deutenbacher gemeindebrief - Stein - Paul Gerhardt Kirche, Stein

deutenbacher gemeindebrief - Stein - Paul Gerhardt Kirche, Stein

DEUTENBACHER GEMEINDEBRIEF Februar / März 2015 33. Jahrgang Evang.-Luth. Paul-Gerhardt-Kirche 90547 Stein-Deutenbach www.paul-gerhardt-kirche-stein...

481KB Sizes 0 Downloads 10 Views

Recommend Documents

deutenbacher gemeindebrief - Paul Gerhardt Kirche, Stein
05.06.2017 - E-Mail: [email protected] ... Internet: www.kita.paul-gerhardt-kirche-stein.de ..

deutenbacher gemeindebrief - Paul Gerhardt Kirche, Stein
11.10.2015 - E-Mail: [email protected] Kindertagesstätte (KiTa): .... Rudolf Schmidt sowie den damaligen. Fürth

150 Jahre Evangelischer Kindergarten Stein - Evang. Kirche Stein
„Der Zimmermann Gauß und seine Brüder sind größer, die ..... Friedrich Klotz, Neue Brettener Str. 11 76 J. 1. ... Gustav

Edith Stein - Kirche im WDR
vor 6 Tagen - Studio oder den Spiegelsaal von Versailles betritt. Gott macht nicht klein und ist nicht kleinlich, sonder

Bruno Paul im Schloß Stein
01.05.1982 - Bruno Paul im Schloß Stein. Am 1. November 1981 wurde ein vom Landkreis Fürth gefördertes. Projekt aufge

Gemeindebrief November - Dezember 2016 - Paul-Gerhardt
04.12.2016 - 15,- € monatlich. Leitung: Gilda Heidemeyer, staatlich ge- prüfte Gymnastiklehrerin und vielen be- kannt

Gemeindebrief - Evangelische Kirchengemeinde Weiler zum Stein
27.07.2010 - 16.06.10 Trauerfeier zur Urnenbeisetzung: Robert Ellwanger,. 87 J., (Ps. 103,1-4). NeLLMerSbAch. Getauft wu

Berlin-Lichtenberg
Brücken zu den Randsiedlern der Kirche baute, zu den Armen und Ausgegrenzten, er bemühte sich um .... Kreuzberg in der N

Berlin-Lichtenberg
Stolpersteine. -. 17. Gemeindekreise. -. 18 .... alle Engel mit ihm, dann wird er sitzen auf dem Thron seiner Herrlichke

Auf Luthers Spuren - Evang. Kirche Stein
Das Augustinerkloster, in dem Luther in Wittenberg wohnte. ... Die Schloßkirche ist eine spätgotische eingeschossige H

DEUTENBACHER GEMEINDEBRIEF Februar / März 2015

33. Jahrgang

Evang.-Luth. Paul-Gerhardt-Kirche 90547 Stein-Deutenbach www.paul-gerhardt-kirche-stein.de

Für Sie zu sprechen: Pfarramt:

Christine Ereth, Pfarramtssekretärin, Goethestraße 3, Tel: 68 77 88 Fax: 68 90 312 E-Mail: [email protected] Internet: www.paul-gerhardt-kirche-stein.de Öffnungszeiten: Mo 16.30-18.00 Mi u. Fr 10.30-12.00 Uhr

Pfarrer:

Pfr. Reiner Redlingshöfer Goethering 7, 90547 Stein Tel: 67 80 50 Fax: 67 24 12 E-Mail: [email protected]

Vertrauensfrau im Kirchenvorstand: Renate Heilmann, Tel: 68 55 37

Mesnerin:

Elftraude Frohnmayer, Tel: 67 24 55

„Wendepunkt“:

Beratungsstelle der Paul-Gerhardt-Kirche Goethestraße 3, Tel: 0160 16 94 644

Evang. Kirchenbauverein:

1. Vorsitzender Theo Sitzmann Tel: 68 25 40

Initiative Hilfe für Tschernobylkinder:

Karin Schaepe, Tel: 67 43 39 Internet: www.pg-hilfe-fuer-tschernobylkinder.org

Jugendarbeit u. Familienarbeit: Diakonin Esther Wolf Goethestraße 1, Tel: 68 54 32 E-Mail: [email protected]

Kindertagesstätte (KiTa):

Brigitte Dorberth, Goethestraße 1 Tel: 67 85 83 Fax: 255 70 98 E-Mail: [email protected] Internet: www.kita.paul-gerhardt-kirche-stein.de

Kinderkrippe:

Katrin Stief-Steiner, Schillerstraße 24 Tel: 255 698 91 Fax: 255 695 46 E-Mail: [email protected]

