Freiwillige Feuerwehr Ilmenau Jahresbericht 2011

Freiwillige Feuerwehr Ilmenau Jahresbericht 2011

www.feuerwehr-ilmenau.de Freiwillige Feuerwehr Ilmenau Ortsfeuerwehren Barnstedt Deutsch Evern Embsen Kolkhagen Melbeck Oerzen Gemeindekommando Ja...

1MB Sizes 0 Downloads 3 Views

www.feuerwehr-ilmenau.de

Freiwillige Feuerwehr Ilmenau

Ortsfeuerwehren Barnstedt Deutsch Evern Embsen Kolkhagen Melbeck Oerzen

Gemeindekommando

Jahresbericht 2011

Durch das Einpassen in das Seitenlayout wurden einige Abkürzungen ausgeschrieben; für die nicht so Feuerwehr kundigen Leser dieses Heftes sind hier die benutzten Abkürzungen ausgeschrieben. FFA FMA FF FM LM BM

-

Feuerwehrfrau-Anwäterin Feuerwehrmann-Anwärter Feuerwehrfrau Feuerwehrmann Löschmeister /-in Brandmeister /-in

GemBM OrtsBM GrFü, GF

- Gemeindebrandmeister /-in - Ortsbrandmeister /-in - Gruppenführer /-in

FME TEL FTZ FEL NABK

-

vor der Rangbezeichnung stehende Buchstaben: O - OberH - HauptEH - Erste /-r HauptFFw JF, Jfw KFB

AGT PA CSF Kom

Funkmeldeempfänger (auch Pieper genannt) Technische Einsatzleitung Feuerwehrtechnische Zentrale Feuerwehr und Rettungsdienst Einsatzleitstelle Niedersächsische Akademie für Brand- und Katastrophenschutz - Atemschutzgeräteträger - Pressluftatmer - Chemikalienschutzanzüge der Feuerwehr - Kommunikation

ESK SG

- Elbeseitenkanal - Samtgemeinde

Lg JHV BMA UVV VU TH

-

- Freiwillige Feuerwehr - Jugendfeuerwehr - Kreisfeuerwehrbereitschaft

LF TLF TSF HLF TroLA GA RW ELW MTW

-

Löschgruppenfahrzeug Tanklöschfahrzeug Tragkraftspritzenfahrzeug Hilfeleistungslöschfahrzeug Trockenlöschanhänger Geräteanhänger Rüstwagen Einsatzleitwagen Mannschaftstransportwagen

Lehrgang Jahreshauptversammlung Brandmeldeanlage Unfallverhütungsvorschrift Verkehrsunfall Technische Hilfeleistung

Impressum Herausgeber

Freiwillige Feuerwehr Ilmenau - Gemeindebrandmeister c/o Am Diemel 6, 21406 Melbeck www.florian-ilmenau.de

Layout und Satz

Gemeindepressewart _________________________________ Bilder und Texte - auch auszugsweise dürfen nur nach Absprache entnommen und vervielfertigt werden. Unser Dank gilt allen Funktioner für ihre Jahresberichte und Bilder.

___ Ortsfeuerwehr Barnstedt __________________________________________________ Personal 33 Aktive (8 Frauen / 25 Männer) 10 Altersabteilung 31 Fördermitglieder 23 Jugendfeuerwehr (12 Mädchen / 11 Jungen) 23 Kinderfeuerwehr (15 Mädchen / 8 Jungen) Funktionen - Ortsbrandmeister Torsten Dittmer - stellv. Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Möhlmann - Gruppenführer Torsten Haase - stellv. Gruppenführer Rainer Behlendorf - Atemschutzwart Torsten Haase - Schriftwart Klaus Winkler - Sicherheitsbeauftragter Reeno Jäkel - Gerätewart Klaus Winkler - Kassenwart Christian Stumpf - Jugendfeuerwehrwart Julian Kunz - stellv. Jugendfeuerwehrwart Hinrich Meyer - Kinderfeuerwehrwart Hans-Heinrich Möhlmann - stellv. Kinderfeuerwehrwart Uwe Grabert überörtliche Funktionen - Kreisfeuerwehrbereitschaft 1, stellv. Zugführer 1. Zug Torsten Dittmer - Kommunikationsgruppe Bianca Kulessa, Michael Blade - Gefahrgutgruppe Torsten Haase, Reeno Jäkel, Frank Ostermann Abschied Vor Weihnachten mussten wir unseren

Kameraden der Altersabteilung Erich Möhlmann im Alter von 88 Jahren zu Grabe tragen; er war 64 Jahre Mitglied unserer Wehr. Einsätze 2 Brandeinsätze 3 Hilfeleistungseinsätze 1 Bewässerung von Bäumen 1 Fehlalarm 7 Einsätze insgesamt 29.01. Brandeinsatz: Schuppenbrand in Kolkhagen, Heidkampsweg 01.04. Brandeinsatz: Schwelbrand in einer Lagerhalle für Recycling-Müll, MelbeckBahnhof 30.04. Bäume bewässern (Versuchs-pflanzung eines Forschungsprojektes der Uni Lüneburg im Süsing) 21.08. Fehlalarm: Die Notrufmeldung lautete „Feuerschein nach Blitzschlag“. Trotz intensiver Suche konnte zum Glück kein Anzeichen auf ein Feuer (mehr) gefunden werden. 26.08. Hilfeleistungseinsatz: Baum auf Straße zwischen Barnstedt und Betzendorf 27.11. Hilfeleistungseinsatz: Baum auf Straße zwischen Barnstedt und Kolkhagen 11.12. Hilfeleistungseinsatz: Ölspur im Süsing. Übungsdienst 11 Monatsübungen. Ein besonderes Augenmerk lag bei den Übungen auf der Löschwasserversorgung in verschiedenen Bereichen Barnstedts. Dabei stellte sich heraus, dass aufgrund des Verästelungssystems der Wasserversorgung in einigen Bereichen nur ca. 400 – 500 l Wasser pro Minute zur Verfügung stehen. Diese Tatsache muss in künftigen Ein-satzplanungen berücksichtigt werden. Ausbildungsfahrten mit TLF und TSF für Führerschein-Neulinge. 6.9.: Zugübung zusammen mit der Ortsfeuerwehr Kolkhagen zum Test der Wasserversorgung für eine neue Kartoffelscheu-

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 3

___ Ortsfeuerwehr Barnstedt __________________________________________________ ne im Wiethoop. Die geforderte Wassermenge von 1900 l/min konnte durch die parallele Förderung aus einem Unterflurhydranten und aus dem Löschwasserbrunnen realisiert werden. Funkfahrübung der Gemeindefeuerwehr. Test der Digitalfunknetzabdeckung. 21.11.: Alarmübung an der Biogasanlage in Barnstedt mit dem Löschzug Ilmenau und den Feuerwehren Barnstedt und Kolkhagen. 1. - 3.7.: Übung der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 im Ammerland. Atemschutz Personal 14 Atemschutzgerätträger, von denen 3 eine Gefahrgutunterweisung absolviert haben. Aktivitäten - 4 Übungsabende in der Lüneburger Atemschutzübungsstrecke mit insgesamt 12 Kameraden. - 4 Abende Aufsicht in der Übungsstrecke in Lüneburg. - Teilnahme an 2 Gefahrgutübungen. - 1 kombinierte Gefahrgut-/Atemschutzübung. - 3 Übungabende im Brandcontainer mit insgesamt 5 Kameraden. - Atemschutzübungen im Ort u. a. mit den Schwerpunkten Menschenrettung, Brandbekämpfung und Notfallmaßnahmen für Atemschutzgerätträger. - Bei beiden Brandeinsätzen kamen Atemschutzgerätträger zum Einsatz. Insgesamt wurde der Inhalt von 50 Pressluftatemflaschen verbraucht, was ca. 26 Stunden unter Atemschutz entspricht. Versammlungen - Jahreshauptversammlung - 3 Vierteljahresversammlungen - 1 Kommandositzung - Jahresversammlung der Gemeindefeuerwehr. - Jahresversammlung der Kreisfeuerwehr. - Ortsbrandmeister-Dienstversammlungen. - Gemeindekommandositzungen. - Delegiertenversammlung des Kreisfeuer-

wehrverbandes. - Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Embsen. - Gottesdienst und Empfang zur Einführung von Pastorin Mahlke und Pastor Müller in die Kirchengemeinde Betzendorf. - Dienstversammlungen der Atemschutzwarte - Versammlung der Pressewarte - Jugendfeuerwehrwartsitzungen - Kinderfeuerwehrwartsitzungen Lehrgänge, Weiterbildungen Gemeindeebene - Weiterbildung für Führungskräfte: Führung und Kommunikation im Einsatz - 4 Kettensägenlehrgänge - 2 Truppmannlehrgänge Teil 2 (Weiterführung aus 2010) Kreisebene - 1 Truppmannlehrgang Teil 1 - 1 Atemschutzgerätträger-Lehrgang - 1 Notfalltraining für Atemschutzgerätträger mit insgesamt 3 Kameraden - Sicherheitsseminar des Kreissicherheitsbeauftragten in der Uni Lüneburg Landesebene - Leiter einer Feuerwehr - Lehrgang für Brandschutzerzieher - Forum Brandschutzerziehung und -aufklärung kameradschaftliche Veranstaltungen - Grünkohlessen der Atemschutzgruppe - Himmelfahrt: Boßeln und Schinkenessen - Tagesfahrt nach Schwerin - Kaffeenachmittag der Altersabteilungen Jugendfeuerwehr Die Jugendfeuerwehr Barnstedt wurde 35 Jahre alt. Anfang des Jahres wechselte die Führung der Jugendfeuerwehr. Neuer Jugendfeuerwehrwart ist Julian Kunz. Stellvertretender Jugendfeuerwehrwart wurde Hinrich Meyer. Außer den regelmäßigen wöchentlichen Diensten gab es u. a. folgende Aktivitäten:

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 4

___ Ortsfeuerwehr Barnstedt __________________________________________________ - Delegiertenversammlung der Jugend-feuerwehren des Landkreises Lüneburg im Feuerwehrhaus Lüneburg-Mitte. - Auf der Gemeindejugendfeuerwehr-Ausschusssitzung wurde Karen Dittmer zur Gemeindejugendsprecherin und Laura Haase zu ihrer Stellvertreterin gewählt. Beide kommen aus der Barnstedter Wehr. - Besuch der Gesellschaft für Abfallwirtschaft (GfA) am Umweltschutztag. - Quizturnier des Landkreises Lüneburg mit den Samtgemeinden Ilmenau und Amelinghausen in der FTZ Scharnebeck. - Gemeindefeuerwehrtag am 1. Mai in Melbeck; die Gruppe aus Barnstedt belegte den 1. Platz. - Kreisjugendfeuerwehrtag in Göddingen am 5.6. Karen Dittmer und Laura Haase wurden hier auch noch zur Kreisjugendsprecherin bzw. zur Stellvertreterin gewählt. -Weiterhin nahm eine Gruppe am Spiel ohne Grenzen teil. - Nacht-Orientierungsmarsch in Radbruch (4. Platz). - 26. - 28.8.: Samtgemeindezeltlager in Oerzen. Leider zog in der ersten Nacht ein heftiges Gewitter auf, weswegen die Jugendlichen aus Sicherheitsgründen nach Hause gebracht wurden. Am nächsten Morgen fuhren aber alle zurück, und es wurde noch ein schönes Wochenende mit Lagerspielen, Orientierungsmarsch und Breakballturnier. - Weihnachtsfeier mit Filmen und PizzaEssen. Kinderfeuerwehr Die Kinderfeuerwehr besteht nunmehr seit 5 Jahren. Bei insgesamt 11 Gruppennachmittagen standen vorwiegend Spiele auf dem Programm, wobei das Jahr mit Schlittenfahren begann. Daneben wurden Themen behandelt wie -Brandschutzerziehung, Verhalten im Brandfall. -Ablauf eines Einsatzes (u. a. mit einem Film der Lüneburger Feuerwehr).

