E v . - L u t h . K i r c h g e m e i n d e L u g a u - Niederwürschnitz

E v . - L u t h . K i r c h g e m e i n d e L u g a u - Niederwürschnitz

Kirchennachrichten E v . - L u t h . K i r c h g e m e i n d e L u g a u - Niederwürschnitz M Ä R Z 2 0 1 6 JESUS C H R I S T U S SPRICHT: W I E M I...

13MB Sizes 0 Downloads 27 Views

Recommend Documents

V e n t i l v e r r i e g e l u n g e n
Industrien - von Brauereien und Lebensmittelproduktion, bis hin zur chemischen Industrie ... Ventil in der Öffnungsposit

M i c h a e l K r u e g e r
Experiments in Living Series, Barbican Theatre, London, England, UK. 2015 ... Institute for Art History, University of W

T E I L E G U T A C H T E N
12.03.2012 - 130,0 / 30,0 T22. *) alternative Ausführung: ohne Halteplatte, dann nur Bremshebel (mit Kennzeichnung). Fa

K U L T U R R I N G R Ü T H E N
26.06.2016 - Sietze de Vries der künstlerische Leiter ist. In dieser Eigenschaft ist er einer der festen. Organisten de

T h e B e l l a t S k e n f r i t h D i n n e r M e n u
Tea, herbal tea or fresh coffee £3.00. Liqueur coffee £7.95. (Café Royale, Irish, Jamaican, Calypso, Russian, Baileys, M

A n l a g e n t e c h n i k u n d S e r v i c e A
Die als Legionellose oder Legionärskrankheit bezeichnete. Lungenentzündung kann einen lebensgefährlichen Verlauf nehm

A R C H I T E K T D I P L O M – I N G E N I E U R D I E R K T H I E D E
D O R F S T R A S S E 1 9 , 2 9 3 4 2 W I E N H A U S E N O T. O P P E R S H A U S E N. T E L : 0 5 1 4 9 – 1 8 6 3

M U S E U M IM L A G E R H A U S
Sils Maria, Nietzsche-Haus: Ausstellung „Samuele Giovanoli – Paradiesbilder“ ... ins Nachbarland war mit der Teiln

P R E S S E M I T T E I L U N G
05.11.2010 - das „Beste Marketingkonzept“ – Schloss Langenburg, das „Beste ... Schloss Hubertushöhe ist nicht n

P r e s s e m i t t e i l u n g
des neuen Brilon Stadtmuseums „Haus Hövener“. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können für 6 € / Person an dieser Fah

Kirchennachrichten

E v . - L u t h . K i r c h g e m e i n d e L u g a u - Niederwürschnitz

M Ä R Z 2 0 1 6 JESUS C H R I S T U S SPRICHT: W I E M I C H DER V A T E R GELIEBT H A T , so H A B E I C H E U C H A U C H G E L I E B T . B L E I B T I N M E I N E R L I E B E ! JOHANNES 15,9

Impressum und Ansprechpartner NIEDERWURSCHNITZ • •

_____

Öffnungszeiten d e s P f a r r a m t e s D i bis D o : 10:00 - 12:00 U h r D i : 15:00 - 18:00 U h r Mittwochs nachmittags bei Seniorennachmitt a g geöffnet

P f a r r a m t Niederwürschnitz K i r c h w e g 1 , 0 9 3 9 9 Niederwürschnitz Telefon: 037296 / 6418 Fax: 037296 / 931975 E-Mail: [email protected]

Sprechzeiten v o n Pfarrerin Brock i m Pfarramt Niederwürschnitz n a c h V e r e i n b a r u n g

B a n k v e r b i n d u n g Niederwürschnitz: I B A N : DE51870540003714000045 BIC: W E L A D E D 1 S T B Erzgebirgssparkasse

LUGAU Pfarramt Lugau Schulstr. 22, 09385 L u g a u Telefon: 037295 / 2677 Fax: 037295 / 41200 E-Mail: [email protected]

Öffnungszeiten d e s P f a r r a m t e s M o - M i : 09:00 - 12:00 U h r D o : 14:00 - 17:30 U h r Homepage: www.kirche-lugau.de Bankverbindungen Lugau:

K o n t o für F R I E D H O F s a n g e l e g e n h e i t e n : B a n k für K i r c h e u n d D i a k o n i e : I B A N : D E 6 9 3506 0190 1672 2000 12 BIC: G E N O D E D 1 D K D K o n t o für KIRCHGELDüberweisungen: B a n k für K i r c h e u n d D i a k o n i e I B A N : D E 8 4 3506 0190 1672 2000 20 BIC: G E N O D E D 1 D K D

K o n t o f. s o n s t i g e U b e r w e i s g . , z.B. S P E N D E N : Kontoinhaber: K V W Chemnitz B a n k für K i r c h e u n d D i a k o n i e I B A N : D E 6 9 3506 0190 1682 0090 27 BIC: G E N O D E D 1 D K D V e r w e n d u n g s z w e c k : 2914 u n d z.B. S p e n d e

NIEDERWÜRSCHNITZ : Bilz, A n t j e Tel. 037295/541970

Holländer, L u t z Tel. 17612

Roscher, W o l f g a n g Tel. 80143

Schönherr, H a n n e l o r e Tel. 12886

Gerlach, Johannes Tel. 6171

Kaddereit, Kathleen Tel. 037295/90996

Sack, A n d r e a s Tel. 6467

Wandelt, Christin Tel. 887237

LUGAU:

GEMEINDEPÄDAGOGIN

Bahner, Sabine Tel. 2415

Kollin, Corinna Tel. 68433

Reinhold, Frank Tel. 0172 / 4319386

Dietz, Andreas Tel.2328

Messig-Wetzel, Andrea Tel. 90651

Solbrig, Volker Tel. 0171 / 6007164

Tel.: 037295/540636 Mobil: 0178/4309366

Hommola, Monika Tel. 41794

Nestler, Petra Tel. 037298/489412

W i l d e n h a i n , Sascha Tel. 90524

E-Mail: k r istin.k a e m p f @ w e b . de

K r i s t i n Kämpf

Redaktionsschluss der Kirchennachrichten: 5. März 2016 (Ausg. April 2016)

2

Für Kinder Zachäus w a r e i n r e c h t k l e i n e r M a n n . E r w o l l t e J e s u s s e h e n , a b e r e s s t a n d e n s o v i e l e M e n s c h e n d a v o r , d a s s e r i h n überhaupt n i c h t s e h e n k o n n t e . A l s o s t i e g e r a u f e i n e n B a u m . A l s J e s u s v o r b e i k a m , r i e f e r Zachäus z u , e r s o l l e h e r u n t e r k o m m e n . S i e g i n g e n i n Zachäus' H a u s u n d aßen d o r t . J e s u s v e r g a b Zachäus d i e Fehler, d i e er b e g a n g e n hatte. M a l e n a c h d e r A n l e i t u n g d a s B i l d v o n Zachäus i m B a u m a u s . V i e l Spaß!

