Logenplatz vor den Alpen - Roßhaupten

Logenplatz vor den Alpen - Roßhaupten

Jahrgang 17 August 2014 Ausgabe 08/2014 Ussenburg - Blick Richtung Süden „Logenplatz vor den Alpen“ Drachenbote Roßhaupten Seite 2 Aus dem Rat...

2MB Sizes 0 Downloads 7 Views

Recommend Documents

130 Bartgeier in den Alpen
26.07.2007 - Nationalpark Hohe Tauern. Wurden mit Calce ... eier in den. Anteil des Nationalparks Hohe ... Nationalparks

Skitouren in den Sarntaler Alpen
Ulrich Kössler. 105 Touren. Skitouren. Sarntaler Alpen und westliche Dolomiten. Skito ... Auf der Höhe einer kleinen Hüt

Städte in den Alpen und in den dinarischen Alpen. Das Beispiel
Jahrhunderts mit einer Wehrmauer ausgestattet. In den Dinariden entstanden die Städte im Schutze von Burgen, die sie in

Aktionsplan zum Klimawandel in den Alpen - Alpconv
20.02.2012 - ten, die „kalte Betten“ schaffen (Urlauberbetten, die die meiste Zeit im. Jahr nicht belegt sind). 5- A

Vortrag "Nahversorgung" - Allianz in den Alpen
zur Erhaltung der Nahversorgung und zur Steigerung der Lebensqualität in den Dörfern. Verein Dörfliche Lebensqualitä

Ihr Winterrefugium IN DEN DOLOMITEN - Alpen Tesitin
Hotelhalle. Edith – Gouvernante. Meine Arbeit hier ist eine tolle Sache, die ich schon viele Jahre lang mache. Jeden T

Ihr Zuhause in den Alpen. - comm.ag
büheler Jahreszeiten. Jeder von ihnen wohnt ein ganz besonderer Zauber ...... Alle immer und Appartements im Alpenhotel

100% Radlspaß in den Kitzbüheler Alpen
Bike-Eldorado mit Traumkulisse ..... 29.05.2016 eldoRADo bikefestival Wörgl. 18. ..... Golfplatz am Schwarzsee geht der

Sonnenwende im Wintertourismus - Feuer in den Alpen
Der Tourismus hat Reichtum in die Alpen gebracht. In vielen Regionen ist er nach wie vor eine wichtige Einnahmequelle, a

Grossprojekte in den Alpen - WWF Schweiz
Im Gegensatz zu. Hotelbetten und Ferienwohnungen werden Zweitwoh- nungen in der Regel nicht bewirtschaftet. Das Risiko,

Jahrgang 17

August 2014

Ausgabe 08/2014

Ussenburg - Blick Richtung Süden

„Logenplatz vor den Alpen“

Drachenbote Roßhaupten

Seite 2

Aus dem Rathaus Haushaltsplan 2014 Der Entwurf zum Haushaltsplan 2014 wurde Mitte Juli im neuen Gemeinderat ausführlich besprochen und in der Sitzung vom 29.07. (nach Redaktionsschluss) zum Beschluss vorgelegt. Die wichtigsten Eckdaten – vorbehaltlich letzter Änderungen – daraus: Das Gesamtvolumen beträgt in diesem Jahr 5,92 Mio. € (zum Vergleich: 2013 5,01 Mio. €). Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt, in dem alle laufenden Kosten der Gemeinde enthalten sind, 4,22 Mio. € (2013: 3,91 Mio.) und den Vermögenshaushalt mit allen investiven Maßnahmen 1,70 Mio. € (2013: 1,1 Mio). Wie im letzten Jahr kommt der Haushalt 2014 auch wieder ohne neue Kreditaufnahme aus. Wichtigste Einnahmequelle der Gemeinde bleiben die Beteiligung bei der Einkommenssteuer (Hauhaltsansatz bei 980.000 €) und die Gewerbesteuer mit über 600.000 €. Die Hebesätze für die Grundsteuer A und B sowie die Gewerbesteuer bleiben unverändert bei 340%. Die Verschuldung der Gemeinde lag zum 1.1.14 noch bei 3,76 Mio. €. Mit dem Haushaltsplan und der enthaltenen Tilgung ist bis zum Jahresende ein Schuldenstand von 3,60 Mio. € eingeplant. In den letzten Jahren nach dem Kläranlagenumbau haben sich im Gegenzug Rücklagen von rund 800.000 € aufgebaut, die für neue Investitionen hergenommen werden können. Dazu zählen die Sanierung des Gemeindehauses mit der Touristinformation und die schon lange anstehende Sanierung des Kreuzungsbereichs am Pfannerhaus. Beide sind – optimistischerweise – noch für 2014 eingeplant, jedoch steht im Gemeindehaus nach wie vor die Entscheidung aus, wohin mit dem Mehrgenerationenhaus (Verbleib im Rathaus oder doch Umzug in das geplante Seniorenwohnkonzept, das sicherlich noch vieler Überlegungen bedarf). An der Kreuzung am Pfannerhaus ist die Dorferneuerung Bauträger und bringt aufgrund der Förderung doch etwas umfangreichere Vorgaben noch mit. Für das angestrebte Baugebiet „Auf der Leiten“ sowie das Gewerbegebiet „Ost“ sollen die Planungen weiter vorangetrieben werden. Auch hier sind in beiden Fällen noch etliche Dinge zu prüfen und abzuwickeln. Die Sanierung des Eingangsbereichs in der Grundschule ist für 2015 eingeplant. Nach einer letzten Besichtigungsrunde durch den Bauausschuss soll doch eine größere Aula mit Pausenaufenthaltsmöglichkeit angestrebt werden. Dazu soll in den nächsten Wochen von einem Architekten ein konkreter Entwurf mit Kostenschätzung erstellt werden, der dann von der Regierung auf Fördermöglichkeiten überprüft wird. Für 2016 ist zudem der zwingende Neubau des Kindergartens eingetaktet. Die Planungen dazu sollen nach jetzigem Stand schon im kommenden Jahr starten. Die Eigenbeteiligung der Gemeinde bei der Breitbandförderung und letztlich die Umsetzung des Seniorenwohnkonzepts im ehem. Anwesen Emmi Strobel sind weitere Projekte, die in der Finanzplanung mit einem groben Rahmen berücksichtigt wurden. Ein Dankeschön wieder an Hauptamtsleiter Christian Zimmermann, dass sich in dem umfangreichen Werk die vielen Zahlen wieder zu einem „geschlossenen Ganzen“ zusammengefügt haben! Thomas Pihusch, 1. Bürgermeister

