Info 1504.pdf

Info 1504.pdf

04 15 1 Informationen für Sörup, Sterup, Quern, Dollerup, Ahneby, Mohrkirch, Ausacker und Grundhof informationen SÖRUPER TURNERBRIEF „Ein Turner is...

8MB Sizes 0 Downloads 8 Views

Recommend Documents

handball info handball info handball info handball info handball info
10.04.2016 - DJK Styrum 06 36:34 / 18:17 TV Borken. Im Hinspiel konnte der damalige Spitzen- reiter deutlich mit 37:28 b

Info Info Info Info Kunst, Kultur & Soziales Kindergärten & Schulen
GEWOBA-Hauswartbüro. Rickmersstraße 81. 27568 Bremerhaven. Telefon: 0471 48 03-80, -81. GEWOBA-Notruf ... Freizeit vor

INFO INFO - Bootsclub Limburg
... Bootsclub Limburg in. Dehrn bei Lahn-km 71.5. ... (BCL) in Dehrn zu erreichen. Pitschenass und ... burg wird die Sch

Info
Auf dem Weg ins 20. Jahrhundert. Hans-Joachim König. Francisco de Paula Santander y Omaña ..............................

[InfO] InfO-Dokument
25.07.2012 - Umsatzsteuerliche Behandlung von Straußwirtschaften. Soweit die nachfolgenden Ausführungen in den Tz. 1 – 4

info
Civil Rights activist Rosa Parks, born Rosa Louise McCauley in 1913 ... Rosa married Raymond Parks, an active member of

info
01.04.2017 - Modèle de construction militaire, cours haute et basse fermées, chemin de ronde du XIIe siècle, porterie

Trial-Info 2014 - BIKETRIAL info
19.03.2017 - Für die Jahre 2017-2019 sind die UCI Urban Cycling World ... UCI Mountainbike & Trial Weltmeisterschaft Va

Fahrplan-Info Info und Service - NordWestBahn
30.06.2017 - RS 2 Twistringen ‹–› Bremerhaven. In diesem Fahrplan ... Twistringen ab 00:21. 13:43 ... Kirchweyhe B

Communication INFO Communication INFO - Federation of Asian
the publication says Agahi is aimed at Christians across Pakistan but it is to be a ... featuring local Church news and

04 15

1 Informationen für Sörup, Sterup, Quern, Dollerup, Ahneby, Mohrkirch, Ausacker und Grundhof

informationen SÖRUPER TURNERBRIEF

„Ein Turner ist auch ein Helfer“ Heinz Hankiewicz, Oberturnwart, Übungsleiter und Ehrenmitglied des STV Sörup - 1946-2015 „Ein Turner ist auch ein Helfer“, so hieß es immer beim Auf- und Abbau der Geräte, bei der Hilfestellung der mannigfachen Leibesübungen und auch im Leben außerhalb der Turnhalle. Heinz wusste, wovon er sprach: 1946 kam Heinz durch die Kriegswirren nach Sörup und wurde schnell Oberturnwart im neu gegründeten STV Sörup. Mit Feuereifer widmete er sich dem Turnen. Als vorzüglicher Turner und Leichtathlet wusste er, die Jugendlichen zu begeistern. Heinz arbeitete auch als Wandersportlehrer für die Vereine in Husby, Sterup und Steinbergkirche. Die Wege zum Sportunterricht legte er natürlich mit dem Fahrrad zurück. Nach dem zweiten Studium an der PH in Flensburg kam er an die Schule nach Sörup. Natürlich arbeitete er weiter ehrenamtlich in „seinem“ Verein, im Sportverband und im Turnverband. Als Turner knüpfte er an seine aktive Zeit in Berlin an und wurde Landesmeister und Mitglied der Landesriege. Als Turnwart des Kreissportverbandes hat er viele Jahre das Scheersberg fest mitgestaltet. Außerdem organisierte er verschiedene Wettkämpfe, führte Lehrgänge durch und betreute die Turnerinnen und Turner des Vereins. Seit den sechziger Jahren bis spät in die Neunziger war er Kinder- und Jugendturnwart, zunächst im Nordgau und später im Kreisturnverband Nord. Von 1990 bis 1996 war er Fachwart für Turnen der Älteren und zuletzt bekleidete er bis 2001 das Amt des Fachwartes für Öffentlichkeitsarbeit im KTV Nord. Auf Initiative von Heinz wurde 1987 die heute noch aktive „50 Plus“-Gruppe im STV Sörup gegründet.

In dieser Gruppe wird nicht nur gemeinsam Gymnastik betrieben, auch monatliche Kegeltreffen und Ausflüge stehen auf dem Programm. Nicht zuletzt wegen seiner vorbildlichen Arbeit erhielt der STV im Rahmen des DeutschenTurnfestes in Hamburg 1953 das SILBERNE LOBEERBLATT. Mit der für einen Sportler seltenen Verleihung des VERDIENSTORDENS AM BANDE hat der damalige Bundespräsident Johannes Rau die Leistung von Heinz Hankiewicz im März 2003 ausgezeichnet. In einer Feierstunde in Kiel nahm Heinz den Orden aus der Hand des damaligen Innenministers Klaus Buß entgegen. Im Turnerbrief von Jan.-März 2002 schrieb Heinz: „Ja, zu edlem Ziel führet unser Spiel“ So heißt es in dem Turnerlied von Heinrich Weismann von 1841 – Unser Spiel? Gemeint sind alle Leibesübungen, die wir betreiben. Aber w i e wir sie betreiben, kommt allein der Deutung näher. Sie bieten mannigfache Gelegenheit, an sich zu arbeiten, sich zu bewähren, gute Anlagen auszubilden, seinen Charakter zu prägen. Ja, zu edlem Ziel führet unser Spiel! Heinz hat uns das alles vorgelebt. Über 60 Jahre als aktiver Turner und Ü bu n gsleiter für den STV: So wie in dem Lied und durch sein unermüdliches Helfen. Im Namen des STV Sörup danken wir Heinz von ganzem Herzen für seinen nimmer müden Einsatz für SEINEN Verein. Er wird uns immer als großes Vorbild im Gedächtnis bleiben. Der Vorstand des STV Sörup und die „Turner von Heinz“

www.soeruper.info

2

Amt und Gemeinde

Liebe Söruperinnen und Söruper,

unsere Gemeindevertretersitzung, die am 17. März im Feuerwehrgerätehaus Iverslund stattfand, war gut besucht und es galt über 4 Tagesordnungspunkte im öffentlichen Teil zu beraten und zu beschließen. Zunächst berichtete ich in meinem Verwaltungsbericht unter anderem davon, dass die AWO OV Sörup Räumlichkeiten des ehemaligen Schlecker-Marktes zur Einrichtung einer Tafel angemietet hat. Jetzt werden noch die erforderlichen Renovier-ungsarbeiten durchgeführt und nach Aussage von Herrn Friedrich ist geplant, die Tafel im April zu eröffnen. Die Kanalsanierung in der Peter-Mordhorst-Straße geht zwar gut voran, allerdings wird der geplante Fertigstellungstermin nicht gehalten werden können. Der verantwortliche Ingenieur begründet dies damit, dass 6 Straßeneinläufe komplett erneuert werden müssen. Ein weiteres Problem stellt sich bezüglich der Straßenoberfläche. Eine Ertüchtigung durch einen Dünnschichtbelag, wie ursprünglich geplant, kann nicht mehr durchgeführt werden. Die Oberfläche ist so stark beschädigt, dass nach einer anderen Lösung gesucht werden muss. Dazu wird es in der übernächsten Woche ein Gespräch mit Vertretern der beteiligten Zweckverbände geben. An dieser Stelle möchte ich mich bei den Anwohnern für das Verständnis, hinsichtlich der doch nicht unerheblichen Beeinträchtigungen, bedanken. Den Antrag auf Fördermittel für unser Projekt der Ortskernentwicklung habe ich fristgerecht beim Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) eingereicht. An Fördermitteln stehen landesweit vier Mio. EUR zur Verfügung. Nur, andere Gemeinden haben auch viele und gute Projekte. Jetzt heißt es also Daumen drücken. In diesem Zusammenhang kann ich berichten, dass die Eröffnung des GIZ (Gesundheit im Zentrum) wie geplant im Mai d. J. erfolgt. Das neue GIZ bedeutet für die Gemeinde Sörup nicht nur eine Bereicherung im Ortskern, es ist nach meiner Auffassung der erste wichtige Schritt für unser Projekt der Ortskernentwicklung. Darüber hinaus verbinde ich damit auch die in die Zukunft gerichtete Sicherstellung der medizinischen Versorgung unserer Gemeinde. Bei den Generalversammlungen der Ortswehren Flatzby-Gammelby-Winderatt, Barg-Löstrup-Möllmark und Südensee standen die Ortswehrführer bzw. Stellvertreter zur Wahl an. Zum Ortwehrführer wurde Herr Lothar Mikkelsen (OW FlaGa-Wi) sowie Herr Manfred Lorenzen zum Stv. Ortswehrführer (OW Barg-Löstrup-Möllmark) und Herr Rainer Hansen zum Stv. Ortswehrführer (OW Südensee) gewählt. Im TOP 6 wurden die Gewählten durch die Gemeindevertretung bestätigt, erhielten die Ernennungsurkunden und legten ihren Diensteid ab. Ich möchte mich auch an dieser Stelle ausdrücklich

AUTO-SERVICE

Bremholm 4 · 24996 Sterup Tel. 0 46 37 / 12 99 · Fax 96 33 12 www.soeruper.info

für die Bereitschaft zur Übernahme dieses Ehrenamtes bedanken. Im TOP 9 ging es um den Seniorenbeirat, dessen Amtszeit am 31.07.2015 abläuft. Die Gemeindevertretung beschloss, die Verwaltung zu beauftragen, die Neuwahlen vorzubereiten und die Bewerberauswahl zur Beschlussfassung vorzulegen. Die Gemeindevertretung wählt dann aus den vorliegenden Bewerbern den Seniorenbeirat. Weiter zur Verfügung stehende Amtsinhaber werden berücksichtigt. Die nächste Gemeindevertretersitzung findet am 21.04.2014, um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus der OW Südensee in Mühlenholz statt. Dazu lade ich Sie herzlich ein. Wenn Sie diese Zeilen lesen, dann ist die Müllsammelaktion am 28.03. d. J. hoffentlich erfolgreich abgeschlossen worden. Dann ist wohl wieder ein Container mit dem Unrat aus den Gräben und von den Plätzen gefüllt. Desgleichen sind die gesammelten Flaschen und Glasteile in den vorhandenen Glascontainern entsorgt worden. Ich bedanke mich für die Unterstützung bei der Reinhaltung der Umwelt bei den kleinen und großen Helfern, besonders bei den Organisatoren der Feuerwehr und des Technischen Hilfswerkes. Nach wie vor ist diese Aktion notwendig. In allen Bereichen der Gemeinde liegt achtlos oder mutwillig weggeworfener Abfall und Müll, der unsere Umwelt verunreinigt. Wie in jedem Jahr zur Osterzeit wird am 01. und 02. April d. J. eine Kehrmaschine die Straßen im Kernbereich der Gemeinde abfahren, um den Winterstreusand und die Blätterreste zur Entlastung der Abwasserkanäle aufzunehmen. Wenn Sie die Kehrmaschine in Ihrer Straße sehen, möchte ich Sie bitten, Ihr Auto kurzzeitig woanders zu parken, damit der Rinnstein vollständig gereinigt werden kann. Da wir vom Land Schleswig-Holstein wieder eine Genehmigung zur Krähenvergrämung erhalten haben, wurde diese am 30. und 31.03. wieder durch Ausheben der Nester in den Bereichen Friedhof, Ehrenmal, Schule und Kindergärten durchgeführt. Besonders bedanken möchte ich mich bei den Kameraden der Feuerwehr und bei Günter Bonde für den Einsatz in schwindelnder Höhe. Zum Schluss möchte ich noch Frau Margret Kersten erwähnen. Ihr wurde am 16.03. d. J. durch den Innerminister die Sportverdienstmedaille des Landes Schleswig-Holstein verliehen. Die Gemeindevertretung gratuliert ganz herzlich dazu und bedankt sich für ihr ehrenamtliches Engagement für den Breitensport in unserer Gemeinde. Ich wünsche Ihnen eine schöne Osterzeit mit den länger werdenden Tagen und der wärmenden Sonne. Mit freundlichen Grüßen Dieter Stoltmann, Bürgermeister

Stellenausschreibung

Das Amt Mittelangeln beabsichtigt, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Kraft für die Betreuung von Asylbewerbern, z. B. die Organisation der Unterbringung und Ausstattung, Beratung und Unterstützung des Amtes bei der Wohnraumbeschaffung, einzustellen. Das Arbeitsverhältnis ist zunächst auf 2 Jahre befristet, Die Arbeitszeit beträgt 6,50 Wochenstunden. Die Arbeitsleistung soll möglichst flexibel, je nach Eintreffen der Asylbewerber, erbracht werden können. Der Besitz eines gültigen PKW-Führerscheines ist Voraussetzung für die Einstellung. Die Vergütung erfolgt nach Vorlage der persönlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 5 TVöD. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 15.04.2015 an das Amt Mittelangeln, Der Amtsvorsteher, Bahnhofstraße 1, 24986 Mittelangeln. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.amt-mittelangeln.de/bekanntmachungen.

Amt und Gemeinde

Bürgerbüro Sörup am 15.04.2015 geschlossen

Das Bürgerbüro Sörup ist aufgrund einer Fortbildungsveranstaltung am 15.04.2015 leider nicht besetzt. Alle Angelegenheiten des Einwohnermeldeamtes können auch im Bürgerbüro Mittelangeln erledigt werden. Dies umfasst z.B. Beantragung und Abholung von Personalausweisen/Reisepässen, Wohnsitzänderungen, Beantragung von Führungszeugnissen, Fundsachen, etc. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne in Mittelangeln unter Tel. 04633/944414 zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis. Amt Mittelangeln, Fachdienst Bürgerservice Aus der Geschäftswelt

3

Neueröf fnung 2. April 2015 2. April 2015

ANGEBOT

Waschen, Schneiden, Fönen Damen: 20 Euro Herren: 15 Euro

Neue Firmen im Amtsbereich Nachstehend veröffentlichen wir Betriebe, die vor kurzem im Amtsbereich Mittelangeln ihre gewerbliche Tätigkeit aufgenommen haben: Petra Zwoll - Eisdiele Bahnhofstraße 1, 24966 Sörup Tel.: 04635/2945660 · Handy: 0175/2681700 E-Mail: [email protected] Claus Förster - Haushaltsauflösung, Entrümpelung und Umzüge Schulstraße 23 · 24966 Sörup Handy: 0173/2119990 · E-Mail: [email protected] Brutzelkiste - Dirk Nimmrich - Imbiss Bahnhofstr. 40, 24966 Sörup · Handy: 0152/07937055 Reiner Dohme - Versicherungsmakler Mühlenstraße 1, 24986 Mittelangeln Tel.: 04633/1672 · Handy: 0173/9098003

Angebot gültig vom 4.4. bis 11.4.2015

Flensburger Straße 20 Tel. 04635 - 6855350 E-Mail: [email protected] Wir wünschen viel Erfolg!

Hinweis: Veröffentlichungen von Personen- und Firmendaten in der „Mittelangelner Rundschau“ sowie in den „Söruper Informationen“ sind aus datenschutzrechtlichen Gründen ohne die Einwilligung der Betroffenen nicht möglich. Die entsprechenden Einwilligungserklärungen liegen dem Ordnungsamt des Amtes Mittelangeln vor.

Das Fundbüro informiert Gemeinsam sind wir

FERNSEH GbR Inh. Joachim Koch & Andreas Lorenzen

Im Fundbüro wurden 1 Fahrrad, 1 Brille und 1 Autoschlüssel abgegeben. Die Verlierer werden aufgefordert, ihr Eigentum im Bürgerbüro der Amtsverwaltung Mittelangeln, Bahnhofstr. 1, 24986 Mittelangeln, Zimmer 1 oder im Bürgerbüro, Schleswiger Str. 3, 24966 Sörup, während der üblichen Öffnungszeiten in Empfang zu nehmen. Gefundene Gegenstände werden sechs Monate aufbewahrt. Nach Ablauf dieser Frist erfolgt die Herausgabe an den Finder.

Bekanntmachung BEST OF ELEKTRONICS

Digitales Fernsehen · Hifi SAT-Technik · TV · DVD / Video PC · Security Telekommunikation · W-Lan · VoIP

Impressum: Herausgeber: G. Urban Bahnhofstraße 12, 24966 Sörup Satz und Layout: Mandy Urban Druck und Verlag: Druckerei Urban, Bahnhofstr. 12, 24966 Sörup, Tel. (0 46 35) 29 0 99 www.druckerei-urban.de [email protected] Auflage: 4200 Exemplare Die Söruper Informationen erscheinen jeweils zum Anfang des Monats. Redaktionsschluss ist jeweils der 19. des laufenden Monats. Die Verteilung erfolgt an die Haushalte der Gemeinden Sörup, Sterup, Quern,

g

Kirchenweg 8 24996 Sterup 0 46 37 - 2 10 0 46 33 - 88 88

Dollerup, Ausacker, Ahneby, Mohrkirch und Grundhof per Postwurfsendung. Die Redaktion behält sich das Recht vor, Leserbriefe und Artikel zu kürzen. Für unvollständige oder fehlerhafte Angaben übernimmt der Herausgeber keine Haftung. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Verlages. Namentlich gekenntzeichnete Artikel entsprechen nicht unbedingt der Meinung des Herausgebers und der Redaktion. Für eingesandte Artikel, Fotos und ähnliche Beiträge wird keine Haftung übernommen. Herausgeber und Redaktion setzen voraus, dass der Einsender die Urheber- und Vermarktungsrechte seiner Beiträge besitzt.

