Kalabrien - herbe Schönheit zwischen den Meeren - Bayerisches

Kalabrien - herbe Schönheit zwischen den Meeren - Bayerisches

Studienreise - Italien Hauptverkehrsmittel: Flugzeug Kalabrien - herbe Schönheit zwischen den Meeren Kontrastreich, eigenwillig, schön! Die Stiefelsp...

16KB Sizes 0 Downloads 7 Views

Studienreise - Italien Hauptverkehrsmittel: Flugzeug

Kalabrien - herbe Schönheit zwischen den Meeren Kontrastreich, eigenwillig, schön! Die Stiefelspitze Italiens ist ein Kaleidoskop aus spannender Geschichte, unberührter Natur und einem von antiken Hochkulturen geprägten Erbe.

Reiseverlauf Glanzlichter : S. Francesco da Paola; Locri; die Bronzen von Riace.

1. Tag Anreise zur Stiefelspitze Wir fliegen über Rom nach Lamezia Terme und werden in die Gegend von Tropea/Briatico gefahren. Je nach Ankunftszeit unternehmen wir einen Orientierungsrundgang.

2. Tag Tropea – Capo Vaticano – Pizzo Calabro Das landschaftlich schön gelegene Tropea, die „Perle des Tyrrhenischen Meeres“, ist zwar klein, aber immer einen Besuch wert. Wir unternehmen einen Rundgang durch die Gässchen der Altstadt bis zum normannischen Dom und der Benediktinerkirche S. Maria dell’ Isola. Capo Vaticano, wegen seiner „roten Zwiebeln“ bekannt, gewährt uns anschließend einen herrlichen Blick auf die Äolischen Inseln bis nach Sizilien. Im pittoresken Pizzo, Fischerdorf und Heimat des Tartufo-Eis, sticht hingegen das Kastell hervor, das Ferdinand von Aragonien im 15. Jh. erbauen ließ.

3. Tag Cosenza und Paola Die malerische Stadt am Busento-Fluss weckt unser Interesse mit dem Dom, in dem das hochverehrte Gnadenbild der Stadtpatronin „Madonna del Pilerio“ aufbewahrt wird. Das Archäologische Museum erzählt uns von der heimischen Zivilisation von der Frühzeit bis zum Barock. Nachmittags fahren wir an die Küste zur Abtei S. Francesco da Paola, einem der bekanntesten Wallfahrtsheiligtümer Süditaliens.

4. Tag Gerace und Locri Heute geht es über den Aspromonte an die Ionische Küste: Das mittelalterliche Kleinod Gerace überzeugt mit seiner Kathedrale, dem größten Sakralbau Kalabriens. Wir beschließen den Tag am Bischofssitz Locri, mit dem Besuch des Museums und der Ausgrabungen des antiken „Lokrai Epizephyrii“ aus dem 7. Jh. sowie dem römischen Theater.

5. Tag Stilo und Serra S. Bruno

1

www.pilgerreisen.de

Wir fahren hoch oben zum Monte Consilino nach Stilo und besichtigen wahre Schmuckstücke aus zwei Epochen: das Kirchlein „Cattolica“ und die Kirche S. Francesco. Die Kartause in Serra San Bruno rundet unseren Tag ab.

6. Tag Monteporo Das alte Kalabrien steht im Mittelpunkt dieses Tages. Im Hinterland bei Tropea hat sich die Alltagswelt über Jahrzehnte kaum geändert. Auf der Hochebene von Monteporo wandern wir auf malerischen Pfaden durch die Macchia und genießen von den Hügeln aus einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer.

7. Tag Reggio di Calabria Am Ende unserer Reise erwartet uns zweifellos ein Höhepunkt: Die in der Regionalhauptstadt Reggio beheimateten „Bronzen von Riace“. Dabei handelt es sich um imposante Kriegerstatuen, die durch ihre Ästhetik faszinieren. Auf der Rückfahrt entlang der wunderschönen Küste bummeln wir durch den aus der Mythologie bekannten Fischerort Scilla.

8. Tag Rückreise Wir fahren zum Flughafen und fliegen von Lamezia Terme über Rom nach München.

Termine & Preise Leistungen Flug mit Linienmaschinen der Alitalia in der Economyklasse Â?Â?Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC in Hotels der gehobenen Kategorie Â?Â?Halbpension Â?Â?Busfahrten lt. Programm Â?Â?Eintrittsgelder Â?Â?Reiseliteratur Â?Â?bp-Reiseleitung ab/bis München sowie einheimische Reiseleitung Stornokosten-Versicherung Flüge ab anderen Abflughäfen sind auf Anfrage möglich. Reisedokumente: Personalausweis oder Reisepass Impfungen: keine Impfungen vorgeschrieben Die Mindestteilnehmerzahl für diese Reise beträgt 20 Personen . Wird diese nicht erreicht, kann das Bayerische Pilgerbüro gemäß AGB bis 21 Tage vor Reiseantritt die Reise absagen. Veranstalter : Bayerisches Pilgerbüro Studienreisen GmbH

2

www.pilgerreisen.de