Handwerk und kreatives Schaffen hautnah erleben - RAUM.WERT

Handwerk und kreatives Schaffen hautnah erleben - RAUM.WERT

Foto © Wildbild H AN D.KOP F.W ER K Handwerk und kreatives Schaffen hautnah erleben Über 80 Betriebe und Institutionen, m e h r a l s 1 0 0 Ve ra n ...

4MB Sizes 0 Downloads 18 Views

Foto © Wildbild

H AN D.KOP F.W ER K

Handwerk und kreatives Schaffen hautnah erleben Über 80 Betriebe und Institutionen, m e h r a l s 1 0 0 Ve ra n s ta l t u n g e n

Hand.Kopf.Werk holt von 14. – 31. Jänner 2015 zum zweiten Mal viele Formen klassischen Handwerks und neue Formen kreativen Schaffens mit vielfältigen Aktivitäten vor den Vorhang. Wie gelingt es, Tradition mit dem Heute zu verbinden? Die Frage nach der Herkunft von Produkten, der Wert eines schonungsvollen Umgangs mit Ressourcen, das Bewusstsein für Produktqualität und handwerkliches Können, das Aufzeigen der Vielfalt handwerklicher Prozesse und die unterschiedlichen Berufsfelder bilden den Schwerpunkt von Hand.Kopf.Werk. Ausgangspunkt der Überlegungen ist Richard Sennetts Buch „Handwerk“. Handwerkliche Arbeit kann demnach das Spielen eines Instruments genauso sein, wie die Gestaltung eines Gebäudes durch ArchitektInnen, der Entwurf eines Plakates durch GrafikerInnen, die Arbeit im Labor, ebenso wie auf dem Bau, das Schreiben und künstlerische Tätigkeiten, das Kochen oder die Entwicklung von Software, aber natürlich auch das Schmieden eines Zaunes, das Weben eines Teppichs oder das Blasen einer Glasflasche. Kunst und Kultur sind in der Salzburger Altstadt seit Jahrhunderten ebenso zuhause wie traditionelles Handwerk, erstklassiges künstlerisches Schaf-

fen und Design. Altehrwürdige Mauern stehen vielerorts neben moderner Architektur – Altes mit Neuem zu verbinden macht den Reiz dieser Stadt aus. In einem Schmelztiegel kreativer Offenheit und bewusster Tradition haben sich hier zahlreiche KünstlerInnen und HandwerkerInnen angesiedelt. Hand.Kopf.Werk spricht traditionsbewusste Menschen genauso an wie die junge kreative Szene und zeigt, dass sich Gegensätze sehr gut ergänzen können. Zahlreiche Werkstätten, Manufakturen, Ateliers, Galerien, Agenturen, Studios und Museen öffnen ihre Türen und machen bei Workshops und Führungen die Geschichte hinter ihrer Arbeit und ihren Produkten erlebbar. Versuchen Sie sich als Glasgraveur, bekommen Sie einen Einblick in die Salzburger Münzgeschichte, schauen Sie einer Porzellanmalerin bei der Arbeit zu, probieren Sie sich beim Häkeln, machen Sie einen HomepageCheck oder erfahren Sie Tricks für Ihr HairStyling. Lernen Sie die Hand- und Kopfwerker der Salzburger Altstadt kennen und lassen Sie sich überraschen und begeistern! Mag. Inga Horny Geschäftsführerin Altstadt Verband

1

ALTE ÜBERLIEFERUNG UND MODERNE DENKANSÄTZE Das klassische Handwerk hat den Sprung in die Gegenwart mit Bravour gemeistert

2

3

KI RC H TAG S CH I R MMA N U FA KT U R A N D R E A S K I R C H TAG

FR 30. JÄNNER 2015 10.00, 12.00 und 14.00 Uhr

PARAPLUI PARANORMAL Die Schirmmanufaktur Kirchtag lädt ein zu einer sinnlichen Reise in die Welt des Schirms. Die BesucherInnen durchwandern subtile, museale und theatrale Installationen – ein fast ausgestorbenes Handwerk wird künstlerisch beleuchtet. Eine ungewöhnliche Begehung mit abschließender Performance. Anmeldung  erbeten Begrenzte Teilnehmerzahl

4

S

eit über 100 Jahren werden in der Schirmmanufaktur Kirchtag Regenschirme gefertigt. Das Herz der echten Stockschirme bildet ein durchgängiger Holzstock, der am Ende über Dampf zum Griff gebogen wird. Gemeinsam mit Gestängen aus England oder Italien, handgefertigten Federn, mechanischen Teilen aus Messing oder Alu und Tüchern aus Baumwolle, Schirmseide oder Kunstfaser ent­stehen hier qualitativ hochwertigste Schirme für Damen und Herren. Am Standort in der Getreidegasse ist Kontakt & Anmeldung Geschäftsführer Andreas KIRCHTAG SCHIRMMANUFAKTUR Kirchtag ebenfalls kom­ Getreidegasse 22 | 5020 Salzburg petenter Ansprechpartner T. 0662 841310 für alle Belange rund um [email protected] Sonnenschirme, Reise­www.kirchtag.com gepäck und LedererzeugÖffnungszeiten: MO – FR 09.00 bis 18.00 nisse. SA 09.00 bis 17.00 5

SC H LOSSER E I W I E B E R CHRISTIAN WIEBER

FR 30. JÄNNER 2015 11.00, 13.00 und 15.00 Uhr

FEUER, HAMMERSCHLÄGE & TROMMELWIRBEL Wenn man vom Himmel die Hölle besucht. Eine außergewöhnliche Begehung der Schlosserei Wieber mit Feuerspuckern, Paukenschlägern, Schlagzeugern und Eisenschmiedern. Lassen Sie sich überraschen! Begrenzte Teilnehmerzahl Anmeldung erwünscht

H

inter einem unscheinbaren Eisentor der Getreidegasse 28 befindet sich im altehrwürdigen Gewölbe mit überdachtem Innenhof die Traditionsschlosserei Wieber. Seit 1415 wird hier das Schlosserhandwerk ausgeübt. Ein Erbe, dem Christian Wieber meisterhaft gerecht wird. Zwar bestreiten zeitgemäße Aufträge das Alltagsgeschäft, besonders gefragt ist er aber wegen seines nahezu historischen handwerklichen Know-hows. Und selbst das Kleine findet hier große Beachtung: Repariert wird alles, vom Lampenschirm über Küchengerät bis hin zum Grabschmuck. Was die Altstadt an Schlosserarbeiten verlangt, ist in besten Händen: Sensible Restaurierungsarbeiten und Neuanfertigungen, ebenso wie die Fertigung von Zunftschildern.

Kontakt & Anmeldung SCHLOSSEREI WIEBER Getreidegasse 28 | 5020 Salzburg T. 0662 845410 [email protected]

6

7

H A N DWERKSKUN ST IN GL AS FRITZ REINER KREIS

DI 27. JÄNNER bis SA 31. JÄNNER 2015 jeweils 14.00 bis 17.00 Uhr

GLASGRAVUR SELBSTGEMACHT

Foto © ASM/Martin Baumann

Bei diesem Workshop dürfen Sie selbst Hand anlegen und ein Glas nach eigenen Vorstellungen gestalten und gravieren. Ob Monogramm, Sternzeichen,Blumen, Tiere, Segelboot oder Wappen - unter Anleitung von Glasgraveurmeister Fritz Reiner Kreis überlegen Sie sich ein Motiv, erstellen eine Motivvorlage und los geht’s mit dem Gravurstift. Je nach Eifer können Sie Verschiedenes probieren und erarbeiten. Zur Belohnung darf natürlich jeder Hobbygraveur sein individuell gestaltetes Glas mit nach Hause nehmen. Anmeldung erforderlich.

H AN DW E B E R E I W E I S S RUPERT & MAX WEISS

WERKSTATTBESUCH & SELBER WEBEN Erleben Sie das Handwerk des Webens hautnah! Bei einer Führung durch das geschichtsträchtige Haus erfahren Sie Interessantes über Werkzeuge, Webtechniken und -muster, Farben und Produkte. Im Anschluss dürfen Sie an den Holzwebstühlen selbst Hand anlegen. Wer mag, kann sich aus dem selbst Gewebten dann Salzburger Teppichpatschen zum Sonderpreis anfertigen lassen. Dauer ca. 1 Stunde Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

8

eit über 40 Jahren ist Fritz Reiner Kreis Hersteller und Veredler von mundgeblasenem Kristallglas. Der Name des Meisterbetriebs „Handwerkskunst in Glas“ steht für echte Handarbeit und Kunst gleichermaßen und kommt durch die große Bandbreite von Kunstobjekten, Glastieren, Skulpturen, Schmelzbildern und Glasmurmeln bis hin zu Sternzeichen- und Hochzeitsgläsern zum Ausdruck. Bis heute kann in der lebendigen Werkstätte inmitten der Alt­stadt Kontakt & Anmeldung zugeschaut werden, wenn Glas HANDWERKSKUNST IN GLAS erzeugt, geblasen, graviert, Fritz Reiner Kreis geschliffen und gefust wird. Sigmund-Haffner-Gasse 14 | 5020 Neues und traditionelles Design Salzburg finden Sie hier gleichermaßen. T. 0662 841323 Ein ausgewähltes Sortiment [email protected] europäischer Handwerker­ www.glaskunstkreis.com Innen und GlaskünstlerInnen Öffnungszeiten: MO – FR 09.30 bis rundet das schöne gläserne 12.30 | 14.00 bis 18.00 Angebot ab. SA: 09.30 bis 13.00

S

eit den 1950er Jahren befindet sich das Verkaufsgeschäft sowie die Werkstätte im „Niederleghof“, einem äußerst geschichtsträchtigen Durchhaus zwischen Getreidegasse und Griesgasse, gegenüber dem Gasthaus „Wilder Mann“. Die Teppichweberei selbst existiert allerdings schon seit dem Jahre 1843 und wurde seither in der Familie von Generation zu Generation weitergegeben. Die Werkstätte befindet sich über dem Verkaufslokal direkt an der alten Stadtmauer von Salzburg. Hier werken Rupert und Max Weiß an jenen alten Holzwebstühlen, die bereits der Vater und zum Teil Groß- und Urgroßvater verwendet haben. Da es für die Handweberei keine industriell gefertigten Webstühle zu kaufen gibt, werden die alten Stücke mit viel Liebe immer wieder in Einzelteilen erneuert und in Schuss gehalten. Den einzigen Tribut an die modernen Zeiten bildet der durch Pressluft verstärkte Anschlag, wodurch das Gewebe wesentlich fester und dichter Kontakt & Anmeldung wird, als es durch Handanschlag HANDWEBEREI WEISS möglich ist. An sechs verschieden Getreidegasse 18a | 5020 Salzburg breiten Webstühlen werden TepT. 0662 845487 piche aus Baumwolle, Leinen oder [email protected] Schafwolle hergestellt, mit oder www.handweberei.at ohne Fransen, glatt gewebt oder Öffnungszeiten: mit Fischgrätmuster, einfärbig, MO – FR 09.00 bis 18.00 schattiert, meliert oder gemustert. SA 09.00 bis 12.00

Foto © ASM/Martin Baumann

FR 16. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr FR 30. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

S

9

Fotos © ASM/Martin Baumann

M ASSSC H U H E F LO R I A N H A D E R E R HERBERT HADERER

MI 21. JÄNNER 2015 | 14.00 bis 17.00 Uhr

SIND MASSSCHUHE REINER LUXUS? Hier bekommen Sie die fundierte und ehrliche Antwort vom Schuhmachermeister Herbert Haderer. Außerdem zeigt er Ihnen wie man das Schuhwerk richtig pflegt.

I

m Jahre 1900 gründete Florian Haderer dieses traditionsreiche Schuhgeschäft für Maßanfertigungen, das heute in dritter Generation von Herbert Haderer geführt wird. Die Werkstätte befindet sich in Großgmain bei Salzburg, der kleine, feine Laden, der nur mittwochs geöffnet hat, ist in der Pfeifergasse. Angeboten wird fast ausschließlich klassisches, solide und individuell gearbeitetes Maß-Schuhwerk aus der eigenen Werkstätte. Ausgewählte edle Schuhmarken und Accessoires runden das Sortiment ab. Als besonderes Highlight gelten die handzwiegenähten Haferlschuhe aus dem Hause Haderer. Wie Maßschuhe entstehen… Die Herstellung von Schuhen nennt man fachmännisch „Schuhbau“. Normalerweise besteht ein Schuh aus zwei wesentlichen Teilen, dem Schaft und dem Boden, die nach unterschiedlichen Macharten miteinander verbunden werden. Der maßgefertigte Schuh wird auf die persönliche Fußform angepasst. Der erste Schritt für die Herstellung eines Maßschuhes ist das Maßnehmen. Mit einer Art „Stempelkissen“ wird der „Fußabdruck“ genommen. Außerdem wird jeder Fuß mit seiner individuellen Fußform fachmännisch vermessen. Weitere Merkmale wie Fersensprengung, Spitzenform und Fußdruck sind für die Herstellung der individuellen Leiste von größter Bedeutung. Die Leisten bilden Kontakt die Grundlage für jedes Paar MASSSCHUHE Schuhe. Sie bilden den Fuß FLORIAN HADERER nach, berücksichtigen Größe Pfeifergasse 3 | 5020 Salzburg und Schuhmodell und sind T. 05356 62457 (Großgmain) mitverantwortlich für den T. 0662 841473 (Salzburg) Tragekomfort. Leisten werden [email protected] traditionell aus Vollholz wie zum Öffnungszeiten: Beispiel Buche hergestellt. MI 10.00 bis 18.00

10

11

UH RM AC H ER ME I ST E R A L B E RT G I L L I DO 15. JÄNNER 2015 | 17.00 bis 18.00 Uhr DO 22. JÄNNER 2014 | 17.00 bis 18.00 Uhr DO 29. JÄNNER 2014 | 17.00 bis 18.00 Uhr

WAS SIE ÜBER IHRE ANTIKE UHR WISSEN SOLLTEN Altersbestimmung, Fehleranalyse Einzelberatung

as Restaurieren und Reparieren antiker Uhren ist seit fast 30 Jahren nicht nur die Profession, sondern auch das Steckenpferd von Albert Gilli in Salzburg. In seiner Werkstätte beschäftigt sich der passionierte Uhrmachermeister in erster Linie mit der Reparatur und Restaurierung von antiken Uhren. Sämtliche Teile für die Werke können im Haus angefertigt werden. Aber nicht nur Werkteile können nachgemacht, bzw. ersetzt werden, auch fehlende Gehäuseteile können ergänzt werden. Dank Ulrike Gilli, von Beruf Bildhauerin, können selbst Polimentvergoldungen (Blattvergoldung) neu aufgebracht und fehlende Alabasterteile ersetzt werden. Auch Emailziffernblätter und Metallgehäuseteile werden originalgetreu restauriert. Neben den antiken Großuhren, werden Kontakt & Anmeldung außerdem sämtliche mechaniUHRMACHERMEISTER sche Uhren jüngeren Datums, ALBERT GILLI ob Taschenuhren oder alte Müllner Hauptstraße 17 | 5020 Salzburg Armbanduhren, instand gesetzt T. 0662 435400 und restauriert. Mit Akribie [email protected] wird jedes Teil aufgearbeitet und www.gilli.at hergerichtet. Das alte Handwerk Öffnungszeiten: MO – DO aufrecht zu erhalten ist das große 09.00 bis 12.00 | 13.00 bis 17.00 Anliegen des Betriebes. FR 09.00 bis 12.00 | 13.00 bis 16.00

2 2 0 GRA D RÖST H AUS MARGRET & ALOIS MACHEINER

Foto © ASM/Martin Baumann

Anmeldung erforderlich

D

12

DO 15.JÄNNER 2015 | 18.00 Uhr

DO 29. JÄNNER 2015 | 18.00 Uhr

WEGMARKEN DER KAFFEEBOHNE | SEMINAR 1

DIE KAFFEEZUBEREITUNG, EINE KUNST? | SEMINAR 2

Das Seminar gliedert sich in drei Bereiche. Wir starten mit dem Thema Kaffee im Ursprung. Dies beinhaltet geografische Lage, Klima, Anbau, Ernte, Aufbereitung und Verarbeitung bis dieser klar Schiff ist. Danach führen wir eine Röstung gemeinsam durch und besprechen die dabei ablaufenden Prozesse. Im letzten Teil geht es um die Sensorik. Wir fordern unseren Geruchs- und Geschmackssinn beim Riechen und Erschmecken verschiedener Aromen und Geschmacksrichtungen. Danach verkosten wir unterschiedliche Kaffees und spüren einigen der über 800 Aromen nach, die in den Kaffeebohnen versteckt sind. Vielleicht entdecken Sie dabei Ihren Favoriten.

In diesem Seminar legen wir Hand an. Wir probieren verschiedene Zubereitungsmethoden aus: Mokka, Espresso, Chemex, Syphon, Aeropress, Karlsbader- Kanne, Kaltextraktion. Welche Kaffees eignen sich dazu? Welche Mahlung brauche ich? Wie sieht es mit der Wassertemperatur, der Extraktionsdauer, dem Druck aus? Dies sind nur einige Fragen, die uns bei der Zubereitung beschäftigen werden und die einen bedeutenden Einfluss auf unser Resultat in der Tasse haben.

Dauer: 3 Stunden Seminarkosten EUR 50.-

Dauer: 3 Stunden | Seminarkosten EUR 65.Kontakt & Anmeldung

S

eit mehr als fünf Jahren steht unser Café in der Chiemseegasse für außergewöhnliche Kaffeeleidenschaft und Qualität. Der Kaffee – unsere Leidenschaft – hält uns ständig auf der Suche und in Bewegung. Die jährlichen Kaffeereisen in die Ursprungsländer zu Kaffeebauern und Produzenten befeuern unsere Leidenschaft und unsere Qualitätsbemühungen. Als logische Folge davon ist die Idee zur eigenen Rösterei entstanden, die im Dezember 2013 im ehemaligen Noppinger Bräu in Salzburg Maxglan vom Start gegangen ist. Hier wird in Ruhe Kaffee geröstet und verkauft, experimentiert, analysiert und es werden Seminare und Schulungen angeboten. Es wird unser neues Kompetenzzentrum – ein Raum zum Entfalten und Vorankommen.

220 GRAD RÖSTHAUS Maxglaner Hauptstrasse 29 | 5020 Salzburg T. 0662 909897 [email protected] www.220grad.com Öffnungzeiten: Mo - FR 14.00 bis 19.00 | SA 09.00 – 13.00

13

GOL L H OF ER OPT IK S T E FA N G O L L H O F E R

MI 21. JÄNNER 2015 | 17.00 Uhr

WIR FERTIGEN EINE LUPE Sie sind herzlich eingeladen, einen Einblick in unser Handwerk zu bekommen. Im kleinen Rahmen hat jede(r) TeilnehmerIn die Chance, ein handgefertigtes Unikat mit nach Hause zu nehmen. In gemütlichem Ambiente wird Schritt für Schritt eine Lupe gefertigt. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Max. 6 bis 8 Personen Dauer ca. 3 Stunden Anmeldung bis 7. Jänner 2015 erbeten

 

14

G

ollhofer Optik ist ein seit 1968 bestehendes Familienunternehmen, das bereits in zweiter Generation geführt wird. Die Firma Gollhofer ist ein handwerklich orientierter Betrieb, der großen Wert auf Individualität legt. Geboten wird neben exklusiven Brillenmarken auch der Service einer maßgefertigten Brillenfassung. Hierfür werden  diverse Brillenmaterialien wie Titan, Edelstahl, Kunststoff oder Büffelhorn verarbeitet. Änderungen einer bestehenden Brille, die zum komfortableren Sitz oder zur Kontakt & Anmeldung perfekten Passform erforderGOLLHOFER OPTIK GESMBH & CO. KG lich sind, werden in der Linzer Gasse 50 | 5020 Salzburg  hauseigenen Werkstätte durch- T. 0662 872275 geführt. Jahrelange Erfahrung, [email protected] Kompetenz und Präzision sind www.gollhoferoptik.at für Gollhofer Optik der Schlüs- Öffnungzeiten: MO – FR 09.00 bis 18.00 sel zum Erfolg. SA 09.00 bis 16.00 15

ALTSTADT.TOUREN UND LITERARISCHE RUNDGÄNGE Rechte Altstadt – Mülln – Kaiviertel – Andräviertel

 

16

17

Foto © ASM/Martin Baumann

einss

FR 16. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

ALTSTADT.TOUR I

Geschichten über Häuser, Menschen und Handwerk in der Rechten Altstadt Bei der rund zweistündigen Führung durch die Rechte Altstadt, die eigens für Hand.Kopf.Werk konzipiert wurde, haben Sie Gelegenheit, Wissenswertes über einzelne Gebäude zu erfahren und hinter die Kulissen traditionsreicher Handwerksbetriebe zu blicken. Betriebsbesichtigungen

GÜRT EL MACH ER SCH L IESSEL B ERGER

Kontakt

WOLFGANG SCHLIESSELBERGER

GÜRTELMACHER SCHLIESSELBERGER Dreifaltigkeitsgasse 4 | 5020 Salzburg T. 0662 882280 [email protected] www.guertelmacher.at Öffnungszeiten: Montag – Freitag 09.00 bis 18.00 Samstag 09.00 bis 15.00

STAT I O N 1

VOM LEDER ZUM GÜRTEL Station Station Station Station Station

1: GÜRTELMACHER SCHLIESSELBERGER 2: LEDERHAUS SCHLIESSELBERGER 3: ALEX EYMANN GEIGENBAU 4 : M Ü N Z E N , K U N S T & A N T I Q U I T Ä T E N S C H WA I G H O F E R 5 : STA DTG L A S E R E I WO L L A K

Treffpunkt: Gürtelmacher Schliesselberger | Dreifaltigkeitsgasse 4 Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen | Dauer ca. 2 Stunden Anmeldung: per Mail an [email protected] oder T. 0662 845453

18

H

ier erfahren Sie Interessantes zur Geschichte des Handwerk-Unternehmens, über die Werkzeuge des Gürtelmachers und die verschiedenen Lederarten. Auf einzigartige Art und Weise verbindet das Gürtelfachgeschäft Schliesselberger Tradition und lebendiges Handwerk. Bereits seit dem Jahr 1422 wird hier Leder verarbeitet. Wolfgang Schliesselberger und sein Team stellen in der hauseigenen Werkstatt im ersten Stock Gürtel in allen erdenklichen Varianten her. Über 400 verschiedene Lederarten und Lederfarben sowie eine riesige Auswahl an Gürtelschnallen machen es möglich.

