Jetzt buchen! - Ammergauer Alpen

Jetzt buchen! - Ammergauer Alpen

PRÄSENTIERT: nt e v E t s e T r tdoo l p en u A O r e e u ß a o r g r g e r De Amm n e d n i 6 1 0 Juni 2 15.–19. Fünf Tage Naturgenuss rund um Ober...

4MB Sizes 0 Downloads 20 Views

PRÄSENTIERT:

nt e v E t s e T r tdoo l p en u A O r e e u ß a o r g r g e r De Amm n e d n i 6 1 0 Juni 2 15.–19.

Fünf Tage Naturgenuss rund um Oberammergau • 25 Outdoor-Aktivitäten erleben – von gemütlich bis sportlich • 30 Outdoor-Marken testen – von Kopf bis Fuß

Jetzt buchen! Begrenzte Teilnehmer-Zahl

Unsere Partner

»GIPFELTREFFEN INTRO

Natur und Komplett-Programm Mi., 15.06.–So., 19.06.

Halbtagsaktivitäten (vor- und nachmittags)

Do., 16.06.–So., 19.06.

Ganztagsaktivitäten Königliches Graswangtal Gipfeltour Kofel

Historisches Oberammergau

Gipfeltour Laber

Kräuterwanderung NEU

Gipfeltour Scheinbergspitze NEU

Im Reich des Steinadlers NEU

Gipfeltour Kienjoch NEU

Gesund wandern

Gratüberschreitung

Nordic-Walking-Genusstour NEU

im königlichen Jagdrevier

Nordic-Walking-Sporttour NEU

Klettererlebnis Alpspitze

Mountainbike-Technikschule

Klettersteig Schöngänge

Fotoworkshop Ammergauer Alpen

Mountainbike-Technikrunde NEU

GPS-Orientierung mit Kultur-Caching NEU

MTB: Traumhaftes Voralpenland NEU

Nachtwanderung

MTB: Trauchbergrunde

Fotografieren auf Reisen

Fr., 17.06., ab 20 Uhr, Großer Saal

Multivisionsshow Nepal

Ein weiteres Highlight aus den legendären Vorträgen des Hauser-Reiseleiters Michi Markewitsch.

Sa., 20.06., ab 19 Uhr, Basislager

Fotoworkshop »Schwarz-Weiß« NEU 2 Tage durch die Ammergauer Alpen NEU

outdoor-magazin

Do., 16.06., ab 20 Uhr, Großer Saal Profis der Leica-Akademie zeigen in beeindruckenden Beispielen, worauf es ankommt.

Canyoning am Plansee

2

Begrüßung zum Testival

Im weltberühmten Passionstheater empfängt Sie zum Auftakt Spielleiter Christian Stückl.

Wanderung zum Kloster Ettal NEU

Mit freundlicher ­Unterstützung von:

Mi., 15.06., ab 18 Uhr, Passionstheater

IMPRESSUM

Abschlussparty

Das Finale steigt im Park des Ammergauer Hauses.

CHEFREDAKTEUR: Olaf Beck (verantwortlich) REDAKTION: Alex Krapp, Kerstin Rotard FOTOS: T. Bichler, A. Blieninger, J. Bargmann, T. Unseld, A. Brey, Kienberger, E. Starosczik, Fotokunst Lutz REDAKTIONSANSCHRIFT: 70162 Stuttgart, Tel. 0 71 52/94 15-86, Fax -48

E-MAIL: [email protected] LEITUNG DES GESCHÄFTSBEREICHS: Henry Allgaier ANSCHRIFT VON VERLAG, ANZEIGENVERWALTUNG UND ALLEN VERANTWORTLICHEN: Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG, Leuschnerstraße 1, 70174 Stuttgart, Telefon 07 11/1 82 01

»GIPFELTREFFEN INHALT

OUTDOOR-AKTIVITÄTEN Wandern

4

Erkunden Sie das historische Oberammergau und die Berge rundum.

Gipfeltouren

6

Auf Aussichtsberge steigen und den Spuren König Ludwigs II. folgen.

Alpine Erlebnisse

8

Lernen Sie klettern oder wagen Sie sich an Ihren ersten Klettersteig.

Kultur – eine einzigartige Verbindung

N

irgends in Deutschland verbinden sich Kultur und Natur so ideal wie in den Ammergauer Alpen: Kloster Ettal fügt sich schon seit 1330 in die grüne Bergkulisse ein, und Schloss Linderhof ruht idyllisch im Graswangtal. Zu beiden Prachtbauten können Sie im Rahmen des INTERSPORT-Gipfeltreffens 2016 in Oberammergau geführte Touren unternehmen. Und gleich zu Beginn empfängt Sie ein kultureller Paukenschlag: Sie werden in dem Theater begrüßt, das 1890 eigens für die weltberühmten Passionsspiele errichtet wurde. Dieses Jahr stehen 25 Aktivitäten zur Auswahl: von Wanderungen und Gipfeltouren über Mountainbikerunden bis zur zweitägigen Durchquerung der Ammergauer Alpen. Workshops zu Mountainbike-Fahrtechnik, Fotografie und dem Umgang mit GPS-Geräten ergänzen das Programm. Zudem zeigen im Basislager des Testivals, im Ammergauer Haus, 30 namhafte Hersteller ihre neusten Produkte – die Sie auf einer Ihrer Touren ausprobieren können. Im Basislager lauschen Sie abends auch Vorträgen, und hier steigt am Samstag die große Abschlussparty. Genießen Sie die einzigartige Verbindung von Natur und Kultur beim INTERSPORT-Gipfeltreffen 2016 in Oberammergau! Ihr outdoor-Team

Zweitagestour

9

Durchqueren Sie die Ammergauer Alpen – mit Hüttenübernachtung!

Besondere Angebote

9

Fledermäuse belauschen, Nordic Walking in der Kulturlandschaft.

Mountainbike

10

Verbessern Sie Ihre Fahrtechnik, erkunden Sie die Ammergauer Berge.

Touren mit Herausforderung 11 Mit dem Rad um den Trauchberg, Canyoning an den Stuibenfällen.

Workshops

12

Fotokurse in Farbe und SchwarzWeiß, Orientierung per GPS-Gerät.

ANMELDUNG Preise und Leistungen

14

Anmeldeformular

15

Allgemeine Geschäfts­ bedingungen

16

GIPFELTREFFEN-BASICS Packliste

13

Das brauchen Sie für Ihre Touren.

Abendveranstaltungen

17

Von der Neuheiten-Messe über Vorträge bis zur Abschlussparty.

Übersichtskarte

18

Was passiert wo? Alle Plätze, Touren und Workshops auf einen Blick.

Basislager/Hersteller

20

Im Ammergauer Haus in Oberammergau steht das Basislager, gegenüber finden Sie das Testareal. outdoor-magazin

3

»GIPFELTREFFEN AKTIVITÄTEN

SANFT IN DIE NATUR Zu Fuß erkunden Sie die Ammergauer Alpen und die Historie der Region.

Tour 1

NEU

Tour 2

WANDERUNG ZUM KLOSTER ETTAL

OBERAMMERGAU

Aus Oberammergau heraus führt die Tour an der Bärenhöhle vorbei und auf den Vogelherd-Höhenweg über Ettal, der schon Blicke auf das Benediktinerkloster eröffnet. Dort angekommen, sehen Sie in der Schaukäserei der Ammergauer Alpen, wie aus regionaler Milch Käse hergestellt wird. Dann besichtigen Sie das altehrwürdige Kloster aus dem Jahre 1330, wenn möglich mit einer Führung durch die berühmte Basilika. Über das Naturschutzgebiet Weidmoos und die Ettaler Mühle geht es an der Ammer entlang zurück nach Oberammergau.

Auf dieser Wanderung wird Geschichte lebendig. Beim Ammergauer Haus überschreiten Sie die Ammer, dann geht es durch den Ortsteil aus dem 19. Jahrhundert hinauf zur Marmorskulptur »Kreuzigungsgruppe«. Der Märchenkönig Ludwig II. spendierte sie den Oberammergauern aus Dank für eine Privatvorstellung der Passionsspiele 1871. Dann führt Sie der Grottenweg zum Döttenbichl, einer Fundstätte mit Relikten aus zwei Kulturen: Hier befand sich ein keltischer Brandopferplatz, und man entdeckte Münzen, Dolche und Pfeilspitzen von römischen Soldaten. Zum Schluss schauen Sie am Passionstheater vorbei.

ANSPRUCH: leichte Wege START, PREIS: ab 8 Uhr und ab 14 Uhr, 20,– € DAUER: 3,5–4 Std., ca. 13 km, Auf- und Abstieg je 165 Hm

AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch einheimische Kulturführer, Besichtigung der Basilika durch Klosterangehörige, Testmaterial

Tour 3

KÖNIGLICHES GRASWANGTAL Lernen Sie eines der schönsten Täler der bayerischen Alpen kennen: das Graswangtal. Schon Märchenkönig Ludwig II. liebte seine Tiere, Blumen und spektakulären Gipfel und ließ hier Schloss Linderhof erbauen. Das weite Hochtal öffnet sich kurz nach Oberammergau. Entlang des Naturschutzgebietes Ettaler Weidmoos geht es ins Örtchen Graswang. Der Kohlbachweg führt Sie zum Park des Schlosses und in die mystische Welt des Märchenkönigs. Nach der Führung durch Schlossgarten und Venusgrotte geht es per Bus zurück nach Oberammergau. ANSPRUCH: einfache Tour auf Schotterwegen START, PREIS: ab 8 Uhr, 35,– € DAUER: ca. 5–6 Std. (inkl. Führungen), ca. 12,4 km, Aufstieg 360 Hm, Abstieg 50 Hm 4

outdoor-magazin

Anforderung:

ANSPRUCH: leichte Wege im Wald und über Felder und zu einem kleinen Teil durch Oberammergau selbst START, PREIS: ab 8 Uhr und ab 14 Uhr, 15,– € DAUER: 3,5 Std., ca. 6,5 km, Auf- und Abstieg je 200 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch einheimische Kulturführer, Testmaterial

AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Hauser-Reiseleiter/in, Testmaterial, Transfer EINKEHR: Kiosk Linderhof = leicht

