Page 1

Page 1

...

10MB Sizes 0 Downloads 36 Views

Recommend Documents

Page 1 Page 2
Page 1. ♢. ♢. ♢. ♢. Page 2.

Page 1 Page 2
01.10.2012 - Page 1. Page 2.

Page 1 Page 2
Page 1. Page 2.

1 (Page 1) - Arab Times
Aug 15, 2015 - Left: In this Oct 28, 1931 file photo, Nan Britton poses with her daughter,. Elizabeth Ann Britton, 12 in

Layout 1 (Page 1)
Jerry Afdahl (ChE87). Thomas Albrecht (EE87). Mark Baracani ... Michael Robinson (MinE87). Joseph Rust (ME87) ... Jerry

Layout 1 (Page 1)
Jonathan Kellerman. TRUE DETECTIVES. Aaron Allston. OUTCAST. Jodi Picoult. HANDLE WITH CARE. Sarah Kuttner. MÄNGELEXEMP

Layout 1 (Page 1)
Ort: 'Altes Schulhaus - Haus der Vereine', Lindenstraße 1, 83104 Schönau-Tuntenhausen. Liebe Künstler und kreative Ha

Layout 1 (Page 1)
Apr 20, 2014 - KILJU. KALILA III. AL NASR (FR). KHADIJA (DE). ABU DHABI NON STOP - 3 places in UAE. 22/11/2013 - 40km Qu

1-5_TOC.qxd (Page 1)
cutting-edge bowling centers celebrated their grand openings. Lucky Strike, the Hollywood glamour center, opened in the

Layout 1 (Page 1)
28.01.2012 - für Da. + He. 799,– nur 579,–. Kettler Crossrad FLY BX. 499,– nur 299,–. Genesis MTB Matrix 10. 44


:^ -^

'Vh \ >

^

<*

*-

V

'"V

-

<*>*i.

f'.fri

6TV* K<5»

r

yx-

"^ A

-s

r*?h

J&

/ 5

1

W-

/ k.

J

)fc*

*

'i

**v< 4

*Ji

,--*


;

' .

i

x

NU«

r k

J *

r \(4 '% ?

v>-'

\

fe'r

hm ''4t-

N~.
\t><3

S\

-'

^

NUN QU AM OTIOSUS.

LEOPOLDINA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROUNISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

WANGERIN.

FÜNFZIGSTES HEFT.

HALLE

— JAHRGANG

1914.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IX

-19-14.

KOMMISSION BEI

G. M. B.

WILII.

II.

IN

HALLE (SAALE).

ENGELMANN

IN LEIPZIG.

Inhalt des L. Heftes.

Amtliche Mitteilungen:

Seite

Adjunktenwahl im Desgl. im 3. Kreise Desgl. im Desgl. im

1.

Kreise

81. 85 57. 77. 81

82. 86

Kreise 13. Kreise

4.

41. 49. 57

Das Präsidium der Akademie Das Adjunkteukollegiiiiii Die Sektionsvorstände und deren Obmänner Verzeichnis der Mitglieder der Akademie ... Bibliothek der Akademie:

3

Bericht über die Verwaltung der Akademiebibliothek I.Oktober 1913 bis zum .'(O.September 1914

4

18.

5.

34

vom

...

77

33

Verleihung der Cothenius- Medaille 17.

31. 42. 50. 58! 65

85

Die Jahresbeiträge der Mitglieder l'iiterstiitzniigsverein

der Akademie:

Aufforderung zur Bewerbung Unterstützungssnnnne

um

die für 1914 bestimmte 1

Beiträge zum Uuterstütznngs verein der Verteilung der Unterstützungen

Akademie

.

17

.

80

Veränderungen im Personalbestande der Akademie 41. 49.

2.

58. 05. 73. 77. 82!

34.

86

Nekrologe: Ludwig, Hubert

10.

31.

Sonstige Mitteilungen: 9. 30. 42. 50. 58. 65. 73. 78. Eingegangene Schriften Berichte und Notizen über naturwissenschaftliche Versammlungen und Gesellschaften .

82. 80

32. 40. 48.

72,

Literaturberichte Naturwissenschaftliche Aufsätze , und Notizen: 37 E. Roth: Naturdenkmäler Besprechung des Werkes von Carl Curt Hosseus: 40 „Durch König Tschulalongkorns Reich" - Register zu Leopoldina I L Beilage





Feier des 80. Geburtstages des Herrn Wirklichen Geheimen Rats Professor Dr. A. Weismann in Freiburg i. B. Desgl. des Herrn Professor Dr. E. Haeckel in Jena Desgl. des Herrn Professor Dr. J. Kollmaun in Basel Desgl. des Herrn Geheimen Medizinalrats Professor Dr.

10

.

.

32 32

.

.

Doutrelepont in Bonn des Herrn Geheimen Oberregieruugsrats Dr. A. Lydtin in Baden -Baden Desgl. des Herrn Professor Dr. D. v. Schlechtendal in Halle a. S 50 jähriges Doktorjubiläuin des Herrn Professor a. D. Dr. Toldt in Wien Desgl. des Herrn Geheimen Regierungsrats Professor

04 72 so 56

Dr. Wagner in (löttingen Desgl. des Herrn Hofrats und Obersanitätsrats Professor Dr. E. Ludwig in Wien Desgl. des Herrn Wirklichen Geheimen Rats Professor Dr. Kngler in Karlsruhe Desgl. des Herrn f4eheimeu Regierungsrats Professor Dr. H. A. Schwarz in Grunewald -Berlin Desgl. des Herrn Geheimen Rats Professor Dr. Thomae in

04 72

72 76

Jena

70

Desgl. des Herrn Geheimen Hofrats Professor Dr. Staedel in

Darmstadt

70

Desgl. des Herrn Wirklichen Geheimen Rats Dr. W. Erb in Heidelberg Desgl. des Herrn Königlichen Bergmeister assessor a. D. Dr. B. Kosmann in Berlin

Professor B0

und Berg88

Desgl. des Herrn Geheimen Regierungsrats Professor Dr. Lampe in Berlin 50 jähriges Jubiläum der Anstellung im Staatsdienst des Herrn Königlichen Bergmeister und Bergassessor a.D. Dr. B. Kosmann in Berlin Denkmal des Chemikers Friedrich Mohr

:

Naturwissenschaftliche Wauderversammluugen

w. :

J.

Preiserteilung im Jahre 1314:

Die Kassenverhältnisse der Akademie: 2. Beitrüge zur Kasse der Akademie

u. s.

Desgl.

....

Der

Seite

Jubiläen

Wahlen von Beamten der Akademie:

70 in

Coblenz

.

04

.

Preisausschreiben

Biographische Mitteilungen

88

04. 84

16.

32. 44. 53.

70.

75.

79.

Literarische Anzeigen : Thiersch, F.: Die Reflexion eines Parallelstrahlenbündels am Paraboloid (Nova Acta Bd. CI, Nr. 1).

83.

^7

50

Namen-Register.

Boeke, Hendrik Enno. Johannes Theodor Fittiug Gustav Ernst Marburg, Otto Martius, Friedrieh Wilhelm .

86

.

,

August Georg Ferdinand

Müller, fried

2

41

Weber, Theodor Weinek, Ladislaus

19

.

...

der l'othenius- Medaille: 33 Abderhalden, Emil

...

49

Mitarbeiter

am

L. Hefte:

65 73

Roth. E. (M. A. N.)

Wangerin, Walther Leonhard

41

J.

.

Gestorbene Mitglieder: Brauner von Wattenwyl, Carl 82 Bnrkhardt, Heinrich Fried.

.

Chun, Karl

Dammann

,

77. Grashey, Hubert von Guccia dei Marchesi di Gauzaria, Giovanni Battista .

.

58. Hettner, Hermann Georg Holzniüller,Ferdinand Gustav Klunzinger, Carl Benjamin 5S. Kronecker, Carl Hugo .

Lehinaun-Filhes, JeanRud. 58. 58. Lieben, Adolf

Magnus, Paul Wilhelm Molk, Conrad Frederic Jules 65. Reyer, Eduard 58. Rose, Edmund Wahnschaffe, Gustav Albert .

.... ....

Brnno Felis

Thiersch,

F

56

Verstorbene Naturforseher: .

Christian

.

Verfasser von Abhandlungen der Nova Acta:

Ansorge. William Johu Bailey, William Whitmau

Johann .

.

.

.

Ball, Sir

Robert

.

.

....

Barlow, Alfred Ernst Bartels, Paul Bergstrand, Carl Erik

.

.

Bloxain, W. Popplewell Börner, Ernst

.

.

.

Breuer

John Green Deimler, Wilhelm Dippel, Leopold Curtis,

Dohru, Heinrich

Hermann

.

.

.... .... .... .... ....

Doria, Giacomo Ehrenreich, Paul Fasbender, Heinrich Fritsche,

.

... ...

16 70 44

87 44 45 45 53 75 45 83 75

45 45 54 83 45

|

Nixou, Christopher John Olivier, Ernst

Omond, Robert

Traill

87

46

Peirce, S. S

83 70 54 75 54 54

Pfalz,

S8 S8 88

Reishauer,

Russell, Rollo Schäfer, Friedrich Scheiuer, J

Hermann

46 76 54 88 79 75

A

46

.... ... ...

Hermann, Ludimar Hides, Henry Hill, George William Hoek, P. P. C Holden Hooper, Franklin William Hovey, Horace Carter Inkes-Brownc, Alfred John

....

Jentink, F. A.

.

.

.

.

.

.

.

.

Jörgenseu, S. M Joaehimsthal, Georg Kämmerer, Paul Kehrer,

... .... ... Ferdinand

.... Körte, Friedrich .... Ledger, Edmund .... Lehmann, Rudolf ....

Klein,

,

Pantanelli, Dante Pauli. August

.

.

Beilage (M. A. N.) 10. 31

86. 41.

Karl

Speugcl,

W.

37. 40.

.

.

45 45 87 46

...

.

Friedrich

Ludwig

GUI, Sir David Grabower, Heinrich Guillemain, Constantin Günther, Albert Charles Hahn, Fritz Felix

Hein, Walter Heibig, Carl Ernst

Empfänger

Perthes, Georg Clemens Uhlig, Carl Ludwig Gustav

rich Carl

16

.

Paschen, Louis Carl Heinrich .

73.80

.

.

AVeismann, Friedrich Leopold 82.84 August 86 Wittrock, Veit Brecher.

41)

Ot-

Seiti

Seite

Seite

Neu aufgenommene Mitglieder:

Klements, D.

...

Lewkowitsch, Julius Loeb, Oswald Lütkemüller, Johannes Lynch, Henry Finnis Blosse Martin, William Robert. Mercalli, Giuseppe .

.

.

...

Minchin, G.

M

Morris, Edward Müller, Heinrich

55 46 46 46 88 46

Murray, Sir John

.

.... ....

James Mc Nebelthan, Eberhard Murtric,

Nenfeld, Karl Albert

.

.

.

... .

.

.

.

71

46

4fi

Hermann

Revan, P. V Rosenbusch, H. F. .

.

.

.

.

.

... ... .

Suefs,

.

G

E

Tschernycheff, Feodössij Udränszky, Ladislaus .

Ehler, P.'R

71

88 55 47 17

76 72 47 17

Hugo

Scholz, Erich Schultheifs, Friedrich Semenow, Teter Petro witsch

Sharman,

16

46 76 47

.

.

.

....

Wyrubow, Gregoire

46 88

.

.

76

71

55

.

...

71

32

.

Pichelmayer, Karl Poyntiug, J. H Prochiizka, Vladimir Josef Radziszewski, Bronislaus

Schmidt,

71

.

84

Gustav

Reiugannm, Max

88

71

Upton, Wiuslow Versteeg Völkers Wallace, Alfred Rüssel Weisbach. Augustin Werner, Eugen Wiener, Charles Wiuchell, Newton H.

4t;

71

Lyman.

.

.

.

.

...

.... .

.

... Wyl's, Haus von .... Young, Sir Frederik ...

88 47

72 76 55 47 56 32 47 48 56 16

56 76 48 88 48 56 48

/gnSrä3^Q3\ / OTIOSUS

NUNQUAM

LEOPOLDINA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIGNSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN D». A.

Halle Inhalt:

a. S.

cwiiheimstr. Nr.

Heft L.

37.)

Preiserteilung im .lahre 1914.

summe.



WANGERIN.





Aufforderung zur

im

Nr.

Januar 1914.

1.

Bewerbung um



die

für 1914

bestimmte Unterstützungs-



Personalbestande Akademie. Das Veränderungen Beitrage zur Kasse der Akademie. Präsidium. — Das Adjunktenkollegiuru. — Sektionsvurstände. — Verzeichnis der Mitglieder. — Eingegangene — — — W. Spengel: Nekrolog Hubert Ludwig. Schriften. Mi jährige GeburtsBiographische Mitteilungen. der

J.

Herrn Wirklichen Geheimen Rats Professor Dr. A. Weismann

tagsfeier des

in

Freiburg

i.

B.

Preiserteilung im Jahre 1914. Die Akademie Cothenius-Medaille

hat

im

gegenwärtigen Jahre ihrer neunten Faclisektion ein Exemplar der goldenen gestellt, welche nach dem Gutachten und auf Antrag des Sektions-

zur Verfügung

vorstandes demjenigen verliehen werden

soll,

der

am wirksamsten

in

den letzten Jahren zur Förderung der

wissenschaftlichen Medizin beigetragen hat. Halle a. S., den 5. Januar 1914.

Der Präsident der Kaiserl. Leop.-Carol. Deutschen Akademie der Naturforscher Dr. A. Wangerin.

Der Unterstützungsverein der Kaiserl. Leop.-Oarol. Deutschen Akademie der Naturforscher wird auch in diesem Jahre, gleich den Vorjahren, eine Summe für Unterstützungen gewähren, and diese ist für das Jahr 1914 auf 90U Mk. festgesetzt. Der Vorstand des Vereins beehrt sich daher, die Teilhaber desselben (vergl. § 7 des Grundges., Leop. XII, 1876, p. 146) zu ersnchen, Vorschläge hinsichtlich der Verleihung zu machen, sowie die verdienten und hilfsbedürftigen Naturforscher oder deren hinterlassene Witwen und Waisen, welche sich um eine Unterstützung persönlich zu bewerben wünschen, aufzufordern, spätestens bis als

1. April d. J. ihre Gesuche einzureichen. Teilhaber beitreten oder dazu beitragen

Freunde des Vereins oder Gesellschaften, welche demselben dafs der Verein eine dem vorhandenen Bedürfnisse

wollen,

entsprechendere und des deutschen Volkes würdige Kräftigung erreiche, Verbindung zu setzen.

bitte

ich,

sich

mit der

Akademie

in

Halle

Leopoldina

L.

a. 8.,

den 24. Januar 1914.

.

Der Vorstand des Unterstiitzungsvereins Dr. A. Wangerin.

2

Veränderungen im Personalbestande der Akademie,

Neu aufgenommenes Mitglied: Nr. 3359.

Am

13. Januar 1914: Herr Dr. Johannes Theodor Gustav Ernst Fitting. Professor der Botanik und Direktor der botanischen Anstalten an der Universität, in Bonn. Siebenter Adjunktenkreis. -

Fachsektion

(5)

für Botanik.

Gestorbenes Mitglied:

Am

in Berlin: Herr Geheimer Bergrat Dr. Gustav Albert Bruno Felix Wahnschaffe. KönigLandesgeolog und Professor für allgemeine Geologie und Bodenkunde an der Universität, Berlin. Aufgenommen den 9. Oktober 1888.

1914

20. Januar

licher in

Dr. A. Wangerin.

Beiträge zur Kasse der Akademie. Januar

1.



2.



3.



5.

Von Hrn. Geheimen Medizinalrat Professor Dr. Hasse für 1914

1914.

Jahresbeitrag b'





,.





Professor Dr.















,.





6.

























,,



,.







,,

,.











,.

,,

,,



,.

,







,.





..







,.

Beckenkamp

in

Würzburg, desgl.

für

1914

6 6

....

Bockenheim, desgl. für 1914 Geheimen Bergrat Professor Dr. Wahnschaffe in Charlottenburg, desgl. Major für



Breslau,









iii,,k.

Geh. Regierungsrat Professor Dr. Conwentz in Berlin, desgl. für 1914 Geh. Medizinalrat Professor Dr. Fürbringer in Berlin, desgl. für 1914





in

a.

D. Professor Dr. von Heyden

in

1914

Geh. Regierungsrat Professor Dr. Albrecht in Potsdam, desgl. für 1914 Direktor a. D. Dr. Bolau in Hamburg, desgl. für 1914 Hofrat Professor Dr. Compter in Weimar, desgl. für 1914

1914

6





Geheimen Rat Professor Dr. Lesser

6

,.

in Breslau, desgl. für

Geheimen Regierungsrat Professor Dr. für 1914

v.

1914

.

.

6











„ „

Geh. Medizinalrat Professor Dr. Ribbert



„ ,,

,.

1914

Bonn, desgl. für Geh. Bergrat Professor Dr. Scheibe in Berlin, Jahresbeiträge für 1913 in

.

.

und 1914 „











,.

,,

.

1914







,

Geh. Regierungsrat Professor Dr.

7.







Geheimen Rat Professor Dr. Arnold



















,,





,.



,.

,



..











,.

,,



8.





,





6 6

6

— — — —

6

6



,,



— — —

12

Hofrat Professor Dr. Schwalbe in Strafsburg, Jahresbeitrag für 1914 Geh. Regierungsrat Professor Dr. Schwarz in Berlin-Grunewald, desgl. für

— —

6

Lilienthal in Münster, desgl.





6 6







Geh. Regieruugsrat Professor Dr. Heimelt in Potsdam, desgl. für 1914 Professor Dr. Kirchner in Würzburg, desgl. für 1914





6

Professor Dr. Hantzsch in Leipzig, desgl. für 1914







6

Professor Dr. F. Müller in Weifser Hirsch bei Dresden, desgl. für 1914 Professor Pietzker in Nordhausen, desgl. für 1914

,.

6

12

....

— —



6

.



6

6

....

Professor Dr. Haecker in Halle, Jahresbeiträge für 1913 und Professor Dr. Hammer in Stuttgart, Jahresbeitrag für 1914

m.

Wagner

in Göttingen,

desgl. für

1914

1914

in Heidelberg, desgl. für

.

6 6

Professor Dr. Becke in Wien, desgl. für .1914 Geheimen Regierungsrat Professor Dr. Börsch in Cassel, desgl. für 1914 Professor Dr. Halbfafs in Jena, desgl. für 1914

6

Geheimen Medizinalrat Professor Dr. Pelman in Bonn, desgl. Hofrat Dr. Ritter von Weinzier in Wien, desgl. für 1913

6

1



Geh. Oberbergrat Bornhardt



Professor Dr.

v.

Bunge

in

Charlottenburg,

desgl. für

in Basel, Jahresbeiträge für

für .

1914

.

1914

6 6

6

.

.

.

.

6

.

12

1913 und 1914



— — — — — — — — —

3 Januar

8.

1914.

_

Von Hrn. Hofrat Professor Engelhardt „







































Hofrat Dr. Hesse

Jiink.

Dresden, Jahresbeitrag für 1914

in

Geheimen Rat Professor Dr. Kraus in Würzburg, desgl. Professor Dr. Poske in Berlin-Dahlem, desgl. für 1914

1914.

für

1914

.

Professor Dr. Finsch in Braunschweig, desgl. für 1914 Geheimen Hofrat Professor Dr. Geinitz in Rostock, desgl. für 1914

.

„ „

Geheimen Bergrat Professor Hoppe









Hofrat Professor Czuber in Wien, desgl. für 1914 Professor Dr. Rathke in Meran, desgl. für 1914



,,

Professor Dr. von





Geheimen Bergrat Professor Dr. Keyscklag





Professor Dr.









































Professor Dr. Jannasch in Heidelberg, desgl. für 1914 Regierungsrat Professor Dr. Schräm in Währing bei Wien, desgl. für 1914 Geheimen Hofrat Professor Dr. Spengel in Giefsen, desgl. für 1914

20.





Professor Dr.

23.



,

llofrat Professor Dr. llandl in Suczawa, Jahresbeiträge für

24.



,

26.





14.

16.

17.

19.

.

Koch

Auwers

in

in

Marburg,

desgl. für

in

.

1914

Clausthal, desgl. für

.

.

.

.

1914

in Berlin, desgl. für

für

.

.

1914

1914

Heidelberg, desgl. Geh. Regierungsrat Professor Dr. Müller in Potsdam, desgl. für 1914 Prof. Dr. Fitting in Bonn, Eintrittsgeld und Ablösung der Jahresbeiträge

Geheimen Regierungsrat Professor Dr. Kiepert beitrag für 1914 Geh. Regiernngsrat Professor Dr. A. Schmidt

in

in

Hannover,

6

Potsdam, desgl. für 1914

.

in

.

.

.

6 6

6 6

.

6

u.

1914

12 6 6

Dr.

Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. Präsident bis zum 28. März 1916.

1

ti

1913

Professor Dr. Pintner in Wien, Jahresbeitrag für 1914 Professor Dr. Lönnberg in Stockholm, desgl. für 1914

A,

.

6 6

.

Erlangen, desgl. für 1914

Kaiserl. Leopoldiiiiscli-Carolinisclie deutsche

6

90

Jahres-

Professor Dr. Bamberger in Wien, desgl. für 1914 Geh. Hofrat Professor Dr. Henneberg in Darmstadt, desgl. für 1914 Geh. Regierungsrat Professor Dr. Behrend in Hannover, desgl. für 191

Lenk



1914

Professor Dr. Vater in Tharandt, desgl. für

Professor Dr. Ernst Voit in München, desgl. für 1914 Geheimen Studienrat Professor Dr. Bail in Danzig, desgl. für



13.

6

.



12.

li

Feuerbach, desgl. für 1914

in

Geh. Oberregierungsrat Dr. Lydtin in Baden-Baden, desgl. für 1914 Wirklichen Staatsrat Dr. v. Engelhardt in Dresden, desgl. für 1914 Hofrat Professor Dr. von Höfer in Wien, desgl. für 1914

10.

I>1\



A.

Wangerin.

Akademie der Naturforscher

Das Präsidium. phil.,

Dr. med.

Herr Geheimer Medizinalrat Professor Dr. med., Dr. vertreter bis zum 18. März 1920.

phil. h.

h. c.

c.

A.

in

Halle Wilhelmstrafse 37,

in Halle.

Reichardtstrafse 20, Stell-

Wangerin

W. Roux

Das Adjunktenkollegium.

B.

Im ersten Kreise (Österreich): 1)

Herr llofrat Dr.

Guido Stäche

in

Wien

III,

Ützettgasse

10,

bis

zum

30. Mai

1919.

2) Herr llofrat Professor Dr. J. von Hann in Wien XIX 1, Felix Mottlgasse 11, bis zum 20. April 1922. 3) Herr Hofrat Professor Dr. F. Toula in Wien VII, Kirchengasse 19, bis zum 12. September 1921.

1)

Im zweiten Kreise (Bayern diesseits des Rheins): Herr Geheimer Hofrat Professor Dr. E. Wiedemann in Erlangen,

2) Herr

Geheimer Rat

Professor

Dr.

von Hertwig

R.

in

bis

München,

zum

1923.

24. Juni

zum

bis

Museum,

Zoologisches

August 1918.

12.

Im dritten Kreise (Württemberg und Hohenzollern): Herr Professor

a.

D. Dr. K. B.

Klunzinger

in Stuttgart,

Im vierten Kreise (Baden): Herr Wirklicher Geheimer Rat Prof. Dr. A.

Hölderlinstrafse

Weismann,

9,

zum

bis

24. Januar

zum

Exzellenz, in Freiburg, bis

1922.

22. April

1920.

Im fünften Kreise (Elsafs und Lothringen): Herr Geheimer Medizinalrat Hofrat Professor Dr. G. A. Schwalbe

zum

1.

in Strafsburg, Sehwarzwaldstral'se 39, bis

Dezember 1917.

Im sechsten Kreise (Grofsherzogtum Hessen, Rheinpfalz, Nassau und Prankfurt Herr

Geheimer

Oberbergrat 31. August 1917.

Professor

Dr. C. G. R.

in

Lepsins

Darmstadt,

a.

M.):

Göthestrafse

15,

zum

bis

Im siebenten Kreise (Prenfsische Rheinprovinz): Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. F. Küstner

in

Bonn, Sternwarte,

bis

zum

1922.

18. Juli

Im achten Kreise (Westphalen. Waldeck, Lippe und Hessen-Cassel) Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. M. H. Bauer in Marburg, bis zum 20. Dezember 1922. :

Im neunten Kreise (Hannover, Bremen, Oldenburg und Braunsehweig): Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. E. H. Ehlers in Göttingen, Rosdorferweg 4,

bis

zum

12.

August 1915,

Im zehnten Kreise (Schleswig-Holstein, Mecklenburg, Hamburg, Lübeck und Lauenburg): Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. K. Brandt in Kiel, Zoologisches Institut, bis zum 25. Mai 1920. Im

elften

Kreise (Provinz Sachsen nebst Enclaven):

Herr Geheimer Medizinalrat Professor Dr.

W. Koux

in Halle,

Reichard tstrafse 20, bis zum 18. März 1920.

Im zwölften Kreise (Thüringen): Herr Professor Dr. E. Haeckel, Exzellenz,

in Jena, Ernst Haeckelstr. 7, bis

zum

15.

März 1915.

Im dreizehnten Kreise (Königreich Sachsen): Herr Geheimer Rat Professor Dr. C. Chun in Leipzig, Talstr. 33, bis zum 27. Mai 1923. 2) Herr Geheimer Medizinalrat Professor Dr. F. Marchand in Leipzig, Göthestr. 6, bis zum 23. November 1919. 1)

Im vierzehnten Kreise (Schlesien) Herr Geheimer Regiernngsrat Professor Dr. F.

Pax

in Breslau,

an der Kreuzkirche

3,

bis

zum

17.

Oktober 1921.

1)

Im fünfzehnten Kreise (das übrige Prenfsen): Herr Geheimer Bergrat Professor Dr. C. A. Jentzsch in Charlottenburg, Holtzendorffstrafse 19 28. Oktober 1923.

2)

Herr

Geheimer Ober-Medizinalrat Professor 23. Oktober 1918.

C, 1.

Dr.

Helmert

Geheimer Regiernngsrat Professor Dr. G. Cantor



W,

Lntherstr. 35,

zum

bis

Gutzmer

in Halle,

in

Potsdam, Telegraphenberg, Obmann,

lländelstrafse

13, bis

in Halle, Wettinerstrafse 17, bis

zum

zum 15.

10. Juli

bis

1916.

November 1920.

Fachsektion für Physik und Meteorologie:

Herr Geheimer Regierungsrat Professor 18. Dezember 1920. ,.

Berlin

zum

Fachsektion für Mathematik und Astronomie:

Geheimer Regierungsrat Professor Dr. A. 2.

in

bis

Die Sektionsvorstände und deren Obmänner,

Herr Geheimer Ober -Regiernngsrat Professor Dr. F. R. zum 5. Februar 1915.



Waldever

II.

II,

Hofrat Professor Dr.

J.

Hofrat Professor Dr. L.

Dr. E.

Riecke

in

Göttingen.

Bühlstrafse 22,

von Hann in Wien XIX 1, Felix Mottlgasse 11, von Pfaundler in Graz, Merangasse 5, bis zum

bis

17.

Obmann,

bis

zum

zum 20. August 1919. Dezember 1919.

Fachsektion für Chemie:

3.

Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. 0. Wallach in Göttingen, Obmann, bis zum 26. Februar 1923. Geheimer Regierungsrat Geheimer Hofrat Professor Dr. E. Beckmann in Berlin-Dahlem, Thiel-Allee 67. „ bis zum 18. März 1920. „

Wirklicher Geheimer Rat Professor Dr. C. Engler, Exzellenz, 24. Mai 1920.

Karlsruhe. Kaiserstrafse 12, bis

in

zum

Fachsektion für Mineralogie und Geologie:

4.

Becke in Wien I, Universitätsplatz 2, Obmann, bis zum 17. Oktober 1923. Geheimer Bergrat Professor Dr. C. W. F. Branca in Berlin N, Invalidenstrafse 43, bis zum 28. März 1916. Geheimer Hofrat Professor Dr. G. Linck in Jena, Carl Zeifsplatz 3, bis zum 6. September 1922.

Herr Professor Dr. F. ,



Fachsektion für Botanik:

5.

Herr Geheimer Ober -Regierungsrat Professor Dr. H. G. A. Engler

zum

bis „

1.

in

Dahlem-Steglitz bei Berlin, Obmann,

Dezember 1917.

Geheimer Regierungsrat Professor Dr.

zum „

21.

S.

Seh wendener

in

W,

Berlin

Matthäikirchstrafse

bis

28,

Dezember 1917.

Geheimer Regiernngsrat Professor Dr. H. Graf zu

Solms-Laubach

in Strafsburg

i.

E.,

zum

bis

27. Juli

1916.

Fachsektion für Zoologie und Anatomie:

6.

Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. F. E. Schulze 18. März 1918. „

Geheimer Regierungsrat Professor Dr. E. H. Ehlers

in Berlin

in

N, Invalidenstr. 43, Obmann, Rosdorferweg 4.

Göttingen,

bis

zum

bis

zum Ok-

17.

tober 1923. ,

Geheimer Rat Professor Dr. M. Fiirbringer

S.

Exner

Wien

in



Geheimer Medizinalrat Professor Dr. V.



Geheimer Rat Professor Dr.

J.

VIII, Schlösselgasse

Hensen

von Kries



in

in

Kiel,

Freiburg

26.

26. Februar

1916.

i.

12,

bis

Obmann,

Hegewischstrafse 5, B.,

bis

zum

19. Juli

zum 31. zum

bis

Juli

1922.

11. Juni

1918.

1919.

C.

Gerland

Geheimer Hofrat Professor Dr. 9.

in

Strafsburg

i.

E.,

J.

Ranke

in

in

Berlin

NW

7,

Georgenstrafse 34

München, Neuhauserstrafse

Obmann,

Schillerstr. 6,

November 1922.

Geheimer Regierungsrat Professor Dr. A. Penck 26. Januar 1916.

51, bis

zum



36,

bis

bis

zum

26. Januar 1916.

Fachsektion für wissenschaftliche Medizin:

Herr Geheimer Ober-Medizinalrat Professor Dr. H. 26.

zum

Fachsektion für Anthropologie. Ethnologie und Geographie:

8.

Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. G. „

Heidelberg, bis

Fachsektion für Physiologie:

7.

Herr Hofrat Professor Dr.

zum

in

Waldeyer

in Berlin

W,

Lutherstr. 35,

Obmann,

bis

zum

November 1922.



Geheimer Rat Professor Dr. W. 0. von Leube



Professor Dr. P.

von Banmgarten

D.

in

Neue Weinsteige 44, bis zum zum 19. Dezember 1920.

in Stuttgart,

Tübingen,

bis

14.

Oktober 1915.

Mitglieder-Verzeichnis.

(Nach den Adjunktenkreisen und Ländern geordnet.)

Berichtigt bis Ausgang Januar 1914.*)

I.

,

„ ,.

Adjunktenkreis (Österreich).

L., Hofrat, Professor für Tierphysiologie und Tierzucht an der k. k. Hochschule für Bodenkultur, in Wien XIX, llasenanerstrafse 42. Dr. Bail, 0., Professor der Medizin an der Universität, in Prag, Hygienisches Institut. Dr. Ball, L. A. G. de, Direktor der v. Kuffnerschen Sternwarte, in Wien XVI, Steinhofstrafse 32. Dr. Bamberger, M. G. M., Professor der anorganischen Chemie und Enzyklopädie der technischen Chemie an der k. k. Technischen Hochschule iu Wien, XIX Hietzing, Hadiligasse 74.

Hr. Dr.

Adametz,

*)

Um

Anzeige etwaiger Versehen oder Unrichtigkeiten wird höflichst gebeten.

6 Hr. .,

Dr.

Bauer, A. A. E., Hofrat, Professor i. R., in Wien I. Gluckgasse Becke, F. J. K., Professor der Mineralogie an der Universität, in Wien I, Universitätsplatz 2. Obmann des Vorstandes der Fachsektion für Mineralogie und Geologie. Benndorf, F. A. H., Professor der Physik an der Universität, in Graz, Physikalisches Institut. Bidschof, F. A. M. A., Adjunkt am k. k. Astronomisch - meteorologischen Observatorium, in Triest,

Dr.

Böhm Edler von Böhmersheim,

Dr. Dr. Dr.



•'>.

Via San Michele 45. .,

Dr.

A.. Professor für physikalische Geographie an der Universität Franzosgasse 16. Böhmig, L. R, Professor der Zoologie an der Universität, in Prag, Morellcnfeldgasse 33. Brückner. E.. Professor der Geographie an der Universität, in Wien III, Baumanngasse 8. Brunner von Watten wyl, O, Hofrat, Ministerialrat in Pension, in Wien IV, Schöuburggasse 3. Czuber. E., Hofrat, Professor an der Technischen Hochschule in Wien IV, Karlsplatz 13. Dantscher v. Kollesberg, V., Ritter, Professor der Mathematik an der Universität, in Graz,

Dr.

Doelter

in Czernowitz.

.,

Dr. Dr.

,,

Dr. Dr.



Rechenbauerstrafse 29.

und Petrographie, Vorstand des Mineralogischen

(y Cisterich), O, Professor der Mineralogie Instituts der Universität, in Wien, Franzensring.

M., Hofrat, Professor an der k. k. Technischen Hochschule und Direktor der kaiserlichen und Versuchsanstalt für Photographie und Reproduktionsverfahren, in Wien VII, Westbahnstrafse 25. Dr. Eppinger. II., Hofrat, Professor der patholog. Anatomie. Vorstand des Pathol.-anatom. Instituts der Univ., Prosektor des Allg. Landes-Kranken-, Gebär- und Findelhauses, beeidigter Gerichtsarzt,

Dr.

Eder.

J.

Lehr-



in Graz. Goethestrafse 8. Dr. Epstein, A., Obersanitätsrat, Professor der Kinderheilkunde und Vorstand der Kinderklinik der Univ., Primararzt der Findelanstalt, in Prag II, Polackygasse 1. Dr. Ettinghausen, A. C. C. J. v., Hofrat, Professor der Physik an der Technischen Hochschule, in



Dr.

,

Graz, Glacistrafse 7.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Exner, F., Professor der kosmischt n Physik an der Universität, in Innsbruck. Exner, F. S., Professor der Physik an der Universität, in Wien, Währingerstrafse 50. Exner, S.. Hofrat, Professor der Physiologie an der Universität, in Wien VIII, Schlösselgasse 12. Obmann des Vorstandes der Sektion für Physiologie. Finger, E. A. F., Professor an der medizinischen Fakultät der Universität, Direktor der Klinik für Geschlechts- und Hautkrankheiten im Allgemeinen Krankenhause, in Wien I, Spiegelgasse 10.

Professor i. R. der reinen Mechanik an der Technischen Hochschule, Privat,1, Hofrat, dozent für analytische Mechanik an der Universität, in Wien IV, Alleegasse 35. Dr. Fischel, A., Professur für Anatomie und Embryologie an der Deutschen Universität, in Prag II,

Finger,

Salmgasse ,.

,





5.

Frischauf, .!., Professor i. R. der Mathematik an der Universität, in Graz, Burgring 12. Dr. Fuchs, E., Hofrat, Professor der Augenheilkunde und Vorstand der IL Augenklinik der Universität, in Wien VIII, Skodagasse 16. Dr. Fürth, 0. Ritter von, Professor für angewandte medizinische Chemie an der Universität, in Wien XIX, Hasenanerstrafse 32. Dr.

Dr.

Gad, in

E.

W.

J.,

Professor

i.

R. der Physiologie, Vorstand des Physiologischen Instituts der Universität,

Prag VI. Albertstrafse

5.



Chemie an der Universität, in Wien IX, Währingerstr. 10. Professor der Zoologie u. vergleichenden Anatomie. Vorstand des Zoologischzootomischen Instituts der Universität, in Graz, Universitätsplatz 2. Dr. Grobben, K. A. M., Professor der Zoologie, Vorstand des I. Zoologischen Instituts der Universität,

,.

Dr.

„ ,.

Dr.

Goldschmiedt,

Dr. Graff, L. v., Hofrat.

in Wien Györy, T. in

,,

G., Professor der

Dr.

1.

v.,

(Edler

v.

Nädudvar), Privatdozent

für Geschichte

der Medizin an der Universität,

Budapest IV. Veres-Pälnegasse 15.

Handl.

A.,

Hofrat.

früher Professor

der Physik

an

der

Universität

in

Czernowitz.

in

Suczawa

(Bukowina). „

„ „

J. F. v., Hofrat. emer. Direktor d. k. k. Zentralanstalt für Meteorologie und Erdmagnetismus und Professor der kosmischen Physik an der Universität, in Wien XIX 1, Felix Mottlgasse 11. Adjunkt. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Physik und Meteorologie. Dr. Hatschek, B., Professor der Zoologie an der Universität, in Wien. Dr. Heinricher, E. L. J., Professor der Botanik und Direktor des Botan. Gartens der Univ., in Innsbruck. Höfer, II. v., Hofrat, Professor i. R. der Mineralogie, Geologie und Lagerstättenlehre in Wien III,

Dr. Ilann,

Hintzerstrafse „

Dr.

Jaksch

v.

101.

Wartenhorst,

R..

lütter,

Pathologie und Therapie, Vorstand Prag II, Wenzelsplatz 5311.

Hofrat, Obersanitätsrat, Professor der speziellen medizinischen der zweiten medizin. Klinik der deutschen Universität, in

Hr. ,,

Dr.

Jaumann

John Edler

G.

v.

Professor der Physik an der k. k. Deutschen Technischen Hochschule, in Brunn. IL, Regierungsrat, Vorstand des Chemischen Laboratoriums der k. k.

,

Johnesberg, K.

Geologischen Reichsanstalt, in Wien III, Erdbergerlände 2. H. A. M. N., Freiherr, Professor für chemische Technologie Stoffe an der k. k. Technischen Hochschule, in Wien IV, Favoritenstrafse 26.

Jüptner von Jonstorff,

anorganischer



und Neurologie. Assistent am Physiologischen Oppolzergasse 6. Dr. Koch, G. A., Hofrat, Professor der Mineralogie, Petrographie Geologie und Hodenkunde an der k. k. Hochschule für Bodenkultur, in Wien III 3, Marokkanergasse 13. Dr. Kreidl, A., Regierungsrat, Professor der Physiologie, Assistent am Physiologischen Institut der Universität, in Wien 1X3, Währingerstrafse 13 a. Dr. Kremann, R., Professor der allgemeinen und physikalischen Chemie an der Universität, in Graz,



Dr. Lafar,



Dr.

Lampa,



Dr.

Lang, E., Hofrat, Professor, Vorstand der Wiener Lupusheilstätte, in Wien XIX, Blaasstrafse 3. Lang, V. Edler v., Hofrat, emer. Professor der Physik an der Universität in Wien IX, Boltzmangasse 5. R. der Geologie und Paläoutologie, in Prag, 1594 II. Laube, G. C, Ilofrat, Professor Lecher, E. K., Professor der Experimentalphysik und Vorstand des Physikalischeu Instituts der Universität, in Wien IX, Türkenstrafse 3. Le Monnier, F. Ritter v., Ilofrat R., in Wien I, Stephansplatz 5. Lenhossek, M. von, Ilofrat, Professor der Anatomie und Direktor des I. Anatomischen Instituts der



Dr.

Karplus,

J. P.,

Professor, Privatdozent für Psychiatrie

Institut der Universität, in





I,

,

Kaiser-Josef-Platz F.,

Wien IV

Dr. ,,

Wien

Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

6.

Professor der Gärungsphysiologie und Bakteriologie an der Technischen Hochschule, in 1,

Karlsplatz 13.

A., Professor der

Physik an der Universität,

in

Prag

II

1594, Weinberggasse

3.

i.

i.

Budapest IX, Ferener-körüt 30. Hofrat, Professor a. D., in Baden-Soofs bei Wien. Hofrat, Professor i. R. der Chemie an der Unversität, in

Universität, in „ „ „ ,

,,



,



„ „

„ „



Lenz, IL 0., Dr. Lieben, A., Dr.

Wien IX, Wasagasse 9. Liznar, J., Professor an der k. k. Hochschule für Bodenkultur, in Wien XIX, Hochschulstrafse. Dr. Lohr, E. L. E., Professor, Assistent und Privatdozent für das Gesamtgebiet der Physik an der deutschen technischen Hochschule, in Brunn, Hutterteich 3. E., Hofrat und Obersanitätsrat, Professor i. R. für angewandte medizinische Chemie an der medizinischen Fakultät der Universität, in Wien XIX, Billrothgasse 72. Dr. Mauthner, J., Professor für angewandte medizin. Chemie, Assistent an der Lehrkanzel für anDr.

Ludwig,

gewandte medizin. Chemie, in Wien IX, Frankgasse 10. Mazelle, E. F. L., Direktor des k. k. maritimen Observatoriums, in Triest. Dr. Meyer, H. H, Professor der Pharmakologie an der Universität, in Wien XIX, Karl Ludwigstr. 69. Dr. Meyer, L. H., Professor der Chemie an der Universität, in Prag, Salmgasse 1. Dr. Molisch, H., Professor der Anatomie und Physiologie der Pflanzen, Direktor des Pflanzenphysiologischen Instituts an der Universität, in Wien I, Franzensring. Dr. Neuburger, M., Professor für Geschichte der Medizin an der Universität, in Wien VI, Kasernengasse 4. Dr. Obersteiner. H. I!., Ilofrat, Frofessor der Physiologie und Pathologie des Nervensystems an der Universität, in Wien XIX, Billrothgasse 69. Dr. Palisa, J., Regierungsrat, erster Adjunkt an der k. k. Universitäts-Sternwarte, in Währing bei Wien. Dr. Pauli, W. J., Privatdozent für innere Medizin an der Universität, Assistent der Allgemeinen Poliklinik, in Wien XVIII. Anton- Frank-Gasse 18. Dr. Pfaundler, L., von, Hofrat, emer. Professor der Physik an der Universität, in Graz, Merangasse 5. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Physik und Meteorologie. Professor der Psychiatrie an der deutschen Universität, Vorstand der Psychiati.



Dr. Pick,

„ „

Klinik, in Prag, Torgasse 17. Dr. Pick, G. A., Professor der Mathematik an der deutschen Universität, in Prag, Weinberge 754. Dr. Pintner, T., Professor der Zoologie an der liniversität, in Wien IX, Liechtensteinstrafse 61.

,,

Dr. Dr.

A.,

Hofrat,

Rathke, H. B., Professor der Chemie, Reyer, E., Professor der Geologie an

in

Meran

(Tirol),

Steffihof.



der Universität, in Wien, Piaristenstrafse. Dr. Scharizer, R., Professor der Mineralogie an der Universität, in Graz. Dr. Schiffner, V. F., Professor der Botanik, in Wien. Dr. Schräm, R. G., Regierungsrat, Leiter des k. k. Gradmessungsbureaus und Privatdozent



Universität, in Wien, Staudgasse 1. Dr. Simony, 0., Professor i. R. der Mathematik

„ „





Dr.

Wien XVIII, Walriesstrafse Stäche, K. H. H. G, Hofrat, Otzettgasse



Dr.

10.

und Physik an der

k. k.

an

Hochschule für Bodenkultur,

der in

116.

früher

Direktor der k.

k.

(ieologischen Reichsanstalt,

in

Wien HI,

Adjunkt.

E., Professor der Physiologie und Vorstand des physiologischen Laboratoriums an der biologischen Versuchsanstalt, in Wien II, Valeriestr. 46.

Steinach,

8 Hr.

Dr.

Steindachner, ring

F.,

Hofrat,

Intendant des k. k. Natnrhistorischen Hofmnseums,

in

Wien

I,

Burg-

7.



Dr.

Strunz, F., Privatdozent für Geschichte der Naturwissenschaften und Naturphilosophie an den Technischen Hochschule, in Wien XVIII, Messerschmidtgasse 45.



Dr.

Stummer-Traunfels,

R., Ritter v., Professor, Universität, in Graz, Elisabethstrafse 32. Dr. Szontagh, F. von, Professor für Pädiatrie an

Assistent

am

k. k.

Zoologisch -zootomischen Institut der



der Universität, leitender Primararzt der KinderJohannesspital, in Budapest VIII, Barofs-utca 21. Dr. Tietze, E. E. A., Ilofrat, Direktor d. k. k. Geolog. Reichsanstalt, in Wien III, Rasumofskygasse 23. Dr. Toldt, K. Fl., Hofrat, Professor i. R. der Anatomie und Vorstand der II. anatomischen Lehrkanzel,



Dr.



Dr.



Dr.

in Wien I, Schottenhof. Toula, F., Hofrat, Professor der Mineralogie und Geologie an der k. k. Technischen Hochschule, in Wien VII, Kirchengasse 19. Adjunkt. Trabert. W., Direktor der k. k. Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik, in Wien XIX, Hohe Warte 38. Tschermak. A., Edler von Seysenegg, Professor der Physiologie an der deutschen Universität,



Dr.

Tumlirz,



Dr.



Dr.

Wähner. F., Professor Wallaschek, R. J. C.



am

abteilung



in

Prag

St.

Albertov

II,

Professor

0.,

Wien IX

5.

der theoretischen Physik an der Universität,' in Innsbruck. Tempelstr. 17. der Geologie an der Universität, in Prag II, Merangasse 11. M., Professor der Ästhetik und Psychologie der Tonkunst an der Universität,

Dr.

Wal'smuth,



Währingerstrafse 20. mathematischen Physik an der Universität, in Graz. Dr. Weichselbanm, A., Hofrat, Ober-Sanitätsrat, Professor der pathologischen Anatomie und Vorstand des Pathologisch -anatomischen Instituts der Universität, in Wien IX. Porzellangasse 13. Dr. Weinzierl, Th. Ritter v., Hofrat, Direktor der Samen-KontrollsTation der k. k. Landw. -Gesellschaft, Privatdozent der Botanik an der k. k. Hochschule für Bodenkultur, in Wien I, Ebendorferstr. 7. Dr. Weifs, E., Hofrat, Professor der Astronomie, früher Direktor der k. k. Universitäts-Sternwarte, in



Dr.

Werner,

in







3,

A., Professor der

Wien XVIII,





Spöttelgasse 19.

F. J. M., Professor für Zoologie, Assistent Margaretenhof 12.

I.

zoologischen Institut der Univ.,

in

Wien V

1,

Dr. Wettstein, R. v.. Hofrat, Professor der systematischen Botanik und Direktor des Botanischen Gartens der Universität, in Wien III 3, Rennweg 14. Dr.

Wies er,

Ritter v.

F.

,

Ilofrat, Professor der

museums Ferdinandeum. „

am

Dr.

Zawodny,

Direktor

J.,

Geographie

an der Universität, Vorstand

Innsbruck, Mainhartstrafse 4. der Landwirtschaftlichen Lehranstalt

des Landes-

in

und Versuchsstation

in

Freudenthal,

Instituts

an der Uni-

österr. Schlesien. „

Dr. Zoth, 0. K. M., versität, in

der Physiologie und Vorstand des Physiologischen Harrachgasse 21.

Professor

Graz

III,

II.

Hr.

Dr.

Ammon,

Adjunktenkreis (Bayern).

Oberbergrat, König]. Oberbergamtsassessor bei der Geognostischen Abteilung des Königl. Oberbergamts und Honorarprofessor an der Technischen Hochschule, in München, Akademiestrafse 13. G. F. L.

J.

v..

Professor der Mineralogie an der Universität, in Würzburg, Pleicherglacistr. 14. Professor für das Gesamtfach der Anthropologie an der Universität und Assistent der anthropologisch-prähistorischen Sammlung des Staates, in München, Herzog Wilhelmstr. 9 III.



Dr.

Heckenkamp,



Dr.

Birkner,



Dr.

Buchner,

F.,

J.,

a. o.

E. A.,

Geh. Reg.-Rat,

Professor

der

Chemie

und Vorstand des Chemischen

Instituts,

in



Würzburg, Pleicherring 11. Dr. Burkharde, II. F. K. L. Professor der Mathematik an der Technischen Hochschule, ,

in

München,

Cedonstrafse 411. „

„ „







L. E. II., Geheimer Ilofrat, emer. Professor an der Technischen Hochschule, in München, Kaulbachstrafse 83. Dr. Conrad, M. J., früher Prof. der Chemie und Mineralogie an der Forstl. Hochschule, in Aschaffenburg. Dr. Dingler, H, früher Professor der Botanik an der Forstlichen Hochschule, in Aschaffenburg. Dr. Drygalski, E. D. von, Professor der Geographie an der Universität, Leiter der deutschen Süd-

Dr.

Burmester,

polar-Expedition, in München. F. v., Geheimer Rat.

Dyck, W. A.

l'rofessor der Mathematik an der Technischen Hochschule, in München, Hildegardstrafse 5. Dr. Einhorn, A., Professor, in München, Herzog Heinrichstrafse 14 p. Dr. Frey, M. von, Professor der Physiologie und Vorstand des Physiologischen Instituts an der Uni-

Dr.

versität,

in

Würzburg.

9 Hr.

Dr.

K. B., Professor der Zoologie und vergleichenden Anatomie, Kustos am Zoologischen der Universität, in München, Ungererstrafse 3(5. H. v., Geheimer Rat, Ministerialrat im König]. Staatsministerium des Innern a. Di, in

Goldschmidt, Institut

Dr.

Grashey,

Dr.

Günther, A. W.S., Geheimer Hofrat, Professor an der Technischen Hochschule, iuMiinchen,



Dr.

Helfreich,



Dr.

Hertwig,



Dr.

Kirchner, W.

,

München, Prinzregentenstrafse 18 ,,

G.,

Adjunkt. Hofrat, Professor der Ohrenheilkunde, Vorstand der Poliklinik für

an der Universität, Dr.

Kraus,

Nikolaistr. 1.

F. Gh., Professor der Augenheilkunde an der Universität, in Würzbnrg, Hanger Ring 9. G. W. T. R. v., Geheimer Rat, Professor der Zoologie an der Universität, in München.

Zoolog. Museum.



II.

in

Würzburg,

Ohrenkranke

Tröltschstral'se 9.

Geheimer Rat, Professor der Botanik und Pharmakognosie, Vorstand des Botan. Instituts in Würzburg, Klinikstrafse 12 II. Professor der Mineralogie und Geologie und Direktor des Mineralogisch -geologischen

G.,

an der Universität, „

Dr.

Lenk,

H.,

an der Universität, in Erlangen.

Instituts „

Dr.

Lindemann,

Geheimer Hofrat, Professor der Mathematik an der Universität,

C. L. F.,

in

München.

Laplacestrafse 24. Dr. Loew, C. B. 0., Professor, in München, Marsstrafse 40 III. „ Se. Königliche Hoheit Prinz Ludwig Ferdinand von Bayern, Dr. med., in Nymphenburg. Hr. Dr. Maas, 0. P., Professor der Zoologie an der Universität, in München, Nikolaiplatz 1 IL Dr. Mach, E. Hofrat, emer. Prof. der Physik und Philosophie, in Haar bei München, Wasserbürger„ ,

Kilom. -Stein 16. Oebbeke, K. J. L., Professor der Mineralogie und Geologie und Direktor des Geologisch-mineralog. Instituts der Technischen Hochschule, in München. Pringsheim, A., Professor der Mathematik an der Universität, in München, Arcisstrafse 12. Prym, F.E., Geheimrat, Professor der Mathematik an der Universität, in Würzbnrg, Schweinfurterstr. 3 4 Radlkofer, L., Geh. Hofrat, Professor der Botanik an der Universität und Vorstand des K. Botanischen strafse



Dr.



Dr.



Dr.

.,

Dr.

]

.

in München, Sonnenstral'se 7. Geheimer Hofrat, Professor der Naturgeschichte, Anthropologie und Physiologie an der Universität, in München, Neuhauserstr. 51. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Anthropologie, und Ethnologie Geographie. Romberg, E. M. von, Professor der Pathologie und Therapie an der Universität, in München, Richard -Wagnerstr. 2. Rosenberg, E. W., Kais. Russ. Staatsrat, Professor a. D. der Anatomie, in München, Wendlstr. 8. Rothpletz, C. F. A., Professor der Paläontologie an der Universität, in München, Hefsstrafse 14IH. Schmidt, M. C. L., Ingenieur, Professor der Geodäsie und Topographie an der Technischen Hochschule, in München, Kanlbachstrafse 35, 2G. G. Schultz. G. Th. A. 0., Professor, in München. Adalbertstrafse 1001. Schnitze, 0. M. S., Hofrat, Professor der Anatomie, in Würzburg, Pleicherglacistrafse 10 II. Seeliger, H. von, Geheimer Rat, Professor der Astronomie, in Bogenhausen bei München. Seidlitz, G. v., Universitätsdozent a. D., in Ebenhausen bei München.

Museums,



,,

„ ,,

Dr.

Dr. Dr.

Dr.

.,

Dr.



Dr.

,

Dr.



Dr.

r

Dr.

„ „ „

„ „ „ „ ..

Ranke,

J.,

Professor, in München 23. Martiusstrafse 7. II. F. E., früher Professor für Zoologie an der Forstl. Hochschule, in Asehaffenburg. Dr. Tappeiner, A. J. F. H. von, Prof. für Pharmakologie an der Universität, in München, Findlingstr. 25. Dr. Voit, E., Professor der angewandten Physik an der Techn. Hochschule, in München, Lerchenfeldstr. 5 III.

Dr. Dr.

Semon, R. W., Spangenberg,

F.

Dr. Voit, E., Professor der Physiologie an der Tierärztlichen Hochschule, in München, Augnstenstr. 3 III. Dr. Vofs, A. E., Geh. Hofrat, Professor der Mathematik, in München, Habsburgerstrafse 1. Dr. Weinland, E. J. F., Professor der Physiologie an der Universität, in Erlangen, Physiologisches Institut. Dr. Wiedemann, E., lieh. Hofrat, Professor der Physik an der Universität, in Erlangen. Adjunkt. (Schlafs folgt.)

Eingegangene Schriften.



Geschenke. Reichsamt des Innern, wirtschaft. E.

Hft. 28, 29.

Heinricher:

Bertin.

über

Notiz -

L.



die

.

.

i

Berlin 1913.

europäischen Zwerg -Mistel (DC.) M. Bieb. Sep.-Abz. Leopoldina

Berichte über Land-

B.Löffler: Rhinantheen-Gattuug Striga. Sep.-Abz. Über den Entwickelnngsgang einer Banisteria chrvsod Re&enei at on ci es Gipfels bei Windeu L \^ meu Sep . Abz Max Fürbringer: Scklufsübersicht über den gesamten Inhalt von Professor Semons Zoologischen

8«.

Keimung unserer

Arceuthobium

Oxycedri

Einige Bemerkungen zur

Forschungsreisen.

Sep.-Abz. i

10 Kurverein. Davos.

vember 1913.

Davoser Wetterkarte vom No-

Eduard Brückner: Zeitschrift für Gletscherkunde, für Eiszeitforschung und Geschichte des Klimas. Bd. 8 litt. 1, 2. Berlin 1913. 89. Naturforscher und Ärzte. Verhandlungen. 85. Versammlung zu Wien vom 21. bis 28. September 1913. Teil 1. Leipzig 1913. 8°. Geseilschaft

Sep.-Abz. Festschrift

4".

Deutscher

Paul von Baumgarten und Walter Dibbelt: Jahresbericht über die Fortschritte in der Lehre von den

pathogenen Mikroorganismen, umfassend Bakterien, 26. Jg. Pilze und Protozoen. 1910. Abteil. 1, 2. Leipzig 1913. 8".

und

Über die Verwendung lichtelektrischer Kadmium- und Zinkzellen zur Photo-



Feier

von Karl Sudhoff.) kulose.

Notizen.

Historische

zur



(Sep.-Abz.

aus:

des

60jährigen Geburtstages Aus der Geschichte der Tuber-

Sep.-Abz.

Hans

Bernhard Kosmann: Die Verbreitung der nutzbaren Kalksteine im nördlichen Deutschland. Berlin 1913. 8".

E.Kühne: Definitive Bahnbestimnmng des Kometen I (Swift) für die Oskulationsepoche 1892 März 21. 0. Königsberg 1913. 4«. Eduard Nlazelle: Die stündliche Veränderlichkeit der Temperatur im Tageslaufe und die tägliche Periode E.

1892

der Temperatur.

Sep.-Abz.



Königlich Preußisches Ministerium für LandwirtStatistische Nachschaft, Domänen und Forsten. weisungen aus dem Gebiete der landwirtschaftlichen

Die Proportionalität von Lichtstärke und Photostrom an Alkalimetallzellen. Sep.-Abz.

Verwaltung von Preufsen. Jg. 1912. Berlin 1914. 8". Wohltmann: Deutschlands Einfuhr und Bedarf landwirtschaftlicher Stoffe ans dem Auslände. Sechstel-

Elster

J.

H. Geitel:

metrie des ultravioletten Sonnenlichtes. Sep.-Abz. Zur Influenztheorie der Niederschlags -Elektrizität.



Sep.-Abz.

H. Vierordt: Wer war der erste (klinische) Beschreibe!' der Insuffizienz der Aortenklappen'? Sep.-Abz. Randglossen zur neueren medizinischen Literatur.



Jahresbericht.

Berlin 1913.

8».

Ellenberger: Bericht über das Physiologische Institut in Dresden 1912. Sep.-Abz. 4 Dissertationen.



Hubert Ludwig. Von

Am

J.

W. Speugel.

November 1913

ist im Alter von etwa 61 Jahren llubert Ludwig gestorben. Er war /-, der Sohn des daselbst lebenden Juweliers Jakob Ludwig geboren, hat in seiner Heiinatsstadt das Gymnasium besucht, es Ostern 1871 mit dem Reifezeugnis verlassen und dann die

am

17.

März 1852

22.

1

zu Trier als

Würzburg bezogen, zunächst um Medizin zu studieren. Doch gab er das nach Ablegung des Tentamen physicum auf und wandte sich, angeregt durch seinen Lehrer Carl Semper, dem Studium der Zoologie zu, das er schon im Jahre 1874 mit seiner Promotion zum Dr. phil. abschlofs, indem die Stelle Universität

eine von der philosophischen Fakultät mit dem Preise gekrönte Schrift „Über die Eibildung im Thierreiche" einnahm. Nun wandte er sich nach Göttingen, wo er am Zoologischen Institut die Im Herbst Stellung eines Assistenten übernahm, und habilitierte sich dort bereits 1875 als Privatdozent.

einer Dissertation

1878 w ard

er als Direktor der

„Städtischen

angestellt.

Schon Ostern 1881

kehrte

r

er

Sammlungen

in

für

Naturgeschichte und Ethnographie"

seine akademische

in

Bremen

Wirksamkeit zurück, und zwar als ordentdort wurde er im Frühjahr 1887 in der

der Zoologie an der Universität Giefsen. Von gleichen Eigenschaft an die Universität Bonn berufen, der er bis an sein Ende treu geblieben ist, nachdem er 1905 eine Berufung zum Direktor des Zoologischen Museums der Reichshauptstadt abgelehnt hatte. Während seiner 32jährigen akademischen Wirksamkeit hat Ludwig ein stilles Gelehrtenleben geführt, das,

licher Professor

abgesehen von regelmäfsigen Erholungsreisen, nur durch einige meist kürzere Aufenthalte dortigen Zoologischen Station Anton Dohrns unterbrochen worden ist.

Nachdem

er in

Bremen zu

Anna

Bratsch aus Würzburg heim. kreise unerwartet heraus.

Körperlieh

und dem entsprach guter Kopf,

ein

stand sein

er

vor

festes

klarer Denker,

in

Neapel an der

einer selbständigen Stellung gelangt war, führte er seine Braut Fräulein Eine Lungenentzündung ril's ihn aus seiner Familie und seinem Schaffens-

uns

Wesen,

als

ein

seine

starker,

Ruhe und

aufrechter Mann, eine imponierende Persönlichkeit, Sicherheit

in

mit einem ausgezeichneten Gedächtnis

all

seinem Gebahren.

Er war

ein

reich an Kenntnissen nicht

begabt, seinem Fach, sondern auf vielen anderen, von jenem sogar zum Teil weit abliegenden Gebieten, besonders auf dem der italienischen Städtegeschichte und der italienischen Sprache und Literatur. Mit Klar und durchsichtig Begeisterung hat er schon von seiner Schulzeit an Dantes Divina comedia studiert.

nur

in

11 war auch seine Rede, zumal da ihm das Wort nüchtern,

in

reichem Mafse zu Gebot stand.

Wohl sprach

aber dabei immer nachdrücklich.

auf das Sachliche sich beschränkend,

rein

er meist

Bei Gelegenheiten

konnte auch weiches Empfinden zum Ausdruck gelangen, und dann standen ihm Töne zur Verfügung, die dem Hörer zu Herzen gingen, weil sie vom Herzen kamen. Bei aller Arbeit, die ihm leicht und

auch

Hand

rasch von der

sei,

zeigte er

ging,

ihm nötig erschien,

es

die gröfste

so ging er ihn unbeirrt

unermüdlichen

War

Ausdauer.

und unverwandt.

Fleifs

und auch den trockensten Dingen gegenüber, wo welcher Weg der richtige

er einmal zu der Einsicht gelangt,

Hindernisse zu

umgehen, war nicht seine Art; meist zog er selbst auf die Gefahr hin, schroff nnd

vor, gelegentlich mit schonungslosem Tritt, bei Seite zu stofsen, rücksichtslos zu erscheinen. sie.

So

vereinigte

er

in

sich

alle die Eigenschaften, die

man

bei einem Universitätslehrer hochschätzt

und mehr oder weniger von einem solchen erwartet. Dazu war er ein vorzüglicher Gesellschafter und eine frohe Natur, die sich gern im Kreise Anderer der Heiterkeit hingab, unterstützt durch einen gesunden Humor nnd eine natürliche Freude am Lebensgenul's. Aus voller körperlicher und geistiger Rüstigkeit hat ihn

Tod

der

Gaben

dahingerafft,

und man

und wert gewesen war,

lieb

dafs er von allen,

begreift,

tief betrauert

wird.

In

denen er ob der genannten Vorzüge und

Bonn wird man

ihn gewifs besonders deshalb

vermissen, weil er es wie wenige verstanden hat, mit Geschick, Sicherheit und Exaktheit, gestützt auf umfassende Kenntnis der Gesetzesbestimmungen und volle Beherrschung der Formen, Geschäfte und Verwaltungen in

den verschiedenen Amtern zu führen, mit denen er betraut worden

Am

ist.

davon die Zoologie betroffen, denn Ludwig war, seit er ins Leben hinausZoologe, darf man wohl sagen, von Gottes Gnaden, und mit ihm ist einer der besten

aber

tiefsten

getreten, Zoologe, ein

ist

von uns gegangen

Wie

jedem anderen Fache genügt nicht der Besitz einer der an Ludwig gerühmten Eigenschaften, nicht der scharfe Verstand, der nie ermüdende Fleifs, die glückliche Rednergabe, das ausgedehnte Wissen, der

in

liebenswürdige aller

einigung

in

und zuverlässige Charakter und die anziehende Persönlichkeit, nicht einmal die Verder schönsten Harmonie, um einem Gelehrten eine Bedeutung zu sichern, die über das

Leben hinausreicht,

sondern

wie

alle

Zweige

der

Wissenschaft

verlangt

auch

die

Zoologie

etwas

ganz

Das allein der Begabung eines Mannes, etwas, womit dieser sozusagen geboren sein mufs. macht ihn in seiner Wissenschaft wahrhaft zu einem ganzen Manne. Wohl nirgends wird das so allgemein Spezifisches

in

empfunden wie

in der

Mathematik: einer mag noch so gescheit, noch so kenntnisreich, noch so



fleifsig

und

wenn die Mathematik nicht in ihm steckt, wird er doch niemals gewissenhaft, noch so redebegabt sein und unter keinen Umständen ein Mathematiker von Bedeutung sein und werden können. Das gilt von allen Gebieten der Wissenschaft,

das

auch von der Zoologie.

gilt

Sie

ist

eine Naturwissenschaft,

und

als

unser bisher errungenes Wissen von der Natur, in diesem Falle von den zu sammeln und wohlgeordnet zu registrieren, um es für die Gelehrten selber oder für die Unter-

eine solche hat sie die Aufgabe,

Tieren,

weisung anderer, die das einstmals selbst zu werden beabsichtigen, hervorholen und weitergeben zu können. Das können wir einem langen, beschwerlichen Pfad vergleichen, der an einem hohen steilen Berge hinaufAber wer liinaufgelangt, kommt damit nur bis an führt, von dessen Gipfel ein Tempel herniederblickt. dessen Pforte. mitbringt und stein sein.

Einlafs erhält dort nnr,

wer den im Tempel angesammelten Schatz mehrt, wer etwas Neues

mag es ein unscheinbarer Kiesel, mag es ein helleuchtender Edelkommen nnr diejenigen Auserwählten von ihnen, die es vermögen, der unzähligen Steine zu dem Bau des Allerheiligsten und seiner

der Vorhalle niederlegt, Ins Innerste des Tempels aber in

mitzuwirken an der Zusammenfügung all Ausschmückung mit tausenden der herrlichsten Bilder. mit

dem werdenden Ganzen

vereinigen,

Schätze heifst in den Naturwissenschaften, einfaches Tun. Sind doch die Tatsachen,

der

allein

Nur wer beides kann, neue Schätze

wird

Priester

dieser Gemeinde.

besonders in den biologischen, die beobachtet

werden

sollen,

finden

und diese

Dieses Finden

neuer

Scheinbar ein so

„Beobachten". Natur gegeben und schier

in der

unzählbar die Mittel, sie aufzulesen, die Augen und alle unsere anderen Sinne, all dem Menschen im Laufe der Jahrhunderte zugänglich gewordenen Vorrichtungen, zu zählen, zu messen, zu vergleichen, draufsen wie im Laboratorium. Sie anzuwenden, ist nicht sonderlich schwer, und mit Fleifs und Übung können es gar viele erlernen. So machen sich jahraus, jahrein Tausende darum verdient, unser Wissen von den Tieren zu mehren: der Eine trägt mehr dazu bei, der Andere weniger, dieser besser und vollkommener, jener mangelhaft oder gar schlecht. Macht das allein den Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Beobachter? Dafs es so sei, ist ein weit verbreiteter Irrtum, der zu dem nicht immer allzu günstigen Urteil 9*

12 über

den Wert

Besondere,

wahren Priesterschaft

grunde! Nur hat.

Man

Die Gabe

befähigt.

dem

in

Gabe der Beobachtung

meinen, das wäre keine hohe Anforderung, und doch lehrt allüberall die Erfahrung, dafs allen Wissenschaften, nur wenige Gottbegnadete gibt, die ihr entsprechen. Was diese Gabe ist,

erscheint nicht ganz leicht zu sagen.

wohl

die

beruht,

der Beobachtung liegt der Gröl'se eines Naturforschers stets zu-

steckt wahrhaft ein Naturforscher, wahrhaft ein Zoologe, der die

sollte

wie in

es,

Und doch liegt gerade auf diesem Gebiete das der Zoologie beiträgt. das auch in dieser Wissenschaft den Grofsen auszeichnet, das ihn allein zur

der Bestrebungen

das Spezifische,

allen

bei

Besonderheit begründet sein ihrer Richtigkeit

machen, wenn

es

Es

ist

dafs sie nicht auf einer einfachen Leistung unserer Sinne

klar,

annähernd gleich scharf sind, wenigstens nicht so verschieden, dafs darin die könnte, zumal da man von einer Beobachtung verlangt, dafs ein jeder sich von

überzeugen kann, also doch auch seinerseits imstande gewesen sein mtifste, sie selbst zu nur auf jene Tätigkeit ankäme. Halten wir uns an die Zoologie und weiter an die Be-

obachtung durch die Augen, so erscheint die Beobachtung unmittelbar gegeben durch die Wahrnehmung des auf unserer Netzhaut erzeugten Bildes des Gegenstandes. Da das objektive Bild nur identiscli sein kann,

könne eine Verschiedenheit der Beobachtung nur auf einer Ungleichheit beruhen. Doch haben wir auch keinen Grund, das anzunehmen, da eine richtige Beobachtung jederzeit von jedem Beobachter wiederholt und bestätigt werden kann. Wenn durch Beobachtung etwas Neues gewonnen werden kann, so mufs dies vielmehr auf einem anderen Wege zustande kommen. Nicht jede Wahrnehmung gelangt bekanntlich ins Bewnfstsein, sondern

so

mag

den Anschein haben,

es

als

in der Projizierung desselben in das Gehirn

kann, wie man zu sagen dafs

an,

im Unterbewufstsein bleiben, und bei einer Beobachtung kommt es darauf die Schwelle des Unterbewul'stscins in das Bewufstscin gehoben wird.

pflegt,

Wahrnehmung über

eine

Das geschieht nun dadurch, dafs im Geiste oder nicht,

dem Gedächtnisbilde

mit

sich eine

Wahrnehmung, mag sie ins Bewnfstsein gelaugt sein Wahrnehmung, die auch ihrerseits im Unterbewufstsein

einer anderen

geblieben sein kann, so verwebt, dafs dadurch beide ins Bewnfstsein gelangen, und damit ist eine Beobachtung entstanden. Auf solcher Fähigkeit, im Unbewufstsein zurückgebliebene Gedächtnisbilder mit neuen Wahr-

nehmungen zu verknüpfen, beruht und in je reicherem Mafse ihm

die

Gabe der Beobachtung, nur wer

diese Fähigkeit

ein

zukommt,

um

kann Beobachtungen

diese hat, so

besserer Beobachter

ist

er.

anstellen,

Darauf

beruht die für einen guten Beobachter so charakteristische Gabe, sozusagen Unsichtbares zu sehen, unsichtbare Fäden zu verfolgen, die von einem Ding oder von einem Vorgang zum andern hinüberziehen und sie miteinander verbinden, Dinge, die im gegebenen Augenblick körperlieh durch die Sinne enthüllt werden, in Zusammenhang zu erblicken mit geistigen Abbildern von einstmals wahrgenommenen, ihre Znsammenhänge zu erkennen und

ihnen nachzugehen,

es

sei

an alten,

Wie ungemein

Beobachtungen. in anderen Wissenschaften, es

sei

es

an neuen nun im Verfolge der neuen Erkenntnis angestellten im Gebiete der Zoologie wie

selten mit solcher Fähigkeit begabte Forscher,

dessen sind sich nur wenige bewnfst. Und doch ist es eine Tatsache, dafs immer nur ganz wenige gegeben hat, die in dieser spezifischen Begabung haben. Sie bildet die wesentliche Grundlage für das Heranwachsen zu einem

sind,

unter den zahlreichen „Tüchtigen''

ihre

Zeitgenossen überragt wahrhaft grofsen Forscher, wenn

sie hinzutritt zu all dem andern, was es ihm ermöglicht, die Beobachtungen zu einem zusammenhängenden Ganzen an- und ineinander zu ketten, Verstand, Kenntnisse, Exaktheit, Fleifs, Gewissenhaftigkeit, unter Umständen eine gewisse Findigkeit und Schlauheit und was alles dem Erfolge wissenschaftlicher Bemühungen zustatten kommen kann. Aber die ganze Geschichte der naturwissenschaftlichen

schaffen,

wenn

sie

Wirken der

dies

fehlt.

zusammen

nicht genügt, einen grofsen Forscher zu

Lassen wir

all die

Männer an unserem Gedächtnis

Fortschritt der zoologischen Wissenschaft beruht,

C. E. v. Baer,

kann

um

nur die gröfsten zu

uns nicht verborgen bleiben, in wie eben dieser Gabe teilhaftig gewesen sind, und ich glaube behaupten zu können, dafs auch

C. Fr. Wolff,

hohem Grade

all

Grundlage der Beobachtungsgabe

die

vorbeiziehen, auf deren

nennen,

von alledem, ja

uns, dafs nichts

Forschung lehrt

Ch. Darwin, der mit

Cuvier,

dem

seinen

Joh. Müller,

so

Kuhm begründenden Hauptwerk

es

vielleicht eine

Ausnahme

zu biideu scheinen

könnte, diese Grundlage im höchsten Mafse besessen hat, wie nicht nur seine bewunderungwürdige Monographie der Cirripedien, sondern Hunderte von Beobachtungen zeigen, die er schon in seiner Reisebeschreibung und in allen seinen übrigen Werken niedergelegt hat. Und mit mehr als mit einem Beispiel könnte man die

Behauptung belegen, dafs andrerseits glänzend begabte Männer, denen von 'u-istesgaben

kaum

gefehlt hat. die

all

jenen

oben

angeführten

eine gefehlt hat, so gut wie vollständig versagt haben, weil ihnen eben die eine

Grundgabe

Gabe guter Beobachtung.

Zu denen, welche

diese

in

hervorragendem Grade mitgebracht haben, hat Hubert Ludwig gehört.

13 Seine Arbeiten, die davon Zeugnis ablegen, behandeln sämtlich das Gebiet der Echinodermen. Von seinem Lehrer Semper war er schon als Student mit der Bestimmung einer grofsen Sammlung von Holothurien betraut worden, die er als seine erste Schrift über Vertreter dieser Tiergruppe 1874 veröffentlicht hat. Ihr sind bis 1900 zahlreiche gröfsere und kleinere Schriften ähnlichen Charakters gefolgt. Die meisten namentlich

der früheren beschränken sich mehr oder weniger ausschliefslich auf die Beschreibung neuer oder ungenügend bekannter Arten, vorwiegend auf Grund sorgfältiger Untersuchung ihrer Hautkalkkörper. Allerdings bringt

schon 1877 ein kleiner Aufsatz über

durchaus verkannten Form, ein

gröfserer

die erst

Zug beginnt

Khopalodina wichtige Aufklärung über die Organisation einer vorher 1889 durch eine erneute Untersuchung bestätigt und ergänzt wurde. Aber um das Jahr 1890 in die Arbeiten über diese Gruppe hineinzukommen, mit

Untersuchungen über die Entwicklung und die Anatomie auch der Weichteile von Ankyroderma und 1892 erschienenen umfassenden Darstellung der Seewalzen namentlich von Synapta, und in der von 1889 in Bronns Klassen und Ordnungen des Thier-Reichs gibt der Verfasser einen Überblick über die Anatomie.



Ontogenie, Systematik, geographische Verbreitung, Physiologie und Oecologie, Paläontologie und Phylogenie der Holothurien, der von dem hohen Standpunkte eines das ganze Gebiet bis in alle Winkel hinein

sondern eines durch eigene Beobachtung auf festestem Fnfse stehenden ein Werk, das in der Klarheit und Durchsichtigkeit seines Aufbaues und der

beherrschenden Gelehrten nicht Forschers

geschrieben

ist,

allein,

Darstellung, in der Vollständigkeit und Objektivität des Berichtes in bezug auf die verständnisvolle Würdigung der morphologischen Befunde und die Wertung der bis jetzt gewonnenen Kenntnis für die Systematik, in

der Abbildungen auf das, was wichtig und wesentlich erscheint, eines der klassischen Bucher der Zoologie genannt werden kann. Dieser Geist durchzieht dann auch die Schrift über die Holothurien der Beschränkung

der Albatrofs-Expedition, nicht nur Ludwigs umfangreichste Bearbeitung einer Holothuriensammlung, sondern ein Werk, das für die Systematik dieser Echinodermenklasse durch die unter eingehender Berücksichtigung

auch der Weichteile begründete Aufstellung der von den Aspidochiroten zu den Elasipoden hinüberführenden neuen Unterfamilie der Synallactinen von grundlegender Bedeutung geworden ist. Wie seine Arbeiten über Holothurien gehen diejenigen über Crinoiden auf Ludwigs Jugendjahre

und auf eine von Semper empfangene Anregung zurück, der 1874 eine kleine Notiz über die Organisation von Comatula veröffentlicht hatte. Ludwig übernahm die weitere Ausführung der Untersuchung, und schon

1887 erschien

die

erste

seiner

morphologischen Studien an Echinodermen,

die

seine Beobachtungsgabe

in

glänzendem Lichte erscheinen liefs, eine Abhandlung unter dem unscheinbaren Titel: Beiträge zur Anatomie der Crinoideen, welche grundlegend und bahnbrechend nicht nur für die Morphologie der darin behandelten Comatuliden unter den Crinoiden, sondern für die Echinodermen überhaupt geworden ist. Ex ungue leonem! Unmittelbar daran schlofs sich noch in dem gleichen Jahre ein Aufsatz über die Anatomie von Rhizocrinus,

womit durch Einbeziehung auch der der wichtigsten Würfe,

bescheidenem

Umfang:

Bemerkungen über

die

die

gestielten Crinoiden der Kreis geschlossen wurde,

auf

und 1880 folgte einer

dem

Gebiete der Echinodermen gelungen sind, ein Artikel von Steinkanal der Crinoideen. nebst vergleichend - anatomischen

Ludwig je Über den primären Echinodermen überhaupt, der

in ersterer Hinsicht

den Nachweis brachte,

dafs

die

Jugendform von Antedon mit nur einem Steinkanal und einem Kelchporus ausgestattet ist, woran sich dann die bedeutungsvollsten Erörterungen und Schlufsfolgerungen über den Verlauf der Darmgestielte

windungen und die Orientierung der Radien und Interradien der Echinodermen im Verhältnis zu dem durch den primären Steinkanal bezeichneten Interradius anschlössen. Damit konnte für Ludwig selbst das Studium der Anatomie dieser Gruppe als abgeschlossen gelten, und wir finden ihn später nicht wieder damit beschäftigt.

Die Bearbeitung der einzigen auf der Blake-Expedition von Agassiz gesammelten Pentacrinus-Art überliefs er einem Schüler.

Auf an

das Jahr 1877

geheu auch seine Studien an Ästenden,

also diejenigen

Echinodermen,

die

brachten damals Beiträge zur Anatomie der Lebensende beschäftigt haben, zurück. und behandelten zunächst ausschliefslich die Weichteile. Es ist eine Anwendung der an Crinoideen Asteriden ihn

bis

sein

Sie

gewonnenen Befunde und Ausdehnung derselben auf die Se.esterne; nur an einer Stelle greift er, allerdings in sehr bedeutsamer Weise, auf das Skelet über, indem er zeigt, dafs der erste Arniwirbel durch Vereinigung von zweien

entsteht.

Das wird dann aufgenommen und fortgeführt

Zur Kenntnifs der Gattung Brisinga, und weiter

in

einer

in

einer Arbeit

des nächsten Jahres,

Abhandlung aus dem Jahre 1879 über das Mund-

der Asterien und Ophinren. Damit gelangt das Skelet in den Mittelpunkt des Interesses in den meisten weiteren Schriften Ludwigs über Asteriden. Ausgehend von der Untersuchung jugendlicher Individuen

skelet

14 erkennt er auch bei erwachsenen Zustände, insbesondere in dem Apicalskelet und seinen Beziehungen zum After und zur Madreporenplatte, die wesentliche Grundlagen schaffen nicht nur für den Vergleich verschiedener Asteridenformen untereinander, sondern für die Morphologie der Echinodermen im allgemeinen. Indem er

nun

in

der Zeit, wo ihn diese Studien beschäftigen

und Ordnungen

die

für

Ästenden

Bearbeitung der Echinodermen für Bronns Klassen

die

,

demselben Geiste

in

fortführt, in

dem

er die Holothnrien behandelt hatte,

ans nicht bekannt gewordenen Gründen unvollendet geblieben und dicht vor dem Abschlufs des Kapitels über die Anatomie von einem anderen aufgenommen worden ist, wächst die seit Jahren vorbereitete Monographie der Seesterne des Mittelmeeres für die Fauna und Flora des Golfes von eine Arbeit,

die

leider

Neapel, die 1897 erschien, weit über die ursprünglich gestellte Aufgabe, eine systematische Beschreibung der im Mittelmeer lebenden Ästenden zu geben, hinaus und kennzeichnet sich als ein Werk, das die Morphologie dieser Tiere, namentlich ihres Skelets, in der bedeutsamsten Weise fördert. In Ludwigs umfangreicher und glänzend ausgestatteter Beschreibung der Ästenden der Albatrofs- Expedition, 1905, wird Aber schon ist neues und reicheres Material von anderen Expeditionen dieser Faden weitergesponnen.

gekommen, sowohl von späteren Reisen Agassizs der Valdivia,

und

treibt

und noch mehr zu

den unermüdlichen

vertiefen,

da

sie

als

namentlich das der Deutschen Tiefsee-Expedition auf seine Studien auf sämtliche Ästenden auszudehnen

Forscher,

ihm nicht nur eine weitere Verfolgung seiner dem Skelet geltenden

Fragen gestatten, sondern ihm Ausblicke auf eine neue systematische Gruppierung dieser Klasse eröffnen, der die gesamte Organisation zugrunde liegen soll. Nur ein erstes Resultat konnte Ludwig noch veröffentlichen: 1910 legte er der Berliner Akademie eine Schrift vor, in der er die vorzugsweise aus Tiefseebewohnern neue Ordnung der Notomyota aufstellte und sie unter Berücksichtigung ihrer gesamten Organisation begründete. Diese Arbeiten durchzuführen und abzusehliefsen war Ludwig nicht mehr vergönnt, da ihn der Tod mitten aus der emsigsten Forschung an diesen Problemen heransrifs.

zusammengesetzte

Die unter

Ludwigs

brachten

dem

Echinodermen Bd.

