S t +BISHBOH ,8 t .BJ Inhalt - Titisee-Neustadt

S t +BISHBOH ,8 t .BJ Inhalt - Titisee-Neustadt

/St+BISHBOH ,8t.BJ Inhalt: Z Amtliche Bekanntmachungen Z Die Stadtverwaltung informiert Z Nachrichten des Standesamtes ...

4MB Sizes 0 Downloads 4 Views

Recommend Documents

S T A D T
26.04.2017 - BRG Akademiestraße. 4. 24. 15. 9. 6. 4. WRG Salzburg. 4. 4. 32. -28 ... BG Nonntal : CD Gymnasium. NMS Schl

Inhalt - Universität Stuttgart
beim Lösslehm sind etwas niedriger, wobei der Wassergehalt mit 18 % etwas ... 18 Ein 'Verbau' ist ein Stützbauwerk, we

Inhalt - Universität Heidelberg
Alle Mitglieder, Freunde und Gäste sind wieder herzlich zum Sommerfest des Heims am Abend ..... Kirche (VELKD) und der

t v(t) T 2 T 4 3T 4 T 8 3T 8 5T 8 T 7T 8 − T 8 − T 4 − 3T 8 − T 2 1 −1 t
Page 1. t v(t). T. 2. T. 4. 3T. 4. T. 8. 3T. 8. 5T. 8. T. 7T. 8. −. T. 8. −. T. 4. −. 3T. 8. −. T. 2. 1. −1 t

« m t s - " V l a t t.
Juli »Lo'» '«tabu» lirtc» V^ulosvligaiion pr. 200 ft. c. 5. c:. ange. bracht, uno um die gerechte licktelllche hül

A B S T R A C T S - SEACSM
Feb 4, 2011 - Szymanski, Loiusiana Tech, Tony Marsh & Pat Nixon, Wake Forest, J. Larry Durstine, University of South Car

A m t s = B l a t t
Ich es angemessen, nunmehr auch im Herzogthum Sachsen die definitive. Regulierung und Berichtigung ... den als Herzogtum

A M T S B L A T T
IV.4.5) Namen der Mitglieder des Preisgerichts. Fachpreisrichter: 1. Peter Kleindienst, Architekt, Nürnberg. 2. Regine

Konzernabschluss - S&T AG
Der Konzernabschluss zum 31. Dezember 2013 war unter Einbeziehung des Konzernlageberichts einer Pflichtprüfung gemäß

docdata - T&S Holanda
Docdata is an Ingram Micro Brand Company offering fully integrated fulfilment solutions. Some of its clients are Bol.com

/St+BISHBOH ,8t.BJ

Inhalt: Z

Amtliche Bekanntmachungen

Z

Die Stadtverwaltung informiert

Z

Nachrichten des Standesamtes

Z

Unsere Alters- und Ehejubilare

Z

Unsere Umwelt

Z

Nachrichten der Vereine

Z

Kirchen in Titisee-Neustadt

Z

Die Tourist-Information informiert

Z

Volkshochschule

Z

Die Schulen informieren

Z

Was sonst noch interessiert

Z

Nachbarschaft

t´s jetzt auch Das Amtsblatt gib im Internet: STFSWJDF -FCFOJO#àSHF XXXUJUJTFFEF "NUTCMBUU

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Seite 2

Eine Veranstaltung im Rahmen der Woche des Ehrenamtes vom 1. – 9. Juli 2017

Die Stadt Titisee-Neustadt zusammen mit Foto Leofa, der Sparkasse Hochschwarzwald, GraƂk-Design Petra Graf und dem Leistungsverbund Titisee-Neustadt e.V. rufen alle Vereine, Institutionen und Bürger auf, Fotos zum Thema „Menschen im Ehrenamt“ einzureichen.

Fotowettbewerb

Menschen im Ehrenamt Einreichung der Bilder bis 15. Juni 2017

per Mail an [email protected] oder per Datenträger bei Foto Leofa, Seb.-Kneipp-Anlage 1, 79822 Titisee-Neustadt Anforderungen Mindestens 12 Megapixel (3000 x 4000 pixel) Dateiformat: .jpg oder .tif (möglichst unkomprimiert) Jury und Ausstellung Eine fachkundige Jury wählt 15 Bilder aus, die dann im Großformat im Rahmen der Ausstellung „Menschen im Ehrenamt“ in der Sparkasse vom 7. bis 14. Juli präsentiert werden. Ausstellungseröffnung am 7. Juli um 16.00 Uhr. Im Anschluss an die Ausstellung erhalten die Institutionen der eingereichten Bilder, ihre Fotos gerahmt im Großformat als Geschenk.

Hiermit bestätige ich, dass ich die Bildrechte an dem eingereichten Foto besitze und ich berechtigt bin das Foto zu veröffentlichen. Die darauf abgebildeten Personen haben ihre Zustimmung zur Veröffentlichung gegeben. Ich willige ein, das Foto in der Sparkasse über einen begrenzten Zeitraum auszustellen. Die Rechteeinräumung erfolgt ohne Vergütung und umfasst auch das Recht zur Bearbeitung des Fotos.

Datum, Ort

Name/Unterschrift

Hinweis der Kassenärztlichen Vereinigung Südbaden, Freiburg Seit Januar 1999 werden die Notfallärzte nicht mehr namentlich bekanntgegeben. Der ärztliche Notfalldienst wird über die Rufnummer 01805/1 92 92-300 zentral vermittelt. An Wochenenden und Feiertagen rund um die Uhr, an Werktagen 18.00 bis 8.00 Uhr.

Notruftafel SPRECHZEITEN DER STADTVERWALTUNG Montag bis Mittwoch 8.00 bis 12.00 Uhr Donnerstag Freitag

8.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr 8.00 bis 13.00 Uhr

Redaktions- und Annahmeschluss für das nächste Amtsblatt ist am:

!