Ausgabe 08/2014

Erstes Fairtrade-Dorf im Allgäu Nach den Städten Füssen, Marktoberdorf oder Buchloe darf sich jetzt Roßhaupten offiziell als „Fairtrade-Gemeinde“ bezeichnen. Die Verleihung der Urkunde fand am 25. Juni in der Aula der Mittelschule statt (nach Redaktionsschluss). Die Gemeinde mußte vorab fünf Kriterien als Voraussetzung erfüllen: •

Einen Gemeinderatsbeschluss, demzufolge bei den Sitzungen oder auch im Rathaus mindestens zwei Fairtrade-Produkte dauerhaft verwendet werden



Eine lokale Steuerungsgruppe musste gebildet werden, die auf dem Weg zur Fairtrade-Town die Aktivitäten vor Ort koordiniert.



In den lokalen Einzelhandelsgeschäften und in der Gastronomie werden mindestens zwei Produkte aus Fairem Handel angeboten. Richtwert ist hier die Einwohnerzahl der Kommune.



Produkte aus Fairem Handel werden in öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen verwendet. Darüber hinaus werden Bildungsaktivitäten zum Thema Fairer Handel umgesetzt.



Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur Fairtrade-Town.

Den Titel sollte vor allem als Anreiz gesehen werden, das Thema fairer Handel stärker in das Bewußtsein der Bevölkerung zu bringen. Weltweit tragen mittlerweile über 1.500 Städte und Gemeinden diesen Titel, darunter London, Brüssel, Rom, San Francisco und Kopenhagen. Durch eine breitere Beteiligung von Kindergarten und Schule, den Einzelhandel, aber auch die Gastronomie sowie Übernachtungsbetriebe soll dieses Thema in der nächsten Zeit weiter an Fahrt aufnehmen. Thomas Pihusch, 1. Bürgermeister

Ab jetzt darf Roßhaupten offiziell das Logo „Fairtrade-Gemeinde“ führen

Friedhof – Sanierung der Treppen Die Treppen an der Kriegerkapelle sowie im Mittelgang des Friedhofs sind in die Jahre gekommen. So ist die Betontreppe auf der Nordseite abgesenkt und gesprungen, bei den beiden anderen Treppen auf der Westseite der Kriegerkapelle sowie zwischen den beiden Friedhofsteilen haben sich die einzelnen Stufen verschoben. Auch das Schindeldach

Drachenbote Roßhaupten

Seite 3

des kleinen Turms muß von einem Fachmann erneuert werden. Geplant ist jetzt bis zum Herbst alles wieder auf Vordermann zu bringen. Thomas Pihusch, 1. Bürgermeister

Ausgabe 08/2014

der Vielzahl der Fälle wird dies einige Zeit in Anspruch nehmen, ein Antrag muss nicht gestellt werden. Der Betrag für die bisher angerechneten Kindererziehungszeiten ist, wie bereits in den vergangenen Jahren, in der Rentenanpassungsmitteilung gesondert ausgewiesen. Mit der Mütterrente hat diese Information nichts zu tun. Fragen zur Mütterrente oder zur Rente ab 63? In einer Telefonaktion beantworten Experten der Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern vom 30. Juni bis 4. Juli 2014 alle Fragen zum neuen „Rentenpaket“. Dieser Service steht von Montag bis Donnerstag von 14 Uhr bis 18 Uhr und am Freitag, 4. Juli 2014 von 12:00 Uhr bis 15:30 Uhr zur Verfügung. Die kostenlose Telefonnummer lautet: 0800 1000 480 63. Pressestelle DRV Schwaben

Jufo – neue Leitung gesucht

Die Treppe zur Aussegnungshalle muß komplett erneuert werden, ebenso das Schindeldach auf dem kleinen Turm.

Kurpark/Spielgolfanlage Neuverpachtung Die Verpachtung von Kurpark mit Spielgolfanlage ist für nächstes Jahr neu durchzuführen. Die Gemeinde beabsichtigt die Neu- oder auch Weiterverpachtung für die nächsten drei Jahre zum selbständigen Betrieb der Spielgolfanlage mit Platzwartgebäude sowie des Naturteichgebäudes mit Kiosk und Terrasse. Bewerbungen für die Verpachtung richten Sie bitte an die Gemeinde Roßhaupten, Hauptstraße 10. Die Gemeinde steht für Rückfragen und nähere Informationen zur Verfügung (Tel. 91214-0). Thomas Pihusch, 1. Bürgermeister

Rentenanpassung Juli 2014 Der Versand der Mitteilung zur Rentenanpassung zum 1. Juli 2014 – 1,67 Prozent im Westen und 2,53 Prozent im Osten – hat seit kurzem begonnen und dauert noch bis Ende Juli. Wichtig: In diesen Rentenanpassungsmitteilungen ist die Mütterrente noch nicht enthalten. Darauf weisen die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern hin. Rentnerinnen und Rentner müssen keinen Antrag stellen: Die sogenannte Mütterrente wird für Mütter, in Einzelfällen auch für Väter, deren Rente vor Juli 2014 begonnen hat, rückwirkend ab 1. Juli dieses Jahres berechnet. Betroffene erhalten hierüber einen gesonderten Bescheid und eine Nachzahlung für die Monate ab Juli 2014. Wegen