Titel: Morphologische Studien an

endlich

noch

eine

Ausdehnung

seiner

Forschungen

1

zusammengefallen Frühwerke

auf die

Die Absicht,

Ophiuren.

schon in der ersten Schrift darüber die sämtlichen Organsysteme dieser Tiere zu behandeln, wurde zunächst durch die Berufung nach Bremen in einen anderen Wirkungskreis verhindert und die Veröffentlichung einstweilen

1880 wurde

auf das

Arm- und Mundskelet und

die Geschlechtsorgane

und Bursae beschränkt.

Aber schon

Lücke ausgefüllt, und damit konnte auch diese Echinodermengruppe als den hinsichtlich ihres Aufbaues gut bekannten angereiht gelten. 1881 ward sie noch durch einen Aufsatz über die Entwicklung des Skelets ergänzt, ein Thema, auf das Ludwig 1889 in erweiterter und vertiefter Form noch einmal zurückkehrte, während er sich sonst nur in systematischer Richtung mit dieser Gruppe mehr beschäftigte. die

Die einzige Echinodermenklasse,

nur gelegentliche, die

Echinoiden.

allerdings

Schon

nicht

immer

seiner

mit der

sich

Ludwig niemals eingehend

befafst,

eines höheren Interesses entbehrende Studien

sondern der er

gewidmet

hat,

sind

frühesten Aufsätze

behandelt bewegliche Schalenplatten bei ihnen, Seine Befunde am 1877, die ihn dann etwas später, 1880, zur Untersuchung von Asthenosoma führten. Peristomskelet und bezüglich der Kiemen dieser Form lassen Ludwig als ersten den Schritt tun, die Cidariden einer

allen übrigen regulären Seeigeln gegenüberzustellen und ihnen in dieser Klasse eine Sonderstellung anzuweisen, welche durch alle späteren Forscher bestätigt, ja tatsächlich als noch durchgreifender erkannt worden ist.

Für

Entfaltung von Ludwigs Auffassung der Morphologie der Echinodermen ist es von gröfster Bedeutung geworden, dafs ihm eine von der Göttinger Gesellschaft der Wissenschaften gestellte Preisfrage die Anregung gegeben hat, seine Untersuchungen über die Anatomie auf die Ontogenie auszudehnen. Es war verlangt worden, besonders zu zeigen, in welcher Weise das Tier aus der Larvenform bis zur völligen die

Anlage sämtlicher Organsysteme erwächst und an in

allen Einzelheiten zu erforschen.

Wenn

einer einzelnen charakteristischen Art den Entwicklungsgang

der im Jahre 1882 von Ludwig eingereichten Bearbeitung dieses

Themas, welche

die Entwicklung des Seesternes Asterina gibbosa behandelte, der Preis zuerkannt wurde, damit unzweifelhaft nicht nur die umfassendste Darstellung der Ontogenie eines einzelnen Echinoderms gekrönt worden, sondern eine Schrift, die an wichtigen, auf eigene Beobachtungen gestützten Befunden

so

ist

war als jede andere vorher, ja der auch kaum eine spätere gleichkommt, hinsichtlich der Fülle der nenerkannten Tatsachen, wie der Entwicklung des Rückenporus und des Steinkanales und der Beziehungen beider zueinander, der bis dahin ganz unbekannten Ontogenie des Blutgefäfssystems, gleich bewunderüngswert wie in bezug auf die knappe, präzise Schilderung der eigenen Forschung und die Verknüpfung mit den reicher

Ergebnissen

früherer.

So hat Ludwig,

der

sich

durch

seine

ersten

anatomischen Arbeiten

als

einer

der

15 Fähigsten auf diesem Gebiete erwiesen hatte, sich mit seiner ersten ontogenetischen Schrift mitten in die Reihe der .besten Forscher auch auf diesem gestellt. Leider ist die Asterina- Entwicklung seine einzige Arbeit derart geblieben, insofern Ludwig 1891 über die in ähnlicher Weise durchgeführte Ontogenie einer Holothurie, Cucumaria planci, nur zwei der Berliner Akademie vorgelegte vorläufige Mitteilungen

dagegen niemals eine eingehende Schilderung seiner Befunde hat folgen lassen.

veröffentlicht hat,

Zum

grofsen Teil ohne jeden näheren

Zusammenhang mit diesen morphologischen Arbeiten, welche auf dem von Wege Ludwigs schöpferischer Tätigkeit darstellen, gehen danebenher zahllose Hauptetappen und kleinere Veröffentlichungen systematischen und biologischen Inhalts, die teils in erstem grüfsere Richtung gewissermafsen den Abschlufs seiner Arbeiten auf diesem Gebiete bilden, Bestimmungen von die

-

Echinodermenfaunen verschiedener Teile der Erde,

teils, namentlich in letzterer Richtung, die über sozusagen Nebenprodukte jener sind, Viviparität und Brutpflege verschiedener in arktischen und antarktischen Meeren zu Hause sind. Auch in dieser die Echinodermen, vorzugsweise

Reiseausbeuten,

wie

Kleinarbeit, sich

oft

für

die

Ludwig

z.

B. Aufsätze

die erstaunlichste

Ausdauer und Gewissenhaftigkeit aufgewendet

hat,

zeigte

er

als ein Meister.

Wenn man

trotz

der

bewunderungswürdigen Beobachtungsgabe Ludwig,

an

dem Mafsstabe der

zoologischen Geistesriesen gemessen, nicht uneingeschränkt einen grofsen Zoologen nennen wird, so ist das in der Beschränkung seiner Forschertätigkeit auf den Tierstamm der Echinodermen begründet. Abgesehen von seinem ,.Leunis", der ja nicht mehr hat sein wollen als eine übersichtliche Verarbeitung, in der zur

Vorbringung von irgend etwas Eigenem nicht einmal Gelegenheit gewesen sein würde, hat Ludwig sich Es niemals anders als gelegentlich mit Dingen beschäftigt, die anderen Gebieten der Zoologie angehörten. war, als wäre es ihm nur darum zu tun gewesen zu zeigen, dafs auch sie ihm nicht fremd seien. Aber

Fragen hat keines derselben je an ihn gestellt. Aus seiner Göttinger Zeit stammen zwei kleine Aufsätze, die als Anfänge neuer Bahnen hätten angesehen werden können, vielleicht sogar als solche von Ludwig gedacht waren, einer über die Ordnung der Gastrotricha und ein zweiter über die Bildung des Blastoderms bei einer Spinne: aber zu keinem dieser Gegenstände ist Ludwig später wieder zurückgekehrt. Aus Bremen veröffentlichte er die Beschreibung der Rückenschale einer fossilen Schildkröte. Indessen ist selbst

zu ontogenetischen und anatomischen Untersuchungen wohlgeeignetes Material an rezenten das er sich in dem durch jene Gelegenheitsarbeit angeregten Interesse von befreundeter Seite Schildkröten, Aus Bonn kam ein Aufsatz über die Myxosporidienbald darauf verschaffte, völlig unberührt geblieben.

ein wertvolles,

Krankheit der Barben

in der Mosel, eine

kurze Beschreibung eines dort in einer Klinik beobachteten Falles

von Filaria loa aus dem Auge eines Menschen und die Konstätiernng einer bei der Untersuchung eines Kchinoderms (Chiridota) in dessen Leibeshöhle angetroffenen parasitischen Schneckenform. Aber unter alledem ist nichts von erheblichem Belang, und im Grunde trägt keiner dieser Aufsätze dazu bei, Ludwig weniger einseitig erscheinen zu lassen. Nichts davon lenkt ihn von dem Gegenstande ab, den er nun einmal ganz allein zu seinem Arbeitsgebiete erkoren hatte, von seinen Echinodermen, die ihn um so zäher festhielten, als mit dem beständig ansteigendem Anwachsen des Stoffes und der sich ihm darin bietenden

Probleme sozusagen eine völlige Sättigung, eine gewisse Abstumpfung gegen die Reize anderer zoologischer Fragen eintrat. Niemals hat Ludwig auch nur die geringste Neigung gezeigt, auf irgend welchen Gebieten Die Anregungen, die er dadurch erhielt, von anderen angesponnene Fäden aufzunehmen und fortzuspinnen. übten keinen Einflufs auf seine Forschung, die unbeirrt dadurch die eigenen Bahnen ging. Es war unleugbar eine Art von Starrsinn, der sich darin ausprägte und wie er ihn auch in anderen Dingen an den Tag legen konnte.

Es würde kaum verständlich

sein,

wenn

sich

von dieser seiner charakteristischen Eigenschaft nicht

auch Wirkungen in seinen Echinodermenarbeiten gezeigt hätten, wie es denn auch tatsächlich der Fall ist. Auch diesen ist eine gewisse, fast möchte man manchmal sagen, wie eigensinnig erscheinende Beschränkung Während uns seine Bearbeitung der Holothurien für Bronns Klassen und Ordnungen nicht abzusprechen. beweist, dafs er andere Forschungen auf diesem Gebiete nicht nur gründlich kennt

und sich

völlig zu eigen

ihrem Zusammenhang mit dem Ganzen nutzt, gemacht hat, So könnte bleiben seine eigenen Forschungen davon so gut wie unberührt, als wäre ihm das alles fremd. es sehr auffallend erscheinen, dafs Ludwig in seinen späteren Arbeiten eine Untersuchungsmethode, die ihm sie

nach ihrem vollen Werte beurteilt und

in

in seinen früheren so überaus wichtige Resultate gebracht hatte, die Untersuchung an Schnittserien, verschmähte und es anderen überliefs, z. B. die Kenntnis vom Bau des Nervensystems der Echinodermen, völlig auch seit er wufste, dafs grofse und wesentliche Teile dieses Organsystems seinen eigenen Forschungen ganz

selbst

lfi

entgangen waren, bis zu ihrer jetzigen Höhe zu heben, dafs er allem auswich, was die Histologie der verschiedenen Organe der Echinodermen betraf. Selbst die Behandlung der Weichteile ist später bei ihm sehr in den Hintergrund getreten und fast nur noch so weit von ihm berücksichtigt worden, wie es ihm ein Bedürfnis für seine systematischen Studien erschien.

Gerade das Interesse für die Systematik, das seinem starken Sinn für Ordnung und Registrierung entsprang, zieht sich von Anfang an durch alle seine Arbeiten hindurch, so dafs bei ihm Morphologie und Systematik in einer für ihn durchaus charakteristischen Weise miteinander zusammenhängen und Hand in Hand gehen, die ungemein fruchtbar gewesen darstellt, das nicht so leicht wieder zu erreichen ist.

ist

und

ein Vorbild

(Verzeichnis der Schriften Ludwigs folgt.)

Biographische Mitteilungen. 31. Oktober 1913 starb in Loanda (Angola)

Am

der afrikanische Forscher

Er wurde 1850

in

Mauritius,

Uganda

und

1900 durchquerte er den Erdteil Er machte überall eifrige geologische

und schrieb darüber

Studien

the African sivn"

Am Dr.

College

in

in Nigerieu.

nach W.

von

am Royal

Bezirksmilitärarzt

später

1872 wurde

Bengalen geboren.

Professor

Ansorge 20 Jahre darauf

in

William John Ansorge.

T.Januar 1914 starb

für

akademischen

in

Düsseldorf Professor

ordentliches Mitglied der dortigen

praktische Medizin

Klinik

für

und Direktor der

Augenheilkunde an den Er wurde 56 Jahre alt.

städtischen Krankenanstalten.

Am

November 1913 starb in Broadstone bei Bournemouth der englische Naturforscher Dr. Alfred Rüssel Wallace, geboren am 8. Januar 1823 in Usk (Monm.). Von 1848 bis 1852 durchforschte 7.

Wallace

seinem

mit

Freunde Bates zusammen das

Ufergebiet des Amazonenstromes und des Rio Negro. Danach durchreiste er die Sundawelt und erforschte die

Flora und Fauna des Malaiischen Archipels und

Neuguineas. Ohne Darwins Untersuchungen zu kennen, fafste er während dieser Jahre den Gedanken der Evolutionstheorie,

deren Grtmdzüge er in einer Abdie

fast gleichzeitig mit der handlung niederlegte, Darwins im Juli 1858 erschien. Durch seine Werke ,

distribntion

Geographica!

..Island life"

schärfere

of

animals"

(1876)

und

(1880) gab er der Tiergeographie eine

Über

Gruppierung.

und Leipzig Mathematik, Physik und Astronomie. Nach Ablegung der Lehramtsprüfung wurde Berlin

seine

Amerikafahrten

an

Assistent

er

zum

später

der

Leipziger

an

1874

Gradmessung.

nahm

er als Mitglied

des Venus -Durchgangs

Beobachtung

er

ord.

als

Professor

Sternwarte

an

er

beteiligte

und

an der deutschen Expedition

Kerguelen-Inseln im Indischen Ozean der

Er

den Arbeiten der sächsischen

— 75

stellvertretender Leiter

wo

Sternwarte,

ersten Observator aufrückte.

auch vielfach

sich

zur

1899.

Gustav Pfalz,

Akademie

dem Buch „Under

in

Budapest geboren, erhielt dort seine Gymnasialbildung und studierte dann auf den Universitäten zu Wien,

den

und Direktor

der Astronomie die

nach

1883 wurde

teil.

Universität

Prag

berufen.

Hier entfaltete er eine ausgedehnte Wirksamkeit auf dem Gebiete der beobachtenden und rechnenden

Astronomie;

auf

haben

ersterem

namentlich

seine

Mondzeichnungen am

mustergültigen Fernrohr, seine zahlreichen photographischen Mondvergröl'serungeu. die

dem

in

grofsen „Photographischen Mondatlas" (l.S!»7 1900) zusammengefaltet sind, seine genauen Polhöhen-

bis

messungen zum Nachweise kleiner Schwankungen der Erdachse, seine Arbeiten über die Aberration der Gewertvollen historischen Forschungen

stirne, ferner seine

über Tycho de Brahes Wirken in Prag die Anerkenn ung der gesamten astronomischen Fachwelt gefunden. Professor

Weinek war Ehrendoktor

der Universität von

Berkeley (Kalifornien) und Mitglied fast aller bedeutenden astronomischen Gesellschaften in Europa

und Amerika; er

u.

die

a.

von

sonstigen Auszeichnungen

besafs

grofse goldene Medaille

österreichische

Kunst und Wissenschaft,

für

er die „Travels on the Amazon and Rio und „Palm trees of the Amazon" (beide 1853). Negro"

schrieb

1869

veröffentlichte

pelago"

Am

den

Bericht

er

erst

über

in

seine

„The Malay Archi-

ord.

Jubiläum.

indischen Fahrten.

November 1913 starb in Prag Dr. Ladislaus Weinek. M.A.N. (vergl. Leop. XLIX p. 89), 12.

Professor

der

Astronomie

an

der

Deutschen

Prag und Direktor der Prager Sternim 66. Weinek wurde 1847 in warte, Lebensjahre. Universität

in

Druck von

Eln-harclt

Herr A.

Wirklicher

Weismann

1914

die Feier

Akademie

Die

in

Geheimer

Freiburg

seines

hat

i.

b.

H.

in

EEaUe iSaale).

Professor

am

17.

Dr.

Januar

achtzigjährigen Geburtstages.

dem

Jubilar

Glückwünsche ausgesprochen.

Karras G. m.

Rat

B. beging

die

herzlichsten

NUNQUAM

/M8ZZ$SZR2\/ OTIOSUS.

LEOPOLDINA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH- CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIGNSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN D». A.

Halle Inhalt:

a. S.

cwmieimstr. Nr.

WANGERDf.

Heft L.

37.)





Nr.

Februar 1914.

2.



Verzeichnis der Beiträge zur Kasse der Akademie. Beitrag zum Unterstützungsverein der Akademie. J. W. Spengel: Nekrolog Hubert Mitglieder (Fortsetzung statt Sehlnfs). Eingegangene Schriften. Naturwissenschaftliche Wanderversammlungen. SO jährige Biographische Mitteilungen. Ludwig (Schlufs). Geburtstagsfeier der Herren Geheimen Medizinalrat Professor Dr. Neumann in Königsberg i. Pr., Professor und in Professor Dr. Kollmann Basel. Dr. E. Haeckel in Jena











Beiträge zur Kasse der Akademie. Januar 28.

1914.

Von Hrn.

Rmk.

Professor Dr. Jadassohn in Bern, Jahresbeiträge für 1912, 1913 und 1914

Jahresbeitrag für 1914

29.







Professor Dr. Bolza in Freiburg











Professor Dr. Herbst in Heidelberg, desgl. für 1914



31.







.,

i.

Geheimen Regierungsrat Professor beiträge für 1913 und 1914

B.,

Dr. Killing

in

.

.

.

Münster,

2.







Professor Dr. Abromeit in Königsberg, Jahresbeitrag für 1914

3.







Professor Dr. Martin in Leiden, desgl. für 1914



4.







Geh. Hofrat Professor Dr. Linck



5.

















Geh. Bergrat Professor Dr. Papperitz in Freiberg i. S., desgl. für 1914 Professor Dr. Sorauer in Schöneberg, desgl. für 1913



7.



Hofrat "Professor Dr.



9.



10.

,







16.







Geh. Regierungsrat Professor Dr. Pax in Breslau, desgl. für 1914. Geh. Medizinalrat Professor Dr. Baginsky in Berlin, desgl. für 1914



18.



Geh. Regierungsrat Professor Dr. Cantor in Halle, desgl. für 1914





Jena, desgl. für

.

.

.









— — — — —

6 6

1914

....

Ettingshausen in Prag, Jahresbeiträge für

6 6 6

1913 12

und 1914 „



12



v.

6

Jahres-

Februar

in

18

6

.

pl

— — —

Professor Dr. Stobbe in Leipzig, Jahresbeitrag für 1914

— — — —

6 .

6

.

6

.

6

Dr. A. Wangerin.

Beitrag

zum Unterstützungsverein

Februar 16. 1914. Von Hrn. Professor Dr. Klunzinger

der Kaiserl. Leop.-Carol. Akademie, in Stuttgart

Rmk

-

20 Dr. A. Wangerin.

Leopoldina L.

P£-



18

Mitglieder-Verzeichnis. (Nach den Adjunktenkreisen und Ländern geordnet.)

Berichtigt bis Ausgang Januar 1914.*)

(Fortsetznng statt Schlufs.) III.

Hr. Dr.



Dr.

Bruns,

P. v.,

versität, in „

Dr.

Adjunktenkreis (Württemberg und Hohenzollern).

Baumgarten, P. C. v., Professor der pathologischen standes der Sektion für wissenschaftliche Medizin.

Eck,

H. A.

Staatsrat,

Anatomie,

in

Tübingen.

Mitglied des Vor-

Professor der Chirurgie und Vorstand der Chirurgischen Klinik der Uni-

Tübingen. Professor

v.,

D.

a.

der Mineralogie

Stuttgart, Weil'senburgerstrafse 4

B

und Geologie an der Technischen Hochschule,

in

II.



Engel, K. T., Pfarrer, in Klein-Eislingen, Oberamt Göppingen. Dr. Fraas, E., Professor, Konservator der mineralogischen, geologischen und paläontologischen Abteilung des Kgl. Naturalienkabinets, in Stuttgart, Stitzenbnrgstrafse 2. Dr. Froriep, A.W. H. v., Professor der Anatomie und Vorstand der Anatomischen Anstalt der Universität,



Dr.

„ „

Dr.

in











Tübingen.

Fünfstück, M. L., Professor der Botanik und Pharmakognosie, Direktor des Botanischen Instituts und des Botanischen Gartens der Königl. Technischen Hochschule, in Stuttgart, Ameisenbergstr. 7. Dr. Gaupp, R. E. Professor der Psychiatrie und Direktor der Klinik für Gemüts- und Nerven,

krankheiten an der Universität, in Tübingen, Osianderstr. 18. Dr. Grützner, P. F. F. v., Professor der Physiologie an der Universität, in Tübingen. Dr. Hammer, E. H. H. v., Professor der Geodäsie und praktischen Astronomie an der Königl. Technischen Hochschule, in Stuttgart, Hegelstrafse 15 III. Dr. Heidenhain, M. Professor, Dozent für Anatomie und erster Prosektor der Anatomischen Anstalt an der Universität, in Tübingen. Dr. Hesse, J. 0., Hofrat, Direktor der „Vereinigten Chininfabriken Zimmer & Co.", in Feuerbach bei ,

Stuttgart. „





J. C, Geheimer Medizinalrat, Professor der Pharmakologie und Vorstand des Pharmakologischen Instituts an der Universität, in Tübingen, Eugenstr. 5. Dr. Jobst, F. H. C. J. v., Geh. Hofrat, Ehrenpräsident der Handelskammer sowie Vorsitzender der vereinigten Chininfabriken Zimmer & Co., Frankfurt und Feuerbach-Stuttgart, in Stuttgart, Militärstr. 22. Dr. Kirchner, E. 0. 0., Professor der Botanik, Vorstand des Botanischen Instituts (Samenprüfungsanstalt und Anstalt für Botanik und Pflanzenschutz) an der Landwirtschaftlichen Hochschule, in

Dr. Jacobj,

Hohenheim. „

der Zoologie und Hygiene, an der Technischen Hochschule, Adjunkt. Dr. Landerer, G. J., Sanitätsrat, dirig. Arzt der Privat- Irrenanstalt Christophsbad, in Göppingen. Dr. Leube, W. 0. v., Geh. Rat, früher Professor der speziellen Pathologie und Therapie, Direktor der Medizin. Klinik der Universität und Oberarzt am Julius-Hospitale in Würzburg, in Stuttgart, neue Weinsteige 44. Mitglied des Vorstandes der Sektion für wissenschaftliche Medizin. Dr. Mack, K. F., Professor für Physik und Meteorologie an der Landwirtschaftlichen Hochschule, Vorstand des Physikalischen Kabinetts, Leiter der Meteorologischen Station I. 0. und der ErdbebenDr.

Klunzinger, K.

B.,

Professor

in Stuttgart, Hölderlinstrafse

„ „







Dr.

a.

D.

9.

warte, in Hohenheim. R., Prof. der Mathematik an der Techn. Hochschule, in Stuttgart, wohnhaft in Degerloch bei Stuttgart, Löwenstrafse 102.

Mehmke,

Dr. Sauer, G. A., Professor der Geologie und Mineralogie an der Technischen Hochschule und Vorstand der Geologischen Landesaufnahme, in Stuttgart, Seestrafse 5911.



L. F., Professor der Ophthalmologie und Direktor der Ophthalmologischen Klinik an der Universität, in Tübingen. Dr. Schmidt, C. A. v., Geheimer Hofrat, Professor a. D. an der oberen Abteilung des Realgymnasiums,



Dr.



Dr.

Schleich, G. A.

in



Stuttgart, Hegelstrafse

Sellheim, H.

P. A. A.,

32.

der Geburtshilfe und Gynäkologie, Direktor der Frauenklinik an der Universität, in Tübingen. Dr. Sufsdorf, J. F. M. v., Professor der Anatomie, Direktor der Königl. Tierärztlichen Hochschule, in Professor

'Stuttgart, Silberwaldstral'se

*)

Um

6".

Anzeige etwaiger Versehen oder Unrichtigkeiten wird höflichst gebeten.

19 Hr. Dr. Thierfelder, IL, Geheimer Medizinalrat, Professor, in Tübingen. Dr. Vierordt, IL, Professor der Medizin an der Universität, in Tübingen, Neckarhalde. „ Dr. Weinland, D. F., in Hohen -Wittlingen bei Urach. „ Dr. Windisch, K. A., Professor der Chemie und landwirtschaftlichen Technologie an der Landwirt„ schaftlichen Hochschule, Direktor des Königlichen Technologischen Institutes (Versuchsstation für „

Dr.

Gärungsgewerbe), in Hohenheim. Wolf, K. A., Professor der Hygiene und Vorstand des Hygienischen in

Hr.

Dr.

Arnold,

J.,

Exzellenz,

Instituts

an der Universität,

Institut.

Tübingen, Hygienisches

IV. Adjunktenkreis (Baden). Wirklicher Geheimer Rat, Professor

Universität, in Heidelberg, Gaisbergstrafse

der

pathologischen Anatomie

an der

101.



C. G. H., Exzellenz, Wirklicher Geheimer Rat, Professor a.D. der speziellen Pathologie und Therapie, früher Direktor der Medizinischen Klinik, in Freiburg i. B., Josefstrafse 7. ord. Dr. Bolza, 0., Honorarprofessor der Mathematik an der Universität in Freiburg i. B.,



Dr.









Dr.

Baeumler,

Reichsgrafenstrafse A. D. 0. H.,

10

III.

Professor und Prosektor am Anatomischen Institute der Universität, in Heidelberg, Bismarckstrafse 19. Dr. Bütschli, J. A. 0., Geheimer Rat, Professor der Zoologie und Direktor des Zoologischen Instituts der Universität, in Heidelberg, Bismarckstrafse 13. Dr. Bunte, H. H. C, Geh. Rat, Professor der chemischen Technologie, Vorstand des Chemisch-techn. Instituts und der Chemisch-techn. Prüfungs- und Versuchsanstalt, in Karlsruhe, Nowacksanlage 13. Dr. Cantor, M. B., Geheimer Hofrat, Prof. der Mathematik an der Universität, in Heidelberg, Gaisbergstr. 15.

Braus,

a. o.



Dr. Doflein, F. J. T., Professor der Zoologie an der Universität, in Freiburg i. B. Dr. Driesch, H. A. E., Professor der Philosophie an der Universität, in Heidelberg, Uferstrafse 52.



Dr.

Engler, C, Exzellenz, Wirklicher Geh.



Rat, Professor der Chemie, Direktor des Chemischen Instituts an der Technischen Hochschule, in Karlsruhe, Kaiserstrafse 12. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Chemie. Dr. Erb, W. H., Exzellenz, Wirklicher Geheimer Rat, Professor der speziellen Pathologie und Therapie,



Dr.

Frey hold,



Dr.





Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

Direktor der Medizinischen Klinik der Universität, in Heidelberg, Riedstrafse 4. F. E. J. C. v., Professor, in Emmendingen (Baden). Fürbringer, M., Geheimer Rat, Professor der Anatomie und Direktor der Anatomischen Anstalt der Universität, in Heidelberg. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Zoologie und Anatomie. Gattermann, F. A. L., Professor, in Freiburg i. B., Stadtstrafse 13. Göppert, E. M. H., Professor in der medizinischen Fakultät, Prosektor am Anatomischen Institut der Universität, in Heidelberg, Bunsenstrafse 3. Gottlieb, R., Geheimer Hofrat, Professor der Pharmakologie und Direktor des Pharmakologischen Instituts an der Universität, in Heidelberg, Bergstrafse 96. Gruber, F. A., Professor der Zoologie an der Universität, in Freiburg i. B., Stadtstrafse 1 a. Haid, F. M., Geh. Hofrat, Professor für praktische Geometrie und höhere Geodäsie an der Techn.



Hochschule, in Karlsruhe. Dr. Heffter, L. W. J., Professor der Mathematik an der Universität, in Freiburg i. B Jacobistrafse 19. Dr. Herbst, C. A., Professor der Zoologie an der Universität, in Heidelberg, Weberstrafse 18. m Dr. Hildebrand, F. H. G., Geh. Hofrat, Professor der Botanik und Direktor des Botanischen Gartens der



Dr.

,



,

Universität, in Freiburg

Himstedt, W. A. A. Göthestrafse

„ „

„ „



i.

B.

Geheimer Rat, Professor der Physik an der Universität,

in

Freiburg

i.

B.,

8.

Jaunasch, P. E., Professor der Chemie an der Universität, in Heidelberg, Rohrbacherstrafse 45. Dr. Kiliani, H., Geheimer Hofrat, Professor für Chemie, in Freiburg i. B, Stadtstrafse 13a. Dr. Koch, L. K. A., Professor der Botanik an der Universität, in Heidelberg, Sophienstrasse 25. Dr. Kossei, A. C. L. M. L., Professor in der medizinischen Fakultät der Universität, in Heidelberg, Dr.

Akademiestrafse „

F.,

3.

Dr. Krafft, F. W. L. E., Prof. in der naturwissenschaftl.- mathematischen Fakultät der Universität und Leiter eines Privatlaboratoriums f. Unterricht u. wissenschaftl. Forschung, in Heidelberg, Block 83. Dr. Krazer, C. A. J., Geheimer Hofrat, Professor der Mathematik an der Technischen Hochschule, in



Karlsruhe, Westendstr. 57. Dr. Kries, J. A. v., Geheimer Rat, Professor der Physiologie und Direktor des Physiologischen Instituts an der Universität, in Freiburg i. B. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Physiologie. Dr. Leber, Th., Geh. Rat, Professor der Augenheilkunde und Direktor der Augenklinik der Univ., in



Dr.



Heidelberg, Blumenstrafse 8.

Lehmann,

0.,

Geheimer Hofrat, Professor der Physik an der Technischen Hochschule, Vorstand des

Physikalischen

Instituts, in

Karlsruhe, Kaiserstrafse 53. 3*

20 Hr.

Dr.

A.

Loewy, strafse







Dr.

H., aufserord. Professor der

Mathematik an der Universität,

in Freiburg

i.

B.,

Thurnsee-

20.

Lydtin, A., Geheimer Oberregiernngsrat, Baden-Baden, Maria-Viktoriastrafse 53.

Mitglied

des

Kaiserlichen

früher Direktor der Medizin. Klinik der Univ. in Geh. Med.-Rat, Prof. em. J., wohnhaft in Baden-Baden. Strafsburg, Dr. Schottelins, M. B. J. G., Geh. Hofrat. Professor der Hygiene und Direktor des Hygienischen Instituts Dr.

Nannyn,

B. G.

,



der Universität, in Freiburg i. B. Dr. Staeckel, S. G. P., Geheimer Hofrat, Professor der Mathematik, in Heidelberg, Scheffelstrafse Dr. Stickelberger, L., Geh. Hofrat, Professor der Mathematik an der Universität, in Freiburg Landsknechtstrafse 17. Dr. Thoma, R. F. K. A., Staatsrat, Professor, in Heidelberg, Blumenthalstrafse 18.



Dr.

„ „

in

Reichsgesundheitsrates,

Weismann,

Exzellenz, Wirkl. Geh. Rat, Professor der Zoologie an der Universität, in Freiburg

A.,

7. i.

B.,

i.

B.

i.

B.

Adjnnkt. R. E. E., Geh. Hofrat, Professor der Anatomie an der Universität, in Freiburg C. Chr., Hofrat, Professor der anorganischen Chemie und Technologie an



Dr.

Wiedersheim,



Dr.

Willgerodt, H.



Dr. Wolf. M. F.

Universität, in Freiburg J.

in

Ewald,

5.

Spach-Allee

K., Geh. Medizinalrat, Professor der Gebnrtshülfe in Strafsburg, Ruprechtsauer Allee 47.

Dr.



Dr.

Fuchs, H.

Dr.

Hecker,



J.

und Gynäkologie an der

Universität,

L. K. A. B., Privatdozent der Anatomie und erster Assistent am Anatomischen Institute der Universität, in Strafsburg i. E.. Universitätsplatz 6 I. Dr. Gerland, G. C. C, Geh. Reg.-Rat, Professor der Geographie an der Universität, in Strafsburg, Obmann des Vorstandes der Sektion für Anthropologie, Ethnologie und Schillerstrafse 6.

Geographie. E. A.

für in ,

Adjunktenkreis (Elsafs und Lothringen).

in Strafsburg, R., Geh. Med.-Rat, Professor der medizin. Fakultät an der Universität,

J.

Fehling, H.





Jacobistr. 13 III.

Heidelberg. V.

E.

B.,

C, Geheimer Hofrat, Professor der Astronomie an der Universität, Direktor der Stern-

warte Königstuhl,

Hr. Dr.

i.

der

Dr.

Geheimer Regierungsrat, Professor, komm. Direktor der Kaiserlichen Hauptstation

0.,

Erdbebenforschung und des Zentralbureaus Strafsburg i. E., Schwarzwaldstrafse 10.

Kohts, W.

E. K. 0., Professor, früher Direktor der Medizinischen Poliklinik

und der Kinderklinik der

3.

in

Strafsburg, Brandgasse Adjunkt am Hygienischen Institut, Professor an der medizinischen Fakultät der Universität,

Universität, „

Dr.

Levy,



Dr.

in Strafsburg, Nölting, E., in



Dr.

Schur,

E.,

der Internationalen Seismologischen Association,

F. H., in Strafsburg,

Johannesstaden 10.

Mülhausen i. E. Geheimer Hofrat, russischer

Staatsrat,

Professor

der Geometrie an der Universität,



Rupreehtsauer Allee 58. Dr. Schwalbe, G A., Geh. Medizinalrat, Professor der Anatomie und Direktor der Anatomischen Anstalt der Universität, in Strafsburg. Schwarzwaldstrafse 39. Adjunkt. Dr. Solms-Laubach, H., Graf zu. Geheimer Regierungsrat, emer. Professor der Botanik an der Universität, in Strafsburg. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Botanik. Dr. Thiele, F. C. J., Professor der Chemie und Direktor des Chemischen Instituts an der Universität,



Dr.



•„

in

Strafsburg

Weidenreich,

i.

F.,

Chemisches

E..

Institut.

Professor und Prosektor

am Anatomischen

Institut

der Universität, in Strafsburg,

Herderstrafse 32.

VI.

„ „

„ „



a. M.).

E. W., Geh. Med.-Rat, Professor der pathol. Anatomie und allgem. Pathologie, Direktor des Pathologischen Instituts der Universität, in Giefsen, Frankfurter Strafse 37. Professor an der Akademie für Sozial- und Handelswissenschaften, in Dr. Brendel, 0. R. M.

Hr. Dr.



(Grolsherzogtum Hessen. Rheinpfalz, Nassau und Frankfurt

Adjunktenkreis

Bostroem,

,

Frankfurt a. M., Grüneburgweg 34. Dr. Deckert, K. F. E., Professor der Handelsgeographie an der Handelshochschule, in Frankfurt a. M. Dr. Dingeldey. F. G. T. K. W. F., Geh. Hofrat, Professor der Mathematik an der Grofsh. Technischen Hochschule, in Darmstadt, Hofmannstr. 41. Dr. Elbs, K. J., Professor der Chemie an der Universität, in Giefsen, Hofmannstr. 5. Dr. Flesch, M. H. J., Professor, in Frankfurt a. M.. Rüsterstrafse 20. Dr. Fresenius, TW., Professor, Direktor und Mitinhaber des Laboratoriums Fresenius, in Wiesbaden, Kapellenstrafse 63.

21 Hr.

Dr.

,

Dr.

O, Professor, in Frankfurt a. M., Westendstrafse 28. F. K. K. F., Professor der Mathematik an der Technischen

P.

Graebe, J. Graefe, H.

Hochschule,

in

Darmstadt,

Heinrichstrafse 114. „

Dr.



Dr.

Grafsmann, H. E., Professor der Mathematik an der Universität, in Giefsen, Frankfurterstrafse Hagen, B., Hofrat, in Frankfurt a. M., Miqnelstrafse 5p. Hansen, C. A., Geheimer Hofrat, Professor der Botanik an der Universität, in Giefsen, Löberstr. Henneberg, E. L. Geh. Hofrat, Professor der Mathematik an der Technischen Hochschule,

,

Dr.



Dr.



Darmstadt, Roquetteweg 51. Dr. Heyden, L. F. J. D. v., Prof., Major

„ „



„ „



„ „

,





„ „

Dr. Petersen, Th., Professor, Präsident der Chem. Gesellschaft, in Frankfurt a. M., gr. Hirschgraben IUI. Dr. Quincke, H. L, Geh. Med. -Rat, Professor in Frankfurt a. M., Schumannstrafse 11. Dr. Schering, K. J. E., Geh. Hofrat, Professor der Physik an der Technischen Hochschule, in Darm-

Roquetteweg

12.

Schlesinger, L., Professor der Mathematik an der Universität, in Giefsen, Bismarckstrafse 40. Dr. Schönflies, A. M., Professor der Mathematik an der Akademie für Sozial- und HandelswissenDr.

Dr.

Dr.

Weil, A., Staatsrat, Professor, früher Direktor der Medizinischen Klinik zu Dorpat, in Wiesbaden. Wiener, H. L. G., Geh. Hofrat, Professor der Mathematik an der Technischen Hochschule, in Darm-

stadt, Grüner Weg 28. Dr. Wirtz, K., Professor der Elektrotechnik an der Techn. Hochschule, in Darmstadt, Taunusstr. 11. Dr. Wortmann, J., Geheimer Regierungsrat, Professor, Direktor der Königl. Lehranstalt für Wein-, Obst- und Gartenbau, in Geisenheim am Rhein.

VII.

Hr.

Dr.

G. E.,

Adolph,

Brillerstrafse „

Dr.

P. R.,

Anschütz,



Adjunktenkreis (Preufsische Rheinprovinz).

Professor, 155.

Bonn, wohnhaft „

M., Schumannstr. 62.

Dr. Stieda, L., Geh. Med. -Rat, Wirkl. Russischer Staatsrat, früher Professor der Anatomie und Direktor der Anatomischen Anstalt der Universität in Königsberg, in Giefsen, Moltkestrafse 16.





a.

Dr. Sievers, F. W., Professor der Geographie an der Universität, in Giefsen, Göthestrafse 46 a. Dr. Spengel, J. W., Geh. Hofrat, Professor der Zoologie und vergleichenden Anatomie, Direktor des Zoologischen Instituts der Universität, in Giefsen, Gartenstrafse 17. Dr. Staedel, W., Geh. Hofrat, Prof. der Chemie an der Techn. Hochschule, in Darmstadt, Heerdweg 75.





Oberlehrer

für

Brauns, R. A., Geheimer Bergrat, Professor der Mineralogie, in Bonn, Kronprinzenstr. 33. Dr. Claisen, L. R., Geh. Reg.-Rat, früher Professor der Chemie in Kiel, in Godesberg a. Rh., Augustastrafse 24. J., Geh. Medizinalrat, Professor, Direktor Friedrich -Wilhelm -Stift, in Bonn, Fnrstenstrafse 3.



Dr.

Duisberg, O, Geh. Reg.-Rat, Professor,



Dr. Fitting,

T. G. E.,

J.

versität,



Elberfeld,

Dr.

Doutrelepont,



in

Professor der Chemie und Direktor des Chemischen Instituts der Universität, in Meckenheimerstrafse 158.

Dr.



Mathematik und Physik am Gymnasium,

in Poppeisdorf,





in

Geologischen Landesanstalt für das Grofsherzogtum Hessen, in Darmstadt, Göthestrafse 15. Adjunkt. Dr. Leser, K. K. E., Geh. Sanitätsrat, Professor, in Frankfurt a. M. Dr. Müller, H. R. R., Professor der darstellenden Geometrie an der Technischen Hochschule, in Darmstadt, Wittmannstrafse 38.

schaften, in Frankfurt „

21.

a. D., Zoolog, in Bockenheim b. Frankfurt a. M., Schlofsstr. 54. Dr. Hintz, E. J., Professor, in Wiesbaden, Nerobergstrafse 24. Dr. Kittler, E., Geh. Rat, Professor an der Technischen Hochschule, in Darmstadt, Heerdwegstr. 71. Dr. Lepsius, C. G. R., Geh. Oberbergrat, Prof. der Geologie und Mineralogie an der Techn. Hochschule, Inspektor der geologischen und mineralogischen Sammlungen am Grofsh. Museum, Direktor der

stadt,



53.

in

Professor

in

der Botanik

der Hautklinik,

dirigierender Arzt im

Leverkusen bei Cöln a. Rh. und Direktor der botanischen Anstalten an der Uni-

Bonn, Poppe] sdorfer Schlofs.

Düsseldorf, Beethovenstrafse 19. Reg.-Rat, Professor der Physik, in Bonn, Humboldtstrafse 2. Dr. Klockmann, F., Professor an der Technischen Hochschule, in Aachen. Geh. Reg.-Rat, Professor der Agrikulturchemie an der Landwirtschaftl. Dr. Kreusler, G. A.E.W. U. Akademie, Dirigent der Versuchsstation in Poppeisdorf, in Bonn, Kirschen -Allee 21.

Günther, 0., Chemiker, in Dr. Kayser, H. J. G., Geh.

,

F., Geheimer Regierungsrat, Professor der Astronomie und Direktor der Sternwarte an der Universität, in Bonn, Sternwarte. Adjunkt. Dr. Kuhnt, J. H., Geh. Medizinalrat, Hofrat, Professor der Augenheilkunde und Direktor der Augen„ und Poliklinik der Universität, in Bonn, Baumschulallee 17. Dr. Linden, M. A.W. L. C. E. K. 0. A. P. Gräfin v., Professor, Abteilungsvorsteher am Königl. Hygienischen „

Dr.

Küstner, K.



Dr.

Nufsbaum,

Institut in

Bonn, Quantiusstrafse 13. M., Professor der

Anatomie an der

Universität, in Bonn, Mozartstrafse 6.

22 Hr. Dr. Pelinan, C. G. W., Geh. Med. -Rat, Professor an der Universität, in Bonn, Kaufmannstrafse 83. Dr. Philippson, A., Professor der Geographie an der Universität, in Bonn, Königstrafse 1. „ Dr. Ribbert, M. W. H., Geh. Medizinalrat, Professor der pathologischen Anatomie und allgemeinen Patho„ in Bonn. logie und Direktor des Pathologischen Instituts der Universität, Professor der speziellen PathoRussischer Geh. Kaiserlich J. Staatsrat, Dr. Schultze, Med.-Rat, F., „ in Bonn, Koblenzerstrafse 43. logie. Direktor der Medizinischen Klinik, Dr. Verworn, M. R. C, Geheimer Medizinalrat, Professor der Physiologie und Direktor des Physio„ „

Dr.

Hr.

Dr.

logischen Instituts an der Universität, in Bonn. Werth, R. A. L., Geh. Med.-Rat, Prof. der Geburtshilfe und Gynäkologie, früher Direktor der Frauenklinik und Hebammenlehranstalt in Kiel, wohnhaft in Bonn, Weberstr. 55.

VIII.

Adjunktenkreis

(Westphalen. Waldeck, Lippe und Hessen-Cassel).



Auwers, K. F. von, Professor der Chemie und Direktor des chemischen Instituts an der Universität, in Marburg. Dr. Bauer, M. H., Geh. Regierungsrat, Professor der Mineralogie und Geologie an der Universität, in



Dr.

Marburg.

Adjunkt.



C, Geheimer Regierungsrat, Professor, früher Abteilungsvorsteher am Königl. Preufsischen Geodätischen Institut und Zentralbureau der Internationalen Erdmessung, in Potsdam, in Cassel, Cölnische Strafse 128. Dr. Busz, K. H. E. G., Professor an der Universität, in Münster i. W., Heerdestrafse 8. Dr. Feufsner, F. W., Professor für mathematische Physik an der Universität, in Marburg. Dr. Hensel, K. W. S., Geh Reg.-Rat, Professor der Mathematik an der Universität, in Marburg, Breiter



Dr.

„ „

Börsch,

F. A. C.

Weg 7. Kay ser, F.



H. E., Professor der Geologie an der Universität, in Marburg. Dr. Killing, W. C. J., Geh. Reg.-Rat, Professor an der Akademie, in Münster i. W., Gartenstrafse 63. Dr. König, F. J., Geh. Reg.-Rat, Prof., Vorsteher der Agrikultur-ehern. Versuchsstation, in Münster i. W. Dr. Lehmann, P. R., Geheimer Regierungsrat, Professor an der Universität, in Münster i. W., Engelstr. 8. Dr. Lilienthal, R. v., Geh. Regierungsrat, Professor der Mathematik an der Universität, in Münster i. W.,



Dr.



„ „

Rudolfstral'se

„ „ „

16.

E. W., Geh. Med.-Rat, Professor der speziellen Pathologie und Therapie, früher Direktor der Medizinischen Klinik der Universität, in Marburg, Roserstrafse 31. Professor der Geographie an der Universität, in Münster i. W., Heerdestr. 28. Dr. Meinardus, W. S.

Mannkopff,

,

Dr. Reifsert, K. A., Regierungsrat a. D., Professor der Chemie an der Universität, in Marburg, am Schlag 1. Dr. Richarz, F. J. M., Professor der Physik und Direktor des Physikalischen Instituts der Universität, in Marburg, Renthof.



W. J. Geh. Med.-Rat, Professor der Physiologie und Direktor des Physiologischen an der Universität, in Marburg, Deutschhausstrafse 1. Dr. Schmidt, E. A-, Geh. Reg.-Rat, Professor der pharmazeutischen Chemie, Direktor des Pharmazeutchemischen Instituts der Universität, in Marburg. Dr. Schultze, L. S. F. K. K., Professor der Geographie an der Universität und Direktor des Geo-



Dr.



Dr.

Schenck,

F.

,

Instituts



graphischen

Tuczek,

Instituts,

in

Marburg, Rotenberg

1 b.

F. L., Geh. Med.-Rat, Professor, Direktor der Irrenheilanstalt

und der Psychiatrischen Klinik

der Universität, in Marburg. „ „

Dr. Wullstein, C. A. L., Professor, Direktor und Chefarzt des Krankenhauses „Bergmannsheil" in Bochum. Dr. Zincke, E. C. Th., Geh. Reg.-Rat, Professor der Chemie und Direktor des Chemischen Instituts der Universität, in Marburg.

IX.

Hr.

Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

Adjunktenkreis (Hannover, Bremen, Oldenburg und Braunschweig).

C. J. M., Geh. Regierungsrat, Professor der Chemie und Vorstand des Chemischen Instituts an der Königlichen Tierärztlichen Hochschule, in Hannover, Corvinusstr. 2. Beckurts, A. H., Medizinalrat, Professor der pharmazeutischen und analytischen Chemie an der Techuischen Hochschule, in Braunschweig, am Gaufsberge 4. Behrend, A. F. R., Professor, in Hannover, Herrenhäuser Kirchweg 20. Berthold, G. D. W., Geh. Reg.-Rat, Professor der Botanik und Direktor des Pflanzenphysiologischen Instituts der Universität, in Göttingen. Dammann, C. J. C, Geheimer Ober- Regierungsrat und Medizinalrät, Mitglied des Medizinalkollegiums der Provinz Hannover, in Hannover, Bödekerstrafse 7 I. Decker, H., Privatdozent der Chemie an der Technischen Hochschule in Hannover, Alleestrafse 5. Dedekind, J. W. R Geh. Hofrat, Professor der höheren Mathematik an der Technischen Hochschule, in Braunschweig, Kaiser -Wilhelm - Strafse 87 1.

Arnold,

.,

23

,

Dr. Ehlers, E.H., Geh. Regierungsrat, Professor der Zoologie an der Universität, in Göttingen. des Vorstandes der Sektion für Zoologie und Anatomie. Adjunkt. Dr. Elster, J. P. L. J., Professor, Oberlehrer am Herzogl. Gymnasium, in Wolfenbüttel.



Dr.

Hr.

Dr.

Pinsch, 0., Professor, Ethnograph, in Brannschweig, Leonbardplatz 5. Fricke, K. E. R., Geheimer Hofrat, Professor der höheren Mathematik an der Technischen Hochschule, in

„ „

„ „ „

Mitglied

Braunschweig, Kaiser-Wilhelm-Strafse 17.

Dr. Geitel, H. F. C., Professor, Oberlehrer am Herzogl. Gymnasium, in Wolfenbüttel, Lessingstr. 7. Dr. Giesel, F. 0., Leitender Chemiker der Chininfabrik Braunschweig Buchler & Co., in Braunschweig,

Obergstrafse 2. Dr. Grosse, J. W., Professor, Direktor des Meteorologischen Observatoriums, in Bremen, Freihafen. Dr. Haacke, J. W., früher Oberlehrer au der Königlichen Realschule in Otterndorf. Dr. Hartmann, J. F., Professor der Astronomie und Direktor der Sternwarte an der Universität,

in

Göttingen, Schillerstrafse 68. „



Dr. Hefs, C. F. W., Geh. Regierungsrat, Professor der Zoologie und Botanik an nischen Hochschule, in Hannover, Detmoldstrafse 14.

Hoppe,

0.,

Geheimer Bergrat,

akademie, „



„ ,



Professor

Mechanik und Maschinenwissenschaften an der Berg-

in Clausthal.

Dr. Hornberger, K. R., Professor an der Kgl. Forstakademie, in Münden. Dr. Kiepert, F. W. A. L., Geheimer Regierungsrat, Professor der Mathematik an der Technischen Hochschule, in Hannover, Herrenhäuser Kirchweg 20. Dr. Klein, Ch. F., Geh. Reg.-Rat, emer. Prof. der Mathematik an der Univ., in Göttingen, Wilh.-Weber-Str. 3. Dr. Koenen, A. v.. Geh. Bergrat, Professor der Geologie und Paläontologie, früher Direktor des Geologischpaläontologischen Museums der Universität, in Göttiugen. Dr.

Kohlrausch, W.

F.,

Geh. Reg.-Rat, Professor für Elektrotechnik an der Technischen Hochschule, in

Hannover, Nienburgerstrafse „

der

der Königlichen Tech-

Dr.

8.

Landauer, J., Kaufmann und Chemiker, in Braunschweig. Merkel, F., Geh. Med.-Rat, Professor der Anatomie an der Universität, in Göttingen. Meyer, R. E., Geheimrat, Prof. der Chemie an der Techn. Hochschule, in Braunschweig, Bismarckstr. 14. Nacht weh, W. R. A. A., Professor für mechanische Technologie und landwirtschaftlichen Maschinenbau



Dr. Dr.



Dr.



Dr. Ost, F. H. Th., Geh. Reg.-Rat. Professor der techn.



Jägerstrafse 2. Dr. Peter, G. A., Geheimer Regierungsrat, Professor der Botanik an der Universität Botanischen Gartens und des Herbariums, in Göttingen, Untere Karspüle 2.



an der Technischen Hochschule,

in

Hannover, Herrenhäuser Kirchweg 17. Chemie au der Techn. Hochschule,

in

Hannover,

und Direktor des

Professor, in Hannover, Corvinusstrafse 10. V. E., Geh. Reg.-Rat, Professor der Physik an der Universität, in Göttingen, Bühlstr. 22.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

,

kunde, in Bremen, Ilumboldtstr. 62. Dr. Stille, H. W., Professor der Geologie und Mineralogie an der Universität, in Göttingen, Herzberger

Precht, H, Riecke, C.

Obmann des Vorstandes der Sektion für Physik und Meteorologie. Rosenbach, F. A. J., Geh. Med.-Rat, Prof. der Medizin an der Universität, in Göttingen, Schauinsland, H. II., Professor, Direktor des städtischen Museums für Natur-, Völker-

Schulstr. u.

1.

Handels-

Chaussee 55.



Dr. Voigt, W., Geh. Reg.-Rat, Professor der Physik an der Universität, in Göttingen, Grüner Weg 1. Dr. Wagner, H. C. H., Geh. Reg.-Rat, Professor der Geographie an der Universität, in Göttingen. Obmann des Dr. Wallach, 0., Geh. Reg.-Rat, Professor der Chemie an der Universität, in Göttingen.



Dr.

„ „

Vorstandes der Sektion für Chemie. H., Geh. Hofrat, emer. Professor der Physik an der Herzogl. Techn. Hochschule, in Braun-

Weber,

schweig.

X. Adjunktenkreis

(Schleswig-Holstein, Mecklenburg. Hamburg, Lübeck und Lauenburg).

Hr. Dr. Bolau, C. C. H., früher Direktor des Zoologischen Gartens, in Hamburg, Isestrafse 19. Dr. Brandt, K. A. H, Geh. Reg.-Rat, Professor der Zoologie an der Universität, in Kiel, Zoologisches Institut. „

Adjunkt. „



„ „



C. H. S. P., Professor der Botanik, Direktor des Botanischen Gartens und Instituts der Universität, in Rostock. Dr. Feist, F., Professor, Privatdozent der Chemie an der Universität, in Kiel, Düsternbrook 126. Dr. Friederichsen, L. F. W. S., Generalsekretär der Geogr. Gesellschaft, in Hamburg, Neuerwall 61. Dr. Geinitz, F. E., Geheimer Hofrat, Professor der Mineralogie und Geologie an der Universität, in Rostock. Dr. Gürich, G. J. E., Direktor des Mineralogisch-geologischen Instituts und Professor am Kolonialinstitut

Dr.

Falkenberg,

in

Hamburg, Lübeckertor 22.

24 Hr.



„ „

,

„ „ „



C. D., Geh. Reg.-Rat, Professor der Chemie und Direktor des Chemischen Laboratoriums an der Universität, in Kiel, Bismarcksallee 12. Dr. Hensen, V., Geh. Med.-Rat, Professor der Physiologie an der Universität, in Kiel, Hegewischstr. 5. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Physiologie.

Dr.

Harries,

E. R. Th., in Hamburg 30, Gofslerstrafse 191. Dr. jur. et med. Kobert, E. R., Staatsrat, Professor, Direktor des Pharmakologischen Instituts der Universität, in Rostock, St. Georgstrafse 72. Dr. Kraepelin, K. M. F., Professor. Direktor des Naturhistorischen Museums, in Hamburg, Lübeckerstr. 29. Dr. Krtif8, A. H., Inhaber des optischen Instituts von A. Krüfs, in Hamburg, Adolfbrücke 7.

Knipping,

Dr. Michaelis, C. A. A., Professor für allgemeine und organische Chemie an der Universität, in Rostock. Dr. Reinke, J., Geh. Reg.-Rat, Professor der Botanik und Direktor des Pflanzenphysiologischen Instituts der Universität, in Kiel, Düsternbrook 70. Dr. Repsold, J. A., Mitinhaber der unter der Firma „A. Repsold & Söhne" geführten mechanischen Dr.

Rügheimer, L., Geheimer Reg.-Rat, Professor Spemann, H. Professor der Zoologie an der



Werkstatt, in Hamburg, Claus-Groth-Strafse 96. der Chemie an der Universität, in Kiel, Feldstr. 130. Dr. Universität, in Rostock. Dr. Staude, E. 0., Geh. Hofrat, Professor der Mathematik an der Universität, in Rostoek, St. Georgstr. 38. Dr. Thilenius, G. C, Professor, Direktor des Museums für Völkerkunde, in Hamburg, Glockengiefserwall 7. Dr. Voller, C. A., Professor, Direktor des Physikalischen Staats-Laboratoriums, in Hamburg, Jungiusstr.



Dr.

Zehender,

Hr.

Dr.

„ „ „



C.

W.

Ober-Med.-Rat, Professor, in Rostock.

v.,

XI. Adjunktenkreis

Abderhalden,

E..

Professor

(Provinz Sachsen nebst Enklaven).

der Physiologie

und Direktor des Physiologischen

Instituts

an der

Universität, in Halle, Kaiserplatz 5. „

Anton, C, Geheimer

Medizinalrat, Professor für Psychiatrie und Nervenkrankheiten an der Universität, Halle, Julius Kühnstrafse 6 a. Dr. Beneke, K. A. C. R. Geheimer Medizinalrat, Professor der Pathologie und Direktor des Pathologischen Instituts au der Universität, in Halle, Friedenstrafse 12. Dr. Bernstein, J., Geh. Medizinalrat, früher Professor der Physiologie und Direktor des physiologischen

Dr.

in



,







,

,

Instituts der Universität, in Halle, Seydlitzstrafse 19. Dr. Cantor, G. F. L. P., Geheimer Regierungsrat, Professor der Mathematik an der Universität, in Halle, Händelstrafse 13. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Mathematik und Astronomie. Dr. Denker, A. F. A., Geh. Medizinalrat, Professor, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für

Ohren-, Nasen- und Kehlkopf krankheiten, in Halle, Martinsberg 11. Dr. med. et scient. natur. Disselhorst, R. H. F. W., Arzt und Veterinärarzt, Professor in der philosophischen Fakultät der Universität, Direktor der anatomisch- physiologischen Abteilung und der Tierklinik am Landwirtschaftlichen Institut der Universität, in Halle, Wettinerstrafse 37 II. Dr.

Dorn, in

F. E., Geh. Reg.-Rat, Professor der Physik, Direktor des Physikal. Instituts der Universität,

Halle, Paradeplatz 7.

K. A. P. Professor, Magdeburgerstr. 26 III.



Dr. Eisler,



Dr.

,

Prosektor

am Anatomischen

Institut

der

Universität,

in

Halle,

Erdmann,



E. J., ordentl. Honorarprofessor und Leiter des provisorischen Laboratoriums für angewandte Chemie an der Universität, in Halle, Margaretenstrafse Nr. 1. Dr. Fraenken, C, Geheimer Medizinalrat, Professor in der medizinischen Fakultät der Universität, in



Dr.

Halle, Reichardtstrafse 4.



F. A. M. W., Professor, Histologischer Prosektor und Abteilungsvorstand am Königl. Anatomischen Institut, Privatdozent für Anatomie an der Universität, in Halle, Stephanstrafse 1 I. Dr. Gutzmer, C. F. A., Geheimer Regierungsrat Professor der Mathematik an der Universität, in Halle, Wettinerstr. 17. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Mathematik und Astronomie. Dr. Haecker, V. C. F., Professor der Zoologie und Direktor des Zoologischen Instituts an der Uni-



Dr.



Gebhardt,

versität, in

Halle, Fasanenstrafse 5. E. A. A. v., Professor der Augenheilkunde

und Direktor der Augenklinik an der Universität, Halle, Magdeburgerstrafe 43. Dr. Holdefleifs, F. R. R. J. P. Professor für Landwirtschaft an der Universität, zugleich Vorsteher der Abteilung für Pflanzenbau und Meteorologie des Landwirtschaftlichen Instituts, in Halle,

Hippel, in



,

Wilhelmstrafse 19. „

Dr.



in Halle, Kirchtor 1. Dr. Lippmann, E. 0. v., Professor, Direktor der



Dr.

Karsten,

G. H.

H,

Mertens, H. F. A., in Magdeburg

Professor der Botanik und Direktor des Botanischen Instituts an der Universität,

Professor,

Direktor

des

„Zuckerraftinerie Halle", in Halle, Raffineriestrafe 28. städtischen Museums für Natur- und Heimatkunde,

25 Hr. Pietzker, W. F. Ch., Professor, Oberlehrer a. D. am Gymnasium, in Nordhausen, Mittelstrafse 14. Dr. Roth, E. K. F., Professor, Oberbibliothekar an der Kgl. Universitätsbibliothek, in Halle, Hohen„ zollernstrafse „

13.

Anatomie und Direktor des Anatomischen Adjunkt, Stellvertreter des Präsidenten. Sehende, J. H. A., Prof., Privatdozent der Erdkunde an der Universität, in Halle, Schillerstr. 7. Schlechtendal, D. H. R. von, Professor, Bibliothekar am Mineralogischen Institut der Universität, in Halle, Wilhelmstrafse 9, Nebenhaus. Schmidt, E. A., Geheimer Medizinalrat, Professor der speziellen Pathologie und Therapie, Direktor der Medizinischen Klinik an der Universität, in Halle, Karlstrafse 12. Schmidt, K. F. E., Professor der Physik an der Universität, in Halle. Schmidt-Rimpler, J. L. W. H., Geheimer Medizinalrat, Professor der Augenheilkunde, früher Direktor der Augenklinik an der Universität, in Halle, Alte Promenade 1. Schotten, L. G. H., Direktor der städtischen Oberrealschule, in Halle, Kohlschütterstrafse 5. Taschenberg, E. 0. W., Professor der Zoologie an der Universität, in Halle, Ulestrafse 17. Veit, J. F. 0. S., Geheimer Medizinalrat, Professor in der medizinischen Fakultät der Universität und Direktor der Königlichen UniversitätsFrauenklinik, in Halle, Magdeburgerstr. 15. Vorländer, D., Professor der Chemie und Direktor des Chemischen Instituts an der Universität, in Halle, Robert Franz - Strafse 10. Walther, J. K., Professor der Geologie und Paläontologie, Direktor des Mineralogischen Museums an der Universität, in Halle, Fasanenstrafse 4. phil. et med. Wangerin, F. H. A., Geb. Reg.-Rat, Professor der Mathematik an der Universität, Präsident der Akademie. in Halle, Wilhelmstrafse 37. Weber, Th., Geh. Med.-Rat, Professor der Medizin, früher Direktor der Medizinischen Klinik der Universität, in Halle, Alte Promenade 29. Wohltmann, F. F. W., Geheimer Regierungsrat, Professor für Landwirtschaft, Direktor des Landwirtschaftlichen Instituts an der Universität, in Halle, Ludwig-Wncherer-Strafse 2. Wolterstorff, G. W., Kustos am Städtischen Museum für Natur- und Heimatkunde, in Magdeburg,

Dr. med. et phil.

Roux, W., Geh.

Medizinalrat, Professor der

Instituts der Universität, in Halle, Reichardtstr. 20.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

,

Dr.



Dr.

,

Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

-

Domplatz

5.

XII.

Hr.

Dr.



Dr.



Dr.

,

Dr.



Dr.



Dr.

„ „

Adjunktenkreis (Thüringen).

Bardeleben, K. H. v., Hofrat, Professor der Anatomie an der Universität, in Jena. Biedermann, W., Geh. Hofrat, Professor der Physiologie au der Universität, in Jena. Compter, K. G. A., Hofrat, Professor, in Weimar, Luisenstr. 4L Detmer, W. A., Hofrat, Professor der Botanik an der Universität, in Jena, Sonnenbergstrafse. Frege, F. L. G., Hofrat, Professor der Mathematik an der Universität, in Jena, Forstweg 29. Haeckel, E., Exzellenz, Prof. der Zoologie an der Universität, in Jena, Ernst-Haeckel-Strafse7. Adjunkt.

Dr. Halbfafs, W., Gymnasialprofessor a. D., in Jena, Botzstrafse 21. Dr. Hanfsner, K. H. R., Geh. Hofrat, Professor der Mathematik, Direktor des Mathematischen Instituts und des Mathematischen Seminars an der Universität, in Jena, Mozartstrafse 1.



Dr. Helferich, H., Geh. Med.-Rat, Professor, in Eisenach. Dr. Hennicke, C. R., Professor, Augen- und Ohrenarzt, Redakteur der Ornithologischen Monatsschrift,



Dr.

Lehmann-Hohenberg,



Dr.

Linck, G.



für Mineralogie Dr. Maurer, F. A. C.



in

Gera

gischen

(Reufs), Johannesplatz 7.

E.,

G. J., Professor a. D., in Weimar. Geheimer Hofrat, Professor der Mineralogie und Geologie, Direktor des Mineralo-

Museums

der Universität, in Jena, Karl -Zeifs- Platz

3.

Mitglied des Vorstandes der Sektion

und Geologie.



W. A. Geh. Hofrat, Professor der Anatomie und Direktor der Anatomischen Anstalt der Universität, in Jena, Oberer Philosophenweg 12. Dr. Pfeiffer, L., Geh. Hof- und Med.-Rat, in Weimar, Seminarstrafse 81. Dr. Riedel, B. C. L. M., Geh. Medizinalrat, Professor der Chirurgie, früher Direktor der Chirurgischen



Dr.



,

Klinik, in Jena.

Schultze,

B.,

Exzellenz, Wirkl, Geh. Rat, Professor der Geburtshilfe und Direktor der Entbindungs-

anstalt der Universität, in Jena. „ „



Dr. Stahl, Chr. F., Professor der Botanik und Direktor des Bot. Gartens der Universität, in Jena. Dr. Thomae, C. J., Geh. Rat, Professor der Mathematik an der Universität, in Jena, Kasernenstr. Dr. Thomas, F. A. W., Professor am Herzogl. Gymnasium, in Ohrdruf, Hohenlohestr. 141.

Leopoldina L.

9.

26 XIII.



„ „

Adjunktenkreis (Königreich Sachsen).

Obermedizinalrat, Professor der Anatomie und Direktor des Anatomischen Instituts an Baum, der Königl. Tierärztlichen Hochschule, in Dresden, Müller- Bersete- Strafse 8. Dr. Boehm, R. A. M., Geheimer Medizinalrat, Professor der Pharmakologie, Direktor des Pharmakologischen Instituts der Universität, in Leipzig, Egelstrafse 10 II. Dr. Chun, C, Geh. Rat, Professor der Zoologie an der Universität, in Leipzig, Talstr. 33. Adjunkt. Dr. Deichmüller, J. V., Hofrat, Professor, Kustos des K. Mineralogischen, Geologischen und Prähistorischen Museums, in Dresden- Striefsen, Bergmannstrafse 181.

Hr. Dr.



Dr.



Dr.

H.,

Drude, 0., Geh. Hofrat, Professor der Botanik und Direktor des Botanischen Gartens, in Dresden. Ellenberger, W., Geheimer Rat, Professor für Physiologie, Histologie, Embryologie und allgemeine



Therapie und Direktor des Physiologischen Instituts nebst Physiologisch -chemischer Versuchsstation an der Tierärztlichen Hochschule, in Dresden, Schweizerstrafse 11. Dr. Engelhardt, B. v., Kaiserl. Russ. Wirkl. Staatsrat, Astronom, in Dresden, Liebigstrafse 1. Engelhardt, H., Hofrat, Professor, Oberlehrer am Realgymnasium in Dresden N., Bautzenerstrafse 34. Dr. Felix, P. J., Professor für Geologie und Paläontologie an der Universität, in Leipzig, Gellertstr. 3. Dr. Fiedler, C. L. A., Geh. Rat, Professor, früher Kgl. Leibarzt und Oberarzt am Stadtkrankenhause,



Dr. Fischer,



Dr.



Dr.

„ „ „

in

Dresden,

Stall strafse

1 II.

0., Professor der Medizin an der Universität und Oberlehrer schule) in Leipzig, wohnhaft in Gohlis, Berggartenstrafse 2 III.

am Realgymnasium

(Petri-

Hantzsch, A. R., Geh. Hofrat, Professor der Chemie an der Universität, in Leipzig, Liebigstrafse 18. Hempel, W. M. Geh. Rat, Professor a. D. der Chemie an der Techn. Hochschule, in Dresden, ,

Zellsche Strafse 24. „



J. 0. L., Geh. Medizinalrat, früher Professor der Kinderheilkunde an der Universität Berlin, in Losch witz bei Dresden, Viktoriastrafse 36. Dr. Hueppe, F., Hofrat, Obersanitätsrat, früher Professor der Hygiene, Vorstand des Hygienischen

Dr.

Heubner,

Instituts

und

der

k.

k.

Allgemeinen

Untersuchnngsanstalt

für

Lebensmittel

der

deutschen

Universität in Prag, in Dresden, Eisenstockstrafse 28. Dr. Kalkowsky, L. E., Geh. Hofrat, Professor der Mineralogie



und Geologie an der Kgl. Technischen Hochschule, Direktor des Königl. Mineralogisch -geologischen Museums nebst der Prähistorischen Sammlung, in Dresden, George -Bährstrafse 22. Dr. Kölliker, H. Th. A., Medizinalrat, Professor der Chirurgie, Direktor der Orthopädischen UniversitätsPoliklinik, in Leipzig, Tauchaerstrafse 9 II. Dr. Marchand, F. J., Geh. Med. -Rat, Professor der pathologischen Anatomie und der allgemeinen Pathologie, Direktor des Pathologischen Instituts der Universität, in Leipzig, Goethestrafse 6. Adjunkt. Dr. Meyer, E. S. Chr. v., Geh. Rat, Professor der Chemie an der K. Technischen Hochschule, in Dresden,

,

Dr.

Meyer, Hans, Geh.



Dr.

Möhlau,



Dr.



Dr.

Neumeister, M. H. A., Geh. Ober-Forstrat, Papperitz, J. E., Geheimer Oberbergrat,



Geometrie an der Königl. Sächsischen Bergakademie in Freiberg, Leipzigerstrafse 8. Dr. Pfeffer, W., Geh. Rat, Professor der Botanik und Direktor des Botanischen Gartens der Universität,



Dr.



Dr.







Lessingstrafse



6.

Hofrat, Professor, Chef des Bibliographischen Instituts, in Leipzig, Haydnstrafse 20. Professor für Chemie der Textilindustrie, Farbenchemie und Färbereitechnik, in Dresden-A., Franklinstrafse 7. Dr. Müller, II. F., Professor, in Weifser Hirsch bei Dresden, Hietzigstrafse 1. B.

J.

R.,

in

Dresden, Theresienstrafse 25. der höheren Mathematik

Professor

in Leipzig, Linnestrafse 19. F. G., Geh. Rat, Professor, Präsident des Münchner Platz 16.

Renk,

und darstellenden

Königlichen Landes-Gesundheitsamtes, in Dresden,

C. A. P., Ober-Regierungsrat, Professor, Direktor der Königl. Sachs. Landes-Wetterwarte, Dresden, Gr. Meifsnerstrafse 15. Dr. Simroth, U.R., Realschnloberlehrer, Professor der Zoologie an der Universität, in Leipzig, Gautzsch,

Schreiber, in



„ „

Kregelstrafse 12. Dr. Vater, H. A., Professor der Mineralogie und Geologie an der Kgl. Forstakademie, in Tharandt. Dr. Zweifel, P., Geh. Med.-Rat, Professor der Geburtshilfe und Gynäkologie an der Universität, Direktor der Universitäts-Frauenklinik und der Hebammenschule, in Leipzig, Stephanstrafse XIV. Adjunktenkreis

Hr. „ „ „

Becker, Th. W.

7.

(Schlesien).

J., Stadtbaurat a. D., in Liegnitz, Weifsenburgerstrafse 3. Dr. Fuchs. R. F., Professor der Physiologie an der Universität, in Breslau XVI, Hobrechtufer 9. Grabowsky, F. J., Direktor de3 Zoologischen Gartens, in Breslau. Dr. Hasse, J. C. F., Geh. Med.-Rat, Professor der Anatomie und Direktor des Anatomischen Instituts der Universität, in Breslau, Zwingerstrafse 2211.

27 Hr. Dr.

H. A. L., Professor der Anthropologie und Ethnologie, Direktor des Anthropologischen und der ethnographischen Sammlung, Kustos der Sammlung des Anatomischen Instituts

Klaatsch, Instituts

an der Universität, „

Dr.

Kükenthal, W.



Dr.

Lesser, A.

Dr.

Fax,





in Breslau, Auenstr. 1811. Professor der Zoologie an der Universität, in Breslau. Geh. Med.-Rat, Professor an der Universität und gerichtlicher

P., Stadtphysikus, in Breslau, Kaiser-Wilhelm-Platz 1. Dr. Neisser, A. L. 8., Geh. Med.-Rat, Professor, Direktor der Dermatologisehen Klinik und Poliklinik der Universität, in Breslau, Museumstrafse 1 1.

Geheimer Regierungsrat, Professor der Botanik

F. A.,

Göppertstrafse „ „



G.,

Dr.

Solger,

Dr.

Supan, A.

2.

an

der Universität,

in

Breslau IX,

Adjunkt.

B. F., Professor, in Neifse, Bismarckstrafse 13. G. Geh. Regierungsrat, Professor der Geographie an der Universität, in Breslau XVI, Tiergartenstr. 87 II. Dr. Uhthoff, W. G. H. C. F., Geh. Med.-Rat, Professor für Augenheilkunde und Direktor der Univ.,

Augenklinik, in Breslau, Kaiser-Wilhelm-Strafse 154.

XV. Adjunktenkreis (das übrige Preufsen). Dr.

Abromeit,



Professor für Botanik an der Universität, Vorsitzender des Prenfsischen Botanischen Vereins, in Königsberg, Tragheimer Kirchenstrafse 30. Dr. Albrecht, C. T., Geh. Regierungsrat, Professor, Abteilungsvorsteher am Königl. Preufsischen Geo-



Dr.

Appel,



Dr.

Afsmann,



Lindenberg bei Beeskow. Dr. Auwers, K. F., Professor der Chemie

Hr.

J.,

dätischen Institut und Zentralbureau der Internationalen Erdmessung, in Potsdam, Roonstrafse 1. 0., Geheimer Regierungsrat, Vorstand des Botanischen Laboratoriums der biologischen Abteilung am Kaiserlichen Gesundheitsamt, in Dahlem -Steglitz bei Berlin.

Geh. Reg.-Rat,

R. A.,

Professor,

Direktor des Königl. Aeronautischen Observatoriums,

in

in

und Direktor des Chemischen

Instituts

an der Universität,

Greifswald, Soldtmannstr. 17.

Dr.

Baginsky, A.



A., Geheimer Medizinalrat, Professor an der Universität, Direktor des Kaiser- und Kaiserin- Friedrich-Kinderkrankenhauses, in Berlin W, Kurfürstenstrafse 98. Dr. Bail, C. A. E. T., Professor, Oberlehrer a. D. am Realgymnasium, in Danzig, Weidengasse 49.



Dr.

Beckmann,



in

E. 0., Geheimer Hofrat, Professor, Direktor des Kaiser- Wilhelm-Institut für Chemie Dahlem, wohnhaft in Berlin -Dahlem, Thiel-Allee 67. Mitglied des Vorstandes der Sektion

für Chemie. „

Geh. Bergrat, Landesgeolog und Professor a. D. der Geologie an der Universität Friedenau- Berlin, Kaiserallee 120. Dr. Bessel-Hagen, F. C, Professor, Direktor d. Stadt. Krankenhauses, in Berlin, Carmerstr. 14. Dr. Beyschlag, F. H. A., Geheimer Bergrat, Professor, Direktor d. K. Geol. Landesanstalt zu Berlin, in Wilmersdorf bei Berlin, Nassauische Strafse 51. Dr.

Berendt,

G. M..

in Berlin, in

„ „



Dr. Blochmann, G. R R., Professor der Chemie an der Universität, in Königsberg, Hinterrofsgarten 24. Dr. Bolle, C. A., Privatgelehrter, in Berlin W, Leipzigerplatz 14.



Bornhardt,







F. W. K. E., Geheimer Ober-Bergrat, Vortragender Rat im Ministerium, in Charlottenburg, Dernburgstrafse 49. Dr. Branca, C. W. F., Geh. Bergrat, Professor, Direktor der geologisch-paläontologischen Abteilung des Museums für Naturkunde, in Berlin N, Invalidenstrafse 43. Mitglied des Vorstandes der Sektion

Dr.

für Mineralogie und Geologie. G. C. C, Geh. Med.-Rat, Kaiserl. Russ. Staatsrat, Professor

Braun, M.

berg, Zoologisches „

Dr.

Conwentz,

H. W.,

in Preufsen, in „

„ »







Dr.

an der Universität,

in

Professor, Staatlicher Kommissar für Natnrdenkmalspflege 57, Elfsholzstrafse 13. Professor der Physiologie an der Tierärztlichen Hochschule in Berlin 23,

Geh. Regierungsrat,

Berlin

W

NW

H. H. M., Klopstockstrafse 21.

Cremer,

Königs-

Museum.

am Zoologischen Museum, in Berlin N 4, Invalidenstrafse 43. Geh. Reg.-Rat, Professor, Vorsteher des Instituts für Gärungsgewerbe und Stärkefabrikation, in Berlin N 65, Seestrafse. Dr. Eberth, C. J., Geh. Medizinalrat, früher Professor für pathologische Anatomie an der Universität in Halle, wohnhaft in Haiensee bei Berlin, Ringbahnstrafse 111. Dr. Engler, H. G. A., Geh. Ober- Regierungsrat, Professor der Botanik und Direktor des Königlichen Botanischen Gartens und des Königlichen Botanischen Museums, in Dahlem -Steglitz bei Berlin. Obmann des Vorstandes der Sektion für Botanik. Dr. Fischer, H. E., Geh. Medizinalrat, früher Professor der Chirurgie, Direktor der Chirurgischen Klinik der Universität Breslau, in Berlin NW, Brückenallee 35. Dr.

Dr.

Dahl, C. F. T., Delbrück, M.

Professor, Kustos

E.

J.,

4*

28 Hr. Dr.





Fraenkel,

A., Professor, Direktor der inneren in Berlin S, Krankenhaus am Urban.

Abteilung des Städtischen Krankenhauses

am

Urban,

G. T., Geh. Medizinalrat, früher Professor an der Universität und Abteilungsvorsteher im Physiologischen Institut in Berlin, in Grofs- Lichterfelde. Dr. Frobenius, F. G., Geheimer Regierungsrat, Professor der Mathematik a. d. Univ. in Berlin, wohnhaft

Dr. Fritsch,

in





„ „



Charlottenburg, Leibnitzstr. 83. P. W., Geheimer Medizinalrat, Professor, Direktor des Krankenhauses Friedrichshain und Mitglied des Medizinal-Kollegiums der Provinz Brandenburg, in Berlin NW, Klopstockstr. 59 I. Dr. Gabriel, S., Geh. Reg.-Rat, Professor, Abteilungsvorsteher am Chemischen Universitätslaboratorium, in Berlin 40, Reichstagsufer 2 IL Dr. Gaupp, E. W. Th., Professor der Anatomie an der Universität, in Königsberg i. Pr. Dr. Gluck, T. M. L., Geh. Rat, Professor, Chefarzt der chirurgischen Station des Kaiser- und KaiserinFriedrich -Krankenhauses, in Berlin W, Potsdamerstrafse 139. Dr.

Fürbringer,

NW

Direktorial-Assistent am Königlichen Museum für Völkerkunde in Berlin, Grofs-Lichterfelde, Steglitzerstrafse 42. Dr. Grawitz, P. A., Professor der pathologischen Anatomie, in Greifswald, Stralsunderstrafse 7/8. Dr. Güfsfeldt, R. P. W. Geheimer Regierungsrat, Professor am Orientalischen Seminar, in Berlin NW,

Dr. Götze,

A.,

Professor,

wohnhaft





in

,

Beethovenstrafse

1.



G. J. F., Geheimer Regierungsrat, Professor der Botanik und Direktor des Botanischen an der Universität, in Berlin, Dorotheenstr. 6. Dr. Haentzschel, E. E. R., Professor an der Technischen Hochschule und am Köllnischen Gymnasium



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

Haberlandt, Instituts

in Berlin, in Berlin -Haiensee,

Johann-Georg-Strafse 20.

Hahn, E. K. J., Professor der philosophischen Fakultät an Harms, G. A. T., Professor, wissenschaftlicher Beamter an

der Universität, in Berlin. der Königlichen Akademie der Wissen-

schaften in Berlin, wohnhaft in Friedenau bei Berlin, Ringstr. 44 III. Berlin W, Kurfürstendamm 9.

Heck, L. F. F. G., Direktor des Zoologischen Gartens, in Helmert, F. R., Geh. Ober- Regierungsrat, Professor an



der Universität, Direktor des Kgl. Preufs. Geodätischen Instituts und des Zentralbnreaus der Internationalen Gradmessung in Berlin, wohnhaft in Potsdam, Telegraphenberg. Obmann des Vorstandes der Sektion für Mathematik und Astronomie. Dr. Hertwig, W. A. 0., Geh. Reg.-Rat, Professor der Anatomie an der Univ., in Grunewald bei Berlin,



Dr. Hettner, H.

Wangenheimstrafse 28.