Weltgebetstag der Frauen N E H M T KINDER AUF U N D IHR NEHMT MICH AUF

... i s t d a s T h e m a d e s W e l t g e b e t s t a g e s 2 0 1 6 . I m d i e s e m J a h r i s t K u b a d a s S c h w e r p u n k t l a n d d e s W e l t g e b e t s t a g e s . D i e bevölker u n g s r e i c h s t e I n s e l d e r K a r i b i k s t e h t i m Z e n t r u m , w e n n a m F r e i t a g , d e m 4 . März 2016, r u n d u m d e n E r d b a l l W e l t g e b e t s t a g gefeiert w i r d . V o n d e r "schönsten I n s e l , d i e M e n s c h e n a u g e n j e m a l s e r b l i c k t e n " s o l l C h r i s t o p h e r K o l u m b u s geschwärmt h a b e n , a l s e r 1 4 9 2 i m h e u t i g e n K u b a a n L a n d g i n g . M i t s u b t r o p i s c h e m K l i m a , l a n g e n Stränden u n d s e i n e n T a b a k - u n d Z u c k e r r o h r p l a n t a g e n i s t d i e I n s e l e i n N a t u r - u n d U r l a u b s p a r a d i e s . S e i n e 500-jährige Z u w a n d e r u n g s - g e s c h i c h t e h a t e i n e k u l t u r e l l u n d religiös vielfältige Bevölkerung geschaffen. N a c h der R e v o l u t i o n 1959 w u r d e K u b a e i n sozialistischer Staat, es f o l g t e e i n e j a h r z e h n t e l a n g e I s o l i e r u n g d e r I n s e l - s a m t v o n d e n U S A verhängter Blockade. M i t d e m Z u s a m m e n b r u c h der S o w j e t u n i o n A n f a n g der 90er Jahre erlebte der K a r i b i k s t a a t e i n e t i e f e u n d w i r t s c h a f t l i c h e K r i s e , d a sie v o n d e r S o w j e t u n i o n d u r c h W a r e n u n d F i n a n z s p r i t z e n abhängig w a r e n . S e i t d e m wächst d i e U n g l e i c h h e i t . D i e F o l g e n des gesellschaftlichen U m b r u c h s t r e f f e n die F r a u e n b e s o n d e r s h a r t , d a s i e o f t a l l e i n v e r a n t w o r t l i c h s i n d für H a u s h a l t , K i n d e r u n d P f l e g e Angehöriger. D i e w e l t w e i t e n G o t t e s d i e n s t e a m e r s t e n F r e i t a g i m März s o l l e n a u f d i e s e U n g l e i c h h e i t a u f m e r k s a m m a c h e n . D i e W G T - B e w e g u n g i s t s o l i d a r i s c h u n d heißt Jede u n d J e d e n w i l l k o m m e n - a u c h Sie. A l s o lassen Sie sich e i n l a d e n a m Freitag, d e m 4 . März 2 0 1 6 , z u m W e l t g e b e t s t a g , u m m i t e i n a n d e r u n d füreinander z u b e ten.

Weltgebetstag

FREITAG, 4.MÄRZ 2 0 1 6

B E G I N N : 19:30

UHR

2016

IM KIRCHGEMEINDESAAL NIEDERWÜRSCHNITZ

Ihr Vorbereitungskreis

ehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf 4

Gemeindeabend zum Thema „Islam I n diesen Tagen k o m m e n i m m e r m e h r Menschen islamischen Glaubens i n u n s e r L a n d . A u c h i n u n s e r e n Städten l e b e n M o s l e m s . V i e l e v o n u n s w u r d e n n o c h n i e m i t a n d e r e n R e l i g i o n e n so d i r e k t k o n f r o n t i e r t u n d h a b e n F r a g e n , w i e unsere n e u e n N a c h b a r n g l a u b e n u n d i h r e n G l a u b e n leben. W a s ist eigentlich der Islam? Gibt eseine christliche Sicht auf d e n Islam? W i e leben M o s l e m s i h r e n G l a u b e n i m A l l t a g ? ... U m A n t w o r t e n auf diese u n d viele Ihrer Fragen z u erhalten, haben w i r d e n B e a u f t r a g t e n für W e l t a n s c h a u u n g s - u n d S e k t e n f r a g e n d e r L a n d e s k i r c h e H e r r n D r . H a r a l d Lamprecht eingeladen. A M MONTAG, D E M 7.MÄRZ FINDET U M 1 8 : 0 0

2016,

U H R

IM DLAKONATSSAAL L U G A U EIN G E M E I N D E ABEND Z U M T H E M A „ISLAM" STATT, Z U D E M W I R ALLE INTERESSIERTENKIRCHGEMEINDEMITGLIEDER EINLADEN.

H e r r D r . H a r a l d L a m p r e c h t , d e r B e a u f t r a g t e für W e l t a n s c h a u u n g s - u n d S e k t e n f r a gen beschreibt sein Arbeitsgebiet i n der Landeskirche w i e folgt: „Christlicher G l a u b e i s t n i c h t a l l e i n i n d e r W e l t . E r m u s s s i c h m i t d e m w a c h s e n d e n w e l t a n s c h a u l i c h e n u n d religiösen P l u r a l i s m u s a u s e i n a n d e r s e t z e n . Dafür H i l f e , I n f o r m a t i o n e n u n d Unterstützung z u g e b e n , i s t d i e A u f g a b e d e s B e a u f t r a g t e n für W e l t a n s c h a u u n g s - u n d S e k t e n f r a g e n . A u s d i e s e m G r u n d b e o b a c h t e u n d u n t e r s u c h e i c h d i e religiösen Strömungen d e r G e g e n w a r t ( W e l t a n s c h a u u n g e n , „Sekten", P s y c h o g r u p p e n , E s o t e r i k u s w . ) u n d b i e t e I n f o r m a t i o n e n , Aufklärung u n d B e r a t u n g a n . Dies geschieht durch: - Z e i t s c h r i f t „Confessio" ( 6 x / J a h r ) u n d I n t e r n e t s e i t e ( w w w . c o n f e s s i o . d e ) - Vorträge i n G e m e i n d e n , K o n v e n t e n , L e h r e r k o n f e r e n z e n u . a . - t e l e f o n i s c h e u n d persönliche B e r a t u n g z u k o n k r e t e n A n f r a g e n u n d b e i p e r sönlichen/ familiären P r o b l e m s i t u a t i o n e n m i t B e z u g z u S e k t e n - u n d W e l t a n s c h a u u n g s f r a g e n (z.B: D a r f die Y o g a - G r u p p e i n u n s e r e n G e m e i n d e r a u m ? M e i n e T o c h t e r trägt n u r n o c h s c h w a r z e S a c h e n - i s t s i e S a t a n i s t ? ) - Z u s a m m e n m i t d e m E v a n g e l i s c h e n B u n d S a c h s e n w e r d e n regelmäßig T a gungen zur Weiterbildung kirchlicher Mitarbeiter organisiert ( w w w . e b sachsen.de). K o n t a k t : D r . H a r a l d L a m p r e c h t - Telefon: 0351 6475648-5, E - M a i l : [email protected] - Internet: w w w . c o n f e s s i o . d e 5

