Petition

Petition

Online-Petition für die Herbstlaube und das Brunzel-Museum in Prenzlauer Berg 12.03.2013  Florian Günther DEUTSCHLAND Weil immer mehr gute und bewäh...

155KB Sizes 0 Downloads 37 Views

Recommend Documents

Petition for Exemption; Summary of Petition Received
Mar 5, 2010 - Friday, except Federal holidays. FOR FURTHER INFORMATION CONTACT: Mark Forseth, ANM–113, (425) 227–. 2

Petition - DBPR
Aug 1, 2013 - Tallahassee Land Management, Inc. (“TLM”) is a Florida corporation ..... the trade name Trammell Crow

petition - DoCuRi
RE: CORRECTION OF ENTRY. IN THE CERTIFICATE OF LIVE. BONG NAVARRO KEPT IN THE. OFFICE OF THE LOCAL CIVIL. REGISTRAR OF .

Petition - SCOTUSblog
501(c)(4) corporation incorporated under the laws of. Minnesota. Minnesota Voters Alliance has no parent corporation, an

Notice of Petition and Petition - Town of Blooming Grove
Oct 2, 2015 - Road Capital, LLC, Commandeer Realty ... made to theSupremc Court, Orange County, at the Courthouse, 285 M

I. SUMMARY OF THE PETITION In this petition, Sheila - Earthjustice
Dec 7, 2005 - The Inuit, meaning “the people” in their native Inuktitut, are a ... Federation of Russia, northern an

Petition to Establish Paternity
3. Child's name Date of birth Age Sex a. Bart Jay Simpson May 10, 2003 | 1 Male b. Lisa Lynn Simpson January 05, 2005 9

In the petition
Petitioner, Linda Williams, has a child-in-common with the respondent, Damon Anthony Dash. Petitioner, Linda Williams, i

Cert. Petition - SCOTUSblog
Pennelope A. Sommerville, Lavaughn Sonnier,. Kristin K. Speck, Jack Speer, ...... quence” of the defendant's conduct);

this cert petition - SCOTUSblog
Charles E. Littlefield, The Insular Cases. (II: Dred Scott v. Sandford),. 15 Harv. L. Rev. 281 (1901) ..................

Online-Petition für die Herbstlaube und das Brunzel-Museum in Prenzlauer Berg 12.03.2013 

Florian Günther DEUTSCHLAND Weil immer mehr gute und bewährte Dinge weichen müssen und was bleibt uns denn dann?



Peter Pöllinger DEUTSCHLAND ich war mit meinem kind schon vor ort und es war wirklich ein stueck gelebte kultur und nachbarschaft und erinnerung!



Ursula Becher 52066 AACHEN, DEUTSCHLAND Ich unterschreibe, um etwas am Leben zu erhalten, was lebensnotwendig ist: FÜRSORGE!!!



Don-David Dr.h.c. Schäfer KöLN, DEUTSCHLAND Es muss Schluss sein, mit Kürzungen im Sozialen Bereich, verzichtet lieber mal auf eure Diäten, die ihr heimlich dauernd erhöht.



Janine Leckelt DEUTSCHLAND Hilfe zur Selbsthilfe!!!!!!!!!!!!!



Ingeborg Bannier DEUTSCHLAND Diese Einrichtung und das kleine Museum ist wichtig für den Kiez und die echten Prenzlauer Berg Anwohner. Es muss unbedingt erhalten bleiben!!!



Katja Hettich BERLIN, DEUTSCHLAND Die Begegnung und der Dialog zwischen den Generationen muss weiter gefördert werden, gerade in Prenzlberg bietet sich das so sehr an! Und gerade Berlin lebt vom Flair des historischen Stadtalltags - in den Wohnalltag von vor rund 100 Jahren noch einmal einzutauchen macht das Brunzel-Museum möglich.



Achim Kälberer DEUTSCHLAND Mit dem Erhalt solcher Museen helfen wir, das kulturelle Erbe des täglichen Lebens unserer Vorfahren für die kommenden Generationen lebendig zu halten.



