einziger Überlebender der Familie und des Verstecks – hat das persönliche Dokument seiner Tochter nach dem Krieg und nach langem Ringen öffentlich gemacht. Anne, ihre Mutter Edith Frank und ihre Schwester Margot waren Deutsche. Sie starben in Auschwitz und Bergen Belsen, weil sie Jüdinnen waren.

Unser Spielfilm entdeckt den Text neu und macht ihn für eine junge Generation zugänglich. Erstmals auf der Basis neuer Archive. Erstmals in deutscher Sprache und Besetzung. Das ist Annes Geschichte. Wir wollen sie weitererzählen.“ schreiben im Presseheft die Produzenten M. Walid Nakschbandi und Michael Souvignier im Namen des gesamten Teams. Querverweis auf Lesung und Film ,No Asylum‘ mit Eva Schloss, der Stieftochter von Anne Frank am 20. Februar und auf Seite 13. Das Tagebuch der Anne Frank Start ab 3.3. Regie Hans Steinbichler Drehbuch Fred Breinersdorfer Darsteller Lea van Acken, Martina Gedeck, Ulrich Noethen, Stella Kunkat, André Jung BRD 2015, 128 Min., dt.F., ab 12, Schulvorst. S.14

Das brandneue Testament Eine göttliche Komödie

Suffragette – Taten statt Worte auf sie abgewälzt wird. Wenn sie schließlich Brandsätze wirft und dann verhaftet wird, stehen wir fest an ihrer Seite… Mauds persönlich motivierter Schritt von Worten zu Taten wird getragen von der Kraft und Kreativität ihrer Mitstreiterinnen – wobei der Film durch Schicksal und Handeln anderer Frauen deutlich macht, wie unterschiedlich und komplex die Motive des Kampfes waren. Carey Mulligan in der Hauptrolle trägt diesen kraftvollen Film.

Gott lebt … in Brüssel. Zusammen mit seiner Frau und seiner Tochter haust er dort in einem Penthouse – von dem allerdings keine Treppe auf die „Erde“ hinab führt. Wenn er nicht Frau oder Tochter rumkommandiert, zieht er sich in die „Zentrale“ zurück und erfindet neue Gesetze, um die Menschen zu ärgern. Dann kommt Ea, Gottes Tochter! Sie schleicht sich in die Zentrale und schickt eine SMS „an alle“ – mit der Noch-zu-leben-Zeit. Das ändert ein paar Dinge und zwar grundlegend. Dann geht Ea „runter auf die Erde“ (keine einfache Sache, wie gesagt) und sucht sechs neue Apostel…

Suffragette – Taten statt Worte Start ab 4.2. Regie Sarah Gavron, Drehbuch Abi Morgan Darsteller Carey Mulligan, Helena Bonham Carter, Meryl Streep, Brendan Gleeson, Ben Whishaw, Anne-Marie Duff GB 2015, 107 Min., engl. O.m.U., ab 12, Schulvorstellungen S.14

Das brandneue Testament Regie Jaco van Dormael Seit 3.12., dtF 30.1. um 17.00, 31.1. um 17.30, frz.OmU 13.2. um 12.45 Darsteller Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau, Pili Groyne, Catherine Deneuve, François Damien Belgien/Fr. 2015, 115 Min., dt.F.|frz.OmU, ab 12, SVs S.14

Die britischen Frauenrechtlerinnen der 20er Jahre lebten gefährlich England in den 1920ern. Zusammen mit der hart arbeitenden Wäscherin Maud betreten wir die Kreise der Suffragettes, der frühen britischen Frauenbewegung, die im Rahmen der Emanzipationsbewegung zu Beginn des Jahrhunderts in England vor allem das bedingungslose Wahlrecht für Frauen einforderten (das 1928 eingeführt wurde). Die junge Frau, die zu Beginn wenig anfangen kann mit dieser Bewegung, öffnet uns die Tür in eine Welt der Steinwürfe, der hastig gedruckten Pamphlete und der zermürbenden Hungerstreiks. Mit ihr erleben wir die Schläge, die eine Frau damals einstecken musste: auf der Arbeit, in ihrer Ehe, aber auch, weil die ganze Last der finanziellen Not letztlich

„Mitreißend und scharfsinnig!” NEW YORK TIMES

„Phänomenal gespielt!“ ZDF HEUTE JOURNAL

SU FFR AGETTE AB 4. FEBRUAR IM KINO

© PATHE PRODUCTIONS LIMITED, CHANNEL FOUR TELEVISION CORPORATION AND THE BRITISH FILM INSTITUTE 2015. ALL RIGHTS RESERVED.

OSCAR-FAVORITEN (IM ORIGINAL MIT UNTERTITELN)

The Hateful 8 Tarantinos tödliches Kammerspiel Quentin Tarantinos neuer Film spielt in der Zeit nach dem Bürgerkrieg. Damals gehörte etwa die Tatsache, daß so mancher schwarze Held der Nordarmee „irgendwie“ auf eine Liste von gesuchten Verbrechern kam, zum Alltag. Und dann versuch’ mal in aller Ruhe zu leben, wenn 1000 Dollar auf deinen Kopf ausgesetzt sind…! Soviel als Vorspiel – ein bisschen Zeitkolorit – und zur Rolle, die Samuel L. Jackson ausfüllt. Die Szene sieht so aus: Es ist totaler Winter. Schnee soweit das Auge reicht. (Und das Super-70mm-Panavisions-Auge reicht weit!) Wir sind fast in Red Rock in Wyoming angekommen, stecken aber noch irgendwo in den Bergen.

Samuel L. Jackson spielt „the smartest one in the pack“ (Jackson über die Rolle)

Wir sind im Innern einer Kutsche. Dort sitzen der „Hangman“ und seine Gefangene. Dieser Kopfgeldjäger heißt so, weil er vom „Dead or Alive“ auf den Steckbriefen – sehr im Gegensatz zum damals üblichen Händling – das Alive zur Regel nimmt und also seine gefangenen Diebe, Mörder, was immer… lebend abliefert (und dann hängen sieht). Der Hangman hat eine Frau gefangen, die ihm 2000 Dollar bringen wird – und man fragt sich gerade, wieso dieses Flittchen 2000 wert ist? – als die Kutsche, die Mr. Hangman extra für diesen Transport gemietet hat, wegen eines Unwetters an einem einsam gelegenen Gasthaus Pause machen muss. Dort sind schon ein paar undurchsichtige Typen versammelt…

In ,The Hateful 8‘ – wobei der Titel auch auf die von Fellini bekannten Probleme mit seinem achten Film (,8 1/2‘) anspielt – erzählt Quentin Tarantino auf seine Art von der Zeit und der Stimmung nach dem amerikanischen Bürgerkrieg, die er mit vielen Details vertieft, bevor das tödliche Spiel zwischen den Charakteren die Regie übernimmt… Oscar-Nominierungen für Jennifer Jason Leigh, sowie für Kamera und für die (schon Golden Globe-honorierte) Musik von Ennio Morricone. The Hateful 8 Regie Quentin Tarantino Läuft seit 28.1. Kamera Robert Richardson, Musik Ennio Morricone Darsteller Kurt Russell, Samuel L. Jackson, Jennifer Jason Leigh, Michael Madsen, Tim Roth, Bruce Dern, Walter Goggins USA 2015, 167 Min., engl. O.m.U., ab 16

The Danish Girl

The Revenant

Der Traum vom Leben als Frau

Bildgewaltiger Schneewestern

Kopenhagen in den 20er Jahren. Einar und Gerda Wegener sind ein Künstlerehepaar. Er malt Landschaften, sie Porträts. Gerdas Malerei entwickelt sich, seit sie Einar porträtiert – und zwar als Frau! Für Einar beginnt in Frauenkleidern ein neues Leben… Oscar-Nominierungen für Eddie Redmayne und Alicia Vikander, sowie Design und Kostüme.

1820 war Hugh Glass mit ein paar Getreuen am nördlichen Missouri auf Pelzjagd. Dabei wurde er von einem Bären derart zugerichtet, daß seine Freunde ihn aufgaben und zurückließen. Aber Glass ist nicht tot… Oscar-Nominierungen u.a. für Best Picture, Regie, Kamera, Schnitt, Design, sowie für die Darsteller Leo DiCaprio, Tom Hardy.

The Danish Girl Läuft seit 7.1. Regie Tom Hooper nach dem Roman von David Ebershoff Darsteller Eddie Redmayne, Alicia Vikander, Ben Whishaw USA 2015,120 Min., engl. O.m.U., ab 6

The Revenant – Der Rückkehrer Läuft seit 6.1. Regie Alejandro González Iñárritu n.d. Buch von Michael Punke Darsteller Leonardo DiCaprio, Tom Hardy, Domhnall Gleeson USA 2015, 151 Min., engl. O.m.U., ab 16

Carol

The Big Short

Anomalisa

nach Patricia Highsmith’ Frühwerk

mit Ryan Gosling und Christian Bale

Animationsfilm für Erwachsene

Cate Blanchett ist Carol. Rooney Mara hat die Rolle der jungen Therese übernommen (in der Patricia Highsmith sich in diesem frühen lesbischen Liebesroman selbst zeichnet). Sie wurde in Cannes mit einer Palme ausgezeichnet… Oscar-Nominierungen für Cate Blanchett und Rooney Mara, sowie Drehbuch, Kamera, Kostüme und Musik.

2008. ,The Big Short‘ spielt in den Monaten vor der Subprimes-Finanzkrise. Ryan Gosling sucht als Trader Gleichgesinnte für einen Super-Tipp: auf den Kursverfall zu wetten, den niemand kommen sieht! Oscar-Nominierungen für Bester Film, für das Drehbuch, die Regie, den Schnitt und eine Darsteller-Nominierung für Christian Bale.