Christiane Guglhör hat die letzten Jahre erfolgreich unsere Jugendlichen im JuFo betreut und unterstützt. Berufsbedingt muß sie jetzt leider diese Tätigkeit beenden, da sie ihr Lehramtsstudium erfolgreich abgeschlossen hat und ihren Referendars-Dienst antritt. Unser langjähriger Jugendbeauftragter und jetziger 2. Bürgermeister Gottfried Schmid-Lindner hat das Amt ebenfalls beendet und mit Hans Peter Heisserer aus dem Gemeinderat einen versierten Nachfolger gefunden. Ein herzliches Dankeschön im Namen der Gemeinde und mir persönlich an Christiane und Gottfried für ihr tolles Engagement die letzten Jahre! Wir wünschen Christiane in ihrer zukünftigen Laufbahn als Lehrkraft alles Gute und die gleiche glückliche Hand wie im JuFo! Dass eine Betreuung im JuFo notwendig und sinnvoll ist, hat sich in den letzten Jahren – nicht zuletzt durch das Engagement von Christiane Guglhör und ihrer Vorgängerin Melanie Siegl - bestätigt. Daher wird dringend eine Nachfolgerin/ein Nachfolger gesucht. Interessenten melden sich bitte bei der Gemeinde, Tel. 91214-0 oder beim neuen Jugendbeauftragten Hans-Peter Heisserer, Tel. 614. Thomas Pihusch, 1. Bürgermeister

Amtliche Bekanntmachung Stellenausschreibung Bei der Gemeinde Roßhaupten ist zum 01. Oktober 2014 die Stelle einer Reinigungskraft im Gemeindehaus mit Hausmeistertätigkeit (Teilzeitstelle, 15 Std./Woche) neu zu besetzen. Zu den Aufgaben zählt auch die Betreuung des Gemeindehauses und der Außenanlage. Bezahlung und Sozialleistungen erfolgen nach dem Tarif im öffentlichen Dienst. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis 14. August 2014 an die Gemeinde Roßhaupten, Hauptstr. 10, 87672 Roßhaupten, Tel. 08367/91214-0.

Drachenbote Roßhaupten

Seite 4

Termine / Veranstaltungen

Ausgabe 08/2014

Dienstag:

09:30 Uhr Wildkräuterwanderung Schlemmerwanderung nähere Infos bei Silke Honisch 0176/38334986



10 Uhr Panoramakutschfahrt Sameister Anmeldung in der Tourist-Information



14 Uhr Infozentrum Wasserkraftwerk für Kinder , Anmeldung in der Tourist-Information, einen Tag zuvor

Mittwoch:

10 Uhr Bauernhofbesichtigung, Anmeldung in der Tourist-Information, einen Tag zuvor.



14 Uhr Besichtigung Infozentrum Wasserkraftwerk, Anmeldung in der Tourist-Information, einen Tag zuvor



20:15 Uhr Standkonzert der Musikkapelle Roßhaupten am Dorfplatz oder Kurpark

Donnerstag:

8:30 Uhr Energetische Morgengymnastik Kurpark Roßhaupten 9:30 Uhr Drachenweg Wanderung, Auf den Spuren des Roßhauptner Drachens, Anmeldung in der Tourist-Information einen Tag zuvor

01. August

Dorffest 19:00 Uhr, Dorfplatz

02. August

Tag des offenen Feuerwehrhauses 16:00 Uhr, Feuerwehrhaus

03. August

60 Jahre Wasserwacht 60 Jahre Forggensee 11:00 Uhr, Badeplatz Roßhaupten Sennbläser spielen auf

08. August

Dorffest 19:00 Uhr, Dorfplatz



kath. Gottesdienst mit Kräutersegnung 19:30 Uhr, Pfarrkirche St. Andreas

16. August

Tag des offenen Feuerwehrhauses 16:00 Uhr, Feuerwehrhaus

23. August

Drachenfest - Genießen Sie Drachen 13:00 Uhr, Kurpark



evang. Berggottesdienst auf der Branderschrofenschulter des Tegelberges 11:30 Uhr, (bei schönem Wetter)



evang. Gottesdienst 18:00 Uhr, evang. Gemeindesaal Pfannerhaus



24. August

Drachenfest - Genießen Sie Drachen 11:00 Uhr, Kurpark

Freitag:

10:00 Uhr Tennis für Kinder Tourist-Information

30. August

Tag des offenen Feuerwehrhauses 16:00 Uhr, Feuerwehrhaus





Dorfmuseum 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr,

05. September Weinfest Aushang beachten



Stein und Mensch Drei Sichtweisen 17:30 Uhr, Dorfmuseum Roßhaupten

06. September Altpapiersammlung des Trachtenvereins ab 08:00 Uhr bereitlegen.



Kunst soll begeistern ab 08.08. - 05.09.2014 17:30 Uhr, Dorfmuseum Roßhaupten

Samstag:

Dorfmuseum 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Sonntag:

Dorfmuseum 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr







Weinfest Aushang beachten

14. September Seifenkistenrennen 10:00 Uhr, Anmeldung Aushang beachten Wöchentliche Termine Montag:

10 Uhr Gästebegrüßung mit anschließender Dorfführung, Treffpunkt Tourist-Information



11 Uhr Führung für Erwachsene und Kinder bei Getränke Zimmermann, Anmeldung bis Freitag unbedingt erforderlich



20 Uhr Alphornblasen am Dorfplatz oder Kurpark

Bitte Terminänderungen rechtzeitig vor Redaktionsschluss in der Tourist-Information unter der Tel: 08367 364 oder [email protected] bekanntgeben.

i

Tourist Information

„Drachengeschenk“ an die Gemeinde Ein schönes Geschenk hat uns Hildegard Hartmann bereitet: Franz Müller, ein ehemaliger Arbeitskollege ihres verstorbenen Mannes aus Thalhofen bei Marktoberdorf hat in vielen Stunden den Drachenkampf des Heiligen Magnus in der Tiefentalschlucht in Metall und Holz nachgebaut.

