Fremdheit und Vertrautheit in der psychologischen Beratung

Fremdheit und Vertrautheit in der psychologischen Beratung

Fremdheit und Vertrautheit in der psychologischen Beratung 1 M.SC. FRAUKE BALLER PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTIN Tätig im Psychosozialen Zentrum des ...

592KB Sizes 0 Downloads 5 Views

Recommend Documents

Fremdheit in der Weltgesellschaft. Indifferenz und Minimalsympathie
tenmal Fremde (zunächst australische Goldsucher) die bis dahin unbesiedelt geglaubten, in. Wirklichkeit aber dicht besi

Fremdheit oder Vertrautheit? - German Institute for Japanese Studies
(renzoku dorama) der Privatsender, die über einen Zeitraum von zwei bis ... 1 Von den Leserinnen und Lesern der Zeitsch

Fremdheit der Sprache - BBAW
Gespräch in dieser Sprache lauscht, so werden ihm unter all den fremden ..... weil ich mich als Kind in diese schönen

Kernaufgaben und Vorgehensmodelle in der IV-Beratung.
Sie reichen von der Beratung zur Informationsarchitektur über die Beratung zur Ableitung und Festlegung einheitlicher A

- Beratung und Festsetzung der Vereinssatzung
06.08.1997 - Heute, am 6. August 1997 um 18 Uhr, fanden sich im Sitzungssaal der Residenz. Urbana in Bottrop auf Einladu

Unheimlichkeit und Vertrautheit am Himmel und in - Hartmut Böhme
Nun kommen Grissom Hill, McCool Hill usw. dazu. Seltsame lieux de mémoire .... Dürers Gemälde Nacht herrscht und von ein

Gegen den Isolationismus in der psychologischen Medizin
Gegen den Isolationismus in der psychologischen Medizin. Replik auf H. Kordy und J. Küchenhoff von W. Tress. In scheinb

Der narzisstische Machtmissbrauch in der Beratung und Therapie
28.07.2016 - „Narziss“ ist die. Translation des ...... Kompensationsmechanismen der Psyche, die die Funktion hätten

Grundlagen der psychologischen Supervision - Literaturliste
Supervision. Grundlagen, Techniken, Perspektiven. München: C. H. Beck. Brandau, H. (1991). Supervision aus systemischer

Migration und Fremdheit in Bochum und im Ruhrgebiet
02.11.2010 - 18.00 Uhr: Migration im Museum ... mer, Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg. ... Oberschlesisches

Fremdheit und Vertrautheit in der psychologischen Beratung 1 M.SC. FRAUKE BALLER PSYCHOLOGISCHE PSYCHOTHERAPEUTIN Tätig im Psychosozialen Zentrum des Netzwerkes für traumatisierte Flüchtlinge in Niedersachsen e.V. (NTFN), Hannover www.ntfn.de

Agenda 2



Filmausschnitt aus „Io sto con la sposa“, 2014 ● Kultur und Kontext ● In den Augen des Anderen ● Filmausschnitt I „Heute bin ich Samba“ ● Beratung zu dritt ● Fragen? ● Filmausschnitt II „heute bin ich Samba“

Frauke Baller zwischen Fremdheit und Vertrautheit in Schwerin, 22.09.2016

„Io sto con la sposa“ 3

„Auf der Seite der Braut“, 2014 http://www.iostoconlasposa.com/ Offizieller Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=XxcoTaWbpvs

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Kultur 4

Zwischen Gefühl und Gedankenkonstrukt Vom MitGEFÜHL zur Strukturierung, Abwehrmechanismus der Rationalisierung? Leseempfehlung: Hegemann, T. & Oesterreich (2009): Einführung in die interkulturelle systemische Beratung und Therapie. CarlAuer Verlag Kiesel, D., Messerschmidt, A. &Scherr, A.(1998): Die Erfindung der Fremdheit. Brandes & ApselVerlag Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Kulturbegriff 5 ●



Sichtweisen ● Werte Haltungen

Modifizierbar ● Weiterentwicklung ● In Abhängigkeit zu den wechselnden Kontexten (Falicov, 1995) → Kontextualisierung statt Kulturalisierung ●