DIENSTAG, den 23.05.2017, 10.00 Uhr

Das nächste Amtsblatt erscheint am Donnerstag, den 01.06.2017.

Unitymedia (ehem. Kabel KW-Kundenservice) Polizei-Notruf Polizeirevier Neustadt Polizeiposten Hinterzarten (f. Titisee u. Jostal) Feuerwehr-Notruf / Notarzt / Rettungsdienst Ärztlicher Notfalldienst Krankentransport DRK Kreisverband Freiburg e. V. Heliosklinik Neustadt Stromversorgung evtn 24-h-Entstörungsdienst Sromversorgung Waldau EnBW Störungsdienst Badenova Freiburg Bauhof Neustadt Wasserwerk - Stadtwerke Neustadt Wasser-Störungsdienst Gift-Notruf ADAC-Pannenhilfenummer Telefonseelsorge

0800 / 700 11 77 1 10 0 76 51 / 9 33 60 07652 / 91 77 0 1 12 116 117 0761 / 19 222 0 76 51 / 20 06-0 0 76 51 / 2 90 0800 / 00 79 82 2 0800 / 36 29 47 7 0 800-2 / 76 77 67 0 76 51 /93 31 12 2 0 76 51 / 9 33 11 11 07 61 / 2 79 23 33 07 61 / 1 92 40 0 18 02 / 22 22 22 08 00 / 1 11 01 11

Apothekennotrufnummer

08 00 / 22 82 280

Impressum Das Amtsblatt erscheint in aller Regel 14-tägig am Donnerstag und wird über den Primo-Verlag Stockach an alle Haushalte und Geschäfte kostenlos verteilt. Die jeweils aktuelle Ausgabe liegt auch in der Info-Zentrale der Stadtverwaltung, Rathaus Pfauenstr. 2, aus und kann während den üblichen Sprechzeiten kostenlos abgeholt werden. Herausgeber und verantwortlich für den Textteil: Stadtveraltung Titisee-Neustadt, Pfauenstraße 2, 79822 Titisee-Neustadt, Tel. 07651-2060 , Telefax 07651-2064101, [email protected], www.titisee.de / der Bürgermeister oder der von ihm Beauftragte. Verantwortlich für den Anzeigenteil/Druck und Verlag: Primo-Verlagsdruck Anton Stähle e.K., Messkircher Straße 45, 78333 Stockach, Tel. 07771-931711, Telefax. 07771-931740, [email protected], www.primo-stockach.de

Seite 3

Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik Die nächste öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik findet statt am Dienstag, den 23. Mai 2017, 18.00 Uhr im Rathaus Neustadt. Wegen der einzelnen Tagesordnungspunkte/Bekanntmachung der Sitzung verweisen wir auf die verschiedenen Anschläge im Rathaus Neustadt, bei der Kurverwaltung Titisee und in den Ortsteilen sowie ersichtlich auf der Homepage der Stadt Titisee-Neustadt/Bürgerservice unter der Rubrik Aktuelles bzw. unter Leben in / Gemeinderat.“

Öffentliche Sitzung des Gemeinderates Die nächste öffentliche Sitzung des Gemeinderates findet statt am Dienstag, dem 30.5.2017 um 18 Uhr im Sitzungssaal des Feuerwehrhauses im Stadtteil Neustadt, Gutachstraße 9. Wegen der einzelnen Tagesordnungspunkte/Bekanntmachung der Sitzung verweisen wir auf die verschiedenen Anschläge im Rathaus Neustadt, bei der Kurverwaltung Titisee und in den Stadtteilen sowie ersichtlich auf der Homepage der Stadt Titisee-Neustadt unter der Rubrik Aktuelles bzw. unter Leben in/ Gemeinderat.

Satzung der Jagdgenossenschaft Neustadt Auf Grund von § 15 Abs. 4 Jagd- und Wildtiermanagementgesetz vom 25. November 2014 (GBl. S. 550) sowie § 1 der Verordnung des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz zur Durchführung des Jagd- und Wildtiermanagementgesetzes (DVO JWMG) vom 2. April 2015 (GBl. S. 202) hat die Versammlung der Jagdgenossenschaft am 2. März 2017 folgende Satzung beschlossen: § 1 Name und Sitz Die Jagdgenossenschaft führt den Namen „Jagdgenossenschaft Neustadt“ und hat ihren Sitz in Titisee-Neustadt § 2 Hinweis zur Verwendung weiblicher und männlicher Formulierungen Um die Lesbarkeit der Satzung zu vereinfachen, wird auf die zusätzliche Verwendung der weiblichen Form verzichtet. Die ausschließliche Verwendung der männlichen Form soll deshalb explizit als geschlechtsunabhängig verstanden werden.