= mittel

= schwer . Weitere Infos auf Seite 14

Tour 4

NEU

KRÄUTERWANDERUNG Brennnessel, Spitzwegerich, Löwenzahn & Co. wachsen oft unbeachtet am Wegesrand, obwohl sie durchaus Potenzial in der Heilkunde und als Gewürz in der Küche haben. Sie wollten schon immer etwas über solche heimischen Kräuter erfahren? Dann sind Sie bei dieser leichten Talwanderung genau richtig. Von Oberammergau aus gehen Sie in Richtung Ettaler Mühle und passieren dabei die Kälberplatte und den Dickenwald – lernen Sie bereits bekannte Kräuter besser kennen und entdecken Sie neue. Unterwegs erzählen Kräuterpädagogen anschaulich Geschichten und Geschichtliches zu den hier wachsenden Wildkräutern und weisen auf Besonderheiten und Nutzen hin. Der Rückweg führt Sie entlang der Ammer nach Oberammergau. ANSPRUCH: einfache Wanderung START: ab 14 Uhr; bei der Anmeldung bitte beachten: Diese Tour findet nur nachmittags statt PREIS: 15,– €

DAUER: ca. 3,5–4 Std., 8 km, Auf- und Abstieg je 50 Hm AUSRÜSTUNG: s. Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Kräuterpädagogen, Testmaterial

Tour 5

NEU

IM REICH DES STEINADLERS Das Ammergebirge ist das größte Naturschutzgebiet Bayerns – kein Wunder, dass hier gleich sieben Steinadler-Paare jagen, brüten und ihre Jungen aufziehen. Wer Raubvögel beobachten will, verlässt sich am besten auf einen Experten wie den heimischen Natur- und Vogelkundler Markus Gerum. Er weiß genau, wo Sie den »König der Lüfte« bei Revierflügen und vielleicht sogar am Horst sehen können. Start- und Endpunkt der neun Kilometer langen, leichten Tour mit Schwerpunkt auf Adler-Sichtungen ist in Graswang. Schon beim Wandern erfahren die Teilnehmer interessante Details über den Schutz und das Leben der Steinadler vor Ort und lernen außerdem seltene Pflanzen und weitere besondere Tiere des Ammergebirges kennen. ANSPRUCH: leichte Wanderung START: Mi. ab 14 Uhr, Sa. ab 9 Uhr PREIS: 25,– € DAUER: ca. 4 Std., ca. 9 km, Auf- und Abstieg je 100 Hm

AUSRÜSTUNG: s. Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Naturkundler Markus Gerum und HauserReiseleiter, Transfers nach Graswang und zurück, Testmaterial

Auf dieser Talwanderung rund um die Benediktiner-Abtei Kloster Ettal lernen Sie, was den Wandersport so gesund macht. Der Orthopäde und Sportmediziner Dr. Peter Keysser, Chefarzt in der Klinik Oberammergau, begleitet Sie auf Ihrer Tour. Vor und während der Wanderung informiert er Sie über die richtige Ausrüstung, Einlagen und Schuhzurichtungen und erklärt, wie Sie sinnvoll Erkrankungen vorbeugen, und Ihr Training perfekt aufbauen. Außerdem erläutert er, welche Rolle die Leistungsdiagnostik im Gebirgssport spielt. Eine einmalige Gelegenheit, die neuesten Erkenntnisse aus Wissenschaft und Medizin aus erster Hand zu erfahren und dabei auf sanfte Weise ein herrliches Tal zu erwandern!

ANSPRUCH: leichte Rundwanderung START, PREIS: Do. bis So. ab 8 Uhr und Mi. ab 13.30 Uhr, 15,– € DAUER: 3,5 Std., ca. 13 km, Auf- und Abstieg je 160 Hm AUSRÜSTUNG: s. Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Orthopäden und Sportmediziner, Testmaterial

Tour 6

GESUND WANDERN

outdoor-magazin

5

»GIPFELTREFFEN AKTIVITÄTEN

Besteigen Sie die Ammergauer Panoramagipfel und kehren Sie unterwegs urig ein.

HOCH HINAUS Tour 7

Tour 8

GIPFELTOUR KOFEL

GIPFELTOUR LABER

»Oberammergauer Matterhorn« – so nennen die Einheimischen den Kofel (1342 m) auch. Er ist außerdem das Wahrzeichen des Passionsspielorts. Über steile Serpentinen steigen Sie zunächst hin­auf zum Kofelsattel. Ab hier beginnt der anspruchsvollere Teil der Tour: Erste drahtseilgesicherte Passagen erleichtern Ihnen den Anstieg auf den Kofel. Die Aussicht vom Gipfel ist atemberaubend. Jedes Jahr zum Geburtstag des Märchenkönigs Ludwig II. von Bayern steigen die »Feuermacher« herauf und entzünden zu Ehren ihres »Kini« weithin leuchtende Bergfeuer. Der Höhenweg bringt Sie durch schattigen Bergmischwald zur Kolbensattelhütte, erlaubt aber immer wieder Panoramablicke. Nach einer Pause auf der Hütte folgt nur noch ein kurzer Abstieg hinab nach Oberammergau.

Der Laber (1686 m) zählt zu den schönsten Aussichtsbergen der deutschen Alpen. Auf dieser Tour haben Sie gute Sicht über Estergebirge, Karwendel und Wetterstein bis zum Wilden Kaiser. Danach schmeckt die Brotzeit am Laberhaus doppelt. Vorbei an den Felsblöcken des Ettaler Manndls geht es zum Soila-See mit noch einer Einkehrmöglichkeit: der Soila-Alm. Durch den Bergwald nach Oberammergau.

ANSPRUCH: gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit absolut erforderlich, drahtseilgesicherte Passagen am Gipfel START, PREIS: ab 8 Uhr, 30,– € DAUER: ca. 3,5–4,5 Std., ca. 11 km, Auf- und Abstieg je 590 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Hauser-Reise­ leiter/in, Testmaterial EINKEHR: Kolbensattelhütte 6

outdoor-magazin

ANSPRUCH: Schwindelfreiheit, gute Kondition und Trittsicherheit sind auf dieser Tour erforderlich. START: ab 8 Uhr PREIS: 30,– € DAUER: ca. 5–6 Std., ca. 11 km, Auf- und Abstieg je 880 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Hauser-Reiseleiter/in, Testmaterial EINKEHR: Laberhaus

Tour 9

NEU

Tour 10

NEU

Tour 11

GIPFELTOUR SCHEINBERGSPITZE

GIPFELTOUR KIENJOCH

IM KÖNIGLICHEN JAGDREVIER

Mit dem Bus fahren Sie zum Ausgangspunkt der Tour im Graswangtal, knapp sechs Kilometer hinter Schloss Linderhof gelegen. Nach einem kurzen Stück auf dem Forstweg biegen Sie auf einen kleinen Pfad in Richtung Norden ab, der in angenehmer Steigung durch den schattigen Bergwald führt. In vielen Serpentinen steigt der Weg weiter bergan, stößt auf 1600 Metern zunächst auf den Kamm und leitet dann auf den Gipfel (1926 m). Oben angekommen, atmen Sie tief durch und genießen den Panoramablick: In nordwestlicher Richtung liegen Ihnen die Hochplatte und der Forggensee zu Füßen, aus dem Süden grüßen das Graswangtal und die Zugspitze herüber. Der Abstieg folgt dem gleichen Weg wieder zurück ins Tal.

Sehr anspruchsvolle Bergtour. Über einen Steig wandern Sie in steilen Serpentinen auf einen Bergrücken. Ab hier beginnt die Herausforderung: Auf einem schmalen Grat geht es hinauf zur Kien­eckspitz (1943 m). Über ausgesetzte Passagen und in leichter, aber ungesicherter Kletterei erreichen Sie den Gipfel des Kienjoch (1952 m) und schauen auf Schloss Linderhof, Zugspitze & Co. Der Rückweg führt über den Geißsprüngkopf ins Küh­alpenbachtal.

Diese Bergtour startet schon königlich: Von den Schlossanlagen von Linderhof steigen Sie über einen etwas knackigen Anstieg hinauf zu den Brunnenkopfhäusern, einer ehemaligen Jagdhütte von König Maximilian I. Gipfel um Gipfel reihen sich jetzt wie auf einer Perlenschnur aneinander. Sie wandern immer auf dem Grat über Dreisäulerkopf, Hennenkopf und Laubeneck und erreichen die nächste königliche Jagdhütte, das Pürschlinghaus. Ein Stück weiter und als krönender Abschluss machen Sie es sich auf der Sonnen­ terrasse der Kolbensattelhütte bei einer Einkehr gemütlich. Zurück ins Tal nach Oberammergau fahren Sie rasant mit dem Alpine Coaster – der weltweit längsten wetterfesten Rodelbahn mit Magnetbremsen.

ANSPRUCH: gute Kondition und Trittsicherheit erforderlich START, PREIS: ab 8 Uhr, 35,– € DAUER: ca. 5–6 Std., ca. 7–8 km, Auf- und Abstieg je 850 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Hauser-Reise­ leiter/in, Testmaterial, Transfers EINKEHR: Unbedingt Brotzeit mitnehmen!

ANSPRUCH: sehr gute Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit absolut erforderlich START, PREIS: ab 8 Uhr, 45,– € DAUER: ca. 7 Std., ca. 15 km, Auf- und Abstieg je 1300 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Hauser-Reiseleitung, Transfers EINKEHR: Fischerwirt am Ende der Tour; unbedingt eine Brotzeit mitnehmen!

ANSPRUCH: sehr gute Kondition, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich START, PREIS: ab 8 Uhr, 45,– € DAUER: ca. 7 Std., ca. 15 km, Aufstieg 980 Hm, Abstieg 700 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Hauser-Reiseleitung, Testmaterial, Transfer, Abfahrt mit dem Alpine Coaster EINKEHR: Pürschlinghaus, Kolbensattelhütte outdoor-magazin

7

»GIPFELTREFFEN AKTIVITÄTEN

Tour 12

KLETTERERLEBNIS ALPSPITZE Sie suchen den Einstieg ins Felsklettern? Dann sind Sie bei diesem Workshop genau richtig. Beim Klettererlebnis Alpspitze kommen sowohl Einsteiger als auch Fortgeschrittene voll auf ihre Kosten. Das Übungsgelände an der Nordwand der Alpspitze bietet eine bunte Mischung an einfachen, aber auch kniffligeren Routen in bestem Wetterstein-Kalk. Rasche Lernerfolge sind garantiert, denn die Hauser-Profibergführer betreuen Sie fast exklusiv, da die Gruppen maximal sechs Personen zählen. Einsteiger eignen sich im Handumdrehen die wichtigsten Kniffe und Griffe an. Der Kurs findet übrigens auch bei schlechtem Wetter statt: Dann weichen alle in die Kletterhalle nach Ehrwald aus. ANSPRUCH: erste Erfahrungen in der Kletterhalle, Sportlichkeit, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit START: ab 8 Uhr PREIS: 65,– € DAUER: ca. 5–6 Std.

AUSRÜSTUNG: s. Liste S. 13 LEISTUNGEN: Hauser-Profibergführer, Testmaterial, Transfers, Bergbahnfahrten EINKEHR: Osterfelder Alm am Ende der Tour; eigene Brotzeit mitnehmen

Tour 13

KLETTERSTEIGERLEBNIS SCHÖNGÄNGE

IN STEILER WAND Lernen Sie die Kunst des Felskletterns und wagen Sie sich an einen Klettersteig.

