Mediadaten 2010 - Die Zeitungen

Mediadaten 2010 - Die Zeitungen

Mediadaten 2010 Preisliste Nr. 38 gültig ab 1. Januar 2010 als Mehr ser Le 40.000 CH! TÄG L I Ihre Lokalzeitung Trostberg Traunreut Anzeigenleit...

362KB Sizes 2 Downloads 21 Views

Mediadaten 2010 Preisliste Nr. 38

gültig ab 1. Januar 2010

als Mehr ser Le 40.000 CH! TÄG L I Ihre Lokalzeitung

Trostberg

Traunreut

Anzeigenleitung:

Christian von Hobe Tel. 0 86 69/85 01 71, Fax 0 86 69/40 46 E-Mail: [email protected]

Mediaberatung/Disposition Beilagen:

Mediaberatung:

Luise Sahlmann Tel. 0 86 21/8 08-16, Fax 0 86 21/8 08-10 E-Mail: [email protected]

Mediaberatung:

Elisabeth Haas Tel. 0 86 21/8 08-30, Fax 0 86 21/8 08-10 E-Mail: [email protected]

2

Geschäftsstellenleitung:

Josef Kindsmüller Tel. 0 86 21/8 08-28, Fax 0 86 21/8 08-10 E-Mail: [email protected]

Geschäftszeiten Trostberg:

Rudi Herrmann Tel. 0 86 21/8 08-78, Fax 0 86 21/8 08-10 E-Mail: [email protected]

Montag - Donnerstag 7.00 - 16.30 Uhr

Sophie Reif Tel. 0 86 21/8 08-15, Fax 0 86 21/8 08-10 E-Mail: [email protected]

Freitag 7.00 - 15.30 Uhr

Alexandra Bader Tel. 0 86 69/40 44, Fax. 0 86 69/40 46 E-Mail: [email protected] Marion Heisterer Tel. 0 86 69/40 44, Fax. 0 86 69/40 46 E-Mail: [email protected] Andrea Schikora Tel. 0 86 69/40 44 , Fax. 0 86 69/40 46 E-Mail: [email protected]

Die CWV GmbH vermittelt auch Anzeigen in andere Zeitungs- und Zeitschriftentitel – und das bundesweit!

Geschäftszeiten Traunreut: Montag - Donnerstag 8.00 - 16.30 Uhr Freitag 8.00 - 13.00 Uhr

Ihre Lokalzeitung

Verlagsangaben Verlag:

Anzeigenannahme:

Alois Erdl KG Gabelsbergerstr. 4-6 Postfach 11 64 83308 Trostberg 83302 Trostberg

Erscheinungstag: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag

Geschäftsstelle Traunreut Chiemgau Werbung und Vertrieb GmbH Rathausplatz 7 83301 Traunreut

Telefon: Zentrale Vertrieb Redaktion

0 86 21/8 08-0 0 86 21/6 30 40 0 86 21/8 08-25

Telefax: Zentrale

0 86 21/8 08-10

Erscheinung: Montag bis Samstag, frühmorgens

Letzter Termin für Anzeigenannahme: Freitag bis 12.00 Uhr Montag bis 9.00 Uhr Montag bis 15.30 Uhr Dienstag bis 15.30 Uhr Mittwoch bis 15.30 Uhr Donnerstag bis 11.00 Uhr

Nachlässe: a) Malstaffel bei mindestens 6 Anzeigen 5% bei mindestens 24 Anzeigen 15% bei mindestens 12 Anzeigen 10% bei mindestens 52 Anzeigen 20% b) Mengenstaffel – für Millimeterabschlüsse von mindestens 1000 Millimeter 5% 5000 Millimeter 15% 2000 Millimeter 10% 8000 Millimeter 20%

Zahlungsbedingungen: Zahlbar sofort ohne Abzug Bankkonten: Kreissparkasse Traunstein-Trostberg (BLZ 710 520 50) 104 380