-Folgen von Bränden, (Gegensatz „gutes“ Feuer - „böses“ Feuer): Dies erfuhren die Kinder bei der Besichtigung einer Brandruine und einer Räucherkammer. Besondere Veranstaltungen waren - 6./7.5. Übernachtung im Feuerwehrhaus - 21.6. Zirkusbesuch auf dem Dorfplatz - 1.- 3.7. Gemeinde-Zeltlager der Kinderfeuerwehren in Deutsch Evern - 7.12. Weihnachtsfeier mit Kekse-Backen, Basteln, Malen, Spielen 3 Kinder traten in die Jugendfeuerwehr über, 2 Kinder schieden aus der Kinderfeuerwehr aus (durch Umzug bzw. nach Erreichen der Altersgrenze), 3 Kinder traten neu ein. Veranstaltungen 8.1. Tannenbaumverbrennen (mit der Jugendfeuerwehr und dem Schweinerennverein) 14.5. Rauchmeldertag mit einem Informationsstand vor Pamelas Hofladen. 21.5 : Teilnahme am Dorffest 26.6. Unterstützung beim Taufgottesdienst an der Ilmenau. 5.11. Laternenumzug, den die Jugendfeuerwehr mit Fackeln begleitete. Volkstrauertag, Kranzniederlegung auf dem Barnstedter Friedhof. 19.11. 130 Jahre Feuerwehr Barnstedt, Jubiläumsveranstaltung mit Musik und Tanz im Feuerwehrhaus. Sicherheitsbeauftragter Es gab in keiner Abteilung einen meldepflichtigen Unfall. Bei der Überprüfung der Fahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände in der FTZScharnebeck gab es keine Beanstandungen. Allerdings konnte das defekte Pistolenstrahlrohr vom Schnellangriffschlauch des TLF nicht mehr instand gesetzt werden und muss ersetzt werden. Beschaffungen - 1 Feuerwehrsicherheitsgurt

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 5

___ Ortsfeuerwehr Barnstedt __________________________________________________ - 20 digitale Funkmeldeempfänger - 5 Kennzeichnungswesten: Diese farbigen Westen werden eingesetzt, um Führungskräfte an Einsatzstellen unverkennbar zu kennzeichnen. - Nach Beanstandungen vom TÜV verursachte das MTW zum Jahresende außerplanmäßige Reparaturkosten. Auf dem Rückweg vom Einsatz am 27.11. löste die Bremse an der Vorderachse des TLF nicht mehr richtig und erwärmte sich dadurch stark. Der defekte Hauptbremszylinder war aufgrund des Fahrzeugalters nicht mehr als Ersatzteil lieferbar. Nach intensiven Bemühungen der Werkstatt konnte aber ein Reparatursatz zur Instandsetzung des Bremszylinders beschafft werden. -Nach dem Fahrzeugkonzept für die

Feuerwehr Ilmenau sollen 2013 die beiden Fahrzeuge TSF und TLF 16/25 durch ein einziges neues Tanklöschfahrzeug ersetzt werden (die jetzigen Fahrzeuge werden dann 25 bzw. 35 Jahre alt sein). Die Arbeitsgruppe, die die Ausschreibung vorbereitet, nahm an Fahrzeugvorführungen der Firmen Schlingmann und Rosenbauer teil. Beförderungen Oberlöschmeister Torsten Haase und Rainer Behlendorf Dienstjubiläum 40 Jahre: Karl Ewald Torsten Dittmer Ortsbrandmeister Barnstedt

130 Jahre Ortsfeuerwehr Barnstedt

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 6

___ Ortsfeuerwehr Deutsch Evern __________________________________________________ Einsätze Die Ortswehr wurde im Jahr 2011 20-mal alarmiert; dabei wurden insgesamt 26 Einsätze abgearbeitet. Diese teilen sich in 13 Brandeinsätze und 13 Hilfeleistungen auf. Insgesamt wurden 607 Einsatzstunden (das 2,2 fache wie im Vorjahr) geleistet, davon 456 Stunden bei Brandeinsätzen und 151 Stunden bei Hilfeleistungen. Übungs- und Ausbildungsdienst An 20 Dienstabenden wurde in der Ortsfeuerwehr Ausbildung im Zugverband betrieben. Die Wettkampfgruppe, die derzeit 13 Mitglieder hat, traf sich 23 Mal im Jahr 2011 und nahm an mehreren Wettkämpfen und Orientierungsmärschen teil. Die 22 Atemschutzgeräteträger (2 Frauen und 20 Männer) haben an weiteren 9 Dienstabenden Ausbildungs- und Übungsdienste absolviert. Weiterhin sind 11 Kameradinnen und Kameraden zusätzlich als CSA-Träger ausgebildet. Insgesamt wurden im letzten Jahr 1108 Stunden für Übungen und Ausbildung innerhalb der Wehr geleistet. Jugendfeuerwehr Die Jugendfeuerwehr besteht derzeit aus 18 Mitgliedern (3 Mädchen und 15 Jungen). Im Jahr 2011 wurden ca. 89 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung und ca. 51 Stunden allg. Jugendarbeit in der JF geleistet. Weiterhin wurde am Bezirkszeltlager in Harsefeld und am Gemeindezeltlager in Oerzen, sowie an mehreren Wettkämpfen, O-Märschen und Freizeitaktivitäten teilgenommen. Kinderfeuerwehr Der Mitgliederbestand der Kinderfeuerwehr hat auf 17 stark abgenommen (10 Jungen und 7 Mädchen). Dies ist aber sicherlich der normalen Fluktuation der Kinder in diesem Alter geschuldet. Das Gemeindezeltla-

ger der Kinderfeuerwehren fand 2011 in Deutsch Evern statt. Trotz widriger Wetterbedingungen hatten die teilnehmenden Kinder und Betreuer sehr viel Spaß. Anschaffungen Der Förderverein der Feuerwehr Deutsch Evern e.V. hat für das Feuerwehrhaus 17 neue Tische, sowie neue Gardinen für den Versammlungsraum angeschafft. Weiterhin wurde ein neues Aggregat für die Tresenanlage angeschafft. Die Kinderfeuerwehr wurde mit der Anschaffung von Fleece-Jacken unterstützt. Veranstaltungen Das Osterfeuer war ein voller Erfolg. Erstmals war in 2011 das Fernsehen mit 2 live-Schaltungen bei uns vor Ort und hat OTöne vom Osterfeuer gesendet. Die Ortsfeuerwehr Deutsch Evern hat gemeinsam mit dem Förderverein in diesem Jahr zum 2. Mal den Traditionswettkampf nach dem Vorbild der alten „Eimerfestspiele“ ausgerichtet. Insgesamt waren 13 Gruppen am Start, damit haben wir noch Luft nach oben. Die Veranstaltung wird auch im Jahr 2012 am 03. Oktober stattfinden. Sonstige Dienste Neben den Einsatz- und Übungsdiensten wurden 1922 weitere Stunden für z.B. Wettkämpfe, O-Märsche, Vorbereitung und Durchführung von Osterfeuer, Traditionswettkampf, Reparatur- und Arbeitsdienste, sowie Verkehrssicherungen geleistet. Zusammenfassung Insgesamt 111 mal trafen sich im Jahr 2011 Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr um insgesamt 3636 Dienststunden zu leisten. Lehrgänge Im Jahr 2011 wurden folgende Lehrgänge

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 7

___ Ortsfeuerwehr Deutsch Evern __________________________________________________ besucht: - 6 Lehrgänge an der FTZ in Scharnebeck - 3 Lehrgänge an der “Nds. Akademie für Brand- und Katastrophenschutz” in Celle - 1 Lehrgange an der “Nds. Akademie für Brand- und Katastrophenschutz” in Loy - 4 Lehrgänge TM2 (Gemeindefeuerwehr) - 1 Motorsägenlehrgang (Gemeindefw)

18 Jugendfeuerwehrmitglieder 17 Kinderfeuerwehrmitglieder 105 Mitglieder gesamt.

Überörtlicher Einsatz Folgende Kameraden der Ortsfeuerwehr waren zusätzlich 2010 überörtlich eingesetzt: TEL LK LG Uwe Hauschild, Henning Bergmann Feuerwehrflugdienst Ulrich Reck Ausbildung LK LG Günter Kressin Kommunikationsgruppe Rüdiger Hagemann, Ulf Oetzmann, Oliver Ellenbeck ABC-Zug Timm Brandes, Christian Mohr, JanChristian Simon, Gerhard Reuter, Marc Jokschus Gemeindebrandmeister Uwe Hauschild Gefahrgutgruppenführer Günter Kressin

Bereits bei Versammlung der Kreisfeuerwehr am 10. September 2011 wurde unser GBM, der EHBM Uwe Hauschild, mit dem Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

Personelle Veränderungen Der Kamerad HFM Gert-Michael Frank hat das 62. Lebensjahr vollendet und wurde bei JHV in die Altersabteilung verabschiedet. Im Jahr 2011 wurde der Kamerad FM Sven Strohkirch aus der Ortsfeuerwehr ausgeschlossen. Als neues Mitglied konnte zur JHV die FFA Franziska Mildenberger in die Ortsfeuerwehr aufgenommen werden. Der Personalstand der Ortsfeuerwehr stellt sich zur JHV wie folgt dar: 47 aktive Kameraden 23 Kameraden der Altersabteilung

Ehrungen Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr wurde der Kamerad OBM Ernst-Ulrich Reck ausgezeichnet.

Beförderungen Folgende Beförderungen wurden bei der JHV vorgenommen: Oberfeuerwehrfrau Maren Hauschild Oberfeuerwehrmann Lars Bergmann, Mario Röper Weiterhin wurde unser stellv. OrtsBM, Klaus-Dieter Reck, vom Kreisbrandmeister zum Brandmeister befördert. Bestellungen in das Ortskommando Folgende Bestellungen für 3 Jahre wurden auf der JHV vorgenommen: - Gruppenführer 2. Gruppe HLM Rüdiger Hagemann - stellv. Gruppenführer 1. Gruppe LM Christian Mohr -Gruppenführer Wettbewerbsgruppe HFM Ole Schumann - Gerätewart HLM Günter Kressin - Jugendwart LM Jan-Christian Simon - 2. stellv. Jugendwart OFM Lars Bergmann Bereits bei der Halbjahresversammlung 2011 wurde der OFM Marc Jokschus zum 1. Stellv. Jugendwart bestellt. Förderverein der Feuerwehr Deutsch Evern Dem Förderverein gehören zum Jahresende

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 8

___ Ortsfeuerwehr Deutsch Evern __________________________________________________ 268 Mitglieder an. Auch im letzten Jahr wurde die Ortsfeuerwehr intensiv vom Förderverein - nicht nur finanziell - unterstützt. Die Ausrichtung des Osterfeuers, des Traditionswettkampfes und diverser kameradschaftlicher Veranstaltungen ist ohne die fördernden Mitglieder nicht mehr denkbar. Für diese hervorragende Hilfe möchten sich die aktiven Kameraden der Ortsfeuerwehr an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Traditionswettkampf am 3. Oktober

Henning Bergmann Ortsbrandmeister Deutsch Evern

19. August Blitzeinschlag

Dachstuhlbrand am 28. Oktober.

Starkregen am 22. Juni.

Aus dem Einsatzgeschehen 2011.

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 9

___ Ortsfeuerwehr Embsen __________________________________________________ FEUERWEHR - Mach mit! Einsätze Im Berichtsjahr 2011 wurde die Wehr zu 18 Einsätzen gerufen. Es handelte sich dabei um 9 Brandeinsätze, 9 Hilfeleistungen. Bei den Einsätzen waren 332 Kameraden 745 Stunden im Einsatz. 10 der Einsätze waren außerhalb von Embsen, der spektakulärste Einsatz war der Brand der Holzlagerhalle Herbst in Lüneburg. Von den 18 Alarmierungen lagen 13 in der Zeit vom 18:00 Uhr bis 06:00 Uhr. Beförderungen Oberlöschmeister Jens Seeger, Lars Wortmann Hauptfeuerwehrmann Johannes Robben, Thimo Redin, Sven Richter, Oberfeuerwehrmann Uwe Schlaphof, Finn Henrik Brandt, Kay Kröger, Philipp Ebert, Mathias Witte Ehrungen Helmut Stehr 70 Jahre (Verband) Günter Köpke 60 Jahre (Verband) Reiner Michels 40 Jahre Friedo Kröger 40 Jahre Olaf Christiansen 25 Jahre Neubesetzung Holger Grubbe wurde zum AGT - Beauftragten -Gerätewart gewählt. Übernahmen Die Feuerwehrfrauen Anna Katharina Intrup, Lena Behn und die Feuerwehrmänner Johannes Michels, Arne Sensenhauser werden aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen. Der Personalstand der Wehr 55 Aktive, davon 7 weibliche Kameradinnen 20 Jugendfeuerwehr, davon 8 Mädchen 28 Kinderfeuerwehr, davon 14 Mädchen 12 Ehrenmitglieder 11 passive Mitglieder

flamme Stufe 1 wurde von 4 Jugendlichen erlangt. Eine Gruppe hat das ganze Jahr intensiv für die Leistungsspangenabnahme geübt. Dies wurde dann mit der Leistungsspange belohnt, sodass wir 3 neue Leistungsspangenträger in Embsen haben. Highlight waren wohl auch in diesem Jahr wieder die Zeltlager. Mit 10 Jugendlichen und 3 Betreuern verbrachten wir 8 verregnete und für die Jahreszeit recht kalte Tage in Harsefeld im Landkreis Stade auf dem Bezirkszeltlager. Leider brachte auch das Gemeindezeltlager in Oerzen kein besseres Wetter mit. Die Öfen sorgten jedoch dafür, dass die nassen Sachen schnell trocknen konnten und die neu beschafften Zeltböden sorgten im Zelt für trockene Koffer und Füße. Abgeschlossen haben wir das Jahr mit der Weihnachtsfeier. Nach einer intensiven Badeparty im AquaDom des Center Park Bispingen stärkten wir uns im Feuerwehrhaus bei HotDogs und übernachteten im Feuerwehrhaus. Kinderfeuerwehr Insgesamt wurden zwölf Übungsnachmittage durchgeführt, wo den Kindern spielerisch das Verhalten bei Gefahr beigebracht, feuerwehrtechnische Spiele gespielt wurden. Neben den Übungsabenden nahmen wir an Orientierungsmärschen und am Spiel ohne Grenzen teil. Ein gemeinsamer Besuch des Heideparks war ein weiterer Höhepunkt in 2011. Insgesamt hatten wir ein abwechselungsreiches Jahr 2011. Wettbewerbsgruppe Die Wettbewerbsgruppe der Ortsfeuerwehr Embsen besteht am 31.12.2011 aus 14 Mitgliedern, davon sind 3 Frauen und 11 Männer. Das Jahr 2011 fing traditionsgemäß mit unserem Tannenbaumverbrennen an, diesmal bei herrlichem Winterwetter. Die Besucherzahl war mehr als gut und allen hatten ihren Spaß. Unterstützt wurden wir, wie auch schon in den Jahren zuvor, von der Jugendfeuerwehr, die eine Kinderolympiade im Feuerwehrhaus veranstaltet hat.