Ob klassisch oder modern, ausgefallen oder perfekt abgestimmt auf ein bestimmtes Kleid – sorgfältig verarbeitet bereiten diese Accessoires lange Freude. Natürlich wird hier auch der Service wie Umarbeitungen oder Reparaturen groß geschrieben. Neben der Vielzahl an Gürteln findet man im kleinen Fachgeschäft im Erdgeschoß des altehrwürdigen Hauses eine feine Auswahl an Damenhandtaschen, Gürteltaschen und Hosenträgern.

19

LE DE RH AU S S CH L I ES S E L B E R G E R

Kontakt

MORITZ SCHLIESSELBERGER

LEDERHAUS SCHLIESSELBERGER Lederergasse 5 | 5020 Salzburg T. 0662 873182 [email protected] www.lederhaus.at Öffnungszeiten: MO – Fr 08.30 bis 18.00 | SA 09.00 bis 13.00 jeden 1. SA im Monat 09.00 bis 16.00

STAT I O N 2

TRADITION & ALLES RUND UMS LEDER

I

Handwerk war und ist somit Namensgeber für diese Gasse. Damit ist das Unternehmen der 4.älteste am gleichen Standort befindliche Betrieb Österreichs. Neben dem klassischen Sortiment wie Reisegepäck, Handtaschen und Kleinlederwaren, finden die KundInnen hier auch Leder für Möbel und Bekleidung, Lederreste für Bastler, Felle und Pelze sowie sämtliches Zubehör für den Schuhmacherbedarf. Gut zu wissen: hier gibt es die mit Abstand größte Auswahl an Schuhbändern, wofür täglich zahlreiche KundInnen dankbar sind.

Fotos © ASM/Martin Baumann

m Freskenraum aus dem Jahr 1650 im 1.Stock des denkmalgeschützten Hauses, wo früher die traditionellen Zunfttreffen der Lederer abgehalten wurden, können Sie die ca. 400 Jahre alte Zunfttruhe der Lederer samt Wappen, Siegeln und alten Schriften besichtigen. Sämtliche Fragen rund ums Leder werden kompetent beantwortet, diverse Lederarten und Materialien zur Schuherzeugung können begutachtet werden. Bereits in 6. Generation leitet Moritz Schliesselberger in der Lederergasse 5 das gleichnamige Lederfachgeschäft. Schon seit 1422 wird an diesem Standort durchgehend mit Leder gehandelt -  das

A L EX EYMA N N GEIGEN B AU STAT I O N 3

ÜBER VIOLINE, VIOLA, BRATSCHE & CO

I

n seinen Ateliers in Bern und Salzburg bietet Alex Eymann alle Streichinstrumente von der Geige über Viola und Cello bis zum Kontrabass in allen Preisklassen. Die Modelle sind Kopien alter italienischer Meister oder eigene Entwicklungen, die stark an alte Meisterinstrumente angelehnt sind oder deren Gesetzmäßigkeiten berücksichtigen. Geigen, Bratschen, Violoncelli und Kontrabässe

20

Kontakt ALEX EYMANN GEIGENBAU Lederergasse 1 | 5020 Salzburg T. 0676 9089086 [email protected] www.eymann-geigenbau.com Öffnungszeiten: MO – FR 09.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 und nach Vereinbarung

in allen üblichen Größen und sehr guter Qualität vermietet der Geigenbauer auch für Kinder und Erwachsene. Jedes Instrument erzählt eine Geschichte: Die oberste Maxime bei der Restaurierung oder Reparatur eines Instrumentes für Alex Eymann ist es, die Originalsubstanz zu erhalten.

21

STA DTGL ASEREI WOL L A K

Kontakt

GLASERMEISTER HARALD GALLAUTZ

STADTGLASEREI WOLLAK Dreifaltigkeitsgasse 9 | 5020 Salzburg T. 0662 878250 [email protected] Öffnungszeiten: MO – FR 09.30 bis 12.30 und 14.00 bis 18.00 SA 09.00 bis 12.00

STAT I O N 5

VORSICHT GLAS!

H

gerechte Passepartoutzuschnitte nach Maß. Sämtliche Glaserarbeiten - vom kaputten Schaufenster bis zur Eingangstüre mit Sprung oder den Austausch des blinden Isolierglases im Fenster - sind hier in den besten Händen. Muss es einmal schnell gehen, steht der ReparaturNotdienst auch an Sonn- und Feiertagen von 0-24 Uhr zur Verfügung. Die gelernten Fachkräfte schaffen aber auch gern Neues aus Glas: Duschverglasungen, Küchenrückwände, Schiebetüren und vieles mehr.

Foto © Lisa Resatz

ier erfahren Sie nicht nur wertvolle Informationen, was Sie bei der Rahmung Ihrer Bilder beachten sollen, Sie können auch dabei zusehen, wie es fachmännisch gemacht wird. Außerdem bekommen Sie einen Einblick in das vielfältige Betätigungsfeld des Glasermeisters für Ihr Zuhause - vom Bad bis zum Balkon! Handwerkskunst seit 1874! In unserer Stadtglaserei in der Dreifaltigkeitsgasse werden Einrahmungen und Spiegelanfertigungen fachmännisch durchgeführt. Über 3.000 verschiedene Bilderrahmen stehen zur Auswahl, dazu gehören fach-

M ÜN Z E N , K U N ST & A N T I Q U I TÄT E N S CH WAIGHO FER GÜN TH E R S CH WA I G H O F E R STAT I O N 4

ANTIKE MÜNZEN UND ANDERE SCHMUCKSTÜCKE

I

m Rahmen dieser Führung gewähren wir einen Blick hinter die Kulissen unseres Geschäfts und informieren über den Ankauf bis hin zum Verkauf eines antiken Schmuckstücks oder einer antiken Münze: die Überprüfung des Goldgehalts, den Zustand des Stücks, die Begutachtung der Edelsteine, die Einschätzung der Epoche usw. Außerdem

22

bekommen Sie einen kurzen Einblick in die Münzgeschichte unserer Stadt und das Sammelgebiet der Salzburger Numismatik – ein Schwerpunkt unseres Betriebes. Mehr Information über Münzen, Kunst & Antiquitäten Schwaighofer siehe Seite 40 23

geb und en · geröstet · gefo rmt

gebunden  geröstet  geformt

K

ommen Sie mit auf einen Besuch mit Buch zu Ateliers und Wirkungsstätten kreativer Frauen im Andräviertel. So werden an jedem Ort Arbeit und Kraft der kreativen Ideen sichtbar – untermalt von Texten Salzburger Schriftstellerinnen. Die Gastgeberinnen erzählen von ihrer Arbeit, Dorit Ehlers liest von Christa Gürtler ausgewählte Texte – bezogen auf die jeweilige Kulisse. Zum Schluss gibt’s eine Stärkung und die Gelegenheit zum Austausch. Mit Dorit Ehlers, Schauspielerin und Christa Gürtler, Literaturwissenschafterin Büchertisch: Rupertusbuchhandlung

Zu Gast bei kreativen Frauen im Andräviertel Ein literarischer Spaziergang

MI 28. JÄNNER 2015 | 18.00 bis ca. 20.00 UHR DO 29. JÄNNER 2015 | 18.00 bis ca. 20.00 UHR FR 30. JÄNNER 2015 | 18.00 bis ca. 20.00 UHR S ta t i o n 1 : B U C H B I N D E R E I G L E I C H W E I T- ST R A S S E R Station 2: RÖSTZIMMER 33 S ta t i o n 3 : AT E L I E R C H R I ST I N E BA L DAU F & R E N AT E B Ö H M

Mittwoch, 28. Jänner, Donnerstag 29. Jänner, Freitag, 30. Jänner von 18 bis 20 Uhr Samstag, 31. Jänner von 11 bis 13 Uhr

SA 31. JÄNNER 2015 | 11.00 bis ca. 13.00 UHR

TREFFPUNKT: Buchbinderei Gleichweit-Strasser, Hubert-Sattler-Gasse 13, Salzburg , www.stadt-salzburg.at/frauen Anmeldung: [email protected] Tel. 0662/8072-2046 24

S ta t i o n 1 : B U C H B I N D E R E I G L E I C H W E I T- ST R A S S E R S ta t i o n 2 : AT E L I E R S U M B E R A & S C H Ö L L BAU E R S ta t i o n 3 AT E L I E R C H R I ST I N E BA L DAU F & R E N AT E B Ö H M

g Eine tung Veranstal

nat lfalt“ ie V der

im „Mo

t der Stad Salzburg

25

Geschichten über Häuser, Menschen und Handwerk in Mülln

Bei der rund zweistündigen Führung durch Mülln die eigens für Hand. Kopf.Werk konzipiert wurde, haben Sie Gelegenheit, Wissenswertes über einzelne Gebäude zu erfahren und hinter die Kulissen traditionsreicher Handwerksbetriebe zu blicken.

Foto © ASM/Martin Baumann

ALTSTADT.TOUR II

zweis

FR 30. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

MA L ERMEIST ER PAUL B ON F ILS

Betriebsbesichtigungen STAT I O N 1 Station Station Station Station

1 : M A L E R M E I S T E R PA U L B O N F I L S 2: UHRMACHERMEISTER ALBERT GILLI 3 : C O U T U R E A T E L I E R H E I D I S T E FA N I E S T I P S I T S 4: AUFSTIEG MÜLLNER KIRCHTURM

Treffpunkt: Malermeister Paul Bonfils | Augustinergasse 2 Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen | Dauer ca. 2 Stunden Anmeldung: per Mail an [email protected] oder T. 0662 845453

26

WERKSTATTBESUCH

L

assen Sie sich von Paul Bonfils die Techniken erklären wie man mit Farbimitationen einen besonderen Hingucker aus einem Eisengitter machen kann, wozu echtes Bronzepulver verwendet wird und beobachten Sie den Meister bei der Restaurierung eines alten Salzburger Zunftzeichens. MALERMEISTER PAUL BONFILS Die Werkstätte am Rande der Altstadt wurde 1926 gegründet und wird von Malermeister Paul Bonfils in mittlerweile dritter Generation weitergeführt. Der Spezialist für Patina-Arbeiten, Ölvergoldun-

Kontakt MALERMEISTER PAUL BONFILS Augustinergasse 2 | 5020 Salzburg T. 0662 433006 [email protected] www.bonfils.at

gen und Feinmalerei macht aus alten Grabkreuzen, Gittern, Toren oder Zäunen mit Hilfe von Farbimitationen wie Schmiedebronze, Grünspan oder Rostoptik einzigartige Meisterstücke. Da nahezu alle Farben selbst gemischt werden sind den Farbwünschen der KundInnen keine Grenzen gesetzt. Schriften aus Folie, auf Wunsch auch lackiert oder vergoldet, gehören ebenfalls zum Repertoire des Malermeisters. Zu bestaunen sind die Arbeiten von Paul Bonfils übrigens auch an den berühmten Zunftzeichen in der Getreidegasse.

27

UH RM AC H ER ME I ST E R A L B E RT G I L L I STAT I O N 2

WERKSTATTBESUCH

D

as Restaurieren und Reparieren antiker Uhren ist seit fast 30 Jahren nicht nur die Profession, sondern auch das Steckenpferd von Albert Gilli in Salzburg. In seiner Werkstätte beschäftigt sich der passionierte Uhrmachermeister in erster Linie

mit der Reparatur und Restaurierung von antiken Uhren. Mehr Information über Uhrmachermeister Albert Gilli siehe Seite 12

COUT URE AT EL IER H EID I ST EFA N IE ST IPSITS STAT I O N 3

ATELIERBESUCH

H

ier wird Couture gelebt: jedes Modell ist ein handgenähtes Einzelstück. Exklusive und hochwertige Stoffe (Seide, Spitze, Wolle) und Leder in großer Auswahl sind im Atelier vorhanden und

warten nur darauf, für Sie in Ihr Modell verwandelt zu werden. Mehr Information über Couture Atelier Heidi Stefanie Stipsits siehe Seite 127

MÜL L N ER KIRCH E STAT I O N 4

Fotos © ASM/Martin Baumann

AUFSTIEG MÜLLNER KIRCHTURM

28

D

ie Müllner Kirche bildet den markanten Abschluss der Salzburger Altstadt im Nordosten nahe des Müllner Bräustüberls. Ihr hoher gotischer Turm erhielt 1673 statt der früheren Pyramide einen charakteristischen

Helm mit doppelter Laterne. Nach dieser kleinen Stadtteilwanderung steht der Aufstieg auf den Müllner Kirchturm am Ende unserer Reis. Genießen Sie diesen einmaligen und wunderbaren Ausblick. 29

Geschichten über Häuser, Menschen und Handwerk im Kaiviertel

Bei der rund zweistündigen Führung durch das Kaiviertel, die eigens für Hand.Kopf.Werk konzipiert wurde, haben Sie Gelegenheit, Wissenswertes über einzelne Gebäude zu erfahren und hinter die Kulissen traditionsreicher Handwerksbetriebe zu blicken. Betriebsbesichtigungen

Foto © ASM/Martin Baumann

ALTSTADT.TOUR III

dreis

FR 30. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

SCH LOSSEREI SCH MIDT JOSEF GERETSCHLÄGER & WOLFGANG EBNER

Station Station Station Station Station

1: SCHLOSSEREI SCHMIDT 2: JETLAG 3 : T I S C H L E R E I PA B I N G E R 4 : L E D E R WA R E N H L A D I K 5 : R E STAU R ATO R I N W E I X L E R - U N T E R E R

Treffpunkt: Kapitelplatz | Kapitelschwemme Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen | Dauer ca. 2 Stunden Anmeldung: per Mail an [email protected] oder T. 0662 845453

30

STAT I O N 1

WERKSTATTBESUCH

A

lfred Schmidt sen. kaufte 1936 die Schlosserei am Fuß des Festungsberges in der Herrengasse und gab ihr den Namen Alfred Schmidt. Sein Sohn Alfred Schmidt jun. führte den Betrieb bis 1998 fort. Im Jänner 1999 übernahmen die jetzigen Geschäftsführer Josef Geretschläger und Wolfgang Ebner die Schlosserei. Beide sind seit Beginn ihrer Lehrzeit 1972 im Betrieb tätig. Das derzeitige Team umfasst acht Mitarbeiter, darunter drei Meister. Auch Lehrlinge werden hier ausgebildet.

Kontakt SCHLOSSEREI SCHMIDT Herrengasse 12 | 5020 Salzburg T. 0662 841618 [email protected] www.schlosserei-schmidt.at Öffnungszeiten: MO – DO 07.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 FR 07.00 bis 12.00

Ob Architekten, Bauherren, Privathausbesitzer, Hausverwaltungen – alle Kunden profitieren von jahrzehntelanger Erfahrung, Vielseitigkeit und kompetenter Beratung. Die Schmiedearbeiten und Reparaturen reichen von Gittern, Geländern, Balkonen, Türen, Treppen über Vordächer, Laternen bis hin zu Fahrradständern oder Zäunen.

31

J ET LAG Vi n ta ge m o bi l i a r | Accesso i res | V i ny l

Kontakt

STAT I O N 2

EINE ZEITREISE IN DIE VERGANGENHEIT Was Sie schon immer über Vintage-Möbel wissen wollten.

V

Materialien und die Formsprache. Stets auf der Suchen nach den verbliebenen Originalen, werden heruntergekommene Stücke nicht zurückgelassen. Die Jetlag Crew restauriert diese Patienten im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Mehr noch: mit der Lampa Rørvig ist die Reedition einer höchst atmosphärischen Floor Lamp gelungen.

Foto © ASM/Martin Baumann

intage als zunehmend trendiges Phänomen verdichtet sich hier zu einem vielschichtigen, bunten Mikrokosmos an Einrichtungsdesign – Möbel, Beleuchtung, Accessoires – zeitlich ausgehend vom Mid Century bis hinauf in die 80er. Im überschaubaren Wohnzimmerambiente treffen Klassiker bekannter Designer und Hersteller auf weniger prominente Verwandte, allen gemeinsam sind die für diese Zeit so prägenden spezifischen

JETLAG Vintagemobiliar | Accessoires | Vinyl Herrengasse 28a | 5020 Salzburg T. 0662 840130 [email protected] www.jetlag.at Öffnungszeiten: MI – FR 16:00-20:00 SA 10:00 – 15:00

T ISCH L EREI PA B IN GER

Kontakt

H A R A L D PA B I N G E R

TISCHLEREI PABINGER Kaigasse 37 | 5020 Salzburg T. 0662 841461 [email protected] www.meisterstrasse.at/h.pabinger Öffnungszeiten: MO – FR nach Vereinbarung

STAT I O N 3

VON A WIE AKAZIE BIS Z WIE ZIRBE

Foto © Lorenz Migsch

W

32

o gehobelt wird, fallen Späne. Hier können Sie sich von der Wahrheit dieser Weisheit überzeugen. Harald Pabinger arbeitet viel, weil gern und entsprechend groß ist der Spanhaufen in seiner Werkstatt. Im Rahmen der Hand.Kopf.Werk. Tour durch das Kaiviertel erzählt er von seiner Passion zu tischlern. Duft nach Holz inklusive! Die historischen Gemäuer der Tischlerei Pabinger haben seit ihrer Errichtung einiges erlebt. Ursprünglich dienten die Räumlichkeiten als Pferdestallung, erbaut im 14. Jahrhundert mit dem Gewölbe in seiner heutigen Form. Seit dem Jahr 1880 ist in den Räumlichkeiten des sogenannten

„Berchtesgadener Hofes“ eine Tischlerei untergebracht. 1960 wurde daraus die kleine, feine Tischlerei Pabinger, die seit 25 Jahren von Harald Pabinger geführt wird. Sein Gefühl für den Werkstoff Holz, seine Leidenschaft für Geschichte und die langjährige Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt, machen Harald Pabinger zum Meister seines Faches. Unter dem Motto „Alles ist machbar“ reicht die umfassende Produktpalette von handgefertigten Möbeln über Restaurierungen bis hin zu Verkaufsraumgestaltungen.

33

H EID EMA RIE WEIX L ER- UN T ERER RESTAURATORIN & KUN ST H ISTORIKERIN STAT I O N 5

ATELIERBESUCH

H

ier erhalten Sie einen Einblick in das interessante und umfassende Berufsbild der Restauratorin, die auf Gemälde und Skulpturen spezialisiert ist. Von Altären in der Wallfahrtskirche Maria Plain bis zur Behebung von kleinen Transportschäden, stets in enger Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt, reicht der Tätigkeitsbogen von Heidemarie Weixler-Unterer: „Als Restauratorin ist es mir ein besonderes Anliegen Lösungen zur Erhaltung und Pflege von Kunst-und Kulturgut in seiner originalen Substanz und gewachsenen

Kontakt MAG. HEIDEMARIE WEIXLER-UNTERER Restauratorin & Kunsthistorikerin Krotachgasse 5 | 5020 Salzburg T. 0664 5165758 [email protected] Öffnungszeiten: MO – FR 08.00 bis 18.00 und nach Vereinbarung

Struktur zu finden und umzusetzen. Der Einsatz konservierungswissenschaftlicher Kenntnisse, handwerkliche Präzision, sowie die Verwendung qualitätsvoller Materialien bilden die Grundlage meiner Arbeit sowie daraus gewonnene Erfahrungswerte und fachlicher Austausch. Mittelpunkt ist für mich stets das Objekt selbst und deren über Jahrhunderte hinweg bestehende Aussagekraft und Botschaften an den Betrachter.“

Foto © ASM/Martin Baumann

LE DE RWAR E N H L A D I K B E RN H ARD H L A D I K STAT I O N 4

WERKSTATTBESUCH

B

ei einer Besichtigung der hauseigenen Werkstätte erklärt Ihnen Bernhard Hladik wie Leder verarbeitet wird. 120 Jahre Lederwaren Hladik! Bereits seit 1894 besteht der Traditions- und Familienbetrieb am Kajetanerplatz in der Salzburger Altstadt. Der Lederwaren-Meisterservice in der hauseigenen Werkstatt reicht von der Sonderanfertigung von Taschen, Messerscheiden, Metzgertaschen und 34

Kontakt LEDERWAREN HLADIK Schanzlgasse 6 | 5020 Salzburg T. 0662 840401 [email protected] www.taschenwerkstatt.at Öffnungszeiten: MO – FR 09.00 bis 18.00 SA 09.00 bis 16.00

vielem mehr bis hin zur individuellen Kreation. Das Leder dafür kommt aus Österreich, Deutschland und Italien und wird mit Sorgfalt ausgesucht. Auch die Reparatur der Lieblingstasche oder des beschädigten Reisegepäcks wird gerne durchgeführt. Im Fachgeschäft finden Sie exklusive Lederwaren und Reisegepäck bekannter Marken. Kompetente Fachberatung inklusive!

35

ES IST NICHT ALLES GOLD WAS GLÄNZT

Von edlen Steinen, antiken Perlen, Opalen und vollendeter Handarbeit

36

37

AT EL IER F ÜR F EIN E MASSA RB EIT GUNDA MARIA CANCOLA

FR 16. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr


AUSTRALISCHE OPALE mit Alex Hellmann Für ihr Spezialgebiet AUSTRALISCHE OPALE hat Gunda Maria Cancola den Berliner Steinhändler Alexander Hellmann eingeladen. Herr Hellmann beschäftigt sich seit etlichen Jahren mit Opalen und hat diese auch selbst in Australien geschürft. Er gilt als Fachmann für diese Bodenschätze aus Lightning Ridge und Coober Pedy. Wir laden Sie zum Vortrag ein. Erfahren Sie aus erster Hand Informationen zu Vorkommen, Eigenschaften, Erscheinungsformen sowie Qualitätsmerkmalen der bunten Schätze vom fernen Kontinent. Achtung: Da der vorhandene Platz in unserem kleinen Atelier sehr begrenzt ist, ist die Teilnehmerzahl beschränkt. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail oder Telefon ist unbedingt erforderlich. AKI DESI GN

Kontakt & Anmeldung

AKI OEDL

AKI OEDL DESIGN Haydnstraße 4 | 5020 Salzburg T. 0664 4323194 [email protected] www.akidesign.at Öffnungszeiten: MI – FR 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr

DO 15. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr DO 22. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr DO 29. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr

WAS SIE SCHON IMMER ÜBER SCHMUCKHERSTELLUNG WISSEN WOLLTEN Kennenlernen der Materialien und Techniken der Schmuckherstellung. „Das Schmuck-Machen ist ja viel mehr als nur das Ausüben perfekter Techniken. Der Unterschied liegt im fertigen Endprodukt. Schmuck muss immer individuell sein – im Machen ebenso wie im Tragen.“ Dauer: ca. 2 Stunden Anmeldung erbeten

38

G

GUNDA MARIA CANCOLA geb. 1960 in Wolfsberg/Kärnten Autodidaktin, Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, Preise und Auszeichnungen. Seit 1993 „Atelier für feine Maßarbeit“ in Salzburg „Ohne Wahrnehmung und Achtsamkeit kann keine Wertigkeit und keine Wertschätzung entstehen. Auch nicht für meine Werkstücke. Das Schöne am Schmuck ist, dass er gerade Kontakt & Anmeldung das bewirkt“. GUNDA MARIA CANCOLA ATELIER FÜR FEINE MASSARBEIT Dreifaltigkeitsgasse 3 | 5020 Salzburg T. 0662 878088 [email protected] www.gmcancola.at

anz bewusst habe sie sich für diesen Standort im Andräviertel entschieden, verrät die gebürtige Villacherin, die in Nordrhein-Westfalen aufgewachsen ist und in den letzten zehn Jahren ein privates Atelier im Thumeggerbezirk führte. Ihren künstlerischen Feinschliff eignete sie sich in Kursen der Goldschmiedetechnik unter anderem bei Margaretha Niel, Martin Lerch oder in der Schmuckklasse der Internationalen Sommerakademie an. Aki Oedls Kreationen entfalten ihre anziehende Wirkung durch individuelles, typgerechtes Design. Ob Adaption oder Neugestaltung, ihre Schmuckstücke unterstreichen stets den Charakter und die Ausstrahlung der Trägerin. Die Schmuckkünstlerin liebt überraschende Farb- und Formgebungen. Lustvoll geht sie um mit einem breiten Spektrum an unterschiedlichen Materialien wie Filz, Halbedelsteinen, Edelsteinen, Gold und Silber, Kunststoff und Draht.