G., Geh. Reg.-Rat, aufserordentlicher Professor der Mathematik an der Universität und etatsmäfsiger Professor an der Techn. Hochschule, in Berlin W, Kaiserin -Augusta-Strafse 58 III. Dr. Hieronymus, G. H. E. W., Professor, Kustos am Königl. Botanischen Museum in Dahlem bei Berlin,

Dr.

Hirschwald,



Redakteur der „Hedwigia", wohnhaft in Steglitz bei Berlin, Grunewaldstrafse 27. Geh. Reg.-Rat, Professor der Mineralogie und Geologie und Vorsteher des J., Mineralogischen Instituts der Techn. Hochschule in Charlottenburg, wohnhaft zu Grunewald bei Berlin, Wangenheimstrafse 29. Dr. Hofmann, F. B., Professor der Physiologie und Direktor des Physiologischen Instituts an der



Dr.

Holzmüller,



Dr. Jaekel, 0. M.



„ „



Universität, in Königsberg, Kopernikusstrafse 1/2. F. G., Professor, früher Direktor der Kgl. Gewerbeschule in Hagen, in Charlottenburg, Niebuhrstrafse 61.

J., Professor der Geologie und Paläontologie, Direktor des Geologischen und Mineralogischen Instituts der Universität, in Greifswald. Dr. Jahnke, P. R. E., Professor an der Königlichen Bergakademie, in Berlin 15, Darmstädterstr. 11. Dr. Jentzsch, C. A., Geh. Bergrat, Professor, Königl. Landesgeolog, in Charlottenburg, Holtzendorffstrafse 19 II. Adjunkt.

W

Dr. Jolles, in



Dr.

St., Professor für darstellende Geometrie an der Technischen Hochschule Haiensee bei Berlin, Kurfürstendamm 130 III.

Kampffmeyer, Werderstrafse







am Seminar

für orientalische Sprachen, in Berlin-Lichterfelde

W,

am Pädagogium,

in

Putbus auf Rügen.

Wohnort unbekannt.)

F. L, H. K, Geheimer Bergrat, Professor, Königl. Landesgeolog, in Berlin, wohnhaft in Wilmersdorf, Bingerstrafse 59. Dr. Knorre, V., Professor, erster Observator der Kgl. Sternwarte in Berlin, wohnhaft in Grofs-Lichterfelde -West bei Berlin, Potsdamerstrafse 57. Dr. Kny, CLL., Geh. Reg.-Rat, ord. Honorarprofessor au der Universität in Berlin, weiland Direktor des Pflanzenphysiologischeu Instituts und etatsmäfsiger Professor an der Landwirtschaftlichen

Dr.

Keilhack,

Dr.

Koehne,

in Berlin, wohnhaft in Wilmersdorf bei Berlin, Kaiser-Allee 186/187. B. A. E., Professor, Oberlehrer am Falk-Realgymnasium in Berlin, wohnhaft in Friedenau, Wiesbadenerstrafse 84.

Hochschule „

G. K., Professor

wohnhaft

10.

Dr. Katter, F. C. A., Professor, früher Königl. Gymnasial-Oberlehrer (Jetziger



J.

in Berlin,

29 Hr.

Dr.

Korn,



Dr.

Kosmann,







„ ,

A., Universitäts- Professor

a. D., in Charlottenburg, Schlüterstr. 25. 50, Tauentzinstr. 4. Königl. Bergmeister und Bergasessor a. D., in Berlin Dr. Krüger, J. H. L., Geh. Regiernngsrat, Professor, Abteilungsvorsteher am Königlichen Geodätischen Institut in Potsdam, wohnhaft in Grofs- Lichterfelde W, Mommsenstrafse 6. Dr. Krusch, J. P., Professor, Abteilungsdirigent an der Königl. Geologischen Landesanstalt, ord. Lehrer für Erzlagerstättenlehre an der Bergakademie in Berlin, wohnhaft in Charlottenburg, Neue Grolmanstrafse 5.

H.

W

B.,

E. G. F., Geheimer Medizinalrat, Professor der Chirurgie und früher Leiter der Chirurgischen Klinik an der Universität in Marburg, wohnhaft in Charlottenburg, Schlüterstrafse 32. Dr. Kumm, P., Professor, Direktor des Westpreufsischen Pro vinzial- Museums in Danzig, Langemarkt 24. Dr. Lampe, K. 0. E., Geh. Reg.-Rat, Professor an der Königl. Technischen Hochschule, in Berlin 15, Fasanenstrafse 64.

Dr.

Küster,

W

Dr.

Lehmann-Filhes,



J. R., Professor an der Universität und Lehrer der physikalischen Geographie an der Königl. Kriegs -Akademie, in Berlin W, Wichmannstrafse. Dr. Leppla, A., Geh. Bergrat, Professor, Landesgeolog, in Berlin N 4, Invalidenstrafse 44. Dr. Lesser, J. E. A., Professor der Dermatologie an der Universität, in Berlin NW, Roonstrafse 12. Dr. Liebermann, C. Tb., Geh. Reg.-Rat, Professor an der Universität und an der Technischen Hoch-



Dr.

Loesener,



„ „

schule, in Berlin W, Matthäikirchstrafse 29. L. E. T., Professor, Kustos am Königl. Botanischen Steglitz bei Berlin, Humboldtstrafse

Museum

in

Berlin,

wohnhaft

in

28.



Dr. Lorenz, II., Professor an der Technischen Hochschule, in Danzig. (Danzig-Langfuhr, Johannisberg 7.) Dr. Loretz, M. F. H. H., Geh. Bergrat, Kgl. Landesgeolog a.D., in Berlin-Grunewald, Hnbertus-Allee 14. Dr. Magnus, P. W., Professor der Botanik an der Universität, in Berlin W, Blumes Hof 15 III.



Dr.

„ „



Professor, Privatdozent der Botanik an der Universität und an der Landwirtschaftlichen Hochschule, in Berlin 10, Friedrich -Wilhelmstr. 26. Dr. Mendelsohn, M., Prof. der inneren Medizin an der Universität, in Berlin 30, Motzstrafse 53. Dr. Meyer, F. W. F., Geh. Reg.-Rat, Professor der Mathematik an der Universität, in Königsberg,



Dr.



Dr.



Magnus, W.,

W

W

Villenkolonie Maraunenhof, Wehnerstrafse

Charlottenburg, Bleibtreustrafse „

Dr.

1.

Mez, C, Professor der Botanik an der Universität, in Königsberg, Besselplatz Michael, R., Professor, Landesgeolog und Dozent an der Bergakademie in Müller,

C.

3.

Berlin,

wohnhaft in

14.

H. G., Geh. Reg.-Rat, Professor, Hauptobservator

am

Astrophysikalischen Observatorium,

in Potsdam.



Dr. Müller, G. F. 0., Professor, in Charlottenburg 2, Göthestrafse 1. Dr. phil. et med. Nernst, W. H., Geheimer Regierungsrat, Professor, Direktor des Instituts für physikalische Chemie an der Universität, in Berlin 35, am Karlsbad 26 a.



Dr.



W



Neumann, E. F. Chr., Geh. Med. -Rat, emer. Prof. der Medizin an der Univ., in Königsberg, Steindamm 7. Dr. Olshausen, R. M. v., Geh. Med.-Rat, emer. Professor an der Universität, in Berlin N, Artilleriestr. 19.



Dr. Orth,



J. J., Professor der allgemeinen Pathologie und patholog. Anatomie, Direktor des Pathologischen Instituts der Universität in Berlin, wohnhaft in Grunewald, Humboldtstrafse 16. Dr. Penck, F. A. C, Geheimer Regierungsrat, Hofrat, Professor an der Universität, Direktor des Instituts 36. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Meereskunde, in Berlin 7, Georgenstrafse 34



NW

und Geographie. Dr. Pincus, genannt Paullig, L., in Seebad Zoppot, Haus Heiderose. Dr. Poske, F. W. P., Professor, Oberlehrer am Askanischen Gymnasium für Anthropologie, Ethnologie

„ „

Lichterfelde „

W,

Friedbergstrafse

in Berlin,

wohnhaft

in

Grofs-

5.

G. F. C, Geheimer Regierungsrat, Professor, Mitglied der Kaiserlichen Biologischen Anstalt Land- und Forstwirtschaft in Dahlem bei Steglitz, in Grofs -Lichterfelde, Gofslerstr. 17. Dr. Rose, E., Geh. Med.-Rat, Prof. in der medizin. Fakultät an der Universität und dirigierender Arzt der Chirurg. Station des Zentral- Diakonissenhauses Bethanien in Berlin, wohnhaft in Grunewald

Dr. Rörig, für



bei Berlin, Hagenstrafse 23. „



G. W., Professor der darstellenden Geometrie und graphischen Statik an der Königl. Technischen Hochschule in Berlin (Charlottenburg), wohnhaft in Berlin- Steglitz, Schlofsstr. 42 I. Dr. Scheibe, R., Geh. Bergrat, Professor der Mineralogie an der Königl. Bergakademie, in Berlin N 4,

Dr. Scheffers,

Invalidenstrafse 44.

Dr.

Schmidt, A.



F. K., Vorstand des Meteorologisch -magnetischen Observatoriums in Potsdam und Honorarprofessor in der philosophischen Fakultät der Universität in Berlin, wohnhaft in Potsdam, Telegraphenberg. Dr. Schreiber, J., Geh. Med.-Rat, Professor, Direktor der Königl. Medizinischen Universitäts-Poliklinik,



Dr.

Schröder, H. C, Geheimer



in

Königsberg, Mitteltragheim 24

a.

Bergrat, Königl. Landesgeolog, in Berlin N, Invalidenstrafse

11.

30 Hr. Dr. Schulz, P. F. H., Geh. Med.-Rat, Professor der Arzneimittellehre, Direktor des Pharmakologischen Instituts der Universität, in Greifswald, Wilhelmstrafse 37/38. Dr. Schulze, F. E., Geh. Reg.-Rat, Professor der Zoologie an der Universität und Direktor des Zoolog. „ Obmann des Vorstandes der Sektion für Zoologie Instituts, in Berlin N, Invalidenstrafse 43.

und Anatomie.



C. II. A., Geh. Reg.-Rat, Professor in der philosophischen Fakultät der Universität in Berlin, wohnhaft in Grunewald, Hnmboldstrafse 33. Dr. Schwarz, E. F., Prof. d. Botanik a. d. K. Forstakademie in Eberswalde, Vorstand d. pflanzenphysiolog.



Dr.

Schwarzschild, K.



Dr.

Tornier, G.



Dr.

Trendelenburg,



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

F., Königl. Sachs. Geh. Rat, Professor der Chirurgie, früher Direktor der ChirurKlinik der Universität in Leipzig, in Nikolassee (Wannseebahn). gischen Urban, I., Geh. Reg.-Rat, Professor, in Grofs- Lichterfelde W, Astern-Platz 2. Virchow, H. J. P., Geh. Med.-Rat, Professor, Lehrer der Anatomie an der Akademischen Hochschule für bildende Künste, in Berlin W, Keithstrafse 4. 30, Luitpoldstrafse 3. Voeltzkow, 0. R. A., Professor, Privatgelehrter, in Berlin Vogler, W. I. C. A., Geh. Regierungsrat, Professor der Geodäsie an der Landwirtschaftlichen Hoch-



Dr.

Wahnschaffe,



Dr.

Waldeyer, H. W. G., Geheimer Ober -Medizinalrat, Professor der Anatomie an der Universität, in Berlin W, Lutherstrafse 35. Obmann des Vorstandes der Sektion für wissenschaftliche Medizin.



Dr.

Warbnrg,



Dr.



Dr.



Dr.

,

Dr.



Dr.

Schwarz,

in Preufsen, wohnhaft in Eberswalde, Pfeilstrafse. Geh. Regierungsrat, Professor, Direktor des Astropbysikalischen Observatoriums in Potsdam, Astrophysikalisches Observatorium. Dr. Schwendener, S., Geh. Reg.-Rat, Prof. der Botanik a. d. Univ., in Berlin W, Matthäikirchstrafse 28. Mitglied des Vorstandes der Sektion für Botanik. Dr. med. et phil. Steinen, K. F. W. von den, Professor, in Steglitz bei Berlin, Friedrichstrafse 1. Dr. Strafsmann, F. W. S., Geh. Med.-Rat, Professor der gerichtlichen Medizin und Direktor der Unterrichtsanstalt für Staatsarzneiknnde an der Universität, in Berlin W, Siegmundshof 18 a.

Abteilung des







forstl.

Versuchswesens

S.,

A., Professor, Kustos Spreestrafse 20.

am

Museum

Zoologischen

in Berlin,

wohnhaft in Charlottenburg,

W

schule, in Berlin W, Kaiserin- Augusta-Strafse 80. G. A. B. F., Geh. Berg-Rat, Kgl. Landesgeolog und Professor für allgemeine Geologie und Bodenkunde an der Universität in Berlin, wohnhaft in Charlottenburg, Herderstrafse 11 III.

Adjunkt. 0., Professor, Privatdozent der Botanik an der Universität, Lehrer am Orientalisehen Seminar, in Berlin W, Uhlandstrafse 175. Will, C. W., Geh. Regierungsrat, Professor der Chemie an der Universität, in Berlin, wohnhaft in Grunewald bei Berlin, Dunekerstrafse 4. Wittmack, L., Geh. Reg.-Rat, Professor der Botanik an der Universität und an der Königl. Landwirtschaftlichen Hochschule, in Berlin NW, Platz vor dem neuen Tor 1. Zimmermann, E.H., Geh. Bergrat, Professor, Königl. Landesgeolog in Berlin N, Invalidenstrafse 44, wohnhaft in Berlin -Wilmersdorf, Hildegardstrafse 19. Geh. Reg.-Rat, Professor der Physiologie und Direktor des Tierphysiologischen Zuntz, N. Laboratoriums der Landwirtschaftlichen Hochschule, in Berlin N, Lessingstrafse 50. ,

(Schlufs folgt.)

Eingegangene Schriften. Geschenke. Carl R. Hennicke:

Ornithologische Monatsschrift. 1912, 1913. Magdeburg 1912, 1913. 8». Royal Botanic Garden. Notes Nr. 25. Edinburgh 1913. 8°. Ernst Küster: Die Chirurgie der Nieren, der Harnleiter und der Nebennieren. 1902. Stuttgart 1896 Jg. 37, 38.





Zwei Schlnfsjahre klinisch-chirurgischer Tätigkeit. Berlin 1909. 8». Geschichte des AugustaHospitals und des Berliner Frauen -Lazarett-Vereins. 8<>.

Berlin,



Wien 1911.

Kurverein.

8«.

Davos.

Davoser

Wetterkarte

vom

Dezember 1913. 4°. Wohltmann: Die Landwirtschaft, ihre Wissenschaften und ihr Unterrichtswesen. Sep.-Abz.

Königlich Preufsisches Geodätisches Institut in Potsdam Nr. 59, 60. Veröffentlichung.

Potsdam.

1914

"

4

Becker: Die Violen der Schweiz. (Neue Denkschriften der Schweizerischen Naturforschenden Gesellschaft. Bd. 45 Abb. 1.) Basel, Genf und Lyon 1910. 4 n Violenstudien I. II. Sep.-Abz. Die „Anthyllis varieAnthyllistudicn. Sep.-Abz. Die gata Sagorski" vom Monte Tonale. Sep.-Abz. Willi.

.









Anthylliden des Berliner Botanischen Museums. Abz. A.

Gutzmer:

Jahresbericht

matiker-Vereinigung.

Bd. 22.

Sep.-

deutschen Mathe8°. Leipzig 1913.

der

31 Aerzeichnis der Schriften von Hubert Ludwig. (Weggelassen sind vorläufige Mitteilungen des Inhalts späterer Publikationen.) (Sehluis.)

Ueber die Eibildung

Von

der Philos. Fakultät in Würzburg mit dem Preise gekrönt. Zugleich Dissertation. In: Arb. zool.-zoot. Inst. Würzburg, Bd. 1, p. 287—510, tab. 19—21. Beiträge zur Kenntnis der Holothurien. Ibid. Bd. 2, p. 77—118, tab. 6—7. Thyonidium occidentale n. sp. Ibid. Bd. 2, p. 119— 121». Ueber das Röttekensche Auge der Actinien. In: Nachr. Ges. Wiss. Göttingen. Jahrg. 1875, p. 491 500. Ueber die Ordnung Gastrotricha Metschn. In: Z. wiss. Zool. Bd. 26, p. 193—226, tab. 14. Ueber die Bildung des Blastoderms bei den Spinnen. Ibid. Bd. 26, p. 470— 484, tab. 29—30. Beiträge zur Anatomie der Crinoideen. Ibid. Bd. 28, p. 255— 353, tab. 12 19. Zur Anatomie des Rhizocrinus lofotensis M. Sars. Ibid. Bd. 28, p. 47 76, tab. 5 6. Ueber bewegliche Schalenplatten bei Echinoideen. Ibid. Bd. 29, p. 77 86, tab. 7. Ueber Rhopalodina lagenitbrmis Gray und die darauf gegründete Classe Diplostomidea Semper. Ibid. Bd. 29,

1874. Is75. 1875. 1S75. 1S75. 1876. *1877. *1877. *1877. *1877.

itu

Thierreiche.



— —

p.





197-205.

Beiträge zur Kenntniss der Asteriden. Ibid. Bd. 30, p. 99—162, tab. 5—8. Ueber den Nebendarm der Echinoideen. In: Nachr. Ges. Wiss. Güttiugen, Jahrg. 1887. Trichaster elegans. In: Z. wiss. Zool. Bd. 31, p. 59— 67, tab. 5. Zur Kenntniss der Gattung Brisinga. Ibid. Bd. 31, p. 216—234, tab. 15. Beiträge zur Anatomie der Ophiuren. Ibid. Bd. 31, p. 346— 394, tab. 24 27. Ueber die Genitalorgane der Asterina gibbosa. Ibid. Bd. 31, p. 400, tab. 2s. Einige Bemerkungen zur Abhandlung: Aspidura, ein mesozoisches Ophiuridengenus von Dr. Hans Pohlig. In: Zool. Anz., Jahrg. 2, p. 41 43. Plesiochelys menkei, ein Beitrag zur Kenntnis der Wealdenformation. In: Palaeontographica. Bd. 26, mit 3 Taf. Das Mundskelett der Asterien und Ophiuren, kritische und ergänzende Bemerkungen über dasselbe. In: Z. wiss. Zool. Bd. 32, p. 672—688. Notiz über die von Dr. F. C. Noll beschriebenen eigenthüuilichen Organe der Seeigel. In: Zool. Anz. Jahrg. 2, 456. p. 455 Die Echinodermen des Mittelmeeres, Prodromus einer monographischen Bearbeitung derselben. In: Mitth. zool. Bd. 1, p. 523—580. Stat. Neapel. Die zoologische Tätigkeit G. W. Foekes. In: Abb. naturw. Ver. Bremen. Bd. 6, p. 561 505. Ueber Asthenosooia varium Grube und über ein neues Organ bei den Cidariden. In: Z. wiss. Zool. Bd. 34,

*1877. 1877.

*187S. *187S. *]s7S. *187S.



1879.



1879. *1879. 1879.



1879.



1879. *1SS0.

70—86, tab. 2—3. Ueber den priuiärtn Steinkanal der Crinoideen, nebst vergleichend -anatomischen Bemerkungen über die Echinodermen überhaupt. Ibid. Bd. 34, p. 310 -332, tab. 12 — 13. *18S0. Neue Beiträge zur Anatomie der Ophiuren. Ibid. Bd. 34, p. 333—365, tab. 14 — 16. 1880. Ueber einige seltenere Echinodermen des Mittelmeeres. In: Mitth. zool. Stat. Neapel. Bd. 2, p. 53-— 71, tab. 4. In Kossinanns Ergebnisse einer Reise nach dem Rpthen Meere. Bd. 5. 4 S. 1880. Echinodermen. Is80 Die Bildung der Eihülle bei Antedon rosaceus. In: Zool. Anz. Jahrg. 3, p. 470 — 471. lssO. Ueber eine lebendiggebärende Chirodota. Ibid. Jahrg. 3, p. 492. 1881. Ueber eiue lebendiggebärende Synaptide und zwei andere neue Holofhurienarten der brasilianischen Küste. In: Arch. Biol. Vol. 2, p. 41—58, tab. 3. In: Z. wiss. Zool. Bd. 35, p. 575—599. 1881. Revision der Mertens-Brandtschen Holothurien. Ibid. Bd. 36, p. 181 — 200, tab. 10 1881. Zur Entwicklungsgeschichte des Ophiurenskelettes. 11. In: Notes Leyden Mus. Vol. 4, p. 127 137. 1882. List of Holothurians in the collection of the Leyden Museum. p.

*1880.

:

— — 98,

*l s s2.





tab. 1 S. ) Entwicklungsgeschichte der Asterina gibbosa Forbes. In: Z. wiss. Zool. Bd. 37, p. 1 In: 18S2. Verzeichniss der von Prof. Ed. van Beneden an der Küste von Brasilien gesammelten Echiuodermen. Mem. cour. et des Sav. etrang. Acad. Belg. Vol. 44. 26 S. 18S2— 1885. Leunis, Synopsis der Zoologie. 3. Auf 1. Hannover. In: 22. Ber. Oberhess. Ges. Natur- u. Heilk., p. 155 1883. Verzeichniss der Holothurien des Kieler Museums 176. In: Zool. Jahrb. Bd. 1, p. 275 1856. Echinodermen des Beringsmeeres. 296, tab 6. In: Zool. Anz. Jahrg. 9, p. 472— 477. 1886. Ueber sechsstrahlige Holothurien. In: Zool. Jahrb. 1886. Die auf der Fahrt der kgl. italienischen Corvette „Vettor Pisani' gesammelten Holothurien. Bd. 2, p. 1—36. tab. 1-2. 85 1S86. G. Chierchia's Bericht über die von der kgl. italienischen Corvette „Vettor Pisani" in den Jahren 1882 1S9. ausgeführte Fahrt um die Erde, im Auszuge mitgeteilt. Ibid. Bd. 2, p. 184 98 1857. Ueber den angeblichen neuen Parasiten der Firoliden: Trichoelina paradoxa. In: Zool. Anz. Jahrg. 10. p. 296 In: S. B. Akad. Wiss. Berliu. Jahrg. Is87, p. 1217 1887. Drei Mittheilungen über alte und neue Holothurien. 1244, 1









tab. 15.

1888.

Die von Dr. Brock im indischen Archipel gesammelten Holothurien.

In: Zool. Jahrb.

Bd.

3,

Syst.

— — — 822, p. S05

tab. 30.

188S.

Ophiopteron elegans, eine neue, wahrscheinlich schwimmende Ophiurenform.

In:

Z. wiss. Zool.

Bd.

47,

p.

459

bis 464, tab. 35. Nochmals die Rhopalodina lageniforuiis.

Ibid. Bd. 48, p. 60—66, tab. 5. Bronn, Klassen uud Ordnungen des Thier-Reiches. Bd. 2, Abth. 3. Echinodermen (Stachelhäuter). 1. Buch. Die Seewalzen. 2. Die Seesterne, p. 461 —623 (unvollständig: fortgesetzt vun O. Hamann). 1889. Ueber die Myxosporidien-Krankheit der Barben in der Mosel. In: Jahresber. rhein. Fischerei-Ver. für 1SS8— 89. 1889. Berichtigung zu dem von Dr. R. Semon beschriebenen Falle von „Neubildung der Scheibe in der Mitte eines abgebrocheneu Seesternarmes". In: Zool. Anz Jahrg. 12, p. 454 457. 1889. Ueber die Funktion der Madreporenplatte und des Steinkanales der Echinodermen. Ibid. Jahrg. 13, p. 377— 379. I8s9. Bemerkungen über einige ceylonesische Echinodermen. In: S. B. niederrhein. Ges. Natur- u. Heilk., Jahrg. 1890,

1889. isyi

— 1896.



,

p.

98— 105.

Die mit

')

Bd.

1

und

2,

Hft.

*

1—3

versehenen Aufsätze sind auch unter erschienen.

dem

Titel

:

Morphologische Studien an Echinodermen,

32 (Risso), eine Molpadiide des Mittelmeeres, nebst Bemerkungen zur Phylogenie und Systematik der Holothurien. In: Z. wiss. Zool. Bd. 51, p. 569-612, tab. 29. In: S. B. Akad. Wiss. Berlin, Jahrg. 1891, p. 179—192. 1691. Zur Entwickelungsgeschichte der Holothurien. In: Zool. Anz. Jahrg. 14, p. 117— 119. 1891. (Gemeinschaftlich mit Ph. Bartels): Zur Anatomie der Synaptiden. 195. 1891. Bemerkungen über eine ostasiatische Caudina. In: Zool. Anz. Jahrg. 14, p. 191 Zweite Mitteilung. In: S. B. Akad. Wiss. Berlin. Jahrg. 1891, 1591. Zur Entwickelungsgeschichte der Holothurien.

Ankyroderma Musculus

1891.



p.

1892. 1892. 1592.

603—612. In: Z. wiss. Zool. Bd. 53 (Suppl.), p. 21— 30, tab. 4. In: Z. wiss. Zool. Bd. 54, p. 350—364, tab. 16. mit Ph." Bartels): Beiträge zur Anatomie der Holothurien. I. Die Cuvier'schen Organe.

Eine abnorme Cucumaria planci.

Ueber

die

Rädchen der

(Gemeinschaftlich

Bd.

Ibid.

55, p.

.Synaptiden.

631—654,

tab. 28.

Notiz über die von K. Kitscbinouye beschriebeneu Holothurien-Kalkkörper. In: Zool. Anz. Jahrg. 17, p. 278— 279. Holothurioidea der Albatross-Expedition. In: Mem. Mus. comp. Zool. Harvard Coli. Vol. 17, 183 S., 19 Taf. (Gemeinschaftlich mit Th. Saemisch): Ueber Filaria loa Guyot im Auge des Menschen. In: Z. wiss. Zool. Bd. 60, p. 726-740, tab. 38. In: Boll. Mus. Zool. Anat. 1896. Ueber die Exemplare des Echinaster doriae und E. tribulus im Turiner Museum. comp. Torino. Vol. 11. 1896. Welche Organe sind bei den regulären Seeigeln als Poli'sche Blasen zu bezeichnen? In: Zool. Anz. Bd. 19, 1894. 1MI4. 1895.

p.

1897. 1897. 1897. 1897. 1898. 1898. 1898. 1898. 1898. 1898. 1899. 1899. 1899. 1S99. 1900. 1900. 1903. 1904. 1904. 1905. liii).",.

1905. 1905. 1907. 1910. 1912.

517— 523.

Die Seesterne des Mittelmeeres. In: Fauna Flora Neapel. Monogr. 24. 491 S., 12 Tal. Ein neuer Fall von Brutpflege bei Holothurien. In: Zool. Anz. Bd. 20, p. 217— 219. Brutpflege bei Psolus antarcticus. Ibid. Bd. 20, p. 237—239. Eine neue Schlauchschnecke ans der Leibeshöhle einer arktischen Chiridota. Ibid. Bd. Holothurien der Hamburger Magalhaensischen Sammelreise. 98 S., 3 Taf.

248— 249.

20, p.

Holothurien der Sammlung Plate. In: Zool. Jahrb. Supl. 4, p. 431— 454, tab. 26. Bd. 21, p 1—9. Einige Bemerkungen über die Mittelmeerischen Synapta-Arten. In: Zool. Anz. Brutpflege und Entwicklung von Phyllophorus urna (Grube). Ibid. Bd. 21, p. 95—99. Eine vergessene Holothurie. Ibid. Bd. 21, p. 528. Ophiuriden der Sammlung Plate. In: Zool. Jahrb. Suppl. 4, p. 750— 786. Ophiuriden der Hamburger Magalhaensischen Sammelreise. 28 S. Crinoideen der Hamburger Magalhaensischen Sammelreise. 7 S. Echinodermen des Sansibargebietes. In: Abh. Senckenberg. naturf. Ges. Frankfurt. Bd. 21, p. 537— 563. Jugendformen von Ophiuren. In: S. B. Akad. Wiss. Berlin. Jahrg. 1899, p. 3. Arktische und subarktische Holothurien. In: Fauna Arctica Bd. 1, p. 133—178. Arktische Seesterne. Ibid. Bd. 1, p. 445—502. Seesterne. In: Res. Belgica, Zool. 72 S., 7 Taf.

Brutpflege bei Echinodermen. In Zool. Jahrb. Suppl. 7, p. 683— 699. Notiz über Brutpflege bei Echinodermen. In: Zool. Anz. Bd. 27, p. 423. Asteroidea der Albatross-Expedition. In: Mem. AI us. comp. Zool. Harvard Coli. Vol. 32. 292 S., 35 Taf. Ein wiedergefundenes Tier: RLabdomolus ruber (Keferstein). In: Zool. Anz. Bd. 28, p. 458— 459. Ein entoparasitischer Chaetopod in einer Tiefsee-Ophiure. lbid Bd. 29, p. 397—399. Asterien und Ophiuren von der schwedischen Expedition nach den Magalhaensländern 1895—1897. In: Z. wiss. Zool. Bd. 82, p. 39—79, tab. 5—6. 312— 319. Diagnosen neuer Tiefsee-Seesterne aus der Familie der Porcellanasteriden. In: Zool. Anz. Bd. 31, p. 435—466. Notomyota, eine neue Ordnung der Seesterne. In: S. B. Akad. Wiss. Berlin. Jahrg. 1910, p. Über die J. E. Gray'schen Gattungen Pentagonaster und Tosia. In: Zool. Jahrb. Suppl. 15, Bd. 1, p. 1—44. einen Bericht über die Echinodermen -Literatur der Jahre 1S79 Aufserdem publizierte Ludwig :



alljährlich

bis 1882 und 1891 1911 im „Zoolog. Jahresbericht", mehrere neue Auflagen von Leunis Schulnaturgeschichte, zahlreiche Referate, namentlich im Zoolog. Centralblatt, Artikel im Konversationslexikon usw.

Der

Biographische Mitteilungen.

Ende Oktober 1913 ..

Er ,

,

rr r on und „Treatise



.

Im Herbst 1913

.

,,

16.

35.

P. R.

Uhler,

im

Alter

dort

28.

der

Versammlung° vom

ist

anatomischen

13. bis 16. April in Innsbruck,

Jubiläen.

Hen mann in .

Balneologenkongrefs findet vom 11. 1914 in Hamburg statt. Gleichzeitig

März die

Die

Gesellschaft

von

StandesVereins der reichsdeutschen Badeärzte. Die Deutsche pathologische Gesellschaft tagt vom 23. bis 25. März 1914 in München. ist

in Berlln statt

.

Naturwissenschaftliche Wanderversammlungen.

Der

Deutschen orthoam 13. April 1914

findet

starb der amerikanische Geologe

und Paläontologe Dr. 78 Jahren.

bis

Pädischen Gesellschaft

,

seine

...

der

Kongrefs

-

ist

T> r. Bucher „Ucean meteorology .. , and nautical astronomy navigahon ,

Leonhards Kapitän bekannt durch

starb in St.

William Robert Martin.

13

Mitgliederversammlung

des

H err

.

angehört,

Medizinalrat Professor Dr.

Königsberg

Professor

Akademie J.

G ene ; mei

Dr. E.

gerade

am

Kollmann

i.

16. in

seit

Pr.

beging

Haeckel fünfzig

in

Basel

ausgesprochen. b.

H.

Jena,

Jahren

Neu-

30. Januar,

als

der

der

Mitglied

Februar und Herr Professor Dr.

am

24.

Februar

Feier des achtzigjährigen Geburtstages. hat den Jubilaren die herzlichsten

Druck von Ehrhardt Karras G. m.

am

in Halle (Saale).

1914

die

Die Akademie

Glückwünsche

NUNQUAM

/(©^ä*ö3iS\/ OTIOSUS.

LEOPOLD! AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN D». A.

Halle Inhalt:

a. S.

(wuheimstr. Nr.

WANGERXN.

Heft L.

37.)





Nr.

März

3.

1914.

Schreiben des Herrn Professor Dr. Emil Abderhalden in Halle. Verzeichnis der Beiträge zur Kasse der Akademie. - E. Roth: Naturdenkmäler. Mitglieder (Schlufs). Berichtigungen des Mitglieder -Verzeichnisses. E. Roth: Besprechung von .Durch König Tsehnlalongkorns Reich" von Carl Gurt Hossens. Naturwissen-

Verleihung der Cothenius- Medaille.

Veränderung im Personalbestande der Akademie.



schaftliche







Wanderversammlungen.

Verleihung der Cothenius -Medaille, Die Fachsektion

garten in

für wissenschaftliche Medizin (Vorstand:

(9)

Geheimer Rat Professor Dr. von Leube

Dr. Waldeyer in Berlin,

in

Geheimer Ober- Medizinalrat Professor

Stuttgart

und Professor Dr. von Banm-

Tübingen) hat beantragt, dafs die ihr zur Verfügung gestellte Cothenius -Medaille

Herrn Professor Dr. Emil Abderhalden

in

Halle

a. S.

zuerkannt werde. Die

Medaille

wurde Herrn Professor Dr. Abderhalden

von

dem Präsidenten am

3.

März 1914

überreicht.

Halle

den

a. S.,

3.

März 1914.

Der Präsident der Kaiserl. Leop.-Carol. Deutschen Akademie der Naturforscher Dr. A. Wangerin.

Der Empfänger der Oothenius-Medaille, Herr Professor Dr. Emil Abderhalden hiermit zur Kenntnis der

in Halle, hat

Akademie gebracht

an das Präsidium folgendes Schreiben gerichtet, welches

wird.

Euer Hochwohlgeboren

danke ich nochmals herzlichst goldenen Cothenius-Medaille überrascht,

freudig bewegt

druck geben

konnte.

die

für

zuteil

grofse

geworden

Auszeichnung, die mir durch die Verleihung der Ich war heute morgen durch diese Ehrung so

ist.

und

tief

ergriffen,

dafs ich meinen Gefühlen nicht den richtigen Aus-

es

mir

gelingen,

durch

Möge

rastlose Arbeit

mich

in

Zukunft würdig zu

erweisen.

Ganz ergebenst

Halle

a. S.,

Leopoldina L.

den

3. III.

1914.

Emil Abderhalden 5

34 der Akademie. Veränderung im Personalbestande Gestorbenes Mitglied:

Am

12.

März 1914

Herr Dr. Paul Wilhelm Magnus, Professor der Botanik an der Universität Aufgenommen den 10. April 1876. Dr. A. Wangerin.

in Berlin:

Berlin.

Rmk.

Akademie. Beiträge zur Kasse der Februar 26. 1914. Von Hrn. Professor Dr. Busz

März

2.



3

^

4.



,.



Regierungsrat

in Münster, Jahresbeitrag für

Professor

Dr.

Röhrig

in

1914

.

.

Grofs- Lichterfelde,

.

B

und 1914 beiträge für 1911, 1912, 1913 in Dresden, Jahresbeitrag für Deichmüller Dr. Hofrat Professor



Professor Dr. Gürich



7.

n

in

Hamburg,

desgl. für

Dr.

Keilhack

Professor

Geheimen

Bergrat Jahresbeiträge für 1913 und

.

24

1914

1914 in

6

Jahres-

6 6

Wilmersdorf- Berlin, 12

1914

in

pt

— — — — —

Dr. A. Wangerin.

Mitglied er- Verzeichnis. (Nach den Adjunktenkreisen und Ländern geordnet.)

Berichtigt bis Ausgang Januar 1914.*) (Schlnfs.)

Belgien.

Hr. Dr.

Bambeke,

C. E.

M. Van, emer. Professor der Histologie und Embryologie an der Universität,

Gent, Rue haute 5. Dr. Fredericq, L., Professor der Physiologie an der Universität, in Lüttich, Rue de Pitteurs Dr. Le Paige, C. M. M. H. H., Professor der Mathematik an der Universität, in Lüttich.

in

20.

Dänemark. Hr.

Generalmajor, Direktor der dänischen Gradmessung, in Kopenhagen F, Amicis-Vei 25. Dr. Neovius, E. R., Senator, Prof. der Mathematik an der Universität, in Kopenhagen, Chr. Vinthersvei 3 I. Dr. Nielsen, N., Professor der reinen Mathematik an der Universität, in Kopenhagen, St. Hans Torv 321.

Madsen, W. H.

0.,

Frankreich.

Hr. Dr. Dr.

Andrian-Werburg, F. Baron v., k. Darboux, J. G., Professor, Secretaire

k. Ministerialrat a. D., in Nizza, Villa

Mendigaren.

perpetuel de l'Academie des Sciences de Flnstitnt de France,



in Paris, Rue Gay-Lussac 36. Dr. Flahault, C. M. H, Professor der Botanik an der Universität, in Montpellier. Dr. Liebreich, F. R., Professor der Augenheilkunde, in Paris.

,

Dr.

Loewenberg,

B. B., Spezialarzt für Ohrenkrankheiten

und verwandte Disziplinen,

in Paris, Boule-

vard Haufsmann 112. Dr.

Molk,

0. F.

J.,

Professor an der Faculte des Sciences der Universität, in Nancy,

Rue dAlliance

8.

Grofsbritannien und Irland. for the Advancement of Science, in Cambridge, Madingtei Road 13. Dr. Dyer, W. T. T., Direktor des Botanischen Gartens, in Kew bei London. Ferrier, D., Professor am King's College, Lecturer der Physiologie am Middlesex-Hospital, in London. Dr. Geikie, A., Prof., früher Generaldirektor d. Geol. Landesaufnahme in Grofsbritannien u. Irland, in London, Jermin Street 28. Dr. Hobson, E. W., Professor der reinen Mathematik an der Universität, in Cambridge (England),

Hr. Dr.

„ „







B

Darwin,

F.,

Präsident

der

British Association

The Gables, Mount Pleasant. Dr. Liversidge, A., Professor der Chemie und Mineralogie, in Fieldhead, George Road, Coombe Warren, Kingston, Surrey. Dr. Markham, C, früher Präsident d. Geographischen Gesellschaft, in London 31, Eccleston Square.

SW

*)

Um

Anzeige etwaiger Versehen oder Unrichtigkeiten wird höflichst gebeten.

35 Mitglied des Parlaments, in London. Professor der Physiologie an der Universität, in Edinburgh, Universität. Dr. Scott, R. H., Chef des Meteorologischen Instituts von England, in London.

Hr. Dr. Roscoe, Dr. Schäfer, „ „

II. E.,

E.,

Holland.

K.



Professor der Geologie und Mineralogie an der Universität, Direktor des Geolog. Reichsmuseums, in Leiden, Breetstraat 55. Prinsen Geerligs, H. C. P., Direktor der Filiale Niederlande der javanischen Zucker-Versuchsstation, in



Dr.

Hr. Dr.

Martin,

J.

L.,

Amsterdam, Wanningstraat

17.

früher Direktor der Geologischen Landes -Untersuchung Verbeek, R. D. M. Indien, im Haag (Holland), C Speelmannstraat 19. ,

in

Niederländisch-

s



Dr.

Wichmann, Instituts,

C. E. A.,

Professor

an der Universität und Direktor des Mineralogisch-geologischen

Utrecht.

in

Italien.

Hr. „



Dr. Briosi, G., Direktor des Istituto botanico, in Pavia. Dr. Capellini, G., Senatore del Regno, Professor der Geologie an der Universität, in Bologna. Dr. Cuboni, G., Professor der Botanik und Direktor der R. Stazione di patologia vegetale, in

Via „ „ „

„ „ „ „ „ ,







S.

Susanna

Rom,

1.

Dr. Ferrini, R., Professor der Physik an der Polytechnischen Hochschule, in Mailand, Via San Marco 14. Dr. Golgi, C, Professor der allgemeinen Pathologie, in Pavia, Corso Vittoria Emanuele 77. Dr. Guccia dei Marchesi di Ganzaria, G. B., Professor der Mathematik an der Universität, in Palermo, Via Ruggiero Settimo 30.

Hagen, J. G., Direktor der vatikanischen Sternwarte, in Rom. Dr. Levi-Civita, T., Professor der analytischen Mechanik an der Universität, in Padua, Via Altinate 14. Dr. Lopriore, G., Professor, Direktor der Reale Stazione Sperimentale Agraria, in Modena. Dr.

4L

Dr. Loria, G., Professor der höheren Geometrie an der Universität, in Genua, Piazza Manin Luciani, L., Professor der Physiologie an der Universität, in Rom, Via De Prelis 92. Dr. Penzig, A. J. 0., Professor der Botanik an der Universität und Direktor des König]. Botanischen Dr.

Gartens, in Genua, Corso Degali 43. E., Prof. der Anatomie und Direktor des Anatomischen Instituts der Univ., in Pisa. Dr. Sommier, C. P. St., Sekretär der Societä Italiana di Antropologia ed Etnologia, in Florenz, Lungarno Corsini 2. Dr.

Romiti, G. L.

Dr. Volterra, V., Senatore del Regno, Professor der mathematischen Physik an der Universität, in

Rom,

Via in Lucina 17.

Norwegen. Hr. , ,

Dr.

Mohn, H., Professor, in Christiania. Nansen, F., Professor, Direktor der

Dr. biologischen Station, in Christiania. Dr. Sars, G. 0., Professor der Zoologie an der Universität, in Christiania.

Portugal.

Hr.

Dr. Teixeira, F. G., Direktor der

Hr.

Dr.

Academia Polytechnica,

in Porto, rua de Costa Cabral

148.

Rumänien.

Hepites, S., Professor der Physik an der Offizierschule, früher Direktor des Meteorologischen und des Lyceums zu St. Georg, in Bukarest.

Instituts

Rufsland.

Hr. Dr. Berg, E. v., Wirklicher Staatsrat, in Riga. Dr. Berg, E. v., Hofrat, in St. Petersburg. „ Dr. Danilewsky, B., Staatsrat, Professor der Physiologie an der Universität, in Charkow. „ Dr. Ganin, M., Professor der Zoologie, in Warschau. „ „

Dr.

Gobi, C, Wirklicher Neunte Linie 46.



Dr.

Iwanows ky, Akademie,

Dr.

Lindemann, C,

Dr.

Moeller,



Dr.

Palmen, J. A., Rosenberg, A.

V.

Botanik an der Univ.,

N. v., Staatsrat, Professor der pathologischen in St. Petersburg.



,,

Staatsrat, Professor der

v.,



Dr.



Dr. Thilo, 0. W.,

in St. Petersburg,

Anatomie an der Kaiserl.

Staatsrat, Professor an der Akademie Petrovsky, in Moskau. Wirklicher Staatsrat und Oberberghauptmann des Kaukasus, in

Wassili-Ostrow, Militär- medizin.

Tiflis.

Professor, in Helsingfors. A., Staatsrat, Professor emer. des Veterinär -Instituts, in Dorpat, Pastoratstr. 4. praktischer Arzt und Leiter einer orthopädischen Anstalt, in Riga, Romanostr. 13.

36 Schweden. Hr. Dr.

Hedin, Sven

von, in Stockholm. Holmgren, C. A., Professor der Physik an der Universität, in Lund. Dr. Lindstedt, A., Staatsrat, Professor der theoret. Mechanik an der Techn. Hochschule, in Stockholm. Dr. Lönnberg, A. J. E.. Professor und Intendant für die Vertebratenabteilung am Naturhistorischen

„ ,



Reichsmuseum

in

Stockholm.

Dr. Mittag-Leffler, M. G., Professor der Mathematik an der Universität, in Stockholm, Djursholm. Dr. Retzius, M. G., Professor, in Stockholm, Drottninggatan 110. Dr. Wittrock, V. B., Prof., Direktor des Botan. Reichsmuseums und des Bergian. Gartens, in Stockholm.

„ „ „

Schweiz.

Anatomie an der Universität, in Genf. Professor der physiologischen Chemie an der Universität, in Basel. Dr. Eichhorst, H. L, Professor der speziellen Pathologie und Therapie und Direktor der Medizinischen Klinik der Universität, in Zürich-Fluntern, Rottenstrafse 34.

Hr.

Dr.

,

Dr.



M., Professor der pathologischen

Askanazy, Bunge, G. v.,



Gaule, J. G., Professor der Physiologie an der Hochschule, in Zürich, Wiesenstrafse 1. Dr. Geiser, C. F., Professor der Mathematik an der Eidgen. Polytechn. Schule, in Zürich, Küfsnacht. Dr. Goppelsroeder, C. F., Professor, in Basel, Leimenstrafse 51. Dr. Jadassohn, J., Professor, in Bern.



Dr.



Dr.

n

Dr.

Dr.

„ „ ,



„ „ „ „ „ „

Kollmann, J., Professor der anatomischen Wissenschaften, in Basel. Kroneeker, C. H., Professor der Physiologie an der Universität, Direktor des Hallerianum, in Bern. Lunge, G., Professor der technischen Chemie und Vorstand der Technisch -chemischen Abteilung

der Eidgen. Polytechnischen Schule in Zürich, wohnhaft in Hottingen-Zürich. an der Stadt. Realschule, in Schaffhausen. J., Lehrer der Mathematik u. Naturwissenschaften Dr. Prevost, J. L., Professor der Physiologie an der Universität, in Genf. Dr. Rüge, G. H., Professor der Anatomie, in Zürich. Dr.

Nüesch,

Dr. Sarasin, C. F., in Basel, Spitalstrafse 22. Dr. Sarasin, P. B., in Basel, Spitalstrafse 22. Dr. Tschirch, W. 0. A., Professor an der Universität, in Bern, Koller weg 32. Dr. Zsehokke, F. H. A., Professor der Zoologie und vergl. Anatomie an der Universität, in Basel. Afrika.

Hr. Dr. Schweinfurth, G., Professor, in Kairo. Dr. Vosseier, K. G. J., Professor, in Amani bei Tanga, Deutsch-Ostafrika. „

Nord-Amerika. Hr. „ ,

„ „



Bell, A.

G., in

Washington D.

C.

Dr. Carus, P. C. G., Editor of the „Monist", in La Salle, 111. Dr. Elliot, D. G., Direktor des Zoologischen Museums, in Chicago. Greely, Major, Chief Signal Officer, in Washington, D. C. et er, J. C, Professor für Physiologie und für Klinik der Magen-Darmkrankheiten an der Dr. 739 University Parkway. University of Maryland, in Baltimore.

Hemm

Dr.

Direktor des Departements der Physiologie und Pharmakologie des Rockefeiler Medical Research, in New York, 66 th Street and Avenue A. Ortmann, A. E., Abteilungsdirektor für Invertebraten am Carnegie -Museum und Professor an der Bergakademie, in Pittsburgh, Pa., Wightman-Str. 1411. Rüde mann, K. A. R. R., Assistant State Paleontologist, New York State Education Departement, Science Division, State Hall, Albany N. Y. Selwyn, A. R. C, Direktor des Geological Survey of Canada, in Ottawa, Nepeanstrafse 19. Stevenson, J. J., Professor der Geologie an der University of the City, in New York.

Meltzer,

S.

J.,

Institute for



Dr.



Dr.



Dr.



Dr.

Süd-Amerika. Hr. Dr.

Döring,

0.,

Professor und Präsident der Argentinischen National-Akademie, in Cordoba. Asien.

Hr. Dr.

Zimmermann,

A. W. Ph.,

Professor der Botanik

am Botanischen

Garten, in Buitenzörg auf Java.

Australien.

Hr.

Dr.

Mc Alpine,

Professor, in Melbourne.



Haswell, W. Dr. Not 1 in g,



Dr. Stuart, Th. P. A., Professor der Medizin an der Universität, in Sydney.



A., Professor der Biologie an der Universität, in Sydney. F., Hofrat, in Hobart (Tasmanien), Elizabeth Street 316".

37 Berichtigungen des Mitglieder-Verzeichnisses. v., Oberbergdirektor und Honorarprofessor an der Technischen Hochschule, München, Akademiestrafse 13. Dr. Feist, F., a. o. Professor der Chemie und Abteilungsvorsteher am Chemischen Institut der Universität, in Kiel, Düsternbrook 134. Dr. Hecker, E. A. 0., Geheimer Regierungsrat, Professor, Direktor der Kaiserlichen Hauptstation für Erdbebenforschung und des Zentralbureaus der Internationalen Seismologischen Association, in

Hr. Dr.

Amnion,

J.

G. F. L.

in





Strafsburg Dr.



Karplus,

i.

E.,

Universität, in

Dr.



Stobbe,

Von

J.

Herderstrafse 10.

der Physiologie und Pathologie des Zentralnervensystems an der Oppolzergasse 6. H. A. A., Professor der Chemie an der Universität, in Leipzig, Simsonstrafse 4 III. J. P.,

a.

Professor

o.

Wien

I,

Naturdenkmäler. Roth (M. A.

Dr. E.

Unter diesem Titel erscheinen träge

und Aufsätze

welche

den

weiteste Kreise

tragen

seit

der

kurzem Vor-

Naturdenkmalpflege in und namentlich durch

sollen

Kürze geeignet sind, der guten Sache Freunde zu werben. Bei dem Preise von 50 Pfg. sind diese ihre

Hefte auch zu Geschenken sehr geeignet. Gehen wir einmal auf die zunächst erschienenen sechs Hefte etwas näher ein.

In P.

Heymons, Kolkwitz, Lindau,

um

das Wort,

gewisses Plus

ein

zu

dieser Hinsicht

in

ver-

zeichnen, einzelne Arten unserer gefiederten Freunde

Gebrüder Bornträger),

(Berlin,

Gedanken

auch N.).

dem ersten nehmen Magnus und Ulbrich

die Richtlinien zu beschreiben, welche

haben gegen früher ganz entschieden an Zahl zugenommen, wozu die Schwarzamsel als Beispiel ansein

geführt

der

hauptsächlich derart

Andere Arten

mag.

niufsten

freilich

Kultur weichen

oder

sind

doch

dafs

man

ihre

Reste

zusammengeschmolzen,

heute als Naturdenkmäler bezeichnen mufs, stand

erscheint

von

wir

der

vielfach

ernstlich

Kleinvogelwelt

ab,

Sehen

gefährdet.

wären

so

Be-

ihr

neben

und Wasservögeln vor allem die Diese Sippe ist Raubvögel zu nennen.

Sumpf-

einigen

sämtlichen

teilweise bereits bei uns ausgerottet oder

dem

völligen

Untersuchung der Pflanzen- und Tierwelt besonders in Naturschutzgebieten befolgt sehen wollen

Untergang geweiht, wenn nicht bald der Verfolgungswut, unter welcher sie zu leiden haben, Einhalt

und

selbst bei der Durchforschung des Plagefenns bei Chorin in der Mark Brandenburg zum Teil anwandten. Stellte es sich doch bei der planmäfsigen Untersuchung

getan wird. Die Menschen klammern sich durchweg an die erste Silbe im Raubvogel und knallen nieder,

den Toren der Reichshauptstadt geNaturschutzgebietes heraus, dafs man neue legenen und Für neue Arten daselbst auffand! Gattungen

zu

das planmäfsige Arbeiten an anderen, die teilweise bereits begonnen haben oder folgen werden, war es

machen könnte. Sehen wir einmal von der

sie

bei der

dieses dicht vor

was vor in

Büchse kommt, ohne sich klar darüber nicht diesem Tier auch eine Rolle

ihre

werden, ob der Natur

zufällt,

und

herausspringt

ob

Bedeutung der Raubvögel

nicht

auch

dieser

ab,

etwa

den

ein

Nutzen

Schaden

wett

ästhetischen

von der Schönheit und

nun erwünscht, gewisse Richtlinien festzulegen, besonders für das Einsammeln, Präparieren usw. des So wenden pflanzlichen wie tierischen Materials.

Kraft

Ausführungen von Spezialforschern in erster Reihe an botanisch und zoologisch gebildete Kreise;

welche das Verschwinden dieser Vogelklasse herbeiführten. Zunächst ist es der Mensch mit seiner

sich diese

sie

sind absichtlich

knapp gehalten und nach mancher

Seite hin erweiterungsfähig.

Sie

kommen

auch nicht

nur für Naturschutzgebiete allein in Betracht, sondern können auch für andere Gelände verwandt werden, deren Flora wie Fauna planmäfsig untersucht werden soll.

Für Interesse.

jeden Gebildeten ist Heft 2 von hohem Hier verbreitet sich M. Braess über die

dieser Beherrscher

gebändigten waltigen,

der Lüfte,

Wildheit, ihrem

und wenden

wir

von ihrer un-

Elementaren und uns

den

Ursachen

Kultur, welcher die scheuen Tiere verscheucht.

und Forstwirtschaft

wird

weit

intensiver

Gezu,

Land-

getrieben

vordem, Sümpfe und Brüche wurden entwässert, Odstiecken in Kultur genommen Gebüsche und

als

,

Knicke weichen den Äckern, Gehölze kommen kaum mehr auf, und im Walde wird jeder kranker Baum entfernt und umgeschlagen.

man

derart

die

Den Kleinvögeln nimmt

Nistgelegenheit,

und

die

kleineren

Raubvögel als Naturdenkmäler. Allgemein klagt man in unserem Vaterlande über den Rückgang der

Raubvögel wie Bussarde und Falken verlieren ihre Nahrung. Früher mufste man hinter diesen Gesellen

Vogel weit, doch vermag man

her

in

einzelnen Gegenden

sein

und

sie

zu vernichten trachten.

Heute

ist

38 der

Zahl

die

Räuber

gefiederten

den

in

meisten

Gauen auf eine sehr geringe Zahl beMan bedenke schränkt oder dem Aussterben nahe. deutschen

die Tierwelt

dafs

aber,

der Heimat,

unwiderruflich verloren

vernichtet,

Es

aber

ist

heifst

es

was noch zu retten

retten,

und unseren Raubvögeln

vor allem Schutz im

ist

höchsten Mafse zuzubilligen.

einmal

sie

ist

ist.

Da

Lücke. ist,

3

Heft

In

H. Klose

uns

belehrt

erratischen Blöcke,

auch

die

über

unsere

Wanderblöcke be-

als

unklug gehandelt, wenn man ein Tier aus der Liste

zeichnet

der Lebewesen zu streichen versucht; jedes Geschöpf

sind Zeugnisse eines bestimmten Zeitabschnittes unserer

der Natur seine Aufgabe zu erfüllen. Der merkt es zum Beispiel bald an seiner Jagd, Jäger wenn er gewissermafsen die Polizei in seinem Revier

Erdgeschichte, sie sind geologische Naturdenkmäler, Überbleibsel aus der Eiszeit, zurückgeblieben, als

heruntergeknallt hat. Und der wirkliche Naturkenner wird stets mit Nachdruck darauf hinweisen, dafs die

und diese Steine zurückliefsen.

hat

in

meisten Raubvögel, besonders die kleinen Eulen und kleineren Falken, aber auch Bussarde, Krähen und

Unmenge von Schädlingen,

eine

andere,

Insekten,

Mäusen, Hamstern usw. vernichten und kranke wie schwache Tiere beseitigen, wenn auch nicht geleugnet

werden

dem

einzelne

dafs

soll,

Landmann

Jäger,

Vertreter

dieser

Sippe

Fischer

einigen

wirt-

und

So geht man überall den Eulen zu Leibe, die eigentlich nur Nutzen stiften, so hat man den Uhu so gut wie ausgerottet, obwohl schaftlichen Schaden

er

zufügen.

Würde Namen gegeben

doch eine Berechtigung hat, zu leben.

man dem Mäusebussard wohl

seinen

haben, wenn es nicht von ihm bekannt wäre, dafs er uns von Scharen der geschwänzten Plagegeister

Kann

befreite?

und dort im Gebirge

nicht hier

mufs dieser Beherrscher

Adlerpaar erhalten bleiben, der Lüfte heruntergeknallt

Der

zeigt? soll es

dem

ein

werden,

Lämmergeier

bei

ist

zeigen.

Gewifs

Steine

im Laufe

sein

Vogelwelt

Bälgen die

nicht

eotraten.

Was

kann der lebenden fängt

gefiederter Tiere?

so vieler

aus

Skeletten,

den ans

einmal

ein

leiten.

Auf

oft

willkürlich

sie

mit

den

Vielfach läfst

zusammengesetzten

den ausgestopften Exemplaren nicht

richtiges Bild viele

Fragen,

der

äufseren Gestalt her-

namentlich aus der Bio-

geben aber Museumspräparate keine Antwort, wir wollen nur an die Art des Federwulstens denken, an die Frage der Beteiligung des Männchens am logie,

Brutgeschäft, an die der

Kein

Töne oder des Gesanges usw.

Balg vermag die eigene Beobachtung, das eigene Studium am lebenden Objekt zu ersetzen; ist so klafft eine unüberbrückbare die Art vernichtet ,

so

Untergang

Hier waren

vieler erratischer Blöcke.

man dem Mangel an natürlichem

sie

der Bodenbestellung hinderlich, dort brauchte

sie

zu allerlei Bauten bei

werden sie zu Fundamenten verarbeitet, Mauern geschichtet oder zerschlagen zum Strafsen-

Gestein; bald

zu

bau

verwendet.

Irrblöcke

oder

zu

in

Liefs

Ruhe,

man

früher

da man

zerkleinern

sie

vermochte,

frieden

letzten

der Ver-

Jahrhunderte

vielen

Opfer, aber weit mehr als dieses natürliche Vorgehen bewirkte die Hand des Menschen den

ausgerottet,

den zoologischen Museen an, was nützen

in

Eier

sich

die Wissenschaft

der

uns

Resten einer Sippe die Möglichkeit der Weiterexistenz zu gewähren?

Aber auch

gibt es noch, welche, völlig Spuren menschlicher Eingriffe fielen auch manche der gröfseren

und Dynamit später um Immerhin würde auf.

diesen

mit

die

er sich nur

liefsen,

man

witterung zum

so

die

gewaltigen zu

nicht so

bewegen

räumte

Pulver

mehr unter diesen Gesellen Naturdenkmalpflege zudie noch vor-

die

wenn nun wenigstens

sein,

handenen Blöcke erhalten blieben und der Nachwelt

Da

angelegen

nicht

unberührt,

von Staatswegen eine Entschädigung erhalten, wenn sich

dahinschmolzen

Leider hat

Ganze Landstriche sind ihrer Riesensteine beraubt,

überliefert

es

uns

bei

Sie

und nur wenig Blöcke

wo

Steinadler in kurzer Zeit ebenso ergehen?

gehen usw.

Blöcken schon sehr aufgeräumt.

erratischen

Könnten nicht eventuell die Besitzer der Jagden, die Eigentümer der Lämmerherden jener Gegenden usw. sie

des Nordens

die Gletscher

diesen

Runensteine

als

werden,

Da

werden könnten.

müfste

vor

allem

der Sinn für die heimatliche Natur geweckt werden. gilt

es,

die erratischen

Blöcke mit dem Denkmal-

zusammenzubringen, um so für diese Naturdenkmäler den Schutz der Gesetze zu erlangen,

begriff

welche den von Menschenhand errichteten Denkmälern

gewährt ist. Wir müssen für unsere Nachfahren die Denkmäler einer längstverschwundeuen Periode retten und vor der Zerstörung bewahren, wird bereits lange Zeit

doch

in

anderem

späterer

Mafse

Zeit als

Buche der Natur zu unbelebter Natur die

Rettung

der

das

Volk

heutzutage lesen, die

zu

verstehen.

Überbleibsel

Lücken und Verluste

vielleicht

imstande

in

sein,

ganz im

Sprache belebter und Wir müssen so für sorgen,

eintreten,

die

damit zu

nicht

vermeiden

sind.

Heft 4 schliefst sich mit seinem Inhalt recht eng

an

das

Vorhergehende

an,

insofern

G. Weise

die

rechtliche Sicherung von Denkmälern, speziell Natur-

Wäre die Aufklärungsarbeit denkmälern, erörtert. dahin gediehen, dafs jeder Besitzer eines

bereits

39 Denkmales

es aus

eigenem Antriebe unter den Schutz

des Gemeinwesens stellte oder es

dem

zu

es

unnötig,

nehmen.

die

Gesetzgebung müssen wir immer

Leider

einem

starken

denen

sich

in

von

Prozentsatz

Besitzern

dieser

so

die

Anspruch

die

Alten

noch

der

gefiederten Gäste

Staate,

malpflegeverbänden usw. zum Geschenke machte,

wäre

zum Herren

Steilen gelegen, die Vögel wieder

Der Mensch vertrieb hauptsächlich dortige Vogelwelt, er raubte die Eier und schofs

Denk-

mit

rechnen,

Gebiete machen.

schufen.

doch

es

Ist

Rest

neues Paradies

ein

gleichsam

dem

Leute

einsichtsvolle

bis

fort,

jetzt bereits gelungen, in diesen

Gedanke der Denkmalpflege noch können des Zwanges vielentraten. Ein solcher Zwang kann

Reservaten Vögel zum Brüten zu veranlassen, welche unseren Landen gänzlich den Rücken gekehrt hatten. Schulz unterweist nun den Naturfreund über die ein-

jedoch nach den Grundsätzen des öffentlichen Rechts nur insoweit eintreten, als ein öffentliches Interesse

zelnen Schutzgebiete im wesentlichen nach folgenden Gesichtspunkten: Wo liegt das Schutzgebiet, wer

der

nicht erschlossen hat, wir

noch nicht

fach

den Vorrang vor dem widerstrebenden

das

vorliegt,

Einzelinteresse beanspruchen darf, was die Verwaltungs-

hin, dafs ein

geschaffen

Leben

Alles drängt darauf umfassendes deutsches Heimatschutzgesetz wird. Wie das Vogelschutzgesetz ins

zu entscheiden haben.

gerichte

trat,

mufs

das

ehe es zu spät wird. die

Notwendigkeit

gegen

der

derjenigen Werke,

wollen.

seiner

gegen

das

weite Kreise

die

Schranken

Niedertreten

des Volkes im

höheren Wohlfahrt erhalten wissen

Wir haben

fortschreitenden

von

Errichtung

Rücksichtslosigkeit,

Interesse

liche

Heimatschutzgesetz kommen, Alle unsere Vorfahren lehren

seit

der Reichsgründung mit der

wirtschaftlichen Entwicklung

gesetz-

schützt

wie wird der Schutz ausgeübt, und welche Während in der Nord-

es,

Erfolge sind zu verzeichnen. see

die

erste Vogelfreistatt

dieser alles als

1907 geschaffen

bereits

an der Ostsee mit der Begründung Schutzstätten erst später begonnen worden:

werden konnte, bis

ist

daselbst

jetzt

Dabei

vier Jahre.

überall

eine

Geschaffene stellt

sich

dominierend

Vogelart

kaum

ist

älter

dafs fast

heraus,

und

auftritt

die

Vermehrung der Paare meist rasch vor sich geht. Immerhin harrt noch manche Insel, mancher Küstenstrich des Schutzes ihrer Vogelwelt, die, hart

von

und

Schiefsern

schweren Kampf

Eigentumsbeschränkungen auf den verschiedensten

In Heft 6

um

bedrängt

einen

Eierräubern,

wirklich

ihr Dasein führt.

dann

ergreift

L. Diels das

Wort,

um

Gebieten des öffentlichen Rechts eingeführt, die Unterordnung des einzelnen unter die Gemeinschaft ist ein

uns

uralter, urdeutscher

hebt der genannte Gelehrte hervor, dafs die Naturdenkmalbewegung zunächst sich dank des Natur-

Gedanke, erst spät hat sich das an Grund und Boden herausgebildet. Privateigentum

Das

B. G.-B.

gibt

aber

und

dem Eigentümer

das

freie

von jeder Verfügungsrecht Recht, auf seine Sache auszuschliefsen, er kann Einwirkung sie nach Belieben verändern, oder vernichten, soweit nicht

Hier

Gesetze

oder

das

Dritte

Rechte

Dritter

entgegenstehen.

einzuhaken, hier müfsten der Natnrdenkmalpflege eben Rechte eingeräumt werden. Doch genug von den juristischen Ausführungen, welche der gilt

es

an Ort und Stelle weiter verfolgen mag, wir gehen zu Heft 5, in dem uns

Interessent

die

zwischen

Beziehungen

Naturdenkmalpflege und wissenschaftlicher Botanik darzulegen. Mit Recht

des

gefühls,

unzerstörbaren

Heimatsinnes

wie

der

Macht ästhetischer Empfindungen auszubreiten begann. Die eigentliche Wissenschaft, die berufliche Tätigkeit stand zunächst beiseite. eingetreten.

ist

ein

Wandel

auf der

heutigen Erde betrachten,

so dringlicher gestaltet sich die Aufgabe, auch

der Wissenschaft

Interesse sorgen. die

Aber darin

aufmerksamer wir den wahren Zu-

der Natur

stand

um

Je

Von der

für

den Naturschutz

Beschaffenheit

Zergliederung

morphologische

des

wie

Materials für

im zu für

physio-

an

Vogelschutzgebiete deutschen Meeresküsten vorführt. Vorbei sind längst

logische Untersuchungen an bis zum Studium verwickelter Erscheinungen im Pflanzenleben, überall

die Zeiten eines

19. Jahr-

sind wir stets auf die selbstgewordene, freigewachsene

Georg

E.

F. Schulz

die

Naumann, der zu Beginn des

hunderts noch Millionen von Seevögeln die Seegestade beleben sah. Hier haben die verschiedenartigsten

Momente zu einer recht erheblichen Verminderung gewenn wir auch glücklicherweise darauf hinweisen

führt,

können, dafs der Schutz dieser Sippe als ein besonderer Teil des Natur- und Heimatschlitzes in den letzten

Jahren erfreulicherweise recht sichtbare Erfolge hervorVereine wie Privatpersonen haben an gebracht hat. unseren Küsten eine Reihe von Vogelschutzgebieten oder Vogelfreistätten geschaffen, die, an den verschiedensten

Vegetation angewiesen, welche kein botanischer Garten

im einzelnen ersetzen kann, die Probleme beschränken sich eben nicht auf die Arten, die im Beet gedeihen.

Wie wenn

soll

man

organographische

voller Lebenskraft,

orten

Studien

treiben,

nicht Material mit urwüchsiger Gesundheit, mit

von normalen Lagen und Stand-

zur Verfügung

steht?

Wie

will

man

physio-

logische Beobachtungen an Meerespflanzen, an Nival-

gewächsen, an Xerophyten anstellen, die im kultivierten Zustande eben sich nicht halten, sondern

40 Vererbungsknnde, an Gartenexemplaren bedarf einer genauen Nachprüfung an Wild-

studiert,

Land

Verfasser hat dieses zukunftsreiche

ausarten?

hauptsächlich

um

und

botanische

bereist,

ethnographische

lingen,

Sammlungen anzulegen und wirtschaftsgeographische,

bisher vielfach die zerstreuten, ja vereinzelten

Wohn-

wie zu Studien meteorologische ethnographische machen. Eine Anzahl rein wissenschaftlicher Publi-

Faktum

kationen hat diese Resultate bereits bekanntgemacht,

und Ökologie und Geographie der Pflanzen kann nur im Freien geschaffen werden. Hat man von Gewächsen

orte

festgestellt, so regt dieses

vielfach gerade erst die Frage an,

warum

Inseln in der Verbreitung erhalten haben.

wollen

doch

wir

die allgemein verständliche Reisebeschreibung,

Denn das

jetzt

wissenschaftlich

einräumen,

ruhig

sich diese

stehen wir noch ganz im Anfang des Bemühens, in die Bedingtheit der pflanzengeographischen Grenzen Hilft nicht der Naturdenkmalschutz, wird es gar bald in manchen Gegenden unseres Vaterlandes mit der Formationskunde vorbei sein.

einzudringen. so

Heute ringen bereits vielfach die Stellen mit steppenartigem Pflanzenwuchs um ihre Existenz, und aufserhalb für

nach Norden zu

unseres Vaterlandes

immer

Hinsicht

dieser

in

wir nicht bei den Mooren

vernichtet.

so

zu,

ist

vieles

Greifen

bald die Ge-

ist

von Fragen zu lösen, die diese Gebilde der Wissenschaft stellen. Dauernde eine Reihe

legenheit verpafst,

Beobachtung,

kann

pflege,

dieser

die

Antwort geben, und Vegetationsdynamik kann

der

für alle

nur

oder

unberührter

Bestand

Natnrdenkmal-

der

hier nur

Untersuchungen ein

Grundsatz

wenigstens wenig angetasteter Naturschutz und Grundlage bilden.

Forschung sind eben nichts verschiedenes, sie berühren sich, ergänzen sich, ja können allein nicht bestehen. Wir müssen nicht nur Naturdenkmalschutz sondern in

treiben,

räume herrichten.

den

Auf

Reservaten

die

schutzdenkmalgebiet

dem Wege zuerst

selbst

treten,

in

dem Natur-

wir

müssen auf

fortwandeln, den uns Treub in Buitenzorg Derartige Stätten müssen eine notdes modernen biologischen Ergänzung

wies.

wendige

welche nur

diese

nebenbei.

In der Tat haben wir es mit wertvollen Reise-

eindrücken zu tun, welche alle naturwissenschaftliche Gebiete berühren und kulturell lebhaftes Interesse

erwecken, doch merkt man auch, dafs das Buch für das grofse Publikum geschrieben ist, der Verfasser verweilt nur zu oft bei Nebensächlichem, wenn auch die Schönheit dieses üppigen, blumenreichen Tropenlandes und die Pracht seiner buddhistischen Tempel

nur zu

sehr

zu lassen.

den Erinnerungen

einladet

Freilich eine wahrheitsgetreue

freien

Lauf

Anschauung

von Land und Leuten, der Eigenart der verschiedenen Rassentypen und der Art des Reisens auf den Elefanten erhalten

wozu

auf diese Weise,

wir

die

vielfachen

zum wenigsten

nicht

beiprachtvollen Abbildungen Einen der zukunftsreichsten Staaten Ostasiens tragen.

lernen wir so

dessen Reich politisch stark

kennen,

bedrängt wird, während Fürst wie Regierung darnach trachten das Staatsgebilde durch Verschmelzung europäischer

Kultur

mit

Anschauung zu

buddhistischer

immer höherer Blüte gelangen zu

lassen.

E.

Roth.

die botanische

Wissenschaft ohne derartige Einrichtungen nicht auskommen. Zu dem Herbarium, dem botanischen Garten, Institut

deshalb

berücksichtigt

selbst Arbeits-

Dauer kann

dem Laboratorium mufs das

erscheint,

Forschungsapparates werden, sie bilden ein charakteBedürfnis der innersten Periode in der

ristisches

biologischen Forschung.

Weitere Hefte werden folgen. Als Verfasser sind zunächst genannt Bock, Branca, Hennicke, Lampert, Lindau, Schröter, Vollmann.

Naturwissenschaftliche Wanderversammlungerj.

Der

Deutsche Geographentag wird

19.

Pfingstwoche (2. bis abgehalten werden. sind

Sitzungstage

Als Hauptgegenstände

in

in der

Juni 1914) in Strafsburg

5.

für

i.

E.

die

genommen: Neueste

Aussicht

Forschungsreisen; Gebirgsbildung, Erdbeben; Landeskunde von Elsafs- Lothringen; Wanderungen der

Naturvölker; graphische

Eine geoEntwicklung der

Geographischer Unterricht.

Ausstellung,

die

die

Kartographie von Elsafs -Lothringen veranschaulichen soll, wird in der Universitäts- und Landesbibliothek veranstaltet.

Unter Prof. Dr. Spahns Leitung wird historisch - statistischer Karten

eine Sonderausstellung

das deutsche Zeitungswesen von 1600 bis 1900 ver-

anschaulichen.

Carl Ourt.

Hosseus,

in

Durch König Tschulalongkorns Reich. Eine

deutsche

Siam

Strecker und Schröder. Illustrationen

1912.)

-

Expedition. 4».

und einer Karte.

15 Mk.

Stuttgart

XII, 219

S.

o.

die

An

die Sitzung

interessantesten

werden der

Gebiete

sich Ausflüge

Vogesen

und

Lothringens anschliefsen.

Der

J.

Mit 125

(Vorrede unterzeichnet

dritte

internationale

Kongrefs für vom 23. bis

tropische Landwirtschaft 30. Juni 1914 in London stattfinden. wird

hat Professor Dr. Druck von Ehrhardt Karras G. m.

b.

H.

Wyndham

in Halle (Saale).

R.

Die

Leitung

Dunstan übernommen.

M&SLZ&&&/

NUNQUAM

OTIOSUS

LEOPOLDINA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH- CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DE. A. WANGERDST. Halle

a. S.


Adjunktenwahl im

Inhalt:



der Akademie.

Heft L.

37.)





Nr.

4.

April 1914,



13. Kreise. Veränderungen im Personalbestande der Akademie. Beiträge zur Kasse Naturwissenschaftliche WanderBiographische Mitteilungen. Eingegangene Schriften.





versammlungen.

Adjunkten wähl im

13.

Kreise (Königreich Sachsen).

Durch den Tod des Herrn Geheimen Rats Professor Dr. Carl Chun Adjunkten

den

für

in Leipzig ist die

Ich

13. Kreis

(Königreich Sachsen) notwendig geworden. angehörigen Mitglieder ergebenst, Vorschläge zur Wahl bis zum 18. Mai 1914 zu lassen, worauf die Zusendung von Stimmzetteln erfolgen wird.

Halle

a. S.,

ersuche

Neuwahl

eines

alle diesem Kreise

an das Präsidium gelangen

den 16. April 1914.

Dr. A. Wangerin.

Veränderungen im Personalbestande der Akademie.

Neu aufgenommene Mitglieder: Nr. 3360.

Am in

Nr. 3361.

15. April 1914: Herr Dr. Walther Leonhard Wangerin, Oberlehrer am Königl. Gymnasium Danzig und Dozent für Botanik an der Königl. Technischen Hochschule in Danzig- Langfuhr.



Fachsektion (5) für Botanik. Fünfzehnter Adjunktenkreis. 20. April 1914: Herr Dr. Otto Marburg, a. o. Universitätsprofessor, k. k. Universitätsassistent am neurologischen Institut in Wien. Erster Adjunktenkreis. Fachsektion (9) für wissen-

Am



schaftliche Medizin.

Gestorbenes Mitglied:

Am

11. April

1914

Herr Geheimer Rat Dr. Carl Chun, Professor der Zoologie an der Universität Aufgenommen den 18. Februar 1881; Adjunkt seit 27. Mai 1903.

in Leipzig:

in Leipzig.

Dr.

Leopoldina L.

A.

Wangerin.

42 Akademie. Beiträge zur Kasse der 4.

April

8.





10.



,,





..

Hrn. Professor Dr. Hornberger in Munden, Jahresbeitrag für 1914



,.

15.



Von

1914.

Emk.

6

Privatdozent Dr. Strunz



Geheimen Bergrat Dr. H. Schroeder in Berlin, desgl. für 1914



Dozent Dr. W. Wangerin

Wien, in

Langfuhr

6

.

1914

desgl. für



in

...

bei

Danzig, Eintrittsgeld und

u.

Ablösung der Jahresbeiträge

6

36

Jahresbeitrag für 1914 20.







Prof. Dr. 0.



Marburg

in

pf.

Wien, Eintrittsgeld

90

Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Geschenke.

catorius"

L.

Pollacci: C.

Das Rhinencephalon von Elephas Das Vorderhirn von Amblystoma Sep.-Abz.

Bindewaid:

indicus.



mexicanum. Sep.-Abz. zur Experimentelle Beiträge Morphologie. Bd.2 Hft. 1. Leipzig und Berlin 1914. 8«.

Hermann

Braus:

Landwirtschaftskammer

Provinz Sachsen

die

für

Die Entwicklung der Landwirtschaft in der Provinz Sachsen während 8°. Halle a. S. 1914. der letzten 25 Jahre. Halle a. S.

in

L.

Arbeiten.

Rudolfo

castagno

(mal

Ancora

Farneti:

"

dell'

inchiostro)



ferico libero nei vegetali.

risposta

al



Eva Mameli: Risposta alla Sativa). Sep.-Abz. dell Dottor Petri: „Sul significato patologico

nota

endocellulari nei tessuti della vite". Sulla influenza del magnesio sopra la Sep.-Abz. Rosa Baformazione della clorofilla. Sep.-Abz. riola: Süll' anatomia del seme dell' Abrus precatorius

cordoni





L. (Jequirity) e dei semi usati por sofisticarlo. G. L. Pavarino: Alcune malattie Abz.





Sep.delle

Id. und Sep.-Abz. M. Turconi: Süll' avvizzimento delle plante di CapMalusio Turconi sicum Annuum L. Sep.-Abz. und Luigi Maffei: Noto micologiche e filopatologiche. Joannes Politis: Serie Seconda. Sep.-Abz. Sopra speciali corpi cellulari che formano anto-

causate

da

bacteri.

— —

— Sulla presenza sua relazione Fanerogame — Sugli Sep.-Abz.

cianine.

nelle calcio.

del glicogeno coli' ossalato di

Sep.-Abz.

dicotiledoni.

e

elaioplasti nelle

Sopra

of the

Board of

1912—13.

India for the year

Heinrich Gerhartz: Über die zelle

notwendige

Scientific

Advice

for

Calcutta 1914.

8°.

zum Aufbau der

Ei-

(Transformationsenergie).

Energie

Sep.-Abz.

Commission polaire internationale. G. Lecointe: Proces-Verbal de la session tenue ä Rome en 1913. 8°. Bruxelles 1913.

una

speciale

trovato in due Orchidee. Sep.-Abz.



corpo

mono-e cellulare

Luigi Monte-

Ricerche anatomo -- fisiologiche sopra le Sulla nutrivie acquifere delle plante. Sep.-Abz. zione e riproduzione nelle plante. Sep.-Abz. Gino Pollacci: Sulla bioreazione del tellurio e sulla sua

martini:



applicazione pratica agli studi Patologia vegetale. Sep.-Abz.



di



Fisiologia Süll'

e

di

„Abrus Pre-

der

Verzeichniss

Bücher-Sammlung

lichen Gesundheits-Amtes.

sig.



Orchidee

atmos-

Sep.-Abz.

Superintendent of Government Printing, India, Pusa.

Annual Report

8°.

(Geschenk

Halle



dei

Eva Mameli und Gino

Id.

„moria del

sulla

in

Annua



Intorno alla causa della Sep.-Abz. moria dei castagni (male dell' inchiostro) ed ai mezzi Nuove osservazioni per combatterla. Sep.-Abz. intorno alla moria dei castagni (mal dell' inchiostro) Rudolfo e sua riproduzione artifiziale. Sep.-Abz. Farneti: Intorno alla cleistogamia e alla possibilitä della fecondazione incrociata artificiale del riso (Oryza dott. L. Petri.



Hft. 31.

Giovanni Briosi: Bacteriosi della Matthiola (Bacterium Matthiolae n. sp.) Sep.-Abz.

und

Sep.-Abz.

Süll' assimilazione diretta dell' azoto

des

2.

Ausgabe.

des KaiserBerlin 1902.

Herrn Professor Dr. E. Roth

in

a. S.)

Jahresbericht des Preufsischen Botanischen Ver1912. Königsberg 1913. 8°.

eins.

Die systematische Behandlung der (im weitesten Sinne genommen) auf Grundlage ihrer mutmafslichen Phylogenie. Sep.-Abz. Ein Beitrag zur Veilchenflora Asiens. Sep.-Abz. Zwei Violen von Peru. Sep.-Abz. Anthyllis vulViola neraria in der Provinz Posen. Sep.-Abz. Wilh. Becker:

Viola

cenisia







— —

W.



Bckr. Sbsp. nov. ined. Sep.-Abz. Viola Zur Systematik des Genus Viola. Sep.-Abz. L. cornuta Viola Wiesb. elatior Sep.-Abz. pumila und orthoceras Ledeb. und ihre verwandtschaftlichen Über Viola chelmea Boiss. Beziehungen. Sep.-Abz. et Heldr. Beitrag zur Veilchenflora Sep.-Abz. Viola Südamerikas. Sep.-Abz. Kronenburgii W. Becker, eine neue Spezies aus Turkestan. Sep.-

Sintenisii



X

— —





X

Viola nebrodensis var. pseudogracilis V. Lacaitacana Becker splendida Becker et Lacaita Beiträge zur Veilchen(hybr. nova). Sep.-Abz. Floristisches flora der Pyrenäen-Halbinsel. Sep.-Abz. aus der Umgegend von Sangerhausen am Harz, nebst einigen Angaben zur Flora Nordthüringens und des Vandasii Viola silvestris Südharzes. Sep.-Abz.

