leben in namibia - Interteam

leben in namibia - Interteam

LEBEN IN NAMIBIA Katima Mulilo Namibia Rundbrief 2016 / 1 Stanisch Nicola 2 2 3 4 Auf nach Afrika Republik Namibia Meine Aufgabe Meine Erwartungen ...

774KB Sizes 0 Downloads 3 Views

Recommend Documents

Health Services in Namibia - MCA Namibia
procured through a tender system by the MOHSS according to a list of 400 essential drugs, with cheaper generics being bo

(GBV) in Namibia - Sister Namibia - WordPress.com
Gender-based Violence in Namibia: An exploratory assessment and mapping of GBV response services in Windhoek. Contents.

Migration in Namibia Migration in Namibia - IOM Publications
Jan 18, 2014 - Migration Profile for Namibia, the MHAI and IOM have managed to .... Action Plan 2015–2019 lists as a k

Sanitation Issues in Namibia
unable to recall the cost. Traditional belief is that Namibian women are responsible for all domestic activities includi

Familienspaß in namibia - Produkte24
30.06.2010 - Unsere Favoriten > ab Seite 28 ...... arbeiter von aSCO nehmen sich gerne die zeit, Sie intensiv in ......

Namibia
Table of Contents. Namibia. Summary. List of Abbreviations. 1. Basic profiles. ..... National Policy for Women's Empower

ineos namibia grads - Namibia Graduates
INEOS NAMIBIA GRADS. Video Shooting Guide. Introduction. You are in training for the trip of a lifetime! We would like t

Namibia Action Programme - IECN - Namibia
The Namibia CCA Adaptation Youth Action Programme development process was ..... list everything everybody should do, but

Minorities in Independent Namibia - CiteSeerX
6. Historical context. 7. Constitutional and legal rights of minorities in independent Namibia. 11 ...... or demoted on

Uranium mining in Namibia - IssueLab
Effects on water and energy consumption. 27. 4.6. Forthcoming uranium investments in Namibia. 27. 5. The views and exper

LEBEN IN NAMIBIA Katima Mulilo Namibia Rundbrief 2016 / 1

Stanisch Nicola

2 2 3 4

Auf nach Afrika Republik Namibia Meine Aufgabe Meine Erwartungen

3 Kommunikation 4 Kontaktdaten

Zambezi Region mit Hauptort Katima Mulilo im Nordosten Namibias. Im Norden angrenzend Angola und Zambia, im Süden Botswana

AUF NACH AFRIKA Einige von Euch/Ihnen wissen es bereits, für andere kommt es überraschend: Ich werde die kommenden drei Jahre in Afrika verbringen. Mein Drang in die Ferne begleitet mich nun bereits über 10 Jahre: zuerst Russland, dann Indien, nun also Namibia. Russland war ein Schritt innerhalb meiner damaligen Beratertätigkeit, der mir beruflich neue Möglichkeiten eröffnete und mich gleichzeitig in ein Schwellenland brachte. Die vielen Reisen, Gespräche und Beobachtungen in diesem riesigen, faszinierenden Land lösten einen Prozess in mir aus, in dem ich mich verstärkt mit dem Sinn und Zweck meiner Arbeit, meinen persönlichen Wünschen und meiner Zukunftsplanung auseinandersetzte. Ich beschloss, die zu verlassen und als „Quereinsteigerin“ in der Non-Profit-Welt Fuss zu fassen. Dies gelang mir Anfang 2013 mit dem Einstieg bei „kanthari“ in Südindien. Dort konnte ich nicht nur mein Wissen rund um Kommunikation, Projektmanagement, Finanzen etc. einbringen, ich lernte auch viel darüber, wie man einen Lehrplan erstellt, Stunden vorbereitet, interaktiv unterrichtet. Vor allem aber lernte ich beeindruckende Menschen aus Entwicklungsländern in Asien und Afrika kennen, Menschen mit Visionen, Träumen und einer unerhörten Kraft, welche mein Leben bereicherten.

Entwicklungszusammenarbeit Die Arbeit in Indien mit sozialen Unternehmern, die ein Hilfsprojekt starten möchten, hat mir gezeigt, dass der berühmte Ansatz „Hilfe zur Selbsthilfe“ greifen kann. Ich habe einiges über die verschiedenen Methoden, Philosophien, v.a. aber auch über die Fallstricke der Entwicklungszusammenarbeit gelernt. Genug, um zu entscheiden, dass ich dabei bleiben möchte, aber in einer anderen Funktion als in Indien.

2

LEBEN IN NAMIBIA Katima Mulilo Namibia

Mein Arbeitgeber INTERTEAM ist, wie detailliert auf ihrer Website nachzulesen, ein erfahrener und alter Player in diesem Markt. Mir gefällt, wie historisch bedingt konsequent auf die Macht der Wissensvermittlung gesetzt und in unterschiedlichsten Bereichen Kompetenz in den Süden entsandt wird. INTERTEAM ist damit Teil der sogenannten „Personellen Entwicklungszusammenarbeit“ PEZA und in Afrika und Lateinamerika tätig. Neuerdings komplettieren gezielte Projektfinanzierungen die Arbeit der entsandten Fachleute.