Drachenbote Roßhaupten

Seite 5

Herausgekommen ist ein Schmuckstück, das jetzt auf dem Tresen der Touristinformation „treue Dienste“ leistet. Ein herzliches Dankeschön an Frau Hartmann für dieses großzügige Geschenk! Thomas Pihusch, 1. Bürgermeister

Ausgabe 08/2014

Kirchliche Nachrichten Unsere Firmung ist am 27. September 2014, darauf müssen wir vorbereitet werden! So haben wir mit Fini Guggemos, neben den Gottesdienstbesuchen, schon viel miteinander unternommen ... Wir besuchten u. a. die Füssener Tafel, die evangelische Kirche in Lechbruck, den Friedhof und die Herzogsägmühle bei Peiting. Außerdem machten wir eine Exodus- Wanderung im leeren Forggensee und liefen den Kalvarienberg mit Kreuzen hinauf. Beim Pfarrfest organisierten wir selbständig einen Flohmarkt (siehe Foto), dessen Erlös hilfsbedürftigen Kindern zugute kam. Mitte Juli fahren wir für 5 Tage in das Firmcamp Violau bei Augsburg. Dort werden wir von hauptamtlichen Mitarbeitern des Dekanats und Ehrenamtlichen betreut und dürfen die Gemeinschaft mit- und untereinander erleben. Darauf freuen wir uns schon sehr (... ein bisschen auch, weil wir da schulfrei haben!)

Der Drachenkampf von Franz Müller, Thalhofen

Lukas Knapich und Korbinian Herkommer

Gästeehrung

Zum 50 und 60. Aufenthalt wurden die Familien Weber und Oepen geehrt. Die ersten Urlaube verbrachten sie noch bei Emmi Strobel und wechselten später dann ins Allgäu Ferienhaus Strobel. Hier verbringen sie zum Teil zweimal im Jahr ihre Urlaube. Wir wünschen Familie Oepen und Weber alles Gute, viel Gesundheit und weiterhin schöne Urlaube in Roßhaupten.

Ursel Jörg

Evang. Kirchliche Nachrichten „Ein Mensch, der Gott und seinem Wort wirklich vertraut, macht einen unsichtbaren Gott sichtbar in dieser Welt.“ - Hans Peter Royer jeden Sonntag 9.30 Uhr: Gottesdienst in der Himmelfahrtskirche Lechbruck; (03.+17.+24.+31.08. Pfarrerin Tröger,10.08. Pfr. i. R. Scholl) Andrea Kimmerle

Firmlinge bei ihrem Flohmarktstand

Dank für die Installation der Glockenanlage in unserer Pfarrkirche „St. Andreas“ Nach einer Gesamtinvestition von 6500,-- € für die neue Glockenanlage unserer Pfarrgemeinde St. Andreas, möchten wir uns auf diesem Wege mit einem herzlichen „Vergelt´s Gott„ bei Franz Beller, Josef Maldoner und Hubert Rietzler für ihr Engagement und den kostenfreien Einbau der neuen Elektroanlagen bedanken. Der Pfarrgemeinderat St. Andreas in Roßhaupten

Pfarrfest Roßhaupten 29.06.2014 Da uns das Wetter dieses Jahr einen kleinen Streich gespielt hat, musste das Pfarrfest in die Mehrzweckhalle verlegt werden. Viele Gläubige kamen bereits zum Beginn des Pfarrfestes - zur Heiligen Messe. Pfarrer Ludwig Epp feierte zusammen mit Pfarrer Hans-Ulrich Schneider die Heilige Messe und dankte dabei für seinen 80. Geburtstag.

Drachenbote Roßhaupten

Seite 6

Die musikalische Ausformung wurde traditionsgemäß wieder von der Musikkapelle Roßhaupten mit Dirigent Markus Thaler begleitet.

Ausgabe 08/2014

vergangene Krippenjahr wird in der Septemberausgabe des Dorfblatts erscheinen.Silke Schmid

Grundschule Tolle Leistungen bei Bundesjugendspielen an der GS Roßhaupten

Ein herzlicher Dank geht an Sie für die Spende von 190 € für die Mikrofonanlage in der Pfarrkirche. Die Kinderbetreuung wurde von den MitarbeiterInnen des Mehrgenerationenhauses (MGH) übernommen, die wieder Kinderschminken angeboten haben. Die Firmlinge hatten einen kleinen Flohmarkt aufgebaut. Die Ministranten veranstalteten eine Tombola, die sehr gut angenommen wurde. Allen Helferinnen und Helfern der Kirchenverwaltung, des Frauenverein und des Pfarrgemeinderates Danke und Vergelt´s Gott: für das Essen, die Bewirtung, alles, was im „Hintergrund“ gelaufen ist, damit alle schnell ein gutes, warmes Essen bekamen…und das Fest so gut gelungen ist. Danke an Herrn Bürgermeister Pihusch, dass er uns ermöglicht hat, das Pfarrfest in der Mehrzweckhalle zu feiern. Danke an alle, die gekommen sind und mit uns und Pfarrer Epp mitgefeiert haben!

Bei guten Wetterbedingungen konnten die diesjährigen Leichtathletik-Bundesjugendspiele an der Grundschule durchgeführt werden. Dank der Mithilfe einiger Mütter an den einzelnen Stationen und der Versorgung mit frischem Obst, Powerriegeln und Getränken durch den Elternbeirat lief der Sporttag reibungslos ab. Alle freuten sich über tolle Leistungen und auch besonders darüber, dass es keine Verletzungen gab. 86 Schülerinnen und Schüler gingen bei den Disziplinen 50-Meter-Lauf, Weitsprung und Werfen an den Start. 35 davon erkämpften sich eine Ehrenurkunde, 34 eine Siegerurkunde und 17 eine Teilnehmerurkunde.

