DGPh intern – Newsletter - Deutsche Gesellschaft für Photographie eV

DGPh intern – Newsletter - Deutsche Gesellschaft für Photographie eV

DGPh intern - Newsletter August 2010 Aus dem Vorstand im Zuge der Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen der Stadt Köln soll die Kunstund Museumsbibliothe...

747KB Sizes 0 Downloads 5 Views

DGPh intern - Newsletter August 2010

Aus dem Vorstand im Zuge der Haushaltskonsolidierungsmaßnahmen der Stadt Köln soll die Kunstund Museumsbibliothek der Stadt Köln (KMB) geschlossen werden und das zu ihr gehörende Rheinische Bildarchiv dem Stadtarchiv zugeschlagen werden. Damit wird nicht nur eine der größten Dokumentationseinrichtungen zur modernen Kunst und Photographie zerschlagen; zusätzlich wird die Bibliothek, in die auch die Bruno-Uhl-Bibliothek der DGPh integriert ist durch die Schließung der Öffentlichkeit entzogen. Die DGPh wird hier eindeutig Stellung beziehen. Weitere Informationen und die Möglichkeit, selbst eine Petition zu unterschreiben finden Sie unter www.kulturpro.de.

Sektion Bild Die Sektion Bild trifft sich zu einem weiteren Regionaltreffen am Freitag, den 27. August 2010 von 19.00 bis ca. 22.00 in der Baukunst Galerie in Köln. Den Rahmen bildet die Finissage und ein Booksigning zu der großen Soloschau Männer, die Bilder der Rumänischen Photographin Loredana Nemes zeigt. Bitte melden Sie sich formlos unter [email protected] oder Telefon 0221-771 3335 an. Mehr Informationen über die Veranstaltung finden Sie hier, über die Baukunst Galerie und die Ausstellung von Loredana Nemes unter www.baukunstgalerie.de.

Sektion Bildung und Weiterbildung Auch 2010 werden sich auf der Weltmesse der Photographie in Halle 1 im Bereich Academy meets photokina 22 Hochschulen vorstellen können. Die Veranstalter der photokina, die koelnmesse und der Photoindustrie-Verband sowie die Sektion Bildung und Weiterbildung geben 12 deutschen und 10 europäischen Hochschulen an jeweils eigenen Ständen die Möglichkeit, aktuelle Arbeiten der Studierenden und ihr Lehrkonzept zu präsentieren. Alle Informationen hierzu finden Sie hier.

Sektion Geschichte und Archive Die Briefwahl für den Vorstand der Sektion endete mit einem Patt zwischen den beiden Bewerbern um den Vorsitz. Die Unterlagen für die erneute geheime Wahl werden in Kürze an die Mitglieder der Sektion versendet.

Sektion Medizin- und Wissenschaftsphotographie Der Sektionsvorsitzende Friedrich M. Schmidt ist bei der im Juli schriftlich durchgeführten Wahl als Sektionsvorsitzender bestätigt worden. Als seine Stellvertreterin wurde Gabriele Maltzahn gewählt. Die Sektion plant für Frühjahr 2011 wieder eine Tagung an der Universität München. Ein genauer Termin wird in Kürze bekannt gegeben. Anregungen - Vorschläge für Themen und Referenten - sind willkommen. ________________________________________________________________

Photo-Ausstellungen Auf der Internetseite der DGPh steht Ihnen eine Liste aller laufenden und kommenden Photo-Ausstellungen zur Verfügung. Diese ist von photography.now, die von Claudia Stein (DGPh) geleitet wird, übernommen. Die Liste ist zur besseren Übersicht nach Postleitzahlen und Ländern gegliedert. Außerdem finden Sie auf der Homepage der DGPh unter www.dgph.de jeweils die Photo-Ausstellungen, die in den kommenden sieben Tagen eröffnet werden.

(Zur Liste der Photo-Ausstellungen)

Eine Auswahl:

Die Photogalerie Friedrichshain Kulturring in Berlin zeigt noch bis zum 20. August die Ausstellung Neue Zeit, Anmerkungen aus 20 Jahren neuen Deutschlands mit Photographien von Ulrich Joho (DGPh). Mehr unter www.kulturring.org.