Sigrid Busch DEUTSCHLAND Ich halte beide Einrichtungen für sehr wichtig, sowohl für den Kiez als auch über den Kiez hinaus, als Bestandteil von Engagement, Ehrenamt und Demokratie.



Sarah Blankenfeld DEUTSCHLAND Weil es wichtig ist, dass es solche Pojekte gibt.



Stefan Jauch DEUTSCHLAND Habe bis vor zwei Jahren gegenüber gewohnt, die Herbstlaube gehört in den Kiez. Sie muss Treffpunkt, gerade für die älteren Menschen bleiben!



Barbara Wolterstaedt BERLIN, DE 1. Weil es wichtig ist, dass Senioren einen Treffpunkt haben, 2. weil auch das Museum, gerade in einem Stadtteil, in dem sehr viele Menschen zugezogen sind, die sich nicht mit der Geschichte des Bezirkes auskennen, m.E. einen wichtigen Bildungsauftrag hat 3. weil meine Mutter (Marie Lehmann) bis zu ihrem Tod im Jahr 2002 die Herbstlaube sehr gern besucht hat und ich daher weiß, welche wertvolle Arbeit durch die Mitarbeiter der Herbstlaube geleistet wird.



Petra Namyslo PRENZLAUER BERG, DEUTSCHLAND Die Herbstlaube muss bleiben. Die alten Leute sollen weiterhin am Prenzlauer Berg einen Treffpunkt haben.



Katrin Landesfeind DEUTSCHLAND Der Gentrifizierung muss Einhalt geboten werden. Ich will mich in meinem Kiez nach wie vor zu Hause fühlen und nicht als Teil einer elitären abgehobenen Gesellschaftsschicht. Fördern

1 von 4

wir doch die soziale Mischung und Diversität! Jede Existenz hat ihre Daseinsberechtigung auch und erst recht im Prenzlauer Berg! 

Ragna Dreher BERLIN, DEUTSCHLAND weil die herbstlaube in der dunckerstraße eine sehr sinnvolle und tolle einrichtung ist. sowohl die bürger berlins als auch bürger anderer bundesländer bräuchten viel MEHR solcher einrichtungen und sicher NICHT weniger !!!



Renate Töpfer DEUTSCHLAND Herbstlaube macht Frühlingsgefühle!



Bianca Denfeld BERLIN, DEUTSCHLAND ich finde das museum gut und schätze Raum für alte und nicht nur für junge menschen in unserem Kiez



Kathrin Fritsche DEUTSCHLAND Ich arbeite in Berlin im öffentlichen Dienst und finde den Erhalt derartiger Einrichtungen wichtig.



Verena Mörath DEUTSCHLAND Weil ich die Arbeit der Herbstlaube sehr schätze und die Schließung eine Lücke hinterlassen würde



Klaus Otto DEUTSCHLAND Zivilgesellschaftliches Engagement muss gestützt und nicht abgewürgt werden!



Wolfgang Dahl DEUTSCHLAND Einsparungserwartungen sind zu kurz gedacht, denn: 1.500 Euro monatliche Unterstützung für die Herbstlaube aus der öffentlichen Hand bedeutet 10.000 Euro (vorsichtig gerechnet) eingesparte Transaktions-/Kompensationskosten, die nötig werden, wenn es die Herbstlaube nicht mehr geben würde!



Jörn Hennig BERLIN, DEUTSCHLAND Weil ich die langjährige Arbeit dieser Einrichtungen zu schätzen weiss!



Birgit-Cornelia Braun DEUTSCHLAND Ich habe die Herbstlaube als sehr hilfreiches Angebot vor vielen Jahren kennengelernt und Patienten gerne dorthin begleitet. Die Angebote stützen die Selbstverantwortlichkeit und Lebensfreude. Sich zugehörig fühlen ist vielleicht der wichtigste Teil der Genesung. Helfen Sie, die Herbstlaube und diese wichtige Arbeit zu erhalten.