über die Neu- bzw. Wiederwahl des Seniorenbeirates für die Gemeinde Sörup Aufruf für interessierte Bürgerinnen und Bürger Die Amtszeit des Seniorenbeirates neigt sich dem Ende. Somit hat satzungsgemäß eine Neuwahl bzw. eine Wiederwahl des amtierenden Seniorenbeirates zu erfolgen. Der Beirat besteht aus drei bis sechs Mitgliedern und wird von der Gemeindevertretung für fünf Jahre gewählt. Die Mitglieder des Seniorenbeirates sind ehrenamtlich tätig. Als Hauptaufgabe vertritt der Seniorenbeirat die besonderen Interessen der Seniorinnen und Senioren und setzt sich für deren Belange ein. Dies erfolgt durch beratende Stellungnahmen, Empfehlungen für die Gemeindevertretung und deren Ausschüsse in Angelegenheiten wie: Verkehrsplanung, Verkehrssicherheit der älteren Einwohnerinnen und Einwohner, Straßenübergänge, Parkplätze usw. alten- und behindertengerechte öffentliche Gebäude gemeindliche Ruheräume und Sitzplätze in Parks und öffentlichen Grünanlagen Beratung und Information im sozialen und kulturellen Bereich Bau altengerechter Wohnungen Betreuungsdienste (z. B. Sozialstation) www.soeruper.info

4

Amt und Gemeinde / Vereine und Verbände Einrichtung der Altenhilfe (z. B. Alten- und Pflegeheime) Gewalt gegen alte Menschen Wählbar ist jede Person, die das 60. Lebensjahr vollendet hat oder im Jahr der Wahl vollenden wird, seit mindestens sechs Monaten mit Hauptwohnsitz in Sörup gemeldet ist und nicht nach § 6 des Gemeinde- und Kreiswahlgesetzes von der Wählbarkeit ausgeschlossen ist. Nicht wählbar sind Mitglieder der Gemeindevertretung Zur Erstellung einer Vorschlagsliste wird jede Bürgerin und jeder Bürger sowie die in der Gemeinde Sörup tätigen Körperschaften, Vereine und Verbände gebeten, Ihre Wahlvorschläge bis zum 30.04.2015 in der Amtsverwaltung Mittelangeln in 24986 Mittelangeln, Bahnhofstr. 1 (Tel. 04633/9444-11), oder im Bürgerbüro in 24966 Sörup, Schleswiger Str. 3 (Tel. 04635/2960-0), einzureichen. Eine Eigenbewerbung wählbarer Mitbürgerinnen und Mitbürger ist ebenfalls möglich und erwünscht. Dieter Stoltmann, Bürgermeister

Jahreshauptversammlung: Gemischter Chor Sörup tagte im Kreisbahnhofshotel

Fünf neue Aktive konnte Vorsitzende Brigitte Schirrmacher begrüßen bei der Jahresversammlung des Gemischten Chores Sörup, die im Februar im Kreisbahnhofshotel stattfand. Sie dankte zunächst für die gute Zusammenarbeit im Vorstand und mit Chorleiterin Renate Olizeg, aber auch den fünfzig Sängerinnen und Sängern für die regelmäßige Teilnahme an den Proben. Mit dem Tätigkeitsbericht von Schriftführerin Marlies Jung ließen die Anwesenden noch einmal das letzte Chorjahr Revue passieren. Darauf bezog sich auch Chorleiterin Renate Olizeg, die sich nach ihrem Unfall immer noch in der Reha-Phase befindet. Bereits seit Dezember hat der junge Chorleiter-„Azubi“ Malek Hassani vertretungsweise die Probenarbeit und das Dirigat bei den verabredeten Terminen übernommen. Darüber und über die Bereitschaft des Chores zur guten Mitwirkung zeigte sich Chorleiterin Olizeg besonders erleichtert. Auf dem Probenplan steht auch weiter das Projekt „Comedian Harmonists“ mit dem großen Ziel eines Themenkonzerts. Dieses ehrgeizige Projekt ist nach ihrer Ansicht nur möglich, weil der Chor immer wieder bereit ist, sich auf Neues einzulassen und gut mitzuarbeiten. In ihrem Kassenbericht erläuterte Anja Koch die Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres und schlüsselte auf, für welche Dinge die Beiträge und Spenden Verwendung fanden. Von Jahr zu Jahr wird deutlicher, dass eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge erforderlich ist, um handlungsfähig bleiben zu können. Die Anhebung der Beiträge um 2,- € je Monat wird im Folgenden von der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen. Heidemarie Diedrichsen hatte zusammen mit Albrecht Kuchra die Kasse geprüft, stellte die ordnungsgemäße Kassenführung fest und beantragte Entlastung des Vorstands, die bei Enthaltung des Vorstandes ebenfalls einstimmig erteilt wurde. Bei den anschließenden turnusmäßigen Wahlen zeigte sich die Kontinuität in der Arbeit des Vereins. Jörg Dzienus war bereit, wieder das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden zu übernehmen und wurde einstimmig gewählt. Inh. A. Prinzler Wolleshuus 5 24986 Satrup Tel. 0 46 33 - 87 65 www.physio-satrup.de

Unsere Leistungen:

• Krankengymnastik (incl. Massage) • manuelle Lymphdrainage • Bobath- und Vojtabehandlungen (Kinder + Erwachsene) • Kinesio-Taping • Hot-Stone-Massage • Hausbesuche Prävention (ohne ärztliche Verordnung) • Rückenschule (mit Muskelaufbautraining) • Trainingstherapie (an speziellen Geräten)

www.soeruper.info

Suchen ab sofort eine(n) Physiotherapeut/in in Teil- oder Vollzeit. Außerdem eine Bürokraft stundenweise für die Praxis. Telefon 0 46 35 - 5 12

Meisterbetrieb seit 1973

Schriftführerin Marlies Jung wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt, ebenso Marten Peters und Birgit Hübsch als Beisitzer sowie Sabine Hamann und Rolf Hansen als Notenwarte. Neuer Kassenprüfer für die turnusmäßig ausscheidende Heidemarie Diedrichsen wurde Michael Bucks. Vorsitzende Brigitte Schirrmacher konnte Hans-Jürgen Sohrt für 50 Jahre sowie Frauke Hintz und Birgit Hübsch für je 25 Jahre als Sänger im Chor eine Ehrung überreichen. Der Chor probt an jedem Mittwoch (nicht während der Schulferien) um 20 Uhr im Hotel Kreisbahnhof. Zum Mitmachen sind alle herzlich eingeladen! Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, nur die Bereitschaft, regelmäßig zusammen mit anderen zu singen. Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne an Brigitte Schirrmacher, Tel. 04635-716. Für den Chor Marlies Jung, Schriftführerin

Einladung zur Jahreshaupt-versammlung 2015 IG Schwensby Mühle Am 09. April 2015 um 19:30 Uhr lädt die Interessengemeinschaft zur Erhaltung der Schwensbyer Windmühle alle interessierten Bürger und die Vereinsmitglieder zu ihrer fünfzehnten Jahreshauptversammlung ein. Die Versammlung findet im Bühnensaal der Gemeindeverwaltung in Sörup statt. Das Jahr 2014 war ein sehr belebtes Jahr für die Schwensbyer Windmühle und alle an deren Erhaltung beteiligten Personen. Berichtet wird speziell über die Neueinführung von verschiedenen Marketingmaßnahmen in 2014, die generelle Ausweitung der Produktpalette und die Umsetzung eines eigenen Onlineshops für die Windmühle RENATA, welche im Frühjahr 2015 abgeschlossen sein soll. Zusätzlich zu den mühleneigenen Veranstaltungen (Mühlentag und Tag des offenen Denkmals) war die Windmühle RENATA auf einer weiteren regionalen Veranstaltung vertreten. Daraus resultierende Folgeveranstaltungen kommen zur Sprache, ebenso wird auch die Neuaufstellung des nachhaltigen Tierfuttersegments seit 2014 ein Thema sein. Wir freuen uns über zahlreiche Teilnehmer!

Ich heiße Lena, bin 15 Jahre alt und bin auf einen Rollstuhl angewiesen. Ich gehe in die 8. Klasse der Dänischen Schule in Süderbrarup und ich suche eine Begleitung für mein Schulpraktikum im Tierheim Flensburg vom 27.4. bis 8.5. in der Zeit von 8 - 12 Uhr. Wenn Du eine Frau bist zwischen 18 - 65 Jahren und Lust hast, mich zu begleiten, dann würde ich mich über einen Anruf von Dir freuen, damit wir uns näher kennen lernen können. Selbstverständlich wirst du für Deinen Einsatz bezahlt. Tel.: 0170-1846928.

5

Vereine und Verbände

Mühlenholzer Frauentreff Nachdem wir Mühlenholzer Frauen im Januar letzten Jahres unser 25jähriges Jubiläum gefeiert haben, hatten wir auch 2014 wieder ein schönes Jahr mit vielen gemeinsamen Aktivitäten und Veranstaltungen. Unsere jährliche Kegelrunde mit drei Veranstaltungen im Laufe des Jahres ergab nicht zum ersten Mal den souveränen „Saisonsieg“ für Ingrid Christiansen. Man merkt doch, dass Ingrid nicht nur in unserem Kreis am Kegeln ist. Pudelkönig wurde – leider auch nicht zum ersten Mal - Martina Vetter mit dem Versprechen, für dieses Jahr ordentlich zu trainieren. Bei unseren monatlichen Treffen im Mühlenholzer Feuerwehrhaus gab es neben dem traditionellen „Heiße Wecken Essen“ und dem gemeinsamen Abendbrot mit Männern bei einem tollen Buffet im Ostermonat auch wieder das sommerliche Grillen im Juli, bei dem Wolfgang Basner schon viele Jahre als unser Grillmeister dabei ist. Danke, lieber Wolfgang. Im Juni hatten wir beim Johannifeuer wieder unseren „Beach Bowle Stand“, der von vielen Besuchern angesteuert wurde. Das Geheimrezept wurde übrigens auch dieses Jahr nicht verraten.

Carl Henrik Schark aus dem Eckernförder Akkordeonorchester. Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich der Film über Sörup ab dem Jahr 1957, der dank technischer Hilfe von Carsten Fischer gezeigt werden konnte. Bei vielen Teilnehmern hörte man ein freudiges Erkennen alter Söruper und erinnerte sich auch an das Aussehen der Gemeinde zu dieser Zeit. Danke an alle Torten- und Kuchenspender und auch für die großzügigen Geldspenden. Beim Weihnachtsmarkt in Mühlenholz verkauften wir auch wieder unsere selbstgebackenen Kekse und Appelkoken. Gerne haben wir auch den Verkauf der von Frau Hannelore Jeske aufgezeichneten und herausgegebenen „Dorfgeschichten aus Mühlenholz und Umgebung“ mit dem Titel „Wi weer dat noch?“ übernommen. Ein besonderer Dank geht hier an Frau Jeske, die uns die Erlöse aus diesem Buchverkauf gespendet hat. Wir haben damit für das ebenfalls im Dezember in Mühlenholz von Nachbarn veranstaltete „Eichenfest“ und für den noch anzuschaffenden Stein, der an der neu gepflanzten Eiche aufgestellt werden soll, gespendet. Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir unsere Einnahmen aus den Veranstaltungen des Jahres 2014 an verschiedene Vereine und Organisationen gespendet (u. a. Flensburger Hospiz, Jugendfeuerwehr in Sörup). Nun freuen wir uns auf unsere diesjährigen Veranstaltungen jeweils am ersten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im Feuerwehrgerätehaus in Mühlenholz, zu denen alle Mühlenholzer Frauen – auch die Jüngeren - jederzeit willkommen sind. Martina Vetter

Jahreshauptversammlung des Touristik Vereins Der Touristverein „Sörup am Südensee” führt am Mittwoch, d. 1. April d. J. um 19:30 Uhr im Hotel Söruper Hof seine diesjährige Mitgliederversammlung durch. Nach den Regularien mit Verabschiedung des Protokolls der letzten  Hauptversammlung, den Berichten und den Wahlen, wird das Programm des Vereins für die Urlauber vorgestellt. Danach informiert Bürgermeister Stoltmann über die Planungen zur Umgestaltung des Söruper Ortskerns mit Verlagerung des Tourismus Büros. Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen. Diedrich Petersen, Vorsitzender

Öl- und Gasanlagen · Sanitär- und Solartechnik Kundendienst + Wartung

24966 Sörup

Danke hier an unsere Feuerwehr, die uns immer fleißig den Stand auf- und wieder abbaut. Danken tun wir an dieser Stelle auch Herrn Jensen für die gespendeten Erdbeeren. Im Herbst freuten wir uns über den Besuch des Käsehofes Möllgaard aus Hohenlockstedt bei uns im Feuerwehrhaus. Ein Vortrag über die Käsestraße Schleswig-Holsteins und die Vermarktung von regionalen Käseprodukten sowie die verschiedenen Käsesorten mit entsprechender Verkostung und Weinproben hat allen viel Spaß gemacht. Unserer Einladung zum Seniorenkaffee im Feuerwehrhaus – dieses Mal im Advent - folgten vergangenes Jahr wieder viele Mühlenholzer. Es ist nett zu sehen, dass mittlerweile ein Großteil der Mitglieder unseres Frauentreffs schon selber zu den Senioren gehört. Aber trotzdem werden Torten und Kuchen gebacken und gespendet, damit es eine tolle Kaffeetafel gibt. Wir haben uns an diesem Nachmittag über den Besuch von Herrn Bürgermeister Stoltmann und seine Grußworte gefreut. Begleitet wurde der Seniorenkaffee bei leckerem Punsch musikalisch von dem 18jährigen

Telefon 0 46 35 / 22 70

TISCHLEREI LORENZEN Ralf Lorenzen Tischlermeister

Flensburger Str. 37 24966 Sörup Tel. 04635/292430

Qualität in Holz und Kunststoff Insektenschutzgitter www.soeruper.info

Vereine und Verbände

6

Veranstaltungen des Landfrauenvereins Sörup Am Mittwoch, dem 6. Mai 2015, findet in den Holstenhallen in Neumünster der Landfrauentag statt. Zum Thema: „Himmelblau oder rosarot? – Geschlechterrollen zwischen Klischee und Wirklichkeit“ referiert Christian Seidel. Moderator ist Jan Malte Andresen. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Einlass ist ab 12 Uhr. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Anmeldungen nimmt Karin Eidinger (Tel.04635-2826) bis zum 24. April 2015 entgegen. Eine Eintrittskarte kostet 8 Euro. Am Sonnabend, dem 30. Mai 2015, starten die Landfrauen um 9 Uhr vom P&R Parkplatz bei Penny in Sörup zu einer Tagesfahrt mit dem Bus nach Eckernförde. Nach dem Besuch der EichhörnchenSchutzstation, einem geführten Rundgang durch die Innenstadt und einem Blick in die Bonbonkocherei bleibt noch etwas Zeit zum Bummeln. - Im Café Lindauhof gibt es danach Kaffee und Kuchen. Anmeldungen werden ab sofort unter Tel. 04635-2388 entgegengenommen. Pro Person betragen die Gesamtkosten 20 Euro. Rückkehr ca. 18 Uhr in Sörup. Am Sonnabend, dem 12. September 2015, um 9 Uhr treffen sich die Söruper Landfrauen im Bürgersaal in Sörup zum gemeinsamen Frühstück. Gast ist in diesem Jahr Frau Schmidt-Bohlens, die in der Speicherstadt Hamburg als Kaffeehändlerin tätig ist. Sie hält einen Vortrag zum Thema „Faszination Kaffee – vom Baum bis in die Tasse“. Am Mittwoch, dem 11. November 2015, findet zusammen mit dem Landfrauenverein Grundhof ab 19.30 Uhr im Kreisbahnhofshotel in Sörup eine Gemeinschaftsveranstaltung statt. In seinem Reisebericht berichtet Daniel Lorenzen aus Joldelund über seine Wanderschaft als Bäckergeselle von 2008 bis 2012. Für den 29. November 2015 hat der Landfrauenverein eine Busfahrt nach Hamburg geplant. In der Laeiszhalle findet ab 15.30 Uhr ein Weihnachtskonzert mit dem Carl-Philipp-Emanuel-BachChor Hamburg und mit Lesungen von Sky du Mont statt. Für die

