Rundschreiben eV 2 2011 - Maschinenring Rosenheim eV

Rundschreiben eV 2 2011 - Maschinenring Rosenheim eV

Rundschreiben Nr. 02 | 2011 Liebe Mitglieder, nach der meist ruhigeren Winterzeit befinden wir uns schon wieder voll in den bekannten Arbeitsspitzen...

425KB Sizes 0 Downloads 14 Views

Recommend Documents

Rundschreiben eV - Maschinenring Ansbach
vor 7 Stunden - mit Florian Graf, MR-Berater. November 17 Zugfahrten zur Agritechnica. Dezember 17. MR Hallentour. 13. -

Rundschreiben eV - Maschinenring Ansbach
25.06.2017 - Triesdorf. Mi 28.06.17. "Gülleplanung neu gedacht". 9.30 Uhr. Röckingen, AELF und VLF. Juni/Juli. Trichog

Rundschreiben - Maschinenring Aibling-Miesbach-München eV
Wallner Hubert, Tuntenhausen. Mobil 0172/7413404. Güttler Greenmaster 6m Nachsaatgerät mit Striegel und Sternwalze im

Rundschreiben 02-16 - Maschinenring Ostalb eV
15.06.2016 - Consulting Beraters Florian Graf vom Ma- schinenring Ansbach ging auf aktuelle Prob- leme in der Landwirtsc

Rundschreiben Dezember 2011 - Berliner Besucherring eV
Ich als Evelyn “. Eine musikalische Karussellfahrt um das bewegte Leben der Evelyn Künneke. Vorstellung am 30. Dezember

Rundschreiben Nr. 03 | 2011 - Maschinenring Bayreuth
31.07.2011 - Ringes mit dem ausgeschiedenem Vorsitzen- den Hans Escherich .... leih, Christian Müller, Fischbach-Weidenb

Rundschreiben - Maschinenring Traunstein
26.04.2016 - (15 Jahre Obmann), Schweiger Josef/Froschsee (5 Jahre Obmann),. Gmaindl .... Feldhäcksler Mengele Mammut 7

Andachten 2011 - Ev. Frauenhilfe, Landesverband Braunschweig eV
Ursula Lengsfeld, Dibbesdorf. November 2011 ... Und auch die weihnachtlichen Bilder vom Kind, Maria und Josef, den Hirte

Haagn, Josef - Rallye-Gemeinschaft Rosenheim eV
wir (Bruder und zwei Freunde) selbst ein Auto auf. Hier kam kein anderes Auto in Frage als ein BMW… Schreinereibetreib

Gemeinsam statt einsam - Pro Senioren Rosenheim eV
Gemeinsam statt einsam: Die stolzen Mieter im Garten des Hauses Gloria. den sie gemeinsam pflegen. kaum noch Vertvandie

Rundschreiben

Nr. 02 | 2011

Liebe Mitglieder, nach der meist ruhigeren Winterzeit befinden wir uns schon wieder voll in den bekannten Arbeitsspitzen. Maisbau, 5-6 6 Schnitte mit Mahd, Silage und Güllefahren, im Herbst die Maissilage usw.. In den Wintermonaten haben wir im Rahmen der

Inhalt

Verbundberatung in Zusammenarbeit usammenarbeit mit Amt, LKV, LKP und den Buchstellen mehrere Betriebsorganisationschecks durchgeführt. Dabei wurde deutlich, dass viele Betriebe mit Arbeit überlastet sind. Ein Beispiel: Milchviehbetrieb mit 50 Kühen, 40 ha LF, 6

Aus dem Maschinenring: Maschinenring S. 1 | S. 2/3 |

von Bernhard Ertl Jahreshautversammlung 2010

Ferienwohnungen, Betriebsleiter iter 50, Ehefrau 47,

S. 4 |

Betriebshilfe

Hofnachfolge ungewiss, Altenteiler teiler (80). Der Altenteiler

S. 4 |

Arbeitskleidung für Betriebshelfer/Innen

erledigt einen Großteil der Kälber, hilft beim Melken und kümmert sich mit um die Tierbeobachtung. Dieser