Michael Stone – Autor von Ratgeberbüchern – kommt nach Cincinnati, um einen Vortrag zu halten. In der Hotelbar verliebt er sich in die schüchterne Lisa, die ihm plötzlich so ganz anders als alle anderen Frauen erscheint… Charlie Kaufman (,Being John Malkovich‘) öffnet seine Welt als Puppen-Animation. Oscar-Nominierung als Bester Animationsfilm.

Carol Regie Todd Haynes Läuft seit 17.12. Kamera Ed Lachman, Musik Carter Burwell Darsteller Cate Blanchett, Rooney Mara, Kyle Chandler USA 2015, 118 Min., engl. O.m.U., ab 6, Schulvorst. S.14

The Big Short evtl. ab 11.2. Regie Adam McKay, Drehbuch mit Ch. Randolph Darsteller Christian Bale, Ryan Gosling, Steve Carell, Mellisa Leo USA 2015, 131 Min., engl. O.m.U., ab 6

Anomalisa Läuft seit 21.1. Regie Charlie Kaufman, Duke Johnson (Animation) Stimmen David Thewlis und Jennifer Jason Leigh, Tom Noonan USA 2015, 91 Min., engl. O.m.U., ab 12

6

Abaton Februar 2016

DEVID STRIESOW

Brooklyn Eine Irin im New York der 50er – Drehbuch Nick Hornby Die junge Irin Eilis Lacey war in ihrer Heimat in Irland immer nur ein Mauerblümchen. Allen hat sie es recht gemacht, nie den Mund aufgetan, alles Unrecht ertragen. Jetzt kommt sie im New York der frühen 50er Jahre an und könnte ihr Leben neu beginnen. Das ist aber alles andere als einfach, denn das schüchterne Mädchen leidet an einem scheinbar unheilbaren Heimweh. Zwar hat sie durch einen irischen Priester eine Arbeit gefunden, aber lange spürt sie in sich kein eigenes Leben … bis sie dem Italo-Amerikaner Tony begegnet, der ganz verrückt nach ihr ist! Gerade beginnt sie, sich anders zu kleiden, an den amerikanischen Traum zu glauben, als ein Todesfall in Irland ihr Zurückkommen erfordert. Die Heimat empfängt sie großherzig, inklusive einer „perfekten Heirat“. Hätte es nicht zuvor schon so sein können…?

Der Einwanderer-Film nach dem Roman von Colm Tóibín gibt der jungen Darstellerin Saoirse Ronan – nach Auftritten in ,Grand Budapest Hotel‘ und kürzlich in ,Lost River‘ – mit dieser zurückgehaltenen und doch starken Rollen Gelegenheit, im Mittelpunkt zu stehen. Mit viel Gefühl spielt sie die graue Maus, die sich selbst findet – und sich dann entscheiden muss. Drehbuchautor Nick Hornby macht aus Julie Walters’ Auftritten am Essenstisch ihrer Pension kleine Perlen irischen Humors. Oscar-Nomininerungen für Saoirse Ronan, sowie für Bester Film und Drehbuch.

ER WILL RUHE. UM JEDEN PREIS.

Brooklyn Läuft seit 21.1. Regie John Crowley Drehbuch Nick Hornby nach dem Roman von Colm Tóibín Kamera Yves Bélanger Darsteller Saoirse Ronan, Emory Cohen, Domhnall Gleeson, Jim Broadbent, Julie Walters Irland/GB/Kanada 2015, 105 Min., engl. O.m.U., ab 0

ab

11. Februar im Kino

Mustang Fünf junge Mädchen in der Türkei Der kleine Ort Trabzon liegt im Norden der Türkei an der Küste des Schwarzen Meeres. Dort leben fünf Schwestern – deren Eltern schon lange tot sind – glücklich mit ihrer Großmutter und ihrem Onkel. Bis zu dem Tag, an dem die Mädchen mit ein paar Jungs ihrer Schule im Meer Ross und Reiter spielen… Plötzlich sind die fünf Übermütigen ein „Skandal“. Unter dem Druck der Umgebung wandelt sich der Onkel zum Unterdrücker. Die Schwestern dürfen gar nichts mehr, was annähernd Spaß macht. Als ob jedes bisschen Freude gleich Sünde ist (und sowieso sexuell!). Gitter verschließen bald die Fenster des Hauses und arrangierte Ehen sollen nach und nach den Rest besorgen…

Die Regisseurin Deniz Gamze Ergüven kam mit ihren Eltern nach Frankreich und hat die Filmschule Femis in Paris besucht. Dieser Film, der – ganz konventionell erzählt – analytisch über Unterdrückung und mitreißend über Freiheit erzählt, ist erfüllt von ihrem Blick zurück auf die Zustände im Land ihrer Kindheit, der Türkei. Oscar-Nominierung als Bester Film in fremder Sprache. Mustang Start ab 25.2. Regie Deniz Gamze Ergüven, Drehbuch mit Alice Winocour Kamera David Chizallet, Ersin Gok, Musik Warren Ellis, Baba Zula Darstellerinnen Günes Nezihe Sensoy, Doga Zeynep Doguslu, Tugba Sunguroglu, Elit Iscan, Ilayda Akdogan Fr./Türkei/BRD 2015, 94 Min., dtF.|türk.OmU, ab 12 Abaton Februar 2016

7

Ein Film von

MICHA LEWINSKY WWW.FACEBOOK.COM/NICHTSPASSIERT

Februar 2016

Vorabendprogramm Beginn ca. 16–18 Uhr GROSSES KINO DO 28

DO Keine Vorstellung 28

OBERES KINO ● The Danish Girl 17.30 120 Min., engl. O.m.U., S.6 Die Widerständigen… 17.30 MIT GÄSTEN, 87 Min., dt.F. ● Anomalisa 17.00 USA15, 91 Min., engl. O.m.U., S.6

DO 28

FR Brooklyn 29 17.15 112 Min., engl. O.m.U., S.7



FR 29

SA Janis – Little Girl Blue 30 17.15 107 Min., engl. O.m.U.



SA 30

SO The Hateful 8 31 17.30 168 Min., engl. O.m.U., S.6



● SO Brooklyn 31 So 17.00, Sa 17.30 Saoirse Ronan, Emory Cohen MO mit Irland/GB/Kan.’15,112 Min., engl. O.m.U., S.7 01

SO mit Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau, 31 Belg./Fr. 2015, 115 Min., dt.F., S.5 MO The Danish Girl 01 17.00 120 Min., engl. O.m.U., S.6

DI Carol 02 16.45 118 Min., engl. O.m.U., S.6

DI Janis – Little Girl Blue 02 17.30 107 Min., engl. O.m.U.

MO Hello – I am David! 01 17.15 Dokumentarfilm



DI mit David Helfgott 02 BRD 2015, 100 Min., engl. O.m.U. MI The Danish Girl 03 17.00 120 Min., engl. O.m.U., S.6 DO Wahrscheinlich startet ab 4.2. 04 Suffragette





FR 17.00 von Sarah Gavron 05 mit Carey Mulligan, Brendan Gleeson,



FR 29

MI Iraqi Odyssey 03 17.00 2D/DTF Irak’14, 96 Min., dtF, S.13

DO Wahrscheinlich läuft weiter … 04 Brooklyn

DO Wahrscheinlich läuft weiter … 04 The Danish Girl

DO The Revenant – 28 20.00

Alejandro G. Iñ FR von USA 2015, 157 Min 29

SA The Danish Gir 30 Sa 19.00, So 19.45

SO 31

Tom Hooper SO von USA 2015,120 Min. 31



MO Suffragette 01 20.00 PREVIEW, GB 2015, dt.F., S.7

MO The Hateful 8 01 19.30 168 Min., en



DI The Hateful 8 02 19.30





DI The Danish Gir 02 19.45 120 Min., en

MI von Quentin Tarantino 03 USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

MI The Revenant – 03 20.15 157 Min., en

DO Es läuft weiter 04 (Uhrzeit wahrscheinlich)

DO Wahrscheinlich sta 04 Suffragette

SA USA 2015,120 Min., engl. O.m.U., S.6 06

SA mit Tim Roth, Bruce Dern, 06 Walton Goggins, Demian Bichir

SO 07

SO 07

SO 07

SA Ben Whishaw, Meryl Streep 06 GB 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.5 SO 07

SO 07

MO 08

MO Das brandneue Testament 08 17.00

DI 09

DI von Jaco van Dormael 09 mit Benoît Poelvoorde, Yolande Moreau,

MO Hello – I am David! 08 17.00 Dokumentarfilm DI von Cosima Lange 09 mit David Helfgott

MI 10

MI 10

MI 10

DO 11

DO 11

DO 11

FR 12

FR 12

FR 12

SA 13

SA 13

SA 13

SO 14

SO 14

MO 15

Belg./Fr. 2015, 115 Min., dt.F., S.5

OBERES KINO ●

von Sarah G FR 19.00 mit Carey Mulligan 05 GB 2015, 107 Min., SA 06

FR 17.00 von John Crowley 05 mit Saoirse Ronan, Emory Cohen SA Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 06 … oder

GROSSES KINO DO The Hateful 8 28 19.45 (So 20.45) Quentin Tarantino FR von mit Jennifer Jason-Leigh, Kurt Russell, 29 Samuel L. Jackson, Michael Madsen SA USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6 30

SA Das brandneue Testament 30 Sa 17.00, So 17.15

MI Das brandneue Testament 03 16.45 Belg./Fr. 2015, 115 Min., dt.F., S.5 ●

Hauptprogramm Beginn

KLEINES KINO Iraqi Odyssey 17.00 2D/DTF Irak’14, 96 Min., dtF, S.13 ● Hello – I Am David! 17.00 BRD 2015, 100 Min., engl. O.m.U.

