R e g e l n i m S c h i e ß s p o r t Luftgewehr

R e g e l n i m S c h i e ß s p o r t Luftgewehr

Regeln im Schießsport Luftgewehr Allgemeiner Teil Jede Art von stützende Unterbekleidung ist verboten! Unter der Schießjacke/Hose darf nur normale nic...

15KB Sizes 0 Downloads 13 Views

Recommend Documents

P R E S S E M I T T E I L U N G
05.11.2010 - das „Beste Marketingkonzept“ – Schloss Langenburg, das „Beste ... Schloss Hubertushöhe ist nicht n

P r e s s e m i t t e i l u n g
des neuen Brilon Stadtmuseums „Haus Hövener“. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können für 6 € / Person an dieser Fah

C L A S S R O O M E D I T I O N
Apr 27, 2015 - CLOBBERED: defeated [A24] decisively or heavily. REPUDIATION: [A17] rejection. LACERATING: deeply distres

C R E S P E L P R O P E R T I E S
C R E S P E L P R O P E R T I E S. T: 625569 M: 07797 719146 E: [email protected] crespel.co.uk. Entrance Hall. 17' 2"

C A R E E R O P P O R T U N I T I E S
current openings, please view our website. C A R E E R O P P O R T U N I T I E S. A L D E A C H I L D R E N & F A M I L

C E M E T E R I E S
yes no. 14 miles north, 2 miles west, ½ mile north of Town of Valleyview. Wilma Marcotte 780-524-2394. Box 596. Valleyv

G E M E I N D E W Ü R E N L O S
07.07.2009 - Bernhard Christian, 1958, von Davos Dorf GR, Kempfhofstrasse 36, neu ... Hoessly Luca, 1989, von St. Moritz

s o p h i a p e e r
Anthology Film Archives- New York, NY. EyeAm: Women Behind the Lens. Channel Thirteen- New York, NY. Reel 13 Shorts. Gla

P R E S S E M I T T E I L U N G MUNICH INDOORS 4. – 6
vertrauten Vorbereitungsplatz in der Olympiahalle. Bei den Munich Indoors wird um ein Preisgeld von insgesamt 400.000 Eu

P R E S S E M I T T E I L U N G Anchor Management-Partner wird
07.06.2017 - Der anchor-Management-Partner Markus Fauser (39) wurde am 06.06.2017 zum. Geschäftsführer der TSV 1860 Münc

Regeln im Schießsport Luftgewehr Allgemeiner Teil Jede Art von stützende Unterbekleidung ist verboten! Unter der Schießjacke/Hose darf nur normale nicht stützende Unterbekleidung getragen werden. Gewöhnliche Hosen oder Jeans usw. sind nicht erlaubt. Die gesamte Bekleidung unter der Schießjacke/Hose darf nicht dicker sein als 2,5mm einfach oder 5mm doppelt gemessen. Das Anlehnen von Körper oder Körperteilen an den Schießstand sowie das Übertreten der Schießbahnabgrenzung ist nicht gestattet. Das Luftgewehr darf das Gesamtgewicht von 5500g nicht überschreiten. Ab dem 46. Lebensjahr darf ein optisches Zielhilfsmittel bis max. 1,5 fache Vergrößerung verwendet werden.

Die Schaftkappe darf nur nach oben oder nach unten verstellt werden. Sie darf max. 15mm von der Normalstellung nach links oder nach rechts verschoben werden. Eine Schrägstellung ist nicht erlaubt. Siehe Zeichnung in SPO 1.0.3.5.2

Die Sicherheitsfahne ist vor und nach dem Schießen aus Sicherheitsgründen unbedingt in die Geschoßöffnung einzuführen!

Die Waffe darf nur mit geöffneter Ladeklappe am Schießstand abgelegt werden. Die Waffe darf nicht mehr abgelegt werden, wenn sie geladen ist. Die Waffe muss dann immer mit einer Hand gehalten werden.

Bei Regelverstoß wird im Wettkampf sofortige Disqualifikation ohne Vorwarnung umgesetzt!!!!

Die Blende für das Gewehr darf max. 30mm breit und 100mm lang sein. Die 100mm werden vom Mittelpunkt der Diopteröffnung aus gemessen. Die Blende an der Schießbrille darf ebenfalls nur 30mm breit sein. Seitenblenden sind beidseitig zulässig. Die max. Höhe von 40mm ist erlaubt. Diese Blenden dürfen maximal bis zur Stirne gehen. Die Schildkappe oder das Stirnschild darf nicht mit dem Schild seitlich als Sichtblende getragen werden. Ausnahmen bei den Blenden gibt es bei der Bogen – und Vorderlader Disziplin. Die Scheiben bzw. Streifen sind mit der niedrigsten Nummer beginnend fortlaufend zu beschießen. Eine Hintergrundscheibe mit einer Größe von 170 x 170mm ist zugelassen. Die Scheiben bzw. Streifen sind nach jeder Serie von 10 Schüssen aus der Halterung zu nehmen und sofort mit abgekehrtem Spiegel abzulegen. (Bei Pistole nach 2 oder 5 Schüssen) Nach der Ablage darf der Schütze die Scheiben bzw. Streifen nicht mehr berühren.

Die Scheiben bzw. Streifen dürfen nicht mit der zweiten Hand durch die Finger gezogen werden!

Regeln beim Auflageschießen Unterlegkeile dürfen nicht länger sein als die ursprüngliche Schäftung (Vorderschaft). Auflagebreite darf 60mm nicht überschreiten. Die Auflage darf nur aus einem Rundmaterial von 50mm Durchmesser bestehen. Sie muss mindestens 100mm Lang sein. Das Rohr darf mit einem glatten, nicht rutsch hemmenden Material verklebt werden. Stopper, Ausfräsungen usw. sowie rutsch hemmende Materialien sind nicht gestattet! Eine Handstütze darf nicht verwendet werden. Die ganze Länge des Vorderschaftes darf als Auflage benutzt werden. Schaft und Hakenkappe darf nicht auf der Schulter aufgelegt werden.

Das Gewehr darf nur mit beiden Händen, der Schulter, der Wange und dem neben der rechten Schulter liegenden Teil der Brust gehalten werden. Das Gewehr darf außerhalb dieses Bereiches der rechten Schulter und des rechten Brustteiles nicht zusätzlich durch die Jacke oder die Brust gehalten werden. Das Gewehr darf nicht seitlich am Auflagebock angelehnt werden. Kein Körperteil darf den Auflagebock berühren. Bei sitzend Aufgelegt ist das Anstemmen oder Einhaken eines Fußes oder beider Füße an der Schießbahnabgrenzung oder am Hocker nicht gestattet. Der Hocker darf keine Lehne haben. Zwischen Hand und Auflage muss ein sichtbarer Abstand sein. Die nicht abziehende Hand muss das Gewehr am Vorderschaft halten (von unten oder von oben). Das Gewehr darf nicht umklammert werden! Das Halten am Schaft hinter der Abzugszunge ist nicht erlaubt.

Die Waffe darf nur geladen werden, wenn sie auf dem Auflagebock liegt! Es ist die Schießleitung zu informieren, wenn die Ladeweise auf Grund der Beschaffenheit des Gewehres nicht angewendet werden kann. Muss vor dem Wettkampf geklärt werden!

Wichtig!! Die Regeln im allgemeinen Teil gelten für alle Disziplinen!!