Bahnhofstraße 53 24966 Sörup Tel. 04635/2929-0 www.bauXpert-vierck.de

www.soeruper.info

Maurerarbeiten · Betonarbeiten Fassadendämmung

s ch e g äft u a BDrawert Inh. Daniel Drawert Maurer- & Betonbaumeister Flatzbyer Str. 36b · 24966 Sörup Tel. 04635 - 292301 · [email protected] Eintrittskarte, die Busfahrt und ein Essen entstehen Kosten in Höhe von ca. 60 bis 65 Euro pro Person. Anmeldungen ab sofort bis spätestens 1. Juni 2015 bei Karin Martens, Tel. 04635-1595. Partner, Freunde und Gäste sind bei allen Veranstaltungen der Landfrauen herzlich willkommen! Ute Marten

Mitgliederversammlung des Handels- und Gewerbevereins Traditionell fand auch 2015 die Vollversammlung der Mitglieder des Handels- und Gewerbevereins im 1. Quartal im Kreisbahnhofshotel statt. Am 25. Februar kamen weit über 20 Mitglieder um 19:00 Uhr zusammen, um zunächst festlich gemeinsam zu speisen. Schon während des Essens kreisten die Gespräche der Versammelten um das Thema: „Wo steht der Ort und das Gewerbe - was ist geschafft und was muss noch geschehen?“ Mit dem Rückblick leitete der Vorsitzende, Zahnarzt Sönke Brix, den offiziellen Teil ein, allerdings nicht ohne vorher ausdrücklich unseren Bürgermeister zu begrüßen. Mit der am 09.04. stattgefundenen Veranstaltung der Mitglieder mit dem Ausschuss des Gemeinderates für die Ortskernentwicklung wurde die durch Bürgermeister und Vorstand schon im letzten Geschäftsjahr angestoßene Intensivierung der Zusammenarbeit fortgesetzt. Aufgrund der Spende war der Vorsitzende des HGV bei der Vorführung der neuen Wärmebildkamera durch die Feuerwehr der Gemeinde am 05. 05. selbstverständlich mit dabei. Mit dem Bürgermeister der Gemeinde, Dieter Stoltmann, kam der Vorstand am 14.05. zusammen, um die weitere Zusammenarbeit zu erörtern. Als Schwerpunktthema zeichnete sich das geplante Dorffest ab und dabei natürlich im Wesentlichen der Anteil „Gewerbeschau“. Die Schließung der Filiale der Nospa in Sörup war am 10.06. Traute Rietesel Thema mit dem Vorstand, Unternehmensberatung einigen Mitgliedern, dem Bürgermeister und Vertretern der Finanzbuchhaltung Lohnabrechnung Bank. Leider war das Ziel der In Haus Lösungen Abwehr nicht zu erreichen. Die Controlling Entscheidungen waren sowohl Büroorganisation im Vorstand der Bank als auch Urlaubsvertretung durch die zuständigen politiKrankheitsvertretung schen Gremien abschließend Existenzgründerberatung gefällt. Am 09.09. beteiligte sich der Groß-Quern 73 der HGV maßgeblich an der 24972 Steinbergkirche OT Quern Vorbereitung und Durchfüh0157 / 77 53 53 40 rung des Straß[email protected] www.unternehmensberatung-rietesel.de festes der Verbindung zwiIhr Unternehmen schen Löstrup und Dingholz in guten Händen! nach Sanierung. Die starke

7

Vereine und Verbände

Tischlerei Fenster Türen Schränke Fußböden Innenausbau Carports

Erich Ehmke Sörupholzer Straße 10a 24966 Sörup Tel. 0 46 35 / 13 75 Handy 0171 / 6 88 26 76 e-mail:[email protected]

alles, was mit Holz zu tun hat Beteiligung und die gute Stimmung sorgten für eine gelungene Veranstaltung. Auch das Lichterfest am letzten Novemberwochenende war wieder ein für unseren Ort zentrales sehr gut angenommenes Event. Die Veranstaltungsserie stand insgesamt unter dem Vorzeichen der Förderung des Zusammenhaltes der Dorfgemeinschaft einerseits und der Verbesserung der Zusammenarbeit mit unserem Gemeinderat andererseits. Unter dem Gesichtspunkt der Dorfkernentwicklung und der Vorbereitung auf ein Dorffest 2016, so die Bewertung, war die Arbeit zielführend und effizient. Frau Irmgard Bock, die Kassenwartin, berichtete von solider Haushaltslage, was durch die Kassenprüfer in jeder Hinsicht bestätigt wurde, so dass die beantragte Entlastung des Vorstandes bei einer Enthaltung einstimmig beschlossen wurde. Zur Wahl standen ein stellvertretender Vorsitzender, der Schriftführer, zwei Beisitzer und zwei Kassenprüfer. Gewählt wurden in gleicher Reihenfolge bei ihrer eigenen Enthaltung: Manfred Jürgensen, Claus Ruthenberg, Elisabeth Funk-Schlafke, Ulli Gloede, Holger Frauen und Stephan Tedt. Bei abnehmendem Interesse in der Bevölkerung an ehrenamtlicher Tätigkeit gelang es wieder, einen funktionsfähigen Vorstand zustande zu bringen! Der Vorsitzende gratulierte den Gewählten und dankte nochmal ausdrücklich den Ausscheidenden, Alf Nickels und Bernhard von Becker, für ihre Mitarbeit. Mit einem ausführlichen Bericht über die derzeitige Situation unseres Ortes wendete sich der Bürgermeister an die Anwesenden. Von Dorffest über Gewerbegebiet an der Umgehungsstraße und Baugebiet am See bis Ortskernentwicklung beschrieb er alle derzeit relevanten Entwicklungen in der Gemeinde. Einhellige Meinung der anwesenden Mitglieder in den Gesprächen nach der Veranstaltung war, dass man nunmehr umfassend aus erster Hand informiert sei und den Eindruck habe, dass es auch im Interesse der Wirtschaftsentwicklung voran gehe. Mit dem Punkt „Verschiedenes“, in dem unter anderem die Entscheidung der Nospa, die Beleuchtung der Kirche in diesem Jahr zu übernehmen, bekannt gegeben wurde, endete die Veranstaltung. Claus Ruthenberg, Schriftführer

Neue Ehrenbeamte vereidigt Auf der Gemeinderatssitzung im März wurden der neue Wehrführer der Ortswehr Flatzby-Gammelby-Winderatt Lothar Mikkelsen, der wiedergewählte stellvertretende Ortswehrführer Barg-Löstrup-Möllmark Manfred Lorenzen und der neu gewählte stellvertretende Ortswehrführer Südensee Rainer Hansen vereidigt. Im Rahmen ihrer Funktion als Wehrführer bzw. Stellvertreter sind diese drei Kameraden Ehrenbeamte. Dies ist eine Anerkennung ihrer Arbeit durch die Gemeinde, die sie freiwillig für die Menschen im Ort und die Sicherheit in der Gemeinde leisten neben ihren beruflichen und privaten Verpflichtungen. Daniela Frick, Gemeindefeuerwehr Sörup

Der Orgelbauverein Grundhof lädt ein

Sa. 18. April 19 Uhr St. Marien Grundhof „Trio Barock“ Seit Jahren trafen sich die Violinistin Joanna Klug, der Cellist Friedemann Magaard und der Cembalist Gunnar Sundebo sich immer wieder in verschiedenen Musikensembles. Was lag also näher als die Idee, es doch einmal mit einem eigenen Trio zu versuchen. So entstand das „Trio Barock“ und die Musiker erarbeiteten sich neue spannende Programme. In Grundhof stehen u.a. Johann Sebastian Bach und Carl, Heinrich Graun auf dem Programm. Für dieses Konzert stellt der Grundhofer Klavier- und Cembalobaumeister Ulrich Wunder ein von ihm gebautes flämisches Cembalo zur Verfügung. Man darf gespannt sein auf dieses Klangerlebnis. Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende für die Restaurierung der Grundhofer Johann-Daniel-Busch-Orgel gebeten. Sa. 19. Sept. Orgelsafari nach Dithmarschen 08.00 – 18.30 Uhr Im Rahmen des Orgelfestivals Sönderjylland-Schleswig findet wieder die schon traditionelle Orgelsafari statt. Im modernen Reisebus geht es zu den Orgeln in Schwabstedt, Wesselburen und Meldorf. Wir werden eine Führung durch die Kirchen erhalten und die Orgeln werden erklärt und auch zum Klingen gebracht. Die fachliche musikalische Begleitung liegt wieder in den Händen von Werner Schillies vom Stadtkantorat Flensburg. Die Fahrtkosten beinhalten wieder alle Eintritts- und Fürhrungsgelder und das Mittagessen in Wesselburen. Auf dem Rückweg machen wir Station in Lunden zum Kaffee (auf eigene Rechnung) und zur Besichtigung des Geschlechterfriedhofs. Der Preis beträgt 40 € - für Mitglieder des Orgelbauvereins Grundhof ermässigt sich der Preis auf 30 €. Anmeldungen an Rudolf Schlüter Tel. 04636/572 oder email [email protected] Di. 29. Sept. bis Fr. 2. Okt. „Herbstliche Wege ins Groninger Orgelland“ Vier-Tage-Tour Diese 4-Tage-Tour führt uns zu Kirchen und gewaltigen Orgeln im Groninger Land. Weithin sichtbar bestimmen die Kirchen das Stadtbild von Groningen uns auch in den Dörfern des flachen MS 211. Die leichte Motorsäge mit komfortabler Marschlandes. Es ist altes Back- STIHL Ausstattung. Ideal für Holzarbeiten und Grünpflege rund um Haus und Hof. Leistungsstark und sparsteinland und so treffen wir auf sam mit STIHL 2-MIX-Motor. romanisches und gotische Kirchen in Groningen, Uithuizen, Oldenzijl, Noordbroek und Mitwolda. Außerdem besuchen wir Wir beraten Sie gern! die Renaissanceburg Mekema ERNST-UWE LIEHR und das mittelalterliche Kloster Rasenmäher + Kleinmotoren Ter Apel. Die bewährte fachlich Verkauf - Reparatur - Service musikalische Begleitung durch Terkelsmai - 24996 Sterup den Organisten Werner Schillies Tel. 04637 - 265 garantiert uns fachliche Unterstützung in allen musikalischen

ALLES DRAN, ALLES DRIN.

Ulf Erdmann

Telefon: 0 46 35 / 5 55 [email protected]

www.soeruper.info

8

Vereine und Verbände Fragen. Er lässt auch die Orgeln erklingen. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Manfred Kornagel. Wir sind in Groningen direkt im Stadtzentrum im Hotel „De Doelen“ untergebracht. Der Reisepreis beinhaltet Frühstück und Abendessen und das Mittagesssen am Rückfahrttag. Preis: 440 € im DZ, EZ 60 € Zuschlag. Anmeldung an Manfred Kornagel Tel. 06351/4772831 oder [email protected] kulturfahrten-mk.de. Weitere Infos unter www.kulturfahrtenmk.de.

Schönere Häuser!

www.hamann-haus.de

Reitwege Saison 2015 Der Arbeitskreis „Reitwege“ der Gemeinde Sörup informiert: In Kürze startet die neue Reitwegesaison. Das Reiten auf den Reitwegen ist nur mit gültiger Kopfnummer und gelöster Vignette erlaubt. Diese kostet 30€ /Jahr für Vereinsmitglieder und 50€ /Jahr für alle anderen. Bei der Lösung einer Vignette ist die Kopfnummer und der Name des Pferdes sowie der Name des Pferdebesitzers anzugeben. Vignetten können ab sofort über die erste Vorsitzende des RuF-Vereins Sörup, Maren Martens (Tel. 04635-2868), nach terminlicher Vereinbarung erworben werden. Wir möchten noch einmal freundlich darauf hinweisen, dass die Nutzung des Reitwegenetzes für Spaziergänger mit Hunden nicht erlaubt ist, da die Gefährdung für Reiter, Pferd und Spaziergänger zu groß ist. Vielen Dank für das Verständnis! Wir wünschen allen Reitern eine freudvolle und sonnenscheinreiche Saison 2015! Gesa Jordt

Hallo Naturfreunde!

Der Naturschutzverein Sörup e.V. lädt am 16.April 2015 zur Jahreshauptversammlung ein. - Einladung ist gesondert ausgedruckt – Wir freuen uns über interessierte Gäste und werben mit diesem Beitrag bisher nicht dem Naturschutzverein in unserer Gemeinde angeschlossene Mitbürger, unsere Arbeit durch eine aktive Mitgliedschaft zu unterstützen. Zur Jahreshauptversammlung wird Herr Jürgen Thiesen über die Bearbeitung seiner Flächen von der intensiven Landwirtschaft zur extensiven Landwirtschaft sprechen. Das Konzept hat das Ziel, Ökopunkte zu erhalten. Er wird das Konzept ausführlich erläutern. Das Ökokonto ist ein Instrument zur vorsorgenden Sicherung und Bereitstellung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, mit denen künftige Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft aus­ geglichen werden können. Es umfasst Konzepte zur Bevorratung von Flächen und zur Durchführung von Maßnahmen.

e h c i l h ö r F ! e h c u s n Reife

Für den 21. Juni 2015 planen wir eine Fahrradtour zu diesen Wiesenflächen. Anschließend wird gegrillt. Am 27. September 2015 veranstalten wir eine Tagestour nach Molfsee. Auch Nichtmitglieder sind herzlich eingeladen und dürfen gerne teilnehmen. Genaue Information zu diesen Veranstaltungen geben wir rechtzeitig über die Söruper Info bekannt. Wir möchten darauf hinweisen, die angebrachten Nistkästen zu reinigen und gegebenenfalls zu reparieren. Sollten Sie Ersatz benötigen, können Nistkästen zum Selbstkostenpreis bei dem 1. Vorsitzenden Kai Matthies (Tel 738) erworben werden. Monika Niederle

Einladung Zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung laden wir in das Feuerwehrhaus Barg-Löstrup- Möllmark herzlich ein. Donnerstag, den 16. April 2015 um 19.30 Uhr. Gäste und interessierte Mitbürger sind herzlich willkommen ! Tagesordnung 1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung 2. Verlesen der Niederschrift der Mitgliederversammlung vom 10. April 2014 3. Tätigkeitsbericht 4. Kassenbericht Entlastung des Kassenwartes und des gesamten Vorstandes 5 . Wahlen 2.Vorsitzender (Ute Jordt) Schriftführer (Monika Niederle, Wiederwahl ist möglich) Kassenprüfer (Winfried Isfort scheidet aus ) 6. Herr Jürgen Thiesen wird über die Bearbeitung seiner Flächen von der intensiven Landwinschaft zur extensiven Landwirtschaft sprechen. Das Konzept hat das Ziel Ökopunkte zu erhalten. Er

Unser Beratungsstellenleiter Uwe Jager ist gerne für Sie da! 24966 Sörup - Wannratt 13 - Tel.: 0 46 35 - 27 71 oder 27 82 E-Mail: [email protected]

Beratung auch gerne bei Ihnen zu Hause!

www.soeruper.info

Vereine und Verbände

Zimmerei Dirk Jürgensen Bromay 17 24966 Sörup Tel u. Fax: (04635) 2593 Mobil: 01 70-462 20 42 E-Mail: [email protected]

➔ ➔ ➔ ➔ ➔

Dachstühle Carports au Innenausb Art eiten aller rb ra Zimme rungen Dachsanie

wird das Konzept ausführlich erläutem 7. Verschiedenes Wir planen am 27. September 2015 eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Molfsee. Die Fahrradtour wird für den 21. Juni 2015 festgelegt Schriftführer Naturschutzverein Sörup e.V.