Jugendfeuerwehr Die Jugendfeuerwehr besteht am 31.12.2011 Klaus Heinbockel Ortsbrandmeister Embsen aus 12 Jungen und 8 Mädchen. Die Jugend__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 10

___ Ortsfeuerwehr Kolkhagen __________________________________________________ Mitglieder Zum 31.12. hatte die Ortsfeuerwehr 30 Aktive (davon 28 Männer) 11 Altersabteilung und 15 förderne Mitglieder. Personelles Auf der letzten Haupversammlung wurden die Anwärter Hauke Jarfe, Michael und Martin Hartmann und Dominik Paul zu Feuerwehrmännern befördert. Der 1. Hauptfeuerwehrmann Michael Stolz bekam den Rang Löschmeister verliehen. Der Hauptlöschmeister Jürgen Lechleitner wurde in die Altersabteilung verabschiedet. Dienst überörtlich Folgende Kameraden übernahmen weitere Aufgaben außerhalb der Ortsfeuerwehr wahr: Marco Bredekamp Jugendbetreuer Jugendfeuerwehr Barnstedt Ulrik Th. J. Etzold Gemeindepressewart Horst Fuhrhop Zugführer Löschzug Ilmenau Kai Helms Gruppenführer Kommunikationsgruppe, Kreiswettbewerbsrichter Einsätze Wir hatten insgesamt zehn Einsätze. Verstärkt fahren wir Einsätze mit dem Einsatzleitwagen und unterstützen die Einsatzleitungen vor Ort. 29.01. Brandeinsatz in Kolkhagen: Es brannte ein Holzschuppen in unmittelbarer zu einem Arbeits- und Wohnhaus. Das Feuer war schnell unter Kontrolle, so konnte das Haus gerettet werden. 01.04. Brandeinsatz bei der Firma Zajons Logistik GmbH: Zuerst war nur der Einsatzleitwagen gefordert. Später wurde die Ortsfeuerwehr nachalarmiert; weitere Atemschutzgeräteträger wurden nötig. 26.04. Brandeinsatz in Melbeck: Der Einsatzleitwagen unterstützt die Einsatzleitung.

15.05. Brandeinsatz in Lüneburg bei Holz Herbst: Der Löschzug Ilmenau war gefragt. Doch durch Missverständnisse wurde der Löschzug erweitert, auch unser Löschgruppenfahrzeug fuhr mit wie andere Einsatzfahrzeuge aus der Feuerwehr Ilmenau. Der Löschzug arbeitete eigenständig den Abschnitt nachlöscharbeiten ab, nachdem der Zug Atemschützer gestellt und zeitweise die Wasserversorgung sicherstellte. 22.08. Fehlalarm: Eine Bewohnerin aus Barnstedt meinte einen Blitzeinschlag gesehen zu haben und meldete diesen. Die Ortsfeuerwehren aus Barnstedt und Kolkhagen fuhren durch Barnstedt und Neukolkhagen und fanden keine Notlage. Nach Rücksprache mit der Feuerwehrleitstelle konnte die Anruferin ausfindig gemacht werden. Sie selbst hatte nach ihrem Anruf nichts mehr sehen können. 26.08 Hilfeleistungseinsatz: Ein Baum auf der Straße zwischen Barnstedt und Betzendorf. Mit den Einsatzkräften aus Barnstedt räumten wir die Straße wieder frei. Beide Augusteinsätze standen im Zeichen des sommerlichen Regenwetters : heftige Unwetter. 03.10. Brandeinsatz bei der Firma Zajons Logistik GmbH: Es brauchte nur der Einsatzleitwagen fahren. 28.10. Brandeinsatz in Deutsch Evern: Es brennt ein Dachstuhl; der Einsatzleitwagen kam wieder zum Einsatz. 10.12. Brandeinsatz bei Firma Knauf in Embsen: Das Feuer war schnell gelöscht, der Einsatzleitwagen war nicht von Nöten. 11.12. Hilfeleistungseinsatz in Barnstedt: Eine Ölspur am Rand der Samtgemeinde; die Ortsfeuerwehr Kolkhagen braucht die Nachbarwehr nicht zu unterstützen. Ein weiterer Einsatz am 27.11. wurde von uns abgearbeitet: Ein Baum lag auf der Straße „Bokenkamp“; die Feuerwehrleitstelle hatte die Barnstedter Kameraden alarmiert.

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 11

___ Ortsfeuerwehr Kolkhagen __________________________________________________ Übungsdienst Insgesamt fanden 12 Monatsübungen statt, hinzu kommen eine gemeinsame Übung mit dem Löschzug Ilmenau und der Ortsfeuerwehr Barnstedt und die Funk- und Fahrübung. Ausbildung Acht Atemschutzträger haben sich im Übungskeller und auf Orts- und Gemeindeebene weitergeschult. Zwei Kameraden haben die Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger und ein Kamerad die Ausbildung zum Truppführer in der feuerwehrtechnischen Zentrale In Scharnebeck abgeschlossen. Die Wettkampfgruppe hat sich für den 1. Mai vorbereitet und so die verschiedenen Aufgaben innerhalb der Gruppe geübt. Dienstversammlung Kameraden der Ortsfeuerwehr nahmen an folgenden Versammlungen teil: - Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Barnstedt - Jahreshauptversammlung Sportverein Barnstedt - Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau - Kreisverbandssitzungen - Delegiertenversammlungen - Kommunikationsversammlung auf Kreisebene - Informationsveranstaltung an der Universität Lüneburg - Wettkampfeinweisung auf Kreisebene - Ortsbrandmeisterdienstversammlungen - Sitzungen des Gemeindekommandos - Atemschutzgerätewartbesprechungen - Pressewarttreffen - Kommunikationsgruppensitzungen - Internationales Feuerwehrtreffen in Westerveld / Holland

März fand die Fahrt in die Autostadt in Wolfsburg statt; wo der Verkaufsschlager aus dem „Ersatzteilelager“ enttäuschte: Die VWCurrywurst. Danke an Ralf Wolpers für die Organisation des Tages (Für die Currywurst kann er ja nichts!). Es folgten der Kaffeenachmittag der Altersabteilungen der Ortsfeuerwehren und unser Osterfeuer im April. Im Oktober luden wir alle Kinder und Junggebliebene zum Laternelaufen. Im November folgten wir der Einladung aus dem Nachbarort: Die Ortsfeuerwehr Barnstedt feierte ihr 130jährige Bestehen ebenso wie 35 Jahre Jugend- und fünf Jahre Kinderfeuerwehr. Dank Zuerst geht mein Dank an alle Helfer im Hintergrund, ohne Euch wäre unser Dienst in der Feuerwehr nicht möglich. Es sind meist die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben. Danken möchte ich auch meinem Stellvertreter Hinrich Jarfe, der an meiner Stelle häufig für die Ortsfeuerwehr unterwegs ist. Matthias Hartmann Ortsbrandmeister Kolkhagen

Osterfeuer und Laternelaufen ~ in Kolkhagen immer wieder idyllisch ~

Veranstaltungen Im Januar lud die Wettkampfgruppe zum Weihnachtsbaumverbrennen ein und es wurde am Neujahrsempfang der KatharinenGemeinde in Embsen teilgenommen. Im __________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 12

___ Ortsfeuerwehr Melbeck __________________________________________________ Einsätze der Ortswehr 2011 13 Brandeinsätze 9 Hilfeleistungseinsätze 3 Fehlalarm 25 gesamt 01. 22.01.

Fehlalarm1 Feuer Geräteschuppen in Kolkhagen 03. 08.02. Schornsteinbrand Tischlerei Litschitzki 04. 21.03. Zimmerbrand S. David durch Duftglas 05. 01.04. Technischer Defekt und Ölaustritt bei LKW an der B4 06. 01.04. Brennt Lagerhalle bei Zajons 07. 07.04. Küchenbrand Sonnenring 08. 08.04. Baum auf Straße L233 09. 23.04. VU; PKW gegen Roller 10. 24.04. Kellerbrand bei M. Moldenhauer 11. 26.04. Dachstuhlbrand Paul Lemke 12. 15.05. Holz Herbst Lüneburg 13. 22.06. Droht Grundstück zu überfluten Uelzener Straße 3 14. 23.06. Zimmerbrand in Deutsch Evern 15. 15.07. VU; Ölspur/Verkehr abgesichert Diemelkoppel 16. 09.08. Baum auf Straße L233 17. 03.10. Brennt Lagerhalle Werk II Zajons 18. 28.10. Wohnhausbrand Deutsch Evern 19. 31.10. Fehlalarm2 20. 05.11. Baum droht auf Parkplatz Friedhof zu fallen 21. 25.11. Ölspur / Verkehr gesichert K10/Am Alten Werk 22. 09.12.Knauf Gipswerk Brennt Flüssiggasverdampfer 23. 17.12. PKW Brand B4 Höhe Hohe Luft 24. 23.12. Fehlalarm3 25. 26.12. Mobilheimplatz 297A Gasgeruch 02. 29.01.

Bemerkungen 1 Angeblicher PKW Brand B4 2 BMA ausgelöst durch Bauarbeiter bei ehemals Deerberg 3 Lagerfeuer bei Zajons / Weihnachtsfeier

Übungsdienstteilnahme Im Durchschnitt nahmen 34,4 Kameradinnen und Kameraden an den Monatsübungen teil (2010 waren es 34). Sehr erfreulich ist, dass wieder 5 Kameradinnen und Kameraden eine 100% Dienstbeteiligung (Versammlungen und Monatsübungen) erbracht haben. Aber auch 23 Kameradinnen und Kameraden lagen nur knapp unter 100 %. Dienstpflicht: Jede Kameradin und jeder Kamerad weiß, dass die Ausbildungsdienste und Einsatzdienste der Dienstpflicht unterliegen. Auch im Jahr 2011 haben 15 (Vorjahr 16) Feuerwehrleute aus unserer Kameradschaft die 50% Dienstteilnahme nicht erreicht. 12 Kameradinnen und Kameraden sind Schichtarbeiter, fielen krankheitsbedingt aus, haben Kinder bekommen oder sind Studierende außerhalb. Dann ist es zu erklären. Die restlichen 3 Kameradinnen und Kameraden haben die Feuerwehr Melbeck bereits in 2011 verlassen. Die Gruppendienste sind in dieser Statistik nicht enthalten. Besondere Anerkennung: Karsten Drewes, Sven Issmer, Sarah Moldenhauer, Tobias Tetzlaff, Dennis Lade und Rudi Dohse für seine gute Verwaltung der Altersabteilung. überörtliche Übungen und Einsätze 1. 22.01. Hochwassereinsatz TEL 2. 28.01. TH mit Deutsch Evern 3. 07.05. Großübung SÜP Wendisch Evern 4. 01.- 03.07 Kreisbereitschaftsübung Landkreis Ammerland 5. 14.07. THW StÜPl Übhäuser II.Gruppe 6. 06.10. Funk und Fahrübung auf Gemeindeebene Einsatzdienstteilnahme Wenn man die Einsatzzahlen betrachtet, war es ein durchschnittliches Einsatzjahr. Viele unserer Einsätze werden über die FME-Mannschaft abgearbeitet. Die FME fallen mehr und mehr aus. Diese 25 Kameradinnen und

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 13

___ Ortsfeuerwehr Melbeck __________________________________________________ Kameraden sind jederzeit zu erreichen und zu alarmieren. Die Einsätze konnten auch im Jahr 2011 gut abgearbeitet werden. Personalmangel trat nicht auf. Leider sind auch wir in den Tagesstunden (6.00 Uhr - 16.00 Uhr) mit Personal nicht reichlich bestückt, aber Einsatzart und Zahl der Einsatzkräfte passten zueinander. Im Durchschnitt hatten wir 20,24 Einsatzkräfte zur Verfügung. Zusätzlich zur Sirenen- und FME- Alarmierung ist es möglich weitere Feuerwehrleute über ihr privates Handy zu alarmieren. Diese Art der Zusatzalarmierung ist gut. Alarmübung 26.10. AGT Übung mit Zug Deutsch Evern am „Ausspann“ Dienst (überörtlich) - Kreiswettbewerbsrichter Rüdiger Schulz, Karsten Drewes - Kreiswettbewerbsleiter Thomas Lienkamp - Versorgung Kreisfeuerwehrküche und Gemeindeatemschutzbeauftragter Cord Lade - Kreisfeuerwehrbereitschaft I Lüneburg LF 16 TS + Mannschaft - Webmaster (Homepage FFw Ilmenau) Jörg Brakebusch - Gemeindebrandschutzerzieher Eckhard Meier - Gemeindesicherheitsbeauftragter André Salwik - Mitglied technische Einsatzleitung Bernd Sabotta, Christian Seibel - stellvertretender Gemeindebrandmeister, Gemeindelehrgangsbeauftragter und Mitglied technische Einsatzleitung Stefan Ostermann - Kommunikationsgruppe FFw Ilmenau Manfred Baron, Thomas Faßnauer, Matthias Ahrens, Anja Grzonkowski Monatsübungen 1. 14.01. Digitalfunk 2. 11.02. Tierrettung mit Dr.Remien

03. 11.03.

Einsatzübung bei Zajons Einsatzübung Person aus Schacht retten 05. 07.05. Großübung auf dem SÜP Wendisch Evern 06. 10.06. Ausfall wegen Hochzeit Terry und Maren O´Sullivan 07. 08.07. Brandeinsatz mit Menschenrettung Hof Fuhrhop 08. 12.08. Kameradschaftspflege mit technischer Pflege FwHaus 09. 09.09. Ölsperre und technische Hilfe auf dem Campingplatz 10. 14.10. Brandbekämpfung und Wasserförderung Bahnhof 11. 11.11. Funk- und Fahrausbildung 12. 09.12. Weihnachtsfeier im Fw Haus 04. 09.04.