8

outdoor-magazin

Das Klettersteigerlebnis startet am Kreuzeck (1650 m) oder je nach Variante am Osterfelderkopf. Zunächst wandern Sie Richtung Hochalm. An einem kleinen Übungsklettersteig zeigen Ihnen die Hauser-Profibergführer die richtigen Sicherungstechniken. Danach steigen Sie ein steiles Schotterfeld hoch, queren Felsplatten und erreichen den Einstieg in den Klettersteig Schöngänge (A-B). Eine kurze, aber luftige Ferrata erwartet Sie. Nach der Wand lohnt es sich, einen Abstecher zum Gipfel der Bernadeinwand oder eine kurze Wanderung zum Stuibensee anzuschließen. Zurück geht es über den Nordwandsteig der Alpspitze. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind bei dieser Tour erforderlich. ANSPRUCH: Kletterstellen bis II, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Kondition START: ab 8 Uhr PREIS : 65,– € DAUER: 5–6 Std., 5 km, auf 615 Hm, ab 220 Hm

AUSRÜSTUNG: s. Liste S. 13 LEISTUNGEN: HauserProfibergführer, Transfers, Berg- und Talfahrt EINKEHR: Kreuzeck-Haus am Ende der Tour, eigene Brotzeit mitnehmen

Zweitagestour, Nachtwanderung und Nordic Walking – Natur und Kultur anders erleben.

SCHMANKERL Tour 14

NEU

Tour 16

|

NEU

ZWEI TAGE DURCH DIE AMMERGAUER ALPEN

NORDIC WALKING – SPORTLICH & GEMÜTLICH

Per Bahn schweben Sie von Füssen zum Tegelberghaus (1700 m) hinauf. Ein Weg und ein ausgesetzter Grat führen auf den Brandnerschrofen (1880 m). Über die Ahornspitze (1784 m) und den Gabelschrofensattel geht es auf die Krähe (2010 m) und per gesichertem Steig zum Kenzensattel hinab. Am Abend beziehen Sie in der Kenzenhütte Quartier. Anderntags steigen Sie zum Bäckenalmsattel auf, dann geht es von Joch zu Joch. Nach 3,5 Stunden erreichen Sie die Weitalpspitze (1870 m). Am Grat entlang und durch Wald ins Graswangtal, zum Abschluss auf der Ammertal-Alm.

Beim Nordic Walking wählen Sie zwischen einer gemütlichen und einer sportlichen Runde. Beide führen durch die Kulturlandschaft »Wiesmahdhänge«. Diese Mischung aus Natur und wirtschaftlicher Nutzung gibt es nur noch an wenigen Orten in Bayern. Sie walken an den Ammergauer Wiesmahdhängen entlang zur Gaststätte Romanshöhe und blicken dabei auf die Ammergauer Alpen und das Pulvermoos. Über dieses blumenreiche Moor geht es zurück.

ANSPRUCH: nur für ambitionierte Bergwanderer, sehr gute Kondition, Trittsicherheit, Schwindelfreiheit START, PREIS: Donnerstag, ab 8 Uhr, 125,– €, Ende am Freitag ca. 16 Uhr

ANSPRUCH: für alle geeignet START, PREIS: Zeiten s. Anmeldeformular S. 15; jeweils 15,– € DAUER: gemütliche Variante: 2,5 Std., ca. 11 km, 190 Hm;

DAUER: 2 Tage à 6/7 Std., 27 km, Aufstieg 2000 Hm, Abstieg 2460 Hm AUSRÜSTUNG: s. Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Hauser-Profibergführer, Transfers, Bahn, Hüttenlager-ÜN mit HP

Tour 15

NACHTWANDERUNG Am Fuß des Oberammergauer Hausberges Kofel erfahren Sie an mystischen Schauplätzen Anekdoten über Sagen und Legenden der Gegend. Sie hören, wie die Kofelhexe den Oberammergauern geholfen hat und wie man die Felszeichnungen vom sogenannten »Malenstein« deuten könnte. Im zweiten Teil begegnen Sie den heimischen Fledermäusen. Der Bat-Detektor von Fledermausfachmann Markus Gerum macht die Ultraschallrufe hörbar, und im Licht der Taschenlampen erhalten Sie Einblicke in das Leben und die Jagdstrategien der flinken Kleinsäuger – ein Erlebnis mit leichtem Schauder-Faktor.

sportliche Variante: 3–3,5 Std., ca. 15 km, 360 Hm AUSRÜSTUNG: s. Packliste S. 13 LEISTUNGEN: Nordic-WalkingTrainer, Testmaterial

ANSPRUCH: Diese leichte Wanderung ist gut geeignet für alle mit Inter­esse an Sagen und Tieren. START: Fr., 17.06., ab 20 Uhr PREIS: 25,– € DAUER: 3 Std. AUSRÜSTUNG: siehe Pack­ liste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Naturkundler Markus Gerum und Hauser-Reiseleiter, Testmaterial outdoor-magazin

9

»GIPFELTREFFEN AKTIVITÄTEN

Mountainbike-Fahrtechnik lernen und dann ab in die Ammergauer Alpen!

AUF ZWEI

RÄDERN NEU

Tour 18

MOUNTAINBIKETECHNIKSCHULE

MOUNTAINBIKETECHNIKRUNDE

MTB: TRAUMHAFTES VORALPENLAND

Mountainbiker erwartet in der Nähe vom Sportzentrum in Oberammergau, nicht weit vom Basislager, ein großes Übungsgelände. Hier üben Einsteiger und Fortgeschrittene das Bremsen, Schalten, Steuern, Anfahren und Überwinden von Hindernissen – alles in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Danach sitzen die Grundtechniken, auch im Gelände. Die Tipps der Mountainbike-Profis bringen bei Ihrer nächsten Tour noch mehr Fahrspaß.

Dieser Tag ganz im Zeichen des Mountainbikes beginnt mit einem Techniktraining auf dem extra angelegten Übungsparcours in der Nähe vom Basislager. Hier üben Sie unter Leitung des erfahrenen MTB-Guides das Bremsen, Schalten, Steuern, Anfahren und Überwinden von Hindernissen – ganz gleich, in welchem Schwierigkeitsgrad. Dann geht es sofort ins Gelände. Und was wäre besser als eine Tour unter Gleichgesinnten, um das soeben Gelernte auch praktisch umzusetzen? Auf einer rund 25 Kilometer langen Runde kurbeln Sie durch grüne Wiesen. Zwischendurch machen Sie immer wieder kleine Übungen, um das Gelernte zu vertiefen und Ihre Fahrtechnik zu verbessern. Dabei genießen Sie die herrliche Natur im Ammertal.

Diese Genießer-Tour zeigt alle Besonderheiten der Ammergauer Alpen. Hier wird jeder Mountainbiker glücklich, auch Einsteiger mit Grundkondition, denn die Höhenmeter verteilen sich angenehm auf viele kleinere Anstiege und Abfahrten. Sie kurbeln Richtung Norden aus den Bergen hinaus und erkunden das landschaftlich einzigartige Voralpenland. Entdecken Sie ursprüngliche Bauerndörfer, das Naturschauspiel Ammerdurchbruch und gut gepflegte Kulturlandschaften. Die ganze Zeit über haben Sie das Ammergebirge im Blick, Bayerns größtes Naturschutzgebiet, und genießen die Ruhe und Einsamkeit dieser Tour. Für einen Einkehrschwung in einem Biergarten besteht natürlich auch ausreichend Gelegenheit.

ANSPRUCH: für Einsteiger und Fortgeschrittene; normale körperliche Fitness START: Mi. ab 14 Uhr und So. ab 8.30 Uhr PREIS: 35,– € DAUER: 3 Std. AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Hauser-MTBGuide, Bikes und sonstige Ausrüstung zum Teil als Testmaterial

ANSPRUCH: für Einsteiger und Fortgeschrittene mit normaler körperlicher Fitness START, PREIS: ab 8.30 Uhr, 45,– € DAUER: 25 km, 300–400 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch geprüfte MTBGuides, die aktuellen Bikes der Hersteller und sonstige Ausrüstung zum Teil als Testmaterial EINKEHR: Basislager

ANSPRUCH: für alle Mountainbiker mit normaler Fitness geeignet START, PREIS: ab 9 Uhr, 45,– € DAUER: 4–5 Std., 40 km, Auf- und Abfahrt je 750 Hm AUSRÜSTUNG: siehe Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch geprüfte MTBGuides, Bikes und Sonstiges teils zum Test EINKEHR: Biergärten unterwegs

10

outdoor-magazin

Tour 19

NEU

Tour 17

Tour 20

MTB: TRAUCHBERGRUNDE Erleben Sie die wenig befahrenen Wege in den Ammergauer Alpen rund um den Trauchberg, auf denen schon der Märchenkönig Ludwig II. zwischen Schloss Neuschwanstein und Schloss Linderhof pendelte. Als Ziel und Höhepunkt wartet auf Sie die traumhaft schön gelegene Kenzenhütte. Diese mehr als lohnende Einkehr müssen Sie sich verdienen, denn das letzte Stück der Auffahrt beißt gewaltig in die Muskeln. Auf dem Rückweg bewältigen Sie nochmals einen Anstieg über gute Forststraßen, bevor Sie vorbei am Gasthaus in Unternogg (zweite Einkehrmöglichkeit) gemütlich durch das Ammertal zum Start zurückradeln. Wer den letzten Anstieg zur Kenzenhütte auslässt, kommt auf 65 km und 850 Höhenmeter. ANSPRUCH: für ambitionierte Biker mit Erfahrung und Kondition START, PREIS: ab 8 Uhr, 45,– € DAUER: 7–8 Std., 81 km, Aufund Abfahrt je 1300 Hm

AUSRÜSTUNG: s. Packliste S. 13 LEISTUNGEN: MTB-Guides, Bikes etc. zum Teil zum Testen EINKEHR: Kenzenhütte, Forsthaus Unternogg

Tour 21

CANYONING AM PLANSEE

IM RAUSCH DER

TIEFE

Folgen Sie dem wilden Archbach in die imposante Welt der Schluchten.