Tafelausgabe in Sörup jetzt gesichert Voraussichtlich Ende April Eröffnung im ehemaligen Schleckermarkt Eine gute Nachricht für Bedürftige in Sörup und Umgebung. Nach einigen Schwierigkeiten und Hindernissen ist es jetzt möglich geworden, eine Ausgabestelle für Lebensmittel in Sörup einzurichten. Nicht zuletzt den Aktivitäten der AWO Sörup, unter Vorsitz von Helmut Friedrich sowie der großartigen Unterstützung der Süderbraruper Diakonie ist es zu verdanken, das einer Eröffnung in wenigen Wochen nichts mehr im Wege steht. Die freiwilligen ehrenamtlichen Helfer haben bereits mit den Renovierungsarbeiten und der Einrichtung im Mietobjekt begonnen. Lebensmittel und die notwendigen Fahrzeuge werden von der Süderbraruper Tafel gestellt. Die AWO übernimmt die entstehenden Kosten. Die laufenden finanziellen Belastungen sind allerdings nicht allein durch die AWO Sörup tragbar. Daher hofft Friedrich nicht nur auf Spenden von Bürgern, sondern auch von ortsansässigen Firmen. Ein Spendenkonto ist eingerichtet unter: AWO OV Sörup VR Bank Schleswig-Flensburg IBAN DE 96 2166 1719 00 34060679 BIC GENODEF1RSL Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden. Im Namen des Vorstandes der AWO OV Sörup

Termine beim THW 02.04. 19.00 07.04. 19.00 09.04. 17.00 11.04. 08.00 14.04. 17.00 16.04. 17.00 18.04. 09.00 21.04. 19.00 22.04. 19.00 23.04. 17.00 25.04. 07.00 25.04. 08.00 25.04. 08.00 28.04. 19.00 30.04. 17.00 Hannelore Meyer

Bürodienst Grundausbildung Bürodienst Ausbildungstraining für die Grundausbildungsprüfung Technischer Zug Bürodienst Bereichsausbildung Atemschutz in Schleswig Technischer Zug u. Grundausbildung Tagung der Verwaltungsbeauftragten und Schirrmeister in Husum Jugendgruppe Prüfung Grundausbildung in Flensburg Leistungszeichenabnahme der Jugend in Rendsburg Technischer Zug Grundausbildung Jugendgruppe

9

Rainer Hansen neuer Stellvertreter der Ortswehr Südensee Bei der Generalversammlung der Ortswehr Südensee ist Rainer Hansen zum stellvertretenden Ortswehrführer gewählt worden. Nach dem Tod von Detlef Hansen ist nun eine neue Unterstützung für Ortswehrführer Hartwig Jürgensen gefunden. Die Wahl versprach eine vielversprechende zu werden, stellten sich doch zwei Kandidaten zur Wahl. Nachdem der Wahlvorstand - federführend war Dirk Schreiber - Stimmzettel für die geheime Wahl vorbereitet hatte, kristallisierte sich heraus, dass der 1997 der Ortswehr Beigetretene 16 von 29 Stimmen für sich vereinnahmen konnte. Bei zwei Enthaltungen und 11 Gegenstimmen war dies ein eindeutiges Ergebnis für den Kundendienst-Techniker. Michael Schmidt von der Polizeistation Mittelangeln, auch scherzhaft „Mittelerde“ genannt, steht nun kurz vor der Pensionierung und hatte seinen letzten Auftritt in offizieller Mission bei den Kameradinnen und Kameraden. Wehrführer Jürgensen betonte, dass Schmidt neben Rolf Hansen der letzte der Polizisten aus Sörup sei. Im weiteren Verlauf wurde Peter Lassen durch den Amtswehrführer Günter Lorenz für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft das Brandschutzehrenzeichen in Silber am Bande verliehen. Peter Buzalski wurde für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt, Marcus Juhl für 10 Jahre. Aus der Ehrenabteilung wurde Detlef Hansen für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt genauso wie Hans Heinrich Franzen für 60 Jahre, Werner Petersen für 50 Jahre und Hans-Detlef Bastiansen für 40 Jahre. Stefan Ritter aus der Jugendfeuerwehr wurde nicht nur neu aufgenommen, sondern auch gleich zum Feuerwehrmann befördert. Einstimmig neu aufgenommen als Anwärter wurden Nils Korsch, Marten Lund und Marvin Jürgensen. Daniela Frick, Gemeindefeuerwehr Sörup

Ein herzliches Dankeschön für die vielen Genesungswünsche während meiner Krankheit. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Johann Vogl ab dem 01. April 2015 sind wir wieder für Sie da. neue Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag ab 17.00 Uhr Sonntag von 11.30 - 14.00 Uhr und ab 17.00 Uhr

05. April ab 10,30 Uhr 18. April ab 19.00 Uhr 30. April ab 19.00 Uhr 30. Mai ab 19.00 Uhr

großes Osterfrühstück Bratkartoffel-Büffet traditionelles Maibaum-Aufstellen Spargel-Büffet

Wir bitten um Anmeldung.

Flensburger Straße 72, 24966 Sörup Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung. 04635 2207 Flensburger Straße 72, 24966 Sörup, Fon 04635 2207 www.sörupmöhl.de

www.soeruper.info

10

Sport

FSG Mittelangeln A-Jugend im Landespokal-Halbfinale

Mit einem 6:3 nach Verlängerung gegen SG Bönebüttel/Husberg/ Wa/PSV/SVT (Verbandsliga Süd) haben sich die A-Junioren der FSG Mittelangeln, neben VfB Lübeck (Regionalliga), für das Halbfinale im Landespokal qualifiziert. Die beiden anderen Halbfinalisten werden zwischen dem Husumer SV (Verbandsliga Nord) und Holstein Kiel (Bundesliga) sowie zwischen den SchleswigHolstein-Ligisten SV Eichede und Büdelsdorfer TSV entschieden. Die Paarungen im Halbfinale stehen aber noch nicht fest. In den ersten 45 Minuten war das Spiel der beiden Verbandsligisten ausgeglichen, wobei die FSG Mittelangeln sich mehr Tormöglichkeiten erspielte, als die Gastgeber. Das Mittelangeln nach einer Standard-Situation (Foulelfmeter) in Führung ging (43., Tim Siebert), war symptomatisch für die erste Halbzeit. Zur zweiten Halbzeit stellte Mittelangeln auf zwei Positionen um und überraschte die SG Bönebüttel/Husberg/Wa/PSV/SVT mit zielstrebigem Tempofußball. Die Gastgeber hatten große Mühe, sich auf die neue Situation einzustellen und als Lars Hansen nach einem Eckball per Kopf das 2:0 (72.) erzielte, schien das Spiel zu Gunsten der FSG Mittelangeln gelaufen zu sein. Aber die SG Bönebüttel/Husberg/Wa/ PSV/SVT gab sich nicht auf, kämpfte und verkürzte zwei Minuten vor Schluss per Strafstoß auf 1:2 (88.,Marc Philipp Bruhn). Damit nicht genug: In der Nachspielzeit glichen die Gastgeber zum 2:2 (90.+1, Marc Philipp Bruhn) aus und das Spiel ging in die Verlängerung. Scheinbar in “Schockstarre” versetzt, kassierte Mittelangeln zu Beginn der Verlängerung sogar den dritten Treffer (94., Yannik Grothkopp). Die SG Bönebüttel/Husberg/Wa/PSV/SVT hatte das Spiel in nur sieben Minuten gedreht. Das wollte Mittelangeln wohl nicht auf sich sitzen lassen und hielt dagegen. In einem tollen “Endspurt” holte sich die Mannschaft das Spiel zurück. Nach dem 3:3 durch Tim Siebert (99.) und dem 4:3 durch Lars Hansen (109.), erhöhten Lars Jürgensen (117.) und Jan Hendrik Butt (120.) zum 6:3 Endstand. Was für ein Spiel! Es spielten: Julian Durst, Jonathan Voigt, Lars Hansen, Keno Janssen, Mads

www.soeruper.info

Chr. Hamann Baumaschinenvermietung Bagger und Radlader stehen für Sie bereit Tarper Straße 1 · 24966 Sörup Tel. 04635 - 29 30 80 www.bobkat.de

Bobcat

Kärcher, Timon Malz, Lars Jürgensen, Björn Jürgensen, Thore Schöttle, Tim Siebert, Arne Schmolling, Maurice Hansen, JanHendrik Butt, Niko Petersen und Fabian Konietzko. Nicht zum Einsatz kam Mathis Papenhagen. Die FSG Mittelangeln A-Jugend ist eine Fußballspielgemeinschaft der Vereine Sörup-Sterup, TSV Nordmark Satrup, TSV GroßsoltFreienwill und TSG Scheersberg. Das Team von Jörg Kasischke sucht dringend einen Sponsor, der dem Team bei der Beschaffung von einheitlichen Trainingsanzügen finanziell etwas unter die Arme greifen könnte. „Es macht einen tollen Eindruck, wenn sich die anderen Mannschaften in einem einheitlichen Outfit präsentieren. Dagegen wirkt unser kunterbunter Auftritt weniger schön. Wenn wir demnächst im Pokal vielleicht auf den Bundesligisten Holstein Kiel treffen, wäre es toll, wenn wir auch einheitliche Trainingsanzüge hätten. Eine kleine finanzielle Unterstützung wäre schon klasse und würde uns weiterhelfen. Natürlich sind die Jungs zu einem Eigenanteil bereit, aber die gesamte Summe übersteigt das Taschengeld-Budget”, sagt Jörg Kasischke.

Klassisch-dynamisches Hatha Yoga beim STV Sörup

- neues Angebot für bestehende und zukünftige Mitglieder Freitags von 18:30 - 19:15 Uhr Schnupperstunde zum Kennenlernen mit Olga Suppes am 24.04.2015 um 18:30 Uhr in der kleinen Turnhalle Sörup Infos und Anmeldungen bitte bei Wiebke Rottschäfer Tel.: 04635/2457 oder E-Mail [email protected] Es gibt heute viele Arten von Körperübungen. Unbestritten und einzigartig steht Hatha Yoga, wie es die alten Rishis und Weisen pflegten, über allen. Es ist das vollkommenste System. Hirn, Nerven, Organe und Gewebe werden erfrischt. Wer Hatha Yoga übt, kann

Sport

Anhänger Rohde Verleih & Verkauf

11

Boden-Arbeit mit Sebastian Bonnet wird in dieser Saison vom RFV Sörup angeboten. Das bestehende Reitwegenetz in der Gemeinde Sörup konnte nach Quern-Scheersberg hin erweitert werden. Von Seiten der Gelände-Reiter wurde um mehr Toleranz der Autofahrer im Stra-

Infos an der team-Tankstelle oder telefonisch unter 04633 - 8878

www.tankstelle-satrup.de einen gesunden Körper und Geist haben und überdies innere Erfahrungen machen.“ Ich unterrichte klassisch-dynamisches Hatha Yoga. Entspannung sowie Körper- und Atempraxis bilden den Kern einer Unterrichtsstunde. Den Körper stark und flexibel erhalten um die Freude an der Bewegung nie zu verlieren. Zur Ruhe kommen, sein Gleichgewicht finden und mit neuem Schwung nach der Yogastunde nach Hause „schweben“. Ich freue mich, Euch bei meinen Yoga Unterricht zu begrüßen! Olga Suppes

Reit- und Fahrvereins Sörup Auf der Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Sörup im Reiterstübchen auf Neu-Schwensbyhof ließ die erste Vorsitzende Maren Martens in ihrem Jahresbericht die vielen Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Ein Highlight sei der „Tag des Pferdes“ im Monat Juli gewesen. Sie dankte den vielen Helfern und auch den Sponsoren, die für die Ausrichtung der Turniere im Einsatz waren. Verschiedene Reit-Lehrgänge, der Reiterball in Grundhof, das interne Turnier und der „Sprung aus dem alten Jahr“ am Silvester-Tag waren Angebote des Vereins, die gern angenommen wurden. Das gesamte Ausbildungs-Team des Vereins bekam ein großes Lob der Vorsitzenden. Marlies Doose und Peter Jürgen Nissen wurden in ihren Ämtern durch Wiederwahl bestätigt. Zur neuen Kassenprüferin wurde Daniela Rauhhut gewählt. Gaby Reimer, Kassenwartin des Vereins, konnte eine solide Kassenlage aufzeigen. An der Kassenführung gab es keine Beanstandung, so wurde Entlastung für den gesamten Vorstand erteilt. Der Jugendwart Sören Nissen, berichtete über die Erfolge bei der Kreis-Meisterschaft 2014. Marlies Doose, Voltigier-Beauftragte des RFV Sörup, kündigte Voltigier-Lehrgänge auf ihrer Reitanlage in Barg an. Silke Diedrichsen als Breitensport-Beauftragte stellte neue Lehrgänge auf der Reitanlage Neu-Schwensbyhof vor: Arbeit mit der Doppel-Longe, verschiedene Reit-Lehrgänge, Arbeit mit Blau-Gelb. Auch

ßenverkehr gebeten. Im Oktober wird der Verein erneut Ausrichter eines Dressur- und eines Spring-Turniers sein . Leider konnte kein Pächter für das Reiterstübchen gefunden werden. Verschiedene Veranstaltungen sollen das Vereinslokal mit mehr Leben füllen. Die Bewirtschaftung des Reiterstübchens wird z.Zt. von einem Team des Vereins geleistet. Ein besonderer Dank ging an Heike Marten für ihren Einsatz. Mit lobenden Worten hob Karl-Heinz Brekenfeld, Ehrenmitglied des Reitvereins Sörup, den harmonischen Verlauf der diesjährigen Jahreshauptversammlung hervor. Er dankte dem Vorstand für seine geleistete Arbeit, erwähnte die guten Trainingsmöglichkeiten auf Neu-Schwensbyhof und wünschte allen weiterhin viel Spaß an der Reiterei. Foto der Vorstand des RFV Sörup (v.l.-r.): Peter Jürgen Nissen, Maren Martens, Sören Nissen, Silke Diedrichsen, Marlies Doose, Mirco Gutzeit, Gaby Reimer, Angela Schmunz-Eggert

AUTOHAUS NEUMANN VERTRAGSWERKSTATT

AU

DEKRA

Ihr fairer Partner in Angeln ✔ Neu- und Gebrauchtwagen ✔ Kfz-Reparatur aller Fabrikate

✔ Dekra & AU-Abnahme ✔ Karosseriereparatur

Quern- Dingholz 10 · 24972 Steinbergkirche Tel. 0 46 32 / 345 · www.auto-neumann.de

Tischlermeister und Holztechniker

Harald Kramp Fenster und Türen Innenausbau · Treppen Reparaturarbeiten Bestattungen

Winderatt 24 24966 Sörup Tel. 0 46 35 - 16 50 Fax 0 46 35 - 16 05 Mobil 0172 - 45 41 592 www.tischlerei-kramp.de [email protected]

www.soeruper.info

Sport

12

Hebamme Hausbesuche in Schwangerschaft und nach der Geburt Taping und Fußreflexzonenmassage in und ausserhalb der Schwangerschaft

Neuer Geburtsvorbereitungskurs ab 21. April im Familienzentrum Mittelangeln

Fro Ostehren!

Mühlenholzer Weg 1a - 24966 Sörup Mobil 0 17 01 84 69 28 www.hebamme-soerup.de

Unsere Turnschau 2015 in Sörup Unsere Turnschau am Samstag, den 7.3. war ein großes Ereignis für die Turn- und Gymnastiksparte des STV Sörup. Moderiert von Michel Hansen in smartem Anzug erlebten die Zuschauer in der großen Sporthalle beste Unterhaltung. In zwölf Gruppen zeigten sich insgesamt über 200 Aktive vor mehr als 300 Zuschauern. Gut versorgt mit Kaffee und Kuchen stand einem gelungenen Nachmittag nichts im Wege. Zunächst war eine bunte Darbietung der Kleinsten zu sehen. „Her schau‘n, Hallo“ ... und dann mal los: es wurde mehr oder weniger sicheren Fußes über Bänke und Kästen balanciert und über Matten gerollt – das war auch für die kleinsten Sportler unter uns ganz schön aufregend! Eine gelungene Vorstellung ihres Könnens boten auch die nächsten jungen Turnerinnen und Turner eindrucksvoll am Trampolin und am Reck. Anschließend zeigten unsere Gymnastik-Frauen vorbildlich, wie man sich auch als Erwachsene sportlich fit halten kann – das macht Laune! Mit Hut und Stock und Regenschirm ging es dann weiter im Programm. Die Akrobatik-Kinder zeigten ein Mix aus turnerischen Elementen am Boden und zweier/dreier Pyramiden. Darauf folgte ein besonderes Highlight für die Zuschauer: die Jungs und Mädels unserer Leistungsgruppen turnten gemeinsam auf einer Airtrack-Matte. Nur fliegen ist schöner! Beeindruckend präzise Sprünge, Räder, Überschläge, Flickflacks und Saltos, einfach, mehrfach, hintereinander, übereinander, quer und längs und alles. Das gemeinsame Heraustragen der riesigen Turnmatte über Kopf während auf der Matte weiter geturnt wurde rundete die perfekte Show ab. Genauso sehenswert ging es mit den großen Leistungsturnern am Barren und am Kasten weiter, wo kraftvolle Übungen mit besonderer Körperkontrolle zu bewundern waren. Danach: Tanzalarm! Ca. 50 Kinder Groß und Klein tanzten gut gelaunt zu „ansteckender“ Musik. Nach den Kleinen - niedlich anzuschauen - begeisterten die fortgeschrittenen Tanzflöhe mit ihrem Tanz und einer tollen HipHop-Einlage. Unsere 50+ Turner stellten sich ebenfalls mit einem kleinen Auszug aus ihrem Aktiv-Programm den Zuschauern vor. Ganz wie Heinz es wohl gesagt hätte: „Turn jeden Tag und halt dich fit, geh zur Turnschau und mach mit“ (Heinz H., Turnerbrief `87). Mit dem Können auf der Airtrack-Matte nicht genug die Leistungsturnmädchen begeisterten am www.soeruper.info

Ende noch einmal mit vielseitigen Vorstellungen aus Tanz und Bodenturnen. Schöne Choreographien und große turnerische Leistungen in tollen wechselnden Outfits bei guter Musik – einfach Klasse! Ganz am Ende kam dann noch ein sportliches Highlight: ZUMBA zum Mitmachen. Es sind zwar nicht alle Zuschauer der Einladung mitzumachen gefolgt, aber das tat dem Spaß keinen Abbruch. Zu drei Musikstücken, die dem mitmachenden Anfänger endlos erschienen, flogen die Fetzen. Auch das Zuschauen hat offensichtlich Spaß gemacht. Sowohl die Halle als auch die Tribüne der großen Sporthalle waren bis zu den Abschiedsworten unseres großartigen Moderators Michel sehr gut gefüllt. Wir danken allen Übungsleitern und Aktiven für ihre treue Mitarbeit. Bis zum nächsten Mal, Magdalena Hansen und Christina Rusch