Karl Ludwig Lange (DGPh) zeigt noch bis 24. August in der Ausstellung Berliner Stadtszenen 1970-81 Arbeiten in der Galerie Pixel Grain. Insgesamt werden ca. 50 Photographien aus Ost- und Westberlin gezeigt: ein Stück sehenswerte Berliner Geschichte. (www.pixelgrain.com) Noch bis zum 27. August zeigt die Galerie Bugdahn und Kaimer in Düsseldorf die Sammelausstellung Summer Interval ´10, unter anderem mit Photographien von Ditmar Schneider (DGPh). Weitere Infos unter www.bugdahnundkaimer.com. Die Gallerie Johanna Breede PHOTOKUNST in Berlin präsentiert noch bis zum 28. August die Photoausstellung Invisible Past - Bilder einer verschwindenden Zeit mit unter Anderem mit Arbeiten von Sibylle Bergemann, Stefan Moses und Dieter Matthes (alle DGPh). Weitere Informationen unter www.johanna-breede.com.

Im Frühjahr 2010 haben das Stadtmuseum und die Städtische Galerie Iserlohn über das Internet zum 1. Internationalen Iserlohner Lochkamera-Festival eingeladen. 33 Photographinnen und Photographen aus fünf Nationen wurden aus den zahlreichen Einsendungen ausgewählt, um an den Ausstellungen und dem begleitenden Wettbewerb teilzunehmen. Bis zum 29. August werden die Arbeiten in Iserlohn zu sehen sein. Mehr unter www.iserlohn.de. Im Rahmen des Fotosommers Stuttgart zeigt Lothar Bertrams (DGPh) in der Ausstellung Focus 0711 zum Thema "Kult" eine Bildserie von hardcore Rollerscaterinnen. Die Ausstellung ist vom 31. Juli bis 5. September im Württembergischen Kunstverein Stuttgart zu sehen. Weitere Information unter www.fotosommer-stuttgart.de Im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010 und im Ausstellungszyklus Ruhrland präsentiert Jürgen Wassmuth (DGPh) bis zum 5. September in der Galerie Fletch Bizzel seine Ausstellung RuhrLandStadt. In unterschiedlichen Positionen stellen sich nacheinander drei Künstler dem neuen Bild der Metropole Ruhr und spannen in ihren Ausstellungen den Bogen vom dokumentarischen Blick auf diese Region bis zu einer Bestandsaufnahme ihrer urbanen Landschaften. Weitere Informationen unter www.s330267498.online.de/bizzel. Bis zum 11. September ist die Ausstellung der acht gute aussichten 2009/2010 - Preisträger/innen zu Gast im Art Foyer DZ Bank in Frankfurt/Main. Die Ausstellung umfasst 159 einzelne Motive, 104 Bilder, zwei Diaprojektionen, zwei DVDs, zwei Bücher, einen Container sowie verschiedene Displays. Alles weitere unter www.guteaussichten.org. Im Kunst-Raum im Deutschen Bundestag im Marie-ElisabethLüders-Haus ist noch bis zum 12. September die Ausstellung Aus Nicht so Ferner Zeit mit Photos von Sibylle Bergemann (DGPh), Gundula Schulze Eldowy und Hans Martin Sewcz zu sehen. Die Ausstellung mit ausgewählten Arbeiten der drei Photographen zeigt Momente aus der Zeit der Teilung Deutschlands. So dokumentiert und kommentiert zugleich kritisch „Das Denkmal“ von Sibylle Bergemann den Aufbau des MarxEngels-Denkmals in Ost-Berlin. Weitere Info unter www.art-in-berlin.de. Die Galerie Hundert des Pixelprojekt_Ruhrgebiet in Gelsenkirchen zeigt bis zum 18. September aus dem umfangreichen Oeuvre des Photographenpaars Deimel + Wittmar Arbeiten aus Stockholm, Brüssel und Gelsenkirchen. Die Beiden beschäftigen sich seit mehr als 15