Lehrgänge Gemeindefeuerwehr Truppmitgliedausbildung Teil II Jan Heine, Jacqueline Moldenhauer, Sarah Moldenhauer, Dennis Lade, Jens Rotermund FTZ Scharnebeck Truppmitgliedausbildung Teil I Patrick Ostermann Fortbildung (FB) „Innenbrandbekämpfung“ Karsten Drewes, Manfred Baron, Stefan Reuber FB „Gefahren der Brandbekämpfung“ Eckhard Meyer, Jan Drewes, Rüdiger Schulz, Stefan Ostermann FB „Tür öffnen“ Jan Heine, Rüdiger Schulz, Dennis Lade, Peter Schülke, Joachim Komander, Eckhard Meyer, Sven Issmer, Thomas Lienkamp FST „Betreuer JFW“ Sarah Moldenhauer, Jörg Brakebusch Lehrgang Sprechfunk Inka Rienecker, Jörg Brakebusch, Tobias Tetzlaff, Nicole Salwik, Dennis Lade, Jens Rotermund FB „Gerätewarte“ Jan Drewes, Sven Issmer

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 14

___ Ortsfeuerwehr Melbeck __________________________________________________ Lehrgang Atemschutzgeräteträger Inka Rienecker, Nicole Salwik, Tobias Tetzlaf, Dennis Lade, Jens Rotermund (AGT Melbeck Stand 2011 - Anzahl 36)

Lehrgang Maschinist Daniel Knopf, Stefan Ahrens AGT- Notfalltraining 8 AGT`s nahmen am Notfalltraining teil. Fortbildung Führungskräfte Bernd Sabotta, Thomas Lienkamp, Marco Schultz, Stefan Reuber, Stefan Ostermann NABK Celle Zugführer II Karsten Drewes GrFü I+II Michaela Moldenhauer GrFü I Anja Grzonkowski GrFü II Jan Drewes Fü.JF Rene Unger 56 Kameradinnen und Kameraden haben sich überörtlich zusätzlich aus- oder weitergebildet. Tolles Ergebnis! Weiter so. Versammlungen 08.01. Jahreshauptversammlung / Feuerwehrhaus 18.06. Halbjahresversammlung / Sportheim(Karten + Knobeln) 19.11. Herbstversammlung mit Ehrungen / Bootshaus - Bregenwurstessen Kommandositzungen (Anzahl 6) 14.03. 11.04. 06.06. 14.09. (Bootshaus) 31.10. 12.12.

Anschaffungen (Finanzierung über den Förderverein)

Auch im Jahr 2011 hatten wir wieder die Möglichkeit unseren Dienstbetrieb angenehmer zu gestalten. Viele wichtige Dinge konnten Dank des Fördervereins realisiert

werden. Nennen möchte ich die Beschaffung von 6 Feldbetten für die JF und KF und die Ersatzbeschaffung eines Unterkunftszeltes SG30. Eine Rücklage für die Unterstützung der Beschaffung eines neue MTW wurde geschaffen. Allen Mitgliedern und dem Vorstand herzlichen Dank von Seiten der Ortsfeuerwehr Melbeck. Danken möchte ich auch den Kameraden und Unterstützern für die vielen erbrachten Eigenleistungen am Gerät und im FwHaus. Umbau AGT auf das LF8 (keine Kosten für die SG Ilmenau), Einbau von Elektronik ins LF16, Einbau von Beamerhalterungen in die Schulungsräume und Stromversorgungen für die Hallentore, Versorgungsanschlüsse der Fahrzeuge und Grundinstandhaltung des Gebäudes. Mit Arbeit und Material haben viele Viel geschafft und damit eine tolle Leistung erbracht. Anschaffungen (Träger der Feuerwehr SG Ilmenau)

Die Grundausstattung konnte durch Ersatzbeschaffungen von ausgesonderten Gegenständen auf dem Laufenden gehalten werden. Speziell für das FwHaus Melbeck ist zu erwähnen, dass es in 2011 möglich wurde, die Parkplatzsituation zu entschärfen. Eine verdoppelte Fläche steht jetzt zur Verfügung. Viel Eigenleistung wurde von der Ortsfeuerwehr erbracht. Die Hallentore sind in 2011 mit elektrischen Antrieben ausgestattet worden. Erwähnen möchte ich Herrn Meisner, der immer ein offenes Ohr für die Belange des Melbecker FwHauses hat. Veranstaltungen und Besonderes 13.-15.01. Wampex - Marsch in Vledder / Holland 12.02. JHV Förderverein + Spieleabend 17.02. JHV SG Feuerwehr Ilmenau in Oerzen

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 15

___ Ortsfeuerwehr Melbeck __________________________________________________

Mitgliederzahlen der Ortsfeuerwehr Melbeck Stand 31.12.2011 58 Aktive (8 FF / 50 FM) 20 Jugendfeuerwehr (15 Jungen / 5 Mädchen) 18 Kinderfeuerwehr (10 Jungen / 8 Mädchen) 29 Altersabteilung 125 Mitglieder gesamt

Stefan Ostermann Ortsbrandmeister Melbeck

am 1. Mai in Melbeck

Wettbewerbsgruppe Vielen Dank dem Wettbewerbsgruppenführer Jan Drewes und den Gruppenmitgliedern für Ihren Ehrgeiz und Ausdauer. Es ist nicht selbstverständlich, dass die Gruppe neben der normalen Ausbildung den Wettbewerb trainiert. Immer mehr Aufgaben, die die Feuerwehr übernehmen muss, belasten die einzelnen Mitglieder. Immer mehr Ausbildung bedeutet auch mehr Abwesenheit von der Familie. Es ist sehr anerkennenswert, dass die Wettbewerbsgruppe diesen Dienst macht. Natürlich müssen alle Kameradinnen und Kameraden diesen Teil der Ausbildung beherrschen und nicht nur einzelne Wettbewerbsgruppenmitglieder. Zur Wettbewerbsgruppe gehören: Jan Drewes, Stefan Reuber, Marco Fuhrhop, Daniel Sabotta, Jan Heine, Timo

Uhlig, Christian Matthies, Rene Unger, Terry O´Sullivan, Ernest Fassnauer, Jens Rotermund, Anja Grzonkowski und Tobias Tetzlaff. Jan und seine Kameradinnen und Kameraden absolvierten 7 Wettbewerbe; trafen sich zu 32 Übungsdiensten; belegten auf Gemeindeebene den 1 Platz TS, auf Kreisebene den 2 Platz und auf Landesebene den 6 Platz. Macht weiter so. Wettbewerbsgruppe ist Ausbildung und Kameradschaft.

Gemeindewettkämpfe

26.02. Grünkohlessen Förderverein im FwHaus 17.03. Rotes Kreuz zu Gast im FwHaus / Vortrag OrtsBM 23.04. Osterfeuer der Jugendfeuerwehr 02.04. Kaffeenachmittag Altersabteilung SG in Deutsch Evern 01.05. Gemeinde- und Pokalwettkämpfe Melbeck / Sportplatz 27.-28.05. Landesdelegiertentagung in Stadt Hagen 25.06. Mittsommernachtsfest Melbeck 27.08. Fahrt ins Blaue nach Rostock 04.09. Landesentscheid Wettbewerbe Bockhorn 10.09. Kreisdelegiertentag in Neuhaus 11.09. Kreiswettbewerbe in Neuhaus 30.09.- 02.10. Feuerwehrführungstreffen in Westerveld Holland 03.10. Historische Wettkämpfe in Deutsch Evern 15.10. Kameradschaftsabend im „Bootshaus“ 22.10. Laternenumzug der Jugendfeuerwehr 13.11. Volkstrauertag / Kranzniederlegung 12.12. Weihnachtsfeier der Ortswehr

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 16

___ Ortsfeuerwehr Oerzen __________________________________________________ Mitglieder Die Feuerwehr Oerzen hatte am 31.12. 34 aktive Mitglieder in der Einsatzabteilung 22 Kameraden in der Altersabteilung 10 Mitglieder in der Jugendfeuerwehr 14 Kinder in der Floriangruppe 66 Fördermitglieder Dienste, Einsätze Es fanden 14 Monatsübungen, 3 Versammlungen und 7 Kommandositzungen statt. Die Wehr hat 1260 Übungsstunden geleistet. Unter anderem wurde die Wehr zu 5 Brandeinsätzen, zu 2 Hilfeleistungen und einem Fehlalarm alarmiert. Desweiteren nahmen die Kameraden an einer Alarmübung des Zuges Ilmenau in Kolkhagen, 1 Funkfahrübung der Samtgemeinde, 16 Dienstversammlungen der Samtgemeinde, 1 Gemeinschaftsübung mit Embsen, 1 Gemeinschaftsübung mit Südergellersen und 2 Dienstversammlungen im Landkreis teil. Atemschutz An drei Abenden nahmen 8 Kameraden an der Leistungsprüfung in der Atemschutzübungsstrecke in Lüneburg teil, an einer Samtgemeinde-AGT-Versammlung, an vier Abenden hatten 4 Kameraden Aufsicht in der Atemschutzübungsstrecke und an drei Einsätzen mit 6 AGT-Trägern. Die AGTTräger absolvierten 105 Stunden zusätzlichen Dienst und trugen dabei 58 Geräte. Wettbewerbsgruppe Die Wettbewerbsgruppe nahm an den Gemeindewettbewerb in Melbeck teil und belegte den 2. Platz. Jugendfeuerwehr Die Jugendfeuerwehr hat auch in diesem Jahr wieder an verschiedenen Veranstaltungen teilgenommen. Unteranderem am Wintervergleichswettkampf in Barum wo Sie den 2. Platz belegten, Samtgemeinde Zeltlager in Oerzen, hier belegten Sie den 2. und 3. Platz, ein Besuch bei der FEL,

Laternenumzug in Oerzen und ihre diesjährige Weihnachtsfeier mit Schlittschuhlaufen. Außerdem organisierte die Jugendfeuerwehr den diesjährigen Kinderfasching und unterstütze die aktive Wehr beim 90. Jährigen Feuerwehrjubiläum, indem sie den Spielenachmittag ausrichtete. Bei allen anderen Veranstaltungen waren die Jugendlichen mit viel Fleiß und Ehrgeiz dabei. Kinderfeuerwehr Die Floriangruppe hat 14 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 6 und 10 Jahren. Neben abwechslungsreichen Dienstnachmittage haben sie ein Theaterstück zu unserem 90. Jährigen Feuerwehrjubiläum aufgeführt, einen Ausflug in den Barfußpark gemacht, an dem Gemeindezeltlager in Deutsch Evern teilgenommen, am Kinderaktionstag im Heidepark teilgenommen und Laternen für unseren Laternenumzug gebastelt. Zum Abschluss des Jahres machte die Floriangruppe eine Weihnachtsfeier mit Übernachtung im Feuerwehrhaus. Altersabteilung Viele Kameraden der Altersabteilung nahmen mit ihren Frauen gemeinsam mit den anderen Kameraden aus der Samtgemeinde an dem Kaffeetrinken in Deutsch Evern teil. Dieses Treffen hat wieder einmal viel Anklang gefunden. besondere Ereignisse Ein besonderes Ereignis im Jahre 2011 war unser 90. jähriges Feuerwehrjubiläum. Die Vorbereitungen, Aufräum- und Reinigungsarbeiten zu diesem Fest begannen bereits 14 Tage vor Festbeginn. 74 Personen waren für die Vorbereitungen fest eingeplant. Hierbei ist zu erwähnen, dass durch den grossen Einsatz der eingeteilten und auch zusätzlich freiwilligen Helfern immer eine stressfreie und ruhige Atmosphäre herrschte und keine Hektik vor dem großen Wochenende aufkam. Am Freitagnachmittag reisten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 17

___ Ortsfeuerwehr Oerzen __________________________________________________ Rothenbergen aus Hessen mit einem Reisebus zusammen mit dem Blasorchester Rothenbergen an. Die 54 Rothenbergener „Freunde“ wurden dann Ihren Gastfamilien vorgestellt und einquartiert. Eingeläutet wurde die Jubiläumsfeier am Freitag mit einem bunten Abend an dem die Chronik der Feuerwehr Oerzen mit einer kleinen Vorführung der spektakulärsten Ereignisse präsentiert wurde. Die Floriangruppe führte an diesem Abend das Theaterstück „Schildbürger“ auf, welches große Begeisterung bei allen Zuschauern fand. Zwischendurch gab es Grußworte von Politik und Feuerwehr. Für musikalische Untermalung sorgte das Blasorchester Rothenbergen. Am Samstag gab es einen bunten Kindernachmittag mit Kaffee und Kuchen, Spiele für die Kinder. Für die Erwachsenen gab es zusätzlich Kistenstapeln und eine Vorführung in technischer Hilfe der Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Embsen. Das Blasorchester Rothenbergen spielte an diesem Nachmittag in Bad Bevensen. Um 20.00 Uhr begann der große öffentliche Feuerwehrball mit Live Musik von den „Heide-Rebellen“. Langsam ausklingen ließen wir das 90. Jährige Jubiläum mit einem Frühshoppen am Sonntagmorgen mit Blasmusik des Orchesters Rothenbergen. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal herzlich bei der Familie Putensen bedanken, die uns Ihre Scheune und Ihren Hof zur Verfügung stellten.

übergabe am Feuerwehrhaus Oerzen statt. Gäste aus Politik und Feuerwehr wünschten viel Glück mit dem neuem Fahrzeug. Anschließend gab es einen kleinen Imbiss um auf das TLF 20/25 anzustoßen.

Das zweite große Ereignis für die Ortsfeuerwehr Oerzen im Jahre 2011 ist das neue TLF 20/25, welches am 12. November offiziell in Dienst genommen wurde. Bevor das TLF 20/25 jedoch in Dienst genommen wurde, verbrachten einige Kameraden 625 Stunden mit der Planung, Ausschreibung, Abnahme, Abholung, Aufrüstung und dem letzen Feinschliff. Auch dafür möchte ich mich an dieser Stelle rechtherzlich bedanken! Am 17. Dezember fand dann die offizielle Fahrzeug-

Ausbildung An folgenden Lehrgängen haben Kameradinnen und Kameraden teilgenommen: 1 Truppmann Teil I in Scharnebeck 1 Truppführer in Scharnebeck 1 Jugendfeuerwehrlehrgang 1 Motorsägenlehrgang

Veranstaltungen Die jährlichen Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein wie Osterfeuer, 90 Jähriges Bestehen der Feuerwehr Oerzen, Samtgemeindezeltlager in Oerzen, Grillabend, Laternenumzug, Übergabe des neuen TLF 20/25 sowie der Skat- und Knobelabend waren wieder ein großer Erfolg und haben die Dorfgemeinschaft und die Kameradschaft wesentlich gefördert. Zum 10. Mal wurde das Verbrennen der Weihnachtsbäume von der JFW ausgerichtet. Wahlen Folgende Kameraden/in wurden neu gewählt auf der JHV 2011: stellv. Ortsbrandmeister Carsten Vick Gruppenführer I Gruppe Andreas Beelke stellv. GrFü I Gruppe Martin Anderfuhr AGT-Wart Christian Wolter stellv. AGT-Wart Martin Anderfuhr Kinderfeuerwehrwartin Sonja Epke stellv. Kinderfeuerwehrwart Manuel Epke Schriftführerin Julia Trotzki Ehrungen Folgende Ehrungen gab es für die Kameraden auf der JHV 2011: Gustav Blanck 60 Jahre

Vielen Dank an alle Spender und Helfer! Uwe Osterman Ortsbrandmeister Oerzen

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 18

Die Einsatzfahrzeuge in Oerzen. Die “Alten” nehmen auch das “Neue” unter die Lupe!