39

Fotos © Lisa Resatz

MÜN Z E N , KUN ST & A N T I Q U I TÄT E N S CH WA I G H O FER

Kontakt & Anmeldung

G Ü N T H E R S C H WA I G H O F E R

MÜNZEN, KUNST & ANTIQUITÄTEN SCHWAIGHOFER Dreifaltigkeitsgasse 7a | 5020 Salzburg T. 0662 871127 [email protected] www.antiquitaeten-schwaighofer.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 18.00 | SA 10.00 bis 13.00

DI 20. JÄNNER 2015 | 16.30 Uhr

MI 21. JÄNNER 2015 | 16.30 Uhr

ANTIKE SCHMUCK- UND KUNSTGEGENSTÄNDE: ALTES NEU INSZENIERT!

GESCHICHTE ZUM ANFASSEN – EIN EINBLICK IN DIE SALZBURGER MÜNZGESCHICHTE

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen unseres Antiquitätengeschäfts: von Begutachtung, Kunstrecherche und Bewertung über Reinigung, Reparatur bis hin zur Neuinszenierung antiker Schmuckstücke und Kunstgegenstände. Nehmen Sie Tipps mit nach Hause, um eigene Kostbarkeiten zu pflegen und deren Wert einzuschätzen. Dauer: ca. 1 Stunde Max. 8 Personen Anmeldung erbeten

In den Jahren 996 bis 1810 wurden in Salzburg wertvolle und einzigartige Münzen und Medaillen geprägt. Als Spezialisten auf diesem Gebiet geben wir Ihnen Einblicke in die bedeutende Geschichte der Salzburger Numismatik, bieten Ihnen die Möglichkeit Münzen aus dieser Zeit unter die Lupe zu nehmen und sich von deren Gestaltungsreichtum begeistern zu lassen.  Dauer: ca. 1 Stunde | Max. 8 Personen Anmeldung erbeten

40

S

chon von außen begeistert der Blick auf das „Haus der Antiquitäten“. Großzügige Auslagen laden dazu ein, in die Welt einzigartiger Schmuckstücke und Kunstgegenstände vergangener Zeiten einzutauchen. Von der Antike, über Jugendstil bis hin zu Art Deco und zeitgenössischer Kunst – aus fast allen Epochen finden sich Schmuck, Münzen sowie dekorative Kunst. Fast jedes Objekt ist einzigartig und heute kaum noch herstellbar. Das „Haus der Antiquitäten“ hebt die Schönheiten vergangener Zeiten hervor, berät und informiert über die Einzigartigkeit von Kunstgegenständen und bietet mit einem vielfältigen Angebot die Möglichkeit geschichtsträchtige und besondere Pretiosen zu erwerben. 

41

Fotos © ASM/Martin Baumann

GALE RI E MATO MB O | S CH Ö N ES AU S A F R I KA

Kontakt & Anmeldung

SIMONE & NICK MONU

GALERIE MATOMBO Pfeifergasse 9a | 5020 Salzburg T. 0676 6614205 [email protected] www.matombo.at Öffnungszeiten: DI – SA 10.00 bis 18.00

SA 17. JÄNNER 2015 | 14.00 Uhr SA 24. JÄNNER 2015 | 14.00 Uhr SA 31. JÄNNER 2015 | 14.00 Uhr

HANDELSPERLEN – GESCHICHTEN ZWISCHEN NORD UND SÜD Die Geschichte der Handelsperlen reicht über viele Jahrhunderte zurück. Antike Afrikanische Handelsperlen wurden seit dem Mittelalter in Europa produziert und seither als Zahlungsmittel verwendet um Rohstoffe aus Afrika und anderen Kontinenten einzukaufen. Wir werden über die Besonderheiten der Millefiori (Tausend Blumen) ebenso erfahren wie über die „Cchevron“-Perlen, die auch als Königin der Perlen bezeichnet wird. Nach einer kleinen historischen Einführung, in der auch die heute in Afrika produzierten Pulverglasperlen und andere Besonderheiten vorgestellt werden, kann jede/r TeilnehmerIn selber ein Schmuckstück mit Schätzen Afrikas zusammenstellen! Ob Collier, Armband oder Kette, jede Perle ist ein handgefertigtes Unikat das nicht nur schmückt, sondern auch eine Geschichte erzählt, die europäische und afrikanische Völker seit vielen hunderten von Jahren verbindet. Verrechnet werden nur die Materialkosten | Dauer ca. 1 Stunde Max. 5 Personen | Anmeldung erforderlich

42

S

chönes aus Afrika im Herzen Salzburgs! Seit 15 Jahren bietet die Galerie Matombo moderne Kunst in Form von Shona-Skulpturen aus Simbabwe und traditionelle Sammlerstücke wie Masken, Statuen und Ritualobjekte ebenso wie Kleinmöbel, Textilien, Schmuck und Fashion des Modelabels monu & monu an. Jedes Jahr werden interessante Sonderausstellungen kuratiert und KünstlerInnen zu verschiedenen Workshops (wie z.B. einen SteinbildhauerWorkshop mit einem Shona-Bildhauer aus Simbabwe) sowie HistorikerInnen für Vorträge nach Salzburg geladen. Selbstgestalteter Schmuck und ein Lach-Training runden das Angebot von afrikanischem Lebensgefühl ab.

43

Fotos © ASM/Martin Baumann

AT EL IER 4

Kontakt & Anmeldung

BIRGIT HUBER

ATELIER 4 Griesgasse 6 | 5020 Salzburg T. 0662 842987 [email protected] www.atelier4.at Öffnungszeiten: DI – FR 11.00 bis 18.00 SA 10.00 bis 16.00

MI 21. JÄNNER 2015 | 17.00 Uhr

MI 28. JÄNNER 2015 | 17.00 Uhr

WIE ENTSTEHT EIN TRAURING?

VOM UNGELIEBTEN ERBSTÜCK ZUM NEUEN LIEBLINGSSCHMUCK

A

uch nach über 20 Jahren im Goldschmiedehandwerk hat sich Birgit Huber die Leidenschaft für schönen Im ATELIER 4 können Sie beobachten wie ein Trauring Informieren Sie sich über die Schmuck bewahrt. Die Goldschmiedemeisterin entwirft geschmiedet wird - vom Möglichkeiten der Schmuund fertigt zeitgenössischen Schmelzen, Walzen, Löten, ckumarbeitung. Aus Alt wird und zugleich zeitlosen Schmuck. Aus den Edelmetallen Schmieden bis zur EndpoliNeu. Sehen sie anhand eines tur. Informieren Sie sich über Beispiels, wie aus einem alten Gold, Platin und Silber, oft in Verbindung mit geschlifdie Möglichkeit Ihre Traurin- Erbstück ein neues, zeitgemä- fenen Farbsteinen wie z. B. Turmalin, Mondstein oder Amethyst, entstehen Schmuckstücke, die nicht selten ge selber zu schmieden. ßes Schmuckstück entsteht.  zum Lieblingsstück im Schmuckkästchen der Trägerin Dauer: 1 Stunde Dauer: 1 Stunde werden. Selbstverständlich können Sie auch ein altes Max. 6 Personen Max. 6 Personen Schmuckstück umarbeiten lassen. Aber auch UhrenAnmeldung erforderlich Anmeldung erforderlich liebhaber werden im ATELIER 4 fündig. Uhren der Marken NOMOS Glashütte, Meistersinger, Junghans und a.b.art ergänzen den edlen Schmuck perfekt. Pssst! Das ATELIER 4 ist Salzburgs Geheimtipp für Trauringe – ob gemeinsam mit dem Partner unter Anleitung der Goldschmiedemeisterin selbst gefertigt oder unter fachmännischer Beratung ausgesucht!  44

45

KUNSTQUARTIER OPEN HOUSE Bergstraße 12 FREITAG, 23. JÄNNER 2015 | 10.00 BIS 21.00 UHR SAMSTAG, 24. JÄNNER 2015 | 09.00 BIS 20.00 UHR

46

47

W

illkommen im KunstQuartier! Das Gebäude der ehemaligen Salzburger Druckerei, das zwischen 2008 und 2013 zu einem innerstädtischen Zentrum für Kunst und Wissenschaft ausgebaut wurde, öffnet im Rahmen von Hand. Kopf.Werk 2 Tage seine Türen und präsentiert sich als lebendiger Ort der Kreativität mitten in der Stadt. Im Rahmen diverserer Veranstaltungen und Workshops umrahmt von Musik & Kulinarik lernen Sie eine Vielzahl interessanter und innovativer Unternehmen und Institutionen kennen. Bei einer Hausführung erfahren Sie Näheres zur Geschichte des Gebäudekomplexes. „208 Jahre wurde hier gedruckt. Heute hat sich das KunstQuartier zu einem innerstädtischen Zentrum der Kreativität entwickelt – einem Ort der Wissenschaft, Kunst und der Medien. Gutenberg hätte seine helle Freude.“ Gerald Klonner, Verlag Anton Pustet „Das KunstQuartier Salzburg bietet Raum, Unterstützung und Inspiration, Ihr Potenzial von Kopf, Hand und Werk zu entfalten.“ Simone Irmer, Die Feldenkrais Methode

48

„Perspektivisch betrachtet erwarte ich mir Synergien aus der anregenden, pulsierenden Atmosphäre im KunstQuartier. Neue Sichtweisen und Zusammenarbeit können sich dadurch entwickeln. Die zentrale Lage mit der guten Infrastruktur bieten gute Arbeitsvoraussetzungen.“ Karl-Heinz Behn, Architekt „Im KunstQuartier hat die Camerata Salzburg, Österreichs renommiertestes Kammerorchester, ein zu Hause gefunden, dass Proberaum, Büro und Archiv vereint. Von hier aus beginnt unsere internationale Tätigkeit als musikalischer Botschafter Salzburgs. Wir freuen uns Teil der kunstschaffenden Gemeinschaft dieses besonderen Hauses zu sein.“ Shane Woodborne, Camerata Salzburg „Das KQ in einem der seltenen loftähnlichen Industriebauten in der Salzburger Altstadt bietet die ideale Voraussetzung für das Entstehen neuer Ideen und Perspektiven, die sich aus dem selbstverständlichen Neben- und Miteinander von Kreativität, Kunst, Körper, Wissenschaft und Medien ergibt. Und dieser spannende Dialog wird schon beim Betreten des Hauses spürbar und macht Lust auf mehr.“ Ursula Maier-Rabler, nikt online communication

Foto © ASM/Martin Baumann

VON DER BUCHDRUCKEREI ZUM KUNSTQUARTIER

A RCH IT EKT UR | IN N EN A RCH IT EKT UR K A R L- H E I N Z B E H N

SA 24. JÄNNER 2015 | 14.00 bis 20.00 Uhr

W

ohnen ist kein unveränderbarer Zustand, sondern ein Prozess, der laufend an die aktuellen Lebenssituationen und Bedürfnisse angepasst werden muss. Wir bekennen uns zu moderner, zeitgemäßer Architektur. Umsetzbare Lösungen werden angestrebt, bei denen umweltschonende, Gespräche rund ums Wohnen wirtschaftliche und energietechnische Aspekte gleichermaßen Präsentation von Projekten, Information berücksichtigt werden. Qualitätsvolle, zeitlose Gestaltung ist und Beratung uns ein selbstverständlicher Anspruch. Wir verstehen uns als 10 kostenlose Beratungsgutscheine rund Treuhänder und Dienstleister der Auftraggeber. Ausgangsums Wohnen & Bauen warten auf Sie! und Zielpunkt der Planung ist immer der Mensch mit seinen physischen, psychischen und sozialen Bedürfnissen. Tätigkeitsschwerpunkte: Wohnbau – Neubau, Zubau, Kontakt & Anmeldung Umbau | Altbausanierung | Holzbau | Wohnberatung ARCHITEKTUR | INNENARCHITEKTUR - Möbel- und Einrichtungsplanung | ImmobiliDipl.-Ing. Architekt / Innenarchitekt Karl-Heinz Behn enberatung und Grundstücksexpertise | GewerbeBergstraße 12 | KunstQuartier | 5020 Salzburg bauten T. 0662 875860

TAG DER OFFENEN TÜR: ANDERS DENKEN – ANDERS LEBEN – WOHNEN NEU DENKEN

M. 0699 10847878 [email protected] www.architektbehn.com Öffnungszeiten: MO – DO 09.00 bis 18.00 | FR 09.00 bis 17.00

Jeden Donnerstag 10.00 bis 12.00 Uhr: Sprechstunde Planen – Wohnen – Bauen Kostenlose Beratung nach Voranmeldung per e-mail.

49

ASK – AKAD E MI E F Ü R SYST E MI S CH E KO MP ETENZ

Kontakt & Anmeldung

ANGELIKA PRESTON

ASK – AKADEMIE FÜR SYSTEMISCHE KOMPETENZ Angelika Preston, MSc KunstQuartier | Bergstraße 12 5020 Salzburg T. 0664 2826122 [email protected] www.ask-akademie.org Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

SA 24. JÄNNER 2015 | 10.30 Uhr

EINFÜHRUNG IN SYSTEMISCHES LEADERSHIP Dauer: 30 Minuten | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

SA 24. JÄNNER 2015 | 11.30 Uhr

EINFÜHRUNG IN ASOS© AUFSTELLUNGSARBEIT Dauer: 1 Stunde | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

SA 24. JÄNNER 2015 | 13.30 Uhr

EINFÜHRUNG IN SYKON© SYSTEMISCHE KONFLIKTLÖSUNG Dauer: 30 Minuten | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

SA 24. JÄNNER 2015 | 14.30 Uhr

EINFÜHRUNG IN SINNORIENTIERTE BERATUNG Dauer: 30 Minuten | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

50

I

m Jahr 2012 gründete Angelika Preston, MSc die ASK – Akademie für Systemische Kompetenz. Die ASK ist ein Bildungsinstitut, welches der Entwicklung von systemischem Denken und Handeln dient. Sie bietet eine Reihe von Lehrgängen und Seminaren zu folgenden systemischen Themen an: u Führungskompetenz u Persönlichkeitsentwicklung, u Systemische Coachingkompetenz / Sinnorientierte Beratung u ASOS© Aufstellungsarbeit und u SYKON© Systemische Konfliktlösung

Alle Lehrgänge basieren auf dem Open System Model®, dem derzeit innovativsten systemischen Verständnis.

Foto © Andreas Hechenberger

CA MERATA SA L ZB URG

Kontakt & Anmeldung

SHANE WOODBORNE

CAMERATA SALZBURG Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0662 873104-40 [email protected] www.camerata.at Öffnungszeiten: MO – DO 10.00 bis 17.00 FR 10.00 bis 15.00

SA 24. JÄNNER 2015 | 19.00 Uhr

„ÖFFENTLICHE PROBE“ WÄHREND DER MOZART­WOCHE 2015 MIT JURAJ VALCUHA Erleben Sie eines der weltbesten Kammerorchester hautnah. Die Camerata bietet Ihnen die einmalige Chance hinter die Kulissen blicken zu können. Wir öffnen unsere Pforten und ermöglichen Ihnen, Juraj Valcuha hinter dem Dirigentenpult über die Schulter zu sehen. Genießen Sie eine der Proben für die Salzburger Mozartwoche 2015, bei der Sie Werke von Mozart und Schubert hören werden. Schnuppern Sie Orchesterluft und erleben Sie einzigartiges Orchesterflair. Dauer: 3 Stunden | Anmeldung telefonisch oder per Mail bis 17. Jänner 2015 unbedingt erforderlich

S

eit mehr als 60 Jahren ist die künstlerische und organisatorische Maxime der Camerata Salzburg: musizieren in Eigenverantwortung mit Gemeinschaftssinn. Mit Dirigentenpersönlichkeiten wie Sándor Végh, András Schiff, Sir Roger Norrington, Franz Welser-Möst, Louis Langrée und Solisten wie Leonidas Kavakos, Anne-Sophie Mutter, Mitsuko Uchida u.a., entwickelt die Camerata einen unverwechselbaren Musizierstil, welcher seine Berühmtheit im Repertoire der Wiener Klassik findet. Die Camerata spielt weltweit bei führenden Festivals (Festival Aix-en-Provence, Mozartwoche Salzburg, Salzburger Festspiele u.a.) und in den etablierten Konzerthäusern (Berliner Philharmonie, Carnegie Hall, Concertgebouw, Elbphilharmonie, Konzerthaus Wien, Musikverein Wien, u.a.). In Salzburg präsentiert sie sich darüber hinaus durch ihre eigene Abonnementreihe im Mozarteum und dem großen Engagement von Musikprojekten mit Kindern und Jugendlichen in Stadt und Land Salzburg. 51

C G – P RAXI S F Ü R SYST E MI S CH E ME D I AT IO N U ND C OAC HING CLAUDIA GARSTENAUER

FR 23. JÄNNER 2015 | 14.30 Uhr SA 24. JÄNNER 2015 | 12.30 Uhr

FR 23. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr SA 24. JÄNNER 2015 | 10.00 Uhr

FR 23. JÄNNER 2015 | 17.00 Uhr SA 24. JÄNNER 2015 | 11.00 Uhr

PARTNERSCHAFTSLEITBILDENTWICKLUNG

MEDIATION UND SYSTEMISCHE KONFLIKTLÖSUNG

SYSTEMISCHES COACHING

im beruflichen und privaten Kontext Eine funktionierende Beziehung benötigt gegenseitige Bereitschaft, neben den eigenen auch die gemeinsamen Bedürfnisse und Wertvorstellungen zu beachten. Im Workshop werden Anhaltspunkte für die Entwicklung eines Beziehungs-Leitfaden gezeigt, um Lebensphasen und Veränderungen gut miteinander zu durchleben sowie Konflikten vorzubeugen.

Mediation ist ein konstruktiver Weg der Konfliktlösung und ermöglicht durch strukturierte Vorgangsweise einen Konsens zwischen allen Beteiligten. Anhand eines konkreten Konfliktthemas wird der Blick auf das gemeinsame Beziehungssystem gerichtet und Ansatzmöglichkeiten für eine optimale Konfliktlösung erarbeitet.

n der Praxis für Systemische Mediation und Coaching bietet Mag. Claudia Garstenauer als Juristin, Mediatorin und Dipl. Lebens- und Sozialberaterin Anleitung zu konstruktiver Konfliktlösung sowie Unterstützung in persönlichen und beruflichen Veränderungsund Krisensituationen. Mit lösungsorientierten Methoden werden individuelle Ziele erarbeitet und neue Perspektiven entdeckt. Die Kombination der juristischen und psychosozialen Komponente ist ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche Problemlösung in allen Bereichen. 

52

Dauer: 30 Minuten | Einzelberatung Anmeldung erforderlich

SIMONE IRMER

FR 23. JÄNNER 2015 | 13.00 bis 16.30 Uhr (halbstündlich) SA 24. JÄNNER 2015 | 10.00 bis 12.00 und 14.30 bis 15.30 Uhr (halbstündlich)

FELDENKRAIS-EINZELBEHANDLUNG/-BERATUNG FÜR HALTUNG UND BEWEGLICHKEIT für Ihr persönliches Anliegen Dauer: 30 Minuten | Anmeldung erforderlich

FR 23. JÄNNER 2015 | 17.30 und 18.30 Uhr SA 24. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr

Dauer: 30 Minuten | Einzelberatung Anmeldung erforderlich

Dauer: 30 Minuten | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

I

Systemisches Coaching ist ein Beratungsmodell im persönlichen oder beruflichen Kontext, der zeitlich begrenzt und lösungsorientiert ist. Mit speziellen Fragetechniken und Methoden werden konkrete Ziele erarbeitet, neue Perspektiven entdeckt und der persönliche Handlungsspielraum erweitert.

