Körung und Anerkennung - ZSAA

Körung und Anerkennung - ZSAA

Allgemeine Bedingungen zur Teilnahme an den ZSAA-Hengsttagen (Körung und Anerkennung) A. Allgemeines 1. Zulassung Die Zulassung eines Hengstes zur Kör...

453KB Sizes 0 Downloads 1 Views

Recommend Documents

Dank und Anerkennung - Bundeswehr
04.11.2013 - von Hauptmann Sebastian Weiß an seinen Nachfolger, Oberleut- nant Magnus Seiler, übergeben. „Militäris

Achtsamkeit und Anerkennung - Schule.at
an der Münchner Arbeitsgemeinschaft für Psychoanalyse MAP (Ausbildungsinstitut für ... Richard Sigel, Dr., Dozent am Leh

Anerkennung - FerreSegur
29.04.2016 - Die Schlieflzylinder erfüllen die Anforderungen nach EN 1303. Diese Anerkennung gilt für Schließzylinder mit

Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse
ist eine Nachqualifizierung an Fachhochschulen für Sozialpädagogik not- wendig. .... Staatliches Schulamt für den Lan

Definitionen und Anerkennung substaatlicher Gruppen im - OAPEN
Umschlaggestaltung: Margo Bargheer, Stefan Groth ...... und Rodolfo Stavenhagen (Hrsg.), Making the Declaration Work, th

Anerkennung durch Gewalt - Ethik und Gesellschaft
Konflikten. Vielmehr ist dieser integraler Bestandteil des Prozesses, ..... se, in: Zeitschrift für Strafvollzug und Str

Wahrheit, Anerkennung, Verstehen und mauvaise foi. - sartre
28.02.2016 - der Autor am Kolloquium „Über Lügen im Zeitalter des Krieges“ der Sartre ...... Ethik der Authentizität, di

Die Anerkennung als Flüchtling im europäischen und
Die Anerkennung als Flüchtling im europäischen und schweizerischen. Recht, ein Vergleich unter. Berücksichtigung des völ

I. ETHIK UND ANERKENNUNG: THEORIEN DES SUBJEKTS UND
JOACHIM RENN. Moralisierung der Anerkennung oder ethische Imperative zweiter Ordnung? Zu den Folgen multipler sozialer D

Erfassung und Anerkennung informellen und non-formalen - BiBB
30.03.2012 - Silvia Annen, Agnes Dietzen, Katrin Gutschow, Daniel Schreiber (BIBB). 1. ... Lernziele, Lernzeiten und Ler

Allgemeine Bedingungen zur Teilnahme an den ZSAA-Hengsttagen (Körung und Anerkennung) A. Allgemeines 1. Zulassung Die Zulassung eines Hengstes zur Körungs- und Anerkennungsveranstaltung des ZSAA e.V. erfolgt durch: - die schriftliche Anmeldung des Eigentümers - dem positiven Ergebnis der tierärztlichen Voruntersuchung - der schriftlichen Anerkennung dieser Bedingungen durch den Eigentümer (Ausstellererklärung) - der Zahlung der mit der Zulassung verbundenen Gebühren - dem Mitgliedsstatus im ZSAA e.V. 2. Haftung des ZSAA e.V. 2.1 Der ZSAA e.V., seine Helfer und Offiziellen haften für jegliche Art von Schäden an den ausgestellten Pferden nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. 2.2 Die Nutzung des Hessischen Pferdezentrums und des dazugehörigen Außengeländes erfolgt auf eigene Gefahr. Für Schäden an den Hengsten durch Risiken während der Veranstaltung (Transport, Unfall etc.) schließt der ZSAA für jeden Hengst eine Basisversicherung ab. (siehe Anlage) 2.3 Die im Katalog angegebenen Informationen werden ohne Gewähr veröffentlicht. Jeder Eigentümer/Aussteller kann nach Erhalt des Kataloges eventuelle Korrekturen dem ZSAA mitteilen. Diese können auch während der Veranstaltung noch bekannt gemacht werden. Der ZSAA e.V. haftet nicht für eventuelle fehlerhafte Angaben, die durch die Eigentümer gemacht wurden. 3. Haftung des Eigentümers/Ausstellers 3.1 Für Personen- und /oder Sachschäden, die das ausgestellte Pferd Dritten zufügt, haftet der Eigentümer/Aussteller. Daher wird eine Haftpflichtversicherung für den Hengst dringend empfohlen. Es wird empfohlen, der bestehenden Haftpflichtversicherung die Teilnahme des Hengstes an der Körung und den Körort mitzuteilen. 4. Tiergesundheit 4.1 Impfschutz Alle teilnehmenden Hengste unterliegen der Impfpflicht. Sie müssen gemäß den Impfrichtlinien mit ausreichendem Impfschutz ausgestattet sein, der durch den Tierarzt im Pferdepass bescheinigt sein muss. Nicht ausreichend geimpfte Hengste können von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Bei gänzlich fehlender Impfung ist eine Teilnahme ausgeschlossen. unterstützt durch: KontoNr.: 103630838