VR Oberbayern Südost eG (BLZ 710 900 00) 6 410 740 Hypo-Vereinsbank Trostberg (BLZ 710 221 82) 2 340 107 600 Raiffeisenbank Trostberg-Traunreut eG (BLZ 701 691 95) 7 106 777

Abo-Verwaltung: Telefon 08 00/1 26 06 00 (gebührenfrei)

3

Ihre Lokalzeitung

Beilagen/Resthaushaltsabdeckung Bis zur Größe 22 x 30 cm in gefalztem Zustand. Beilegekosten bei Verlagszustellung o/oo Exemplare (Lokalpreis) bis 15 g 64,00 e, bis 25 g 67,00 e, bis 35 g 71,00 e, bis 45 g 74,00 e, je weitere 10 g bis 75 g Mehrpreis 3,50 e. Mehrpreise für Postzustellung auf Anfrage. Konkurrenzausschluss nicht möglich. Beilagen dürfen im Format, Umbruch und Druck nicht zeitungsähnlich sein sowie keine Fremdanzeigen enthalten. Beilagenpreise sind nicht rabattfähig. Sämtliche Preise zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (auch für Farbzuschläge, Beilagenpreise, Postgebühren und Chiffregebühren). Kennziffergebühr für Abholer 3,50 e, bei Zustellung 7,00 e. Der Lokalpreis gilt nur für Anzeigenaufträge aus dem Verbreitungsgebiet mit direkter Abrechnung mit dem Verlag. Teilbeilagen möglich ab 1000 Stück. Preise auf Anfrage unter Tel. 0 86 21/8 08-15. Beilagen in der Altbayerischen Heimatpost sind nur in der Gesamtauflage möglich.

4

Zusätzlich zu Ihren in unserer Tageszeitung platzierten Beilagen bieten wir Ihnen eine flächendeckende und qualitativ hochwertige Verteilung Ihrer Beilagen an Nichtbezieher an. Preise für die Resthaushaltsabdeckung auf Anfrage unter Tel. 0 86 21/97 70 98, E-Mail: [email protected]

Auf uns ist Verlass!

Ihre Lokalzeitung

Platzierungsmöglichkeiten Platzierung

Anzeigenart

Anzeigenformat

Berechnung

Anzeigenteil

alle Formate möglich

mind. 15 mm

mm-Grund-/Ortspreis

mit Textanschluss

Streifen

mind. 6 Spalten/ 90 mm max. 6 Spalten/320 mm

mm-Grund-/Ortspreis

Eckfeld

Mindestgröße 540 mm

mm-Grund-/Ortspreis

Blatthoch

mind. 2 Spalten

mm-Grund-/Ortspreis

Panorama

mind. 13 Spalten/90 mm

mm-Grund-/Ortspreis

Textteil (mind. an 3 Seiten von Text umgeben)

mind. 1 Spalte/15 mm

Texteil mm-Grund-/Ortspreis

Priv. Kleinanzeigenmarkt gewerbliche Anzeigen

alle Formate möglich

mind. 15 mm

mm-Grund-/Ortspreis priv. Kleinanzeigen

Titelseite

Eckfeld 4c

2-spaltig/100 mm

mm-Grund-/Ortspreis Eckfeld, Titelseite

Kopfanzeige s/w – 4c

2-spaltig/25 mm

350,- e s/w – 450,- e 4c

Eckfeld 4c

2-spaltig/100 mm

mm-Grund-/Ortspreis Eckfeld, 1. Lokalseite

Kopfanzeige s/w – 4c

2-spaltig/25 mm

290,- e s/w – 390,- e 4c

1. Lokalseite

Verbindliche Platzierungsvorgaben (Seite)

5

10% Aufschlag

Ihre Lokalzeitung

Platzierungsmöglichkeiten Verbreitungsgebiet

Streifen

Textteil

6

Eckfeld

Blatthoch

Panorama

Ihre Lokalzeitung

Anzeigenpreise Preise (in e)

pro mm

1

/1 Seite (= 2820 mm)