Schw. Doreén

Kinderkrippe Zwergennest Sommerfest Kinderkrippe

Gewinner der Ehrenurkunden 1. Klasse Mädchen: Paula Heese 670 Pkt, Michaela Lipp 569 Pkt 1. Klasse Jungen: Andreas Wahl 664 Pkt, Vitus Scharf 657 Pkt, Quirin Peters 575 Pkt, Jakob Häußerer 543 Pkt, Paul Jacobs 515 Pkt. 2. Klasse Mädchen: Lena Morscher 791 Pkt, Emma Bauer 773 Pkt, Arina Kaufmann 726 Pkt. 2. Klasse Jungen:

Pünktlich zum Sommerfest der Kinderkrippe am Freitag, den 18. Juli, strahlte die Sonne vom Himmel. So konnten alle Krippenkinder, Mamas und Papas sowie Omas und Opas dort einen gemütlichen Nachmittag bei Kaffee, Kuchen und Herzhaftem verbringen. Die Eltern nutzten diesen Tag auch, um sich beim pädagogischen Personal Sabine Leuschen, Manuela Sieber und Theresia Keller für das zurückliegende tolle Jahr zu bedanken. - Ein ausführlicher Bericht über das

Lukas Linder 843 Pkt, Daniel Neugebauer 655 Pkt, David Wolff 662 Pkt 3. Klasse Mädchen: Amelie Schuhmacher 955 Pkt, Mona Kölzer 912 Pkt, Jasmin Kunst 908 Pkt, Maria Schwarzenbach 888 Pkt, Mia Steinacher 882 Pkt, Johanna Senn 840 Pkt, Lara Holzmann 789 Pkt, Klara Engelbrecht 779 Pkt 3. Klasse Jungen:

Drachenbote Roßhaupten

Seite 7

Niklas Schilling 966 Pkt (Schulbester), David Möst 822 Pkt, Luis Kreutzer 801 Pkt, Jan Guggemos 799 Pkt, Linus Kreutzer 771 Pkt, Jakob Schmid 768 Pkt, Jannik Schütz 741 Pkt, Paul Dietschmann 683 Pkt 4. Klasse Mädchen: Melanie Hummel 1005 Pkt (Schulbeste), Selina Koller 973 Pkt, Nicole Faber 929 Pkt, Nina Möslang 826 Pkt 4. Klasse Jungen: Jungen: Simon Lux 930 Pkt, Ninjo Faber 887 Pkt Tagesbeste/r im 50-Meter-Lauf: Niklas Schilling 3c (7,59sec) und Selina Koller 4a (7,74sec)

Ausgabe 08/2014

Mittelschule Vorstellungstraining an der Mittelschule Roßhaupten So wie schon die letzten Jahre gab es an zwei Schultagen für die Schüler der 8. Klassen und der Klasse 9cm die Möglichkeit, an einem Vorstellungstraining teilzunehmen. Dazu wurden verschiedene Personen aus Industrie, Handel und Handwerk von der Jugendsozialpädagogin Sibylle Hack an die MS Roßhaupten eingeladen. Die Schüler und Schülerinnen mussten sich mit möglichst vollständigen Bewerbungsunterlagen einem simulierten Einstellungsgespräch stellen. Direkt im Anschluss an ihr Bewerbungsgespräch erhielten alle sofort eine individuelle Rückmeldung über ihr Verhalten während des Gesprächs sowie über die Qualität der Bewerbungsmappe. Somit kann nun jeder Schüler an Verbesserungen feilen, um somit für das baldige „echte“ Bewerbungsgespräch besser vorbereitet zu sein. In der Abschlussrunde (Foto) besprachen sich dann die Vertreter aus der Wirtschaft mit den beteiligten Klassenleitern, um Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge zu unterbreiten. Die Mittelschule Roßhaupten bedankt sich bei allen Teilnehmern, die unseren Schülern und Schülerinnen mit ihrem Wissen aus der Praxis eine wesentliche Hilfe bei der zukünftigen Bewerbung gaben.

im Weitsprung: Niklas Schilling 3c (3,90m) und Melanie Hummel 4a (3,59m) im Schlagball: Ninjo Faber 4a (31,00m) und Maria Schwarzenbach 3a (19,75 m) Ingrid Wittek

Grundschüler bauen Insektenhotels

Unser Dank geht an Frau Brugger und Frau Hehl (AGCO Fendt), Herrn Hildebrand (V-Markt, Lechbruck a. See), Herrn Linder (Fachklinik Enzensberg), Herrn Seelos (Schreinerei Seelos, Roßhaupten), Herrn Hummel (Raiffeisenbank Seeg), Herrn Gschmeißner (ept, Buching), Herrn Ganser (Ott-Jakob GmbH, Lengenwang), Frau Lotter und Herrn Köpf (Schreinerei Köpf, Buching) und Herrn Gschwill (Bäckerei Gschwill, Berghof). Viktoria Rauch

Vereine Zusammen mit ihrer Fachlehrerin für Werken/Textiles Gestalten Frau Helga Puchele bestückten die Schüler und Schülerinnen der vierten Klasse in Roßhaupten Insektenhotels. Dankenswerter Weise zimmerte die Gerüste Herr Thomas Miller, das Material sponserte der Gartenbauverein. Bewundern kann man die Häuschen rund um die Roßhauptener Schule, außerdem befinden sich zwei Insektenhotels im Kurpark. Viktoria Rauch

TSV RoSShaupten Der TSV Roßhaupten und „Lauf10“ Nach 10 km-Lauf verdiente Feier Mit großem Erfolg hat zum vierten Mal das Fitnessprogramm „Lauf10“ des TSV Roßhaupten seinen krönenden Abschluss gefunden. Das Ziel war 10 km am Stück zu laufen oder zu walken. Seit 28. April hatten 68 Läufer und

Drachenbote Roßhaupten

Seite 8

Walker drei Mal in der Woche nach einem festen Plan der TU München auf dieses Ziel hin trainiert. Auch eine Gruppe Läufer, die auf einen Halbmarathon ( 21 km ) trainieren hatte sich gefunden. Daher sah man doch in den letzten Wochen immer wieder, wie verschiedene Laufgruppen in und um Roßhaupten trainierten. Bei den fröhlichen Läufern spielten sogar die Wetterkapriolen keine Rolle.