S.4 |

Neu im Ringgebiet

Betrieb ist frei erfunden, könnte aber durchaus real

S. 4 |

Impressum

sein. Im Betriebsorganisations-Check Check wollen wir feststellen, wo liegen Schwachstellen und künftige Stolpersteine, die den Betrieb aus der Bahn werfen. Genauso analysieren wir mögliche Entwicklungsschritte die den Betrieb vorwärts bringen. Bei unserem Beispiel sind die Arbeitsspitzen sspitzen deutlich während der Sommermonate zu erkennen, wenn sich die Ehefrau um die Feriengäste kümmert und die Silage ansteht. Im BO Check wollen wir verschiedene Alternativpläne mit dem Betriebsleiterehepaar herausarbeiten, wie der meist schleichende Wegfall gfall z.B. des Altenteilers aufgefangen werden kann. Dies könnte evtl. Auslagerung verschiedener Außenarbeiten, Alternativlösung für das Jungvieh oder auch die Überlegung für eine Teilzeitkraft sein. Da jeder Betrieb individuell gelagert ist, kann hier auch auc nicht mit Lösungen von der Stange geholfen werden. Mehr Information zum Betriebsorganisationscheck findet ihr als Beilage. Wir kommen für den Betriebsorganisationschek auch gerne auf Deinen Betrieb. Anruf genügt Tel.: 08031-40073 40073-0 Team Euer Bernhard Ertl mit dem MR-Team

Impressum

|1|

Jahreshauptversammlung 2010 Herzlichen Dank für die langjährige Zusammenarbeit

Ausgeschiedene Vorstandsmitglieder und Obmänner mit Vorstand Josef Moser, Amtsleiter Wolfgang Hampel und Landrat Josef Neiderhell vl. Moser Josef, Hampel Wolfgang, Kaufmann Christoph, Plank Johann, Hörfurter Vitus, Niedermaier Peter, Pfaffinger Martin, Kainz Josef, Landrat Josef Neiderhell, Lochner Max, Unterhuber Josef, Stein Peter, Hirzinger Andreas, Kobler Helmut, Mitarbeiter Klaus Fackeldey, Geschäftsführer Ertl Bernhard

Unser Ring in Zahlen

Verrechnungswert Der

Mitgliederstand

Verrechnungswert

je

Mitglied

betrug

3101

je ha 180 €. Der Gesamtverrechnungswert aller Mitglieder

Zum 31.12.2010 hatte der Maschinen- und Betriebshilfsring Rosenheim 2.804 Mitglieder die eine Fläche von 48.427 ha

betrug 8.696.621 €. Der Verrechnungswert, aufgegliedert nach Einsatzgruppen:

bewirtschaften. Daraus ergibt sich eine durchschnittliche Betriebsgröße von 17,27 ha.

Betriebshilfe in Zahlen Nach wie vor ist eine unserer Hauptaufgaben unseren Betrieben in sozialen Notfällen, bei Krankheit oder auch im Urlaub mit unseren Betriebshelferinnen und Betriebshelfern zur

Seite

zu

wirtschaftliche

€;

stehen. und

2010

soziale

wurden

2.346.837

Betriebshilfe

über

Euro den

Maschinenring abgewickelt und abgerechnet. Insgesamt waren dies 153.544 Stunden, davon waren 70.766 Stunden sozialpflichtig, das heißt diese Stunden wurden von

Betriebshilfe

2.346.837 €

Schlepper

214.616 €

Transport

258.710 €

Bodenbearbeitung

114.244 €

Düngung, Saat, Hacken

423.728 €

Pflanzenschutz

111.259 €

Organische Düngung

352.031 €

Futterbau, Pressen Körnerernte Hackfruchternte, Obsternte

3.303.629 € 668.911 € 2.701 €

Forst

198.181 €

Der Verrechnungswert in Höhe von 2.346.837 Euro für

Hofmaschinen

36.173 €

Betriebshilfe kam unseren Betrieben zugute.