FR 17.00 von Tom Hooper 05 mit Eddie Redmaine, Alicia Vikander

FR The Hateful 8 05 19.30



von Quentin Tarantino

… oder



BRD 2015, 100 Min., dt./engl. O.m.U., S.14

USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

MO 08

MO 08

DI Nichts passiert 09 20.00 PREMIERE, BRD 2015, dt.F., S.4

DI 09

MI Es läuft weiter 10 (Uhrzeit wahrscheinlich)

MI 10

DO The Hateful 8 11 19.30

Hello, I Am David



von Quentin Tarantino FR mit Tim Roth, Bruce Dern, 12 Walton Goggins, Demian Bichir USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

DO Wahrscheinlich sta 11 Nichts passiert

SA 13

FR 19.00 von Micha L Devid Striesow 12 mit Schweiz 2015, 88 M SA 13

SO 14

SO 14

SO 14

MO 15

MO 15

● MO Hail, Caesar! 15 20.00 PREVIEW, USA 2015, O.m.U., S.3

MO 15

DI 16

DI 16

DI 16

DI 16

MI 17

MI 17

DI Es läuft (Uhrzeit wahrscheinlich) 16 The Hateful 8 MI 19.30 von Quentin Tarantino 17 USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

DO Ab 18.2. startet fest 18 (Uhrzeit wahrscheinlich)

DO Wahrscheinlich läuft weiter 18 Suffragette

MI 17

Brooklyn





SA von Joel und Ethan Coen 20 mit Josh Brolin, George Clooney, SO Tilda Swinton, Scarlett Johansson 21 USA 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.3

● SA No Asylum 20 17.00 EUROPAPREMIERE, O.m.U., S.13

FR 17.00 John Crowley 19 von mit Saoirse Ronan, Emory Cohen SA Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 20

SO 21 Wahrscheinlich läuft weiter

MO 22

MO 17.00 22 von Sarah Gavron

DI 23

FR 19 Hail, Caesar!



17.00

FR 17.00 19 GB 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.5

DO Wahrscheinlich läuft weiter … 18 Brooklyn



MI 17

DO Ab 18.2. startet fest 18 (Uhrzeit wahrscheinlich) FR 19 Hail, Caesar!

DO Wahrscheinlich läu 18 The Hateful 8 ●

19.30

FR Südafrika – De 19 20.00 PREMIERE SA Wahrscheinlich 20 The Hateful 8

SO 21

SA von Joel und Ethan Coen 20 mit Josh Brolin, George Clooney, SO Tilda Swinton, Scarlett Johansson 21 USA 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.3

MO 22

MO 22

MO Freunde fürs Le 22 20.00 PREVIEW,

DI mit Carey Mulligan 23 GB 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.5

DI 23

DI 23

DI Hamburger Film 23 20.00 MIT STAR

MI 24

MI 24

MI 24

MI 24

MI Wahrscheinlich 24 The Hateful 8

DO 25

DO Wahrscheinlich startet ab 25.2. 25 Südafrika – Der Kinofilm

DO Wahrscheinlich startet ab 25.2. 25 Mustang

DO 25

FR 26

FR 17.00 26 Dok. von Christian Wüstenberg

FR 17.00 26 von Deniz Gamze Ergüven

FR 26

DO Entweder es starte 25 Freunde fürs Le FR 19.00 26 von Cesc Gay

27

SA 27

SA Spanien 2015, 113 27 dt.F.|span. O.m.U.,

Suffragette

und Silke Schranz SA BRD 2016, 95 Min., dtF., S.13

SA 27

27



Fr./Türkei/BRD 2014, 94 Min., SA dt.F.|türk. O.m.U., S.7

SO 28

SO 28

SO 28

29

MO 29

MO 29

DI 01

DI 01

Es läuft fest MO (Uhrzeit wahrscheinlich)

DI Hail, Caesar! 01 17.00 MI von Joel und Ethan Coen Josh Brolin, George Clooney, 02 mit Tilda Swinton, Scarlett Johansson

DO USA 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.3 03

8

Abaton Februar 2016



Vorschau – Wahrsch. ab 3.3.

MI Das Tagebuch der Anne Frank 02 17.00

MI 02

Lea van Acken DO mit BRD 2016, 128 Min., dt.F., S.4 03

DO 03

Termine auf weiß sind fest. Termine auf grau sind wahrscheinlich Bei Erstaufführungen bestimmt Ihr Interesse, ob ein Film verlängert wird. Das wöchentl., feste Programm steht auf abaton.de und in der Tagespresse.

SO 28

SO 19.30 von Quentin 21 USA 2015, 168 Min

mit Ricardo Darin,

When Josh Brolin smiles…

MO 19.00 29 von Tom McCarthy

29

DI Hail, Caesar! 01 19.30 MI von Joel und Ethan Coen Josh Brolin, George Clooney, 02 mit Tilda Swinton, Scarlett Johansson

DO USA 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.3 03

SO … oder 28

Spotlight

Es läuft fest MO (Uhrzeit wahrscheinlich) ●

mit Michael Keato

DI USA 2015, 128 Min 01

MI Voices of Violen 02 20.00 PREMIERE

DO 03 Das März-Heft er

Karten-Reservierung ab 15.30 Uhr unter Telefon 41 320 320 · Programm-Ansage 41 320 321 · Aktuelles Programm, Online-Reservierung auf abaton.de

ca. 19–21 Uhr

O – Der Rückkehrer



ñárritu ., engl. O.m.U., S.6

rl



5



ngl. O.m.U., S.6 ●

ngl. O.m.U., S.6

– Der Rückkehrer ngl. O.m.U., S.6



artet ab 4.2. ●

Abendprogramm Beginn nach 21 Uhr GROSSES KINO ●

28 Do 19.00, Fr 19.15, Sa 19.30 John Crowley FR von mit Saoirse Ronan, Emory Cohen 29 Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 SA 30

SO The Revenant – Der Rückkehrer 31 19.30 157 Min., engl. O.m.U., S.6

, engl. O.m.U., S.6

rl

KLEINES KINO DO Brooklyn

MO Brooklyn 01 19.15 (Mo 19.30)





DI von John Crowley Saoirse Ronan, Emory Cohen 02 mit Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 MI 03

DO Wahrscheinlich läuft weiter … 04 Brooklyn



19.00 FR von John Crowley 05 mit Saoirse Ronan, Emory Cohen SA Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 06

Gavron n, Meryl Streep engl. O.m.U., S.5



FR 19.00 John Crowley 12 von mit Saoirse Ronan, Emory Cohen SA Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 13 SO … oder 14 Suffragette



19.00 von Sarah Gavron

MO mit Carey Mulligan, Brendan Gleeson, 15 Ben Whishaw, Meryl Streep DI GB 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.5 16

uft weiter ●

r Kinofilm

E, BRD 2016, dt.F., S.13





DO The Danish Girl 28 Do 21.30, Fr 21.45

FR The Revenant – Der Rückkehrer 29 Fr 23.00, Sa 21.45

Tom Hooper FR von USA 2015,120 Min., engl. O.m.U., S.6 29

SA Joy 30 21.30 USA 2015, 123 Min., engl. O.m.U.

● SO Anomalisa 31 22.30 USA’15, 91 Min., engl. O.m.U., S.6

SO Victoria 31 22.15 BRD 2015, 140 Min., dt.F., S.4

MO The Revenant – Der Rückkehrer 01 21.45

MO Love 3D 01 22.45 Fr. 2015, 135 Min., dtF, ab 16

SO 07

SO 07

MO 08

MO 08

DI 09

DI 09

MI 10

MI 10

DO 11

DO 11

FR 12

FR 12

FR 12

SA 13

SA 13

SA 13

SO 14

SO 14

SO 14

MO Love 3D 15 22.15 Fr. 2015, 135 Min., dtF, ab 16

MO The Revenant – Der Rückkehrer 15



von Quentin Tarantino

SA mit Tim Roth, Bruce Dern, 06 Walton Goggins, Demian Bichir

SA USA 2015, 157 Min., engl. O.m.U., S.6 06

USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

DI Es läuft weiter 09 (Uhrzeit wahrscheinlich) MI The Hateful 8 10 22.45



von Quentin Tarantino DO mit Tim Roth, Bruce Dern, 11 Walton Goggins, Demian Bichir USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

Wahrscheinlich läuft weiter



21.15

SA Bradley Cooper, Isabella Rosselini 06 USA 2015, 123 Min., engl. O.m.U.

DI von Adam McKay 16 mit Steve Carell, Ryan Gosling

MI 17

MI 17

DO Ab 11.2. läuft entweder… 18 Nichts passiert

DO Ab 18.2. startet fest 18 (Uhrzeit wahrscheinlich)

DO Wahrscheinlich läuft weiter 18 The Hateful 8

FR 19.00 Micha Lewinsky 19 von mit Devid Striesow, Maren Eggert

FR 19 Hail, Caesar!

FR 22.45 Quentin Tarantino 19 von USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

DO Wahrscheinlich läuft weiter 18 The Revenant – Der Rückkehrer FR 21.30 Alejandro G. Iñárritu 19 von mit Leonardo di Caprio, Thomas Hardy

SO 21

SO …oder 21 The Big Short



21.45

SA Schweiz 2015, 88 Min., dt.F., S.4 20

DI Es läuft fest 23 (Uhrzeit wahrscheinlich)

DI 23

DI … oder 23 Brooklyn



MI 19.00 von John Crowley 24 Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 DO Wahrscheinlich startet ab 25.2. 25 Mustang

MI 24 Hail, Caesar!