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

In den Augen des Anderen sich selbst erkennen 6



Kulturelle Zuschreibungen und Vorurteile (auf beiden Seiten, in der Beratung bewusst und besprechbar machen, z.B.: Christ ‡ Christ)



Erwartungen an Berater (Überidealisierung, positive und negative Vorerfahrungen mit Psychiatrie im Herkunftsland oder mit traditionellen Heilern) ●

Die Kraft der Rituale (Rituale als Vertrautes, als

Möglichkeit der Stabilisierung, Klienten nach Ritualen aus seiner Kultur fragen)

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

“Wurzeln”kommen häufig erst im Laufe des Migrationsprozesses zum Vorschein 7



Migrationsprozesse (verschiedene Phasen der Migration, so auch der “Honeymoon”)



Identität (eine „neue“ Identität entwickeln, mehrere Kulturen in sich integrieren)

● ●

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Umgang mit Unsicherheit Umgang mit Ablehnung

Zum Weiterlesen und gucken, Kultur: 8









Psychotherapeutenjournal 01/2011 besonders ab Seite 12, Bericht von Fr.Graef-Calliess und Katharina Behrens zum kultursensiblen Erstkontakt (erhältlich als Pdf) „Kulturdynamisches Modell der bikulturellen Identität, Interkulturelle Psychotherapie unter Berücksichtigung der Struktur des Selbst“ erschienen im Psychotherapeut 2012, Vol 57 Die Arbeit von Eva van Keuk im PSZ Düsseldorf, z.B. Präsentation „Beratungsstellen für Flüchtlingsfrauen öffnen“ pdf im Internet frei erhältlich

TedTalk Taiye Selasi: http://www.ted.com/talks/taiye_selasi_don_t_ask_where_i_m_from_as

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

„Heute bin ich Samba“ (2014) 9

Filmausschnitt I - ein Worst practice Beispiel für den Umgang mit Dolmetschern Offizieller Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=_nX3TZKrJTM

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Beratung zu dritt 10

Persönliche Erfahrungen, Sozialisation, überlieferte Denkmuster, zahlreiche Kontexterlebnisse, aktuelle Situation * 3 Übergangsraum, Identifikationsfigur Dolmetscher, Vorbild im Migrationsprozess

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Wie gelingt Beratung zu dritt? 11

Klare Rollenverteilung Transparenz durch (non)verbale Kommunikation ● Sitzordnung ● Wortwörtlich ● In Ich-Form ● Vor- und Nachgespräche ● Sich Zeit geben ●



Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Beispiele 12

Aufpassen: ● Kulturvermittlung? ● Perfektionismus ● Leistungsdruck ● Zeitdruck ● Zweifel am Anderen ● Rollenvermischung ● Verletzung der Abstinenzpflicht Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016

Fördern: ● Vertrauen ● Kollegialität ● Gegenseitige Wertschätzung ● Miteinander lachen können

Zum Weiterlesen, PT zu dritt: ●

Wegweiser des NTFN „Psychotherapie zu dritt“, 2015 erschienen erhältlich unter [email protected]







Informationen zur Beantragung von Dolmetscherkosten und gesundheitspolitischen Entwicklungen: www.ntfn.de



Ghaderi C, Keuk E (2008) Transkulturel­le Psychotherapie mit traumatisier­ten Flüchtlingen unter Mitwirkung von DolmetscherInnen. In: Golsabahi S, Heise T (Hrsg) Von Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Wissenschaft und Bildung, Berlin, S 177-187 Morina N. (2007) Sprache und Überset­zung. In: Maier T, Schnyder U (Hrsg) Psychotherapie mit Folter- und Kriegs­ opfern. Verlag Hans Huber, Bern, S 179201 Bischoff and Denhaerynck (2010).What do language barriers cost? An exploratory study among asylum seekers in Switzerland.BMC Health Services Research 2010, 10:248 http://www.biomedcentral.com/14726963/10/2

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! 14

Fragen? [email protected]

Frauke Baller zwischen Fremdheit und Vertrautheit in Schwerin, 22.09.2016

15

Filmausschnitt II „Heute bin ich Samba“

Frauke Baller, Schwerin, 22.09.2016