medienliste: flüchtlinge heute - Mediathek für Pastoral und

medienliste: flüchtlinge heute - Mediathek für Pastoral und

MEDIENLISTE: FLÜCHTLINGE HEUTE Stand: April 2015 DVD Print S. 1-5 S. 5-11 4801547 Fremd ist der Fremde nur in der Fremde Spielfilm, 93 Min., Finnlan...

301KB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

Literatur-Materialien - Mediathek für Pastoral und Religionspädagogik
11.12.2013 - vermitteln die neun Unterrichtsentwürfe, leicht nachzuvollziehen und ... Christus, Konfessionen, Bibel, Ge

Mediathek & Co.
phonostar-Radio. Player 3.0. •. Radiosendungen auf dem eigenen Rechner speichern. •. Live-Programm mitschneiden. •

Medienliste Wüste - Landesinstitut für Lehrerbildung und
Diese Medienliste beinhaltet eine Auswahl an Medien zum Thema Wüste – Lebensraum für Menschen,. Tiere, Pflanzen. ... Ref

Medienliste Türkisch
Medienliste Türkisch. Abbatiello, Antonella: Das ... Die Wolke im Hochhaus. 2008. – 32 S. : Ill.: ab 4 ..... Berlin: Edi

MEDIENLISTE FÜR DEN GRUNDSCHULBEREICH: PASSION UND
07.02.2013 - Das Theaterstück ist ein neues Angebot für eine zeitgemäße Katechese im Rahmen der Gemeindeliturgie und bie

Jugend und Nationalsozialismus Medienliste - Medienzentrum Lippe
Der frühere Jugendkaplan Hermann Richarz, Düsseldorf, über seine Versuche, Jugendliche seiner. Pfarrei gegen den Nati

und Heute - Lutherstadt Wittenberg
und Heute - Lutherstadt Wittenbergtest.wittenberg.de/pics/medien/1_1174573971/12-07.pdfvon K Berger - ‎Zitiert von: 1

gestern und heute - Scuola.zanichelli.it
Die Buddenbrooks sind eine Lübecker Patrizierfamilie, die mit dem Getreidehandel ihr Glück gemacht hat. Konsul Jean un

Konzil damals und heute
24.03.2015 - ... in den schwersten Momenten. Maria Palmieri und Gloria, Lorena, Adolfo und Milena Mele ...... Milena Cos

Pastoral to Gothic Pastoral - Universität Heidelberg
5.3.1. The Country as a World Within. 178. 5.3.2. Golding, Lord of the Flies (1954). 179. 5.3.3. King, “The Mist” (1

MEDIENLISTE: FLÜCHTLINGE HEUTE Stand: April 2015 DVD Print

S. 1-5 S. 5-11

4801547 Fremd ist der Fremde nur in der Fremde Spielfilm, 93 Min., Finnland / Frankreich, 2011 Karl Valentins Diktum „Fremd ist der Fremde nur in der Fremde“ kann als Kommentar zu allen neun auf dieser DVD zu findenden Filmen verstanden werden; oder auch als Leitmotiv der Erfahrungen von Migranten als auch jener, die den Migranten unter den unterschiedlichsten Umständen in diesen Filmen begegnen – sei es offen und freundlich, sei es abweisend und feindlich. Migration hat viele Gesichter – und so beleuchten die Filme auch ganz unterschiedliche Aspekte des Phänomens. Sowohl von der inhaltlich-thematischen, als auch von der filmästhetischen Seite her setzen sich die Filme auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit Aspekten von Migration und den Erfahrungen von Fremdheit und Vertrautsein auseinander. Die sechs Kurzspielfilme, zwei Dokumentationen und auch ein Trickfilm eröffnen ganz verschiedene Zugangsmöglichkeiten zur Thematik. Abi, deren Eltern aus Surinam nach Holland gekommen sind, begegnet den Menschen aus ihrer Nachbarschaft mit einer Unbefangenheit, die Bruno oder Hakim längst abhandengekommen ist („Amsterdam“), während sich der aus Angola kommende Blinde Passagier („Der blinde Passagier“) oder auch die Trickfigur der Giraffe („Eine Giraffe im Regen“) wundern, wie feindlich ihnen in Europa begegnet wird. Bemerkenswert ist, dass sich einige Filme humorvoll oder auch satirisch mit der Materie auseinandersetzen. Folgende Filme beinhaltet diese Sampler-DVD: - Abi - Lerre Teller / Pinguin Ladies , Niederlande 2009, Spielfilm, 2 x 8 Min. - Amsterdam, Frankreich 2010, Spielfilm, 29 Min. - Der Blinde Passagier (le candestin), Kongo (Zaire) 1996, Spielfilm, 15 Min. - Choice, Deutschland/Italien/Nigeria 2011, Dokumentarfilm, 30 Min. - Eine Giraffe im Regen (Une girafe sous la pluie), Belgien 2007, Animation, 12 Min. - Im Land dazwischen, Deutschland 2012, Dokumentarfilm, 35 Min. - Match Factor, Deutschland 2008, Spielfilm, 17 Min. - Das Rauschen des Meeres, Deutschland 2012, Spielfilm, 26 Min.

im Erzbischöfliches Seelsorgeamt Okenstraße 15 79108 Freiburg i. Br. Unsere Öffnungszeiten Montag 12.30 – 16.30 Dienstag 12.30 – 17.00 Mittwoch 15.00 – 17.00 Donnerstag 10.00 – 17.30 Telefon: 0761/5144-252 Telefax: 0761/5144-76252 Mail: [email protected] seelsorgeamt-freiburg.de Medienausleihe:  Ausleihzeit:14 Tage + Verlängerung: 7 Tage  persönliche Abholung für Freiburg und Umgebung (auf Wunsch: Postzuleitung bei Übernahme von Porto für Hin- & Rückweg durch Entleihende)  Zusendung im Bereich der Erzdiözese: Porto für Hinweg übernimmt Mediathek; Kosten für Rücksendung trägt Entleiher

www.mediathek-freiburg.de

4801547 Le Havre Spielfilm, 93 Min., Finnland / Frankreich, 2011 In der französischen Hafenstadt Le Havre lebt Marcel Marx, ein früherer Bohemien und Schriftsteller, mehr schlecht als recht vom Schuheputzen. Doch er hat eine gütige, wenn auch leider schwerkranke Frau und viele Freunde. Obgleich er bei Bäckerin, Gemüsehändler und Barwirtin tief in der Kreide steht, helfen sie ihm, als er einen afrikanischen Flüchtlingsjungen vor den Behörden versteckt und auf ein Schiff zu dessen Mutter nach England schmuggelt. Sogar der knurrige Polizeiinspektor drückt ein Auge zu.