Donnerstag, den 18. Mai 2017

§ 3 Mitgliedschaft 1. Mitglieder der Jagdgenossenschaft (Jagdgenossen) sind alle Eigentümer der im gemeinschaftlichen Jagdbezirk gelegenen Grundstücke. 2. Die Mitgliedschaft zur Jagdgenossenschaft endet mit dem Verlust des Grundstückseigentums. 3. Eigentümer von Grundstücksflächen, auf denen die Jagd ruht oder aus sonstigen Gründen nicht ausgeübt werden darf, gehören der Jagdgenossenschaft nicht an. § 4 Aufgaben Die Jagdgenossenschaft hat die Aufgabe, das ihr zustehende Jagdausübungsrecht im Interesse der Jagdgenossen zu verwalten, zu nutzen, auf den Zielen des JWMG (§ 2) angepasste Abschusspläne und Zielvereinbarungen über den Abschuss von Rehwild im Jagdrevier hinzuwirken sowie für den Ersatz des den Jagdgenossen etwa entstehenden Wildschadens zu sorgen. § 5 Organe Organe der Jagdgenossenschaft sind: 1. die Versammlung der Jagdgenossen (§ 6), 2. der Gemeinderat (§ 10) als Verwalter der Jagdgenossenschaft. § 6 Versammlung der Jagdgenossen 1. Die Versammlung der Jagdgenossen wird vom Gemeinderat einberufen. Sie ist einzuberufen, wenn dies mindestens ein Zehntel der Jagdgenossen, die mindestens ein Zehntel der bejagbaren Grundflächen des gemeinschaftlichen Jagdbezirks vertreten, verlangt. 2. Die Versammlung der Jagdgenossen ist durch den Gemeinderat einzuberufen, wenn Entscheidungen im Rahmen des § 9 getroffen werden müssen. 3. Die Einberufung der Versammlung der Jagdgenossen ist vom Gemeinderat mindestens 2 Wochen zuvor ortsüblich bekannt zu geben. 4. Die Jagdgenossenschaftsversammlung ist nichtöffentlich. § 7 Stimmrecht und Beschlussfassung der Jagdgenossen 1. Die Abstimmung erfolgt grundsätzlich offen. Jeder Jagdgenosse hat eine Stimme. 2. Miteigentümer oder Gesamthandeigentümer können ihr Stimmrecht als Jagdgenosse nur einheitlich ausüben; die nicht einheitlich abgegebene Stimme wird nicht gezählt. 3. Beschlüsse der Jagdgenossenschaft, ausgenommen bei Wahlen, bedürfen sowohl der Mehrheit der anwesenden und vertretenen Jagdgenossen, als auch der Mehrheit der bei der Beschlussfassung vertretenen Grundfläche. 4. Bei Wahlen bedarf ein Beschluss nur der Mehrheit der anwesenden und vertrete-

nen Mitglieder der Jagdgenossenschaft 5. Jeder Jagdgenosse kann sein Stimmrecht durch einen mit schriftlicher Vollmacht versehenen Vertreter ausüben. 6. Jeder anwesende Jagdgenosse oder Bevollmächtigte nach Nr. 5 kann höchstens 2 abwesende Jagdgenossen vertreten. § 8 Sitzungsniederschrift 1. Über die Versammlung der Jagdgenossen ist eine Niederschrift aufzunehmen, die den wesentlichen Gang der Verhandlung, den Wortlaut der gefassten Beschlüsse und das jeweilige Abstimmungsergebnis, nach Stimmen und Grundflächen, bei Wahlen nur nach Stimmen, enthält. Die Niederschrift ist vom Versammlungsleiter, der vom Gemeinderat bestimmt wird und, falls ein Schriftführer bestellt ist, auch von diesem zu unterzeichnen. 2. Zuständig für die Bestellung eines Schriftführers ist ebenfalls der Gemeinderat. § 9 Aufgaben der Versammlung der Jagdgenossen Die Versammlung der Jagdgenossen beschließt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen insbesondere über: a) Die Verwaltung der Jagdgenossenschaft (Übertragung auf den Gemeinderat oder Wahl eines Jagdvorstands), b) Art der Nutzung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks, c) Zusammenlegung oder Teilung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks, d) die Verwendung des Reinertrags der Jagdnutzung, e) Zustimmung zur Eingliederung eines an den gemeinschaftlichen Jagdbezirk angrenzenden Eigenjagdbezirks nach § 10 Abs. 4 JWMG, f ) die Verpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks an neue Pächter i.S.v. § 15 Abs. 4 Satz 4 JWMG und § 2 Abs. 3 DVO JWMG, g) den Zusammenschluss zu Hegegemeinschaften, h) Änderungen der Satzung. i) die Erhebung einer Umlage § 10 Gemeinderat als Jagdvorstand 1. Die Aufgabe des Jagdvorstands wird auf den Gemeinderat übertragen. Der Gemeinderat vertritt die Jagdgenossenschaft gerichtlich und außergerichtlich. 2. Der Gemeinderat kann entsprechend den Vorschriften der Gemeindeordnung den Bürgermeister und Dritte mit der Erledigung von Aufgaben aus seinem Zuständigkeitsbereich beauftragen. § 11 Aufgaben des Gemeinderats 1. Der Gemeinderat hat die Interessen der Jagdgenossenschaft im Rahmen des § 4 wahrzunehmen. (Fortsetzung Seite 4)

Donnerstag, den 18. Mai 2017

2.

3. a) b) c)

d) e) f)

g) h) i) j)

Er ist an die Beschlüsse der Versammlung der Jagdgenossen gebunden, soweit sich diese im Rahmen der Gesetze halten. Der Gemeinderat ist befugt, in eigener Zuständigkeit dringende Angelegenheiten zu erledigen und unaufschiebbare Geschäfte zu vollziehen. Der Gemeinderat hat insbesondere folgende Aufgaben zu erfüllen: Einberufung und Leitung der Versammlung der Jagdgenossen, Durchführung der Beschlüsse der Versammlung der Jagdgenossen, Führung des Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesens, einschließlich der Bestellung eines Kassen- und Rechnungsprüfers, Führung des Schriftwechsels und Beurkundung von Beschlüssen, Vornahme der öffentlichen Bekanntmachungen bzw. ortsüblichen Bekanntgaben, Verpachtung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks, soweit die Verpachtung nicht an neue Pächter im Rahmen des § 9 Buchstabe f) erfolgt, Abschluss einer Zielvereinbarung über den Abschuss von Rehwild im Pachtgebiet, Entscheidung über das Einvernehmen zum Abschussplan, Stellungnahme im Rahmen der Anhörung zu Anträgen auf Befriedung von Grundflächen aus ethischen Gründen, Abrundung des gemeinschaftlichen Jagdbezirks.