Diakonieverein:

- Diakoniestation, Ambulante Pflege Andrea Buric, Martin-Luther-Platz 1, Tel: 68 31 03 - Nächstenhilfe: Renate Heilmann, Tel: 68 55 37 Internet: www.diakonie-stein.de

Bankkonten Geschäftskonto:

Kirchenbauverein:

Spendenkonto:

Diakonie:

VR-Bank IBAN: DE93 7606 0618 0000 7093 01 VR-Bank IBAN: DE84 7606 0618 0200 7093 01

Kirchgeldkonto:

VR-Bank IBAN: DE31 7606 0618 0300 7093 01

Impressum DEUTENBACHER GEMEINDEBRIEF 33. Jahrgang, Auflage 1500 Stück Goethestraße 3, Tel: 68 77 88 Verantwortlich: Pfarrer Reiner Redlingshöfer 2]

Sparkasse Fürth IBAN: DE78 7625 0000 0000 3103 00 VR-Bank IBAN: DE73 7606 0618 0000 7212 04

Hilfe für Tschernobylkinder:

VR-Bank IBAN: DE40 7606 0618 0100 7093 01 Motiv Titelseite: Stefanie Bahlinger, Mössingen JAHRESLOSUNG 2015 www.verlagambirnbach.de Redaktion: Team der Paul-Gerhardt-Kirche Redaktionsschluss für die Doppelausgabe April/Mai 2015 (Nr. 04/05): 27. Februar 2015

Kasualien Taufe: Luisa Brattinger Leo Grund

Besinnung

Bestattungen: Iris Milis, 67 Jahre Andreas Zinn, 36 Jahre Klaus-Dieter Böhm, 82 Jahre Georg Reitenspieß, 90 Jahre Heinrich Meister, 85 Jahre Manuel Rehbach, 25 Jahre Waltraud Urban, 70 Jahre

Liebe Gemeinde,

nicht in den Griff bekommen hat.

die Künstlerin Stefanie Bahlinger hat zur diesjährigen Jahreslosung ein Bild gestaltet, das auf der Titelseite zu sehen ist. Es zeigt einen bunten Flickenteppich, auf und über dem ganz leicht ein durchscheinender heller Kreis liegt. Dieser Flickenteppich besteht aus Stücken, die aus ganz unterschiedlichen Materialien zusammengenäht sind. Es gibt Teile mit ähnlichen Farben und Mustern – jedoch gleicht keines dem anderen. Manche Stoffe wirken zart, fast durchscheinend, andere eher grob und fest. Die einen sind filigran gemustert, andere einfacher „gestrickt“. Abstrakte und verspielte Muster wechseln sich ab. Stefanie Bahlinger will mit ihrem Bild deutlich machen: So bunt wie dieser Flickenteppich kann und soll die Gemeinschaft von Christen aussehen. Das war zur Zeit des Paulus bei der Gemeinde in Rom auch so. Menschen ganz unterschiedlicher Herkunft, aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Schichten, Berufen, Familienständen und vor allem Menschen mit ganz unterschiedlichen geistlichen Prägungen fanden sich da zur ersten christlichen Gemeinde in Rom zusammen. Damit das Zusammenleben als Gemeinde gelang, war es wichtig, sich in aller Unterschiedlichkeit stehen zu lassen und sich gegenseitig anzunehmen. Das war damals in Rom nicht einfach und ist auch heute nicht einfach. Und meist stören einen beim Anderen genau die Dinge, die man bei sich selbst noch

Am Sonntag nach Epiphanias erinnert sich die Kirche jedes Jahr der Taufe Jesu. Der Evangelist Matthäus berichtet davon. Als Jesus von Johannes im Jordan getauft wurde, da tat sich der Himmel auf und eine Stimme vom Himmel sprach: „Dies ist mein lieber Sohn, an dem ich Wohlgefallen habe.“ Eine moderne Übersetzung schreibt: „Das ist mein Sohn, ihn habe ich lieb. An ihm habe ich Freude.“

Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob. Römer 15,7

Jahreslosung 2015 Das, was Gott Jesu bei seiner Taufe zusagt, das hat Gott auch jedem von uns in unserer Taufe zugesagt: „Du bist mein Sohn, meine Tochter, dich habe ich lieb, an dir habe ich meine Freude.“ Gratia praevenens – vorauslaufende Gnade nannten dies die Theologen des Mittelalters. Und diese Gratia praevenens, diese vorauslaufende Gnade wird auch im neuen Jahr vor uns hergehen und unseren Weg bereiten. Damit wir, als von Gott angenommene, auch andere annehmen können. Ihr Pfarrer Reiner Redlingshöfer [3