Jahren mit der Baukunst der 1920er Jahre in Europa. Dabei geht es ihnen weniger um eine nüchterne photographische Dokumentation als vielmehr um die Sichtbarmachung eines geschichtlichen und ästhetischen Erfahrungsgehalts. Weitere Informationen unter www.galeriehundert.de. Als Beitrag zum "Fotosommer Stuttgart 2010" ist in der Galerie f75 vom 20. August bis 16. September die Ausstellung „Dom“ des Photographen Klaus Frahm (DGPh) zu sehen. Eröffnung ist am 19. August um 19 Uhr. Mehr unter www.f-75.de Die Alfred Ehrhardt Stiftung in Berlin zeigt bis zum 26. September die Ausstellung Urbane Gewächse - Positionen Zeitgenössischer Fotografie. Die Gruppenschau vereint sechs zeitgenössische Positionen der Photographie, die sich dem facettenreichen Thema der Pflanzen in der Großstadt widmen. Am Sonntag den 22. August 2010 um 14 Uhr findet ein Künstlergespräch zwischen Helmut Völter und dem Kurator der Ausstellung, Dr. Christoph Schaden (DGPh), mit einer integrierten Lesung aus dem Handbuch der wildwachsenden Großstadtpflanzen statt. Weitere Infos unter www.alfred-ehrhardt-stiftung.de. Die Städtische Galerie Wolfsburg zeigt vom 11. August bis 3. Oktober die Photoausstellung Ware Dinge. Die Ausstellung eröffnet einen spannenden Dialog zwischen der zeitgenössischen Photographie von Claus Goedicke und der Sicht Heinrich Heidersbergers. Bei beiden stehen Alltagsgegenstände im Fokus ihrer Auseinandersetzung, die Intention ist aber jeweils eine andere. Eröffnung ist am 10. August um 19 Uhr, am 17. August um 19 Uhr ist Christoph Schaden (DGPh) im Gespräch mit Claus Goedicke. Weitere Info unter www.staedtische-galerie-wolfsburg.de. Die Freelens Galerie in Hamburg zeigt vom 27. August bis 8. Oktober die Photoausstellung Les Gitans de St. Jacques von Jesco Denzel. Seine SchwarzweißPhotographien zeigen den Alltag der Gitans, die im Viertel St. Jacques im Herzen der südfranzösischen Stadt Perpignan leben. Mehr unter www.freelens.com/galerie. Das Kunstmuseum Bonn zeigt bis zum 24. Oktober Der Westen Leuchtet, eine Standortbestimmung der Kunstlandschaft des Rheinlandes. Die Ausstellung stellt zum einen die wichtigsten Künstlerinnen und Künstler der älteren Generation (von Richter bis Gursky) mit jeweils neuen Arbeiten vor und verknüpft diese zum anderen mit zentralen Werken der jungen Nachwuchskunst zu einer Gesamtübersicht von mehr als 30 Positionen. Zu sehen sind unter anderem auch Photographien von Bernd & Hilla Becher (DGPh / Kulturpreis 1985). Mehr unter www.kunstmuseum-bonn.de.

Das Haus der Fotografie in Burghausen zeigt vom 15. August bis 1. November anlässlich des Jubiläums 20 Jahre Bundeshauptstadt Berlin ein künstlerisches wie dokumentarisches Porträt dieser außergewöhnlichen Weltmetropole in ca. 100 Photographien von 1900 bis 2010. Die Basis bildet ein umfangreicher bisher noch nicht gezeigter hauseigener Bildbestand. Weitere Infos unter www.burghausen.de. ________________________________________________________________

Photographie Auktionen Lesen Sie die Bilanz der Frühjahrs- und Sommer-Auktionen für Photographie in einem Handelsblatt-Artikel von Dr. Christiane Fricke (DGPh) ________________________________________________________________