Näher kann man der Kraft der Natur nicht kommen als auf dieser Canyoningtour! Ein Labyrinth aus spektakulären Schluchten, steilen Felsabbrüchen und ausgespülten Felskammern wartet darauf, von Ihnen in der Gruppe erkundet zu werden. Was Sie dabei erwartet? Die Stuibenfälle bieten viele fünf bis sechs Meter hohe Sprünge und spannende Rutschen. Als Highlight der Tour seilen Sie sich über 30 Meter ab, umsprüht von der Gischt des Wasserfalls. Für die nötige Sicherheit sorgen die staatlich geprüften Berg- und Schluchtenführer, und bevor Sie sich ins Abenteuer stürzen, unterweisen sie Sie in allen Sicherheitsbestimmungen. Dann legen Sie die wärmende Neoprenkleidung und die Sicherheitsausrüstung an – und schon geht es los. ANSPRUCH: normale Fitness und Kondition, Schwindelfreiheit und Sportlichkeit. Teilnehmer müssen schwimmen können; Kinder ab 12 Jahren in Begleitung der Eltern START, PREIS: ab 8.30 Uhr, 65,– € AUSRÜSTUNG: s. Packliste S. 13 LEISTUNGEN: Leitung durch CanyoningGuides, Transfers, Neoprenbekleidung EINKEHR: eigene Brotzeit mitbringen outdoor-magazin

11

»GIPFELTREFFEN AKTIVITÄTEN

WORKSHOPS

So verbessern Sie Ihre Fotografiekenntnisse oder lernen den Umgang mit dem GPS-Gerät.

Tour 22

Tour 23

NEU

FOTOWORKSHOP AMMERGAUER ALPEN

FOTOWORKSHOP »SCHWARZ WEISS« MIT BILDBESPRECHUNG

Wandern und schöne Fotos schießen: Von dieser Tour nehmen Sie dauerhafte Eindrücke mit nach Hause – in Form von brillanten Aufnahmen. Unter der fachkundigen Anleitung der Trainer der Leica-Akademie testen Sie die neuesten Leica-Kameras. Rund um Oberammergau finden Sie viele lohnende Motive, und rasch füllt sich Ihre Speicherkarte. Besonderes Augenmerk liegt bei dem Workshop auf Landschafts- und Makroaufnahmen. Sie haben viel Zeit zum Ausprobieren und bekommen wertvolle Tipps. Ihre besten Fotos bekommen Sie auf einer 2-GB-Speicherkarte gleich mit.

Bei diesem Tagesworkshop haben Sie viel Zeit, um Ihr Wissen zu Fotografie und Bildgestaltung zu vertiefen. Unter fachkundiger Anleitung der Leica-Akademie-Trainer testen Sie die neuesten Leica-Kameras. »Oberammergau im Schwarz-Weiß-Kontrast« ist das diesjährige Thema. Und gerade in Oberammergau gehen die Motive mit Sicherheit nicht aus. Auf die Praxis folgt die Theorie: Nach der Mittagspause besprechen und analysieren Sie mit den Profis die Bilder. Und Ihre schönste Schwarz-Weiß-Aufnahme nehmen Sie im DIN-A3-Format mit nach Hause.

ANSPRUCH: leichte Wanderung mit Fotoworkshop zu den Themen Landschafts- und Makroaufnahmen START, PREIS: Mi ab 14 Uhr und So ab 8.30 Uhr, 20,– €

ANSPRUCH: leichte Wanderung für jedermann mit Fotoworkshop START: Do., Fr., Sa. ab 8.30 Uhr PREIS: 40,– € DAUER: 8 Std. inkl. 2 Std. Pause

DAUER: 3–4 Std. AUSRÜSTUNG: s. Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Trainer der Leica-Akademie, neueste Fotoausrüstung zum Testen, Testmaterial

Tour 24

NEU

GPS-WORKSHOP MIT KULTUR-CACHING Abseits von Wegen und menschlichen Siedlungen sind Grundkenntnisse in der Orientierung mit dem GPS-Gerät unabdingbar. Die Experten der Firma Garmin weisen Sie verständlich in die Technik der aktuellen GarminGPS-Handgeräte ein. Danach lernen Sie spielerisch, bestimmte Punkte im Gelände zu finden. Und zum Abschluss gehen Sie auf eine kleine Rallye: Sie finden mit Hilfe von GPS-Koordinaten die bedeutendsten Plätze der Oberammergauer Passions-Geschichte. Spaß und Spannung garantiert. 12

outdoor-magazin

AUSRÜSTUNG: s. Packliste Seite 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Trainer der Leica-Akademie, neueste Fotoausrüstung zum Testen, Testmaterial EINKEHR: Oberammergau

ANSPRUCH: leichte Wanderung mit GPS-Workshop, inklusive Einführung in die Funktionen der aktuellen GPS-Geräte von Garmin START, PREIS: ab 9 Uhr und ab 14 Uhr, 20,– € DAUER: ca. 3 Std. AUSRÜSTUNG: s. Packliste S. 13 LEISTUNGEN: Leitung durch Garmin-Experten, aktuelle GPS-Geräte zum Ausprobieren, Testmaterial

»GIPFELTREFFEN PACKLISTE

CHECK LISTEN Tophersteller versorgen Sie auf dem Gipfeltreffen mit Testausrüstung. Was Sie selber mitnehmen sollten, steht hier.

Die beiden unten stehenden Packlisten helfen Ihnen, sich optimal fürs Gipfeltreffen vorzubereiten: Links steht Ihre persönliche Ausrüstung, die Sie unbedingt mitnehmen sollten, und rechts finden Sie alles, was Sie für spezielle Touren brauchen und unbedingt mitbringen müssen. Sobald Sie etwas einpacken, einfach abhaken.

IHRE PERSÖNLICHE AUSRÜSTUNG Rucksack Trekkingstöcke Outdoor-Socken Trekkingschuhe mit guter Profilsohle, knöchelhoch und gut eingelaufen Funktionsunterwäsche bequeme Outdoor-Bekleidung Wetterschutz-Bekleidung, Regenhülle für Rucksack Kopfbedeckung gegen Sonne und Kälte Sonnencreme, Lippen­balsam, Sonnenbrille Toilettenartikel 1-Liter-Trink- oder -Thermosflasche, Brotzeitbox Stirn- oder Taschenlampe, Taschenmesser Erste-Hilfe-Set, persönliche Medikamente Brillenträger: Ersatzbrille im bruchfesten Etui Fleece-Handschuhe Handy, Fotoapparat Dokumente: Personalausweis, Event-Unterlagen, Buchungs­bestätigung, Rechnung

IHRE PACKLISTE FÜR SPEZIELLE AKTIVITÄTEN Wanderaktivitäten und Gipfeltouren Wechselwäsche Handschuhe & Mütze Klettersteig Wechselwäsche Klettersteighandschuhe, Mütze Klettererlebnis Kletterschuhe Wechselwäsche Handschuhe, Mütze Zweitages-Hüttentour Wechselwäsche Hüttenschlafsack, Toilettenartikel für eine Nacht Stirn- oder Taschenlampe persönliche Medikamente unbedingt: Trekkingstöcke

ACHTUNG: Viele der angegebenen Ausrüstungsteile finden Sie vor Ort auch als Testmaterial. Trotzdem sollten Sie die empfohlene persönliche Ausrüstung mitbringen, falls Ausrüstung, Schuhe oder Kleidung ausgerechnet in Ihrer Größe für den Tag bereits vergeben sein sollten.

Mountainbike Radhose und -trikot Fahrradhandschuhe Fahrradhelm Trinkflasche eigenes Mountainbike Canyoning knöchelhohe Schuhe mit gutem Profil, die nass werden dürfen Handtuch, Badebekleidung Nordic Walking bequeme Sportbekleidung Nordic-Walking-Stöcke Nachtwanderung Stirn-/Taschenlampe ierig geworden? h doch gleich zum Dann melden Sie sic an. Das Anmeldefor Gipfeltreffen 2016 h f Seite 15. Einfac mular dafür steht au ! nnen und absenden ausfüllen, her­austre

ANMELDUNG Neug

outdoor-magazin

13

»GIPFELTREFFEN INFOS

DAS GIPFELTREFFEN-PAKET – alle Leistungen inklusive

> 4 x ÜN mit Frühstück in der gebuchten Kategorie > Willkommens-Paket im Wert von ca. 60 Euro > Testmaterial von ca. 30 bekannten Outdoor-Marken > viele kulturelle Highlights > Welcome- und Abschluss-Abend inkl. Essen > zwei spannende Abend-Vorträge

Ihre Gastgeber in den Ammergauer Alpen erwarten Sie! Wählen Sie von gemütlich bis komfortabel. Kategorien

Standard Ferienwohnung/ Pension

Komfort Ferienwohnung

Komfort Plus 3-Sterne-Hotel

Premium 4-Sterne-Hotel

Gipfeltreffen-Paket inkl. 4 ÜN, Frühstück (pro Person im DZ)

199 Euro

239 Euro

279 Euro

299 Euro

Gipfeltreffen-Paket inkl. 4 ÜN, Frühstück (pro Person im EZ)

264 Euro

keine Einzelzimmer

369 Euro

409 Euro

Es steht nur ein kleines, begrenztes Kontingent an Einzelzimmern zur Verfügung. Am besten Sie fragen Ihre/n beste/n Freund/in, ob er/sie Sie begleitet.

UNSER TIPP FÜR IHRE ANMELDUNG! Geben Sie Ihre Anmeldung bei einem der teilnehmenden INTERSPORT-Händler ab. So erhalten Sie einen 10–€-Einkaufsgutschein geschenkt. Alle teilnehmenden Händler finden Sie unter www.intersport.de/events/gipfeltreffen

10,– €

EinkaufsGutschein 14

outdoor-magazin

ng r Ihre Anmeldu 2016 Vielen Dank fü pfeltreffen Gi T OR SP RT zum INTE

Wichtige Informationen für Ihre Touren-Wahl Die roten Bergsymbole auf den Seiten mit den Touren und Workshops helfen Ihnen, den Schwierigkeitsgrad der einzelnen Aktivitäten ­richtig einzuschätzen.

Für interessierte Einsteiger geeignet, die gelegentlich Sport treiben und nur wenig Erfahrung in dieser Outdoor-Sportart mitbringen.



Für Teilnehmer geeignet, die diese Sportart schon etwas kennen, kör­perlich belastbar sind und gern ihre Fähigkeiten vertiefen wollen.



Fortgeschrittene, die mit Genuss und Spaß die neuesten Materialien testen und ihre Technik verbessern wollen.

Ihre Anmeldung zum INTERSPORT Gipfeltreffen 2016

Einfach ausfüllen und senden an: Hauser Exkursionen, Spiegelstr. 9, 81241 München per Post oder 089 23 50 06 99 per Fax. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine schriftliche Bestätigung/Rechnung mit Ihren kompletten Reiseunterlagen. Ihre Unterkunft wird gemäß der gebuchten Kategorie mit der Reisebestätigung für Sie reserviert. Ihre Reisehotline: 089 23 50 06 78.

