KERN Eichübersicht

KERN Eichübersicht

KERN Eichübersicht Ein kompakter Überblick über alles was Sie zum Thema Eichung wissen sollten Eichlexikon Eichen: Es können nur bauartzugelassene Wa...

1MB Sizes 0 Downloads 3 Views

KERN Eichübersicht

Ein kompakter Überblick über alles was Sie zum Thema Eichung wissen sollten Eichlexikon Eichen: Es können nur bauartzugelassene Waagen konformitätsbewertet und geeicht werden. Diese Waagen sind mit­ M gekennzeichnet. Die Eichung schreibt der Staat unter ande­rem im geschäftlichen Verkehr vor. Sie dient dem Verbraucherschutz. Geeichte / nicht zur Eichung zugelassene ­Waagen: Messtechnisch nahezu identisch. Bei der geeichten Waage sind einige Details gesetzlich vorgeschrieben, z. B. geschützte Software, zusätzliche Aufschriften. Eichgültigkeitsdauer von Waagen im allge­­­mei­ nen (­ in D): Alle Eichklassen generell 2 Jahre mit einigen Ausnahmen,­ z. B. bei Kontroll­waagen generell 1 Jahr. Nach Ablauf muss die Waage nachgeeicht werden. Eichgültigkeitsdauer von medizinischen Waagen im Besonderen (in D): Personenwaagen im Krankenhaus 4 Jahre Säuglingswaagen einschließlich Inkubatorwaagen 4 Jahre Bettenwaagen 2 Jahre Mechanische Waagen zur Feststellung des Geburtsgewichts 4 Jahre Personenwaagen außerhalb von Krankenhäusern (z. B. außerklinische Dialysestationen, Pflegeheime, Arztpraxen, Gesundheitsämter, Rehabilitations­einrichtungen) unbefristet Keine Eichpflicht besteht bei folgenden Verwen­dungs­ zwecken: (keine Heilkunde nach § 1 Abs. 2 MessEV1)) · Körpergewichtswaagen in der Pathologie, · Personenwaagen und Säuglingswaagen (letzteres i. d. R. zum Ausleihen) in Apotheken, · Säuglingswaagen von Hebammen, · Personenwaagen bei der Blutentnahme zur ­Herstellung von Blutkonserven Eichklassen von Waagen: Klasse I – Analysenwaage (Feinwaage), Klasse II – Präzisionswaage, Klasse III – Industriewaage (Handelswaage). 1)

Eichung: Nach der EU-Richtlinie 2014/31/EU müssen Waagen ­geeicht sein, wenn sie wie folgt verwendet werden: a) Im geschäftlichen Verkehr, wenn der Preis einer Ware durch Wägung bestimmt wird. b) Bei der Herstellung von Arzneimitteln in Apotheken sowie bei Analysen im medizinischen und pharmazeutischen Labor. c) Zu amtlichen Zwecken. d) Bei der Herstellung von Fertigpackungen. e) In der Heilkunde. Jede geeichte Waage wird mit dem Konformitätskenn­ zeichen (Eichmarke) versehen. Damit ist ihre Genauigkeit im Rahmen der zulässigen Eichtoleranz bestätigt. Der ­Geltungsbereich der EU-Eichung erstreckt sich auf alle ­Mitgliedsstaaten der EU (Europäische Union). Eichung einer Waage mit Justierprogramm CAL EXT: Das Justierprogramm wird nach der Eichung durch eine Sicherungs­marke (Siegel) versiegelt. Die Eichung gilt nur für den angegebenen Aufstellungsort. Zur Eichvorbereitung ist deshalb je nach Eichklasse die Angabe des Aufstellungsortes mit Postleitzahl (PLZ) nötig. Hinsichtlich Eichung im Werk oder am Aufstellungsort, siehe jeweilige Modell­angaben. Eichung einer Waage mit Justierautomatik bzw. ­Justierschaltung CAL INT: Vorstehende Einschränkungen zum Aufstellungsort entfallen, da die Justierautomatik auch nach der ­Eichung bedienbar bleibt, also nicht versiegelt wird. In diesem Fall ist die Eichung standort­unabhängig. Eichwert e: Maß für die Eichtoleranz, je nach Waage meist zwischen­­ 1 d und 10 d Ablesbarkeit. Erdanziehung: Ist von erheblichem Einfluss auf die Genauigkeit von elektro­nischen Waagen. Da ihre Stärke an jedem Ort der Erde verschieden ist, müssen Waagen standortabhängig justiert werden.