Abz.



=



— X — Viola M. — Über den Formenkreis der ViolaUngarn. Sep.-Abz. — Viola Riviniana Rchb. X Huds. Sep.-Abz. Hörn. = Viola Weinharti W. Bckr. hybr. nov. — Einige Notizen Systematik Genus Sep.-Abz. — Bemerkungen zu der Bearbeitung Sep.-Abz.

hybr. nov. Sep.-Abz.

suavis

B. in

lutea

s.

1.

stricta

zur

des

Viola.

des Genus Viola

in

Sturms Flora

von Deutschland,

43



Bd. 6 (1902). Sep.-Abz. Über Viola Oenipontana Murr. Sep.-Abz. Violae andinae. Sep.-Abz. Viola Cavillieri n. sp. Sep.-Abz. Systematische Bearbeitung der Viola alpina s. 1. und einiger in meinen Arbeiten noch nicht behandelten Arten. 100 kleinere botanische Arbeiten verSep.-Abz. schiedener Verfasser. Sep.-Abz.







John J. Stevenson: Formation of Coal Beds. Ph. 1911—1913. 8«.



Max Neuburger: Johann rede,

in

gehalten

der 2

Christian Reil. Gedächtnisallg.

Sitzung der 85. Ver-

sammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte zu Wien

am

26. September 1913. F.

Sep.-Abz.



Kindersterblichkeit in gerichtlichSep.-Abz. medizinischer Beziehung. Sep.-Abz. Die Behandlung der Querulanten. Sep.-Abz. Der Fall Jnstschinski.





Sep.-Abz. B.

J.

world.

S. Cahill:

An

account of a land

map

Zoological Society of London. 1913 P. 3. London 1913. 8<>.

Sep.-Abz.

—— A May 1913. 1913. — Royal Microscopical Society. London 1913. — Geologists' Association. Proceedings. London 1913. — Meteorological Office. Annnal Report list

-

Friedrich Küstner: Veröffentlichungen der Königlichen Sternwarte zu Bonn. Nr. 12. Hermann 37.

Bonn 1914.

P. 5.

Journal.

— —

Rastenberg 1696 und

Roth:

1744

Sep.-Abz.

Wangerin: Functions spheriques. Sep.-Abz. aus Eneyclopedie des Sciences mathematiques pures et Tom. II Vol. 5 Fase. 2. Rudolf appliquees. Beneke: Johann Christian Reil. Gedächtnisrede. Halle a. S. 1913. 8*'. A.



Berichte über Landwirtschaft. 1914. 8°.

Hft.

30—32.

Berlin

28

Hertwig: 27 Dissertationen. R. D. M. Verbeek: Opgaven van geschritten over Geologie en Mijnbouw van Nederlandsch Oost-Indie. Sep.-Abz.

Bernhard Sigmund Schultze: Lehrbuch der Hebammenkunst. 15. Aufl. Leipzig und Berlin 1914. 8°. P. v. Baumgarten: Arbeiten auf dem Gebiete der pathologischen Anatomie und Bakteriologie aus dem Institut zu pathologisch -anatomischen Tübingen. Bd. 8 Hft, 2. Bd. 9 Hft. 1. 8«. Leipzig 1914

Ein Hexenbesen auf Juniperus Heinricher: communis L verursacht durch Arceuthobium Oxycedri E.

,



Das Sep.-Abz. Universität Innsbruck.

(D. C.)

M. Bieb.

Institut

der

neue Botanische Jena 1914. 8°.

Deutscher Naturforscher und Ärzte. Verhandlungen der 85. Versammlung zu Wien vom 21. bis 28. September 1913. Zweiter Teil. Leipzig 1914. 8°. Geschäftsbericht für das Jahr 1913. Leipzig Gesellschaft



8«.

Ernst von Meyer: Geschichte der Chemie von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart. Zugleich Einführung in das Studium der Chemie. Vierte verbesserte und

vermehrte Auflage,

Leipzig 1914.

and

Literary

Manchester Museum. 1912

— 1913.

8».

Philosophical

Society. Memoirs and Proceedings. Manchester 1913. 8".

Vol. 57 P.

2.

Publication 74.

Report Manchester 1913. 8».

North of England Inand Mechanical Engi-

Newcastle-upon-Tyne. stitute of Mining neers. Transactions. upon-Tyne 1913. 8».

Vol. 63

Newcasrle-

P. 6.

Annual-Report 1912/13. Newcastle-upon-Tvne

1913.

80.

Societä medica-chirurgica.

Bologna.

delle Scienze mediche.

Bologna 1913.

Ser. 9

Vol. 1

Bullettino

Fase. 8



10.

8°.

Accademia delle Scienze dell' Istituto Bologna. Classe di Scienze fisiche. Memorie. Ser. 6 Tom. 9. Bologna 1912. 4». R.

Rendiconto. N.

8°.

S.

Vol. 16. Bologna 1912. 8°.

Catania. Accademia Gioenia di Scienze naturali. Bollettino delle Sedute. Fase. 27. Catania 1913. 8°.

Accademia delle Scienze mediche

Ferrara.

naturali

di

Ferrara.

Ferrara 1913.

Anno 87

Atti.

Fase.

Societä botanica italiana. 1913 Nr. 5, 6. Firenze 1913. 8°.

— — Nuovo Giornale Botanico Firenze 1913. Nr. —— 1913 Semest. Firenze 1913. — Stazione Entomologia

Bullettino.

Italiano. N. S. Vol.

3,

e 2.

8«.

Florenz.

4.

20

8°.

Bullettino bibliogralico della Botanica Italiana. 1.

di

R.

1914

Manchester 1913.

P. 3, 4.

di

R. V.

(Eerste Vervolg.)

1913.

8.

Manchester Geographical Societv. Vol.

for the year



24

8«.

Manchester

— —

Vol.

80.

London 1913.

4°.

Stille: Die Saxonische „Faltung". Sep.-Abz. Die kimmerische (vorcretacische) Phase der saxonischen Faltung des deutschen Bodens. Sep.-Abz.

1913

Journal.

8».

Hans

E.

London

of the fellows.

P. 4, 5.

Manchester.

Giebeler: Der Sternhaufen Messier

Pro-

ceedings.

of the

Bericht über die Entwicklung der Pädagogischen Zentralbibliothek (Comenius Stiftung) zu Leipzig im Jahre 1912, 1913. 4». Leipzig.



Tauschverkehr. London.

8°.

Strafsmann: Zur Frage der Verhandlungsfähig-

keit.

Lan-

caster,

Giornale di Entomologia. 1913. 8°.

8°.

Vol. 9 Fase.

— Societä entomologica italiana. Anno Firenze 1912. — Accademia della Crusca. 44.

R.

lettino.

1.

Bullettino.

1911

Atti.

R.

Firenze

8°.

Firenze 1913.

Genua.

Redia.

Agraria.

12.

8°.

Accademia medica 1912 Nr.

4.

di

Siena 1912.

Genova. 8K fi*

Bol-

44 -

Accademia delle Scienze

Neapel.

fisiche e Ser. 3 Vol. 19 Fase. 1

matematiche. Rendiconto.



Napoli 1913.

5.

8".

Palermo. R. Orto botanico e Giardino Coloniale

Palermo.

di

Anno

Bollettino.

Palermo 1912.

8».

della Facolta di Medicina.

Perugia 1913.

Rom.

Scavi 1913.

degli

Roma

dei

Lincei. Vol. 10

Antichitä.

di

Fase.

1



3.

Fase.

d'Italia.

geologico

4.

di

Bollettino.

Roma 1913. 8". Farmacologia sperimentale



1913.

8».

Societii della Zoologica italiana. Bollettino. Roma 1913. 8°. Ser. 3 Vol. 2 Fase. 4.

Accademia delle Scienze

R.

Turin.

Vol. 48 Disp.

Atti.

Osservazioni



1913.

11— 15.

di

Torino.

Torino 1913. 1912.

Magazin

Fase. 4, 5.

Scienze mediche.

Torino 1913.

Vol. 37

8°.

Hundredaars4».

Bd. 51

Den Norske

Norges Geografiske Opmäling. Lods.

Hft.

1,

1913.

Omarbeidet

1871.

7.

Stavanger. Stavanger Museum. 1912. Stavanger 1913. 8«. Lissabon. Boletim.

Nyt

Hft. 2, 3.

8°.

Aarshefte.

8°.

23. Jg.

Sociedade de Geographia de Lisboa. Ser. 31

Nr. 4



Lisboa 1913.

9.

8".

Academia Polytechnica do

Porto. Annaes Coimbra 1913. 8".

Vol. 8 Nr. 3.

scientificos.

Academie Roumaine.

le

8».

Forening.

Physiographiske

8°.

Archivio per

Bergen

Bergen 1913.

Hft. 1, 2.

for Naturvidenskaberne.

Kristiania 1913.

8°.

Torino

7, 8.

Kongelige Norske Frederiks Universitet.

Porto.

meteorologiche

8°.

1913 Nr.

Naturen.

1913

Aarbok.

Christiania.



Utrecht 1913.

Det Kgl. Frederiks Universitets Kristiania 1913. jubilaeum 1911.



Leiden

8°.

e

Scienze affini. Vol. 16 F. 1—8. Siena 1913. 8«. Societä italiana per il Progresso delle Roma 1908 Scienze. Atti. Riunione 1 4, 6.

University

Spl. 30.

Mededeelingen en Verhande-

Nr. 15, 16.

Museum.

Bergen. 1913.



of the

Communications.

logisch Instituut.

4».

R.

Sciences

Koninklijk Nederlandsch Meteoro-

Utrecht.

Notizie

Atti.

Classe di Scienze fisiche, matematiche Roma 1913. 4». Ser. 5 Vol. 9 F. 14.

e natnrali.

Physical Laboratory

Leiden.

lingen.

— — Memorie. — Comitato 43 — Archivio Vol.

Perugia. Annali 4 Vol. 3 Fase. 2, 3.

des

Neerlandaises

Archives

exaetes et naturelles. Ser. III A (Sciences exaetes) Tom. 3 Livr. 1, 2. La Haye 1913. 8°.

di

Ser.

8».

Accademia

R-

4.

Hartem.

of Leiden. 1913. 8».

Accademia Medica

Perugia.

1912 Fase.

11

des Sciences a

Sociöte Hollandaise

Harlem.

Bukarest. Section scientifique. 8». 1913.

Annee

de la Bukarest

Bulletin

Nr.

II

3.

2,

R. Comitato Talassografico Italiano. Venedig. Bollettino himestrale. Nr. 21—23. Venezia 1913. 4«.

Amsterdam. Koninklijk NederlandschAardrijkskundig Genootschap. Tijdschrift. Ser. 2 Deel 30 Leiden 1913. 8«. Nr. 5, 6.

— Wiskundig Genootschap.

Wiskundige Opgaven Deel 11 Stuk 4, 5. Amster-

met de Oplossingen.

dam 1913. 8». Nieuw Archief voor Wiskunde. Tweete Reeks Deel 10 Stuk 3, 4. Amsterdam 1913. 8°.

—— — Koninklijke Akademie van Wetenschappen. Verhandelingen. Afd. Natuurkunde. Sect. 1 Deel 11 Amsterdam Sect. 2 Deel 17 Nr. 2—6. Nr. 5, 6. 8». 1913. 1912,

——— Nr.

2.

Verslag. 4.

Nieuwe Reeks. Deel 13 Amsterdam 1913. 8». Amsterdam 1912, 1913. 8».

Afd. Letterkunde.

Deel 14 Nr.

1.

Deel 21.

Verslagen en Mededeelingen. Afd. Letterkunde. Reeks Deel 11. Amsterdam 1912. 8».

——

Jaarboek 1912.

Amsterdam 1913.

Amstelodami 1913.

Prijsvers.

8°.

8°.

Beschreibung der griechischen autonomen Münzen im Besitze der Königl. Akademie der Wissenschaften zu Amsterdam. Amsterdam 1912. 8°. 's-Gravenhage.

Nederlandsche Entomologische

Vereeniging. Deel 56

Afl. 3.

voor Entomologie. Tijdschrift 8». 's-Gravenhage 1913.

Biographische Mitteilungen. November 1913 starb in Cambridge der Astronom Sir Robert Ball, geboren am 1. Juli 1840 Ball wurde 1874 Königlicher Astronom in Dublin.

Am

von

25.

Er

Irland.

heavens",

der

ist

Autor von

„In

„Starland",

„Time and

starry

„Stars

realms",

of the

„In

the

„Atlas of astroastronomers" of the sun", „Great nomy", „The story

high heavens",

tide",

und „Spherical astronomy". Am 23. Januar 1914 starb

in Königsberg i. Pr. im Alter von 39 Jahren Professor Dr. Paul Bartels,

ein

Sohn des Geheimen

Sanilätsrats Dr.

Max

Bartels,

Gesellschaft

durch seine langjährige Berliner medizinischen der Schatzmeister und als Freund von Rudolf Virchow

bekannt

Ebenso wie sein Vater

der

allen

Berliner

Tätigkeit als

ist.

Ärzten

folgte er anthro-

die pologischen Neigungen und hat namentlich über eine Worms steinzeitlichen Schädel von hervorragende Arbeit geliefert. Fünf Jahre hat er am Anatomischen Institut

der

Berliner

Universität

arbeitet, habilitierte sich hier für

als

Assistent

ge-

Anatomie und wurde

im vorigen Jahre nach Königsberg an das Anatomische Institut berufen.

45

Am

1914

23. Januar

in

starb

Stockholm

der

Agrikulturchemiker Professor Carl Erik Bergstrand. Er war 83 Jahre alt.

Am

26.

Am

20. September

1913 starb W. Popplewell Bloxam, früher Professor der Chemie am Presidency Er war 68 Jahre alt. College Madras.

Dezember

Er war von 1876

Pro-

Jahre

alt.

bis

New

York.

1885

— 1890

Heinrich

in

Florenz der Ento-

eine

photographische



und organisierte 1888 1890 ein umfassendes Netz von Beobachtungsstationen zur Bestimmung der Sonnen1896 weilte amts

Beobachtung einzelner Planetoiden. im Auftrage des englischen Kolonial-

mittels

parallaxe

in

er

um

Berlin,

Wohnsitz

seinen

Jahre

allen

astronomischen

David

Gill

alt.

Marchese des Mnseo

Giacomo Doria, Gründer und

Civico

Storia Naturale

di

in

im Alter von 73 Jahren gestorben. Am 22. Oktober 1913 starb

Hermann

Russische Hofrat Dr.

am

Mai 1839

28.

war

er

Sir

Ratzeburg geboren. Russischen Meteorologischen

1914 Er

Gill.

in

Peking.

Astronom

starb der englische

am

ist

studierte

geboren,

Kaiserlich

des

24. Januar

David

deen

der

ist

Fritsche. Er wurde

und Magnetischen Observatoriums

Am

Genua,

1869—83

in

Direktor

Direktor

12. Juni

daselbst,

1843

Aber-

in

1862

trat

in das

und richtete sich 1868

Uhrengeschäft seines Vaters

im elterlichen Hause eine Privatsternwarte

Jahre 1872 erbaute er im Auftrage von Lord Lindsay in Dun Echt bei Aberdeen eine Sternwarte, deren Direktor er wurde. zur

Expedition

nach Mauritius

1874 nahm

Beobachtung teil,

er an der englischen

des Venusdurchganges

seine Untersuchungen zur

begann

Bestimmung der Sonnenparallaxe mittels Heliometers und führte dort sowie während eines anschliefsenden Aufenthaltes in Ägypten eine Reihe wichtiger Längenaus.

feststellungen

Reise

1877

nach Ascension,

unternahm

um

dort

neue

eine

er

durch

Heliometer-

beobachtnngen die Marsparallaxe zu ermitteln. 1879 wurde er zum Königlichen Astronomen und Leiter

am Kap

der Sternwarte

eine Stellung, die er bis er

eine

die

in

der

hatte

London,

greise

wo

er

als

der

Koryphäen der englischen Gelehrtenwelt hohes Ansehen genofs, und wo sein Haus den Mittelund

fremde

für

punkt

Gelehrte

einheimische

war Mitglied der Royal

aus Sir

bildete.

Wissenszweigen

ihre höchste Auszeichnung, die Grofse

ihm

Society, die

Goldene Medaille,

verlieh, Ehrendoktor von Oxford, Dublin and Cambridge, Ritter des Pour le merite usw., fast alle

europäischen Akademien

zählten

zu

ihn

ihren

Mit Sir David Gill

ist

aus-

nicht

wärtigen Mitgliedern. nur ein grofser und erfolgreicher Astronom, sondern zugleich ein Mann von seltener Verstandesstärke und

Gemütstiefe dahingegangen, der weit über die Grenzen seines Vaterlandes hinaus, das er oft bei wissen-

im Auslande

schaftlichen Kongressen

Am Dr.

27. Januar

glänzend ver-

Andenken erworben

sich ein dauerndes

trat,

Im

ein.

über

Verbandlungen

Rückkehr aus Afrika

seiner

Astronom eine

Dohrn,

die

Grenzregulierung zwischen Englisch-Betschuanaland und Deutsch-Südwestafrika zum Abschlufs zu bringen.

Herausgeber der Stettiner Entomologischen Zeitung und Gründer des Naturhistorischen Museums in Stettin. Er war 75 Dr.

mologe

Durchmusterung

zum Südpol durch

des südlichen Sternenhimmels bis

Seit

Oktober 1913 starb

1.

New York

1909 Professor der Physiologie Physicians and Surgeons an der Columbia

University in

Am

starb in

John Green Curtis, 69

fessor emer. Dr.

im College of

1913

ständige geodätische Vermessung von Südafrika, fühlte

1914

starb

Heinrich Grabo wer,

Berlin

in

hat.

Professor

ein bedeutender

Laryngo-

loge, der durch seine experimentell-klinischen Arbeiten über die Innervation der Kehlkopfmuskeln sich einen

Weltruf erworben

1849

in

Grabower, der am

hat.

Koschmin geboren

ist,

1.

studierte

Dezember erst

ein

Jahr lang Theologie, um sich dann dem Studium der Medizin zu widmen, dem er in Breslau oblag. Im Jahre 1874 legte er die ärztliche Staatsprüfung ab.

Doktorarbeit

Seine

Frauenheilkunde.

behandelte

In Berlin

liefs

ein

sich

Gebiet

Grabower

der als

praktischer Arzt nieder, wandte aber frühzeitig sein besonderes Interesse den Krankheiten der oberen

Vor

war

der guten Hoffnung ernannt,

Luftwege

1907 bekleidete, und

Innervation der Kehlkopfmuskeln, die ihn jahrelang Er konnte auf Grund klinischer und beschäftigte.

aufserordentlich

fruchtbare

in

Tätigkeit

der

auf

und geodätischem Gebiete In den Jahren 1882 bis 1887 be-

zu.

allem

es

die

Frage

der

praktisch astronomischem

experimenteller Untersuchungen den Nachweis führen,

entfaltet

hat.

dafs

stimmte

er

die

Parallaxen

von

südlichen

Sternen

durch

die

Annahme

Kehlkopfmuskeln entgegen der früheren nicht von Verzweigungen des Nervus

accessorius,

hervorragenden

Arbeiten

von mehr

erschlossen ihm die akademische Karriere.

Im Jahre

1899 wurde Grabower

Laryngound

1882

als

500 Sternbedeckungen und

die südafrikanischen Stationen zur

des Venusdurchganges.

1883 begann

organisierte

Beobachtung er

eine voll-

versorgt

logie

an

sondern

von solchen des Nervus vagus

Heliometerbeobachtungen, bearbeitete die im Zeitraum von 1835 bis 81 angestellten Beobachtungen

werden.

der

Diese

Berliner

als Privatdozent für

Universität

zugelassen

46 1908 zum Professor ernannt.

der Hirngeschwülste bedentsam sind, weiter aus. suchte

die

Rückenmark

Am

der Folge dehnte

In

die auch für die Diagnose

er seine Untersuchungen,

Er

Lage der Nervenkerne im verlängerten arbeitete über Nervenfestzustellen,

endigungen in den menschlichen Muskeln, über das von Onodi angegebene Zentrum der Stimmbildung im Gehirn, über die Verteilung der Nervenfasern in

Dezember 1913

18.

der

Professor

Edmund Ledger, Gresham College in

starb

Astronomie am



London (von 1875

1908), Verfasser verschiedener populärer astronomischer Werke. Er war 72 Jahre alt.

Anfang Februar 1914

Rudolf

Lehmann,

starb

der

der Deutschen Gesellschaft

kunde Ostasiens.

Am

Tokio Ingenieur

in

Vorsitzende

langjährige

und Völker-

Natur-

für

Er war 72 Jahre

alt.

den Kehlkopfmuskeln, über die Rückenmarkschwindsucht, über Syphilis der oberen Luftwege, über Kehl-

September 1913 starb in Chamonix der Chemiker Dr. Julius Lewkowitsch, eine bekannte

kopftuberkulose und deren Beeinflussung durch Tuberkulin und berichtete über zahlreiche interessante

Autorität im Gebiete der Fette

In den letzten Jahren wandte

Krankenbeobachtungen. er

der Erforschung

sich

der

krankung Geruch die

Nase,

davon

der Ozaena

die

durch

befallenen

zu,

einer Er-

Am

Kranken

der

aus

An den

nnd Öle.

September 1913 starb in Baden bei Wien Dr. Johannes Lütkemüller, bekannt durch seine 5.

Arbeiten über Desmidiaceen.

Am

widerlichen

ihren

16.

24.

November

1913

in

starb

Calais

Er wurde am

18. April

Arbeiten der internationalen Kommission zur Ozaena-

1888 ging

nach Mesopotamien und Persien,

Forschung, deren Einsetzung auf dem vor drei Jahren

er

in Berlin

abgehaltenen internationalen Laryngologenkongrefs, deren Präsidium er angehörte, beschlossen

richtete.

wurde, hat er mit gröfstem Eifer teilgenommen,

Teil

menschlichen Gesellschaft

fast

ausschliefst.

bis

London Dr. Albert Charles Günther, Verwalter der zoologischen AbEr teilung des Britischen Museums, 84 Jahre alt. Februar 1914 starb

1.

in

stammt aus Möhringen und beschäftigte

britischen

sich anfangs

Russische übersetzt worden

Am

über die Fische des Neckarflusses.

Arbeiten

die

Reptilien

von

Britisch -Indien,

über Küsten-, Tiefsee- und pelagische Fische. In Frankfurt a. M. starb Dr. Walter Hein, Mitder

bayerischen Versuchsstation für Fischerei Er hat sich in München, im Alter von 38 Jahren. glied

namentlich

dem Problem der Perlenbildung

mit

er-

Am

November 1913

4.

A. Jentink,

museums

starb der Zoologe Dr. F.

Direktor des Naturhistorischen Reichs-

in Leiden.

Er war 69 Jahre

Ethnograph

1914 starb

in

aus politischen Gründen veranlafste Verbannung nach Ostsibirien zu geographischen und ethnographischen

Auch nach Ableistung

Forschungen. verweilte

er

zur

jahrelang

in

Sibirien.

er

am

tätig,

St.

seit

Fortsetzung

in

Nach

seiner seiner

seiner

Studien

Strafe

noch

Rückkehr war

Ethnographischen Moskau.

Petersburger

1910

Am

13.

Museum

bestes

Buch

ist

(1901), das auch ins

ist.

U. S. Department of Agriculture. Januar 1914 starb in Würzburg Professor

Karl Albert Neufeld,

Direktor

zweiter

Königlichen

Untersuchungsanstalt Nahrungs- und Genufsmittel. Er wurde 48 Jahre dortigen

Am

2.

November 1913

starb

in

der für alt.

Modena Dante

Pantanelli, Professor der Mineralogie und Geologie an der Universität daselbst.

Ende Januar

Pichelmayer, Elektrotechnik selbst.

Sein

an

1914

Tod bedeutet

war im Jahre 1868 boren,

absolvierte

stentendienstzeit in

wo

Wien

in

für

im

Jahre

die

trat

und da-

schweren Verlust

einen

Bärndorf

Karl

Hochschule

Wissenschaften. in

Dr.

Maschinenbau

der Technischen

technischen

die

starb

Professor

Hochschule in Graz und

alt.

Moskau der russische Er benutzte seine D. A. Elements.

Mitte Januar

Sein

September 1913 starb Edward Lyman Morris, Kurator für Naturgeschichte am Brooklyn Institute und Kustos für Botanik am U. S. National

für

folgreich beschäftigt.

wo ein-

14.

Dr.

über

aufnahm.

kartographisch

1853 schrieb

den sechziger und siebziger Jahren arbeitete er am Britischen Museum, von dessen Katalog er zehn Bände vorbereitete. Später veröffentlichte er noch

dem Karun

auf

Schiffahrten

Seine andere grofse Reise (1903) hatte den Ziel, das er zum grofsen

Museum und

In

London geboren.

in

Kaukasus und Armenien zum

mit der Tiergeographie seiner schwäbischen Heimat, später melir mit der der britischen Besitzungen Asiens. er

1862

„Armenia, travels and studies"

ihn seine letzte schwere Krankheit befiel.

Am

die

er

der

Henry Finnis Blosse Lynch.

Vorderasienforscher

in

1890

Pichelmayer Steiermark die

ge-

Technische

nach einjähriger Assi-

elektrotechnische Praxis ein,

er es als Konstrukteur sehr bald zu einer hervor-

Er war Direktor der ragenden Stellung brachte. Maschinenfabrik Leopoldau und dann Chefingenieur der Firma Siemens & Halske in Berlin. Im Oktober

1905

erfolgte seine Berufung als Professor für Theorie

und Konstruktion elektrischer Maschinen an die Technische Hochschule in Wien. Im Jahre 1900 erhielt er für die

von ihm gebauten Maschinen die Goldene

47 Medaille

Grazer

auf

der

Weltausstellung in Paris. Technische Hochschule ernannte ihn

und

Werk über Dynamobau hat er Namen erworben. Mehrfache

und ihre Kontaktzone an den Granititen von Barr-

z;m

Quellau

Durch

Ehrendoktor der technischen Wissenschaften. zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten

Die

sein grofses

sich einen bedeutenden

ehrenvolle Berufungen in München, Berlin

an die Technischen Hochschulen

und Karlsruhe lehnte

um

er ab,

Heimat treu zu bleiben.

vom Tode

er

ist

Am

seiner österreichischen

Mitten in rastloser Arbeit

hinweggerafft worden.

1913

30. Oktober

starb in seinem Geburtsort

Tisnor bei

dozent an der böhmischen technischen Hochschule in

Er war 51 Jahre

Brunn.

Am V.

starb

Er war 38 Jahre 1914

21. Januar

London Dr.

in

P.

am Royal Holloway

Professor der Physik

Revan,

College in London.

Am

alt.

Dezember 1913

15.

Direktor

starb in Heidelberg im Alter

des

Geologisch -Mineralogischen Inan der dortigen Universität und der Badischen

stituts

Harry Ferdinand RosenEinbeck geboren, studierte in

Geologischen Landesanstalt. busch wurde 1836

in

Göttingen, Heidelberg und Freiburg und wurde 1868

an

zum

Universität

letzterer

Dr. phil.

promoviert.

Im folgenden Jahre

habilitierte

1873 wurde

er

aufserordentlicher Professor der

Petrographie

und

als

er sich in Freiburg,

Kommission

der

Leiter

für

dia

geologische Landesuntersuchung von Elsafs- Lothringen nach Strafsburg berufen und 1878 zum ord. Professor

der

und

Geologie

nannt,

wo

er

Mineralogie zu

bis

seiner

er-

in

Heidelberg im Jahre

Emeritierung

Rosenbusch gehört mit Ferd. gewirkt hat. Zirkel zu den Begründern der mikroskopischen PetroIn zwei umfassenden Werken: „Mikrographie.

1907

skopische Physiographie der petrographisch wichtigen Mineralien" und „Mikroskopische Physiographie der

massigen

Gesteine",

die

Auflagen vorliegen, hat arbeit

beide er

in

einer

Reihe von

er

die Badische Geologische Landesanstalt, deren Leitung

ihm

Wiederholt

wurde.

anvertraut

Forschungsreisen

1884 war

er

geognostischen

und europäischen -Indien Niederländisch (Brasilien, bis

unternahm

Zwecken nach Ländern aufsereuropäischen

zu

er mit Klein

u.

a.),

von

1879

und Beneke Herausgeber

des „Neuen Jahrbuchs für Mineralogie, Geologie und Paläontologie".

Von

seinen

Arbeiten

geognostischen der Gesteinskunde"

der Vogesen

sind

und das

wichtige

er sich um die Kenntnis der geologischen und Elsafs - Lothringens Verhältnisse mineralogischen mannigfache Verdienste erworben.

Am Dr.

Werk

petrographischen

noch für

die

Dezember 1913

20.

Observatorium

am

Julius

daselbst.

November 1858

25.

starb in

Scheiner, Observator

J.

astrophysikalischen Scheiner wurde am

auf Grund der Schrift

er

„Ueber den Lichtwechsel Algols" zum Dr.

Er

moviert.

arbeitete

widmete

Bonn dem Studium der

zu

1882 wurde

Sternkunde.

Potsdam Professor

geboren und

Cöln

in

auf der Universität

dann zuerst

phil. pro-

als Assistent

an

der Bonner Sternwarte, um 1887 einem Rufe an das Observatorium in Potsdam zu astrophysikalische

nahm er als Assistent Vogels an den dem Gebiete der Spektroskopie hervorAus dieser Tätigkeit heraus erragenden Anteil. wuchs sein Werk „Die Spektralanalyse der Gestirne", Hier

folgen.

wchl das

und

„Elemente

die Gesteinskunde

„Die Steiger Schiefer

erste

Lehrbuch der Spektroskopie

auf

Anwendung

Nicht

Gestirne.

die

in

ihrer

mindere An-

fand in Fachkreisen sein Werk „Die Photographie der Gestirne", in dem er namentlich die im Potsdamer Observatorium gemachten Erfahrungen

erkennung

photographische Aufnahmen

über

In

wertete.

Anerkennung

von Sternen ver-

seiner Arbeiten

dem

auf

Gebiete der Astrophysik erhielt er eine aufserordentder Berliner liche Professur für Astrophysik an

Von seinen

Universität.

sonstigen

noch erwähnt „Untersuchungen über

Arbeiten

seien

die Spektra der

„Ausmessung des Orionnebels nach photographischen Aufnahmen", „Strahlung und TemScheiner, der die Gabe besafs, peratur der Sonne". helleren Sterne",

dem Laien

Wunder am Himmelsfirmament

die

und ihnen einen Einblick

erschliefsen

in

zu

die Gesetz-

der Himmelskörper zu geben, hat wiederholt populäre Vorträge auf diesem Gebiete gehalten. Sehr lesenswert und allgemein verder

mäfsigkeit

Bewegungen

ständlich gehalten

Am

den Ertrag seiner Lebens-

Im Jahre 1888 begründete

niedergelegt.

sonst

Arbeiten auf

alt.

von 78 Jahren der Senior der deutschen Mineralogen Geheimer Rat Professor Dr. H. F. Rosenbusch, früher

Auch

erwähnen.

zu

hat

sich

Brunn Vladimir Josef Prochäzka, Privat-

und Hohwald"

Dr.

ist

sein Werk

März 1914

3.

Hugo Schmidt,

sundheitsamts.

Am

starb

„Der Bau des Weltalls". in Berlin Regierungsrat

Mitglied

des Kaiserlichen Ge-

Er war 45 Jahre

Dezember 1913

alt.

in Nürnberg der Apotheker Friedrich Schultheifs, bekannt durch

seine

und

5.

vierzigjährigen als Mitarbeiter

starb

phänologischen Beobachtungen an der Flora von Nürnberg.

Am 15. Januar 1914 starb Feodössij Tschernycheff, Direktor des Comite geologique de Russie in

St.

Petersburg.

Am Professor

8.

Januar

1914

der Astronomie

starb

Winslow Upton,

an der Brown University

und Direktor des Ladd Observatory.

48

Am

November

18.

Oberstleutnant

von

1913

Niederländisch - Indien

kam

als

dem

gelegt,

Geographie

bereist hatte, veröffentlichte er „Imperial Federation".

hochverdienter

Offizier.

er sich auszeichnete,

Atlas von Niederländisch-Indien heraus.

in

noch Kanada

Amsterdam

die

und

wurde dann zu den Genietruppen versetzt. In dieser Zeit gab er den grofsen, aus 60 Blättern bestehenden wurde

1901, 84 Jahre

in

um

junger Leutnant nach Indien, machte

Versteeg einen Feldzug mit, in

und

starb

ein

Versteeg,

Bald darauf

Chef des topographischen Dienstes in Batavia, welcher Stellung er die wertvollen Beiträge zur er

Von

als er

seinen

sonstigen Schriften

alt,

noch zu nennen:

ist

„Long Ago and Now" (1863), „Transplantation, the True System of Emigration" (1876), „A Scheine for Imperial Federation"

(1895),

„Exit Party"

(1900).

(1907) wurde ihm von

Zu seinem

90. Geburtstage

dem Royal

Colonial Institute in

Anerkennung

seiner

Verdienste eine Adresse und ein Ehrengeschenk von

1000

Lstr. überreicht.

Kartographie Indiens lieferte, welche die Grundlage aller

und Forschungen bildeten. nach Holland zurück; nach

Arbeiten

späteren

Im Jahre 1868 kehrte er dem Tode des Professors Veth wurde

er Vorsitzender

der königlichen niederländischen Geographischen Gein deren Zeitschrift zahlreiche wertvolle

sellschaft,

Beiträge von ihm Staat

hat er

Den

erschienen.

niederländischen

Versteegs Bedeutung

geht

schon

daraus hervor, dafs er von mehr als einem Dutzend wissenschaftlicher

ernannt worden 9.

zum Ehrenmitglied

Gesellschaften

ist.

Dezember 1913

starb in Rio de Janeiro der

Charles Wiener,

Südamerikareisende

französische

ehemaliger Ministre de France in Caracas (Venezuela). Wiener ist durch seine Bücher über Argentinien, Bolivien, Brasilien

Am

13.

Dezember 1913

Gregoire

Professor für Naturgeschichte am College de France daselbst, im Alter von 70 Jahren. Er ist

durch

Der

seine

in

Cobham

(Surrey)

Kolonialpolitiker

im 97. Lebensjahre bekannte Gelehrte und

starb

der

Frederik Young. wurde Young durch

Sir

1817

in

seine Begeboren, namentlich zu zu bedeutenden Politikern, ziehungen

London

Edward Gibbon Wakefield,

veranlafst, sein Interesse

der Frage der Besiedelung Neuseelands zuzuwenden. Als Aktionär der New Zealand Company und seit

1850

als

Canterbury

von

Geschäftsführer

der

Association,

suchte

er

gegründeten den Strom der

der

neugegründeten

Auswanderer nach Neuseeland, Kolonie, zu lenken, und wurde Fellows

des

Royal

Colonial

ihr

einer

Institute

der

ersten

und

1883

am

8.

Werke

bis

2.

August 1914

ist

Versammlung der British AssoAdvancement of Science findet

84.

August 1914

dem

unter

in

Adelaide (Südaustralien)

Vorsitz von Professor

W.

statt

Bateson.

Ein internationaler Meteorologenkongrefs im September 1914 in Venedig abgehalten werden. vorläufig festgestellten Programm wird

soll

Nach dem

die Erörterung der Fragen,

die mit der Erforschung

der höheren Luftschichten verknüpft sind, den Hauptteil der Verhandlungen einnehmen. Eigene Abteilungen

sind

für

Klimatologie,

Aerologie,

reine

Meteorologie und Meteorologie des Meeres bestimmt. Den Besuchern des Kongresses werden besondere Erleichterungen für die Reise nach Venedig zugesagt. Die Vorbereitungen hat der Direktor des Patriarchalischen Observatoriums in Venedig Dr. 0' Carrel

übernommen.

Der

14.

vom

Brüssel.

Reise

Ophthalmologen-

ciation for the

tagt

Die Eindrücke, die er auf einer längeren durch Südafrika sammelte, hat er in dem „A Winter Tour in South Africa" nieder-

28. Juli

an prähistorische Stätten der Provinz Hannover.

den engeren Zusammenschlufs des englischen Mutterlandes und seiner Kolonien wirkte, also dem britischen Imperialismus den Weg ebnete.

vom

verbunden mit Ausflügen nach Hannover, Braunschweig, Eitzum, und einer dreitägigen Führung Dieselbe

zweiter Vorsitzender der Imperial Federation League, in welcher Eigenschaft er für

findet

statt.

45. Die allgemeine Versammlung der Deutschen Anthropologischen Gesellschaft findet vom 2. bis 6. August 1914 in Hildesheim statt.

krystallographisch- chemischen

November 1913

internationale

12.

M.

in St. Petersburg statt.

Arbeiten. Mitte

14. Juni in Frankfurt a.

Kongrefs

Die

starb in Paris

Generalversammlung des Vereins Entomologischen

diesjährige

am

findet

und Peru bekannt.

Wyrubow, bekannt

Die

Internationalen

auf verschiedenen internationalen Kon-

gressen vertreten.

Am

Naturwissenschaftliche Wanderversammlungen,

französische medizinische Kongrefs September bis 3. Oktober 1914 in

30.

Internationaler Kongrefs für Chemie. Kaiser

Der

von Rufsland hat das Protektorat über den

neunten

für Internationalen Kongrefs angewandte Chemie angenommen, der im Sommer 1915 in Peters-

burg zusammentritt.

Druck von Ehrhardt Karras G. m.

b.

H. in Halle

(Saale).

NUNQUAM

/C^Pc^2\/

OTIOSUS

LEOPOLLINA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH- CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

Halle

a. S.

cwuheimstr. Nr.

WANGEEQf.

Heft L.

37.)





Mai

Nr. 5.

Veränderungen im Personalbestande der Akademie. Beiträge zur Kasse Adjunktenwahl im 13. Kreise. der Akademie. 50 jähriges Doktorjubiläum des Biographische Mitteilungen. Eingegangene Schriften. Die 1. Abhandlung von Band 101 der Nova Acta. Herrn Hofrats Professor Dr. Toldt in Wien.

Inhalt:



— —



Adjunktenwahl im 13. Kreise (Königreich Sachsen), Nach Eingang der unter dem 16. April 1914 erbetenen Vorschläge für die Wahl den

für

zettel

1914.



Sollte ein Mitglied diese Sendung nicht erhalten haben, so bitte Akademie verlangen zu wollen. Sämtliche Wahlberechtigte ersuche spätestens bis zum 15. Juni 1914, an die Akademie einsenden zu wollen.

versandt.

vom Bureau möglichst,

der

Halle

eines

Adjunkten

sind an alle stimmberechtigten Mitglieder dieses Kreises Wahlaufforderungen und Stimm-

13. Kreis

a. S.,

den 30. Mai 1914.

eine

ich, ich,

ihre

Nachsendung Stimmen bald-

Dr. A. Wangerin.

Veränderungen im Personalbestande der Akademie.

Neu aufgenommene Mitglieder: Nr. 3362.

Am

28. April

1914: -Herr

Geheimer

Medizinalrat

Generalarzt

a.D.

Dr.

Friedrich

Wilhelm

August Martius, Professor an der Universität und Direktor der medizinischen Klinik in Rostock Fachsektion (9) für wissenschaftliche Medizin. Zehnter Adjunktenkreis.

i.

M.



Nr. 3363.

Am

2.

Mai 1914: Herr Dr. Louis Carl Heinrich Friedrich Paschen, Professor der Physik an der Fachsektion (2) für Physik und Meteorologie. Dritter Adjunktenkreis.

Universität in Tübingen.

Nr. 3364.

Am

22.



Mai 1914: Herr Dr. Georg Ferdinand Otfried Müller, Professor, Direktor der medizinischen

Klinik und Nervenklinik an der Universität in Tübingen. Dritter Adjunktenkreis.

— Fachsektion

(9)

für wissenschaftliche Medizin.

Gestorbenes Mitglied:

Am

7.

Nancy: Herr Dr. Conrad Frederic Jules Molk, Professor an der Faculte des Sciences der Universität in Nancy. Aufgenommen den 7. Juli 1906.

Mai 1914

in

Dr.

Leopoldina L.

A.

Wangerin. 7

50 Akademie. Beiträge zur Kasse der 1914.

April 28.

Mai

2.

Von Hrn. Geheimen „





und Jahresbeitrag für 1914 Professor Dr. Paschen in Tübingen,

...

,

Eintrittsgeld

7.









20.







Professor Dr.



Kumm

in Danzig, Jahresbeitrag für

Professor Dr. 0. Müller in





36



und Ablösung der



22.

pf.

Medizinalrat Professor Dr. Martins in Rostock, Eintrittsgeld

Jahresbeiträge Professor Dr. Grofse in Bremen, Jahresbeiträge für 1912 und 1913



Kmk.

90 12

.

1914

6

Tübingen, Eintrittsgeld und Ablösung der

90

Jahresbeiträge

— — — —

Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Tauschverkehr.

Geschenke. Institute and College, Pusa. 1914. 8 U Calcutta 1912/13. Report Zentralbureau der internationalen Erdmessung in Potsdam. Bericht 1913. Berlin 1914. 4».

Agricultural Research

.

E.

Die

Roth:

Radioelemente

Sep.-Abz.

in

der

Heilkunde.

R.

Helmert:

Die

isostatische

Reduktion

der

Sep.-Abz.

Lotrichtungen.

Deutsches Museum, München. Verwaltungs-Bericht 1913 und Bericht über das zehnte Geschäftsjahr 1912 über die zehnte Ausschufssitzung. München s. a. 4°.



Alwin Nachtweh: Mitteilungen des Verbandes landwirtschaftlicher Maschinen -Prüflings -Anstalten. 1913. 1914 Nr. 1, 2. Berlin 1913, 1914. 8°. R.

Ruedemann: Geology of Saratoga Springs and

Vicinity.

Sep.-Abz.

Das Elisabeth LinneFriedrich A. W. Thomas: Phänomen (sogenanntes Blitzen der Blüten) und seine Deutungen. F.

Jena 1914.

Wohltmann:

Davoser



Sociöte Imperiale des Amis des Sciences naturelles, d 'Anthropologie et d'Ethnographie. Memoires. Tom. 124 Nr. 2, 125 Nr. 1, 126 Nr. 1, 127. Moskau 1913. 4«.

Observatoire magnetique et meteorologique de l'Universite imperiale. Annuaire

Odessa.

Odessa 1913.

1911/12. St.

Petersburg.

1913.

Academie Imperiale des Sciences. Travaux Nr.

Madsen: Den Danske Graadmaaling. Hft. Nr. 12. Kjobenhavn 1914. 4».

Ny



Sep.-Abz.

Senckenbergische Bibliothek. Frankfurt a. M. Stand der laufenden Zeitschriften. Borna-Leipzig 1914. 8«. April 1914.

4.

Nr.

1,

2.

extremi.

1911 Tom. 16 1913 Tom. 18

8°.

Comite geologique. Memoires. N. Bulletin.

1912.

— —

1.

8». Petersburg 1911— 1913. la Russie et des Pays LimiNr. 1. Vol. 3 Insectes Hömipteres.

Petersburg 1913.

Ver-

Nr.

St.

72, 74, 76, 79, 86.

vom

Petersburg

Faune de

trophes. St.

St.

8».

Musee zoologique. Annuaire. 1912 Tom. 17 Nr. 1, 2.

Nr.

——— —

10.

Orientis

et

Sibiriae

Petersburg 1913.

——

8».

8°.

Flora St.

Oscar Loew: Über die Form des Kalkes im Blute. Id. und Thomas Bokorny: Über Sep.-Abz.

1.



April

vom

4".

Naturalistes de Kiew. Kiew 1913. 8°. Livr. 1—3.

Institut agronomique de Moscou. Moskau. 4. Moskau Annee 19. 1913 Livr. 2 Annales. 8". 1913.

4«.

Wetterkarte

V. H. 0.

zeichnis

des Soeiöte' Kiew. Tom. 23 Memoires.

4°.

Intravitale Fällungen.

Ekaterinburg 1913.

Livr. 2.

Amtlicher Jahresbericht über das

Davos.

Kurverein.

März 1914.

4".

Societe Ouralienne dAmateurs des Sciences naturelles. Bulletin. Tom. 32.

Musee botanique. 1.

Jurjew (Dorpat) 1913.

Nr. 21.

Ekaterinburg.

8°.

Landwirtschaftliche Institut für die Zeit vom 1913 bis 31. März 1914. Halle a. S. 1914.

Raekke.

Schriften.



Natur (Theophysis). Studien Ernst Haeckel: Gott über monistische Religion. Leipzig 1914. 8°. F.

Naturforscher- Gesellschaft bei der Universität Jurjew (Dorpat). Sitzungsberichte. Tom. 21 Nr. 3, 4. Jurjew (Dorpat) 1913. 8°.

Dorpat.

St.

Vol. 31

S.

Livr. 62,

4". Petersburg 1913. 8. St. Petersburg Nr. 3



8».

Russisch - Kaiserlichen zu St. Petersburg. 8». Petersburg 1912.

Verhandlungen

Mineralogischen Ser. 2 Bd. 49.

der

Gesellschaft St.

51 Russische Entomologische GeTom. 40 Nr. 4, 6. St. Peters-

St.

Petersburg. sellschaft. burg 1913.



St.

8°.

Revue Russe d'Entomologie. 8». Petersburg 1913.

Tom. 13 Nr.

Bulletin.

Tom. 31 Fase. 2. St, Petersburg 1913. 8«. Jardin botanique de Tiflis. Moniteur.

1913.



1913.

Tiflis

Trudi.

Vol. 9

Nr.

2.

Ärsskrift. N. F. Bd.

1, 2.

Lund, Leipzig

och Geografi. 1913.

1913

Ymer.

för

Stockholm Bulletin.

Belgrad 1913.

2.

Real Academia de Ciencias y Artes

Barcelona.

de Barcelona. Barcelona 1913.

Epoca 3 Vol. 3 Nr.

Boletin. 4».

Memorias. Epoca 3 Barcelona 1913. 4«.

10

Vol.

Nr. 18

Sociedad Matemätica Espaüola.

Madrid.

Aiio 2

vista.

Nr. 18



Madrid 1913.

21.

— Real Sociedad Geogrät'ica. Tom. 55 Trim. Madrid 1913. — — — Revista de Geografia Colonial y

Boletin.

2.

Tom. 10

7—9. Madrid 1913. Sociedad Aragonesa

Naturales. 1913.

— 23. Re8°.

Sumario.

8°.

Nr.

Saragoza.

4.

Boletin.

Mercantil.

—de

8.

American Chemical Journal. Vol. 48 Nr. 6. Vol. 49. Vol. 50 Nr. 1. Baltimore 1912, 1913. 8<>. American Journal of Philology. Vol. 33 Nr. 4. Vol. 34 Nr. 1, 2. Baltimore 1912, 1913. 8".

30 Nr.

1913.

3.

and, Political Sciences. Ser. 31 Nr. 1, 2. Baltimore 1912, Historical

8».

Circular.

1912

Baltimore 1912, 1913. Berkeley.

Nr.

9,

1913

10.

Nr.

1—6.

8°.

University of California.

Chronicle.

Berkeley 1913. 8°. Zoology. Vol. 10 Nr. 9. Vol. 11 Nr. 3, 4. Berkeley 1913. 8». 5. Botany. Vol. 4 Nr. 16 —18. Vol. 5 Nr. 8». Berkeley 1913.

3—

Geology.

Nr. 9

— 12.

1913.

Berkeley

8».

Agricultural Sciences. Vol. 8«.

Nr. 1,

Chapel Hill, N. C.

2.

Vol. 23

Vol. 22.

1912, 1913.

Nr.

series



analyzed.

and Chicago 1913.

A

allied

periodicals

The

Co.

3.

Chicago

List of serials and

of current medical

List

Second

serials.

Edition.

8°.

Lloyd Library.

Cincinnati, Ohio.

Contributions.



1

8".

The John Crerar Library.

Nr. 11.

Bibliographical

Ohio 1913.

Cincinnati,

8°.

— University of Cincinnati. Record. Nr. Ohio 1913. — Cincinnati Museum Association. Annual 1912. 1912. Report — — Annual Exhibition American 1913. Ser.

Vol. 9

4, 6, 7, 9, 10.

32.

17.

1

80.

Cincinnati,

Cincinnati

20.

8».

of

Art.

8«.

Annual Exhibition of the Society 1913.

Cincinnati 1913.

of the

of

Western

8°.

seventh Annual Exhibition

Water Colors Cincinnati 1912. 8U of

Selected

American

by

Nr. 4. Berkeley

Artists.

.

Claremont, Calif. Pomona College Department of Zoology. Journal of Entomology and Zoology. Vol. 5 Nr. 3. 8°. Claremont, California 1913. Missouri.

Columbia,

University

Science Series. Missouri 1913. 80. Bulletin.

——

Missouri.

6.

Columbia,

Vol. 1

Series.

Nr.

1.

8°.

Wisconsin Geological and Natural

Madison.

Series Nr. 3).

Manila.

of

Vol. 1 Nr.

Studies. Mathematics Columbia, Missouri 1913.

Bulletin. Nr. 26. Madison, Wis. 1913.

(Educational 8°.

Manila Central Observatory.

Bureau.

— April.

Bulletin.

1912 Dezember.

Manila 1913.

Annual Report. Manila 1913. MiSSOula.

1

8°.

History Survey.

Vol. 15 Nr. 1, 2. Publications.

Vol. 7

Cam-

7.

6,

4«.

Zaragoza

——

1913.



Artists.



Ser.

40 Nr.

Vol.

1913.

The Open Court Publishing

Catalogue

in

U. S. A.

80.

Chicago.

8«.

Studies

Vol. 29

Journal.

Ciencias

Baltimore. John Hopkins University. American Journal of Mathematics. Vol. 35 Nr. 1 3. Baltimore 1913. 4«.

——

at 10.

Elisha Mitchell Scientific Society.

Hill.

Cincinnati 1913.

8°.

Tom. 12 Nr. 6

Vol. 36.

London 1913.

work.

Chapel

Monist.

Societe Serbe de Geographie.

40.

G. R. Agassiz: Letters and Recollections of Alexander Agassiz with a sketch of his life and

8°.

Belgrad.

Nr.

Cambridge, Mass.

——

Antropologi

Hft. 3.

Zoology

Vol. 53

Bulletin.

Nr. 18, 19.

1913.

Svenska Sällskapet

of comparative

bridge, Mass, U. S. A.

4" und 8«.

Stockholm.

Tom.

8 Afd.

Cambridge 1913.

1.

8°.

Memoirs.

-

8".

1912.

54

1913.

Tiflis

BeobachPhysikalisches Observatorium. tungen im Jahre 1905. Tiflis 1912. 4". Universität. Sveriges offentliga Bibliotek. Lund. Accessions -Katalog 1912. Stockholm 1913. 8°.

Museum

Harvard Museum. Vol.

Vol. 10

8.

Vol. 14 Nr.

20.

Museum

Cambridge.

8°.

Nr.

—and

of the Brooklyn Institute of Arts and Sciences. Science Bulletin. Vol. 2 Nr. 1, 2. Brooklyn 1913. 8«.

8°.

Acta.

Livr. 27.

Memoirs.

1, 2.

Brooklyn.

Kaiserlicher Botanischer Garten. Tom. 13 Livr. 3. St. Petersburg 1913.

Tiflis.

American Academy of Art8 Vol. 48 Nr. 18 Sciences. Proceedings. Boston 1913. 8». Vol. 49 Nr. 1—4.

Boston.

Horae.

Weather 1913 Januar

4».

1909

P. 3.

1910

P.

1, 2.

4«.

University of Montana.

74, 75, 78, 80, 83, 84, 87, 88. 80. 1912, 1913.

Bulletin. Nr. 70,

Missoula, 7*

Mont.

52

New

Connecticut

Haven.

Sciences.

Vol. 14

Vol. 18

Vol. 17.

16.

Vol.

of Arts and 291 466.

Academy

Transactions.



— 207.

139

p.



p.

Guelph. Nr. 9

New

1913. 8°. Haven, Connecticut 1910 Memoire. Vol. 2, 3. New Haven 1910, 1911. 4°. New York. American Geographical Society. Vol. 45 Nr. 9, 10. Bulletin. New York 1913. 81

The Canadian Entomologist.



11.

—1914.

46

Vol.

Nr.

1



45 1913

Vol.

London

4.

80.

Nova Scotian

Institute of Natural Proceedings and Transactions. Vol. 12 Halifax 1913. 8».

Halifax.

Science. P. 4.

Survey of Canada. Memoir. — New York Academy of Sciences. Annais. Nr. Geological 29 Ottawa 1913. 22 339—423. New York 1913. —— Memorial Museum. Nr. — American Museum of Natural History. Ottawa 1913. New York 1912. Guide Book Nr. 1—5, 8 — Ottawa 1913. — Monographs. of America. Geological Society Astronomical Toronto. Societv. Ottawa.

23,

Vol.

8».

p.

33, 37.

E.,

8°.

Victoria

Bulletin

1.

8».

Vol.

3.

2,

1,

4«.

10.

Bulletin.

Vol.

New York 1913. 8°. American Philosophical Society.

24 Nr.

Vol. 52 Nr. 209, 210.

Proceedings. 1913. 8».



Philadelphia

Journal-

Royal

2, 3.

Philadelphia.

8°.

Vol. 6 Nr. 3.

1913.

Vol. 7 Nr.

Toronto 1912,

2, 3, 5, 6.

80.

— Meteorological Service of Canada. Report 1909, 1910. Ottawa 1913, 1914. — The Canadian Institute. Transactions. 10 Toronto 1913. — — Year Book and Annual Report 1912/ 4«.

Academy delphia. 1913.

Natural Sciences of Phila-

of

Vol. 65 P. 2.

Proceedings.

Philadelphia

80.

1913.

Vol. 16

Ser. 2

Journal.

P.

Philadelphia

III. University of Illinois. Vol. 9 Nr. 20 (Water Supply Ser. Nr. 9).

1912.

Washington.

A

Bulletin.

Urbana,

8°.

National Academy of the

first

Washington 1913.

8».

history

— — —

Sciences.

of

half-century

1863

Bulletin.

Bureau of Entomology. Bulletin. 127". Washington 1913. 8°.

Nr. 127,

Circular.

Nr. 172, 173. Washington 1913. 8». Nr. 16 P. 7. Washington

8°.

Bureau of American

Institution.

Annual- Report

Entomology. Washington 1912.

——

1906

28.

— 1907.

— ——

Nr. 2138, 2170, 2178, 2181, 2182, 2185,

2186, 2227, 2229, 2232, 8°. 1913.

2234—2241. Washington

— — Annais Astrophysical Washington 1913. — — Bureau American Ethnology. 1913. — BureauWashington of Education. Report 1912. of

the

4«.

of

Nr. 54.



U.

S.

Bulletin.

8°.

Vol.

Survey

of

Territories.

Nr. 292,

305, 307, 308, 314, 315, 317, 318. Washington 1913. 8°. Bulletin. Nr. 522, 525—530, 532—535, 537.

Water-Supply Papers.

Washington 1913. Professional

1913.

P. 1.

1913.

Mexicana.

Mexico 1912.

8°.

Papers.

Nr.

78

— 80,

85 A.

4°.

— Washington Library of Congress. on the Monetary Question.

Boletin.

8.

Boletin.

8».

Museo Nacional de Arqueologia, Historia y Etnologia. 1913. 80.

Tom. 2 Nr.

Boletin.

11, 12.

Mexico

— — Anales. Tom. 4 Nr. 10— Tom. 5 Nr. Mexico 1913. — Sociedad Cientifica „Antonio Alzate''. Tom. 27 Nr. Tom. 28 Memorias y — 31. Tom. 32 Nr. 1—8. Tom. 33 Nr. 1—8. Mexico 1909—1913. — Sociedad Mexicana de Geografia y Estadistica. Tom. 6 Nr. 6 — Mexico 7, 8.

8°.

Revista.

11, 12.

8°.

1913.

10.

Select List of References

Washington 1913.

8°.

80.

Manuscritos(17.Juliodel913). Mexicol913. Mexico 1913. 8».

8°.

Noticias de Nutka.

— Instituto Geolögieo de Mexico. Mexico 1913. — — — Papergones. 4 Nr. 1913. — Observatorio meteorokigico

Boletin. Nr. 30.

4«.

Vol.

2

10.

Mexico

80.



central. Boletin mensual. Mexico 1913. 4 U

magnetico

1913.

Jan.



Juni.

.

Observatorio astronömico nacional de Tacubaya. Anuario 1914. Mexico 1913. 8"

1, 2.

8°.

Geological

Tom. 8

Observatory.

Vol. 3.

Washington 1913.

1—5. Mexico Sociedad Geolügica

Aiio 10 Nr.

Boletin.

8°.

United States National Museum. Proceedings. Vol. 43. 44. Washington 1913. 8°. Contributions from the United States National Herbarium. Vol. 16 P. 12. Washington 1913. 80. Report 1912. Washington 1913. 8°. Smithsonian Miscellaneous Collections. Publication.

.

Biblioteca Nacional de Mexico.

Mexico.



8D

12.

Technical Series.

— 1913. Smithsonian

8».

Toronto 1913.

— 1913. —

U. S. Department of Agriculture. Nr. 5, 8, 15. Washington 1913. 8".

——

Nr. 23.

1

13.

1.

4°.

Urbana, 111.

Vol.

P.

Boletin.

Nr.

4.

Mexico 1914.

4°.

San Jose, Costa Rica. Departamento de Agricultura del Ministerio de Fomento. Boletin de

Aüo

——

Fomento. Aiio 3 Nr. 5, 6, 7, 8, 9, 11, 12. 4 Nr. 1. San Jose, Costa Rica 1913—1914. 8°. Julio E.

Banano.

San

van der Laat: Las Enfermedades del Jose, Costa Rica

1914.

8°.

Rio de Janeiro. Instituto Oswaldo Cruz. Memorias. Tom. 5 Fase. 1 3. Rio de Janeiro Manguinhos 1913. 80.





53 La

Musen Goeldi (Museu Paraense) de

Plata.

Historia natural Vol. 7. Parä 1913.

e

logisch

8».

— Direcciön General de Estadistica. 147—154. La Plata 1912, 1913. — — Carlos Salas: Elementes para Nr.

8.

at

Boletin. 4».

Koninklijk magnetisch en meteoroObservatorium. Observations made

Batavia.

Boletim.

Etnographia.

secondary Stations 1. Batavia 1913.

——

40.

in

Regenwaarnemingen Deel

1911.

33.

Jg.

el estudio

Netherlands East-India.

in

Vol.

Nederlandsch-Indie.

Batavia 1913.

2.

8°.

de la Demografia de la Provincia de Buenos Aires. La Plata 1913. 8».

SäO

1913.

Revista.

Vol.

S.

7.

de

Brasil.

Paulo,

8».

Museo de Historia Natural.

Montevideo.

Vol. 6 pag.

Entrega 1, 3. 1894, 1895.

Buenos

Sociedade Scientifica

Brasil.

Paulo,

Paulo.

S.

389—404.

Anales.

Montevideo

Sociedad cientifica Argentina. Tom. 75 Entr. 6. Tom. 76 Entr. 1 5.



Buenos Aires 1913.

8».

— Sociedad quimica Argentina. Anales. Tom. Nr. Buenos Aires 1913. — Museo Nacional de Historia natural de 1

3, 4.

8°.

Buenos Aires. 1913.

Tom.

Anales.

Buenos Aires

24.

80.

Santiago de Chile. Deutscher wissenschaftlicher Bd. 6 Hft. 3. Bd. 7 Verein. Verhandlungen. 8». Hft. 1, 2. Santiago de Chile 1913.

Academia

Cordoba.

Tom. 19

Boletin.

Calcutta.

Calcutta 1913.

2.

Memoirs.

Vol. 39 P. 2.

1.

Nr.

6,

Vol. 9

1913.

1.

N.

Nr.

1—6.

Vol. 75

S.

Vol. 5

Memoirs. Vol. 8

Vol. 3



11. Nr. 5 Calcutta 1912,

P. 2.

80.

Indian Museum, Natural Historv Section.

——

Memoirs.

Vol. 3

Nr.

3.

2.

Vol. 9 Nr.

1, 2.



Calcutta 1913.

4«.

— —

R. Koehler and thurioidea.

thurioidea.

C.

Vaney:

Calcutta 1905. Calcutta 1908.

4°.

Deep-Sea Holo Littoral Holo



4«.

war

er

veröffentlicht;

eine

Mitarbeiter

tätiger

Von

der medizinischen Fachpresse.

seinen Arbeiten

zu erwähnen „Die gynäkologische Reise durch Deutschland, Frankreich und England". Am 10. April 1914 starb in Leipzig der ordent-

ist

der Zoologie

liche Professor

und Direktor des Zoo-

logischen Instituts an der Universität daselbst, Geheimer Rat Dr. Karl Chun, M. A. N. (vergl. Leop. p. 41),

im Alter von 62 Jahren. Wissenschaft

zoologische

1852 zu Höchst schon

in

Durch seinen Tod hat einen

die

bedeutendsten

ihrer

am

Karl Chun wurde

Vertreter verloren.

1.

Oktober

M. geboren und seiner Knabenzeit durch die reichen bei

Frankfurt

a.

des Seuckenbergschen Instituts mannig-

Sammlungen fache Anregungen zu seinem späteren Fachstudium. studierte in Göttingen und Leipzig und trat bald nähere Beziehungen zu Ernst Haeckel, auf dessen Anregung hin er sich mit grofsem Eifer der Tiefsee-

Er

forschung

zuwandte und längere

Zeit

logischen Station in Neapel arbeitete.

gearbeitet

und

am

auf der Zoo-

Nachdem

er als

Leipziger Zoologischen Institut

sich als Privatdozent an der dortigen

Universität habilitiert hatte, folgte er

1883 einem Rufe

an die Universität Königsberg. nahm er auf Veranlassung und mit Unterstützung der Berliner Akademie der Wissenschaften eine Studien-

Vereeniging tot Bevordering der geneeskundige Wetenschappen in Nederlandsch Indie. Geneeskundige Tijdschrift voor Nederlandsch-Indie. Deel 53 Afl. 3, 8». Batavia 1913, 1914. Afl. 1.

reise

nach den Küsten Spaniens und den Kanarischen 1891 erhielt Chun einen Ruf nach Breslau,

Inseln.

und 1898 wurde er Nachfolger Leuckarts in Leipzig. In demselben Jahre trat er an die Spitze der deutschen

4, 6.

Deel 54

der

Tiefseeexpedition gebnisse

Batavia.



hat

In dieser Zeit unter-

R. Koehler: Deep-Sea Ophiuroidea. Calcutta 1899. 4°. Shallow -Water Ophiuroidea. Calcutta 1900. 4°. Deep-Sea Asteroidea. Calcutta 1909 40. Shallow -Water Asteroidea. Calcutta 1910. 4« An account of the Echinoidea. Calcutta 1914. 4°.



Gebiete

Assistent Leuckarts

Records. Vol. 7 Nr. 5. Vol. 8 Nr. 8». Calcutta 1912, 1913.

Boerner

Lebensjahre.

in

4°.

7.

Vol. 43

8<>.

— Asiatic Society of Bengal. Calcutta 1913. — — Journal and Proceedings. —

P.

71.

von literarischen Arbeiten auf medizinischem

Reihe

erhielt

40

Memoirs. Paleontologica Indica. 4«. Calcutta 1913.

Nr.

Records.

8».

Vol.

Calcutta 1912, 1913.

P. 1.

——

de Ciencias. Cördoba 1911. 8».

1.

Geological Survey of India.

43 P.

Vol.

Nacional

Entr.

im

daselbst,

40.

Aires.

Anales.

Biographische Mitteilungen. Anfang April 1914 starb in Graz Professor Ernst Boerner, seit 1880 ordentl. Professor für Geburtshilfe und Gynäkologie an der Universität

Inneren

„Valdivia",

über

Er-

in

öffentlichungen, sowie in volkstümlicher

Werke „Aus den hat.

deren

den im Auftrage des Reichsamts des herausgegebenen wissenschaftlichen Ver-

er

Chun hat

Tiefen

Form

des Weltmeers"

sich besonders

um

in

dem

berichtet

die Kenntnis der

Koninklijk magnetisch en meteorologisch Observatorium. Observations. Vol. 33. 1910.

Er schrieb pelagischen Tierwelt verdient gemacht. von des Golfs Neapel" (Leipzig „Die Ktenophoren

Batavia 1913.

1880); „Die pelagische Tierwelt in gröfseren Meeres-

4«'.

54 1888); „Die Zölenteraten" in Bronns und „Klassen Ordnungen des Tierreichs" (Leipzig 1889 ff.); „Biologische Studien über pelagische Orga-

gehaltvollen Untersuchung über „Mythen und Legenden der südamerikanischen Urvölker" (1905)

nismen"

eine

tiefen"

(Cassel

Cephalopoden der

„Die

1896);

(Stuttgart

deutschen

Tiefseexpedition"

(1910).

Daneben

hat

kunde

und

zugewandt

diesem

auf

Gebiete

aufser

einer

„Allgemeine Mythologie"

Im Jahre 1900

dem

(1910)

veröffentlicht.

habilitierte sich Dr. Ehrenreich,

noch

nach-

dem

allgemeine Biologie durch wertvolle Untersuchungen über das Verhältnis zwischen Fläche und

philosophischen Katheder promoviert hatte, an der Berliner Universität

Mafs im tierischen Körper,

und

direkten Kernteilung,

von Jahren gehörte er auch der Sachverständigenkommission des Kgl. Museums für Völkerkunde als

die

er

über die Bedeutung der und vor allem über die von

ihm beobachtete,

„Dissogonie" genannte neue Art der Fortpflanzung bei einzelnen niederen Tiergattungen

Chun war auswärtiges Mitglied der Berliner Akademie der Wissenschaften und

Ehrendoktor

der

Universität

Christiania.

Im

Studienjahre 1907/08 bekleidete er das Rektorat der Ein glänzender akademischer Leipziger Universität.

Redner und geistvoller Plauderer nach

dieser

hin

Richtung

zu

,

er auch

gehörte

den

bedeutendsten

Persönlichkeiten der deutschen Gelehrtenwelt. bei

Eröffnungsrede

der

Deutschen

Seine

Naturforscher-

Versammlung in Stuttgart im September 1906 dürfte allen Teilnehmern jener Tagung unvergefslich sein.

Am der

1914

14. April

Professor

Universität

daselbst,

Ehrenreich wurde in

seiner

in

Vaterstadt,

Nach Abschlufs Interesse

starb in Berlin der Ethnologe

Berlin in

58 Jahren.

geboren und studierte

Heidelberg und Würzburg.

Er

beim

hatte

Krieges 1870

er

praktiziert.

Wochen

vor

Anfang März C.

Hoek, Direktor

für

Küstengebirges Die Ergebnisse dieser Forschungen veröffentlichte er in verschiedenen Aufsätzen in der

Ethnologie", sowie in einer MonoIn den Jahren 1887/89 graphie „Die Botokudos". nahm er dann an der von Professor Karl v. d. Steinen geleiteten die

und

für

deutschen Xingu- Expedition teil, der anthropologisch gleich interessanten Indianerstämme

zweiten

hauptsächlich lioguistisch

dem Studium

im östlichen Quellgebiet jenes Flusses gewidmet war. Nach seiner Rückkehr veröffentlichte er eine Reihe

von Beiträgen zur Geographie, Völker- und Sprachenkunde Zentralbrasiliens, die namentlich nach der

von

Berater

1890

ergänzen.

Später

Harlem Dr.

in

P. P.

er

am

ist

16. Juni

1851

nach Besuch der Hoch-

Regierung auf Lebenszeit zu und verwandten An-

— 1902

war

Direktor

er

der

Zoologischen Station in Helder, die nächsten fünf Jahre erhielt er von der Regierung Urlaub, um als Generalsekretär des Zentralausschusses für die Internationale Meeresforschung behielt

zu arbeiten.

Diese Stelle

auch nach Rückkehr auf seinen früheren

er

Posten im Nebenamt

bei.

Seine zahlreichen Schriften

behandeln die Fischereiverhältnisse Hollands, dessen Austernwirtschaft, Fischzucht im allgemeinen usw.

Am nom

16.

März 1914

Professor

starb der amerikanische Astro-

Holden.

Er war

von 1888

— 1898

der erste Direktor der Kalifornischen Lick-Sternwarte auf

dem Mount Hamilton und

hat damals eine reiche

astronomische Tätigkeit entfaltet.

Am Direktor

28. Februar

der

1914

starb in Berlin Dr.

aufserordentlicher

Universitätsklinik

Georg

Professor

und

für

orthopädische

Chirurgie an der dortigen Universität.

Joachimsthal,

und Ostasien, sowie 1898 und 1906 Nordamerika und Mexiko. In den letzten Jahren hatte

der

er sein Interesse hauptsächlich der neuerdings zu so

boren

hoher Bedeutung gelangten vergleichenden Mythen-

Doktordissertation

Indien

Gesundheit

Fischerei-

in

werter Weise

noch

starb

Hoek

Niederländische

liche

Joachimsthal,

er

volle

Amsterdam und Leiden an letzterer 1888 ernannte ihn die König-

ethnographischen und linguistischen Seite v. d. Steinens Publikationen über diese berühmte Reise in dankensbesuchte

seine

des Niederländischen Reichsinstituts

1874 wurde

gelegenheiten,

„Zeitschrift

1914

Meeresforschung.

geboren.

Forschungen über die Indianerstämme an

schäftigte.

einer ge-

Verwundete und einer Bett-

Tode

seinem

Assistent für Zoologie.

be-

der Erfinder

er

ist

bewahrt.

schulen

brasilianischen

als

gossenen Tragform Ein (bei Fällen von Rückgratverkrümmung). hatte sich Hides bis eifriger Sportsfreund, wenige

sein

den Ost-

deutschen Heeresleitung

stütze

ihrem

abhängen

Auch für

gedehnte Reisen nach den Äquatorialgegenden Südamerikas, wo er sich in den Jahren 1884/85 mit des

der

sich

Arzt zur Verfügung gestellt und den ganzen Feldzug mitgemacht. In London, Feltham und Surbiton hatte

aus-

befriedigte

Reihe

starb der 92jährige praktische der Senior der englischen Arzte. Ausbruch des deutsch -französischen

er

Studien

Seit einer

Henry Hides,

und Völkerkunde durch

seiner

für Länder-

im Alter von

Professortitel.

Ende März 1914 Arzt

Paul Ehren reich, Privatdozent an

Dr.

1911 den

erhielt

auf

Mitglied an.

Professor

(Eucharis) bereichert.

inzwischen

er

am ist,

Mai 1863 zu Stargard in Pommern gestudierte von 1882 1887 in Berlin. Seine

8.



handelt von

der „Pathologie und

55 Therapie der Skoliose".

wurde Joachinisthal seines

klinik

Nach

erlangter Approbation

1888 Assistent

Onkels,

in

der

1890

im Jahre

die

Privat-

eine

in

umgewandelt wurde. An dieser 1898 Privatdozent, bis zum Jahre 1900. 1902 zum Professor ernannt und 1908

Universitätspoliklinik er

blieb

wurde

er

Nachfolger Hoffas. Zugleich übernahm er auch die Leitung der Abteilung für chirurgisch -tuberkulöse

Hohenlvchen, die Hoffa dort ins Leben gerufen hatte. Schon frühzeitig erregten seine wissenschaftlichen Arbeiten die Aufmerksamkeit der FachKinder

1897 wurde ihm

für seine Arbeit „Funktio-

Formveränderungen an den Muskeln" von der

Pariser

Akademie der Wissenschaften der Pourot-Preis Aufser

zuerkannt.

Mit-

kasuistischen

zahlreichen

teilungen über interessante Fälle aus der Orthopädie

hat

er

auf Grund

im

experimentelle Arbeiten

durch

physiolo-

geschichtlichen Arbeit über die zum Dr. med.

einer

Blutfleckenkrankheit

von

der

promoviert. prüfung ab

und

Lehre

Im nächsten Jahre

tischer Arzt

liefs

Hier

nieder.

legte

dann

sich

er die Staats-

in Berlin

als prak-

hat er jahrzehntelang in

segensreicher Weise gewirkt und seine nie ermüdende Arbeitskraft besonders in den Dienst seiner Standes-

genossen

Am

in

genossen. nelle

er

gestellt.

56 Jahre

Edinburgh der Traill Omond,

starb

in

Robert

Meteorologe

englische

Er hat unter Archibald Geikie Zoo-

alt.

und

studiert

logie

1914

27. Januar

1883 bei der Begründung

sich

Ben Nevis- Observatoriums intendent er bis 1895 war. des

Edinburgh und bearbeitete

gewonnenen Ergebnisse

beteiligt,

dessen Super-

Dann ging er nach auf dem Ben Nevis

die

praktisch.

Omond

hat zahl-

reiche Schriften veröffentlicht.

Anfang Januar 1914 starb Hermann Reishauer, und Bibliothekar der Gesellschaft

gischen Institut die physiologischen Wirkungen orthopädischer Behandlungsmethoden zu erforschen gesucht und die von Röntgen entdeckten Strahlen der Ortho-

für

Zahlreiche Beiträge lieferte pädie nutzbar gemacht. er auch zu der Behandlung der angeborenen Hüft-

sonders mit dem Eiszeitproblem, mit den AlpenBekannt ländern und dem norddeutschen Tiefland.

gelenksverrenkung, für die Hoffa eine erfolgreiche Operation erfunden hatte, während Lorenz in Wien

sind seine Schriften

eine unblutige Behandlungsmethode angegeben hatte. Joachimsthal hat die Lorenzsehe Methode verbessert

und konnte zuerst durch Röntgenstrahlen feststellen, dafs durch diese Methode normale Verhältnisse im Hüftgelenk wiederhergestellt werden. Von gröfseren Arbeiten sind zu erwähnen die angeborenen Verbildungen der oberen Extremitäten und die ange-

Generalsekretär

Erdkunde

Am

1914

26. April

E. Snefs,

der

Tode

redigierte

orthopädische

Joachimsthal

die

die

Chirurgie",

gemeinsam herausgegeben

Am

er

bearbeitete

den Abschnitt Seit Hoffas

Bewegungsorgane". er,

„Zeitschrift

vorher

mit

für

Hoffa

hatte.

als

Februar 1914 starb

Osterreich stammenden InLondon geboren, machte Eduard Im Jahre Studien in Prag und Wien.

der der

in

er

er

seitdem

Erreichung Ruhestand.

die

am

Assistent

k.

k.

Hofmineralien-

1857 aufserordentlicher Professor

Wien,

Paläontologie und 1867 ordentlicher Professor Geologie an der Wiener Universität, zu deren

berühmtesten,

der

um

seine

kabinett

deutschen Ärzte, Geheimer Sanitätsrat Dr. Friedrich Körte, im Alter von 96 Jahren. Er gehörte zu

in

Dr.

aus

einer

Sprofs

Snefs

Berlin der Senior der

4.

Wien Hofrat

Wiener Universität und langjähriger Präsident der Kaiserl. Akademie der Wissenschaften, ein Gelehrter und Organisator von Weltruf. Am 20. August 1831,

1852 wurde

Medizin"

in

starb

früher ord. Professor der Geologie an der

orthopädischen Chirurgie" heraus, zu dem er selbst die Abschnitte „Schiefhals" und „Fufsdeformitäten" Für den „Virchow -Hirschschen Jahresschrieb. der

be-

1909).

dustriellenfamilie in

„Erkrankungen

sich

„Friedrich Ratzel und die Alpenforschung" (Leipzig 1905) und „Die Alpen" (Leipzig

borenen Verbildungen der unteren Extremitäten. Bei Fischer in Jena gab er das grofse „Handbuch der

bericht

Er beschäftigte

in Leipzig.

auch

rhetorisch

begabtesten

Im Jahre 1901

gehörte.

der

gesetzlichen

Seit

1867 war

trat

Lehrern

nach

er

Altersgrenze

den

in

er ordentliches Mitglied

Akademie der Wissenschaften, 1893 zu ihrem Vizepräsidenten und 1897,

österreichischen

ihn

nach Arneths Tode, zum Präsidenten wählte.

Amt

Dieses

anderthalb Jahrzehnte

den angesehensten Ärzten Berlins und hat sich medizinische Wissenschaft und die ärztlichen Standes-

grofser Auszeichnung

bestrebungen die gröfstenVerdienste erworben. Friedrich Körte wurde am 18. Januar 1818 in Aschersleben

1911 aus Altersrücksichten niederlegte, war er Gegenstand ehrendster Kundgebungen von Seiten seiner

geboren und studierte nach Ablegung der Reifeprüfung in Schulpforta auf den Universitäten zu Marburg und Berlin, wo er bei Johannes Müller, Schönlein, Rom-

Kollegen und der gesamten österreichischen Gelehrtenwelt. Auch Kaiser Franz Josef nahm damals Anlafs,

berg, Wolf, Gräfe, Jüngken,

Busch

hörte.

1841 wurde

ehrenvolle

in

einem

hat

äufserst

er

verwaltet.

herzlichen

Anerkennung und Bewunderung

Als

er

es

Handschreiben

mit

im Mai

seiner

für das Wissenschaft-

56 Wirken

liehe

des

Forschers

grofsen

Ausdruck

zu

Suefs hat sich durch eine Reihe von hervor-

geben.

ragenden Monographien einen Platz unter den ersten Geologen unserer Zeit gesichert. Zu erwähnen sind: „Die Entstehung der Alpen" (Wien 1875); „Die Zukunft des Goldes" (das. 1877); „Das Antlitz der Erde" (Leipzig und Prag 1883—1901): „Die Zu-

Werke

reichen

Höhepunkt

„Das Antlitz

dem gedanken-

In

kunft des Silbers" (Wien 1892).

der

seines Schaffens bildet,

Erde",

und das

in

das

den

mehrere

wurde, hat Suefs ein Sprachen der Gestaltung unseres Bild von glänzend ausgeführtes Um die Wiener Akademie der Planeten entworfen.

fremde

übersetzt

Wissenschaften hat sich der ausgezeichnete Forscher Als Mitglied unvergängliche Verdienste erworben. der Stadt

des Gemeinderates

an

Anteil

Wien

hatte Suefs her-

und

der

Donauregulierung vorragenden an allen die städtische Wasserversorgung betreffenden

Durch Anlegung der Hochquellenwasserdie wesentlich auf Grund seiner geologischen

Arbeiten. leitung,

und

schaft

Grimma

Am

März 1914

21.

starb in Budapest Dr.

Ladis-

laus Udränszky, Professor der Physiologie an der dortigen Universität. Er wurde am 12. Oktober 1862 in Budatin, im

Komitat Trencsen, geboren.

Anfang Februar Medizinalrat

1914

starb

Voelkers,

Dr.

an

Augenheilkunde 1836 28. März

der

in

früher

dortigen

Kiel

Ordinarius

Universität.

erregten die reichen osteologischen Sammlungen Aufmerksamkeit, er begann mit Schädelmessungen

und ersann jenes System, durch das der sogenannte Schädelindex einwandfrei festgestellt werden kann. Die ersten Ergebnisse seiner sehr zahlreichen Untersuchungen veröffentlichte Weisbach im Jahre 1864

den „Beiträgen zur Kenntnis der Schädelformen Dieser ersten Schrift der oesterreichischen Völker". in

halb

sich

die

Jahren),

seines Systems

Arzt

leitender

das

Nachdem

zugewandt

hatte,

licher Professor in Kiel.

Seit

Schädelsammlung aus

eine namhafte

verbrachte

Weisbach

1893 kam

er als Sanitätschef

befafst, die die

18 Jahre

in

Konstantinopel.

Im Jahre

nach Sarajewo. Sehr sich mit den Typen der Völker

Ostalpen, den Karst, die Dinarischen

Alpen und deren Ausläufer bewohnen. Und da hat er sehr wichtige Feststellungen machen können, die merkwürdigen Rassenmischungen

beweisen,

die

dort vor sich gegangen sind.

Am

Januar 1914

5.

in

starb

Zürich Dr.

Hans

Privatdozent für innere Medizin, speziell physikalisch-chemische Diagnostik. Er war 33 Jahre alt.