Bodenuntersuchung

18.242 €

Hilfsmittel

63.084 €

Grüngutentsorgung

366.286 €

Landschaftspflege

217.989 €

einem Versicherungsträger übernommen.

Impressum

|2|

Neuwahl der Vorstandschaft

Halfing: Hochstätt:

Bei der Jahreshauptversammlung standen wieder im 5 jährigen Zyklus die Neuwahlen der Vorstandschaft an.

Höhenmoos:

130 wahlberechtigte Mitglieder stimmten wie folgt ab:

Höslwang:

1.

Vorstand:

Josef Moser, Tinning

2.

Vorstand:

Franz-Xaver Blinninger, Springlbach

Beirat: Niederthanner Maria, Niederthann Braun Anton, Wiesenhausen Soyer Georg, Langenpfunzen Kink Christoph, Höhenberg Plank Johann, Eisenbartling Fröwis Quirin, Mais Petzenhauser Johann, Weichselbaum

Kling: Marienberg: Neubeuern: Nußdorf: Oberaudorf/ Kiefersfelden: Pang: Pfaffing: Pfraundorf:

In den Ortsgruppen wurden folgende Obmänner gewählt: Albaching: Amerang: Aschau: Babensham: Bernau: Brannenburg: Breitbrunn: Edling: Eggstätt: Eiselfing: Bad Endorf: Frasdorf: Greimharting: Griesstätt: Großholzh.:

1.Obmann – Markus Ettmüller 2.Obmann – Bernhard Seidinger 1. Obmann – Quirin Fröwis 2. Obmann – Rupert Kronast 1. Obmann – Christoph Kink 2. Obmann – Karl Mayer 1. Obmann – Blasius Kiermeier 2. Obmann – Robert Schwarz 1. Obmann – Johann Steinbichler 2. Obmann – Matthias Bauer 1. Obmann – Anton Braun 2. Obmann – Karl Liegl 1. Obmann – Peter Stockmeier 2. Obmann – Thomas Ettenhuber 1.Obmann – Thomas Bacher 2. Obmann – Markus Bernhard 1. Obmann – Laurenz Flunger 2.Obmann – Ludwig Wörndl 1. Obmann – Alfred Utz 2. Obmann – Josef Hainzlschmid 1. Obmann – Franz Grießl 2. Obmann – Martin Widmann jun. 1. Obmann – Konrad Wörndl 2. Obmann – Jakob Wörndl 1. Obmann – Johann Mayer 2. Obmann – Franz Wimmer 1. Obmann – Georg Huber 2. Obmann – Martin Wagner 1. Obmann – Jakob Kreckl 2. Obmann – Georg Moosegger

Pietzing: Prien: Prutting: Riedering:

Rohrdorf: Rimsting: Rott: Samerberg: Schonstett: Söchtenau: Sachrang: Soyen: Stephanskir.: Vogtareuth:

1. Obmann – Stefan Schlaipfer 2. Obmann – Josef Berghammer jun. 1. Obmann – Josef Grießer 2. Obmann – Rupert Winkler 1. Obmann – Johann Loferer 2. Obmann – Bernhard Maurer 1. Obmann – Georg Loy 2. Obmann – Josef Schachner 1. Obmann – Josef Mayer 2. Obmann – Michael Steffinger 1. Obmann – Johann Neumayer 2. Obmann – Christian Egger 1. Obmann – Joseph Scherer 2. Obmann – Martin Westner 1. Obmann – Bernhard Niederthanner 2. Obmann – Ludwig Linder 1. Obmann – Benno Stigloher 2. Obmann – Josef Pirchmoser jun. 1. Obmann – Alois Unterlinner 2. Obmann – Lorenz Schwaiger 1. Obmann – Franz Blinninger 2. Obmann – Richard Zollner 1. Obmann – Wolfgang Weindl 2. Obmann – Vitus Mayer 1. Obmann – Simon Öttl 2. Obmann – Thomas Stein 1. Obmann – Josef Weidacher 2. Obmann – Albert Niedermayer 1. Obmann – Anton Maier 2. Obmann – Franz Aiblinger 1. Obmann – Johann Bartl 2. Obmann – Sebastian Knoll und Josef Strasser 1. Obmann – Georg Summerer 2. Obmann – Peter Westner 1. Obmann – Anton Feichtner 2. Obmann – Johann Grießl jun. 1. Obmann – Balthasar Wollmannsperger 2. Obmann – Josef Prüller 1. Obmann – Johann Stuffer 2. Obmann – Bartholomäus Mayer 1. Obmann – Johann Petzenhauser 2. Obmann – Matthias Bichler 1. Obmann – Sebastian Grießer 2. Obmann – Sebastian Weichselbaumer 1.Obmann – Jörg Diehl 2. Obmann – Sebastian Pertl 1. Obmann – Rupert Zoßeder 2. Obmann – Heribert Babsreiter 1. Obmann – Johann Hamberger 2. Obmann – Anton Forstner 1. Obmann – Georg Bichler 2. Obmann – Sebastian Fischer