REPUBLIK NAMIBIA Namibia ist sicher eines der vielen FerienSehnsuchtsländer. Viele von Euch/Ihnen kennen es vielleicht schon oder planen einen Besuch. Für mich wird es das erste Mal. Grösser könnte der Wechsel nicht sein: von Indien, einem der am dichtesten besiedelten Länder mit 368 2 EinwohnerInnen/km reise ich nun in eines der am wenigsten besiedelten Länder der Welt mit 2,5 2 EinwohnerInnen/km . Gerade einmal 2,1 Mio. Menschen leben in Namibia, das flächenmässig zweieinhalbmal so gross ist wie Deutschland und zwanzigmal so gross wie die Schweiz. Ein junges Land ist es zudem, das am kommenden 21. März seinen 27. Unabhängigkeitstag feiert. Wirtschaftlich lebt Namibia vom Bergbau, von der Landwirtschaft und natürlich vom Tourismus.

Zambezi Region Namibia hat 14 Regionen und Zambezi ist die im Nordosten. Einigen von Euch/Ihnen mag sie als „Caprivi-Zipfel“ bekannt sein, der über Botswana der Grenze zu Angola entlang bis zum grossen Fluss Zambezi reicht. Der alte Name kommt noch von Leo Graf von Caprivi, der damals den sogenannten Helgoland-Sansibar-Vertrag mit den Briten schloss, Stanisch Nicola Rundbrief 2016 / 1

welcher Helgoland und eben diesen Landzipfel in deutsche Herrschaft brachte.

MEINE ERWARTUNGEN

Neues kommt auf mich zu, Bekanntes und Geliebtes lasse ich zurück. Erwartungen In der stetig wachsenden Provinzhauptstadt Katima realistisch zu gestalten war auch das Ziel Mulilo leben ca. 30'000 Menschen. Sie hat daher eines vorbereitenden Ausreisekurses. Katima Mulilo

alles, was es für ein komfortables Leben braucht: Supermarkt, Läden, Post, Hotels und sogar einen kleinen Flugplatz. Ich werde dort in einem kleinen Haus wohnen, das hoffentlich auch über ein Gästezimmer verfügt.

Die namibische Flagge

MEINE AUFGABE Ich werde als Management Advisor für die regionale Erziehungsdirektion arbeiten. Directorate of Education, Art and Culture Kurz DoEAC werden die regionalen Ableger des Erziehungsministeriums in Windhoek genannt. Sie sollen die ambitionierte Bildungsstrategie der Regierung in allen Ecken des Landes umsetzen. Das DoEAC der Zambezi Region ist meine sogenannte Partnerorganisation. INTERTEAM hat eine lange Tradition der Zusammenarbeit mit den namibischen Behörden und wird regelmässig für Einsätze von Fachleuten angefragt. Ich soll das Management vor Ort insbesondere in Fragen der Optimierung von Arbeitsprozessen, Planung, Budgetierung und Kontrollen beraten bzw. schulen. Viel weiss ich noch nicht darüber und werde in den nächsten Rundbriefen davon berichten.

Zwei Wochen habe ich mit vier anderen Teilnehmenden im Ausreisekurs verbracht, in welchem INTERTEAM mit eigenen und externen Referierenden wichtige Fragen rund um interkulturelle Kommunikation, Konfliktkultur, „capacity development“, Arbeiten in Hierarchien, Geschlechterrollen, aber auch Sicherheit, Umgang mit Korruption und Strategien zur Überwindung von Tiefpunkten erörterte. Ich bin mir bewusst, dass ich zunächst einmal in Ruhe herausfinden muss, was meine Kolleginnen und Kollegen über mein Kommen denken, wie sich die Zusammenarbeit dort gestaltet, welche Rolle ich übernehmen kann und soll und auch, welche Widerstände es ggf. zu überwinden gilt. Zugleich lebe ich diesmal ohne eine internationale Organisation vor Ort und ohne meinen Sohn im gleichen Land, wie es in Indien der Fall war. Mit Stimmungsschwankungen, Grundsatzfragen, Zweifeln, Frustration und Verständnisproblemen werde ich also allein umgehen müssen. Aufgrund meiner Erfahrung bei anderen Auslandsaufenthalten und der Tatsache, dass noch andere Schweizer Fachleute vor Ort sind bin ich aber zuversichtlich, auch unter diesen Bedingungen damit fertig zu werden.

KOMMUNIKATION Neben den herkömmlichen Kommunikationskanälen werde ich über diesen Rundbrief und einen privaten Blog die Verbindung aufrechterhalten. Dies ist ein INTERTEAM-Rundbrief. Zwei davon werde ich via INTERTEAM pro Jahr an Eure/Ihre Postadresse verschicken. Wer dies NICHT möchte, meldet sich bitte per E-mail bei mir. Und wer weitere Interessierte kennt, melde sich doch bitte auch! Der Rundbrief und andere Post ist Teil der wichtigen sogenannten Nord-Arbeit von INTERTEAM zur Sensibilisierung der Bevölkerung in nördlichen Breitengraden über Themen des Globalen Südens, und natürlich auch für das Fundraising.

Piste durch die Wüste Namib

Stanisch Nicola Rundbrief 2016 / 1

LEBEN IN NAMIBIA Katima Mulilo Namibia

3

Leitspruch der namibischen Bildungsdirektion auf ihrer Website www.moe.gov.na

Daneben werde ich einen privaten Blog führen wie in Indien, der eher Tagebuchcharakter hat und nur unregelmässig erscheinen wird (http://leben-in-namibia.myblog.de). Ich freue mich über Euer/Ihr Interesse an meinen künftigen Erlebnissen und wünsche eine wunderbare, entspannte Weihnachtszeit und ein gesundes, inspirierendes 2017. Nicola [email protected]