Pfarrbrief St. Gertrud - Kath. Pfarrgemeinde St. Gertrud | Herzogenrath

Pfarrbrief St. Gertrud - Kath. Pfarrgemeinde St. Gertrud | Herzogenrath

_________________________________________________________________________________ Pfarrbrief St. Gertrud - März 2011 mit der Gottesdienstordnung für...

57KB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

st. gertrud - Kath. Pfarrgemeinde St. Gertrud | Herzogenrath
John Fisher, die im T15. Jahrhundert wegen der Standhaftigkeit. lÜewissenstreue .... Agnes Lütgens; Ehel. Klaus u. .loha

Pfarrbrief St. Gertrud - Kath. Pfarrgemeinde St. Gertrud | Herzogenrath
ziehen über Niedermerz 7 km zurück nach Warden. IV Die letzte Etappe endet nach weiteren 10 km dann in St. Gertrud mit

aktuelle Pfarrnachrichten St. Gertrud - St. Gertrud, Lohne
25.09.2017 - oder: Lioba, Abtissin von Tauberbischofsheim (um 782) Lorenzo Ruiz ... 09.00 Uhr Ökumenischer Wortgottesdi

aktuelle Pfarrnachrichten St. Gertrud - St. Gertrud, Lohne
13.02.2017 - 18.02.2012 – Ruth Maier. 18.02.2016 – Christa Schlömer. Messintentionen in dieser Woche. Sonntag, 12.

aktuelle Pfarrnachrichten St. Gertrud - St. Gertrud, Lohne
27.05.2017 - 15.00 Uhr Kreuzweg für + Robert Fischer, Möhlendamm 12. 18.00 Uhr ..... Helmut Fischer, † Maria Olberdi

Pfarrnachrichten - St. Gertrud, Lohne
10.04.2017 - Das Pfarrbüro St. Gertrud, Brinkstraße 8, ist geöffnet: .... 14. April 2017. Sonntag, den 09.04.2017 um 08:

Pfarrnachrichten - St. Gertrud, Lohne
16.04.2017 - Brockmüller, Jägerstr., † Heinrich Schwabe, †† Fam. ... Alois u. Anna Wienhold, Lohnerwiesen, † Heinrich Wi

Die historische Bibliothek im Pfarrarchiv St. Gertrud in Herzogenrath
Bistums Lüttich, Martin Wilhelm Fonck, an, dass der Nachfolger Turcks, Servatius Dupont (1823 ...... La Bible, Qvi Est

Pfarrgemeinde St - Kath-Achertal.de
12.08.2012 - Die Bewegung, die sich „Fraternität", das soviel heißt wie „Geschwisterlichkeit" ist in. Deutschland, Europ

Jugend .. Seite 4 - Pfarre St. Gertrud
Severin Hanns Jakob Herkner, Mila Christina Schwarz, Tina-Marie Salzmann, Livia Anna Maria Renner, Isabella. Luise Boyd,

_________________________________________________________________________________

Pfarrbrief St. Gertrud - März 2011

mit der Gottesdienstordnung für die Innenstadt und Niederbardenberg

_________________________________________________________________________________

Liebe Mitchristen in der Pfarrgemeinde St. Gertrud, vor etwas mehr als 11 Jahren bin ich von Bischof Heinrich zum Ständigen Diakon geweiht worden. Seit dieser Zeit war ich als Diakon „mit Zivilberuf“ in unseren Gemeinden – schwerpunktmäßig in St. Antonius und dort wieder mit dem Schwerpunkt der Jugendarbeit eingesetzt. Mein Hauptberuf war der des Dozenten an der Bischöflichen Akademie des Bistums Aachen. Dies ließ sich in den ersten Jahren auch gut miteinander vereinbaren – seit der großen Sparwelle 2005 aber veränderten sich die Aufgaben in der Akademie erheblich – wir waren weniger Dozenten und mußten eine gewaltige Veränderung stemmen, so daß meine „Nebentätigkeit“ in der Gemeinde deutlich zurückgefahren werden mußte. Unser Bischof hat nun entschieden, mich aus der Akademie herauszulösen und mir eine Aufgabe als Diakon im Hauptberuf zu geben. Diese muß ein weitergefaßtes Aufgabenfeld haben als bisher und soll auch einen klaren diakonalen Akzent zeigen. Zum 1. März werde ich daher als Diakon in der GdG Herzogenrath-Merkstein eingesetzt werden – mit einem deutlichen Schwerpunkt auf Merkstein, wo Kaplan Zimmermanns Kaplanszeit voraussichtlich im kommenden Sommer enden wird. Angesichts meiner bereits reduzierten Tätigkeit in St. Gertrud in den vergangenen fünf Jahren wird dies wahrscheinlich für unsere Gemeinde kaum zu erheblichen Veränderungen führen – einzig in St. Antonius werde ich wahrscheinlich weniger bei den Gottesdiensten assistieren, als dies bisher der Fall war. Für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren als „Nebenberufler“ bedanke ich mich ganz herzlich bei Ihnen und bitte Sie um ihre Unterstützung im Gebet für den neuen Dienst im „Hauptamt“. Herzliche Grüße Diakon Franz-Josef Kempen

