Geheimniskrämerei um Windkraft-Standorte

Geheimniskrämerei um Windkraft-Standorte

Geheimniskrämerei um Windkraft-Standorte - volksfreund.de http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-... aus unserem Arch...

46KB Sizes 0 Downloads 0 Views

Recommend Documents

UM Brochure_7x9.25_Mojave - UM Bikes
generation commando in. Delhi Auto Expo and based on the overwhelming response initiates development of an all new Reneg

UM-1, UM-4, UM-5-J Series
UM-1, UM-4, UM-5-J Series. UM With Metal Jacket Surface Mount Crystals ... 0℃∼+70℃, -40℃∼+85℃,. Equivalent s

44327 Bieterstreit um Schlecker Bieterstreit um
Am 24.03.2012 wurden insgesamt 2.200 Filialen der Drogeriekette Schlecker für immer geschlossen. GRP Rainer Rechtsanwä

Wissenswertes rund um Zauberwesen Wissenswertes rund um
Man kann die Anguane in der Morgen- oder Abenddämmerung sehen, wie sie an ..... Sie verlangt von jedem Mann, der den Feh

ROSÈUM rund um die Rose - Roseum
Garten. Im Frühling, Sommer und Herbst habe ich jeweils ein. „Drei Tages“ ... Rosenpflege im eigenen Garten zur Ver

Leif Eriksson (um 978 – um 1020)
Doch sie waren erfahrene Seeleute, mit Vollbart allesamt. Einige dösten in ... In Grönland waren sie aufgebrochen, von

Ehejubiläum
Arbeitsstelle Ehe und Familie. Obermünsterplatz 7. 93047 Regensburg. Tel. 0941 597 2209 [email protected]

um 56'
Rallye Wiesbaden selbst einen DKW-. Wagen bestellte und wenige Tage später. 'mit diesem neuen Dreizylinder Gesamt- sieg

ent um
Dr. Fouad Khoury, Privatzahnklinik Schloss Schellenstein,. Olsberg/Münster. Abb. 2 Implantat mit kombiniert infra- und

UM Gliwice
Europe. Burnt down in ... est and the most repre- sentative building of that type in Upper Silesia. Burnt down in 19 5 .

Geheimniskrämerei um Windkraft-Standorte - volksfreund.de

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-...

aus unserem Archiv vom 23. März 2012

Geheimniskrämerei um Windkraft-Standorte Uwe Hentschel

An welchen Stellen können in den kommenden Jahren im Bitburger Land sinnvollerweise neue Windräder gebaut werden? Mit dieser Frage hat sich ein Ende 2011 in Auftrag gegebenes Gutachten beschäftigt. Dessen Ergebnisse wurden nichtöffentlich dem Haupt-Ausschuss und den Ortsbürgermeistern vorgestellt.

1 of 2

04.03.2015 19:20

Geheimniskrämerei um Windkraft-Standorte - volksfreund.de

http://www.volksfreund.de/nachrichten/region/bitburg/aktuell/Heute-in-...

Bitburg. Wer derzeit in einem der zahlreichen Neubaugebiete im Bitburger Land auf Grundstückssuche ist und möglicherweise ein Problem damit hat, von seiner zukünftigen Terrasse aus auf bis zu 200 Meter hohe Windkraftanlagen zu blicken, sollte die wirtschaftlichen Bestrebungen seiner Wahlheimat im Auge behalten. Die geplante Neuausweisung von Windkraftstandorten beschäftigt aktuell nämlich viele Gemeinden. Studie hat Erwartungen gedämpft Wo zukünftig neue Windräder errichtet werden dürfen, ist momentan allerdings noch völlig offen, da dafür zunächst die Änderung des Flächennutzungsplans notwendig ist. Und um diesen zu ändern, ist es zunächst wichtig zu wissen, wo neue Standorte möglich und wirtschaftlich sinnvoll sind. Die Mitglieder des Hauptausschusses kennen diese Standorte mittlerweile. Und die Ortsbürgermeister auch. Denn sie alle wurden in nichtöffentlichen Sitzungen über die Ergebnisse der im vergangenen Jahr in Auftrag gegebenen Potenzialanalyse informiert. Vorgestellt wurden dabei verschiedene Szenarien, bei denen zum einen der Mindestabstand der Windräder zur vorhandenen Bebauung (500, 750 und 1000 Meter) variiert wurde, zum anderen auch die jeweils zu erwartenden Windgeschwindigkeiten berücksichtigt wurden. Da über das Ergebnis der Analyse in den Gremien noch nicht öffentlich beraten wurde, haben die Verantwortlichen derzeit noch Stillschweigen vereinbart. Doch dass das Ergebnis dieser Studie manche Erwartungen gedämpft haben dürfte, ist kein Geheimnis. Problematisch wird es aus Sicht von Josef Junk, Bürgermeister der VG Bitburg-Land, allerdings, wenn die Ergebnisse der Studie in den Wind geschlagen werden. „Es gibt Ortsgemeinden, die sich sehr vernünftig und abwartend verhalten, aber leider auch viele, die sich durch Windkraftbetreiber verunsichern lassen“, sagt Junk. So würden viele Gemeinden mit sogenannten „Sprinterprämien“ gelockt: Je schneller die Gemeinden Vorverträge mit Betreibern unterzeichnen, desto höher der versprochene Gewinn. Dass einige dieser Investoren die Verträge dafür benötigten, um von den Banken überhaupt erst Geld zu bekommen, werde vielfach ausgeblendet, fügt der Bürgermeister hinzu. Und das, obwohl man in der Vergangenheit mit Windkraftbetreibern durchaus auch schlechte Erfahrungen gemacht habe (siehe Extra). Junk setzt nach wie vor auf Solidargemeinschaften, also darauf, dass möglichst alle Gemeinden von der Windkraft profitieren. Ob sich dieser ambitionierte Vorsatz in die Tat umsetzen lässt, wird sich zeigen. In den kommenden Monaten stehen die Gremien jedenfalls vor der Herausforderung, die Empfehlungen der Studie und die Vorstellungen der Gemeinden in die nun anstehende Änderung des Flächennutzungsplans einfließen zu lassen.

Extra Windpark in Sefferweich

Dass man mit Windrädern auch Pech haben kann, weiß man in Sefferweich nur zu gut. Dort hatte ein Trierer Unternehmer um die Jahrtausendwende einen Windpark errichtet und die Gemeinde damals im Vorfeld mit finanziellen Anreizen besänftigt. So sollten neben der vereinbarten Pacht und Wegerechtgebühren vom Betreiber auch für jedes neu geborene Kind in Sefferweich 50 Euro spendiert werden. Zu dieser Sozialförderung ist es aber nie gekommen, die Pacht wurde wenig später auch nicht mehr gezahlt und der ganze Windpark schließlich ein Fall für den Insolvenzverwalter. Inzwischen gibt es einen anderen Betreiber. uhe © volksfreund.de | Alle Rechte vorbehalten

2 of 2

04.03.2015 19:20