Photowettbewerbe Photographen aus ganz Europa sind aufgerufen, sich mit ihren Bildern zu dem Thema „Welt rund ums Motorrad“ am diesjährigen INTERMOTFotowettbewerb zu beteiligen. Veranstalter sind die Koelnmesse und der Industrieverband Motorrad (IVM). Alle erforderlichen Informationen zum Wettbewerb unter www.intermot.de. Einsendeschluss ist der 10. September. Der Photowettbewerb Bilder der Forschung startet 2010 zum sechsten Mal in Folge. Gemeinsam mit dem Nachrichtenmagazin FOCUS zeichnet der vfa, der Verband der forschenden Pharma-Unternehmen, auch in diesem Jahr wieder Photographen und Institutionen aus, denen es auf beeindruckende Weise gelingt, Forschung und Wissenschaft anschaulich zu vermitteln. Die Teilnahme an dem Photowettbewerb „Bilder der Forschung“ steht in den zwei Kategorien „Faszination Forschung“ und „Gesichter der Forschung“ allen Interessierten offen. Einsendeschluss ist der 3. Oktober 2010. Alles Weitere unter www.bilder-der-forschung.de (Zur Liste der aktuell ausgeschriebenen Photo-Wettbewerbe) ________________________________________________________________

Neue Photo-Bücher DGPh-Mitglieder und Preisträger sind in der aktuellen Bücherliste als Photographen, Herausgeber und Texter vertreten. Und die Themen reichen vom Glamour über Rockgrößen bis zu Dampfloks. (Zur Vorstellung der aktuell erschienenen Bücher) ________________________________________________________________

Sonstiges Die DGPh gratuliert zum Geburtstag: Ihren 70sten Geburtstag feiern in diesem Monat Josef Scheibel am 14. und Joachim Giesel am 27. Seinen 75sten Geburtstag feiert Horst Wesche am 9. und am 7. Jürgen Rautenberg den 80sten. Bereits am 6. feierte Joseph Heinrich Darchinger seinen 85sten und Eberhard Klein feiert am 12. den 85. Geburtstag. gute aussichten_plattform2 WORK(s) ist ein einmaliges Begegnungs- und Arbeits-Programm für maximal 20 Studierende des Fachs Photographie vom 26. bis 30. August in Burghausen und Salzburg. Die Teilnehmer erwartet gemeinsam mit den Gästen und Referenten fünf Tage lang ein intensiver Gedanken- und Meinungsaustausch über zeitgenössische Photographie sowie eine konstruktive Auseinandersetzung mit ihrem eigenen photographischen Schaffen. Alle Informationen hierzu finden Sie unter www.guteaussichten.org. Am 27. August von 19 bis 22 Uhr findet in der Baukunst Galerie in Köln ein Booksigning und die gleichzeitige Finissage von Loredana Nemes statt. Die Neuerscheinung "Loredana Nemes - beyond" (Hatje Cantz Verlag) wird druckfrisch vorgestellt. (siehe auch Buchvorstellungen) Alle Infos unter www.baukunst-galerie.de. Am 27. August 2010, gut 100 Jahre nachdem die Filmfabrik Wolfen ihre Produktion aufgenommen hatte, wird das Industrie- und Filmmuseum Wolfen im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen von der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) als Historische Stätte der Chemie ausgezeichnet. Weitere Informationen dazu finden Sie unter www.gdch.de. Dort können Sie hierzu auch eine kostenlose Broschüre beziehen. Alles zum Industrie- und Filmmuseum Wolfen und einen kostenlosen Newsletter finden Sie unter www.ifm-wolfen.de. Der (digitale) ZDF Theaterkanal zeigt am 5., 10., 15., und 27. August jeweils von 11.10 bis 11.50 Uhr den ausgezeichneten Dokumentarfilm Mit Licht Schreiben -Photographien von Hugo Niebeling aus dem Jahre 1968. Der Film gibt auch Einblicke in die Filmherstellung und Forschung von Agfa-Gevaert in Leverkusen. Im Rahmen der Photomeetings Luxembourg 2010 findet zwischen dem 7. und 11. September das Symposium Magazine Photography statt. International renommierte Photographen, Photokünstler und Dozenten betrachten und diskutieren in Workshops, Vorträgen und Ausstellungen die praktischen und theoretischen Fragen der Herstellung von Photozeitschriften. Alle Veranstaltungen sprechen professionelle Photographen, Photographie-Experten und Studenten, aber auch interessierte Amateure und Liebhaber der Photographie an. Als paneuropäisches Projekt nehmen acht Hochschulen aus sieben Europäischen Ländern mit 60 Studenten teil, darunter die Fachhochschule Bielefeld. Sie haben bereits während des Sommersemesters an dem Thema gearbeitet und ihre Photographien werden in einer Ausstellung im Musée d’Histoire de la Ville de Luxembourg bis zum 7. November gezeigt. Das Museum für Photographie Braunschweig sucht für ein künstlerisches Projekt von Esther Shalev-Gerz alte photographische Apparate, die nicht mehr im Gebrauch sind. Die Künstlerin möchte mit deren Besitzern ein letztes Bild dieser Kameras machen und mit ihnen über die Geschichten und Erinnerungen, die dieser Apparat aufgezeichnet hat, ins Gespräch kommen. Bitte melden Sie sich