Ja, wir sind beim Gipfeltreffen 2016 dabei. Standard 5 Tage

(DZ:

€ 199,–)

(EZ: € 264,–)

Komfort plus 5 Tage

(DZ: € 279,–)

(EZ: € 369,–)

(DZ: € 299,–)

(EZ: € 409,–)

Standard 5 Tage

(FeWo: € 199,–)

Premium 5 Tage

Komfort 5 Tage

(FeWo: € 239,–)

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Einzelzimmern!

Unser Tipp: Geben Sie Ihre Anmeldung bei einem der teilnehmenden INTERSPORT-Händler ab. Denn so erhalten Sie einen 10,– € Einkaufs-Gutschein geschenkt! Alle teilnehmenden Händler finden Sie unter: www.intersport.de/events/gipfeltreffen Anmeldung abgegeben bei:

Die Preise gelten für: 4 ÜN pro Person, inklusive Frühstück und das komplette Gipfeltreffen-Paket! Sollten bestimmte Quartier-Kategorien oder Aktivitäten bereits ausgebucht sein, werden wir Sie schnellstens informieren und Ihnen die besten Alternativen anbieten.

1. Teilnehmer

Frau

Vorname/Name

Frau

Mein INTERSPORT Händler

2. Teilnehmer

Herr

Frau

Vorname/Name

Herr

Straße/Nummer

Straße/Nummer

PLZ/Ort

PLZ/Ort

E-Mail

E-Mail

Telefon

Telefon

Geburtsdatum

Frau

Herr Herr

Geburtsdatum

Ihre Outdoor-Aktivitäten Tragen Sie in die Felder eine 1 für den ersten oder eine 2 für den zweiten Teilnehmer ein. Möchten Sie die Aktivität gemeinsam erleben, machen Sie einfach ein Kreuzchen in das Feld.

Halbtags

NEU Profil

Wanderung zum Kloster Ettal

NEU

Historisches Oberammergau

Preis

p

€ 20,–

p

€ 15,–

Kräuterwanderung

NEU

p

€ 15,–

Im Reich des Steinadlers

NEU

p

€ 25,–

p

€ 15,–

Nordic Walking Genusstour

NEU

p

€ 15,–

Nordic Walking Sporttour

NEU

pp

€ 15,–

MTB Technikschule

p

€ 35,–

Fotoworkshop Ammergauer Apen

p

€ 20,–

NEU

p

€ 20,–

p

€ 25,–

NEU

Profil

Preis

Königliches Graswangtal

p

€ 35,–

Gipfeltour Kofel

pp

€ 30,–

Gesund Wandern

GPS-Orientierung-Workshop mit Kultur-Caching

Nachtwanderung

Ganztags

pp

€ 30,–

NEU

pp

€ 35,–

NEU

ppp

€ 45,–

Gratüberschreitung im königl. Jagdrevier

ppp

€ 45,–

Klettererlebnis Alpspitze

pp

€ 65,–

Gipfeltour Laber Gipfeltour Scheinbergspitze Gipfeltour Kienjoch

ppp

€ 65,–

MTB Technikrunde

NEU

p

€ 45,–

MTB traumhaftes Voralpenland

NEU

pp

€ 45,–

MTB Trauchbergrunde

ppp

€ 45,–

Canyoning Plansee

p

€ 65,–

Fotoworkshop Outdoor »Schwarz-Weiß« NEU

p

€ 40,–

2-Tages-Durchquerung Ammergauer Alpen NEU

ppp € 125,–

Klettersteig Schöngänge

mit Bildbesprechung

Start ab:

15. 6.

16. 6.

17. 6.

18. 6.

19.6.

13 Uhr

8 Uhr 13 Uhr

8 Uhr 13 Uhr

8 Uhr 13 Uhr

8 Uhr

8 Uhr

8 Uhr

8 Uhr

8 Uhr

20 Uhr Start ab:

AGB (siehe Rückseite) und Film- und Foto-Rechte (Die Teilnehmer sind u.U. auf Bildern und Filmen über den Event gut erkennbar abgebildet. Diese Aufnahmen werden durch das veranstaltende INTERSPORT-Mitgliedshaus, die INTERSPORT Deutschland eG und durch von INTERSPORT Deutschland eG mit der Umsetzung beauftragte Agenturen verbreitet und veröffentlicht – auch im Internet. Diese Veröffentlichung ist räumlich, inhaltlich und zeitlich unbegrenzt und schließt ausdrücklich Werbe- und Merchandising-Zwecke mit ein) werden von mir, auch im Namen der mitangemeldeten Teilnehmer, vorbehaltlos und verbindlich anerkannt. Ich erkläre ausdrücklich, auch für die mitangemeldeten Teilnehmer einzutreten. Die Zahlung ist spätestens vier Wochen vor Reisebeginn fällig. Versicherungen: Jeder Teilnehmer ist für seinen Versicherungsschutz selbst verantwortlich. Wir empfehlen eine Haftplicht-, Unfall-, Kranken- Bergungs- und Reiserücktritts-Versicherung.

outdoor-magazin

Datum

Unterschrift

15

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Hauser Exkursionen international GmbH für das INTERSPORT Gipfeltreffen -1- Abschluss des Reisevertrages 1.1. Mit der Reiseanmeldung bietet der Reisekunde der Hauser Exkursionen international GmbH (nachfolgend: Hauser Exkursionen) den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, auf elektronischem Weg, mündlich oder fernmündlich vorgenommen werden. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch Hauser Exkursionen zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmten Form. Bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss wird Hauser Exkursionen dem Reisekunden eine Reisebestätigung aushändigen. 1.2. Weicht der Inhalt der Reisebestätigung vom Inhalt der Anmeldung ab, so liegt ein neues Angebot von Hauser Exkursionen vor, an das Hauser Exkursionen für die Dauer von 10 Tagen gebunden ist. Der Vertrag kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande, wenn der Reisende innerhalb der Bindungsfrist die Annahme erklärt oder die Reise widerspruchslos antritt. 1.3. Der Kunde hat für alle Vertragsverpflichtungen von Mitreisenden, für die er die Reisebuchung vornimmt, wie für seine eigenen einzustehen, sofern er diese Verpflichtung durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung übernommen hat. -2- Bezahlung 2.1. Zahlungen auf den Reisepreis vor Beendigung der Reise dürfen nur gegen Aushändigung eines Sicherungsscheines i.S.v. § 651 k Abs. 3 BGB gefordert oder angenommen werden. 2.2. Nach Vertragsschluss und Übergabe des Sicherungsscheins ist eine Anzahlung in Höhe von 20% des Reisepreises fällig. 2.3 Die Restzahlung des Reisepreises ist bei Aushändigung oder Zugang der Reiseunterlagen, frühestens vier Wochen vor Reiseantritt, fällig. 2.4. Gerät der Reisekunde mit der Zahlung in Verzug, ist Hauser Exkursionen nach Mahnung mit Fristsetzung berechtigt, vom Reisevertrag zurückzutreten und Schadensersatz in der Höhe der vereinbarten Rücktrittskosten (siehe Ziffer 4.2.) zu verlangen. -3- Leistungsänderungen 3.1. Änderungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages, die nach Vertragsschluss notwendig werden und die von Hauser Exkursionen nicht wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind nur gestattet, soweit die Änderungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. 3.2. Hauser Exkursionen ist verpflichtet, den Kunden über wesentliche Leistungsänderungen nach Kenntnis von dem Änderungsgrund unverzüglich zu informieren. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind. -4- Rücktritt durch den Kunden (Stornokosten) und Ersatzreisender 4.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Hauser Exkursionen. Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären. 4.2. Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück (Storno) oder tritt er die Reise nicht an, verliert Hauser Exkursionen den Anspruch auf den Reisepreis, kann aber gemäß § 651 i II BGB eine Entschädigung verlangen. Vorbehaltlich einer konkreten Berechnung einer Entschädigung nach § 651 i II BGB kann Hauser Exkursionen diesen Entschädigungsanspruch unter Berücksichtigung der nachfolgenden Gliederung gemäß § 651 i III BGB bei Pauschalreisen pauschalieren. Die Rücktrittskosten betragen pro Reisekunde: bis zum 45. Tag vor Reisebeginn: 5 % ab 44. bis 21. Tag vor Reisebeginn: 15 % ab 20. Tag bis 15. Tag vor Reisebeginn: 30 % ab 14. Tag vor Reisebeginn: 50 % Als Stichtag für die Berechnung gilt der Zugang der Rücktrittserklärung. 4.3. Dem Reisekunden bleibt es unbenommen, Hauser Exkursionen nachzuweisen, dass Hauser Exkursionen kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist, als die geforderte Pauschale. 4.4. Bis zum Reisebeginn kann der Reisekunde verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten aus dem Reisevertrag eintritt, auf § 651 b BGB wird verwiesen. Hauser Exkursionen kann dem Eintritt des Dritten widersprechen, wenn dieser den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt oder seiner Teilnahme gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Im Falle der Vertragsübertragung haften der ursprünglich Reisende und der Ersatzteilnehmer als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten. 4.5. Eine Reiserücktrittskostenversicherung und eine Kranken- und Rücktransportversicherung sind nicht im Reisepreis eingeschlossen. Es wird der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung (z.B. bei ERV, München, www.reiseversicherung.de) und einer Rückführungskosten-/Bergungskostenversicherung bei Unfall oder Krankheit empfohlen. Nähere Informationen über Versicherungsleistungen einer Rückführungskostenversicherung, u.a. über Deckung von Rückführungs-/Bergungskosten bei Unfall oder Krankheit, erteilen Versicherungen und Versicherungsmakler. -5- Gewährleistung 5.1. Werden Reiseleistungen nicht vertragsmäßig erbracht, so kann der Kunde Abhilfe verlangen. Der Mangel muss unverzüglich gegenüber der örtlichen Reiseleitung oder Hauser Exkursionen angezeigt werden. Hauser Exkursionen kann u.a. in der Weise Abhilfe schaffen, dass eine gleichwertige Ersatzleistung erbracht wird. 5.2. Für die Dauer einer nicht vertragsgemäßen Erbringung der Reise kann der Kunde eine entsprechende Herabsetzung des Reisepreises verlangen. Die Minderung tritt nicht ein, wenn es der Reisekunde schuldhaft unterlässt, den Reisemangel anzuzeigen. 5.3. Wird die Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt, so kann der Reisekunde den Reisevertrag kündigen. Eine Kündigung des Reisevertrages durch den Kunden ist jedoch nur dann zulässig, wenn Hauser Exkursionen keine zumutbare Abhilfe leistet, nachdem der Kunde hierfür eine angemessene Frist gesetzt hat. Einer Fristsetzung bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist, von Hauser Exkursionen verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt ist.

