FREUD 1 NJ.indd - Sigmund Freud

FREUD 1 NJ.indd - Sigmund Freud

DAS ELTERNHAUS IN PŘÍBOR PŘÍBOR Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9:00 – 17:00 Uhr. 1. 4. bis 30. 9. 9:00 – 16:00 Uhr. 1.10. bis 31. 3. Elternha...

4MB Sizes 0 Downloads 6 Views

DAS ELTERNHAUS IN PŘÍBOR

PŘÍBOR

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9:00 – 17:00 Uhr. 1. 4. bis 30. 9. 9:00 – 16:00 Uhr. 1.10. bis 31. 3.

Elternhaus von Sigmund Freud Zámečnická ulice Nr. 117 742 58 Příbor Telefon: +420 556 722 200 E-Mail: [email protected] www.freudmuseum.cz

1911

2005

2006

Willkommen in Příbor - dem Geburtsort von Sigmund Freud! Wir laden Sie zum Besuch seines Elternhauses ein. Freuds Familie lebte hier in den Jahren 1856-1859. Die Eheleute Jakob und die junge Amalia Freud bewohnten damals ein Zimmer im ersten Stock. Das Zimmer vermietete ihnen der Schlosser J. Zajíc. Und in diesem kleinen Haus - in einem der Zimmer - wurde am 6.5.1856 Sigismund Schlomo Simcha Freud geboren. Das Haus änderte im Laufe der Zeit sein Aussehen. Erst bei der, nur 5 Monate – Januar – Mai 2006 dauernden Rekonstruktion bekam dieses außerordentliche Kulturdenkmal wieder den Charakter des Bürgerhauses aus der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts.

„... tief in mir blieb das glückliche Kind aus Příror, der erstgeborene Sohn meiner jungen Mutter verborgen, auf den aus dieser Atmosphäre und aus diesem Boden die ersten unauflöslichen Eindrücke einwirkten.“

Der jüdische Tuchhändler Jakob Freud widmete sich voll seinem Geschäft. Seine schöne und leidenschaftliche Frau war damals nur 19 Jahre alt und so lernte ihr kleiner Sohn Sigi die Vaterstadt und ihre Umgebung - Wiesen voll mit Löwenzahn, Felder, Wälder, den Fluss Lubina - mit seiner Amme Monika Zajícová kennen. Obwohl es nur drei Jahre dauerte, ließen sie in Sigmunds Selle unauflösliche Spuren. Sigmund Freud erinnert sich an die glücklichen Jahre, die er in Příbor verbrachte auch in seinen Memoiren.

Kehren wir aber von den Erinnerungen zurück in die ehemalige Schlossergasse (Zámečnická ulice) zum Elternhaus von Sigmund Freud zurück. Schauen Sie sich um, bevor Sie eintreten. Sie werden bestimmt das Kupfersofa nicht übersehen. In der Werkstatt des künstlerischen Gürtlerhandwerks Houska und Douda wurde auf den ersten Blick dasselbe Sofa hergestellt, auf dem in der Vergangenheit Freuds Patienten ihre Geheimnisse enthüllten. „Setz dich und besinne dich, stehe auf und handle“ – das ziselierte Motto neben dem Sofa fordert Sie zum Hinsetzen und zum Besinnen über das Leben und sich selbst.

David Freud Caroline Pennay

Dorothy Elford Freud

Jane McAdam Freud

Bei der feierlichen Eröffnung des Geburtshauses von Sigmund Freud in Freiberg (Příbor) werden vier seiner Urenkel anwesend sein.

An der feierlichen Eröffnung des Elternhauses von Sigmund Freud am 27.5.2006 nahmen auch der tschechische Präsident Václav Klaus und Mitglieder Freuds Familie teil. Der Urenkel des berühmten Wissenschaftlers – David Freud – widmete damals dem Museum ein besonderes Exponat – das Buch, das der 10-jährige Freud als Belohnung für seine Schulergebnisse erhielt. Die Urenkelin von Sigmund Freud – die Bildhauerin, Graphikerin und Malerin Jane McAdam Freud fertigte eine Gedenkmedaille an. Beide Exponate werden Ihr Auge erfreuen. Wir laden Sie herzlich ein!