Dank an Diakon Kempen Durch seinen Wechsel in den hauptamtlichen Diakonat und seinen neuen Einsatz mit Schwerpunkt in der Pfarre St. Willibrord-Merkstein, endet seine Zeit in St. Antonius in der bisherigen Form. Für uns ein Anlaß, ihm von Herzen für seinen Einsatz in St. Antonius und darüber hinaus zu danken. Die Kinderund Jugendlichen und zahlreiche junge Familien, für die er zuständig war, haben von ihm wertvolle Impulse empfangen. Die Sommerfreizeit in Oudeschip war dabei ein Dauerbrenner im Angebot für Kinder. Diakon Kempen ist zwar nicht „aus der Welt“, so daß wir ihn auch nicht im eigentlichen Sinne verabschieden. Er verlagert jedoch seinen diakonalen und liturgischen Einsatz nach Merkstein, wo Pfarrer Intrau künftig seine Dienste koordiniert. Wir wünschen Herrn Diakon Kempen für den Wechsel in das Hauptamt Gottes Segen und für seine neue Stelle in Merkstein einen guten Start. Wir werden ihn mit unserem Gebet begleiten. Dr. Guido Rodheudt, Pfarrer

_________________________________________________________________________________

Fastenzeit Die österliche Bußzeit – auch Fastenzeit genannt – bietet für jeden die Gelegenheit, sich individuell mit den Ereignissen unserer Erlösung zu verbinden und seine Gottesbeziehung in diesen Tagen zu verstärken. Beiträge dazu leisten z.B. die Kreuzwegandachten, die freitags um 18.00 Uhr in St. Gertrud und dienstags um 18.30 Uhr in St. Antonius stattfinden. Aschermittwoch Hier wird durch das Auflegen der Asche nicht nur eine Erinnerung und Mahnung an die Zeit der Buße bewirkt, sondern auch der Einzelne für diese Zeit gesegnet. Daher sind alle, die es ermöglichen können, aufgerufen, den Aschermittwoch als Fast- und Abstinenztag zu halten (für Erwachsene: nur eine sättigende Mahlzeit und der Verzicht auf Fleisch) und das Aschenkreuz zu empfangen. Die abendliche zentrale Meßfeier findet in St. Gertrud um 19.00 Uhr statt.

_________________________________________________________________________________

Patrozinium Am Donnerstag, dem 17. März, feiert die Kirche das Fest der Hl. Gertrud von Nivelles. Mit ihr dürfen wir zugleich unsere Pfarrpatronin feiern. Am Festtag feiern wir deswegen die Hl. Messe um 19.00 Uhr zu Ehren der heiligen Äbtissin in St. Gertrud und nicht in St. Marien. Auch die Eucharistische Anbetung ist zuvor in St. Gertrud. Das Hochamt wird von unserer Choralschola als Lateinisches Choralamt gestaltet. Die äußere Feier begehen wir am Samstag, dem 19. März. Das Hochamt um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche wird von den Kirchenchören St. Gertrud und St. Antonius gesungen. Anschließend findet ein Empfang im HOT statt. Nach den Meßfeiern wird der Einzelsegen mit der Gertrudis-Reliquie erteilt.