D IE F EL D EN KRA IS MET H OD E

Kontakt & Anmeldung CG – PRAXIS FÜR SYSTEMISCHE MEDIATION UND COACHING Mag. Claudia Garstenauer Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0676 7205873 [email protected] www.garstenauer-mediation.at Öffnungszeiten nach Vereinbarung

EINFÜHRUNG IN DIE FELDENKRAIS-METHODE IN KLEINGRUPPEN Max. 3 Personen | Dauer: 60 Minuten Anmeldung erforderlich

SA 24. JÄNNER 2015 | 13.15 Uhr

DIE FELDENKRAIS-METHODE FÜR MUSIKERiNNEN Einführungsvortrag im Proberaum der Camerata Salzburg Dauer: 45 Minuten

S

imone Irmer unterstützt Sie als erfahrene FeldenkraisSpezialistin, Haltung, Bewegung und Körpergefühl nachhaltig zu verbessern. Sie erfahren, wie sich Ihre Aufrichtung neu justieren und ausbalancieren lässt und wie sich durch bessere muskuläre Arbeitsverteilung höhere Leistungsfähigkeit und Bewegungsqualität einstellt. Das Lösen hinderlicher Haltungsmuster und die Neuorganisation von Bewegungsabläufen schafft Entlastung und Entspannung für schmerzende und überlastete Bereiche. Davon profitieren zum Beispiel Musiker, Tänzer, Schauspieler, Sportler. Aber auch in den Bereichen der Gesundheitsvorsorge, Verletzungsvorbeugung und -behandlung findet diese Methode alternativ zu Physiotherapie und Osteopathie höchst erfolgreiche Anwendung. Kontakt & Anmeldung MAG. SIMONE IRMER DIE FELDENKRAIS-METHODE Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0650 4582400 [email protected] www.feldenkraisunterricht.com Termine nach telefonischer Vereinbarung

53

GEIGEN B AU B OGEN B AU WERKSTAT T

Kontakt & Anmeldung

ADRIAN ELSCHEK & GESINE MÜCKE-ELSCHEK

GEIGENBAU MÜCKE-ELSCHEK Geigenbauer, Bogenbauer, Restaurator Dipl.-Ing. Adrian Elschek Geigenbaumeisterin Gesine Mücke-Elschek Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0662 848893 M. 0660 8488930 [email protected] www.violino.info Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 17.00 und nach Vereinbarung

FR 23. JÄNNER 2015 | 11.00 Uhr

KONSTRUKTION UND GESCHICHTE DER GEIGE Vortrag mit konkreten Beispielen von Historischen und Modernen Instrumenten. Dauer ca. 1 Stunde | Max. 8 Personen | Anmeldung erforderlich

SA 24. JÄNNER 2015 | 11.00 bis 15.00 Uhr

BERATUNG RUND UM STREICHINSTRUMENTE Am Tag der offenen Tür können Sie einen Blick in die Arbeitswelt des Geigenbauers werfen. Wir nehmen uns Zeit, Sie zu mitgebrachten Instrumenten zu beraten oder wenn Sie Fragen zu Wartung, Zustand oder Restaurierung haben. Anmeldung erbeten

FR 23. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

FS1 STUDIOFÜHRUNG Exklusive Führung durch das FS1 Sendestudio. Dauer: 1,5 Stunden Keine Anmeldung erforderlich

54

Kontakt

eit 25 Jahren arbeiten wir als Geigenbauer und nach mehreren Stationen in verschiedenen Werkstätten zogen wir 1998 in die Musikstadt Salzburg als unsere Wahlheimat. In Cremona haben wir neue Geigen nach italienischer Bauweise erschaffen. Seither beschäftigen wir uns in unserem Atelier intensiv mit klanglicher Einstellung, Wartung, Restauration von Geigen, Bratschen und Celli sowie der Regulierung und Restaurierung von Bögen. Inspiriert durch alte Meisterinstrumente bauen wir mit sicherer Hand und Erfahrung neue Instrumente nach klassischer italienischer Arbeitsweise. Bei der Restauration ist es uns wichtig, sich möglichst genau an die ästhetischen Vorstellungen der vergangenen Zeit anzupassen. Beim Bau von neuen Geigen lassen wir jedoch eigene Ideen in die Arbeit einfließen. Sollten Sie sich nach einem Instrument oder Bogen umsehen, haben wir die Möglichkeit Ihnen verschiedenste Geigen, Bratschen und Celli aus drei Jahrhunderten, sowie Bögen zur Auswahl anzubieten.

FS 1 – Community TV Salzburg Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg     T. 0662 231036 [email protected] www.fs1.tv Öffnungszeiten: MO – DO 09.00 bis 13.00 | Freitag, 09.00 bis 16.00

FS1 ist das Freie Fernsehen Salzburg Dein Fernsehen, jeder kann mitmachen. Wir sind werbefrei. Wir sind das Bild von Salzburg, das sonst nicht vorkommt. Wir sind unabhängig. Wir sind das, was die Zivilgesellschaft des Landes interessiert. Wir sind Kunst, Kultur, Jugend, Soziales. Wir sind Salzburger Bands. Wir sind fremdsprachig. Wir sind intelligent. Wir sind ein Programm von vielen für viele. Und wir bilden Dich zu dem allen aus. FS1 ist das dritte Community TV des Landes Dein Fernsehen ist nicht alleine. Wir tauschen Programme und Wissen österreichweit. Und Deine Sendung ist vielleicht bald nicht nur in Salzburg zu sehen. FS1 ist das erste demokratische TV Österreichs Dein Fernsehen gehört Dir. Machst Du mit, hast Du demokratische Mitbestimmung. Was es tut. Was es vorhat. Dein Fernsehen.

Foto © ASM/Martin Baumann

FS 1 – C OM MU N I T Y T V SA L ZB U R G

S

55

Foto © ASM/Martin Baumann

PRA X IS GRIN B ERG MET H OD E© / SH IATSU

Kontakt & Anmeldung

TERESA MEIKL & BIANCA MOORE-ZIEGLER

PRAXIS GRINBERG METHODE© / SHIATSU Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg     TERESA MEIKL T. 0699 19009004 [email protected]

FR 23. JÄNNER 2015 | 10.30 bis 18.00 Uhr

N I KT ON LIN E CO MMU N I CAT I O N

Kontakt & Anmeldung

URSULA MAIER-RABLER & ERICH SUTTERLÜTTI

NIKT ONLINE COMMUNICATION Dr. Ursula Maier-Rabler & Mag. Erich Sutterlütti Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0662 849545 [email protected] www.nikt.at

FR 23. Jänner 2015 | 14.00 Uhr

E-SHOPS NACH MASS ERFOLGSSTRATEGIEN FÜR DEN ONLINE-HANDEL Unternehmen werden mit scheinbar optimalen e-Shopping-Lösungen überrannt. Ob es sich um die Einbindung in große Online-Shopping-Portale handelt oder kleine Out-of-the-Box e-Shops für jedermann – meist werden die Erwartungen nicht erfüllt und das Motto lautet: „Außer Spesen nix gewesen!“. Wir möchten Ihnen zeigen worauf es wirklich ankommt, welche Fragen vor der Implementierung eines e-Shops geklärt sein müssen und wie Sie wirklich nachhaltigen Erfolg im Online-Verkauf erzielen können. Dauer: 90 Minuten Max. 10 Personen | Anmeldung erbeten

56

N

ikt online communication begleitet und berät Unternehmen in allen Fragen der OnlineKommunikation. Als eine der ältesten Web-Agenturen Salzburgs, entwickeln wir seit Mitte der 90er Jahre Web-Lösungen, die helfen die Wettbewerbsfähigkeit unserer KundInnen nachhaltig zu verbessern. Dabei verbindet uns die Begeisterung für die vielfältigen Möglichkeiten des Internets und die Überzeugung, durch unsere Arbeit echte Fortschritte für unsere Kunden zu erzielen. Eine besondere Herausforderung der Online-Kommunikation stellt der Online-Verkauf dar und dessen Einbettung in das Aktivitätsspektrum des jeweiligen Unternehmens. Mobile Endgeräte und die Vielfalt von Social Media erweitern und bereichern dabei die Kundenkommunikation. Unsere Kompetenz reicht dabei von der strategischen Beratung und Konzeption, über das Design und die technische Umsetzung, hin zur langfristigen Betreuung und Optimierung von Webapplikationen.

WOHLBEFINDEN LERNEN MIT DER GRINBERG METHODE© mit Teresa Meikl Einladung zu einer kostenlosen 20-minütigen Kostprobe an Schultern und Genick, ganze Stunden nach Wunsch und auf Anfrage möglich. Anmeldung erbeten

SA 24. JÄNNER 2015 | ab 09.00 Uhr, open doors zu jeder vollen Stunde

SHIATSU BERÜHRT mit Bianca Moore-Ziegler Einladung zu einer kostenlosen, kurzen Einführung und Demonstrationsbehandlung in Shiatsu, vergünstigte Gutscheine für Schnupperbehandlungen Anmeldung erbeten

T

eresa Meikl und Bianca Moore-Ziegler bieten in ihrer Gemeinschaftspraxis zwei verschiedene Arten der Körperarbeit an: Lernprozess nach der Grinberg Methode© BIANCA MOORE-ZIEGLER und Shiatsu. T. 0676 4203960 Bei der Grinberg Methode© Termine nach Vereinbarung wird in Form von wöchentlichen Treffen Ihre Körperaufmerksamkeit durch Berührung und verbale Instruktion trainiert. Sie lernen aufmerksam darauf zu sein, wie Sie chronische Symptome oder einschränkende Verhaltensweisen im Körper kreieren und in Folge dessen auch selbst beenden können. So gewinnen Sie an Kraft und Wohlbefinden für ein intensives Leben zurück! Shiatsu ist eine aus Japan stammende Form der Körperbehandlung, basierend auf der traditionellen chinesischen Gesundheitslehre. Achtsamer Handballen- und Daumendruck entlang der Meridiane, den Energieleitbahnen unseres Körpers, befreien und gleichen Energie aus. Sanfte Dehnungen leiten eine tiefe Entspannung ein und bieten unserer Körperwahrnehmung mehr Raum an.Verspannungen der Muskulatur werden gelöst. Durch das Freiwerden neuer Lebensenergie fühlt man sich kraftvoller und entspannter.

57

Foto © ASM/Martin Baumann

RA B L & RA B L B ERAT UN G | T RA IN IN G | MED IAT ION

Kontakt & Anmeldung

SABINE RABL

RABL & RABL BERATUNG | TRAINING | MEDIATION Mag.a Sabine Rabl Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0650 5425053 [email protected] www.rablmediation.at Termine nach Vereinbarung

FR 23. JÄNNER 2015 | 15.00 und 16.00 Uhr

P RESTON & PA RT N E R Syste m i sc hes Coa c hi ng , B e ra t u ng u nd O rganisationse ntw icklung ANGELIKA PRESTON

FR 23. JÄNNER 2015 | 14.00 Uhr

SYSTEMISCHES LEITBILD Dauer: 30 Minuten | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

FR 23. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

EINBLICK IN DIE ASOS© AUFSTELLUNGSARBEIT Aufstellung (Familie, Organisation) Dauer: 1 Stunde | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

FR 23. JÄNNER 2015 | 16.30 Uhr

EINBLICK IN DIE SINNORIENTIERTE BERATUNG Dauer: 30 Minuten | Max. 6 Personen Anmeldung erforderlich

58

D

urch systemisches Coaching und Aufstellungsarbeit können Sie viele Themen ziel- und lösungsorientiert bearbeiten. Angelika Preston, MSc unterstützt Sie durch Fragen und Methoden dabei, Ihr selbst gesetztes Ziel zu erreichen, verdecktes Potenzial an die Oberfläche zu bringen und neue Wege in Bezug auf Ihre Fragestellung zu finden. Sinnorientierte Beratung hilft Ihnen eine Vision aufzubauen, Ihren Platz im jeweiligen System zu finden und Ihre blockierenden Denkmuster aufzulösen. Visualisierungen helfen, die Komplexität systemischer Verstrickungen zu erkennen, daraus zu lernen und sich von ihnen zu Kontakt & Anmeldung lösen. Systemische LeitbildentPRESTON & PARTNER wicklungen für Einzelpersonen Angelika Preston, MSc und Organisationen dienen der KunstQuartier | Bergstraße 12 Ausrichtung, Identität und kla5020 Salzburg ren inneren Struktur, basierend T. 0664 2826122 auf klar definierten Werten. [email protected] Erfolg und Zufriedenheit ist Aus- www.preston-partner.com druck eines gelebten Leitbildes. Öffnungszeiten: nach Vereinbarung

WAS IST EIGENTLICH MEDIATION? WOFÜR COACHING? Dauer: ca. 30 Minuten | Max. 3 Personen Anmeldung erbeten

SA 24. JÄNNER 2015 | 10.00, 11.00 und 12.00 Uhr

WAS IST EIGENTLICH MEDIATION? WOFÜR COACHING? Dauer: ca. 30 Minuten | Max. 3 Personen Anmeldung erbeten

Praxisnahes „Schnuppern“ in die Möglichkeiten von Mediation, Coaching und Beratung zur Konfliktbearbeitung in privaten oder beruflichen Problemsituationen. Es werden Fragen von Interessierten zur Methode beantwortet und bei Bedarf auch ein Erstgespräch bei konkreten Konfliktfällen geführt.

R

abl & Rabl wurde 2003 gegründet. Wir verstehen unsere Arbeit als professionelle Unterstützung von Menschen / Systemen / Organisationen bei Konflikten und in schwierigen Situationen. In Einzelgesprächen, aber auch in Paar-, Familien oder Gruppensitzungen werden durch das Schaffen von gemeinsamen „Nach-Denkräumen“ Problemlagen besprech- und bearbeitbar. Unsere KlientInnen erhalten von uns Unterstützung bei der Entwicklung und Umsetzung ihrer Ziele, hierbei stehen für uns die Förderung von Selbstreflexion, Selbstwahrnehmung und Eigenverantwortung im Vordergrund. MEDIATION – unsere Arbeitsfelder: Familie, Partnerschaft, Paare Erbschaft & Nachbarschaft Mediation & Krisenintervention in Organisationen (Wirtschaft und NPO) COACHING – unsere Arbeitsfelder: Einzel – & Teamcoachings Supervision BERATUNG – unsere Arbeitsfelder: Einzelberatung Team- & Organisationsentwicklung Mobbingberatung

59

Foto © ASM/Martin Baumann

SC H W E RP U N KT W I S S E N S CH A FT U N D K U N ST

TSB -A RCH IT EKT EN

PA R I S L O D R O N U N I V E R S I T Ä T & U N I V E R S I T Ä T M O Z A R T E U M

STEPHAN TRAUNER

FR 23. und SA 24. JÄNNER 2015 | ganztägig

AUSSTELLUNG: KULTUR AKTIV GESTALTEN INTERVENE – PARTICIPATE – INITIATE – ENGAGE – GO PUBLIC Die Ausstellung „Kultur aktiv gestalten“ ist ein Querschnitt von Studierendenprojekten die vom Sommersemester 2012 bis zum Sommersemester 2014 am Programmbereich „Zeitgenössische Kunst und Kulturproduktion“ entwickelt wurden. Ergebnisse und Exponate aus fünf Projekten wurden ausgewählt und geben einen Einblick in die kulturellen Produktionen der Studierenden sowie in die Vermittlungsarbeit des Programmbereichs FR 23. JÄNNER 2015 | 14.30 bis 16.30 Uhr

GOLD EXTRA: FROM DARKNESS Die Künstlergruppe gold extra gibt einen Einblick in das Forschungsprojekt „From Darkness“, ein dokumentarisches Computerspiel 60

D

er Schwerpunkt Wissenschaft & Kunst ist eine Kooperation der Paris Lodron Universität und der Universität Mozarteum mit Sitz im KunstQuartier. Diese Kooperation bietet ein breites Spektrum an Forschung, Lehrveranstaltungen, Symposien und Workshops an. Teilweise sind diese auch einem interessierten Publikum zugänglich. Studierende haben die Möglichkeit aus einem umfangreichen Lehrprogramm zu wählen. Aber auch für die Öffentlichkeit bieten Veranstaltungen wie die ab März 2015 startende öffentliche Veranstaltungsreihe W&K-Forum, Artist Talks, Workshops oder Symposien einen Einblick in das Spannungsfeld von Wissenschaft und Kunst. Kontakt SCHWERPUNKT WISSENSCHAFT UND KUNST der Universität Salzburg / Universität Mozarteum Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0662 8044-2384 www.w-k.sbg.ac.at

FR 23. JÄNNER 2015 | Ab 15.00 Uhr

WOHNEN NEU GEDACHT Wohnen für Andersdenker / Wohnen für Menschen / Wohnen für Querdenker / Wohnen mal anders Wir möchten in offener Runde mit interessierten, aufgeschlossenen Menschen das Thema Wohnen „neudenken“. Es geht darum, in gemütlich, kreativer Atmosphäre darüber zu reflektieren, was Wohnen heute bedeutet, bestehende Wohnsituationen zu untersuchen, neue Möglichkeiten anzudenken, positive wie negative Aspekte auszuleuchten, vielleicht auch neue Ansätze zu finden. Herzlich willkommen sind alle, denen das Thema Wohnen ein Anliegen ist, die mit ihrer aktuellen Wohnsituation nicht oder aber ganz besonders zufrieden sind, die ihre Wohnsituation verändern wollen oder müssen, oder sich einfach nur mit Gleich- und Andersgesinnten einen Nachmittag lang über ihre geWohnheiten austauschen möchten. Max. 15-20 Personen | Dauer: ca. 2-3 Stunden Anmeldung erbeten bis 19. 1. 2015

Private ERSTBERATUNG Für diejenigen die lieber ein privates Gespräch hätten, bieten wir einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin nach Voranmeldung an.

W

o früher die Maschinen der Salzburger Druckerei knatterten, werken seit 2004 in der Kreativ-Werkstatt mit sonniger Loft-Atmosphäre die ideenreichen Köpfe des Architekturbüros TSB. Das Spektrum des Gebauten dieses sympathischen Büros ist breit gefächert: Angefangen bei Ein- und Mehrfamilienwohnhäusern, über Büro- und Gewerbebauten wie die Bausparkasse Wüstenrot (ZusamKontakt & Anmeldung menarbeit mit Strobl TSB-ARCHITEKTEN Architekten) oder Staatlich Befugte und Beeidete das Betriebsgebäude Ziviltechniker GmbH der Firma AudioBergstraße 12 | KunstQuartier mobil in Ranshofen 5020 Salzburg sowie Gesundheit und T. 0662 872108 Freizeiteinrichtungen [email protected] wie z.B. das Austria www.tsb-architekten.com Hospital in Indien, bis Öffnungszeiten: MO – DO 09.00 bis hin zu Inneneinrich- 17.00 | FR 09.00 bis 12.00 tungen und Gebäuoder nach telefonischer Vereindesanierungen. barung 61

Fotos © ASM/Martin Baumann

V ERL AG A N TON PUST ET GERALD KLONNER

FR 23. JÄNNER 2015 14.00 und 16.00 Uhr

WIE ENTSTEHT EIN BUCH Führung durch den Verlag Dauer: 1 Stunde | Anmeldung erbeten.

SA 24. JÄNNER 2015 10.00 Uhr

LESUNG MIT BRIGITTE TRNKA AUS „WIR GLÜCKSPILZE“ Dauer: 1 Stunde | Anmeldung erbeten.

12.00 Uhr

LESUNG MIT WALTER MÜLLER AUS „MENSCHEN – PEOPLE SALZBURGER LAND“ Dauer: 1 Stunde | Anmeldung erbeten.

14.00 Uhr

LESUNG MIT KLAUS RANZENBERGER AUS „DER ONKEL FRANZ“ Dauer: 1 Stunde | Anmeldung erbeten.

16.00 Uhr

LESUNG MIT GEORG THIEL AUS „ALLE TOT“ Dauer: 1 Stunde | Anmeldung erbeten.

FR 23. JÄNNER 2015 | GANZTÄGIG SA 24. JÄNNER 2015 | GANZTÄGIG

BÜCHERFLOHMARKT 62

I

n unserem über 400 Jahre bestehenden Verlagshaus erscheinen jährlich etwa 40 Bücher. Dank Richard Rauch hatten wir kürzlich viel zu feiern. Er wurde von Gault Millau zum Koch des Jahres gekürt und sein Kochbuch „Einfach gut kochen“ hat den österreichischen Publikumspreis Buchliebling 2014 gewonnen. „Alle tot!“ Erschrecken Sie nicht, wenn Sie diese drastischen Worte lesen. Gemeint ist damit unsere aktuelle Neuerscheinung. In 101 Nachrufen auf das 20. Jahrhundert wird gewitzt erzählt, wer auf welche Weise zwischen 1900 und 2000 so alles gestorben ist. Und da wir schon beim Thema sind; vom Aussterben bedrohte Tierarten finden Sie in dem reich bebilderten Standardwerk „Seltene Nutztiere der Alpen“. Einen Blick hinter die Kulissen der österreichischen Museen erhaschen Sie in den „Museumsdepots“. Wir wünschen viel Spaß beim Schmökern! Kontakt & Anmeldung VERLAG ANTON PUSTET MMag. Gerald Klonner Bergstraße 12 | KunstQuartier 5020 Salzburg T. 0662 873507 [email protected] www.pustet.at Öffnungszeiten: MO – DO 08.00 bis 17.00 | FR 08.00 bis 12.30 Uhr

63

KUNST & KULTUR

Kulturmeile Salzburger Altstadt

64

65

Foto © Wolfgang Lienbacher

I N TE RN AT I O N A L E ST I FT U N G MO ZA RT EU M

FR 16. JÄNNER 2015 | 14.00 Uhr MOZARTS WOHNHAUS MAKARTPLATZ 8

DO 22. JÄNNER 2015 | 10.00 Uhr MOZARTS WOHNHAUS MAKARTPLATZ 8

AUTOGRAPHENTRESOR MOZARTS ORIGINALE HANDSCHRIFTEN ERLEBEN.