§ 12 Verzeichnis der Jagdgenossen (Jagdkataster) 1. Der Gemeinderat hat ein Verzeichnis aller Mitglieder der Jagdgenossenschaft (Jagdgenossen), unter Angabe der jeweiligen Grundflächenanteile am gemeinschaftlichen Jagdbezirk (Jagdkataster), zu führen. 2. Das Verzeichnis ist jeweils mindestens vor der Einberufung einer neuen Jagdgenossenschaftsversammlung fortzuschreiben. § 13 Verfahren bei der Jagdverpachtung Der gemeinschaftliche Jagdbezirk wird durch freihändige Vergabe und Verlängerung laufender Pachtverträge verpachtet. § 14 Abschussplanung Soweit die Festsetzung eines Abschussplans erforderlich ist, legt der Gemeinderat den von den Jagdausübungsberechtigten für das kommende Jagdjahr (§ 19) oder für die kommenden zwei oder drei Jagdjahre aufgestellten Abschussplan auf die Dauer von einer Woche zur kostenlosen Einsichtnahme für Mitglieder der Jagdgenossenschaft aus. Er wird beim Bürgermeisteramt Titisee-Neustadt ausgelegt und kann dort während der Sprechzeiten eingesehen werden. Ort und Dauer der Auslegung werden mindestens eine Woche vorher ortsüblich bekannt gegeben. Die Jagdgenossen können gegen den Abschussplan innerhalb der Auslegungsfrist Einwendungen erheben. Der Gemeinderat wird die Einwendungen, einschließlich eventueller Änderungsvorschläge, im Abschussplan vermerken.

§ 15 Anteil an Nutzungen und Lasten Die Höhe der Beteiligung der Jagdgenossen an den Nutzungen und Aufwendungen der Jagdgenossenschaft richtet sich nach dem Verhältnis ihrer jagdlich nutzbaren Grundstücke zur gesamten Jagdnutzfläche des gemeinschaftlichen Jagdbezirks. § 16 Verwendung des Reinertrags 1. Die Einnahmen der Jagdgenossenschaft sind, soweit sie nicht der Erfüllung der Aufgaben der Jagdgenossenschaft oder der Aufgaben des Jagdvorstandes zu verwenden sind, an die Jagdgenossen auszuschütten. 10% des Reinertrags sind für die Erfüllung der Aufgaben der Jagdgenossenschaft oder des Jagdvorstandes zu verwenden. Die Versammlung der Jagdgenossen kann beschließen, den Reinertrag oder Teile des Reinertrags für andere Zwecke zu verwenden. 2. Jedes Mitglied der Jagdgenossenschaft, das dem Beschluss zur anderen Verwendung des Reinertrags nicht zugestimmt hat, kann die Auszahlung seines Anteils am Reinertrag verlangen. Der Anspruch erlischt, wenn er bis zum Ablauf eines Monats nach Bekanntmachung der Beschlussfassung nicht schriftlich oder mündlich zu Protokoll beim Gemeinderat geltend gemacht wird. 3. Entfällt auf einen Jagdgenossen ein geringerer Reinertrag als 15.- Euro, so wird die Auszahlung des Reinertrags erst am Ende der im gültigen Jagdpachtvertrag ausgewiesenen Jagdpachtperiode fällig; unberührt hiervon bleiben die Fälle, in denen der Jagdgenosse aus der Jagdgenossenschaft ausscheidet.

Seite 4 nach den Rechtsvorschriften und Verträgen entsprechen. § 18 Umlage 1. Reichen die Mittel der Jagdgenossenschaft, einschließlich etwaiger Rücklagen, zur Erfüllung ihrer Verbindlichkeiten nicht aus, so kann die Versammlung der Jagdgenossen die Erhebung einer Umlage beschließen. Eine solche Situation ist insbesondere dann gegeben, wenn bei einem Rechnungsabschluss nach § 17 Nr. 2 festgestellt wird, dass die Ausgaben die Einnahmen um mindestens 10,- Euro überschritten haben. 2. Die Beiträge zur Umlage der Jagdgenossen werden binnen eines Monats nach Bekanntgabe des Beschlusses der Jagdgenossen gemäß Nr.1 zur Zahlung an die Jagdgenossenschaft fällig. 3. Umlagebeiträge, die nicht fristgemäß bezahlt werden, können wie Gemeindeabgaben beigetrieben werden. § 19 Wirtschaftsjahr Das Wirtschaftsjahr (Jagdjahr) läuft vom 1. April bis 31. März. § 20 Bekanntmachungen 1. Die Einberufung der Versammlung der Jagdgenossenschaft (§ 6) und die Auslegung des Abschussplans (§ 14) werden im Amtsblatt der Stadt Titisee-Neustadt bekannt gegeben. 2. Im Übrigen werden die öffentlichen Bekanntmachungen der Jagdgenossenschaft im Amtsblatt der Stadt TitiseeNeustadt veröffentlicht. Titisee-Neustadt, den 2. März 2017

§ 17 Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen sowie Kassen- und Rechnungsprüfung 1. Ein besonderer Haushaltsplan für die Jagdgenossenschaft wird nicht aufgestellt. 2. Die Einnahmen und Ausgaben der Jagdgenossenschaft sind, voneinander getrennt (Bruttoprinzip), unter Angabe von Tag (Datum) und Grund der Zahlung sowie des Zahlungspflichtigen bzw. Empfangsberechtigten in einem Kassenbuch aufzuführen. Für jedes Wirtschaftsjahr (§ 19) ist ein neues Kassenbuch anzulegen. Die Kassenbücher sind jeweils zum Ende des Wirtschaftsjahres mit der Ausweisung des Reinertrags abzuschließen. Die abgeschlossenen Kassenbücher sind nach Ablauf von 4 Wirtschaftsjahren dem vom Gemeinderat bestellten Kassen- und Rechnungsprüfer vorzulegen. Der Prüfer hat in angemessenen Zeitabständen, in der Regel jedoch spätestens nach 4 Jahren, in einer Kassenbestandsaufnahme zu ermitteln, ob der Kassenistbestand mit dem Kassensollbestand übereinstimmt, der Zahlungsverkehr, die Kassengeschäfte und die Buchführung ordnungsgemäß erledigt werden, insbesondere die Einnahmen und Ausgaben rechtzeitig und vollständig eingezogen oder geleistet werden und dem Grunde und der Höhe