Musikalisches M E N S C H E N , U N T E R ' D E M K R E U Z JESU

U n s e r e K i r c h e trägt d e n N a m e n „ K r e u z " Kirche. W e n n w i r z.B. Gottesdienst feiern, d a n n versammeln w i r uns ,unter' d e m K r e u z , d a s v o r über 5 0 0 J a h r e n v o n d e m Z w i c k a u e r H o l z b i l d h a u e r Peter Bräuer g e f e r t i g t w u r d e u n d u n s e r e r K i r che i h r e n N a m e n gab. W e r hat sich w o h l damals unter d e m K r e u z Jesu v e r s a m m e l t , alsdieser m i t d e m T o d e r a n g ? - W i r möchten i n L i e d e r n u n d M o d e r a t i o n e n diese M e n s c h e n z u W o r t k o m m e n lassen, u n s aber a u c h selbst m i t einbeziehen. S o l a d e n w i r Sie h e r z l i c h z u u n s e r e r diesjährigen PASSIONSMUSIK A M KARFREITAG, DEM 25. MÄRZ 2016, U M 1 4 U H R IN DIE KREUZKIRCHE LUGAU EIN.

ORGELPRÄSENTATION

E i n e w e i t e r e h e r z l i c h e E i n l a d u n g e r g e h t a n S i e a l l e für u n s e r e n FESTGOTTESDIENST A M OSTERSONNTAG,D E M 27. M Ä R Z 2016, U M 9:30 U H R IN DER KREUZKIRCHE

u n t e r d e r A k t i o n „Orgel d e s M o n a t s " w u r d e u n s e r e O r g e l ausgewählt u n d w i r d z u diesem Gottesdienst i n besonderer Weise v o n einem Gastorganisten z u m K l i n g e n g e b r a c h t w e r d e n . E s wäre schön, w e n n w i r a l s G e m e i n d e d e m f e s t l i c h e n K l a n g u n s e r e r L a d e g a s t - O r g e l e i n e n e b e n s o f e s t l i c h e n u n d unerschütterlic h e n G e s a n g e n t g e g e n b r i n g e n könnten. E s grüßt S i e h e r z l i c h I h r e L u g a u e r K a n t o r e i .

6

Es ist Sonntag E i n g a n z n o r m a l e r S o n n t a g . N a c h d e m Frühstück d i e K i n d e r a n z i e h e n , überhastet a u f b r e c h e n , i n s A u t o e i l e n ( o d e r w e n n möglich i m E i l s c h r i t t l o s l a u f e n ) u n d b e i m l e t z t e n G l o c k e n t o n d i e Kirchentüre v o n I n n e n schließen. Wofür? Z u m A n k o m m e n . Z u m I n n e h a l t e n . Z e i t für d e n G o t t e s d i e n s t . G o t t e s d i e n s t , w a s b e d e u t e t d a s e i g e n t l i c h ? W a s b e d e u t e t es für m i c h ? W a r u m g e h e i c h i n d e n G o t t e s d i e n s t ? D i e s e n F r a g e n möchte i c h k u r z n a c h g e h e n , u m s i e a m E n d e I h n e n als L e s e r z u z u s p i e l e n . Ich gehe i n d e n Gottesdienst, w e i l es S o n n t a g ist - der Tag, d e n G o t t u n s z u m A u s r u h e n g e s c h e n k t h a t . D e r T a g s o l l e i n Stück G o t t gehören, n i c h t n u r d e m A u s schlafen, g u t e m Essen, Familienzeit u n d U n t e r n e h m u n g e n . Ich gebe G o t t die Ehre, g e b e i h m v o n d e r Z e i t zurück, d i e e r m i r s c h e n k t . I c h k e n n e es v o n k l e i n a u f , d e r G o t t e s d i e n s t gehört z u m S o n n t a g ! G o t t e s d i e n s t a l s o a l s D i e n s t für G o t t . I c h g e h e i n d e n G o t t e s d i e n s t , w e i l i c h v o n G o t t hören möchte. I n L i e d e r n , G e b e t e n , L e s u n g e n , e i n e r P r e d i g t möchte i c h N e u e s v o n i h m hören, m i c h a n s p r e c h e n l a s s e n u n d a u f t a n k e n . O r g e l m u s i k , d i e m i c h z u r R u h e k o m m e n lässt, e i n C h o r l i e d d a s m i r i n s H e r z s i n g t , e i n S e g e n d e r m i c h berührt. G o t t e s d i e n s t i m S i n n e v o n G o t t dient m i r , G o t t gibt m i r . I c h g e h e i n d e n G o t t e s d i e n s t , w e i l i c h M e n s c h e n a u s d e r G e m e i n d e t r e f f e n möchte. G e m e i n s c h a f t m i t a n d e r e n C h r i s t e n ist m i r w i c h t i g . I m A l l t a g sonst ist es n i c h t möglich, M e n s c h e n a l l e r G e n e r a t i o n e n d e r G e m e i n d e z u t r e f f e n . I m G o t t e s d i e n s t i s t es möglich. S o l l t e es möglich s e i n . G o t t e s d i e n s t w i r d h i e r z u m M i t e i n a n d e r . I c h g e h e i n d e n G o t t e s d i e n s t , w e i l i c h m e i n e K i n d e r näher z u G o t t b r i n g e n möchte, w e i l i c h i h n e n m e i n e n G l a u b e n näher b r i n g e n möchte. N i c h t n u r i m A l l t a g , s o n d e r n a u c h i n d i e s e m R a h m e n . M e i n e K i n d e r hören u n d l e r n e n , L i e d e r , V a t e r u n s e r , Glaubensbekenntnis u n d erfahren bei Familiengottesdiensten oder Kinderbetreuu n g e n Wichtiges aus der Bibel kindgerecht. Gottesdienst der d a z u dient die K i n d e r G o t t näher z u b r i n g e n . D i e s e v i e r A s p e k t e d e s G o t t e s d i e n s t e s s i n d d i e W i c h t i g s t e n für m i c h : D i e n s t für Gott, Gott dient m i r , Miteinander der Gemeindemitglieder, Kinder Gott nahe bringen. M a n c h m a l w e r d e i c h t r a u r i g , w e n n i c h s e h e w i e l e e r d i e Bänke d e r K i r c h e s i n d . W o s i n d a l l d i e M e n s c h e n d e r G e m e i n d e , m i t d e n e n i c h G o t t e s d i e n s t f e i e r n möcht e ? W a s hält s i e d a v o n a b z u k o m m e n ? A r b e i t ? G o t t e s d i e n s t a n f a n g s z e i t e n ? Fam i l i e ? F r e u n d e ? A n d e r e Prioritäten? V e r p f l i c h t u n g e n ? K r a n k h e i t ? K l e i n e K i n d e r ? S i c h e r g i b t es g u t e Gründe, u m n i c h t i n d e n G o t t e s d i e n s t z u g e h e n , a b e r i c h möchte S i e , i c h möchte D i c h a n d i e s e r S t e l l e f r a g e n : F i n d e n S i e , f i n d e s t D u g u t e Gründe u m Sonntags (mal wieder) i n den Gottesdienst z u gehen? W i r s e h e n u n s , a m S o n n t a g :-) Sabine Zeidler -7-