bis Mitte August 2010 im Museum für Photographie Braunschweig [email protected] oder 0531 75000. Die Liechtensteinische Gesellschaft für Photographie ist im letzten Jahr sozusagen «reanimiert» und damit neu aktiviert worden. Mit 22 Mitgliedern weist der Verband nun eine Dichte auf wie noch nie in seinem Bestehen. 19 davon sind mit Werken bis zum 29. August in der Sommerausstellung 2010 des Kunstraums Engländerbau vertreten. Für die BesucherInnen ergibt sich dadurch die Möglichkeit, ein fast vollständiges Bild über die Vielfalt und die Qualität des Schaffens der Liechtensteinischen PhotographInnen zu gewinnen. Alles Weitere unter www.kunstraum.li. ________________________________________________________________

Personalien Der Photograph Heiner Schmitz (DGPh) erhält am 22. August den Ruhrpreis für Kunst und Wissenschaft der Stadt Mülheim. Seit mehr als 40 Jahren ist das Gründungsmitglied der Künstlergruppe "AnDer" und Vorstandsmitglied des Mülheimer Kunstvereins photographisch aktiv. Menschen und Orte nehmen in seinen Bildserien einen besonderen Stellenwert ein, so die Jury. Prof. Heiner Schmitz war 13 Jahre lang Professor im Fachbereich Design an der Fachhochschule Dortmund. Am 6. Juli trafen Studenten der Hochschule Mannheim den Photographen Prof. Robert Häusser (DGPh) zu einem persönlichen Gespräch. Häusser erzählte von seinen Erlebnissen als Photograph sowie der Entwicklung der Photographie hin zu einer anerkannten Kunst, die er hautnah miterlebte. In der Gesprächesrunde interessierten sich die Studenten vor allem für den persönlichen Werdegang des Künstlers. Wie kam er zur Photographie? Wie entstand der ihm so eigene Stil und wie kam er zu seinen ersten Erfolgen als Photograph und Künstler? Dr. Claude W. Sui (DGPh), Leiter und Kurator des Forum Internationale Photographie der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim, wurde als diesjähriger Festredner im Rahmen des "Trierer Sommerkolloquiums", FB Kunstgeschichte, von der Universität Trier eingeladen. Dr. Sui hatte am 9. Juli eine Vorlesung vor Magistranden und Doktoranden der Universitäten Trier, Landau und Frankfurt/Main gehalten. Dr. Sui sprach über seine Tätigkeitsfelder als Photokurator und über die photographischen Sammlungsbestände des Museums, darunter über das Helmut-Gernsheim- und Robert-Häusser-Archiv.

___________________________________________________________ Berufungen in die DGPh Jeweils auf Vorschlag von zwei DGPh-Mitgliedern sind in den letzten Wochen folgende Persönlichkeiten der Photoszene vom Vorstand als Ordentliches Mitglied in die Gesellschaft berufen worden: Heiko Krause, Greifswald (Photokünstler und Kurator) und Anja Schlamann, Köln (freie Photographin mit Schwerpunkt Architekturphotographie).