Nach dem kurzen Ausruhen auf dem Sofa werden Sie durch nichts mehr behindert das Elternhaus zu betreten. Im Erdgeschoss, in dem sich unter anderem auch das technische und soziale Umfeld des Hauses und der Eingang zum Hof mit dem ursprünglichen Kiespflaster befindet, empfangen wir Sie in der kleinen, aber gemütlichen Rezeption. Sie dient gleichzeitig als Kasse und Info-Zentrum. Nachdem Sie sich kurz umschauen, bekommt jeder von Ihnen einen Empfänger mit Ohrhörern – das modernste Begleitungssystem Guide Port.

Verge ins ssen Ged Si äc e h

h jeden M , sic ufen: orgen r cht ni is zu tn

Das Leben ist herrlich!

Von der Rezeption führen wir Sie in den ersten Raum. Wir nennen ihn Audiosaal. Beachten Sie hier zwei Sachen. Die Wände sind mit der ursprünglichen Malerei mit handgemalten Schablonenmustern dekoriert und bevor Sie sich auf die Stühle setzen, werden Sie durch witzige Bilder des bekannten tschechischen Karikaturisten Vladimír Jiránek überrascht. Auf jedem Stuhl ein Bild. Und es ist kein Zufall, das Jiráneks Figur dem berühmten Psychoanalytiker Sigmund Freud ähnlich scheint. Der gezeichnete Doktor Freud und seine Stimme werden Sie durch die ganze Exposition begleiten. Er wird Sie davon überzeugen, dass das Motto der Ausstellung„Der Witz ist die sozialste geistige Leistung“ der Wahrheit entspricht.

Ei n

Wir sind aber noch am Anfang der Ausstellung und Sie sitzen mit gemütlichen Ohrhörern mit dem Empfänger in der Hand auf ihren speziellen Stühlen im Audiosaal. Professor Freud lädt Sie zur Besichtigung eines Films ein. In dem Film erinnert er sich an seine Kindheit in Příbor und Sie werden begreifen, warum ihn diese mährische Stadt so bezaubert hat! Bevor Sie den Saal verlassen, können Sie sich per Internet mit den Museen von Sigmund Freund in Wien und in London verbinden, oder sich Fotografien anschauen, wie das Kupfersofa, auf dem Sie vor der Betretung des Hauses eine Weile verbracht haben, herstellt wurde.

nt eI

ktuelle in Ihrem elle Be

tt?

Warum denn nicht?

In den 1. Stock gelangen Sie mit aufgesetzten Ohrhörern über die Holztreppe. Sie kommen in die Bibliothek. Gerade hier erlangen Sie Informationen über das Werk und Vermächtnis von Sigmund Freud. Sie sehen sich sein Werk in tschechischer Sprache, sowie in fremden Sprachen an, ältere, sowie neue Ausgaben seiner Bücher, Arbeiten seiner Schüler und Nachfolger. Sie werden feststellen, wie viele Lebensbereiche Freud mit seiner Psychoanalyse beeinflusst hat. Und darüber hinaus! Haben Sie keine Angst bei den Schränken alle Schubladen zu öffnen! Sie verbergen Fotografien aus Freuds Leben und Karikaturen von Vl. Jiránek mit Zitaten von Professor Freud. Wie faszinierend!

Manche nehmen an, dass Freud in dem Raum neben der Bibliothek geboren wurde. Es besteht darüber keine Sicherheit. Zurzeit sehen Sie in dem Raum Collagen und Karten von Příbor aus der Zeit Freuds Geburt, Fotografien der Kirchen und des Stadtplatzes von Příbor. Indem Sie sich umschauen, Herr Freud erinnert sich (in Ihren Ohrhörern) an seine wunderschöne Kindheit, an die Löwenzahnwiese und Gassen, in denen er seine Kinderspiele spielte. Und auch an die Ferien bei dem Freund der Familie, Ignatz Fluss, als er sich im Alter von 16 Jahren gerade in Příbor zum ersten Mal verliebte.

Zum Abschluss der Besichtigung des Elternhauses von Sigmund Freud machen Sie sich mit der Vision und dem Traum der Stadt Příbor vertraut – mit dem Projekt „Sigmund Freud-Zentrum in Příbor“. Nachdem Sie sich umschauen, überträgt Sie die Präsentation der Aktivitäten der Gesellschaft von S. Freud in Příbor zurück in die Wirklichkeit. Die Gegenwart von Příbor bringt Ihnen – falls Sie einen Moment bleiben – der Dokumentarbericht über die feierliche Eröffnung des Elternhauses am 27. Mai 2006 näher. Und interessiert Sie Freuds Planetoid? - auch den können Sie am Computer sehen.