Weltgebetstag am 6. März in der Albertus-Magnus-Kirche Begreift ihr meine Liebe? - Zum Weltgebetstag von den Bahamas Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bieten die 700 Inseln der Bahamas. Sie machen den Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Die Bahamas sind das reichste karibische Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder. Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides

greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2015 auf. Rund um den Erdball gestalten Frauen Gottesdienste zum Weltgebetstag. Wir freuen uns auf alle, die mit uns zusammen den Gottesdienst am Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, in der Kirche von St. Albertus-Magnus feiern. Anschließend treffen wir uns zu einem gemütlichen Beisammensein mit kulinarischen Genüssen im Pfarrsaal. Herzliche Einladung ergeht auch zum Informationsabend über die Inseln der Bahamas am Montag, 9. Februar, ebenfalls um 19.30 Uhr im Pfarrsaal der Gemeinde St. Albertus-Magnus. Mit Dias, Musik und Informationen über Land und Leute lassen wir uns einstimmen auf das diesjährige Weltgebetstagsland. Auf ein zahlreiches Kommen freut sich das Weltgebetstagsteam. Titelbild zum Weltgebetstag 2015 von den Bahamas, „Blessed“, Chantal E. Y. Bethel/ Bahamas, © Weltgebetstag der Frauen - Deutsches Komitee e.V., www.weltgebetstag.de

Offene Kirche jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr Zur Ruhe kommen mitten im Alltag, einige Minuten der Stille halten, die Seele atmen lassen. Um all dem einen guten Rahmen und Raum zu bieten, ist die Paul-Gerhardt-Kirche jeden Donnerstag von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Jeder ist eingeladen, für einige Minuten oder Augenblicke die besondere Stimmung unserer Kirche auf sich wirken und den Alltag hinter sich zu lassen. 4]

Beginn der Passionszeit mit Musik und Eintopf

Den Beginn der Passionszeit feiern wir mit einem ganz besonderen Gottesdienst am Sonntag, 22. Februar. Dazu erwarten wir den Laudate Singkreis aus Lenkersheim bei Bad Windsheim, einer der früheren Gemeinden von Pfarrer Redlingshöfer. In dem Chor singt auch die jetzige Pfarrerin dieser Gemeinde Anette Boxdorfer-Nickel mit, die in unsere Paul-GerhardtGemeinde vor einigen Jahren als Vikarin tätig war. Sie wird den Gottesdienst zusammen mit dem Chor und Pfarrer

Redlingshöfer gestalten. Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle Gottesdienstbesucher sehr herzlich zum „Fastenessen“ in das Gemeindezentrum von Paul-Gerhardt eingeladen, bei dem verschiedene Eintöpfe gereicht werden. Der Erlös des Fastenessens ist, wie im Vorjahr, für die Fastenaktion der Bayerischen Landeskirche bestimmt. Unter dem Motto „Füreinander einstehen“ werden von dem Erlös Christen in der Ukraine unterstützt.

Familiengottesdienst und Wochenabschluss

Im Februar lädt die Paul-Gerhardt-Gemeinde wieder zu zwei ganz besonderen Gottesdiensten ein. Am Sonntag, 1. Februar, laden wir um 11 Uhr zu einem Familiengottesdienst für Jung und Alt ein, der von Pfarrer Reiner Redlingshöfer und Diakonin Esther Wolf gemeinsam gestaltet wird und mit dem wir die Weihnachtszeit

abschließen. Am Samstag, 28. Februar, findet um 19 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche ein Abendgottesdienst statt. Dieser will mit ruhigen Elementen den Wochenabschluss begleiten und zum „Atemholen“ einladen. Bei diesem Gottesdienst besteht die Möglichkeit, sich persönlich segnen zu lassen.

Die drei Steiner evangelischen Kirchengemeinden St. Jakobus, Martin-Luther und Paul-Gerhardt laden gemeinsam an drei Freitagabenden in der Passionszeit (13., 20. und 27. März) um jeweils 19 Uhr zur Passionsandacht in die

Paul-Gerhardt-Kirche ein. Die Passionsandachten stehen unter dem Motto „Leidenschaftliche Nachfolge“ und werden abwechselnd von den Pfarrer aller drei Gemeinden gestaltet.

Am Palmsonntag (29. März) gestalten die Konfirmanden als Vorbereitung für ihre Konfirmation zusammen mit Pfar-

rer Reiner Redlingshöfer und Diakonin Esther Wolf den Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche.