Liebe Leserinnen und Leser, ohne Ostern hätte sich die Bewegung um Jesus von Nazareth in alle Winde zerstreut. Sehr deutlich wird das in der Geschichte von den beiden Jüngern, die nach der Hinrichtung Jesu Jerusalem verlassen haben und mit einem Unbekannten auf dem Weg nach Emmaus ins Gespräch kamen. Sie steht im Lukasevangelium im 24. Kapitel. Der Unbekannte fragte die beiden Jünger: „Was sind das für Dinge, die ihr unterwegs besprecht?“ Da blieben sie traurig stehen und erzählten ihm von der Verurteilung und dem Tode Jesu und von ihrer großen Enttäuschung: „Wir aber hofften, er sei es, der Israel erlösen werde.“ Der unbekannte Begleiter gab ihnen viel Zeit, sich alles von der Seele zu reden. Dann forderte er sie heraus: „Musste nicht Christus dies erleiden und in seine Herrlichkeit eingehen?“ Als sie nach Emmaus kamen, tat der Unbekannte so, als wollte er weitergehen. Doch die Jünger nötigten ihn: „Bleibe bei uns.“ Und als sie zu Tisch saßen, nahm der Unbekannte das Brot, dankte, brach´s und gab´s ihnen. Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Solche Begegnungen mit dem auferstandenen Christus schenkte den Jüngern die Gewissheit, dass der Tod nicht das letzte Wort hat und dass Gott seinen Sohn Jesus durch die Auferweckung bestätigt hat: Jesus ist nicht der Gotteslästerer, der sich eigenwillig über die jüdischen Sabbatvorschriften hinweg gesetzt hat. Jesus ist nicht der politische Rebell gegen den Kaiser in Rom, als den Pontius Pilatus ihn hinrichten ließ. Jesus ist das Ebenbild des unsichtbaren Gottes. An seinen Worten und Taten wird deutlich, wer Gott eigentlich ist, unser Vater im Himmel, der Schuld vergibt und den Tod entmachtet. Ostern lässt sich vergleichen mit einem Revisionsprozess. Gott selbst legt Berufung ein gegen die Verurteilung Jesu in erster Instanz. Er spricht Jesus in zweiter Instanz frei. Er setzt ihn ins rechte Licht. Jesus ist der verheißene Christus, der Sohn Gottes, der uns in allem Leiden und Sterben nahe ist und unser Schicksal mit trägt und bei uns ist - alle Tage bis an das Ende der Welt. Die Zuversicht der Ostererfahrung wünsche ich Ihnen, die Freude am Leben und am Wunder der Liebe. Ich lade Sie herzlich ein zu den Gottesdiensten an Gründonnerstag um 18 Uhr, an Karfreitag

Kirchliche Nachrichten

13

um 11 Uhr, an Ostersonntag um 6 Uhr und 9.30 Uhr sowie zum Familiengottesdienst mit zwei Taufen an Ostermontag um 11 Uhr mit dem anschließenden Ostereiersuchen. Gehen wir den Weg Jesu mit vom Tod zum Leben.

Ein Dankeschön an alle, die mit uns fühlten, uns Trost in Wort und Tat spendeten und mit uns von Günter Abschied nahmen. Ein besonderer Dank gilt unseren Freunden, Herrn Pastor Hanfstängl und Herrn Kramp.

Ich grüße Sie herzlich mit dem Monatsspruch für April: „Wahrlich, dieser ist Gottes Sohn gewesen!“ (Matthäus 27,54)

Ute und Franzi

Ihr Pastor Michael Hanfstängl Amtshandlungen April 2015 Getauft wurde: Marie Buss, Sörupmühle; Getraut wurden: Valeria Happel geb. Michalenko, und Friedrich Happel, Kiel. Die Gemeinde hat Abschied genommen von: Günter Holz, zuletzt Ülsby, früher Sörup, 88 Jahre; Günter Harder, Sörup, 58 Jahre; Heinz Hankiewicz, Sörup, 92 Jahre; Werner Rehberg, Sörup, 81 Jahre; Am 2. Mai 2015 werden in einem Festgottesdienst um 11 Uhr folgende Jungen und Mädchen konfirmiert: Luca Jonathan Andresen Leandra Brix Kaya Alexandra Zue Hansen Max Hansen Lena-Marie Jensen Joris Jessen Lisa Jürgensen Sarah Michelle Lehmann Gina-Maria Lemke Sebastian Peters Neele Petersen Michel Prey Jan Morten Philipp Vanessa Steinke Finja Teegen Die Namen der Konfirmanden am 9. Mai 2015 um 14 Uhr: Yanneck Noah Adler Kathrin Andersen Joana Christiansen Jan Malte Hansen Kristina Happel Lio Leon Heermann Jes Oke Jordt Nele Kubillus Saskia Ladewig Johanna Matzen Sinnet Kristin Pohle Merle Schreiber Josephine Thilla Veranstaltungen April 2015 Gottesdienste und besondere Andachten in St. Marien Sörup 02.04. 18 Uhr Abendmahlsgottesdienst am Gründonnerstag Pastor Michael Hanfstängl 03.04. 11 Uhr Gottesdienst zum Karfreitag Pastor Michael Hanfstängl 05.04. 6 Uhr Gottesdienst am Ostermorgen mit Taufe Pastor Reinfeld, Pastor Hanfstängl 05.04. 9.30 Uhr Festgottesdienst zu Ostern mit dem Kirchen chor, Pastor Michael Hanfstängl 06.04. 11 Uhr Familiengottesdienst mit Taufen Pastor Michael Hanfstängl mit anschließendem Ostereiersuchen 12.04. 11 Uhr Nieharde-Gottesdienst, vorher Kirchen kaffee, Pastor Michael Hanfstängl 17.04. 18 Uhr Jugendgottesdienst „My God knows“ Teamer und Pastor Hanfstängl mit Liedern aus dem Konficamp 19.04. 9.30 Uhr Gottesdienst, Pastor Michael Hanfstängl 26.04. 11 Uhr Gottesdienst, Pastorin Ingeborg Dietz 02.05. 11 Uhr Festgottesdienst zur Konfirmation Pastor Philipp Reinfeld 03.05. 9.30 Uhr Gottesdienst, Pastor Michael Hanfstängl Bibelgesprächskreis für Frauen: 17.03. - 20 Uhr - Sitzungszimmer im Pastorat mit Dr. Karin Schäfer

Erika Stemmler † 03.05.2014

Herzlichen Dank allen, die sich in stiller Trauer mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf liebevolle und vielfältige Weise zum Ausdruck brachten. Ein besonderer Dank gilt den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und dem Bestatter, Herrn Otzen. Frank Stemmler und Familie Sörupholz, im März 2015

Herzlichen Dank

für die Glückwünsche und Geschenke zu meinem 80. Geburtstag. März 2015

Ursula Erdmann

Essen in Gemeinschaft: 05.04. - 12 Uhr - Gemeindehaus 03.05. - 12 Uhr - Gemeindehaus Bitte unbedingt vorher anmelden bei Karin Jessen, Tel. 2388. Kirchengemeinderat: 04.05. - 19.30 Uhr - Sitzungszimmer Konfirmanden 2015: 30.04. - 17 Uhr - Konfirmationsprobe in der Kirche Konfirmanden 2016: Anmeldungen werden noch bis 31. März angenommen im Kirchenbüro, Kontakt Tel. 2204. Meditation: 16.04. - 16 Uhr - Meditationsraum im Pastorat Seniorennachmittage: mittwochs - 14.30 Uhr - Gemeindehaus unten; freitags - 14.30 Uhr - Marienhof, Gemeinschaftsraum St. Marien-Chor: 29.04. - 19.30 Uhr - Gemeindehaus, Sörup Chorprobe jeden Mittwoch, 14- tägig im Wechsel, in Sörup oder Tarp, außer während der Ferien

Der Weltgebetstag 2015 Am 6. März 2015 fand – wie jedes Jahr – der Weltgebetstag statt, diesmal mit dem Thema Bahamas. Ab 19.00 Uhr trudelten die

www.soeruper.info

Kirchliche Nachrichten

14

Nachruf

Günter Holz

* 18.10.26 † 18.02.2015 DANKE sagen wir allen, die mit uns Abschied nahmen, sich in stiller Trauer mit und verbunden fühlten und ihre Anteilnahme auf so vielfältige und liebevolle Weise zum Ausdruck brachten.

Sörup

Im Namen der Familie Ulli Holz

Besucher des Gottesdienstes ein und wurden gleich mit einem bahamischen Cocktail in Empfang genommen. Als die Kirche soweit gefüllt war, begann der Weltgebetstag mit einer Länderinformation über die Bahamas, die von einer Diashow begleitet wurde. Nach dem Vortrag gab es eine Pause, in der alle zu einem Gang ans Büffet eingeladen wurden. Dort häuften sich Leckereien der bahamischen Küche, wie etwa Süßkartoffel-Cookies, Bananen- und Maisbrot und exotische Früchte. Nachdem die Besucher gesättigt waren, begann der Gottesdienst. Insbesondere thema-

Am 18. Februar 2015 verstarb

Herr Heinz Hankiewicz

Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Herr Heinz Hankiewicz hat sich über viele Jahrzehnte für den Sport in der Gemeinde engagiert und verdient gemacht. In dieser Zeit hat er viele Generationen Turnerinnen und Turner begleitet, sie gefordert und gefördert. Dabei war er für alle stets ein sportliches Vorbild und folgte seinem Motto: In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Wer erinnert sich nicht gern an seinen Turnerbrief und das fröhliche Lied zu Beginn der Turnstunden. Wir verlieren mit ihm eine Söruper Sportlegende. Für sein ehrenamtliches Wirken zum Wohle der Gemeinde Sörup gebührt ihm unser aufrichtiger Dank. Wir werden ihn nicht vergessen und sein Andenken in Ehren halten. Dieter Stoltmann Bürgermeister

tisierte dieser die Nöte der Frauen und Kinder auf den Bahamas. Die Kollekte wurde bei einem Rundgang um den Altar eingesammelt. Dieser war reich dekoriert mit einem Obstkorb, Delfinen, einem Kreuzfahrtschiff, dem Weltgebetstagsbrot und vielem mehr. Besondere Freude bereiteten uns die Beiträge der Kindergärten „Villa Kunterbunt“ und „Arche Noah“ und der „Südensee-Schule“, die Delfine, Strandbilder und eine Stellwand gebastelt, gemalt und

geklebt hatten. Besonders gefreut hat uns auch, dass wir aktive Teilnehmer der Neuapostolischen Kirchengemeinde und viele Besucher aus Nachbargemeinden begrüßen durften. Der flotte Familiengottesdienst am Sonntag wurde vom Kindergarten „Arche Noah“ gestaltet. Hier konnte man exotische Früchte probieren und Namensschilder in Form von Delfinen basteln. Besonders gefallen hat uns das „Reiselied“ der Bahamas: „Eine Insel viele Strände…“ auf die Melodie von „Eine Insel mit zwei Bergen…“ Der Weltgebetstag war wieder eine runde Sache! Die schöne Stimmung und die beschwingten Lieder klangen in uns allen noch einige Tage weiter. Zusammen mit dem Erlös aus dem Verkauf des Weltgebetstagsbrotes (144,50€ und 28,91€ Spenden) konnten schließlich 661,71€ zu Gunsten von Frauenprojekten weltweit überwiesen werden. Wir danken allen, die dies möglich gemacht haben: Den Aktiven, dem Ehepaar Lensch, allen Besuchern der Gottesdienste und allen Spendern! Sarah Duchscherer

Midtangels danske menighed Seniorclub: 22.04.2015 Gemeinsamer Nachmittag im Försterhaus am See Owschlag (Einladung kommt von Gottorp amt). 12.05.2015 Kaffe und Bingo in Hostrup um 15.00Uhr. Gottesdienste: 2. April mit den Konfirmanden in Süderbrarup um 18.00, danach gemeinsames Essen. 3. April um 17.00 in Freienwill Kirche 5. April um 9 Uhr im Kirchenraum der dänischen Schule zu Satrup. 12. April um 11 Uhr im Kirchenraum der dänischen Schule Satrup. 19. April um 9.30 Uhr im Kirchenraum der dänischen Schule Satrup. 26. April um 11 Uhr im Kirchenraum der dänischen Schule Sörup. Kontakte: Pastor Nikolaj Steen 04633-1649, e-mail: [email protected] Vorsitzende: Christa Gondesen, e-mail: [email protected] Kassierer: Majbrit Molter-Jahnke, [email protected]

www.soeruper.info

Kirchliche Nachrichten / Verschiedenes

15

Konfirmation 14. maj Freienwill kl. 10.00 Merle Hansen, Wannratt 8 a, Sørup Bente Gondesen, Bismarckstraße 42 a , Sørup Johanna Keil, Schnarup Thumby 14. maj Sdr Brarup kl 10.00 Jan Nissen, Mårkær Philip Nissen, Mårkær Michael Büscher, Sdr. Brarup Robin Luszcak, Norderbrarup Lukas Hoeck, Kronsgaard Tom Luca Sembal, Schnarup-Thumby

Jubilare im April 2015 01.04. Frau Jessen, Elfriede zum 84. Geburtstag Sörup, Bergstraße 14 06.04. Frau Bauerschmidt, Ingrid zum 83. Geburtstag Sörup, Schulstraße 26 07.04. Frau Kolbeck, Elfriede zum 90. Geburtstag Sörup, Windgasse 5 10.04. Frau Jung, Elisabeth zum 91. Geburtstag Sörup, Jürgenshagen 12.04. Frau Lingen, Marga zum 85. Geburtstag Sörup, Kappelner Straße 21 15.04. Frau Jürgensen, Gerda zum 82. Geburtstag Sörup, Johs.-Möllgaard-Str. 6 16.04. Frau Cordsen, Olga zum 87. Geburtstag Sörup, Marienhof 16 16.04. Frau Vollertsen, Christine zum 83. Geburtstag Sörup, Eslingswatter Str. 3 19.04. Frau Petersen, Renate zum 83. Geburtstag Sörup, Schauby 4 21.04. Frau Könnig, Anna zum 91. Geburtstag Sörup, Schlesienstraße 6 26.04. Herr Stoldt, Herbert zum 80. Geburtstag Sörup, Ostring 29 29.04. Frau Richter, Adele zum 83. Geburtstag Sörup, Zum Krähenholz 1 30.04. Herr Jahn, Heinz zum 80. Geburtstag Sörup, Schwanenweg 36 30.04. Herr Petersen, Werner zum 81. Geburtstag Sörup, Mühlenholzer Weg 30 Allen Jubilaren wünsche ich einen schönen Festtag im Kreise von Familie, Freunden und Bekannten. Für das neue Lebensjahr alles Gute und viel Gesundheit. Gemeinde Sörup Dieter Stoltmann, Bürgermeister

Ein überraschender Besuch Am 24. 2. 2015 hatten wir ein Erlebnis der besonderen Art: kurz vor 18.00 Uhr standen plötzlich 12 (!!) Wandergesellinnen und -gesellen auf unserem Hof und baten um Obdach und Verpflegung. Die 5 jungen Frauen und 7 jungen Männer kamen aus allen Teilen Deutschlands sowie Frankreich und Dänemark. Viele Handwerksberufe waren vertreten: Schreiner, Gärtner, Putzmacherin, Landwirt, Geigenbauer, Kunstmaler etc. Nachdem sich die

Süderholm 18 · 24395 Gelting Telefon: 04635 - 29 28 445 www.ambulante-pflege-ostangeln.de anfängliche Aufregung unsererseits etwas gelegt hatte, wurden noch schnell die notwendigsten Lebensmittel wie Brot, Butter, Nudeln und Wein besorgt. Jes Lund, der zufällig auf unserem Hof war, fuhr schnell nach Hause und kam mit Riesenmengen Wildbratwurst zurück und wir überließen unsere Küche den jungen Leuten. Der Abend verlief gesellig, wir tauschten uns aus, sangen etwas zusammen und ließen die Rotweinflasche kreisen. Die Nacht verbrachten unsere Gäste in Schlafsäcken auf unserem Strohboden. Nach einem ausgiebigen Frühstück am nächsten Morgen verließen uns die „Walzschwestern und -brüder“ wieder, nachdem sie sich mit einem „zünftigen“ Dankesspruch verabschiedet haben. Wir waren sehr beeindruckt von der einfachen und anspruchslosen Lebensweise dieser jungen Leute, von ihrer Fröhlichkeit und ihrem Mut und werden diese Stunden lange in Erinnerung behalten. Familie Möllgaard, Hoheluft

www.soeruper.info

Verschiedenes

16

FSP Fahrzeug-Sicherheitsprüfung GmbH & Co KG

HU

FSP Schaden- und Wertgutachterdienst GmbH

Kfz-Prüfstelle Kalleby

Ingenieurbüro Brendecke

Termine nach Vereinbarung

n Hauptuntersuchungen inkl. UMA* nach § 29 StVZO

*Untersuchung des Motormanagement- und Abgasreinigungssystems

n Änderungsabnahmen nach § 19 (3) StVZO n Prüfung von Flüssiggasanlagen in Campingfahrzeugen nach G607 n Prüfung von Flüssiggasanlagen in Freizeitbooten nach G608

Ich bin für Sie da: Tel.: 01577 7843928

n Schadengutachten n Technische Beratung n Minder- und Wertgutachten n Oldtimergutachten Weitere Informationen zu mir und meinen Leistungen erhalten Sie hier:

01577 7843928 www.kfz-sachverstand.eu

Mit Sicherheit mehr erreichen.

