Existenzsicherung und Schulden in der sozialen Beratung - Infodienst

Existenzsicherung und Schulden in der sozialen Beratung - Infodienst

Existenzsicherung und Schulden in der sozialen Beratung Herzlich willkommen Tagungsorte Modul I 18.04.2016 und Modul III 06.06.2016 in Freiburg Marg...

317KB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

Junge Menschen und Schulden - Infodienst Schuldnerberatung
30.06.2016 - uns oft, wenn wir nach Taschengeld oder Geldleihen fragen, dass mal der eine, mal der andere Geld hat, man

Folien zum Praxisbeitrag Erstanalyse der Schulden - Infodienst
Schuldnerberatung. Stuttgart. Caritasverband Stuttgart e.V. – Evangelische Gesellschaft Stuttgart e.V. – PräventSoz

Über die Relevanz der Beziehungsarbeit in der Sozialen Beratung
28.02.2014 - Die Beziehungsarbeit wird dabei im Kontext der Sozialen Beratung ... besonders in der Beratung die Beziehun

Systemische Beratung in der Sozialen Arbeit - Hochschule Bremen
in Kooperation mit der isiberlin GmbH. Institut für systemische Impulse und Ausbildung. Giesebrechtstraße 20 - 10629 Ber

Partizipation und Ressourcenorientierung in der Sozialen Arbeit
11.01.2017 - Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. (gemäß der HWP-PromO von 1989) vorgelegt von. Marlene-Anne Dettman

Integrierte Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände
Bereich am 31.12.2012 in Schleswig-Holstein. NI. Tabelle 2: Schulden ... Schleswig-Holstein. TH ...... 010550032032 Neus

Fremdheit und Vertrautheit in der psychologischen Beratung
Kultur und Kontext. ○. In den Augen des Anderen. ○. Filmausschnitt I „Heute bin ich Samba“. ○. Beratung zu dri

Kernaufgaben und Vorgehensmodelle in der IV-Beratung.
Sie reichen von der Beratung zur Informationsarchitektur über die Beratung zur Ableitung und Festlegung einheitlicher A

und ordnungspolitischen Grundentscheidungen der Sozialen
nen berufen sich zustimmend auf dieses Modell7, das von einzelnen Öko-. 18. 1. Vgl. Karen I. Horn, Moral und Wirtschaft

Integrierte Schulden der Gemeinden und Gemeindeverbände
Impressum. Statistische Ämter des Bundes und der Länder, Integrierte Schulden der Gemeinden und ..... Nürnberger Land, R

Existenzsicherung und Schulden in der sozialen Beratung

Herzlich willkommen

Tagungsorte Modul I 18.04.2016 und Modul III 06.06.2016 in Freiburg Margarethe Ruckmich Haus Charlottenburger Straße 18 79114 Freiburg Tel.: 0761 885010 Anfahrtsbeschreibung: http://www.mrh-freiburg.de/html/anfahrt_wegweiser306.html Modul II 09.05.2016 und Modul IV, 04.10.2016 in Karlsruhe Forstliches Bildungszentrum Karlsruhe Richard Willstätter Allee 2 76131 Karlsruhe Tel.: 0721 9263391 Anfahrtsbeschreibung: http://www.fbz-karlsruhe.de/so-finden-sieuns.html

Modul V 07.11.2016 in Freiburg Weihbischof-Gnädinger Haus Alois-Eckert-Straße 6 79111 Freiburg Tel.: 0761 89740 Anfahrtsbeschreibung: http://www.dicvfreiburg.caritas.de/derverband/sofinden-sie-uns/

Ziele und Zielgruppe Vermittlung von Grundkenntnissen der Schuldnerberatung für Mitarbeitende aus Beratungsdiensten

Veranstalter, Anmeldung und Information Caritasverband für dieErzdiözese Freiburg e.V. Abteilung Soziale Dienste Clemens Litterst / Petra Schopp Alois-Eckert-Straße 6 79111 Freiburg Telefon 0761 89 74 - 131/-141 Telefax 0761 89 74 - 383 E-Mail: [email protected] Teilnahmegebühr 70,00 Euro je Kursabschnitt (für Verpflegung, Kursgebühr und TagungsUnterlagen,inkl. Mehrwertsteuer)

Grundkurs Schuldnerberatung in fünf Modulen

Teilnehmerzahl max.20 Teilnehmer(innen)

Für Mitarbeitende aus Beratungsdiensten

Existenzsicherung und Schulden

Inhalte und Ablaufplan Modul I 18.04.2016 in Freiburg Struktur und Inhalte der Beratung  Bestandsaufnahme  Grenzen und Möglichkeiten  Auf was muss ich achten?  Vorstellung einzelner Regulierungsmöglichkeiten

Modul II 09.05.2016 in Karlsruhe Das Verbraucherinsolvenzverfahren in der Schuldnerberatung unter Berücksichtigung der Insolvenzreform 2014 Bitte beachten: Es handelt sich um eine Einführung, nicht um eine spezielle Fortbildung zur InsO-Reform für Fortgeschrittene!

in der sozialen Beratung

Modul V 07.11.2016 in Freiburg Zwangsvollstreckung, Schuldnerschutz Teil 2     

Lohnpfändung, Lohnabtretung Girokonto Recht auf Girokonto? EU-Basiskonto P-Konto, Kontopfändung

Modul IV 04.10.2016 in Karlsruhe Zwangsvollstreckung, Schuldnerschutz Teil 1  Grundlagen der Zwangsvollstreckung  Gerichtliches Mahnverfahren  Vollstreckbare Titel  Gerichtvollzieher und Sachpfändung  Vermögensauskunft  Schutzmaßnahmen

 Bitte melden Sie sich bis zum 19.02.2016 auf dem beiliegenden Formular an.  Bei Anmeldung bis zum 15.01.2016 erhalten Sie einen Nachlass von 10,00 Euro einmalig!  Bei Belegung und Teilnahme aller 5 Module erhalten Sie einen weiteren Nachlass von 10,00 Euro einmalig! Bitte beachten Sie:

Bei allen Terminen besteht ausreichend Möglichkeit, das Erlernte anhand von Fall-beispielen praktisch anzuwenden.

Veranstaltungsablauf für alle 5 Module ab 9:00 Uhr Stehkaffee Beginn:

Modul III 06.06.2016 in Freiburg Existenzsicherung  Mietschulden  Energieschulden  Mithaftung Ehegatten, Kinder, Angehörige?  Wegen Schulden ins Gefängnis?  Inkassoforderungen

Anmeldung

9:30 Uhr

Ende:

17:00 Uhr

Mittag:

12:30 Uhr

Aufgrund unterschiedlich hoher Nachfrage zu den einzelnen Modulen kann eine Teilnahme an allen Veranstaltungen nicht garantiert werden. Um frühzeitige Anmeldung wird daher gebeten. Wir bitten um Verständnis, dass Caritas-Mitarbeiter/ innen aus der Erzdiözese Freiburg zunächst vorrangig behandelt werden. Die Veranstaltung ist auf 20 Teilnehmende begrenzt. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Erfolgt eine Abmeldung innerhalb der letzten fünf Arbeitstage vor der Veranstaltung, am Tag selbst oder gar nicht, kann vom Veranstalter die volle Teilnehmergebühr erhoben werden.

Kursleitung und Referent: Martin Langenbahn Jurist, Schuldnerberater beim Caritasverband Karlsruhe e.V. Fachberater für die Erzdiözese Freiburg

Hinweis: Wir bitten Sie, Ihre An- und Abreise so zu planen, dass Sie ohne zeitliche Einschränkungen am Kurs teilnehmen können.