Jubiläum.

dann der Augenheilkunde wurde Voelckers 1866 aufserordenter sich

Herr Hofrat Professor feierte

Akkomodationsbewegung im Auge des Menschen, der Affen und der Katze, ferner den Ursprung der Akkomodationsnerven und die Diagnose

ungarische

alten türkischen Gräbern zusammenzubringen.

am

7.

a.

D.

Dr.

Toldt

in

Wien

Mai 1914 sein fünfzigjähriges Doktor-

Akademie hat dem verdienstvollen herzlichsten Glückwünsche ausgesprochen.

Die

jubiläum. Jubilar die

Arbeiten betreffen den Mechanismus der Akkomodation

und

-

übernehmen.

zu

Konstantinopel „Nationalspital" Da er die türkische Sprache vollständig beherrschte,

von Wyfs,

und 1868 Direktor der Augenklinik 1907 lebte er im Ruhestande. Seine

österreichisch

in

wurde 1861 dort zum Dr. med. promoviert und war zuerst Assistent v. Esmarchs an der chirurgischen Klinik.

dem

mit

ausnahmslos

fast

und mit Untersuchungen über die Schädelformen der Balkan- und Ostalpenvölker Im Jahre 1862 erhielt er den Ruf, beschäftigen.

Ausbau

der

Kiel

(die letzte vor andert-

40 weitere gefolgt

sind gegen

Am

geboren, studierte Karl Voelkers anf der Universität seiner Heimatstadt Medizin, in

Hier seine

die

Geheimer

eingewanderten

Anatomie an der Josefsakademie vorzutragen.

eingehend hat er

halb seiner Heimat.

aus

Familie

Auftrag, als Assistent des Professor Engel pathologische

gelang es ihm,

Universitäten und Mitglied zahlreicher gelehrter Körperschaften und wissenschaftlicher Institute in und außer-

Kraniologen

sächsischen,

entstammt, trat nach Beendigung seiner Studien 1861 In Wien erhielt er den als Oberarzt in die Armee.

Auch an anderen Ehren und Auszeichnungen

Er war Ehrendoktor verschiedener

einer

Weisbach, nach Nordböhmen

als

Suefs nicht gefehlt.

bedeutendsten der

Untersuchungen gebaut wurde, ist er geradezu zum Wohltäter Wiens geworden. Seine Verdienste wurden durch Verleihung des Ehrenbürgerrechts anerkannt. hat es

der

einer

Österreichs.

die

des

Glaukoms, entzündung und

Am jahre

die die

19. April

Netzhautentzündung bei Nieren-

Die

F. Thiersch: bündels

Wirkung des Homatropins.

1914

Generalstabsarzt

starb in Graz

Dr.

Augustin Weisbach,

am

Die Reflexion Paraboloid.

eines Parallelstrahlen-

8 Bogen Text und 9 Tafeln

(Ladenpreis 10 Mark)

im 78. Lebens-

einer der Bahnbrecher der anthropologischen Wissen-

Abhandlung von Bd. 101 der Nova Acta

1.

ist

erschienen

Wilh.

Druck von Ehrhardt Karras G. m.

b.

und

Engelmann

H.

in

durch

die

Buchhandlung

in Leipzig zu beziehen.

Halle (Saale).

von

NUNQUAM

k

OTIOSUS

M&ZL*Ty&\/

LEOPOIDIIA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH- CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIüNSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

Halle Inhalt:

a. S.

rwuheimstr. Nr.

WANGERIN.

Heft L.

37.)



Nr.

Juni 1914.

6.

Kreise. — Adjunktenwahl im (Württemberg und Hohenzollern). Ergebnis der Adjunktenwahl im — Beiträge zurKreise — Kasse der Akademie. — Eingegangene Veränderungen im Personalbestande der Akademie. Schriften. — 8u jährige Geburtstagsfeier des Herrn Geheimen Medizinalrats Professor Dr. Doutrelepont Bonn. — 50 jähriges Doktorjubiläum des Herrn Geheimen Regierungsrats Professor Dr. Wagner Göttingen. — Denkmal des Chemikers Friedrich Mohr Coblenz. — von Reinach Preis für Paläontologie. 13.

3.

in

in

-

in

Ergebnis der Adjunktenwahl im nach Leopoldina L,

Die

ausgeschriebene Wahl in Halle a. S. am 19. Von den 30

eines

49

p.

Adjunkten

für

unter

den

dem

13, 30.

Kreise (Königreich Sachsen).

Mai 1914 mit dem Endtermine des

13. Kreis hat

15. Juni

1914

nach dem im Bureau des Herrn Notar Schneider

Juni 1914 aufgenommenen Protokoll folgendes Ergebnis gehabt. Mitgliedern des 13. Kreises haben 21 ihre Stimmzettel rechtzeitig eingesandt.

Von

diesen lauten:

12 auf Herrn Geheimen Rat Professor Dr. W. Pfeffer 9 auf Herrn Geheimen Rat Professor Dr.

Es der

ist

demnach,

Wahl teilgenommen

da mehr

als die

F. G.

Renk

für

den

13. Kreis mit

Derselbe hat die

Halle

Dresden.

nach § 30 der Statuten notwendige Anzahl von Mitgliedern an

einer

Amtsdauer

bis

zum

in

19. Juni

Leipzig

1924 gewählt worden.

Wahl angenommen.

den 22. Juni 1914.

a. S.,

Leipzig,

in

hat,

Herr Geheimer Rat Professor Dr. W. Pfeffer

zum Adjunkten

in

Dr. A. Wangerin.

Adjunktenwahl im 3. Kreise (Württemberg und Hohenzollern). Durch den Tod des Herrn Professor a. D. Dr. C. B. Klunzinger in Stuttgart ist Adjunkten

für den

die

Neuwahl

eines

Kreis (Württemberg und Hohenzollern) notwendig geworden. Ich ersuche alle diesem Mitglieder ergebenst, Vorschläge zur Wahl bis zum 18. Juli 1914 an das Präsidium

3.

Kreise

angehörigen gelangen zu lassen, worauf die Zusendung von Stimmzetteln erfolgen wird.

Halle

Leopoldina L.

a. S.,

den 22. Juni 1914.

Dr. A. Wangerin.

8

58 Veränderungen im Personalbestande der Akademie. Gestorbene Mitglieder: Berlin: Herr Geheimer Regierungsrat Dr. Hermann Georg Hettner.

Am

24.

Am

und etatsmäfsiger Professor an der Technischen Hochschule in Berlin. Aufgenommen den 20. Februar 1895. 30. Mai 1914 in Berlin: Herr Dr. Jean Rudolf Lehmann-Filhes, Professor an der Universität und Lehrer

Am

an der Königlichen Kriegs-Akademie in Berlin. Aufgenommen den 25. Oktober 1887. Herr Geheimer Medizinalrat Dr. Edmund Rose, Professor 31. Mai 1914 in Berlin- Grunewald:

Mai 1914

in

Mathematik an

der

Professor

an

Chirurgie

der

Universität

und

dirigierender

1.

Juni 1914

Baden-Baden:

in

Arzt

der

Aufgenommen den

Diakonissenhauses Bethanien in Berlin.

Am

Juni 1914 in Nauheim:

Am

6.

Juni 1914 in Wien:

Medizinalrat

Dr.

Johann

Carl

Hannover.

in

Auf-

Herr Dr. Carl Hugo Kronecker, Professor der Physiologie an der Universität und Direktor des Hallerianum in Bern. Aufgenommen den 29. Oktober 1902. Herr Hofrat Dr. Adolf Lieben, Professor 18. Oktober 1888.

i.

Chemie an der Universität

R. der

in

Aufgenommen den

Wien.

Am

der

Zentral -

11. Juli 1882.

Herr Geheimer Oberregierungsrat und

Dammann, Mitglied des Medizinalkollegiums der Provinz Hannover, genommen den 22. Februar 1909. 6.

des

Station

chirurgischen

Christian

Am

aufserordentlicher

der Universität

1914 in Stuttgart: Herr Dr. Carl Benjamin Klunzinger, Professor an der technischen Hochschule in Stuttgart. Aufgenommen den 24. Januar 1902.

21. Juni

a.

D. der Zoologie und Hygiene

4.

Mai 1876.

seit

Adjunkt

dem

Dr. A. Wangerin.

Beiträge zur Kasse der Akademie. Mai Juni

Von Hrn.

1914.

29. 9.





Professor Dr. Supan in Breslau, Jahresbeiträge für 1913 und Professor Dr. Petersen in Frankfurt



a.

M., Jahresbeitrag für

1914 1914

Emk.

Pf.

.

12

.

6

— —

Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Geschenke.

Gärtner'schen Spbygmomanometers.

Beobachtungen über spontane BlutBerlin 1898. Dissertation. 8«. sedimentierung. Über den Einfluß von Bädern und Duschen auf den Blutdruck beim Menschen. Sep.-Abz. Beobachtungen über Kopliksche Flecke, Diazo-Reaktion und Fieber bei Masern. Über die Blutverteilung Sep.-Abz. im menschlichen Körper unter dem Einfluß) thermischer Reize. Habilitationsschrift. Naumburg a. S. 1905. 8°: Über die Herz- und Gefäfswirkung einiger Digitaliskörper bei gesunden und kranken Menschen. Sep.-Abz. F V,, jt, „ j Über die kreislautwirkung kalter und warmer ... .. ,, ,. Wasserapplikationen sowie verschiedener Medizinal, „ ii tv. a -- t^ Das absolute bäder Sep.-Abz. Otfried Müller:













/•

.

.

,

"

eP

,

.

i

,

.

.

-,

,

.i

e

Unblutl

Plethysmogramm. und

?' , ft ^"^«ckmessung Bedeutung tur die praktische Medizin. Sep.-Abz. Zentraler Puls und Schlagvolumen. Sep.-Abz. Medizinische Wissenschaft und ärztliche Kunst. Sep.Id. und Eberhard Veiel: Beiträge zur Abz. besonders zur Kreislaufphysiologie des Menschen, Lehre von der Blutverteilung. Teil 1, 2. Sep.-Abz. Id. und Ryokichi Inada: Zur Kenntnis der

"^.f ihre ,











Id. und Jodwirkung bei Arteriosclerose. Sep.-Abz. Karl Blauel: Zur Kritik des Riva-Rocci'schen und

" nd

Richard Siebeck: Über

-

Sep.-Abz.



Vasomotoren

die

Id.

des

Id. und Karl Vöchting: Gehll ns Sep.-Abz. Z " r F -a S e des Herzschlagvolumens. Sep.-Abz. Id lmd Carl Hlr8ch und Fr Roll >' Experimentelle Untersuchungen zur Lehre vom Fieber. Sep.-Abz. Blanel unter Mitarbeit von Prof. Dr. Otfried Müller und P'ivatdozent Dr. Schi ay er: Über das Verhalten '

-

— —

'

"

:

-

des Heizens bei Struma.

Sep.-Abz.

Hugo KrÜSS: Der Gitterlichtschwächer. n„...

u

u.

Paul Krusch:

t\

Der

vn XII.



*

*•

i

internationale

Sep.-Abz.

n

i

Geologena in Primäre und j.. „ u. t u •«!.*• „ der a sekundäre Erze unter besonderer Berücksichtigung Gel . H und der Bchwermetallreichen Erze Sep.-Abz. Zum Gedächtnig Felix Wahnschaffe S Sep.-Abz.

rimo-nCanada. kongrefs 1913 j

.

i

_

o »u Sep.-Abz.



-o

jd-i



.

-

.

Leonhard Schultze in Marburg: Zur Kenntnis der Malanesischen Sprache von der Insel Tumleo. Jena 1911. 8°. Forschungen im Innern der Insel NeuBerlin 1914. 4«. guinea.



C. B. Klunzinger: Ein Besuch beim klugen Hund Rolf nebst Parallelbeobachtungen an anderen Tieren und tierpsychologischen und sonstigen Betrachtungen. Sep.-Abz.

59 A. Götze: Ausflug nach Riewendt zur Besichtigung der Ausgrabung eines slavisehen Burgwalles. Sep.-Abz.

Emil

Sendai.

treten blutfremder Substrate

Organismus unter experimentellen, physiologischen und pathologischen Bedingungen. Vierte, bedeutend Berlin 1914.

erweiterte Auflage.

Ser.

1914.

Kurverein. April 1914.

Davoser

Davos.

vom

Wetterkarte

Java

Sugar Experiment Station. Some fignres relating to Java Sugar Mills Amsterdam 1914. Fol. during the season 1913. der Kultur von Misteln Bei E. Heinricher: beobachtete

Geerligs:

Korrelationserscheinungen der Mistel begleitenden

Wachstum bewegnngen.

und

das

die

Krümmungs-

Sep.-Abz.

Aurel

und

2.

R.

Scheffers:

I.

A. Serret:

Kiebel: Die Temperatur von Mies. Sep -Abz.

Thoma: Die

Teil

1

Gestalt der Gefäfslichtung bei der

und knotigen Arteriosklerose. Sep.-Abz. W. Thomas: Anthropological Report on the Edo-

diffusen

speaking peoples of Nigeria. P. 1, 2. London 1910. 8°. Anthropological Report on the Ibo-speaking P. 1—3. London 1913. 8°. peoples of Nigeria.



— — College Tokyo — — Medizinische 5,

Hit.

1,

VerKoninklijke Natuurkundige in Nederlandsch -Indie. Natuur-

eeniging

Deel

kundig Tijdschrift voor Nederlandsch-Indie. 72. Weltevreden 1913. 8«.

of Agriculture. MedeBuitenzorg. deelingen van het Agricultuur Chemisch Labora8<> Nr. 5—7. torium. Buitenzorg 1913, 1914. Nr. 17.

1913.

Batavia

Buitenzorg 1913, Batavia 1913.

Jaarboek 1912.

—— Zoologisch en Buitenzorg 1912, 1913. — — Mededeelingen den Buitenzorg 1913. — — K. Heyne: De Planten Java.

Biologisch.

8".

1914. 8°.

Afl.

5,

7

8«.



9.

8».

Observatoire magnetique, meteorologique sismologique. Bulletin. Tom. 35. 1909. Meteoro-

et

Chang-Hai 1913. 40. Revue mensuelle. 1913. Nr. 8—10. Zi-Ka-Wei

logie Extrait.

1913.

40.

Sarawak Museum.

Sarawak.

1913.

Singapore

Memoirs. Vol. 1913. 40.

P. 4.

1

Journal.

nuttige

Stnk

1.

Nr.

1.

of

South Australia.

Batavia 1913.

8».

Bureau of productive Industries, Government of Formosa. T. Shiraki: Acri8». Id.: Monodiden Japans. Tokyo 1910.



Mit einer graphie der Grylliden von Formosa. Uebersicht der japanischen Arten. Taihokul911. 8°. B.

Vol. 3.

Adelaide 1912,

Vol. 2 P. 4.

——

Melbourne. 1913."

Mines.

of

Department

Memoirs.

Survey of Victoria.

Geological

Melbourne

Nr. 11.

40.

Annual Report 1912.

Melbourne 1913.

4».

Nr. 25, 31.

Melbourne 1913.

8«.

Bulletin.

Sydney. Department Mineral Resources. Sydney 1913. 8°.

of Mines. Geological Survey. Nr. 7 (Second Edition), 17. 1913.

South Wales.

Royal Society of Tasmania.

and Proceedings.

Geological Survey.

1912. Cail'O.

Hobart 1914.

1913.

Institut Egyptien.

Fase.

2.

Kapstadt. actions.

Pretoria.

Bulletin.

Papers 8°.

Nr. 44.

Perth

80.

Tom.

7

Fase.

1.

Bulletin.

Ser. 5

Le Caire 1913.

Tom. 6 8".

Royal Society of South Africa. TransVoi. 3 P. 2, 3. Cape Town 1913. 80. Transvaal

Vol. 4 P. 2, 3.

Museum.

Pretoria

Mededeelingen. 8". 1913, 1914.

Hayata: Icones Plantarum Formosanarum. Taihoku 1913.

Sydney

Proceedings. Vol. 31 P. 4 Nr. 124. Vol. 32 P. 3, 4 Nr. 127, 128. Vol. 33 Nr. 129—132. Vol. 34 P. 1, 2 Nr. 133, 134. Sydney 1906, 1908, 1909. 8".

Perth.

van Neder-

Formosa.

— —

Vol. 1 Nr. 4.

8".

Royal Society

Adelaide.

Hobart.

Cultuurtuin.

8«.

landsch-Indie.

Royal

Shanghai

4».

8«.

uit

of the

Zi-Ka-Wei.

8».

Ser.

6—8.

8°.

Vol. 41, 44.

Journal.

Bulletin

Nr.

Bd. 14

Tokyo 1913.

—— — Australian Museum. Report du Jardin botanique de Buitenzorg. 2 Nr. 10—12. 1913. Buitenzorg 1913. — — Mededeelingen van de Afdeeling voor Planten- — Linnean Society of New ziekten.

4

Tokyo 1913. 8». für Natur- und

North-China Branch

1910, 1913.

2.

Bd. 11

Mitteilungen. 2.

1,

Bd. 15 Teil A.

3.

Asiatic Society.

Department

Mededeelingen.

Hft.

Deutsche Gesellschaft Völkerkunde Ostasiens. Mitteilungen. Teil

33

8°.

Fakultät.

Bd. 12,

Vol.

Journal.

Agriculture.

1913.

6.

2.

College

Transactions and Proceedings. Vol. 37. Adelaide 1913. 8«.

Tauschverkehr. Batavia.

Sendai 1913,

5.

1—25. 1887—1908. Tokyo

General Index to Vol. 1913. 8".





Vol. 32 Art. 11," 12. Vol. Art. 1, 4. Vol. 36 Art. 1,

Vol. 35

1.

Shanghai.

Lehrbuch der Differential- und Integralrechnung. Vierte und fünfte Dritter Band. Differentialgleichungen und Auflage. 8°. Variationsrechnung. Leipzig und Berlin 1914. Georg

Art.

Nr.

Nr. 3

1

Journal.

of

40.

H. C. Prinsen

Vol.

Imperial University of Tokyo.

of Science.

W. Ellenberger und H. Baum: Lehrbuch der Topographischen Anatomie des Pferdes. Berlin 1914. 8°.

8°.

40.

Tokio.

8°.

2

Vol. 3 Nr. 1.

Vol. 2.

Ser. 1

Reports.

Sendai 1913, 1914.

Das AufAbwehrfermente. und Fermente im tierischen

Abderhalden:

Töhoku Imperial University.

Japan.

The Science

8°.

8*

60 Naturwissenschaftlicher Verein für (E.V.), früher Naturhistorischer Verein in Augsburg. 41. Bericht. Augsburg 1913. 8«. Bamberg. Remeis-Sternwarte. Veröffentlichungen. Augsburg.

Naturhistorischer Verein der preufsischen Rheinlande und Westfalens. Verhandlungen. Jg. 1913. Erste Hälfte. Bonn 1914. 8<>.

Bonn.

Schwaben und Neuburg

Reihe

(Astrophysikalische Abteilung). Bd.

II

veränderlicher Sterne für 1914. Berlin.

Landesanstalt.

—73,

——

Abhandlungen.

Berlin 1913.

75.

Sep.-Abz.

Preufsische

Königlich

N. F.

Hft.



Nr.

1,

Jahr 1910. Bd. 31 1911. Bd. 32 Teil 1 1912. Bd. 33 Teil 2 Hft. 1, 2. 1913. Bd. 34 Hft. 1, 2. Berlin 1913. 8».

Jahrbuch

anstalt. 1

Hft. 3.



Zeit-

Bd. 65 Hft. 4. Bd. 66 B. Monatsberichte. Bd. 65 Nr. 8—12. Bd. 66 Berlin 1913, 1914. 8». 2.

A. Abhandlungen.

Teil



1

Preufsische Landesanstalt für Gewässerkunde. Jahrbuch für die Gewässerkunde Norddeutschlands.

Besondere Mitteilungen.

Berlin 1913.

4°.

Deutsche Deutsche

Jg.

1914.

8o.



1914

Beiheft.

——

Verzeichnis der bis Ende 1912 an den Technischen Hochschulen des Deutschen Reiches erBerlin 1912. 8°. schienenen Schriften.

Bd. 3 Nr. 2

mologische Mitteilungen. Dahlem 1914. 8».

Berlin-

4.

1913

Sitzungsberichte. Berlin 1913, 1914.

Zoologisches Hft.

1.

Nr.

5—10.

Berlin-

3.

Freunde. 1914 Nr. 1.

8°.

Museum.

Berlin 1913.

Bd. 7

Mitteilungen.

8".

.

Berliner Entomologischer Verein.



Entomologische 1914. 8°.

Zeitschrift.

Bd. 58 Hft.

Berliner

3, 4.

Berlin

Natur- und Heil1913. München

1912



8".

— Naturwissenschaftliche Gesellschaft Sitzungsberichte



Januar

— Juni.

und Abhandlungen. Dresden 1913. 8°.

„Isis".

1913,

Jg.

Ökonomische Gesellschaft im Königreich Sachsen. Festschrift zum 150 jährigen Bestehen der Oekonomischen Sozietät zu Leipzig und der Oekonomischen Gesellschaft im Königreich Sachsen zu Dresden.

Leipzig 1914.

8°.

Königlich Sächsische Landes- Wetterwarte. hauptsächlichsten Ergebnisse aus den von meteorologischen Stationen des Königreiches Sachsen im Jahre 1910 eingesandten Beobachtungen. Dresden 1913. 4°.

Die

— — Dekaden-Monatsberichte 1912. Dresden 1913. — Verein für Erdkunde.

(vorläufige Mitteilung)

8°.

Dresden 1913.

Hft. 8.

Mitteilungen.

Bd. 2

8«.

Königliche Akademie gemeinnütziger N. F. Hft. 39 Wissenschaften. Jahrbücher. und Sonderheft. Erfurt 1913. 8«. a. M. Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft. Abhandlungen. Bd. 31

Frankfurt

Hft. 4. Bd.

Königlich Preufsisches Ministerium für Domänen und Forsten. Landwirtschaft, G. Oldenburg: Das landwirtschaftliche Unterrichtswesen im Königreich Preufsen, zugleich landwirtschaftliche Schulstatistik für die Jahre 1909, 1910 und 1911. Berlin 1913. 8<>.



für

Erfurt.

Königl. Botanischer Garten und Museum. Notizblatt. Nr.53— 55. Leipzig und Berlin 1914. 8 Ü



Jahresbericht

allen

8».



1913.

Berlin 1913,

— — Supplementa Entomologica. Nr. Dahlem 1914. — Gesellschaft naturforschender —

kunde.





Gesellschaft

Dresden.

4.

Deutsches Entomologisches Museum. Ento-

Mit-

8».

Königliche Technische Hochschule. Danzig. für das Winter -Halbjahr Personal - Verzeichnis 1913/14. Danzig 1913. 8».

Gesellschaft. 1913 Zeitschrift. Jg.

Hft. 1, 2.

MitGesellschaft. Colmar 1913. 8°.

1913.

Bd. 12.

Crefeld 1913.

teilungen.

Entomologische

Entomologische

Hft. 6.

Bd. 2 Hft.

g°-

Naturwissenschaftliches Musenm.

Crefeld.

das

für

Hft. 3, Teil 2 Hft. 3.

N F.

teilungen.

Jg. 5

Mitteilungen.

Bromberg 1913, 1914.

Naturhistorische

Colmar.

Königlich Preufsische Geologische LandesTeil

1—8.

71

8».

Deutsche Geologische Gesellschaft. Hft. 1.

Nr.

Universitätsbibliothek.

Stadtbibliothek.

Bromberg.

Geologische Karte von Preufsen und benachLfg. 176, 193, mit den dazu 8°. Berlin 1913. gehörigen Erläuterungen. schrift.

Breslau. Königliche 23 Dissertationen.

Geologische

barten Bundesstaaten.



handlungen. 8». 1914.

1 Hft. 2.

Bamberg 1913. 4«. Ernst Hartwig: Katalog und Ephemeriden

Naturwissenschaftlicher Verein. AbBd. 22 Hft. 2. Bd. 23 Hft. 1. Bremen

Bremen.

34

1913, 1914.

Hft. 4.

Bd. 35 Hft.

1.

Frankfurt

a.

M.

4«.

Bericht 44.

1913.

8°.

Badischer Landesverein für Naturkunde und Naturschutz. Mitteilungen.

Freiburg Nr.

i.

Br.

287— 292.

Freiburg

i.

Br.

1913,

1914.

8«.

Klasse. Physikalisch -Mathematische 1914. 4°. Nr. 1. Berlin 1914 Abhandlungen. Jg.

Giefsen. Universitätsbibliothek. 79 Dissertationen. der Öberlausitzische Gesellschaft Görlitz. Wissenschaften. Neues Lausitzisches Magazin.

Naturhistorischer Verein der preufsischen Rheinlande und Westfalens. Sitzungsberichte. Jg. 1913. Erste Hälfte. Bonn 1914. 8".

Königliche Göttingen. 117 Dissertationen.

Königl. Preufsische

Akademie der Wissen-

schaften.

Bonn.

Bd. 89.

Görlitz 1913.

8».

Universitätsbibliothek.

61 Königliche Gesellschaft der Wissen-

Göttingen.

schaften.

Abhandlungen. Philologisch -historische N. F. Bd. 15 Nr. 2, 3. Berlin 1914. 40.

Klasse.

— —

Nachrichten. 1913. Hft.

Klasse.

Mathematisch

-

physikalische

1913.

Berlin

4.

1912.

44. Jg.

Berlin 1913.

8".

Disser-

tationen.

8».

Königlich Bayerische Akademie der Wissenschaften. Mathematisch - physikalische

München.

Bd. 26 Abb.. 7—10. Abhandlungen. Bd. 2 Abhdlg. 10, Bd. 3 Abhdlg. 2, Bd 4 Abhdlg. 3. München 1913, 1914. 4». Suppl.

——— 1913. München 1913. —— zu den Abhandlungen. Denkschriften und Reden. 1807—1913. München 1914. — Ornithologische Gesellschaft Bavern. Bd. 11 München 1913. —Verhandlungen. Königlich Bayerische Agrikulturbotanische Hft. 3.

80.

Register

Naturforschende

Gesellschaft. MitNebst dem Berichte über

teilungen. Bd. 3. 1913. das 134. Gesellschaftsjahr 1913. Hallea.S. 1914.8».

——

Metz.

d'Histoire naturelle de Metz 1911, 1913.

Hft. 57, 58.

Sitzungsberichte.

Königliche Universitätsbibliothek. 4

Halle.

Bulletin.

Klasse.

8°.

Naturwissenschaftlicher Verein füf Neuvorpommern und Rügen. Mitteilungen.

Greifswald.



Societe

Metz.

Abhandlungen. N.F. Nr.

2.

Hallea.S. 1913.

8».

Deutsche Seewarte. Ergebnisse der meteorologischen Beobachtungen. Jg. 35. Hamburg 4«. 1913.

Hamburg.

8».

in

Hft. 4.

Anstalt.

1906—1912.

Bericht 1904,

1905—1913.

8°.

München

8».

— Geographische Gesellschaft. Mitteilungen. Bd. 9 München 1913, 1914. — — HI. Nachtrag zum Katalog der Bibliothek der Bd. 8 — Bayerische Botanische Gesellschaft zur Deutschen Seewarte zu Hamburg. Hamburg 1913. — — Aus dem Archiv. 1913. Nr. Hamburg Erforschung der heimischen Flora. Bd. München 1914. 1913. — Mathematische Gesellschaft. Mitteilungen. München 1914. Mitteilungen. Bd. 3 Nr. — 1914. Bd. 5 Technische HochLeipzig Königlich Bayerische — Geographische Gesellschaft. Mitteilungen. schule. 53 Hft. 1.

Hft. 4.

80.

8°.

Berichte.

3.

Jg.

14.

4«.

8o.

8».

5.

8».

Hft. 3.

Dissertationen.

Hamburg 1914. 8». Grofsherzogliche Sternwarte. VerHeidelberg. öffentlichungen. Bd. 7 Nr. 1—3. Heidelberg 1913. 4». Naturhistorisch-medizinischer Verein. VerBd. 28.



handlungen. 1914. 8«. Jena.



Bd. 12

N. F.

Hft. 4.

Heidelberg

Universitätsbibliothek. 140 Dissertationen. Medizinisch - naturwissenschaftliche Ge-

sellschaft. Jenaische Zeitschrift für NaturwissenBd. 51 Hft. 1—4. Bd. 52 Bd. 50 Hft. 4. schaft. Hft. 1. Jena 1913, 1914. 8°.

— —

Bd.

Denkschriften.

4.

Zoologische Forschungsreisen dem Malayischen Archipel. Jena 1913. 40. Lfg. 7.

Richard Semon: in

Australien

Bd.

1.

und

Ceratodus.

Kommission zur wissenschaftlichen Untersuchung der deutschen Meere in Kiel und

Kiel.

Biologische Anstalt auf Helgoland.

Wissen-

schaftliche Meeresuntersuchungen. Abteilung Kiel. 4». N. F. Bd. 16. Kiel und Leipzig 1914.

Oskar Krancher: Entomologisches

Leipzig.

8". Leipzig 1914. Kalender für deutsche Bienenfreunde 8<>. Leipzig 1914.



Universitätsbibliothek.

1914.

Königlich Sächsische Gesellschaft der Wissenschaften. Mathematisch -physische Klasse. Bd. 65 Nr.

2, 3.

Naturwissenschaftlicher Verein für Jahreshefte 19. Fürstentum Lüneburg. 1910—1913. Lüneburg 1913. 8 n

Lüneburg.

das

.

Metz.

Academie

— 1911/12.

de

Metz.

Metz 1910—1913.

Memoires 8°.

80.

Universitätsbibliothek.

1908/9

19

Dissertationen.

Germanisches Nationalmuseum. An-

Nürnberg. zeiger.

Jg.

1913

Nürnberg 1913.

Hft. 3.

— Naturhistorische Gesellschaft. Nürnberg 1913.

Bd. 20.

Kaiser -Wilhelm

Posen.

bericht 11.

8°.

Abhandinngen

8".

Bibliothek. JahresPosen 1913. 4».

-

Etatsjahr 1912.

Astrophysikalisches Observatorium. Potsdam 1913. 4». Nr. 66—69.

Potsdam.

Publikationen.

Regensburg. Naturwissenschaftlicher (früher zoologisch-mineralogischer) Verein zu Regensburg. Berichte. Hft. 14. 1912. Regensburg 1913. 80.

Verein der Freunde der Naturgeschichte in Mecklenburg. Archiv. Jg. 67.

Rostock.

Güstrow 1913.

1913.

8°.

Entomologischer

Stettin.

61 Dissertationen.

Berichte über die Verhandlungen. 8«. Leipzig 1913.

Münster 1913.

— 1912/13. Königliche

Jahr-

buch 1914.



Westfälischer Provinzial-Verein für Wissenschaft und Kunst. 41. Jahresbericht für

Münster.

Verein.

74. Jg.

Entomologische Zeitung. 1913. 8».

Hft.

Stettiner 2.

Stettin

i. E. Meteorologische Landesanstalt Deutsches MeteoroElsafs-Lothringen.

Strafsburg

von

Jahrbuch

logisches

Lothringen.

für

Strafsburg

i.

1911—1912. E. 1913,

1914.

Elsafs4«.

Coppernikusverein für Wissenschaft und Kunst. Mitteilungen. Hft. 21. Thorn 1913. 8°.

Thorn.

Thüringischer Botanischer Verein Weimar 1914. 8° N. F. Hft. 31. Mitteilungen.

Weimar.

Wiesbaden.

künde.

Nassauischer Verein Jahrbücher.

Jg. 66.

für

Natur

Wiesbaden 1913. 80

62 Physikalisch-Medizinische Gesell-

Würzburg.

N. F. Bd. 42 Nr. schaft. Verhandlungen. Bd. 43 Nr. 1. Würzburg 1913, 1914. 8».

——

1913

Sitzungsberichte.

1913.

Nr. 3



9.

Würzburg

Agram. Kroatische Naturwissenschaftliche Gesellschaft. Glasnik. Bd. 25 Nr. 4. Bd. 26 Nr. 1. Zagreb 1913, 1914.

Brunn 1913.

1912.

8«.

Budapest. Ungarisches Nationalmuseum. Annales.



Jg.

1913

——

Ordnung der Vorlesungen im Sommersemester Prag 1914. 8". naturwissenschaftlich - mediDeutscher zinischer Verein für Böhmen „Lotos". Lotos, Bd. 61. Naturwissenschaftliche Zeitschrift. Prag

Budapest 1913.

Pars. 2.



-

8".

Naturforschender Verein. Verhandlungen.

Bd. 51.

8°.



anstalt. Erläuterungen zur geologischen SpezialDie karte der Länder der ungarischen Krone.

Umgebung von Dognäcska und Gattaja. Die Umgebung von Brusztura und Porohy. Die Umgebung von Ükörmezö und Tuchla. Budapest 1911 bis 8».

dem Jahrbuche.

Mitteilungen aus

Budapest 1913.

Bd. 21 Hft.

Földtani Közlöny (Geologische

4—9." Budapest

Kötet 43, Füzet



tanische

Blätter.

Jg.

Budapest 1913.



Mitteilungen).

1913.

8°.

Botanikai Lapok.

Magvar

12.



Verhandlungen.

F. 3, 4.

12.

Budapest 1914.

8«.

K. K. Franz Josephs-Universität. Czernowitz. Personalstand im Studienjahr 1913/14. Czernowitz 8». 1913.

—— das

Die

Graz.

Graz 1913.

Mitteilungen.



1913.



1910/1912.

für Mit-

der

akademischen Behörden, Pro-

das Studienjahr 1913/1914.

Klagenfurt 1913. Akademie Krakau.

1913.

12.

Beamten usw.

Innsbruck 1913.

Naturhistorisches Klagenfurt. für Kärnthen. Carinthia U.

Lemberg. Verein.

für 8°.

Landesmuseum Nr.

4—6.

der Wissenschaften. Krakowie 1912. 8°.

Roz-

1913.

80.

W

„Kosmos" Polnischer NaturforscherKosmos. 1913. Nr. 7—12. We Lwowie 80.

53. Vereinsjahr

1913.

Salz-

Rapporto

- naturwissenschaftliche Klasse. Bd. 88. Wien 1913. 40.

Mathematisch

Hft.

— —

1—7.

Wien 1913.

Anzeiger.

Jg. 1913.

8«.

Wien 1913.

8«.

Verein zur Verbreitung naturwissenschaftlicher Kenntnisse. Schriften. Bd. 53. Jg. 1912 13. Wien 1913. 8«. Wissenschaftlicher Klub. Jahresbericht 1913 —1914. Wien 1914. 8°. Wiener Entomologische Zeitung. Jg. 32 Friedrich Wien 1913. 8°. 12. Hft. 7





Hendel:

der

Die Gattungen Bohrfliegen (Anabisher bekannten aller Uebersicht Franz Gattungen der Tephritinae). Sep.-Abz. Heikertinger: Noch ein Gedenkblatt für Ludwig lytische

fessoren, Privatdozenten, Lehrer,

Tom.

80.

Sitzungsberichte. Bd. 122. Abt.I Hft. 1—5. 2—7. Abt. IIb Hft. 1—5. Abt. III

Innsbruck

80.

prawy.

Verein.

Prostejove 1913.

Abt. IIa Hft.

K.K. Leopold-Franzens-Universität. VorleseInnsbruck Ordnung im Sommer- Semester 1914. Übersicht

Mitteilungen.

Denkschriften.

8".

1914.

U

I. R. Osservatorio marittimo Annuale 1909. Trieste 1913. 4°.

— —

Naturwissenschaftlich-medizinischer Jg. 34.

16.

Associazione Medica Triestina. Bollettino. 1912—1913. Annata 16. Trieste 1913. 80. Kaiserliche Akademie der WissenWien. schaften. Mitteilungen der prähistorischen KomWien 1913. 4°. Bd. 2 Nr. 2. mission.

Mitteilungen.

teilungen. Bd. 63. Jg. 1913. Hermannstadt 1913. 80.

Verein.

kunde.

8°.

Siebenbürgischer Verein Naturwissenschaften. Verhandlungen und

Berichte.

Hft.

burg 1913. 80. Temesvar. Südungarische Naturforscher- Gesellschaft. Termeszettudomänyi Füzetek. Jg. 37 Temesvar 1913. s'o. Hft. 2—4.

für 1912.

Jg.

Hermannstadt.

Innsbruck.

Pozsonyl911

Gesellschaft für Salzburger Landes-

Salzburg.



Graz 1913.

— 23.

Bd. 21

Naturwissenschaftlicher 1913.

Vestnik.

8«.

8°.

Verein der Ärzte in Steiermark. 50. Jg.

Verein

Bd. 49.

N. F.

80.

Prossnitz.

für

1913/14.

Naturwissenschaftlicher

Steiermark.



Inauguration des Rektors Czernowitz 1913.

feierliche

Studienjahr

— 1913.

Bo-

Gesellschaft.

Geographische

Tom. 42

80.

Triest.

Ungarische Nr. 10 1913.

8°.

Ungarische Bulletin.

2, 3.

8«.

1913.

Böhmische Entomologische Gesellschaft. 1913 Nr. 4. V Praze 1913. 80. Casopis. für Natur- und Heilkunde. Verein Presburg.

Königlich Ungarische Geologische Reichs-

1913.

Deutsche Karl-Ferdinands-Universität.

Personalstand zu Anfang des Studienjahres 1913 14. Prag 1913. 8».

1914.

8".

Brunn.

Prag.

6.



Ganglbauer. Sep.-Abz. K. K. Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik. Jahrbücher. Jg. 1911. N. F. Bd. 48. Wien 1913. 4».

— — Klimatographie von Wien Nr. 1913. — K. K. Geologische Reichsanstalt. Jahrbuch. Wien 1913. 1913. Bd. 63 — — Erläuterungen zur Geologischen Karte der im Österreich.

6.

8°.

Hft. 3.

80.

Reichsrate vertretenen Königreiche und Länder der österreichisch -ungarischen Monarchie. NW- Gruppe, 8". Nr. 64; SW- Gruppe, Nr. 115. Wien 1913.

63 Wien.

Gesellschaft.

Geologische 1913

Bd. 6

Wien 1913.

Hft. 3.

Mitteilungen.

Aarau. Aargauische Naturforschende Gesellschaft. Aarau 1913. 8». Mitteilungen. Hft. 13.

Universitätsbibliothek. Jahresverzeichnis der Schweizerischen Hochschulschriften 19 12 1913. Basel 1913. 8".

Basel.



Bern. Schweizerische Naturforschende Gesellschaft. Neue Denkschriften. Bd. 48. Zürich

1913.

'

96.

Jahresversammlung 1913

Aarau 1913.

Frauenfeld.

— —

1914.

Geneve

1913.

— — — —

1914. Zürich.

Eidgenossisches Polytechnikum.

träge zur geologischen Karte der Schweiz. 63. Bern 1913. 4".



Lfg. 50,

Schweizerische Meteorologische ZentralAnstalt.

— —

Annalen 1912.

Schweizerische Berichte.

Schweizer Alpenklub. fünfzig Jahre des 1863—1913. Bern 1913.

schaft.

-

Societe

Rapport

1914.

8,

Gesellschaft.



Schweizer

Alpenklub

Gesell-

Zürich 1913.

1912;

Tom. 52

8».

8".

Vol.

(Ser.

2

Tom.

Bruxelles

2).

8°.

4 Vol. 2 Fase.

Societe

Annales. Botanique. Brnxelles 1913. 4«.

1.

de

entomologique Vol. 17.

Belgique.

Bruxelles 1909.

Tom.

Annales.

57.

8°.

Bruxelles 1913.

8».

Societe Royale des Sciences medicales et naturelles de Brnxelles. Annales et Bulletin. Annee 71 Nr. 7—10; 72, Nr. 1—4. Bruxelles 1913, 1914.

80.«

Societe beige de Geologie, de Paläontologie et d'Hydrologie. Bulletin. Memoires. Tom. 26 Fase. 3. Tom. 27 Fase. 1. Bruxelles 8n

.

Proces-Verbal. Tom. 26 Nr. Nr. 1—6. Bruxelles 1912, 1913.

10.

9,

Tom. 27

8».

Academie Royale de Medecine de Belgique. 4 Tom. 27 Nr. 5—11. Bruxelles 1913, 1914. 8°.

Bulletin.

Ser.

2.

1,

— —

Memoires

courrounes

autres

et

Tom. 28 Memoires.

2—4. Bruxelles 1913, 1914. 8«. Gand. Archives de Biologie. Fondees par Ed. Van Beneden et Ch. Van Bambeke. Publiees par 0. Van der Stricht et A. Brächet. Tom. 28 Tom. 21



F. 2.

F.

Tom. 29

F.

Liege, Paris 1913, 1914.

1.

XVII. Congres 1913.

Handelingen.

— —

Gent

8«.

Löwen. Universite catholique Annuaire 1914. Louvain 1914. Bibliographie.

Suppl.

de

Louvain.

8°.

1911

6.

— 1913.

8°.

J. Buclens: Les Anvers 1913. 8°.



8".

Vlaamsch Natuur- en Geneeskundig Congres. 1914.

Gazette

Anvers 1913, 1914. 4°. 1913. Anvers 1913, 9,

8".

Musee du Congo Beige. Ser.

Louvain 1913.

d'Astronomie. 76.

8«.

8".

Ethnographische

astronomique. Nr. 69

— —



Heinrich Dübi: Die

Jahresbericht 1912/13.

Antwerpen.

4°.

Zürich und Leipzig 1913.

Hft. 22.

Geographisch

Zürich 1913.

Botanische

ersten



Bei-

6.

8".

1913—1914.

Nr.

8°.

4,

1.

1913.

Neuchatel. Societe



Nr. 3,

Memoires.

8".

Neuchateloise de Geographie. Tom. 22 1912. Neuchatel 1913. 8». Societe Neuchateloise des Sciences naturelles. Bulletin. Tom. 40. Neuchatel

1.

8°.

Lausanne. Societe Vaudoise des Sciences naturelles. Bulletin Nr. 181. Lausanne 1913. 8°. Bulletin.

Fase.

4«.

Bulletin.

Genf.

Compte rendu des seances 30.

Tom. 14

astronomiques.

Bulletin

Bulletin.

Societe de Geographie de Geneve. Le Globe. Memoires. Tom. 52. Geneve 1913. 8°. Bulletin. Tom. 53 Nr. 1. Geneve 1914. 8°. Societe de Physique et d'Histoire naturelle. Memoires. Vol. 37 F. 4. Geneve, Paris 1913. 4°.

Belgique.

8°.

— Societe" Royale Beige de Geographie. 1913 Bruxelles 1913. — Institut Royal Met^orologique de Belgique. Annuaire meteorologique 1914. Bruxelles 19i3. — Jardin botanique de l'Etat. 4 Bruxelles 1914. — Societe Royale de Botanique de Belgique.

8°.

Natnrforschende GesellFreiburg. Schweiz. schaft. Mitteilungen. Chemie Bd. 3 Hft. 3. Geologie und Geographie Bd. 8 Hft. 1. Fribourg (Suisse) 1913. 8".

— ——

Annales

de

Royale

Bruxelles 1913.

Bruxelles 1913.

Fase.

4°.

— — Verhandlungen der in

Observatoire

Brüssel.

Annuaire 1914.

8».

en

Employe's

Allemagne.

Institut micrographique. La Cellule. Tom. 28 2. Tom. 29 Fase. 1. Lierre, Louvain 1913. 4».

Fase. Brüssel.

Academie Royale des Sciences, des et des Beaux-Arts de Belgique.

Lettres

Bulletin de la Classe des Sciences. 1913. Nr. 7 12. 1914. Nr. 1. Bruxelles 1913, 1914. 8°.



Memoires. Classe de Sciences. Fase. 7, 8. Bruxelles 1913. 8".



Annuaire 1914.

Societe

Royale

logique de Annee 1912.

3

1914.

et

Annales. Belgique. Bruxelles 1913. 8°.

8U

.

MalacoTom.

47.

80.

Namur. Sociele Revue mensuelle.

Namur

Bruxelles 1914.

Zoologique

Tom.

Ser. 2

Societe geologique de Belgique. Annales. Tom. 40 Liv. 3. Annexe Fase. 3. Liege 1913,

Lüttich.

entomologique 1913 Nr.

1913, 1914.

12.

Namuroise.

1914 Nr.

1



4.

8«.

Kopenhagen. Conseil permanent international pour l'exploration de la mer. Rapports et Proces- Verbaux des Reunions. Vol. 16, 18. Rapports Vol. 19, 20.

Copenhague 1913, 1914.

4».

64 Kopenhagen. Conseil permanent international pour l'exploration de la mer. Publications de circonstance. Nr. 66. Copenhague 1913. 8°. Bulletin trimestriel. Pars.

3.

Copenhague 1913.

Entomologisk Forening. Entomologiske MedBd. 10 Hft. 1, 2. Anden Raekke



delelser.

Bd. 4 Hft.

Kjobenhavn 1913. Zoologisches Museum der



-

7.

The Danish

Ingolf-Expedition.

hagen 1913.

Arts

et

1912.

4°.

Bulletin statistique des Peches maritimes des Pays du Nord de l'Europe. Vol. 7. Copenhague 1914. 8°.



Societe libre d'Agriculture, Sciences, Belles-Lettres de l'Eure. Recueil des Travaux. Ser. 6 Tom. 10. Annee 1912. Evreux

Evreux.

8«.

Societe Havraise d'Etudes diverses. Le Havre 1912. 8°. Societe geologique du Nord. Annales 41.

Le Havre.

Recueil des publications 1912. Lille.

1912.

Lille

Copen-

8".

Bulletin trimestrielle. Vol. 4 Nr.

Universität.

Vol. 5 P. 4.

1912.

Societe d'Histoire naturelle de Macon.

Macon.

8".

Musee

Marseille.

Marseille. Annales. Tom.

4«.

— Dansk Botanisk Forening. Botanisk — Faculte Bd. 33 Kobenhavn 1913. Tom. — Kongelige Danske Geografiske Selskab. Tidskrift.

Hft. 4.

21.

8«.

2, 3.

14.

Macon 1913.

8°.

de

naturelle

d'Histoire

Marseille 1912. 4°.

des Sciences de Marseille. Marseille, Paris 1912.

Annales.

4°.

Academie des Sciences et Lettres de Montpellier. Bulletin mensuel. 1913 Nr. 8 —12; 1914 Nr. 1— 3. Montpellier 1913, 1914. 8°.

Montpellier.



Bd. 22

Geografisk Tidskrift. 1913. 4".

Danske Meteorologiske

Kobenhavn

Hft. 4.

Institut.

Nautisk-

Meteorologisk Aarbog 1913.

Kjobenhavn 1914. 4°. for 1910 Del 2, 1912 Meteorologisk Aarbog Del 1. Kjobenhavn 1913. 4°. Danske Naturhistorisk -Forening. Videns-

— Meddelelser. Bd. Kjobenhavn 1913. —kabelige Danske Videnskabernes Selskab. Kongelige 65.

Forhandlinger 1913 Nr. 3 havn 1913, 1914. 8«.



8°.

6,

1914 Nr.

1.

Nancy.



Fase.

Raekke.

Tom. 10 Nr.

Kobenhavn 1913.

3,

4.

Tom. 11 Nr.

Academie nationale des Sciences,

France.

Bulletin

1913 Trim.

3, 4;

Me'moires.

Ser.

6

Vol. 21

Jubiläen.

Herr

Geheimer

Actes. 8°.

1914 Trim.

Medizinalrat

Professor

Dr.

J.

1.

8°.

Union geographique du Nord de

Douai.

Stanislas.

Nancy 1913. 8«. Miscellanea Entomologica. Narbonne. Nr. 8—12. Narbonne 1913, 1914. 8«. 10.

in

Doutrelepont

Belles-Lettres et Arts de Bordeaux. Ser. 3. Annee 73. 1911. Paris 1911.

Tom. 14

Bulletin.

8".

Koben-

Societe d'Histoire naturelle d'Autun. Autun. Bnlletin Vol. 25. 8°. Autun, Paris 1912. Bordeaux.

Nancy 1913.

Academie de Tom.

— — Naturvidenskabelige og mathematiske Afdeeling. 7.

Societe des Sciences. 1.

Feier

die

Geheimer Göttingen

seines

Bonn beging am 3. Juni 1914 80 jährigen Geburtstages. Herr

Regierungsrat feierte

Professor

7.

Juni

Dr.

1914

Wagner

sein

in

goldenes

Die Akademie hat beiden Jubilaren

Doktorjubiläum. die herzlichsten

am

Glückwünsche ausgesprochen.

la 1.

Douai 1913, 1914. 8«. Elbeuf. Societe d'Etude des Sciences naturelles. Bulletin 1912. Elbeuf 1913. 8°.

Ein

Denkmal

des

Chemikers Friedrich

1806, gest. 1879) Coblenz am 21. Juni enthüllt.

ist

(geb.

in

seiner

Mohr

Vaterstadt

v. ßeinacli- Preis für Paläontologie. von 500 Mark soll der besten Arbeit zuerkannt werden, die

Ein Preis einen Teil der Paläontologie des Gebietes zwischen Aschaffenburg, Heppenheim, Alzey, Kreuznach, Koblenz, Ems, Giefsen und Büdingen behandelt; nur wenn es der Zusammenhang erfordert, dürfen andere Landesteile in die Arbeit einbezogen werden.

Die Arbeiten, 1.

Oktober 1915

deren Ergebnisse

noch nicht anderweitig veröffentlicht sein dürfen, sind

bis

zum

Umschlage, mit Motto versehen, an die unterzeichnete Stelle einzureichen. in einem mit gleichem Motto versehenen zweiten Umschlage beizufügen.

in versiegeltem

Der Name des Verfassers

ist

Die Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft hat die Berechtigung, diejenige Arbeit, der der Preis zuerkannt wird, ohne weiteres Entgelt in ihren Schriften zu veröffentlichen, kann aber auch dem Autor das

freie

Verfügungsrecht

Über

überlassen.

die Zuerteilung

Nicht preisgekrönte Arbeiten werden den Verfassern zurückgesandt. entscheidet bis spätestens Ende Februar 1916 die unterzeichnete

des Preises

Direktion auf Vorschlag einer von ihr noch zu ernennenden Prüfungskommission.

Frankfurt

a.

M., April

1914. Die Direktion der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft.

Druck von Ehrhardt Karras G. m.

b.

H. in Halle

(Saale).

NUNQUAM

OTIOSUS.

/(Wfi^®G^\/

LEOPOLDINA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH- CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

Halle Inhalt:

a. S.

cwuheimstr. Nr.

WANGEEDf.

Heft L.

37.)



Veränderungen im Personalbestande der Akademie.

Nr.

Juli 1914.

7.





Beiträge zur Kasse der Akademie. Eingegangene Naturwissenschaftliche Wacderversammlungen. 80 jährige Biographische Mitteilungen. des Herrn Geheimen Dr. in Baden-Baden. 50 Geburtstagsfeier Öberregierungsrats Lydtin jähriges Doktor50 jähriges Doktorjubiläum jubiläum des Herrn Hofrat und Obersanitätsrat Professor Dr. Ludwig in Wien. des Herrn Wirklichen Geheimen Rat Professor Dr. Engler in Karlsruhe i. B. Schriften.











Veränderungen im Personalbestande der Akademie.

Neu aufgen omni eu es Mitglied: Nr. 3365.

Am

13. Juli

1914: Herr Dr. Georg Clemens Perthes,

Klinik an der Universität in Tübingen. schaftliche Medizin.

Professor und Direktor der chirurgischen

Dritter Adjunktenkreis.



Fachsektion

(9)

für wissen-

Gestorbenes Mitglied:

Am

12.

1914

Herr Dr. Eduard Reyer, Professor der Geologie an der Universität in Wien. Juli Aufgenommen den 28. November 1885. Dr. A. Wangerin. in Jena:

Beiträge zur Kasse der Akademie. Juli

11.

1914.

Von Hrn.

Professor Dr. Perthes

in

Kmk.

m.

90



Tübingen Eintrittsgeld und Ablösung der

Jahresbeiträge

Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Geschenke. Bernhard Vortrag.

Kosmann:

Berlin 1914.

Leopoldina L.

Kalk 8°.



Kalksandsteine, Rückblicke über das für

Verhältnis des Deutschen Vereins für Ton-, Zementund Kalkindustrie zur deutschen Zement- und Kalkindustrie.

Sep.-Abz. 9

66 lichen Praxis bei Chinesen. Sep.-Abz.

— Über Koma und

Hans Schinz: Der Botanische Garten und das Botanische Museum der Universität Zürich im Jahre 8«. Zürich 1914. 1913.

ihren

C. Jacobj: Zur mechanischen Wirkung Sep.-Abz. druckerniedrigung auf den Körper. Das Barzarin Beck und seine Verwendung bei DiaZur näheren Begründung des betes. Sep.-Abz. mechanischen Einflufses der Luftdruckerniedrigung im

Operationen bei habitueller Schulterluxation. Sep.-Abz. Bacillen der Septicaemia haemorrhagica in einer

der Luft-





Höhenklima und der aus demselben sich ergebenden und praktischen Folgerungen. Sep.Abz. Heinrich Nick: Ein Beitrag zur Frage theoretischen



der mechanischen Beeinflussung der Blutzirkulation durch die Luftdruckerniedrigung im Höhenklima. N. Walbaum: Hirnbefunde an durch Sep.-Abz.



Kaninchen hyperthermisch gemachten und ihre Beziehungen zur Hyperthermie. Sep.-Abz. J. v. Hann: Der tägliche Gang der meteorologischen Hirnreizung

Elemente am Panamakanal. J.

V.

Sep.-Abz. Historisches-statiSchweden.

Guinchard:

Teil Handbuch. Stockholm 1913. 8°.

stisches

1.

2.

Zweite

Auflage.

Gutzmer: Die Tätigkeit des deutschen Ausschusses für den mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterricht in dem Jahren 1908 bis 8". 1913. Leipzig und Berlin 1914. A.

Königlich Preufsisches Geodätisches Institut in Potsdam. Veröffentlichung. Nr. 26, 61, 63. Berlin

1914.

4».

A. Stieda: Zum Gedächtnis an Fritz Gustav von Die Trauerfeier für Fritz Bramann. Sep.-Abz. Gustav von Bramann. Sep. Abz.



-

E. Lohr: Ein einfacher Zusammenhang zwischen Brechungsexponent, Zähigkeit und Dichte bei Gasen. Stehende Lichtwellen und BeugungsSep.-Abz. Das Problem der Grenzgitter. Sep.-Abz. Jaumann's in G. elektromagnetischer bedingungen Zu G. Jaumann's elektroTheorie. Sep.-Abz. magnetischer Theorie für bewegte Medien. Sep.-



Abz.



Zur

— —

der

Integration o

t

l

Bestimmung der elektrischen Leitfähig.Sep.-Abz. keit des Natriums mit der Induktionsnage. Sep.-Abz. Kurverein.

Mai 1913.



Davoser

Davos.

Wetterkarte

vom

4".

Geschichte der Gartenkunst. Sep.-Abz. Allgemeine Bibliographie des Hebammenwesens.

E.

Georg Perthes: Zur operativen Behandlung des Über chronischen Lungenabscesses. Sep.-Abz.



Druckstauung". Sep.-Abz.

extravasate

am Kopf



— Über ausgedehnte

infolge

von





Wunde. Sep.-Abz. Über einige Fortdem Gebiete der Gehirn- und KückenÜber Leitungsanästhesie markschirurgie. Sep.-Abz.

infizierten

schritte

auf



unter Zuhilfenahme

elektrischer Reizung.

Sep.-Abz. Zur Erleichterung der Naht beim queren Bauchschnitt. Die Magenkolonresektion, eine Sep.-Abz. typische Operation bei bestimmten Formen von Magencarcinom. Zur Frage der RöntgenSep.-Abz. Zur Empyemtherapie des Carcinoms. Sep.-Abz.











Über Operationen unter Sep.-Abz. unmittelbarer Leitung der Röntgenstrahlen. Sep.-Abz. Die Bedeutung der Röntgenstrahlen für die DiaSep.gnose und Operation der Stirnhöhlenosteome. Abz. Erfahrungen bei der Behandlung des Empyems behandlung.







Zur chirurgischen Behandder Pleura. Sep.-Abz. nebst Mitteilungen zur des Magengeschwürs, lung Thorax Technik der Magenresektion. Sep.-Abz.

und Brustdrüse. lehre

(Asepsis,

Sep.-Abz.

— Allgemeine

Anästhesierungsmethoden



Operations-

Be-

usw.).

handlung der accidentellen Wunden, der pyogenen Infektion, der Nekrose und Gangrän und der Geschwülste. Über Hirschsprung'sche Sep.-Abz. Krankheit und abdomino-anale Colonresektion mittels der Invaginationsmethode. Sep.-Abz. Über opera-





Behandlung der Dislocatio bulbi. Über die Behandlung der Knochen-

tive

tuberkulose.

Sep.-Abz.



Die

klinik der Universität Leipzig.

Sep.-Abz.

und



Gelenk-

chirurgische

Poli-

Sep.-Abz.

Das fünfzigjährige Jubiläum des Landwirtschaftlichen Instituts der Universität Halle. Sep.-Abz. Walther Bacmeister: Christian Ludwig Landbeck. Lebensbeschreibung.

Sep.-Abz.

Deutsche Bücherei des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler zu Leipzig. Erster Bericht über die Verwaltung im Jahre 1913. Leipzig 1914. 8°. Die sensiblen Nervenendigungen L. Kerschner: der Sehnen und Muskeln. Leipzig und Wien 1914. 4 °. Id. Zur Theorie der Innervationsgefühle. Sep.Abz. (Geschenk des Herrn Professor Dr. Zoth in Graz).



:

befundes.

Sep.-Abz.



—Sep.-Abz. Über



Walther Wangerin: Allgemeine und spezielle Morphologie und Systematik der Siphonogamen 1912. GeTeratologie 1912. Sep.-Abz. Sep.-Abz. schichte der Botanik 1912. Sep.-Abz.

Blut-

T a u s c h v e r k e h r. Paris.

Schufsverletzungen.

Sep.-

Über den künstlich ausgestalteten Fufs der

Chinesin im Hinblick auf die Entstehung der Belastungsdeformitäten. Sep.-Abz. Erfahrungen in der ärzt-





Societe geologique de France. Tom. 13 Nr. 1, 7, 8.

4 Tom. 12 Nr. 8°. 1912, 1913.

Ser.

Über Nierenexstirpationen.

einige





Kompression des

Schufsverletzung der Arteria Sep.-Abz. und Aorta, mitgeteilt auf Grund zehnpulmonalis monatiger klinischer Beobachtung und des Sektions-

Thorax.

Abz.



Roth:

Sep.-Abz.

,



Differentialgleichung

C>2 s





Sep.-Abz. Operationshandschuhe. Gebrauchsfertige, aseptische Verbandstoffe Sep.-Abz. für die Kriegschirurgie und für die chirurgische TätigÜber keit des praktischen Arztes. Sep.-Abz. Erreger.

Societe philomatique de Paris. 10 Tom. 4 Nr. 3. Tom. 5 Nr. 1,

Ser.

1912, 1913.

8«.

Bulletin. 2.

Paris

Bulletin. 2.

Paris

67 Societe entomologique de France. Bulletin. 1913 Nr. 17—21. 1914 Nr. 1—6. Paris 1913,

Paris.

1914.

8«.

Annales.



Museum Bulletin.

82 Trim.

Vol.



8°.

national d'Histoire naturelle. Annee 1912 Nr. 8. 1913 Nr. 1—5.

1912, 1913.

Paris

Paris 1914.

4.

8«.

Ministere des Travaux pnblics. Etudes des Gites mineraux de la France. Ch. Barrois: Etüde des strates marines du Terrain Houiller du Nord. P.

Paris

1.

4«.

Revue Bretonne de Botanique pure

Rennes.



1912.

appliquee. 1914 Nr. 1. Kennes 1914. 8". Station entomologique de la Faculte" des Sciences de Rennes. Insecta. Nr. 38. Rennes Societe d'Histoire naturelle et des Sciences biologiques et energetiques de

Toulouse.

Tom.

Bulletin.

Toulouse 1913.

1913.

46.

Trim.

2.

8".

Cambridge, England. Cambridge Philosophical Society. Transactions. Vol. 22 Nr. 3, 4. Cambridge 1913, 1914.

— —

P. 4, 5.

Royal Irish Academy. 31 P."64. Vol. 32 Ser. C, Nr. 1913, 1914. 8".

Vol.'

Proceedings.

6— 9.

— Roval Dublin Society. The N. 14 8—16. Dublin — — Economic Proceedings. 2 S.

Vol.

Nr.

Vol.

1913.

49

Proceedings. Edinburgh 1914.

Edinburgh 1913.

P. 2.

33

Vol.

P. 4.

Vol.

London 1913.

Nr. 78.

P.



London 1913.

Vol. 12 Nr. 93.

Astronomical

Royal Vol.

60

Journal.

Ser.

2



Memoire.

Society.

London 1913.

P. 3.

4».

The Mathematical Gazette.

Vol. 7 Nr. 108.

8".

Manchester Literary and Philo-

Memoire and Proceedings. Society. Vol. 57 P. 3. Manchester 1913. 8».

Manchester Geographical Society. Vol. 29 P.

1,

Manchester 1914.

2.

Newcastle-upon-Tyne. stitute of Mining neers. Transactions. P.

Journal.

8».

North of England Inand Mechanical Engi-

Vol. 63 P. 7, 8. Vol. 64 Newcastle-upon-Tyne 1913, 1914. 8».

1, 2.

Societä medica-chirurgica di Bologna.

Bullettino

1914.

1.

8".

8».

Quekett Microscopical Club.

Scienze

delle

Fase. 11, 12.

mediche.

Vol. 2 Fase.

9

Ser.

1—4.

Vol. 1

Bologna 1913,

8°.

Catania. Accademia Gioenia di in Catania. Atti Ser. 5 Vol. 6.

Scienze naturali Catania 1913.

4°.

— —

Nr.

Societä botanica italiana. Bullettino. Florenz. 1913 Nr. 7—9. 1914 Nr. 1—3. Firenze 1913,

Edinburgh 1914.

5.

8°.

Philosophical Society. Proceedings. 1912—1913. Glasgow 1913. 8°. Natural History Society. The Glasgow

Glasgow.

Vol. 44.

Naturalist. Vol. 6 Nr. 1, 2.

Liverpool. ceedings.

London.

Edinburgh 1913.

Vol. 11 P. 4.

Roval Society.

—— p.

p.

Glasgow 1913, 1914. 8

Proceedings. Ser. Nr.

614-617.

A

.

8«.

Vol.

89

Ser.

B

London 1913, 1914.

A

Ü

Pro-

Liverpool Geological Society.

Nr. 612, '613. Vol. 90 Vol. 87 Nr. 594, 595.



4».

Botanical Society of Edinburgh. Transactions and Proceedings. Vol. 26 P. 2. Edinburgh 1913. 8». Royal Physical Society. Proceedings. Vol. 19

— —

Meteorological Office. Hourly Values from Autographic Records, Meteorological Section 1912.

sophical

4°.

34

Proceedings. Vol. 25

8°.

Royal Anthropological Institute of Great Britain and Ireland. Journal Vol. 43. 1913. Juli Dezember. London 1913. 8°.

Bologna.

Vol.

——

London 1914.

1.

London 1913.

Dublin

7.

70

The Mineralogical Mineralogical Society. Magazine and Journal of the Mineralogical Society.

— — —

Royal Society of Edinburgh. Trans-

actions.



Nr.

8".

Edinburgh.

P.

London 1913.



Scientific

ings.

Vol.





Dublin

Proceed1913. 8".

8».

Botany. Vol. 41 London 1913, 1914. 8».

Journal.

Geologists' Association.



8".

Dublin.

Journal.

1914.

1913",

Geological Society. Quarterlv Journal. Nr. 277. London 1914. 8«.



Cambridge

London

1, 2.

P. 1

Manchester.

17

Vol.

P.

Linnean Society.

4».

Proceedings.

1914.

1914

P. 6.

Nr. 284. Vol. 42 Nr" 285.



8«.

Toulouse.

1913



et

1914.

Roval Microscopical Society.

London.

8°.

213 Philosophical 421— 485. Vol. 214 p. 1—146. Ser. B. Vol. 204 227—445. Vol. 205 p. 1—76. London 1913,

1914.

Transactions.

Ser.

Vol.

1913.

delle

sedute.

Fase.

Catania

28.

8".

1914.

8°.

— — Nuovo Giornale botanico N. 21 Firenze 1914. —— Botanica 1913 Semestre Firenze 1914. — Societä italiana d'Antropologia, Etnologia italiano.

Nr.

1,

S.

2.

e

F.



Psicologia comparata.

2— 4.

Genua.

Archivio.

Vol. 41. Vol. 42. Vol. 43 F.

Firenze 1913, 1914. 8». Societä Ligustica di Scienze

geografiche. Atti. Vol. 23 Nr. 1, 2. Genova 1912—1914. R.

Nr.

Vol.

1—3.

40

Firenze

Nr. 11, 12.

1.

e



italiana.

8°.

1910—1913. 8". Monitore Zoologico Italiano. 1913 1914 Nr.

Vol.

8°.

2.

Bullettino bibliografico della

4°.

Zoological Society of London. Proceedings. 1913 P. 4. 1914 P. i. London 1913, 1914. 8«. Transactions. Vol. 20 P. 5, 6. London 1914. 4°.

Bollettino

Accademia medica. 3—6. Siena 1913. 8".

Nr.

naturali

4.

Vol.

24

8".

Bollettino.

9*

1913

68 Reale Istituto Lombardo di Scienze Lettere. Rendiconti. Ser. 2 Vol. 45 Nr. 16—20. Vol. 46 Nr. 1—15. Milano 1913. 8°.

Mailand. e

——

Classe di Lettere e Scienze Morali e Storiehe. Memorie. Vol. 22 Fase. 9. Milano 1913. 4°.

Societä dei Naturalisti

Modena.

diModena. 1913.

Matematici Modena

e

1913.

Ser. 4 Vol. 15.

Atti.

Amsterdam. Wiskundig Genootschap. Wiskundige Opgaven met de Oplossingen. Deel 11 Stuk 6.

Amsterdam 1914.



Leiden 1914.



organ für die gesamte Biologie des Nervensystems. Bd. 6 8 Nr. 1, 2. Hrsg. von C. U. Ariens Kappers, Dr. G. Perusini und G. van Rijnberk. Haarlem 1912



8».

Circolo matematico di Palermo. RendiTom. 36 F. 3. Tom. 37 F. 1, 2. Suppl. conti. Vol. 8 Nr. 5, 6. Palermo 1913, 1914. 8«.

Perugia. Accademia Medica di Perugia. Annali della Facoltä di Medicina. Ser. 4 Vol. 3 Fase. 4. 8«. Perugia 1913.

Nr.

1.

— —

23

Ser. 3

Tom.

Scienze Roma 1913. di

e

e

Memorie

18.

Siena 1913, 1914.

6.

Roma



R. Vol.

dei

Lincei.

1913, 1914.

— —

Classe

di

Nr.

of

1914 Nr.

6.

Museo

di

Bollettino.

Atti.

Ser. 5.

R. Atti.

9.

Torino 1913, 1914.

1.

1913

Scienze mediche.

665— 679.

Torino 1913.

1— 7.

di

8°.

Torino.

Torino 1914.

8«.

Comitato Talassografico Italiano. 24—26. Venezia 1913. 4«. Gesellschaft Luxemburger Natur-

Bollettino bimestrale. Nr.

Luxemburg. freunde.

Monatsberichte. Luxembourg 1913. 8°.

Koloniaal

Amsterdam.

Boldingh:

Flora

voor

N. F.

7.

1913.

Instituut Amsterdam. de Nederlandsch West-

eilanden.

1.

;

.



Jg.

Revue semestrielle Tom. 21 P. 2. des publications mathematiques. Tom. 22 P. 1. Tables des matieres. Tom. 16— 20 (1908—1913). Amsterdam 1913, 1914. 8".

Wiskundig Genootschap.



8».

Tijdschrift.

Afl.

Leiden 1913.

2.

1,

Koninklijk Nr. 17.

lingen.

8°.

Deel 13

4.

8°.

Sternwarte. Verslag 1910/12. logisch Instituut.

Vereeniging.

1913.

Deel 12 Afl.

Ser. 2

Leiden 1913.

8«.

Nederlandsch MeteoroMededeelingen en Verhande-

Utrecht 1914.

8».

— — Jaarboek 1912 A. Utrecht 1913. — — Onweders, Enz. Nederland 1911. Deel Amsterdam 1913. — — Ergebnisse aerologischer Beobachtungen. B.

4».

in

optische Verscliijnselen, 32.

Nr.

1909—1912. Utrecht Museum. Naturen. 37.

1.

Bergen.

1914 Nr. Christiania.

1913.

Norges

8«.

12.

8«.

Geografiske

Katalog over Norske Sjökarter.

8«.

1913 Nr.

Jg.

Bergen 1913, 1914.

1.

— — 1914. Physiographiske — Naturvidenskaberne.

Amsterdam 1913. 8°. A. Loeber jr.: Het bladwerk en zijn versiering in Nederlandsch-Iudii Amsterdam 1914. 8°. Id.: Textiele versieringen in Nederlandsch-Indie. Amsterdam 1914. 8». Indische

9 Hft. 3.

Utrecht.

8».



— Bd. Leiden 1913. — Nederlandsche Dierkundige —

28 Nr.

Vol. 49 Disp. R.

of the University Communications. 139. Nr. 137 Leiden 1913, 1914. 8». Suppl. Nr. 31—35. Societe botaniqe Neederlandaise. Recueil

Physical Laboratory

des Travaux Botaniqnes Neederlandais. Vol. 10. • Nimegue 1913. 8°Geologisches Reichsmusenm. Sammlungen.



le

Ver-

8".

8°.

Aanwinsten der Bibliotheek.

Accademia delle Scienze

Venedig.



Zoologia ed Anatomia comparata.

Bollettino. Vol.



Fisiche, Matematiche e 17. Ser. 5 Vol. 9 Fase. 15

Archivio per

Groningen 1913.

Leiden.

Scienze

Memorie. 1913. 4".

Roma

— —

Leiden.

4«.

Naturali.

Turin.



e

Ser. 3

Notizie degli Scavi di Anticliitä. Vol. 10 Fase. 4

Roma

voor Entomologie. 's-Gravenhage 1913,

te Haarlem. Bulletin. Amsterdam 1913. 8°. 8°. Verslag 1913. Amsterdam 1913. Societe Hollandaise des Sciences. Archives Neerlandaises. Ser. III B. Tom. 2 Livr. 1. La Haye

1

.

Accademia

1.

Nr. 52.

8".

Comitato Geologico d'Italia. 44 Fase. 1. Roma 1914. 8 U

R.

Tijdschrift

Bd. 57 An.

Kolonial-Museum

Harlem.

1914.

Bollettino.

1913.

4.

Natuurkundig Genootschap.

Groningen.

8°.

Societä zoologica italiana. Vol. 2 Fase. 5, 6.

Bd. 56 Afl. 1914. 8°.

4".

Archivio di Farmacologia sperimentale Scienze affini. Vol. 16 F. 9—12. Vol. 17 F.



Vereeniging.

naturali.

e

fisiche

Nederlandsche Entomologische

s'-Gravenhage.

1912,

8«.

Matematica

di

8".

slag 112.

Societä italiana delle Scienze.

Rom.

Vol.

Portici

Vol. 6, 7.

—1914.

naturali.

3—5.

Zoologia Generale

di

Bollettino.

Agraria. 1913.

Scienze

di

Processi verbali. Vol. 22 Nr. Pisa 1913, 1914. 8°.

Laboratorio

Portici.



Toscana

Societä

Atti.

8°.

Folia Neuro-Biologica. Internationales Zentral-

Palermo.

Pisa.

8°.

Koninklijk Nederlandsch Aardrijkskundig Genootschap. Tijdschrift. Ser. 2 Deel 31 Nr. 1, 2.

1914.

Opmäling. Kristiania

8".

1913.

Forening. Bd. 51

Nyt Magazin

Hft. 4.

8».

Drontheim.

Kongelige Videnskapers Selskab. 1912.

Trondhjem 1913. 80. Societe Portugaise des naturelles. Bulletin. Vol. 5 Fase. Skrifter

Lissabon. Fase.

for

Kristiania

2.

Lisbonne 1911, 1913.

8°.

Sciences 3.

Vol. 6

69 Societe Portugaise des Sciences naturelles. Augusto Nobre: Moluscos de I. Moluscos terrestres, fluviais e das Portugal. Lisboa 1913. 8°. äguas salobras. Fase. 2.

Lissabon.

— Sociedade de Geographia de Lisboa. 31 Nr. 10

Ser.

— 12.

Lisboa 1913.

Academia Polytechnica do

Porto.

Vol. 8 Nr. 4.

scientificos.

1913, 1914.

Vol. 9 Nr.

1.

8".

Societe des Medecins et Naturalistes

de Jassy. Bulletins et Memoires. 1913 Nr." 5— 8. Jassy 1913. 8".

Annee

Belgrad 1914.

Boletin.

Epoca

Schriften.

— —

d'Historia Natural. Barcelona 1913,

1—4.

Sociedad

Saragoza.

Naturales. Nr.

Madrid 1913, 1914.

1—6.

Ann Arbor. of

Boletin.

de

Aragonesa Tom. 12 Nr.

Zaragoza 1913, 1914.

8°.

9



Ciencias 10. Tom. 13

University of Michigan. the Museum of Zoology.

Occasional Nr. 1 4.



Papers 8n Arbor, Michigan 1913, 1914. University Bulletin N. S. Vol. 14 Nr. 16, 24. Vol. 15 Nr. 20. Ann Arbor 1 913, 1914. 8°.

Ann

Maryland Geological Survey.

and Upper Devonian.



Vol. 29

timore 1913.



Middle

Lower Devonian.

Bal-

8».

John Hopkins University.

American Journal Vol. 36 Nr. 1.

Mathematics. Vol. 35 Nr. Baltimore 1913, 1914. 40.

4,

American Chemical Journal. Vol. 50 Nr. 2 Baltimore 1913.



CG. Lloyd:



Baltimore 1913. Studies

Ser. 31

Nr.

1914.

80.

in 3,

Circular.

4;

3, 4.

80.

Ser.

and

32 Nr.

1913 Nr.

7— 9.

1.

Political

Sciences.

Baltimore 1913,

Baltimore 1913.

8".

A.

Cambridge,

N. C.

Chapel Hill,

19.

1913.

Handbook 1913.

Chicago 1914. 8o. Mycological Notes Nr. 12

Vol. 10 Nr.

Cincinnati. Cincinnati, Ohio

3.

1,

Ser. 2 Vol. 8 P. 3, 4.

Studies.

— 14.

8o.

of

University

Record. 1914.

Ser.

1

8».

Cincinnati, Ohio

80.

Pomona College Department Claremont. Calif. of Zoology. Journal of Entomology and Zoology. Vol. 5

Nr. 4.

fornia,

U. S. A.

Vol. 6

Nr. 1, 1913, 1914.

2.

Claremont,

Cali-

8°.

Colorado College Scientific Colorado Springs. Societv. Publications. General-Series Nr. 57 60, Colorado Springs 1911—1913. 8». 63, 64," 66.



Columbia. Nr.

1914.

tory.

University of Missouri. Science Series. Vol. 1 Nr. 8, 9. Vol. 2 8o. Columbia, Missouri 1913, 1914. Missouri.

3.

1913.

Historical

S.

Synopsis of the Genus Cladoderris.

Cincinnati 1913.

8«.

American Journal of Philology. Vol. 34 Nr.

4.

Bibliographical Contributions. Cincinnati 1913, 1914. 80.

Granviile.

——

Nr. 3,

— —

Davenport. Vol. 13 6.

1912—1913.

Cincinnati, Ohio. Lloyd Library. Nr. 38. Cincinnati 1913. 8o".

Bulletin.

of

at Vol. 54 Nr. 20, 21. Vol. 58 Nr. 1—7.

80.

.

Baltimore.

Trans-

80.

Elisha Mitchell Scientific Societv.

Hill.

1914.

8«.

Vol. 49

80.

Annual Report

de 1913.

and

Arts

comparative Zoology

Bulletin.

John Crerar Library. Chicago. 8°. Chicago 1913.



1

of

Report

1913.

Journal.

8°.

Sociedad Matematica Espaiiola. Revista. Nr. 22—28. Madrid 1913, 1914. 8°. Real Sociedad Geogräfica. Boletin. Revista de Geografia Colonial y Mercantil. Tom. 10 Nr. 10 12. Tom. 11 Nr. 1—6. Madrid 1913, 1914. 8°. Sumario. Tom. 55 Trim. 3, 4. Tom 56 Trim.

Annual

1914.

10, 11 Nr.

Boston 1914.

P. 2.

Museum

U. S. A.

8".

Catalana

Anv

of

Nr. 2. Vol. 57 Nr. 2. Cambridge, Mass., 1913, 1914. 8°. Memoirs. Vol. 44 Nr. 2. Cambridge, U. 1914. 40.

Chapel

Instituciö

1913

Vol. 56

Barcelona

Madrid.



5— 11.

actions.

Personal Academico 1913/1914.

del

Barcelona 1913.

1914.

Nr.

Academy

Proceedings. Vol. 48 Nr. 21. Boston 1913, 1914. 80.

— Massachussets Horticultural Society.

8".

40.

Butlleti.

Sciences.

Harvard College.

Vol. 3 Nr. 5.

3.

American

Boston.

Cambridge.

Musee d'Histoire naturelle.

Nomina



Vol. 2 Nr. 8. 11 i-4. Pathology. Phvsiologv. Vol. 4 Nr. 18. Berkeley 1913, 1914. 8«.

27.

Real Academia de Ciencias y Artes. Barcelona. Memorias. Epoca 3. Vol. 10 Nr. 24—30. Vol. 11 Nr. 1—11. Barcelona 1913, 1914. 4°. 1914.



Anaes Coimbra

8".

1912, 1913.

——



8°.

Porto.

Sooietateageograficä Romäna. Buletin. Anul 22. 1911 Nr. 2. Anal 24. 1913. Bucuresti

Belgrad. Nr. 12.

Publications. Zoology. Vol. 10 Nr. 10. Vol. 11 Nr. 5 11. Vol. 12 Nr. 1—3. Vol. 7 Geologv. Nr. 13—20. Vol. 8 Nr. 1, 2. Agriculturai Sciences. Vol. 1 Nr. 5. Vol. 2 Nr. 1. Botany. Vol. 4 Nr. 19.

Boletim.

Bukarest.

Jassy.

Berkeley. University of California. Chronicle. Vol. 15 Nr. 3, 4, Vol. 16 Nr. 1. Berkeley 1913, 1914. 8°.

Academy p. 8°.

1

— 46.

of Sciences.

Denison University. Bulletin.

Vol. 17

Proceedings. U. S. A.

Jowa,

Davenport,

Scientific

Art. 5



7.

Labora-

Granviile,

8".

Bernice Panahi Bishop Museum of Polynesian Ethnology and Natural History.

Honolulu.

Occasional Papers. 1913. 80.

Vol. 5 Nr. 5.

Honolulu, H.

J.

70 Indiana

Indianapolis.

Proceedings 1912.

of

Academy

Science.

Indianapolis 1913.

8°.

Michigan Academy of Science. Lansing. Lansing, Michigan 1912, 1913. port 14, 15.

Re-

Bureau. Annual 4». 1913, 1914.

Weather Manila

1911.

1910,

Minnesota Academy of Sciences.

Minneapolis.

Vol. 5

Bulletin.

Report

Topeka

1.

Manila Central Observatory.

Manila.



Nr.

Bulletin.

Geological Survey. 8». 1913.

Nr.

1.

1913.

Minneapolis

8°.

Geological and Natural History Survey of Saint Minneapolis. Annual Report 8. 1879. Paul 1880.

— —

80.

Zoological

Series

2—4.

Paul

Saint

8". Minneapolis 1903. Minnesota Botanical Studies. Vol. 8«. polis, Minnesota 1894—1898.

1895,

1897.

—— — University. 1876.

Annual Report

Minnea-

1.