21.45

USA 2015, 157 Min., engl. O.m.U., S.6



SA 20

MO 22



MI 24

MI 24

DO Eventuell startet ab 25.5.

SA 27

SO 28

SO 28

SO 28

MO Cinema For Peace-Screening 29 19.00 Eintritt frei, S.12

MO 29

MO Where To Invade Next 29 21.30

DI Wahrscheinlich 01 Mustang

DI 01

DI Dok. von Michael Moore 01 USA 2015, 110 Min., engl. O.m.U., S.14

DI 01

E, BRD’15, O.m.U., S.13

MI 19.00 02 von Deniz Gamze Ergüven

MI 02

MI 02

MI 02

scheint am 25.2.

03

DO 03

DO 03

DO 03

nce

Fr./Türkei/BRD 2014, 94 Min., DO dt.F.|türk. O.m.U., S.7



FR 26 SA 27

Änderungen und Irrtümer vorbehalten

y n, Mark Ruffalo ., engl. O.m.U.

25 Spotlight FR 21.30 26 von Tom McCarthy

Ocarnominiert: Christian Bale in ,The Big Short‘

DO 25

27 ●



DI USA 2015, 131 Min., engl. O.m.U., S.6 23

mit Michael Keaton, Mark Ruffalo, SA Rachel McAdams, Liev Schreiber 27 USA 2015, 128 Min., engl. O.m.U.

Fr./Türkei/BRD 2014, 94 Min., SA dt.F.|türk. O.m.U., S.7



21.30 MO von Adam McKay 22 mit Steve Carell, Ryan Gosling

FR 19.00 26 von Deniz Gamze Ergüven

Javier Cámara Min., S.6

USA 2015, 131 Min., engl. O.m.U., S.6

SA USA 2015, 157 Min., engl. O.m.U., S.6 20

DO von Joel und Ethan Coen 25 mit Ralph Fiennes, Frances McDormand, FR Jonah Hill, Channing Tatum 26 USA 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.3

eben



21.30

DI von Alejandro G. Iñárritu 16 mit Leonardo di Caprio, Thomas Hardy

MO Sneak-Preview OmU 22 22.30 Es läuft ein Oscar-Kandidat!

et ab 25.2. …

…oder es startet

MO 15 The Big Short

MI 17





21.30 FR von David O. Russell 05 mit Jennifer Lawrence, Robert de Niro,

DI Es läuft (Uhrzeit wahrscheinlich) 16 The Hateful 8 MI 22.45 von Quentin Tarantino 17 USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6

MO Die letzten Tage des Parvis K. 22 20.00 MIT GAST, BRD 2015, dt.F., S.12





DO Entweder läuft weiter … 04 Joy

eben

mQuiz 27

MI The Danish Girl 03 21.45 120 Min., engl. O.m.U., S.6

DO Wahrscheinlich läuft weiter 04 The Revenant – Der Rückkehrer ● FR 21.15 von Alejandro G. Iñárritu 05 mit Leonardo di Caprio, Thomas Hardy

FR The Hateful 8 05 22.45





DO Es läuft weiter 04 (Uhrzeit wahrscheinlich)





DI Anomalisa 02 22.15 91 Min., engl. O.m.U., S.6

MI The Revenant – Der Rückkehrer 03 20.15 157 Min., engl. O.m.U., S.6

SO 21

RGAST, S.12



DI mit Leonardo di Caprio, Thomas Hardy 02 USA 2015, 157 Min., engl. O.m.U., S.6

n Tarantino ., engl. O.m.U., S.6

, dt.F., S.4



Alejandro G. Iñárritu SA von USA 2015, 157 Min., engl. O.m.U., S.6 30

SA von Joel und Ethan Coen 20 mit Josh Brolin, George Clooney, SO Tilda Swinton, Scarlett Johansson 21 USA 2015, 107 Min., engl. O.m.U., S.3



KLEINES KINO

● DO Anomalisa 28 23.00 USA’15, 91 Min., engl. O.m.U., S.6

MI USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6 03

MO Sneak-Preview OmU 08 22.30 Es läuft ein Oscar-Kandidat!

DO Entweder läuft weiter … 11 Brooklyn

Lewinsky w, Maren Eggert Min., dt.F., S.4

MO The Hateful 8 01 22.45 (Mo 22.15) DI von Quentin Tarantino Jennifer Jason-Leigh, Kurt Russell, 02 mit Samuel L. Jackson, Michael Madsen

MO Die letzten Tage des Parvis K. 08 20.00 MIT GAST, BRD 2015, dt.F., S.12

19.00 von John Crowley MI Irland/GB/Kan.’15, 112M., engl. O.m.U., S.7 10

artet ab 11.2.

SO The Hateful 8 31 20.45 168 Min., engl. O.m.U., S.6

SO 07



OBERES KINO ●

SA USA 2015, 168 Min., engl. O.m.U., S.6 30

SO 07

DI Wahrscheinlich läuft weiter … 09 Brooklyn

t

DO The Hateful 8 28 23.00 (Mo 22.15, Di+Mi 22.45) Quentin Tarantino FR von mit Jennifer Jason-Leigh, Kurt Russell, 29 Samuel L. Jackson, Michael Madsen

SO 28

… oder



MO 29

dt. F. bzw. ohne Angabe: dt. Fassung – Originalfassungen: OmU mit dt. Untertiteln OmeU mit engl. Untertiteln OF ohne Untertitel – Sprache der Kopie: ● engl., ✱ franz.

9

Karten-Reservierung ab 15.30 Uhr unter Telefon 41 320 320 Programm-Ansage unter Telefon 41 320 321

Februar 2016

Nachmittag Beginn ca.15 Uhr

Matineen Sonntags, ca. 11 Uhr GROSSES KINO Der Fall Barschel 10.45 MIT GÄSTEN

OBERES KINO Liga Terezin 11.00 MIT GÄSTEN

SO von Kilian Riedhof 31 mit Alexander Fehling

KLEINES KINO Dirigenten – Jede Bewegung zählt 10.45

BRD 2015, 180 Min., dt.F.

Dok. von Mike Schwartz und Oded Breda Israel’15, 52 Min., O.m.U.

Gäste: Kilian Riedhof u. weitere

Gäste: Oded Breda, Mike Schwartz

Vom Glück zu trauern/ Verlorenes Leben SO 11.00 LESUNG+FILM

Geschlossene Vorstellung

Dokumentarfilm von Götz Schauder BRD’15, 84 Min., dt.F., S.14

Ein Endspiel 11.00 MIT GÄSTEN

BRD 1976, 92 Min., dt.F., S.12 Gäste: Ottokar Runze, Jörg Becken

Gäste von „hidden shakespeare“

Mein Vater, sein Vater und ich

Marina Abramovic… ● 11.00 FILM+PSYCHOANALYSE

SO 11.00 PREMIERE 14 Dok. von Jan Schmitt

Dok. von Matthew Akers USA’11, 106 Min., O.m.U., S.12

BRD 2015, 95 Min., dt.F., S.13

Gast: Dr. Matthias Oppermann

Gast: Jan Schmitt

Der Letzte der Ungerechten 10.45 FILM+PSYCHOANALYSE

Geschlossene Vorstellung

SO 21

Dok. von Claude Lanzmann Fr.’13, 218 Min., O.m.U., S.12 Gast: Ilan Gans

Geschlossene Vorstellung

Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben 11.00 MIT GAST

SO 28

Dok. von Mirjam Unger Öst. 2014, 52 Min., dt.F., S.13

SO 31

Feuer bewahren Nicht Asche anbeten 11.00 Dok. von Annette von Wangenheim mit Martin Schläpfer BRD’15, 85 Min., dt.F., S.14

SO 14

Drehort Hamburg 11.00 HAMBURG IM FILM „Raritäten und Kuriositäten“ Programm ca. 95 Min., S.12

SO 21

Gäste: Michael Töteberg, Volker Reißmann

Sture Böcke 10.45 von Grímur Hakonarson Kam.: St. Brandth Grøvlen Island’15, 93 Min., dt.F., S.4

SO 28

Gast: Mirjam Unger

Rettet Raffi! 11.00 FILM+PSYCHOANALYSE

SO von Arend Agthe 06 BRD’14, 97 Min., dt.F., S.12

Gäste: Bettina Kupfer, Arend Agthe

Ein Endspiel 11.00 MIT GÄSTEN

Iraqi Odyssey 11.00 2D/OMU

Regie: Lilli Thalgott mit hidden Shakespeare BRD 2015, 74 Min., dt.F., S.12

Dokumentarfilm von Samir SO 06 Irak 2014, 163 Min., arab./dt. O.m.U., S.13

Gäste von „hidden shakespeare“

OBERES KINO Dirigenten… 13.00 Dok. v. G. Schauder

30 Irak’14, 96 Min., OmU, S.13

BRD’15, 84 Min., dt.F., S.14

Es läuft noch…

SO Der Fall Barschel 31 BRD 2015, 180 Min., dt.F., S.12

Awake…



SA 13.00 v. di Florio/Leeman 06 USA’14, 87 Min., engl.O.m.U. Es läuft noch…

SO Lesung+Film mit 07 Ottokar Runze, S.12

Feuer bewahren… SA 13.00 mit Martin Schläpfer

13 BRD 2015, 85 Min., dt.F., S.14 SO 14 Es läuft

Sebastian und… 13.00 KINDERKINO



Dirigenten… 13.00 Dok. v. G. Schauder BRD’15, 84 Min., dt.F., S.14

Dirigenten… 13.00 MIT GAST

BRD’15, 84 Min., dt.F., S.14 Gast: Götz Schauder

Dirigenten – Jede Bewegung zählt 13.00 Dokumentarfilm von Götz Schauder BRD’15, 84 Min., dt.F., S.14