1

www.medienzentralen.de Portal für Verleih & Download

Dieses "Sozialmärchen" lässt in einer kapitalistischen Welt Solidarität und Subversion aufkommen, spricht an mit ungewohnter Leichtigkeit, poetischem Realismus und einem lakonischen Humor. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801535 Yaayboy - Vom Fischen im Trüben Dokumentation, 25 Min., Deutschland / Senegal, 2012 „Yaayboy“, so werden in Senegal jene Fische bezeichnet, die nach dem Abfischen der ausländischen Trawler für die lokalen Fischer übrig bleiben. Doch gegen den Ausverkauf ihrer Fischgründe in Form von Fangmengen, die europäischen Industriefangschiffen vom senegalesischen Staat eingeräumt werden, wehren sich die Fischer seit vielen Jahren ebenso, wie gegen die illegale Fischerei – und das zunehmend mit Erfolg. Obwohl das Mittelmeer sowie die Ost- und Nordsee schon nahezu leergefischt oder stark überfischt sind, lässt das Angebot an Speisefischen für die Konsumenten nichts zu wünschen übrig – es sei denn, die Verbraucher interessieren sich dafür, woher die Fische kommen und unter welchen Umständen sie gefangen und vermarktet werden. Der Film gibt Einblicke in die komplexen Ursachen der Überfischung afrikanischer Gewässer und zeigt die vielfältigen Auswirkungen auf die Bevölkerung des Senegal. Denn zum Mangel an Fisch zu bezahlbaren Preisen kommt der Rückgang an Arbeitsplätzen in der Fischverarbeitung hinzu. Dort waren und sind traditionell Frauen beschäftigt, die lange auch den Handel von Trockenfisch in die küstenfernen Regionen organisiert hatten. Nun sehen auch viele junge Fischer keine Zukunft mehr in ihrem Land und suchen ihr Heil in der Flucht nach Europa. Manchen gelingt dies auch, doch viele Familien trauern um jemanden, der bei der gefährlichen Überfahrt ums Leben kam. Und es sind verschiedene Initiativen von Frauen, die sich gegen die Migration engagieren. - Der Film hat deutsche Untertitel. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801526 Die Piroge Spielfilm, 87 Min., Senegal / Frankreich, 2012 Der Film erzählt die Geschichte einer Überfahrt mit einer Piroge vom Senegal auf die Kanarischen Inseln. Am Rande eines Ringwettkampfs werden die Bedingungen für die Überfahrt zu den Kanarischen Inseln verhandelt. Der seeerfahrene Fischer Baye Laye lässt sich überreden, das Kommando zu übernehmen. Neben seinem Bruder, zwei Gruppen unterschiedlicher ethnischer Zugehörigkeit und einzelnen jungen Männern aus Dakar befindet sich als "blinder Passagier" auch eine Frau an Board. Aufgrund ethnisch bedingter Spannungen und äußerer Zwischenfälle auf hoher See kommt es zu Konflikten auf dem Boot. Während einige der jüngeren Männer von einer Karriere als Fußballer oder Musiker träumen, erwarten sich einige der Älteren ein Auskommen auf einer spanischen Gemüseplantage zu finden. Erscheint die Piroge zunächst groß und gut ausgerüstet, ist sie bald nur noch ein winziger Punkt in den Weiten des Ozeans. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801510 Implosion Spielfilm, 91 Min, Deutschland / Spanien, 2011 Während sich an der spanischen Küste ein Flüchtlingsdrama ereignet, macht der fast 18-jährige Thomas mit seinem frisch geschiedenen Vater Niels, einem Staatsanwalt, Urlaub. Bei einer Motorradfahrt entdeckt Thomas Djamile, die zu den gestrandeten Flüchtlingen auf dem havarierten Boot aus Libyen gehört. Kurz entschlossen nimmt Thomas sie mit auf sein Hotelzimmer. Thomas erfährt von Djamile, dass sie mit der Schleusermafia einen Vertrag eingegangen ist, um die Flucht nach Europa zu finanzieren. Thomas ist entschlossen, Djamile zu helfen und nimmt Kontakt zur Schleusermafia auf. Er kauft sie schließlich durch den Verkauf des Mietwagens seines Vaters aus dem Vertrag heraus. Niels, der dem Handeln seines Sohnes immer hilfloser gegenübersteht, reagiert mit einem brutalen Wutausbruch, der alles zu zerstören droht. Sören Voigt verbindet in diesem Film auf spannende Weise das Flüchtlingsschicksal einer Kongolesin mit einem Vater-Sohn-Konflikt. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801464 Willi im Flüchtlingslager – Unterwegs für die Sternsinger Dokumentation, 23 Min., Deutschland 2013 Reporter Willi Weitzel war wieder für die Sternsinger unterwegs. Diesmal führt ihn sein Weg nach Malawi. Denn dort, im Süden des afrikanischen Kontinents, liegt das Flüchtlingslager Dzaleka. Er 2

berichtet vom oft harten Alltag dieser Flüchtlingskinder - aber auch von ihren Hoffnungen und davon, wie sie versuchen, ihr Schicksal zu meistern. * Eignung: Ab 8 Jahre

4801446 Wadim Dokumentation, 90 Min., Deutschland, 2012 Der 90-minütige Dokumentarfilm setzt das Mosaik eines kurzen Lebens zusammen, das für 87.000 andere Menschen steht, die heute mit einer Duldung in Deutschland leben. Über Fotos und Videos aus dem Familienbesitz sowie über Interviews mit Wadims Eltern, Freunden, seiner Jugendliebe und anderen Zeitzeugen zeigt der Film, wie Wadims Familie zerbricht und sich der Junge verändert: Von einem fröhlichen Kind, das ein Gymnasium besucht und Fagott spielt, hin zu einem Getriebenen, der sein Zuhause verliert, in einem lettischen Obdachlosenheim landet und am Ende den eigenen Sorgen und Ängsten nicht mehr standhält. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801378 Bon Voyage Animationsfilm, 6 Min., Schweiz, 2011 Dutzende Menschen, die ihr Land verlassen wollen, klettern auf einen überfüllten Pritschenwagen. Auf ihrer Reise durch die Wüste und über das Meer gehen viele verloren. Einer kommt durch. Doch gerettet ist er nicht. Vielmehr sieht er sich nun einer ganz anderen Art von Härte gegenüber: einer Behörde, die über seine Aufnahme zu entscheiden hat. - Dieser Film wurde 2012 mit dem Deutschen Menschenrechtspreis ausgezeichnet. * Eignung: Ab 14 Jahren * Download-Medienportal