So richtig nass (von oben) wurde man eigentlich nie und so stieg die Spannung von Woche zu Woche – und dann war es endlich so weit. Am 10. Juli um 18:30 Uhr fiel der Startschuss und man machte sich auf den Weg, um zu zeigen, dass es wirklich zu schaffen ist, mit 10 Wochen Training 10 km zu laufen. Veranstaltet wurde die Lauf Veranstaltung vom Förderverein des TSV Roßhaupten. Hier gleich mal herzlichen Dank allen Helfern zum guten Gelingen der Veranstaltung. Diese 10 km - Strecke führte uns über Tiefenbruck - Gurrenmarren - Nepfen vorbei am Schmuttersee - Lusse - Fischhaus und zurück zum TSV Sportheim. Gleichzeitig wurde auch die interne Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Für die Läufer war es auf alle Fälle ein großes Erlebnis bei diesem Lauf dabei zu sein und sich selber zu beweisen, dass sie das schaffen können, was ganz am Anfang Einige noch für unmöglich hielten ...... selber 10 km am Stück zu joggen. Der Erfolg wurde danach natürlich gebührend gefeiert. Damit ist unser großes Ziel, dass wir all die Wochen über vor Augen hatten vorbei und somit für viele auch die Motivation zum Laufen oder Walken. Doch gerade JETZT ist es wichtig dranzubleiben und den über die letzten zehn Wochen aufgebauten Trainingszustand zu halten bzw. weiter auszubauen! Leider macht uns der innere Schweinehund dabei oft zu schaffen! Wer also Lust hat weiter zu LAUFEN oder auch einfach als trainierter Läufer dazustoßen möchte... wir treffen uns vorerst jeden Montag um 19:00 Uhr am TSV Sportheim. Vielleicht finden wir ja noch ein Z I E L auf das wir trainieren können. So z. B. am 12.10.2014 den Stadtlauf in München ( Startgelder gehen zugunsten der Mukoviszidose Stiftung) mit Zieleinlauf der letzten 300 m im Olympiastadion. Wer Lust hat soll sich einfach bei Franz Götz Tel: 08367- 398 melden. Euch allen herzlichen Glückwunsch und vielen Dank fürs Mitmachen Eure Trainer Azi, Anneliese, Elfriede, Peter und Wolfgang

Ausgabe 08/2014

Spieler aller Altersklassen in den Teams eingesetzt. Nach insgesamt 49 Spielen hatten wir mit der Mannschaft der Bulls den neuen Dorfpokalsieger gefunden. Im Finale setzten sie sich knapp gegen die Stollenschinder durch. Das Spiel um Platz drei konnte Team Nachschlag gegen die Mooshütte für sich entscheiden. Am Abend wurde das Turnier mit der Siegerehrung abgerundet. Vielen Dank an alle Helfer, die zu einem gelungenen Ablauf des Turniers beigetragen haben.

Platzierungen: 1. Bulls 2. Stollenschinder 3. Team Nachschlag 4. Mooshütte 5. Trainerteam 6. Team Terror Golf 7. D´Berglar 8. Einetracht Prügel 9. Tigers 10. FZ Connection 11. Team Turbo 12. D´Rasenstolperer 13. Wacker Durchsaufen 14. VL Bolzgischpel 15. SAL Hütte 16. FC Swag 17. Bachers Hütte 18. Alco Süd Stefan Neugebauer

Tennis Nachwuchs im Aufwind Jugendmannschaften trumpfen auf Das Midcourt U10 Team erreicht das Endspiel um die schwäbische Bezirksmeisterschaft, Kleinfeld U9 wird Gruppenerster, die Bambini U12 steigen auf und die Juniorinnen U18 belegen den 3. Platz. Das Kleinfeld Team verlor das anschließende Ausscheidungsspiel gegen den TC Kempten mit 5:17. Unsere Midcourt Jungs wurden souverän Gruppensieger und kamen in den folgenden Ausscheidungsspielen durch Siege gegen DJK Memmingen (11:9), TSC Krumbach (16:4) und TC Mering (18:2) bis ins Endspiel um die schwäbische Bezirksmeisterschaft. Im Endspiel gegen den Favoriten TC Schießgraben Augsburg verloren wir mit 7:13. Das erfolgreiche Team holte sich nun schon zum dritten Mal in Folge den Titel zum schwäbischen Vizemeister. Das Bambini Team wurde ohne Punktverlust Gruppenerster und schafft den Aufstieg in die höchste Spielklasse. Durch die erste Saisonniederlage der Juniorinnen beim TC Lindau rutschte die Mannschaft auf Platz 3 in Bezirksklasse 1 zurück. Als Aufsteiger sind wir über diese Platzierung mehr als zufrieden.

Dorfturnier 2014 Am Samstag den 12.07.2014 konnten wir wieder unser Fußball Dorfturnier des Fördervereins TSV Roßhaupten durchführen. Rechtzeitig zum Turnierbeginn um 10:00 Uhr besserte sich das Wetter und so konnte das Turnier bei optimalem Fußballwetter starten. Die 18 teilnehmenden Mannschaften und die vielen Zuschauer sorgten für gute Laune auf und neben dem Fußballplatz. Bei den einzelnen Spielen stand der Spaß im Vordergrund und so wurden

Kleinfeld U9 (von links): Jakob Schmid, Fabrizian Wiedemann,

Drachenbote Roßhaupten

Seite 9

Lukas Linder, Vitus Scharf u. Paul Dietschmann (es fehlt Hannes Eberle)

Midcourt U10 / Schwäbischer Vizemeister (von links): Markus Linder, Linus Kudelko, Simon Lux, Leo Bauer, Niklas Schilling und Trainer Martin Jörg (es fehlt Ninjo Faber)

Bambini U12 (von links): Motu Faber, Florian Lux, Fabian Puchele, Tobias Michel u. Simon Morscher (es fehlt Fabian Bürgel)