Die Singende Rasselbande berichtet E i n kräftiges H e l a u , H e l a u , H e l a u ... u n d H a l l o , erschallte a m 8. Februar 2016 aus d e m D i a k o n a t L u g a u . W i e jedes Jahr a m R o s e n m o n t a g trafen sich die K i n d e r u n d M u t t i s der Rasselbande, u m gemeinsam Fasching z u feiern. Z u Beginn w u r d e m i t P f a n n k u c h e n u n d Quarkbällchen e r s t e i n m a l o r d e n t l i c h g e s c h m a u s t . Anschließend d u r f t e j e d e s Kostüm a u f d e m L a u f s t e g bewundert u n d fotografiert werden. N a c h e i n e m kräftigen A p p l a u s für a l l e Feen, Prinzessinnen, C o w b o y s u n d d i e a n d e r e n t o l l e n Kostüme, d u r f t e n natürlich e i n p a a r l u s t i g e S p i e l e n i c h t f e h l e n . B e i d e m k l e i n e n F a s c h i n g s v o l k i s t d e r K l a s s i k e r „Topfschlagen" i m m e r n o c h der absolute Renner u n d w e r etwas neues ausprobierten wollte, k o n n t e sich auf d e m Rollbrett d u r c h einen Hindernisparcours austoben. Z u m Schluss durfte natürlich d i e P o l o n a i s e n i c h t f e h l e n . Fröhlich u n d a u s g e l a s s e n u n d e t w a s müde verabschiedeten sich alle v o n einander. W e n n auch ihr Lust b e k o m m e n habt m a l bei uns v o r b e i z u s c h a u e n , würden w i r u n s sehr freuen. D i e Rasselbande trifft sich jeden M o n t a g a b 15:30 U h r i m D i a k o n a t L u g a u , alle K i n d e r v o n 0 - 7 Jahren s i n d m i t i h r e n Eltern recht herzlich eingeladen. B i s b a l d , e u r e Doreenl

-8-

Rückblick A m S o n n t a g , d e m 7. F e b r u a r 2 0 1 6 , n a c h m i t t a g s k u r z v o r h a l b 3 füllte s i c h u n s e r e Lugauer Kirche m i t Leben. Viele Familienu n d Kinder kamen, die Junge Gemeinde hatte s c h o n P l a t z g e n o m m e n , der T a u f stein s t a n d i n der M i t t e des A l t a r r a u m e s u n d e i n T i s c h m i t v i e l e n K e r z e n s t a n d a n der Seite. W a r u m ? W e i l e i n g e l a d e n w a r , z u m Familiengottesdienst m i t der Taufe v o n Karl Gustav Wild e n h a i n u n d T a u f gedächtnis. W e r sich a n diesem S o n n t a g d i e Mühe m a c h t e , i n d e n Gottesdienst z u gehen, w u r d e dafür s e h r b e l o h n t . E s w a r ein r u n d h e r u m gelungener, vielseitiger, bunter Gottesdienst. Pfarrer H a n i t z s c h aus Erlbach-Kirchberg hatte i h n g e m e i n s a m m i t K r i s t i n Kämpf vorbereitet. Das zentrale Thema, die T a u fe, w u r d e k i n d g e r e c h t u n d a n s c h a u l i c h erklärt, d e n n o c h so, dass m a n sich a u c h als erwachsener Gottesdienstbesucher etwas daraus n e h m e n konnte. D i e Junge G e m e i n d e hatte e i n kleines A n s p i e l v o r b e r e i t e t u n d K E - B e a t s a n g a l s Überraschung z w e i w u n d e r v o l l e L i e d e r . P f a r r e r H a n i t z s c h g e s t a l t e t d i e T a u f e s e h r persönlich u n d l i e b e v o l l u n d es w a r e i n e F r e u d e z u s e h e n , w i e d i e A u g e n d e s k l e i n e n Täuflings l e u c h t e t e n . N a c h d e r T a u f e k o n n t e n a l l e K i n d e r z u m T a u f gedächtnis i h r e m i t g e b r a c h t e T a u f k e r z e o d e r e i n e b e r e i t s t e h e n d e a n d e r e K e r z e , a n d e r O s t e r k e r z e entzünden. A n s c h l i e ßend w u r d e n s i e m i t e i n e m K r e u z a n d e r S t i r n u n d d e r H a n d , m i t d e m T a u f w a s s e r g e s e g n e t . E s w a r s e h r persönlich, berührend u n d v o l l e r S e g e n . D i e Gespräche n a c h d e m G o t t e s d i e n s t z e u g t e n d a v o n , d a s s d i e s e r G o t t e s d i e n s t v i e l e n s e h r g u t g e t a n h a t , e r w a r e r f r i s c h e n d für G e i s t u n d S e e l e u n d e i n e w a h r e F r e u d e allen, die sich a n K i n d e r n der G e m e i n d e freuen. E i n e n D a n k a n alle, die d a z u beigetragen haben! H o f f e n t l i c h w e r d e n w i r i n n a h e r Z u k u n f t n o c h v i e l e s o l c h e G o t t e s d i e n s t e m i t e i n a n d e r f e i e r n können! Sabine Zeidler

Wöchentliche Veranstaltungen und Informationen für Lugau Montag

Singende Rasselbande Posaunenchor

15:30 - 1 7 : 3 0 U h r 19:00 U h r

Diakonat Diakonat

Dienstag

Christenlehre Klasse 1 - 3 Klasse 4 - 6

15:00 - 1 6 : 0 0 U h r 16:30 - 1 7 : 3 0 U h r

Christenlehreraum

Flötenkreis

19:00 U h r

Diakonat

Kirchenchor

19:30 U h r

Diakonat

Junge Gemeinde

19:30 U h r

Weißes H a u s

Mittwoch Donnerstag Freitag

GOTTESDIENSTE I M D I A K O N A T

I n der Z e i t v o m 1 . Januar 2016 - O s t e r n f i n d e n die Gottesdienste w i e d e r i m D i a k o n a t L u g a u s t a t t . Änderungen w e r d e n v o r h e r b e k a n n t g e g e b e n . JUBELKONFIRMATION I N L U G A U2 0 1 6