4801356 Eine Giraffe im Regen (Un girafe sous la pluie) Animationsfilm, 12 Min., Frankreich/Belgien, 2007 In dem fiktiven afrikanischen Dorf Djambali beansprucht der Löwe alles Wasser für sich, u.a. um seinen Swimming Pool damit zu füllen. Eine mutige Giraffe entschließt sich, etwas dagegen zu unternehmen. Doch ihre kühne Aktion hat schwere Folgen. Sie wird des Landes verwiesen und strandet in Mirzapolis, einer europäischen Stadt, die von Hunden bewohnt wird – keine leichte Situation für eine Giraffe. Spielerisch und humorvoll, aber auch ernsthaft thematisiert dieser schön gestaltete Animationsfilm folgende Themen: Machtmissbrauch und Korruption; Rebellion und Anpassung; Flucht und Migration – und als Tierfabel auch die List und Solidarität der Schwachen! - Die pädagogische Begleit-DVD enthält ein Lernspiel, das die Themen des Films u.a. in Rollenspielen aufgreift. * Eignung: Ab 14 Jahren * Download-Medienportal

4801276 Einfache Fahrt Dokumentation, 30 Min., Italien, 2010 Sidi ist 13 und der älteste Sohn einer Tuareg-Familie, die in Norditalien lebt. Sein Vater war der erste dort, auf der Suche nach Arbeit und einem besseren Leben. Sidis Familie hat sich dadurch verändert. Sidi zeigt uns, wie er heute lebt, wie er mit der Trennung von seiner früheren Heimat zurechtkommt und welche Wünsche er für die Zukunft hat. - Preisgekrönter Dokumentarfilm für Kinder und Jugendliche. * Eignung: Ab 12 Jahren * Download-Medienportal

4801267 Wie ein Fremder Kurzspielfilm, 24 Min., Deutschland, 2010 Azad ist jung und verliebt. Eigentlich müsste ihm die Welt offen stehen, doch als Geduldeter in Deutschland darf er nicht einmal die Stadt verlassen. Während seine Freundin Lisa Zukunftspläne schmiedet, wohnt er mit seiner Familie immer noch in einer Flüchtlingsunterkunft, darf weder arbeiten noch eine Ausbildung machen. Als Lisa wegziehen will, steht Azad vor einem Dilemma. Um mit ihr gehen und endlich ein normales Leben führen zu können, muss er seine Familie dem Risiko der Abschiebung aussetzen. Azad muss sich entscheiden: Freiheit oder Familie. * Eignung: Ab 14 Jahren * Download-Medienportal

3

4801054 Leben im Zwischenraum Alltag von Flüchtlingskindern in Deutschland Dokumentation, 30 Min., Deutschland, 2007 Jährlich kommen einige hundert minderjährige Flüchtlinge ohne ihre Eltern nach Deutschland. Viele von ihnen haben in der Vergangenheit traumatische Erfahrungen gemacht. Doch der Weg zu dauerhaftem Schutz und Bleiberecht in Deutschland ist lang und steinig. In dem Film „Leben im Zwischenraum“ erzählen die beiden afghanischen Jugendlichen Ali und Saiffudin von ihrer Flucht und den Stationen, die sie nach ihrer Ankunft in Deutschland durchlaufen haben. Der Film macht deutlich, mit welchen Hindernissen und Unsicherheiten minderjährige Flüchtlinge in einer ihnen fremden Umgebung zu kämpfen haben und gibt gleichzeitig Anregung zur Auseinandersetzung mit dem Thema Kinderflüchtlinge. Ein Film von Mischa Wilcke und Patrick Protz in Zusammenarbeit mit PRO ASYL. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801050 Hotel Sahara Leben zwischen den Welten Dokumentation, 86 Min, Deutschland 2009 Eine kleine Stadt an der mauretanischen Küste ist das Casablanca des 21. Jahrhunderts. Hier zwischen Wüste und Meer, im Hotel Sahara, begegnen sich zahllose Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa. Reisende aus allen Staaten südlich der Sahara erreichen diesen Schmelztiegel, der seit Jahrzehnten Menschenströme aufnimmt und sie über das Meer weiter in Richtung Spanien schickt. Doch was den meisten als hoffnungsvoller Ausgangspunkt für ein neues Leben gilt, erweist sich allzu oft als Endstation der MigrationsTräume. Denn bei dem Versuch, die horrenden Kosten für die lebensgefährliche Überfahrt in kleinen Pirogen aufzutreiben, bleiben unzählige Frauen und Männer in Nouadhibou stecken. "Hotel Sahara" ist die intime Momentaufnahme eines Provisoriums. Zwischen Ankunft und Abreise, zwischen Todesnachrichten und Hoffnungseuphorie, zwischen Zukunftsträumen und der enttäuschenden Gegenwart behaupten die Protagonisten eine faszinierende Kraft und Energie. Bettina Haasen porträtiert sie in atmosphärischen und eindringlichen Bildern, die ihre Wünsche und Ängste spürbar und unvergessen machen. * Eignung: Ab 14 Jahren

4801039 Fremd Dokumentation, 25 Min., Deutschland, 2010 Was ist eigentlich fremd? Wie geht man mit Fremden um? Kinder und Jugendliche werden mit Stereotypen und Vorurteilen groß. Mit dieser DVD lernen sie wahrzunehmen, was alles eigentlich 'fremd' ist, und wie sie Vorurteile in sachgemäße Urteile überführen können. Auf diesen Weg der Erkenntnis begleiten sie zwei jugendliche Moderatoren in einer Folge aus der neuen philosophischen Reihe für Kinder von ZDF und Kinderkanal 'Nächster Halt'. Beim Nachdenken unterstützen sie ein erwachsener Gesprächspartner sowie bekannte Philosophen in unterhaltsamen Mini-Animationen. Die Erfahrungen eines Jungen mit Migrationshintergrund machen Jugendlichen klar, wie es sich anfühlt, wenn man fremd gemacht wird. Im DVD-ROM-Teil stehen Arbeitsblätter, didaktische Hinweise und ergänzende Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. * Eignung: 10-15 Jahre