TAG DES EWIGEN GEBETES Am Samstag, dem 12. März, findet in der Innenstadt der Tag des Ewigen Gebetes in St. Gertrud statt. Wir sind aufgerufen, Christus die Ehre zu geben, Ihn anzubeten und – stellvertretend für alle Pfarrgemeinden unseres Bistums – bittend vor den Herrn zu treten.

Der Tag beginnt mit der Meßfeier im Tridentinischen Ritus um 9.00 Uhr in St. Gertrud. Anschließend wechseln gestaltete Betstunden und stille Betzeiten vor dem ausgesetzten Allerheiligsten ab. Die Ordnung des Tages entnehmen Sie bitte der Gottesdienstordnung. Besonderer Erwähnung wert ist die "musikalische Anbetung" um 16.00 Uhr, die den Betern auf musikalische Weise helfen will, die Schönheit und Güte Gottes anzubeten. Zum Abschluß des Ewigen Gebetes gestaltet der Kirchenchor von St. Marien ein feierliches Hochamt mit anschließender Sakramentsprozession durch die Kirche und Sakramentalem Segen. Um zu gewährleisten, daß zu keiner Zeit des Tages das Allerheiligste ohne Beter ist, liegen ab dem 27. Februar Listen für die Gebetswache in der Kirche aus, in die man sich zu einem jeweils halbstündigen Gebetsdienst eintragen kann. Hilfen zu Meditation und persönlichem Gebet werden ebenfalls in der Kirche bereitgestellt.

Sommerferienzeltlager für Kinder Auch in diesem Sommer wird es wieder ein Ferienzeltlager für Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren für die GdG Herzogenrath/Merkstein geben. Wir fahren von Sonntag, dem 24. Juli bis Sonntag, dem 7. August 2011 nach Oudeschip an die niederländische Wattenmeerküste.

Das Lager hat in diesem Jahr die Spielidee „Leben wie zur Jesus-Zeit“. Wir werden uns also mit den Gebräuchen der Juden und dem Leben im Orient beschäftigen. Außerdem werden wir viele Spiele machen, Ausflüge (bei günstigem Wetter auf die Nordseeinsel Borkum) und mit dem Seenotrettungsboot in See stechen. Wir leben wie die Nomaden in Zelten, kochen selbst und werden viel mit den Fahrrädern unterwegs sein. Insgesamt können 28 Kinder mitfahren. Die Fahrt wird von Diakon Franz-Josef Kempen geleitet. Die Teilnehmergebühr beträgt 330,- € (in sozialen Härtefällen sind Unterstützungen möglich). Ein Informationsabend wird am Montag, dem 28. März sein. Voranmeldungen sind ab sofort möglich: Diakon Franz-Josef Kempen, Tel. 02406/ 7515, Email: [email protected]

Weltgebetstag der Frauen

Am Freitag, dem 4. März, findet der Weltgebetstag der Frauen statt. In diesem Jahr ist die Frauengemeinschaft von St. Antonius Gastgeber. Der Gottesdienst beginnt um 16.00 Uhr. Anschließend sind alle Teilnehmerinnen in das Pfarrer-Emonds-Haus zum Kaffeetrinken eingeladen.

Besinnungstag für Frauen Die Frauengemeinschaft St. Antonius lädt herzlich zu einem Besinnungstag in der Fastenzeit ein. Er findet statt am 2. April im Schönstattzentrum Puffendorf. Auskunft und Anmeldung bei Frau Schultheis, Tel.: 02406 / 5903. Anmeldeschluß ist der 29. März.

Goldenes Priesterjubiläum In diesem Jahr feiert Herr Pfarrer Nikolaas Dobbelstein sein Goldenes Priesterjubiläum. Vielen ist er aus seiner Zeit als Pfarrer von St. Antonius (1980 bis 1985) noch gut bekannt. Am Sonntag, dem 20. März, feiert er in der Abteikirche von Rolduc um 15.00 Uhr ein Dankamt. Dazu und auch zum anschließenden Empfang in den Räumlichkeiten der Abtei sind alle Pfarrangehörigen von St. Gertrud herzlich eingeladen. Wir wünschen dem Jubilar auch von hier aus Gottes Segen zu seinem Ehrentag und für die weiteren Jahre beste Gesundheit!