St.

Paul

Minneapolis 1890.

8°.

Staten Island Association of Brighton. Arts and Sciences. Museum. Bulletin. Nr. 60

New

—65, 69—71. New Brighton 1913. New Haven. Connecticut Academy Sciences.

Transactions.

Vol. 18

8°.

of Arts

p.

209

New Haven 1913, 1914. 8°. American Geographical New York. New York Vol. 46 Nr. 1—7. Bulletin.



and

— 345.

1914.

8°.

Bulletin. Geological Society of America. 24 Nr. 4. Vol. 25 Nr. 1. New York 1913,

Vol.



1914.

New York Academy Vol.

23

p.

1838 an

1—147.

of Sciences. Annais. 1913. 8°.

New York

Am

Providence,

Island.

22. Oktober

Berlin

1839 zu Greifswald geboren, studierte in wurde nach mehrjähriger

Tierarzneikunde,

Tätigkeit als Kreistierarzt 1865 Professor an der Landwirtschaftlichen Akademie in Proskau und 1877

an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover, wo er bis zu seiner im vorigen Jahre erfolgten Pensionierung

wirkte.

Dammann war

Mitglied

der tech-

im

Oktober



59 geboren und studierte von 1855 Er wurde Universität seiner Vaterstadt.

der

Institut unter

du

in seinen ersten

Arbeiten mit Fragen, denen sein Lehrer einen grofsen seiner Arbeit gewidmet hat, mit den Elektrizi-

tätserscheinungen

zum

dabei

Teil

in

den

zu

Ansichten,

Hermann kam

Muskeln.

von denen du

die

Bois-Reymonds abwichen, aber vielfach Anerkennung Nachdem er sich 1865 an der gefunden haben. Berliner

für

Universität

1868

habiliert

Physiologie

hatte,

nach Zürich berufen, von wo er 1884 nach Königsberg ging. Von neueren er

als Ordinarius

haben

über

die

den Lebensprozefs

in

den

Muskeln und Nerven, über tierische Elektrizität, über Optik und Phonetik wesentlich seinen Ruf begründet.

Welchen

Einflufs er auf die Ärzteschaft ausgeübt hat,

geht am besten daraus hervor, dafs ein 1863 zuerst erschienenes Lehrbuch der Physiologie annähernd

15 Auflagen erlebt hat. Er schrieb ferner ein Lehrbuch der experimentellen Toxikologie, einen Leitfaden für das physiologische Praktikum, vor allem hat

er

zahlreichen

mit

Handbuch

der

das

Gelehrten

sechs-

herausgegeben. Der wissenschaftsfeindlichen Hysterie trat er schon vor 40 Jahren mit einer volkstümlichen Schrift über

bändige

hausen

hat

entgegen. er

Physiologie

Mit

Kühne und

1862 das Zentralblatt

v.

Reckling-

für die medi-

zinischen Wissenschaften begründet, dessen Redaktion

Auch gab er aber nur sechs Jahre geleitet hat. heraus. Von der Fortschritte Physiologie

seinem Lehramt war er erst vor einem Jahre zurückgetreten.

Am

emeritus der

Er war 71 Jahr alt. Am 1. Juni 1914 starb in Baden-Baden Geheimer Oberregierungsrat und Medizinalrat Dr. Karl Dammann M. A. N., (vgl. Leop. L., p. 58). Er war am

Rhode

21.

Teil

die

William Whitman Bailey, Professor Botanik an der Brown Universität in

Ludimar Hermann

dann Assistent am physiologischen Bois-Keymond und beschäftigte sich

er

Biographische Mitteilungen, 1914 starrb in Providence 20. Februar

Dr.

Hermann war am

in Berlin

Vivisektion

8«.

Professor

Alter von 76 Jahren.

aber

Society.

Juni 1914 starb in Königsberg der Geheime

5.

Arbeiten

1875.

8°.

st.).

Am

Medizinalrat

wurde

Sixth Biennial Report for the years 1889 and

1890 (ending July 31

des Reichsgesundheitsrates.

8».

Lawrence. Kansas. University of Kansas. Science Vol. 6 Nr. 2—7. Vol. 7, 8. Bulletin. Lawrence, Kansas 1913, 1914. 8°.

——

für das Veterinärwesen im Deputation Landwirtschaftsministerium und Mitglied preufsischen

nischen

Dr.

24.

Georg

ordentlicher

Mai 1914 starb Geheimer Regierungsiat Hettner, M. A. N„ (vgl. Leop. L., p. 58), Professor

Georg

Hettner

höheren

Hochschule

technischen

der

der

war

der

zu

Sohn

Mathematik an Charlottenburg.

des

bedeutenden

Hermann Hettner und wurde am Seit 1872 studierte er August 1854 geboren.

Literaturhistorikers 21.

Mathematik, zuerst in Leipzig dann in Berlin, und im Jahre 1877 wurde er hier zum Dr. phil. promoziert auf Grund einer Abhandlung über die „Reduktion der Integrale einer Klasse von algebraischen Differentialen

auf die hyperelliptischen Integrale". er

sich

in

1879

Göttingen als Privatdozent,

habilierte

1882

erhielt

71 er

Mathematik

höhere

1894

und

Universität

und

als

darstellende

Professor

für

Geometrie

an

die Technische

Die Hochschule zu Charlottenburg. Lehrtätigkeit an der Universität setzte er daneben in

eingeschränktem

1903 04

wurde

Hochschule

Umfange fort. zum Rektor

er

Im

Studienjahr

der

Technischen

damalige Rektoratsrede über „Mathematische Probleme' fand über die Fachkreise hinaus Interesse und Beachtung. Seit einer seine

gewählt;

Reihe von Jahren gehörte

Prüfungsamt

als Mitglied

auch dem technischen

er

Hettners wissenschaft-

an.

Abhandlungen sind meist im „Journal und angewandte Mathematik" und

liche

reine

für die in

den

„Göttinger Gel. Nachrichten" erschienen; aufserdem gab er auf Veranlassung der Berl. Akad. der Wissensch.

W.

„C.

Werke" (1888), gesammelte Jacobis Ges. Werke", Band 6 und 7 (1891), Borchardts

„C. G. J.

sowie

Knoblauch) Weierstrafs' Vorlesungen über „Theorie der Abelschen Transzendenten" heraus. Von den Brüdern des Dahingeschiedenen



Am L,

30. Mai

1914

50),

p.

akademie.

1854

ordentlicher

Theorie

für Astronomie,

Professor,

ernannt.

der

1884

Sternschnuppen" habilitierte er sich

astronomisches Rechnen und Matheer zum aufserordentlichen zum ordentlichen Honorarprofessor

wurde

1891

matik,

Kriegs12. April

1878 auf Grund der

geboren und

Abhandlung „Zur zum Dr. phil. promoviert.

Leop. an der

(vgl.

Rudolf Lehmann-Filhes wurde am Berlin

in

N.

Honoarprofessor Lehrer an der

und

Universität

Astronom

starb in Berlin der

Rudolf Lehmann-Filhes M. A.

dortigen

1909 Seine

erstreckten

sich

auf

Vorlesungen Zweige der rechnenden Astronomie und der höheren Mathematik; er las über Theorie der Bahn-

fast alle

Methode

bestimmungen,

der

kleinsten

u.

a.

Seine

faclnvissenschaftlichen

Ab-

Wien

in

starb

der Chemiker

Adolf Lieben, M. A. N., (vgl. Leop. Er wurde am 3. Dezember 1836 in Wien

Dr.

p. 58).

und 1867 1875 an

kam

1871

Turin.

in

1863 Professor

wurde

Lieben

geboren.

in

Palermo

Prag und Lieben war Mit-

er nach

Wien.

die Universität zu

verschiedener

wissenschaftlicher

Akademien, von Wien, München und Turin. Seit vielen Jahren hatte er auch einen Sitz im österreichischen glied

der

darunter

Herrenhause.

Am 20. März 1914 starb in Neapel der Direktor des Vesuv-Observatoriums Professor Giuseppe Merealli, Erdbeben-

bekannter

am

1850

20. Mai

schiedene

Er war

Vulkanforscher.

Mailand geboren und hat verüber Erdbeben und Vulkane

1907

Sein

Vulkane

tätigen

und

in

Schriften

veröffentlicht.

des

Werk

erschienenes

Erdballs"

als

gilt

„Die der

eines

besten Bücher über Vulkankunde.

Am G. M.

1914

März

23.

Mine hin,

Am

Automobilfahrt

in

London Professor

alt.

1914

März

16.

starb

ein hervorragender englischer Mathe-

mathiker, 68 Jahr

von

auf

verunglückte

nach

Glasgow

John Murray,

einer

Edinburgh

und

Sir

Ozeanograph Herausgeber des grofsen Challenger Werks.

Am

23. Juni

1914

starb in

Tiefseeforscher,

Bremen der

aufserordent-

liche Professor der Medizin an der Universität Halle

Eberhard Nebelthau. am 14. September 1864 studierte

Er

Professor Nebelthau wurde

Bremen

in

Bonn, Marburg, sich 1894 und

geboren

und

Berlin

in

habilierte

wurde

und

Strafsburg.

1898

aufser-

ordentlicher Professor für innere Medizin in Marburg.

1900 Hier

er

folgte

war

er

einem Ruf an die Universität Halle.

sieben Jahre

1907

zinischen Poliklinik.

rücksichten

in

den

wissenschaftlicher

Am

Quadrate,

Differentialrechnung, analytische Geometrie, analytische

Mechanik

L.,

1914

Juni

7.

Professor

J.

(mit

wirkt der jüngere, Prof. Dr. Alfr. Hettner, als Ordinarius der Geographie in Heidelberg.

Dr.

Am

einen Ruf als aufserordentlicher Professor an die

Berliner

Er hat eine Reihe

Ruhestand.

Werke

29. Januar

lang Direktor der meditrat er aus Gesundheits-

verfafst.

1914

zösische Entomologe

starb

in

Moulins der fran-

Ernest Olivier im Alter von

70 Jahren.

Am

Februar 1914 starb Dr.

handlungen, die er meist in den „Astronomischen Nachrichten" veröffentlicht hat, behandeln die Be-

aufserordentlicher Professor für Zoologie an der Uni-

stimmungen der Meteorbahnen,

versität in

die Verteilung der Radiationspunkte an der Himmelskugel, die Säkularstörung der Lauge des Mondes, die tägliche Nutation,

die

Fundamentalsätze

der

Dynamik,

das

Problem

Am lans

10.

München.

11.

März 1914

starb in

Radziszewski im

war von

August Pauli,

1872

bis

Alter

Lemberg Dr.

Bronis-

von 76 Jahren.

Er

1910 ordentlicher Professor der

der Zentralbewegung u. a. m. Seit Jahren war Prof. Lehmann-Filhes auch ständiger Schriftführer der

Chemie an der Universität Lemberg. Am 2. Juni 1914 starb Edmund Rose M. A.

„Astronomischen Gesellschaft" und Herausgeber ihrer „Vierteljahrsschrift". Die astronomische Wissenschaft

zum Jahre 1903 Leiter der (vgl. Leop. L., p. 58), am Krankenhaus Bethanien chirurgischen Abteilung

verliert

an ihm

einen durch

Umfang und

Wissens ausgezeichneten Vertreter.

Tiefe des

N.,

bis

in Berlin,

Generation

einer der bedeutendsten unter der älteren

der

deutschen

Chirurgen.

Rose

wurde

72

am

Oktober 1836

10.

und

Würzburg

in Berlin geboren, studierte in

und

Berlin

nach

ging

beendigtem zur Weiter-

nach Prag, Wien und Paris Er war daDn kurze Zeit Assistent des

Studium bildung.

Pharmakologen Mitscherlich und kann 1861 als Assistent von Wilms an das Krankenhaus Bethanien. Vier Jahre später folgte er einem Rufe als Ordinarius für Chirurgie nach Zürich, wo er bald in hohe

Im Kriegsjahre 1870 wurde der Züricher Universität beurlaubt, um das

Ehrenstellen aufrückte. er

von

Barackenlazarett

und 1871

versorgen,

auf

dem

dem

auf

war

Felde

Tempelhofer beim 14. Armeekorps

er

an

Schlachtfelde

zu

der

Lisaine,

wo

er die

freiwillige Lazarettpflege der Stadt He'ricourt und der

russischer Seite mitgemacht hatte,

wurde Dr. Schäfer

von dem König von Siam berufen, um das dortige schwer darniederliegende Heeressanitätswesen nach europäischem Muster neu zu organisieren, was ihm Er auch trotz mannigfachen Widerstandes gelang. erbaute dort ein grofses Krankenhaus nach deutschem

und unter deutscher Leitung in Verbindung Für das Deutsch-

Muster

mit einer medizinischen Akademie.

das in Siam in scharfem Wettbewerb mit Eng-

tum,

Frankreich

land,

Dänemark

und

und

steht

dabei

immer im Vordertreffen war, hat der Verstorbene sehr viel getan. Es ist bedauerlich, dafs er schon nicht

im kräftigen Mannesalter abberufen wurde. Am 11. März 1914 starb in St. Petersburg der

haus Bethanien

Geographen und ForschungsPeter Petrowitsch Semenow. Er war am 14. Januar 1827 geboren und wurde zuerst Offizier, widmete sich aber bald dem Studium der Naturwissenschaften und wurde 1849 Mitglied und Biblio-

wurde.

thekar

Umgebung von

Beifort

organisierte.

Trotz des An-

das er in der Schweiz genofs,

sehens,

trieb ihn die

Liebe zur Heimat nach Berlin zurück, wo ihm 1881 die Leitung der chirurgischen Abteilung im Krankenals Nachfolger von Wilms übertragen Zugleich wurde er zum ordentlichen Honorarprofessor an der Berliner Universität ernannt. Frühzeitig

Rose mit

ist

Arbeiten

ihm

bedeutsamen

hervorgetreten.

wissenschaftlichen

Schon

1863 erschien von

der

Senior

russischen

Senator

reisenden

Kaiserlichen

der

Russischen

1852 und 1853

Gesellschaft.

Geographischen Semenow an

studierte

der Berliner Universität unter Karl Ritter Geographie.

Er übersetzte Karl

Ritter's

— 1857

„Asien"

ins

den Chariteannalen eine Abhandlung über die 1864 folgte eine Arbeit über Blasenscheidefistel,

und

Krankenbehandlung in Zelten, als Vorläufer unserer modernen Freiluftkuren, und von da an kamen Jahr

graphie und Statistik Rufslands erwarb sich

in

für Jahr

diesen

wichtige Veröffentlichungen

über

lungen

Unter

heraus.

vor allem bemerkenswert zehn Abhand-

sind

Nachtblindheit usw., über Operation der Brüche und Grofses Aufsehen erregte Operation des Kopfes. der

Methode Kopf,

die

siebziger Jahre

von den

vorbeugenden

die

Bekanntgabe seiner

Oberkieferoperationen am hängenden bis dahin für notwendig gehaltenen Luftröhrenschnitt überflüssig machte.

In der Folge gab es kaum ein Gebiet der Chirurgie, zu dem er nicht wichtige Beiträge geliefert hätte, aufserdem hat er in Zürich wie in Berlin viele seiner

Beobachtungen

lichen lassen.

zentralen

1856

Tienschan und

grofse Verdienste,

die

durch seine Schüler veröffent-

Im Alter von 67 Jahren

Aus Siam wird gemeldet, und Leiter des Siamesischen wesens Oberstabsarzt

den

gestorben

Folgen ist.

Semenow

auch im Auslande hohe An-

trat er

Naturwissenschaftliche Wanderversamnilungen. Die Deutsche Geologische Gesellschaft hält 12.

ihre diesjährige Hauptversammlung vom 5. bis August in Hannover ab. Der dritte internationale Entomologen-

Kongrefs findet vom 5. bis 12. September 1915 in Wien statt. An den Kongrefs schliefst sich eine Reise in die Alpen, den Karst mit seinen berühmten Grotten und an die Adria. Während der Dauer des

wird

Kongresses

eine

Jubiläen,

a.

einer

in

Herr Geheimer Oberregierungsrat Dr. A. Lydtin Baden-Baden beging am 11. Juli 1914 die Feier

seines

80jährigen

Geburtstages.

Sanitäts-

Obersanitätsrat Professor Dr.

D. Dr. Friedrich

Schäfer

feierte

in

Bangkok

Militär-

Blutvergiftung

Nach Beendigung

des

Ausstellung

1903

dafs der ReOrganisator

und

entomologische

veranstaltet.

von der Leitung der chirurgischen Abteilung Bethanien zurück und widmete sich von da an

wissenschaftlichen Arbeiten.

an

den Altai.

Russische

Europäer den Um die Geo-

Die Berliner Gesellschaft für erkennung fanden. Erdkunde verlieh ihm ihre Goldene Rittermedaille.

freiwillig in

als erster

den von ihm erfundenen Farbenmesser

zur Untersuchung von Farbenblindheit, Farbenirrsinn,

anfangs

erforschte

russisch-japa-

nischen Krieges, den er im Auftrage des preufsischen Kriegsministeriums zum Studium sanitärer Fragen auf

am

Herr

Hofrat

Ernst Ludwig

in

und

Wien

1914 und Seine Exzellenz Herr Wirklicher Geheimer Rat Professor Dr. Engler in Karlsruhe

jubiläum.

15. Juli

am 29. Juli 1914 das 50jähriges DoktorDie Akademie hat den drei verdienstvollen

Jubilaren die herzlichsten Glückwünsche ausgesprochen.

Druck von Ehrhardt Karras G. m.

b.

H.

in Halle (Saale).

/^S^ö^PX/

NUNQUAM

OTIOSUS:

LEOPOLDINA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A. "WA» GERÜST. Halle Inhalt:

a. S.

(wimeimstr. Nr.

Heft L.

37.)

— Nr.

8/9.

August -September 1914,

der Akademie. — Eingegangene Schriften. — Biographische Mitteilungen. —

Veränderungen im Personalbestande 50 jähriges Doktorjiibiläum des Herrn Geheimen Regierungsrats Professor Dr. H. A. Schwarz in Grunewald. äü jähriges Doktorjubiläum des Herrn Geheimen Rats Professor Dr. Thomae in Jena. 50 jähriges Doktor50 jähriges Ämtsjubiläum des jnbilänm des Herrn Geheimen Hofrats Professor Dr. Staedel in Darmstadt. Herrn Königlichen Bergmeister und Bergasaessor a. D. Dr. Kosmann in Charlottenburg.







Veränderungen im Personalbestande der Akademie.

Neu aufgenommenes Mitglied: Nr. 3366.

Am

21.

September

Vorstand



1914:

Herr

Dr. Carl

Ludwig Gustav Uhlig, Professor der Geographie und

des Geographischen Instituts an der Universität in Tübingen.

Fachsektion

(8) für Anthropologie, Ethnologie

Dritter Adjunktenkreis.

und Geographie.

Gestorbenes Mitglied:

Am

4.

September

1914

Medizin,

in

früher

genommen den

Halle

a.

Direktor 29.

S.:

der

Herr

Geheimer

medizinischen

Medizinalrat

Dr.

an der

Klinik

Theodor Weber, Professor der

Universität

in

Halle

a.

S.

Auf-

November 1878. Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Geschenke. Geognostische Abteilung des König!. Bayerischen Oberbergamtes in München. Geognostische Monatshefte. München 1913, Jg. 25, 26. 1912, 1913. 1914. 8°. Leopoldina L.

Eduard Brückner: Zeitschrift für Gletscherkunde, El eit ™ chn " g d e8C chto des Klimas i .™19U 1 o1 ? 8 Hft 3 4 8 BtL Q Berlin

£ ^

-

'

-

Davos. Kurverein, 1914. 4».

-

^

Davoser

-

Wetterkarte

Juni, Juli

10

vom

74 Die Naturdenkmäler in den Kreisen und Delitzsch. Zweite vermehrte Auflage.

Emil Obst: Bitterfeld

1908.

Bitterfeld

8".

Königlich Preufsisches Geodätisches Institut in Potsdam. Veröffentlichung. Nr. 63. Potsdam 1914. 4°. E. Roth: Der Lauchstädter Mineralbrunnen und seine Bedeutung. Heilverfahren mit Lauchstädter Brunnen. Lauchstädter Brunnen, s. 1. e. a.

Institution. Bureau Bulletin. Nr. 53, 56. Ethnology. Washington 1913, 1914. 8°. United States National Museum. Bulletin. of

Wilh. Meinardus: Aufgaben und Probleme der meteorologischen Forschung in der Antarktis. Sep.-

American

——

Nr. 50,

1914.





Coast Nr. 18.

Commerce, Washington. U.

S.

and Geodetic Survey. Special Publication. Washington 1914. 4°.

öf Congress. America. Second

—F

s. 1. e.

Seminars

8°.

a.

(Geschenk

des

Washington

80.

Report 1913.

1913.

8<>.

of

List

of

S.

juristischen

Bulletin.

Nr. 45,

1914.

78,

88,

90,

92, 93.

Washington

——— 1914.

Technical

Nr. 26.

Series.

Washington

8».

W. Dwight Pierce: The occurence

Tauschverkehr. New York. American Museum of Natural History Bulletin. Vol. 32. 1913. New York 1913. 8«. Annual Report 1913. New York 1914. 8« Memoirs N. S. Vol. 1 P. 5. New York 1914. 4» American Philosophical Society Philadelphia.

— —

Vol. 52 Nr. 211, 212.

Academy

of Natural Sciences.

Vol. 65 P.3, Vol. 66 P.

1.

Philadelphia

Proceedings. Philadelphia 1914. 8«.

Zoological Society. Annual Report delphia 1914.

Ser. 4.

Proceedings. 265 454. Vol. 4 8«. 1913, 1914.



St.

Louis.

Phila-

Academy

Academy

Vol. 2 p. 1 13. p. 1



of Science.

— 202.Sciences. Vol. 3 of

San Francisco Transactions.

Vol. 19 Nr. 11, Vol. 20, Vol. 21 Nr. 1—3, Vol. 22 Nr. 1—4. St. Louis 1911— 1913. 8°.

Museum

of Natural History. 1913. 8°. Springfield 1913. Kansas Academy of Sciences. Topeka. actions. Vol. 26. Topeka 1913. 8°.

Report

Tufts College. Tufts College. Studies. Nr. 3, 4. Tufts College, Mass. 1914. 8°.

Vol. 3

Springfield.

Smithsonian Institution. Washington. Report 1912. Washington 1913. 8°.

——

Reprint of the Journal of Agricultural Research. 1, 2, 6. Washington 1913. 8°.

Vol. 1 Nr.



United States Geological Survey.

Bulletin.

Nr. 531, 536, 538, 539, 542, 545, 555. Washington

1913.

8°.

Water Supply Papers. 295, 302, 303, 319, 320, 333, 334, 337. Washington 1912, 1913. 8°. Professional Papers. Nr. 76, 85 B, 85C. 1913.

—Washington — Annual Guelph. Nr. 5,

4«.

Report

1913.

34.

Washington

80.

The Canadian Entomologist. London 1914.

6.

Vol.

46

8».

Ottawa. Department of Mines. Geological Survey. Memoir. Nr. 44, 48. Ottawa 1914. 8«.

— — — 1914.

Summary

Report

for

1912.

Ottawa

80.

———

Harlan J. Smith: Archaeology. The Archaeological Collection from the Southern Inferior of British Columbia. Ottawa 1913. 8°. University of Toronto.

Toronto.

Annual-

from the Chemical Toronto 1913. 8°.

Laboratories.

Studies.

Papers

Nr. 99,

100.

Royal Astronomical Society of Canada. Journal. 1. Toronto 1913, 1914. 8».

Vol. 7 Nr. 4. Vol. 8 Nr.

2251—2253, 2255, 2256, 2258 Washington 1913, 1914.

of a cotton

Sep.-Abz.

Trans-

Publication Nr. 2180, 2187, 2242, 2243, 2245,

2246, 2248, 2264, 2266.

boll weevil in Arizona.

1913.

8».

San Francisco. California p.

42.

1913,

8".

Bureau of Entomology. Bulletin. Nr. 123—126. Washington 1913. 8°.

in Halle.)

Proceedings. 1913. 8«.

Class

Classification.

Edition.

8°.

Washington —— References on Federal Control Commerce and Corporations. Washington 1914. — Carnegie Institution. Annual Report 1913. Sep.-Abz. — U. Department of Agriculture.

Zur Umschreibung der Gesteins-

gruppe „Mergel". Sep.-Abz. Ernst Schrader: Aus dem Liebesleben der Tiere. Stuttgart

Washington 1913,

8°.

Walter Rauschenberger: Siebenter Bericht der Senckenbergischen Bibliothek zu Frankfurt am Main über die Zeit vom 1. April 1913 bis 31. März 1914. Borna-Leipzig 1914. 8«. Bernh. Kosmann:

87.

86,

Library

E

1913. of

84,

83,

71, 40.

Proceedings. Vol. 45. Washington 1913. 8«. Report 1913. Washington 1914.



Abz.

Department

Smithsonian

Washington.

bis

8°.

Contributions from the United States National Herbarium. Vol. 16 P. 10, 11, 13. Vol. 17 P. 4, 5. Vol. 18 P. 1, 2. Washington 1913, 1914. 8«.

San Jose. Departamento de Agricultura del Ministerio de Fomento. Boletin de Fomento. Ano 4 Nr. 2, 3. San Jose, Costa Rica 1914. 8«. Buenos

Sociedad cientifica Argentina. Tom. 76 Entr. 6. Tom. 77 Entr. 1, 2.

Aires.

Anales.

Buenos Aires 1913, 1914.

8».

75 Rio de Janeiro. Instituto Oswaldo Cruz. Memorias. Tom. 6 Fase. 1. Rio de Janeiro 1914. 8°.

Museu Goeldi (Museu Paraense)

Para.

natural

Historia

e

Parä-Brazil 1914.

Vol. 8.

de

Boletini.

Ethnographia. 8«.

Sociedad Geografica de Lima. Boletin. Lima. Aüo 1913 Tom. 29 Trim. 1, 2. Lima 1913. 8«. Mexico. Sociedad Cientifica „Antonio Alzate". Memorias v Revista. Tom. 32 Nr. Mexico 1914. 8°. Nr. 9, 10.

Tom. 33

9, 10.

dem

Batavia 1914.

Buitenzorg. du Jardin

botanique.

zorg 1914.

43

1914.

1

Bulletin

3,

80.

Vol.

40

Calcutta 1914.

P. 2.

8«.

Töhoku Imperial University. Sendai. Japan. Ser. 1. Science Reports. (Mathematics, Physics, Sendai 1914. 8°. Chemistry) Vol. 3 Nr. 2, 3. Imperial Earthquake Bulletin. Committee. Vol. 6

Tokio.

1914.

Investigation Nr. 2. Tokyo

80.

Imperial University of Tokyo. Science.

Vol.

Journal.

35 Art.

2,

1913, 1914.

5,

Vol."

33 Art.

Vol. 36

6.

College of

2." Vol.

34 Art.

Art. 3, 4.

2.

Tokyo 1913

Report 12.

——

Vol. 34.

Bnlletin.

Am

4.

März 1914

Am

Geological

Melbourne

Nr. 30.

Vol. 2 P. 3.

of

South Australia.

Adelaide 1911.

and

Proceedings Adelaide 1910. 8°.

and

4».

Report.

Sydney. Linnean Society of New South Wales. Proceedings. Nr. 135, 136. Sydney 1909, 1910. 8°.

Dr.

starb in Darmstadt Dr.

Paul Ehrenreich,

starb

Leopold

bekannter

ein

Im Mai 1914

alt.

Berlin

in

Professor

Privatdozent an der dortigen

Reisender und Ethnograph.

77

Jahren

starb

in

naturwissenschaftlicher

Er war 58 Jahre

New York im

alt.

Alter von

Geological Survey. Bulletin. Nr. 44, 48, Perth 1912—1914. 8«. 49, 51—55. Kapstadt. Royal Society of Sonth Africa. TransVol. 4 P.

Astronom George William Hill,

der

lange Zeit als Vorstand des amerikanischen astronomisch -nautischen Jahrbuches „American Epheder

Almanac"

meris and Nautical

erfolgreich

war.

tätig

Später kam Hill als Professor für Himmelsmechanik an die Columbia-Universität nach New York und erhielt

von der Königlich Englischen Astronomischen

Gesellschaft

seine

für

die

bewegung"

Untersuchungen der „MondMedaille. Vor etwa neun

goldene

Jahren veröffentlichte das Carnegie-Institut in Washington Hills gesammelte mathematisch -astronomische Arbeiten, zu denen der berühmte, inzwischen ebenfalls

eine Einleitung schrieb.

Dr.

1914

3. Juli

1.

Cape Town 1914.

8».

starb in Cöln-Lindthal Professor

Hermann Klein,

der

errichtet

und

bekannte Astronom

Meteorologe, im Alter von 70 Jahren. dadurch bekannt geworden, dafs er in

und

Klein

Cöln

Reihe

eine

ist

eine astro-

nomischer und meteorologischer Werke verfafst hat. Er war auch der Herausgeber des „Sirius "-Jahrbuchs für

Für

Astronomie und Geophysik.

die „Kölnische-

Zeitung" bearbeitete er die meteorologischen Berichte. Verdiente Verbreitung erfreute sich sein Buch „Astro-

Abende

nomische

Perth.

actions.

gestellt hatte.

1914

14. April

Privatsternwarte

Royal Society

Transactions

Mines.

of

Department

Survey of Victoria. 1914. 80. Memoire.

Kriegs-

Dippel, früher Professor der Botanik an der Tech-

Am

Cairo. Institut Egyptien. Bulletin. Ser. 5 Tom. 7 Fase. 2. Annee 1913. Le Caire 1914. 8°.

Adelaide.

österreichisch -ungarische

verstorbene französische Mathematiker Henri Poincare

8°.

Sarawak Maseum. Sarawak. Sarawak 1913. 8".

Melbourne.

das

8«.

Memoire.



den

Monat zur Verfügung

Buiten-

14.

Geological Survev of India. Records. P. 3, 4. Vol. 44 P. 1. Calcutta 1913,

Calcutta.

Vol.

Ser. 2 Nr.

fand

ministerium kurz vor der Katastrophe für die Durchführung aerophotogrammetrischer Messungen auf einen

Universität,

8".

of Agriculture.

Department

Breuer

beschäftigte.

bei der Explosion des lenkbaren Körting-

nischen Hochschule daselbst, 87 Jahre

Vereeniging tot Bevordering der geneeskundige Wetenschappen in Nederlandsch Indie. Geneeskundige Tijdschrift. Deel 2.

Tod

ballons,

Batavia.

54 Afl.

Scheimpflugsystem

seinen

Einführung übrigen

",

in die

das eine

Astronomie

Schriften,

die

vortreffliche

„Wunder

des

populäre

Auch

darstellt.

seine

Erdballs",

„Kosmologischen Briefe" usw., haben viel

die

Anerkennung

gefunden.

Am

21. Juni

1914

Klunzinger, M.A.N.

Am

20. Juni

1914

starb in

graph Oberleutnant Breuer.

Fischamend der Karto-

Er gehörte dem Wiener

Militärgeographischen an, wo er sich besonders mit aerophotogrammetrischen Aufnahmen nach Institut

Anthropologie Zoologie Hochschule daselbst. Carl

wurde

am

18.

November

an

der

der

Medizin

Gymnasiums auf

den

der

Technischen

Benjamin Klunzinger 1834 zu Gyglingen in

Württemberg geboren und widmete solvierung des

Benjamin

Professor

(vgl. pag. 58),

und

Biographische Mitteilungen.

in Stuttgart

starb

Universitäten

nach Abdem Studium

sich

in Stuttgart

zu

Tübingen,

76 Wien

und

Grund

Im Jahre

Prag.

1859

wurde

auf

er

über

Dissertation:

seiner

„Beobachtungen - Huevel

Operationen mit der Zangensäge nach Van in Tübingen zum Dr. med. promoviert und

"

sich

lief«

chemische

für

und pflanzenphysiologische Stadien

Er war 76 Jahre

Kopenhagen. Am 2. Februar 1914 starb

in Bristol der englische

Geologe James Mc Murtric, 74

Jahre

dann nach bestandener Staatsprüfung als praktischer Bald jedoch erwachte in ihm die Arzt nieder.

Somerset bekannt.

Seine diesbezüglichen

Liebe zur Naturwissenschaft,

befinden

der

die

schon auf der

er

Universität gepflegt hatte, aufs neue, und er beschlofs,

Anregung des Oberstudienrats Dr. v. Kraufs in Meer zu gehen. Er be-

einer

Stuttgart folgend, ans Rote sich

reitete

bei

hauptsächlich

und

praktisch

Siebold

München

in

vor und begab sich 1862 er sich zunächst in Kairo aufhielt

seine

er

veröffentlichte

zur

Beiträge



In

erlernte.

dieser Zeit

sich

in

ist

Sammlungen

Geologischen

Abteilung British Museum, Natural History, in London.

Am

3.

Mai 1914

starb in

des

Modena Dante Panta-

nelli, Professor der Mathematik und Physik an der Universität in Modena.

Am

30.

März 1914

starb

H.

J.

Poynting, Pro-

Physik an der Universität Er war 62 Jahre alt. fessor der

Am

der

Kenntnis

Er

alt.

durch seine Studien über die Flora des Karbons von

literarisch

nach Ägypten, wo und die arabische Sprache

in

alt.

30.

März 1914 starb

in

in

Birmingham.

London der englische

Rollo Russell.

Im Frühjahr 1864 gelangte er dann nach der Hafenstadt Koseir am Roten Meer, wo er

Meteorologe

von der ägyptischen Regierung als Sanitätsarzt angestellt wurde. So hatte er Gelegenheit, einem lang-

Wettererscheinungen im Zusammenhang mit Medizin und Klimatologie. Seiner Feder entstammen „Sun

gehegten Wunsche nachzugehen und „einen kleinen Fleck auf der Erde gründlich auszuforschen". Sein

glows", „Hau", „The early correspondence of Lord John Russell" und „The atmosphere".

Hauptaugenmerk war gerichtet auf Fische, Krebse, Er brachte Korallen, Anneliden und Mollusken.

Sharman, seit mehr als vierzig Jahren Paläontologe am Geological Survey and Geological Museum

Limnadiden".

grofse

an

er

die

zusammen,

Sammlungen

Ober-

1849

in Petersfield

in

London,

Am

ist

Werner

und sammelte auf Exkursionen

an

einer Blutvergiftung.

in

Neuguinea

und

Im Jahre

Insekten.

1869

kehlte

Pflanzen

Klunzinger

Europa zurück, um sein grofses Material zu sichten und zu bearbeiten, was zum Teil in Stuttgart, nach

zum Teil

Berlin

in

Das Resultat

geschah.

Arbeiten

war

Meeres",

veröffentlicht

dieser

„Synopsis der Fische des Roten in den Verhandlungen der

die

zoologisch-botanischen Gesellschaft in Wien. (Bd. u. XX II.). Er kehrte dann 1872 nach Ägypten seine frühere Stellung zurück

Jahre

welcher

in

1875,

und

blieb hier bis

Forschungen ergänzte und zu Ende gebnis dieser Forschungen

ist

in

zum

16.

aus Freiburg

und

i.

der

Resultate

geographische

in

Penang Dr. Eugen von 34 Jahren

B. im Alter

Er

ist

durch seine Reisen

Halbinsel er

in



Malakka, deren Petermanns Mit-

bekannt geworden. Eine Schilderung seines zweieinhalbjährigen Aufenthaltes in Deutsch-Neuguinea hat er in seinem Buche „Kaiser Wilhelms -Land" niederteilungen" veröffentlichte,

zusammenfassende

und damit den verbindenden Text einmal zu

gelegt

den zahlreichen geographischen und ethnographischen Beobachtungen und dann auch zu seinen höchst inter-

seine

früheren

essanten botanischen und entomologischen

führte.

Das Er-

geliefert.

er

Zeit

XX

Juli

im Alter von 81 Jahren gestorben.

Januar 1914 starb

Kraufs in Stuttgart schickte. Im Winter machte er eingehende Studien über die Vulgärsprache Niltal

im

interessierte sich für

G.

studienrat

ins

wurde

Er

geboren und

Sammlungen

besonders niedergelegt

den beiden Arbeiten: „Die Koralltiere des Roten Meeres" (Berlin 1878—79, 3 Teile) und „Die Fische

in

des

Roten Meeres"

am

Klunzinger gestellt,

1884).

(Stuttgart

Natnralienkabinett

und von 1884

—4900

in

1879

wurde an-

Stuttgart

wirkte er als Professor

und

an der Technischen

Hochschule

Akademie Hohenheim.

Aufser den oben genannten besonders zu erwähnen seine

Arbeiten „Bilder

sind

Roten Meer"

Am

1.

Jörgensen,

noch

Ober -Ägypten,

aus

der

(2. Aufl., Stuttgart

April

1914

starb

daselbst

Wüste

und

der

dem

1878). Professor

Dr.

S.

M.

Vorsitzender des Direktoriums des Carls-

berg-Fonds und Leiter des Carlsberg- Laboratoriums Druck von Ehrhardt Karras

Jubiläen, Ihr goldenes Doktorjubiläum feierten Herr Geheimer Regierungsrat Professor Dr. H. A. Schwarz in Grunewald -Berlin am 6. August 1914, Herr Geheimer

Thomae in Jena am 6. August und Herr Geheimer Hofrat Professor Dr. Staedel in DarmRat Professor Dr.

am

Herr Königlicher Berg8. August 1914. und Bergassessor a.D. Dr. Bernhard Kosmann in Charlottenburg feierte am 29. August 1914 das fünfzigjährige Jubiläum seiner Anstellung im stadt

meister

Staatsdienst. die

Die Akademie hat den vier Jubilaren

herzlichsten

Glückwünsche ausgesprochen.

G. m. b. H. in Halle (Saale).

/ÖS5^ö^22X/ OTIOSUS

NUNQUAM

LEOPOLDINA AMTLICHES ORGAN DEK

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DB. A.

Halle Inhalt:

a. S.

cwiineimstr. Nr.

Heft L.

37.)

zettel

Nr. 10.

Oktober 1914.



Bericht über die VerVeränderung im Personalbestande der Akademie. Adjunktenwahl im 3. Kreise. Biowaltung der Bibliothek vom 1. Oktober 1913 bis 30. September 1914. Eingegangene Schriften. 50 jähriges Doktorjubiläum des Herrn Wirklichen Geheimen Rats Professor Dr. graphische Mitteilungen. W. Erb in Heidelberg. 80jährige Geburtstagsfeier des Herrn Professor Dr. R. v. Schlechtendal in Halle a. S.





Adjunktenwahl im Nach Eingang der unter dem den







für

WANGEEIN.

Kreis

3.

sind

an

3.



Kreise (Württemberg und Hohenzollern).

22. Juni

für die Wahl eines Adjunkten Wahlaufforderungen und Stimm-

1914 erbetenen Vorschläge

alle stimmberechtigten Mitglieder dieses Kreises

Sollte ein Mitglied diese Sendung nicht erhalten haben, so bitte ich, eine Nachsendung Akademie verlangen zu wollen. Sämtliche Wahlberechtigte ersuche ich, ihre Stimmen baldspätestens bis zum 10. November 1914, an die Akademie einsenden zu wollen.

versandt.

vom Bureau möglichst,

der

Halle

a. S.,

den 26. Oktober 1914.

Dr. A. Wangerin.

Veränderung im Personalbestande der Akademie,

Gestorbenes Mitglied:

Am

1914

24. August

in

München:

Herr Geheimer Rat

Königlichen Staatsministerium des Innern,

in

Hubert von Grashey,

Dr.

München.

Ministerialrat

a.

D.

im

Aufgenommen den 18. November 1887. Dr. A. Wangerin.

Bericht über die Verwaltung der Bibliothek

Nach

10 jährigem

vom

Wirken an unserer Bücherei

1.

Oktober 1913 bis 30. September 1914,

habe

ich

den Bestand dank

zahlreicher

neuer

Tausch Verbindungen, dem Eingang der Dissertationen unserer Universitäten und technischen Hochschulen, soweit sie in den Rahmen unseres Wirkens passen, wie der Einverleibung der vereinigten Bibliothek für Natur- und Erdkunde zu Halle a. S. von etwa 60 000 auf rund 90 000 zu erhöhen vermocht. Leider erhält

die Bibliothek

Mitglieder, meine damalige Bitte

Leopoldina L.

ist

immer noch

in viel

zu geringem Mafse die Veröffentlichungen ihrer

ziemlich ungehört verhallt. 11

78 Anders

steht es mit der Benutzung.

1904/5 konnten 207 Lesesaalbenutzer 265 Werke bezw. 346 Bände.

Für

notiert

werden mit 669 Bänden;

verliehen

wurden





512 Personen trotz der zweimonatigen Kriegszeit 1913/14 lauten die entsprechenden Zahlen Bänden. mit 649 Werke 460 wurden Verliehen 1035 Bänden. mit im Lesezimmer Aus der Vereinigten Bibliothek für Natur- und Erdkunde in Halle a. S. konnten 1996 Werke mit

2263 Bänden eingestellt werden. Daneben gingen ein 2729 Werke mit 3309 Bänden, wachs auf 4725 Werke mit 5572 Bänden beläuft. Umfangreichere Geschenke waren nicht

zu

buchen,

so dafs im

ganzen sich der letztjährige Zu-

wurden

die einzelnen

der Leopoldina

stets in

bekannt gegeben. Neun neue Tauschverbindungen konnten angeknüpft werden.

Halle

a. S.,

den

1.

Dr. E. Roth.

Oktober 1914.

M. A. N.

Eingegangene Schriften.

Carl Uhlig: Wirtschaftskarte

von Deutsch-Ostafrika



Mit Erläuterungen. Fol. Sep.-Abz. (2 Blatt). Deutsch -Ostafrika. Vegetationsverhältnisse. Sonder-

der Wirtschaftskarte von Deutschdruck aus Die Veränderungen der VolksOstafrika. Fol. 1895. Stuttgart dichte im nördlichen Baden 1852 aus Deutsch-Ost1899. 8°. Regenbeobachtungen Blatt II







afrika

II,

III,



Die ostafrikanische Sep.-Abz. Otto Winter -Stiftung. Mitteilungen

IV.

Expedition der Die Ostüber eine Forschungsreise. Sep.-Abz. afrikanische Bruchstufe und die angrenzenden Gebiete zwischen den Seen Magad und Lawa ja Mweri sowie dem Westflufs des Meru. Wissenschaftliche Ergebnisse der ostafrikanischen Expedition der Otto Winter-



Teil 1. Die Karte. Mit einem Beitrag von Stiftung. Bernhard Struck in Berlin. Berlin 1904. 4». Erläuterungen zur Karte „Die ostafrikanische BruchDie deutschen Siedlungen am stufe ". Sep.-Abz. Meru-Berer. (Kolonie und Heimat. Jg. 5 Nr. 14.) Berlin 1911. 4°. Kilimandjaro, Meru und Grofser Natronsee einst und jetzt. Bericht über eine Studienreise in die nordöstlichen Hochländer Deutsch- Ostafrikas. Sep.-Abz. Entwicklung, Methoden und Probleme der Geographie der deutschen Kolonien. Die Tätigkeit des Vulkans Meru. Sep.Sep.-Abz. Abz. Beiträge zur Kenntnis der Geologie und













Petrographie Ostafrikas.

1.

(Uhlig):

Überblick über

den Aufbau Ostafrikas zwischen dem Victoriasee und der Küste des Indischen Ozeans, besonders längs der Petro2. (M. Goldschlag): chemische Untersuchung einiger junggraphisch vulkanischen Gesteine aus der Umgebung des VictoriaSep.sees, besonders längs der Uganda -Eisenbahn. Abz. Forschungsreisen in der Tropensteppe an der ostafrikanischen Bruchstufe. Vortrag. Sep.-Abz.

Uganda-Eisenbahn; -



Stegmann: Die Anschauungen des Mittelüber die endogenen Erscheinungen der Erde. 8«. Leipzig 1913. Otto

Geschenke.



alters

Wetterkarte

Davoser

Davos.

Kurverein,

August 1914.

vom

4°.

Oberbergamt, Halle. Produktion der Bergwerke und Salinen Preufsens im Jahre 1913. Berlin 1914. 4°. Berichte über Landwirtschaft. Herausgeg. im Reichsamte des Innern. Hft. 33. Pfannenschmidt: Die argentinische Viehzucht im Hauptproduktions8°. Berlin 1914. gebiete. Ärztlicher Verein in Frankfurt a. M.: Jahresbericht

1913.

München 1914.

Geodätisches

Königlich

Verhandlungen der in

Hamburg

Conferenz

8°.

vom

abgehaltenen

der

in Potsdam. September 1912

Institut

17. bis 27.

siebzehnten

internationalen

allgemeinen Zweiter

Erdmessnng.

Spezialberichte, Berichte über die Tätigkeit des Zentralbureaus in den Jahren 1911, 1912 u. 1913.

Teil:

Berlin 1914.

4«.

Armin von Tschermak: Wie die Tiere sehen, verDie Lehre glichen mit dem Menschen. Sep.-Abz. Die von der tonisehen Innervation. Sep.-Abz.



zoologische Station in Neapel.

Max Bamberger:



Sep.-Abz.

Luftstickstoff



in Industrie

und

Id. und Karl Kruse: Landwirtschaft. Sep.-Abz. Beiträge zur Kenntnis der Radioaktivität der Mineralzur Beiträge Vorarlbergs. Sep.-Abz. quellen



Kenntnis der Radioaktivität der Mineralquellen Tirols (VI.

Mitteilung).

Mache:

Über

Sep.-Abz. die



Quellen des Tauerntunnels und

Therme.

Sep.-Abz.

Id.

Radioaktivität

und Heinrich

der Gesteine und über die Gasteiner

79 In

rückgratskanal.

Biographische Mitteilungen.

Am

August 1914 starb

24.

München Geheimer

Hubert von Grashey, M.

Rat Professor Dr.

A. N.

der frühere langjährige Leiter des baye-

(vgl. p. 77),

und

Medizinalwesens

rischen

ia

bekannte

Psychiater.

Grashey wurde am 30. Oktober 1839 zu Grönenbach geboren und machte seine medizinischen Studien in

wo

Würzburg, er die

Bamberger und Im Jahre 1867 wurde

Scanzoni,

Kölliker,

Rinecker seine Lehrer waren.

Grund einer Abhandlung über Cholerafalle, im Herbst 1866 im Juliushospital zu Würz-

auf er

burg beobachtet

zum

hatte,

Dr. med. promoviert.

An

seine Dissertation schlofs Grashey eine sehr gründliche

Untersuchung über

Entstehung der Cholera auf Studien über das Wesen

die

dem Würzburger Boden und der

im

Cholera

Sinne

Pettenkofers

über

suchungen

Von nun

an.

an

eine

Grashey

Einzelbeobachtung studierte Beziehungen zwischen Aphasie und Seine Auslassungen haben auch für

Wahrnehmung. die

wesentliche

Psychologie

Nach Guddens Tod übernahm und

sammelte

hinterlassene

irrenärztlichen

war früher Vorstandsmitglied

1914

Kehrer wurde am

Werneck,

damals Bernhard Gudden

als Professor der Psychiatrie

nach

Irrenklinik später

an

Stelle

Ausübung

und Direktor der Zwei

berufen.

Jahre

einem Rufe nach München, wo er seines Lehrers Gudden trat, der in

er

folgte

die

Würzburg

seines

Berufes

an

der

Seite

des

Königs

Ludwig den Tod im Starnberger See gefunden hatte. Seit 1896 wirkte Grashey im bayerischen Ministerium. Gleich seinem Lehrer Gudden war Grashey ein vielSeinen wissenschaftlichen Ruf be-

seitiger Forscher.

von seinem Spezialfach weit ablagen, und zwar mit Studien zur Lehre des

gründete er mit Studien,

Pulses,

die

die er in seiner Deggendorfer Zeit anstellte.

in

und

Professor

an

Klinik

hilflichen

deutscher

starb in Heidelberg Geh. Hof-

Ferdinand Kehr er,

Dr.

Professor

rat

Er

genommen.

des Vereins

deren Verhandlungen er herausgab.

16. Juni

als Hilfsarzt an die Kreisirrenanstalt zu

Tode

heraus-

Abhandlungen

Vereinsbestrebungen

Er kam dann

Im Jahre 1884 eröffnete sich Grashey Deggendorf. die akademische Laufbahn: er wurde nach Rineckers

Bedeutung gewonnen. er es, Guddens ge-

zugeben, denen er ein Lebensbild Guddens vorausschickte. Lebhaften Anteil hat Grashey an den

ordentlicher

von

Sprache bei

Im Anschlufs

merkwürdige die

abteilung des Juliushospitals erhielt. Zu seiner Fortbildung ging er für einige Zeit zu Meynert nach Wien.

leitete,

der

Verluste

Hirnleiden, hervorragende Bedeutung.

Am

an die Landesirrenanstalt nach

dem

genannten Aphasie,

Irrenärzte,

hier als Direktor

Cerebrospinal-

die für Blutbewegnng im Hirn und Rückenmark. Von Grasheys Beiträgen zur klinischen Psychiatrie hat eine Studie zur Lehre von der so-

wissenschaft, der Irrenheilknnde, in der er die erste praktische Schulung durch Rinecker in der Irren-

und

Unter-

stehen

der

Bedeutung

flüssigkeit

an widmete sich Grashey immer mehr seiner Sonder-

die

dazu

Beziehung

die

Direktor

bis

der

1903

geburts-

der

Heidelberger Universität. 16. Februar 1837 zu Guntersblum

Rheinhessen geboren, studierte

und Wien Medizin und Staatsexamen 1859

Giefsen

in

1863 wurde

liefs

in Giefsen,

München

sich

nach beendetem

als

praktischer Arzt

und physiologicher bei Eckhard in Assistent Giefsen, der den Lehrstuhl der Anatomie und Physiologie bekleidete, und habilinieder.

sich

tierte

im

er Prosektor

folgenden

Jahre

als

Privatdozent.

1868 wurde Kehrer aufserordentlicher Professor und 1872 berufen

wo

er im Jahre

ist

der

Geburtshilfe

in

1881 nach Heidelberg

Als wissenschaftlicher Schriftsteller

wurde.

und Lehrer der

Professor

ordentlicher

Giefsen, von

Kehrer namentlich auf dem Gebiete

Geburtshilfe

fruchtbar

sehr

gewesen.

Aufser

einem

„Lehrbuch der operativen Geburtshilfe" hat " er ein „ Lehrbuch der Geburtshilfe für Hebammen

Daneben behandelte

geschrieben.

er die Physiologie

prüfte zunächst die zum Studium des Pnlses angegebenen Apparate, insbesondere den Mareyschen, auf ihre Zuverlässigkeit. Dann stellte er eine Reihe

und Pathologie des Wochenbettes und lieferte mehrfach Beiträge zur vergleichenden und experimentellen

ausgedehnter Untersuchungen physikalischer Art über die Wellenbewegung in elastischen Röhren an. Sie

des Kaiserschnitts hat keinen

bilden die Grundlage für weitere Forschungen physio-

die

Er

logischer Art

über

den Arterienpuls

am Menschen.

Gebnrtsknnde.

dem

veröffentlichte

Becken.

„Wellenbewegung elastischer Röhren und der Arterienpuls des Menschen" nieder. Diese

Am

der Schrift

Studien die

in

auf das

leiteten

sein

ihn zu experimentellen Studien hin,

Sondergebiet

genaueste

die

einschlugen.

Blutzirkulation

Er

studierte

im Schädel-

Anklang gefunden. Anfser-

Kehrer zahlreiche Arbeiten über

Zusammensetzung der Milch, die Gelbsucht der Neugeborenen, Kindernahrung und das rachitische

Die Ergebnisse dieser vieljährigen Arbeit legte Grashey in

Die von ihm angegebene Modifikation

13. Juli

ordentliche

1914

Professor

Universität Dr.

starb

der

in

Jena

Geologie

an

Eduard Reyer, M.A.N.

der

aufser-

der Wiener (vgl.

Leop. L,

Eduard Reyer wurde 1848 in Salzburg geboren und lehrte seit 1882 als Extraordinarius an p. 65).

11*

80 der Universität Wien.

Sein wissenschaftliches Arbeits-

war besonders

gebiet

er zahlreiche

die

über

Vulkanologie,



Monographien

die

„Beiträge zur Physik



der

verfafst Eruptionen", „Die Euganeen" u. a. Sein Hauptwerk ist die „Theoretische Geohat.

Neben

(1888).

logie"

hat

Tätigkeit

seiner fachwissenschaftlichen

und umfassende Wirk-

er eine eifrige

dem Gebiete des Volksbildungswesens und der sozialen Fürsorge entfaltet. Er gründete in Wien die Zentralbibliothek, die hauptsächlich das samkeit

auf

der

Lesebedürfnis

bestimmt

friedigen

war, und

leitete

sie

denen

unter

das

bildungswesens" hervorzuheben ist, der Geschichte der modernen sozialen

und philan-

Am 4. September 1914 starb in Halle a. S. der Geheime Medizinalrat Professor Dr. Theodor Weber, M. A. N. (vgl. p. 73), bis zum Jahre 1904 Direktor der

medizinischen

Leuchten

der drei

Universitätsklinik

den

aus

August 1829

18.

in

eine

Halle,

Glanztagen

zinischen Fakultät dieser Universität.

wurde am

in

der

medi-

Theodor Weber

Leipzig geboren.

Er

stammte aus einer Gelehrtenfamilie, der die Wissenschaft eine Reihe der bedeutungsvollsten Fortschritte zu verdanken hat.

sich Weber grofse Verdienste Bekämpfung der Cholera -Epidemie in Halle, und 1870 stellte er wieder sein Wissen und seine

um

die

den

dauerndes Gedächtnis.

ein

thropischen Bestrebungen

die sie

ähnlicher

in

Sein Grofsvater war der Hallenser

Er

vermieden

besuchte

das Nikolaigymnasium

1848

die

Universität

zog Semester Chemie,

in

Leipzig und

be-

wo

vier

Göttingen,

Physik und Mathematik

er

studierte.

Dann ging er nach seiner Vaterstadt zurück um sich dem Studium der Medizin zu widmen. Im Jahre 1854 wurde er zum Dr. med. promoviert auf Grund der Dissertation: De causis strepituum in vasis sanguini-

Stadt

und versorgte

— 1886

und trug zur 1813 Reil.

sie vorbildlich.

Neubau der mediund Kliniken in Halle. Webers fiel

der

Weber stand

wurde.

mitten

sein ganzes Leben medizinischen Praxis und sein

der

in

lang Bestreben als klinischer Lehrer war stets darauf gerichtet, tüchtige praktische Arzte heranzubilden. Von ,

Veröffentlichungen ist anfser seiner Doktornoch eine auf den Forschungen seines

seinen

dissertation

Vaters

nämlich

begründet,

entblöfst

Sie

sind".

die

sich

gründet

„Unter den

Arbeit

die

Mangel des Tastsinnes an Teilen,

von der Haut

dem Gesetz

auf

Beziehungen zwischen Wahrnehmung und Reizstärke. Aus der Zahl seiner späteren Arbeiten

über

die

besonders

hervor.

Von seinem Vater und seinem

der

Weise bei wie

unausgesetzten Bemühungen allein ist es zu danken, dafs dabei jede Zersplitterung der einzelnen Institute

und Physiologe, der Begründer der modernen Physiologie, sein Oheim Wilhelm, der Erfinder des elekOnkel Eduard Weber, dem Anatomen, stammt das berühmte Buch über die Wellenlehre. Theodor Weber

1874

zinischen Institute

ragen

trischen Telegraphen.

Dienst

richtete Lazarette ein

In die Jahre

der Theologie Michael Weber, sein Vater Ernst Heinrich Weber, der berühmte Leipziger Anatom

Professor

die in

Im Jahre 1866 erwarb

in

Volks-

seine un-

geraten waren, bald wieder auf die Hohe, unter Peter Krukenberg eingenommen hatten.

Verfall

in

sichern ihm

für

er folgte;

diese Institute,

rastlose Tätigkeit

Sanierung

des

„Handbuch

dem

Er brachte durch

übertragen.

ermüdliche

Erfahrung

hindurch in mustergültiger Weise. Sein segensreiches gemeinnütziges Wirken sowie mehrere soziologische

Werke,

Poliklinik

be-

zu

ordentlicher Professor

zugleich wurde ihm die Leitung der medizinischen Klinik und

viele Jahre

Volksschichten

breiteren

einen Ruf als

er

erhielt

innere Medizin nach Halle,

und

solche

über

das

Bronchialasthma

Behandlung der Brustfellentzündung Als im Jahre 1890 die Poliklinik von der

die operative

Klinik getrennt wurde,

beschränkte sich

die Leitung der ersteren, die er

um

aufgab,

gleichfalls

bis

Weber auf

dann im Jahre 1900

1904 noch

die Distrikts-

Die aufserordentlichen Erfolge, die Weber als Lehrer und Arzt hatte, verdankte er

poliklinik zu leiten.

nicht

nur seinem umfassenden Wissen und Können, auch seiner lebhaften und anregenden Vor-

sondern

feinen

seiner

tragsweise,

Beobachtungsgabe

am

,

feris

Werte dann

und seiner herzgewinnenden Liebenswürdigkeit.

observatorum

logicis illustratis.

auf

Krankenbette, sowie der Lauterkeit seines Charakters

ist,

die

experimentis physicis et physioIn dieser Arbeit, die von bleibendem

Blutzirkulation

als

übernahm

Jubiläen,

wandte er die Wellenlehre seines Vaters Privatdozent er

1856

an.

in

Nachdem Weber Leipzig

habilitiert

hatte,

die Leitung der ambulatorischen

Exzellenz

Seine

sich

Professor Dr.

tober 1914

W. Erb

Herr Wirklicher Geheimer Rat in

Unter ihm wurden die poliklinischen

Professor Dr. D.

v.

Kranken

auch

am

1914

behandelt.

in

ihren

eigenen Wohnungen Im Jahre 1858 wurde Weber zum aufser-

ordentlichen Professor ernannt, und drei Jahre später

28. Oktober

Geburtstages. die herzlichsten

Druck von Ehrhardt Karras G. m.

b.

H.

am

27.

Ok-

sein fünfzigjähriges Doktorjubiläum. Herr

Klinik daselbst. zuerst

Heidelberg feierte

Schlechtendal die

Feier

in Halle beging

seines

80 jährigen

Die Akademie hat beiden Jubilaren

Glückwünsche ausgesprochen.

in Halle (Saale).

/m^T^^X/

NUNQUAM

OTIOSÜS.

LEOPOLD AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SERTIüNSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DK. A.

Halle Inhalt:

a. S.

rwuheimstr. Nr.

W AN GERÜST.



Heft L.

37.)



Nr. 11.

November

1914,

— Adjnnktenwahl im Kreise. — — Biographische Mitteilungen. —

Ergebnis der Adjunktenwahl im :t. Kreise. Adjunktenwahl im 1. Kreise. Veränderungen im Personalbestande der Akademie. Eingegangene Schriften.



4.

Preisansschreiben.

Ergebnis der Adjunktenwahl im Die nach Leopoldina

L

p.

3.

Kreise (Württemberg und Hohenzollern).

77 unter dem 26. Oktober 1914 mit dem Endtermine des 10. November

1914 ausgeschriebene Wahl eines Adjunkten für den 3. Kreis hat nach dem im Bureau des Herrn Notar Schneider in Halle a. S. am 16. November 1914 aufgenommenen Protokoll folgendes Ergebnis gehabt. Von den 33 Mitgliedern des 3. Kreises haben 24 ihre Stimmzettel rechtzeitig eingesandt; von diesen lauten:

16 auf Herrn Professor Dr. von Grützner

in Tübingen, 8 auf Herrn Professor Dr. Kirchner in Hohenheiin.

Es der

ist

demnach, da mehr

Wahl teilgenommen

als

die

nach § 30 der Statuten notwendige Anzahl von Mitgliedern an

hat,

Herr Professor Dr. von Grützner

zum Adjunkten

für

den

3.

Derselbe hat die

Halle

a. S.,

Kreis mit einer Amtsdauer bis

werden

zum

15.

alle

16.

Tübingen

November 1924 gewählt worden.

Wahl ^angenommen.

den 24. November 1914.

Adjunktenwahl im

Da Herr

zum

in

Mitglieder

Dezember 1914 an

1.

Kreise (Österreich).

wegen das Amt eines Adjunkten niedergelegt hat, Kreises (Österreich) ersucht, Vorschläge zur Neuwahl eines Adjunkten bis das Präsidium gelangen zu lassen, worauf die Znsendung von Stimmzetteln

Hofrat Dr. Stäche des

Dr. A. Wangerin.

seiner Gesundheit

1.

erfolgen wird.

Halle

Leopoldina L.

a. S.,

den 24. November 1914.

Dr. A. Wangerin.

12

82 Adjunktenwahl im Durch den Tod

Sr.

4

Kreise (Baden),

Exzellenz des Herrn Wirklichen Geheimen Rats Professor Dr.

A.

Weismann

in

Freiburg i. B. ist die Neuwahl eines Adjunkten für den 4. Kreis (Baden) notwendig geworden. Ich ersuche alle diesem Kreise angehörigen Mitglieder ergebenst, Vorschläge zur Wahl bis zum 15. Dezember 1914 an das Präsidium gelangen zu lassen, worauf die Zusendung von Stimmzetteln erfolgen wird.

Halle

a. S.,

den 24. November 1914.

Dr. A. Wangerin.

Veränderungen im Personalbestande der Akademie,

Gestorbene Mitglieder:

Am

August 1914

Am

Kirchdorf an der Krems (Oberösterreich): Herr Hofrat Dr. Carl Brunner von WattenK. K. Ministerialrat a. D. in Wien. Aufgenommen den 7. Januar 1884. wyl, 29. Oktober 1914 in Palermo: Herr Dr. Giovanni Battista Guccia dei Marchesi di Ganzaria, Professor

Am

6.

24.

in

der Mathematik an der Universität in Palermo.

November 1914

in

B.:

Seine

Freiburg Leopold August Weismann, Professor

genommen den

i.

4.

Aufgenommen den

Exzellenz

9. Juli

1906.

Herr Wirklicher Geheimer Rat Dr. Friedrich

der Zoologie an April 1879; Adjunkt der Akademie

der seit

Universität

22.

in

Freiburg

i.

B.

Auf-

März 1880. Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Geschenke. Institut agricole,

logiques.

1908. A.

Annee

Lausanne. Observations meteoro1907. Lausanne 1905,

1904,

8«.

Voeltzkow:

Die Comoren.

Nach eigenen Be-

obachtungen, älteren und neueren Reiseberichten amtlichen Quellen. 4°. Stuttgart 1914.

und

Bernh. Kosmann: Über die Wirkung der Magnesia im gebrannten Zement. Berlin 1914. 8°. Bail: Über die Hexenbeseu der Edeltanne. Sep.Abz.

Die progressive Balaenoptera. Sep.-Abz. Paralyse, mit besonderer Berücksichtigung ihrer AnDie Anlage zu Erfangsstadien. Sep.-Abz. krankungen des Nervensystems. Sep.-Abz.



J. V.

und Völkerkunde, Reise und Jagd. Jg. 1, 2. Herausgeg. von Ewald Banse. Weimar 1912 1914. 4". (Geschenk des Herrn Geh. Reg.-Rats Prof. Dr. Wohltmann in Halle a. S.)



Sep.-Abz.

Mari neamts. Nachrichten Nr. 27—52. 1914. 8«.

Jg.

des

für Seefahrer.

1914 Nr. 1—34.

Berlin 1913,

Landwirtschaftliche Jahrbücher.

-

ReichsJg. 1913

Zeitschrift

Landwirtschaft und Archiv des Königlich Preufsischen Landes- Ökonomie -KolBd. 45, 46. Berlin 1914. 8». legiums.

für



wissenschaftliche

Gesellschaft für Erdkunde. Zeitschrift 1913 6— 10. 1914 Nr. 1—6. Berlin 1913, 1914. 8». Gesellschaft Urania. Himmel und Erde. Jg. 25

Nr.

Ein Orthogonal System für die ThetaE. Jahnke: funktionen von drei Argumenten. Sep.-Abz. Her-



mann Grassmanns Ausdehnungslehre. der



10— 12. Jg.26 Nr. 1—8. Berlin 1913, 1914. — —Nr.Deutsche Deutsche Kolonialgesellschaft.

8".

Sep.-Abz. Lorentz- Transformation.



Sep.-Abz. Heinrich Obersteiner: Über pathologische VerBeanlagung am Zentralnervensystem. Sep.-Abz. merkungen zur Bedeutung der wechselnden Gröfse von Nervenzellen. Sep.-Abz. Ein Kleinhirn ohne Wurm. Sep.-Abz. Die Kleinhirnrinde von Elephas





T aus c h ve rke h Hydrographisches Amt

Berlin.

Sep.-Abz.

Das Orthogonalsystem

Meteorologie von Fernando de Noronha,

r.



Richard Meyer und Siegfried Schuster: Über die Ursache der Oxydation von Schriftmetallen. Sep.-Abz. Id. und Hans Fricke: Pyrogene Acetylen-Kon-

Hiiiin:

einer kleinen ozeanischen äquatorialen Insel.

Die Erde. Illustrierte Halbmonatsschrift für Länder-

densationen.



und





52. Kolonialzeitung. Jg. 26 Nr. 27 -32. Berlin 1913, 1914. 4».

Jg.

27 Nr.

Deutsche Geologische Gesellschaft. Bd. 65 Hft, 2—4. Bd. 66 Hft. 1.

schrift.

1913, 1914.

8».

1

Zeit-

Berlin

83 ist eine gründliche Kenntder Anatomie des weiblichen Beckens, des Kindes

geburtshilflichen Tätigkeit

Biographische Mitteilungen.

Den Heldentod von 30 Jahren Dr.

nis

fürs das Vaterland starb im Alter

und der Mechanik der Geburt.

Wilhelm Deimler,

bender erhalten

Privatdozent

Wer

dem

bei

hat,

diese bei Fas-

mufste

für

sie

alle

und angewandte Mathematik an der Technischen Hochschule zu München und Leutnant der

Zeiten

Reserve.

zog sich

vor allem auf die Literatur seines Sonder-

und aus

für reine

Am

1914

Sein Wissen ging

haften bleiben.

weit über

Er be-

was er den Studenten vortrug, hinaus.

das,

den Fachgenossen zwei

ihr hat er

starb in Berlin der

Gynäkologe

gebietes,

Geh. Medizinalrat Professor Dr. Heinrich

Fasbender

Werke

historischen Inhalts beschert, die ihm dauernden

Ruhm

sichern.

12. Juli

im 72. Lebensjahre. schaft

ihm

Mit

am

die

Wissen-

umfassenden

Wissen.

verliert

von

einen Gelehrten

März 1843 zu Capellen im Kreise Grevenbroich geboren und studierte von 1861 an auf den Universitäten zu Bonn, Würzburg und Fasbender wurde

29.

In Berlin wurde

Berlin.

er

1865 auf Grund einer

Arbeit aus der Geburtshilfe, über das Eindringen von Luft

den

in

kam

und 1871

für

Von

Martin.

zum Doktor

Approbation

an

die

aus

hier

unter

habilitierte

1878 wurde In

Geheimer Medizinalrat.

erlangt

geburtshilfliche

Universitätsklinik

als Privatdozent,

1907

die

als Assistent

er

gynäkologische

älteren

Gebärenden,

1865

Als er

promoviert. hatte,

der

Uterus

er

für

für

Geburtshilfe

der

Gynäkologie, Wochenschrift und in den Ver-

Berliner klinischen

handlungen der Fachgesellschaften hat er zahlreiche 1897 überwissenschaftliche Beiträge veröffentlicht. raschte er dann mit seinem gründlichen, bei Stuttgart

Werke

erschienenen



Enke

in

Entwicklungslehre,

Geburtshilfe und Gynäkologie in den Hippokratischen

Seine

Schriften".

bewiesene

hier

mediziDalhistorischen ein zweites Mal, als

Arbeiten

1906

Befähigung zu bewährte sich dann

bei Fischer

Jena seine

in

Lex,

1876

„Wurstgift,",

Auch gab

bericht.

Verhältnisse

ehemaligen Lehrer: Von seiner Gründlichkeit haben viele Generationen von Ärzten ein Bild bekommen, Berlin sein theoretisches Kolleg über Geburts-

gehört

Jahren

ungefähr

Schwergewicht des medizinischen den Kliniken und Instituten im Charit 6-

das

Unterrichts in

gelegen war, bot uns die Vorlesung von Fasbender die einzige Gelegenheit zum regelmäfsigen Besuch der Universität. Für seine Beliebtheit als viertel

Lehrer

war

es

bezeichnend,

dafs

trotz

des

auf-

zuwendenden gröfseren Weges seine Vorlesung über Geburtshilfe

bis

zum

guten Besuches erfreute.

Semesterschlufs

Das

sich

die

„Lazarette"

er

u. a.

schrieb),

den ver-

eine

Abhandlung

„Heusingers

eines

erste Erfordernis jeder

fahrendes

als

Lazarett".

eines

glied

er

1878

ein

Sammelwerk „Sanitäre

und

Einrichtungen Dresdens" als MitKomitees des „Deutschen Vereins für

öffentliche Gesundheitspflege"

heraus;

1894 erschien

von ihm „Die Choleraforschung während der

letzten

Epidemie" (Frankfurt bei Jäger). Auch schrieb er den Abschnitt „Phosphor und Zündwaren" im achten

Bande des Weylschen Handbuchs der Gesundheitspflege und für dasselbe Werk die für sich erschienene „Gesundheitliche Ansprüche an miliIm Jahre 1899 ver(Jena 1897).

34. Lieferung

tärische Bauten"

und

25

Aufser

spondenzblatt und später, seit 1893 bis 1903 für den Verein für Erdkunde zu Dresden dessen Jahres-

ganzen Welt ungeteilte Anerkennung gefunden hat. Ein früherer Schüler Fasbenders schreibt über seinen

vor

Er wurde

1867 eine Inaugural- Dissertation über

er

öffentlichte

als

Während schon

für

Militärgesundheitspflege,

öffentlichte er

haben.

Dresden Ober-

Dresden geboren.

in

umfangreichen Abschnitt

über tausend Seiten starke „Geschichte der Geburtserschien, die in allen Fachkreisen und in der

die in

in

zahlreichen Artikeln in Zeitschriften, einzelnen Beiträgen zu wissenschaftlichen Werken (wie Roth und

hilfe"

hilfe

1842

Oktober

3.

starb

Ernst Heibig.

Von 1877 bis 1878 leitete er als Schriftführer des Obmanns der afrikanischen Gesellschaft deren Korre-

Monatsschrift

und

D. Dr. Carl

sich

und Frauenkrankheiten, der ZeitGeburtshilfe und Frauenkrankheiten, der

Zeitschrift

a.

Eisenbahn -Personenwagen

Geburtskunde

schrift

am

1914

27. Oktober

dem

er Extraordinarius,

der

Am stabsarzt

„Erneuerung der Genfer Übereinkunft" für

Vorschlag

1900

findung"

1889

eine

(Dresden,

erhielt er

die

Friedenskonferenz

damalige

Abhandlung über bei

Oskar

„Die

Damm).

erste

Er-

Im Jahre

im Verein mit Oberstleutnant Blum-

stengel ein Patent für ein Blindgeschofs aus Zelluloid,

das die häufigen Verwundungen durch PlatzpatronenGeschosse bei den Herbstübungen beseitigen sollte.

1890 entdeckte er die Heilwirkung der Naphtholkarbon- und Kresotinsäuren bei Schnupfen, 1894 die eigentümliche, beim Erwärmen erstarrende, beim Abkühlen wieder

Auch

flüssig

beschrieb

er

werdende Mischung: „Kryostas". zuerst

als

„Wärmetönnng der

wie Kieidungsstofie durch von Aufnahme Ammoniak, Wasserdampf usw. Wärme Kleider" einige Versuche,

frei

werden

lassen.

Von

seinen

sonstigen Arbeiten

seien nur zahlreiche Beiträge für die „Pharmazeutische

12*

84 Zentralstelle", „Hygienische Rundschau", den „Reicbs-

Medizinal-Anzeiger" nsw. erwähnt.

Mai 1914

starb in Amerika der MathePeirce im Alter von 74 Jahren. Peirce matiker S.S. hat zahlreiche mathematische, astronomische und

Mitte

philosophische Arbeiten veröffentlicht und lebte

einem

seit

August Weismann, M. A. N. nachdem er am 17. Januar d. J. unter Dr.

Teilnahme

gemeiner

der

all-

Mit

Weismann

der bedeutendsten deutschen Naturforscher

einer

der Gegenwart

und

hängern

dahingeschieden, Fortbildnern der der

eine

wicklungslehre Frankfurt

M.

a.

Nach

Medizin.

er Leibarzt

Stellen

einnahm.

Januar

1834

17.

geboren und

er

sind

hat

1863

Von

für Zoologie

Freiburg

i.

B.

1873

aufserordentlicher,

zu

in

in

1861 — 63

war

von Osterreich.

und vergleichende

seinen Schriften

Keimplasmas als Grundlage einer Theorie der Vererbung" (Jena 1885); „Ueber den Rückschritt in der Natur" (Freiburg i. B. 1886); „Ueber Vererbung" „Ueber Descendenztheorie" (2. Aufl. Für weitere Kreise von Interesse sind seine beiden geistvollen Parerga: „Ueber die Dauer des Lebens" (1882) und „Leben und Tod" (1884), 1892);

denen er auf Grund scharfsinniger Erwägungen gelangt, dafs die Lebensdauer der

dem Ergebnis

der

Individuen ein Resultat

eine Anpassungserscheinung

bestimmt werde,

den

sie

natürlichen Zuchtwahl,

sei,

die

durch den Vorteil

für die Erhaltung der

Art

August Weismann war nicht nur ein bedeutender und tiefdringender Forscher, sondern, was bringt.

keineswegs immer damit verbunden

bekanntlich

ausgezeichneter akademischer Lehrer, der wegen der wundervollen Durchsichtigkeit und ein

Im Jahre 1866 wurde

schaulichkeit

ordentlicher

bei seinen

Professor.

Von

„Beiträge zur Naturgeschichte der „Die Kontinuität (Leipzig 1876—79);

nennen:

des

zu

Paris.

die Vererbung erworbener Veränderungen, den Lamarekismus, betont aber das Dar-

Daphnoiden"

in

des Erzherzogs Stephan

in

Berlin,

Weismann

Mitglieder.

winistische Prinzip der Selektion.

Göttingen

Wien und

er sich

verwirft

Ablegnng der ärztlichen Staatsprüfung

studierte

Zeit unter Leuckart in Giefsen gearbeitet hatte, habi-

Anatomie

bestreitet

Jena 1904).

Seine Vorliebe für Zoologie veranlafste ihn, sich ganz diesem Fache zu widmen, und nachdem er kurze

litierte

auswärtigen

(Jena

Ent-

Klinik in Rostock und machte dann eine Studienreise Italien,

ihre

Darwinschen

er eine Zeitlang Assistenzarzt an der medizinischen

nach

unter

der unter den An-

ersten

August Weismann wurde am

war

(vgl.

Gelehrtenwelt

deutschen

seinen 80. Geburtstag gefeiert hatte. ist

von

München, Stockholm zählten den grofsen Forscher

Sein Vater Benjamin Gebirge. vor 50 Jahren die ganze Küstenver-

einer

messung der Vereinigten Staaten. Am 6. November 1914 starb in Freiburg i. B. der berühmte Zoologe und Biologe Wirkl. Geheimer Rat p. 82),

Geheimen Rats mit dem

Akademien

Die

Begründung und dem weiteren Ausbau der Deszendenztheorie und innerhalb dieser vorzugsweise einem bioEr logischen Probleme, der Vererbung gewidmet.

abgeschlossen kleinen Hütte im

völlig

Pennsylvanischen

Professor

Titel eines Wirkl.

Exzellenz.

seine wissenschaftliche Arbeit fast ausschliefslich der

Vierteljahrhundert

leitete

1906 den Prädikat

als

wissenschaftlicher Eremit in

Peirce

Zur Feier seines fünfzigjährigen Regierungsjubiläums verlieh ihm der Grofsherzog von Baden im Jahre

seines

Höhrern

Vortrages

höchster

ist,

sich

An-

Beliebtheit

erfreute.

Preisausschreiben. Die Rheinische Gesellschaft für wissenschaftliche drei Preisaufgaben aus 1.

dem

Gebiete der

Forschung menschlichen Vorgeschichte aus:

Es sind Materialien zusammenzustellen

für die Erörterung der

zur

Tertiär-

2.

Es sind

die

Tatsachen

zusammenzustellen und

zu

erörtern,

Bonn

schreibt folgende

Frage nach den Landverbindungen,

und Quartärzeit im Atlantischen Ozean und im Mittelmeer Primaten bestanden haben. Preis 800 Mark.

die

in

die

für

die

Wanderungen der

auf einen zeitlichen oder ur-

Zusammenhang zwischen der Umbildung der Tierwelt (und des Menschen) und den klimatischen Änderungen während der jüngsten Tertiärzeit und der Diluvialzeit hindeuten. Preis 800 Mark. 3. Welche anatomischen und physiologischen Anhaltspunkte sind vorhanden zur Erklärung des sächlichen

aufrechten Ganges beim Menschen?

1.

Januar 1916

Preis

800 Mark.

deutscher Sprache abzufassen und in Maschinenschrift geschrieben bis zum mit Motto versehen an den Vorsitzenden der Rheinischen Gesellschaft für wissenschaftliche

Die Arbeiten sind

in

Forschung in Bonn, Nufs-Alle 2, einzusenden. Ein geschlossenes Kuvert, mit demselben Motto versehen wie die eingesandte Arbeit, mufs den Namen des Verfassers enthalten. Druck von Ehrhardt Karras G.

rn. b.

H. in Halle

(Saale).

/tl^P^eA/

NUNQUAM

OTIOSUS

LEOPOLDISA AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH- CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE

DER NATURFORSCHER HERAUSGEGEBEN UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

Halle Inhalt:

a. S.

(wuheimstr. Nr.

WANGERIN.

Heft L.

37.)





Nr. 12.

Dezember -

1914.



VerJahresbeiträge der Mitglieder. Adjunktenwahl im I. Kreise. Adjnnktenwahl im 4. Kreise. Beiträge zur Kasse der Akademie. Unterstützungsverein änderungen im Personalbestande der Akademie. 50 jähriges Doktorjubiläum der der Akademie. Biographische Mitteilungen. Eingegangene Schriften. Herren Königlicher Bergmeister und Bergassessor a. D. Dr. Bernhard Kosmann in Oharlotteubnrg und GeDr. E. Roth: Register zu Leopoldina Heft I— L. heimen Regierungsrat Professor Dr. Lampe in Berlin.





— 1914

1859









(Beilage).

Jahresbeiträge der Mitglieder.

Der beifolgenden Nummer der Leopoldina

sind,

für diejenigen Mitglieder, die nicht durch einmalige

gelöst

haben

nach dem Beispiele anderer gelehrter Gesellschaften,

Zahlung von 60 Mark die Jahresbeiträge

für

immer ab-

Abschnitt 4 der Satzungen), Postanweisungskarten zur gefälligen Benutzung beigelegt worden. mit Jahresbeiträgen für frühere Jahre (1914 etc.) rückständigen Mitglieder werden ergebenst

(g 8,

Die

gebeten, die auf

dem Vordruck angegebenen

Ziffern gefälligst nacli

ihren eigenen Aufzeichnungen zu prüfen

und die Rückstände mitsamt dem Beitrage für 1915 einzusenden.

Halle

a. 8.,

den 28. Dezember 1914. Der Präsident der Kaiserl. Leop.-Carol. Deutschen Akademie der Naturforscher Dr.

für

A. Wangerin.

Adjunktenwabl im 1, Kreise (Österreich). Nach Eingang der unter dem 24. November 1914 erbetenen Vorschläge für die Wahl eines Adjunkten den 1. Kreis werden am 4. Januar 1915 an alle stimmberechtigten Mitglieder dieses Kreises Wahl-

Sollte ein Mitglied diese Sendung nicht erhalten haben, so bitte aufforderungen und Stimmzettel versandt. eine Bureau der Akademie vom Sämtliche Wahlberechtigte ersuche ich, verlangen zu wollen. Nachsendung bis zum 14. Januar ihre Stimmen an die Akademie einsenden zn wollen. ich, 1915, baldmöglichst, spätestens

Halle

Leopoldiua

L.

a. S.,

den 28. Dezember 1914.