4800929 Sores & Sirin Kurzspielfilm, 23 Min., Deutschland, 2008 Die kurdischen Geschwister Sores und Sirin haben im Irakkrieg ihre Eltern verloren und mit schweren Verletzungen überlebt. Eine Hilfsorganisation brachte die Kinder zur medizinischen Betreuung nach Deutschland. Bei ihrer deutschen Pflegemutter finden sie schließlich ein neues Zuhause. Doch Sores bittet den Großvater, nach Deutschland zu kommen und ihn und Sirin in den Irak zurückzubringen. Das Leben der Geschwister droht ein weiteres Mal zu zerbrechen (deutsche Sprachfassung, z.T. kurdisch mit deutschen Untertiteln). Neben den Themen der eigentlichen Film- und Zeit-Geschichte - Krieg, Vertreibung, Rückkehr in "Heimat" stößt der Film auch grundlegende Fragen an, insbesondere für junge Menschen: Identität suchen / finden; Trennung, Loslassen, Beziehungen. Auch die religiöse Dimension einer Muslima kommt ins Bild, als Sirin von ihrem Großvater ein Kopftuch geschenkt bekommt, dieses aber nicht tragen möchte. * Eignung: Ab 14 Jahren * Download-Medienportal

4

4800892 New Boy Kurzspielfilm, 11 Min., Irland, 2007 An seinem ersten Tag in einer irischen Schule betritt der neunjährige Joseph aus Afrika eine für ihn fremde Welt. Joseph erfährt am eigenen Leib, was es bedeutet, der „Neue“ zu sein. Wegen seiner dunklen Hautfarbe wird Joseph von einigen seiner neuen Mitschüler von Beginn an gehänselt und ausgegrenzt. Dabei erinnert sich Joseph an seine glückliche Zeit in Afrika: Hier wurde Joseph von seinem Vater, dem Dorflehrer, unterrichtet – bis dieser eines Tages abgeführt und erschossen wurde. Am Ende des Films schafft es Joseph, sich mit der neuen Situation und den weißen Mitschülern zu arrangieren. Zur Einordnung: Der kleine Joseph steht exemplarisch für all die Kinder aus Afrika, die vor Krieg, Hunger oder Verfolgung fliehen und ihre Heimat verlassen müssen. In Europa erwartet sie eine völlig neue und unbekannte Welt, in der sie aufgrund ihrer Hautfarbe als Fremde wahrgenommen werden. Wie schwer ein solcher Neuanfang ist, verdeutlicht dieser preisgekrönte Kurzspielfilm NEW BOY auf einfühlsame Weise. Original mit deutschen Untertiteln. * Eignung: ab 10 Jahren

Nur im Online-Medienportal Angekommen Dokumentarfilm, Deutschland 2011, 19 Min. Junge Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern stehen vor und hinter der Kamera und erzählen ihre Geschichte und die von Flüchtlingen, die schon länger in Deutschland leben. Beantwortet werden Fragen wie "Wie hast Du Dich damals gefühlt, als Du in dem fremden Land Deutschland ankamst?", "Welche Schwierigkeiten hattest Du, Dir hier ein neues Leben aufzubauen?", "Was kann man tun, damit sich Flüchtlinge in Deutschland zuhause fühlen können?" Mit ihrem Engagement in diesem Filmprojekt wollen die Beteiligten anderen Flüchtlingen und der Aufnahmegesellschaft Mut machen, aufeinander zuzugehen. Sie wollen zeigen: "Flüchtlinge sind ganz normale Menschen". * Ab 14 Jahren * Download-Medienportal

Printmedien 2150097 Mitgefühl und Stärke Sechs Bilder mit Bilderschließung, methodischen Hinweisen und Anregungen zum Gespräch Reihe: Bilder für Schule und Gemeinde - Begleitmaterial: CD-ROM Verfasserin: Schuck, Beatrix (Hg.) München: dkv, 2012, 16 S. Inhalt: Die Mappe enthält sechs Folien und Beschreibungen (16 S.) mit methodisch-didaktischen Anregungen zu jedem Bild: 1. Frau beim Zuordnen von Schnipseln aus Stasi-Unterlagen (Foto); 2. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher nationaler Herkunft in einer 7. Klasse (Foto); 3. Katie (6) als „Spider-Man“ (Foto); 4. Runaway Girl (Louise Bourgeois); 5. Ohne Titel I (Foto); 6. Herz (Walter Dahn). Eignung: Ab 12 Jahren

2150062 Im Meer schwimmen Krokodile Eine wahre Geschichte Verfasser: Geda, Fabio, München: btb, 2012, 192 S. Als Enaiat eines Morgens erwacht, ist er allein. Er hat nichts als seine Erinnerungen und die drei Versprechen, die er seiner Mutter gegeben hat. Mit dem Ziel, ein besseres Leben zu finden, begibt er sich auf eine lange Reise Richtung Westen. Er durchwandert die Länder des Ostens bis nach Europa. Er reist auf Lastwagen, arbeitet, schlägt sich durch, lernt das Leben von seiner grausamen Seite kennen. Und trotzdem

5

entdeckt er, was Glück ist … Das Buch erzählt die wahre Geschichte des zehnjährigen Enaiatollah Akbari in einer kurzen und berührenden Geschichte. * Eignung: Ab 10 Jahren

2140519 Die große Globalisierung für kleine Leute Verfasser: Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen Eine Handreichung für Schulen und Nichtregierungsorganisationen Hannover: Verein niedersächsischer Bildungsinitiativen, 2014, 60 S. Dieser Broschüre möchten für die Bildungsarbeit mit jungen Kindern zum Thema "Globales Lernen" vielfältige Anregungen geben. Eine breite Palette von Materialien, Methoden und Bildungskonzepte des Globalen Lernens werden von unterschiedlichen Autorinnen und Autoren vorgestellt: Beispiele aus der Praxis, die an die Lebenswelt der jungen Lernenden angebunden sind sowie Vielfalt, Toleranz und Solidarität fördern. Die Handreichung möchte auch Mut für die Kooperation von schulischen und außerschulischen Akteurinnen und Akteuren machen. Aus dem Inhalt: Mehr als Fußball und Samba - Eine Brasilienwoche; Wir sind Kinder einer Welt - Musical; Eine Schulpartnerschaft mit Kindern in Kenia/Guinea; Indienprojekt 2014. * Eignung: Ab 6 Jahren