Dagmar Renfranz BERLIN, DE um am Prenzlauer Berg die Generationenvielfalt zu erhalten, die für ein gutes Wohnklima und ein soziales Miteinander besonders wichtig sind



Hans-Michael Tuchler DEUTSCHLAND Ich möchte das die älteren Menschen einen Kontaktpunkt in deren Nähe haben. Man merkt mit diesen Maßnahmen, dass die älteren Menschen in dieser heutigen Zeit nicht mehr von dem Interesse sind, wie sie es verdient haben. Denn waren es nicht die jetzuigen "Alten" die noch den letzten krieg erleben mussten, die gerade in dieser Gegend, dem armen bezirk Prenzlauer Berg in heruntergekommenen Häuser leben mussetn und mit Hingabe und und Fleiß die Kinder erzogen haben, mit allem politischen Druck der DDR Diktatur. Doch zu der Zeit hat man, nicht nur gerade um die "Alten " zu überwaqchen , aber man hat auch vieles geatan und nun nach der glücklichen Wende mit seinen blühenden landschaften und der Freiheit für alle, niummt man sich auch die freiheit diese alten menschen zu vergessen und somit auf der Strecke zu lassen. Nicht nur magere Renten, weil sie dort auch ein fast finanziell angemessenes Mittagessen bekommen können, aber auch viele Witwen und Witwer suchen dort ein wenig Geselligkeit. ... und das will dieser Staat in Verlängerung dieser "Volksvertreter" den alten Menschen nehmen? Haben diese, vom Volk gewählte Vertreter, kein Gewissen mehr? Können diese sich nicht besser dafür einsetzen, dass solche Begegnungsstätten erhalten bleiben? Denkt mal an

2 von 4

Eiuch selbst, Ihr gewählte Volksbvertreter, auch Ihr werdet alt werden und dann zu Hause sitzen und sich jeden Tag fragen, warum haben wir damals nicht für diese Stätten gekämpft, so könnte ich heute auch dort hingehen, als hier am Fenster zu sitzen, und meine lange Weile versuchen zu verbringen? 

Jürgen Roßmann DEUTSCHLAND unsere Kommunalpolitiker sollen sich glücklich schätzen, dass es solche Einrichtungen noch gibt. Hier wird das Geld wenigstens sinnvoll eingesetzt und nicht so verschwendet, s0 wie es doch zahlreiche Stadt - und Landesbedienstete tun. (sie geben ja auch nur das Geld der Steuerzahler aus)



Stefanie Gronau DEUTSCHLAND Die Museumswohnung, um die sich die Herbstlaube kümmert, ist ein wichtiges Angebot im Prenzlauer Berg-Tourismus!



Gabriele Maria Flüchter DEUTSCHLAND Meine Schule ist mit der Herbstlaube über einen Wahlpflichtkurs verbunden



Ilona Steiner DEUTSCHLAND Ich möchte, dass meine Schwägerin (63) dort weiterhin schöne und abwechslungsreiche Stunden verbringen kann. Sie ist schon über 5 Jahre dort, hat Freunde und Hilfe zur Selbsthilfe gefunden. Herr Bürgermeister, wo ist die nächste Einrichtung dieser Art in unserem Stadtbezirk? Sind nicht schon genug Alte und Schwache verdrängt worden?



Wolfgang Ellerbrock DEUTSCHLAND Unser OSZ kooperiert mit der "Herbstlaube".



Fritz Hermann DEUTSCHLAND Als Freund der ganzen Familie Lilkendey weiß ich, wie wichtig diese Einrichtung ist und wäre selbst froh, wenn ich so etwas in Hamburg hätte



Janne Lilkendey DEUTSCHLAND Dort fühlt sich meine Oma wohl! Durch unseren Alltag haben wir oft gar nicht genug Zeit für sie und wir sind sehr froh, dass man sich dort gut um sie kümmert!



Anja Lilkendey BERLIN, DEUTSCHLAND Hier bin ich 4 Tage in der Woche zu Hause!



Anja Lilkendey 10407 BERLIN, DEUTSCHLAND Die Herbstlaube? So wichtig!!! Nicht nur für meine 83-jährige Mutter. In jede zweite Straße gehört eine solche Einrichtung und vielen älteren Menschen würde es deutlich besser gehen!



Klaus Lakomski DEUTSCHLAND Solche Iniativen MÜSSEN unterstützt werden!