TON- UND FILMSAMMLUNG - MOZART IN TON UND FILM

Erfahren Sie mehr über den Umgang mit Mozarts originalen Handschriften, der Präsentation besonderer Dokumente und die Besonderheit der Materialien. Zum wertvollsten Besitz der Stiftung Mozarteum Salzburg gehören bereits seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Briefe und Dokumente sowie eigenhändige Notenhandschriften der Familie Mozart. Die Sammlung umfasst mehr als die Hälfte aller bekannten Schriftstücke der Mozart-Familie, darunter etwa 200 Originalbriefe Mozarts (davon 150 als Hauptschreiber und 50 als Nebenschreiber), rund 300 Briefe seines Vaters Leopold und über 100 autographe Musikhandschriften, überwiegend Skizzen und kurze Entwürfe von Werken W. A. Mozarts, aber auch Autographe von Franz Xaver Mozart. Max. 25 Personen | Voranmeldung unter [email protected] oder T. 0662 8894013

66

Informieren Sie sich über die Besonderheit der Arbeit im größten Spezialarchiv für Aufnahmen zum Leben und Werk Mozarts. Die 1991 im Mozart-Wohnhaus eröffnete Mozart Ton- und Filmsammlung ist das größte Spezialarchiv für Ton- und Bildaufnahmen zum Leben und Werk Mozarts. Vor Ort können 22.000 Audiotitel (der älteste stammt von 1889) sowie 2.800 Videoproduktionen abgespielt werden. Manche musikalischen Werke sind in mehr als 100 verschiedenen Interpretationen abrufbar. Weitere 16.000 Mozart-Aufnahmen sind in der Online-Datenbank nachgewiesen. Die Sammlung beinhaltet Werkinterpretationen, Probenmitschnitte, Dokumentar- und Spielfilme, Portraits, Hörspiele und Kinderfilme. Max. 30 Personen | Voranmeldung unter [email protected]

DI 27. JÄNNER 2015 09.00 bis 13.00 Uhr MOZARTS GEBURTSHAUS GETREIDEGASSE 9

MOZARTS GEBURTSTAG Freier Eintritt für alle, die am 27. Jänner Geburtstag haben. DI 27. JÄNNER 2015 18.30 bis 21.00 Uhr MOZARTS GEBURTSHAUS GETREIDEGASSE 9

MOZARTS GEBURTSTAG Kostenlose Spezialführungen

Kontakt INTERNATIONALE STIFTUNG MOZARTEUM Schwarzstraße 26 | 5020 Salzburg T. 0662 88940-0 www.mozarteum.at

A

ls weltweit angesehenes Kompetenzzentrum für Mozart setzt sich die Stiftung Mozarteum Salzburg seit mehr als 150 Jahren mit der Person und dem Werk Wolfgang Amadé Mozarts auseinander. Die Nachlässe der beiden Söhne Mozarts, Franz Xaver Wolfgang und Carl Thomas bilden den Grundstock der Bibliothek, des Archivs und der Mozart-Museen; dazu zählen Mozarts Originalinstrumente, Autographe, einen großen Teil des

Familien-Briefwechsels und Gemälde der Familie Mozart. Mit Initiativen in den drei Kernbereichen – Konzerte, Wissenschaft und Museen – schlägt die Stiftung Mozarteum Salzburg heute die Brücke zwischen Bewahrung der Tradition und zeitgenössischer Kultur. Ihr Ziel ist es, wechselnde Perspektiven und neue Denkanstöße in der Auseinandersetzung mit dem Komponisten und seiner Musik zu eröffnen. 67

Fotos © Christina Canaval

SA L ZB URGER L A N D EST H EAT ER INTENDANT CARL PHILIP VON MALDEGHEM

FR 16. JÄNNER 2015 | 10.30 bis 11.30 UHR

BESUCH EINER PROBE von „www.Brandnerkasper.at“ Max. 25 Personen | Treffpunkt: Foyer des Salzburger Landestheaters Anmeldung erbeten

FR 16. JÄNNER 2015 | 12.00 bis 14.00 UHR

BESUCH IN DER MODISTEREI Monika Vincze gibt einen Einblick in ihre Arbeit und ihr Atelier mit handgefertigten Kostbarkeiten. Max. 20 Personen | Treffpunkt: Bühneneingang, Schwarzstraße 22 Anmeldung erbeten

FR 16. JÄNNER 2015 | 14.30 und 16.30 Uhr

D

as Salzburger Landestheater ist die prägende Bühne für darstellende Künste in Salzburg mit internationaler Strahlkraft. Mit der gemeinsamen Vision höchsten künstlerischen Anspruchs arbeiten Oper, Schauspiel, Ballett und die Jugendsparte „Junges Land“ als vier lebendige und profilierte Sparten zusammen. Das Theater erfüllt einen wesentlichen und unverzichtbaren kulturellen Auftrag für Stadt und Land. Am Salzburger Landestheater bringen sich Menschen mit den unterschiedlichsten Berufen kreativ in die Arbeit ein. Insgesamt arbeiten 280 Mitarbeiter aus 20 Nationen unter einem Dach zusammen, darunter SchauspielerInnen, SängerInnen, Maskenbildner­Innen, TechnikerInnen, SchneiderInKontakt & Anmeldung nen, Verwaltungsangestellte SALZBURGER LANDESTHEATER u. v. m. Schwarzstraße 22 | 5020 Salzburg T. 0662 871512 - 222 www.salzburger-landestheater.at

FÜHRUNG MIT VORSTELLUNG UNTERSCHIEDLICHER BÜHNENBERUFE Max. 25 Personen | Treffpunkt: Foyer des Salzburger Landestheaters Anmeldung erbeten

68

69

H AUS D ER N AT UR – MUSEUM F ÜR N AT UR UN D T ECH N IK

Kontakt & Anmeldung

SAMMLUNGSLEITER ROBERT LINDNER

HAUS DER NATUR – MUSEUM FÜR NATUR UND TECHNIK Museumsplatz 5 | 5020 Salzburg T. 0662 842653-0 www.hausdernatur.at Öffnungszeiten: Täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr

MO 26. JÄNNER 2015 | 15.00 bis 16.30 Uhr

WISSEN GESAMMELT. Am 26. Jänner öffnen sich die Türen zu den Archiven und Sammlungen, die sonst für Besucherinnen verschlossenen sind. Die WissenschaftlerInnen des Museums, die hinter den Kulissen der Schauräume tätig sind, geben spannende Einblicke in ihre tägliche Arbeit. Max. 20 Personen | Anmeldung erbeten

SALZ B URG E R F I L MK U LT U R ZE N T R U M DAS KINO

Kontakt

MICHAEL BILIC

SALZBURGER FILMKULTURZENTRUM DAS KINO Dr. Michael Bilic Mag. Renate Wurm Giselakai 11 | 5020 Salzburg T. 0662 873100 [email protected] www.daskino.at

FR 23. JÄNNER 2015 | Ab 20.30 Uhr

DIE NACHT DER PROGRAMMKINOS Eine Nacht der „offenen Tür“ bei freiem Eintritt Nach dem großen Erfolg DER NACHT DER PROGRAMMKINOS in den Vorjahren erwartet das Publikum auch 2015 wieder eine Filmnacht der besonderen Art: Premieren, Previews und Filme zum Wiedersehen. Einmal mehr wollen wir damit die Faszination und Kraft von Film auf die Leinwand bringen. Zum 5. Mal findet die NACHT DER PROGRAMMKINOS statt – ein abwechslungsreicher Streifzug durch die Vielfalt des Gegenwartkinos, bei dem KinofreundInnen die einmalige Gelegenheit haben, Premieren, Previews oder einfach Kultfilme gratis zu erleben und hinter die Kulissen von DAS KINO zu blicken.

70

A

ls einziges Programmkino in Salzburg zeigt DAS KINO seit seiner Gründung am 6. Juli 1978 ein speziell ausgewähltes Filmprogramm abseits vom Mainstream. Wir verstehen Film als Kulturträger, als künstlerische Ausdrucksform und sind dabei auf Qualität und kulturelle Vielfalt bedacht. Neben österreichischen und europäischen Werken präsentieren wir US-Independent-Filme sowie Produktionen aus Afrika, Asien und Lateinamerika in Originalfassung mit Untertiteln. DAS KINO organisiert und präsentiert jährlich das Internationale Filmfestival „Abenteuer Berg – Abenteuer Film“ und als Biennale das Lateinamerika-Filmfestival. Monatliche Filmreihen und Filmclubs widmen sich thematischen Schwerpunkten. Retrospektiven und Filme aus der Kinogeschichte (Stummfilme, Klassiker, bedeutende RegisseurInnen) finden ebenso Platz wie die Präsentation von Kinderprogrammen und Dokumentarfilmen. Gespräche und Diskussionen mit RegisseurInnen, KünstlerInnen und Filmschaffenden erachten wir als wichtigen Teil unseres Programms ebenso wie die Kooperation mit dem europäischen Media-Programm und internationalen Filminstituten. Weiters sehen wir die Unterstützung der lokalen und österreichischen Filmszene als eine zentrale Aufgabe unserer filmkulturellen Arbeit. Ergänzend zum vielfältigen Filmprogramm organisieren wir auch Lesungen, Vorträge, Konzerte und Ausstellungen.

D

as Salzburger Haus der Natur blickt heute auf eine fast 90-jährige Geschichte zurück und gilt neben dem Naturhistorischen Museum in Wien als eines der bedeutendsten naturkundlichen Museen in Österreich. Das Haus der Natur wurde 1924 von Eduard Paul Tratz erdacht und gegründet. Im Jahr 2007, nach der Übersiedelung des Salzburg Museums an seinen heutigen Standort, wurden die dadurch freiwerdenden Räume in unmittelbarer Nachbarschaft zum Haus der Natur für eine Erweiterung adaptiert. Im Jahr 2009 wurde das um ein Science Center, eine Sonderschauhalle sowie um Sammlungs- und Funktionsräume erweiterte Haus der Natur als „Museum für Natur und Technik“ wiedereröffnet. Jeder Salzburger kennt das Haus der Natur, doch abseits der Ausstellungen beherbergt das beliebte Museum auch eine Vielzahl an wissenschaftlichen Sammlungen, die kaum jemand einmal zu Gesicht bekommt. Da gibt es Vogel- und Säugetierpräparate, Schmetterlinge, unzählige Pflanzenbelege, mineralogische Fundstücke und vieles mehr zu entdecken …

71

MUSEUM D ER MOD ERN E SA L ZB URG, MÖN CH SB ERG

Kontakt & Anmeldung

DIREKTORIN SABINE BREITWIESER

MUSEUM DER MODERNE SALZBURG Mönchsberg 32 | 5020 Salzburg T. 0662 842220 [email protected] www.museumdermoderne.at Öffnungszeiten: DI – SO 10.00 bis 18.00 | MI 10.00 bis 20.00 Uhr

SA 17. JÄNNER 2015 | 10.30 bis 12 Uhr

WIE ENTSTEHT EINE AUSSTELLUNG? am Beispiel von Etel Adnan. Berge schreiben Gespräch und Führung mit Tina Teufel, Kuratorin, Museum der Moderne Salzburg Tina Teufel, Kuratorin am Museum der Moderne Salzburg, wird Ihnen einen Einblick in die Produktion der aktuellen Ausstellung Etel Adnan. Berge schreiben geben, die erstmals in Österreich das vielseitige Werk der 1925 in Beirut (Libanon) geborenen Künstlerin präsentiert. Adnan hat sich als Schriftstellerin, Dichterin, Künstlerin und Kulturredakteurin international einen Namen gemacht. Zuerst wird Tina Teufel im Auditorium mit Hilfe einer Auswahl von Arbeitsunterlagen die Vorbereitungsarbeit für eine Ausstellung erklären und Fragen ansprechen, die sich so manche BesucherInnen vielleicht schon gestellt haben: Anhand welcher Kriterien werden Werke für eine Ausstellung ausgewählt? Mit wem arbeitet eine Kuratorin/ein Kurator zusammen, um eine Ausstellung realisieren zu können? Wie wird die Ausstellung für die Räumlichkeiten konzipiert? Wie wird mit unterschiedlichen künstlerischen Medien umgegangen und die geeignete Präsentationsform gefunden? Welche Details müssen berücksichtigt werden? Anschließend führt sie durch die Ausstellung. Wir bitten um Anmeldung unter T +43 662 842220-351 oder [email protected]

72

Z

eitgenössische und internationale Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts präsentiert das Museum der Moderne Salzburg an zwei Standorten: auf dem Mönchsberg und im Rupertinum. An exponierter Stelle auf dem Mönchsberg, über der Altstadt Salzburg liegt das 2004 eröffnete Museum der Moderne Salzburg, dessen zehnjähriges Bestehen im Herbst 2014 gefeiert wurde. Derzeit sind fünf hochkarätige Ausstellungen an beiden Standorten des Museum der Moderne Salzburg zu sehen. Darunter sind die erste Einzelausstellung der international renommierten libanesischen Künstlerin und Schriftstellerin Etel Adnan in Österreich und eine Schau mit einer brandneuen Werkgruppe der bekannten deutschen Bildhauerin Isa Genzken. Parallel dazu gewährt die zweite Sammlungsausstellung unter dem Titel Systeme & Subjekte frische Einblicke in unsere Bestände. Nach der ersten Station im Austrian Cultural Forum in New York wird die Schau Selbstauslöser mit Werken aus der Fotosammlung des Bundes in erweiterter Fassung in Salzburg gezeigt. Im Rupertinum führt die Ausstellung Tanz der Hände in die Zwischenkriegszeit und erzählt – ausgehend von einem „Tanz der Hände“ bei den Salzburger Festspielen – vom damaligen Faible für Hände und Posen in Fotografie und Tanz.

73

SZEN E SA L ZB URG

Kontakt & Anmeldung

INTENDANTIN ANGELA GLECHNER

SZENE Salzburg Anton-Neumayr-Platz 2 | 5020 Salzburg T. 0662 843448 [email protected] www.szene-salzburg.net www.republic.at

MI 21. JÄNNER 10.00 Uhr und 17.00 Uhr

SCHRITT FÜR SCHRITT Wenn der Vorhang fällt, sieh’ hinter die Kulissen! “Schritt für Schritt“ geben Ihnen die Salzburger Choreographinnen Katharina Schrott und Julia Schwarzbach in dem Workshop Einblicke in den Entstehungsprozess und die Vorbereitungen zu einer partizipativen Performance. Wir lassen die Vorhänge fallen und laden Sie ein, selbst aktiv zu werden. Sie entscheiden, welche Rolle Sie spielen möchten, doch eines ist klar: Diese Performance braucht uns alle! Bringen Sie bequeme Kleidung mit und los geht´s!  

Foto © Alex Brenner

Dauer: 90 Minuten | Anmeldung erbeten

74

D

ie SZENE Salzburg wurde als Ort für zeitgenössisches Kunstschaffen gegründet. Das künstlerische Herzstück der SZENE ist das jährlich stattfindende Festival Sommerszene. Die Sommerszene bringt Tanz- und Theatergastspiele, OutdoorProduktionen und extra für das Festival konzipierte Arbeiten nach Salzburg. Die Sommerszene gehört zu den Fixpunkten im europäischen Festivalkalender und verfügt durch seine inhaltliche Ausrichtung über internationale Strahlkraft. Zudem leistet die SZENE einen wichtigen Beitrag zu den Produktionsbedingungen zeitgenössischer Bühnenkunst, indem sie das Theater und einen zusätzlichen Proberaum (inter) nationalen Regisseuren, Choreographen, Schauspielern und Tänzern für Proben zur Verfügung stellt. Darüber hinaus initiierte die SZENE 2000 das EU-geförderte Netzwerk „apap - advancing performing arts project“ und arbeitet dabei eng mit acht europäischen Partnerinstitutionen und den assoziierten Künstlern zusammen. Darüber hinaus führt die SZENE das Theater republic als offenes Kulturhaus, in dem ca. 200 Veranstaltungen pro Jahr über die Bühne gehen. Das spartenübergreifende Programm beinhaltet Tanz, Theater, Konzerte, Kinder- und Jugendtheater, Lesungen, Kabarett, Comedy und Vorträge. Somit garantiert die SZENE sowohl der Stadt Salzburg als auch der gesamten Region ein vielfältiges Kulturprogramm.

75

Fotos © ASM/Martin Baumann

SALZ B URG MU S EU M DIREKTOR MARTIN HOCHLEITNER

FR 16. Jänner 2015 | 15.00 Uhr

FEUERSTEIN UND FAUSTKEIL – HANDWERK ZUM ÜBERLEBEN Feuer und Nahrung waren überlebenswichtig für die Menschen in der Steinzeit, und das Anfertigen entsprechender Werkzeuge eine Kunst. Der Archäologe Mag. Bernhard Schlag zeigt archaische Methoden der Herstellung von Hilfsmitteln zum Überleben. DO 22. Jänner 2015, 14 Uhr

SALZBURG: ANSICHTSSACHE. ACRYLMALEREI AUF MALKARTON Ausgehend von den gemalten Stadtansichten Salzburgs aus dem 19. Jahrhundert, die im Salzburg Museum ausgestellt werden, gehen wir mit dem Künstler Bernhard Lochmann den Möglichkeiten einer zeitgenössischen malerischen Behandlung des Themas „Stadtbild“ nach. Besprochen werden Bildaufbau und Komposition sowie die malerische Umsetzung des gewählten Motives. Bitte Fotos oder Skizzen von Salzburgansichten mitbringen. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl bitte um Anmeldung bis 10.1.2015 per mail [email protected] oder per Tel. 620808-722.

76

D

as Salzburg Museum zeigt seit 2007 im historischen Gebäude der Neuen Residenz „Mythos Salzburg“ – eine Dauerausstellung zur Geschichte des Erzstiftes Salzburg, sowie laufend wechselnde Sonderausstellungen. Die Sammlungen des Salzburg Museum sind umfassend – Objekte von der Steinzeit bis heute erzählen von der Geschichte Salzburgs und von den Ideen, der Kreativität und handwerklichem Geschick der Menschen früher und heute. Die beiden Veranstaltungen geben einen Einblick auf die heute unvorstellbare Mühsal des Überlebens vor 3000 Jahren bzw. zeigen das Handwerk des Malers mit dem Schwerpunkt Acrylmalerei: Ansichtssache!

Kontakt & Anmeldung SALZBURG MUSEUM Mozartplatz 1 | 5010 Salzburg T. 0662 620808-700 [email protected] www.salzburgmuseum.at Öffnungszeiten: Dienstag - Sonntag 09.00 – 17.00 Uhr

77

GRUB E RM A LT

Kontakt & Anmeldung

THOMAS GRUBER

ATELIER GRUBERMALT Thomas Gruber Wolf-Dietrich-Straße 12/3 5020 Salzburg T. 0662 872066 [email protected]

DO 15. Jänner 2015 | 18.00 Uhr DO 22. Jänner 2015 | 18.00 Uhr DO 29. Jänner 2015 | 18.00 Uhr

OFFENES ATELIER Was passiert da eigentlich von der Grundierung der Leinwand bis zur Signatur des fertigen Bildes? GRUBERMALT lädt Sie in sein Atelier ein, um einen Blick hinter die Kulissen von Zeichnung und Malerei zu werfen. Dauer: 2 Stunden | Max. 5 Personen Anmeldung erforderlich

FR 16. Jänner 2015 | 17.00 Uhr FR 23. Jänner 2015 | 17.00 Uhr FR 30. Jänner 2015 | 17.00 Uhr

NEUGIERIG AUF AKTZEICHNEN? Thomas Gruber, Architekt und Maler, bietet Ihnen eine Einführung in die Kunst (oder Technik?) des Aktzeichnens. „Zeichne was du siehst, nicht was du weißt“ ist neben Proportion, Verkürzung und Perspektive die Grundlage einer gelungenen Skizze.

I

n Wien geboren, als Architekt in Salzburg tätig, entdeckte Thomas Gruber seine Leidenschaft für die Kunst bereits früh. Was mit Kohle- und Bleistiftskizzen während des Studiums begann, führte weiter über Aquarell und Acryl bis hin zum heute bevorzugten Arbeitsmaterial Öl. „Die weiße Leinwand war noch nie mein Problem. Ganz im Gegenteil: die ersten Pinselstriche – eher skizzenhaft – sind die aufregendsten Momente, in denen sich bereits ablesen lässt, ob das Motiv und die Komposition etwas hergeben werden.“ Seit 2012 hat sich Thomas Gruber, um so viel Zeit wie möglich dem künstlerischen Schaffen zu widmen, direkt neben seinem Architekturbüro ein Atelier eingerichtet und verfolgt nahezu täglich seine Passion.

Unkostenbeitrag (Material, Modell) EUR 15,– Dauer: 2 Stunden | Max. 8 Personen Anmeldung erforderlich

IVO H A AS PA PET ERIE

Kontakt & Anmeldung

BIRGIT RIGAUD

IVO HAAS PAPETERIE Griesgasse 10 | 5020 Salzburg T. 0662 841389 [email protected] www.ivohaas.at Öffnungszeiten: MO - FR 10.00 - 13.30 | 14.00 - 18.00 SA 10.00 - 16.00

SA 17. JÄNNER 2015 | 11.00 und 14.00 Uhr

KALLIGRAFIE-PRÄSENTATION MIT CAI BEI Die Kalligrafie ist eine Kunstrichtung die in engem Zusammenhang mit der chinesischen Malerei steht. In beiden Künsten werden die gleichen Werkzeuge verwendet: Schreibpinsel, Stangentusche, Reibstein und Papier. Anmeldung unter T. 0662 | 841389

1

923 in der Griesgasse direkt im Stadtzentrum von Salzburg als Gemischtwarenhandel gegründet, 1985 zum Grafikstudio umgewandelt, bietet die heutige Papeterie nach einem Komplett­ umbau 2002 ein großes und exklusives Angebot an Schreibwaren, Geschenksartikeln uvm. In unserem „Papier-Fachgeschäft“ finden Sie außerdem besondere Geschenkartikel und exklusive Lederwaren.

Foto © Carina Czak

CAI BEI

78

1983 in Lian Yungang geboren 2000 bis 2004 Tianjin Normal Universitaet Fach: Kunst Design, Bachelor 2004 bis 2007 Ausbildung am Institut Kleidung,Donghua Universität 2007 bis 2013 Fachlehrerin am Kunst Institut, Yangzhou Universität lebt seit 2013 in Salzburg 79

Fotos © ASM/Martin Baumann

GRAFI SC H E W E R KSTAT T I M T R A K L H AU S

Die Grafische Werkstatt öffnet Ihre Tore, diesmal auch für „NichtkünstlerInnen“. Mit einem speziellen Programm können die TeilnehmerInnen die Tätigkeitsfelder der Werkstatt erleben und selbst Hand und Kopf anlegen. Jede TeilnehmerIn arbeitet an einem eigenen Werk. MO 19. JÄNNER 2015 | 18.00 bis 21.00 Uhr

GESTOCHEN, GEKRATZT, GEÄTZT Die Kunst und Technik der Radierung. Max. 10 Personen Anmeldung unter [email protected]

DI 20. JÄNNER 2015 | 18.00 bis 21.00 Uhr

DIE KUNST VOM STEIN Möglichkeiten der Lithographie.

D

er Verein Grafische Werkstatt im Traklhaus betreibt seit über 50 Jahren im Herzen der Salzburger Altstadt ein offenes Atelier für Druckgrafik. Auf über 160m² können KünstlerInnen in diversen Techniken drucken und drucken lassen. Den Mitgliedern der Werkstatt stehen zahlreiche Pressen und Arbeitsplätze zur Verfügung um selbständig zu arbeiten oder mit professionellen DruckerInnen und AssistentInnen Projekte gemeinsam zu entwickeln. Die spezielle Atmosphäre in der Werkstatt und das vielfältige Handwerk locken erfolgreich Künstler­ Innen aus allen Teilen der Welt Kontakt nach Salzburg zur Arbeit. GRAFISCHE WERKSTATT IM TRAKLHAUS Rudolfskai 32 | 5020 Salzburg T. 0662 846519 [email protected] www.lithowerkstatt.at

Max. 10 Personen Anmeldung unter [email protected]

80

81

AT EL IER UN D GA L ERIE REISER

Kontakt & Anmeldung

ANDREA MARIA REISER

ATELIER & GALERIE REISER Mag. Andrea Maria Reiser Nonntaler Hauptstr. 32A 5020 Salzburg T. 0650 7870028 [email protected] www.AMR-ART.com Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 SA 10.00 – 12.00 Mittwoch Nachmittag geschlossen

FR 16. JÄNNER 2015 | 14.00 bis 18.00 Uhr SA 17. JÄNNER 2015 | 10.00 bis 12.00 Uhr

SPIEGLEIN, SPIEGLEIN, AN DER WAND ... Gestalte Deinen Spiegel selbst, ob mit Farbe, Federn, Pailletten, schlicht, phantastisch, vergoldet oder verrückt. Mit fachkundiger Begleitung erleben Sie das Gefühl der eigenen schöpferischen Kraft. Ihr Spiegel wird Sie täglich daran erinnern! Materialkosten pro Spiegel je nach Größe zwischen EUR 18.- und 24.auch Kinder ab 8 Jahren mit Begleitung. Wir bieten Arbeitsschürzen, ansonsten bitte geeignete Kleidung. Max. 5 Personen Anmeldung unter T. 0660 1535645

AT E LI E R GA L E R I E PEG E R PETER GERL

LESEZEICHEN SELBST GESTALTEN Für Kinder (ab 7 Jahren) und Erwachsene DO 22. JÄNNER 2015 | 17.00 bis 18.00 Uhr

WIE ZEICHNE ICH EINE KATZE? Katzen sind Individualisten, aber jede Katze hat einen Körper mit vier Beinen, einen Schwanz, einen Kopf, zwei Ohren,… Für Kinder (ab 7 Jahren) und Erwachsene DI 27. JÄNNER 2015 | 17.00 bis 18.00 Uhr

WAS ICH MIT EINEM BLEISTIFT ALLES MACHEN KANN SA 31. JÄNNER 2015 | 16.00 bis 18.00 Uhr

WIR ILLUSTRIEREN EINE GESCHICHTE Wie man aus einem Blatt Papier ein kleines Buch herstellen kann. Für alle 4 Veranstaltungen: Material wird zur Verfügung gestellt. Teilnahme kostenlos Max. 8 Personen | Anmeldung erwünscht

82

telier & Galerie Reiser ist eine außergewöhnliche Form, Arbeitsplatz und Schauraum zu verbinden. Andrea Maria Reiser und Galeristin Amina Nührig bringen Ihnen die „Kunst der Vielfalt“ ob Bühnenbild, Objektkunst, Malerei oder Design näher. Die Galerie hat vor eineinhalb Jahren Ihre Pforten geöffnet, vier Mal im Jahr gibt es Ausstellungen, u.a.“ jung.kreativ.talentiert“ für junge Talente ab 17 Jahren, oder auch zu einem Thema, wie zuletzt „Aquatempo“ zum Thema Wasser in der „ORF lange Nacht der Museen“. Der Künstlerin Andrea Maria Reiser kann bei der Entstehung eines Mobile, Bildes, eines Teppich- oder Bühnenbild-Entwurfs auch über die Schulter geschaut werden. Abgerundet wird das Jahresprogramm mit Lesungen und musikalischen Highlights.