2140509 Religiöse Orientierung gewinnen: Evangelischer Religionsunterricht als Beitrag zu einer pluralitätsfähigen Schule Verfasser: Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (Hg.) Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus, 2014, 128 S. Die eigentliche Herausforderung der Kirche im Blick auf ihre Bildungsverantwortung und ihr pädagogisches Handeln ist die religiöse und weltanschauliche Pluralität, welche gerade auch in der Schule in den letzten zwanzig Jahren erheblich zugenommen hat. In der Grundschule haben bald ein Drittel der Schülerinnen und Schüler einen Migrationshintergrund. In dieser Situation kommt der Schule die Aufgabe zu, sowohl die je eigene Identität wie das Gemeinsame inmitten des Differenten zu stärken. Schülerinnen und Schüler sollen befähigt werden, in einer pluralen Gesellschaft in gegenseitigem Respekt und friedlich zusammenzuleben. Dazu kann der Religionsunterricht einen entscheidenden Beitrag leisten. Die vorliegende Denkschrift benennt die veränderten Bedingungen und Herausforderungen religiösweltanschaulicher Pluralität in der Schule und zeigt Entwicklungslinien auf, denen es ratsam ist zu folgen, wenn der Religionsunterricht als ordentliches Lehrfach auch noch in einigen Jahrzehnten Teil des schulischen Fächerkanons sein soll. * Eignung: Für Lehrpersonen

2140351 Tuso Verfasser: Schott, Hanna; Junge, Franziska (Ill.) Eine wahre Geschichte aus Afrika Leipzig: Klett Kinderbuch, 2011, 92 S. "Komm', wir hauen ab!", sagt Tusos Bruder eines Nachts. Sie wollen fort von der Tante, die sie nicht gut behandelt. Und so wandern sie los: Zwei Jungen aus einem kleinen Dorf am Fuße des Kilimandscharo. Doch schon einen Tag später verliert Tuso seinen großen Bruder im Gewimmel der Stadt. Jetzt ist er ganz allein - und erst vier Jahre alt! Tuso wird ein Straßenkind. Jahrelang ist er in Tansania unterwegs, immer auf der Suche nach seiner Familie. - Der Kinderroman entstand auf der Grundlage einer wahren Begebenheit. * Eignung: Ab 6 Jahren

2140293 Bené, schneller als das schnellste Huhn Verfasser: Toledo, Eymard Basel. Baobab Books, 2014, 32 S. Eigentlich heißt er Benedito da Silva, der Junge mit der Nummer 10. Aber alle nennen ihn einfach Bené. Fußball ist für Bené das Größte. Das Tollste überhaupt, von der köstlichen Feijoada, die seine Mutter zubereitet, einmal abgesehen.Egal, was Bené macht und wohin er geht, Bälle begleiten ihn überallhin. Er spielt damit, er träumt davon. Aber Benés Familie lebt auch von den Bällen, sie nähen in Handarbeit jeden Tag vier oder fünf Stück davon. Es ist Benés Aufgabe, die Bälle zu testen – nur die guten werden verkauft. Die Geschichte spielt in Brasilien. Wie viele Kinder in den ärmeren Regionen des Landes geht Bené nicht zur Schule, weil er mithelfen muss, den Lebensunterhalt der Familie zu verdienen. Sein Traum von echten

6

Fußballschuhen und einem Trikot wird sich vielleicht nie erfüllen. Aber er spielt kunstvoll in seinen Flip-Flops, hat seine Familie, seine Freunde, immer einen guten Ball - und ist trotz allem ein glücklicher Junge. * Eignung: 6-10 Jahre

2140241 Grundschule Religion: Nr. 47 - Gerecht und solidarisch: Globales Lernen Verfasser: Fischer, Dietlind; Mette, Norbert (Hgg.) Seelze: Kallmeyerische Verlagsbuch GmbH, 2014, 32 S. Der Inhalt: ZUM THEMA: Gerechtigkeit und Solidarität - Eine religionspädagogische Annäherung / PRAXIS: Solidarität leben - Die Sternsinger als eine Chance für Globales Lernen; Lasst uns miteinander singen, beten, loben den Herrn - Christen feiern weltweit gemeinsam; Bei Suleiman zu Gast. Wie ein Kind in einem Dorf in Tansania lebt - Hinweise zum Einsatz des Fotobilderbuchs; Wir haben Freude in Otjiwarongo - Eine Partnerschule in Namibia; Lernen in Partnerschaft - Nord-Süd-Schulpartnerschaften an Grundschulen; "Die Plätze der Stadt sind voller Knaben und Mädchen..." - Straßenkinder in Brasilien / HINTERGRUND: "Auf dem Pfad der Gerechtigkeit ist Leben" - Universale Gerechtigkeit als Grundthema der Bibel / MAGAZIN: Materialien von (kirchlichen) Hilfswerken; Brasilien - Fußball und mehr; Buchempfehlungen / MATERIAL: Fotobilderbuch: "Suleiman in Jambiani - Wie ein Kind in einem Dorf in Tansania lebt"; Schulgottesdienst: "Gott liebt seine Kinder - in Deutschlande und Namibia". * Eignung: 6-10 Jahre

2140196 Auf der Flucht - Flüchtlingskinder weltweit Verfasser: Krämer, Klaus (Hg.) Kinder im Fokus - Dossier: Flucht Aachen: Kindermissionswerk "Die Sternsinger", 2013, 86 S. Inhalt des Heftes: Einführung; 1. Flucht und Vertreibung - Definitionen und Aspekte; 2. Kinder unterwegs; 3. Gefahren und Perspektiven im Zufluchtsort; 4. Flüchtlingskinder in Deutschland; 5. Zuhören und helfen: Förderung von Flüchtlingskindern; 6. Flüchtlingskinder und Christentum: "Was ihr den Geringsten getan habt, das habt ihr mir getan" (Mt 25,40) * Eignung: 6-12 Jahre

2140113 Vielfalt von Anfang an Verfasser: Albers, Timm; Bree, Stephan; Jung, Edita; Seitz, Simone Inklusion in Krippe und Kita Freiburg: Herder, 2012, 232 S. "Inklusion" ist einer der zentralen Begriffe in der Diskussion um die qualitative Weiterentwicklung von Krippen und Kitas. Doch was versteckt sich hinter diesem Begriff, der oftmals nur synonym für die Integration von Kindern mit Behinderungen oder von Kindern mit Migrationshintergrund verwendet wird? Praxisnah zeigt dieses Buch die Inklusion in ihrer ganzen Bandbreite und als zentrale Dimension der Elementarpädagogik auf. Mit ihr verbunden ist ein grundsätzliches Umdenken auf allen gesellschaftlichen Ebenen: Es gilt, eine Haltung zu entwickeln und zu verinnerlichen, welche Vielfalt tatsächlich als Chance und als Ressource im Prozess der kindlichen Entwicklung versteht. * Eignung: Für Erzieherinnen und Erzieher