A m Trinitatissonntag, den 22. M a i 2016 u m 14:00 U h r f i n d e t d i e diesjährige J u b e l k o n f i r m a t i o n statt. A l l e , die v o r 25, 50, 6 0 , 6 5 , 7 0 o d e r mehr Jahren konfirmiert w o r d e n sind, bitten w i r , sich i m P f a r r a m t a n z u m e l den, da w i r keine aktuellen Adressen haben. Die Einladungen versenden w i r nach Erhalt der Adressen. Danke! Tel. Pfarramt Lugau 037295/2677

K o n f i r m a t i o n s j a h r g a n g 1 9 6 6 m i t P f r . Wünsche

-Lugau-

Wöchentliche Veranstaltungen und Informationen für Niederwürschnitz Donnerstag

Donnerstag

Christenlehre Klasse 1 - 3

15:00 - 1 6 : 0 0 U h r

Christenlehreraum

Christenlehre Klasse 4 - 6

16:30 - 1 7 : 3 0 U h r

Christenlehreraum

Posaunenchor

19:30 U h r

MIT

W o u n dw a n n ? - Eine halbe Stunde v o r d e m Gottesdienst i m Jugendraum d e s P f a r r h a u s e s Niederwürschnitz. J e d e r i s t d a z u h e r z l i c h e i n g e l a d e n .

JUBELKONFIRMATION I N NIEDERWÜRSCHNITZ

A m T r i n i t a t i s s o n n t a g , d e n 2 2 . 0 5 . 2 0 1 6 u m 9 : 3 0 U h r f i n d e t d i e diesjährige J u b e l k o n f i r m a t i o n statt. A l l e , d i e v o r 25, 50, 60, 65, 7 0 oder m e h r Jahren k o n f i r m i e r t w o r d e n sind, bitten w i r , sich i m P f a r r a m t a n z u m e l d e n ,da w i r keine aktuellen Adressen haben. D i e Einladungen versenden w i r nach Erhalt der Adressen. D a n k e ! T e l . P f a r r a m t Niederwürschnitz 0 3 7 2 9 6 / 6 4 1 8

Niederwürschnitz

Information zum Kirchgeld I m Z u s a m m e n h a n g m i t der Kirchgemeindevereinigung L u g a u - N i e d e r Würschnitz z u m 1 . J a n u a r 2 0 1 6 , h a t s i c h e i n e Kontenänd e r u n g ergeben. W i r b i t t e n alle Kirchgemeindeglieder aus d e n O r t e n L u g a u u n d Niederwürschnitz i h r K i r c h g e l d a u f f o l g e n d e s K o n t o z u überweisen: Kontoinhaber:

Kirchgeld Geben mit Herz

Kreditinstitut: IBAN: BIC:

Ev.-Luth. Kirchgemeinde Lugau-Niederwürschnitz Bank für Kirche und Diakonie DE84 3506 0190 1672 2000 20 GENODED1DKD

Verwendungszweck: Name, Vorname, Jahr, Kirchgeldnr. !!! W I C H T I G : D i e s e s K o n t o i s t n u r für Kirchgeldzahlungen bestimmt!!!! D i e Kirchgeldbriefe w e r d e n w i r i m L a u f e des Jahres versenden. D u r c h die A n p a s s u n g d e r Büroabläufe können w i r i m M o m e n t n o c h k e i n e n g e n a u e n Z e i t p u n k• t a•n g e b e n . S i e können j e d o c h j e d e r Z e i t i n d e n b e i d e n Pfarrämtern b a r o d e r

per U b e r w e i s u n g auf das oben angegebene K o n t o auch schon v o r Erhalt des Briefes i h r K i r c h g e l d einzahlen. Kirchgeld? Kirchensteuer? W o liegt der Unterschied? I h r e m o n a t l i c h e L a n d e s k i r c h e n s t e u e r w i r d über d a s F i n a n z a m t a n d i e L a n d e s k i r che Sachsen gezahlt. Dieses V o r g e h e n erspart der L a n d e s k i r c h e e i n a u f w e n d i g e s e i g e n e s S t e u e r e i n z u g s s y s t e m . V o n d e r L a n d e s k i r c h e a u s w i r d d a s G e l d über e i n e n Verteilerschlüssel a n d i e e i n z e l n e n K i r c h g e m e i n d e n i n S a c h s e n z u g e w i e s e n . D e m Verteilerschlüssel l i e g t d a b e i u n t e r a n d e r e m d i e A n z a h l v o n M i t g l i e d e r n der einzelnen K i r c h g e m e i n d e n z u G r u n d e . Das Kirchgeld w i e d e r u m istauch Teil Ihrer Kirchensteuer: Die so genannte O r t s k i r c h e n s t e u e r . D i e s e r T e i l d e r K i r c h e n s t e u e r w i r d j e d o c h n i c h t über d a s F i nanzamt erhoben. Das Erhebungsverfahren auf Grundlage Ihrer gewissenhaften Selbsteinschätzung u n d d i r e k t e n Z a h l u n g a n d i e O r t s g e m e i n d e i s t e i n f a c h u n d für u n s a l s K i r c h g e m e i n d e m i t v e r g l e i c h s w e i s e g e r i n g e m V e r w a l t u n g s a u f w a n d l e i s t b a r . I H R K I R C H G E L D W I R D z u1 0 0 % I N D E R K I R C H G E M E I N D E L U G A U - N I E D E R W Ü R S C H N I T Z V E R W E N D E T . E S STÄRKT U N S E R E N H A U S H A L T U N D T R Ä G T D A Z U B E I , U N S E R E K I R C H G E M E I N D L I C H E N A U F G A B E N Z U ERFÜLLEN. 10