Kristin Dr.h.c. Feireiss DEUTSCHLAND Eine für unsere Gesellschaft so wichtige und hilfreiche Einrichtung muss weiter bestehen. Das Engagement aller ehrenamtlicher Mitarbeiter ist bewundernswert und unterstützungswürdig.



Christine Kahlau DEUTSCHLAND Die "Herbstlaube" leistet seit vielen Jahren eine wichtige sozial-kulturelle Arbeit vor allem für alte Menschen im Kiez, aber nicht nur für diese. Sie braucht Unterstützung, damit diese Arbeit weiter hin geleistet werden kann!



Kerstin Stelmacher DEUTSCHLAND Ich unterschreibe, weil ich für einige Jahre, die ich im Helmholtzkiez lebte, die Freude hatte, mit der Herbstlaube und ihren bemerkenswerten MitarbeiterInnen zusammenarbeiten zu können. Ich war regelmäßig da und habe nicht nur gesehen und gehört, sondern vor allem gespürt, dass dieser Ort für viele Menschen ein (ziges) zuhause ist. Ein Ort, der immer voller Leben war (und sicher immer noch ist), der Wärme, Ehrlichkeit und wahres Miteinander Füreinander ausstrahlt(e) und dies dort aufrichtig gelebt wurde. Gerade heute und gerade dort, wo soziale Vielfalt, zu der gerade auch ältere und engagierte Menschen beitragen,

3 von 4

langsam schwindet, sollte es gesellschaftliche Pflicht sein, derartige Orte und derartiges Engagement, wie es die Herbstlaube seit Jahren lebt, nachhaltig zu erhalten und zwar im Interesse eines vielfältigen und sozial lebendigen Stadtteils, im Interesse aller! 

Steffen Sachtleber DEUTSCHLAND Unsere Schule hat seit vielen Jahren ein Projekt zusammen - Senioen und Interessierte aus dem Kiez werden von Schülern unserer Schule im Umgang mit dem PC geschult INDIVIDUELL - beide haben etwas davon Erwachsene, im Leben stehende Menschen mit viel WIssen und Erfahrung, dem Drang nach Neuem und dem Wunsch, am PC die Welt anders zu endecken; - und Jugendliche mit Interesse und einem Ausbildungsziels, suche nach Respekt und Anerkennung - beide lernen - das ist wichtig und muss weiter bestehen bleiben, das Netzwerk, die Erfahrung und die Zusammenarbeit. Deshalb muss der Verein vor ORT im KIEZ erhalten bleiben.



Katrin Steinkopf DEUTSCHLAND Ein wichtiger Ort der unbedingt erhalten bleiben muss!



Isabella Schneider BERLIN, DEUTSCHLAND Das Museum ist begehbare Geschichte im Original- Umfeld und eben kein Versatzstück in einem Raum eines Museums. Ältere Menschen brauchen Orte, wo sie hingehen können, wo man sich um sie kümmert und ihre Eigenständigkeit bewahrt.



Anna-Maria Roch DEUTSCHLAND Das Ausstellungsprojekt ist unbedingt erhaltenswert.



Norbert Wollweber DEUTSCHLAND Weil die Herbstlaube und das Brunzel-Museum ein wichtiger Bestandteil des kulturellensozialen Austausches im Stadtteil Prenzlauer Berg ist.



Matthias Faust DEUTSCHLAND Ich habe 2005 als MAE in der Laube gearbeitet und mich auch danach immer mal wieder sehen lassen, weil sich der Verein um die älteren Mitbürger im Kiez kümmert und ein Laden ist der sich um das Wohl der Alteingesessen Bürger kümmert. Verhindern Sie bitte die Schließung damit dort nicht demnächst ein weiteres schwäbisches Cafe öffnet und kümmern Sie sich um die Bürger die schon jahrzehntelang im Kiez leben und nicht um die reichen Säcke aus dem Westen !!!



Konstantin Ehrlich DEUTSCHLAND - weil deutsche geschichte erhalten bleiben muss!!!



Jan Kajnath DEUTSCHLAND Wissen generationenübergreifend weiterzugeben ist wichtig!

4 von 4