16

outdoor-magazin

-6- Haftung 6.1. Die vertragliche Haftung von Hauser Exkursionen für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wird. Das gleiche gilt, soweit Hauser Exkursionen für den Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist. 6.2. Ein Schadensersatzanspruch gegen Hauser Exkursionen ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist. Auf die gesetzlichen Bestimmungen des § 651 h II BGB wird verwiesen. -7- Mitwirkungspflicht (Mängelanzeige) Der Reisekunde ist verpflichtet, bei aufgetretenen Leistungsstörungen im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Der Reisekunde ist insbesondere verpflichtet, seine Beanstandungen unverzüglich der örtlichen Reiseleitung oder gegenüber Hauser Exkursionen zur Kenntnis zu geben. Unterlässt es der Reisekunde schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt ein Anspruch auf Minderung nicht ein. Dies gilt nur dann nicht, wenn die Anzeige erkennbar aussichtslos ist oder aus anderen Gründen unzumutbar ist. Schäden oder Verspätungen des aufgegebenen Gepäcks während einer Flugbeförderung sollten unverzüglich an Ort und Stelle mittels Schadensanzeige der zuständigen Fluggesellschaft zur Kenntnis gebracht werden. -8- Anmeldung von Ansprüchen (Fristen), Verjährung und Abtretungsverbot 8.1. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise (§§ 651c bis 651 f BGB) hat der Reisekunde innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vorgesehenen Reiseende gegenüber Hauser Exkursionen unter der unter Ziffer 14 genannten Anschrift geltend zu machen. Es wird empfohlen, die Anspruchsanmeldung schriftlich vorzunehmen. Eine Anspruchsanmeldung oder die Einreichung der Anmeldung beim Reisevermittler (Reisebüro) genügt für die Einhaltung der Frist nicht. Nach Ablauf dieser Frist kann der Reisekunde Ansprüche geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert war. 8.2. Ansprüche des Reisekunden nach den §§ 651 c bis f BGB aus Verletzung des Lebens und bei Körperund Gesundheitsschäden, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Hauser Exkursionen oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Hauser Exkursionen beruhen, verjähren in zwei Jahren. Dieses gilt auch für Ansprüche auf den Ersatz sonstiger Schäden, die auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung von Hauser Exkursionen oder auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Hauser Exkursionen beruhen. Sämtliche übrigen Ansprüche nach den Vorschriften der §§ 651 c bis f BGB verjähren in einem Jahr. Die Verjährung beginnt mit dem Tag des vertraglich vorgesehenen Reiseendes. Schweben zwischen Hauser Exkursionen und dem Reisekunden Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so tritt eine Verjährungshemmung ein. Die Verjährung ist gehemmt, bis Hauser Exkursionen oder der Reisekunde die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens drei Monate nach dem Ende der Hemmung ein. 8.3. -Abtretungsverbot- Die Abtretung von Ansprüchen des Reisekunden gegen Hauser Exkursionen an Dritte ist ausgeschlossen. Dieses Verbot gilt nicht bei einer Familienreise unter mitreisenden Familienangehörigen. -9- Rechtswahl und Gerichtsstand 9.1. Auf den Reisevertrag und auf das Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Hauser Exkursionen findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung. Soweit bei Klagen des Reisekunden gegen Hauser Exkursionen im Ausland für den Haftungsgrund nicht deutsches Recht angewendet wird, findet bezüglich der Rechtsfolgen, etwa hinsichtlich der Art, Umfang und Höhe von Ansprüchen des Reisekunden ausschließlich deutsches Recht Anwendung. 9.2. Der Gerichtsstand von Hauser Exkursionen ist der Firmensitz in München. 9.3. Für Klagen von Hauser Exkursionen gegen den Reisekunden ist der Wohnsitz des Reisekunden maßgebend, es sei denn, die Klage richtet sich gegen Vollkaufleute oder Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, oder gegen Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben, oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist. In diesen Fällen ist der Sitz von Hauser Exkursionen maßgebend. 9.4. Die Bestimmungen zu Nr. 9.1. bis 9.3. finden keine Anwendung, wenn und insoweit sich aus vertraglich nicht abdingbaren Bestimmungen internationaler Abkommen, die auf den Reisevertrag zwischen dem Reisekunden und Hauser Exkursionen anzuwenden sind, etwas anderes zugunsten des Kunden ergibt oder wenn und insoweit auf den Reisevertrag anwendbare, nicht abdingbare Bestimmungen im Mitgliedstaat der EU, dem der Kunde angehört, für den Kunden günstiger sind als die Regelungen in diesen Geschäfts- und Reisebedingungen oder die anwendbaren deutschen Vorschriften. -10- Sonstige Bestimmungen 10.1. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Bedingungen hat nicht die Unwirksamkeit der gesamten Bedingungen zur Folge. Auf § 306 BGB wird verwiesen. 10.2. Stand dieser Bedingungen ist Juli 2015. -11- Reiseveranstalter Anschrift und Sitz der Hauser Exkursionen GmbH: Spiegelstr. 9, 81241 München, Telelon: 089/235006-0, Telefax: 089/235006-99, www.hauser-exkursionen.de Registergericht München, HRB 96518; Geschäftsführer: Manfred Häupl

Mittwoch, 15.06., 18 Uhr

BEGRÜSSUNG IM PASSIONSTHEATER Herzlich willkommen! Das Gipfeltreffen beginnt 2016 gleich mit einem ganz besonderen Erlebnis: Alle Gipfeltreffen-Teilnehmer, das Gipfeltreffen-Orga-Team und der Bürgermeister Oberammergaus treffen sich um 18 Uhr im weltberühmten Passionstheater. Dann wird Ihnen Christian Stückl, seit 1987 Passionsspielleiter und eine der markantesten Persönlichkeiten in der deutschen Theaterszene, persönlich das Theater, die Geschichte der Passionsspiele und die aktuellen Planungen für 2020 vorstellen. Übrigens – das Passionsspiel gibt es schon seit 1634, und es wird alle 10 Jahre ausschließlich mit den Einwohnern Oberammergaus aufgeführt, als Dank für die Errettung vor der Pestepidemie 1633. Zur letzten Passion 2010 kamen über eine halbe Million Besucher in die Ammergauer Alpen.

Feste feiern – Multivisionsshow, Buffet und Abschlussparty.

ABEND PROGRAMM Donnerstag, 16.06., 20 Uhr

FOTOGRAFIEREN AUF REISEN Seit 34 Jahren ist Siegfried Brück für die Leica Camera AG tätig und leitet regelmäßig Workshops beim Gipfeltreffen. Der Feinwerktechniker, Fotograf, Fotoreferent und Reiseprofi zeigt in seinem Vortrag »Reisefotografie«, was man unterwegs alles mit kleinem und großem Sensor aufnehmen kann. Er regt die Zuhörer zu neuen Ideen an und zeigt, was Kontraste, frische Perspektiven und Fantasie bewirken. Und er beantwortet technische Fragen: Wie viele Bilder braucht ein Reisebericht? Nur Fotografie oder auch Film? Lassen Sie sich von seinen Beispielen inspirieren!

Freitag, 17.06., 20 Uhr

Samstag, 18.06., 19 Uhr

FASZINIERENDE REISEN IN NEPAL

ABSCHLUSSPARTY

Kann man nach dem verheerenden Erdbeben im April 2015 noch nach Nepal reisen? Darüber diskutierten im letzten Jahr Manfred Häupl und Ruth Zeller beim »Hauser Abend« des Gipfeltreffens. Das Ergebnis des Gesprächs: Ja – man kann. Und deshalb holt Sie auch in diesem Jahr wieder der gebürtige Werdenfelser Michi Markewitsch in Oberammergau ab und nimmt Sie mit nach Nepal. Seit 1987 bereist Michi für Hauser Exkursionen alle Kontinente. Bis heute ist Nepal für ihn »die weltweit schönste Fußgängerzone«; fast schon süchtig, besucht er den kleinen Himalajastaat regelmäßig. In seinem MultimediaVortrag zeigt Michi beim Gipfeltreffen 2016 dieses Mal Bilder aus dem eher unbekannten Ganesh Himal und der Manaslu-Region.

Alle Jahre wieder – rundet die Abschlussparty das INTERSPORT-Gipfeltreffen grandios ab. Am Samstag feiern alle Teilnehmer ab 19 Uhr im Kurpark am Ammergauer Haus. Sollte es regnen, zieht die Party kurzerhand ins Innere um. Lassen Sie die Erlebnisse der letzten Tage Revue passieren, plaudern Sie mit alten und neuen Bekannten, und stärken Sie sich mit den regionalen Spezialitäten vom Buffet. Nach ihrem sensationellen Auftritt im letzten Jahr bringt Sie auch 2016 wieder die bayerische Partyband »Hot Stuff« zum Tanzen – bis zum Sonnenaufgang, wenn es Ihre Kondition erlaubt. outdoor-magazin

17

Stier-A.

B

AA gipfeltreffen ausschnitt heller 10.2015_ausschnitt GT 10.2014 29.10.15 15:32 Seite 1 Kappel

»GIPFELTREFFEN ÜBERSICHTSKARTE Steingädele

Rehbreinkopf

N S G Holz

Großer Aufacker 1542

Romanshöhe

Haareck

858

Unterried

Brandstatt

Oberammergau Hinter-

Hirsc

Schneidberg

1633

1686

A Ach

Rahm

Ach

Halblech Stöckingen

Gi

N S G

1814

in ies

Buching

ge

ee

lds

Loisa ch

wa

nn Ba

pen

Gum h

l

he

i

se

Mittlere- Äußere2743

Se e

Ri eß er

2720

llentalspitzen

n kar

Hochblassen

Alps pitzb ahn

Bernadeinkopf Altenberg-H.

2288

Stuibensee

Großer-

outdoor-magazin Blaue Gumpe Hintere

1824

Alpengut Elmau ach

Plansee

1391

h

ac

Saurücken

Kreuzspitzl

St. Anton-Htt.

Friederspitz

2089

Ferc

Bannho lzweg

Schellschlicht Kämikopf

j

hl

Lechnerkreuz

2487 Meilerhütte

Partenkirchener Dreitorspitze 2633

Obereintalhütte

1817

Kämi-A.

Kämitorkopf

1987

Sunkenkopf 1766

g

e

2476

Stiereck

b

1

Ofelekopf

i

Lautersee Seehof

ScharfeckFerc

Gamsanger

1926

he

r

Schell-A.

g

ns

ee

1978

Lautersee

Grünkopf

Vord. Ziegspitz

Ederkanzel

1587

1815

Hoher Ziegspitz 1864

Rotmoos-A.

Zunderköpf

Leutaschklamm 16

Rauhenstein 1728 Schanz

Gletscherschliff

Rauheck

Burggraben

Unterkirchen

F

1935m

Lautersee-A.