Rechtsgrundlage: Mess- und Eichverordnung vom 11.12.2014 (BGBl. I S.2010)

Gerätetyp mit Seriennummer Metrologische Kennzeichnung mit Jahr der Konformitätsbewertung CE-Konformitätskennzeichen Name des Herstellers Kennnummer der benannten Stelle

Nummer der Bauartzulassung T emperaturbereich, nur bei eingeschränktem Temperaturbereich notwendig Eichklasse Sicherungsmarken

KERN & SOHN GmbH · Ziegelei 1 · 72336 Balingen · Deutschland · Tel. +49 [0] 7433 9933-0 · www.kern-sohn.com

KERN Eichklassenübersicht Klasse I Eichklasse

Interne Kalibrierung

Teilung

Klasse II Externe Justierung

Klasse III

Interne Justierung

Keine Definition Mobil

Stationär Aufstellungsort

Mobil

Angabe zum ­Aufstellungsort*

Land

Straße, Haus­ nummer, PLZ, Ort

Land

Doku mit ­Waage

Komplettwaage

Bodenwaage

Modul D Komponenten (gilt in ganz EU Europa) Terminal

1000 – 3000 e

Anwendung

Kunde

Komplettwaage

3000 – 10000 e

Nur durch ­technisch kompetente Waagenfachbetriebe (FU) zur fachgerechten Aufstellung vor Ort

Konformitätskennzeichen (klebend) + Komformitätserklärung (CE), unterschrieben und beigelegt

Andere Länder: - ggf. unmittelbare Nacheichung (bspw. F, IT) - ggf. Aufstellungsmeldung an Eichbehörde

* Aufgrund logistischer Vereinfachung muss bei KERN immer die vollständige Adresse des Aufstellungsortes angegeben werden.

Alle Kunden

Prüfschein (in BA)

Land In QM eingebundene Bevollmächtigte (BM)

Alle Kunden

Nur durch ­technisch kompetente Waagen­ fachbetriebe (FU)

Bauartzulassung + Prüfschein in der Bedienungs­an­leitung (BA)

Prüfschein (in BA)

Bauartzulassung + Prüfschein (in BA)

Deutschland: Nichts (die Waage ist fertig geeicht)

To-do Händler / Anwender

Plattform

Wie Komplettwaagen

Land, PLZ, Ort

Alle Kunden können diese Waagen geeicht beziehen

Terminal

Wie Komplettwaagen

Fall­beschleunigung Fall­beschleunigung bspw. D: 1 Zone bspw. D: 4 Zonen Land (PLZ, Ort)

Plattform

Modul F Komponenten (gilt nur in D und CH)

Aufstellung und Inbetriebnahme gemäß BA durch technisch kompetente Waagenfach­ betriebe

Erstellung Kompatibilitätsnachweis (BM)  Prüfung (KERN Balingen)  Wiege-Datenaufnahme des Systems (BM)  Konformitäts-­ erklärung (KERN Balingen)

Kompatibilitätsnachweis mit Terminal

Erstellung Kompatibilitätsnachweis (FU)  Prüfung (Benannte Stelle)  Konformitäts­ bewertung ­(Datenaufnahme i. d. R. vor Ort) durch Benannte Stelle  Konformitätsbescheinigung (Benannte Stelle)  Konformitäts-­ erklärung (FU als Hersteller)

Kompatibilitätsnachweis mit Terminal

Stand: 07.2016