[email protected] [email protected]

Das Hobby zum Beruf gemacht Dipl.-Ing. Thomas Brendecke eröffnet seine eigene Kfz-Prüfstelle in Kalleby Autos haben ihn schon immer fasziniert. Was lag also näher, einen Beruf zu wählen, der sich mit Fahrzeugtechnik beschäftigt. Als Prüfingenieur und Sachverständiger muss Thomas Brendecke nicht nur technisch immer auf dem neuesten Stand sein, sondern auch Automobile aus unterschiedlichen Epochen sicher beurteilen können. „Das ist eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit“, schwärmt der Diplom Ingenieur. Jetzt hat er sich einen Traum erfüllt: In einem Resthof in Kalleby, den er und seine Frau vor vier Jahren gekauft haben, hat er seine eigene Prüfstelle eingerichtet. Das Angebot reicht von der Fahrzeug-Hauptuntersuchung über Sicherheitsprüfungen bis hin zu Änderungsabnahmen. Ein weiterer Schwerpunkt bilden Unfall- und Wertgutachten. Und weil die Küste so nah ist, hat sich Thomas Brendecke außerdem auf die Prüfung von Flüssigkeitsgasanlagen in Freizeitbooten spezialisiert. Folglich kann er auch Flüssiggasanlagen in Campingfahrzeugen abnehmen. Die Prüfstelle wurde im Dezember 2014 eröffnet. Prüfungen sind für jedermann nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Neben der Prüfstelle betreut Thomas Brendecke seine zahlreichen Werkstattkunden in Flensburg und in der Region Angeln. Für die Leitung einer Prüfstelle braucht man eine gute Ausbildung und Erfahrung. Seit 1994 arbeitet Thomas Brendecke in der technischen Überwachung von Fahrzeugen. Er war Angestellter in großen Überwachungsorganisationen und hat als technischer Leiter und Qualitätsmanagementbeauftragter die erste private dänische Überwachungsorganisation mit aufgebaut. Aktuell stehen die FSP Fahrzeug-Sicherheitsprüfung und deren Partner TÜV

Ich wünsche allen frohe Ostern, viel Sonnenschein, einen fleißigen Osterhasen und fröhliche Feiertage!

Tanja Lorenz

www.soeruper.info

Kalleby 7, 24972 Steinbergkirche

www.fsp.de

Rheinland an seiner Seite. Hier hat er im letzten Jahr zusätzliche Qualifikationen erworben. Die notwendige technische Ausrüstung steht in der Prüfstelle zur Verfügung und ist auf dem neuesten Stand der Technik. So können zum Beispiel alle Allradfahrzeuge auf dem Bremsenprüfstand geprüft werden. „Bei FSP und TÜV Rheinland fühle ich mich gut aufgehoben“, sagt der frische Prüfstellenbetreiber. „Jetzt freue ich mich auf viele Kunden, denen ich in meiner eigenen Firma freundlich und kompetent helfen kann.“

Steruper Straßenolympiade und Dörferwettkampf In diesem Jahr veranstaltet der Verein „De Stedörper“ am 06.09.2015 bereits die sechste Steruper Straßenolympiade in Sterup auf dem Sportplatz. Am Vorabend, den 05.09.2015, findet zum vierten Mal der Dörferwettkampf statt, zu dem alle Gemeinden herzlich eingeladen sind, auch als Team, bestehend aus drei Frauen und drei Männern. Im letzten Jahr kämpften die Gemeinden Sörup, Esgrus, Grünholz und Sterup um den Pokal beim Dörferwettkampf. Bis zum letzten Spiel blieb es spannend. Am Ende konnte sich Sterup knapp vor Grünholz durchsetzen. Der Titelverteidiger Ahneby war in diesem Jahr leider nicht angetreten. Das Team aus Sörup war zum ersten Mal angetreten und machte es den Gegnern gleich von Anfang an schwer. Mit viel Spaß, aber auch Ehrgeiz wurden die Spiele bestritten. Da die Teams alle so knapp beieinander lagen, musste beim Rundballen-Wettrollen ein zweiter Durchgang mit getauschten Bahnen durchgeführt werden. Die Ballen ließen sich auf Grund ihrer Verformungen unterschiedlich schwer rollen. Es war ein sehr lustiger Abend, welcher nach den Spielen gemütlich bis spät in den Abend ausklang. Alle Dorfmannschaften haben sich für 2015 wieder angekündigt und werden sich hoffentlich nun auch wieder anmelden. Bei der Steruper Straßenolympiade gewannen die Knoppers nach zwölf lustigen Spielen und konnten so den Tofter Gremlins den Pokal abringen, welche diesen schon zwei Mal erspielt hatten. Bei in diesem Jahr sehr kindgerechten Spielen lagen die Ergebnisse der ersten Mannschaften dicht beieinander. Die Landeier aus Grünholz holten sich vor den Tofter Gremlins den zweiten Platz. Sieger wurden die Landeier bei der Auszeichnung der besten Trikots. Hier hatte sich die Teamleiterin besondere Mühe gegeben und außerordentlich tolle Trikots für ihr Team angefertigt. Am ersten Wochenende nach den Sommerferien ist es wieder soweit: Am 05./06.09.2015 heißt es wieder: Holt euch den Pokal! Da es für uns ohne Anmeldungen sehr schwer planbar ist, gibt es in diesem Jahr für die Mannschaften der Straßenolympiade, die sich bis zu den Sommerferien anmelden, einen Frühbucherrabatt: Mannschaften, die sich rechtzeitig mit E-Mail anmelden, bekommen von

Verschiedenes

17

EDER

Teenie-Café Schulstr. 4a, Sörup, Tel.: 04635-2945659 Unsere Öffnungszeiten: Dienstags: 15 - 18 Uhr Donnerstags: 15 - 18 Uhr und Freitags: 16 – 19.30 Uhr Während der Osterferien macht auch das Teenie-Café Urlaub. Doch bevor wir in Urlaub gehen, wartet noch eine Überraschung auf euch …. Am Mittwoch, dem 1. April – das ist kein Aprilscherz!!! – machen wir im Teenie-Café wieder eine Übernachtung! … ob noch Plätze frei sind? – Fragt einfach ganz schnell nach! Und nach der Übernachtung und den Osterferien kommt auch schon wieder Florian Punke zu uns: Am Dienstag, dem 21. April, geht es ab 15 Uhr 30 mit ihm rund um das Thema Handy und Medien im Allgemeinen. Auch wenn ihr bei den ersten Malen nicht dabei wart, könnt ihr gerne an dieser Veranstaltung teilnehmen! Am Donnerstag, dem 23.April, dreht sich im Teenie-Café alles um Klang und Rhythmus Am Freitag, dem 24. April, lädt das Teenie-Café zur Disco ein. Am Dienstag, dem 28. und am Donnerstag, dem 30. April, könnt

-20%

- Bitte Original ausschneiden -

uns elf Spiele mit Spielregeln Gültig vom 31.3. - 4.4.15 zugeschickt! Das Startgeld für die Straßenon lympiade beträgt wieder einen parco upo S it Euro pro Teilnehmer. Gemelm r nu det werden können wie immer Mannschaften bestehend aus Straßen, Institutionen, Familien, etc. aus Sterup und den umliegenden Gemeinden. Ein Team besteht wieder aus sechs Spieler plus optionalen Ersatzspieler. Zwei Teammitglieder mobil & auf Play 24966 Sörup sollten unter 14 oder über 60 Figuren * sein. Sollte es mit diesen Regeln h ic Bismarckstr. 1a le h c S Probleme geben, fragt uns ein*Kein Nachlass auf reduzierte Ware, Multimedia, Tel. 0 46 35 - 21 02 fach, wir finden eine Lösung! Bücher und Extra-Bestellungen! www.spielzeug-eder.de Alle sind herzlich willkommen. Beim Dörferwettkampf hoffen wir wieder auf rege Beteiligung der Nachbargemeinden. Auch wenn die Vorbereitungen und insbesondere das Veran- ihr es euch im offenen Café einfach gut gehen lassen. staltungswochenende für die ehrenamtlichen Helfer viel Arbeit Nach der Öffnungszeit am Donnerstag sind interessierte Eltern bedeuten, freuen wir uns schon wieder auf das nächste olym- herzlich eingeladen, an der Veranstaltung zum Thema Handy/ pische Wochenende mit hoffentlich vielen Teilnehmern. Medien von und mit Tobias Morawietz von der Jugendförderung Wir stecken schon in den Vorbereitungen und freuen uns auf aus Schleswig teilzunehmen. Wozu auch immer ihr Lust habt, wir euch! Euch, als Teilnehmer im Dörferwettkampf und der Stra- freuen uns über euer Kommen! Das Teenie-Café Team: Henriette ßenolympiade und natürlich auch als Zuschauer. und Conny Teams, meldet euch an! PS.: An den Tagen, an denen wir Highlights anbieten, könnt ihr Anmeldungen bitte an [email protected] natürlich auch nur so vorbei schauen …. Euer De Stedörper SSO Planungsteam

Änderungen jeder Art · Reparaturen · Gardinen Dekoration für Haus + Garten · Patchwork

Änderungsschneiderei Bärbel Giese Telefon: 04635 - 2948897 Schleswiger Str. 1 24966 Sörup Im Büro der alten Bücherei

Montag - Samstag 09.30 Uhr - 13.00 Uhr und 15.00 Uhr - 17.00 Uhr Mittwochnachmittags geschlossen

Wir machen

KernBohrungen

durch Mauerwerk trocken, fast staubfrei

Baugeschäft Knut Schulze Maurermeister 24966 Sörup - Tel. 0 46 35 / 26 26 schlüsselfertige Häuser · Maurer-, Beton-, Putz- und Reparaturarbeiten

www.soeruper.info

Verschiedenes

18

Autoren gesucht. Steinfeld. Seitdem im Oktober der Verlag für Privat-Editionen buchverstand (hervorgegangen aus dem Wedelstaedt-Verlag) seine Arbeit aufgenommen hat, häufen sich die Anfragen nach Veröffentlichungen auch von  Kurzgeschichten. Deshalb hat sich der Verlag jetzt zu einer Anthologie entschlossen, die – der Jahreszeit geschuldet Sommertags-Träume heißen soll. Ab sofort sind also Laien-Autoren aufgerufen, ihre - bisher unveröffentlichten - Manuskripte (Geschichten, Gedichte, Zeichnungen), die den Sommer zum Thema haben, an den Verlag einzuschicken, Einsendeschluss ist der 20. Mai, Schnellentschlossene können aber ab sofort einreichen. Es ist geplant, das Buch im August herauszubringen. Der Sammelband ist als reines Autorenbuch gedacht, gelangt also nicht in den Handel, sondern kann individuell an Verwandte, Bekannte und Freunde verschenkt oder verkauft werden. Die Preise sind moderat und für jeden erschwinglich. Weitere Infos: Tel: 04641-989529, e-mail: buchverstand @aol.com. oder www.buchverstand.sound-sources.de Barbara C. v.Wedelstaedt

Einladungskarten für jeden Anlass:

Geburtstag, Hochzeit, Taufe, Konfirmation, Jubiläum, Party...

Neues von der Sørup Danske Skole I februar holdt vi vores traditionelle fastelavnsfest (Fasching), hvor alle kom udklædt. Der slog vi, som hvert år, katten af tønden (Katze aus der Tonne schlagen). Hele skoledagen hyggede eleverne sig med forskellige aktiviteter og en masse dans. Prisen for bedste udklædning (Hauptpreis der besten Kostumierung) gik til Johanna Müller fra 3. kl. Sidst i marts holdt skolen sin årlige store forældreaften (jahrlicher grosser Elternabend). Punkterne på dagsordenen i år var bl. a. udendørs området (Aussenbereich Verschönerung), hvor

Di

e

mer ! u ä r f Au ©

- Haushaltsauflösungen - Entrümpelungen - Aufräumarbeiten - Kleintransporte

www.soeruper.info

!

D r u ck e r e i + We r b e t e ch n i k www.druck erei-urban.de sörup · 04635 - 29099 vi håber, naboerne vil blive glade for forandringerne (hoffentlich zur Freude der Nachbarn). Nicole Mader, Elternbeirat Bildtext: På billedet ses kattedronning (Katzenkönigin) Pia og kattekonge (Katzenkönig) Aaliyah.

Maibaumaufstellen

!

Am Donnerstag, dem 30. April 2015 um 19:00 Uhr wird die Aufstellung des Maibaumes in Sterups Ortsmitte gefeiert. Nach der Ansprache des Bürgermeisters Wolfgang Rupp wird der Maibaum von der Steruper Feuerwehr aufgestellt. Vom Steruper Frauenchor unter der Leitung von Margrethe Wohlenberg werden Mailieder singen. Der Steruper Posaunenchor Geöffnet: Do.-Sa. von 11.00 bis 17.00 Uhr spielt und lädt alle Teilnehmer supergünstige Haushaltsartikel, zum mitsingen ein. Möbel, Elektrogeräte, Werkzeuge und vieles mehr! Anschließend kann man Sie finden uns in Oeversee, Stapelholmer Weg 91 Essen und Trinken oder beim Tel. 04638-8995930 · www.die-aufraeumer.de Klönschnack die Maibowle Bürozeiten: Mo. - Fr. 8.00 bis 16.00 Uhr genießen.

Besuchen Sie unseren

Trödelmarkt in Oeversee

19

Verschiedenes

Die Kita Villa Kunterbunt in der Schulstr. 8 in 2966 Sörup hat zum August 2015 noch freie Kita- und Krippenplätze. Nutzen Sie das Betreuungsangebot von 07.00 - 16.00 Uhr in unserer modernen Einrichtung. Mittagsverpflegung wird angeboten.

Katja Petersen Bismarckstraße 1 24966 Sörup Tel. 0 46 35 / 29 54 19 Fax 0 46 35 / 29 36 05 [email protected]örup.de www.ergotherapie-sörup.de

Sichern Sie sich möglichst frühzeitig die zuverlässige Betreuung Ihres Kindes. Für Anmeldungen und Besichtigungsabsprachen kontaktieren Sie bitte Frau Ute Matzen, Tel. 04635-958

Wer macht so was???????

Wieder waren Vandalen auf dem Spielplatz der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt. Unserem Pferd fehlt der Kopf!!!!!! Liebe Söruper, wer hat am Wochenende 14./15. März etwas bemerkt, der meldet sich unter Tel.: 958 Lieber Dieb, bitte bring uns den Kopf zurück. Die Kinder aus der Villa Kunterbunt

Nun werden sie eingeladen! Nach unserem Infoabend Anfang März steht es nun fest: Vier neue Familien aus Grundhof, Satrup und Sörup laden sieben Gastkinder aus dem Raum um Tschernobyl für einen vierwöchigen Erholungsurlaub zu sich ein. Nun geht die Einladung nach Minsk. Dort sucht die Partnerorganisation vor Ort fünf Mädchen und zwei Jungen, im Alter von ca. 10 - 12 Jahren für uns aus. Dann bleibt es spannend bis zu dem Augenblick, in dem die Namen der Kinder vorliegen und wir sie an unsere Gasteltern weiterleiten können. Bis wir die Gruppe dann

!