Gemeinsame Passionsandachten der evangelischen Gemeinden

Konfirmanden gestalten Gottesdienst

Konfirmation 2016 - jetzt anmelden

Für die Familien, deren Kinder im Frühjahr 2016 konfirmieren möchten, nimmt das Pfarramt der Paul-Gerhardt-Gemeinde (Goethestraße 3) bis Ende Februar noch

Anmeldungen entgegen. Der Konfirmation, die am 10. April 2016 stattfindet, geht eine einjährige Vorbereitungszeit voraus, die Ende April dieses Jahres beginnt. [5

Frauengottesdienst zum Frauensonntag Lätare am 15. März Der Frauensonntag Lätare wird in ganz Bayern gefeiert. In diesem Jahr jährt sich der Frauensonntag, der einmal im Jahr begangen wird und mittlerweile in vielen Gemeinden zur Tradition geworden ist, zum zehnten Mal. Der diesjährige Frauensonntag rückt das Kreuz als zentrales christliches Symbol in den Mittelpunkt und steht unter dem Titel „Für dich…“. Das Kreuz bereitet vielen Menschen heute Schwierigkeiten. Während Martin Luther ganz nüchtern formulierte „Der Glaube, das Kreuz, das tut`s; denn der Glaube kann ohne Kreuz nicht bestehen“, erscheint

das Kreuz vielen Menschen anstößig. Die ganz andere Rede vom Kreuz ist in der Bibel, nämlich die Rede von Jesu Tod „für uns“. Gemeinsam mit der Fachstelle für Frauenarbeit im FrauenWerk Stein, die im Auftrag der Evang.-Luth. Kirche in Bayern die kostenlose Arbeitshilfe zusammen mit Ehrenamtlichen erstellt hat, feiern wir in unserer Paul-Gerhardt-Kirche am 15. März um 9.30 Uhr den Gottesdienst zum Frauensonntag Lätare. Alle (auch die Männer) sind dazu herzlich eingeladen.

Neuer Geschäftsführer für Diakonie, KiTa und Kinderkrippe Mein Name ist Jörg Peter Walter. Ich bin Rummelsberger Diakon und habe bisher im Gemeindedienst und die letzten vier Jahre, während meiner Ausbildung zum Verwaltungsfachwirt, im Kirchengemeindeamt Fürth gearbeitet. Ab 1. Januar kümmere ich mich als Geschäftsführer um die Kindertageseinrichtungen der Paul-Gerhardt-Gemeinde und - gemeinsam mit Frau Hart - um die verwaltungstechnischen Herausforderungen des Diakonievereins Stein. Wichtig ist mir hier, den Verein auf finanziell gesunde Beine zu stellen. Bei allem Zahlenwerk dürfen wir dabei unseren Auftrag der Nächstenhilfe/-liebe, die in Jesus Christus wurzelt, hinsichtlich der

uns anvertrauten Menschen, aber auch unserer Mitarbeiterinnen nicht aus den Augen zu verlieren. Ein nicht immer einfaches Unterfangen auf dem freien Markt der Wohlfahrtspflege. Aber uns soll ein Ruf leiten, mit dem ich viele Jahre Jungschargruppen beendet habe: „Mit Jesus Christus, mutig – voran!“ Ich freue mich auf viele neue Begegnungen. Gott befohlen. Jörg Peter Walter Diakon Walter wird im Gottesdienst am 8. Februar um 9.30 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche in sein Amt eingeführt. Im Anschluss an den Gottesdienst besteht bei einem kleinen Empfang in der Kirche Gelegenheit, ihn persönlich kennenzulernen.

Diakonie-Themenabend am 26. Februar Norovirus, Multiresestende Keime kein Problem - Euch desinfizieren wir weg! Wie gefährlich sind Keime und Co.? Müssen wir die chemische Keule auspacken, um uns nicht zu 6]

gefährden? Wie soll man sich verhalten? Dieser Abend kann Ängste nehmen. Wenn man mit den Gefahren durch Bakterien und Vieren umzugehen weiß, sieht alles weniger

bedrohlich aus. Neben einem Vortrag wird auch viel Zeit für Ihre Fragen sein.

Gestaltet wird der Abend von Elke Walter, Hygienebeauftragte in einem Teilbereich des Klinikums Nürnberg.