Eindrücke vom Jubiläum 90 Jahre Ortsfeuerwehr Oerzen

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 19

Eindrücke von Übungen 2011

Einsatzbilder 2011

__________________________________________________________________

__________________________________________________________________

Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 20

Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 21

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________ Einleitung 3600 Einsatzstunden oder auch 440 Arbeitstage haben die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau im Jahr 2011 bei 88 Alarmierungen geleistet. Wenn diese Leistung von einer Person allein erbracht werden müsste, entspricht diese Zahl in etwa 2 Arbeitsjahre. Aber zum Glück brauchte diese Arbeit im vergangenen Jahr nicht von einer Person allein erbracht werden. Ich möchte an dieser Stelle einen Vergleich der Behördeneinrichtung Feuerwehr mit einem Dienstleistungsunternehmen ziehen: Die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau ist ein erfolgreiches mittelständiges Unternehmen, das die Unternehmensziele Retten, Löschen, Bergen und Schützen auch im Jahr 2011 erfolgreich umgesetzt hat! Die 255 Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau haben als ehrenamtliche Mitarbeiter dieses Unternehmens, Menschen gerettet, Großbrände gelöscht, das Hab und Gut unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger geschützt und dabei wie immer die Personalkosten fast auf null reduziert. Es hat sich auch im Jahr 2011 nicht zuletzt bei den Großbränden im Industriegebiet Melbeck/Embsen und bei den Haus- und Wohnungsbränden in der Samtgemeinde Ilmenau gezeigt: In dem Unternehmen Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau arbeiten alle Abteilungen, nämlich die Ortsfeuerwehren, Hand in Hand und sichern den Unternehmenserfolg. Wäre diese Versammlung eine Aktionärsversammlung, könnten sich die Aktionäre, also alle Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Ilmenau darauf verlassen, dass Sie auch weiterhin auf eine gut dotierte

Aktie „Feuerwehr“ setzen können. Aufbau der Freiwillige Feuerwehr Ilmenau Die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau hat eine stabile und sichere Struktur, mit der jetzt und auch für die planbare Zukunft alle an Sie gestellten Aufgaben erfüllt werden können. Die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau ist für Einsätze innerhalb der Samtgemeinde in 4 Züge gegliedert: - Zug Deutsch Evern mit der Stützpunktfeuerwehr Deutsch Evern - Zug Melbeck mit der Stützpunktfeuerwehr Melbeck - Zug Embsen/Oerzen mit der Stützpunktfeuerwehr Embsen und der Ortsfeuerwehr Oerzen - Zug Barnstedt/Kolkhagen mit den Ortsfeuerwehren Barnstedt und Kolkhagen Aus diesen 4 Zügen bildet die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau weitere Einheiten gemäß des niedersächsischen Brandschutzgesetzes und Verordnungen: Dazu kommt für überörtliche Einsätze der Löschzug Ilmenau, der aus Teilen der Ortsfeuerwehren Deutsch Evern, Embsen, Oerzen und Kolkhagen zusammengestellt ist. Der Löschzug hat eine feste Führungsstruktur und ist über Funkmeldeempfänger alarmierbar. Er war im Jahr 2011 in verstärkter Form im Einsatz, dazu später mehr. Je nach Bedarf kann bei besonderen Einsatzlagen noch ein zusätzlicher Zug für Einsätze außerhalb der Samtgemeinde gebildet werden, ohne dass der Grundschutz vernachlässigt wird. Auch hier gibt es vorbereitete Strukturen und Planungen. Aus den 4 Zügen werden für überörtliche Einsätze das Tanklöschfahrzeug 16/25 Barnstedt und das Löschgruppenfahrzeug 16 Ts Melbeck in die Kreisfeuerwehrbereitschaft integriert.

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 22

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________ Für Einsätze im Zusammenhang mit dem Freiwerden von gefährlichen Stoffen steht eine Gefahrstoffgruppe zur Verfügung, an der alle Ortsfeuerwehren beteiligt sind. Die Gefahrstoffgruppe ist ebenfalls als Einheit über Funkmeldeempfänger alarmierbar und steht für Einsätze innerhalb und außerhalb der Samtgemeinde Ilmenau bereit! Eine Kommunikationsgruppe unterstützt die Einsatzleitung innerhalb der Samt-gemeinde. Sie unterstützt aber auch bei Großschadenslagen die Einsatzleitungen vor Ort und die Technische Einsatzleitung bei Katastrophenfällen und kann ebenfalls gesondert alarmiert werden!

Ortsfeuerwehr

Aktive

Altersabteilung

Jugendfeuerwehr

Kinderfeuerwehr

Summe

Mitglieder Die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau hat 558 Mitglieder, die sich wie folgt auf die Ortsfeuerwehren verteilen.

Barnstedt

33

10

23

23

89

Deutsch Evern

47

23

18

17

105

Embsen

52

12

20

26

110

Kolkhagen

31

11

Melbeck

58

29

20

19

126

Oerzen

34

22

16

14

86

255 107

97

99

558

Summen

42

Im letzten Jahr hatten wir noch 587 Mitglieder. Hier machen sich besonders die teilweise noch sehr schwankenden Zahlen bei den Kinderfeuerwehren bemerkbar. Die Anzahl der Mitglieder in den Kinderfeuerwehren sank von 122 auf 99 Mitglieder, wobei die Anzahl der Mitglieder in den Jugendfeuerwehren

nahezu konstant bleibt. Mehr Aufmerksamkeit müssen wir auf die weiter sinkenden Mitgliederzahlen in den Einsatzabteilungen richten. Im Jahr 2011 sank der Mitgliederbestand schon wieder um 4 Mitglieder vom Höchststand im Jahr 2005 mit 280 Mitgliedern auf jetzt 255 Mitglieder am 31.12.2011. Im Jahr 2011 haben schon unterschiedliche Aktionen zur Mitgliederwerbung stattgefunden. In einzelnen Ortsfeuerwehren wurden Flyer verteilt und Plakate gedruckt, es gab eine Anzeige im Mitteilungsblatt der Samtgemeinde, ein Werbebrief an die Neubürger wurde entworfen und wird den Bürgerinnen und Bürgern mitgegeben, wenn Sie sich hier in der Samtgemeinde anmelden. Die beste Werbemaßnahme ist aber immer noch die persönliche Ansprache durch Kameradinnen und Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Ilmenau. Wir sollten verstärkt auch auf neue Medien setzten und facebook, Twitter und andere soziale Netzwerke zur Information und Kommunikation nutzen. In der Freiwillige Feuerwehr Ilmenau wird schon im privaten Bereich dieser Netzwerke sehr viel und umfassend informiert. Wir stellen hier Öffentlichkeit her und das ist gut so. Denkt bitte immer daran, dass ihr bei Euren Beiträgen und Kommentaren das Ansehen der Feuerwehr in der Öffentlichkeit nicht schädigt, sondern positiv beeinflusst. Wir werden auch im Jahr 2012 weitere Maßnahmen planen und umsetzen, um den Mitgliederschwund zu stoppen. Wir erhoffen uns dabei auch Rückenwind vom Strategiepapier des Kreisfeuerwehrverbandes, in dem wir unter anderem Reformen in der Förderung des Ehrenamtes und in der Ausbildung fordern, um die Mitgliedschaft in der Feuerwehr wieder attraktiver zu gestalten. Natürlich fordern wir nicht nur Maßnahmen, sondern wollen uns auch selbst offener und

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 23

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________

Überörtliche Mitarbeit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau arbeiten im Landkreis auf verschiedenen Ebenen mit: - in der Kreisfeuerwehrbereitschaft, - in den Einsatzzügen - im ABC Zug - im Versorgungszug - im Feuerwehrflugdienst - in der Kreisausbildung, - in der Technische Einsatzleitung des Landkreises Lüneburg, - in der Kommunikationsgruppe bei Großschadenslagen, - als Wettbewerbsleiter und Wettbewerbsrichter für die Kreisfeuerwehr und die Kreisjugendfeuerwehr Einsätze Im Jahr 2011 wurden die Feuerwehren der Samtgemeinde Ilmenau 88 Mal alarmiert. Einzelheiten sind der rechts abgebildeten Tabelle zu entnehmen. Mit den 88 Alarmierungen haben wir gegenüber dem letzten Jahr wieder eine Steigerung

Summe

Einzelheiten zur Personalentwicklung der letzten Jahre können Sie den Diagrammen am Schluß meines Berichtes entnehmen.

Ortsfeuerwehr

Fehlalarme

Nicht aufgeführt in der Statistik sind die ca. 370 Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau, die sich in Fördervereinen oder im Trägerverein für historische Feuerwehrfahrzeuge in den Ortsfeuerwehren für ihre Feuerwehr einsetzen.

Hilfeleistungen

Jedes Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau kann die Inhalte auf unserer Homepage nachlesen.

bei der Einsatzbelastung erlebt, diesmal waren es 17 Alarmierungen mehr als im Vorjahr. Man sieht in dem Diagramm am Ende meines Berichtes sehr deutlich wie die Einsatzzahlen schwanken. Grundsätzlich ist aber eine Tendenz nach oben nach wie vor erkennbar. Brandeinsätze

moderner präsentieren, indem wir auf neue Medien setzen, Auftritte im Internet modern und ansprechend gestalten. Alle Maßnahmen aufzuzählen würde hier heute den Rahmen sprengen.

Barnstedt

2

3

1

6

Deutsch Evern

12

7

1

20

Embsen

9

8

0

17

Kolkhagen

7

2

1

10

Melbeck

15

9

2

26

Oerzen

7

2

0

9

Summen

52

31

5

88

Zu Beginn des Berichtes hatte ich bereits die 3600 Einsatzstunden erwähnt. Im Folgenden greife ich einige herausragende Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau aus dem Jahr 2011 auf, in denen sich unter anderem auch die hohe Anzahl der Einsatzstunden wiederspiegeln. 29.01. Brandeinsatz Ortsfeuerwehren Kolkhagen, Barnstedt, Melbeck und Embsen. Einsatzort: Kolkhagen Ein Geräte- und Lagerschuppen aus Holz brannte fast vollständig ab. Ein nur 1,5 m entferntes Arbeits- und Wohnhaus konnte vor dem Übergreifen der Flammen bewahrt werden. Das Gebäude ist ebenfalls aus Holz errichtet. Das Feuer konnte mit Schaum und Wasser gelöscht werden. 67 Einsatzstunden

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 24

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________ 13.03. Hilfeleistungseinsatz Ortsfeuerwehren Oerzen, Embsen und Deutsch Evern. Einsatzort: B209, zwischen Drögenindorf und Neu Oerzen Ein Fahrzeug war aus Richtung Drögenindorf kommend in einer Kurve geradeaus auf die Gegenfahrbahn gefahren und in der Böschung gegen einen Baum geprallt. Die Fahrerin musste aus dem Fahrzeug mittels hydraulischen Rettungsgeräts befreit werden. Der Beifahrer war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst befreit worden. Wir waren hier bereits auf dem Gebiet der Samtgemeinde Amelinghausen, aber der geretteten Person war es, glaube ich, egal von welcher Feuerwehr ihr geholfen wurde! 60 Einsatzstunden 26.04. Brandeinsatz Ortsfeuerwehren Melbeck, Deutsch Evern, Embsen und Oerzen. Einsatzort: Melbeck, Hohe Luft Alarmierung um 00:12 Uhr mit dem Stichwort Dachstuhlbrand. Der rechte Dachstuhl eines Doppelhauses brannte auf der rückwärtigen Seite. Der Brand fraß sich langsam nach vorn zur Straße. Die Doppelhausnachbarn bemerkten den Brandgeruch. Sie weckten die Bewohnerin und versuchten den Brand mit dem Gartenschlauch zu löschen. Gleichzeitig meldeten sie das Feuer. Ohne aufmerksame Nachbarn und Rauchmelder, hätte dies für die Bewohnerin auch leicht schlimmer ausgehen können! 172 Einsatzstunden, 8 Trupps unter Atemschutz 15.05. Einsatz für den (erweiterten) Löschzug Ilmenau. Einsatzort: Lüneburg, Großbrand Firma Holz Herbst Es waren außer der Ortsfeuerwehr Barnstedt alle Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau zu unterschiedlichen Zeiten bei der Firma Holz

Herbst im Einsatz. Die Ortsfeuerwehr Barnstedt stellte zu diesem Zeitpunkt den Grundschutz für die komplette Samtgemeinde Ilmenau sicher! Wir unterstützten die Feuerwehr Lüneburg bei der Wasser-förderung, bei der Brandbekämpfung und haben dann später den Ablöschplatz über-nommen und selbstständig abgearbeitet. 280 Einsatzstunden 28.10. Brandeinsatz Ortsfeuerwehren Deutsch, Melbeck, Embsen, Kolkhagen. Einsatzort: Deutsch Evern, Timelostraße Beim Eintreffen der ersten Feuerwehren, schlugen die Flammen schon auf der linken Giebelseite aus dem Dach. Das Feuer breitete sich schnell im gesamten Dachstuhl aus. Unter Atemschutz mussten Kameradinnen und Kameraden auf das Dach, um im Firstbereich die Dachpfannen abzudecken, damit die Glutnester bekämpft werden konnten. Trotz sparsamen Löschwassereinsatzes wurde das Fertighaus unbewohnbar und wird wahrscheinlich abgerissen. 220 Einsatzstunden, 10 Trupps unter Atemschutz Einsätze bei der Firma Zajons Logistik GmbH 01.04. Brandeinsatz Ortsfeuerwehren der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau, Feuerwehr Lüneburg Süd, ABC-Zug des Landkreises In einer Lagerhalle der Fa. Zajons Logistik Entsorgungsgesellschaft im Industriegebiet kam es zu einem Schwelbrand. In der riesigen Lagerhalle wird Recycling-Kunststoffmüll, der bis zu sieben Meter hoch aufgetürmt ist, eingelagert. Im Verlaufe des Einsatzes musste die Halle teilweise von dem eingelagerten Material geräumt werden, dies geschah durch Einsatz von Schaufelbaggern, die mit Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Ilmenau und Lüneburg besetzt und unter Atemschutz gefahren wurden.