Schwarzweiß-Anzeigen Lokalpreis Grundpreis Textteil Lokalpreis Textteil Grundpreis

0,81 0,95 2,13 2,50

2284,20 2679,00

Eckfeld Titelseite Lokalpreis Grundpreis

1,61 1,88

Aufschlag 4c 180,00

Eckfeld 1. Lokalseite Lokalpreis Grundpreis

1,41 1,65

Aufschlag 4c 180,00

Titel-Kopfanzeige Seite 1 Titel-Kopfanzeige Lokal

2-spaltig 25mm hoch 2-spaltig 25mm hoch

350,00 sw / 450,00 4c 290,00 sw / 390,00 4c

Gewerbliche Anzeigen im privaten Kleinanzeigenmarkt Lokalpreis 1,41 Grundpreis 1,65 Private Glückwunschanzeigen Glückwunsch 0,44 Zusatzfarbe (je Farbe netto)

7

bis 1/4 Seite 120,00 / bis 1/2 Seite 125,00 / bis 1/1 Seite 130,00

So berechnen Sie den Anzeigenpreis in e zzgl. MwSt. Beispiel (Lokalpreis): Breite der Anzeige Höhe der Anzeige mm-Preis

4 Spalten 100 mm 0,81

4 Spalten x 100 mm = 400 mm x 0,81 E =

400 mm 324,00 E

Ihre Lokalzeitung

Technische Daten Elektronische Übermittlung von Druckunterlagen Übertragungsart

Satzspiegel 6 Spalten im Anzeigen- und Textteil 280 mm breit / 470 mm hoch

E-Mail: [email protected] FTP ab 10 MB (nach tel. Rücksprache 0 86 21/8 08-4 02)

Übertragungsankündigung

0 86 21/8 08-4 02

Technische Rückfragen

0 86 21/8 08-4 02

Wir bitten um die Übertragung von PDF- oder EPS-Dateien mit eingebundenen Schriften oder EPS-Dateien, in denen die Schriften als Kurven umgewandelt sind. Die Rasterausgabe erfolgt mit 100 lpi (40er Raster).

Spaltenbreiten 1 Spalte 2 Spalten 3 Spalten 4 Spalten 5 Spalten 6 Spalten

45 mm 92 mm 139 mm 186 mm 233 mm 280 mm

Grundschrift Im Anzeigenteil sowie im Textteil 8 Punkt (= 2 mm Großbuchstabenhöhe)

Druckverfahren Offset-Rotationsdruck

Abweichungen Manuelle Datenübergabe

8

CD, DVD, USB-Stick

geringfügiger Art bei Passer und Farbton berechtigen nicht zu Ersatz- oder Minderungsansprüchen.

Ihre Lokalzeitung

Online-Werbung

www.chiemgau-online.de Chiemgau-Online.de ist das Informationsportal für den Chiemgau! Hier finden Sie übersichtich und aktuell alles Wissenswerte über lokale Ereignisse, Berichte und Ergebnisse vom Sport in der Region sowie Nachrichten aus aller Welt. Sie bekommen Veranstaltungs-, Freizeit- und Reisetipps, erfahren was im kulturellen Leben sowie in den heimischen Kinos geboten ist, und finden in der umfangreichen „Service-Rubrik“ Wetterbericht, TV-Programm, Notdienste und vieles mehr. Chiemgau-Online.de ist somit die ideale Plattform, um Ihre Werbebotschaft zeit- und zielgruppengerecht zu platzieren. Rufen Sie uns an, wir unterbreiten Ihnen sehr gerne Ihr individuelles Angebot!

