M m tsche - SIstory

M m tsche - SIstory

VN M m tsche Wayserin / in Germanien / Wun« / Malmarien/ Kroatien/ Mavonien re. Zu / Wrtz. Wertzogin zu Westerreich/ Wertzogin bexg "^und/ Ntevcr /...

2MB Sizes 2 Downloads 22 Views

Recommend Documents

m ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^m ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^m. Antiquariat
HOHENESVfS - Robert Schild wurde 1950 in Istanbul gebo- ren und lebt noch heute als. Ansiandösterreicher israeliti- sch

w m m . w PM .m M m
Terry Bean. David Bell. Linda Blackmore. Tim Boggs. Mary Breslauer. Richard Colbert. Curt Decker. Todd Dickinson. Julia

Page 1 N .uw m I i .n m m E m m m m m O n .. m C m m _ m
DESIGNATED SURVIVOR PENSION BENEFICIARY. BE IT ENACTED BY THE LEGISLATURE OF THE STATE OF NEW MEXICO: Section l. Section

2170 m 2170 m 900 m 354 m 2100 m 726 m 362 m 660 m 958 m
Kleine Runde: 5160 m. 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Höchster Punkt von. St. Valentin (397 m). Bildstock in der. Wolföd. „da wo

Ausguss E.05 28.1 m² M M M M M M
Page 1. Ausguss. E.05 28.1 m². M. M. M. M. M. M.

M otorsport M otorsport M otorsport M otorsport - PresseBox
November 2009, Okayama (JP) – Qualifying ... Priaulx lag nach der spannenden Session in Okayama (JP) mit einer Zeit ..

M & M - Orchideen Bücherkatalog 2ooo - M&M Orchideen
Mit dieser Liste verlieren alle früheren Kataloge ihre Gültigkeit. Pb = ...... Ein eigenes Kapitel behandelt die Biogr

M otorsport M otorsport M otorsport M otorsport - LifePR
von Estoril (PT) in den Rennkalender zurückkehrt. Die imposanten ...... Der „Circuito da Boavista“ kann auf eine la

JI MM M
Eine spezifische Einwanderungsgruppe sind die Vietnamesen, die zum Einen überwiegend Ende der 80er Jahren als. „Vert

M y M achine
Hotels, Motels und anderen Unterkünften; Übernachtungsbetriebe mit Frühstück. • Dieses Gerät ..... Lungo (110 ml)

. VN

M m tsche Wayserin / in Germanien / Wun« / Malmarien/ Kroatien/ Mavonien re. Zu / Wrtz. Wertzogin zu Westerreich/ Wertzogin bexg "^und/ Ntevcr / Warnte» / Urain und Würtem»UdLr ^ n zu Wabspurg/ Mandern/ Wyrol/ Aörtz tzxgD^adjsca / Wertzogin zu Lothringen und Barr / u»r> jAMertzogin zu Toscana re. rc. Entbieten A- allen Schw../," jM r m treu - gehorsamsten V-Kllen und Unterkhanen / in lesen v ü - " Oesterreichjschen Erb-Landen/ welchen dieses katenr ^ K o m m e t/ Unser Gnad und alles G utes; und geben euch zu vernehmen / was gestalten / und ungeachtet nun/ und ""d dem König von Preuffen der Frieden geschlos^nde ».^te Vernehmen hergestellet is t/ gleichwolen der andrin^ ie «enir^s "N d Macht Unserer und Unseres Ertz-Hauses Feinden ^ ö ttljc h -^ M ^ o r Augen) dermaßen bedrohlich und groß / daß nächst 'He und '^ m it genügsamer Gegen-Verfassung Unsere Jtaltanivnd Verbe^..^ ,Esche Erb Lande von dermalig Feindlichen Invasion vvn a b e rm a l^^ä ^ übrige Unsere Erb-Königreiche und Lande aber Eichene r??? »nndlichen Einbrechen und Verderben zu erretten zahlreiche und zu dem Ende genügsame Armeen zu stellen/ A unents

unentbehrlich is t/ damit Unseren ungerechten Feinden aller Ortenei^ solcher Widerstand gethan werden möge / wodurch sie nicht allein vo denen Gräntzen Unserer Erb,Königreichen und Landen entfernet gey^ te n / sondern auch zu Eingehung eines stand-und dauerhaften für lM und Unsere gerechte Waffen repmirlich-und Unseren gesammten UtM! thanen ersprieß-und nützlichen Frieden gezwungen / und genöM werden; Au welchem heylsam-und nöthigen Ende und Ziel W ir kelM WeegS den Eifer in Zweifel ziehen/ mit welchen Unsere gesamte S. treueste Unterthanen/ wie bishero / also auch noch fernerhin mit sersten Kräften contriduiren werden. .. Nachdeme nun alle Unsere Einkünfte / samt all-und jeden or ' nari-und excra-oräinari M ittle n und Weegen in gegenwärtigen y". ten Umständen bey weiten nicht erklecklich seynd / so haben W ir lM reiffer und wohl-erwogener Berathschlagung zur Oonscrvarion vr VatterlandeS und eines jeden Wolsahrt ( nach dem Beyspiel deften ( was aller Orten in dergleichen Fällen üblich / und zu demeauch l E ein-und anderesmal Unsere glorreicheste Vorfahren/ namentlich^, ^ n n o 1690. Unser Herr G roß-Vatter Kayser glekt / chesten AngedenckenS sich genöthiget befunden) gnädigst relolviru eine allgemeine Bey,und respeLbivö Kopf,Steuer auSzuschreiben/^ zu begehren/ davon sich Niemand / wie privUegirt er auch seye/ ^ der Geist,noch W eltlicher/ ja nicht einmal gesammte Hosi S tä tte /^ ; die im Feld stehende X4iUtare8» zu deren Unterhaltung dieser tuna lpecialiter gewidmet ist (allermaffen W ir daöLandes-Mütterlicheg" / digste Vertrauen zu allen und jeden setzen) wird entäusseren kölinm . und zwar um soweniger/als W ir solche als eine blosse ker5ona1Bch^ Kopf-Steuer desto geringer äetcrminiret haben /H a ohnehin Unse>A^ treue Unterthanen nebst dem orclinario-und extra - oräinario, aNNtM^^ Vermögen,Steuer zu prsettiren/ und zu ertragen haben/ und ^ demnach (zumalen solche mit der Vermögen-Steuer keine Gemein!^ ^ hat) gäntzlich ausser Zweifel stellen / es werde die Geistlichkeit/ tv" ^ des Lands-Fürstlichen Schutzes bey so schweren Kriegen geniesst / . ^ guten Theils vor Alters von Fürstlichen M itteln gestiftet / das eum , sich selbst/ die GOtteS,Häuser / und das Vatterland von am ster Verheerung zu iälviren / sich u ltro , und aus freyen Willen me / was recheÄHihrer nur alleinfür eine Bey-Steuer auSgemb^. is t/ bequemen / und ohne allem Derschub anderen mit einen ^ pcl Vorgehen. .^,-nek/ Zu welchen Ende W ir auch den Ausw urf solcher K opsi^^/eö und kerlonal-Anlage zu jedermanns Wiffenschaft hiemit durch Unser katcnt publiciren lasten wollen / wie folget z Dabey ^^jven/ digst verlangend: daß solche Ordnung niemand an seinen ?r«roe oder Vorgang pnjuäLcire.

L