Ausgabe 08/2014

mit einem Traktor mit Anhänger und einem Kleinwagen und einem anderen PKW, der beim Versuch, diesem Szenario auszuweichen, in eine Gruppe von Radfahrern fuhr und auf der Fahrerseite zum liegen kam. Weiterhin liefen aus dem Kleinwagen verschiedene Flüssigkeiten aus, die es aufzufangen galt damit diese nicht in das Kanalnetz gelangen konnten. Hierzu wurden verschiedene Abschnitte gebildet um jede Aufgabe abzuarbeiten. Aus dem Kleinwagen konnte eine bewusstlose Person durch die Beifahrertüre gerettet werden, der Fahrer wurde mit schwerem Gerät befreit. Dabei unterstützten Ersthelfer die Bergung der Patienten. Vielen Dank an Rainer Grauer, der uns tatkräftig unterstützte. Der umgekippte PKW konnte mittels Leitern wieder auf die Räder gestellt werden und die Verletzten wurden aus dem Fahrzeug gerettet. Die verletzten Radler wurden ebenfalls ihren Verletzungen nach geborgen. Alles in Allem konnte sich Kreisbrandinspektor Peter Einsiedler und Kreisbrandmeister Ulrich Reisacher von dem, ihren Worten nach, hohen Ausbildungsstand und der umsichtigen Arbeitsweise überzeugen und lobten die Truppe für diese Vorführung. Dass dies auch im Ernstfall klappt, haben die Männer und Frauen um den Kommandanten und Kreisbrandmeister Robert Unterreiner immer wieder unter Beweis gestellt. Bürgermeister Thomas Pihusch bedankte sich ebenfalls bei allen Anwesenden und brachte seinen Stolz auf diese Einheit zum Ausdruck. Nach einer kurzen Aussprache vor Ort lud er alle Mitwirkenden ein den Abend bei gemütlichen Abendessen ausklingen zu lassen. Alois Guggemos

Ostallgäuer Kreismeisterschaften Bei den Kreismeisterschaften in Füssen belegte Fabian Puchele den ersten Platz in der Altersklasse U12. Eine wirklich herausragende Leistung, da Fabian sich auf dem Weg zum Titel gegen die Nummer 1 , 2 und 3 vom TTC Füssen durchsetzen musste. Ebenfalls in Altersklasse U12, in der 24 Kinder teilnahmen, belegten Florian Lux und Simon Morscher einen erfreulichen 5. Platz. Martin Jörg

Freiwillige Feuerwehr Inspektionsübung bei der Feuerwehr Roßhaupten Im Dreijahres-Rhythmus unterzieht sich jede Feuerwehr einer sogenannten Inspektionsübung. So geschehen in der vergangenen Woche in Roßhaupten. Dabei wurde nicht nur die Arbeit der Feuerwehr an sich bei einer angelegten Übung kontrolliert, sondern im Vorfeld dieses Termins auch die ganzen Aufzeichnungen über vorgeschriebene Aus- und Weiterbildungen sowie die Untersuchungen der Atemschutzträger beim Arzt bis hin zu den Eintragungen in den Fahrtenbüchern der Einsatzfahrzeuge. Im Anschluss daran ging es dann in die Praxis. Bei einem angenommenen Verkehrsunfall

Bürgermeister Thomas Pihusch, zweiter von links stellv. Bürgermeister. Peter Kast, Kreisbrandinspektor Peter Einsiedler, stv. Kommandant Dieter Unterreiner, Kreisbrandmeister Ulrich Reisacher und Kommandant Robert Unterreiner bei der Abschlussbesprechung nach der Inspektionsübung.

Und sonst ?!? „Raiffeisenbank investiert vor Ort“ Generalversammlung der Raiffeisenbank Südliches Ostallgäu eG/Positive Zahlen in 2013/Geschäftsstellen werden modernisiert. Unter dem Titel „Kompetent und fair – Ihr Partner vor Ort“ präsentierten die Vorstandsmitglieder Peter Huber und Georg Hummel den Mitgliedern der Raiffeisenbank Südliches Ostallgäu die erfolgreiche Bilanz des Jahres 2013. In diesem Zusammenhang erläuterte Huber die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und kritisierte das zu bürokratische Auflagen- und Kontrollnetz in Deutschland, das den 74 Mitarbeitern das Leben schwer mache. Ein Ende dieses

Drachenbote Roßhaupten

Seite 10

„Regulierungs-Tsunami“ sei derzeit nicht erkennbar und belaste gerade kleine und mittlere Banken außerordentlich. Huber berichtete den 183 Mitgliedern von einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld, in dem sich die Raiffeisenbank Südliches Ostallgäu als zuverlässiger Partner für die 13.000 Kunden erwiesen und im Markt Trotz der Investionen in behauptet habe. Die Bilanzsumme der Region haben wir von 256 Millionen Euro (im Vorjahr: unsere Kosten im Griff 254 Millionen Euro) veränderte sich zwar nur leicht, dafür wuchs das betreute Kundenvolumen von 307 auf 323 Millionen Euro, erläuterte Hummel in dem Saal des Landgasthofes Post in Trauchgau. Insgesamt wurden 25 Millionen neue Kredite vor allem an Häuslebauer, Gewerbe, Handwerk und Landwirte ausgereicht. Allerdings waren im Jahr 2013 die Tilgungen der Photovoltaikkredite so stark, dass das Kreditvolumen nahezu unverändert bei 131 Millionen Euro blieb. Ihren Verwaltungsaufwand hat die Raiffeisenbank im vergangenen Jahr konstant halten können. Er lag 2013 für Personal und Sachleistungen bei insgesamt 4,6 Millionen Euro und damit deutlich unter dem Durchschnitt der Genossenschaftsbanken. Der Zinsüberschuss stieg gegen den allgemeinen Trend leicht auf 2,56 % der Bilanzsumme, das Provisionsergebnis sank leicht auf 0,54 %. Das Eigenkapital erhöhte sich auf 25,3 Millionen Euro. Damit ist die Vermögenslage weiterhin überdurchschnittlich gut. Der Umsatz der fünf Raiffeisenmärkte konnte von 3,9 auf 4,2 Millionen Euro gesteigert werden. Die Alpen und Gemeinschaftsweiden wie auch mit der Waldbewirtschaftung konnten insgesamt mit einem leichten Plus abschließen. Mit diesen Ergebnissen war die Bank recht zufrieden. Sehr erfreulich war die Entwicklung bei der Mitgliederanzahl, die im Jahr der Genossenschaften um 194 auf 5512 Mitglieder stieg. Steuern wurden fällig in Höhe von 1.019.000 Euro. Der Bilanzgewinn belief sich auf 265.737 Euro. Daraus – so beschloss die Versammlung Impressum Drachenbote Roßhaupten: Herausgeber: Gemeinde Roßhaupten Verantwortlich für die Nachrichten aus dem Rathaus: Der Erste Bürgermeister der Gemeinde Roßhaupten, Thomas Pihusch, Hauptstr. 10, 87672 Roßhaupten Redaktionsteam: Helga Puchele, Tourist Information