Impressum

|3|

Alle anerkannten Betriebshelfer/Innen, die 2010 soziale

Betriebshilfe

Betriebshilfe

Wir suchen zuverlässige Landwirte, die als Betriebshelfer im Raum Kiefersfelden/Oberaudorf (Inntal) und im Raum Wasserburg, Stallarbeiten, Hof- und Außenarbeiten, im Rahmen der sozialen und wirtschaftlichen Betriebshilfe, erledigen können.

geleistet

haben,

werden

mit

einer

Arbeitskleidung der Firma Engelbert Strauss, eingekleidet. Dies wurde durch einen

Beschluss der Vorstandschaft

festgelegt. Den genaueren Ablauf erhalten die Betriebshelfer/Innen demnächst in einem separaten Schreiben.

Die mit Erfolg abgeschlossene Gehilfenprüfung

in

der

Neu im Ringgebiet

Landwirtschaft ist von Vorteil. Informationen hierfür erhaltet ihr bei Margit Frischhut unter der 08031-40073-13

Arbeitskleidung für Betriebshelfer /Innen

Kriechbaumer Thomas, Eggerdach bei Amerang; Ladewagen

komplett

(Rotorladewagen

mit

großer

Bereifung) - Kippergespann (28 m³) - Abschiebergespann (35 m³) - Maisbauen 6-reihig - Mäharbeiten mit 2 Schmetterlingmähwerken und Aufbereiter 9 m AB Walzarbeit mit Radlader -Heu- und Strohpressen Tel.: 0173/3520442

Wie

bei

der

Jahreshauptver

Maissäen mit

sammlung

Becker Aeromat 6-reihig Becker Aeromat

6-reihig Mulchsaat Getreide säen mit Säkombination

bekannt gegeben wurde, konnten

die

Betriebshelfer/I nnen

Bichler Siegfried, Schachen, Pittenhart

in

der

sozialen Betriebshilfe mit

Getreide- und Rapsdrusch mit Claas Lexion 450 SW: 6,60 m -IHC 953 SW: 4,30 mGras- und Maishäckseln mit Mengele SF 7000 6-reihig Mengele SF 6600 6-reihig Silowalzen mit Schlepper 8 to - Silowalzen mit 18 to Radlader - Annahme von Silofolien Tel.: 08075/8341

70.766 vermittelten Stunden wieder ein

positives

Friesinger Klaus, Evenhausen, Amerang Häckseltransportwagen mit Kratzboden (40 m³) auch für Hackschnitzel; Tel.: 08075/185042 Mob.: 0160/8987195

Ergebniserziele n.

Aßbichler Johann jun., Reikering, Stephanskirchen

Dafür möchten wir uns bei allen Betriebshelfer/I

Klauenpflege, Klauenpflegestand mit Wartebox, Tel.: 08036/9088400 Mobil.: 0171/1919720

nnen für die Bereitschaft und das Engagement im letzten Jahr herzlichst bedanken

Wenn Sie Maschinen verleihen, ob Solo oder die Arbeiten komplett überbetrieblich erledigen wollen, melden Sie sich.

Impressum

|4|