20 USA’14, 87 Min., engl. O.m.U.

Freunde fürs Leben SO 13.00 OMU-PREVIEW

21 Sp.’15, 113M., span.OmU., S.6

Iraqi Odyssey 12.45 2D/DTF Dok. v. Samir

Dokumentarfilm von Samir Irak 2014, 90M., dt.F., S.13

Dokumentarfilm von Christian Wüstenberg

SO und Silke Schranz 28 BRD’16, 95 Min., dtF., S.13

Es läuft eine Erstaufführung

SO 07

Belg.’15, 115M., frz. O.m.U., S.5

Es läuft eine Erstaufführung

Feuer bewahren Nicht Asche anbeten

Es läuft eine Erstaufführung

13 SO 14 SA 20 SO 21 SA 27 SO 28

Fr.’15, 90M., O.m.U., S.14

SA 05

SO 06

SO 06

Abaton Februar 2016

DO 04

Wahrscheinlich läuft weiter

FR 05

Sebastian und die Feuerretter

SA 06

Sebastian… 15.00 KINDERKINO

SO 07 Bis 14.2. läuft fest MO Bibi & Tina 3 08 15.00 KINDERKINO

Fr. 2015, 97 Min., dt.F., ab 6/empf. ab 8, S.11

DI ab 0/empf. ab 6, S.11 09 MI 10 DO 11

Wahrscheinlich läuft weiter …

DO 28

Keine Vorstellung

FR 29

Die Winzlinge 15.00 KINDERKINO, S.11 Heidi 15.00 KINDERKINO

SA 30

Keine Vorstellung

MO 01 ●

DO 04

Zum Beispiel…

FR 05

Hello – I Am David! 15.00



Dokumentarfilm von Cosima Lange mit David Helfgott BRD’15, 100 Min., engl. O.m.U.

Das März-Heft erscheint am 25.2.

Termine auf weiß sind feste Termine

SA 06 SO 07 MO 08 DI 09

und die Feuerretter 15.00 KINDERKINO von Christian Duguay Fr. 2015, 97 Min., dt.F., ab 6/empf. ab 8, S.11

MO Wahrscheinlich 15 läuft weiter

DI 02

Es läuft eine Erstaufführung

Sebastian

Wahrsch. läuft ,Sebastian…‘

SO 31

MI 03

MI 10 DO 11 FR 12

Retter Raffi! 15.00 KINDERKINO, S.12 Sebastian… 15.00 KINDERKINO, S.11

DI Bibi & Tina 3 – 16 Mädchen gegen Jungs

SA 05

10

MI 03

SO 31

D. brandneue Testament ✱ 12.45 v. Jaco van Dormael SA

Francofonia 13.00 PREVIEW

Es läuft eine Erstaufführung

KLEINES KINO

Brooklyn 15.00 engl. O.m.U., S.7 Dirigenten… 15.00 84 Min., dt.F., S.14

SO 14

USA’15, 107M., engl.OmU, S.14 06

Es läuft noch…

13.00

und die Feuerretter 15.00 KINDERKINO von Christian Duguay mit Félix Bousset Fr. 2015, 97 Min., dt.F., ab 6/empf. ab 8, S.11

DI 02

SA 30

● Janis Little Girl Blue 12.45 Dok. von Amy Berg SA

Dokumentarfilm von Annette von Wangenheim mit Martin Schläpfer BRD’15, 85 Min., dt.F., S.14

Südafrika –

MO 01

OBERES KINO Sebastian

SA 13

Iraqi Odyssey 15.00

SO 14

Dokumentarfilm von Samir Irak/CH u.a. 2014, , S.13 dtF: 96M.|O.m.U.: 169 M.

MO 15 DI 16

15.00 KINDERKINO

13.00

Iraqi Odyssey 13.00 2D/DTF

SA 27 Der Kinofilm



Dokumentarfilm von Cosima Lange mit David Helfgott BRD’15, 100 Min., engl. O.m.U.

Irak’14, 96 Min., dt.F., S.14

Der Letzte der Ungerechten, S.12

SO 31

von Detlev Buck mit Lina Larissa Strahl, Lisa-Marie Koroll, Louis Held, Philipp Laude, Kostja Ullmann, Michael Maertens BRD 2015, 111 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11

SA 13

Fr.’15, frz.OmU., ab 6, S.11

eine Erstaufführung

● Awake… SA 13.00 v. di Florio/Leeman

KLEINES KINO Hello – I am David! 12.45

FR 29 KINDERKINO

FR 12

Nachmittag Sa/So um ca. 13.00 Uhr GROSSES KINO Iraqi Odyssey SA 12.45 2D Dok. von Samir

15.00 (So 15.15)

SA 30 SO 07

Regie: Lilli Thalgott mit hidden Shakespeare BRD 2015, 74 Min., dt.F., S.12

07 von Ottokar Runze

GROSSES KINO DO Bibi & Tina 3 – 28 Mädchen gegen Jungs

MI von Detlev Buck 17 BRD 2015, 111 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 6, S.11 DO 18

MI 17

FR 19

FR 19

DO 18

Wahrscheinlich ,Bibi & Tina 3‘

SA „Amsterdam 11. Mai 1944“ 20 15.00 LESUNG dt.F., S.13

Bibi & Tina 3 15.00 KINDERKINO, S.11

SA 20

SO Bibi & Tina 3 21 15.00 KINDERKINO, S.11 MO 22

Wahrscheinlich läuft weiter…

SO 21

DI 23 MI 24

und die Feuerretter 15.00 KINDERKINO von Christian Duguay Fr. 2015, 97 Min., dt.F., ab 6/empf. ab 8, S.11

Janis Little Girl Blue

15.00



MO 22

DI Dokumentaefilm 23 von Amy Berg USA’15, 107M., engl.OmU, S.13 MI 24 DO 25

DO 25 FR 26

Sebastian

Wahrscheinlich ,Bibi & Tina 3‘

FR 26

SA Bibi & Tina 3 27 15.00 KINDERKINO SO BRD 2015, 111 Min., dt.F., 28 ab 0/empf. ab 6, S.11

SA 27

MO Wahrscheinlich 29 läuft weiter

MO 29

DI Bibi & Tina 3 – 01 Mädchen gegen Jungs

15.00 KINDERKINO

MI von Detlev Buck 02 BRD 2015, 111 Min., dt.F., DO ab 0/empf. ab 6, S.11 03

SO 28

DI 01 MI 02 DO 03

Termine auf grau sind wahrsch. Termine ● Filme in engl. Sprache ✱ Filme in franz. Sprache

KINDERKINO

Bibi & Tina 3 Mädchen gegen Jungs Auf dem Martinshof sind die Schüler einer internationalen Partnerschule zu Gast. Als Höhepunkt des Aufenthalts ist eine große Schatzsuche geplant. Doch – nachdem die Aufteilung geklärt ist: Mädchen gegen Jungs – ist da einer, der sich nicht an die Regeln hält. Gastschüler Urs will nicht nur gewinnen, ihm ist auch jedes Mit-

tel recht. Aber da hat er nicht mit Bibi gerechnet, die ihre Hexenkraft einsetzt, um die Dinge wieder ins Lot zu bringen. Doch dann versagt Bibis „Hex, hex!“ plötzlich…

Die Winzlinge

Sebastian und die Feuerretter

Operation Zuckerdose In den Wäldern Südfrankreichs bleibt von einem Picknick eine Blechdose mit Zuckerstücken. Eine Gang schwarzer Ameisen versucht, diesen Super-Schatz in den Griff zu bekommen. Und da ist ein kleiner Maikäfer, der zufällig in der Dose gelandet war. Maikäfer und schwarze Ameisen helfen einander, da tauchen die kriegerischen roten Ameisen auf… Dieses Trickfilm-Abenteuer für die ganz Kleinen funktioniert ohne Worte und mischt wunderbar Natur- und Trickbilder. Die Winzlinge – Operation Zuckerdose Läuft seit 14.1., fest 30.1. um 15.00 Regie: Th. Szabo, H. Giraud (Animationsfilm) Fr./Belg. 2013, 88 Min., dt.F., ab 0/empf. ab 5

Kino für alle Hörunterstützung, Audiodeskription und erweiterte Untertitel Mit der Smartphone-App CinemaConnect von Sennheiser erhalten Sie Zugriff auf Audiodeskription und Hörunterstützung. Wir stellen gerne ein Leihgerät zur Verfügung. Fragen Sie einfach an der Kasse. Die Hörunterstützung arbeitet bei allen Filmen. Audiodeskription und Erweiterte Untertitel gibt es aktuell bei folgenden Filmen… Heidi / Bibi & Tina 3 / Rico, Oskar und das Herzgebreche / Der Staat gegen Fritz Bauer / Ich bin dann mal weg / Rettet Raffi!