Josef Kindsmüller, Tel. 0 86 21/8 08-28

9

Ihre Lokalzeitung

Altbayerische Heimatpost „Leben und Erleben in Bayern“ ist das Motto der Altbayerischen Heimatpost. In ihrer über 60-jährigen Geschichte ist die Heimatzeitschrift in zahlreichen bayerischen Haushalten zum festen Bestandteil geworden. Sie informiert ihre Leser über alles Wissenswerte aus dem schönen Bayernland und enthält Berichte über das aktuelle Zeitgeschehen, über Tradition und Brauchtum in Bayern und die bayerische Geschichte. Weitere Schmankerl der Altbayerischen Heimatpost sind das Kalenderblatt, die Sonntagsgedanken, das Heimatposträtsel, die Witzseite sowie die Daxlbergerische Familienpost. Verbreitungsgebiet: hauptsächlich alle bayerischen Regierungsbezirke, aber auch deutschlandweit und auf der ganzen Welt (USA, Afrika, etc.) Anzeigen: Millimeterpreis: 1,40 €, 4-farbig Spaltenbreite 65 mm (dreispaltiger Umbruch) Seitenpreise:

/1 Seite: 1209,60 € 1/2 Seite: 604,80 € 1/4 Seite: 302,40 € 1 /8 Seite: 151,20 €

Gesamtauflage:

1

Kontakt: Redaktion:

Weitere Infos: Alexandra Bader, Tel.: 0 86 21/8 08-18 E-Mail: [email protected] Aboverwaltung:

10

Druck: Abo gesamt: EV-Lieferung: Sonstige Verkäufe:

15 500 Exemplare* 10 759 Exemplare* 3 574 Exemplare* 342 Exemplare* * Quelle IVW II/09

Redaktion Altbayerische Heimatpost Frau Gabriele Gassner/Frau Simone Kainhuber Redaktionsleiter: Herr Herbert Reichgruber Gabelsbergerstr. 4-6, 83308 Trostberg, Tel.: 0 86 21/8 08 27, E-Mail: [email protected] Frau Evi Weikert Tel.: 0 86 21/8 08-2 09, E-Mail: [email protected]

Allgemeine Geschäftsbedingungen § 1 Regelungsumfang

§ 4 Fristen und Termine; Verzug

Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche uns erteilten Aufträge, insbesondere die Aufträge zur Veröffentlichung von Anzeigen in Printmedien und / oder im Internet sowie die Aufträge zur Beilegung beziehungsweise Einheftung von Werbeprospekten in Druckschriften. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden auch bei unserer widerspruchslosen Entgegennahme nicht Vertragsbestandteil.

(1) Fristen und Termine sind für uns nur dann verbindlich, wenn wir diese schriftlich bestätigt haben.

§ 2 Vertragsabschluss; Ablehnungsrecht; Kennzeichnung als Anzeige (1) Sofern nichts Abweichendes vereinbart wird, sind unsere Angebote freibleibend. Ein verbindlicher Auftrag kommt entweder mit unserer schriftlichen Auftragsbestätigung oder mit Auftragsdurchführung, insbesondere mit Veröffentlichung der Anzeige zustande. (2) Wir behalten uns vor, Aufträge insgesamt oder teilweise abzulehnen, wenn die Durchführung des Auftrages, insbesondere wegen des Inhalts, der Herkunft oder der Form der zu veröffentlichenden Anzeige, für uns unzumutbar ist. (3) Anzeigen, die aufgrund ihrer redaktionellen Gestaltung nicht eindeutig als solche erkennbar sind, werden von uns als Anzeige kenntlich gemacht. § 3 Verantwortlichkeit für den Auftragsinhalt Der Auftraggeber trägt die volle Verantwortung für den Inhalt des uns erteilten Auftrags, bei Anzeigenaufträgen insbesondere die presse-, wettbewerbs- und urheberrechtliche Verantwortung für die Anzeige, und hat uns deshalb von sämtlichen Ansprüchen Dritter aufgrund der Auftragserteilung und/oder der Auftragsdurchführung freizustellen.