BLZ: 53261202

Bankverein Bebra

4.2 Tierärztlicher Untersuchungsbericht Jeder zur Körung/Anerkennung kommende Hengst ist von einem vom Eigentümer/Aussteller zu beauftragenden Tierarzt gemäß beigefügtem tierärztlichen Untersuchungsbericht zu untersuchen. Das Ergebnis dieser Untersuchung, die zwischen dem 11. und 16. März 2017 durchzuführen ist muss bis zum 17. März an den ZSAA gesendet werden (Poststempel). 4.3 Tierärztliche Prüfungen Der ZSAA e.V. wird anläßlich der Veranstaltung, die Hengste durch die/den von ihm bestellte/n Fachtierarzt/ärztin auf Hoden- und Gebißanomalien überprüfen lassen. 4.4 Tasthaare Das Entfernen oder Manipulieren jeglicher Art an funktionellen Haaren (z.B. Tasthaare) oder an Haaren die besondere Schutzfunktionen haben (z.B. in den Ohrmuscheln), ist ohne tiermedizinische Indikation tierschutzwidrig. Sollten solche Manipulationen festgestellt werden, kann der Hengst von der Veranstaltung ausgeschlossen werden. 4.5 Fallen Hengste krankheits- oder verletzungsbedingt vor der Veranstaltung aus, ist dies durch einen Tierarzt zu attestieren und dem ZSAA unverzüglich zu melden. Nach Drucklegung des Katalogs werden die Körgebühren nicht erstattet. 5. Besondere Bedingungen 5.1 Anlieferung Die Hengste können am Donnerstag zwischen 16:00 und 20:00 und am Freitag bis spätestens 13:00 Uhr am Hessischen Pferdezentrum in „Alsfeld, An der Hessenhalle“, in gutem Pflege- Gesundheits- und Futterzustand anzuliefern. Die Hengste dürfen währen der gesamten Veranstaltung das Ausstellungsgelände nicht verlassen. Auf dem gelände befindet sich eine großer Außenplatz, der zum Führen genutzt werden kann. Jeder Aussteller erhält pro Hengst zwei Eintrittsbänder und einen Körkatalog an der Meldestelle des ZSAA in der Halle. 5.2 Vorführung Der ZSAA organisiert geübte Vorführer. Die Beauftragung erfolgt spätestens vor Ort durch den Aussteller/Eigentümer und wird zwischen den Parteien geregelt. Ansonsten stellt der Aussteller/Eigentümer eigene Vorführer und Pfleger. Die Vorführer tragen schwarze oder weiße Hosen und weiße Hemden oder ein weißes ZSAA Sweatshirt. Der ZSAA organisiert sowohl das Freilaufen, als auch das Freispringen. Außerdem werden Peitschenführer durch den ZSAA eingesetzt. Außer dem eigenen Vorführer dürfen keine weiteren Personen seitens des Eigentümers/Ausstellers den Hengst begleiten. Sollte der Hengst ein Schweif-Toupet tragen, muss das der Veranstaltungsleitung gemeldet werden. Die Schweife der Hengste sollten nicht eingeflochten werden, da dies meist ungewohnt ist und oft die Hengste negativ in ihrem Bewegungsablauf beeinflusst.