Diakonie-Frühjahrssammlung vom 16. bis 22. März Wenn‘s ohne Hilfe nicht mehr geht Ambulante pflegerische Dienste Zu Hause in der vertrauten Umgebung leben oder nach einem Krankenhausaufenthalt wieder nach Hause zurückgehen können - die Diakoniestationen und ambulanten Pflegedienste helfen, dass dies möglich ist. Sie bieten Pflege, Betreuung und Beratung in der eigenen Wohnung, nach Bedarf auch mehrmals täglich. Die über 230 Diakoniestationen in Bayern berücksichtigen bei ihrer Arbeit die individuelle Situation jedes Einzelnen und seines sozialen Umfeldes. Deshalb arbeiten sie mit den Hausärzten, Kranken- und Pflegekassen, dem medizinischen Dienst, den Sozialhilfeträgern, Krankenhäusern sowie vielen weiteren Einrichtungen und Diensten eng zusammen. Für diese Angebote und die vielfältigen Leistungen diakonischer Arbeit bittet das Diakonische Werk Bayern anlässlich

der Frühjahrssammlung vom 16. bis 22. März um Ihre Unterstützung. Herzlichen Dank! 20 % der Spenden an die Kirchengemeinden verbleiben in den Kirchengemeinden für die diakonische Arbeit vor Ort. 45 % der Spenden an die Kirchengemeinden verbleiben direkt im Dekanatsbezirk zur Förderung der diakonischen Arbeit. 35 % der Spenden an die Kirchengemeinden werden an das Diakonische Werk Bayern für die Projektförderung in ganz Bayern weitergeleitet. Hiervon wird auch das Material für die Öffentlichkeitsarbeit und die Durchführung der Sammlung finanziert (max. 10 % des Gesamtspendenaufkommens). Spenden erbeten auf das Spendenkonto der Paul-Gerhardt-Kirche: VR-Bank Nürnberg IBAN: DE84 7606 0618 0200 7093 01. Bitte vermerken Sie auf der Überweisung: „Diakonie-Frühjahrssammlung 2015“.

Die Paul-Gerhardt-Gemeinde in Zahlen Kirchliches Leben im Kalenderjahr 2014: Taufen Kircheneintritte Konfirmierte Trauungen

14 3 12 2

Kirchenaustritte Bestattungen Abendmahlsgäste Gemeindegliederzahl anhand der Schlüsselzuweisungen, Stichtag 31.07.2014

13 17 860 1.838 [7

8]

[9

Aus unserer Kindertagesstätte l Ausflüge Am Dienstag, 3. Februar, fahren wir mit unseren zukünftigen Schulkindern ins Planetarium. Gezeigt wird das Stück „Plani & Wuschel“. Am Donnerstag, 12. Februar, besucht uns die Schwabacher Puppenbühne. Gezeigt wird das Stück „Frau Holle“.

Finanziert wird dies wieder von unserem Elternbeirat. Vielen Dank dafür. Am Mittwoch, 11. März, gehen wir mit den Kindern ab vier Jahren ins Jugendhaus nach Stein. Dort sehen wir „Oh wie schön ist Panama“.

l Schließtage Am Montag, 16. Februar, ist die KiTa

wegen Klausurtag geschlossen.

l Faschingsfeier Am Faschingsdienstag, 17. Februar, findet unsere Faschingsfeier statt. Die Kinder dürfen sich verkleiden. Wir machen lustige Spiele und Tänze. Für das

leibliche Wohl wird in Form eines bunten Buffets gesorgt. Die KiTa schließt um 13 Uhr.

l Elternabend Am Dienstag, 3. März, laden wir zu einem Elternabend mit dem Thema

„Ängste bei Kindern“ ein. Referentin ist Frau Lindner vom Familienzentrum.

l Danksagungen re der Weihnachtsstand nicht möglich gewesen. Dieses Jahr durften unsere Kinder den Weihnachtsbaum in Denn`s Biomarkt in Stein schmücken. Es hat allen Kindern großen Spaß gemacht. Wir sagen vielen Dank für die schönen Preise, die unser Elternbeirat für die Tombola erhalten hat. Wir bedanken uns ganz herzlich beim Elternbeirat für das große Engagement bei der Weihnachtstombola vor dem REWE-Markt. Unser Dank gilt auch den Plätzchenbäckern und Marmeladenkochern. Ein großes Dankeschön auch allen Firmen, die sich an der Spendenaktion beteiligt haben. Ohne diese wä10 ]

Unser Dank gilt auch Schornsteinfegermeister Klaus Hilsenbeck für die Spende der Adventskalender sowie der Malerfirma Stephan Dorberth für eine Geldspende. Wir haben wir uns sehr gefreut.

Für die Adventskränze, die wir vom Steiner Gewerbeverein bekommen haben, sagen wir vielen Dank. Bedanken möchten wir uns ferner bei Familie Lösel, die uns im Dezember zur Geflügelschau eingeladen hat.

l KiTa-Ostergottesdienst Am Mittwoch, 1. April, laden wir Sie ganz herzlich zu unserem Ostergottes-

dienst in die Paul-Gerhardt-Kirche ein. Beginn ist um 16 Uhr.