Bibi & Tina 3: Mädchen gegen Jungs Läuft seit ab 21.1., fest 28.1.-14.2. um 15.00, 29.1. um 1030, 29.1. um 12.30 mit UT f. Hörges., 20.+21.2. und 27.+28.2. um 15.00 Regie Detlev Buck, BRD’15, 111M., dt.F., empf. ab 6

Ein Junge, ein Hund und ein spannendes Abenteuer Sebastian ist Waise und lebt zusammen mit dem alten César und seiner großen weißen Hündin Belle in den Alpen. Das Flugzeug mit Angelina, die für Sebastian wie eine Schwester war, ist abgestürzt und hat einen riesigen Waldbrand ausgelöst! Sebastian und Belle schmuggeln sich in das Flugzeug eines Piloten, der zur Unglücksstelle fliegt… Sebastian und die Feuerretter Start 28.1., fest 28.1.-3.2. um 15.00 (dtF), 29.1. um 13.00 (dtF), 31.1. um 13.00 (frz.OmU), 6.+7.2. um 15.00 (dtF) Regie Christian Duguay Fr. 2015, 97 Min., dt.F.|frz. O.m.U., ab 6/empf. ab 8

Kindergeburtstag mit Wunschfilm Das Geburtstagskind wird von uns eingeladen und darf sich einen Film aus dem aktuellen Kinderprogramm wünschen (siehe Kinderkino-Seite auf abaton.de). Wir bitten um mindestens zehn Tage Vorlauf. Die Geburtstagsgäste zahlen normalen Eintritt, weitere Kosten entstehen nicht. Unser Büro berät Sie gern von Mo– Fr (10–17 Uhr) unter Tel. 040 41 320 330. Sie können an der Kino-Bar feiern. (Tel. 040 60 750 891 / [email protected]). Im Bistro nebenan können Sie Tische reservieren unter Tel. 040 457 771. Abaton Februar 2016

11

SPECIALS

Ein Endspiel mit ,hidden shakespeare‘

Marius Müller Westernhagen und Gerhard Olschewski mit Ottokar Runze beim Dreh von ,Verlorenes Leben‘

Goldie Hawn und Hamburger Statist in „Dollars – Der Millionenraub“

Vom Glück zu trauern / Drehort Hamburg „Hamburg im Film“ Verlorenes Leben Die letzten Tage des Parvis K. Eine Flüchtlingsgeschichte Der todkranke Parvis will noch einmal seine Tochter sehen, die in „Europa“ lebt. In Madrid begegnet er Flüchtlingen anderer Art: Fabrizio, einem gescheiterten Pianisten aus Italien, und der jungen Hamburgerin Almut. Zusammen reisen die drei auf der Suche nach Parvis’ Tochter „nach Norden“. Vorstellungen mit Regisseur Am 8. und 22. Februar um 20 Uhr ist Henrik Peschel zu Gast. Die letzten Tage des Parvis K. – Si-o-se Pol Termine mit Gast 8.+22.2. um 20.00 Regie Henrik Peschel Kamera Kristian Leschner Darsteller Ramin Yazdani, Pheline Roggan, Christian Concilio BRD 2015, 82 Min., dt.F.

Lesung und Film mit Ottokar Runze In seiner Autobiografie „Vom Glück zu trauern“ setzt sich der Hamburger Regisseur Ottokar Runze mit den zwölf Jahren des Hitler-Regimes auf sehr persönliche Weise auseinander. In seinem Film ,Verlorenes Leben‘ von 1976 geht es um eine tödliche Denunziation in einem Klima der Verdächtigung und Hetze. Lesung und Film In der Matinee am 7. Februar liest Ottokar Runze aus seiner gerade erschienenen Autobiografie und unterhält sich mit Jörg Becken vom Klak-Verlag. Um 12 Uhr folgt der Film ,Verlorenes Leben‘. Lesung und Film am 7.2. um 11.00 Film: Verlorenes Leben Regie Ottokar Runze Darsteller Gerhard Olschewski, Gerd Haucke, Marius Müller-Westernhagen, Götz Kronburger, Jürgen Feindt, Uwe Dallmeier BRD 1976, 92 Min., dt.F., ab 12

Die überarbeitete und neu bebilderte Ausgabe des Buches „Filmstadt Hamburg“ von Michael Töteberg, dem Experten der Hamburger Kino- und Filmgeschichte, ist der Anlass, einen Blick auf weniger bekannte „Hamburg-Filme“ zu werfen. Wer glaubt, seine Heimatstadt zu kennen, wird Überraschungen erleben: Café Keese befindet sich in Paris, die Themse fließt durch die Speicherstadt, und mit der UBahn kommt man vom Stachus nach St. Pauli. Mit Gustav Knuth und Eddie Constantine, Eva Mattes und Goldie Hawn. „Hamburg im Film“ Volker Reißmann vom Film- und Fernsehmuesum Hamburg und der Autor Michael Töteberg stellen in der Matinee am 21. Februar Buch und Film-Ausschnitte vor. Drehort Hamburg Vorstellung mit Gästen 21.2. um 11.00 Filmprogramm ca. 95 Min.

Die Hamburger ImproviastionsTheatergruppe beim „Endspiel“: Was denn nun? Fußball gucken, heiraten, in die Schweiz, nach Neuseeland, rauf, runter, rein, raus...? Matineen mit Gästen am 7. Februar und 6. März mit Lilli Thalgott und hidden shakespeare. Ein Endspiel Regie Lilli Thalgott Vorstellungen mit Gästen 7.2.+6.3. um 11.00 BRD 2015, 74 Min., dt.F.

Hamburger FilmQuiz Die 27. Runde Am 23. Februar gibt es wieder Rex Kramers Film-Rätsel und einen Stargast des Abends. Beim FilmQuiz kann jeder mitmachen, der sich für Film interessiert. Mitraten und Spaß haben! 27. Hamburger FilmQuiz Termin 23.2. um 20.00

Cinema For Peace mit dem Gewinner des „Green Film Awards“ 2016 Am 29. Februar um 19 Uhr zeigt „Cinema For Peace“ in Kooperation mit Greenpeace den Gewinnerfilm des „Green Film Awards“, der am 15. Februar in Berlin vergeben wird. Infos auf abaton.de. Der Eintritt ist frei. Cinema For Peace-Screening Vorst. mit Gästen 29.2. um 19.00

„FILM UND PSYCHOANALYSE“ In Kooperation mit dem Michael Balint Institut Hamburg zeigen in dieser Reihe Psychoanalytiker von ihnen ausgesuchte Filme und diskutieren im Anschluss Inhalte und Intentionen der Filme.

Der Letzte der Ungerechten Vom Regisseur des ,Shoah‘-Films Das Spätwerk des Regisseurs der ,Shoah‘ spielt 2012 und 1975. Der heute 88jährige Claude Lanzmann erläutert das Lager Theresienstadt, wo Benjamin Murmelstein bis zum Kriegsende Judenältester war, also ein jüdischer „Vermittler“ zwischen den Gefangenen und den Nazis. Das Interview am Ende des Films entstand 1975. Claude Lanzmann sprach mit dem damals 75jährigen Benjamin Murmelstein. Der „letzte überlebende Ungerechte“ lässt sein Talent zur spannenden Erzählung spielen und zeigt keine Reue, sondern ist überzeugt, daß er seine Aufgabe „den Umständen entsprechend“ gut erledigt hat…

12

Abaton Februar 2016

Claude Lanzmann (links) 1975 mit Benjamin Murmelstein

„Film und Psychoanalyse“ In der Matinee am 21. Februar um 10.45 Uhr spricht Dr. Ilan Gans im Anschluss mit dem Publikum. Die Veranstaltung geht bis fast 15 Uhr! Der Letzte der Ungerechten Vorstellung mit Gast 21.2. um 10.45 Regie Claude Lanzmann Kamera William Lubtchansky (1975), Caroline Champetier (2012) Mit Benjamin Murmelstein, Claude Lanzmann Fr./Öst. 2013, 218(!) Min., dt/frz.OmU, SVs S.14

The Artist is Present

Rettet Raffi!

Im Angesicht von Marina Abramovic

Ein Hamster sucht seinen Weg durch die Hansestadt

2011 zeigte das Museum of Modern Art in New York drei Monate eine Gesamtausstellung der Werke von Marina Abramovic unter dem Titel „The Artist is Present“, denn an den Werktagen saß Marina Abramovic zwölf Stunden lang im Foyer des MoMA. Wer wollte, konnte ihr gegenüber Platz nehmen und der Künstlerin in die Augen schauen... „Film und Psychoanalyse“ In der Matinee am 14. Februar stellt Dr. Matthias Oppermann, Künstler und Mitglied der Psychoanalytischen Arbeitsgemeinschaft Hamburg des Michael-Balint-Institutes, den Film vor. Marina Abramovic: The Artist is Present Vorstellung mit Gast 14.2. um 11.00 Regie Matthew Akers (Dokumentarfilm) Mit Marina Abramovice, Ulay u.v.a. USA 2012, 106 Min., engl. O.m.U., ab 12, SVs S.14

Der Hamster Raffi ist bei Sammy zuhause. Bei einem Besuch beim Tierarzt wird Raffi gestohlen (eigentlich das Auto um den Hamster herum). Der Hamster macht sich auf den Weg nach Hause: ein schwieriges Unterfangen…! „Film und Psychoanalyse“ In der Matinee am 6. März stellen Regisseur Arend Agthe und die Schauspielerin Bettina Kupfer (Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin des MBI) den Kinderfilm vor, den sie gemeinsam geschaffen haben. Rettet Raffi! Regie Arend Agthe Vorstellung mit Gästen am 6.3. um 11.00, fest 12.2. um 15.00 Drehbuch mit Bettina Kupfer Darsteller Nicolaus von der Recke, Sophie Lindenberg, Bettina Kupfer + 15 Hamster BRD 2014, 97 Min., dt. F., ab 0

NEUE DOKUMENTARFILME

Iraqi Odyssey

Janis – Little Girl Blue

Geografie einer irakischen Familie

All about Janis

In den unruhigen Jahrzehnten haben viele Iraker ihr Land verlassen. Samir kam als Kind eines Irakers und einer Schweizerin in die Schweiz. Mit diesem Dokumentarfilm zeichnet er Bild seiner rund um den Globus verstreuten Familie. Daneben schildert sein Film mit seltenen Archiv-Aufnahmen die jüngere Geschichte des Iraks. Neben der dt. Fassung (96M.) gibt es eine fast dreistündige O.m.U.Fassung, in der alle Geschichten weiter auserzählt werden.