N S G

e

Hirschbichel Geig Lainba

ch

Ferchensee-A.

2399

1870

Musterstein

rabe

Wettersteinspitze 2297 Rotplattenspitze

1832

Signalkopf S h

1957

Zirbelkopf

Kra Enning-A. Korbin nzb erg Krottenköpf lift

17

nba Lausbichl ch 1952

gr i

2053

Alpengarten

Fe

Wildensee

Hoher Kranzberg

Frieder

ach

Schachentorkopf 1957 Schachensee Schellkopf Botanischer

a

rtn

Pa Vordere

Kuh

Windstierlkopf

Kaltenb

Steilen-Htt.

Brandjoch

Bock-Htt.

ch

1953

2050 Kreide nbac

2161

Schachen Königs-Hs.

2368

Kienjoch

rg

be

helb

Wetterstein-A.

23

2707

1943

2185

Geierköpfe

rtn

n

Kieneckspitz

933 m

2049 he

2515

18

be

Pa

ra

Stuibenspitz

1924

el

h uc

Kuc

Stuiben-Htt.

2143

Hoher Gaif

Schloß 1008 m K

Kreuzspitze

2628

Kirchturm KleinerKnorrhütte

Hintergraseck

Klais

1609

Kuchelbergkopf Elmau

1748

5

Schloß 1034 m

2026

Gasthof

Sonnenhof

Kranzbach

2020

1900

Opel-Hs. Kuhklause

Kuchelbergspitz Elmauer-A.

Vordergraseck Forsthaus Eckbauer Graseck 1237 Hanneslabauer Graseck Wettersteinalm

Kreuzjochl

Bertls-H.

Brunnenköpfl

1186

Partnachklamm

Laubhütte

Alpspitze

14

Hirzeneck

Ga Ba

Tennsee Dreierköpfel

h

lzg

h ba c

ule n

tal

2050

M at

l

lahn

Rinderscharte

S

ta

den

Hoch-A.

Osterfelderkopf

Höllentalanger-Htt.

n le

Längenfeld

Knappen-Hs.

Bo

15

920 m

996 m

nbach Ferche

Su

Antoniwald

e se ub Gr

Geroldsee

Gerold

856 m

To rsä

lk

Hupfleitenjoch

a be

Kaltenbrunn

Höfle

Wamberg

Ammerwald-A.

Ammerwald

Barmsee

bach

ta

m

1909

Klammeingangs-Htt. 1751

11

Kreuzeck-Hs.

Kreuzkopf

Altenberg

m la

Kreuzjoch

ch

Gschwandtnerbauer

h kerbac Kan

1340

1719 Kreuzjoch-Hs.

Kreuz-A.

Partnach-A.

Hausberg

Kohlbach

Elmau

n lle

1905 1651

Bayern-Hs.

Garmischer-Hs.

Maximi

Bletschertalkopf

Schloss Linderhof n

2264

1764

1566

1353

lle Fä ile Ste

2232

epp Sollner-H. hönangerspitz Sepp

Ochsenälpeleskopf Kreuzeck

m

ersbach amm

Zwölferkopf

Schäferblasse

Trögl-Htt.

Altenberg-H.

2163

lam

bahn Kreuzeck

H

Waxenstein Kl. Gr.

hk

Rießerkopf-Htt.

Hp.

N S G

ac

1989

Hp.

Neuneralm

rtn

1933

Hammersbach



Rießerkopf 1127 Hochblasse

Aule-A.

Hoher Straußberg

Lenz´n-Htt.

Pa

750 m

Badersee

rtalba

hn ba er au kb Ec

Schmölz

Rot e

N

a

Säge

Schöne Aussicht Scheinbergspitze Anzlesau 1926

Kainzenbad Olympia Skistadion

Kochelberg-A.

P

L

Schweizer Alple

Pürschling

Rindberg

E

Hundsfällgraben

2082

8

1755Hoher Fall

August-Schuster H.

A

R

13

Teufelskopf

1758

r

Rieß

708 m1859

Hochplatte

n Brunnenkopf-H.

Schlattan

Partenkirchen Lösertalkopf

Finz-A.

Laubeneck

1768

g Gü tl e

bac

ine

ahn Zugspitzb

1745

1827

Hundsfällköpfe

1508 Steinbichel Pfeifferalm

Institut

n Ju

ne

rla

Breitenau Gabelschrofen 1989

n be ra tg Al

ai

ge

1918 Gumpen-H.

1784

Grainau

stadion Alpspitz Wellenbad

Richard

1797

Strauss Kenzenhütte

Olympia

Gumpenkarspitz Garmisch-

Ahornspitze

Gams-Htt.

Hasentalkopf St. Anton

gf inz

1629

1718

be

E

Finz-Htt.

Ecken-Htt.

Kurpark Vorderscheinberg

Kenzenkopf Eissport-

Finzba ch

Rotenkopf Dreisäuler 1685 Kopf

Gr. Klammspitz 1924 Brunnenkopf

U

A

G

R

E

M

Gipfel-Hs. Bergstation Sonnen-A.

Le Sc

Bremeneck

ben

rl



Alm-Htt.

Panorama

Bhf GarmischPartenkirchen

1378

1879

1866

Mittelstation

M

A

Kurpark

Rahmenstein

Branderschrofen

Wank Feigenkopf 1780

1847

Schützenhaus

re

änd

lai ne

1657

1364

1172

pf g r nko



Gw

Ka mm er

Kriegergedächtniskap.

Spitzigschröfle

Rohrkopf-H.

2276

Daxkapelle

Grubenkopf

hn ba nk Wa

Bayernhalle

Kl.

Hirten-H.

a

bes

Dreh-A..

Seekapelle

1410

1882

Burgrainer Kreuz

Hirten-H.

1373

Esterberg-A.

1624

Wallgauer-A.

Wachsbichel

Roßkopf

Zunderkopf Mitterkopf 1529 1611 Hennenkopf

gr

ine rla ke Ac

Gel 1361

1172

1490

Vordertörle

1707

Rohrkopf

nburg

Roßstallkopf

St. Martin

Pechkopf Schönleitenschrofen

Jaufen

1684

SchmölzerSee

N S G

M itt er ge rn la in e

Krottenstein

Wald-A.

1240

S G

a nb

er ass ltw Ka

1985

Stepberg-A.

691 m

1240

raben Angerlg

1365

Kramerspitz Jagdberg

Farchanter-A.

Burgrain Werden- h c felser-Htt. lba nta Ruine be LoWerdenfels

Hennenkopf

Jagd-Hs.

Kl. Wachsbichel

Lochtal-A.

Kuhflucht Wasserfälle

1453 Pflegersee

Ne Wildsee

Krüner-A. Mitter Wachsbichel

e

ch

Es

Wasserscheid-H.

Eck-H.

Lahnewiesbac h

1935

1656

Krottenstein-H.

Halblech

1396

1307

h ac rb ye Ba N

ch

mba

Klam

ch

Königstand

chbichel

nderköpfel

1940

ch

672 m

Reschbergwiesen

N S G

stba

Farchant

1142

Hochschergen

en ab lgr ta en ch Lo

Buchberg

1780

Brameckköpfel Hoher Fricken 1287

Zwiesel-A.

Hinterschergen Kuh-A.

2086 Weißenbach

1152

1139

n be gra ch Ba

N S G

tl ck gra sel rtale te Pus

Krottenkopf

Gsimseck

N S G Ang

1840

Dürreckwände

Krottenkopf-Hs. (Weilheimer-Htt.) 2033

1372

Simetsberg

E s t e r g e b i r g e

Bischof

A

Mayersäge

947



Kesselwände

Schwarzenköpfel

1895 Herdweg

ottenköpfel

2046

Birnkopf n bac h

Hohe Kiste

Dürreckkopf Rißkopf 1422 2049 Kareck

1517

m

1501 Unternogg Pustertal-A. Altenberg

1922

1541 1940

am

Hinterer Kopf

1927

Klägerl-H.

1380M

1308

1478

1412

Hochwildfeuerberg Schindlerskopf

1429

Schafkopf ch Mühlschartenkopf eßenba

1656

Archtalkopf

1500

the

Görgeleck

Bruckschmied

Elferköpfl

Elm

ha Sc

Küh alp enb ach

1470

799 m

22

1506

1589

Maulkopf

1526

Zwölferköpfl

Zundereck Zunderkopf

dkl

a l

Schellenberg

1007

Bleick-H.

659 m

21

Haldemooseck

Niederbleick Kleinwildfeuerberg

1471

Wolfskopf

Großer Zunderkopf 1818

Schwarzeck

Oberau

Hochrieskopf

Hasenjöchl

Felderkopf

e r

1638

Bayerniederhofen

Kuhalm-Htt.i e d e r

en

Hohe Bleick

Halblech

Brünstelskopf

ab

1515

Hafenfeld

sried

gr

h

o

H

Ochsenspitz

Ziegelspitz

Berghof

n

äll

792 m

1719

Greith

Gf

1307



pf e

1889

Kühmoos See

Mühlberg

Hainzenbichl 840 Kloster Ettal 877 m Trauchgau

Notkarspitze

ns

ee

Rauhenbichl

Ettaler Mühle

g b e r c h u a T r

h

Dickelschwaig

1001

r Ach

ac

Thal

Schoberköpfl

nb

Ostern

Bei den sieben Quellen

l Trauchga u e

K a t z e n t a

Eschenberg

Graswang Zwieselried

N S G

rat

Serra

Zwingen

ch lba üh M

Helfenwang

ac Kraftwerk he Kammerl n t o

-G ck ne Mi

Schober

Achele

E s c h e n l Scheibum a i n e t G

Eschenlaine

976

h bac Lähn

Moosreiten

639 m

Groß-Bicheleck

1012

Wengwies Peustelsau

Wildm k la see mm

Asa

Eschenlohe

Höllenstein

mm er

Resle

lba

Laber

1342

Hint.Soile-A.

Ettaler Manndl

Schwaighof Häringen

Hargenwies

ch

e Kalt See

Hausen

ba

1622

1659

Schleierfälle

au

Sonnenberg benberg

N S G

Lindegg

Fronreiten

Kofel

ner

n nbru

Schlöglmühle

Hirschberg

1368

Heldenkreuz

Plaicken

r

Osterfeuerspitze

Schlauch

Laber-A.

Kolben-A.

Kurzenhof

me

Schildschwaig

Ha

1328

holz

Am

Straubenbach

N S G

Aiple-A. Thal

Vorder-

873 m

A

Kreuzberg

ner reite Frone Se

Pre me r Le ch S

Aumühle

Bichl

braunau Vorder- Wies

Soier Se

Perau

Bruck

n

ee

749 m

Gogel

M o o s

Schachen

esg

Helmenstein

Kolbensattel

chuster H.