11

Fristen beginnen frühestens zu dem Zeitpunkt zu laufen, an dem wir von der verbindlichen Auftragserteilung Kenntnis erlangen, jedoch nicht, bevor uns die zur Durchführung des Auftrags erforderlichen Informationen und Gegenstände, insbesondere Muster und Anzeigenvorlagen, vollständig vorliegen. (2) Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, vereinbarte Fristen und Termine um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit danach nach billigem Ermessen zu verlängern beziehungsweise zu verschieben. Der höheren Gewalt stehen alle Umstände gleich, die uns die frist- beziehungsweise termingerechte Auftragsdurchführung ohne unser Verschulden wesentlich erschweren oder unmöglich machen, insbesondere Rohstoffmangel, Energieknappheit, Streik und Aussperrung, Rechnerausfall sowie sonstige Betriebsstörungen, gleich ob diese Ereignisse bei uns selbst oder bei Dritten (Lieferanten, Netzbetreibern) oder im öffentlichen Verkehr eintreten. (3) Im Falle des Verzuges ist unsere Haftung auf die Versicherungssumme aus der für solche Fälle abgeschlossenen Betriebshaftpflichtversicherung, bei Fehlen einer solchen Versicherung auf den in Fällen dieser Art typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt. § 5 Zahlungsbedingungen (1) Die Höhe der Auftragsvergütung, die Zahlungsfrist sowie etwaige Preisnachlässe richten sich nach unserer Preisliste in der jeweils gültigen Fassung. Die Zahlungsfrist beginnt mit dem Tag der Rechnungsstellung.

Der Auftraggeber trägt zusätzlich die Kosten für die Anfertigung zur Auftragsdurchführung etwa erforderlicher Druckunterlagen und von ihm veranlasster Entwürfe, Muster und ähnlicher zusätzlicher Arbeiten sowie die gesetzliche Mehrwertsteuer. (2) Wir sind nicht verpflichtet, Wechsel anzunehmen. Werden Wechsel entgegengenommen, so geschieht dies lediglich erfüllungshalber und berechtigt den Auftraggeber nicht zum Skontoabzug. Aufwendungen für Diskont oder Spesen hat der Auftraggeber unverzüglich zu ersetzen. (3) Im Falle des Zahlungsverzuges schuldet der Auftraggeber als Schadenspauschale Verzugszinsen in Höhe von 8 % jährlich über dem Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank, mindestens jedoch Verzugszinsen in Höhe von 10 % jährlich. Der Nachweis eines höheren oder aber eines geringeren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. Der Auftraggeber kommt spätestens in Zahlungsverzug, wenn er nicht innerhalb von 30 Tagen nach Fälligkeit und Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufstellung leistet. (4) Das Recht zur Aufrechnung steht dem Auftraggeber nur insoweit zu, als seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, von ihm anerkannt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Auftraggeber nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht. (5) Im Falle einer wesentlichen Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Auftraggebers sind wir berechtigt, die weitere Auftragsdurchführung ohne Rücksicht auf ein vereinbartes Zahlungsziel von der Vorauszahlung der Vergütung und der Begleichung aller sonstigen fälligen Verbindlichkeiten des Auftraggebers abhängig zu machen.

Ihre Lokalzeitung

Allgemeine Geschäftsbedingungen § 6 Mängelgewährleistung; Haftung (1) Der Auftraggeber hat offensichtliche Mängel der Auftragsdurchführung unverzüglich, spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Kenntnis von der Auftragsdurchführung, bei Anzeigenaufträgen spätestens innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung der Anzeige, schriftlich zu rügen; hiernach sind verspätete Mängelrügen ausgeschlossen. Im Übrigen gilt insoweit § 377 HGB. Sämtliche Mängelgewährleistungsansprüche unterliegen einer Verjährungsfrist von einem Jahr; ist der Auftraggeber Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so gilt abweichend hiervon eine Verjährungsfrist von zwei Jahren. (2) Bei Anzeigenaufträgen und Aufträgen zur Beilegung beziehungsweise Einheftung von Werbeprospekten in Druckschriften stellt ein zum Zeitpunkt der Auftragsdurchführung eingetretener Rückgang der Auflage der belegten Druckschrift gegenüber der in unseren bei Vertragsschluss geltenden Media- Informationen ausgewiesenen Auflage um bis zu 10 % noch keinen Mangel dar. (3) Mängel eines Teils der Auftragsdurchführung berechtigen nicht zur Beanstandung der gesamten Auftragsdurchführung, es sei denn, der mangelfreie Teil wäre für den Auftraggeber ohne Interesse. (4) Im Falle einer fristgerechten und begründeten Mängelrüge sind wir zur Nacherfüllung auf unsere Kosten berechtigt. Bei unverhältnismäßig hohen Kosten kann die Nacherfüllung verweigert werden. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, unzumutbar, oder wurde sie verweigert, so kann der Auftraggeber nach seiner Wahl entweder vom Vertrag zurücktreten oder Herabsetzung der Vergütung entsprechend dem Ausmaß des Mangels oder Schadensersatz im Rahmen der nachfolgenden Absätze 5