Dr. A. Wangerin.

13

86

Nach Eingang der für

den

unter

werden am

Kreis

4.

Adjunktenwahl im 4. Kreise (Baden). dem 24. November 1914 erbetenen Vorschläge

4.

Januar

für die

Wahl

eines

Adjunkten

stimmberechtigten Mitglieder dieses Kreises WahlSollte ein Mitglied diese Sendung nicht erhalten haben, so bitte

1915 an

alle

aufforderungen und Stimmzettel versandt. zu wollen. Sämtliche Wahlberechtigte ersuche ich, eine Nachsendung vom Bureau der Akademie verlangen Januar zum bis Stimmen 14. ihre 1915, an die Akademie einsenden zu wollen. ich, baldmöglichst, spätestens

Halle

a. S.,

Dr. A. Wangerin.

den 28. Dezember 1914.

Veränderungen im Personalbestande der Akademie.

Neu aufgenommenes Mitglied:

Am

Nr. 3367.

17.

versität

Dezember 1914: Herr in Frankfurt a.

M.

Dr.

Hendrik Enno Boeke,

Sechster Adjunktenkreis.



Professor der Mineralogie an der Uni-

Fachsektion (4)

für Mineralogie

und

Geologie.

Gestorbene Mitglieder:

Am

1.

September 1914

Am

2.

November 1914

Am

27.

Herr Professor Dr. Veit Brecher Wittrock, Direktor des Botanischen Reichsmuseums und des Bergianischen Gartens in Stockholm. Aufgenommen in

Bergielund

Stockholm:

bei

den 30. Oktober 1887. in

München:

Herr

Dr.

Friedrich

Heinrich

Mathematik an der Technischen Hochschule

in

Ludwig Burkhardt, Professor der Aufgenommen den 25. Januar 1896.

Carl

München.

Charlottenburg: Herr Professor Dr. Ferdinand Gustav Holzmüller, Direktor a.D. der Königl. Höheren Maschinenbauschule in Hagen i. W. Aufgenommen den 12. April 1881. Dr. A. Wangerin,

November 1914

in

Beiträge zur Kasse der Akademie,

November Dezember

27.

1914.

2.



Von Hrn. Professor Dr. v. Sufsdorf in Stuttgart, Jahresbeitrag für 1914 Geheimen Regierungsrat Professor Dr. Claisen in Godesberg a. „ „ desgl. für

9.



Rmk.





6

.

Rh.,

1915

6

Geheimen Regierungsrat Professor Dr. Rügheimer für 1915



.

in

Kiel,

desgl.

b

n.

— — —

Dr. A. Wangerin,

Unterstützungsvereüi der Kaiserl. Leop.-Carol. Deutsehen Akademie der Naturforscher. des

Die verfügbaren Unterstützungen im Gesamtbetrage von 930 Mk. sind nach sorgfältiger Erwägung Vorstandes im Laufe des Jahres 1914 an Hilfsbedürftige gemäfs § 11 der Grundgesetze des Vereins

verteilt

worden.

Dr. A. Wangerin.

Eingegangene Schriften. Geschenke. Königliche

Bibliothek

in

Bemh. Kosmann: Bergschädenrecht und

Stockholm.

offentliga Bibliothek Stockholm, Uppsala,

borg.

Accessions - Katalog

1914.

8».

Schmidt, Münster.

28.

industrie

Sveriges

Lund, Göte1913. Stockholm

16 Dissertationen.

-

Baustoff-

Sep.-Abz.

Ernst Bamberger uud Paul Menzel: Beitrag zur Kenntnis der Tertiärnora aus dem Gebiete des Vierwaldstätter Sees. Geneve 1914. 4".

W. Ellenberger und

H.

Baum: Handbuch der

ver-

87 gleichenden Anatomie der Haustiere. 14. Aufl. 1015. 8».

Berlin

Im

Erinnerungen aus meinem Leben Arzt und Naturforscher zu Kosseir am Roten Meere. Würzburg 1915. 8". C. B. Klunzinger:

als

Alwin Nachtweh: Mitteilungen des Verbandes landwirtschaftlicher Maschinen- Prüflings- Anstalten. Jg. 8 8». Berlin 1914. Nr. 3, 4.

Schiffes

Lorenz-Strome, starb

Ernest

Alfred

Dr.

Geolog

am

ist

1861

17. Juni

aufnahme unter Dr. A. arbeitete

Eigenschaft



R. C.

Montreal

in,

den

In dieser

an.

Selwyn

in

er

Gebieten

Er war Fachmann

u. a.

Ontario, Porcupine

Gregor Kraus: Hundert Jahre Würzburger Botanik. Wilhelm Wien: Ziele und Methoden Sep.-Abz. der theoretischen Physik. Würzburg 1914. 8". Carl

Er

St.

dem Tech(Kanada) geboren und schlofs sich 1883 Kanadischen der nischen Stab Geologischen Landes-

80.

Jg. 39.

amerikanische

Barlow.

im

Ireland"

of

„Empress der

H. Engelhardt und W. Schottler: Die tertiäre Kieselgur von Altenschlirf im Vogelsberg. Darmstadt

1914.

Biographische Mitteilungen. 1914, beim Untergang des

Juni

Frage der Entstehung der Goldlager.

Vom

Quebec, in der

Consulting

des Mining Geologist rückte er auf zum Präsidenten Förderer dessen Canadian Mining Institute, gröfster

R. Hennicke: Ornithologische Monatsschrift. 1914. Magdeburg 1914. 8°.

er

war,

und wo

er

mit

für

Eifer

das Zusammen-

arbeiten der Geologen mit den praktischen Bergbau-

Tau.8ch.verk.ehr. Berlin.

Nr.





ingenieuren eintrat.

Monatsschrift für Kakteenkunde. Bd. 23 7—12. Bd. 24 Nr. 1—7. Neudamm 1913,

1914.

Am

7— 12.

Bd. 29 Nr. 1914. 8».

Bd. 30 Nr.

1—6.

Bd. 3 Nr. 5



8.

EntoBerlin

Braunschweig. Verein für öffentliche Gesundheitspflege. Monatsblatt für öffentliche Gesund12. Jg. 37 Nr. 1—4. Jg. 36 Nr. 5 heitspflege. Braunschweig 1913, 1914. 80. Wochenschrift für Aquarien- und Terrarien32 1914 Nr. 1 1913 Nr. 27— 52. kunde.







Braunschweig 1913, 1914.

4°.

Biologisches Centralblatt. Unter Mitwirkung von Dr. K. Goebel und Dr. R. Hertwig. Bd. 33 herausgegeben von Dr. J. Rosenthal. 12. Bd. 34 Nr. 1-7. Nr. 6 Erlangen 1913,

Erlangen.



1914. Frankfurt 28 Nr.

80.

a. 1

Zeitschrift. Jg.27, M. 1913, 1914. 4«.

Entomologische

— 19.

Frankfurt

a.

Jg. 1913 Geographischer Anzeiger. 7— 12. Jg. 1914 Nr. 1—7. Gotha 1913, 1914. 8°. Hamburg. Deutsche Seewarte. Annalen der Hydro1913 Nr. 7—12. 1914 Nr. 1—7. Hamgraphie.

Gotha. Nr.

1913, —burg Deutsche

1914.

80.

Gesellschaft für Anthropologie, Ethnologie und Urgeschichte. Korrespondenz-

Hamburg

1913

Nr. 6 1913, 1914.

Jg.



12.

Jg.

1914 Nr. 1—6.

der

ordentliches

Mitglied

Dr. bayerischen Akademie der Wissenschaften BurkN. M. A. Heinrich Burkhardt, (vgl. p. 86). hardt wurde am 15. Oktober 1861 zu Sehweinflirt 1884 87 war er Assistent an der Techgeboren.



nischen Hochschule zu München, habilitierte sich im

Herbst

Göttingen, erhielt 1894 den Titel wurde drei Jahre später Ordinarius der

1889

Professor,

in

Mathematik an der Universität Zürich und siedelte Oktober 1908 an die Technische Hochschule in

München als Nachfolger des verstorbenen Professors Dr. Anton v. Braunmühl über. Der Verstorbene war Mitherausgeber der Enzyklopädie der mathematischen Wissenschaften.

Anfang September 1914

Guillemain,

Dr.

Kriegsschauplatz für Privatdozent

Hochschule

Technischen

auf

starb

in

dem deutschConstantin

Geologie an der Guillemain Aachen.

geologische ExReichs -Kolonialpedition im Auftrag des Deutschen amts. Er hat über die Lagerstätten in der Republik

leitete

in

Kamerun

eine

gröfsere

Uruguay geschrieben und über den Übergang des Sein Panamakanals an die Vereinigten Staaten.

Hauptwerk

sind

die

„Beiträge

zur

Geologie

von

Kamerun-' (Berlin 1909).

40.

Husum. Zeitschrift für wissenschaftliche Insektenbiologie. Bd. 9 Hft. 6— 12. Bd. 10 Ilft. 7. Herausg. von Dr. Christoph Schröder. Husum. Berlin 1913, 1914. 8°. Naturwissenschaftliche Wochenschrift, Jena. Redaktion: Dr. H. Potonie und Dr. F. Körber. 1



Bd. 12 Nr. 40. 1913, 1914.

München

der

französischen

M.

in

starb

und

Hochschule

Technischen Mitteilungen. Berlin 1913,

Deutsches Entomologisches Museum. mologische Mitteilungen. 8». 1914.

N. F.

November 1914

8°.

Deutscher Seefischerei-Verein.

Blatt.

2.

ordentliche Professor der Mathematik an der dortigen

27—52.

Bd. 13 Nr.

1—33. Jena

Im Kampfe fürs Vaterland fiel am 8. September 1914 vor Nancy Dr. Fritz Felis Hahn, geboren am 29. Mai 1885 in München. 1911 12 war er als Kurator an der Columbia University in New York



Am

1.

ein

und war

April 1913 trat er als wissenschaftlicher Assistent an der König!. bei Professor

Graban

Naturaliensammlung speziell

angestellt.

in

Stuttgart

dort

mit der Nenaufstellung der paläontologischen 13*

88 Sammlung in

den

und

Alpen,

Publikationen

Am

Sein

beschäftigt.

1914

Glaz algeolog Direktor ;

der

starb

Franklin William Hooper,

Professor

des Brooklyn Institute of Arts and Sciences.

Am

1914

27. Juli

starb

in

Newburyport, Mass., Carter Hovey, 81 Jahre alt.

und snbterrane Fauna und Flora bekannt. August 1914 starb

Mitte

in

Torquai (England)

John Inkes-Browne. Er wurde

1914

Juli

John Nixon

starb in Dublin Sir

Professor

Bart.,

1849

und

Dublin geboren, besuchte das Trinity College

in

1895 wurde

in Paris.

1906 wurde

erhoben,

Werken

sind

zu

an und machte

Practice

and

Physical

geologische ForAnfser seinen für Studenten gröfsere

schungen auf Barbados. berechneten Handbüchern über Geologie

ist

sein

Werk

cretaceous rocks of the British Isles" bekannt.

„The Im Juni 1914

starb in

Fischamend

als

Opfer der

Explosion des Körtingballons Dr. Paul Kammerer. Er war der technische Leiter des Scheimpfiugschen

Bureaus für Aerophotogrammetrie und erfolgreicher Fortsetzer des Lebenswerks des österreichischen Erfinders der

In

Landesvermessung aus der

Feindesland

verunglückte

Sturz

Pferde tödlich der Stabs- und Bataillonsarzt, Privat-

der

Professor i.

Max Reinganum.

B. Dr.

her

29.

August 1914 starb auf dem KriegsschauErich Scholz. Er war bis-

der Geolog Dr.

platz

Kaiserlicher

Regierungsgeolog in Deutsch- Ostfrüher besonders der Geologie (Glazialerscheinungen) Pommerns und Nordostdeutsch-

und hat

lands gewidmet.

später im

Münchener Laboratorium von Pro-

Rosenheim

in

bei Professor

Assistent

Bern und

wurde im

Berlin,

A. Heffter

Juli

1905

am medizinischen

Der

versity

of

Minnesota

Heffter an das pharmakologische Institut in Marburg,

wurde aber

für

experimentelle

Dort wurde Institut,

er

erhielt

1.

Oktober 1907

Pathologie erster

als Privatdozent für

nach

Assistent

den Lehrauftrag

Basel

am für

verpflichtet.

Newton

1873

1900.

bis

1888

„The American Geologist", 1905 herausgab. Er war auch Gründer

er

er mit Professor

Professor

75.

von

Minnesota

die

Im Herbst 1906 ging

Geolog

im

gründete er die Zeitschrift der

Mndungen".

ist

Lebensjahre gestorben. Winchell war State Geologist of Minnesota von 1872 bis 1900 und Professor für Mineralogie an der Uni-

ebenda für das

habilitierte sich

sich

amerikanische

Winchell

H.

Fach der Pharmakologie mit der Dissertation: „Die Jodverteilung nach Einfuhr verschiedener Jodver-

Institut in

Hospital

Diagnosis",

Kriegsschauplatz der aufserordentliche Physik an der Universität Freibnrg

34 Jahren. Dr. Loeb war zu Bad Dürkheim geboren. Im Wintersemester 1903/04 bestand er in München die ärztliche Staatsprüfung, wurde dann in Heidelberg Institut,

seinen

Am

französischen

afrika

fessor A.

of

„Handbook

the Mitral Area", sowie verschiedene Schriften über Krankheiten des Herzens und des Nervensystems. 4. September 1914 starb auf dem deutsch-

dozent für Pharmakologie an der Göttinger Universität. Professor Dr. med. Oswald Loeb im Alter von

promoviert, arbeitete im dortigen pharmakologischen

nennen:

über die

Unter

hinaus.

on

Am vom

Vaterlandes

„Double Facial Paralysis, with some Remarks on the Nerves of Taste", „Does Reflex Action Occnr" und „Cardiac Mnrmurs

Luft.

durch

Als

ernannt.

sich Sir Christoph weitgehender Beliebtheit

seines

1888/89

zum Baronet

er

und studierte

den Adelsstand

er in

Präsident des Royal College of Physicians of Ireland, Vice-Chancellor of the Royal University of Ireland und erster Vorsitzender des Royal Veterinary College of Ireland, zu dessen Mitbegründern er zählt, erfreute

Grenzen

in

und

Nixon wurde

die Cecilia-Street School of Medicine

Wolverhampton geboren, gehörte 1874 bis 1902 der englischen Geologischen Landesaufnahme 1851

Christopher

Anatomie

der

Physiologie an der Universität daselbst.

später

der Geologe Horace Er war durch seine Veröffentlichungen über Höhlen

der Geolog Alfred

Ende

lag

von vortrefflichen von ihm erwarten.

das Beste

liefsen

August

1.

Hauptarbeitsgebiet

Reihe

eine

bis

Academy

of

Wahlperioden deren Präsident.

sah

er

Amt

und während

Sciences

drei

Seit

1906 ver-

Archäologen der Minnesota Historical Society. Winchell ist Verfasser der Bücher „Geology of Ohio and Minnesota", „The iron ores das

of Minnesota",

eines

„The aborigines of Minnesota".

pathologischen Bakteriologie

und die Leitung der bakteriologischen UntersuchungsIm August 1909 wurde Loeb als Privatstation.

Jubiläen,

dozent an der Universität Göttingen übernommen und

Herr Königlicher Bergmeister und Bergassessor a.D. Bernhard Kosmann in Berlin und Herr

zum Assistenten am pharmakologischen Institut unter Professor W. Heubner ernannt. Am 8. September 1914 starb auf dem Kriegsschauplatz Dr. Heinrich Müller, Geolog an der

Dr.

Königlichen Preufsischen Geologischen Landesanstalt.

die herzlichsten

Geheimer Berlin

Regierungsrat

feierten

Doktorjubiläum.

Druck von Ehrbardt Karras G. m.

b.

H.

am

21.

Professor

Dr.

Dezember 1914

Lampe

in

ihr goldenes

Die Akademie hat beiden Jubilaren

Glückwünsche ausgesprochen.

in Halle (Saale).

Register zu Leopoldina. Von

Heft

I— L.

1859-1914.

Dr. E. Roth, M. A. N.

Nekrologe. Adamowicz, Adam

Ferdin., von Ludw. Adolph Neugebauer. XVIII 145— 148. 165—168; XIX 205-206.



Agassiz, Louis Jean Rodolphe. X 66 69. Albert Franz Aug. Karl Eman. v. Sachsen -Coburg -Gotha. III 12-14. Arnold, Ferdinand, von L. Radlkofer. XXXVII 74—78. Ascherson, Paul, von E.Roth. XLIX 35-37. Bach, Michael. XIV 115—117. Barkow, Bans Carl Leopold. IX 20-21. 78—82. Barrande, Joachim, von H. B. Geinitz. v. Bauernfeind, Karl Max, von M. Schmidt. XXXI 62-66. •

XX

78—82. 94—97.

Baum. Wilhelm, Dem Andenken von, von Edm. Rose.

XX

100—104. Beer, Joseph Georg. VIII 51. Beetz/Wilhelm, vonF. Kohlrausch. XXIV 154— 156. 182— 185. Behn, Wilh. Friedr. Georg. XIV 68—71. Berghaus, Hermann, von Herrn. Wagner. XXVII 28 30. 43—45. Berthold, Arnold Adolph. U 108. Besnard, Anton Franz, von Rotter. XXII 207—208. v. Beust, Friedr. Constant. XXVII 130— 133. 146—149. Beyrich, H. Ernst, von K. v. Fritsch. XXXII 110—113. XVII Boettger, Rudolph Christian, von Th. Petersen. 146—148. 166— 16S. 182—188. 95. 121. Bonaparte, Charles Luc. Jul. Laurent. 1193 Boue, Ami, Zur Erinnerung an, von v. Hauer. XX 118 122. Brandt, Joh. Friedr., von H. B. Geinitz. XVI 20—21. Braun, Alexander. XIII 50-60. 66—72. Zur Erinnerung an. XV 163—165. Brock, Johannes, Zum Gedächtnis, von E. Ehlers. XXV 118—121. 138—141. Bruhns, Carl Christian, von W. Foerster. XX 18— 20. 23—24. Burckhardt, Rudolf, von Ernst Sauerbeck. XLIV 68—69. Burmeister, Karl Herrn. Konrad, von Otto Taschenberg. XXIX 43—46. 62—64. 78—82. 94—97. DeCandolle, Alphonse, von O.Drude. XXXI 33— 37. 43—46. XXVII 45—46. Carl, Philipp, von Carl Orff. Carus, C. G., von Carl Phil. v. Martius. VI 103—111. Carus, C. G. VII 1—6. Carus, Jul. Victor, von Otto Taschenberg. XXXIX 50—64. 66—73. Cohn, Hermann, von E. Roth. XLII 136—144. 27. 42 45. 62 67. Darwin, Charles Robert. XX 24 138—142. 151—155. 176—179. v. Dechen, H., von Ferd. Römer. XXV 155—157. 178—182. 195—197, 207—210. Delesse, Achille, von H. B. Geinitz. XVII 195—197. III 88- 89. v. Dimidoff, Anatol Nikolajew. Doli, Johann Christoph, von Leutz. XXII 23—26. 43—45. Dove, Heinrich Wilhelm, von C. Bruhns. XV 132—135. 150—153. Drechsel, Edmund, Gedächtnisrede von A. Tschirch. XXXIV 43—46 61—68. Drechsler, Adolf. XXVI 193—194. Ehrmann, Karl Heinr., von Eduard Lobstein. XVI 166—170. XXIV 23-25. Eichler, Aug. Wilh., von Paul Magnus. Engelmann, Friedr. Wilh. Rud., von B. Peter. XXVI 137—139. v. Ettingshausen, Andreas. XIV 88. XLIII 91—94. Euler, Leonhard, von Felix Müller.









,



Leopoldina L.

Nr. 12.





Ewald, Julius Wilhelm. XXVIII 42—43. Fenzl,Eduard,vonH.W.Reichardt. XVI 130— 133. 148—152.

XVI

Fiorini-Mazzanti, Elisabetha.

Focke, Gustav Woldemar.

XIII

v. Fraas, Osk., von E. Fraas. Friedreich, Nikolaus, Nekrolog

13



14.

HO— 133.

XXXIV

13—18. von A. Weil. XIX

14

— 16.

19—20. v. Fritsch,

Karl,

von O. Luedecke.

XLII 44—53.

Fürnrohr, Aug. Eman. II 120. Geinitz, Hanns Bruno, Ein Lebensbild von F.

XXXVI 59— 70.

Eugen

Geinitz.

85—89. 98-104.

Geuther, Anton, von A. Hand. XXVII 114—115. 98—100. Geyler, Herrn. Theodor, von F. Kinkelin. Girard, Heinrich, Zur Erinnerung. XVII 14—16. 196—199. Göppert, Heinr. Robert, von Ferd. Cohn.

XXV XX

v.

211—214; XXI 149—154. Gorup-Besanez, Eugen Franz Cajetan, von Eug.Lommel.

XV

66—70.

Gray, Asa. XXVI 118—119. Gray, John Edward. XI 54. — Grisebach, August, von J. Reinke. XVI 35 3S. 52 56. Groenland, Johannes, von P. Magnus. XXVII 63 64. Grube, Adolph Eduard. XVI 114— 117. 23 v. Haast, Sir Julius, von G. vom Rath. 25,





XXV



42—44. 63-65. 82—85. XLIV S2-S7. v. Haller, Albrecht, von E. Roth. XLIV 99. Hallerfeier, von Tschirch. Hampe, Ernst. XVII 106— 108. 123—125. Hansen, Peter Andreas. X IS 20. XVII 75 SO. v. Hanstein, Joh., von F. Schmitz.





Hartig, Theodor. XVI 70— 71. v. Hauer, Franz, von Fr. Toula.

XXXVI 117—121. 137—142. Haynald, Ludwig. XXVII 165—170. 180-184. XVII 90—93. v. Hebra, Ferdin. Beer, Oswald, von Alfr. Jentzsch. XXI 18—20. 22—30. v.

42—49. Heidenhain, R von F. Scbenck. Heis, Eduard. XIII 178— ISO. Henle, Jacob, von W. Waldeyer. ,

XXXIV

81—88.

XXIII 81—84. 98—100. 119—124. 134—137. Henry, Joseph. XIV 130—132. Hensel, Reinhold, von E. v. Martens. XVIII 19—21. Herbst, Gust., von Thon. XVIII 180—182. 195—196. v. Hering, Eduard August, von A. v. Rueff. XVIII 90—92. 110-lli. Herrich - Schaeffer, Gottlieb August. X 2— 5. v. Hochstetter, Ferdinand, Zur Erinnerung an, von Fr. v.Hauer. XXI 98—102. v. Hofmann, August Wilh., von J.W. Brühl. XXVIII 130— 134. Hyrtl, Joseph, von E.Roth. XXXI 190—192. 211—217. Jessen, Carl Friedr. Wilh., von P. Magnus. XXV 154- -155. Irmisch, Thilo. XV 99—100. Kaltenbach, Rudolf, von C. Haeberlin. XXX 43—47. Karmarsch, Carl. XV *2— 84. Karsten, Hermann. XIII 162—163. Kaup, Johann Jakob. IX 18 20. XVI 67—70. v. Kiesenwetter, Ernst Hellmuth. Kieser, Dietr. Georg, von Carus. IV 33 40. Kirschbaum, Carl Ludw., von Carl Koch. XIX 60—64. XXXV 142—145. Klatt, Ed., von W. J. Goverts. Knoblauch, Carl Hermann, von Karl Schmidt. XXXI 1 1 6— 1 22.





v.Dechen. XIX 74— 77. SU— 94. von 0. Taschenberg. XLII 75-82. 87—91. 103—116. De Koninek, Laurent Guillauiue XXVI 154 155. v. Krauls, Ferdinand. XXVIII 78—79. v. Krempelhuber, Aug. XIX 34—37. Kriechbaumer, Joseph, Nekrolog von Otto Taschenberg.

Koch, Carl, Nekrolog von H. v. Koelliker, Rud. Albert,



XXXVIII Hü— 70.



74—78. Lang, Karl, von Siegm. Günther.

XXX

62—66. 78—81.

Lasaulx, Arnold. XXII 154— 156 176—180. 52. Laurer, Johann Friedrich. IX 51 v. Leonhardi, Hermann. XI 164 168. Leunis, Joh. V11I »2—85. Leuckart, Rud., von Otto Taschenberg. v.

XXXV 62— 66. XLI

Leybold, Friedrich. XXIII 208— 21 o. v. Leydig, Franz, von Otto Taschenberg.

47—52 57—64. 70—76: 82—8». Karl Theodor, von Max Fürbringer. 182—188. 199—202.

109 — 111.

XLV

XXX

37

171

— 44.

— 173.

Ludwig, von Edm. Weil's. XIII l»o— 182. Ludwig, Hubert, von J.W. Speugel. L 10—16. 31—32. Luedecke, Otto, von J. Walther. XLVII 16. v. Luschka, Hubert. XI 85—90. v. Maedler, Johann Heinrich. IX 114—120. II 35—38. Malfatti v. Mouteregio, Job.. Marbach, Christian Aug. Herrn.. VIII 114—115. Marquart, Ludwig Clamor, Nekrolog von C. J. Andrä. XIX 114—117. 131 135. Marsh, Othmel Charles, von H. B. Geinitz. XXXV 12 2— 129. v.Martens, Georg. VII 91. 29. Martins, Charles, von P. Magnus. XXVI 27 Mayer, Jul. Robert. XIV »2—88. Mayer, Rob., Erinnerungen an, von G. Riimelin. XV 34 43. 50—55. X 34-39. v. Mohl, Hugo. M aller von Halle, Karl, von Otto Tascbenberg. XXXV 47—49. v.Müller, Ferdinand, von M. Hollrung und 0. Drude. XXXIII 15—17. 142—150. Munter, Julius, von Paul Magnus. XXII 139 - 140. Nachtigal, Gustav, Zur Erinnerung an, von P. Güfsfeldt. XXII 97— 101. 120—123. Naumann, Carl Friedrich. IX 83—87. Neumann, F. E., von A. Wangerin. XXXII 51 - 54. 63 66. v Neumayer, Georg, von S. Günther. XLV 91 95. Nitsche, Heinrich, von Otto Taschenberg. XXXVIII 136—144. Noeggerath, Johann Jacob. XIII 147 154. XLIV 101 103. Noll, Fritz, Gedenkrede von C. Mez. Nachruf von F. Wohltmann. XLIV 103—104. Owen, Richard, von C. Haeberlin. XXIX 114 118. IX 98—99. Palliardi, Anton Alois. Petermann, August Heinrich. XIV 162 163. Pfaff, Friedrich, vonG. vomRath. XXIV 199—200. 215—216. XIV 7—9. Pfeiffer, Carl Georg Ludwig. XLII 16 20. Philipp!, Rud. Amandus, von C. Ochsenius. 39—40. 53—56 59— 66. v. Plieninger, Wilh. Heinr. Theod. XV 165 — 107. Prestel, Michael August Friedrich. XVI 83— »7. 99—101. v. Quenstedt, Friedr. Aug., von H. B. Geinitz XXVI 120— 1 21. Radde, Gustav, von 0. Drude und 0. Taschenberg. XXXIX 121—128. 135-146. Rathke, H. II 39. v. Rebeur- Paschwitz, Ernst Ludwig August, von G. Gerland. XXXII 14—17. Regel, Eduard August, von E. Roth. XXIX 146 149. Reich, Ferdinand. XVIII 122—124. Reichardt, Eduard, von Theod. v.d. Goltz. XXVII 196—199. Reichenbach, Heinr. Gottlob Ludw. XVII 19—22. 34—36. 50—54. v. Littrow. Carl















XXI 118—120. v.Ried, Franz, von Lucas Siebert.





,

XXXI

136—139.

Nepomuk, von Besnard. XVI loi — ]02. Roemer, Ferdinand, von C. Struckmaun. XXVIII 31—32. 43—46. 63—67. Ringseis, Johann

Roeper, Johannes, von Paul Magnus. XXI 170—173. v.Rokitansky, Karl. XIV 117—118. Rose, Gustav. IX 36 37. Roth, Just. Ludw. Adolf, von Ernst Roth. XXVIII 114 — 115. Sadebeck, Moritz, von R Sadebeck. XXIII 150—153. Santlus, Jakob Christoph. VIII 60—61. Sartorius von Waltershausen, Wolfgang. XII 161 162.



Sattler, Sattler,

XXI

Carl Gottlieb

Georg

XVI

Johann Caspar.

204.

67.

E. Roth. XXIX 168— 173. 185—189. 199—203. XXXVI 78— »4. Schäffer, Hermann, von G. Compter. Scheerer, Carl Joh. August Theodor, von H B. Geinitz. XI 117—120.

Schaaff hausen

,

Hermann, von

Schellbach, Carl Heinrich, von Felix Müller.







XXIX

49

— 50.

75-76. 90—92. 104—106. 125—12». Schimper, Wilh. Philipp. XVI 180— 181. Schnaufs, Julius. XXXII 26—30. Schoenlein, Carl, von B. Solger



VIII 67 75. Linne, Carl, von E Roth. XLIII 44—47. Liebig, Justus.

v.









82—94. 102—112. Leverkühn, Paul, von Otto Taschenberg.

XLIX 93—94.

Reinach, Albert, von F. Kinkelin. XLI 107—109. v. Reufs, August Emanuel, von II. B. Geinitz. 1X67 72, Richter, Adolph Leopold, von H. Klencke. XII 82—86. Richter, Reiuhard, Zur Erinnerung an, von IL B. Geinitz. v.

v.

Kronecker, Leopold, von E. Lampe. XXVIII 94—96. Kiilz, Eduard, von C. Haeberlin. XXXI 156-160. 178— 184. Kützing, Friedr. Traugott, von W.Zopf. XXX 145 151. Kunze, Karl Ludw. Albrecht. XXVII 78—79, 94—97. v. Lamont, Johann, von Carl v. Orff. XVIII 34—37. 50—56.

Liebe,

Reil, J. C.

XXXV 145— 14\ Schomburgk, Rob. Herrn., Selbstbiogr. I 34 39. Schrön, Heinr. Ludw. Friedr. XI "0—104. Schultz-Bipontinus, Carl Heinr von Friedr. Pauli. VI 50 52, Schultze, Carl August Sigmund. XIII 145—146. Seemann, Karl Berthold. VIII 43—46. Senft, Carl Ferdin. Friedrich, von E. Roth. XXIX 130—132.



1



,

Seubert, Moritz.

XIV 100— 101.

Sismonda, Angelo. Spring, J. A.. VII

XV

56

— 58.

92.

VIII 115—116. von Jos. Wentzel. XXII 62—63. 82— »5. Stelzner, Alfred Wilhelm, von A. Schertel. XXXI 139—141. Stahl, Friedlich Carl.

v. Stein, Friedrich,

Benedikt. XV 114— 117. Stoeckhardt, Ernst Theod., von W.

Stilling,

88—91. Streng, August, von 38—41. 58—60. v.

Textor, Cijetan.

Thomson, Thomas.

II

v.

Boetticher.

Reinh. Brauns.

XXXIII

XXXIV 35

— 36.

95—98.

XV

183.

Tiedemann, Friedrich. 1178—81. Tuckerman, Eduard. XXII 193—195. Tyndall, John, von C. Haeberlin. XXX 94-97. 114—120. 130—138. Uhde, C. F. W., von Rud. Blasius. XXI11 22—26. 42—44. 61—66. Ullersperger, Joh. Baptist. XV 18—20.

De

XIV 1 Ol, Visiani, Roberto. Volhard, Jacob, von D. Vorlander. XLVI 45—48. Volkmann, Alfred Wilhelm. XIV 98—100. XXVI 44—17. v. Volkmann, Richard, von Fedor Krause.

63—66. 81— S5. 97—101. Wagner, Moritz, von V. v. Scherzer. XXIV 43 45. 62 05. 78—81. 99—101. 118—122. 138—140. Weber, Ernst Heinrich. XIV 34—37. Weber, Wilhelm, von Eduard Riecke. XXVIII 147—150. 169—175. 185—191. 201—201. Webskv, Martin, von Max Bauer. XXIII 178—182. 191—198,



Weigelt, Robert. XV 58. Welwitscb, Friedrich. VIII 10— 11. Wiener, Christian. XXXII 155— 159. 166—169. Willkomm, Moritz, von Ernst Roth. XXXII 94—96. Wühler, Friedrich, Nekrolog von C. v. Voit. XIX 145 — 149,

174—177. 189—192. v.

Wüllerstorf-Urbair,

Bernh.

,

Zur Erinnerung an, von

Carl v. Scherzer. XXI 62— 66. XII 67— 71. Zeising, Adolf. v. Zeller, Ernst, von K. B. Klunzinger.

Zepharovich, Victor, von C. Vrba. Zoppritz, Karl, von Siegm. Günther.

v.

80— 84. XXXVIII

121

— 122.

XXVI 178—182. XXI 187—190.

Verfasser. Nekrolog von Ludw. Clamor Marquart. 114-117. 131 135. Auerbach, F., Die Mondphasen und das Wetter. XXX C. J.

Andrä,



,

XIX

140— 144. Baer, Ueber eine neue von Wagner in Kasan an Dipteren beob. abweichende Propagationsform. IV 51 52.



Bardelebeu, Karl, Die Gesetzuiäl'sigkeit des Knochenbaues.



XIV 173—176. 1S5 tfe8. Barrande, Joachim, Systeme silurien du centre de la Boheme. Besprechung. VII 53 56. Bauer, Max, Nekrolog auf Martin Websky. XXIII 178— 182.



194—198. van Bebber, W. J., Beitrag zur Kenntnis der tägl. Periode der Windgeschwindigkeit an unseren Küsten. XXV 132—136. Behn, Prof., R., Owen's Osteologie der Dronte. VI 53—70. Besnard, Nekrolog auf Job. Nepoui. v. Ringseis. XVI 101

— 102.

Das tierische Ei. XV 127—128. Blasius, Rud., Nekrolog auf C. W. F. Uhde. XXIII 22—26. 42—44. 61—66. Boehmer, Geo. H., Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. XXXI 186— 18S. 204—208. v. Boetticher, W., Nachruf für Ernst Theod. Stoeckhardt. XXXIV 88—91. Brandes, G., Ueber den Einflufs veränderter Ernährung auf die Struktur des Vogelmagens. XXXII 118—122. 129—132. Giebt es im Tierreich CO-assimilierende Gewebe? XXXIV 102—106. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. Bischoff, Bericht zu Taschenberg,



,

— 136.

,

XXIV

132 209 212. Beitrag zur





150

— 152.

161

— 164.

189

— 192.

Stammesgeschichte der Sauropsiden. XXVI 147— 152. 160—164. 186-188. 201—203. Brauns, Reinhard, Nachruf für August Streng. XXXIII ,

35—36. 3S— 41. 58—60. Reinhold Ruiz Diaz de Isla, ein Beitrag zur Ge129. 153—162. schichte der Syphilis. V 121 Brühl, J. W., Nachruf für Aug. Wilh. v. Hofmann. XXVIII 130—134. Bruhns, C, Der Vorübergang der Venus vor der Sonnenscheibe am 8./9. Dezember 1874. X 52 64; XIII 108— 111. 115—121. Heinr. Wilh. Dove. XV 132—135. 150—153. Carus, CG., Beitrag zur Lehre von den verschiedenen Formen und Farben des Regenbogens. IV 12 13. Die Gorillahand. IV 28— 30. Wirkungen des Steinkohlenstaubes auf den meuschIV 31 32. lichen Organismus. Nekrolog auf Dietr. Georg Kieser. IV 37 40. Weiteres über den Gorilla und gegen die Hypothese Darwins. IV 59—61. 68—69.

Brehm

,



,





— — — — — —

,



,



,



,

,

,

Nie.

Wagners

in

Kasan

Entdeckung von Insekten-

larven, die sich fortpflanzen.

V

95

—97.



Ueber Begriff und Vorgang des Entstehens. V 139 153. Cohn, Ferd., Nekrolog für Heinr. Rob. Göppert. XX 196 199. 211—214. Compter, G., Nachruf für Herrn. Schäffer. XXXVI 78—84. Curtze, Maxim, Die Ausgabe von Jordanus, De numeris datis durch P. Treutlein in Stuttgart. XVIII 26—31. v. Dechen, H. 77. Nekrolog von Carl Koch. XIX 74 91—94. ,



,

De Demidoff, A., Sur la reproduetion de II

l'autruche d'Afrique.

61—66.

Dewitz, H., Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht? XXVI 211—212. IV 52—55. Doleschall, Die Seegärten von Amboina. v. Dräsche, Rieh., Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorien über Niveau -Schwankungen. XVI 29—32. 38-47. Drechsler, A., Ueber das Tangential-Schraubenmikrometer mit Trommel M. Heiutz 1631. XXIII 91—93.

Das Metall-Thermometer von Delisle und Zimmer 1746 in der Zeitfolge der Thermometererfindungen. XXIV 93—96. Drude, O., Nachruf auf Alph. de Candolle. XXXI 33—37. 43—46. Drechsler, Adolf,



Nachruf auf Ferdin. v. Müller. XXXIII 142—149. Nachruf für Gustav Radde. XXXIX 121—128. Dunker, E., Ueber die möglichst fehlerfreie Ermittelung 17». der Wärme des Innern der Erde. XIV 166 Ehlers, E., Zum Gedächtnis von Johannes Brock. XXV 118—121. 138—141. Engelhardt, IL, Ueber tertiäre Pflanzenreste von Waltseh. XX 129—132. 145 148. Historisch -kritische Studien über das Ozon. Engler, C



, ,





XV

,

124

— 127.

141

— 144;

XV191 — 94. 104—112.

125—128. 134—142. 155—160. 170—176. Ernst, A., Notiz über Erderschütterungen in Caracas. V 98—101. Ferrini, Rinaldo, Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. XXVIII 153—156. 176-180. 194—196. Fischer, K. Beschreibung eines neuen Kommutators mit hermetisch verschlossenem Quecksilberkontakt. XXIV 70-72. schwarzen Fittica, F., Ueber Phosphor und Umwandlung von Phosphor in Arsen. XXXVI 40 41. Foerster, W., Nekrolog von Carl Christian Bruhns. XX 18—20. 23—24. Fraas, E., Nachruf für Oskar Fraas. XXXIV 13-18. Freytag, Ueber Rindvieh -Züchtung in Norwegen. XIV 135—144. XIV 61-64. v. Fritsch, Karl, Hierro. Nachruf für Ernst Beyrich. XXXII 110—113. Frobenius, L., Die Entwickelimg der Geheimbiinde Ozeaniens. XXXIV 136—140. 151 156. Fürbringer, Max, Nachruf auf Karl Theodor Liebe. XXX 171-173. 182-188. 199—202. Geinitz, E., Der gegenwärtige Standpunkt unserer KenntXIII 121 128. 136—144. nisse der Meteoriten. Kurze Uebersicht über die Entwickelung und die Hauptresultate der mikroskopischen Petrographie. XIII 74—80. Ueber die Entglasungsprodukte in den Geinitz, Fr. E. glasigen Gesteinen. XV 28—32. Ueber eine neue Hypothese der Gebirgsbildung. XIX 49—52. 71—72. Die Endmoränen in Mecklenburg. XXII 37—40. 43 45. Lebensbild von Hanns Bruno Geinitz. XXXVI 59 70. 85—69. 98 — 104. Geinitz, H. B., Nekrolog auf Aug. Em. v. Reufs. IX 67—72. 7 Nekrolog auf Carl Job. Aug. Theod. Scheerer. XI ,





,







,

,

— — —

— — — — — —

,

— —

,

,

1

1

,

—120.

Joh. Friedr. Brandt. XVI20 - 2 Nekrolog auf Achille Delesse. XVII 195—197. 78 82. Nekrolog von Joachim Barrande. 1

,

,

,

.

XX



Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. XXI 52 55. 73 76. Zur Erinnerung an Reinhard Richter. XXI US 120. Nachruf für Friedr. Aug. v. Quenstedt. XXVI 120—121. Zur Geschichte des Königl. Min. und Geol. Museums in Dresden. XXXV 189—192. 124. Nachruf für Othm. Charles Marsh. XXXV 122 Gerland, E., Beiträge zur Geschichte der Physik. XVIII 43—44. 67—72. 82—84. 136—141. Eine mysteriöse Abhandlung Papins. XVII 83 S5. Das erste Metallthermometer. XXIV 160 — 161.

— — —

— — — —



,





,

,

,



,

— XXV 162 — 166.

,

,

,

,



,

Beiträge zur Geschichte der Physik. Die physische Gleichheit der ozeanischen Rasse. XI 23—32. :<8— 48. Nachruf für Ernst Ludw. Aug. v. Rebeur- Paschwitz.

XXXII 14—17.

II. Rob., Bildung von Feldspath auf nassem Wege. IV 82. Ueber Cottas Dendrolithen. IV 83. Beiträge zur Kreideflora und ihre gegenwärtige geogn. Bedeutung. V 11—12.

Göppert,

— —

, ,

Göppert, H. Rob., Ueber das Resonanzbodenholz der Urwälder des Böhinerwaldes. V 13 14. Ueber die Flora der Permsch. Formation. V 14 17. , v. d. Goltz, Nachruf für Eduard Reiehardt. XXVII 196—199. 142—145. Goverts, W. J., Nachruf für W. Klatt. Günther, Siegm., Zur geographischen Meteorologie. XIII







XXXV



— — — — — —

— —

,

,

92—96. 103—104. Die neuesten Forschungen über den Zusammenhang orientaler mit abendländischer Mathematik. X11I 38—44. Die mathematische

Sammlung

des

germanischen

Museums. XIV 93— 96. 109— 1 10. Malagolas und Curtzes neue Forschungen über Coper-

,

XV 106—112. nicus. Ein mathematisch -geographisches Dokument aus

,

10.

Jahrhundert.

XVI

dem

122 -125.

Die platonische Zahl. XVIII 149—155. Nekrolog auf Karl Zöpperitz. XXI 187—190. Die sphaeroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen.

,

,

,

XXV

37—40. 48—50.

Nachruf auf Karl Lang. XXX 62—66. 78—81. Nachruf für Georg v. Neumayer. XLV 91 95. Güfsfeldt, P., Zur Erinnerung an Gnst. Nachtigal. XXII 97 101. 120—123. Haeberlin, C, Nachruf auf Rieh. Owen. XIX 114— HS. Nachruf auf Rud Kaltenbach. XXX 43—47. Nachrnf auf John Tyndall. XXX 94— 97. 114—120. 130—138. Nachruf für Eduard Külz. XXXI 156—160. 17S— 184. Hand, A., Nachruf für Anton Geuther. XXVII 114—115. v.Hauer, Fr., Zur Erinnerung an Ferdin. v. Hochstetter.



, ,



— —

Knoblauch, IL, Ueber den Durchgang der Wäruiestrahlen, durch geneigte diatbermane Platten. VII 117 118. Koch, Carl, Nekrolog von Carl Ludw. Kirschbaum. XIX



60-64. Kohl, F. G.

,

XXXI

Zur Mechanik der Spallöffnungsbewegung. Beibl. 4 S.

Kohlrausch, F., Nekrolog auf Wilh. v Beetz. XXIV 154 —156. 182—185. Kosmann, Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. XXX 152—154. 178—180. Ueber die Bildung haloidischer Erze XXX 193—196.



,

203—207. Krause, Fedor, Zur Erinnerung an Rieh. v. Volkmann. XXVI 44-47. 63— 1.6. 81—85. 97—101. Küchenmeister, Ovariotomie von Spencer Wills in England.

V



101

— 102.

Splenotomie.

,

V

103.

Nachruf auf Leop. Kronecker. XXVIII 94—90. Leonbardt, G., Eine neue optometrische Methode und ihre

Lampe,

E.,



Anwendung auf die Praxis. XVIII 170 176. Leutz, Nekrolog auf Joh. Christoph Doli. XXII 23 26. Leybold, Friedr Beschreibungen einiger Tiere und Pflanzen aus den Anden Chiles und der argentinischen Provinzen. VIII 52 56.



Eduard, Beitrag zur Polarforschung. XII 122—128. 139—141. Linden, M., Die Farben der Schmetterlinge und ihre

Lichtenstein, v.

,

Ursachen.

XXXVIII

,





,

XXI 98— 102.

Zur Erinnerung an Ami Boue. XX 118 — 122. Hensen, V., Die zoologische Station zu Neapel. XII 141 —144. 153—16U. Herbst, Gust. Schöner Olivin -Diabas aus dem Diluvium der Egelschen Mulde. XVI 77—80. ,

,



10. Heuglin, Th., Expedition nach Inner- Afrika. II 1 Brief von. IV 10—12. Ueber katzenartige Raubtiere des oberen Nielgebietes.

v.

— — —

,

,

IV 22—24.



,

—113.

und

Oberirdische

,

unterirdische

XXX 8S— 92.

strahles.

Wirkungen

eines Blitz-

98—100. 121—128.

Wege und Wirkungen des Blitzstrahles, am 20. Juni 1895 die Grube Silbersegen XXXII 34-40. bei Clausthal traf. Huyssen, Ueber die bisherigen Ergebnisse der vom preufs. Merkwürdige

,

welcher

Staate ausgeführten Tief bohrungen im norddeutschen Flachlande. XVIII 186— 192. Jentzsch, Alfred, Nekrolog auf Osw. Heer. XXI 18— 20.

22—30. 42—49. Keknl6, Aug., Die wissenschaftlichen Ziele und Leistungen XIV 13—16. der Chemie Kieser. D. G., Zur vergleichenden Anatomie des Auges. I 30—32. Kinkelin, F., Nachruf auf Herrn. Theod. Geyler. XXV 98



— 100.

,

Dem Andenken von

Klatt,



F.

W.

XIX ,

Ueber 30—32. ,

Alb.

v.

Reinach.

Gattungen

XLI

Bellis

Beiträge zur Kenntnis der Compositen.

89—96;

XXV



die

XXIII 88— 91. 143— 147;

107

— 109.

und Bellium.

XX

XXIV

74

—76.

124-128;

104—109.

afrikanische Compositen. XXXI Beibl. 2 S. Compositae novae Costaricenses. Ib. 8 8. Klencke, H., Nekrolog auf Adolph Leopold Richter. XII 82—86. Klunzinger, K. B., Nachruf für Ernst v. Zeller. XXXVIII 121-122.



,

,

Neue

124

— 133;

XXXIX

110

— 112.

116—120. Lobstein, Eduard, Zur Erinnerung an Karl Heinr. Ehrmann.

XVI 166— 17U.



XV

v. Gorup-Besanez. 66 70. Lorenz, Christoph, Bericht über die Resultate der zu Erfurt gemachten Beobachtungen über die Acclimatisation der italienischen gelben Alpenbiene. II 41 50. Indische Bienenkultur. III 57—68. Luedecke, O., Ueber die Ausgrabungen am Schweizerbild.

Lommel, Eugen, Eugen





,

XXXV

36-40. 49-55.

17- 20.

— Ueber Thüringer Meteoriten. XXXVI 122—129. — Nachruf für Karl Fritsch. XLII 44—53. — Magnus, Paul, Nekrolog auf Joh. Roeper. XXI 170 173. — Nekrolog für Jul. Munter. XXII 139—140. — Nachruf auf Aug. Wilh. Eichler. XXIV 23—25. — Nachruf auf Carl Friedr. Wilh. Jessen. XXV 154—155. — Nachruf auf Charles Martins. XXVI 27—29. ,

v.

,

,

Zoologische Notizen aus Afrika. V 32 36. Hoffmann, H., Mykologisches. XI 94— 96. 107—109. Hollrung, M., Nachruf auf Ferdin. v. Müller. XXXIII 15—17. Holzhausen, Carl, Zum 200 jähr. Geburtstag des Stifters der Cothenius- Medaille. XLIV 30—32. Hoppe, 0., Beobachtungen in einem 545 m unter der ErdXX 112 oberfläche eingerichteten Observatorium.

— —



,

, ,



,

XXV11 63—64. Paul, Nachruf für Joh. Groenland. Marchand, Felix, Ueber die neuen Forschungen im Gebiete ,

der

Aetiologie

der

Infektionskrankheiten.

XV

174—175. 183—188. Marchand, R., Die neuesten Fortschritte auf dem Gebiete der Tier-Wärme. XIV 170. v. Martens, Ed., Die wissenschaftlichen Arbeiten über die Mollusken, Molluskoiden und Crustaceen in IS73. X 92— 96. HI6—111. 121—124. Nekrolog auf Reinhold Hensel. XVIII 19—21. v. Martins, Carl Phil., Nekrolog auf C. G. Carus. V1 103—111. Manch, C, Bericht seiner Reise nach Natal. VI 79 S4. Meinicke, Die afrikanische Gesellschaft. VIII T8— 80. Merbach, Zur Geschichte der Syphilis. V 161 164. Merensky, A., Ueber die Wirkung des Eucalyptus Globulus 156. bei paralytischen Zuständen. XVIII 155 Lepra unter der Zivilbevölkerung der Natalkolouie. XXI 94-96. Meyer, Adolf Bernh., Die Kalangs auf Java. XIII 104—108. Mez, C, Gedenkrede für Fritz Noll. XLIV 101 103.



,

— —



,



Milde, J., Isoetes lacustris in Schlesien. V 162. Müller, Felix, Gedächtnisrede auf Carl Heinr. Schellbach.



,

XXIX 49— 50. 75—76. 90—92. 104—106. 125—128. Dem Gedenken von Leonhard Euler. XLIII 91—94.

Munzinger, Wern., Wichtige Nachrichten über E.Vogels Schicksal. III 101— I0S. Nernst, W., Berichtigung zu Bemerkungen von Vorländer

XLVI 35—37. betr. flüssige Kristalle. Neugebauer, Ludw. Adolph, Nekrolog auf Adam Ferdin. 148. 165— 168; XIX 205 Adamovicz. XVIII 145 —208. Oberbeck, A., Ueber die zeitlichen Veränderungen dea Erdmagnetismus. XVII 111 119.





Nachruf für Rud. Amand. Philippi. XLII 16—20. 39—40. 53—50. 59— K6. v. Orff, Carl, Nekrolog auf Johann von Lamont. XVIII 34—37. 50— 56. 74—78. Nachruf für Philipp Carl. XXVII 45-46. Pappenheiin, Die Kinderkrankheiten der Chinesen. V 42 43. Gegenbeinerkuntien gegen meine Rezensenten (KinderOchsenius, C.

— —

,



,



,

krankheiten der Chinesen). V 55 58. Pauli, Friedr., Nekrolog auf Carl Heinr. Sehultz-Bipontinus.

VI 50—52. Penck. Albr. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. XXI 105— 110, 129—132. 145—148. Peter, B., Nachruf für Fr. Wilh. Rud. Engelmann. XXVI 137—139. Peterseu, Th., Rud. Christian Boettger. XVII 146—148. 166—168. 182—188. Prestel, A. M. F., Die Meteorologie in ihrer Beziehung zur ,

Landwirtschaft, der volkswirtschaftlichen Interessen und den Gesundheitsverhältnissen. IX 42 48. XVII 29 32. 42 45. Prowe, L., Coperiiicus als Arzt.







69—72. 85— SS. 94—97. 141—144. 148-151. Nachruf für Ferdinand Arnold. XXXVII 74—78. vom Rath, G., Nachruf auf Friedrich Pfaff. XXIV 199—200. Radlkofer, L.



,

—153.

,





,

der Chinesen.

V

42—43.

Reichenbach, Ueber die photographischen Wirkungen des Odlichts. IV 116—119. Reiehenbach, H. G. R., Bespr. von H. Wawra, Bot. Ergebnisse der Reise S. M. d. Kais, von Mexiko Maxim. I. nach Brasilien. VI 5 9. Reinke, J., Nekrolog von Aug. Grisebach. XVI 35 38. v.





52—56. Riecke, Eduard, Nachruf für Wilh. Weber. XXVIII 147 150. 169—175. 1S5— 191. 201—204. Römer, Ferd., Nachruf auf H. v. Dechen. XXV 155—157. 178— 1S2. 195—197. 207—210. Rose, Edmund, Dem Andenken von Wilh. Baum. XX



1011—104.

Roth, Ernst, Nachruf auf Just. Ludw. Adolf Roth.

XXVIII

114—115. Nachruf für Ferdinand Senft. XXIX 13»— 132. Nachruf für Eduard August von Regel. XXIX 146—149. Nachruf auf Herrn. Schaaff hausen" XXIX 168 173. 185—189. 199-203. Nachruf für Joseph Hyrtl. XXXI 190—192. 211—217. Nachruf für Moritz Willkomm. XXXII 94—96. Kaurigeld. XLII 66—67. Frequenz der deutschen Universitäten v. ihrer Gründung bis zur Gegenwart. XL 100—103. Moore der Schweiz. XLI 30—32. 34—36. Lichtsinnesorgane der Laubblätter. XLI 78—79. Nachruf für Herrn. Cohn. XLII 136 144. Carl v. Linne. XLIU 44—47. Das Zeitalter der Chemie. XLIII 99—102. Das Auskunftsbureau der deutschen Bibliotheken. XLIII 102—104. Zur Chemie der Flechten und Pilze. XLIV 43—45. Albrecht von Haller. XLIV 82—87. Volksmedizin, Kultopfer und moderne Organotherapie. XLVI 87-88. Nachruf für P. Ascherson. XLIX 35—37. Naturdenkmäler. L 37 40. Rotter, Nekrolog auf Ant. Franz Besnard. XXII 208—209. v. Rueff, A., Nekrolog auf Eduard Aug. v. Hering. XVIII 90—92. 110—113. Rümelin, G., Erinnerungen an Rob. Mayer. XV 34 — 43.







50—55.

XLIV

Sauerbeck, Ernst, Nachruf für Rud. Burckhardt.

68—69. Hat die Kieselsäure die Zusammensetzung oder Si 3 ? IV 69—82. Die endgültige Entscheidung in dem Streite über die ehem. Konstitution der Kieselsäure. V 75 81. Schenck, F., Nachruf für R. Heidenhain. XXXIV Hl— 88. Schertel, A., Nachruf für Alt'r. Wilh. Stelzner. XXXI 139 Scheerer, Th. Si



,

2



,

— 141.

Scherzer, Carl, Zur Erinnerung an Bernh. v. WüllerstorfUrbair. XXI 62—66. 80—84. Ein deutsches Forscherleben Moritz Wagner. XXIV

v.



:

,

43—45. 62—65. 78—81. 99—101. 118—122. 138—140. Schiern, F., Oprindelsen til Sagnet om de guldgravende



111. Myrer. 1X106 Viktor, Ueber Entwicklung und Stand der w-dimensionalen Geometrie. XXII 92 96. 10S HO. 133—135. 149 152. 160—163. Schlömilch 0. Zur Berichtigung von Die wahre Gestalt der Planeten- und Kometenbahnen von C. G. Stieber.

Schlegel,





,

V

215— 21G.

Nachruf auf Sir Julius von Ilaast. XXIV 23— 25. 42— 44. 63—65. 82—85. Ratzel, Friedr., Zur Kritik der sogenannten Schneegrenze. XXII 186—188. 2ul—204. 210-212. Reichardt, E., Das Steinsalzbergwerk Stafsfurth bei Magdeburg. III 72—76. Reichardt, H. W., Nekrolog auf Eduard Fenzl. XVI 130 133. 148—152. Reichenbach, Specieskenntnis der Säugetiere betr. IV 27 28. Besprechung von Pappenheim, Die Kinderkrankheiten



Sadebeck, M., Usber eine neue Methode, die Ausdehnung von Mafsstäben zu bestimmen. XIX 141—144. Sadebeck, R., Nekrolog auf Moritz Sadebeck. XXIU 150



:

,

37—42. 81—87.

Schmidt, Ernst, Ueber die in der jüngsten Zeit entdeckten Elemente. 61—64. 74—80. Schmidt, Karl, Nachruf für Carl Hermann Knoblauch.

XV

XXXI

116—122. Nachruf für Karl Max von Bauernfeind. XXXI 62— 66. 78-82. 94—97. Schmitz, F Johannes v. Hanstein. XVII 75—80. Die Schizophyten oder Spaltpflanzen. XIX 121 128. Sehnaufs, J., Ueber die photographischen Odversuche des Baron v. Reichenbach. III 111—113. Bericht über meine Versuche, die chemische Wirkung des Lichts von Lanjpyris nachzuweisen. III 114 1 16. Ueber die Entwicklung der Photographie. XII 47 48. 62—64. Ueber Photographie in naturlichen Farben. XIV 120. Ueber die Veränderlichkeit photographischer Bilder. Schmidt,

— — — — —

M.,



,

,

— —

,

,

,

,

— — — — — — — —

,

,

, ,

,

XV S7— 89.

Ueber photographische Gelatine-Emulsion. XVIII 24—26. Ueber die Farbenempfindlichkeit der photographischen Schicht. XX 219—220. Photographie bei Nacht. XXI 206—209. Die photomechanischen Druckverfahren. XXIV 37 -39. Photographisches Blitzlicht. XXIV 148—150.

Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. XXV 149—151. Ueber Heliochromie. XXVI 203—204. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie 1891—92. XXIX 72—75. Schomburgk, Rieh., Zur Fortpfianzungsgesch. der Leipoa III 117 1119. ocellata Gould. Zur Psychologie der Affen. VII 111—112. ,

,

,

— — —





,

,

,

Das australische Wasserhuhn Fulica australis 1X91 93. Ueber den ökonomischen Wert der verschiedenen



Eucalyptus- Arten Süd- Australiens. XIV 27 28. Schreiber, Paul, Beitrag zur Frage der Reduktion von Barometerständen auf ein anderes Niveau.

XX

204—208. Ableitung der sog. Trägheitskurve auf der ErdoberXXXI 162—165. fläche. Siebert, Lucas, Nachruf für Franz v. Ried. XXXI 136—139. Simroth Heinr., Einige Punkte aus der Oekonomie des



,

,

Weichtierkörpers. 141

— 144.

XXVIII

100

— 102.

121

— 125.

W., Die spektralanalytischen Untersuchungen neuer Sterne. XV 15 — 16. 23—28. Wirkung des Lichts auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens. XVU 37—42. Ergebnisse der Spektralanalyse über die Natur der Kometen. XIX 162—165. 180—184. Solger, B., Ueber die Seitenorgane der Fische. XIV 74—80. 159—160. Nachruf für Carl Schoenlein. XXXV 145—148. Spengel, J. W., Nachruf auf Hubert Ludwig. L 10—16. 31—32. Sklarek,

— —

,

,



,

Spiefs, C, Zur Geschichte der Pseudoinorphosen des Mineralreichs. XIV 28— 32. 40—48. 53—61. Stein, W. , Ueber die Farbstoffe des Pflanzenreichs, insb. das Pflanzengelb. IV 24 26.



Entgegnung auf Schlömilch, Planeten- und KometenV 58-65. 103— 109. Emil, DieHebung derOstküste von Java. IV 142 146.

Stieber,

bahnen.

Stohr,



V

129—130. Struckmann, C, Nachruf 43-46. 63—67.

Roemer. XXVIII 31—32.

XV



,

62—64. 78—82. 94—97. Nachruf von Karl Müller von Halle. XXXV 42—49. Nachruf für Rudolf Leuckart. XXXV 62—66. 82—94. 102—112. Nekrolog für Joseph Kriechbaumer. XXXVIII 60 70. Nekrolog für Heinrich Kitsche. XXXV1I1 136-149. Nachruf für Jul. Vikt. Carus. XXXIX 50-64. 66—73. Nachruf für Gustav Radde. XXXIX 135—146. Nachruf für Paul Leverkühn. XLI 109-111. 82. Nachruf für Rud. Albert v. Koelliker. XLII 75 87—91. 103—116. Nachruf für Franz v. Leydig. XLV 37 44. 47 52. 57—64. 70—76. 82—88. Thon, Nekrolog auf Gust. Herbst. XVIII ISO -182. 195—196. Toula, Franz, Nachruf für Franz v. Hauer. XXXVI 117 121. 137—142. Traube, H., Anstehender Nephrit. XX 76.

— — — —

XIII 46—47. Beobachtungen über Farbenwahrnehmungen. XXIV 106—107. 128—132. XIX 145—149. v. Voit, C, Nekrolog von Friedr. Wühler. 174—177. 189—192. Vorländer, D. Jacob Volhard zum Gedächtsnis. XLVI 45—48. Zur Kenntnis der flüssigen Kristalle. XLVI 37 38. Vrba, C, Nachruf auf Viktor v. Zepharovich. XXVI 178—182. De Vries, Hugo, Ueber das Erfrieren der Pflanzen. XIV 103—108. De Vry, J. E. Ueber die Einführung der Chinakultur in pologie.

Vogel, H.

W,

,

für Ferd.

Sturm, Joh. Heinr. Christian Friedr. III 52—53. Taschenberg, 0., Unsere Kenntnisse von den Veränderungen im tierischen Ei zur Zeit der Keife und unmittelbar nach der Befruchtung, 89—96. Nachruf auf Karl Herrn. Konr. Burmeister. XXIX 43 46.

— — — — — —

Tschirch, A., Hallerfeier. XL1V 99-101. Virchow, R., Die Ziele und Mittel der modernen Anthro-

,

,



,

,

,

,



,

,





,



True, F. W., Chronolog. geordn. Verzeichnis der Schriften 176—179. Darwins. Tschirch, A., Gedächtnisrede auf Edru. Drechsel. XXXIV

XX

43-46. 61—68.





,

,

Ost -Indien.

V 5— 11.

Wagner, Herrn., Nachruf für Herrn. Berghaus. XXVII 28—30. 43—45. Wagner, Paul, Ueber Schneeverhältnisse im bayr.-bühm. Grenzgebiige.

XXXV

XXXIII 136— 140; XXXIV 162— 164;

171—176. Waldeyer, W., Nekrolog auf Jacob Henle. XXIII 81—84. 98—100. 119—124. 134—137. Wangeriu, A Nachruf für F. E. Neumann. XXXII 51—54. 63—66. Weil, A., Nekrolog von Nicol. Friedreich. XIX 14—16. 19—20. Weils, Edm., Nekrolog auf Carl Lud w. v. Littrow. XIII ,

180

— 182.

Wentzel, Josef, Nekrolog auf Friedr.

v. Stein.

XXII 62— 63.

82—85. Nachruf für Fritz Noll. XLIV 103—104. Das Vorkommen der natürlichen Kohlenwasserstoff- und der anderen Erdgase. XXVII 86 92. 100—106. 137—144. 150—155. Zopf, W., Nachruf auf Friedr. Traugott Kützing. XXX

Wohltmann,

P.,

Zincken, C. F.

145



,

— 151.

Schlagwort -Verzeichnis. Affen, Zur Psychologie der, von R. Schomburgk. VII 1 1 —1 1 2. Afrikanische Gesellschaft, von Meinicke. VIII 78 80. 10. Afrika, Th. v. Heuglins Exped. nach. II 1 Afrika, Zool. Notizen von Th. v. Heuglin. V 32 36. Alpen, Zur Vergletscherung der deutschen, von Albr. Penck. XXI 105—110. 129—132. 145— 14S. Amboina, Seegärten von, von Doleschall. IV 52 55. Ameisen, goldgrabende, von F. Schiern. IX 106 111. Anthropologie, Ziele und Mittel der modernen, von R. Virchow. XIII 46—47.

— — 1



— —

Argentinien, Tiere und Pflanzen aus, von Friedr. Leybold. VIII 52—56.

Umwandlung von Phosphor

Arsen.

XXXVI

in,

von F.

Fittica.

40—41.

Auge, Zur vergl. Anat. d., von D. G. Kieser. I 30—32. Ausgrabungen am Sehweizerbild bei Schaff hausen von XXXV 17—20. 36—40. 49—55. 0. Luedecke. Autrache d'Afrique, Sur la reproduction par A. de DemiII 61—66. doff. Barometerstände, Reduktion von, auf ein anderes Niveau, von Paul Schreiber. XX 204—208. Bayr.-bühm. Grenzgebirge, Schneeverhältnisse im, von Paul ,

Wae-ner.

XXXV u.

136

— 140;

XXXIV

162

— 164;

171—176.

Bellis u. Bellium,

Bellium

XXXIII

Bellis,

von F. W. von F. W.

Klatt. Klatt.

XIX 30—32. XIX 30—32.

Bibliotheken, Auskunftsbureau der deutschen, von E. Roth.

XLI1I 102—104. Biene, Acclimatisation der gelben, von Christoph Lorenz. II

41—50.



Bienenkultur, Indische, von Cristoph Lorenz. III 57 68. Blitzstrahl, Ober- und unterirdische Wirkungen eines, von

XXX

88-92. 9S— 100. 121— 12S. Blitzstrahl in der Grube Silbersegen bei Clausthal, von XXXII 34—40. O. Hoppe.

O.Hoppe.

Böhmerwald, Resonanzbodenholz der Urwälder des, von V 13—14. II R. Goeppert. Brasilien, Bot. Ergebnisse der Reise v. Maxim. I nach, von H. Wawra. VI 5—9. 101. Caracas, E'derschütterungen in, von A.Ernst. V 98 Chemie, Wissensch. Ziele und Leistungen der, von Aug.



Kekule. XIV 13-16. Chemie, Zeitalter der, von E.Roth.

und Pflanzen 52—56.

Chile, Tiere

aus,

von

XLIII

99— 102. VIII

Friedr. Leybold.

Chinakultur, Einf. in Ost -Indien, von J. E. de Vry. V 9— 11. Chinesen, Die Kinderkrankheiten der, von Pappenheim.

V 42—43. 54-58. Compositen, Beiträge zur Kenntn. der, von F. W. Klatt. XX 74—76. 89—96; XX1I1 88—91. 143—147; XXIV 124

— 128; XXV

104— 10».

Compositen, Neue afrikan., von F. W. Klatt. 2S. Compositae nov. Costaric, von F. W. Klatt.

XXXI

Beibl.

XXXI

Beibl.

8S. Copernicus, Neue Forschungen über, von Siegm. Günther.

XV

106—112.



32. 42 als Arzt, von L. Prowe. XVII 29 69-72. 85—88. 94—97. 141—144. 148—151.

Copernicus

— 45.

Cothenius- Medaille, Zum 200 jähr. Geburtstage des Stifters XLIV 30—32. der, von K. Holzhausen. IV 83. Cotta's Dendrolithen, von H. Rob. Göppert. Crustaceen, Wissenschaftliche Arbeiten über 1873, von Ed. v. Martens. X 92—96. 106—111. 121—124. Curtze's Forschungen über Copernicus, von Siegm. Günther.

XV

106—112.

Darwin, Gegen die Hypothese von, von Carus. IV 59

— 61.

68—69. Dietus ineptus L., Owen's Osteol. der Dronte, von Behn.

VI 53—70.

Dipteren, An, in Kasan von Wagner beob. abweich. Propagationsform, von Baer. IV 51 52. Dresden, Zur Gesch. des Kgl. min. u. geol. Museums, von



H. B. Geinitz. XXXV 189— 192. Dronte, Owen's Osteologie, von Beim. VI 53 70. Ei, Veränderungen im tier., zur Zeit der Befruchtung usw., von Otto Taschenberg. XV 89—96.



1

von

XV

v. Bischoff.

127— 128.

Elemente, Iu der jüngsten Zeit entdeckte, von E. Schmidt.



XV 61 64. 74—80. Entglasungsprodukte in glasigen XV

E. Geinitz.

Gesteinen,

von

Frz.

28

Entstehen, Ueber Begriff und Vorgang des, von C. G. Carus.

V 139—153. Ephemeriden, Haben die Jugendstadien der, ein geschloss. TracheeDsystem?, von H. Dewitz. XXVI 211— 212. 101. Erderscbütteruiigen in Caracas, von A. Ernst. V 98 Erde, Ermittelung der Wärme des Innern, von E. Dunker. XIV 166—170. Erde, .Sphaeroidische Gestalt der, von Siegln. Günther. XXV 37—40, 48—50. Erdoberfläche, Ableitung der sog. Trägheitskurve auf der, von Schreiber. XXXI 162—165. Erdmagnetismus, Zeitl. Veränderungen des, von A. Ober-



beck.

XVII

111

— 119.

Ueber die Bildung, von Kosmann. 193—196. 203—207. Eucalyptus, Oekon. Wert der verschiedenen Arten von, von R. Schomburgk. XIV 27—28. Eucalyptus Globulus bei paralytischen Zuständen, von A. Merensky. XVIII 155— 156. Erze,

haloidische,

XXX



Eurystyles Wawra.

VI 7 9. Farbenwahruehmungen, von H. W. Vogel.

XXIV 106— 107.

128—132.



des Pflanzenreichs, von W. Stein. IV 24 26. Feldspath Bildung von auf nassem Wege von H. Rob. Güppert, IV 82. XIV 74 80. Fische, Seitenorgane der, von B. Soiger. Farbstoffe

,

,

,



159—160. Flechten, Zur Chemie

XLIV 43—45. der, von E. Roth. 93. Fulica australis Gould., von R. Schomburgk. IX 91 Gase, Zur Bewegungstheorie der, von Rin. Ferrini. XXVIII 153 156. 176—180. 194—196. Geheimbiinde Ozeaniens, Entw der, von L. Frobenius.





XXXIV

136—140. 151—156.

Gebirgsbildung, Neue Hypothese der, von F. E. Geinitz.

XIX 49—52. 71—72. u.

XV 28—32. Entwässerung des, durch Kochsalz, von Kosmann. XXX 152—154. 178—180. IV 28—30. Gorillahand, von Carus Gorilla, Weiteres über den. und gegen die Hypothese Darwins, von Carus. IV 59—61. 68—69. Heliochromie, von J. Sohnaus. XXVI 203—204. 64. Hierro, von Karl v. Fritsch. XIV 61 Java, Hebung der Ostküste von, von Emil Stohr. IV 142—146; V 129—130. Java, Die Kalangs auf, von Ad. Bernh. Meyer. XH1 104—1 08. Infektionskrankheiten, Neue Forschungen über, von Felix Marchand. XV 174—175. 183—188. Insekten -Larven, die sich fortpflanzen, von Carus. V 95 97. Jordanus, De numeris von P. Treutlein, von Max. Curtze. XVIII 26—31. De Isla, Ruiz-Diaz, Zur Gesch. der Syphilis, von Reinh. Brehm. V 121—129. 153—162. Isoetes lacuslris in Schlesien, von J. Milde. V l(i2. Kalangs auf Java, von Ad. Bernh. Meyer. XIII 104 108. Kaurigeld, von E. Roth. XLII 06—67. Kieselsäure, Hat die, die Zusammensetzung Si0 2 oder SiO ,V, von Tb.. Scheerer. IV 69—82. Die endgültige Entscheidung über die ehem. Konst. V 75 81. der, von Th. Scheerer. Knochenbau, Gesetzmäfsigkeit des, von Karl Bardeleben. XIV 173—176. 1S5— 188. E. Geinitz.

Glaubersalz,







:



,

XXXIV

Gewebe im

Tierreich,

von G. Brandes.

102—106.

Kohlenwasserstoffgase, Natürliches Vorkommen der, von C. F. Zincken. XXVII 86—92. 100—106. 137—144.

150—155. u. Planetenbahnen, Die wahre Gestalt der, von O. Schlömilch. V 37—42. 81—87. von Stieber. V 58—65. 103—109. , Kometen und Spektralanalyse, über die Natur der, von Wiih. Sklarek. XIX 162— 165. 180—184.

Kometen-



Kommutator mit hermetisch

verschluss. Quecksilberkontakt, von K. Fischer. XXIV 70—72. Kreideflora und geogn. Bedeutung, von H. R. Goeppert.

V

11



12.

Bemerkung, v. W. Nernst. XLVI35— 37. Zur Kenntnis der, von D. Vorländer. XLVI 37—38. Lampyris, Versuche, die ehem. Wirkung des Lichts von, nachzuweisen, von J. Schnaufs. III 114 116. Laubblätter, Lichtsinnesorgane der, von E. Roth. XLI78 79. Leipoa ocellata Gould, Zur Fortpflanzungsgeschichte von, von R. Schomburgk. 111 117—119. Leop.-Carol. Deutsche Akad. d. Naturf., Präsidentenwahl 1869. VI 117—216. Statuten, Neue. VII 83—88. Lepra unter der Zulubevölkerung von Natal, von A. Merensky. XXI 94—96. Lepus microtis aus Afrika, von Th. v. Heuglin. V 32 36. Libellen, Haben die Jugendstadien der. ein geschloss. Tracheensystem?, von H. Dewitz. XXVI 211— 212. Lichtsinnesorgane der Laubblätter, von E.Roth. XLI 78 79. Mafsstäbe, Neue Meth., d. Ausdehnung zu bestimmen, von M. Sadebeck. XIX 141—144. 545 m unter der Eroberfläche, von Magnet. Observat. O.Hoppe. XX 112—113. Malagolas Forschungen über Copernicus, von Siegm. Günther. XV 106—112. Mathematik, Zusammenhang orient. mit abendländ., von Siegm. Günther. XIII 38—44. Math. Sammlung des German. Museums, von Siegm. Günther. XIV 93-96. 109—110. Mathem.-geograpb. Dokument aus dem IS. Jahrb., von Siegm. Günther. XVI 122-125. Mecklenburg, Endmoränen in, von F. E. Geinitz. XXII 37 40. Mensch, Physische Gleichheit d. ozean. Rasse, von G. Gerland. XI 23—32. 38—48. Meteoriten, Thüringer, von O. Luedecke. XXXVI 122—129. Meteorologie in Bez. z. Landwirtschaft usw. von A. M. IX 42—48. P. Prestel. von Siegm. Günther. XIII Meteorologie, Zur geograph. 92—96. 103—104. Meteoriten, Unsere Kenntnis der, von E. Geinitz. XIII 121 12S. 136—144. Mikrometer, Ueber das Tangential-Schrauben-, mit Trommel M. Heintz 1631, von A.Drechsler. XXIII 91— 93. Mineralreich, Pseudomorphosen des, von C. Spiefs. XIV 28—32. 40—48 53—61. Mollusken, Wiss. Arbeiten über, 1873, von Ed. v. Martens. X 92— 96. 106—111. 121 124; s. auch Weichtiere. — Mondphasen u. d. Wetter, von F.Auerbach. XXX 140 144. Moore der Schweiz, von E. Roth. XLI 30— 32. 34—36. Mykologisches, s. Pilze. Natal, Bericht seiner Reise, von C. Manch. VI 79—84. Natal, Lepra unter der Zulubevölkerung, von A. Merensky. XXI 94—96. Naturdenkmäler, von E. Roth. L 37 40. 144. Neapel, Zool. Station zu, von V. Hensen. XII 141 Kristalle, Flüssige, ,







— —

.



,

Stand der x-dimensionalen, von Viktor Schlegel. XXII 92— 96. 108—110. 133—135.149—152. 160—163. von Fr. Gesteine, Entglasungsprodukte in glasigen, Geometrie, Entw.

Kohlenoxyd-assimil.



,







153—160



XX

76. Nephrit, Anstehender, von H. Traube. Nilgebiet, Katzenartige Raubtiere des oberen, von Th. Heuglin. IV 22—24. Niveau Schwankungen, Theorien über, von R. v. Dräsche.

XVI 29—32. 38—47. Norwegen, Rindvieh-Zücbtungin, vonFreytag. XIV135— 144. Odlicht, Photogr. Wirkungen des, von v. Reichenbach. IV 116—119. 113. Odversuehe, Photogr., von v. Reichenbach. III 111 Olivindiabas aus der Egelnschen Mulde, von Gust. Herbst. XVI 77—80.



Optoinetr. Methode, Neue, und Anwendung auf die Praxis, von G. Leonhardt. XVIII 170—176. Ostindien, Einführung der Chinakultur in, von J. E. de Vry.

V 5-11.



Ovariotoujie v. Spencer Wells, v. Küchenmeister. V 101 102. Owen's Osteologie, von Behn. VI 53 70. Ozeanische Rasse, Physische Gleichheit der, von G. Gerland.



XI 23—32. 38—48. Ozeanien, Entw. der Geheimbünde von, von

L. Frobenius.

XXXIV

136—140. 151—156. Ozon, Hist.-krit. über das Ozon, von C. Engler. XV 124 127. 141—144; XVI 91— 94. 104 112. 125—128. 134—142. 155—160. 170—176. Palaeontol. Theor., Prüfung durch d. Wirklichkeit. VII 53— 56. Papin, Eine mysteriöse Abhandlung von, von G. Gerland. XVII 83—85. Permische Formation, Flora d., von H. R. Goeppert. V 1 4 17.







Petrographie, Entw und Hauptresult. der mikroskop., von E. Geinitz. XIII 74—80. Pflanzenreich, Farbstoffe des, von W. Stein. IV 24— 26. Pflanzen, Erfrieren der, von Hugo de Vries. XIV 103—108. Pflanzenreste, Tert., von Waltsch, von H. Engelhardt.

XX 129—132. 145—148. Phosphor, Schwarzer, und Umwandlung von von

F. Fittica.

XXXVI

~

in

Arsen,

40—41.

Photographie, Entw. der, von J. Schnaufs. XII 47—48. 62 -64. Photographien in natürl. Farben, von J. Schnaufs. XIV 120. Photograph. Bilder, Veränderlichkeit der, von J. Schnaufs.

XV

87—89.



Photogr. Gelatine -Emulsion, von J. Schnaufs. XVIII 24 2fi. Photographische Schicht, Farbenempfindlichkeit der, von 219—220. J. Schnaufs. Photographie bei Nacht, von J. Schnaufs. XXI 206—209. Photograph. Blitzlicht, von J. Schnaufs. XXIV 148— 150. Photographie, Zur 50 jähr. Erfindung der, von J. Schnaufs.

XX

XXV 149—151. Photographie, Fortschritte XXIX

1891

— 92,

von

J.

Schnaufs.

72—75.



Photomech. Druckverfahren, von J. Schnaufs. XXIV 37 39. Physik. Beitr. z. Gesch. der, von E. Gerland. XVIII 43— 44. 67—72. 82—84. 136—141; XXV 162— 168. XI 94— 9ö. 107—109. Pilzliches, von H. Hoffmann. XLIV 43—45. Pilze, Zur Chemie der, von E. Roth. Planeten- und Kometenbahnen, Die wahre Gestalt, von O. Schlömilch. V 37—42. 81—87. von Stieber. V 58—65. 103—109. Platonische Zahl, von S. Günther. XVIII 149—155. Polarforschung, Beitrag zur, von Eduard Lichtenstein. XII 122—128. 139—141. Pozzuoli, Problem d. Serapeums von, von D. Brauns. XXIV 132—136. 150—152. 161—164. 189—192. 209-212. ,

Präsidentenwahl

d.

Leop.-Carol. Deutsch. Akademie 1869.

VI 117—216. Pseudomorphosen des Mineralreichs, von 28—32. 40—48. 53—61.

C. Spiefs.

XIV

Raubtiere, Katzenart. d. ober. Nilgebietes, von Th. Heuglin.

IV 22—24. Regenbogen, Zur Lehre von den versch. Formen u. Farben, von C. G. Carus. IV 12—13. Resonanzbodenholz der Urwälder des Böhmerwaldes, von H. R. Goeppert. V 13—14. Rind viehzüchtung in Norwegen, von Freytag. XIV 135 144. Rocky Mountains, Elektr. Erscheinungen in der, von Geo H. Boehmer. XXXI ISO— 88. 204— 208. 28. Säugetiere, Spezieskenntn. d., von Reichenbach. IV 27 Sauropsiden, Zur Stammesgeschichte der, von D. Brauns. XXVI 147—152. 160—164. 186—188. 201—203. Schizopbyten, von Fr. Schmitz. XIX 121—128. Schlesien, Isoetes lacustris in, von J. Milde. V 162. Schmetterlinge, Farben der, von M. v. Linden. XXXVIII 124—133; XXXIX 110—112. 116—120. Schneegrenze, Zur Kritik der sogen., von Friedr. Ratzel. XXII 186— 188. 201—204. 210—212. Schneeverhältnisse im bayer. -bühm. Grenzgeb. von Paul Wagner. XXXIII 136—140; XXXIV 162—164.