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 25

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________

Gemeindefeuerwehrtag Am traditionellen Gemeindefeuerwehrtag am 1. Mai in Melbeck wurden wieder gute Ergebnisse erzielt. Hier die Platzierungslisten des Gemeindefeuerwehrtages der teilnehmenden Ortsfeuerwehren der Freiwillige Feuerwehr Ilmenau:

Bei weiteren Einsätzen wurden diverse Zimmer-, und sonstige Klein-, und Entstehungsbrände gelöscht, Tiere gerettet, Türen für den Rettungsdienst geöffnet, technische Hilfe bei Verkehrsunfällen geleistet, umgestürzte Bäume von der Straße geräumt und die letzten Ölspuren auf dem Gebiet der Samtgemeinde Ilmenau durch die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau beseitigt, denn das übernimmt in Zukunft eine Fachfirma nach Alarmierung durch die Polizei oder die Verwaltung. Übrigens: Auf der Internetseite www.feuerwehr-ilmenau.de kann sich jeder über die

Platz

Vielen Dank an die Feuerwehr Lüneburg und den ABC-Zug für Ihre Unterstützung bei den Einsätzen bei der Firma Zajons Logistik GmbH.

Ergebnis (Punkte)

Summe der Einsatzstunden Fa. Zajons: 2200 Insgesamt eingesetzte Atemschutztrupps: 80

Besondere Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau im Jahr 2011 Wampexmarsch Zwei Mannschaften aus der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau nahmen an einem internationalen Feuerwehrmarsch in der Partnergemeinde Westerveld teil und bestanden die körperliche Herausforderung, bei diesem nach militärischem Muster ausgetragenem Wettkampf.

Ortsfeuerwehr

1

Melbeck

399,32

1 Barnstedt

1319

2

Oerzen

394,19

2

1317

3

Embsen

393,03

3 Melbeck 1

4

Deutsch Evern

366,50

4 Melbeck 2 1107,86

5 Kolkhagen 364,81

Platz

23.12. Brandeinsatz für die Ortsfeuerwehren Embsen, Melbeck und Oerzen Es brannte ein „sehr großes Lagerfeuer“! Die Firma Zajons Logistik GmbH hatte ein weihnachtliches Fest mit einem nicht angemeldeten Palettenfeuer für ihre Mitarbeiter organisiert. Gemeldet wurden von PkwFahrern „meterhohe Flammen“ im Industriegebiet.

neuesten Einsätze und das aktuelle Geschehen in der Feuerwehr informieren. Vielen Dank an unsere Webmaster, den Ortspressewarten, dem Gemeindepressewart und den weiteren Zuständigen in der jeweiligen Ortsfeuerwehr.

Ergebnis (Punkte)

03.10. Brandeinsatz Ortsfeuerwehren Deutsch Evern, Embsen, Kolkhagen, Melbeck und Oerzen, sowie für den ABC Zug des Landkreises Schwarzer Rauch stieg über dem Gelände auf. Die Bevölkerung wurde gebeten Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die sechs bis acht Meter hohen Flammen drohten die Trennwand zur Produktionshalle zu zerstören. Die rund fünf Meter hohe Betonwand hielt stand.

5

Jugendfeuerwehr

Embsen

Deutsch Evern

1292

1041,86

Die Wettbewerbsgruppen leisteten auch im Jahr 2011 in den Ortsfeuerwehren einen wesentlichen Beitrag für die Aus- und Fortbildung der Kameradinnen und Kameraden. Die Wettbewerbsgruppe der Orts-

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 26

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________ feuerwehr Melbeck hatte sich für den Landesentscheid 2011 in Bockhorn qualifiziert und erreichte dort mit 417,11 Punkten, den sehr guten 6. Platz in der Gruppe der Löschgruppenfahrzeuge von 30 angetretenen Mannschaft aus ganz Niedersachsen. Alarmübung von Teilen der Freiwilligen Feuerwehren Ilmenau, Ostheide, des THW, der Bundeswehr und der Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen auf dem Standortübungsplatz Wendisch Evern. Am 06. Mai übten die oben genannten Einheiten auf dem Standortübungsplatz. Die Schwerpunkte waren die Waldbrandbekämpfung, die Wasserförderung über lange Wegstrecken und Rettung aus verunfallten Fahrzeugen, und aus mehrgeschossigen Gebäuden. Kommunikation und Einsatzleitung waren Herausforderungen, die es zu bestehen galt. Die Zusammenarbeit der unterschiedlichsten Organisation klappte sehr gut, lediglich die Technik der Funkgeräte machte der Übungsleitung zu schaffen. Hier hoffen wird auf Abhilfe durch den Digitalfunk. Die Verpflegung wurde durch die Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen sichergestellt. Internationale Kontakte Vom 30. September bis 2. Oktober trafen sich Delegationen der Feuerwehren aus Niederlanden und aus der Samtgemeinde Ilmenau zu einem Erfahrungsaustausch in Westerveld. Themen wie Katastrophenschutz, Ausrüstung und Nachwuchsgewinnung wurden in ungezwungener Atmosphäre unter anderem auch mit dem Bürgermeister der Gemeinde Westerverld diskutiert. Daneben gab es ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Bootstour, Grillabend und Besichtigung von Feuerwehrhäusern. Sonstiges Für die Aktivitäten der Jugend- und

Kinderfeuerwehren verweise ich auf die Berichte des Jugendfeuerwehrwartes und der Kinderfeuerwehrwartin. Beide Organisationen hatten im vergangenen Jahr besonders bei den Zeltlagern mit den Unwägbarkeiten des Wetters zu kämpfen, die sie aber mit Bravur gemeistert haben. Die Kameraden der Altersabteilung trafen sich mit Ihren Partnerinnen zu einem Kaffeenachmittag, im Feuerwehrhaus Deutsch Evern. Die Brandschutzerziehung nimmt einen immer größeren Stellenwert beim vorbeugenden Brandschutz ein, dazu später mehr im Bericht des Brandschutzerziehers. Im Jahr 2011 hat sich auch die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau wieder am bundesweiten Rauchmeldertag am Freitag, den 13. Mai beteiligt. Die Ortsfeuerwehr Embsen hat mit Unterstützung des Brandschutzerziehers einen Infostand in aufgebaut und über die Bedeutung und die Wichtigkeit von Rauchmeldern in Privathaushalten informiert. Ausbildung Grundlage für die personelle Einsatzbereitschaft ist der in den Ortsfeuerwehren geleistete Dienst. Daneben wurden auch zusätzliche überörtliche Ausbildungsdienste besucht. Hierzu gehören unter anderem Ausbildungen für: - Atemschutzgeräteträger - Träger von Chemieschutzanzügen - Maschinisten - Kommunikationsfunker - Kraftfahrer Im Jahr März 2011 haben wir den 3. Lehrgang der Feuerwehrgrundausbildung, die Truppmann Teil 2 Ausbildung, abgeschlossen. Dieser Lehrgang fördert neben der Festigung der Grundkenntnisse insbesondere die Zusammenarbeit innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau. Dies ist für

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 27

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________ gemeinsame Einsätze eine wichtige Voraussetzung für einen erfolgreichen Feuerwehreinsatz. Die Leistung der Teilnehmer als Einheit wurde in einer Abschlussübung unter Beweis gestellt. Außerdem wurde in einer schriftlichen Prüfung das theoretische Wissen der Lehrgangteilnehmer geprüft. Mit dem Notendurchschnitt von 2,8 wurde der Beweis erbracht, dass die Teilnehmer gut gelernt hatten, aber auch, dass die Ausbilder der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau eine gute Arbeit geleistet haben. Einzelheiten zum Besuch von Lehrgängen können dem Bericht des Lehrgangsbeauftragten entnommen werden. Hinweisen möchte ich noch darauf, dass die Kameraden die Lehrgänge auf Kreisebene natürlich in ihrer Freizeit besuchen. Ab 2012 wird für den Besuch von Lehrgängen an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy von der Samtgemeinde Ilmenau der Verdienstausfall gezahlt, somit ist es nicht mehr erforderlich für diese Lehrgänge seinen Jahresurlaub zu opfern. Beschaffungen Fahrzeugkonzept Das Fahrzeugkonzept wurde im Jahr 2011 mit der Beschaffung des Tanklöschfahrzeuges der Ortsfeuerwehr Oerzen weiter umgesetzt. Die offizielle Indienststellung des Fahrzeuges erfolgte auf der Feuerwehrausschusssitzung am 07.12. in Oerzen. Im Jahr 2011 wurden ebenfalls die Haushaltsmittel für die im Fahrzeugkonzept vorgesehene Ersatzbeschaffung des Tanklöschfahrzeuges für die Feuerwehr Barnstedt im Jahr 2012/2013 und ein Zuschuss für die Ersatzbeschaffung eines gebrauchten Mannschaftstransportwagens für die Ortsfeuerwehr Melbeck beantragt.

Alarmierung und Digitalfunk Seit dem 29.12. kann die Freiwillge Feuerwehr Ilmenau über neue digitale Funkmeldeempfänger alarmiert werden. Wegen einiger technischer Probleme mit dem Netzaufbau im Landkreis Lüneburg erfolgt in der Samtgemeinde Ilmenau zurzeit noch zusätzlich die analoge Alarmierung. Diese Probleme werden jedoch in Kürze behoben. Die digitale Alarmierung macht eine zielgerichtete Alarmierung der erforderlichen Einsatzkräfte möglich und informiert bereits bei der Alarmierung mit einer Textnachricht über die Art des Einsatzes und den Einsatzort. Parallel wird die mit Erfolg praktizierte Alarmierung über das öffentliche Handynetz für die Kameradinnen und Kameraden weiter fortgeführt, die nicht mit Funkmeldeempfängern ausgestattet werden. Für die Vollausstattung aller Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau mit Digitalfunkgeräten wurden im Jahr 2011 zwölf Handsprechgeräte und 13 Fahrzeugfunkgeräte beschafft die zur Zeit programmiert werden. Danach erfolgt der Einbau in die Fahrzeuge. Hier erhoffen wir uns eine erhebliche Verbesserung in der Sprachqualität und in der Kommunikation bei der Einsatzführung. Der laufende Probebetrieb bestätigt diese Einschätzung! Soll / Ist - Vergleich Ich habe vom Gemeinderat der Samtgemeinde Ilmenau den Auftrag bekommen einen Soll / Ist - Vergleich für die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau aufzustellen. Das werde ich natürlich gerne tun. Um noch mal auf meinen Firmenvergleich vom Anfang zurükkzukommen, hoffe ich auf eine Unternehmensberatung verzichten zu können. Ich werde den Gremien im Laufe dieses Jahres (2012), nach meinem letzten Bericht von 2009, wieder anhand von Zahlen und Fakten belegen, warum die Freiwillige Feuerwehr

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 28

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________ Ilmenau so ausgerüstet und aufgestellt ist wie sie ist. Der geforderte Soll / Ist - Vergleich stammt sicher noch aus den Wahlkampfaussagen aus dem Jahr 2011. Hier haben sich alle Parteien sinngemäß für eine leistungsfähige, einsatzbereite und gut ausgerüstete Feuerwehr in der Samtgemeinde Ilmenau ausgesprochen. Wahrscheinlich treibt die Politik die Sorge um, dass unsere Ausrüstung überaltert und nicht mehr zeitgemäß ist! Ich kann den Rat aber schon im Vorfeld beruhigen, wir sind auf dem Stand der Technik und für unser Einsatzspektrum gut ausgerüstet. Sollte der Soll / Ist - Vergleich hier Schwächen aufzeigen, bin ich mir sicher, dass sie uns bei den vielleicht erforderlichen Nachbesserungen voll unterstützen werden. Zum Abschluss Ich bedanke mich diesmal zuerst ganz herzlich bei den Familien der Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau, auch wenn diese heute nicht hier sind. Ohne deren Unterstützung ist der anspruchsvolle Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr nicht möglich. Gebt diesen Dank bitte weiter. Allen Kameradinnen und Kameraden, die sich in Ämtern und Funktionen für die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau engagieren, gelten mein Dank und meine Anerkennung für Ihre Leistung im Jahr 2011. Hierbei kann ich mich besonders auf das Gemeindekommando verlassen, das wesentlich zum Funktionieren der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau beiträgt! Ich bedanke mich bei meinem Stellvertreter Stefan Ostermann für seine Unterstützung und seine ständige Bereitschaft Termine und Verpflichtungen zu übernehmen. Ich danke allen Kameradinnen und Kameraden und schließe hier ausdrücklich die Kameraden der Altersabteilungen mit ein, für Ihren Einsatz und Ihr Engagement. Sie alle tragen zum Funktionieren der Freiwilligen