A

ls ATELIER ist es Arbeitsplatz, Raum für Seminare, ein Ort der Begegnung und Kommunikation in Sachen Kunst, als GALERIE gibt es hier Ausstellungen zu zeitgenössischer Kunst (Salzburg, Märchen, Tiere, Figuren, Skulpturen aus Holz und Metall). Peter Gerl ist Maler, Zeichner, Bildhauer, Mathematiker, er leitet die GALERIE PEGER seit 2010 und nutzt sie als Atelier und Ausstellungsraum. Dr. Anton Gugg schrieb 1998: Peter Gerl lebt und arbeitet in Salzburg. Die großen klassischen Themen Akt und Landschaft bestimmen seine meist kleinformatigen, aus kostbarem Technik-Mix entwickelten Arbeiten. Ganz in der Tradition der frühen Moderne, lässt er sich von Exotik und Archaik inspirieren. Intensive Begegnung mit Afrika und Asien hinterlassen in den Aquarellen und Zeichnungen dunkel-mystische Spuren. Sie sind die Grundlage einer überaus Kontakt & Anmeldung subtilen, poetischen ATELIER GALERIE PEGER Bildsprache. Peter Gerl Dr. Peter Gerl ist zweifellos einer der Kaigasse 19 | 5020 Salzburg feinsinnigsten MalT. 0660 1486269 Lyriker Salzburgs. [email protected] www.petergerl.tumblr.com Öffnungszeiten: DI - SA 14.00 bis 18.00

Foto © ASM/Martin Baumann

SA 17. JÄNNER 2015 | 14.00 bis 15.00 Uhr

A

83

DESIGN AUS LEIDENSCHAFT

Tipps & Tricks beim Einrichten, Restaurieren, Entwerfen

84

85

T EPPICH MESGA RZA D EH SA L ZB URG

Kontakt & Anmeldung

ALI-REZA & CYRUS MESGARZADEH

MESGARZADEH SALZBURG Griesgasse 4 | 5020 Salzburg T. 0662 842242 [email protected] www.derteppich.com Öffnungszeiten: MO – Fr 09.30 bis 18.00 SA 09.30 bis 14.00

FR 23. JÄNNER 2015 | 13.00 bis 14.00 Uhr und 16.00 bis 17.00 Uhr

TEPPICHCRASHKURS

SUM B E RA + S CH Ö L L B AU E R J A N E T T S U M B E R A & B R I G I T TA S C H Ö L L BAU E R

CROSSING TEXTILES Filmreihe kuratiert von Klaus Rink

DO 15 JÄNNER 2015 | 18.00 Uhr

„BEGEGNUNG ZWISCHEN DEN WEBSTÜHLEN CROSSING FASHION_SUSTAINABLE SRI LANKA“ Die Workshopreihe Crossing Fashion widmet sich dem Kulturaustausch auf textiler Ebene. Drei österreichische Modedesignerinnen auf ihrer Suche nach hochwertigen Stoffen und Inspirationen in Sri Lanka. Sie tauchen ein in eine Welt, in der traditionelle Handwerkskunst auf junges, nachhaltiges Design trifft. Ein Projekt von Afro-Asiatisches Institut Graz und Modekollektiv Pell Mell. 2013 | Dauer 40 min

DO 22 JÄNNER 2015 | 18.00 Uhr

„LODEN TRIFFT INDIGO CROSSING FASHION_NIGER“ Wax-Prints treffen Loden, Spitzen treffen Indigo. Drei österreichische Modedesignerinnen arbeiten mit vier KollegInnen aus dem afrikanischen Wüstenstaat. Ein Projekt von Afro-Asiatisches Institut Graz und Modekollektiv Pell Mell.

SUMBERA Die Künstlerin versteht Upcycling als stoffliche Aufwertung, bereits getragene Kleidung wird von ihr neu bewertet und umgestaltet. SUMBERA Modern Vintage reicht von Casual Wear bis zum Ballkleid. Im Atelier bietet sie auch eine Auswahl an fair produzierten Waren österreichischer und internationaler Herkunft an.

In diesem Kurs lernen Sie die wesentlichen Qualitätskriterien hochwertiger, handgefertigter Teppiche kennen, wir zeigen Ihnen die Knüpftechniken und Qualitäten der verwendeten Schafwolle und erklären Ihnen die Herstellungsmethoden. Max. 12 Personen | Anmeldung erbeten

S

eit 1963 beschäftigt dich die Firma Mesgarzadeh mit dem Import, dem Großhandel und der eigenen Herstellung von hochwertigen und echten Teppichen, hauptsächlich aus Persien, dem heutigen Iran. Die handgemachten Unikate sind noch echte Volkskunst und werden sozial verträglich und ganz traditionell im Hausfleiß oder von Nomaden handgemacht. Seriöse Beratung und fachliche Kompetenz sind seit über 51 Jahren fixer Bestandteil unserer Firmenphilosophie. Zusätzlich bietet Mesgarzadeh Salzburg alle Servicearbeiten wie Teppichwäsche und Reparatur an.

BRIGITTA SCHÖLLBAUER Die Handwerkerin versteht Upcycling als materielle Aufwertung, bereits verwendete Gegenstände werden von ihr neu bewertet und umgestaltet. Mit hohem Anspruch ans Handwerk und der Vielfalt der Materialien werden hier alte, unterschätze oder kuriose Möbel wieder in die Hand genommen und bekommen wieder Wert.

2011 | Dauer 40 min Kontakt & Anmeldung

DO 29. JÄNNER 2015 | 18.00 Uhr

„ASIAN BEAUTY REVIVING KHMER IKAT SILK. A JAPANESE MAN´S QUEST.“ Der Krieg in Kambodscha hat die traditionelle Khmer Ikat Seidenweberei beinahe völlig ausgelöscht. Der Mann, der das Überleben dieses Handwerks sichern half, ist Kikuo Morimoto. Der Dokumentarfilm von Kenji Yatsu erzählt von Morimoto´s Leidenschaft zu Ikat und wunderschönen Textilien. 2013 | Dauer 40 min

86

SUMBERA + SCHÖLLBAUER Haydnstraße 4 | 5020 Salzburg T. Janett Sumbera: 0699-11306964 T. Brigitta Schöllbauer: 0650 5254954 [email protected] [email protected] www.upcycling.at www.sumbera.at www.brigitta-schoellbauer.at

87

WIEN ER PORZEL L A N MA N UFA KT UR AUGA RT EN

Kontakt

C L A U D I A WA L Z E L

NEUE WIENER PORZELLANMANUFAKTUR AUGARTEN Filiale Salzburg Dr. Claudia Walzel Alter Markt 11 | 5020 Salzburg T. 0662 840714 [email protected] www.augarten.at Öffnungszeiten: MO – FR 09.30 bis 18.00 SA 09.30 bis 17.00

DO 29. JÄNNER 2015 | 11.00 bis 17.00 Uhr

PINSEL, PIGMENT UND PORZELLAN Feldspat, Quarz, Kaolin und Wasser – das sind die vier Zutaten, die nötig sind, um feinstes Porzellan herzustellen. Das genaue Mischverhältnis ist dabei ein gut gehütetes Geheimnis jeder Manufaktur. Nach dem Formen und den diffizilen Brennvorgängen ist die glasige, glatte Oberfläche wie geschaffen für eine nuancenreiche Bemalung mit Feder und Pinsel. Bewundern Sie, wie eine Schaumalerin mit viel Geduld und Herzblut ihrem künstlerischen Handwerk nachgeht.

88

E

s war das Jahr 1717, als es Claudius Innocentius du Paquier gelang, das streng geheim gehaltene Rezept zur Porzellanherstellung nach Wien zu bringen. So kam es, dass Europas zweitälteste Porzellanmanufaktur 1718 in Wien gegründet wurde. 1744 kommt die Manufaktur unter Maria Theresia in kaiserlichen Besitz. Seit dieser Zeit trägt jedes Stück von Augarten als fälschungssichere Kennzeichnung unter der Glasur den kobaltblauen Bindenschild, damals das Wappen der österreichischen Herzöge. Nach Zeiten der Hochblüte und der Eroberung der Tafeln wohlhabender Bürger, kommt es durch das rasche Anwachsen in- und ausländischer Konkurrenz 1864 zur Schließung des renommierten Unternehmens. Doch 60 Jahre später wird die Porzellanmanufaktur am 2. Mai 1923 im Schloss Augarten – dem heutigen Standort – wieder eröffnet. 89

C/O CA RE OF YOUR H OME

Kontakt und Anmeldung

C O R N E L I A M Ü L L E R -T H I E S

C/O care of your home Mag. Cornelia Müller-Thies Nonntaler Hauptstrasse 10 | 5020 Salzburg T. 0662 843740 [email protected] www.co-home.at

DI 20. JÄNNER 2015 | 14.00 bis 18.00 Uhr MI 21. JÄNNER 2015 | 14.00 bis 18.00 Uhr

TIPPS & TRICKS BEIM EINRICHTEN Mag. Cornelia Müller-Thies zeigt Ihnen anhand ihrer Kollektionen was Sie beim Einrichten Ihrer Wohnung beachten müssen, welche Farben zu Ihnen passen und wie man mit kleinen Kniffen große Wirkung erzielen kann. Max. 8 Personen | Anmeldung erbeten

ST I LLSEGL E R

Kontakt

FRANZ EISL

STILLSEGLER Herbert-von-Karajan-Platz 3 5020 Salzburg T. 0662 840458 [email protected] www.stillsegler.com Öffnungszeiten: MO- FR 10.00 bis 13.00 und 13.30 bis 18.00 SA 10.00 bis 16.00

SA 17. JÄNNER 2015 | 10.00 bis 16.00 UHR

STILLSEGLER ZEIGT DIE KUNST DES GLASMALENS Die hohe Handwerkskunst rund um die Glasherstellung und Veredelung besteht nicht nur aus Glasblasen und Glasschleifen sondern auch aus der Glasmalerei. Diese böhmische Tradition und Technik wendet auch Stillsegler bei diversen Glasserien an.

90

V

on der konzeptionellen Idee bis zur konkreten Umsetzung. Professionelle Begleitung bei Ihrer kompletten Innenraumgestaltung in harmonischer Abstimmung auf Ihre individuellen Wünsche. In Kooperation mit exklusiven Möbelherstellern – wie Frigerio, Meridiani, Zeus aus Italien sowie Möbelproduzenten aus Holland, Belgien und Skandinavien. Unikate – alte Möbel unkonventionell neugestaltet. Wir führen die bekanntesten Stoffhersteller – von Brunschwig & Fils, Canovas, Designers Guild, Cole and Son, Etro, Pierre Frey bis Osborne & Little.

Was uns wichtig ist „Stillsegler“ fühlt sich in erster Linie gutem Design verpflichtet. Die erlesenen, grundsätzlich zeitlos anmutenden Produkte aus hochwertigen, ausgesuchten Materialien, werden saisonorientiert zweimal jährlich neu zusammengestellt. Die Produktionsstätten befinden sich vorwiegend im europäischen Raum. Grundstoffe die in Europa nicht vorkommen, wie Cashmere oder Büffelhorn, werden in ferneren Ländern vor Ort unter kontrollierten, fairen Bedingungen verarbeitet. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Rohstoffselektion, Produktions- und Arbeitsbedingungen, sowie bester Kundenzufriedenheit stellt für „Stillsegler“ eine Grundbedingung dar. 91

rch SA 31. JÄNNER 2015 | 11.00 bis 13.00 Uhr

ARCHITEK.TOUR

Wa s S i e s c h o n i m m e r ü b e r L i c h t d e s i g n , Fa r b e n , Stoffe und Möbel, aber auch über extravagante U h re n u n d n e u e Fa h r rä d e r w i s s e n wo l l te n . Ein Rundgang durch die Riedenburg kompetent geführt.

DAS L ICH T

Kontakt:

MARKUS LUDWIG

DAS LICHT DI Markus Ludwig Hildmannplatz 1a | 5020 Salzburg T. 0662 846490 [email protected] www.das-licht.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 13.00 und 14.00 bis 18.00 SA 10.00 bis 13.00

Station 1 DIE TOUR: Station Station Station Station Station Station Station

1: DAS LICHT 2 : A R T D E S I G N L E B E N S R A U M G E S T A LT U N G 3: WERKSCHAU 4: KLOSSRAD 5: EINRICHTUNG SCHEICHER 6: LIGNE ROSET 7: ARCHIDES

Treffpunkt: Das Licht | Hildmannplatz 1a Max. 15 Personen | Anmeldung unter [email protected] oder T. 0662 845453

92

LICHTDESIGN Markus Ludwig informiert über die neuesten Produkte und Technologien DAS LICHT zuerst, dann „die Leuchte, Lampe ...“ Was nutzt das beste Design, wenn das Licht nicht zum Lesen oder Kochen oder Arbeiten – also zum Leben passt? Wir führen namhafte Leuchtenhersteller, verfolgen die Trends auf dem Leuchtenmarkt und auf internationalen Messen. Wir zeigen immer wieder Neuheiten und achten auf Qualität. Unsere Mission ist DAS LICHT. Seine Funktion im Raum, seine Charakteristik, seine Planung. Die optimale Lichtquelle am richtigen Ort so einzusetzen, dass das Licht seine vielfältigen Aufgaben sinnvoll erfüllen kann: Die

jeweils gewünschte Atmosphäre schafft, Räume erhellt, Bereiche akzentuiert, Energie spart und schön aussieht.

Wir wissen, wann und wo welche Leuchten Sinn machen. Auch die dekorative Aufgabe behalten wir im Focus. Wir 
bieten nicht einfach „Lampen“, sondern entwickeln Ihr persönliches Lichtkonzept, das Ihre Ansprüche an Funktion, Qualität und Design erfüllt. Professionell - Individuell – Verlässlich. 93

Fotos © ASM/Martin Baumann

ART DESI G N L E B E N S R AU MG ESTA LT U N G ANDREA HEHLE Station 2

Kontakt:

INTERIORDESIGN I Interiordesign mit textilem Schwerpunkt für handgearbeitete und individuell entworfene Teppiche

ART DESIGN LEBENSRAUMGESTALTUNG Hildmannplatz 1a | 5020 Salzburg T. 0664 2115453 [email protected]

L

ebensraumgestaltung. Raum mit Konzept. Konzept, das – miteinander entwickelt – den Menschen in seinem bewohnten Umfeld spiegelt. Das Erfolgsrezept ist, das Spannungsfeld zwischen Nutzungsprofil und ideeller Vorstellung, zwischen Emotionen, subjektivem Raumempfinden und intellektuellem Potential als konstruktive Ebene und gemeinsames Spielfeld zu verstehen und daraus eine idealtypische Wohnsituation zu entwickeln. 94

Ein Portfolio an Farben, textilen Gestaltungsmöglichkeiten, umsetzungsfähigen Eigenentwürfen von Möbeln oder Teppichen und einem kleinen, aber zuverlässigen handwerk­ lichen Team in allen Bereichen sind die wichtigsten Bausteine, die ich meinen Auftraggebern zur Verfügung stellen kann, um dieses gemeinsame Ziel zu erreichen.

95

Fotos © ASM/Martin Baumann

WERKSCH AU CHRISTIAN MITTERER Kontakt: Station 3

INTERIORDESIGN II Hier werden Werke von Designern, Möbelherstellern und Kreativen aller Art zur Schau gestellt

D

er Name drückt es aus – Werk Schau: Hier werden Werke von Designern, Einrichtungsexperten, Möbelherstellern und Kreativen aller Art zur Schau gestellt, zum Verkauf angeboten und vor allem auch – zur Diskussion gestellt. Denn die Werkschau ist ein Forum für interdisziplinäre Begegnungen. Vorträge, Workshops, Vernissagen in einer entspannten Atmosphäre machen die Werkschau zur

96

WERKSCHAU by interior solutions e.U. Neutorstrasse 14 | 5020 Salzburg T. 0662 904001 [email protected] www.werkschau.cc Öffnungszeiten: DI – FR 10.00 bis 18.00 SA 10.00 bis 14.00

Inspirationsquelle für Architekten, Inneneinrichter, Privatund Firmenkunden, Künstler und alle, die Räume gestalten, inszenieren und beleben. Einrichtung hat ja nicht nur mit Möbeln zu tun, sondern zu aller erst mit Menschen. Und genau diese Überzeugung leben wir hier.

97

Fotos © ASM/Martin Baumann

EIN RICH T UN G SCH EICH ER

Kontakt

S T E FA N S C H E I C H E R

EINRICHTUNG SCHEICHER Neutorstrasse 18 | 5020 Salzburg T. 0662 845313 [email protected] www.scheicher.net www-haestens-betten.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 18.15 SA 10.00 bis 14.00

Station 5:

INTERIORDESIGN III Wissenswertes über Wohn- und Lebensräume und die Bettenträume von Haestens

D

as Familienunternehmen Scheicher schreibt bereits seit 1923 Designgeschichte. Klassisches und zeitgenössisches Design abseits kurzlebiger Einrichtungstrends ist seit jeher unsere Erfolgsformel. Objekteinrichtungen aus dem Hause Scheicher lassen eine klare individuelle Handschrift erkennen. Ob von großen Meistern der Modern oder gegenwärtigen Designern entworfen, Möbel und Accessoires von Einrichtung Scheicher vermitteln Wohnkultur auf höchstem Niveau. Mit diesem Anspruch entstehen weltweit exklusive Privatwohnungen, Küchen, Büros, Banken bis hin zu Gastronomiebetrieben und Hotels. Das Einrich-

98

tungshaus Scheicher bietet Designliebhabern zeitlose Lebensräume für mehr Lebensqualität, Individualität und Nachhaltigkeit. Es sind Möbel aus natürlichen Materialien wie Holz, Stein oder Leder in formaler und handwerklicher Perfektion, für die Scheicher seit nun fast 90 Jahren über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt ist. In unserem Einrichtungshaus finden Sie die Klassiker von morgen, denn viele der Möbel und Accessoires haben sich mit der Zeit am internationalen Designmarkt als beliebte Sammlerobjekte und bequeme Investition etabliert.

99

Fotos © ASM/Martin Baumann

KLOSSRAD

Kontakt & Anmeldung

IOAN KLOSS

KLOSSRAD Neutorstraße 16 | 5020 Salzburg T. 0664 5019607 [email protected] www.klossrad.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 18.00 Uhr SA 10.00 bis 12.00 Uhr

Station 4

RAD.DESIGN präsentiert die vielfach ausgezeichneten Schindelhauer-Räder, die sowohl technisch als auch ästhetisch zum Besten gehören, was der Markt zu bieten hat.

A

ls Industrie-Designer habe ich mich viele Jahre intensiv mit dem „Wesen“ der Produkte beschäftigt. Heute widme ich meine Arbeit fast ausschließlich dem Thema Farrad, denn jedes Rad hat seine Art Persönlichkeit. Viele meiner KundInnen bringen ihre Räder zu mir, die sie Jahrzehnte lang im Keller vergessen haben. Meist lassen sich aus den treuen, alten Begleitern schöne, zeitgemäße und vor allem sehr persönliche Fahrräder

100

machen. Dabei lege ich großen Wert auf die Verwendung sympathischer Naturmaterialien. Ein besonderes Anliegen ist die Weiterentwicklung des Fahrrades für spezielle Anwendungen und Einsatzgebiete, wie z.B. das Projekt „Africabike“, oder für urbane bikesharing-Konzepte. In meinem Geschäft vertreibe ich außerdem die vielfach ausgezeichneten Schindelhauer-Räder. 101

PLOUM

LI GN E ROS ET SA L ZB U R G

Kontakt

CORNELIA LUDWIG

LIGNE ROSET SALZBURG Cornelia Ludwig Neutorstrasse 19 | 5020 Salzburg T. 0662 849207 [email protected] www.ligne-roset-salzburg.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 18.00 | SA 10.00 bis 13.00

Station 6

INTERIORDESIGN IV Ligne Roset steht für die Verbindung von Tradition und Modernität, für Kreativität und Komfort!

D

er zeitlose Erfolg des vor über 40 Jahren von Michel Ducaroy kreierten Sofas TOGO oder der außergewöhnliche Komfort des Sofas PLOUM der Brüder Bouroullec bezeugen nicht nur den Qualitätsanspruch von Ligne Roset sondern auch den Nonkonformismus der Kollektion. Ligne Roset will Sofas mit einer Seele schaffen – der Käufer verleiht ihnen dann eine Persönlichkeit. Dabei stehen ihm über tausend Bezugsstoffe und Farbnuancen für 102

sein maßgeschneidertes Sofa zur Verfügung, ganz nach seinem persönlichen Geschmack und nach seiner Inspiration. Seit über 20 Jahren ist Ligne Roset von Cornelia Ludwig in Salzburg in der Neutorstraße beheimatet, hier wird der Tradition gerecht, auf 300 qm die Welt von Ligne Roset präsentiert, beraten, geplant und geliefert, sowie das jahrelange Service nach Kauf geboten. 103

A RCH ID ES

Kontakt

KLAUS MESSERKLINGER

ARCHIDES UHREN GMBH Neutorstrasse 17 | 5020 Salzburg T. 0662 890 880 [email protected] www.archides.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 12.30 und 14.00 bis 18.30 SA 10.00 bis 13.00 | jeden 1. SA im Monat bis 16.00 Uhr oder nach Terminvereinbarung

Station 7

UHRENDESIGN Archides präsentiert eine besondere Auswahl an extravaganten, mechanischen Wohnraumuhren. Diese „Zeitobjekte“ entsprechen den individuellen Bedürfnissen echter Uhrenliebhaber.