Montagsgespräch Am 21. März ist unsere Region im Fokus des Montagsgesprächs. Dr. Matthias Pape, der als Privatdozent neuere und neueste Geschichte an der RWTH Aachen lehrt, wird zu dem Thema sprechen: „Kirchlicher Wandel durch kommunale Umbrüche. Der Aachener Nordkreis von 1800 bis zur Gegenwart.“ Verschiebungen staatlicher und kommunaler Grenzen, Wechsel politischer Regime und Kommunalreformen haben in die gewachsenen kirchlichen Strukturen immer wieder eingegriffen – von der napoleonischen Zeit bis zur „Städteregion Aachen“. Wie verhielten sich dabei kommunale und kirchliche Ebene zueinander? Wie sieht die Verlust- und Gewinnrechnung für die Pfarrgemeinden aus? Fragen, die wir bei Priv.-Doz. Dr. Matthias Pape in besten Händen wissen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr im HOT. Nach der Veranstaltung sind alle zu einem Weinempfang mit Imbiß eingeladen. Der Eintritt ist frei!

_________________________________________________________________________________

Neues aus den Kindergärten St. Antonius Ab August bietet der Kindergarten neben den bestehenden Buchungszeiten von 25 und 35 Stunden auch erstmalig 45 Stunden Betreuung an. St. Gertrud Am Samstag, dem 12. März findet in der Zeit von 13.00 bis 16.00 Uhr die große Kleider- und Spielzeugbörse im HOT (Pfarrzentrum) statt. Jeder kann mitmachen. Das Standgeld beträgt 5 Euro. In der Cafeteria ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Anmeldung und Infos unter Angabe von Name, Handynummer, E-Mail-Adresse und gewünschter Tischzahl (Tische werden gestellt) an [email protected] oder telefonisch unter 02406 / 9929763. St. Marien Am 30. März wird der Vorstand des Fördervereins „Arche Noah“ neu gewählt. In der Osterwoche werden wieder Nachbarschaftsbesuche gemacht. __________________________________________ Im April ist als Angebot für alle drei Einrichtungen ein Elternabend zum Thema „Kindergesundheit“ vorgesehen (Termin wird noch bekanntgegeben) Wer noch Kindergartenplätze für Kinder ab 3 Jahren sucht: in den Kindergärten St. Marien und St. Gertrud zum Sommer noch Plätze frei!

_________________________________________________________________________________

Gottesdienstordnung März 2011

Dienstag, 01.03. – Vom Tage 11.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Gertrud 12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Verst. d. Fam. Cappel-Mühlenmeister; Arnold Schmitz Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Fanfare (J. Lemmens) 18.30 h Rosenkranzgebet um Priesterberufe in St. Antonius 19.00 h Hl. Messe der Frauengemeinschaft in St. Antonius; Helene Wetzler seitens der Frauengemeinschaft Mittwoch, 02.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe der Frauengemeinschaften in St. Gertrud Donnerstag, 03.03. – Priesterdonnerstag 18.00 h Aussetzung des Allerheiligsten und Beichtgelegenheit in St. Marien 18.30 h Gebet um Priesterberufe in St. Marien 19.00 h Hl. Messe in St. Marien; Ursula Bockmaier seitens der Nachbarn; Leb. u. Verst. d. Fam. SageScholtes Freitag, 04.03. – Herz-Jesu-Freitag 08.30 h Beichtgelegenheit in St. Marien 09.00 h Hl. Messe mit sakramentalem Segen in St. Marien; Jgd. Maria Heinel 16.00 h Weltgebetstag der Frauen in St. Antonius anschließend Kaffeetrinken im Pfarrer-Emonds-Haus

Samstag, 05.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien 17-18 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 18.00 h Rosenkranzgebet in St. Gertrud (F. d. Pfarrgemeinde St. Clotilde in Paris) 18.30 h Vorabendmesse zum Sonntag in St. Gertrud; Jgd. Josef u. Anna Mommerz; Kaspar u. Anna Plum; Birgit Kalz; Jgd. Josef Kahlen; Jgd. Else Palmen