2130420 Flucht - Wege ins Ungewisse Verfasser: Schürmann, Petra (Hg.) Heimat im Herzen Afrikas: Kongo - Bausteine für die Klassen 4-7 Aachen: Kindermissionswerk, 2013, 28 S. Der Inhalt: BAUSTEINE KLASSE 4-7 "KINDER AUF DER FLUCHT": Didaktische Hinweise zur Nutzung aller Arbeitsblätter; AB 1: Fremd sein - alles verloren; AB 2: Flüchtlingsbewegungen im weltweiten Überblick; AB 3: Kleines Flüchtlingslexikon; AB 4: Flüchtlinge bei uns; AB 5: Geschichte aus dem Kongo; AB 6: Geschichte aus Afghanistan / TAGEBUCH VON LINDA UND ALADINE: Linda & Aladine; Unsere Heimat: der Kongo; Der lange Weg unserer Flucht; Ankunft im Flüchtlingslager; Wohnen, Essen und Schule im Lager; Rundgang durchs Lager / PROJEKTIDEEN ZUM THEMA "FLUCHT UND MIGRATION": P 1: "Living books"; P 2: Koffer auf Rädern; P 3: Flüchtlingslager im Miniaturformat; P 4: Eine Schuh-Installation; P 5: Knäuel der Habseligkeiten; Fotoimpressionen zu den Projektideen / FILMTIPP: "WILLI IM FLÜCHTLINGSLAGER":

7

Tamasha und ihre Familie; Der Jesuiten-Flüchtlingsdienst / BUCH- und MEDIENTIPPS * Eignung: 6-12 Jahre

2120387 Atlas der Globalisierung Verfasser: Halimi, Serge (Hg.) Die Welt von morgen Berlin: taz Verlags- und Vertriebs GmbH, 2012, 176 S, Wer bekommt die Seltenen Erden aus China? Was machen die Neonazis in Europa? Welche Folgen hat der Landraub für Afrika? Wie verändert der Drogenkrieg die Staaten Mittelamerikas? Antworten auf diese und alle anderen wichtigen Fragen von morgen gibt dieser neue Atlas der Globalisierung. Er führt in fünf Kapiteln durch die Welt von morgen. Themen sind unter anderem Chinas Aufstieg zum Exportweltmeister, der neue Seeweg durch das Packeis, der Kampf um die richtige Landwirtschaft, das Online-Universum, Japan nach Fukushima, das Jahr der Arabellion und die Berechnung des Happy-Planet-Index. Immer wieder wird dabei auch das Problem sozialer Ungleichheit und die Frage nach einer zukunftsfähigen, gerechteren und menschenwürdigeren Weltwirtschaft thematisiert. * Eignung: Ab 16 Jahren

2120334 Wir lassen sie verhungern Verfasser: Ziegler, Jean München, C.Bertelsmann-Verlag, 2011, 319 S. Der jährliche Hungertod von mehreren zehn Millionen Menschen ist der Skandal unseres Jahrhunderts. Alle fünf Sekunden verhungert ein Kind unter zehn Jahren - auf einem Planeten, der grenzenlosen Überfluss produziert. Dieser Massenvernichtung von menschlichem Leben begegnet die öffentliche Meinung mit beunruhigender Gleichgültigkeit, solange die alltäglichen Katastrophen nicht allzu aufdringlich "sichtbar" werden, wie etwa die Hungersnot, die seit Sommer 2011 in fünf Ländern am Horn von Afrika eine tödliche Bedrohung darstellt. Der Autor verbindet seine Erfahrungen aus acht Jahren als UN-Sonderberichterstatter für das Recht auf Nahrung mit seinem unermüdlichen Kampf für eine friedliche, gerechte Welt. Er erinnert an die dramatische ungleiche Verteilung von Reichtum, an die strukturelle Gewalt der Weltordnung des neoliberalen Globalisierungs-Kapitalismus' und an skrupellose Spekulanten, die Nahrungsmittel monströs verteuern. * Eignung: ab 14 Jahren (Klasse 9)

2120143 Herausforderung Migration Reihe: Religion betrifft uns (RU in der Kursstufe) Verfasser: Bauer, Ettine; Bauer, Alexander; Mingenbach, Hans-Michael Damit Grenzen nicht über Menschen wandern Aachen: Bergmoser+Höller, 2005, 32 S. Seit 2005 ist das neue Zuwanderungsgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. Im Vorfeld der Verabschiedung gewann der politische Streit um den richtigen Umgang mit Migranten an Schärfe. Die Emotionen wurden zudem angeheizt durch die Angst vor einem Terrorismus, dessen Hintergrund man mit dem Zusatz "islamistisch" einzuordnen versuchte, ohne ihn wirklich zu verstehen. In diesem Heft wird diese Debatte verbunden mit der Diskussion um eine "Pluralistische Theologie". Ihr geht es um die Frage, welches der angemessene Weg sei, anderen Religionen zu begegnen und mit ihnen in Dialog zu treten. Ergebnisse der theologischen Diskussion sollten im Feld der gesellschaftlich-politischen Auseinandersetzung gehört werden: Ohne Berücksichtigung der religiösen und kulturellen Identitätsfragen der Migranten bleibt jedes politische Lösungsmodell technokratisch und zum Scheitern verurteilt. * Eignung: Ab 16 Jahren

2120076 Grundschule Religion: Nr. 9 - Weggehen und Ankommen Verfasser: Mette, Norbert, Bizer Christoph Seelze: Kallmeyerische Verlagsbuch. GmbH, 2004, 36 S. Die Themen des Heftes: Weggehen und Ankommen (Rahmenthema): Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Religion und Migration: Fast jeder Glaube in Deutschland ist eingewandert, die Beschränkung der Religionsfreiheit ist ein häufiger Fluchtgrund. Die Religionen selbst sind häufig durch Wanderungen konstituiert worden: Der Aufbruch Abrahams und Saras, die Flucht der Heiligen Familie nach Ägypten oder