M

it ARCHIDES – dem ersten Fachgeschäft für mechanische Wohnraumuhren in Österreich – wurde am Unternehmensstandort Salzburg die Idee realisiert, in einem eigens dafür entwickelten Schauraum-Konzept, eine besondere Auswahl an extravaganten, mechanischen Wohnraumuhren zu präsentieren. „Diese ‚Zeitobjekte’ entsprechen den individuellen Bedürfnissen echter Uhrenliebhaber, da sie in ihrer Symbiose von klassischer Architektur und edlem Design, den Stellenwert, ein reines Zeitmessungsgerät zu sein weit überragen. Gegenüber den Armbanduhren strahlen diese Uhren nicht nur alleine aufgrund ihrer Größe eine Art majestätische Wirkung aus. Vielmehr ist es ein ruhiges, sich mit äußerst präziser Regelmäßigkeit

104

bewegendes Pendel, das den Herzschlag des Wohnraumes spüren lässt, und somit dem Besitzer etwas Erhabenes vermittelt. Inspiriert von der Magie dieser Uhren und motiviert von einer besessenen Leidenschaft zum Handwerk, entstand das Unternehmen ARCHIDES, das durch die Menschen geprägt ist, die dahinter stehen: „Wir von Archides Uhren GmbH sind getrieben von der Leidenschaft für das Uhrmacherhandwerk. Wir kommen aus einer Familie, die bereits in fünfter Generation in der Uhrenbranche tätig ist“, bestätigt Klaus Messerklinger, der mit seinem Bruder Gerhard die Geschäfte im Stil der Zeit führt.

105

VON KOPF BIS FUSS AUF SCHÖNHEIT EINGESTELLT TIPPS & TRICKS RUND UM HAUT, HAAR UND STYLING VON BEAUTY-PROFIS

106

107

ST URM AY R CO I F F EU R E C H R I S T I A N & F R E D S T U R M AY R

MI 28. JÄNNER 2015 | 18.30 bis 19.30 Uhr

F

achliches Können auf höchstem internationalem Niveau bietet das Team der Sturmayr Coiffeure. TIPPS & TRICKS DER HAARSTYLINGChristian und Fred Sturmayr führen gemeinsam PROFIS mit ihren Partnern das mittlerweile auf 20 Salons Hier erfahren Sie Trends und die richtige Technik – für Sie zu Hause anwendbar und umsetzbar! gewachsene Unternehmen. Aus- und Weiterbildung wird bei Sturmayr Welche Haarlänge ist für mich am besten? großgeschrieben – zum Wie föhne ich mein Haar richtig? Kontakt & Anmeldung Wohle der Kunden. Wie bekomme ich Volumen ins Haar? STURMAYR COIFFEURE Beste Haarprodukte und Wie kann ich mit dem Glätteisen auch Locken Ferdinand-Hanusch-Platz 1 hochwertigste Zweitfrisu- 5020 Salzburg machen? ren (Perücken und Clip Habe ich die richtigen Stylingtools? T. 0662 842211 In´s) gehören zum exklu- [email protected] Pflege ich mein Haar richtig? siven Angebot. Außerdem www.sturmayr.at Sturmayr Top Stylisten nehmen sich Zeit für Sie, beantworten Ihre Fragen und zeigen Ihnen gerne sind Sturmayr Coiffeure Öffnungszeiten: auf Haarverlängerungen den richtigen Umgang mit Ihrem Haar. MO – MI 09.00 bis 18.00 und Haarverdichtungen Anmeldung erbeten. Do und FR 09.00 bis 19.00 spezialisiert. SA 08.00 bis 16.00

SMA RT & T REN DY M I C H A E L A H U T TA RY

D

ie Persönlichkeit von Menschen durch ein authentisches, individuelles Styling zu stärken und hervorzuheben ist das erklärte Ziel von Imageberaterin Michaela Huttary. Wir leben in einer visuell orientierten Welt, jeder möchte gut aussehen, ob beruflich oder privat. Eine professionelle Farb- und Stilberatung bzw. eine Imageberatung (inkl. Businessoutfit) schafft Abhilfe. Unabhängig von häufig wechselnden Modefarben und Trends, unterstützt eine Typberatung mit Tipps und Tricks beim „perfekten Auftritt“. In der Stilberatung Kontakt & Anmeldung erfahren die KundInnen alles SMART & TRENDY von Kopf bis Fuß – von der IMAGEBERATUNG Frisur, über die Brille bis hin Landhausgasse 3 | 5020 Salzburg zu richtigen Proportionen. T. 0664 75019375 Außerdem: Einkaufsbegleitung [email protected] für ein erfolgreiches Shopping- www.smartandtrendy.at Erlebnis. Termine nach Vereinbarung

MI 14. JÄNNER 2015 | 18.30 Uhr FR 23. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

FR 16. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr MI 21. JÄNNER 2015 | 18.30 Uhr

WORKSHOP „PROBLEMZONEN, NA UND?!“

WORKSHOP „MAKE-UP IM ALLTAG / BUSINESS“

Auf das richtige Styling kommt es an! Mit welchen Schnitten kann ich Problemzonen geschickt kaschieren, und mit welchen Kleidungsstücken meine Vorteile bewusst betonen? Was passt am besten zu mir aufgrund meiner Proportion und meiner Körpergröße? Ob es sich um die geeignete Brillenform, den passenden Haarschnitt oder die richtigen Kleiderlängen bei Blazer/Sakko, Rock oder Hose handelt, eine Beratung gibt Sicherheit beim Einkauf und bewahrt Sie in Zukunft vor Fehlkäufen. Zudem verhilft Ihnen eine auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Garderobe zu einem sicheren Auftritt in Beruf und Freizeit.

Das eigene Gesicht zu modellieren und ins rechte Licht zu setzen ist eine große Verlockung. Dabei sollten wir aber mit Make-up unser Aussehen nicht verändern, sondern damit die eigene Persönlichkeit unterstreichen. Dezente Varianten verleihen gekonnt den Eindruck von natürlicher Schönheit. Dazu müssen Sie nur das Geheimnis kennen, sich mit den richtigen Schminktricks perfekt in Szene zu setzen.

Kosten pro TeilnehmerIn EUR 25,– | Max. 8 Personen Dauer ca. 2 Stunden | Anmeldung erforderlich

108

Kosten pro TeilnehmerIn EUR 18,– | Max. 8 Personen Dauer ca. 1,5 Stunden | Anmeldung erforderlich

SPECIAL: Bei allen Workshops wird ein persönliches Horoskop in Bezug auf Ihr Styling erstellt. Michaela Huttary (smart&trendy) und Daniela Hruschka (Astro-Coach) verknüpfen ihr „Knowhow“ auf innovative Art und Weise. Entdecken Sie sich neu! 109

M ARI O KRA N K L – H A I R I N MOT I O N

DI 20. JÄNNER 2015 | 18.00 bis 19.30 Uhr DI 27. JÄNNER 2015 | 18.00 bis 19.30 Uhr

TIPPS FÜR IHR HAIRSTYLING – PROFIS HAUTNAH! Nach dem Friseurbesuch sieht Ihre Frisur ja immer toll aus, aber wenn Sie selbst Hand anlegen, klappt das manchmal nicht so richtig und bis jetzt hat Ihr Friseur Ihnen noch nicht die richtigen Tipps für Ihr Homestyling gegeben. Nutzen Sie diesen kostenlosen Beratungstermin um die besten Tricks zu erfahren. Sie wollen wissen wie Sie Ihre Haare im Alltag schön stylen können? Sie wollen beim Ausgehen mal einen Hingucker den auch Sie leicht hinbekommen? Hier bekommen Sie die nötigen Infos. Selbstverständlich beraten wir Sie auch in allen anderen Fragen rund um Ihre Frisur. Ob Farbe oder Schnitt, wir sind die Profis in Sachen Haare und nehmen uns gerne Zeit für Ihre Anliegen. 30-minütige Beratungstermine Anmeldung erbeten

110

S

ie befinden sich in einem der meist ausgezeichneten Friseurunternehmen Österreichs. Im Salon erwartet Sie Topqualität, Wohlfühlambiente und internationales Flair. Hier wird der Friseurbesuch zum Erlebnis. Der Blick auf die Werkbank, die Fotobücher und Videoscreens verrät, was ein “besonderer” Friseur noch machen kann: Mario Krankl kreiert Frisurenstyles für Fotostrecken in Hochglanzmagazinen, arbeitet mit Top-Modefotografen, stylte bei „Germany´s next Topmodel“ und bei Designerfashionshows. Seine einzigartigen Schnitt- und Farbkreationen, Hochsteckfrisuren und Avantgardestyles sorgen international für Aufsehen. Seine gigantisch kreativen Bühnenshows mit hoher Fashionattitude begeistern weltweit. Das macht ihn zu einem der wichtigsten kreativen Gesichter von GOLDWELL – die weltweit Kontakt & Anmeldung größte friseurexklusive Marke. MARIO KRANKL & TEAM Kein Wunder also, dass auf Friseurweltmeister Mario Krankl´s Reiseliste bereits Judengasse 11 / 1. Stock | 5020 Salzburg Destinationen wie Hong Kong, T. 0662 844298 London, Los Angeles, Miami, [email protected] Berlin und Moskau standen. www.mariokrankl.com Öffnungszeiten: DI und MI 09.00 bis 18.00 DO und FR 09.00 bis 19.00 SA 09.00 bis 16.00

111

Fotos © ASM/Martin Baumann

B A B OR B EAUT Y SPA LISA KOSMETIK & FUSSPFLEGE

DI 20. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr DI 27. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

INDIVIDUELLE HAUTANALYSE Hier erhalten Sie die perfekte Anleitung zur richtigen Hautpflege um auch zu Hause ein optimales Aussehen zu erzielen. Nach einer individuellen Hautanalyse wird Ihr Gesicht mit einer exklusiven hauttypgerechten Wirkstoffampulle von Babor verwöhnt. Max. 10 Personen | Anmeldung erforderlich

MI14. JÄNNER – FR 30. JÄNNER 2015

FACE DESIGN Neben klassischer Kosmetik und Make-up ist Face Design der neue Trend für Spezialisten. Denn jeder Mensch trägt die Schönheit in sich. Face Design setzt Ihre natürliche Schönheit ins rechte Licht und sorgt somit für eine attraktive Ausstrahlung. Elisabeth Gradenegger präsentiert das vom Face-Designer Peter Schmidinger entwickelte Konzept der perfekten Gesichtsmodellage. Freuen Sie sich auf ein schönes, natürliches Tages-Make-up nach dem Augenbrauen– Rouge–Aufheller-System. Dauer ca. 30 Minuten, kostenlose Einzelsitzung Termine nach Vereinbarung

112

M

it einem breiten Spektrum an modernen Behandlungsformen und innovativen Pflegeprodukten für Sie und Ihn sorgen Elisabeth Gradenegger und ihr Team bereits seit 1985 für Wohlbefinden und Vitalität ihrer KundInnen. Im Oktober 2014 wurde das Kosmetikinstitut in eine exklusive Babor Beauty Spa Oase verwandelt. In modern ausgestatteten Behandlungsräumen sowie im malerischen Ambiente des hauseigenen Stadtgartens lassen sich Körper und Geist in Einklang bringen. Neben klass­ ischer Gesichtskosmetik bietet die versierte Kosmetikerin auch Bodyforming-Behandlungen, wie Ganzkörperpeelings, Kontakt & Anmeldung an. Maniküre, LISA KOSMETIK & FUSSPFLEGE Pediküre, mediElisabeth Gradenegger zinische Kosmetik Makartplatz 7 | 5020 Salzburg und SpezialbeT. 0662 876676 handlungen wie [email protected] Entschlackungswww.institut-lisa.at kuren runden das Öffnungszeiten: MO und DO 09.00 bis 15.00, umfangreiche DI, MI und FR 08.30 bis 19.00 Angebot ab. Abends und Samstag nach Vereinbarung 113

KÖRPER & GEIST

Körperliche Gesundheit & Wohlklang für die Seele

114

115

Fotos © ASM/Martin Baumann

E N GE L-AP OT H E K E

Kontakt & Anmeldung

WERNER SALMEN

ENGEL-APOTHEKE Linzer Gasse 5 | 5020 Salzburg T. 0662 873221 [email protected] www.engelapotheke.at Öffnungszeiten: MO – FR 08.00 bis 18.00 SA 08.00 bis 12.00

MO 19. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr MO 26. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr

ÜBER WIRKUNG UND UNERWÜNSCHTE WIRKUNGEN… Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen einer Apotheke und erfahren Sie Wissenswertes über den Beruf und Arbeitsalltag des Apothekers. Nach einer kurzen Führung können Sie bei der Herstellung von Zäpfchen und Kapseln zuschauen. Max. 10 Personen | Anmeldung erforderlich

116

1

805 wurde die Engel-Apotheke in der Linzer Gasse als erste Apotheke auf dem rechten Salzachufer gegründet. Bereits der Dichter und Pharmazeut Georg Trakl hat hier sein Praktikum absolviert. Eine Tafel an der Hausfassade mit seinem Gedicht „Im Dunkeln“ erinnert heute noch daran. Der Tradition einer guten Apotheke verpflichtet, zeichnet diesen pharmazeutischen Vorzeigebetrieb von Mag. Werner Salmen modernste Technik und Organisation aus. Nicht zu kurz kommt dabei der persönliche Kontakt durch kompetentes Fachpersonal. Ob Salbe, Hustensaft, Augentropfen, Zäpfchen, Kapseln oder Teemischungen – Vieles wird hier noch vor Ort selbst hergestellt. Spezialisiert auf Kräuter und Naturheilmittel, werden auch ausgefallene chinesische Kräuter besorgt. Sämtliche Medikamente – falls nicht ohnedies lagernd – können durch die zweistündliche Belieferung innerhalb kürzester Zeit beschafft werden.

117

Fotos © ASM/Martin Baumann

MED IZIN A L- D ROGERIE

Kontakt & Anmeldung

ANNE-MARIE & DIETER WÖRNDL

MEDIZINAL-DROGERIE Griesgasse 19 | 5020 Salzburg T. 0662 849305 Öffnungszeiten: MO – FR 09.00 bis 12.00 und 15.00 bis 18.00 SA 09.00 bis 12.00

MI 14. JÄNNER 2015 | 13.00 Uhr MI 28. JÄNNER 2015 | 13.00 Uhr

AROMATHERAPIE UND –PFLEGE ZUR GESUNDHEITSFÖRDERUNG Dieter Wörndl erläutert Interessantes zur Wissenschaft und Tradition der Aromatherapie zur Körperpflege und Förderung des Wohlbefindens. Was sind ätherische Öle? Wie werden sie gewonnen? Wie ist ihre Wirkungsweise? Welche Qualitätsunterschiede gibt es? Hier bekommen Sie nützliche Informationen zur Herstellung einer natürlichen Hausapotheke, persönlicher Bäder, Massageöle, Mischungen für die Duftlampe und Kompressionen.

E

ine wahre Oase für eine gesunde Lebensweise ist die Medizinal-Drogerie von AnneMarie und Dieter Wörndl. Hier finden Sie einen kompetenten Ansprechpartner mit dem Wissen des geprüften Drogisten über den menschlichen Körper - von der Gesundheitsvorsorge bis zum Thema Nahrungsergänzung. Altbewährte Hausmittel und Heilkräuter gehören ebenso zum Sortiment wie Naturarzneimittel. Geschätzt wird die Medizinal-Drogerie weiters für seine Heilmoor-TrinkKuren und ein großes Know-how in der Bachblütentherapie. Sehr gefragt und ebenfalls im Angebot ist Naturheilkosmetik.

Dauer: 1 Stunde | Max. 10 Personen Anmeldung erforderlich

118

119

Fotos © Erika Mayer

M AD_ AB OU T ULRIKE MÜLLER

MI 14. JÄNNER 2015 | nach Vereinbarung FR 16. JÄNNER 2015 | nach Vereinbarung MO 19. JÄNNER 2015 | nach Vereinbarung

WAS KANN LaStone? Lernen Sie diese wunderbare Art Verspannungen los zu werden kennen. 15-minütige Kurz-LaStone-Sitzungen mit heißen Steinen im Nacken- und Schulterbereich. Kostenfrei | Anmeldung erbeten

DO 15. und DO 22. JÄNNER 2015 | ab 15 Uhr MI 28. und DO 29. JÄNNER 2015 | ab 18 Uhr

STONES & STARS In einem Gespräch mit der psychologischen Astrologin Daniela Hruschka besprechen Sie Ihr Geburtshoroskop. Abgestimmt auf dieses, bekommen Sie eine Kurz-LaStone-Sitzung und den entsprechenden Airspray zum Ausgleich und zur Stärkung Ihrer Elemente. Kosten: EUR 20,- | Anmeldung erbeten

DI 27. JÄNNER 2015 | 09.00 und 10.30 Uhr FR 30. JÄNNER 2015 | 09.00 und 10.30 Uhr

U

lrike Müller beschäftigt sich schon seit mehr als 13 Jahren mit der LaStone Arbeit, hat den Großteil ihrer Ausbildung in England absolviert und auch mit der Begründerin von LaStone Mary Nelson zusammen gearbeitet. Seit drei Jahren hat sie nun eine eigene Praxis am Alten Markt 10, in welcher der Schwerpunkt weiterhin auf der Arbeit mit heißen und kalten Steinen liegt. Die unterschiedlichen Temperaturen sind eine wahre Wohltat für den Körper und eine große Hilfe beim Ausgleich verschiedenster Beschwerden. Ihr Interesse gilt aber auch der Pflanzenwelt, insbesondere ätherischen Ölen und ihre positive Wirkung auf Körper und Geist. So entstanden ganz besondere Airsprays der Marke „Saturnize me“, die gemeinsam mit der psychologischen Astrologin Daniela Hruschka, nach dem ganz persönlichen Geburtshoroskop erstellt werden. Außerdem können Sie bei mad_about die einzigartige Naturkosmetik von Susanne Kaufmann aus dem Kontakt & Anmeldung Bregenzer Wald entdecken und MAD_ABOUT für kleine Auszeiten zu Hause La Stone Aromatherapie Wellbeing erwerben. Alter Markt 10 | 5020 Salzburg T. 0664 5224241 [email protected] www.madabout.at Öffnungszeiten: Termine nach Vereinbarung

KLOPFAKUPRESSUR (EMOTIONAL FREEDOM TECHNIQUE) Die Herausforderungen des Alltags besser meistern mit der Klopfakupressur. Erklärung was ist EFT, welche Meridiane sind welchem Organ zugeordnet, wo liegen die Klopfpunkte, Notfallklopfen. Kostenfrei | Anmeldung erbeten

120

121

DER STOFF AUS DEM DIE TRÄUME SIND

Textile Kunst und handgefertigte Schätze

122

123

JAH N - M AR K L GABRIELE JENNER

DO 29. JÄNNER 2015 | 16.00 Uhr

LEDERHERZEN SELBSTGENÄHT WORKSHOP Hier bekommen Sie einen Einblick in die Nähkunst. Unter Anleitung der Näherinnen fertigen Sie ein Lederherz. Ob gefüllt mit Lavendel oder Rosenblättern, als Duftkissen oder mit einer dekorativen Schleife für die Tür – freuen Sie sich auf einen handwerklich-kreativen Nachmittag. Dauer: ca. 2 Stunden | Max. 15 Personen Anmeldung erforderlich unter [email protected] oder 0662/845453 bis DI 27. Jänner.

Denn fern im Nebel der Zukunft schon seh ich die Hose an meinem Sohn. Er wohnt in ihr, wie wir drin gewohnt, und es ist nicht nötig, dass er sie schont.

L

ederhosen, Bundhosen, Wildlederjacken und –anzüge, Leinendirndl, Strickjacken, Wollsocken, Lodenjanker, Lederhüte, Handschuhe u.v.m – „JahnMarkl“, Salzburgs ältestes Spezialhaus für Wildlederbekleidung und Trachten, zeichnet sich durch ausnahmslos handwerkliche Fertigung der Produkte aus. Mit größter Sorgfalt und dem tradierten Wissen von Jahrhunderten wird in der eigenen Werkstatt nach Maß gefertigt und fachmännisch repariert. Bereits im Jahre 1408 wurde die älteste Salzburger Gerberei gegründet, 1999 hat Gabriele Jenner den Traditionsbetrieb von ihrem Vater übernommen

Kontakt & Anmeldung JAHN-MARKL Residenzplatz 3 | 5020 Salzburg T. 0662 842610 [email protected] www.jahn-markl.at Öffnungszeiten: MO – FR 09.30 bis 18.00 | SA 09.30 bis 15.00

124

125

COUT URE AT EL IER H E I D I S T E FA N I E S T I P S I T S

FR 16. JÄNNER 2015 | 16.00 bis 18.00 Uhr DO 22. JÄNNER 2015 | 15.00 bis 17.00 Uhr

MODELL-AUSWAHL Bei einem Rundgang durch das Geschäft können Sie sich von einer Auswahl einiger besonderer Modelle begeistern und inspirieren lassen!

WOLLZ I M ME R

Kontakt & Anmeldung

CLAUDIA ZELINSKY

WOLLZIMMER Schanzlgasse 10 | 5020 Salzburg T. 0662 847947 [email protected] www.wollzimmer.at Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 18.00 SA 10.00 bis 13.00

MI 14. JÄNNER 2015 | 18.15 Uhr MI 21. JÄNNER 2015 | 18.15 Uhr MI 28. JÄNNER 2015 | 18:15 Uhr

KURS: HÄKELN FÜR ANFÄNGER Haben Sie schon einmal eine Haube gehäkelt? Hier haben Sie die Möglichkeit Ihren Kopf individuell zu verschönern, werden Sie kreativ! Dauer: ca. 2 Stunden | Max. 5 Personen Unkostenbeitrag EUR 20,– inkl. Material (Wolle und Nadel) Anmeldung erforderlich

126

S

eit einem Jahr gibt es das Wollzimmer nun auch in der Altstadt - am Kajetanerplatz. Geführt wird eines der spannendsten, vielfältigsten Materialien, das der Menschheit seit 1000 Jahren bekannt ist: Wolle. Seit jeher haben Schafe (und auch andere Tiere) immer entscheidend dazu beigetragen, die Menschen sowohl zu ernähren, als auch zu bekleiden. Wollfasern können im kompletten Farbspektrum gefärbt werden, sie können gewebt, gestrickt, gefilzt und so für eine unbegrenzte Anzahl an Stoffen verwendet werden und bieten darüber hinaus Wärme, Kühlung und weitere fühlbare Qualitäten, die so in keiner anderen Form von keiner anderen Faser erreicht wird. Wolle ist heute wie vor vielen Jahrhunderten die beste Faser für Kleidung und Innenausstattung. Im Wollzimmer kann man in Ruhe Wolle aussuchen, sich beraten oder von den Fachzeitschriften inspirieren lassen. Laufend geboten werden auch Kurse, bei denen sowohl geübte Nadelakrobaten, sowie Nichtstricker willkommen sind. Das Sortiment ist breit gefächert, somit ist für jeden etwas dabei - von der klassischen Merinowolle über Alpaca bis hin zu Cashmere oder Seide. Bei uns findet man alles, was das „Strickerherz“ begehrt. Vorbeikommen und das “Wollgefühl” hautnah erleben!