unterstützt durch: KontoNr.: 103630838

BLZ: 53261202

Bankverein Bebra

Die Hengste dürfen vorne beschlagen sein, für einen Beschlag der hinteren Gliedmaßen bedarf es eines tierärztlichen Attests mit ausgewiesener Indikation. Die Trensen der Hengste sind mit Reithalfter und Zügelhaken auszustatten. 6. Körung und Körveranstaltung 6.1 Ablauf der Körung Alle Hengste aller Altersstufen und Rassen werden zuerst gemessen und identifiziert. Dabei werden die Hengste in der Regel von der/dem Fachtierarzt/ärztin untersucht und ggf. bei Bedarf werden Haare für die DNA Untersuchung gezogen. Am nächsten Morgen werden die Hengste in Reihenfolge des Kataloges an der Hand auf hartem Untergrund im Schritt und im Trab der Kommission vorgestellt. Ein kurzes Verweilen vor der Kommission ist vorgesehen. Danach erfolgt in der Halle das Freilaufen. Der Freilaufparcous ist aufgebaut und das ZSAA-Freilaufteam übernimmt den vom jeweiligen Vorführer in den Ring gebrachten Hengst. Durch die gleichmäßige Art des Ablaufes ist eine optimale Bewertung aller Hengste unter möglichst gleichen Bedingungen gewährleistet. Nach einer Pause und entsprechendem Umbau erfolgt das Freispringen. Den Ablauf regelt das ZSAA-Freisprungteam. Der jeweilige Vorführer nimmt den Hengst nach der absolvierten Springgasse im Fang wieder auf und führt ihn erneut zum Beginn der Springgasse, wo er ihn leicht von der Hand lässt. Die notwendige Steigerung der Höhen der einzelnen Sprünge wird in Abstimmung mit der Körkommission durchgeführt, die auch den jeweiligen Abschluß dieser Teilprüfung festlegt. Am zweiten Tag werden alle Hengste nochmals im Schritt-Ring und einzeln im Schritt und Trab auf der Dreiecksbahn gezeigt. Abschließend werden die Körurteile einzeln besprochen und eventuelle Prämierungen ausgesprochen. 6.2. Widerspruch gegen die Körentscheidung Gemäß § 15.4 ZBO des ZSAA kann der Eigentümer eines Hengstes gegen die Körentscheidung Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist schriftlich zu begründen. Die Widerspruchsfrist beträgt 4 Wochen. Über die Annahme des Widerspruchs entscheidet ein Gremium, dem der Zuchtverantwortliche, der Vorsitzende und sein Stellvertreter angehören. Wird der Widerspruch angenommen entscheidet das gleiche Gremium über die Zusammensetzung einer neuen Bewertungskommission, wobei außer dem Zuchtverantwortlichen und dem Kommissionsleiter alle Mitglieder neu berufen werden. Ebenso wird über Ort und Zeit der Wiedervorstellung des Hengstes entschieden. Bei Widerspruch hat der Eigentümer eine Widerspruchsgebühr in Höhe von 500.- € zu entrichten, sonst kann der Widerspruch nicht bearbeitet werden. Diese werden bei erfolgreichem Widerspruch erstattet. 6.3. DNA Untersuchungen Zur Abstammungsüberprüfung und für die Anlage einer eigenen DNA-Probe werden dem Hengst Haare gezogen und/ oder Blut entnommen. Die Kosten für die Analyse im entsprechenden Labor hat der Eigentümer/Aussteller zu tragen. Es werden gemäß ZBO des ZSAA gleichzeitig Untersuchungen auf genetische Defekte durchgeführt, die in den jeweiligen Zuchtprogrammen verankert sind. Auch diese Kosten hat der unterstützt durch: KontoNr.: 103630838

BLZ: 53261202

Bankverein Bebra

Aussteller /Eigentümer zu übernehmen. Die dabei gewonnenen Informationen werden im ZSAA veröffentlicht. 6.4 Körzertifikat Nach erfolgter Körung/Anerkennung, erhält der Eigentümer/Aussteller ein Zertifikat mit der Bewertung in beschreibender Form und mit den Einzelnoten gemäß § 15 der ZBO. Danach erfolgt die Eintragung in das jeweilige Hengstbuch des ZSAA. Die hierfür anfallenden Eintragungsgebühren gemäß Gebührenordnung des ZSAA, in seiner jeweils gültigen Form, werden dem Eigentümer/Aussteller in Rechnung gestellt. Nach Zahlung der Gebühr wird der Hengst im Hengstverteilungsplan online des ZSAA veröffentlicht. Prämiierungen und sonstige Auszeichnungen kann der ZSAA nach Maßgabe der Körkommission vornehmen. Einen Anspruch hierauf besteht nicht. 6.5 Doping Der ZSAA e.V. kann nach seinem Ermessen bei den ausgestellten Hengsten Dopinguntersuchungen anordnen. Diese können vor, während und nach der Veranstaltung gezogen werden. Mit der Anerkennung dieser Bedingungen versichert der Eigentümer/Aussteller des Hengstes, dass dieser gemäß den einschlägigen Bestimmungen der LPO nicht mit verbotenen Substanzen behandelt wurde, bzw. wird und erklärt sich bereit, bei angeordneter Dopinguntersuchung dieser selber beizuwohnen oder eine bevollmächtigte Person vor Ort zu benennen. Bei positivem Ergebnis wird der Eigentümer/Aussteller Kostenträger. Positive Ergebnisse werden der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) mitgeteilt und von der dafür zuständigen Schiedskommission analog zum Turniersport behandelt. 6.6. Einwendbares Recht und Erfüllungsort/Gerichtstand Für die sich aus dem Vertrag (Anmeldung des Hengstes, Erklärungen, etc.) ergebenen Ansprüche gilt deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Verpflichtungen aus dem Vertrag ist die zuständige Gerichtsbarkeit am Sitz der Geschäftsstelle des ZSAA in Bad Hersfeld. 7. Schlussbestimmungen Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam, sein, so wird hierdurch die Wirksamkeit der übrigen Regelungen nicht berührt. ZSAA e.V., Januar 2017

…………………………………………………….. Ahmed Al Samarraie 1.Vorsitzender des ZSAA unterstützt durch: KontoNr.: 103630838

BLZ: 53261202

Bankverein Bebra