Aus der Jugendarbeit - Diakonin Esther Wolf lädt ein l Jungschargruppe Liebe Kinder, liebe Eltern, herzliche Einladung zu unserer Jungschargruppe: gemeinsam spielen, basteln, singen, lachen, biblische Geschichten hören und vieles mehr. Das Jungschar-Team hat beschlossen, beide Jungschargruppen zusammenzulegen. Ab sofort findet die Jungschar

für alle Kinder von 4 bis 10 Jahren jeden Mittwoch von 16 bis 17.15 Uhr statt. Es gibt immer einen gemeinsamen Anfangsteil und dann werden die Kinder nach Altersgruppen getrennt. Neue Kinder sind herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Euch! Euer Jungschar-Team

l Jugendausschuss Der Mitarbeiterkreis der beiden Gemeinden St. Jakobus und Paul-Gerhard ttrifft sich jeden zweiten Dienstag im

Monat, jeweils 19.30 Uhr, am 10. Februar in Paul-Gerhardt und am 10. März in St. Jakobus.

l Häkeltreff „Wir häkeln und stricken für die Jugendarbeit“ Wir brauchen dringend Verstärkung! Alle sind zum Mithäkeln eingeladen: Kinder, Jugendliche, Erwachsene. Es bleibt immer auch

Zeit, um miteinander ins Gespräch zu kommen und Erfahrungen und Tipps auszutauschen. Unsere nächsten Treffen: Mittwoch, 11. Februar, und Mittwoch, 11. März, jeweils von 17.30 bis 18.30 Uhr.

l Jugendandachten Seit über einem Jahr gibt es regelmäßig Jugendandachten.

Am Sonntag, 22. Februar, treffen wir uns um 17 Uhr in der Paul-Gerhardt-Kirche. [ 11

l Minigottesdienst am 1. März Am 1. März findet um 11 Uhr ein Minigottesdienst statt. Wir freuen uns auf alle kleinen und großen Kinder, auf Eltern, Großeltern,

Paten und auf alle, die mit uns Gottesdienst feiern möchten. Das Minigottesdienst-Team

25 Jahre im Einsatz für die Kinder Ihr 25-jähriges Dienstjubiläum in der Paul-Gerhardt-Gemeinde feierte zu Beginn dieses Jahres die Leiterin der PaulGerhardt-Kinderkrippe, Katrin StiefSteiner. Sie begann am 1. Januar 1990, unter ihrem damaligen Namen Katrin

Bielig, ihren Dienst als Erzieherin in der Paul-Gerhardt-KiTa, in der sie die Leitung der Regenbogengruppe und später über viele Jahre auch die stellvertretende KiTa-Leitung inne hatte. Vom Start der Krippe im September 2013 an übernahm sie deren Leitung. Für die Paul-Gerhardt-Gemeinde war dies, so Pfarrer Reiner Redlingshöfer, die beste Entscheidung, da Katrin Stief Steiner die Krippe mit großem Engagement aufgebaut hat und leitet. Zusammen mit Diakon Jörg Peter Walter, der seit 1. Januar für die Verwaltung von KiTa und Krippe verantwortlich zeichnet, gratulierte Pfarrer Redlingshöfer der Jubilarin mit einem Blumenstrauß und einer Ehrenurkunde.

Evangelisches Bildungswerk: Veranstaltungen Großeltern sein - früher und heute Die Erfahrungen mit den eigenen Großeltern können ganz unterschiedlich sein - da gab es die liebevolle Oma, die tolle Geschichten erzählen konnte oder die strenge Großmutter, der man sich nicht nähern durfte. Wie stelle ich mir die Zeit mit meinen Enkeln vor? Und was möchte ich auf keinen Fall? Zeit: Dienstag, 24. Februar „Wie schon die Alten sungen ...“? Glauben für mehrere Generationen Kinder sind neugierig und wollen alles wissen, auch über Gott. Da sind Großeltern, die sich Zeit nehmen für die 12 ]

Fragen der Kinder, meist willkommene Gesprächspartner. Welche biblischen Geschichten haben mich geprägt? Und welchen Glauben will ich an meine Enkel weitergeben? Zeit: Dienstag, 10. März Gebühr*): Spende erbeten Zeit*): 15.30 bis 17.30 Uhr Ort*): Evang. Gemeindehaus Auferstehung, Rudolf-BreitscheidStraße 37, Fürth *)für alle Veranstaltungen