Feuerwehr Ilmenau bei! Ich danke den Mädchen und Jungen in den Jugend- und Kinderfeuerwehren für ihr Interesse an der Arbeit der Feuerwehr und erhoffe mir von ihren Kontakten in der Schule und in der Freizeit weitere Neueintritte in den Jugend- und Kinderfeuerwehren. Die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Verwaltung funktioniert reibungslos. Ich bedanke mich bei unserem Bürgermeister Herrn Stebani mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Verwaltung. Herzlichen Dank an die Leiterin des Fachdienstes Bürgerdienste Frau Lampe, die sich intensiv um Ihre Feuerwehr kümmert und uns ein kompetenter Ansprechpartner ist. Dank auch an Frau Rienecker, die ihre Arbeit sehr oft im Hintergrund aber immer schnell und zuverlässig erledigt. Vielen Dank auch an den Rat der Samtgemeinde und an den Feuerwehrausschuss mit seinem ehemaligen Vorsitzenden Hugo Benz für die Zusammenarbeit im Jahr 2011. Auch der neue Feuerwehrausschuss mit seinem Vorsitzenden Marcus Baasch hat bereits sein Engagement für die Freiwillige Feuerwehr Ilmenau gezeigt. Es ist mir in meiner Amtszeit noch nicht passiert, dass mir der Feuerwehrausschuss mehr Geld bewilligt hat, wie ich eingeplant hatte, dafür herzlichen Dank! Für Einsätze in der Samtgemeinde Ilmenau aber natürlich auch darüber hinaus, bleibt das Unternehmen Freiwillige Feuerwehr Ilmenau auch im Jahr 2012 einsatzbereit, 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr, ganz nach dem Motto des Landesfeuerwehrverbandes für das Jahr 2012: >> Feuerwehr unverzichtbar << Uwe Hauschild Gemeindebrandmeister

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 29

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 30

___

Gemeindebrandmeister __________________________________________________

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 31

___ Gemeindekommando Brandschutzerziehung __________________________________________________ 2011 konnten im Rahmen der Brandschutzerziehung wieder einige Projekte durchgeführt werden. Weiterhin wurden auch an verschiedenen Weiterbildungsmaßnahmen teilgenommen. Im Januar und März wurden die zwei dritten Klassen aus der Grundschule Deutsch Evern zuerst in der Schule an jeweils einem Vormittag unterrichtet und an einem weiteren Termin durch das Feuerwehrhaus geführt. Am 26./27.2 nahmen H.-Eckhard Meyer und Uwe Grabert an einem Lehrgang zur Brandschutzerziehung in Hustedt teil. Im März wurden dann Projekte zur Brandschutzerziehung in den Kinderfeuerwehren Melbeck und Kolkhagen/Barnstedt, sowie erstmals in einer Jugendfeuerwehr in Melbeck durchgeführt. Zum Bundes-Rauchmeldertag am 13.05. war die Feuerwehr Ilmenau dieses Jahr mit einem Infostand beim NETTO-Markt in Embsen vertreten.

Mit Unterstützung des Ortsbrandmeisters Klaus Heinbockel und einiger Kameraden konnten einige Mitbürger beraten und überzeugt werden. Am 11./12.11 wurde in Lüneburg ein Bundes-Brandschutzerzieher-Seminar veranstaltet. Es zeigte in seinen zahlreichen Workshops die verschiedenen Facetten der Brandschutzerziehung. Im November/Dezember wurden dann die zwei vierten Klassen aus der Grundschule Melbeck an insgesamt drei Vormittagen unterrichtet. Am Ende möchte ich mich wieder für die gute Zusammenarbeit bei allen beteiligten Kameraden bedanken. Besonderer Dank gilt unserem Kameraden Uwe Grabert aus Barnstedt, mit dem ich u.a. die Vormittage in den Schulen bestreite. H.-Eckhard Meyer Gemeindebrandschutzerzieher

___ Gemeindekommando Funkgeräte __________________________________________________ Im Jahr 2011 wurden bei mir 13 Geräte zur Reparatur abgegeben, davon mußte ich kein Gerät ausgesondert. Reparatur Abfrage 2011 Serien Nr PM5466008 FM2507854 Fm2507853 402TEA6154 402TEA6152 FM7496337 C200350.02815 C997.81881 825RPU0785 C200527.01798 825RQS1071 C910.11590 C810.49587

Datum Wehr

26.06. 26.06. 26.06. 05.11. 05.11. 31.05. 26.06. 06.07. 18.05. 11.04. 11.04. 13.04. 22.02.

Melbeck Melbeck Melbeck Deutsch Evern Deutsch Evern Embsen Melbeck Melbeck Kolkhagen Oerzen Melbeck Embsen Deutsch Evern

Gerätetyp Funkgerät 2m Funkgerät 2m Funkgerät 2m Funkgerät 2m Funkgerät 2m Funkgerät 2m Pieper Pieper Pieper Pieper Pieper Pieper Pieper

Wenn ein Gerät ins Wasser gefallen ist, muss der Akku sofort aus dem Gerät genommen werden, und das Gerät auf die Heizung zum Trocknen. Nach dem Trocken bitte das Gerät bei mir zur Reparatur, mit ausgebautem Akku, abgeben. Bei defektem Gehäuse darf es nicht mit Sekundenkleber repariert werden, der Kleber läuft in das Gerät und verursacht ein höheren Schaden als wenn man das Gehäuse auswechseln würde.

Carsten Witte-Redin Gemeindefunkgerätewart

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 32

___ Gemeindekommando Gefahrgut __________________________________________________ In der freiwilligen Feuerwehr Ilmenau sind zur Zeit 27 Kameraden als Träger der Chemikalienschutzanzüge Feuerwehr (CSF) ausgebildet. Im Jahr 2011 wurden folgende Ausbildungsdienste durchgeführt: Am Donnerstag den 03.03. wurde mit der Ausrüstung des Abrollbehälters Gefahrgut in den Fahrzeughallen der Feuerwehrtechnischen Zentrale geübt. Bei dieser Ausbildung stand das Arbeiten mit der Fasspumpe, der Druckluftmembranpumpe sowie das Wechseln eines Flansches unter Körperschutz Form 2 (Flüssigkeitsschutzanzug) im Fordergrund. Auftrag des 1.Trupps war es mit Hilfe einer Fasspumpe eine Flüssigkeit aus einem beschädigten Fass in einen Transportportbehälter zu pumpen. Beim Arbeiten mit dieser elektrisch betriebenen Pumpe, ist neben der Stromversorgung, auch die Erdung von Pumpe, Schlauchleitung und Metallfass sowie die richtige Wahl des Pumpwerkes zu beachten. Auftrag des 2. Trupps war es unter Körperschutz Form 2 den Flansch an einer Rohrleitung zu wechseln. Insgesamt wurden 2 Trupps unter CSF bzw. Flüssigkeitsschutzanzug eingesetzt. Am Mittwoch den 25.05. wurde eine Einsatzübung im Feuerwehrhaus Deutsch Evern durchgeführt. Die Einsatzkräfte der Gefahrgutgruppe mussten sich folgender Lage stellen: In der Fahrzeughalle war aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Die Behälter des dort eingelagerten Gefahrgutes wurden durch das Feuer beschädigt, zwei Personen sind vermisst, eine zunächst unbekannte Flüssigkeit läuft aus. Die Sicht ist durch austretende Dämpfe bzw. Rauchgase stark beeinträchtigt. Nach den ersten Stoffinformationen wurde festgestellt, um welche Flüssigkeit es sich handelt und ein weiterer Trupp zur Menschenrettung und

Erkundung eingesetzt. Nach erfolgreicher Menschenrettung mussten die im Einsatz befindlichen Trupps einen beschädigten Flansch abdichten und schließlich noch die unbeschädigten Behälter mit Gefahrgut aus dem Gefahrenbereich bergen. Insgesamt wurden 3 Trupps unter CSF eingesetzt. Am Mittwoch den 14.09. wurde ebenfalls mit der Ausrüstung des Abrollbehälters Gefahrgut geübt. Bei dieser Ausbildung stand das Arbeiten mit Rohrdichtschellen und Leckdichtkissen im Schwerpunkt. Die eingesetzten Trupps hatten den Auftrag mit Hilfe von Rohrdichtschellen eine unter Druck stehende Rohrleitung abzudichten. Weiterhin musste ein beschädigter Behälter mit Hilfe eines Leckdichtkissens abgedichtet werden. Die austretende Flüssigkeit wurde zunächst behelfsmäßig mit Planen aufgefangen. Anschließend war eine Flüssigkeit aus einem Fass mit Hilfe der Fasspumpe in einen Transportportbehälter zu pumpen sowie ein beschädigter Flansch zu wechseln. Insgesamt wurden 2 Trupps unter CSF eingesetzt. Der sichere Umgang mit der Ausrüstung des Abrollbehälters ist auch für die „CSFTräger“ aus den Samtgemeinden zwingend erforderlich. Bei einem Gefahrguteinsatz wird es nach den Erstmaßnahmen und dem eintreffen des Abrollbehälters Gefahrgut erforderlich sein, gemeinsam mit den Kameraden des Gefahrgutzuges den Einsatz abzuarbeiten. Am Donnerstag den 03.11. waren die Atemschutzgeräteträger sowie die „CSF- Träger“ der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau im Rahmen einer Gemeindeatemschutzübung in Kolkhagen gefordert. Die Einsatzkräfte mussten sich folgender Lage stellen:

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 33

___ Gemeindekommando Gefahrgut __________________________________________________ In einer Lagerhalle ist durch Schweißarbeiten ein Feuer ausgebrochen. Die Sicht ist durch Rauchgase stark eingeschränkt, mindestens 4 Personen werden vermisst. Eine in die Lagerhalle führende Erdgasleitung ist vermutlich beschädigt, es besteht Explosionsgefahr. Während des Einsatzes der Atemschutztrupps zur Menschenrettung und Beurteilung möglicher Explosionsgefahren wurden in einem Bereich der Lagerhalle Behälter mit Gefahrgut erkannt. Nach einer Lagemeldung durch einen der eingesetzten Atemschutztrupps zieht der Einsatzleiter alle eingesetzten Trupps zurück und veranlasst die Erstmaßnahmen nach der „GAMSRegel“. Weiterhin werden Trupps unter CSF zur Menschenrettung und zum Bergen des Gefahrgutes eingesetzt. Da eine Dekontamination Stufe II nicht zeitgerecht zur Verfügung stand, durchliefen

alle eingesetzten Trupps eine an der Grenze zum Gefahrenbereich aufgebaute Notdekontamination. Jeder „CSF- Träger“ sollte mindestens einmal im Jahr im Rahmen von Ausbildung oder Übung den CSF tragen, um auch weiterhin die nötigen Fertigkeiten für den Einsatz zu erhalten. Die Ausrüstung wird weiterhin auf dem Anhänger der Gefahrgutgruppe im Feuerwehrhaus Deutsch Evern gelagert. Im Rahmen der jährlichen Prüfungen wurde festgestellt, das 2 CSF nicht mehr einsatzbereit sind. Somit stehen zur Zeit noch 4 Schutzanzüge für den Einsatz zur Verfügung.

Günter Kressin Gruppenführer Gefahrgut

___ Gemeindekommando Lehrgang __________________________________________________ Im Berichtsjahr 2011 ließen sich 110 Kameradinnen und Kameraden in der FTZ in verschiedenen Lehrgängen ausbilden. An der Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle besuchten 16 Kameradinnen und Kameraden Lehrgänge. Mit dieser guten Zahl an Lehrgangsteilneh-mern hält sich die Feuerwehr Ilmenau ständig auf dem Stand einer modernen Ausbildung. Lehrgang .................Teilnehmerzahl .Ort AGT ..........................13 . . . . . . . . . FTZ Maschinist................. 8 . . . . . . . . . FTZ Sprechfunk ...............13 . . . . . . . . . FTZ Truppmann I ............. 5 Truppführer ............... 6 FB Führungskräfte.... 5 FB Tür öffnen ...........12 FB Gefahren Brandeinsatz ....... 4

FB Innenbrandbekämpfung ........ 3 EA Gerätewarte ........ 2 FST „JF Betreuer“ .... 4 FST „Gelände“.......... 2 TH Unterweisung...... 1 Notfalltraining AGT ...32 Truppführer ............... 1 GF I .......................... 3 GF II ......................... 3 ZF I ........................... 1 ZF II .......................... 2 Leiter einer Feuerwehr........... 1 TH............................. 2 Führung JF ............... 2 ABC II ....................... 1

. . . . . . . . . FTZ . . . . . . . . . FTZ . . . . . . . . . FTZ . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK . . . . . . . . . NABK

Stefan Ostermann Gemeindelehrgangsbeauftragter

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 34

___ Gemeindekommando Jugendfeuerwehr __________________________________________________ Zum 31.12. gehören den 5 Jugendfeuerwehren in der Samtgemeinde insgesamt 67 Jungen und 29 Mädchen im Alter von 10-18 Jahren an. Im abgelaufenen Jahr konnten wir 15 Zugänge, 12 Austritte und 5 Übernahmen in die aktive Feuerwehr verzeichnen. Neben den Jugendwarten waren 19 stellv. Jugendwarte, Jugendgruppenleiter und Helfer in unseren Jugendfeuerwehren aktiv. In den Jugendfeuerwehren wurden insgesamt 305,5 Stunden Ausbildung in der Feuerwehrtechnik und 270 Stunden allgemeine Jugendarbeit durchgeführt. Von den Jugendwarten und Betreuern wurden 6 Einstiegs- oder Neigungslehrgänge besucht und weitere 384 Stunden für Vor- und Nachbereitung und Sitzungen/Tagungen geleistet. Am Bezirkszeltlager in Harsefeld bei Stade vom 06 bis zum 13.08 nahmen die Jugendfeuerwehren Deutsch Evern, Melbeck und Embsen teil. Das Wetter spielte dieses Jahr nicht so richtig mit, was aber der guten Stimmung und der Kameradschaft im Zeltlager keinen Abbruch tat. Unser Gemeindezeltlager fand vom 26.08. bis zum 28.08. in Oerzen statt, an dem alle Jugendfeuerwehren aus der Samtgemeinde teilnahmen. Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei allen Helfern für dieses schöne Zeltlager bedanken, ohne diese wären solche Veranstaltungen nicht möglich.