Hinterseh, Bürgermeister Vorstehende Satzung wird genehmigt. Freiburg, den 28.03.2017 ............................................ (untere Jagdbehörde)

Seite 5

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Vorverkauf von Saisonkarten für das städtische Freischwimmbad in Neustadt Voraussichtlich am 03.06.2017 öffnet das Freibad Neustadt wieder seine Pforten. Auch in diesem Jahr bieten wir Saisonkarten (Familiensaisonkarten und Einzelsaisonkarten) zu verbilligten Preisen im Vorverkauf an. Der Vorverkauf findet ausschließlich in der Zeit von Montag, den 08.05.2017 bis Freitag, den 26.05.2017 im Einwohnermeldeamt im Rathaus Neustadt, Zimmer Nr. 105, sowie in der Tourist-Information Titisee zu den üblichen Öffnungszeiten statt. Die Ermäßigung beträgt ca. 10 % vom Normalpreis, also Familiensaisonkarte Einzelsaisonkarte Erwachsene Einzelsaisonkarte Kinder

EUR 110,00 EUR 65,00 EUR 33,00

statt statt statt

EUR 120,00 EUR 70,00 EUR 36,00

Als Kinder im Sinne der Badegebührensatzung gelten Kinder bis einschl. 17 Jahre. Personen ab 18 Jahre können keine Kinderkarte mehr erhalten, auch wenn sie noch im Besitz eines Schüler- oder Studentenausweises sind. Ausgenommen sind Schwerbehinderte bei Vorlage des Schwerbehindertenausweises. Familiensaisonkarten gelten für Familien mit Kindern unter 18 Jahre bzw. Alleinerziehende mit Kindern unter 18 Jahre. Als Kinder gelten auch Schüler und Studenten derselben Familie ab 18 Jahre, wenn ein gültiger Bescheid über die Gewährung des Kindergeldes vorgelegt wird. Bitte beachten Sie, dass diese Regelung ausschließlich für die Familiensaisonkarte gilt. Sie findet keine Anwendung für alle anderen Eintrittskarten. Die Karten berechtigen zum Eintritt für beide Elternteile einschließlich der im Haushalt lebenden Kinder, Schüler und Studenten. Maßgebend für das Alter ist der Zeitpunkt beim Erwerb der Familiensaisonkarte. Nach Beendigung der Vorverkaufszeit (26.05.2017) werden die Familiensaisonkarten wie bisher schon zu normalen Preisen auf der Stadtkasse bzw. in der Tourist-Information Titisee verkauft. Einzelsaisonkarten gibt es dann wieder nach Öffnung des Freibads an der Badekasse. Hinweis: Das Freibad Titisee wird dieses Jahr voraussichtlich als Badestelle geöffnet, d.h., das Badgelände und der See sind frei zugänglich. Es wird kein Eintritt erhoben. Allerdings stehen auch kein Schwimmbecken und kein Aufsichtspersonal zur Verfügung.

Stadt TitiseeNeustadt Die Stadt Titisee-Neustadt sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Reinigung der städtischen Gebäude eine Reinigungskraft zur Aushilfe in Teilzeit. Eine spätere Übernahme in ein festes Beschäftigungsverhältnis kann in Aussicht gestellt werden. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte bis zum 11.06.2017 auf dem Personalamt der Stadt Titisee-Neustadt, Postfach 1260, 79812 Titisee-Neustadt einreichen. Nähere Auskünfte zur Stelle erteilt Ihnen gerne Frau Rosenfelder unter der Telefonnummer 07651-206-120.

Betreten der freien Landschaft Es wird darauf hingewiesen, dass nach § 44 Absatz 2 Naturschutzgesetz Baden -Württemberg landwirtschaftlich genutzte Flächen während der Nutzzeit nur auf Wegen betreten werden dürfen. Als Nutzzeit gilt die Zeit zwischen Saat und Ernte bzw. bei Grünland die Zeit des Aufwuchses und der Beweidung. Im Interesse der Landwirtschaft bitten wir um Beachtung.

Örtliche Ruhezeiten Aus gegebenem Anlass weisen wir nochmals auf die in der städtischen Polizeiverordnung festgelegten Ruhezeiten hin. Die Regelung gilt auch für die Außenbereiche der Stadt. Zum Schutze der Kurgäste, Erholungssuchenden und den Bürgern der Stadt TitiseeNeustadt sind folgende Ruhezeiten festgelegt worden: Nächtliche Ruhezeit von 22.00 Uhr bis 7.00 Uhr. Im Stadtteil Titisee bis 8.00 Uhr. Die mittägliche Ruhezeit von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr, im Stadtteil Titisee von 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr zu beachten. Während den Ruhezeiten sind alle Hausund Gartenarbeiten untersagt, die geeignet sind die Ruhe Dritter zu stören. Als ruhestörende Betätigungen gelten insbesondere der Betrieb von Bodenbearbeitungsgeräten mit Verbrennungsmotoren, das Hämmern, das Sägen und Holzspalten, das Ausklopfen von Teppichen, Betten, Matratzen und Polstern. Kreischende Schleif- und Sägemaschinen sowie sonstige Arbeitsmaschinen mit ähnlichen Geräuschen dürfen während der Ruhezeit nur in geschlossenen Räumen betrieben werden. Nach der Geräte- und Maschinenlärmverordnung ist neben den Ruhezeiten weiterhin zu beachten, dass in reinen, allgemeinen oder besonderen Wohngebieten, Kleinsiedlungsgebieten, Sondergebieten, die der Erholung