Janis Joplin stammt aus Port Arthur in Texas. Sie war zu wild für diese bürgerliche Umgebung. Dann kam San Francisco … und es begann ihr wilder Ritt in die und mit der Hippie-, der Bluesund der Rockmusik-Bewegung der Sixties. Amy Berg zeigt in ,Little Girl Blue‘ die ganze Janis. Ihr irres Lachen ebenso wie ihre Schüchternhei, die man hinter ihren explosiven Auftritten – die im Film nicht zu kurz kommen – nicht vermuten würde.

Iraqi Odyssey Regie Samir (Dokumentarfilm) Seit 14.1., fest 30.1.+20.2. um 12.45. (dtF), 27.2. um 13.00 (dtF), 6.3. um 11.00 (OmU) Schweiz/Irak/BRD/VAE 2014, ab 12 dtF = 96 Min., arab./dt. OmU = 169 Min.

Janis – Little Girl Blue Regie Amy Berg (Dok.) Seit 14.1., fest 31.1. um 17.15, 2.2. um 17.30, 6.2. um 12.45 Sprecherin Chan Marshall (Cat Power) USA 2015, 103 Min., engl. O.m.U., ab 0

Voices of Violence – Stimmen der Gewalt

Mein Vater, sein Vater und ich

Von der Gewalt gegen Frauen

Männliche Familienbande

Frauen werden immer wieder Opfer von Gewalt. Regisseurin Claudia Schmid gibt Frauen aus Bangladesch, Benin, Indien, der Demokratischen Republik Kongo und Deutschland ein Forum, um ihre Stimme zu erheben. Der Film stellt Frauen vor, die sich erfolgreich zur Wehr gesetzt haben. Premiere Am 2. März um 20 Uhr sind Regisseurin Claudia Schmid, die Protagonistin Thérèse Mapenzi aus der DR Kongo und Meike Dinklage von Brigitte zu Gast.

Mannheim. Hier lebt die Familie Schmitt seit 100 Jahren. Bilder aus der Familienschatulle, Erzählungen der schweren 1920er Jahre, der Nazizeit, vom Wiederaufbau: drei Generationen Männer, die den Vater und den Vater des Vaters mehr in sich tragen als ihnen lieb ist. Vieles ändert die Zeit, verändert sie auch die Männer? Premiere In der Matinee am 14. Februar ist Jan Schmitt mit seiner Familiendokumentation zu Gast.

Voices of Violence – Stimmen der Gewalt Premiere 2.3. um 20.00, Start ab 10.3. Regie Claudia Schmid (Dokumentarfilm) BRD 2015, 90 Min., O.m.U.

Mein Vater, sein Vater und ich Vorstellung mit Gast 14.2. um 11.00 Regie Jan Schmitt (Dokumentarfilm) Mit David Rischin, Gunter Gabriel, Gabriela Badura BRD 2015, 95 Min., dt.F.

Südafrika – Der Kinofilm Von den Machern der „Von oben“-Filme über Nordsee und Ostsee Die Filmemacher Christian Wüstenberg und Silke Schranz sind per Wohnmobil durch Südafrika gereist und haben nicht nur die schönsten Stellen der wechselvollen, südafrikanischen Natur im Bild festgehalten, sondern zeigen auch das Leben der Südafrikaner. Von Kapstadt geht es mehrere tausend Kilometer kreuz und quer bis nach Johannisburg. Bewegende Begegnungen mit Südafrikanern wechseln sich

ab mit atemberaubenden Landschaftsbildern und Tierbeobachtungen. Außerdem sparen die Filmemacher nicht mit Reisetipps für Südafrika-Liebhaber. Premiere Am 19. Februar um 20 Uhr sind Christian Wüstenberg und Silke Schranz zu Gast.

Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben

Amsterdam 11. Mai ’44/ No Asylum

Kaiserschnitt erleben

Lesung und Filmpremiere

Die Zahl der Kaiserschnitte steigt heute nicht mehr aus medizinischen, sondern aus organisatorischen Gründen. Im Mittelpunkt stehen hier junge Mütter und Väter und ihr persönliches Erleben mit der Schnittentbindung. In erstaunlich ehrlichen Interviews schildern sie Erwartungen und Wünsche an die Geburt ihres Kindes – und die Realität, die sie erlebt haben. Vorstellung mit Gast In der Matinee am 28. Februar ist Regisseurin Judith Raunig im Rahmen der 45. Jahrestagung der DGPFG mit ihrem Film zu Gast (siehe dgpfg.de).

Anne Franks Vater Otto hat als einziger der Familie die Lager überlebt und 1953 die Mutter von Eva Schloss geheiratet. Die heute 86jährige erzählt in ihrem starken, Mut gebendem Buch ihre Geschichte beginnend mit ihrer Verhaftung am 11. Mai 1944. Der Film ,No Asylum‘ dreht sich um Otto Franks verloren geglaubten Briefe in die USA mit der Bitte um Asyl für seine Familie… Lesung Am 20. Februar um 15 Uhr liest Eva Schloss aus ihrem Buch. Premiere Dazu kommt um 17 Uhr auch die Regisseurin Paula Fouce.

Meine Narbe – Ein Schnitt ins Leben Vorstellung mit Gast 28.2. um 11.00 Regie Mirjam Unger, Judith Raunig (Dok.) Österreich 2014, 52 Min., dt.F.

„Amsterdam, 11. Mai 1944“ Lesung mit Eva Schloss am 20.2. um 15.00 No Asylum Premiere 20.2. um 17.00 Regie Paula Fouce (Dok.), USA’15, 75M., engl. O.m.U.

Südarfrika – Der Kinofilm Premiere 19.2. um 20.00, Start ab 25.2. Regie Christian Wüstenberg, Silke Schranz (Dok.) BRD 2016, 99 Min., dt.F. (teilw. O.m.U.)

Anzeigen

TA N D E M H A M BHU RG UQ HQ

6SUD FKHQO MHW]WLQGHU&LW\

Kleingruppen ‡ Einzelunterricht ‡ Firmentraining Englisch ‡ Deutsch ‡ Französisch ‡ Spanisch ‡ Italienisch

TANDEM Hamburg e.V., Haus am Fleet, Steinhöft 5-7, 20459 Hamburg (Durchgang: Haus am Hafen) Tel. 040 - 38 19 59 U3 Baumwall: 3 Minuten zu Fuß s [email protected]

www.tandem-hamburg.de Abaton Februar 2016

13

Film-A BC

NEUE DOKUMENTARFILME

Dirigenten

Where to Invade Next

Jede Bewegung zählt

Michael Moore zeigt Europa und spricht über die USA

Seit 2002 findet in Frankfurt der Georg Solti Dirigentenwettbewerb statt. Der Film folgt vier Teilnehmern und einer Teilnehmerin durch den Wettbewerb, zeigt fünf Arbeitsweisen. Dabei wird – nicht zuletzt durch geschickt eingestreute Kommentare der Jury – ein Blick hinter die Kulissen möglich, in die eigentliche „Arbeit“ zwischen Orchester und Dirigent/in, die auf eine Symbiose zielt, die nicht immer erreicht wird. Vorstellung mit Gast Am 7. 2. um 13 Uhr ist Götz Schauder zu Gast. Dirigenten – Jede Bewegung zählt Start ab 28.1., fest: 7.2. um 13.00 mit Gast, 31.1. um 10.45, 3.2. um 15.00, 30.1.+6.2. um 13.00, 13.+14.2. um 13.00 Regie Götz Schauder (Dok.), BRD’15, 84 Min., dt.F.

Francofonia Der „Russian Ark“-Regisseur über den Louvre in den 40ern Im Jahr 2002 hatte Alexander Sokurov die Petersburger Eremitage vorgestellt. In diesem Film erforscht er das Schicksal des Louvre während der Nazi-Zeit, den Wert der Kunst überhaupt und den Unterschied zwischen Ost und West bei den NS-Kunstraubzügen: dicht gepackte 85 Minuten voller Thesen und Gedankenanstößen, während die Kamera ausgewählte Kunstwerke des Louvre erforscht. Francofonia Preview 28.2. um 13.00, Start 3.3. Regie Alexander Sokurov (Dokufiktion) Fr./NL/BRD 2015, 84 Min., frz./russ. O.m.U., ab 12

Michael Moore hat einen Film über die USA gemacht, der in Europa spielt: in Frankreich, Italien, Portugal, Finnland, Norwegen, Deutschland… Der smarte Filmemacher findet, daß die USA in vielen Dingen rückständig sind. So startet er eine „Europa-Invasion“, um seinen Landsleuten zu zeigen, was dort besser läuft – und man also an Fortschritt erbeuten kann. Als Europäer hat man natürlich einen etwas anderen Blick auf diesen Film… Wir wünschen viel Spaß. Where To Invade Next Start ab 25.2. Regie Michael Moore (Dokumentarfilm) Mit Krista Kluru, Tim Walker, Michael Moore USA 2015, 110 Min., engl. O.m.U.