Neu bei uns Anhängerverleih

team tankstelle Sörup

!

am 16.06.2015 begrüßen werden, müssen alle Reiseunterlagen vorliegen, die Kranken- und Haftpflichtversicherungen geklärt sein, der Reisebus geordert und in den Gastfamilien wahrscheinlich noch das Eine und Andere vorbereitet werden. Die Reisekosten pro Person liegen bei ca. 150 €, plus ein Taschengeld von 40 €, die wir rein aus Spendengeldern aufbringen. Hier sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. Wer also gern die Erholungsreise der bedürftigen „Kinder aus Tschernobyl“ finanziell unterstützen möchte, findet im unteren Abschnitt unsere Kontoverbindungen. Wer sich anderweitig einbringen möchte und die Gruppe bei ihren Aktivitäten vor Ort unterstützen möchte oder Fragen an uns hat, der meldet sich bitte gern telefonisch bei: Gabi Hunderlage 0 46 35 / 15 40 oder Michaela Berlau 0 46 23 / 18 04 28. Für die Betreuerin Tatjana Schadewskaja mit ihrer fünfjährigen Enkeltochter Diana suchen wir noch dringend eine Gastfamilie im Raum Sörup. Tatjana ist ehemalige Lehrerin aus Minsk und spricht sehr gutes Deutsch und betreut die Söruper Kindergruppen schon seit vielen Jahren. Wir haben ein vertrauensvolles Verhältnis mit Tatjana und würden ihr den Wunsch mit der Enkeltochter zu reisen gern erfüllen. Die beiden möchten gern im gleichen Zimmer und ggf. auch gleichen Bett schlafen. Sollten Sie Interesse und die Möglichkeit haben, die Beiden bei sich aufzunehmen, melden Sie sich bitte schnellstmöglich bei uns. Wir freuen uns sehr, dass sich eine Gruppe von Gastfamilien gefunden hat, um die diesjährige Reise zu ermöglichen und bedanken uns bei ihnen auf das Herzlichste. Möchten Sie die Reise der Kinder finanziell unterstützen, stehen ihnen folgende Spendenkonten zur Verfügung: NOSPA IBAN DE41 2175 0000 0026 0317 61 oder VR Bank IBAN DE04 2166 1719 0004 0914 69 Ihre Dorfinitiative für Tschernobylkinder

Runter mit dem Winterdreck!

Kuschelweiche

Autowäsche

Neue Öffnungszeiten ab 13.4.! Montag - Freitag 06:00 - 22:00 Uhr Samstag 07:00 - 22:00 Uhr Sonntag 07:00 - 22:00 Uhr

Wie von Hand! team tankstelle Sörup • Flensburger Straße 73 • 24966 Sörup • Telefon 04635 290 55

www.team.de

Willkommen in Sterup, es ist angerichtet! Der Frühling naht, einige Störche haben sich schon auf den Weg nach Norden gemacht. Sie können jetzt, wenn sie denn wollen, auch gerne wieder nach Sterup kommen. Es ist schon lange her, dass diese wunderbaren Vögel hier Station machten. Die Voraussetzungen für ein Bleiben bis zum Herbst, wenn der Rückflug in den Süden wieder ansteht, sind dafür sehr gut. Dank der Eigeninitiative von www.soeruper.info

Verschiedenes

20

Malerei Andreas

eidel Malermeister

Knopper Weg 16 · 24996 Sterup Tel. 04637 - 963041· Mobil 0170 - 9310393

Jörg Homfeldt und der kostenlosen Benutzung des Teleporters der Biogasanlage mit Unterstützung von Kord Iversen, wurde wieder ein Storchennest aus Birkenreisig auf dem Mast zwischen Klärwerk und dem Teich installiert. Die Stürme der letzten Jahre haben den früheren Nestbau zerstört. Damals wurden hier schon mehrfach Störche gesichtet. Vielleicht werden sie bei ihrer Zwischenlandung, falls sie hier wieder vorbeikommen sollten, jetzt dazu animiert hier zu nisten. Wir freuen uns auf ihren Besuch, die Steruper Frösche vermutlich nicht. Text: Gert Schülke, Foto: Jörg Homfeldt und Gert Schülke

Dozentin an der Volkshochschule Sörup „Frühjahrsputz für die Seele – Die Heilkraft des Gehens“ oder „Worte deines Herzens – Trauerbewältigung über das Schreiben“, dass sind zwei Kurse die ich, Martina Petersen als neue Dozentin in diesem Semester in der VHS Sörup

STEUERTIPP

anbiete. Diese Kurse gehören zu einem bunten Blumenstrauß an Möglichkeiten zum gesund bleiben und gesund werden die ich unter anderem auch in meiner Heilpraxis mit anderen Angeboten verbinde. Wohltuendes und langanhaltendes für Körper, Geist und Seele ohne großen Kostenaufwand – das bieten Ihnen diese beiden Kurse in der VHS Sörup. Ich bin verheiratet, Mutter von 2 wundervollen Töchtern (20 und 13 Jahre alt) und lebe seit 2008 in Sörup. Als examinierte Krankenschwester, Autorin, Reiki-Meisterin, Klangtherapeutin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Naturliebhaberin und durch die Höhen und Tiefen des eigenen Lebens konnte ich hilfreiche Erkenntnisse und Erfahrungen sammeln. Diese habe ich mit schulmedizinischen, kinesiologischen, naturwissenschaftlichen, gymnastischen, schamanischen Wissen und alten Weisheiten verbunden. Durch die Umsetzung ins Praktische entstand so zum Beispiel der Kurs „Frühjahrsputz für die Seele - Die Heilkraft des Gehens“. Meine Motivation besteht darin, jedem Menschen die einfachen Möglichkeiten der Gesundheitsprävention aufzuzeigen, die vor allem in und mit der Natur zu finden sind. Unser ursprüngliches Leben findet da draußen statt und nicht in ständig sitzender Tätigkeit in geschlossenen und klimatisierten Räumen. Auch der Sport in einem oftmals überteuerten Fitnessstudio wäre überflüssig, wenn man täglich 30 Minuten stramm an der frischen Luft gehen würde. Da ich sehr gerne aus Zitaten berühmter Persönlichkeiten die Essenz der Weisheit herausfinde, möchte ich mit zwei Zitaten abschließen und hoffe Sie in einem meiner Kurse begrüßen zu dürfen. „Es würde alles besser gehen, wenn man mehr ginge. Sich tragen lassen zeugt von Ohnmacht, gehen von Kraft.“ Johann Gottfried Seume. Und Johann Wolfgang von Goethe sagte einmal: „ Erfolg hat 3 Buchstaben – TUN.“ In diesem Sinne wünsche ich Ihnen alles Gute und viel Gesundheit. Anmeldungen und weitere Infos unter 04635-2946060 oder unter dem Punkt Ausblick auf www.hilfe-in-seelischer-not.de.

-------------

* * KURZ INFORMIERT

-------------

Thema des Monats: Handwerkerleistung: Auch die Dichtheitsprüfung einer Abwasserleitung ist steuerbegünstigt. Der Bundesfinanzhof begründet die Entscheidung wie folgt: Die regelmäßige Überprüfung von Geräten und Anlagen erhöht deren Lebensdauer, sichert die nachhaltige Nutzbarkeit, dient der vorbeugenden Schadensabwehr und zählt damit zum Wesen der Instandhaltung. Das Finanzgericht Düsseldorf: Wer seine Hauskatze in die Obhut eines professionellen Tierbetreuers gibt, kann die Aufwendungen als haushaltsnahe Dienstleistungen steuermindernd gelten machen. Ähnlich hatte schon das Finanzgericht Münster argumentiert. Dort scheiterte die Steueranrechnung für eine Hundebetreuung nur daran, dass ein Großteil der Betreuungsleistungen nicht im Haushalt, sondern „draußen“ stattfand. Aus unserem Forum: Frage: Ein Unternehmer möchte wissen, wie er die Kosten für Winterreifen verbuchen soll: Antwort: Ersetzt der neue Satz den bestehenden Satz Winterreifen, sind die Kosten in voller Höhe als Betriebsausgaben abziehbar. Sind es aber die ersten Winterreifen, erhöht sich der Kaufpreis für den Pkw und die Reifen sind über die Restnutzungsdauer abzuschreiben.

Steuerberatungskanzlei Holger Petersen Bahnhofstr. 4 · 24966 Sörup

www.soeruper.info

Tel. 04635 29000-0 Fax 04635 29000-12

Wichtiges auf den Punkt gebracht: 1. Wann werden freiberufliche von gewerblichen Einkünften infiziert? Die Aussage des Bundesfinanzhofes (BFH) definiert die Grenzen neu: Wenn die gewerblichen Einkünfte weniger als 3% des Gesamtnettoumsatzes ausmachen und den Betrag von 24.500 EUR nicht übersteigen, bleiben die Einkünfte des Freiberuflers von der Gewerbesteuer unangetastet. 2. Kindergeld: Für volljährige Kinder erhalten Eltern Kindergeld, wenn das Kind keinen Ausbildungsplatz findet, sich aber nachweislich um einen Ausbildungsplatz bemüht. Nimmt das Kind jedoch einen angebotenen Ausbildungs- oder Studienplatz nicht an, gilt das Kind als ausbildungsunwillig und die Kindergeldzahlungen werden gestoppt. Sie wollen mehr erfahren? Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Steuerberater vor Ort… E-Mail: [email protected] Internet: www.stbpe.de

H.Petersen

21

Verschiedenes

Brillen Hörgeräte kostenloser Hör- und Sehtest •

Contactlinsen Schmuck Goldankauf Hörgeräte zum Nulltarif • günstige Brillenangebote

Passfotos • Contactlinsenabo

Optik Marquardsen Satrup Glücksburger Str. 7-9 · Tel. 0 46 33 - 3 60 · www.optik-marquardsen.de · Für Sie da: Mo - FR 8.30 - 12.30 und 14.30 - 18.00 · Sa 9.00 - 12.30

Notdienste Rufnummern der Söruper Ärzte Gemeinschaftspraxis Sörup Dr. D. Lüling, Dr. V. Lüttkopf, Flensburger Straße 2, 04635/931 Notdienstregelung seit 01.01.2007 Für unser Einzugsgebiet sind folgende Anlaufpraxen zuständig: Schleswig am Martin-Luther-Krankenhaus, Lutherstraße 22 Flensburg an der Diakonissenanstalt, Knuthstraße 1 Telefonzentrale : Tel. 116117 (telefonische Beratung, falls erforderlich - Vermittlung eines Hausbesuches Liegt ein lebensbedrohlicher Notfall vor, wenden Sie sich bitte weiterhin direkt an die Rettungsleitstelle unter Tel. 112. Rufnummern der Söruper Zahnärzte Zahnarztpraxis Sönke Brix Flensburger Straße 75, 04635/2360 Zahnarztpraxis Jörg Dzienus, Schleswiger Straße 4, 04635/484 Der Wochen- und Feiertags-Notdienst der Zahnärzte im Nordteil des Kreises Schleswig-Flensburg ist neu geregelt. Unter Tel. 04621/5499945 erfahren Sie, welcher Zahnarzt Notdienst hat. Wochenenddienst des Krankenpflegeverbandes Ostangeln Diakonie-Sozialstation Gelting-Sörup-Steinbergkirche: Telefonnummer 04643/189292 Pflege-Mobil Maria Lausen, Tel.: 04646-766 oder 04635-293844 Die freiberufliche Hebamme, Frau Sabine Nerlich, Sörup, ist unter der Telefonnummer 04635/293818 oder 0170/1846928 erreichbar. Hebammenpraxis Sörup Susanne Lidman, Thora Rogalski Tel. 0175-4737206 Der Sozialpsychiatrische Dienst Kreis Schleswig-Flensburg Fachdienst Gesundheit Moltkestr. 22-26 · 24837 Schleswig · Tel.: 04621/810-57 Beratung, Hilfen und Informationen kostenlos unabhängig vertraulich Ärztliche Ansprechpartner/innen Fachärztin für Psychiatrie Frau Barbara Finger 04621/ 810-40 für Menschen mit Behinderung Frau Käufer 04621/810-36 für Menschen mit psychischen Erkrankungen Herr Seemann 04621/810-34

für Menschen mit Suchterkrankungen Frau Bachert 04621/810-35 Sprechstunde in Flensburg, Frau Bachert 0461/43010912 Apenrader Str. 66 c – nach telefonischer Vereinbarung Hospiz-Dienst Nieharde-Gelting (auch Satrup/Sörup und Umgebung) Tel. 04643/186500 (nur in dringenden Fällen 0151/57818471) Das Krisentelefon (Hilfe u. Beratung bei persönl. Krisen o. seelischen Notlagen) 04621/988404 Abwasser und Service Mittelangeln GmbH: Störungstelefon: 0171/3060388 Notruf bei Stromstörungen: Tel. 04641/9204-9308. Außerhalb der Geschäftszeiten: 04106/648909 Unwetterleitstelle Feuerwehrgerätehaus Sörup Tel. 04635/2948875, auch bei Stromausfall 04635/1786

Hundehaufen Zwischen dem EDEKA-Parkplatz und der Straße gibt es eine Grünfläche. Um diese etwas aufzupeppen, habe ich im Auftrag von Hr. Carstensen im letzten Jahr 1.500 St. Krokuszwiebeln gesetzt,die auch jetzt gut kommen. Außerdem habe ich in der 2. Märzwoche den gesamten Rasen abgeharkt, vor allem wegen der ganzen Hundesche.....! Das war sehr appetitlich! Man glaubt es nicht, schon am nächsten Tag war der erste Haufen wieder drauf. Danach ging es dann wieder los. Können die dann nicht im eigenen Garten sche...? Man spart sich doch einen Weg. Außerdem gibt es neben dem Briefkasten einen Behälter mit Btl. für die Entfernung dieser so appetitlichen Hundekothaufen. Leider ist der Weg vom Gehirn bis zur Erde ziemlich weit entfernt. Ich bin bestimmt kein Hundehasser, aber jeder Einzelne könnte etwas zur Dorfverschönerung beitragen. Peter Petersen, Schlesienstr. 5

Lebensmitteltauschbörse

Liebe Steruperinnen und Steruper! Ich möchte an jedem dritten Mittwoch im Monat in Sterup, beginnend am 15.04.2015 von 15:00 bis 17:00 Uhr im Gemeindebüro, Kappelner Str. 4 (neben der Sparkasse), eine Lebensmitteltauschbörse anbieten. Dafür würde ich Euch alle gerne bitten, einen „Frühjahrsputz“ in Euren Vorratskammern zu tätigen. Alles, was nicht mehr an Lebensmitteln gebraucht wird (z.B. durch Fehlkauf, nicht verwer-

www.soeruper.info

Verschiedenes

22

Pflanzkartoffeln vorrätig frisch vom Hof

Familie Nissen Quern-Dingholz 1 · 24972 Steinbergkirche Tel. 04632 - 7679 · www.hofkiosk.de

tete Geschenke, durch Nichtverträglichkeit bzw. Allergien oder vielleicht zu viel eingekauft etc.), könnt Ihr abgeben und bei Bedarf gegen etwas anderes tauschen. Alles entgeltfrei und anonym! Fleisch und Milchprodukte sind leider ausgeschlossen! Ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sollte noch vorhanden sein. Es dürfen auch Tierprodukte, Pflegeutensilien, Obst, Gemüse oder Getränke sein. Alles, was an diesem Tag abgegeben und keinen neuen Verwender findet, würde ich direkt an Bedürftige in unserer Gemeinde weitergeben. Für weitere Anregungen bin ich sehr dankbar und hoffe auf eine große Umsetzung meiner Idee mit Eurer Hilfe. Ich sage schon mal auf diesem Weg DANKE! Viele Grüße Daniela Mudrack, Email: [email protected]

Neue Medien in der Bücherei

Cuno Frohe Ostern, kleine Häschen! (Pappbilderbuch) Kinder- und Jugendbücher SLK3 Blyton: Fünf Freunde 4: (das Buch zum Film) SLK1 Chidolue: Ein Pferd für Millie SLK1 Roeder: Egon wird zieht ein! (Die Krumpflinge;1) SLK1 Roeder: Egon wird erwischt! (Die Krumpflinge;2) Hörbücher CDL Augustin: Das Bernsteinerbe (6 CDs) CDL-K Blyton: Fünf Freunde - Das Hörspiel : das Original zum Kinofilm ( 1 CD) CDL Noll: Ehrenwort (6 CDs) Musik-CD CD Bravo Hits 88 (2 CDs) Spiel EDV 945,1 Babymax – Riesiges Robowabohu- Kampf in der Bucht (Nintendo 3DS) (USK: ab 6 J.) Wichtiger Hinweis: Die Bücherei ist in den Osterferien nur am Mittwoch, d. 08.04.2015, geschlossen. Ansonsten ist in den Ferien zu den üblichen Zeiten geöffnet. Am Do. 30.04.2015 von 15:00 Uhr bis 16:00 Uhr zeigen wir das Bilderbuchkino Keinohrhase und Zweiohrküken für 4-6jährige Kinder. Bei Interesse melden Sie bitte Ihr Kind in der Bücherei unter Tel.: 04635/2268 oder per Email: [email protected] an. Im Namen des Büchereiteams Regine Berthold

