Fahrgäste auch in Bayern getäuscht - GDL Bezirk Bayern

Fahrgäste auch in Bayern getäuscht - GDL Bezirk Bayern

München, 2. September 2014 Pressemitteilung Fahrgäste auch in Bayern getäuscht Die gestrigen Nachfragen der Medien lassen heute vermuten, dass die F...

39KB Sizes 0 Downloads 5 Views

München, 2. September 2014

Pressemitteilung

Fahrgäste auch in Bayern getäuscht Die gestrigen Nachfragen der Medien lassen heute vermuten, dass die Führungsspitze der Bahn gezielt Falschmeldungen in die Welt gesetzt hat, um die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) in der Öffentlichkeit zu beschädigen, auch in Bayern. Die GDL hat nachweisbar 14 Stunden vor dem Warnstreik mit einer Presseinformation alle Medien informiert. Darin stand eindeutig, dass Lokomotivführer, Lokrangierführer, Zugbegleiter, Bordgastronomen, Disponenten, Ausbilder, Instruktoren und Trainer in den Eisenbahnverkehrsunternehmen der Deutsche Bahn Aktiengesellschaft (DB AG) zu einem Arbeitskampf aufgerufen werden. Die Fahrgäste wurden in einigen Bahnhöfen nicht, wie sonst üblich, über die Anzeigetafeln zum Streik und mögliche Folgen informiert. Der Frust sollte wahrscheinlich gezielt gegen Zugbegleiter und Lokomotivführer gelenkt werden. So gab es in Hof sogar Durchsagen am Bahnsteig, Reisende sollen sich an die Streikenden wenden, um Auskünfte über weitere Anschlussmöglichkeiten zu erhalten. Dabei sollte jedem klar sein, dass die Streikenden in diesem Moment gar keine technischen Kommunikationsmittel zur Verfügung haben, um solche Auskünfte zu geben. Die Situation am Bahnsteig drohte zu eskalieren. "Wir fordern die Bahn auf kein weiteres Öl ins Feuer zu gießen und die Sicherheit der Reisenden zu gewährleisten. Wir wirken jedenfalls auf unsere Kolleginnen und Kollegen am Bahnsteig ein Ruhe zu bewahren und sich nicht provozieren zu lassen." - so Böhm. Und weiter "Zugbegleiter und Lokomotivführer sind sich ihrer hohen Verantwortung bewusst und sie wollen das, was sie am besten können - pünktlich und sicher Züge fahren."

Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) • Bezirk Bayern Karlstraße 54 a • 80333 München • Tel.: (089) 2 17 55 28 10 • [email protected]