Naturidyllen – ein anderes Gesicht - Thomas-Morus-Akademie

Naturidyllen – ein anderes Gesicht - Thomas-Morus-Akademie

Naturidyllen – ein anderes Gesicht Bilder von Elizabeth Weckes 75. Kunstbegegnung Bensberg Einladung Das Bild von der Natur ist widersprüchlich: N...

376KB Sizes 0 Downloads 9 Views

Recommend Documents

Burgdorf hat ein Gesicht
14.10.2008 - hängt im Hotel «Stadthaus» in Burgdorf. Was für ..... 20.00 Uhr, Saal Hotel Engel: Unterhaltungs- .... Okto

portrait - Krebs hat ein Gesicht
Mein Name ist Vanessa Weil und ich habe Dottersack- ... ein Gesicht“ ins Leben gerufen. Für mein ... Ich stehe für a

Ein anderes Inserat würden Sie übersetzen! - EXPERTsuisse
Eigenständiges redaktionelles Bearbeiten und Übersetzen von Fachbeiträgen in die französische Sprache. • Betreuung der f

Wir geben Hilfe ein Gesicht - A.P.E. Familienhilfe
31.10.2016 - Scheyern (PK) Wer betrunken einen Unfall verursacht hat und dann auch noch wegen Fah- rerflucht angezeigt w

Geschichte ein Gesicht geben - Gedenkstätte Breitenau
der Frauen, die sich in Ravensbrück ganz freiwillig um einen Posten als KZ-Aufseherin beworben ... ihr Neustadt-Glewe,

Dem Architekten ein Gesicht geben - architektur raumburgenland
„Wer war Fritz Reichl?“ –. Diese Frage stellten sich. Studenten der TU Wien und machten sich von Eisen- stadt aus

Den Ermordeten ein Gesicht geben - Stadtmuseum Coesfeld
26.01.2013 - verlassen, sie blieben im soge- nannten Judenhaus zurück, du wusstest wahrscheinlich auch nicht, dass du s

Steinkohle gibt Aldenhoven ein neues Gesicht - Spurensuche
im Volksmund die Bezeichnung „weißer Riese“ erhielt. (s. Foto rechts). Trotz aller Bemühungen ließ sich das Exmittierten

Allen ein Lächeln ins Gesicht zaubern - Hochtaunusverlag
24.05.2017 - Mannschaft während der Saison 2015/16 zu- rückgezogen .... Leistung des ehemaligen Fußball-Regionalliga- sp

Engagement hat ein Gesicht - IG Metall @ Daimler
08.03.2011 - Engagement hat ein Gesicht .... Ohne ihren starken Willen und den unerschütterlichen Glauben an den Erfolg

Naturidyllen – ein anderes Gesicht

Bilder von Elizabeth Weckes

75. Kunstbegegnung Bensberg

Einladung Das Bild von der Natur ist widersprüchlich: Natur ist harmonisch, Landschaft ist schön und Vögel sind friedliche Lebewesen. So ist zumindest oberflächlich die geläufige Einschätzung der uns umgebenden Schöpfung. Wenn dann noch die Sonne scheint und Schmetterlinge flattern, ist das Bild der idealen Idylle fertig. Dass auch diese dem Kreislauf des Lebens mit Gefährdung und Tod unterworfen ist, bleibt ob der pittoresken Kulisse oft außen vor. Sie ist aber real. Elisabeth Weckes schaut da in ihren – oft großformatigen – Bildern genauer hin. Wie im richtigen Leben geht es auch im Pflanzen- und Tierreich ganz natürlich um den Daseinskampf, um Vorteile und Niederlagen, um Herrschaft und Untergang. Da wird aus dem lieblichen Singvogel ein erschreckendes Biest und aus der schönen Zierpflanze ein mörderisches Instrument. So sind die aufregenden Bilder von Elizabeth Weckes Visionen und Wahrheiten zugleich und vermitteln die Metaphern des Lebens. Zur Eröffnung der Ausstellung mit Bildern von Elizabeth Weckes und einer Begegnung mit der Künstlerin laden wir Sie herzlich nach Bensberg ein. Dr. Wolfgang Isenberg

Dienstag, 21. März 2017 19.00 Uhr Begrüßung Dr. Wolfgang Isenberg Thomas-Morus-Akademie Bensberg Einführung und Gespräch mit Elizabeth Weckes Prof. Dr. Frank Günter Zehnder, Kunsthistoriker, Euskirchen Musik Gregor Schwellenbach, Klavier Norbert Krämer, Vibraphon Empfang u.A.w.g.