Sonntag, 06.03. – 9. Sonntag im Jahreskreis 08.00 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 08.30 h Hl. Messe in St. Gertrud; Jgd. Johann Wenn 09.45 h Hl. Messe in St. Antonius Kollekte für die Antoniuskirche 11.00 h Hl. Messe in St. Marien; Jgd. Johanna Rutrecht Montag, 07.03. – Hl. Perpetua u. Hl. Felizitas Heute keine Gottesdienste! Dienstag, 08.03. – Vom Tage Heute keine Gottesdienste! Österliche Bußzeit - Fastenzeit Mittwoch, 09.03. – ASCHERMITTWOCH – gebotener Fast- und Abstinenztag 19.00 h Hl. Messe zu Beginn der Fastenzeit mit Auflegung des Aschenkreuzes in St. Gertrud

Donnerstag, 10.03. – Vom Tage 18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung in St. Marien 19.00 h Hl. Messe in St. Marien; Sr. Irmlindis u. Franz-Josef Sauren Freitag, 11.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe in St. Marien 18.00 h Kreuzwegandacht in St. Gertrud Samstag, 12.03. – TAG DES EWIGEN GEBETES 09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Gertrud; anschl. Aussetzung des Allerheiligsten und stille Betzeiten 10.30 h Betstunde für Kinder Musikalische Gestaltung Kinderchor 12.00 h Angelus und Betstunde für die Verstorbenen 15.00 h Betstunde der Messdiener und Firmbewerber 16.00 h „Musikalische Anbetung“; Orgel: Herbert und Andrea Nell 17.00 h Betstunde der Frauengemeinschaften währenddessen Beichtgelegenheit 18.00 h Rosenkranzgebet (Für die Pfarrgemeinden in unserem Bistum) 18.30 h Feierliches Abschlußhochamt mit Sakramentsprozession und sakramentalem Segen in St. Gertrud; SWA f. Sibilla Dembowski; SWA f. Erich Peters; Magdalena Simon; Verst. d. Fam. Gröls-Knörnschild; Gottfried Kochs, Eltern u. Geschwister; Jgd. Johanna Schwarzenberg; Jgd. Andreas Coenen Musikalische Gestaltung: Kirchenchor St. Marien Türkollekte für die Sanierung der Orgeln Bitte tragen Sie sich in die Listen für die Gebetswache ein!

Sonntag, 13.03. – 1. Fastensonntag 08.00 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 08.30 h Hl. Messe in St. Gertrud Türkollekte für die Sanierung der Orgeln 09.45 h Hl. Messe in St. Antonius; Franz u. Margarethe Bohnen 11.00 h Hl. Messe in St. Marien; SWA f. Ursula Bockmaier; Anne Mathieu Türkollekte für die Sanierung der Orgeln In dieser Woche Krankenkommunion Montag, 14.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud 18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien 18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien Dienstag, 15.03. – Vom Tage 11.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Gertrud 12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Richard Distelrath; Elsbeth Maul Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Aus tiefer Not schrei ich zu dir (M. Brosig) 18.30 h Kreuzwegandacht in St. Antonius 19.00 h Hl. Messe in St. Antonius; Helene Wetzler seitens des Senioren-Treffs Mittwoch, 16.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud Donnerstag, 17.03. – Hl. Gertrud v. Nivelles - Pfarrpatronin 18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung in St. Gertrud! 19.00 h Hochamt zu Ehren der Pfarrpatronin in St. Gertrud Musikalische Gestaltung: Choralschola Anschl. Einzelsegen mit der Gertrudis-Reliquie Freitag, 18.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe in St. Marien 18.00 h Kreuzwegandacht in St. Gertrud Samstag, 19.03. – HOCHFEST DES HL. JOSEF 09.00 h Hochamt im tridentinischen Ritus in St. Marien 17-18 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 18.00 h Rosenkranzgebet in St. Gertrud (Für alle Gönner der Pfarrkirche St. Gertrud) 18.30 h HOCHAMT ZUM PATROZINIUM in St. Gertrud; SWA f. Annegret Jankowski; Annamaria Marek; Jgd. Maria Gillich; Matthias Schmitz; Ursula Dieck; Josef Kahlen; Leb. u. Verst. d. Fam. Hermanns; Leb. u. Verst. d. Fam. Heinen-Peltzer; Hubert Thevis; Anni Esser; Josef Groten; Agnes Esser; Josefine Kessels; Verst. d. Fam. Coonen-Handta; Verst. d. Fam. Offermanns-Bosch; Verst. d. Fam. Landig-Steudel; Ehel. Hans u. Gerda Bauer; Barthel u. Elisabeth Rodenbücher; Jgd. Ruth Schmitz; Ehel. Peter Harsch, Caritas-Kollekte Musikalische Gestaltung: Kirchenchor St. Gertrud und St. Antonius Anschl. Einzelsegen mit der Gertrudis-Reliquie Nach der Hl. Messe Umtrunk im HOT Sonntag, 20.03. – 2. Fastensonntag 08.00 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 08.30 h Hl. Messe in St. Gertrud 09.45 h Hl. Messe in St. Antonius; Manfred Eschweiler; Finni Hackert; Gertrud Steinbusch; Josefine Huppertz; Jgd. Ehel. Heinrich u. Helene Lüttgens; Jgd. Ehel. Matthias u. Agnes Eygelshoven; Fam. Gertrud Schultheis; Fam. Mohren Musikalische Gestaltung: Flötenkreis 11.00 h Hl. Messe in St. Marien; Verst. d. Fam. Contzen-Zweipfennig; Jgd. Anna Vest; Verst. d. Fam. Vest-Urlichs In allen Hl. Messen Caritas-Kollekte