12

und 6 oder aber, wenn er den Mangel selbst beseitigt, Ersatz der hierfür erforderlichen Aufwendungen verlangen. (5) Für Fehler in die Auftragsdurchführung eingeschalteter Dritter haften wir nur bis zur Höhe unserer eigenen Ansprüche gegen diese Dritten. Wir sind in einem solchen Falle berechtigt, Gewährleistungsansprüche des Auftraggebers durch Abtretung der uns zustehenden Ansprüche gegen diese Dritten zu erfüllen. Wird von diesem Recht Gebrauch gemacht, so stehen dem Auftraggeber weitere Gewährleistungsansprüche uns gegenüber nur dann zu, wenn diese Dritten einem mit schlüssiger Begründung versehenen Gewährleistungsverlangen des Auftraggebers nicht nachkommen. (6) Für Schadensersatzansprüche des Auftraggebers wegen mangelhafter Auftragsdurchführung oder anderer Pflichtverletzungen gilt folgendes: Wir haften nicht für Schäden, die nicht am Liefer- oder Leistungsgegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Auftraggebers. Diese Haftungsfreizeichnung gilt nicht für Körper- und Gesundheitsschäden sowie ferner nicht für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden. Sie gilt ferner nicht bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht; in diesem Fall ist unsere Haftung auf die Versicherungssumme aus der für solche Fälle abgeschlossenen Betriebshaftpflichtversicherung, bei Fehlen einer solchen Versicherung auf den in Fällen dieser Art typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt. Soweit unsere Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer gesetzlichen Vertreter, Angestellten, Arbeiter, freien Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

§ 7 Rückgabe und Aufbewahrung von Unterlagen und sonstigen Gegenständen Sämtliche im Rahmen der Auftragsdurchführung erlangten oder hergestellten Unterlagen und sonstige Gegenstände werden auf gesonderte Anforderung des Auftraggebers auf dessen Kosten herausgegeben. Unsere Pflicht zur Aufbewahrung dieser Unterlagen und sonstigen Gegenstände endet drei Monate nach Auftragsdurchführung. § 8 Erfüllungsort; anwendbares Recht; Gerichtsstand; Teilunwirksamkeit (1) Erfüllungsort ist 83278 Traunstein. (2) Die Rechtsbeziehungen zwischen dem Auftraggeber und uns unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. (3) Ist der Auftraggeber Kaufmann im Sinne des HGB, so ist als Gerichtsstand Traunstein vereinbart. Dasselbe gilt, wenn es sich bei dem Auftraggeber um eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt oder wenn der Auftraggeber keinen eigenen Gerichtsstand im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland hat. Die Gerichtsstandsvereinbarungen in Satz 1 und 2 gelten nicht bei einer durch Gesetz begründeten, abweichenden ausschließlichen Zuständigkeit. (4) Eine etwaige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen lässt die Gültigkeit der übrigen Vorschriften unberührt. Beide Vertragsparteien verpflichten sich für diesen Fall, eine dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahekommende, rechtlich zulässige Neuregelung zu vereinbaren.

Ihre Lokalzeitung