Informationen zum Kirchgeld I n L u g a u w u r d e i m Jahr 2015 K i r c h g e l d v o ninsgesamt 20.214,25 E u r o eingezahlt u n d i n Niederwürschnitz e i n e S u m m e v o n 1 1 . 1 4 6 , 3 0 E u r o . I n d i e s e m J a h r w i r d es d a n n n u r n o c h e i n e G e s a m t s u m m e g e b e n , d i e d e r v e r e i n i g t e n K i r c h g e m e i n d e Lugau-Niederwürschnitz z u 1 0 0 P r o z e n t z u G u t e k o m m t . Lt. Kirchenvorstandsbeschluss v o m 19.01.2016 gilt a b d e m 01.01.2016 folgende n e u e , v e r e i n h e i t l i c h t e K i r c h g e l d t a b e l l e für d i e E v . - L u t h . K i r c h g e m e i n d e L u g a u Niederwürschnitz KirchgeldMonatl. Einnahmen Monatsbetrag Jahresbetrag in E U R in E U R in E U R bis 374,99 1,25 15,00 375,00 bis 499,99 2,00 24,00 500,00 bis 624,99 3,00 36,00 625,00 bis 749,99 3,50 42,00 750,00 bis 874,99 4,00 48,00 875,00 bis 999,99 4,50 54,00 1.000,00 bis 1.124,99 5,25 63,00 1.125,00 bis 1.249,99 6,00 72,00 1.250,00 bis 1.374,99 6,50 78,00 1.375,00 bis 1.499,99 7,00 84,00 1.500,00 bis 1.624,99 7,50 90,00 1.625,00 bis 1.749,99 8,00 96,00 1.750,00 bis 1.874,99 8,50 102,00 1.875,00 bis 1.999,99 9,00 108,00 2.000,00 bis 2.124,99 9,50 114,00 2.125,00 bis 2.249,99 10,00 120,00 2.250,00 bis 2.374,99 10,50 126,00 2.375,00 bis 2.499,99 11,00 132,00 über 2 . 5 0 0 , 0 0 0 , 5 % d e r m o n a t l i c h e n / jährlichen W i r d a n k e n allen K i r c h g e l d z a h l e r n ganz herzlich, dass Sie u n s m i t Ihrer K i r c h g e l d z a h l u n g unterstützen.

-11-

Der Kirchvorstand berichtet A m S a m s t a g , d e m 3 0 . J a n u a r 2 0 1 6 , t r a f e n s i c h e t w a 3 0 0 Kirchenvorstände d e s Kirchenbezirkes A n n a b e r g z u m Kirchvorstehertag i n der Festhalle i n AnnabergBuchholz. A u s unserer G e m e i n d e w a r e n sieben Kirchvorsteherinnen u n d K i r c h vorsteher dabei. A u f W u n s c h v o n Landesbischof D r . Carsten Rentzing w u r d e d e r T a g u n t e r d a s T h e m a „Geistlich l e i t e n " g e s t e l l t , z u d e m e r persönlich m i t d e n A n w e s e n d e n i n Annaberg diskutierte. S u p e r i n t e n d e n t D r . O l a f R i c h t e r begrüßte d i e Gäste m i t e i n e r A n d a c h t . D a n a c h führte d e r L a n d e s b i s c h o f a u s , w a s „Geistlich l e i t e n " heißen k a n n . B a s i e r e n d a u f u n s e r e m A u f t r a g , d e r Verkündigung d e s E v a n g e l i u m s , u n d d e r F r a g e , w i e d i e s zukünftig möglich s e i n w i r d , s t e l l t e e r d a s T h e m a a u s S i c h t d e r B i b e l u n d m i t k o n k r e t e n künftigen Überlegungen für u n s e r e K i r c h e d a r . D a b e i g i n g e r e b e n s o a u f das Z u s a m m e n s p i e l z w i s c h e n H i r t e u n d H e r d e w i e a u c h a u f die 2019 anstehende Strukturanpassung ein. I m Anschluss an den V o r t r a g v o n Carsten Rentz i n g d i s k u t i e r t e n d i e Kirchvorstände i n G r u p p e n d a s T h e m a u n d f o r m u l i e r t e n F r a g e n , d i e später i m P o d i u m b e s p r o c h e n w u r d e n . Z u m A b s c h l u s s des Tages w a r e n alle T e i l n e h m e r z u e i n e m Gottesdienst i n der Sankt Annenkirche eingeladen. I n V o r b e r e i t u n g auf d e n T a g w a r e n alle K i r c h g e m e i n d e n aufgerufen, sich m i t einem Plakat vorzustellen. Die Gemeinden sollten ihre aktuelle Situation i n u n d i h r e Wünsche für d i e K i r c h g e m e i n d e s o w i e d i e C h a n c e n u n d G r e n z e n für d i e zukünftige E n t w i c k l u n g d a r s t e l l e n . I n d e n b e i d e n P a u s e n g a b e s genügend Z e i t s i c h d i e Präsentationen a n z u s c h a u e n u n d darüber z u r e d e n . D a s P l a k a t u n s e r e r E v . - l u t h . K i r c h g e m e i n d e Lugau-Niederwürschnitz f i n d e n S i e a u f d e r nächsten S e i t e .

12

Ev.- Luth. Kirchgemeinde Lugau-Niederwürschnitz Wirklichkeit vereinigte Schwesterkirchgemeinden seit 1 . J a n u a r 2016 m i t r u n d 1600 G e m e i n d e m i t g l i e d e r - Mitarbeiter unserer Gemeinde P f a r r e r i n ( n e u ab 1 . A u g u s t 2 0 1 6 ) Gemeindepädagogin | K a n t o r Pfarramtsmitarbeiterinnen | Friedhofsmitarbeiter | weitere nebenamtliche u n d ehrenamtliche Mitarbeiter - Gemeindekreise R a s s e l b a n d e für V o r s c h u l k i n d e r | C h r i s t e n lehre | K o n f i r m a n d e n u n t e r r i c h t | Junge Gemeinde K i r c h e n c h o r Flötenkreis z w e i Posaunenchören B a n d K E B e a t Bibelgesprächskreis | z w e i F r a u e n k r e i s e n Männerkreis | S e n i o r e n k r e i s | H a n d a r b e i t s kreis Mütterfrühstück | Gesprächskreis H a u s k r e i s e | Förderverein F E L S e . V .

Kirche Lugau '

JA

Wunsch

- Vakanzzeit 2014 - 2016 » V e r t r e t u n g d u r c h eine P f a r r e r i n , die bereits u n m i t t e l b a r v o r uns eine weitere G e m e i n d e i n der Vakanzzeit betreute

» e i n e s t a r k e G e m e i n d e für d i e M e n s c h e n i n unseren beiden O r t e n sein » Lebens- u n d Glaubensraum u n d Gemeinschaft bieten m i t untereinander v e r n e t z t e n G e m e i n d e k r e i s e n als K e r n

» Kirchvorsteher, die sich neben ihrer beruflichenVollbeschäftigung u m a m t l i c h e u n d organisatorische Angelegenheiten der G e m e i n d e kümmern

» M e n s c h e n u n d Orte, die G o t t an seine Versprechen erinnern u n d i h n beim W o r t nehmen

» der Gottesdienst w i r d v o n den G e m e i n d e m i t g l i e d e r n n i c h t m e h r als der zentrale T r e f f p u n k t der G e m e i n d e wahrgenommen

