Informationsblatt für Pastorinnen, Pastoren und Priester - Stadt Celle

Informationsblatt für Pastorinnen, Pastoren und Priester - Stadt Celle

Der Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt informiert:          Informationsblatt für Pastorinnen, Pastoren und Priester, sowie deren  Mitarbeiterinnen...

90KB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

Aus der Nordelbischen Pastorinnen- und Pastoren- vertretung - VPPN
geschrieben 1772 von Denis Diderot, ... Schließlich klagt Diderot, „alles sei aus den Fugen, die ... rot-Effekt genan

Das unbekannte Celle - Stadt Celle
Die Altstadt von Celle ist bekannt als eine der am besten erhaltenen Fachwerkstädte. Norddeutschlands. Dem normalen Bet

Finanzen und Kultur - Stadt Celle
und Erwachsene“ im Verlag Edition Temmen. Seminare und Veranstaltungen. Am 3. März öffnete das Stadtarchiv seine Tü

Amts- und Informationsblatt - Stadt Mahlberg
20.12.2013 - Schloss-Apotheke Lahr, 77933 .... Schloss-Apotheke, Rust 07822/86 51 70 .... bische Museumsdorf Kürnbach in

Amts- und Informationsblatt - Stadt Mahlberg
29.04.2012 - Eine junge Künstlerin aus dem benachbarten Elsass, Dorothee Muller aus Marckolsheim, stellt ihre farben- p

Amts- und Informationsblatt - Stadt Mahlberg
01.06.2012 - einem rundgang ein. Der stadtführer nimmt die gäste und besucher auf den barocken rundweg mit. rohan, enghi

Amts- und Informationsblatt - Stadt Mahlberg
31.03.2017 - bild: stefan Kaltenbach am Freitagnachmittag wurden dann die ergebnisse ..... bodyPump mit fred – jeden M

Amts- und Informationsblatt - Stadt Mahlberg
20.01.2017 - Platz Hannes Veser. 1/4 Spiele und 3/8 Sätzen. 6. Platz Marius ... Dieter Westermann. Roswitha. Westermann

Amts- und Informationsblatt - Stadt Mahlberg
13.05.2016 - Von Strasbourg kommend findet man den Garten im Ort in der ersten Straße links. Yolande und Clément Deckert

Seniorenkino - Stadt Celle
Mr. May und das Flüstern der Ewigkeit. Tragikomödie 2013 (GB) – 92 min. mit Eddy Marsen, Joanne Froggatt, Karen Drury. D

Der Arbeitskreis gegen häusliche Gewalt informiert: 

       

Informationsblatt für Pastorinnen, Pastoren und Priester, sowie deren  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter   

Jede/r  Geistliche  wird  irgendwann  mit  dem  Problem  häuslicher  Gewalt  gegen  Frauen  kon‐ frontiert.  Die  Mehrzahl  der  Frauen  öffnen  sich  aus  Scham  oder  Angst  vor  Unverständnis  nicht spontan, sie brauchen offene Augen und Ohren, ein gutes sich Einfühlen können und  Menschen, die ihnen glauben.  Sie brauchen weiter Beratung  und Unterstützung als konkre‐ te Hilfe.    

Häusliche Gewalt hat viele Formen:      

• •

• • • •

Körperliche  Gewalt  wie  z.B.  Schlagen,  Treten,  Würgen,  Festhalten,  Fesseln,  Verlet‐ zungen jeglicher Art, Misshandlungen der Frauen und ggf. der Kinder …  Seelische Gewalt wie z.B. Beschimpfen, Beschämen, Bedrohen, zum Schweigen brin‐ gen, Isolieren, Ängstigen, Herabwürdigen, Kinder bedrohen oder misshandeln, Waf‐ fen vorführen, …  Sexuelle Gewalt wie z.B. Vergewaltigung (auch in der Ehe), Zwang zu sexuellen Hand‐ lungen, Behandlung als Sexualobjekt, …  Geistiger  Missbrauch,  wie  z.B.  religiöse  Praktiken  oder  den  Glauben  einer  anderen  Person aufzwingen …  Soziale Gewalt wie z.B. Telefonterror, üble Nachrede, bei Behörden / der Arbeitsstel‐ le in Verruf bringen, Nachstellungen, Verfolgungen, Stalking …  Gewalt durch Ausnutzung ökonomischer Abhängigkeit wie z.B. Kontrollieren der Fi‐ nanzen, keinen Zugang zu Geldmitteln ermöglichen, … 

  Unser Anliegen an Sie als Pastorinnen, Pastoren und Priester:   



• • •

Beziehen Sie Stellung und thematisieren Sie z.B. im Gottesdienst, in der Jugendar‐ beit  etc.,  was  verschwiegen  werden  soll:  Die  Gewalt  in  der  Partnerschaft  gegen  Frauen und deren Kinder. Öffnen Sie die Tore der Kirche für dieses Thema. So ha‐ ben die Opfer die Möglichkeit, ihre Isolation zu überwinden und ihre traumatischen  Erlebnisse zu verarbeiten.  Mit  der  Bekämpfung  der  häuslichen  Gewalt  übernehmen  auch  Sie  Verantwortung,  zeigen Mut und brechen das Schweigen.  Seien  Sie  Gesprächspartner/‐in  für  Frauen  und  Kinder,  die  sich  jemanden  in  ihrer  Angst und Not anvertrauen wollen.   Seien Sie auch Gesprächspartner/‐in für gewalttätige Männer, wenn sie Auswege aus  dem Teufelskreis der Gewalt suchen. 

 

Anlage: Flyer: Hilfen bei häuslicher Gewalt im Raum Celle   

Herausgeber: Runder Tisch gegen häusliche Gewalt in Celle  Ansprechpartner/‐innen: Sabine Oswald, Jugendamt Stadt Celle, Heike Welzer, Erziehungsberatungsstelle Landkreis Celle,  KHK  Uwe  Geyler,  Beauftragter  für  Kriminalprävention  bei  der  PI  Celle,  Brigitte  Fischer,  Gleichstellungsbeauftragte  Stadt  Celle, Petra Mundt, Gleichstellungsbeauftragte Landkreis Celle