8

die Hidschra Mohammeds nach Medina sind nur einige Beispiele. Ursula Sieg beschreibt, wie die Schule als Integrationsort agieren kann, welche Möglichkeiten der Religionsunterricht bietet und auch, wie die Klasse mit der Rückkehr eines Kindes in sein Heimatland umgehen kann. (Ursula Sieg) In die Fremde gehen wie Rut Die alttestamentliche Geschichte von Rut erzählt von Menschen mehrerer Generationen, die in die Fremde gehen und eine neue Heimat finden. Die Autorin bietet eine Erzählfassung der Geschichte, die über verschiedene kreative Schreibanlässe erschlossen werden kann. (Karin Arday) Heimat ist da, wo ich mich wohl fühle Mit dem Begriff "Heimat" sind verschiedene Vorstellungen verbunden, im Zentrum der Suche nach Heimat steht aber die Frage nach der eigenen Identität. (Ursula Hildebrand) Ikingut - die Kraft der Freundschaft Der Film "Ikingut" erzählt die Geschichte eines Inuit- Jungen in einem kleinen isländischen Fischerdorf. Es ist ein Film über die Begegnung mit dem Fremden, über Angst, Vorurteile, aber auch Freundschaft. (Katharina Burghardt) Karlinchen lief davon, denn Feuer fiel vom Himmel... Das Bilderbuch "Karlinchen" erzählt aus Sicht eines Flüchtlingskindes die Suche nach einem neuen Zuhause. Das Buch liegt dieser Ausgabe als Bildkarten bei. Susanne von Braunmühl gibt vielfältige Anregungen, wie die Geschichte im Unterricht erschlossen werden kann. (Susanne von Braunmühl) Karlinchen - ein Gruppentheater In der Heftmitte finden sich neben den Bildkarten auch eine Gruppentheaterfassung zu "Karlinchen". Die Textvorlage ist in kleinen Abschnitten für Klasse 1, in größeren Abschnitten für Klasse 2 und als Ganzes für die Klasse 3-6 geeignet. Karin Hüttenhofer gibt Hinweise zur Rollenverteilung, zur Regie und zur Herstellung einfacher Requisiten. Darüber hinaus beschreibt sie, wie mit einfachen Farbfolien Lichteffekte und verschiedene Stimmungen auf der Bühne erzeugt werden können. Eine Frau bekennt Farbe Lydia ist eine couragierte Frauengestalt aus dem Neuen Testament: Sie nimmt Paulus und Silas auf, obwohl sie weiß, dass die beiden verfolgt und im Gefängnis saßen. Die Autorin sucht über Standbilder einen Zugang zu dieser Geschichte Zivilcourage und Gastfreundschaft. (Britta Hemshorn de Sánchez) Als ich nach Hause kam, war unser Haus kaputt... Malen kann für Flüchtlingskinder eine Brücke zum Sprechen und Schreiben sein: In Bildern drücken ihre traumatischen Erfahrungen, ihre Probleme neuen Land und ihre Wünsche für die Zukunft aus. (Gabriele Rabkin) Weihnachten ist, wenn... Im Mittelpunkt des gleichnamigen Bilderbuches steht die Frage eines Migrantenkindes: "Was ist eigentlich Weihnachten?" Ein guter Ausgangspunkt, um mit Kindern über die Weihnachtsgeschichte, das Weihnachtsfest und das Brauchtum in der Adventszeit zu reflektieren. (Susanne von Braunmühl) Auf der Flucht nach Ägypten Die Weihnachtserzählung mündet in der Geschichte von der Flucht der Heiligen Familie vor der Bedrohung des Königs Herodes. Eine mittelalterliche Bibelmalerei verdeutlicht den Kindern die Stimmung und die Sorgen Marias und Josefs. (Susanne von Braunmühl) Kinder auf der Flucht und im Exil - auch in der Schule? Die Probleme von Flüchtlingskindern überfordern viele Lehrerinnen und Lehrer, weil die Kinder eine psychotherapeutische Förderung benötigen. Die Autoren zeigen die wesentlichen Problembereiche, Symptome, aber auch die Grenzen der pädagogischen Möglichkeiten auf. (Hubertus Adam u.a.) * Eignung: 6-10 Jahre

2110160 Bei uns ist das ganz anders Verfasser: Kremer, Eva-Maria Erzählungen aus der Dritten Welt Stuttgart: Rex, 2005. 155 S. "Bei uns ist das ganz anders", sagen häufig Menschen aus Ländern der südlichen Hemisphäre. Anderssein heißt: eine eigene Identität haben, seine eigene Kultur hochschätzen und die Werte des eigenen Volkes achten. Die 16 Erzählungen des Buches aus Simbabwe, Argentinien, Peru, Brasilien, El Salvador, Südafrika, Namibia, Sri Lanka, Kenia, Tansania, Togo, Nicaragua und Vietnam wollen zum Nachdenken anregen und dabei helfen, Überlegenheitsgefühle von Menschen aus Europa oder Nordamerika abzutragen. Denn unser Horizont wird sich nur erweitern, wenn wir auch das Fremde wohlwollend und möglichst vorurteilsfrei aufnehmen. Die Geschichten sind so geschrieben, dass sie vor allem jugendliche Leser/-innen ansprechen. Sie bilden darum auch eine sehr gute Grundlage für Diskussionen in Schule, Kirche und Jugendarbeit. * Eignung: Ab 12 Jahren

9

2110103 "Was ihr dem Geringsten tut" - Arbeitshilfen zum MisereorHungertuch 2011 Verfasser: Balleis, Peter; Beine, Christine u.a. Aachen: Misereor-Hilfswerk, 2011, 96 S. (Arbeitsheft), 11 Farbfolien Der togolesische Künstler Sokey Edorh bringt auf dem Hungertuch 2011 (einem collageartigen Bild aus afrikanischer Erde, Wellpappe, Kohle und Acryl) Menschen aus den Armenvierteln Afrikas in den Blick. Er zeigt ihre Not, aber auch ihren ungebrochenen Lebenswillen. Thematisiert werden vor allem die sechs Worte der Barmherzigkeit aus der Rede Jesu vom Weltgericht (Mt 25, 31-46): Hungrige speisen, Durstige tränken, Nackte bekleiden, Obdachlose beherbergen, Kranke besuchen und Gefangenen beistehen: "Was ihr einem der geringsten meiner Brüder getan habt, das habt ihr mir getan." Es geht also um Jesu vorrangige Option für die Armen. Gerade sie leben uns vor, wie der Anbruch des Reiches Gottes erfahrbar werden kann: durch die Art und Weise ihrer gegenseitigen Unterstützung, durch ihr Vertrauen in den Beistand Gottes. Das Hungertuch 2011 ist ein ermutigender Appell an alle, am Aufbau einer besseren Welt mitzuwirken. * Eignung: Ab 10 Jahren