Feuer bewahren – Nicht Asche anbeten Portrait eines Choreographen Martin Schläpfer ist Choreograf, Tänzer und Direktor des Balletts am Rhein. Er versucht seine Tänze mit immer wieder neuen Schritten und Bewegungen zu gestalten und die Aufregung zurück in die Oper zu bringen. – Die Filmemacherin Annette von Wangenheim hat den Vollblut-Künstler ein Jahr lang bei der Arbeit begleitet. Feuer bewahren – Nicht Asche anbeten Start ab 11.2., fest 13.2. um 13.00, 14.2. um 11.00, 20.+21.2. um 13.00 Regie Annette von Wangenheim (Dokumentarfilm) BRD 2015, 86 Min., dt.F., ab 0

Anzeige

ETWA JEDER VIERTE WIRD BERUFSUNFÄHIG! – und was dann??? Unabhängige Beratung und Vermittlung, alle Sparten (Sach & Leben) – Kranken-, Pflege- & Berufsunfähigkeits-Versicherung, Fondanlagen – Künstlersozialversicherung Uwe Voigt – Bei der Johanniskirche 7 – 22767 Hamburg Tel. 439 58 58 – [email protected]

14

Abaton Februar 2016

Anomalisa engl.OmU ● S.6 Läuft seit 21.1. Awake – Das Leben des Yogananda… engl.OmU ● Läuft seit 13.10., fest: 6.+20.2. um 13.00 Das brandneue Testament dtF|frz.OmU ● S.5 Seit 3.12., dtF: 30.1. um 17.00, 31.1. um 17.15, frz.OmU:13.2. um 12.45 Big Short engl.OmU ● S.6 Läuft seit 14.1. Brooklyn engl.OmU ● S.7 Läuft seit 21.1. Carol engl.OmU ● S.6 Läuft seit 17.12. Cinema for Peace-Screening S.12 29.2. um 19.00 The Danish Girl engl.OmU ● S.6 Läuft seit 7.1. Drehort Hamburg (Hamburg im Film) dtF S.12 fest: 21.2. um 11.00 mit Gästen Dirigenten – Jede Bewegung zählt dtF S.14 Start ab 28.1., fest: 7.2. um 13.00 mit Gast, 31.1. um 10.45, 30.1.+6.2. um 13.00, 13.+14.2. um 13.00 Ein Endspiel S.12 7.2.+6.3. um 11.00 mit Gästen Der Fall Barschel dtF 31.1. um 10.45 mit Gästen Feuer bewahren – Nicht Asche anbeten dtF S.14 fest: 13.2. um 13.00, 14.2. um 11.00, 20.+21.2. um 13.00 Fancofonia OmU S.14 Start 3.3., Preview 28.2. um 13.00 Freunde fürs Leben dtF|span.OmU ● S.4 OmU-Preview 21.2. um 13.00, dt. Preview 22.2. um 20.00, Start ab 25.2. Hail, Caesar! engl.OmU ● S.3 Preview 15.2. um 20.00, Start ab 18.2. Hamburg im Film: Drehort Hamburg dtF S.12 fest: 21.2. um 11.00 mit Gästen The Hateful 8 engl.OmU ● S.6 Läuft seit 28.1. Hello, I Am David engl.OmU ● fest: 30.+31.1. um 12.45, 1.+2.2. um 17.15 Ich bin dann mal weg S.4 9.2. um 17.15 mit Gast Iraqi Odyssey dtF S.13 Läuft seit 14.1., fest: dtF/96 Min.: 30.1.+20.2. um 12.45, 27.2. um 13.00, arab./dt. OmU/169 Min.: 6.3. um 11.00 Janis – Little Girl Blue engl.OmU ● S.13 Läuft seit 14.1., fest: 31.1. um 17.15, 2.2. um 17.30, 6.2. um 12.45 Joy engl.OmU ● Läuft seit 31.12. Der Letzte der Ungerechten dtF/frz. OmU S.12 21.2. um 10.45 mit Gast Die letzten Tage des Parvis K. dtF S.12 8.+22.2. um 20.00 mit Gast

Liga Terezin – Fußball im KZ OmU 31.1. um 11.00 mit Gästen Love 3D dtF, 1.2. um 22.45, 15.2. um 22.15 Marina Abramovic… dtF S.12 14.2. um 11.00 mit Gast Mein Vater, sein Vater und ich dtF S.13 Premiere am 14.2. um 11.00 Meine Narbe dtF S.13 28.2. um 11.00 mit Gast Mustang dtF|türk.OmU S.7 Start ab 25.2. Nichts passiert dtF S.4 Premiere 9.2. um 20.00, Start ab 11.2. No Asylum engl.OmU ● S.13 Premiere 20.2. um 17.00 Rettet Raffi! dtF S.12 6.3. um 11.00 mit Gästen The Revenant engl.OmU ● S.6 Läuft seit 6.1. Sebastian und die Feuerretter S.11 Läuft seit 28.1., fest: 31.1. um 13.00 (frz.OmU) Spotlight engl.OmU ● Start ab 25.2. Sture Böcke dtF S.4 Läuft seit 28.1., fest: 3.2. um 13.00, 28.2. um 11.00 Südafrika – Der Kinofilm dtF S.13 Premiere 19.2. um 20.00, Start ab 25.2., fest: 27.+28.2. um 13.00, 5.+6.3. um 13.00 Suffragette engl.OmU ● S.5 Start ab 4.2. Der Tagebuch der Anne Frank dtF S.4 Start ab 3.3. Verlorenes Leben dtF S.12 Lesung+Film 7.2. um 11.00 (Film um 12.00 mit Gast) Victoria dtF S.4 Läuft seit 11.6., fest: 31.1. um 22.45 Voices of Violence – Stimmen der Gewalt OmU S.13 Premiere 2.3. um 20.00, Start ab 10.3. Where to Invade Next engl.OmU ● S.14 Start ab 25.2. Die Widerständigen – „also machen wir das weiter“ dtF 29.1. um 17.30 mit Gast KINDERKINO Bibi & Tina 3: Mädchen gegen Jungs S.11 Läuft seit 21.12., fest: 28.1.-14.2. um 15.00, 20.+21.2. und 27.+28.2. um 15.00 Rettet Raffi! dtF S.12 12.2. um 15.00, 6.3. um 11.00 mit Gästen Sebastian und die Feuerretter S.11 Läuft seit 28.1., fest: 28.1.-3.2. um 15.00 (dtF), 31.1. um 13.00 (frz.OmU), 6.+7.2. um 15.00 (dtF) Die Winzlinge – Operation Zuckerdose S.11 Läuft seit 14.1., fest: 31.1. um 15.00

Schul- und Sondervorstellungen Ab 50 Personen besorgen wir gerne jeden in Deutschland erhältlichen Film. Anmeldungen über unser Büro: Tel. 41 320 330 (Mo-Fr 10-17 Uhr). ANGEBOTE OHNE FESTEN TERMIN

Ab 15 Personen auch kurzfristig möglich. Anomalisa engl.OmU ● S.6 91M., empf. ab 12 Das brandneue Testament dtF|frz.OmU✱ S.5 ab 12 Bibi & Tina 3 dtF S.11 BRD’15, 107 Min., empf. ab 6 The Big Short engl.OmU ● 131M., empf. ab 12 Brooklyn engl.OmU ● S.7 112M., empf. ab 12 Carol engl.OmU ● S.6 118M., empf. ab 12 Heidi dtF BRD/CH 2015, 105 Min., empf. ab 6 Iraqi Odyssey dtF|arab.OmU S.13 empf. ab 12 Janis… engl.OmU ● 107M., empf. ab 12 Der letzte der Ungerechten dt-frz.OmU ✱ S.12 Marina Abramovic engl.OmU ● S.12 106 Min. Nichts passiert dtF S.4 CH’15, 88 Min., ab 12 Der Staat gegen Fritz Bauer dtF 105 Min., ab 12 Stuffragette engl.OmU S.5 107 Min., ab 12 Das Tagebuch der Anne Frank dtF S.4 empf. ab 12 Victoria dtF S.4 142 Min., empf. ab 12 Voices of Violence OmU S.13 142 Min., empf. ab 12

FESTE TERMINE Einfach anrufen, um sich anzuschließen. Almanya… dtF, 97 Min., empf. ab 6 

2.2. um 10.00

Verstehen Sie die Beliers? frz.OmU✱, ab 0  3.2. um 10.00 Coconut Hero dtF, BRD/Kan.’15, 101 Min., ab 12  5.2. um 10.00 The Kings Speech engl.OmU ● empf. ab 10 

5.2. um 11.00

Billy Elliot – I Will Dance dtF, 111 Min., empf. ab 12 

8.2. um 9.30

Die Winzlinge dtF, 88 Min., ab 0/empf. ab 5 

8.2. um 10.30

Malala dtF, USA 2015, 87 Min., ab 12 

18.2. um 10.00

Brooklyn engl.OmU ● 105Min., ab0/empf. ab 8 

23.2. um 11.00

Programmheftabo

Impressum

Dem Programmheft-Abo liegt der Kalender Literatur in Hamburg bei.

Abaton-Kino Allende-Platz 3, 20146 Hamburg www.abaton.de / [email protected]

Das Abo kostet innerhalb Hamburgs (für die PLZ 20... + 22...) 8 € / Jahr, für andere PLZ sind es 14 € / Jahr. Am einfachsten bestellen Sie das Abo an der Kinokasse. Es geht aber auch mit einem Brief ans Abaton. Legen Sie bitte den Betrag für ein Jahr in Briefmarken bei.

Programm Matthias Elwardt Redaktion, Webmaster Michael Ahrweiler Druck NEEF + STUMME, Wittlingen, Auflage 55.000 (40.000 in HamburgPUR) Anzeigen Tel. 41 320 330, Mo-Fr 10-17 Uhr Die März-Ausgabe erscheint am 25.2.