Biberschwöll Schlatt

Prem

Schwarzenbach

ue rL ain e

Lehrpfad Schleifmühlklamm

811 m

E s c h e n l o h eSchwaig r

Hinter-

836 m

Bad Bayersoien

Alt gra ben

Unterammergau

Reitersau

Morgenbach

Linden

iten Bre

Steinwies

N S G

Grabensee

Segelflugplatz

ee bss K re

1416

Helmau

Ruine Schaumburg

Buchenried

weiher

Straß

Sandgraben

Lo is a ch

750 m

Schwarzsee

Schneiderl och gra be n

Scherenau

1636

Gasthof Mühle

Riedkopf 1860

h

bac

ken

Hec

Großer Illing

1313

g

Jochberg

Kesselberg Rauteck-A. Käser-A.

Ochsen-A.

1565

Ramskopf

955

Jocher-A.

Rauheck 1590

Alle Touren auf einen Blick

tba

Herzogstand

1790

ch

Mitterberg

Obernach

1731

Heimgarten-A.

ch hlba Mü

1240

Urfeld

S t a f f e l s e e

Schlehdorfer-A.

Wörth

Fahrenbergkopf 1627

Herzogstand Ohlstädter-A. Vorder-

1519 Hinter-

Torfhütte

Wäldle

Hermannswiese

Grub

Steigrain

885 m

Linde

nbac 813 h

1406

m

Sonnen

Großenast

Kraggenau

M

Vord. Hörnle

0

1484

Einsiedl Mittl. Hörnle

M

Grafenaschau

Altlach

656 m

Hint. Hörnle

Altlachberg

1548

1496

5 Im Reich des Steinadlers M

1235

Stierkopf

6 Gesund Wandern

eugläger-A. Scherenau

Untere Sachenbacher-A.

Angerl-H.

7 Nordic Walking

Galgenwurfköpfel

Klausenkopf

Stier-A.

1143

1232

Markkopf 1194

7

Rehbreinkopf

1416 1542

Unterammergau

Romanshöhe

Sach ense e

1074

24

1328

Hint.Soile-A.

1633

1871 1686

A

Graswang

Rahm

Seinskopf

4

Dickelschwaig

1961 Ettaler Mühle

Mühlberg

6

B

l

1

3

1307

Kloster Ettal

Krapfenkarspitze

877 m

Isar Stausee

14 Klettererlebnis Alpspitze 15 Klettersteig Schöngänge

2109

Soiernsee

Notkarspitze Lausberg Ochsenspitz 1889 1855 Ziegelspitz 1515

Tennsee

13 Gratüberschreitung im königl. Jagdrevier

Höllenstein

Ettaler Manndl

N S G

asthof armsee

12

12 Gipfeltour Kienjoch

Niederbachel-A.

10 Fischbach-A. Laber-A.

Isar

Krün 875 m

en

Ochsenstaffel Laber

1342

9

1622

1783

rab

16 17 18

Kofel

Plaicken

K a t z e n t a

Sonnenberg

11 Gipfeltour Scheinbergspitze

Aiple-A. Hoher Grasberg

rkg

873 m

A

Kolbensattel

Ma

ue rL ain e

Oberammergau

2

10 Gipfeltour Laber

19

Max-Htt.

866 m Kolben-A.

M o o s

braunau Vorder-

Fahrenberg

Wallgau

E s c h e n l

Hinter-

836 m

ehrpfad chleifmühlklamm

ilianshof

ee

Großer Aufacker

Hinterer Alm graben

9 Gipfeltour Kofel

bss

20

Kre

Schwa rzb

h ac

8 2-Tages-Duchquerung Ammergauer Alpen

Schwarzsee

Kappel

Mittelberg

4 Kräuterwanderung

Hörnle-A.

Obernach

n ngrabe Lexe

3 Königliches Graswangtal

u

Sc

Lobesau

g Wurmannsau

Niedernach

Zwergern hö

Schönau

hn leba Hörn

Altenau

Rollischsee

h

ac

lsb

de

Kin

n augrab en

Torfstichrundweg

1 Wanderung zum Kloster Ettal 2 Historisches Oberammergau

N S G

Walchensee

Guggenberg

O

Westried

Jägerhaus

Kappel

Walchensee

GriesbergGagers Fünfzig-Gulden-H.

1164

Sprittelsberg

Windegg

828 m

Saulgrub

Ammergauer Haus

Fischberg

kehr

Bad Kohlgrub

chau-H.

A Basislager Gipfeltreffen

Sachenbach

Rotwandkopf

ertsch Ran r he wei

Findenau

Alp en ba ch

ee

Ko

Heimgarten

Soiernlache

16 Fotoworkshop Ammergauer Alpen

Oberau

Soiernspitze

659 m

2257

1719

17 Fotoworkshop »Outdoor Schwarz-Weiß«

ch

Brandel-A.

Küh a

lpe

nba

mit Bildbesprechung

Zunterweidkopf gr

Farchant

h ac

Isa r

B

ch

ba

nd

Sa

en 1810 ab

1818

Hoher Fricken

h

1895

mit Kultur-Caching

Vereiner-A.

ac

e nse ale hm Sc

Großer Zunderkopf

elderkopf

1380

N S G

1940

rnb

1814

halm-Htt.

18 GPS Orientierungs-Workshop

Schafkopf

bach

Gießen

N S G



Hasenjöchl

Brünstelskopf

19 Mountainbike Technikschule

672 m

20 Mountainbike Technikrunde

Reschbergwiesen

N S G

Kuhflucht Wasserfälle

Lahnewiesbac

h

fel

ch

nian-Htt.

1453 Pflegersee

Mittenwald

l

911 m

genbau5museum

Tiefkarspitze

Kramerspitz

2432

er

ine

bes

rla

ke

ge

rn

Esterberg-A. Burgrainer Kreuz Daxkapelle

SchmölzerSee

h

in

e

St. Martin

re

Gw

Mittelstation

Schützenhaus

ai ne

2323

Kriegergedächtniskap.

Panorama

Larchetalm

K

Kurpark

Bhf G

Rotwandlspitze 2192

Ecken-Htt.

Neunerkarkopf

be

St Anton 2585

BreitgrieskarspitzeP 2590

n

20 MTB Traumhaftes Alpenvorland 21 22 MTB Trauchbergrunde 20 23 Canyoning Plansee 24 Nachtwanderung

Angerkopf 2232

1987 Gams-Htt.

Gr. Riedlkarspitze Pleisenspitze

hn

Gipfel-Hs. Bergstation Sonnen-A. S

a kb

n Wa

rl

lai ne

änd

Ka mm er



Bayernhalle

Sulzleklammspitze

Wank

Anger-A. 1780 Karwendelbac

la

O

W

a

itt

Ac

Gel

656

2365

M

691 m

gr

Larchetfleckspitze

Stepberg-A.

Farchanter-A.

N

Burgrain Werdenfelser-Htt. Ruine Werdenfels

er ass ltw Ka

1985

fel

Loisa

Königstand

780

Gschwandtnerb

outdoor-magazin H

19 G

»GIPFELTREFFEN BASISLAGER

BASIS LAGER

Hier starten die Aktivitäten, wartet das Testmaterial und steigen die Partys.

Traditionell schlägt das Herz des Testivals im Basislager. Wie schon letztes Jahr dient beim INTERSPORT-Gipfeltreffen vom 15. bis 19. Juni 2016 das Ammergauer Haus im Kurpark als Dreh- und Angelpunkt der Veranstaltung. Hier starten die Aktivitäten: Dieses Jahr haben Sie die Wahl unter 25 Angeboten – von Wander- und Gipfeltouren über einen kulturellen Ortsrundgang, Nordic Walking, Klettern und Mountainbiking bis zum Canyoning. Ganz neu dabei ist die zweitägige Durchquerung des Ammergebirges mit einer Hüttenübernachtung. Workshops zu den Themen Felsklettern, Mountainbike-Technik, Fotografie und GPS-Navigation ergänzen das Programm. Im Basislager präsentieren auch 2016 wieder über 30 namhafte Outdoor-Hersteller ihre aktuellen Produkte, die Sie auf dem benachbarten Testgelände oder auf einer Ihrer Touren gleich ausprobieren können. Und hier finden die Abendveranstaltungen

20

outdoor-magazin

statt – dieses Jahr ein Vortrag zur Reisefotografie und eine NepalMultivisionsshow. Zwischen Ihren Touren und abends können Sie sich von regionalen Köstlichkeiten am Buffet überraschen lassen. Traditionen stehen in Oberammergau jenseits des Gipfeltreffens ebenfalls hoch im Kurs – kein Wunder bei so viel lebendiger Historie: 1330 wurde das Benediktinerkloster Ettal gegründet, zu dem eine Gipfeltreffen-Tour führt, Besichtigung der Basilika inklusive. Wahrscheinlich aus der Klostertradition stammt das Handwerk der »Herrgottsschnitzer«, für das Oberammergau ebenso steht wie für seine mit »Lüftlmalerei« verzierten Häuser, die Szenen aus dem Alltag von Fuhrleuten und Bauern oder christliche Motive zeigen. Auch »Märchenkönig« Ludwig II. entdeckte sein Herz für den idyllischen Ort und errichtete im nahen Graswangtal sein erstes Schloss: Zu Schloss Linderhof können Sie im Rahmen des Testivals ebenfalls wandern und den Park und die Venusgrotte besichtigen. Die weltweit bekannteste Tradition pflegen die Oberammergauer aber mit ihren Passionsspielen. 1633 gelobten die Einwohner, alle zehn Jahre die letzten fünf Tage im Leben von Jesus Christus aufzuführen, wenn sie von der gerade wütenden Pest verschont bleiben würden. Sie erfüllen ihr Versprechen seit Pfingsten 1634, und bei den letzten Spielen 2010 wohnte über eine halbe Million Zuschauer aus der ganzen Welt der Aufführung bei. Seit 1890 steht mitten im Ort das Passionstheater, genau hier findet 2016 die Auftaktveranstaltung zum Gipfeltreffen statt. Passionsspielleiter Christian Stückl begrüßt alle Teilnehmer und führt durch das imposante Gebäude. Und auch beim Abschluss bleibt das Gipfeltreffen seinen Traditionen treu: Lassen Sie – wiederum im Basislager – fünf Tage voller Kultur und Natur Revue passieren, genießen Sie regionale Spezialitäten und feiern Sie mit der Partyband »Hot Stuff«.

DIE GIPFELTREFFEN-PARTNER:

outdoor-magazin

21

22

outdoor-magazin

outdoor-magazin

23

S ' T H E G »AUF 016!« 2 n e f f e r t l e f zum Gip

Viel Spaß wünschen Ihnen:

www.intersport.de

www.outdoor-magazin.com