Bachs Brandenburgische Konzerte am 7. März Nicht unter diesem, nachträglich von einem Bach-Biografen erfundenen Titel, sondern mit der bescheidenen Bezeichnung “Sechs Konzerte für mehrere Instrumente” hat Johann Sebastian Bach seine wohl berühmtesten weltlichen Kompositionen im Jahr 1721 dem Markgrafen Christian Ludwig von Brandenburg-Schwendt gewidmet. Da sie bezüglich der Besetzung, des Umfangs und des musikalischen Charakters große Unterschiede aufweisen, geht die Forschung heutzutage davon aus, dass sie nicht gleichzeitig als “Zyklus” entstanden sind, sondern in unterschiedlichen Schaffensperioden des jungen Bach. Der Komponist hat wohl für den adeligen Widmungsempfänger einige Konzerte, die er für besonders gelungen hielt, zusammengestellt und teils noch einmal überarbeitet. Obwohl sie heutzutage oft gemeinsam aufgeführt werden, macht gerade die musikalische Vielfalt dessen, was ursprünglich nicht zusammengehört hat, den besonderen Reiz

der “Brandenburgischen Konzerte” aus. Am Samstag, 7. März, führt das Steiner Kammerorchester die Konzerte Nr. 1-4 in der Paul-Gerhardt-Kirche auf. Beginn ist um 19. 30 Uhr. Als Bläser-Solisten konnten u.a. Beatrix Köhle (Oboe) und Jörge Becker (Solotrompeter des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart) gewonnen werden. Dirigent Harmut Kawohl, der die Gesamtleitung des Konzerts hat, wird die solistischen Blockflötenpartien selbst übernehmen. Auch die Streichersolisten stammen aus den Reihen des Orchesters: So werden Teresa Klier, Tim Kawohl und Konzertmeister Thomas Kelber in je einem der Konzerte die Solovioline spielen. Eine Besonderheit ist die Darbietung des Konzerts Nr. 2, welches aufgrund der technisch äußerst anspruchsvollen Trompetenstimme nur sehr selten “live” im Konzertsaal zu hören ist. Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro (Schüler und Studenten 7 Euro) sind an der Abendkasse erhältlich. Herzliche Einladung!

Montagstreff - nicht nur für Ältere - 14.30 bis 16 Uhr im Gemeindezentrum 09.02. Im Land der Sorben Diavortrag mit Maria Mauser 23.02. Ein Nachmittag mit Pfarrer Reiner Redlingshöfer 09.03. Was versteht man unter gesunder Ernährung mit Referentin Ute Finzel 23.03. Helene Hübener - eine deutsche Schriftstellerin (christliche Romane) mit Referentin Ute Finzel [ 13

14 ]

Diakonie Stein - Pflegedienst und Nächstenhilfe • Häusliche Altenpflege • Häusliche Krankenpflege • Hauswirtschaftliche Versorgung • Nächstenhilfe Wir sind für Sie da – wir kümmern uns um Sie - wir lassen Sie nicht allein!

Diakoniestation Stein Ambulanter Pflegedienst: Martin-Luther-Platz 1 90547 Stein Tel: 68 31 03 Nächstenhilfe: Tel: 68 55 37

Beratungsstelle für Lebenskrisen „Mir wird alles zuviel! Es muss etwas geschehen! Jetzt möchte ich etwas ändern! Jetzt möchte ich mir helfen lassen! Gespräche können helfen!“ „Wendepunkt“ berät Menschen in Lebenskrisen. Hier erfahren Sie qualifizierte Hilfe im Einzelgespräch und auch Unterstützung durch längerfristige Wegbegleitung. In besonderen Situationen sind auch Hausbesuche möglich. Die Beratungsstelle finden Sie in der Goethestraße 3, 90547 Stein. Termine können Sie unter Telefonnummer 0160 16 94 644 vereinbaren.

Landeskirchliche Gemeinschaft Deutenbach Unter dem Dach des DeutenbacherGemeinschaftshauses treffen sich Christen verschiedenen Alters zu Veranstaltungen, in denen die Aussagen der Bibel im Mittelpunkt stehen.

Schauen Sie im Deutenbacher Gemeinschaftshaus, Neuwerker Weg 15a, 90547 Stein, vorbei. Im Internet finden Sie uns unter www.lkg-deutenbach.de. Informationen auch im Schaukasten oder auf Anfrage (E-Mail) unter [email protected]

Besondere Familiensituation Gesprächskreis für Eltern entwicklungsverzögerter und behinderter Kinder. Die Kinder werden von einer Erzieherin betreut.

Näheres erfahren Sie von Ursula Pöllmann-Koller, Behindertenseelsorge, Tel: 67 68 61. [ 15

Einladung zum

Gottesdienst 01.02. 08.02. 11.02. 15.02. 22.02. 27.02. 28.02. 01.03. 08.03. 11.03. 13.03. 15.03. 20.03. 22.03. 27.03. 29.03. 01.04. 01.04. 01.04. 02.04.