Biographische Notizen Elizabeth Weckes 15. April 1968 in Willich geboren, lebt und arbeitet in Köln/Frechen. 1988 Studium an der Kunstakademie Münster bei Prof. H. J. Kuhna/ 1992 Meisterschülerin 1995 Akademiebrief und Staatsexamen 1996 Gastatelier University of New Mexico, Albuquerque, USA 2004 Gastdozentin des College of New South Wales (COFA), Sydney und University of Tasmania Hobart und Launceston, Australien Preise und Stipendien 1993 Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl; Kulturförderpreis der Stadt Willich

1997 Förderpreis der Großen Kunstausstellung NRW Düsseldorf 2000/2003-Cité Internationales des Arts, Paris 2009 Tasmanian Arts and LARQ Arbeitsstipendium Queenstown, Tasmanien 2012 Arbeitsstipendium IMOS Foundation New Romney, Kent, England 2015 Arbeitsstipendium Stiftung Burg Kniphausen, Wilhelmshaven Ausstellungen (Auswahl) Seit 1991 Einzel- und Gruppenausstellung in Galerien und im öffentlichen Raum des In- und Auslands. 1991 Galerie Scharrelmann, Dülmen 1996 Kunsthalle Recklinghausen: Absprung 1997 Stadtmuseum Beckum: Konzept: Malerei 1998 Galerie Niepel, Düsseldorf: Der geheime Garten (Katalog); Versandhalle Grevenbroich; Moerser Kunstpreis: Arbeiten auf Papier 1999 Mathildenhöhe Darmstadt: Darmstädter Sezession 2002 Galerie Toennissen, Köln 2003 Kulturspeicher Oldenburg

Ausstellung 2004 2006 2008 2009 2010 2012 2013

2014 2015 2016 2017

Kurfürstliches Gärtnerhaus Bonn Oberfinanzdirektion Münster: Songs for Skylla (Katalog) Cubus Kunsthalle, Duisburg RheinBrücke Kunstverein Wesseling, Schwingeler Hof Kunstverein Uelzen (Katalog); Galerie Netuschil, Darmstadt; LARQ Queenstown: Timemachines (Katalog) Kunstverein Schwetzingen: Lost Paradise (Katalog) Espace des Blancs Manteaux, Paris; Galerie 48: Finanzministerium Saarbrücken; Augenblick! Kunstverein Worms: Spring Explosion; Kunstförderverein Schöningen (Katalog) Stiftung Burg Kniphausen, Wilhelmshaven; Galerie Esch-Renner, Köln Kunstverein Erlangen, Galerie Städtisches Theater Gummersbach Kunstkabinett Hespert Thomas-Morus-Akademie Bensberg; Kunstverein Sulzbach

Dauer der Ausstellung 21. März bis 31. Mai 2017 täglich 9.00 bis 18.00 Uhr Ausstellungsort Thomas-Morus-Akademie Bensberg/Kardinal-Schulte-Haus Overather Straße 51-53 | 51429 Bergisch Gladbach Telefon 02204 - 40 84 72 | Telefax 02204 - 40 84 20 [email protected] | www.tma-bensberg.de Koordination Andreas Würbel, Thomas-Morus-Akademie Bensberg Titelbild Elizabeth Weckes, Prospector II, Öl auf Nesselleinwand, 140 x 150 cm, 2012 Kontakt Elizabeth Weckes, Atelier: Kölner Str. 180-182, 50226 Frechen www.elizabeth-weckes.de