C h a n c e n für d i e Z u k u n f t » d u r c h die V e r e i n i g u n g unserer G e m e i n d e n Kräfte bündeln u n d G e m e i n s c h a f t stärken » R a u m für G l a u b e n s c h a f f e n u n d F r e i r a u m für G e s t a l t u n g d e s G l a u b e n s g e b e n » g e m e i n s a m als C h r i s t e n i n u n s e r e n O r t e n , i n der Region, i n Sachsen, Deutschland u n d weltweit v e r b u n d e n sein

Grenzen » A r b e i t s p e n s u m für P f a r r e r u n d Kirchenvorstände i n V a k a n z z e i t e n » s i n d d a , u m überwunden z u w e r d e n , d e n n „Mit m e i n e m G o t t k a n n i c h über M a u e r n s p r i n g e n . " ( P s a l m 18, 3 0

-13-

Termine der Landeskirchlichen Gemeinschaft NIEDERWÜRSCHNITZ - MÄRZ 2 0 1 6

sonntags montags dienstags samstags

09:30 09:00 19:30 19:00

Uhr Uhr Uhr Uhr

Dienstag, 01.03.2016 D o n n e r s t a g , 03.03.2016 S o n n t a g , 06.03.16 Dienstag, 08.03.2016 M i t t w o c h , 09.03.2016 S o n n t a g , 13.03.2016 Dienstag, 15.03.2016 M i t t w o c h , 16.03.2016 D o n n e r s t a g , 17.03.2016 Sonntag, 20.03.2016 Gründonn., 2 4 . 0 3 . 2 0 1 6 Freitag, 25.03.2016 Sonntag, 27.03.2016

M o n t a g , 28.3.2016 Dienstag, 29.03.2016

Gemeinschaftsstunde gleichzeitig Kinderstunde Krabbelgruppe Bibelstunde Jugendstunde 19:30 U h r 19:30 U h r 9:30 U h r 19:30 U h r 9:00 U h r 9:30 U h r 19:30 U h r 10:00 U h r 19:30 U h r 9:30 U h r 19:00 U h r 9:30 U h r 7:30 U h r 9:00 U h r 10:00 U h r 15:15 U h r 19:30 U h r

Frauenstunde Gemeindegebet Gemeinschaftsstunde Bibelstunde Frauenfrühstück Gemeinschaftsstunde m i t Kirchgemeinde Bibelstunde Seniorenvormittag Gemeindegebet Gemeinschaftsstunde Tischabendmahl Kirchgemeindesaal Gemeinschaftsstunde Wanderung Frühstück Andacht Familiengottesdienst, St. Johannes K i r c h e Bibelstunde

LUGAU - MÄRZ 2 0 1 6

samstags sonntags

13:30 10:00 10:00 m i t t w o c h s 19:30 donnerstags 19:30 freitags 19:30

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

M i t t w o c h , 02.03.2016 Sonntag, 06.03.2016 M o n t a g , 21.03.2016 D o n n e r s t a g , 24.03.2016 Sonntag, 27.03.2016

Kinderstunde Schulkinder K i n d e r s t u n d e V o r s c h u l k i n d e r (außer 6 . u n d 2 7 . 3 . 2 0 1 6 ) G e m e i n s c h a f t s s t u n d e (außer 6. u n d 2 7 . 3 . 2 0 1 6 ) Chor Bibelstunde EC-Jugendkreis 15:00 15:00 14:30 19:30 8:00

Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr

S e n i o r e n - G y m n a s t i k (ab 55 Jahren) Familienstunde m i tBernd Brunner Gemeinsames Handarbeiten Frauenstunde Osterfrühstück -14-

Krippenausstellung W e i h n a c h t e n i s t z w a r g e r a d e e r s t vorüber, d o c h w i r möchten s c h o n j e t z t F o l g e n des b e k a n n t geben, d a m i t g e n u g Z e i t z u m P l a n e n ist.

1. NiederwürSchnitzer K r ip p e n we t tb ewe r b

Wer macht mit beim Krippenwettbewerb 2016?

Ein Aufruf an alle Bastler, Schnitzer und sonstigen Kreativen! Jeder ist herzlich eingeladen, sich am 1. Niederwürschnitzer Krippenwettbewerb zu beteiligen. Die Weihnachtskrippen werden auf dem Niederwürschnitzer Weihnachtsmarkt 2016 präsentiert und prämiert. Also, ran an die Arbeit - egal ob gemalt, geschnitzt, gehäkelt,... Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Wir bitten um Voranmeldung bis zum 30.09.2016 Die Kinder und Mitarbeiter der Landeskirchlichen Gemeinschaft Niederwürschnitz

Weitere Informationen und Anmeldung unter:

www. kri ppen Wettbewerb. I kg -ndw.de

-15-

Wir beten für

GETAUFT WURDE:

K I R C H L I C H BESTATTET WURDE:

IN LUGAU:

IN LUGAU

Karl Gustav Wildenhain

Frau Rita H a n k e , geb.Oertel, i m Alter v o n 73 Jahren

Spruch: D e n n Weisheit w i r d i n dein Herz eingehen, u n d E r k e n n t n i s w i r d deiner Seele lieblich sein, Besonnenheit w i r d d i c h b e w a h r e n u n d E i n s i c h t d i c h behüten. Sprüche 2 , 1 0 + 1 1

Spruch: A l s d u jünger w a r s t , gürtetest d u d i c h selbst u n d gingst, w o d u h i n w o l l t e s t ; w e n n d u aber alt wirst, w i r s t d u deine Hände a u s s t r e c k e n , u n d e i n a n d e r e r w i r d d i c h gürten u n d führen, w o d u nicht h i n willst. Joh. 21,18

-16-

Auf einen Blick LAUES K R E U Z I N DEUTSCHLAND

EMEINDEFEST A M 18. JUNI 2 0 1 6 I N LUGAU

Rat u n d Hilfe aus christlicher V e r a n t w o r t u n g für A l k o h o l k r a n k e u n d Suchtgefährdete s o w i e d e r e n A n g e hörige u n d F r e u n d e Begegnungsgruppe Stollberg, H o henecker-Straße 6 , i m H a u s d e r L a n d e s k i r c h l i c h e n G e m e i n s c h a f t , j e d e n 2. D i e n s t a g 19:00 U h r u n d j e d e n l e t z t e n S a m s t a g des M o n a t s 15:00 U h r .