11.00 Uhr 09.30 Uhr 18.00 Uhr 09.30 Uhr 09.30 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr 11.00 Uhr 09.30 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr 09.30 Uhr 19.00 Uhr 09.30 Uhr 19.00 Uhr 09.30 Uhr 15.00 Uhr 16.00 Uhr 18.00 Uhr 19.00 Uhr

Familiengottesdienst Pfr. R. Redlingshöfer Diakoniegottesdienst mit Einführung von Diakon Walter Pfr. R. Redlingshöfer Abendgottesdienst in der Seniorenwohnanlage St. Michael Pfr.i.R. F. Klöber Gottesdienst mit anschließendem Eine-Welt-Verkauf Pfr.i.R. F. Klöber Gottesdienst mit Abendmahl (Saft) und Laudate Singkreis Pfr. R. Redlingshöfer Jugendgottesdienst in St. Jakobus Jugendgottesdienst-Team Abendgottesdienst Pfr. R. Redlingshöfer Minigottesdienst Diakonin E. Wolf Gottesdienst mit Abendmahl (Wein) und anschließendem Eine-Welt-Verkauf Pfr. R. Redlingshöfer Abendgottesdienst in der Seniorenwohnalage St. Michael Pfr. R. Redlingshöfer Gemeinsame Passionsandacht der evangelischen Gemeinden Pfr. M. Meister Gottesdienst mit FrauenWerk Stein und Kirchenkaffee Pfr. R. Redlingshöfer Gemeinsame Passionsandacht der evangelischen Gemeinden Pfr. T. Wittenberg Gottesdienst N.N. Gemeinsame Passionsandacht der evangelischen Gemeinden Pfr. R. Redlingshöfer Gottesdienst zum Palmsonntag mit Konfirmandenvorstellung Pfr. R. Redlingshöfer/Diakonin E. Wolf Krippengottesdienst Pfr. R. Redlingshöfer/Diakonin E. Wolf KiTa-Gottesdienst Pfr. R. Redlingshöfer/Diakonin E. Wolf Abendgottesdienst in der Seniorenwohnanlage St. Michael mit Abendmahl (Wein) Pfr. R. Redlingshöfer Gottesdienst zum Gründonnerstag mit Abendmahl (Saft) Pfr. R. Redlingshöfer

Kreise Kinder und Jugend Jungschar (4 - 10 Jahre)

Mittwoch wöchentlich * 16.00 Uhr Kinderchor (5-10 Jahre) Donnerstag wöchentlich * 15.45 Uhr *nicht in den Ferien Mitarbeiterkreis Dienstag 10.02. PG / 10.03. SJ 19.30 Uhr Orientalischer Tanz für Kinder Freitag wöchentlich * 14.30 Uhr Konfirmandentreffen Freitag 06.+27.02. / 13.+27.03. 18.00 Uhr Erwachsenen-Kreise Montagstreff - nicht nur für Ältere (siehe S. 13) Montag 09.+23.02. / 09.+23.03. 14.30 Uhr Hausbibelkreise Dienstag 10.+24.02. / 10.+24.03. 20.00 Uhr Gymnastik (für Frauen von 30 bis 50) Dienstag wöchentlich 20.00 Uhr Montag / Mittwoch 09.02. / 11.03. 19.30 Uhr Ausschüsse Kirchenvorstandssitzung Diakonieausschuss Donnerstag 05.03. 19.30 Uhr Jugendausschuss Mittwoch 18.03. 19.00 Uhr Veranstaltungen Soweit nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Gemeindezentrum statt. Paul-Gerhardt-Gespräche - „Mit der Bibel und dem Glauben ins Gespräch kommen“ 25.02. 19.00 Uhr Thema: Jakob der Betrüger 25.03. 19.00 Uhr Thema: Joseph der Träumer 04.02. 19.00 Uhr Treffen des Kinder- und Jugendförderkreises 09.02. 19.30 Uhr Informationsabend zum diesjährigen Weltgebetstag von den Bahamas in der Kirchengemeinde Albertus-Magnus 11.02. 17.30 Uhr Häkeltreff 22.02. 11.00 Uhr Fastenessen 26.02. 19.00 Uhr Themenabend der Diakonie 06.03. 19.30 Uhr Weltgebetstag in der Kirchengemeinde Albertus-Magnus 07.03. 19.30 Uhr Konzert des Steiner Kammerorchesters in der Paul-Gerhardt-Kirche 11.03. 17.30 Uhr Häkeltreff 16 ]