dienen, Kur- und Klinikgebieten und Gebieten, die der Fremdenbeherbergung dienen z.B. Rasenmäher und Rasentrimmer an Werktagen der Einsatz nur im Zeitraum von 7.00 bis 20.00 Uhr gestattet ist. Grastrimmer /Graskantenschneider, Freischneider sowie Laubsammler und Laubbläser dürfen nur von 9 bis 13 Uhr sowie von 15 bis 17 Uhr betrieben werden, es sei denn, dass für die Geräte das gemeinschaftliche Umweltzeichen nach den Artikeln 7 und 9 der Verordnung Nr. 1980/2000 des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 17.07.2000 zur Revision des gemeinschaftlichen Systems zur Vergabe eines Umweltzeichens (Abl.EG Nr. 237 S.1) vergeben worden ist und sie mit dem Umweltkennzeichen nach Artikel 8 der Verordnung Nr.1980/2000 EG gekennzeichnet sind. An Sonn- und Feiertagen ist eine Inbetriebnahme der o.g. Geräte grundsätzlich nicht erlaubt. Nicht betroffen von den o.g. Regelungen sind Rasenmäher, die für den landund forstwirtschaftlichen Einsatz genutzt werden. PRIMO-SERVICE

Anzeigenannahme Mit Ihrer Werbung im Mitteilungsblatt bleiben Sie im Gedächtnis Ihrer Kunden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: k Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11 k Fax 0 77 71 / 93 17 - 40 k [email protected]

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Seite 6

BEKANNTMACHUNG der Fundgegenstände die im Ortsteil Neustadt aufgefunden wurden Nr. Fundsache 207 Schlüssel

Beschreibung Schlüsselring mit 2 Schlüsseln 1x Schließanlage von Keymax.de mit eingestanztem lachenden Gesicht und 1x Börkey 208 Sonstiges Schildkröte (Land) 210 Geldbörse/Dokumente Rosa Geldbörse Rock Kitty mit Aufkleber Katze hinten Aufkleber Schwan mit Kleingeld 211 Sonstiges Kinderschirm rosa 212 Kleidung Seidenschal bunt und Sonnenbrille schwarz Robinson 213 Schlüssel einzelner Schlüssel Bauhaus mit Nr. 217 Sonstiges Navigationsgerät Medion 218 Schlüssel 2 Schlüssel am Karabinerhaken 219 Schlüssel kleiner Schlüssel mit Schlüsselring 220 Sonstiges Kreole groß, mit Glitzer 221 Sonstiges Ohrstecker mit blauem Steinchen 222 Brille Brille rot mit grauen Elementen, Marke Ray Ban 223 Brille Brille rotbraun mit grünen Karos 224 Brille Brille schwarz, randlos 225 Sonstiges Hundeleine in dreifarbigem Muster; schwarz, weiß, blau 226 Regenschirm Regenschirm klein, schwarz-weiß-graues Muster mit Punkten 227 Regenschirm Regenschirm klein, blauer Hintergrund mit grauen Elementen und Blumen 228 Kleidung Buff blau mit Minions 229 Kleidung Wintermütze Marke „The North Face“, grau 230 Kleidung Wintermütze mit grün-gelbem Muster 231 Kleidung Stoffmütze blau 232 Kleidung Schal braungrau 233 Kleidung Winterhandschuhe Marke „inFactory“, grau-schwarz 234 Brille Sehbrille mit Metallgestell goldfarben 235 Kleidung Wollmütze blau/weiß gestreift mit blauem Bommel Gr. 9-12 Monate 236 Schlüssel Schlüssel WIKA mit Ledermäppchen bordeaux 237 Handy iPhone 6 in schwarzer, beschädigter Hülle 238 Brille Feuerzeuggroßer Brillenbehälter schwarz mit randloser Brille 239 Brille Brille mit schwarzem Rand und grauem Bügel 240 Brille Brille mit Steinimitat in graublau Marke „Hamilton“ 241 Brille Brille mit farbigen Blümchen / Plastikgestell 242 Brille Brille mit schwarzem Rand u. cremefarbenen Bügeln aus Plastik; Marke „Hamilton“ 243 Brille Brille mit braunem Gestell 244 Brille Sonnenbrille schwarz Marke „Lexxoo“ 245 Brille Sonnenbrille schwarz mit silbernem Metallgestell 246 Sonstiges Armband Edelstahl 247 Sonstiges Fitnessarmband weiß mit silber 248 Wertsachen Armbanduhr schwarz Marke „Citizen“ 249 Wertsachen Armbanduhr schwarz Marke „ice“ 250 Wertsachen Armbanduhr schwarz Marke „Auriol“ 251 Wertsachen Armbanduhr schwarz aus Edelstahl; Marke „Fossil“ 252 Wertsachen Armbanduhr schwarz mit Gummi 253 Wertsachen Armbanduhr mit silberner Kette; Marke „Fossil“ 254 Wertsachen Armbanduhr aus Edelstahl; Marke „Casio“ 255 Schlüssel 2 Schlüssel an schwarzem Carrera-Halsband 256 Wertsachen Kreole silberfarben 257 Wertsachen Kreole goldfarben 258 Wertsachen Halskette silberfarben mit kleinen Blättchen und Steinchen 259 Wertsachen Ring Silber 925; klein und schmal 260 Wertsachen Ohrhänger mit Achter-Symbol 261 Sonstiges Bellavita Spa-Karte 264 Geldbörse/Dokumente Ledergeldbeutel schwarz mit 3 Fußballkärtchen 265 Geldbörse/Dokumente Geldbeutel mit Zebras, verschiedene Fahrscheine und 4 Cent Inhalt 266 Schlüssel kleiner ABUS-Schlüssel 267 Regenschirm Stockschirm schwarz mit braunem Holzgriff 268 Kleidung Leder-Fingerhandschuh beige mit Schlaufe (linke Hand)