Romane Arnaldur Nacht über Reykjavik: Island-Krimi Dahl Hass: Thriller Fröhlich Wundertüte Haran Träume unter roter Sonne Norman Die Wahrheit über jene Nacht Nygaard Biikebrennen Riley Die sieben Schwestern Saunders Ein Jahr an deiner Seite Yrsa Nebelmord: Island-Thriller Sachbücher BWL 489 Test-Jahrbuch 2014 ERD 411 Simonis: Berlin (National-Geographic-Traveler) MED 623 Wu: Heiltees: Kompakt-Ratgeber; 168 bewährte Teerezepturen für Körper, Geist und Seele Kaminofen MED 683 Enders: Darm mit Charme: alles über ein unterschätztes Organ Ein Kaminofen spendet Gemütlichkeit und Wohlbehagen, leider Pol 660 Schirra: ISIS: der globale Dschihad; wie der endet dieses Wohlbehagen häufig im Ärger. Ich möchte Ihnen hier „Islamische Staat“ den Terror nach Europa trägt ein paar Tipps geben, damit Sie auch in Zukunft unbeschwert mit R 618,3 Konz: Konz-das Arbeitsbuch zur Steuererklärung für Ihrem Kaminofen heizen und die Faszination des Feuers genießen Rentner und Pensionäre können. Viele Kaminofenbetreiber sind sich nicht bewusst, dass SPO 995,1 Roberts: Rubberbands Alarm!: 60x cooler Schmuck, Accessoires und Charmes VO 775 Siegel [Hrsg.]: “Gespielt wurde nach Feierabend”: Bauerntöchter erzählen Kunststofffenster Markisen ihre Geschichte Rolladen Überdachungen Werksvertretung Husby Bilderbücher Haustüranlagen Wohndachfenster - Direkt ab Werk Kimura 999 FroschgeINFO: Bernd Grambow · Fachberater · Zum Dorfsteich 9d · 24975 Husby schwister und ein kleiner Tel. 04634 - 9397692 · Fax 9397698 · Mobil 0172 - 9035873 · Mail: [email protected] Bruder

Warum mehr bezahlen? 0,00 % Finanzierung für 36 Monate! mbH

HEIM & HAUS

www.soeruper.info

23

Verschiedenes ein Kaminofen auch regelmäßiger Pflege bedarf. Bei meiner täglichen Arbeit als Schornsteinfeger entdecke ich immer wieder gravierende Mängel an Kaminöfen. Die meisten Ofenbetreiber sind der Meinung, dass das Ausleeren der Aschschublade und das Putzen der Scheibe vollkommen ausreichen. Als häufigsten Mangel entdecke ich eine komplette Verstopfung des Ofenrohres, besonders bei solchen, die oben beim Ofen heraus gehen und evtl. noch 1-2 Bögen haben. Ein sicheres Zeichen für den Verschluss des Rohres ist, dass es beim Holznachlegen qualmt. Ein Ofenbetreiber sollte nach jeder Heizperiode das Ofenrohr aufschrauben und auf freien Querschnitt prüfen und ggf. reinigen. Eine Toilettenbürste tut hier gute Dienste. Weiterhin hat fast jeder Ofen oberhalb des Brennraumes eine Umlenkplatte. Diese Platte ist häufig beschädigt oder sogar manchmal gar nicht mehr vorhanden. Sie sollte auch nach jeder Heizperiode mit etwas Geschick heraus genommen werden. Dahinter befinden sich dann die Heizflächen, welche häufig total verrußt sind und mit einem Pinsel oder einer Drahtbürste gereinigt werden müssen. Ruß hat wärmedämmende Eigenschaften und der Wärmeübergang der Heizgase wird gestört, d.h. die Heizleistung lässt nach. Ein paar Risse in den Schamottesteinen sind meist kein Problem. Türdichtungen sind ebenfalls Bauteile, die nach ein paar Jahren ausgetauscht werden müssen. Klappert die Ofentür im geschlossenen Zustand, ist die Dichtung zu erneuern. Durch eine defekte Dichtung strömt Falschluft in die Feuerstätte. Dies erkennt man an Verschmauchungen an der Scheibe, d.h. die Scheibe wird schwarz. Jeder Betreiber einer Feuerstätte hat eine gewisse Sorgfaltspflicht. Kommt er dieser nicht nach, kann das im Schadenfall zu einem Problem werden. Haben Sie Fragen zu Ihrem Kaminofen, rufen Sie mich gerne an! MfG, E.B.

Steuer-Rat

wenn die Abwesenheit an einem Tag insgesamt länger als acht Stunden betrug; in den Vorjahren musste diese Zeitgrenze ohne Unterbrechung überschritten wurden sein. Ein Beispiel: War ein Arbeitnehmer in 2013 beruflich zwei Tage pro Woche länger als acht Stunden unterwegs, konnten unter Berücksichtigung von sechs Wochen Urlaub bzw. Feiertagen 550 Euro geltend gemacht werden. Der Werbungskostenpauschbetrag in Höhe von 1.000 Euro wurde nicht überschritten und es gab, sofern keine weiteren Kosten geltend gemacht werden konnten, keine Steuersparmöglichkeit. Ab 2014 können 1.100 Euro geltend gemacht werden. Kommen weitere abziehbare Aufwendungen hinzu, ist der Gang zum Finanzamt in jedem Fall sinnvoll. Zusammenfassend ist festzustellen, dass sich für Arbeitnehmer, die berufsbedingt unterwegs sind, die Befassung mit dem neuen ab 2014 neugefassten Reisekostenrecht lohnt. Oftmals können, so zeigt das Beispiel, zusätzliche Erstattungen generiert werden. Steuerberater Stephan Hübscher, Flensburg

Neu bei Friseur Marquardsen

Als eines der ersten Friseurgeschäfte im Norden Schleswig-Holsteins arbeiten wir nun mit einem extrem schonenden Haarfärbeprodukt. COLOR.ME ist eine Spitzenhaarfarbe, die mit vielen natürlichen Inhaltsstoffen wie Honig, Sheabutter, Granatapfel, Hagebutten- oder Traubenkernöl arbeitet und ohne PPD, Ammoniak und Parabene auskommt. Das bedeutet: kein Jucken oder Brennen auf der Kopfhaut, kein Abgasen des Ammoniaks und somit keine Reizung der Kopfhaut oder der Atemwege. Außerdem wird auf bestimmte Farbpigmente verzichtet, die im Verdacht stehen schädlich für den menschlichen Körper zu sein (die sogenannten PPD´s). Durch extrem viele Pflanzenextrakte werden das Haar und die Haut gleichzeitig geschützt und gepflegt. Das Ergebnis ist eine wunderschöne, natürlich glänzende Haarfarbe und gepflegtes Haar. Sprechen Sie uns gern auf diese Haarfarbe an. Frohe Ostern allen unseren Kunden und (noch-) Nicht-Kunden. Ihr Friseur Marquardsen

Steuererstattung ab 2014 durch das neue Reisekostenrecht In der Einkommensteuererklärung für 2014 wird für die Arbeitnehmer das neue Reisekostenrecht erstmals interessant: In einigen Fällen sind höhere oder auch erstmals Steuererstattungen zu erwarten. Zum Hintergrund: Wird ein Arbeitnehmer außerhalb des persönlichen Haushalts tätig, entstehen zusätzliche Kosten. Unter anderem entstehen diese dadurch, dass die Verpflegung auswärts teurer ist als die Versorgung durch den eigenen Haushalt. Dieser Mehraufwand für Verpflegung kann steuerlich durch Abwesenheitspauschalen berücksichtigt werden. Bis einschließlich 2013 betrugen diese Tagespauschalen – je nach Dauer der Abwesenheit Feiern Sie bei uns 11.00 - 17.00 Uhr – zwischen sechs und vierEmpfangsgetränk undzwanzig Euro. Ab 2014 ist 3-Gänge-Menü incl. Getränke und Kaffee zunächst die Mindestpauschale von sechs Euro gestrichen; es Ihr Landgasthaus & Hotel in Sterup nur 49,50 €, Kinder 12,50 € können also mindestens zwölf Euro in Ansatz gebracht werFlensburger Straße 1 · 24996 Sterup · Tel. 04637 - 367 · Fax 04637 - 963191 den. Ferner kann dieser erhöhte www.allmanns-kroog.de · [email protected] Wert berücksichtigt werden,

a n n s - Kr o o

g

lm l A

* Geburtstage * Hochzeiten * * Feiern aller Art *

www.soeruper.info

Was? Wann? Wo?

24 Datum wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchtenlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich wöchentlich

Tag Montag Montag Dienstag Dienstag Dienstag Dienstag Mittwoch Mittwoch Mittwoch MIttwoch Mittwoch Donnerstag Donnerstag

Uhrzeit 15:00 Uhr 11:00 Uhr 15:00 Uhr 19:30 Uhr 15:00 Uhr 19:30 Uhr 10:00 Uhr 14:30 Uhr 16:30 Uhr 18:30 Uhr 16:00 Uhr 14:00 Uhr 9:00 Uhr

wöchtenlich Donnerstag 14:00 Uhr wöchtenlich Donnerstag 15:00 Uhr wöchentlich Donnerstag 17:00 Uhr wöchentlich Donnerstag 15:30 Uhr wöchentlich Donnerstag 15:00 Uhr wöchentlich Donnerstag 15:00 Uhr wöchentlich Donnerstag 15:45 Uhr wöchentlich Donnerstag 15:30 Uhr w öchentlich Donnerstag 17:20 Uhr wöchentlich Donnerstag 16:00 Uhr wöchentlich Donnerstag 18:15 Uhr wöchentlich Freitag 16:00 Uhr monatlich 3. Mo.im Monat 15:00 Uhr monatlich 1. Di. im Monat 14:00 Uhr monatlich 2. Di. im Monat 15:00 Uhr monatlich 1. u. 3. Dienstag 14:00 Uhr monatlich 1. Mi. im Monat 20:00 Uhr monatlich 3. Do. im Monat 18:30 Uhr monatlich 2. Sa. im Monat 15:00 Uhr monatlich 19. d. Mon. *** nicht in den Ferien 01.04.2015 Mittwoch 01.04.2015 Mittwoch 11.45 - 12.30 Uhr 02.04.2015 Donnerstag 17.00 Uhr 02.04.2015 Donnerstag 19:00 Uhr 04.04.2015 Samstag 04.04.2015 Samstag 06.04.2015 Montag 19:00 Uhr 07.04.2015 Dienstag 07.04.2015 Dienstag 08.04.2015 Mittwoch 08.04.2015 Mittwoch 15:00 Uhr 09.04.2015 Donnerstag 19:30 Uhr 10.04.2015 Freitag 14:00 Uhr 10.04.2015 Freitag 20:00 Uhr 10.04.2015 Freitag 20.00 Uhr 11.04.2015 Samstag 9:00 Uhr 13.04.2015 Montag 14.04.2015 Dienstag 19:30 Uhr 17.04.2015 Freitag 18.04.2015 Samstag 14:00 Uhr 20.04.2015 Montag 20.04.2015 Montag 18:30 Uhr 20.04.2015 Montag 19:30 Uhr 21.04.2015 Dienstag 21.04.2015 Dienstag 19:30 Uhr 24.04.2015 Freitag 24.04.2015 Freitag 24.04.2015 Freitag 14:00 Uhr 24.04.2015 Freitag 17:00 Uhr 24.04.2015 Freitag 20:00 Uhr 24.04.2015 Freitag 20.00 Uhr 25.04.2015www.soeruper.info Samstag 25.04.2015 Samstag 10:00 Uhr

Ereignis Kinderturnen 5-6 Jahre Rhythmuskurs 50 + für Erwachsene gemeinsame Kleiderkammer 15 - 17:00 Uhr Treffen des Freundeskreises Teenie-Café geöff.15.-18:00 Uhr (2.-19.4.15 geschl.) Hilfe bei Suchtproblemen Seniorenturnen Kinderturnen 3-4 Jahre Ballspiele Jungen und Mädchen 10-14 Jahre Satruper Blasorchester - Proben*** Suchtberatung - offene Sprechstundejeden Donnerstag bis 16 Uhr geöffnet *** Sprechstunde

Veranstalter STV Sörup Kreismusikschule DRK und AWO OV Sörup Selbsthilfegruppe f. Suchtkranke Freundeskreis Satrup DRK OV Sörup STV Sörup STV Sörup Kreismusikschule Suchthilfezentrum Schleswig DRK-Kleiderkammer Hospizdienst Nieharde u. Gelting

Ort Kleine Turnhalle, Sörup Kulturzentrum Alte Schule, Pavillon Schleswiger Str. 3, 24966 Sörup Gemeindehaus in MA OTSatrup, Flensburger Str. Schulstr. 4 a, Sörup Gemeindehaus, Flensburger Str. 3, Satrup Bürgersaal, Schleswiger Str. 3, Sörup Kleine Turnhalle Sörup Kleine Turnhalle Sörup Musikraum Struensee GMS Satrup Kulturzentrum Alte Schule Satrup Raum 211 Polizeigebäude Flensburger Str. 6, 1. Etage, Satrup Süderholm 18, Gelting

Musikalische Früherziehung Kreismusikschule Musikalische Früherziehung Kreismusikschule Übungsabend THW-Jugend Sörup Kinder-Trommelgruppe Kreismusikschule Instrumentenkarussell für 5 - 6-jährige Kinder Kreismusikschule Teenie-Café geöffn. 15-18:00 Uhr Rhythmuskids (ab 10 Jahre) Kreismusikschule Großes Instrumentenkarussell Kreismusikschule Blockflöte für Anfänger Kreismusikschule Musikgarten *** Kreismusikschule Blockflöten-Ensemble für Erwachsene Kreismusikschule Teenie-Café geöffn. 16-19:30 Uhr Treffen der MS-Gruppe Beratung Leistungsantr., Rentenantr., Kontenklärg. Michael Klatt, Tel. 04636/1316 Beratung Leistungsantr., Rentenantr., Kontenklärg. Michael Klatt, Tel. 04636/1316 Seniorennachmittag AWO OV Sörup Mühlenholzer Frauentreff Stammtisch Offas Anglii Teenie-Café geöff. 15-18:00 Uhr Redaktionsschluss Söruper Informationen

Kulturzentrum Alte Schule in Mittelangeln Kulturzentrum Alte Schule in Mittelangeln Schulstr. 40, Sörup Kulturzentrum Alte Schule, Raum 111 Kulturzentrum Alte Schule, Raum 111 Sörup, Schulstraße 4 a Kulturzentrum Alte Schule Kulturzentrum Alte Schule Kulturzentrum Alte Schule Kulturzentrum Alte Schule Kulturzentrum Alte Schule Sörup, Schulstraße 4 a Gemeindehaus in Sörup Amtsgebäude in Satrup, Bahnhofstr. Bürgerbüro Sörup, Techniker-Raum Bürgersaal, Schleswiger Str. 3, Sörup Gerätehaus Mühlenholz „Gleis 4“, Bistro Bahnhof Süderbrarup Schulstr. 4 a, Sörup

Einsatz der Straßenkehrmaschine 1. und 2.4. Gemeinde Sörup Verbandssprechstunde Haus & Grund Sörup Stammtisch Seniorenunion Nordangeln Zusammenkunft Rassegeflügelzuchtverein Sörup Abholung der Grauen Tonnen und Braunen Tonnen Reitabzeichenlehrgang mit Prüfg. 4.-11.4.2015 Reit- und Fahrverein Sörup Schlusskonzert 53. Deutsch-Skandinav. Musikwoche Abholung der Gelben Säcke Tatort Internet - Drehe einen Krimi 7.-12.4.2015 Jugendhof Scheersberg Abholung der Grünen Tonnen Information: Rauchmelder (Günter Bonde) Seniorenbeirat Sörup Jahreshauptversammlung Interessgem. z. Förd. d. Schwensb. Mühle Grüngutannahme (Grüngutkarten im Bürgerbüro) Gemeinde Sörup Wurstschießen Schützenverein Sörup von 1880 6. Spielabend Skatclub Ahneby Arbeitstag Rassegeflügelzuchtverein Sörup Theatertage für Kinder 13.-17.4.2014 Jugendhof Scheersberg Spielabend Skat-Club ‘73 Abholung der Grauen, Braunen und Grauen Tonnen 4-wöchentlich Springen unter Turnierbedingungen mit Kommentar Reit- und Fahrverein Sörup Abholung der Gelben Säcke Themenabend: Demenz Diakonie-Sozialstation Mikronährstoffe bei Diabetis Gesprächskreis für Diabetiker Geburtsvorbereitungskurs m. Sabine Nerlich Familienzentrum Sitzung der Gemeindevertretung Gemeinde Sörup Filmfit im Unterricht - 24.-26.4.2015 Jugendhof Scheersberg ProfilPASS für jungen Menschen - 24.-26.4.2015 Jugendhof Scheersberg Grüngutannahme (Grüngutkarten im Bürgerbüro) Gemeinde Sörup Anlagensäuberungsaktion / Frühjahrsputz Reit- und Fahrverein Sörup Gerd-Seidel-Pokal Schützenverein Sörup von 1880 7. Spielabend Skatclub Ahneby Internes Vereinsturnier Reit- und Fahrverein Sörup S-H Cup 2015, Modellclub Flensburg e. V.

Sörup Satrup, Flensburger Straße 4 Grundhof Krug Schützenhalle in Sörup in Sörup Neu-Schwensbyhof Veranstaltungshalle Scheersberg in Sörup Quern in Sörup Marienhof in Sörup Bürgersaal in Sörup Bauhof Sörup Schützenhalle in Sörup Feuerwehrgerätehaus Ahneby Schützenhalle in Sörup Quern Kreisbahnhofshotel Sörup in Sörup Neu-Schwensbyhof in Sörup Marienhof in Sörup Kulturzentrum Alte Schule Satrup Flensburger Str., Mittelangeln Feuerwehrgerätehaus Mühlenholz, Sörup Quern Quern Bauhof Sörup Schützenhalle Sörup Feuerwehrgerätehaus Ahneby Neu-Schwensbyhof Badeanlage am Südensee, Sörup