Conny Neugebauer, Mitarbeiter der

Druck: www.saxoprint.de Layout: Webservice Neugebauer Titelbild: Thomas Pihusch Eine Anzeige im Drachenboten kostet 0,60 €/mm und Spalte (Breite 92,5 mm), ab der 7. monatlichen, fortlaufenden Werbung 10 % Preisnachlass, Farbzuschlag 25%, ab einer halben Seite 15%. Alle Preise ohne Ausweisung der Umsatzsteuer, da die Abrechnung über die Gemeinde zur Kostendeckung des Mitteilungsblatts erfolgt. Interessenten wenden sich bitte direkt an die Redaktion, Conny Neugebauer, Tel. 913746, Email [email protected] Für Anregungen und Verbesserungswünsche sind wir jederzeit dankbar. Bitte per mail an [email protected] oder telefonisch bei der Touristinformation 08367 91214 18 Alle Artikel und Werbeanzeigen sind bis zum Redaktionsschluss entweder in der Tourist Information abzugeben oder einzusenden unter [email protected] Unter folgenden Link finden Sie ältere http://www.rosshaupten.de/drachenbote.0.html

Ausgaben

im

Archiv:

Ausgabe 08/2014

– erhalten die 5.512 Mitglieder 6,5 % Dividende auf ihre Geschäftsguthaben. Die turnusgemäß ausscheidenden Aufsichtsräte Karl Greisel, Ulrich Böck, Georg Boos und Viktor Krug wurden erwartungsgemäß wiedergewählt. In seinem Ausblick versprach Huber, dass die Raiffeisenbank auch in Zukunft der zuverlässige Finanzierungspartner vor Ort bleibe: „Bei der Raiffeisenbank Südliches Ostallgäu gibt es keine Kreditklemme.“ Huber informierte, dass sich die Raiffeisenbank im Gegensatz zu den Wettbewerbern nicht aus der Fläche zurückziehen möchte. Er verwies darauf, dass gerade erst die Filialen in Rückholz und Leuterschach modernisiert wurden. Zudem werden in allen Filialen kompetente Beraterinnen und Berater eingesetzt. Erika Hartmann

Wichtige Telefonnummern & Öffnungszeiten Notruf Notruf Polizei Sperr-Notruf (Kreditkarten, EC Karten usw) Polizei Füssen Giftnotruf

112 110 116 116 08362/91230 089/19240

Ärzte Hausarzt Bereitschaft Günther Götz, Allgemein Medizin Andreas Haust, Allgemein Medizin Marie-Luise Büchel, Zahnärztin

116 117 08367/91010 08367/565 08367/893

Apotheke Forggensee Apotheke, Apotheker Gerhard Stöferle

08367/1035

Gemeinde und Pfarrgemeinde Gemeindeverwaltung MGH “Mitanand” Tourist Information Pfarramt

08367/887 08367/9121421 08367/364 08367/334

Schulen & Kindergarten Grundschule Roßhaupten Mittelschule Roßhaupten Kindergarten „Unterm Regenbogen“ Kinderkrippe „Zwergennest“ Realschule Füssen Gymnasium Füssen Gymnasium Hohenschwangau

08367/309 08367/660 08367/724 08367/9129780 08362/6880 08362/925200 08362/930050

Öffnungszeiten

Gemeindebücherei Dienstag 16.00 bis 17.30 Uhr / Freitag 14.30 bis 17.30 Uhr Pfarrbüro Dienstag und Donnerstag 09:00 bis 11:30 Uhr Dienstag und Freitag 15:00 bis 18:00 Uhr Wertstoffhof Freitag: 13:00 bis 16:00 Uhr Samstag 09:00 bis 12:00 Uhr

Drachenbote Roßhaupten

Seite 11

Fairtrade

Fairtrade

eistee

0,99 €

1,0 Liter

Ausgabe 08/2014

O-Saft

1,89 €

1,0 Liter

Vitalis

Adelholzener

Knusper-Müsli

Active 02

Apfel-Kiwi + Cherry 0,75l+Pfand0,25€

0,99 €

Lorenz

Nic Nac‘s 125 g Beutel

1,11 €

2,99 €

600 g

Nussini

Nussini Cocos 5x37 g / 200 g Pack

1,95 €

Angebot gültig vom 11.08 - 17.08.2014

Bauern/Haus gesucht Junge Familie sucht Bauernhaus/ Haus + Nebengebäude mit großem Garten oder landwirtschaftlichen Flächen zum Kauf. Es darf gerne renov.-sanierungsbedürftig sein wir schätzen den Charme des Alten und haben handwerkliches Geschick. 08246/1358; 0177/6458892

Redaktionsschluss: Die nächste Ausgabe des Drachenboten erscheint

in der KW 36 Redaktionsschluss ist am

Freitag, den 15.08.2014

Drachenbote Roßhaupten

Seite 12

RGS

Ausgabe 08/2014

Roßhauptener Gewerbetreibende und Selbständige

Erfahren Sie die inspirierende Vielfalt unserer Fliesen und Natursteine Besuchen Sie unsere Ausstellung!

LEHNEN R O S S H A U P T E N