Datum Fund 24.04.2017 26.04.2017 27.04.2017 27.04.2017 28.04.2017 02.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 04.05.2017 05.05.2017 05.05.2017 05.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2015 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 08.05.2017 10.05.2017 10.05.2017

Empfangsberechtigte werden hiermit aufgefordert, bis spätestens 6 Wochen nach dieser Veröffentlichung ihre Rechtsansprüche an den genannten Fundsachen beim Fundbüro der Stadt Titisee-Neustadt, Pfauenstr. 2 anzumelden. Mit dem Ablauf von 6 Monaten nach der Anzeige des Fundes bei der zuständigen Behörde erwirbt der Finder das Eigentum an der Sache, es sei denn, dass vorher ein Empfangsberechtigter dem Finder bekannt geworden ist oder sein Recht bei der zuständigen Behörde angemeldet hat. Mit dem Erwerb des Eigentums erlöschen die sonstigen Rechte an der Sache (§ 973 BGB). Für Auskünfte und Rückfragen steht Ihnen das Fundbüro unter der Tel.Nr. 07651-2060 gerne zur Verfügung. PRIMO-SERVICE

Anzeigenannahme Mit Ihrer Werbung im Mitteilungsblatt bleiben Sie im Gedächtnis Ihrer Kunden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: k Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11 k Fax 0 77 71 / 93 17 - 40 k [email protected]

Seite 7

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Kindergarten St. Elisabeth Titisee-Neustadt Wir bilden aus und stellen Ausbildungsplätze für die praxisintegrierte Ausbildung (PIA) für den Beruf der Erzieherin/ des Erziehers zur Verfügung. Voraussetzungen für die Ausbildung zur Erzieherin/ zum Erzieher sind ein erfolgreicher Realschulabschluss, die Fachschulreife, das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 eines 9-jährigen Gymnasiums oder die Klasse 10 eines 8-jährigen Gymnasiums oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes t t t

t

t t t t

und ein erfolgreicher Abschluss an einem Berufskolleg für Praktikanten/-innen oder eine vergleichbare Vorbildung eines anderen Bundeslandes oder ein Berufsabschluss als Kinderpfleger/in oder die Fachhochschulreife, die fachgebundene oder allgemeine Hochschulreife mit einer praktischen Tätigkeit von mindestens sechs Wochen, die zur Vorbereitung auf die nachfolgende Berufsausbildung geeignet ist oder eine mindestens einjährig abgeschlossene Berufsausbildung im sozialpädagogischen oder pflegerischen Bereich sowie ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder eine mindestens zweijährige kontinuierliche Tätigkeit als Tagesmutter mit mehreren Kindern und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder eine mindestens zweijährige Vollzeittätigkeit mit Kindern in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung oder die Führung eines Familienhaus halts mit mindestens einem Kind für die Dauer von mindestens drei Jahren und ein sechswöchiges Praktikum in einer sozialpädagogischen Einrichtung

Der Kindergarten St. Elisabeth ist eine Einrichtung mit sieben altersgemischten Gruppen, davon zwei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten, eine Ganztagsgruppe und eine Gruppe für unter

Landratsamt BreisgauHochschwarzwald Landschaftspflegegeld für 2017: Landwirtschaftliche Betriebe im Berggebiet können jetzt ihre Anträge stellen Aktuell versendet das Landratsamt BreisgauHochschwarzwald die Antragsunterlagen für das Landschaftspflegegeld 2017 an rund 1.260 landwirtschaftliche Grünlandbetriebe und Weidegemeinschaften im Berggebiet und in der Vorbergzone des Schwarzwalds. Zur Auszahlung kommt in diesem Jahr wieder ein Zuschussvolumen von 560.000 Euro, das je zur Hälfte vom Landkreis und von den 30 Standortgemeinden aufgebracht wird. Das Antrags- und Auszahlungsverfahren richtet sich seit 2009 nach den „De-minimis“Vorschriften der Europäischen Union, die kommunale Beihilfen an Betriebe bis zu einer Zuschusssumme von 15.000 Euro innerhalb der letzten drei Jahre erlauben. Einen Antrag können Betriebe mit mehr als einem Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche stellen. Gefördert wird die Grünland- und Weidefläche im Fördergebiet innerhalb des Landkreises, das der Abgrenzung der Berggebietsförderung des Landes Baden-Württemberg,

Dreijährige. In unserer Einrichtung werden insgesamt ca. 140 Kinder betreut. Nähere Auskünfte zu unserer Einrichtung und zum Berufsbild der Erzieherin/ des Erziehers erteilt Ihnen gerne unsere Kindergartenleitung, Frau Wasmer, unter der Telefonnummer 07651-7922. Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an die Präsidentin des Frauenvereins, Frau Dorothea Obermann, Rudenberger Straße 12 a, 79822 Titisee-Neustadt.