1



,

Schneedecke im bayr. Waldgebirge, von Paul Wagner XXXV 171-176. Schweiz, Moore der, von E.Roth. XLI 30— 32. 34— 36. Schweizerbild bei Schaff hausen, Ausgrabungen am, von 0. Luedecke. XXXV 17—20. 36—40. 49—55. Seegärten von Amboina, von Doleschall. IV 52 - 55. Selen,

Wirkung des

Lichts auf die elektr. Leitfähigkeit

d.,

von W. Sklarek. XVII 37—42. Serapeuui, Problem des, von Pozzuoli, von D. Brauns.

XXIV

132

— 136.

150

— 152.

161

— 164.

189

— 192.

209—212. Sonne, Vorübergang der Venus vor der, 1874, von C. Bruhns. X 52— 64; XIII 108— 111. 115—121. Spaltöffnungsbewegung, Zur Mechanik der, von F. Kohl.

XXXI Beibl. 4 S. 47 48. Spektralanalyse, Ueber quantitative. Spektralanalitische Untersuchungen neuer Sterne, W. Sklarek. 15 16. 23—28. Spektralanalyse u. Kometen, von W.Sklarek. XIX 162

VH

XV



von



— 165.

180—184. 103. Splenotomie, von Küchenmeister. V 102 Stafsfurth bei Magdeburg, Steinsalzbergwerk, von E. Reichardt. III 72—76. Steinkohlenstaub, Wirkung des, auf den menschl. Organism., von Carus. IV 31—32. Sterne, Spektralanalyt. Unters, der, von W. Sklarek. XV 15—16. 23-28. Struthio camelus, Sur la reproduction de, par A. de DeuiiII 61—66. doff. Syphilis, Zur Geschichte der, von Reinh. Brehm u. Merbach. V 121—129. 153—164. Tertiäre Pflanzenreste von Waltsch, von H. Engelhardt. XX 129—132. 145—148. Thermometer, Metall- von Delisle und Zimmer 1746. von Adolf Drechsler. XXIV 93—96. Thermometer, Das erste Metall-, von E. Gerland. XXIV 160—161. Thüringer Meteoriten, von O. Luedecke. XXXVI 122—129. Tiefbohrungen im preufsischen Flachlande, von Huyssen. XVIII 186—192. Tier. Wärme, von R. Marchand. XIV 170—173. Tierreich. Gibt es im, CO -assim. Gewebe, von G. Brandes. XXXIV 102-106. Treutlein, P., Ausgabe von Jordanus' de numeris datis, von Max. Curtze. XVIII 26—31. Universitäten, Frequenz der deutschen, von E. Roth. XL 100—103. Venus, Vorübergang vor der Sonnenscheibe 1874, von X 52—64; XIII 108—111. 115—121. C. Bruhns. Vogel, E., Nachrichten über das Schicksal, von Wem. Munzinger. III 101-108. Vogelmagen, Einfl veränd. Ernährung auf den, von G. Brandes. XXXII 118—122. 129—132. Volksmedizin, Kultopfer und moderne Organotherapie, von E. Roth. XLVI 87— 8s. Wärmestrahlen. Durchgang von, durch geneigte diathermane VII 117—118. Platten, von H. Knoblauch. Waltsch. Tertiäre Pfianzenreste von, von II. Engelhardt. XX 129—132, 145-148 Weichtierkörper, Aus der Oekonomie der, von Heinr. Simroth. XXVIII 100—102. 121—125. 141—144; s.



auch Mollusken. Weltausstellung in VIII 98—112.

Wien 1873

naturwiss. Beziehung.

in



Wetter u. Mondphasen, von F. Auerbach. XXX 140 144. Wien, Weltausstellung 1873. VIII 98—112. Windgeschwindigkeiten an unseren Küsten, von W. J.

XXV

v. Bebber. 132— 136. Zechsteinformation, Grenzen der, von H. B. Geinitz. -

52—55. 73—76. Zool. Notizen aus Afrika, Zool. Station zu Neapel,

von von

XXI

— Th. Heuglin. V 32 36. V. Hensen. XII 141 — 144. v.

153—160. Zulubevölkerung in Natal, Lepra unter XXI 94—96.

der,

von A. Merensky.

Schnauss,

— — — — —

J.

(Jeher

Halle 1884.

die 4".

Farbenempfindlickkeit

der

photographischen

Schiebt.

(Aus Leop. XX.)

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Die photomechariischeh Druckverfahren und ihre Fortsehritte. Halle 1888. 4". Preis 50 Pf.

Preis 50 Pf. Mit 1 Tafel.

(Aus Leop. XXIV.)

Photographisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1880. 4". Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4». Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891— '.»2. (Aus Leop. XXIX.) Halle 1893. 4». Preis 50 Pf. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Geilritz, H. B. Halle 1885. 4«. Preis 75 Pf. Penck, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Geiiiitz, F. E. Preis 50 Pf. 4». Kiens, R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886.



Preis 1 Mk. V. Ueber Entwicklung und Stand der w-dimensionalen Geometrie, mit besonderer BerückSchlegel, Halle 1886. 4". Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Zur Kritik der sogenannten „Schneegrenze". Halle 1886. 4". (Aus Leop. XXII.) Ratzel, F. 4».

Preis 50 Pf.

Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4°. Preis 75 Pf. Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidisehe Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Bebher, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit au unserer Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Dewitz, N. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht'.-' (Ans Leop. XXVI) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers, ein Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosmann. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4°. Preis 50 Pf. Ueber die Bildung haloidiseher Erze. (Ans Leop. XXX.) Halle 1894. 1». Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4". Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4«. Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewee,-ung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4». Preis 75 Pf. Brauns, D.





Neigebanr, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1860. 4°. Preis 12 Mk. Ule, Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Natur1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 1889. 4". Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischHalle 1894. 8". Preis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Natur2 M. 50 Pf., forscher. Lieferung 1—9. Halle 1887— 1899. 8°. Preis pro Lieferung 1, 2 5 3 6 4 Mk, 4 3 4 3 Mk., Mk., Lieferung Lieferung Mk., Lieferung Lieferung



=

Lieferung

= 7 =

Akademie

die Hälfte.

4 Mk.,

Lieferung 8

=

=

4 Mk., Lieferung 9

=

5 Mk., für

=

Mitglieder der

dgende bisher erschienene Hefte der ..Leopoldina" sind durch die Buchhandlung von Willi. Engelmann in Leipzig zu beziehen: I. herausgegeben von Dr. Dieter ich Georg Kieser, Jena 1859. 4". (Vergriffen.) Leopoldina H Heft

III,

lieft

Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft

,.

Heft

Heft Heft

herausgegeben vor, herausgegeben von IV. herausgegeben vom V, herausgegeben von VI, herausgegeben von II.

lieft

demselben. Jena 1860. 4". Preis 3 Mk. demselben, Jena 1861. 4". Preis 3 Mk. Präsidium (Dr. G.G. Carus). Dresden 1863.

4°.

Preis

3Mk.

Carus, Dresden 1865. 4". Preis 3 Mk. Dr. C. G. Carus und Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1867 Preis 3 Mk. 4». bis 1871. von Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1871—1872. 4". Preis 3 Mk. VII, herausgegeben VIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1872—1873. 4". Preis 3 Mk. IX. herausgegeben von demselben, Dresden 1873-1874. 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. Preis 4 Mk. 80 Pf. X. herausgegeben von demselben, Dresden 1874. 4". 4". Preis 8 Mk. XI. herausgegeben von demselben, Dresden 1875. 4". Preis 8 Mk. XII. herausgegeben von demselben. Dresden 1876. Preis 8 Mk. XIII. herausgegeben von demselben, Dresden 1877. 4". und W. F. G. Behn Dr. H. von Dr. C. Knoblauch, Dresden XIV, herausgegeben und Halle 1878. 4". Preis 8 Mk. XV bis XXX, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch, Halle 1879—1894. 4». Preis je 8 Mk. Knoblauch und Dr. K. von Fritscb. XXXI, herausgegeben von Dr. G 4". Preis 8 Mk. Halle 1895. XXXII bis XL, herausgegeben von Dr. K. von Fritsch, Halle 1896—1904. 4". Preis je 8 Mk. •

Ausserdem sind

Dr. C. G.

H

in

demselben Verlage in Commission

:

G

Historisch -kritische Studien über das Ozon. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XV, XVI.) Halle Engler, 4". 1870. Preis 4 Mk. 50 Pf. v. Dräsche, R. Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorieen über Niveau-Schwankungen. (Aus Leop. XVI.) Halle 1880. 4». Preis 75 Pf. Sklarek, W. Wirkung des Lichtes auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4». Preis 50 Pf. der Spectralanalyse über die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX.) Halle 188:». 4". Ergebnisse "



Preis 50 Pf.

Coppernicus als Arzt. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4°. Preis 1 Mk. 50 Pf. A. lieber die zeitlichen Veränderungen des Erdmagnetismus. (Aus Leop. XVII.) Halle 4". 1881. Preis 70 Pf. Knop, A. Die XXVIII. allgemeine Versammlung der deutschen geologischen Gesellschaft zu Berlin vom 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: Ueber die bisherigen Ergebnisse der vom preussischcn Staate ausgeführten Tiefbohrungen im norddeutschen Flachland und den bei diesen Arbeiten befolgten Plan, von Dr. Huyssen. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Gerland, E. Beiträge zur Geschichte der Physik. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4«. Preis 1 Mk. Beiträge zur Geschichte der Physik. Fortsetzung des Verzeichnisses der bis auf unsere Zeit erhaltenen Originalapparate.' (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Günther, S. Die platonische Zahl. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. Leonhardt, G. Eine neue optometrische Methode und ihre Anwendung auf die Praxis. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. Geinitz, F. E. Ueber eine neue Hvpothese der Gebirgsbildung. (Aus Leop. XIX.) Halle 188:'.. 4". Preis 50 Pf.

Prowe, L. öherbeck,



Schmitz, Fr. Die Schizophyteu oder Spaltpflanzen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Sadebeck, M. Ueber eine neue Methode, die Ausdehnung von Maassstäben zu bestimmen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4«. Preis 50 Pf. Schreiber, P. Beitrag zur Frage der Beduction von Barometerständen auf ein anderes Niveau (Aus Leo]). XX.) Halle 1884. 4°. Preis 1 Mk. 20 Pf. Engelhardt, H. Ueber tertiäre Pflanzenreste von Waltseh. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Hoppe, 0. Beobachtungen in einem .">45 Meter unter der Erdoberfläche eingerichteten magnetischen Observatoriuni. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4°. Preis 50 Pf. Oberirdische und unterirdische Wirkungen eines Blitzstrahles. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4".

— —

Preis 75 Pf.

Merkwürdige Wege und Wirkungen des

Blitzstrahles, welcher am 20. Juni 1895 die Grube „Silbersegen" bei Clausthal traf. (Aus Leop. XXXII.) Halle 1896. 4°. Preis 50 Pf. Klatt, F.W. Beiträge zur Kenntniss der Compositen, Beschreibung neuer Arten und Bemerkungen zu alten. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Preis 50 Pf. Beiträge zur Kenntniss der Compositen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1880. 4". Compositae novae Costaricenses. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXX.) 4". Preis 50 Pf. Neue afrikanische Compositen. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI). 4". Preis 50 Pf.

— — —

.S.

d.

Fortsetzung auf der vorhergehenden Seite)

NUNftUAM OTIOSUS.

LEOPOLLISA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLD'NISCH-CAROUNISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSYORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. K. von FHlTS«ySk^A DEMY Sciences, arts, and letters

EINUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE,

— JAHRGANG

1905.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IN

1905.

KOMMISSION BEI

IN

HALLE

WIM. ENGELMANN

A. S.

IN LEIPZIG.

Schnauss,

— — —

J.

Lieber

Halle 1S84.

die 4".

Farbenempfindliehkeit

der

Schicht.

pkotograpkischen

Aus

I

n

XX

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4°. Preis 50 Pf. Die photomechanischen Druckverfahren und ihre Fortsehritte. Mit 1 Tafel. (Aus Leop^ XXI Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Photögrapbisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 18*9. 4». Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4°. Preis 50 Pf. Ueberbliek über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891—92. (Aus Leop. XXIX Halle 1893. 4". Preis 50 Pf. Geinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.*) Halle 1885. 4». Preis 75 Pf. Peiick, A. Zur Vergletscherung der deutscheii Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halte 1880 Preis 50 Pf. 4».

— —



i

Klebs, R.

Der

4".

Schlegel, V.

dritte internationale

Geologen- Congress zu Berlin.

(Aus Leop. XXII.)

Halle 1886.

Mk. Ueber Entwicklung und Stand der w-dimensionalen Geometrie, nur besonderer Berück?

Preis

1

Halle 1880. 4". Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimeusionalen. (Aus Leop. XXII.) Zur Kritik der sogenannten „Schneegrenze". (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4". Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV. Halle 1888. 4". Preis 75Pf, Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.i Halle 1890. 4". Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4». Preis 50 Pf. Bewber, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Küste. (Aus Leop. XXV.) Dewitz, N. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes TracheenHalle 1890. 4". Preis 50 Pf. system oder nicht? (Aus Leop. XXVI Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpeis. ein Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. 1". Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosmami. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. Preis 50 Pf. 4». Ueber die Bildung haloidiseher Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4». Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4«. Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4». Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffuungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4". Preis 75 Pf.

Ratzel, F.



)

)



Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldiuo-Carolinisehen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1860. 4». Preis 12 Mk. Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der NaturDie, 1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 1889. 4". Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischHalle 1894. 8°. Preis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Lieferung 1—9. Halle 1887—1899. 8». Preis pro Lieferung 1, 2 =. 2 M. 50 Pf., 4 Mk.. 3 Mk., Lieferung 5 3 Mk., Lieferung 6 4 Mk., Lieferung 4 Lieferung 3



=

=

Lieferung

Akademie

7=4

Mk., die Hälfte.

Lieferung

8

=

=

4 Mk., Lieferung 9

=



5 Mk., für

Mitglieder

der

von

6URVBY

NUNQUAM

OTIOSUS.

LEOPOLDINA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. A.

V

*-

WANGEBIN.

ZWEIUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE,

— JAHRGANG

1906.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IN

-1906.

IN

HALLE

A. S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG.

Schnanss,

— — —

J.

Leber

Halle 1884.

die 4°.

Farbenempfindlichkeit

der

photographischen

(Aus Leop. XX.)

Schicht.

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4»; Preis ,50 Pf, Die photoinechaniscben Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XXIV. Halle 1888. 4°. Preis 50 Pf. Photographisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4°. Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1801 02. (Aus Leop. XXIX. Halle 1893. 4«. Preis 50 Pf. Geinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zeehsteinforniatiou und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4». Preis 75 Pf. Penek, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Preis 50 Pf. 4». dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. R. Der (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Klebs, i



— —



i

Preis 1 Mk. V. Ueber Entwicklung und Stand der »-dimensionalen Geometrie, uiit besonderer BerückSchlegel, Halle 1886. 4°. Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4". F. Zur Kritik der (Aus Leop. XXII.) sogenannten „Schneegrenze". Ratzel, Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 75 Pf. Halle 1890. 4". Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) 4°.



Preis 75 Pf.

Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4». Preis 50 Pf. W. J. van. Beitrag zur Keuntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit au unserer Bebber, Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4». Preis 50 Pf. Dewitz, N. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht? (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4». Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weickthierkörpers, ein Capitel über Constitution.

Günther,

S.

Gradmessungen.

(Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Halle 1892. 4'. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII. Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosmann. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. Preis 50 Pf. 4". Ueber die Bildung haloidischer Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4». Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky. Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. Preis 50 Pf. 4". Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Preis 50 Pf. Halle 1895. 4 U Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4«. Preis 75 Pf. i



.

Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Caroliuischen Deutscheu Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1S00. 4°. Preis 12 Mk. * Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldiniseh-Caroliuischen Deutschen Akademie der NaturUle, 1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 1889. 4°. Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischPreis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Halle 1894. 8 U Akademie dir NaturDeutschen der der Bibliothek Kaiserlichen Katalog Leopoldinisch-Carolinischen 2 M. 50 Pf., forscher. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8». Preis pro Lieferung 1, 2



.

= 7=4

=

3 Mk., Lieferung 5 4 Mk., Lieferung 4 Lieferung 3 4 Mk., Lieferung 9 Mk., Lieferung 8 Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

=

= = 3 Mk., Lieferung 6 = 4 Mk., — 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

Folgende bisher erschienene Hefte der „Leopoldina" sind durch die Buchhandlung von Willi. Engeiniann in Leipzig zu beziehen: I. oldina Heft herausgegeben von Dr. Dieterich Georg Kieser, Jena 1859. 4". (Vergriffen;) lieft

Heft Heft Heft Heft

Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft lieft

Heft Heft Heft

herausgegeben von demselben. Jena 1860. 4". (Vergriffen.) herausgegeben von demselben, Jena 1861. 4". Preis 3 Mk. Dresden 1863. 4°. Preis 3 Mk. IV, herausgegeben vom Präsidium Dr. CG. Ca r us V. herausgegeben von Dr. C G. Ca ins. Dresden 1865. 4". Preis 3 Mk. VI, herausgegeben von Dr. 0. G. Ca ins und Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1867 bis 1871. 4\ Preis 3 Mk. VII, herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1871—1872. 4". Preis 3 Mk. VIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1872—187::'.. 4". Preis 3 Mk. IX, herausgegeben von demselben, Dresden 187:'. — 1874. 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. X. herausgegeben von demselben. Dresden 1874. 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. 4". Preis 8 Mk. XI. herausgegeben von demselben. Dresden 1875. 4". Preis S Mk. XII. herausgegeben von demselben. Dresden 1876. XIII. herausgegeben von demselben, Dresden 1877. 4". Preis 8 Mk. XIV. herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn und Dr. C. H. Knoblauch, Dresden und Halle 1878. 4". Preis 8 Mk. XXX, herausgegeben von Dr. C.H.Knoblauch. Halle 1879— 1894. 4°. Preis je 8 Mk. XXXI. herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von F ritsch. Halle 1895. 4». Preis 8 Mk. XXXII— XLI. herausg von Dr. K. v. Fritseh, Halle 1896—1905. 4". Preis je 8 Mk. XLII. herausgegeben von Dr. A. Wangerin, Halle 1906. 4«. Preis 8 Mk. II.

III.

i.

i

XV—

Ausserdem sind

in

demselben Verlage

in

Kommission:

Halle Historisch-kritische Studien über das Ozon. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XV. XVI.) Engler, 4". Preis 4 Mk. 50 Pf. 1879. v. Dräsche, R. Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorieen über Niveau-Schwankungen. (Ans Leop. XVI.) Halle 1880. 4°. Preis 75 Pf. Sklarek, W. Wirkung des Lichtes auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens, Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4». Preis 50 Pf. Ergebnisse der Spectralanalyse über die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4". Preis 50 Pf. Prowe, L. Coppernicus als Arzt. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Preis 1 Mk. 50 Pf. Oberbeck, A. Leber die zeitlichen Veränderungen des Erdmagnetismus. (Aus Leop. XVII.) Halle Preis 70 Pf. 1881. 4«. Knop, A. Die XXVIII. allgemeine Versammlung der deutschen geologischen Gesellschaft zu Berlin vom 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: Leber die bisherigen Ergebnisse der vom preussischen Staate ausgeführten Tiefbohrungen im norddeutschen Flachland und den bei diesen Arbeiten befolgten Plan, von Dr. Huyssen. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Gerland, E. Beiträge zur Geschichte der Physik. (Aus Leop. XVHI.) Halle 1882. 4". Preis 1 Mk. Beiträge zur Geschichte der Physik. Fortsetzung des Verzeichnisses der bis auf unsere Zeit 4". erhaltenen Originalapparate. Preis 50 Pf. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889 Günther, S. Die platonische Zahl. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. Leonhardt, G. Eine neue optometrische Methode und ihre Anwendung auf die Praxis. (Aus Leop. XVHI.) Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. U Geinitz, F. E. Ueber eine neue Hypothese der Gebirgsbildung. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4 Preis 50 Pf. Schmitz, Fr. Die Sehizophyten oder Spaltpflanzen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Sadebeck, M. Ueber eine neue Methode, die Ausdehnung- von Maassstäbeu zu bestimmen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1S83. 4». Preis 50 Pf. Schreiber, P. Beitrag zur Frage der Reduction von Barometerständen auf ein anderes Niveau (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 1 Mk. 20 Pf. Eugelhardt, H. Ueber tertiäre Pflanzenreste von Waltsch. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4». Preis 50 Pf. Hoppe, 0. Beobachtungen in einem 545 Meter unter der Erdoberfläche eingerichteten magnetischen Observatorium. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Oberirdische und unterirdische Wirkungen eines Blitzstrahles. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 75 Pf. - Merkwürdige Wege und Wirkungen des Blitzstrahles, welcher am 20. Juni 1895 die Grube Preis 50 Pf. 4". „Silbersegen" bei Clausthal traf. (Aus Leop. XXXII.) Halle 1896. Klatt, F.W. Beiträge zur Kenntniss der impositen, Beschreibung neuer Arten und Bemerkungen Halle 1 ^84. 4". zu alten. (Aus Leop. XX.) Preis 50 Pf. Halb- 1880. 4". Preis 50 Pf. Beiträge zur Kenntniss der Compositen. (Aus Leop. XXV.) Compositae novae Costaricenses. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXX.) 4°. Preis 50 Pf. Ketie afrikanische Compositen. (Botanisches Beiblatt zu Leo)). XXXI). 4". Preis 50 Pf. C.

i





.



I



S.

iL

Fortsetzung auf der vorli ergehenden Seite.)

r

W

Ä

**f

•>

ÄMW

NUN QU AM OTIOSUS.

LEOPOLDIIA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. A.

<&$>

WAN GERIN.

DREIUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE,

— JAHRGANG

1907.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IX

-1907.

IN

HALLE

A.

S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGEEMANN IN LEIPZIG.

Sclinausis,

J.

Heber

Halle 1884.

die 4".

Farbenempfindlichkeit

der

photographischen

Schiebt.

I

Us

Leon.

XX

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.i Halle 1885. 4°. Preis 50 Pf. Die photomechanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit l Tafel, Xus Leop XXIV Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Photograpbisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889 4 U Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. I". Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891—92. (Aus Leop XXIX Halle 1893. 4". Preis 50 Pf. Geinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Peuck, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Geinitz, F. E. Die Endmoränen Geschiebestreifen in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1880 4». Preis 50 Pf. R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 1880. Klebs, i

)

— — —

|

)

i

4°.

Schlegel, V.

)

1 Mk. Ueber Entwicklung und Stand der w-dimensionalen Geometrie, mit besonderer Berück-

Preis

Halle 1886. I". Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Zur Kritik der sogenannten (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4". Ratzel, F. Schneegrenze". Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle lsss. 40. Preis 7ö Pf. Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI. Halle 1890. 4". Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidisehe Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4». Preis 50 Pf. Hebbel', W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Halle 188'.). 4". Preis 50 Pf. Küste. (Aus Leop. XXV.) Dewitz, N. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemerideu ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht? (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Kimroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers. ein Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosmanu. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Ueber die Bildung haloidischer Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. ('Aus Leop. XXXI. Halle 1895. 4". Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4«. Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnuugsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4 n Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4". Preis 75 Pf. ,.





1

.

Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinisehen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1800. 4». Preis 12 Mk. Ule, Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Garolinischen Deutscheu Akademie der Natur1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Preis 8 Mk. Bestehens. Halle 1889. 4". Grnlich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischHalle 1894. 8". Preis Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Deutschen Akademie der Naturder Kaiserlichen Bibliothek der Leopoldinisch-Garolinischen Katalog 2 M. 50 Pf. forscher. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8". Preis pro Lieferung 1, 2



=

= =

3 Mk., Lieferung 5 4 Mk., Lieferung 4 4 Mk., Lieferung 9 Mk., Lieferung 8 Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

Lieferung 3

7=4

= = 3 Mk., Lieferung 6 = 4 Mk.. = 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

Folgende bisher erschienene Hefte der „Leopoldina" sind durch

die

von Willi. Engeiniann Leipzig zu beziehen: von Dr. Dieterich Georg Kieser, Jena 1859: I, herausgegeben Leopoldina Heft

Buchhandlung

in

Heft

Heft Heft Heft Heft HeftHeft

,.

Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft

4".

(Vergriffen.)

herausgegeben von demselben. Jena 1860. 4". (Vergriffen.) 4°. Preis 3 Mk. III, herausgegeben von demselben. Jena 1861. IV. herausgegeben vom Präsidium (Dr. 0.6. Carus). Dresden 1863. 4". Preis 3 Mk. Preis 3 Mk. V. herausgegeben von Dr. C. G. Carus. Dresden 1865. 4". VI, herausgegeben von Dr. C. G. Carus und Dr. W. F. G. Bebn. Dresden 1867 Preis 3 Mk. bis 1871. 4°. von Dr. W. F. G. Beim. Dresden 1871— 1872. 4". Preis 3 Mk. VII, herausgegeben VIII. herausgegeben von demselben. Dresden 1872—1873. 4". Preis 3 Mk. IX, herausgegeben von demselben, Dresden 1873—1874. 4°. Preis 4 Mk. 80 Pf. X, herausgegeben von demselben, Dresden 1874. 4". Preis 4 Mk. SO Pf. 4°. Preis 8 Mk. XI. herausgegeben von demselben. Dresden 1875. 4". Preis 8 Mk. XII. herausgegeben von demselben. Dresden 1876. Preis 8 Mk. XIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1877. 4". Reim und Dr. C. H. Knoblauch, Dresden XIV, herausgegeben von Dr. W. F. und Halle 1878. 4". Preis S Mk. XXX, herausgegeben von Dr. 0. II. Knoblauch. Halle 1879—1894. 4». Preis je 8 Mk. XXXI. herausgegeben von Dr. 0. H. Knoblauch und Dr. K. von Fritsch, Halle 1895. 4«. Preis 8 Mk. XXXII— XLI, herausg. von Dr. K. v. Fritsch, Halle 1896—1905. 4". Preis je 8 Mk. XL1I-XLIII. herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906, 1907. 4". Preis je 8 Mk. II.

G

XV—

Ausserdem sind

in

demselben Verlage

in

Kommission:

Historisch-kritische Studien über das Ozon. Mit 1 Tafel. (Aus Leo». XV, XVI.J Halle Engler, 4". Preis 4 Mk. 50 Pf. 1879. v. Dräsche, 1!. Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorieen über Niveau-Schwankungen. (Aus Leop. XVI.) Halle 1880. 4". Preis 75 Pf. Sklarek, W. Wirkung des Lichtes auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens. (Aus Leu». XVII.) Preis 50 Pf. Halle 1881. 4U der Halle 1883. 4". Ergebnisse Spectralanatyse über die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX. Preis 50 Pf. Prowe, L. Coppernicus als Arzt. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4». Preis 1 Mk. 50 Pf Oberbeck, A. Ueber die zeitlichen Veränderungen des Erdmagnetismus. (Aus Leop. XVII.) Halle V: Preis 7(i Pf. 1881. A. Die XXVIII. allgemeine Versammlung der deutschen geologischen Gesellschaft zu Berlin Knop, vom 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: Leber die bisherigen Ergebnisse der vom preussiseben Staate ausgeführten Tiefbohrungen im norddeutschen Flachland und den bei diesen Arbeiten befolgten Plan, von Dr. Iluvssen. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Gerland, E. Beiträge zur Geschichte der Physik. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4". Preis 1 Mk. Fortsetzung des Verzeichnisses der bis auf unsere Zeit Beiträge zur Geschichte der Physik. erhaltenen Originalapparate. Halle 1889, 4". Preis 50 Pf. (Aus Leop. XXV.) Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. Günther, S. Die platonische. Zahl. (Aus Leop. XVIII. Eine neue optometrische Methode und ihre Anwendung auf die Praxis. (Aus Leop. Leonhardt, <; Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. XVIII.) Leber eine neue Hypothese der Gebirgsbildung. (Aus Leop. XIX. Halle 1883. 4". (Jcinitz, F. E. Preis 50 Pf. C.



.

i



i

i

Die SchizQphyten oder Spaltpflanzen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4". Preis 50 Pf. Ueber eine neue Methode, die Ausdehnung von Maassstäben zu bestimmen. (Aus Halle 1883. 4«. Preis 50 Pf. Leop. XIX.) Schreiber, P. Beitrag zur Frage der Reduction von Barometerständen auf ein anderes Niveau Halle 1884. 4". Preis 1 Mk. 20 Pf. (Aus Leop. XX.) Engelbardt, H. Ueber tertiäre Pflanzenreste von Waltsch. (Aus Leop. XX.) Halle 1881. 4". PreisöOPf. Hoppe, 0. Beobachtungen in einem 545 Meter unter der Erdoberfläche eingerichteten magnetischen Observatorium. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4». Preis 50 Pf. Oberirdische und unterirdische Wirkungen eines Blitzstrahles. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. I".

Schmitz, Fr. Sadebeck, M.

— —

Preis

7:,

Pf.

Blitzstrahles, welcher am 20. Juni 1895 die Grube Halle 189(5. 4". Preis ."»() Pf. „Silbersegen" bei Clausthal traf. (Aus Leop. XXXI I.) Klatt, F. W. Beiträge zur Kenutniss der Compositen. Beschreibung neuer Arten und Bemerkungen zu alten. Ans Leop. XX.) Halle 1884. 4«. Preis 50 Pf. Halle 1889. 1". Preis 50 Pf. Beiträge zur Kenutniss der Compositen. (Aus Leop. XXV. 4". Preis 50 Pf. Compositae novae Costaricenses. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXX. Nene afrikanische Compositen. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI). 4". Preis 50 Pf.

Merkwürdige Wege und Wirkungen des

i

i

(S.

d.

Fortsetzung auf der vorhergehenden

Seite.)

^

gUHVÄY

NUNQÜAM

OTIOSUS.

LEOPOLDINA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROUNISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

S\

Vi

O

I

\*f>

L/

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. A.

L_Z

WANGE RIN.

VIERUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE,

— JAHRGANG

1908.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IN

-1908.

IN

HALLE

A. S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG.

Schnauss,

— — — — — —

J.

lieber

Halle 18S4.

die 4".

Farbenempfindlickkeit

der

photographischen

Schicht.

(Aus Leop. XX.)

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Die photomechanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Preis 50 Pf. Halle 1888. 4«.

Preis 50 Pf. Mit 1 Tafel.

(Aus Leop. XXIV.)

Halle 1888. 4». Preis 50 Pf. Photograpbisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891—92. (Aus Leop. XXIX.) Halle 1893. V>. Preis 50 Pf. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dvas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Geilritz, H. B. Halle 1885. 4». Preis 75 Pf. Penck, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Geilritz, F. E. 4». Preis 50 Pf. Klebs, R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 1880. |

1 Mk. Ueber Entwicklung und Stand der w-dirnensionalen Geometrie, mit besonderer BerückHalle 1886. 4°. Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII. Zur Kritik der sogenannten „Schneegrenze". (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4". Ratzel, F. Preis 50 Pf. Brauiis, D. Das Problem des Serapeums von PozzuorL (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 75 Pf. Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4".

Preis

4°.

Schlegel, V.

>



Preis 75 Pf.

Die sphäroidisehe Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4°, Preis 50 Pf. Bebber, W. J. van. Beitrag zur Keuutniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Preis 50 Pf. Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889: 4». Dewitz, H. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemerideu ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht V (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers, ein Capitel über Constitution.

Günther,

S.

(Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. U Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4 Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4°. Preis 50 Pf. Kosmami. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4°. Preis 50 Pf. Ueber die Bildung haloidischer Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4°. Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rockv Mountains! (Aus Leop. XXXI. Halle 1895. 4°. Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4«. Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4". Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXV11L) Halle 1902. 4". Preis 75 Pf. .



i

Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1Ö60. 4«. Preis 12 Mk. Ule, Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Oaroliuischen Deutschen Akademie der Naturforscher während der Jahre 1852—1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres Bestehens. Halle 1889. 4». Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturalieusammlung der Kaiserlichen LeopoldinischPreis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Halle 1894. 8".

Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Natur== 2 M. 50 Pf, forscher. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8". Preis pro Lieferung 1, 2

= 7=4

= =

3 Mk., Lieferung 5 4 Mk., Lieferung 4 Lieferung 3 4 Mk., Lieferung 9 Mk., Lieferung 8 Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

= 3 Mk., Lieferung 6 = 4 Mk., = 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

Folgende bisher erschienene Hefte der „Leopoldina'- sind durch die Buchhandlung von Willi. Engeiniann in Leipzig zn beziehen: I, herausgegeben von Dr. Dieterich Georg Kieser, Jena 1859. 4". (Vergriffen.) Leopoldina Heft Heft Heft Heft Heft Heft

i

Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft

,.

Heft Heft Heft Heft

herausgegeben von demselben, Jena 1860. 4". (Vergriffen.) herausgegeben von demselben. Jena 1861. 4°. (Vergriffen.) IV. herausgegeben vom Präsidium Dr. CG. Ca rus). Dresden 1863. 4°. Preis 3 Mk. V. herausgegeben von Dr. C. G. Carus, Dresden 1865. 4". Preis 3 Mk. VI, herausgegeben von Dr. C. G. Carus und Dr. W. F. G. Beim, Dresden 1867 4». bis 1871. Preis 3 Mk. VII. herausgegeben von Dr. W. F. G. Beliu, Dresden 1871—1872. 4". Preis 3 Mk. 1873. 4°. Preis 3 Mk. VIII, herausgegeben von demselben. Dresden 1872 IX. herausgegeben von demselben, Dresden 1873—1874. 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. X. herausgegeben von demselben, Dresden 1874. 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. 4". Preis 8 Mk. XI, herausgegeben von demselben, Dresden 1875. Preis 8 Mk. XII, herausgegeben von demselben. Dresden 1876. 4". XIIT. herausgegeben von demselben, Dresden 1877. 4". Preis 8 Mk. XIV. herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn und Dr. C.H.Knoblauch, Dresden und Halle 1878. 4°. Preis 8 Mk. XXX, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch, Halle 1879—1894. 4". Preis je 8 Mk. XXXI, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von F ritsch, Halle 1895. 4". Preis 8 Mk. XXXII— XLI, herausg. von Dr. K. v. Fritsch, Halle 1896—1905. 4". Preis je 8 Mk. XLII—XLIV. herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906—1908. 4». Preis je 8 Mk. II,

III.



XV—

Ausserdem sind

in

demselben Verlage in Kommission:

Historisch -kritische Studien über das Ozon. Mit 1 Tafel. (Aus Leon. XV, XVI.) Halle Engler, 1879. 4«. Preis 4 Mk. 50 Pf. V. Dräsche, R. Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorieen über Niveau-Schwankungen. (Aus Leop. XVI. Halle 1880. 4». Preis 75 Pf. Sklarek, W. Wirkung des Lichtes auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens. (Aus Leon. XVII.) Halle 1881. 4". Preis 50 Pf. Ergebnisse der Spectralanalyse über die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. C.

i



Prowe, L. Oberbeck,

Coppernicus A.

1881.

als Arzt.

(Aus Leop. XVII.)

Halle 1881.

4".

Üeber die zeitlichen Veränderungen des Erdmagnetismus. 4».

Preis

1

Mk. 50

Pf.

(Aus Leop. XVII.)

Halle

Preis 70 Pf.

Die XXVIII. allgemeine Versammlung der deutschen geologischen Gesellschaft zu Berlin 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: lieber die bisherigen Ergebnisse der preussischen Staate ausgeführten Tiefbohrungen im norddeutschen Flachland und den bei diesen Arbeiten befolgten Plan, von Dr. lluvssen. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Gerland, E. Beiträge zur Geschichte der Physik. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4". Preis 1 Mk. Beiträge zur Geschichte der Physik. Fortsetzung des Verzeichnisses der bis auf unsere Zeit erhaltenen Originalapparate.' (Aus Leop. XXV.) Halle 1889 4". Preis 50 Pf. Günther, S. Die platonische Zahl. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. Leonhardt, G. Eine neue optometrische Methode und ihre Anwendung auf die Praxis. (Aus Leop. XVIH.i Halle 1882. 4". Preis 50 Pf. lieber eine neue Hypothese der Gebirgsbildung. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Geinitz, F. E. Preis 50 Pf. Schmilz, Fr. Die Schizophyten oder Spaltpflanzen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Sadebeck, M. lieber eine neue Methode, die Ausdehnung von Maassstäben zu bestimmen. (Aus Halle 1883. 4«. Preis 50 Pf. Leop. XIX.) Schreiber, P. Beitrag zur Frage der lieduetion von Barometerständen auf ein anderes Niveau (Aus Leop. XX.) Lalle 1884. 4". Preis 1 Mk. 20 Pf. Engelhardt, H. Leber tertiäre Pflanzenreste von Waltsch. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". PreisSOPf. Hoppe, O. Beobachtungen in einem 545 Meter unter der Erdoberfläche eingerichteten magnetischen Observatorium. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf.

Knop,

A.

vom vom





Oberirdische und unterirdische Preis 75 Pf.

Wirkungen

eines Blitzstrahles. (Aus Leop.

XXX).

Halle 1894.

Merkwürdige Wege und Wirkungen des

4".

Blitzstrahles, welcher am 20. Juni 1895 die Grube Preis 50 Pf. 4". „Silbersegen" bei Clansthal traf. (Aus Leop. XXXII.) Halle 1896. Klatt, F.W. Beiträge zur Kenntniss der Compositen, Beschreibung neuer Arten und Bemerkungen zu alten. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Beiträge zur Kenntniss der Compositen. (Aus Leop. XXV.) 4°. Oompositae novae Costaricenses. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXX. Preis 50 Pf. Nene afrikanische Compositen. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI). 4". Preis 50 Pf. i

S.

i).

Fortsetzung- auf der vorhergehenden Seite.)

NUNQUAM

OTIOSUS.

LE0P0LDI5A. AMTLICHES ORCIAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. A.

WANGEBIN.

FÜNFUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE,

— JAHRGANG

1909.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IN

1909.

IN

HALLE

A.

S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG.

Sehnauss,

— — — — —

J.

Leber

Halle 1884

die 4°.

Farbenernptindlichkeit Preis 50 Pf.

der

photographischen

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Die photomechanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Halle 1888. 4». Preis 50 Pf.

Schicht.

(Aus Leop. XX.)

Preis 50 Pf.

Mit

1 Tafel.

(Aus Leop. XXIV.)

Photographisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4°. Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4°. Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4°. Preis 50 Pf. Ileberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891—92. (Aus Leop. XXIX.) Halle 1893. 4". Preis 50 Pf. Ueinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4«. Preis 75 Pf. Penek, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4o. Preis 50 Pf. Klebs, R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 1880.



4°.

Schlegel, V.

1 Mk. Ueber Entwicklung und Stand der »-dimeusionalen Geometrie, mit besonderer Berück-

Preis

sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4°. Preis 75 Pf. Zur Kritik der sogenannten „Schneegrenze". Halle 1886. 4°. (Aus Leop. XXII.) Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4 U Preis 75 Pf. Ein Beitrag zu der Stammesgesclüehte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4°. Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4». Preis 50 Pf. Hebbel*, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Küste. (Aus Leop. XXV.) Dewitz, H. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht V (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4». Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers. ein Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4». Preis 75 Pf. Halle 1892. 4°. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosinann. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Ueber die Bildung haloidischer Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Boehnier, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 40, Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4». Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4". Preis 75 Pf.

Ratzel, F.



.



Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1860. 4°. Preis 12 Mk. Ule, Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Natur1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 1889.. 4". Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischCarolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Halle 1894. 8". Preis 6 Mk. Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. 2 M. 50 Pf.. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8°. Preis pro Lieferung 1, 2



= = 4 Mk., Lieferung 4 = 3 Mk., Lieferung 5 = 3 Mk., Lieferung 6 = 4 Mk.. 7=4 Mk., Lieferung 8 = 4 Mk., Lieferung 9 = 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

Lieferung 3

Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

Folgende bisher erschienene Hefte der ..Leopoldina'' sind durch die Buchhandlung von TV i h. E n g e 1 m a n n in L e i p z i g zu beziehen Jena 1859. 4". (Vergriffen.) I, herausgegeben von Dr. Dieterich Georg Kieser, Leopoldina Heft 1

,.

,,

:

Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft

II,

III,

IV. V.

VI, VII. VIII.

IX. X. XI, XII. XIII.

XIV.

herausgegeben von demselben. Jena 1860, 4". (Vergriffen.) herausgegeben von demselbeu, Jena 1861. 4". (Vergriffen.) herausgegeben vom Präsidium (Dr. CG. Carus). Dresdenl863. 4". Preis3Mk. herausgegeben von Dr. C. G. Carus. Dresden 1865. 4". Preis 3 Mk. bovausEregeben von Dr. C. G. Carus und Dr. W. F. G. Behn. Dresden 1867 bis 1871. 4". Preis 3 Mk. herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1871—1872. 4". Preis 3 Mk. berausgegeben von demselben, Dresden 1872 1873. 4". Preis 3 Mk. — berausgegeben von demselben. Dresden 1873 1874. 4". Preis 4 Mk. bO Pf. 4". Dresden 1874. von demselbeu, berausgegeben berausgegeben von demselben. Dresden 1875. berausgegeben von demselben. Dresden 1876. berausgegeben von demselben. Dresden 1877. herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn und Dr. C. H. Knoblauch, Dresden



und Halle 1878.

XV— XXX,

4".

Preis 8 Mk.

berausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch, Halle 1879—1894. 4». Preis je 8 Mk. Heft XXXI. herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von Fritsch, Halle 1895. 4«. Preis 8 Mk. Heft XXXII— XLI, herausg. von Dr. K. v. Fritsch. Halle 1896—1905. 4». Preis je 8 Mk. Heft XLII— XLV. herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906—1909. 4«. Preis je 8 Mk. Heft

NUNQUAM

OTIOSUS.

LEOPOLDINA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROUNISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. A.

WANGERIN.

SECHSUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE,

— JAHRGANG

1910.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KAURAS

TUR DIE AKADEMIE

IN

49-10.

IN

HALLE

A.

S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG

Sclmauss,

— — — — — —

Heber

J.

Halle 1884.

die 4».

Farbenempfindlichkeit

der

photographischen

Schiebt.

(Aus Leop. XX.)

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4». Preis 50 Pf. Die photornechanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Preis 50 Pf. Photographisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4 Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891—92. (Aus Leop. XXIX. Halle 1893. 4«. Preis 50 Pf. Geinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4«. Preis 75 Pf. Penck, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Gesehiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Preis 50 Pf. 4«. ft

.

I

Klebs, R.

Der

dritte internationale

Geologen- Congress zu Berlin.

(Aus Leop. XXII.)

Halle 1886.

Mk. Ueber Entwicklung und Stand der »-dimensioualen Geometrie, mit besonderer Berück-

Preis

4".

Schlegel, V.

1

Halle 1886. 4". Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) der Kritik Zur Halle 1886. 4". F. (Aus „Schneegrenze". sogenannten Leop. XXII.) Ratzel, Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 75 Pf. Halle 1890. 4". Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Bebber, W. J. van. Beitrag zur Kenutniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit au unserer Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1«89. 4». Preis 50 Pf. Dewitz, H. Haben die Jugeudstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht V (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers, eiu Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Beweg-ungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4°.



Preis 75 Pf.

Auerbach, Kosniann.



4°.

Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Köchsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894.

F.

Preis 50 Pf.

(Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXIj Halle 1895. 4°. Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche, Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4°. Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4». Preis 75 Pf.

Ueber die Bildung haloidischer Erze.

Boehmer,

i

Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischeu Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1860. 4». Preis 12 Mk. Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der NaturUle, forscher während der Jahre 1852—1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres Bestehens. Halle 1889. 4». Preis 8 Mk. Grulich,. Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischHalle 1894. 8". Preis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher.

Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Natur2 M. 50 Pf., forscher. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8". Preis pro Lieferung 1, 2

= = 4 Mk.. = = = 5 3 3 Mk., Lieferung 4 Mk., Lieferung 4 3 Mk., Lieferung 6 7=4 Mk., Lieferung 8 = 4 Mk., Lieferung 9 = 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

Lieferung Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

Folgende bisher erschienene Hefte der „Leopoldina" sind durch die Buchhandlung von Wilh. Engelmann in Leipzig zu beziehen: von Dr. Dieterieh Georg Kieser, Jena 1859. 4°. (Vergriffen.) L opoldina I, herausgegeben herausgegeben von demselben, Jena 1860. 4°. (Vergriffen.) herausgegeben von demselben, Jena 1861. 4". (Vergriffen.) IV, herausgegeben vorn Präsidium (Dr. GG. Carus). Dresden 1863. 4°. Preis 3 Mk. Preis 3 Mk. V, herausgegeben von Dr. C. G. Carus, Dresden 1865. 4". F. G. Carus und Dr. W. G. Dr. C. Dresden 1867 von Behu, VI, herausgegeben II,

III,

4». Preis 3 Mk. bis 1871. VII, herausgegeben von Dr. W. F. G. \ III,

IX, X.

Heft Heft

Heft Heft

herausgegeben herausgegeben herausgegeben herausgegeben herausgegeben herausgegeben herausgegeben

von von von von von von von

Behn, Dresden 1871— 1872.



demselben. Dresden 1872 1873. demselben. Dresden 1873-1874.

4". 4".

4". Preis 3 Mk. Preis 3 Mk. Preis 4 Mk. bO Pf. 4 Mk. 80 Pf. 8 Mk. 8 Mk. 8 Mk.

Dresden 1874. 4". Preis Dresden 1875. 4°. Preis XI, Dresden 1876. 4". Preis XII. Dresden 1877. 4°. Preis XIII, Dr. W. F. G. Behn und Dr. C. H. Knoblauch, Dresden XIV, und Halle 1878. 4». Preis 8 Mk. XXX, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch, Halle 1879—1894. 4". Preis je 8 Mk. XXXI, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von Fritsch, Halle 1895. 4". Preis 8 Mk. XXXII— XLI. herausg. von Dr. K. v. Fritsch, Halle 1896—1905. 4". Preis je 8 Mk. XLII— XLVI. herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906—1910. 4". Preis je 8 Mk.

XV—

demselben, demselben, demselben, demselben,

NUNQUAM

OTIOSUS.

LEOPOLLOA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROLINISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTAENDE VON DEM PRAESIDENTEN DR. A.

WANGE RIN.

SIEBENUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE

— JAHRGANG

1911.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IN

49U.

IN

HALLE

A.

S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG

Schnauss,

— — — — —

J.

Heber

Halle 1884.

die 4".

Farbenenipfindlichkeit Preis 50 Pf.

der

photographischen

Schiebt.

(Ana Leop. XX.)

Photographie bei Nacht. (Ans Leop. XXI.) Halle 1885. 4°. Preis 50 Pf, Die pkotoinechanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4°. Preis 50 Pf. Halle 1888. 4«. Preis 50 Pf. Photographisches Blitzlieht. (Aus Leop. XXIV. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4°. Preis 50 Pf. Ueber Heliochromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891—92. (Aus Leop. XXIX.) Halle 1893. 4». Preis 50 Pf. Geinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Penck, a. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg, 4". Preis 50 Pf. Klebs, R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 1880. i



i

4».

Preis 1 Mk.

»

Schlegel, V. Ueber Entwicklung und Stand der «-dimensionalen Geometrie, mit besonderer Berücksichtigung der vierdimensionaleu. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4". Preis 75 Pf. Zur Kritik der sogenannten „Schneegrenze". 4". Halle 1886. Ratzel, F. (Aus Leop. XXII.) Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4 n Preis 75 Pf. Ein Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. IJebber, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Dewitz, H. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemeriden ein geschlossenes Trackeeusystem oder nicht? (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers. ein Gäpitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4». Preis 75 Pf. U Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4 Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosmann. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4». Preis 50 Pf. Ueber die Bildung haloidischer Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4». Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4°. Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung " der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4». Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4". Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4». Preis 75 Pf.



.

.



Neigebanr, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1S60. 4». Preis 12 Mk. Ule, Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-C'arolinischen Deutsehen Akademie der Natur1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 1889. 4«. Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammluug der Kaiserlichen LeopoldiuiscliHalle 1894. 8". Preis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher.



Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldiniech-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. 2. M. 50 Pf. Lieferung 1—10. Halle 1887— 1905. 8". Preis pro Lieferung 1, 2

= = 4 Mk., Lieferung 4 — 3 Mk.. Lieferung 5 = 3 Mk., Lieferung 6 = 4 Mk., 7=4 Mk., Lieferung 8 = 4 Mk., Lieferung 9 = 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

Lieferung 3

Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

Folgende bisher erschienene Hefte der ,.Leopoldina" sind durch die Buchhandlung von Willi.

Leopoldina Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft

Heft Heft Heft Heft

,.

,.

,.

,.

zu beziehen: herausgegeben von Dr. Dieterich Georg Kieser, Jena 1859.

Eiigelmann

Heft

I,

in

Leipzig

herausgegeben III, herausgegeben IV. herausgegeben V, herausgegeben VI, herausgegeben II,

4".

(Vergriffen.)

von demselben, Jena 1860. 4". (Vergriffen.) von demselben, Jena 1861. 4°. (Vergriffen.) vom Präsidium (Dr. C.G-.Carus). Dresdenl863. 4°. Preis 3 Mk. von Dr. C. G. Carus, Dresden 1865. 4°. Preis 3 Mk. von Dr. C. G. Carus und Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1867

bis 1871. 4». Preis 3 Mk. VII. herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1871—1872. 4". Preis 3 Mk. VIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1872—1873. 4". Preis 3 Mk. IX, herausgegeben von demselben, Dresden 1873-1874. 4°. Preis 4 Mk. 80 Pf. 4°. Preis 4 Mk. 80 Pf. X, herausgegeben von demselben, Dresden 1874. 4". Preis 8 Mk. XI, herausgegeben von demselben, Dresden 1875. XII. herausgegeben von demselben, Dresden 1876. 4". Preis 8 Mk. 4°. Preis 8 Mk. XIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1877. XIV, herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn und Dr. C. H. Knoblauch, Dresden und Halle 1878. 4«. Preis 8 Mk. XXX, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch. Halle 1879—1894. 4». Preis

XV—

je 8 Mk.

Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von Fritsch, Preis 8 Mk. Heft XLI, herausg. von Dr. K. v. Fritsch, Halle 1896—1905. 4». Preis je 8 Mk. Heft XLII— XLVII. herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906—1911. 4». Preis je 8 Mk.

Heft



XXXI, herausgegeben von Halle 1895.

4«.

XXXII—

Ausserdem sind

in

demselben Verlage &' in Kommission

:

Historisch -kritische Studien über das Ozon. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XV, XVI.) Halle 1879. 4". Preis 4 Mk. 50 Pf. v. Dräsche, R. Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorieen über Niveau-Schwankungen. (Aus Leop. XVI.) Halle 1880. 4». Preis 75 Pf. Sklarek, W. Wirkung des Lichtes auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens. (Aus Leop. XVII.) 4". Preis 50 Pf. Halle. 1881. Ergebnisse der Specträlanalyse über die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Prowe, L. Cöppernicus als Arzt. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4°. Preis 1 Mk. 50 Pf. Oberbeck, A. Ueber die zeitlichen Veränderungen des Erdmagnetismus. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Preis 70 Pf. Knop, A. Die XXVIII. allgemeine Versammlung der deutsehen geologischen Gesellschaft zu Berlin vom 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: Ueber die bisherigen Ergebnisse der vom preussisehen Staate ausgeführten Tiefbohrungen im norddeutschen Flachland und den bei diesen Arbeiten befolgten Plan, von Dr. Huyssen. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Gerland, E. Beiträge zur Geschichte der Physik. (Aus Leop. XVII I.) Halle 1882. 4". Preis 1 Mk. Beiträge zur Geschichte der Physik. Fortsetzung des Verzeichnisses der bis auf unsere Zeit erhaltenen Originalapparate. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Günther, S. Die platonische Zahl. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4». Preis 50 Pf. Leonhardt, G. Eine neue optometrische Methode und ihre Anwendung auf die Praxis. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4». Preis 50 Pf. Geinitz, F. E. Ueber eine neue Hypothese der Gebirgsbildung. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Schmitz, Fr. Die Schizophyten oder Spaltpfianzen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Sadebeck, M. Ueber eine neue Methode, die Ausdehnung von Maassstäben zu bestimmen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4". Preis 50 Pf. Schreiber, P. Beitrag zur Frage der Reductil m von Barometerständen auf ein anderes Niveau (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 1 Mk. 20 Pf. Eugelhardt, H. Ueber tertiäre Pflanzenreste von Waltsch. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Hoppe, 0. Beobachtungen in einem 545 Meter unter der Erdoberfläche eingerichteten magnetischen Observatorium. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4». Preis 50 Pf. Oberirdische und unterirdische Wirkungen eines Blitzstrahles. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4 Ü Preis 75 Pf. Merkwürdige Wege und Wirkungen des Blitzstrahles, welcher am 20. Juni 1895 die Grube „Silbersegen" bei Clausthal traf. (Aus Leop. XXXII.) Halle 1896. 4". Preis 50 Pf. Klatt, F.W. Beiträge zur Kenntniss der Compositen. Beschreibung neuer Arten und Bemerkungen zu alten. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4°. Preis 50 Pf. Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Beiträge zur Kenntniss der Compositen. (Aus Leop. XXV.) Compositae novae Costaricenses. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXX.) 4°. Preis 50 Pf. Neue afrikanische Compositen. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI). 4°. Preis 50 Pf.

Engler,

C.







.



— —

(S.

d.

Fortsetzung auf der vorhergehenden

Seite.)

NUNQTJAM OTIOSUS.

LEOPOLDINA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDINISCH-CAROUNISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

WANGERIN.

ACHTUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE

— JAHRGANG

1912.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AKADEMIE

IN

19-12.

IN

HALLE

A. S.

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG

Schnanss,

— — —

J.

Ueber

Halle 1884

die 4°.

Farbeneinpfindlichkeit Preis 50 Pf.

der

pkotographischen

Schicht.

(Aus Leop. XX.)

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4°. Preis 50 Pf. Die photomeehanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XXIV.) Preis 50 Pf. Halle 1888. 4 U Photographisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4°. Preis 50 Pf. Ueber Helioehromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4». Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891 92. (Aus Leop. XXIX.) Halle 1893. 4». Preis 50 Pf. Geinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4». Preis 75 Pf. Penck, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Preis 50 Pf. 40. Klebs, R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. .



— —



4°.

Schlegel, V.

1 Mk. Ueber Entwicklung und Stand der «-dimensionalen Geometrie, mit besonderer Berück-

Preis

sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. 4". Preis 75 Pf. Halle 1886. 4". Zur Kritik der sogenannten „Schneegrenze". (Aus Leop. XXII.) Preis 50 Pf. U Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4 Preis 75 Pf. 4°. Halle 1890. der zu der Ein Beitrag Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Stammesgeschichte Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese in der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4«. Preis 50 Pf. Bebber, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Dewitz, H. Haben die Jugendstadien der Libellen und Ephemerideu ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht? (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Siniroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichthierkörpers. ein Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4«. Preis 75 Pf. 1892. 4°. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosmann. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894.

Ratzel, F.

.





4°.

Preis 50 Pf.

(Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4». Preis 50 Pf. Elektrische Geo. G. Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. Boehmer, Preis 50 Pf. 40. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4». Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4". Preis 75 Pf.

Ueber die Bildung haloidischer Erze.

Deutschen Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1860. 40. Preis 12 Mk. Deutschen Akademie der NaturUle, Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischeu auf die frühere Zeit ihres Rückblick mit einem 1852—1887 der Jahre währeud forscher Bestehens. Halle 1889. 4°. Preis 8 Mk. der Kaiserlichen LeopoldinischGrulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung Halle 1S94. 8". Preis 6 Mk. Carolinischeu Deutschen Akademie der Naturforscher. Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinischeu Deutscheu Akademie der Natur2 M. 50 Pf., forscher. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8". Preis pro Lieferung 1, 2

=

= =

3 Mk., Lieferung 5 4 Mk., Lieferung 4 Lieferung 3 4 8 Mk., Lieferung 9 Mk., Lieferung Lieferung für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

7=4

= =

=

3 Mk.. Lieferung 6 5 Mk., Lieferung 10

=

=

4 Mk., 5 Mk.,

Folgende bisher erschienene Hefte der ,,Leopoldina" sind durch von Willi. Engelmann in Leipzig zu beziehen: Leopoldina Heft Heft Heft Heft Heft „ Heft „ ,,



Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft Heft



Heft



Heft

,,

,.





Heft Heft

Buchhandlung

herausgegeben von Dr. Dieterich Georg- Kieser, Jena 1859. 4°. (Vergriffen.) herausgegeben von demselben, Jena 1860. 4°. (Vergriffen.) 4°. III, herausgegeben von demselben, Jena 1861. (Vergriffen.) IV, herausgegeben vom Präsidium (Dr. CG. Carus). Dresdenl863. 4°. Preis 3Mk. * V, herausgegeben von Dr. C. G. Carus, Dresden 1865. 4". Preis 3 Mk. VI, herausgegeben von Dr. CG. Carus und Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1867 I,

II,



bis 1871. 4». Preis 3 Mk. VII, herausgegeben von Dr. W. F. VIII, herausgegeben von demselben,

G Behn,

Dresden 1871—1872. 4". Preis 3 Mk. Dresden 1872—1873. 4°. Preis 3 Mk. IX, herausgegeben von demselben, Dresden 1873—1874. 4?. Preis 4 Mk. 80 Pf. X, herausgegeben von demselben, Dresden 1874. 4°. Preis 4 Mk. 80 Pf. XI, herausgegeben von demselben, Dresden 1875. 4°. Preis 8 Mk. XII, herausgegeben von demselben, Dresden 1876. 4°. Preis 8 Mk. XIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1877. 4°. Preis 8 Mk. XIV, herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn und Dr. C H. Knoblauch, Dresden und Halle 1878. 4». Preis 8 Mk. XXX, herausgegeben von Dr. C H. Knoblauch, Halle 1879—1894. 4». Preis je 8 Mk. XXXI, herausgegeben von Dr. C H. Knoblauch und Dr. K. von F ritsch, Halle 1895. 4«. Preis 8 Mk. XXXII—XLI, herausg. von Dr. K. v. Fritsch, Halle 1896—1905. 4». Preis je 8 Mk. XLII—XLVIII, herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906—1912. 4°. Preis 'je 8 Mk.

XV—

Ausserdem sind

En gier,

die

in

demselben Verlage in Kommission:

Historisch -kritische Studien über das Ozon. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XV, XVI.) Halle 4». 1879. Preis 4 Mk. 50 Pf. v. Dräsche, R. Bemerkungen zu den neueren und neuesten Theorieen über Niveau-Schwankungen. (Aus Leop. XVI.) Halle 1880. 4°. Preis 75 Pf. Sklarek, W. Wirkung des Lichtes auf die elektrische Leitungsfähigkeit des Selens. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4°. Preis 50 Pf. Ergebnisse der Spectralanalyse über die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Prowe, L. Coppernicus als Arzt. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4°. Preis 1 Mk. 50 Pf. Oberbeck, A. Ueber die zeitlichen Veränderungen des Erdmagnetismus. (Aus Leop. XVII.) Halle 4". 1881. Preis 70 Pf. Kuop, A. Die XXVIII. allgemeine Versammlung der deutschen geologischen Gesellschaft zu Berlin vom 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: Ueber die bisherigen Ergebnisse der vom preussischen Staate ausgeführten Tiefbohrungeu im norddeutschen Flachland und den bei diesen Arbeiten befolgten Plan, von Dr. Huyssen. (Aus Leop. XVII.) Halle 1881. 4". Gerland, E. Beiträge zur Geschichte der Physik. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4°. Preis 1 Mk. Beiträge zur Geschichte der Physik. Fortsetzung des Verzeichnisses der bis auf unsere Zeit erhaltenen Origiualapparate. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4». Preis 50 Pf. U Preis 50 Pf. Günther, S. Die platonische Zahl. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4 Leonhardt, G. Eine neue optometrische Methode und ihre Anwendung auf die Praxis. (Aus Leop. XVIII.) Halle 1882. 4». Preis 50 Pf. Geinitz, F. E. Ueber eine neue Hypothese der Gebirgsbildung. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Schmitz, Fr. Die Schizophyten oder Spaltpflanzen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4°. Preis 50 Pf. Sadebeck, M. Ueber eine neue Methode, die Ausdehnung von Maassstäben zu bestimmen. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4». Preis 50 Pf. Schreiber, P. Beitrag zur Frag-e der Reduction von Barometerständen auf ein anderes Niveau (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4°. Preis 1 Mk. 20 Pf. Engelhardt, H. Ueber tertiäre Pflanzenreste von Waltsch. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Hoppe, 0. Beobachtungen in einem 545 Meter unter der Erdoberfläche eingerichteten magnetischen Observatorium. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4». Preis 50 Pf. Oberirdische und unterirdische Wirkungen eines Blitzstrahles. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 75 Pf. Merkwürdige Wege und Wirkungen des Blitzstrahles, welcher am 20. Juni 1895 die Grube „Silbersegen" bei Clausthal traf. (Aus Leop. XXXII.) Halle 1896. 4°. Preis 50 Pf. Klatt, F. W. Beiträge zur Kenntniss der Compositen Beschreibung neuer Arten und Bemerkungen zu alten. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Beiträge zur Kenntniss der Compositen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4°. Preis 50 Pf. Compositae novae Costarieenses. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXX.) 4°. Preis 50 Pf. Neue afrikanische Compositen. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI). 4°. Preis 50 Pf. C.





.

— —

,

— — —

(S.

d.

Fortsetzung auf der vorhergehenden

Seite.)

NUNQÜAM

OTIOSUS.

LE0P0LDOA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LEOPOLDIMSCH-CAROUNISCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

(

L

I

JlxJ

B RA

ft

Y j

apj

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN

m

DR. A.

WANGERIN.

NEUNUNDVIERZIGSTES HEFT.

HALLE

— JAHRGANG

1913.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS

FÜR DIE AK.V»KMIE

IN

KOMMIS

'

":.

4913.

BEI WILH.

IN

HALLE

ENGELMANN

A.

S.

IN LEIPZIG

Schnanss,



üel

J.

Halle 1884,

4°,

Farbenempfindlielikeit Preis 50 Pf.

der

XX

pkotograpl

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 50 Pf. Die pn rtomeehanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit 1 Tafel (Aus Leop. XXIV. Galle 1888. 4". Preis 50 Pf BUtÖieht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". ] Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung- der Photographie. (Aus Leop. XXV. Halle 188 Preis 50 Pf. Ueber HeIiochromi,e. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Ueberblick aber die Fortschritte der Photographie in den Jahren 1891 9 Leop. XXIX.) 4". Preis 50 Pf. Halle Geiuitz. H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.) i". Preis 75 Pf. Halle 1885. \ Zur a. lierung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. Penck, Geiuitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiehestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop XXII.) Halle i

— —

!

.<.





>

Preis 50

4».

Iilebs, K.

Der

4".

'

dritte internal

(Aus Leop. XXIi.'

eologen-Congress zu Berlin.

Halle

1 Mk. Ueber Entwicklung und Stand der »-dimensionalen Geometrie, mit besonderer

Preis

Schlegel, V.

Bei

4' Preis 75 Pf. sichtigung der rierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Zur Kritik dei sogenannten „Schneegrenze". [Ans Leop". XXII.) 1'. Halle 1886. Ratzel, F. Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 75 Pf. Halle 1890, Ein Beitrag zu der Stammi ropsiden. (Aus Leop. XXVI. Preis 75 Pf. »-eustand der Hypothese in der Zeit vor den Günther, S. Die Bphäroldische Gestalt dei Erdi 1889. 4». Preis 50 Pf. Halle Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Bebber, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit an unserer Preis 50 Pf. Halle 1880. 4«. Küste. (Aus Leop. XXV.) les Track Dewitz, H. Haben die Jugendstadien der Libellen und Eph em oder nicht V «Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. i". Preis 50 Pf. Simrothj H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weiehthierkörpers, ein Capitel über onstitution. Preis 75 Pf. Halle 1892. 4« ,eop. XXVIU.) Ferrini, R. Ein Beitrag zur Beweguugstkeorie der Gase. (Aus Leop. XXVI iL' Halle 1892. 1

.



i

<

!

Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Wetter. (Aus Leop. XXX). Kosmann, lieber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz.



.

Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894.

Pf.

Ueber die Bildung hakndischei Erze. Elektrische Erscheint

Boehmer, Preis

5')

Pf. (Aus Leop. XXX.) Halle 18« I. 4". in den (Ans XXXI.) Mountains. Leo». Halle 1895. Rocky I

-11

Pf.

1 Ableitung der sogenannteu Trägheitscnrve auf die Erdoberfläche (Aus Leop. XXXI. Halle 1895. 4". Preis 50 Pf. Kohl. I". G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI. Pr< is 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben dei Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) 4". Preis 75 Pf. Halle 1902.

Schreiber, P.

!

i

Xeigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1S60. 4". Preis 12 Mk. Geschichte der Kaiserlichen Lebpoldinisch-Carolinischen Deutschen Akademie der Xatur-. l'le. '.Villi. 1887 mit einem Bückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 188!'. 4«. Preis 8 Mk. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinischGrulicli, Oscar. Halle 18! Mk. is olinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldinisch-Carolinisch« Deutschen Akademie der Natur= 2 M. 50 Pfc, forscher Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8». Preis pro Lieferung 1.2



•'>

.

=

3 Mk.. Lieferung 1 Mk.. Lieferung 4 Lieferung 4 Mk.. Lieferung Mk., Lieferung 9 Lieferung 7 für Mitglieder der Akademie die Hälfte.



Mk., Lieferung 6 5 Mk.,

Lieferung 10

= 4 Mk. — 5 Mk.,

f erschienene Hefte der ».Leopoldina" sind durch 4ie Buchhandlung Engelmann in Leipzig zu In ziehen

ilgende ilh.

bisher,

:

Leopoldina Heft

1°.

(Vergri

eben von demselben, Jena 1860. 4°. (Vergriffen.) 4". III. herausgegeben von demselben, Jena 1861. (Vergrifl Preis3Mk. IV, h geben vom Präsidium (Dr. GG. Aar üb). Dresden 1£ Preis 3 Mk. V, herausgegeben von Dr. C. G. Carus, Dresden l VI. herausgegeben von Dr. G. Carus und Dr. W. F. G. Beim, Dresde II.

*

II

ivonDr.Dieterich Georg Kieser, Jena 1859.

heraus

I.

Heft

Heft Hefl Heft

I

'.'.

bis 1871.

Hefl

f,

Heft

4".

Preis 3 Mk.

Preis 3 Mk. herausgegeben von Dt*W. F. G.Bchn, Dr Preis 3 Mk. 'eben Voi demselben, Dresden 1872—1873. Im I". von demselben,' Dresden 1873 Preis 4 Mk. 80 Pf. \". u von demselben, Dresden 1874. Preis Mk, )'. Preis 8 Mk. berausgi ^ebcn ran demselben, Dresden 1875. in demselben, Dresden 1876. 4". Preis 8 ML. L 1877. Preis 8 Mk. sbeii von demselben, Dresden von Di*. W. F. G. Rehii und Dr. C. H. Knoblauch, Drei berunsj I". Preis 8 Mk. und Hall i

I

IX.

Heft Heft Heft Heft Heft

.

i

XI. XII.

1

XIII,

I

I'.

.

.

XV—XXX,

394. 4 n Preis herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch. Halle 8 Mk. je Heft XXXI. herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von Fritscb, Mk. Halle 1895. 4«. 1905. P. Preis je 8 Mk. Heft XXXII— XLT, heransg. von Dr. K.v; Fr itsch. Halle 1896

Heft

Heft XLII-

XLIX, herausg von Dr

Ausserdem sind Engler,

i

in

dei

A.

Wangerin.

1879 '

Preisje 8 Mk.

4«.

Mit 1 Tafel.

(Aus Leop. XV, XVI.)

Halle

Mk. 50

I

!

Halle 1906-^-1913.

Kommission:

in

Verlage

;ritiseh

<

.

merkungen zn den

sten Theorieer

,

über Nivean-Sckwanku

Pf. r

Skiare1

V\

.

Halle

Wirkung dqs LSS1.

4°.

ie

1

-

lens.

Leitungsfähigkeil

(Aus Leop. XVII.)

Prei

Halb 188:;. 40 Ergebnisse der'Spectralanalyse üiier die Natur der Cometen. (Aus Leop. XIX.) Preis Halle 1881. int Leop. WH.) 4". Preis 1 Mk. 50 Pf. fcicus als Arzl Prowe, '.. nus. itlichen Veränd (Aus Leop. XVII.) Halle Oberbeck. gn Preis 70 Pf. 18S1. Knop, A. Die XX\4I1. allgero imlung der deutschen geologischen Gesellschaft zu Berlin vom 12. bis 14. August 1880. Nebst einem Anhange: die bisherigen Ergebnisse der vom preussitciiCi] Staate ausgeführten riefbokrungi norddeutschen Flachland und Plan, von Dr. Huyssen. (Ans Leop. XVII.) bei diesen Arbeiten Halle 1881. zur Geschichte der Physik. (Aus'Leop. XVIII.) Halle 1882 Mk. E. Gerlaud, Beiträge Zeit Fortsetzung des Verzeichnisses dei bis auf Beiträge zur Geschichte der Physik. 1" Preis 50 Pf. Halle 1889 erhaltenen Oriainala)»] Leon, XXV) d. Aus Leon. XVITL) Halle 1882. 4». Pi eis 50 Pf. Günther,S, Di» platonii Eine neue optometrische Methode und ihn Anwendum? auf di< Praxis \us Leotihanlt. G. eop. Halle 1882. 4". Preis 50 Yi\ XVIII.) Leber -ine neue Hypothese der Gebirgsbildnng. (Aus Leop. XIX.) Halle 1883. 4". Gcinitz, F. E. Preis 50 Pf. Hallo 188:;!. 1" Schmitz, Fr. Die Sehizophyteu oder Spaltptlauzeu. sop. XDL) Sadebeck, M. Ueber eine neue Methode, die Ausdehnung von Maassstäbeu 711 4». Preis 50 Pf. Halle 1883. Leop. XIX.) zur der Reäuetion von Barometerständen auf ein and an. Schreiber, P. Beitrag Frage P. Preis l Mk. 20 Vi. (Aus Leon. XX.. Haue 1884. " Pflanzenreste von Waltseh. (Aus Leop. XX.) Halle 1884. Engeliiardt; H. in -VI 5 einem Meter unter der Erdoberfläche eingerjehte.en magnetischen Hoppe, 11. P.enhaebtniiLvn Aus Leop. XX.) Halle 1884. 4". Preis 50 Pf. Observatorium. Oberirdische und u terirdisühe Wirkungi Blitzstrahles. (Aus Leop. Halle Preis 75 Pf und Wirkungen des Blitzstrahles Merkwttrd welcher am 20. Juni 189". Aus l.eop. XXXII.) Halle 1896. I". Preis 51 ..Silbersegen'' bei tMaupthal traf. [er Cumpositeu Beitrage im K Klalt, F. W. Beschreibung neuer Arten und Bjjiitrki Halb zu aiten. (Aus Leon XX. PI Preis 50 Pf. zur Kenntnis» der Cbmpositen Vf. (Aus Leop. XXV.i Halle 1889. I". Beitrag lisehes Beiblatt zu Leop. XXX. i". Composltae novae 'ostariei r—

:•<

I

1

1

i

.

1

<

I





r

l

1

1

1

XXX

1.

<

,

.

'

'



1

I

iblatl s.

zu il

I

p.

XXX!

Fortsetzung

;uif

.ler

virlierg

NUNQUAM

OTIOSUS.

LE0P0LDOA. AMTLICHES ORGAN DER

KAISERLICHEN LE0P0LDINISCH-CAR0LIN1SCHEN DEUTSCHEN AKADEMIE DER

NATURFORSCHER.

HERAUSGEGEBEN

UNTER MITWIRKUNG DER SEKTIONSVORSTÄNDE VON DEM PRÄSIDENTEN DR. A.

WANGERIN.

FÜNFZIGSTES HEFT.

HALLE

— JAHRGANG

1914.

BUCHDRUCKEREI VON EHRHARDT KARRAS G

FÜR DIE AKADEMIE

IN

1914.

M. B.

II.

IN

HALLE (SAALE).

KOMMISSION BEI WILH. ENGELMANN IN LEIPZIG.

lieber Sclinauss, J. Halle 18S4.

— — — — — —

die 4°.

Farbenempfindlichkeit

der

pbotographiseheu

Sebiebt.

(Aus Leop. XX.)

Preis 50 Pf.

Photographie bei Nacht. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4°. Preis 50 Pf. Die photomechanischen Druckverfahren und ihre Fortschritte. Mit 1 Tafel. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4». Preis 50 Pf. Photograpbisches Blitzlicht. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4". Preis 50 Pf. Zur Feier der fünfzigjährigen Erfindung der Photographie. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Ueber Heliockromie. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Ueberblick über die Fortschritte der Photographie in den Jabren 1891 92. (Aus Leop. XXIX.) Halle 1893. 4". Preis 50 Pf. Ueinitz, H. B. Ueber die Grenzen der Zechsteinformation und der Dyas überhaupt. (Aus Leop. XXI.)



Halle 1885. 4". Preis 75 Pf. n Preis 75 Pf. Peiiek, A. Zur Vergletscherung der deutschen Alpen. (Aus Leop. XXI.) Halle 1885. 4 Geinitz, F. E. Die Endmoränen (Geschiebestreifen) in Mecklenburg. (Aus Leop. XXII.) Halle 1886. Preis 50 Pf. 4». Klebs, R. Der dritte internationale Geologen- Congress zu Berlin. (Aus Leop. XXII.) Halle 188G. .

4".

Schlegel, V.

1 Mk. Ueber Entwicklung und Stand der »-dimensionalen Geometrie, mit besonderer Berück-

Preis

Halle 1886. 4". Preis 75 Pf. sichtigung der vierdimensionalen. (Aus Leop. XXII.) Zur Kritik der F. Halle 1886. 4". Ratzel, sogenannten „Schneegrenze". (Aus Leop. XXII.) Preis 50 Pf. Brauns, D. Das Problem des Serapeums von Pozzuoli. (Aus Leop. XXIV.) Halle 1888. 4°. Preis 75 Pf. Eiu Beitrag zu der Stammesgeschichte der Sauropsiden. (Aus Leop. XXVI.) Halle 1890. 4 U Preis 75 Pf. Günther, S. Die sphäroidische Gestalt der Erde als Gegenstand der Hypothese iu der Zeit vor den Gradmessungen. (Aus Leop. XXV.) Halle 1SS9. 4». Preis 50 Pf. Bebbcr, W. J. van. Beitrag zur Kenntniss der täglichen Periode der Windgeschwindigkeit au unserer Küste. (Aus Leop. XXV.) Halle 1889. 4". Preis 50 Pf. Dewitz, H. Haben die Jugendstadieu der Libellen und Epbemeriden ein geschlossenes Tracheensystem oder nicht? (Aus Leop. XXVI) Halle 1890. 4". Preis 50 Pf. Simroth, H. Einige Punkte aus der Oekonomie des Weichtbierkörpers, ein Capitel über Constitution. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4". Preis 75 Pf. Ferrini, R. Ein Beitrag zur Bewegungstheorie der Gase. (Aus Leop. XXVIII.) Halle 1892. 4°. Preis 75 Pf. Auerbach, F. Die Mondphasen und das Vetter. (Aus Leop. XXX). Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Kosinaiin. Ueber die Entwässerung des Glaubersalzes durch Kochsalz. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Ueber die Bildung haloidischer Erze. (Aus Leop. XXX.) Halle 1894. 4". Preis 50 Pf. Boehmer, Geo. G. Elektrische Erscheinungen in den Rocky Mountains. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4". Preis 50 Pf. Schreiber, P. Ableitung der sogenannten Trägheitscurve auf die Erdoberfläche. (Aus Leop. XXXI.) Halle 1895. 4". Preis 50 Pf. Kohl. F. G. Zur Mechanik der Spaltöffnungsbewegung. (Botanisches Beiblatt zu Leop. XXXI.) 4°. Preis 50 Pf. Linden, Gräfin M. von. Die Farben der Schmetterlinge und ihre Ursachen. (Aus Leop. XXXVIII.) Halle 1902. 4«. Preis 75 Pf.



.



Neigebaur, Johann Daniel Ferdinand. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldino-Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher während des zweiten Jahrhunderts ihres Bestehens. Jena 1860. 4°. Preis 12 Mk. Willi. Geschichte der Kaiserlichen Leopoldiniseh-Carolinischen Deutschen Akademie der NaturUle, 1887 mit einem Rückblick auf die frühere Zeit ihres forscher während der Jahre 1852 Bestehens. Halle 1889. 4». Preis 8 Mk. Grulich, Oscar. Geschichte der Bibliothek und Naturaliensammlung der Kaiserlichen LeopoldinisehHalle 1894. 8". Preis 6 Mk. Carolinischen Deutschen Akademie der Naturforscher. Katalog der Bibliothek der Kaiserlichen Leopoldiniseh-Carolinischen Deutschen Akademie der Natur2 M. 50 Pf., forscher. Lieferung 1—10. Halle 1887—1905. 8°. Preis pro Lieferung 1, 2



=

= =

= 5=3 Mk., Lieferung 6 = 4 Mk., = 5 Mk., Lieferung 10 = 5 Mk.,

3 Mk.. Lieferung 4 Mk., Lieferung 4 Lieferung 3 4 Mk., Lieferung 9 Lieferung Mk., Lieferung 8 für Mitglieder der Akademie die Hälfte.

7=4

Folgende bisher erschienene Hefte der ..Leopoldina" sind durch die Buchhandlung von Willi.

Engel mann I.

Leopoldina

zu beziehen: herausgegeben von Dr. Dieterich Georg Kieser, Jena in

Leipzig

1859.

4".

(Vergriffen.)

herausgegeben von demselben, Jena 1860. 4°. (Vergriffen.) 4°. III, herausgegeben von demselben, Jena 1861. (Vergriffen.) IV, herausgegeben vom Präsidium (Dr. C. Gr. Carus). Dresden 1863. 4°. Preis 3 Mk. Preis 3 Mk. V, herausgegeben von Dr. C. G. Carus, Dresden 1865. 4". VI, herausgegeben von Dr. C. G. Carus und Dr. W. F. G. Behn, Dresden 1867 II,

Preis 3 Mk. 4». bis 1871. VII, herausgegeben von Dr. W. F. G. VIII, herausgegeben von demselben,

Heft

Heft Heft Heft

Behn, Dresden 1871—1872.

4". Preis 3 Mk. Dresden 1S72 1873. 4". Preis 3 Mk. — 1874. 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. IX, herausgegeben von demselben, Dresden 1873 von 4". Preis 4 Mk. 80 Pf. Dresden 1874. X, herausgegeben demselben, XI, herausgegeben von demselben, Dresden 1875. 4". Preis 8 Mk. Preis 8 Mk. XII. herausgegeben von demselben, Dresden 1876. 4". Preis 8 Mk. XIII, herausgegeben von demselben, Dresden 1877. 4". XIV, herausgegeben von Dr. W. F. G. Behn und Dr. C. H. Knoblauch, Dresden und Halle 1878. 4". Preis 8 Mk. XXX, herausgegeben von Dr. C. II. Knoblauch, Halle 1879—1894. 4". Preis je 8 Mk. XXXI, herausgegeben von Dr. C. H. Knoblauch und Dr. K. von Fritsch, Halle 1895. 4». Preis 8 Mk. XXXII— XLI. heraus- von Dr. K. v. Fritsch, Halle 1896—1905. 4». Preis je 8 Mk. XLII— L, herausg. von Dr. A. Wangerin, Halle 1906—1914. 4». Preis je 8 Mk.

XV—



MBI.

WHOl

UBRAM

UH 1TJR

J

<;*

4 *

4~ :/;,-••'-•••

iX.;;

1

läy"J*/4 fc*^*^


v*/

••

l /,; r

'

-,

r

»>.

*

*-«/*'

—f

v-

L

*

;;

->-

.

<-i*

**Ä

(

>*

^^^.^ -TM *7S &*, /

v ml

.,'*>;

lt*

iA# v.v

<4j

\.

-> -M

-a

ii

,v

;

<