In diesem Jahr konnten insgesamt 15 Bewerbern die Jugendflammen der Stufe 1 und 4 Jugendlichen die Jugendflammen der Stufe 2 verliehen werden. Nach 6 Jahren endet meine Amtszeit. Ich habe in den vergangenen Jahren sehr viel Spaß an der Arbeit als Gemeindejugendwart gehabt und möchte mich recht herzlich bei allen Jugendfeuerwehrwarten, Betreuern, Ortsbrandmeistern und stellv. Ortsbrandmeistern, bei unserem Gemeindebrandmeister und seinem Stellvertreter, bei den vielen Helfern, insbesondere bei meinem Stellvertreter Andreas Beelke für die gewährte Unterstützung in den letzten 6 Monaten und für die gute Kameradschaft bedanken. Ohne ihren unermüdlichen Einsatz wären die genannten Veranstaltungen und Aktivitäten nicht möglich gewesen. Meinem Nachfolger wünsche ich alles Gute und viel Spaß mit unseren Jugendfeuerwehrmitgliedern. Weiterhin möchte ich mich ganz besonders bei dem Rat und der Verwaltung der Samtgemeinde Ilmenau für die aktive Hilfe und Unterstützung, sowie den Bürgermeistern und den Räten der einzelnen Mitgliedgemeinden, bedanken.

Dirk Brinkmann Gemeindejugendwart

24. Kreisjugendfeuerwehrtag am 5. Juni in Göddingen/Bleckede

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 35

___ Gemeindekommando Kommunikation __________________________________________________ Die Kommunikationsgruppe hat sich im Jahr 2011 sechsmal zusammengesetzt. Im Jahr 2011 konnten wir 4 neue Funker für unsere Kommunikationsgruppe gewinnen und haben jetzt einen Personalstand von 19 Kommunikationsfunkern. Heute kann ich mitteilen, dass aus allen Ortsfeuerwehren mindestens zwei Kommunikationsfunker in der Kommunikationsgruppe ihren Dienst nachkommen.So kann die Gruppe auf gute Ortskenntnisse in der Samtgemeinde zurückgreifen. Auch der Digitalfunk stand in der Kommunikationsgruppe an erster Stelle. An einer Ausbildung zum Ausbilder für den Digitalfunk in der FTZ Scharnebeck haben mein Stellvertreter Manfred Baron und ich, der Kommunikationsgruppenführer Kai Helms teilgenommen, um die Funker der Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde ausbilden zu können. Eine fachgerechte Einweisung auf die Motorola-Geräte wird noch von der FTZ vorbereitet.

Die Ausbilder der FTZ möchten von der Ausbildung in den Gemeinden von unseren Erfahrungen mit der Ausbildung im Digitalfunk informiert werden. Um auch den neuen Funklehrgang an unseren neuen Digitalfunkgeräten anpassen zu können. Die Einsatzbereitschaft unseres ELWs im Jahr 2011 war durch ständige Kontrolle und Überprüfung immer gegeben. Der ELW wurde in diesem Jahr zu sechs Einsätzen gerufen und ist auch zu allen Einsätzen ausgerückt und hat die Kommu-nikation übernommen. Auch an sechs Übungen in der Samtgemeinde hat der ELW teilgenommen. Ich möchte mich bei meinen Kameradinnen und Kameraden der Kommunikationsgruppe für ihreEinsatzbereitschaft bedanken.

Kai Helms Gruppenführer Kommunikation

___ Gemeindekommando Kinderfeuerwehr __________________________________________________ Mitgliederzahlen Zu unseren fünf Kinderfeuerwehren in der Samtgemeinde Ilmenau gehörten 2011 101 Kinder davon 54 Mädchen und 47 Jungen. Im abgelaufenen Jahr hatte die Kinderfeuerwehr 23 Neueintritte, 17 Übertritte in die Jugendfeuerwehr und 26 Austritte. Neben den 5 Kinderfeuerwehrwarten waren 12 Be-treuer aktiv. Aktivitäten Insgesamt wurden 287 Stunden Dienst durchgeführt. Im Dienst wurden unter anderem Vogelhäuser gebaut und bemalt, ein Theaterstück geprobt und aufgeführt, Kinderfasching und ein Kinder-Osterfeuer veranstaltet, Sport in der Turnhalle und Ausflüge in den Barfußpark und einige O-Märsche durchgeführt.

Samtgemeindezeltlager in Deutsch Evern, wo wir trotz häufigem Regen und einer aufregenden Gewitternacht, dank einer perfekten Organisation, viel Spaß hatten. Der 3. Kinderfeuerwehraktionstag fand zum 1. Mal im Heidepark Soltau statt, bei bestem Wetter hatten die Kinder dort viel Spaß. Ich möchte die Gelegenheit nutzen und mich herzlich bei allen Kinderfeuerwehrwarten, dem Gemeindekommando und den vielen Helfern für die Unterstützung in meinem ersten Jahr als Gemeindekinderfeuerwehrwartin bedanken. Viele Aktivitäten der Kinderfeuerwehr sind ohne Unterstützung nicht durchführbar. Danke!

Besondere veranstaltungen Sonja Epke Gemeindekinderfeuerwehrwartin Gemeinsame Höhepunkte waren das 2. __________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 36

___ Gemeindekommando Löschzug Ilmenau __________________________________________________ Allgemeines Der Löschzug Ilmenau wurde am 17.10.2001 in Dienst gestellt. Einsatzschwerpunkte sind Menschenrettung, Verkehrsunfälle, Hilfeleistung bei z. B. Windbruch. Es werden nur überörtliche Einsätze gefahren. Die Alarmierung erfolgt durch die FEL auf einer zweiten Schleife der FME. Im Einsatz werden folgende Sammelplätze angefahren : Richtung Norden / Osten Auffahrt Ostumgehung, Dt.-Ev.Hundeplatz Richtung Westen Feuerwehrhaus Oerzen Richtung Süden Parkplatz Campingplatz Melbeck Ab Sammelplatz übernimmt der ELW den Funkverkehr. Personal Zugführer ist Horst Fuhrhop aus Kolkhagen, sein Stellvertreter ist Uwe Ostermann aus Oerzen. Fahrzeuge und Ausrüstung Dem Löschzug gehören folgende Fahrzeuge an : ELW RW 1 TLF 16/25 TLF 20/25 Insgesamt

1/2 Kolkhagen 1/2 Embsen 1/5 Deutsch Evern 1/8 Oerzen 1/3/17

Zur Ausrüstung des ELW gehören u.a. 2 Funkgeräte 4 m, 2 Funkgeräte 2m, ein Notstromaggregat, 2 Beleuchtungsstrahler auf Stativ, sowie Waldbrandeinsatzkarten, Einsatzkarten Zuwegung Bahn, Alarm- und Einsatzpläne. Die Zusatzbeladung der übrigen Fahrzeuge besteht aus : RW1 Schere und Spreitzer ,einem Rettungszylin-der, Winkelschleifer,

Stichsäge, Ketten-säge, Tauchpumpe, einem Hebekissen und vieles mehr. TLF16/25 Notstromaggregat, Schere und Spreitzer, zwei 1000 w Strahler, Lichtmast, 6 Mal PA, Rettungszylinder, Glasschneider, Trennschleifer, Airbacauffangsack, Kettensäge, Schaumausrüstung, Tauchpumpe, Ölauffangbecken, Tankdichtungskeile. TLF 20/25 Notstromaggregat, 3 mal 1000 w Beleuch-tung, Lichtmast, 4 mal PA, Kettensäge, Schaumausrüstung, 4 teilige Steckleiter und vieles mehr. Einsätze Der Löschzug Ilmenau hatte am 12.Mai in Lüneburg, Firma Holzherbst einen Brandeinsatz. Alarmübung Am 21.11. fand auf dem Biogasgelände des Hofes von Estorf in Barnstedt eine Alarmübung mit den Ortsfeuerwehren Barnstedt und Kolkhagen statt. Übungsschwerpunkte waren Menschenrettung mit technischem Gerät, sowie Brandbekämpfung und Wasserförderung. Für das Jahr 2012 sind 2 Übungen vorgesehen, eine innerhalb der Samtgemeinde. Schlusswort Dank an alle Feuerwehrfrauen und -männer des Löschzuges Ilmenau mit ihren Gruppenführern und Funktionern. Dank dem Gemeindebrandmeister und seinem Stellvertreter, den Ortsbrandmeistern und besonders meinem Stellvertreter Uwe Ostermann.

Horst Fuhrhop Zugführer Löschzug Ilmenau

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 37

___ Gemeindekommando Atemschutz __________________________________________________ Die Feuerwehr Ilmenau hat 118 Atemschutzgeräteträger und -trägerinnen. Melbeck 34 Träger/innen Deutsch Evern 21 Träger/innen Embsen 31 Träger/innen Barnstedt 14 Träger/innen Oerzen 9 Träger/innen Kolkhagen 9 Träger/innen Einsätze Bei 14 Einsätzen der Feuerwehr Ilmenau wurden ca. 230 Mal Atemschutz eingesetzt. Wie bei Zimmerbränden, Kellerbrand, Dachstuhlbrand, Containerbrand, PKW-Brand und Gasaustritt, das war in 2011 für alle eine große Leistung, dafür meinen Dank. Übung, Ausbildung Für die Übungsanlage in Lüneburg standen uns 4 Übungsabende in der Übungsanlage der Feuerwehr Lüneburg zur Verfügung, die von 102 AGT Träger/in besucht wurden. In der FTZ wurde eine AGT-Weiterbildung im Brand-Container angeboten. Für die Feuer-

wehr Ilmenau waren zwei Termine, die von je 12 Träger/innen besucht wurden. Auch ein Notfalltraining für AGT wurde besucht. Am 03.11. wurde auf dem Hof von Horst Fuhrhop die Gemeinde-Atemschutz-Übung zusammen mit der Gefahrgutgruppe durchgeführt. Versammlung Auf der Sitzung der Gemeindeatemschutzwarte in Scharnebeck waren Torsten Hensel, Matthias Kleps und Volker Gätjens anwesend. Es wurde über die Probleme der Anlage, wie die Aufsicht Räumlichkeiten und dem Ablauf in der Anlage gesprochen. Und zuletzt möchte ich mich bei allen in der Feuerwehr Ilmenau Bedanken für die Unterstützung. Danke!

Cord Lade Gemeindeatemschutzwart

___ Gemeindekommando Öffentlichkeitsarbeit __________________________________________________ Öffentlichkeitsarbeit ist nicht nur das, was die mir zugeschickt und ich habe sie dann fürs Pressewarte der Ortsfeuerwehren machen, Internet aufbereitet. sondern auch die Arbeit des Brandschutz- Zu zwei Pressewartsitzungen habe ich eingeerziehers, der Kameraden, die den Rauch- laden, die sich hauptsächlich mit unserem meldertag durchführen, auch die Einsätze, Internetauftritt und Berichte mit Bildern Osterfeuer, Wettkämpfe, etc; all das ist Öf- beschäftigten. Bei Veröffentlichung von Bilfentlichkeitsarbeit. Von diesen Veranstaltun- dern, besonders von Kindern und Jugendgen haben die Pressewarte, beauftragte lichen, gilt es mit Bedacht zu arbeiten. Kameraden und Funktioner berichtet. Das Auf einer Weiterbildung auf Gemeindeebene meiste davon kann auf unserer Homepage habe ich über die Öffentlichkeitsarbeit während nachgelesen werden. Danke! eines Einsatzes informieren können. Die Arbeit als Gemeindepressewart bedeutete für mich meist, gleich nach den Ein- Mein Dank gilt diesmal besonders meiner sätzen Bilder aufzuarbeiten und Texte zu Frau. Sie hat mir zur Erstellung dieses vorverfassen. So waren unsere Einsätze dann liegenden Heftes den Raum und die Zeit auch morgens in den Regionalnachrichten gegeben. Danke! der Radiosender (und hier meine ich nicht Florian ZuSa) zu hören. Einige Einsätze habe ich nur als “Schreibtischtäter” bearbeit- Ulrik Th. J. Etzold et, d.h. die Berichte der Einsatzleiter wurden Gemeindepressewart __________________________________________________________________ Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Ilmenau // Seite 38

Freiwillige Feuerwehr Ilmenau

2011 ~Ehrungen~ 2012 ____________________________________________________ Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 40 Jahre Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50 Jahre

Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Feuerwehrverbandes

Wettbewerbs-Leistungsspange in Gold

Niedersächsisches Ehrenzeichen für 25jährige Dienste im Feuerlöschwesen

Niedersächsisches Ehrenzeichen für 40jährige Dienste im Feuerlöschwesen

Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 40 Jahre Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 50 Jahre Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 60 Jahre

Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes für 70 Jahre __________________________________________________________________ Jahresbericht 2011

Kaffeenachmittag der Altersabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau Osterfeuer in Barnstedt, Deutsch Evern, Embsen, Melbeck und Oerzen Gemeindefeuerwehrtag in Melbeck Gemeinde- und Pokalwettkämpfe Jubiläum 110 Jahre Ortsfeuerwehr Kolkhagen Mittsommerfest in Melbeck Jubiläum 110 Jahre Ortsfeuerwehr Embsen Grillnachmittag der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau Funk- und Fahrübung der Freiwilligen Feuerwehr Ilmenau Traditionswettkämpfe in Deutsch Evern in Oerzen;

in Deutsch Evern; in Kolkhagen; in Melbeck und Barnstedt

__________________________________________________________________ Jahresbericht 2011