Montag, 21.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud 18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien 18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien Dienstag, 22.03. – Vom Tage 11.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Gertrud 12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud; Jgd. Peter Schruff Orgelmusik vor dem Gottesdienst: O Welt, ich muß dich lassen (J. Brahms) 18.30 h Kreuzwegandacht in St. Antonius 19.00 h Hl. Messe in St. Antonius; Ehel. Reinert u. Söhne Fritz u. Josef; Klaudia Comouth Mittwoch, 23.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe in St. Gertrud

Donnerstag, 24.03. – Vom Tage 10.30 h Hl. Messe im Seniorenheim „Am Bockreiter“ 18.30 h Aussetzung des Allerheiligsten und stille Anbetung in St. Marien 19.00 h Hl. Messe in St. Marien Freitag, 25.03. – HOCHFEST DER VERKÜNDIGUNG DES HERRN 09.00 h Hochamt in St. Marien; Jgd. Elisabeth Holzapfel; Karl Holzapfel 18.00 h Kreuzwegandacht in St. Gertrud Samstag, 26.03. – Vom Tage 09.00 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien 17-18 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 18.00 h Rosenkranzgebet in St. Gertrud (Für die Familien unserer Erstkommunikanten) 18.30 h Vorabendmesse zum Sonntag in St. Gertrud; Ehel. Wilhelm Jütten u. Söhne Musikalische Gestaltung: Flötenkreis Sonntag, 27.03. – 3. Fastensonntag 08.00 h Beichtgelegenheit in St. Gertrud 08.30 h Hl. Messe in St. Gertrud 09.45 h Hl. Messe in St. Antonius; Leb. u. Verst. d. Fam. Ghislain-Lisson 11.00 h Hl. Messe in St. Marien; Norbert Fuhren; Ursula Bockmaier seitens der Nachbarn

Montag, 28.03. – Vom Tage Keine Hl. Messe in St. Gertrud 18.00 h Rosenkranzgebet und Monika-Litanei in St. Marien 18.30 h Hl. Messe im tridentinischen Ritus in St. Marien Dienstag, 29.03. – Vom Tage 11.30 h Aussetzung des Allerheiligsten in St. Gertrud 12.00 h Hl. Messe in St. Gertrud Orgelmusik vor dem Gottesdienst: Herzliebster Jesu (S. Karg-Elert) 18.30 h Kreuzwegandacht in St. Antonius Mittwoch, 30.03. – Vom Tage Keine Hl. Messe in St. Gertrud Donnerstag, 31.03. – Priesterdonnerstag 18.00 h Aussetzung des Allerheiligsten und Beichtgelegenheit in St. Marien 18.30 h Gebet um Priesterberufe in St. Marien 19.00 h Hl. Messe in St. Marien Redaktionsschluß: 17. März 2011