W e r v o n I h n e n k a n n u n d möchte s i c h a m diesjährigen G e m e i n d e f e s t b e t e i ligen??? Z u m M a r k t d e r Möglichkeiten i s t wieder eine T o m b o l a geplant. Das eingenommene Geld soll dabei u n seren Kirchgemeinden z u Gute k o m men. W e r hat L u s t Selbstgebasteltes oder e i g e n s h e r g e s t e l l t e D i n g e dafür z u r Verfügung z u s t e l l e n ? W i r f r e u e n u n s über a l l e fleißigen H e l f e r u n d möchten u n s a u c h g a n z h e r z l i c h über d i e w u n d e r b a r e n D i n g e v o m v e r g a n g e n e n Jahr bedanken! D i e gebastelten u n d selbst hergestellten D i n g e können b i s A n f a n g J u n i 2 0 1 6 i n d e n j e w e i l i g e n Pfarrämtern a b g e geben werden. W i r f r e u e n u n s a u c h über fleißige „Kuchenbäcker". D i e L i s t e n dafür l i e g e n i n L u g a u u n d Niederwürschnitz n u n bereit.

T e r m i n e i m März 2 0 1 6 08.03.2016 (Dienstag) 26.03.2016 (Samstag) Unsere Suchtberatungsstelle i m H a u s d e r D i a k o n i e B a h n h o f Straße 1, 09366 Stollberg, Tel.: 037296/78725 h a t j e d e n D i e n s t a g v o n 15:00 bis 18:00 U h r Sprechzeit. (Sprechzeit auch n a c h V e r e i n b a r u n g möglich) K o n taktaufnahme telefonisch u n d durch H a u s b e s u c h ständig möglich. Frau Jenatschke - Tel.: 037296/17916 Herr Gerlach, Sozialtherapeut - Tel.: 0160/99684421

IRCHENREINIGUNG

Blaues K r e u z

W i r wollen unsere Kreuzkirche vor d e m O s t e r f e s t e i n e m gründlichen Frühjahrsputz u n t e r z i e h e n . E s wäre schön, w e n n w i r d a b e i a u f I h r e U n terstützung zählen könnten. W i r t r e f f e n u n s a m S a m s t a g , d e m 1 2 . März 2016 v o n 9-12 U h r i n der K r e u z k i r che. V i e l e n D a n k !

Suchtkrankenhilfe

befreit leben lernen

-17-

Moment mal... P A S S I O N S Z E I T ...

Liebe G e m e i n d e ! Liebe L e s e r i n n e n u n d Leser! „Ich h a b i h n ! " M e i n e k l e i n e S c h w e s t e r h a t t e i h n : m e i n e n S c h a t t e n . Ich w a r n i c h t s c h n e l l g e n u g g e w e s e n . Jetzt s t a n d sie t r i u m p h i e r e n d a u f m e i n e m Schatten - u n d i c h r a n n t e , so schnell i c h k o n n t e , w e g . M i t m e i n e m Schatten. U n d versuchte jetzt, i h r e n z u erhaschen. S og i n g es h i n u n d her... der Schatten w a r i m m e r d a . M a n c h m a l hätte i c h g e r n s c h n e l l e r s e i n w o l l e n a l s e r o d e r „über i h n springen". Keine Chance. Über d e n e i g e n e n S c h a t t e n s p r i n g e n - d a s g e h t n i c h t . D a s g e h t a u c h n i c h t i m übertragenen S i n n . W e n n i c h v o n m e i n e n S c h a t t e n s e i t e n s p r e c h e , d i e m i r n i c h t g e f a l l e n . D i e i c h v e r b e r g e n möchte o d e r a m b e s t e n g a n z v e r g e s s e n . E i g e n s c h a f t e n , d i e m i c h a n m i r stören. V e r g a n g e n e B e g e b e n h e i t e n , a n d i e i c h n i c h t e r i n n e r t w e r d e n möchte. D e n S c h a t t e n l o s w e r d e n , d a s wünschte i c h m i r m a n c h m a l . A b e r d a n n g i n g e e s m i r w i e d e m M a n n i n A d e l b e r t v o n C h a m i s s o ' s Erzählung: „Peter S c h l e m i h l s w u n d e r s a m e G e s c h i c h t e " . P e t e r S c h l e m i h l t a u s c h t s e i n e n S c h a t t e n g e g e n e i n e n i m m e r gefüllten G e l d b e u t e l ein. V o n jetzt a n ist er e i n reicher M a n n . R e i c h - u n d e i n s a m . D e n n er k a n n sich n i c h t m e h r u n t e r d i e M e n s c h e n w a g e n . E n t d e c k e n d i e nämlich, d a s s i h m d e r S c h a t t e n f e h l t , w e i c h e n s i e e r s c h r o c k e n zurück. P e t e r S c h l e m i h l v e r l i e r t j e d e n K o n t a k t z u anderen... U n d ich begreife: O h n e m e i n e n Schatten k a n n ich nicht menschlich bleiben. W e n n ich m e i n e n Schatten verleugne, verliere ich m e i n menschliches Gesicht. A n m e i n e n Schattenseiten w i r d sichtbar: Ich b i n nicht v o l l k o m m e n . Ich brauche andere Menschen u m mich. Ich mache Fehler - u n d mache m i c h dabei v e r w u n d b a r . U n d w e n n i c h d a s weiß u n d e s s e h e , w e n n i c h m i c h v e r w u n d b a r z e i g e d a n n e r l e b e i c h , w i e Nähe z u a n d e r e n M e n s c h e n möglich w i r d . U n d w o i c h a n m e i n e G r e n z e n g e r a t e u n d e m p f i n d l i c h r e a g i e r e u n d h i l f l o s m i r s e l b s t gegenüber stehe, d o r t k a n n Gottes K r a f t i n m i r sichtbar w e r d e n . P a u l u s h a t u n s d a r u m m i t z e r b r e c h l i c h e n Tongefäßen v e r g l i c h e n . E r s c h r e i b t : „Gott h a t e i n e n h e l l e n S c h e i n i n u n s e r e H e r z e n g e g e b e n . W i r h a b e n a b e r d i e s e n S c h a t z i n i r d e n e n Gefäßen, d a m i t d i e überschwängliche K r a f t v o n G o t t sei u n d n i c h t v o n u n s . " 2. K o r 4, 6 + 7 P a s s i o n s z e i t heißt für m i c h a u c h : D e n S c h a t t e n s e h e n . U n d wissen: ermacht uns menschlich. Aufeinander angewiesen. U n d er k a n n die Stelle sein, a n der G o t t i n m i r besonders sichtbar u n d d e u t l i c h w i r k t . T r a u e n w i r d e m „hellen S c h e i n i n u n s e r e n H e r z e n " w a s z u ! G o t t e s S e g e n wünscht I h n e n / E u c h Roswitha Brock, Pfn. K i r c h e n n a c h r i c h t e n d e r E v . - L u t h . K i r c h g e m e i n d e Lugau-Niederwürschnitz A u s g a b e : März 2 0 1 6 | W i r b i t t e n u m e i n e S p e n d e p r o H e f t v o n 0 , 4 0 E u r o , v i e l e n D a n k !