Foto © ASM/Martin Baumann

Anmeldung erbeten

B

Kontakt & Anmeldung COUTURE ATELIER HEIDI STIPSITS Müllner Hauptstraße 10 | 5020 Salzburg T. 0662 439332 M. 0664 3045319 [email protected] Öffnungszeiten: DI 14.00 bis 18.00 MI – FR 10.00 bis 13.00 und 15.00 bis 18.00

ereits im Alter von 22 Jahren gründete Heidi Stefanie Stipsits ihr erstes Maßatelier in der Schwarzstraße, bevor sie an den heutigen Standort am Müllner Hügel übersiedelte. Seither fertigt die Kleidermacherin für ihre Kundinnen exklusive Mode nach Maß. Ob Tages-, Cocktail-, Braut- und Abendmode aber auch Trachten werden individuell nach einem für die Kundin erstellten Schnitt auf höchsten handwerklichen Niveau und mit perfekter Passform gefertigt. Dabei wird viel Wert auf Details und die persönliche Beratung gelegt. Sie haben auch die Möglichkeit, Kleidung zu tragen die speziell für Sie entworfen ist. Hier wird Couture gelebt: jedes Modell ist ein handgenähtes Einzelstück. Exklusive und hochwertige Stoffe (Seide, Spitze, Wolle) und Leder in großer Auswahl sind im Atelier vorhanden und warten nur darauf, für Sie in Ihr Modell verwandelt zu werden.

127

Fotos © ASM/Martin Baumann

A N TON H A ID EN T H A L L ER Kontakt

FR 30. JÄNNER 2015 | 14.30 Uhr

FEDERSPIEL Erfahren Sie bei einer Weinverkostung von verschiedenen Grüner Veltliner Federspiel-Sorten vom Weinhaus Döllerer im Haidenthaller Stammhaus in der Linzer Gasse 46, alles was Sie schon immer über die richtige Auswahl von Matratze, Bettzeug und insbesondere Feder- und Daunenbetten wissen wollten. Im Anschluss machen Sie per Taxi eine Exkursion in die Bettfedernreinigung in der Vogelweiderstraße. Hier erfahren Sie mehr über Federn und Daunen und deren hochprofessionelle Reinigung sowie über die Herstellung von Kissen und Daunendecken. Dauer: ca. 2 Stunden Max. 15 Personen | Anmeldung erforderlich unter 0662/845453-0 oder an [email protected]

128

A

ANTON HAIDENTHALLER GmbH & Co KG Linzer Gasse 46 | 5020 Salzburg T. 0662 872356 [email protected] www.haidenthaller.at Öffnungszeiten: MO – FR 09.00 bis 18.00 | SA 10.00 bis 17.00

us der 1881 in der Linzer Gasse gegründeten Seilerei entwickelte sich, seit Übersiedlung der technischen Abteilung in die Robinigstraße, das beliebte Heimtextilienfachgeschäft der Salzburger Altstadt. Haidenthaller in der Linzer Gasse ist der Komplettanbieter und Spezialist rund um das Thema Schlafen: Bettwaren, Kissen, Unterbetten, Bettwäsche, Decken & Plaids, Matratzen, Schlafsysteme. Tischwäsche, Frotteewaren, Kinderartikel und Wohnaccessoires ergänzen das umfangreiche Sortiment. 2014 wurde der Verkaufsbereich um ein traumhaft schönes Liegestudio im 3. Stock erweitert. Am Standort, in der Vogelweiderstraße 25, bietet Haidenthaller mit zwei BettfedernReinigungs- und Waschanlagen, einer Kassettendeckenfüllanlage und einer Spezialwaschanlage für die Komplettwäsche von Bettwaren eine in Österreich einzigartige Serviceleistung an.

129

F RA N Z SCH WEIT ZER KG

Kontakt & Anmeldung

WILHELM FRANZ SCHWEITZER

FRANZ SCHWEITZER KG MODE FÜR BETT-BAD-TISCH Sigmund-Haffner-Gasse 6 5020 Salzburg T. 0662 841730 [email protected] Öffnungszeiten: MO – FR 10.00 bis 18.00 SA 10.00 bis 16.00

DI 20. JÄNNER 2015 | 14.00 und 16.00 Uhr

MONOGRAMMSTICKEREI Freuen Sie sich auf eine Führung durch die hauseigene Näherei und Stickerei. Unter fachmännischer Anleitung können Sie ein Monogramm Ihrer Wahl sticken und Ihrem Wäschestück eine ganz persönliche Note geben. Max. 5 Personen | Anmeldung erbeten

130

B

ereits seit 1884 ist das Familienunternehmen Franz Schweitzer die beste Adresse in Sachen Mode für Bett, Bad und Tisch. Die individuellen Wünsche der KundInnen haben hier seit nunmehr 130 Jahren oberste Priorität und gewinnen erfreulicherweise in Zeiten der Massenware wieder an Bedeutung. Beginnend mit einer Näherei für Bettwäsche, Tischwäsche, Vorhänge sowie Herrenhemden, hat sich das Heimtextilgeschäft heute darauf spezialisiert Bettwäsche und Tischwäsche in allen möglichen Größen, Formen und Farben zu fertigen. Nichts ist unmöglich. Denn für die Dinge, die in der Näherei der Familie Schweitzer nicht bewerkstelligt werden können, gibt es flexible und sachkundige Partner, die das Service-Angebot des Fachhändlers komplettieren. 131

HILFESTELLUNG FÜR UNTERNEHMER_INNEN

Analyse, Persönlichkeit, Systementwicklung ...

132

133

v.l.n.r. Mag. (FH) Sabine Lehner, Mag. Gerlinde Kämmerer, Sabine Scheufele, Mag. Dr. Margit Greisberger, Ingrid Sapp

B RAN DT RA N S MI T T E R INGRID SAPP & SABINE LEHNER

FR 23. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

DO 29. JÄNNER 2015 | 15.00 Uhr

IMPULSE IM KOPF

IMPULSE IM KOPF

Wir machen sichtbar, was in Ihnen steckt Was passiert, wenn jemand ein Logo, einen Gegenstand, eine Frucht betrachtet? Es entstehen Bilder, Assoziationen, vielleicht sogar ein bestimmter Geruch, ein Geschmack. Das alles passiert in Mikrosekunden in unserem Gehirn. BRANDTRANSMITTER zeigt Ihnen, welche Auswirkungen diese Impulse auf unser Handeln haben. Was es braucht eine Geschäftsidee sichtbar und erlebbar zu machen. Wieviel Zeit sich dahinter versteckt. Wieviel Zeit gespart werden kann. Fragen, die wir gerne in persönlichen Gesprächen beantworten. Eines verraten wir schon jetzt: Es braucht nicht immer große Budgets dafür.

Wir machen sichtbar, was in Ihnen steckt Näheres siehe oben.

Ort: sapp+scheufele, Griesgasse 4, Stiege 1, 4. Stock, Top 12 Dauer: 2 Stunden Max. 12 Personen | Anmeldung bei Ingrid Sapp unter 0662 840440 oder [email protected]

134

Ort: MARKENwerkstatt, Franz-Josef-Straße 3, 2nd floor Dauer: 2 Stunden Max. 12 Personen | Anmeldung bei Sabine Lehner unter 0664 1453787 oder [email protected]

Kontakt BRANDTRANSMITTER [email protected] www.brandtransmitter.com

U

nser Gehirn besteht aus Milliarden an Nervenzellen, die durch elektrische Impulse miteinander kommunizieren. Neurotransmitter übersetzen diese Botschaften. BRANDTRANSMITTER hat sich diesen erfolgreichen Energieaustausch als Vorbild genommen und so sehen wir uns als Verstärker Ihrer Unternehmenspersönlichkeit. Mit unserem gebündelten Wissen und unseren Erfahrungen in den Bereichen strategische Unternehmensausrichtung, Markenentwicklung, Design, Text und Kommunikationsarbeit entwickeln wir mit Ihnen Ihre Marktpositionierung. Es geht um das stimmige Gesamte. Wir machen sichtbar, was in Ihnen steckt. BRANDTRANSMITTER ist eine Kooperation der Firmen: sapp+scheufele OG MARKENwerkstatt stella in motion GK_PR Public Relations & Kommunikationsberatung 135

D IE F L IEGEN D EN F ISCH E WERB EAGEN T UR

E DGY C I RCL E N I C O L A L I E S E R , T H O M A S B U C H Ö S T E R , D AV I D S T R A U S S

B R I G I T TA N I E L , R U D O L F H U B E R , JÖRG EBERHARD

DO 15., 22. und 29. JÄNNER 2015 | 16.00 bis 18.00 Uhr

DO 15., 22. und 29. JÄNNER 2015 | 18.00 bis 20.00 Uhr

DI 20. JÄNNER 2015 | 17.00 bis 19.00 Uhr

HOMEPAGE-CHECK

NAKED CODE

Für viele potentielle KundInnen ist heutzutage eine Homepage der erste Kontakt mit einem Unternehmen. Ein auf Ihr Unternehmen zugeschnittener Webauftritt ist demnach ein wichtiger Faktor, um sich in Ihrer Branche zu positionieren. Angefangen bei einem guten ersten Gesamteindruck, über Umsatzsteigerung in Ihrem Online-Shop, bis hin zu besseren Platzierungen bei Suchmaschinen. Oft ist es jedoch nicht leicht die Qualität der eigenen Homepage zu bewerten. Gemeinsam mit Ihnen werden wir Ihre bestehende Website analysieren, sowie Tipps & Anregungen geben. Im Anschluss erhalten Sie eine Checkliste zu Ihrer weiteren Verwendung, mit der Sie in Zukunft schnell und einfach die erforderlichen Änderungen umsetzen können und so noch mehr von Ihrem Webauftritt profitieren.

In Kooperation mit dem Wandgestalter Martin Keindl wird das „Hand-Kopf-Werk des Programmierens“ plakativ ins Bild gesetzt. Der produzierte Code, der sich sonst hinter Benutzeroberflächen versteckt, wird von seiner eigentlichen Funktion befreit, transformiert und dient so als Gestaltungsgrundlage der Prozessvisualisierung. Das Ergebnis des Experiments „Naked Code“ kann an den oben genannten Terminen besichtigt werden.

KREATIVES KAMINGESPRÄCH: CORPORATE IDENTITY

Anmeldung erforderlich

D

as junge Trio, rund um die beiden Webentwickler David Strauß und Thomas Buchöster und die Grafikdesignerin Nicola Lieser, hat sich bereits im Studium bei gemeinsamen Projekten formiert. 2013 haben sie die Agentur edgy circle gegründet und gleich mit ihrem ersten Kundenprojekt (www. zeichenfabrik.at) den Salzburger Landespreis in der Kategorie Websites gewonnen. „Wir haben uns auf KundInnen fokussiert, die sehr spezielle Umsetzungswünsche haben und auf der Suche nach einer nachhaltigen und individuellen Lösung sind. Ganz gleich ob es sich um die Entwicklung eines Corporate Designs, einer Unternehmens-Website, einer Infoscreenanwendung oder um die Umsetzung einer komplexen Software handelt – der Qualitätsanspruch ist es, der am Ende das Ergebnis ausmacht.“

136

Kontakt & Anmeldung edgy circle Wolf-Dietrich-Straße 12/3 5020 Salzburg T. 0699 18101747 [email protected] www.edgycircle.com

Der Zufall ist die schönste Errungenschaft des wachen Geistes. Der nämlich spielt die größte Rolle bei dieser ganzen Geschichte mit der Kreativität. Wie man mit Identitäten umgeht – gemeint sind Betriebe, Organisationen –, die eigene so zur Geltung bringt, dass alle einen Vorteil daraus ziehen – gemeint sind Unternehmen und Kundschaft – und die „Corporate Identity“ zum Leben erweckt, sind interessante Themen. Und sie sind essentiell, wenn es um das Überleben am Markt geht, nicht nur wirtschaftlich betrachtet. Solche Inhalte kommen beim Kamingespräch zur Sprache. Was die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Runde daraus mitnehmen, ist nicht nur ein erfrischender Impuls für die tägliche Arbeit. Wesentliche Fragen der Kommunikation – „Was verspreche ich meinen Kundinnen und Kunden und wenn ja, warum?“ – haben hier Raum. Ob sie beantwortet werden, bleibt dann trotzdem noch ein bisschen dem Zufall überlassen. Kurzer Impulsvortrag und anschließende Dialogrunde Min. 5, max. 10 Personen Anmeldung erforderlich

R

eich an Erfahrung sind sie, die fliegenden Fische. Eine Kreativagentur, die schon lange am Markt besteht. Da entwickeln sich fundierte Kenntnisse. Das schärft und bestimmt auch das Produkt. Denn es ist Ergebnis des Prozesses. Gerade in einer „Werkstatt“, die Kreatives erzeugt, ist es immer eine Gratwanderung. Zwischen Handwerk und Utopie findet der Dialog statt. Und erst die Umsetzung schafft dann die neue, so noch nicht dagewesene Realität. Wie funktioniert diese Kontakt & Anmeldung Gratwanderung? Kann man DIE FLIEGENDEN FISCHE so etwas strategisch planen: WERBEAGENTUR ein brandneues Corporate Schrannengasse 10e | 5020 Salzburg Design, das gut durchdacht T. 0662 873151 lange Zeit Bestand hat? Eine [email protected] kreative starke Kampagne, die www.diefliegendenfische.at sattelfest umgesetzt ist? Man Öffnungszeiten: MO – FR 08.00 bis kann! 12.00 | 13.00 bis 17.00 137

Fotos © Christian Maislinger

KL IEN + T EA M H OL IST ISCH E ORGA N ISAT ION SB ERAT UN G ISABELLA KLIEN

DO 15. Jänner 2015 | 08.30 bis 10.30 Uhr FR 16. Jänner 2015 | 08.30 bis 10.30 Uhr

MORGENIMPULS: „SELBST IN DER HAND: Wie Sie Führung in der Arbeit und im Privatleben übernehmen“ Führung ist nicht nur ein Thema für Führungskräfte: Es betrifft auch Sie, wenn Sie sich eine Arbeit und ein Privatleben wünschen, in denen Sie selbst Regie führen. Ihr Nutzen: Sie lernen ein einfaches und äußerst wirkungsvolles Führungsinstrument kennen, das Ihnen hilft, für große und kleine Dinge in Ihrem beruflichen und privaten Leben Führung zu übernehmen. Max. 8 Personen | Anmeldung erbeten.

DO 22. Jänner 2015 | 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr MI 28. Jänner 2015 | 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr

ABENDIMPULS: „ETHIK UND ERFOLG HAND IN HAND: Wie Sie Gemeinwohl-orientiert wirtschaften“

A

ls holistische Organisationsberaterin liebe ich meine Aufgabe, Unternehmen und deren MitarbeiterInnen zum ethisch Wirtschaften mit Erfolg zu führen. Darunter verstehe ich ein Wirtschaften, bei dem Mensch und Natur im Mittelpunkt stehen und Werte wie Kooperation und Beteiligung eine tragende Rolle spielen. Ob Strategie-Entwicklung, Unternehmerpaar-Coaching oder Projekt-Management: Es geht mir um einen ganzheitlichen Blick auf die Dinge. Mein holistischer Beratungsansatz, den ich aus den USA nach Salzburg gebracht habe, liefert mir das ideale Handwerkszeug dafür. Seit Dezember 2013 lebe und arbeite ich am Mönchsberg und nutze Kontakt & Anmeldung mit meinen KundInnen KLIEN + TEAM HOLISTISCHE diesen kraftvollen Ort. ORGANISATIONSBERATUNG Dr. Isabella Klien Mönchsberg 9a | 5020 Salzburg T. 0664 3832700 [email protected] www.isabellaklien.at

Suchen Sie eine alternative Wirtschaftsform, die Ihnen eine einfache und praxistaugliche Hilfestellung gibt, wie Sie ethisch wirtschaften und unternehmerisch erfolgreich sein können? Dann lernen Sie die Gemeinwohlökonomie (GWÖ) kennen und profitieren Sie von meiner reichen Erfahrung als GWÖPionierunternehmerin! Ihr Nutzen: Beim GWÖ-Schnelltest erfahren Sie, wie ethisch Sie bereits wirtschaften und welche weiteren, kreativen Ideen möglich sind. Max. 8 Personen | Anmeldung erbeten.

138

139

RAUM .W E RTa na l yse U R S U L A S PA N N B E R G E R

BARRIEREFREIHEIT: JA! ABER WIE? Barrierefreiheit ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkung unerlässlich. Aber auch ältere Personen, Eltern mit Kleinkindern und Kinderwägen, schwer tragende Menschen, sowie alle ‚chronisch Normalen’ profitieren von barrierefreien Räumen – innen wie außen. Ab 1.1.2016 wird von allen öffentlich zugänglichen Räumlichkeiten Barrierefreiheit gesetzlich gefordert. Das gilt für Büros, Geschäfte, Banken, Arztpraxen, Restaurants,... Menschen, die sich diskriminiert fühlen, können bei Verstößen schadenersatzrechtliche Ansprüche geltend machen. Besonders bei beengtem Raum und denkmalgeschützten Gebäuden können bauliche Barrieren in Form von Stufen, zu schmalen Gängen und Türen, etc. nicht so ohne weiteres beseitigt werden. Individuelle Lösungen sind dafür erforderlich! In einem kurzen Input erläutere ich Ihnen anhand von Beispielen Lösungsansätze, sowohl im öffentlichen, als auch im privaten Bereich. Anschließend sind Sie eingeladen, Fragen zu stellen und ihre individuelle Situation zur Sprache zu bringen. Dauer: 1 Stunde | Max. 10 Personen Anmeldung erforderlich

140

S

eit 1990 selbständig als Architektin, zusätzliche Ausbildung als Mediatorin und Genuine Contact Professional, Lehrende an Universitäten und Fachhochschulen, Mitglied in Gestaltungsbeiräten und Jurien, Entwicklung der Methode der benutzungsorientierten RAUM.WERTanalyse. Mein Büro beschäftigt sich mit partizipativer Qualitätssteigerung von Architektur. Dabei werden geplante oder auch bereits gebaute Räume in Gruppenarbeit untersucht und auf das persönliche Befinden und die Bedürfnisse der NutzerInnen kooperativ optimiert. Ein wichtiger Teil davon ist die Barrierefreiheit. In Zusammenarbeit mit Monika Schmerold, zertifizierte Sachverständige für barrierefreies Bauen und selbst Kontakt & Anmeldung Rollstuhlfahrerin, versuche ich ARCH.IN DI bauliche Barrieren aufzuzeigen URSULA SPANNBERGER und Lösungen im Sinne der Wolf-Dietrich-Straße 12/3 Inklusion zu finden. 5020 Salzburg T. 0662 872066 [email protected] www.raumwert.cc

Foto © Carina Czak

DO 22. Jänner 2015 | 17.00 Uhr DO 29. Jänner 2015 | 17.00 Uhr

141

A RN O F ISCH B ACH ER – ST IMME WIRKT !

6.– 22. März 2015

Festival für neue Musik

DO 29.JÄNNER 2015 | 18.00  bis 19.30 Uhr

LIVE-COACHING FÜR STIMME UND KÖRPERSPRACHE


www.salzburgbiennale.at

ZOOM

Simon Steen-Andersen Isabel Mundry SZENENWECHSEL

Musiktheater Tanz Performance FOCUS

Solo

142

fernkopie

Flattert auch Ihre Stimme manchmal zu Beginn einer Präsentation? Holen Sie sich praktische Tipps vom Experten. Arno Fischbacher beantwortet Ihre Fragen und zeigt Ihnen, wie Ihre Stimme zum Schlüssel der Herzen, aber auch Ihres beruflichen Erfolgs werden kann.
 

 Dauer ca. 1,5 Stunden | Anmeldung telefonisch oder per Mail, die Plätze sind begrenzt.

A

rno Fischbacher (geb. 1955) ist Wirtschafts-Stimmcoach, Rhetoriktrainer, Redner und Autor. Er ist Experte für die unbewusste Macht der Stimme in Kundenservice, Führung und Vertrieb. Fischbachers Spezialität ist das stimmliche, sprachliche und körpersprachliche Auftreten. Zu Höchstform läuft er auf, wenn es um schwierige Kommunikationssituationen geht: in Verhandlungen, beim Präsentieren oder beim Medienauftritt. Zu seinen Kunden zählen Top-Unternehmen in Deutschland und Österreich, Führungskräfte und Medienmanager. Als Gründer und Vorstand von www.stimme. at, dem europäischen Netzwerk der Stimmexperten, trägt Arno Fischbacher heute wesentlich zum gesellschaftlichen Bewusstsein für den Wirtschaftsfaktor Stimme bei. Seine langjährigen Erfahrungen als Schauspieler, Moderator und Führungskraft hat er zu einem modernen Trainingsansatz verKontakt & Anmeldung dichtet. Mit „Voice Awareness©“ ARNO FISCHBACHER – verbindet er die Arbeit an der STIMME WIRKT
 Stimme und KommunikationsFranz-Josef-Straße 3 | 5020 Salzburg
 verhalten mit aktuellen Erkennt- T. 0662 887912
 nissen aus der Psycholinguistik [email protected]
 und Wahrnehmungsforschung. www.arno-fischbacher.com Er besticht durch mitreißendes Auftreten und eine Fülle an praktischen, sofort anwendbaren Tipps.  143

IMPRESSUM Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Inga Horny Veranstalter: Altstadt Salzburg Marketing GmbH, Münzgasse 1/II, 5020 Salzburg T. 0662 845453 | [email protected] Realisation: Gerhard Eder GraphicDesign: Helicopter Art Lab Art Director: Dr. Gottfried Goiginger Fotos: wenn nicht anders angegeben © bei den Firmen Herstellung: Druckerei Roser, Salzburg Änderungen, Satz- und Druckfehler vorbehalten

144

145