2110029 Heimat für Fremde - ein Menschenrecht? - Schülerbuch & Lehrerband Verfasser: Hinderer, Jörg; Klett-Kazenwadel, Andreas Vom Umgang mit Flüchtlingen Stuttgart: Calwer, 2010, 51 S. / 30 S. Die Kapitel des Schülerbandes: FLUCHT: Fluchtursachen; Fluchtwege / ASYL: Von den Ursprüngen zum heutigen Asyl; Asyl - ein grundlegendes Menschenrecht; Das Asylrecht in der Bundesrepublik; Gemeinsame Asylpolitik in Europa / DAS ASYLVERFAHREN UND DIE ENTSCHEIDUNG: Völkerrechtliche Grundsätze und gesetzliche Regelungen in Deutschland; Der Verlauf des Asylverfahrens; Die soziale Situation der Asylsuchenden; Sicher hinter Kirchenmauern? / IN DEUTSCHLAND EIN ZUHAUSE FINDEN - PROBLEME DER INTEGRATION: Daten; Integrationskonzepte; Integration im Alltag; Ehrenamtlich helfen Die HANDREICHUNG für Lehrkräfte enthält zur Unterrichtsvorbereitung Hintergrundinformationen und methodisch-didaktische Hinweise zu den Kapiteln des Schülerheftes: Einführung - gegenwärtige Herausforderungen; Flucht; Asyl; Das Asylverfahren und die Entscheidung; In Deutschland ein Zuhause finden - Probleme der Integration. Im Anhang sind Zusatzmaterialien; Literatur- und Medienhinweise zusammengestellt. * Eignung: Ab 16 Jahren

2090367 Migration Verfasser: Wohne, Kerstin (Hg.) Seelze: Erhard Friedrich Verlag, 2009, 129 S. Die Kapitel der Ausgabe: Einleitung: Neue Eliten?; Vom "Gastarbeiter" zum Hartz-IV-Empfänger; 1. Mit Differenzen umgehen; 2. Einwanderung und Politik; 3. Sprachkompetenz fördern; 4. Bildungschancen eröffnen; 5. Lebenswelten und Kulturen; Leserreise: 16 Tage Neuseeland und Sydney - Inselflair und Weltstadtzauber * Eignung: Ab 12 Jahren

2090188 Eine Welt Verfasser: Landgraf, Michael Unterwegs zu mehr Gerechtigkeit; Einführung - Materialien - Kreativideen Stuttgart: Calwer, 2008, 191 S. In diesem Buch (mit vielen Arbeitsblättern und Kopiervorlagen) werden Fragen geklärt wie: Woher kommt unsere Nahrung und Kleidung? Wie lebt man in Afrika, Asien und Lateinamerika? Was glauben Menschen anderswo? Wieso malen Leute Jesus als Indianer? Warum ziehen Menschen aus ihrer Heimat fort? Was hat der Regenwald mit mir zu tun? Wie verhalte ich mich als Tourist? Anhand von Themen wie Mission, Globalisierung und Gerechtigkeit wird der weltweiten Verflechtung in Geschichte und Gegenwart nachgespürt. Orientierung und Impulse für das eigene Handeln geben Aktions- und Projektideen sowie Beispiele des Einsatzes für eine gerechtere Welt. * Eignung: Ab 10 Jahren

10

2080246 Unterwegs zu einer Kultur des Helfens Verfasser: Adam, Gottfried (Hg.) / Hanisch, Helmut (Hg.); Schmidt, Heinz (Hg.) / Zitt, Renate (Hg.) [Sonst. Handbuch des diakonisch-sozialen Lernens Stuttgart: Calwer Verlag, 2006, 398 S. Eine umfassende Darstellung der Grundlagen, didaktischen Konzeptionen, methodischen Fragen, Lernorte und Handlungsfelder in Bezug auf Projekte diakonisch-sozialen Lernens (z. B. mit Kranken, alten Menschen, Asylbewerber/innen) in Schule, Firm- und Konfirmandenarbeit. * Eignung: Ab 16 Jahren

2000364 Globales Lernen (IRP-Impulse 1/14) Verfasser: Jakobs, Dr. Maria (Hg.); Schneider, Dr. Stefanie (Hg.) Freiburg: Institut für Religionspädagogik, 2014, 60 S. NUR VERKAUF (MEDIATHEK; IRP-SHOP):KEIN VERLEIH: KEIN KOPIEREN!: DAS HEFT KANN NICHT VERSCHICKT WERDEN! - Inhalt: Editorial; Zum Gedenken an Monsignore Dr. Alwin Renker / SCHWERPUNKTTHEMA "GLOBALES LERNEN": Partizipationskompetenz - Albert Biesinger im Gespräch mit Dietrich Brenner; "Eine Welt" in der Schule; Globales Lernen - religionspädagogisch buchstabiert / RELIGIONSLEHRER/-INNEN: Auf mich kommt es an? / HEFTMITTE: Ambrogio Lorenzi: Freskenzyklus über die gute und die schlechte Regierung / FORTBILDUNGEN: Berichte der Jahrestagungen zu Gymnasium und Beruflichen Schulen 2013; Übersicht über die Fortbildungen zu Gymnasium und Beruflichen Schulen 2014 / RELIGIONSUNTERRICHT: Globales Lernen im RU als Beitrag zur Persönlichkeitsentwicklung / ENTWICKLUNGEN IN DER SCHULE: Globales Lernen macht in Engen Schule / IRP INTERN: 60 Jahre VKRF; Ausstellung Ansicht/Farbe im Karl-Rahner-Haus (Rainer Mertens) / RUIMPULSE: Am Tisch der Reichen (Information zum Misereor-Hungertuch 2014); Global prayer; Linkempfehlungen; Mediathek Filmtipps; Literaturtipps * Eignung: Ab 10 Jahren

2000362 Globales Lernen (themen im ru 1/14) Verfasser: Barale, Manuel; Gaus, Ralf (Hgg.) Freiburg: IRP, 2014, 82 S. NUR VERKAUF (MEDIATHEK; IRP-SHOP):KEIN VERLEIH: KEIN KOPIEREN!: DAS HEFT KANN NICHT VERSCHICKT WERDEN! - Der Inhalt: Editorial und Geleitworte / GRUNDLAGEN: Soziale Gerechtigkeit im globalen Kontext; Was ist und was will das "Globale Lernen"?; Gerechtigkeit - ein Schlüsselwort der Bibel; Soziale Gerechtigkeit und Sozialkritik beim Propheten Amos; Herausforderung oder Überforderung? "Größere Gerechtigkeit" im Neuen Testament als Kontrastzeichen des Reiches Gottes; Auch Globalisierung ist nicht geschlechtsneutral / BILDUNGSPLANBEZÜGE / UNTERRICHTSPRAXIS: Das Thema "Gerechtigkeit" in Gleichnissen Jesu im Unterricht; Eine Unterrichtseinheit "Soziale Gerechtigkeit" für berufliche Schulen; Soziale Gerechtigkeit im Buch Amos; Die Methode "Mysterie" im Religionsunterricht / MEDIEN: Filmtipps der Mediathek, Literaturtipps; Materialtipps * Eignung: Ab 10 Jahren

11