Der Frauenverein Neustadt e.V. sucht ab sofort als freier Träger des Kindergartens St. Elisabeth in Titisee-Neustadt, Stadtteil Neustadt eine/n Erzieherin/Erzieher in Vollzeit Der Kindergarten St. Elisabeth ist eine Einrichtung mit sieben altersgemischten Gruppen, davon zwei Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten, eine Ganztagsgruppe und eine Gruppe für unter Dreijährige. In unserer Einrichtung werden insgesamt ca. 140 Kinder betreut. Ihr Profil: t Sie sind staatlich anerkannte/r Erzieher/in oder verfügen über einen vergleichbaren Berufsabschluss t Sie sind einfühlsam, verantwortungsbewusst, aufmerksam und lassen sich gerne auf die Bedürfnisse und Entwicklungsmöglichkeiten von Kindern ein t Sie haben Spaß an Ihrer Arbeit mit Kindern und deren Eltern Das Arbeitsverhältnis richtet sich im Wesentlichen nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst. Haben Sie Interesse als Erzieherin/Erzieher in einer unserer Kindergartengruppe zu arbeiten? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen bis spätestens 11. Juni 2017 an die Präsidentin des Frauenvereins, Frau Dorothea Obermann, Rudenberger Str. 12 a, 79822 Titisee-Neustadt. Für Auskünfte steht Ihnen gerne unsere Kindergartenleitung Frau Regina Wasmer, Tel. Nr. 07651/7922, zur Verfügung. - Wir freuen uns auf Sie! -

Ausgleichszulage AZL, entspricht. Die Antragsteller müssen außerdem aus Kontrollgründen eine Unternehmensnummer des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald oder der Stadt Freiburg besitzen. Der Stichtag für alle Betriebs- und Flächenangaben ist der 15. Mai 2016, der auch für später erfolgte Hofübergaben gilt. Mit schriftlicher Zustimmung des Hofübergebers kann aber auch der aktuelle Bewirtschafter den Antrag stellen. Die Frist für die Abgabe der Anträge auf Landschaftspflegegeld läuft bis zum 30. Juni 2017. Wie schon im Vorjahr wird es wieder eine persönliche Antragsberatung des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald geben, sowohl in der Außenstelle Neustadt als auch am Hauptsitz in Freiburg. Über die Termine informiert ein Merkblatt, das den Antragsunterlagen beiliegt. Wer keine Antragsunterlagen mit der Post erhalten hat, kann sie auch telefonisch oder per E-Mail beim Fachbereich Struktur- und Wirtschaftsförderung des Landratsamtes anfordern, telefonisch unter den Durchwahlnummern 0761 2187-5311 oder -5300 oder per E-Mail an [email protected] oder lutz. [email protected] Auch die Bürgermeisterämter im Fördergebiet und der Fachbereich Landwirtschaft des Landratsamtes an den

Standorten Breisach und Titisee-Neustadt haben einige Antragsformulare vorrätig.

Wenn die Mutter ausfällt... ... kommt die Dorfhelferin in städtische und landwirtschaftliche Haushalte. Dorfhelferinnenstation TitiseeNeustadt zuständig für die Gemeinden Titisee-Neustadt, Eisenbach, FriedenweilerRötenbach. Einsatzleitung: Martin Vogelbacher, Rathaus, Sozialabteilung, 79822 Titisee-Neustadt, Tel.: 07651/206-124

Wochenmarkt im Stadtteil Neustadt Immer Samstags findet von 7.00 Uhr bis 12.30Uhr in der Kurbadstraße im Stadtteil Neustadt ein Wochenmarkt statt. Angeboten werden Lebensmittel (Obst, Gemüse, Käse, Wurst, Brot, Eier, Nudeln und Fisch etc.) sowie Blumen direkt vom Erzeuger bzw. von einheimischen Einzelhändlern.

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

Wehrdienstberatung (Ausbildung/Studium)

Die nächsten Sprechtage im Rathaus Neustadt (großer Saal) finden statt am Mittwoch, den 14.06.2017. Die Beratungstermine der Deutschen Rentenversicherung für den monatlichen Sprechtag im Rathaus in Titisee-Neustadt werden im Regionalzentrum in Freiburg unter der Tel-Nr. 0761/20707-0 vergeben. Termine können auch im Internet unter https://www.eservice-drv.de/eTermin gebucht werden.

Die Sprechtage finden im Rathaus Neustadt statt. Eine telefonische Terminvereinbarung ist erforderlich unter 0761/20247010.

Deutsche Rentenversicherung Bund Der Versichertenberater der deutschen Rentenversicherung Edgar Himmelsbach hält einen Beratungstag bei der AOK im Kundencenter Titisee-Neustadt , Wilhelm-Stahl-Str. 16 ab. Es können auch Kontenklärungen gemacht und Rentenanträge gestellt werden. Die Beratungen sind kostenfrei. Terminvereinbarungen werden erbeten unter 07651-921319. Nächster Termin: 07.06.2017

VdK Sozialrechtsschutz gGmbH Der nächste Sprechtag findet statt am Dienstag, den 20.06.2017 von 10.00-12.00 Uhr im Rathaus Neustadt. Beratung und Vertretung in allen sozialrechtlichen Fragen, z.B. Schwerbehindertenrecht, Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Terminvereinbarung unter Tel.-Nr. 0761/50449-0 erforderlich. Sprechtage in der Geschäftsstelle Freiburg, Bertoldstr. 44: Montags nach Vereinbarung.

Energieberatung (Verbraucherzentrale) Die Energieberatung findet im Nebengebäude des Rathauses jeden 3. Donnerstag im Monat von 15-18 Uhr statt. Terminvereinbarung erforderlich unter Tel.Nr. 0800 809 802 400. Informationen erhalten Sie auch unter www. verbraucherzentrale-enegieberatung.de.

ABFALLKALENDER Restmüllabfuhr 31.05.2017 Gesamtstadt Biotonne 19.05.2017 Neustadt und Täler 30.05.2017 Titisee Papiertonne 24.05.2017 Neustadt 26.05.2017 Titisee und übrige Ortsteile Gelber Sack 30.05.2017 Gesamtstadt Den kompletten Müllkalender finden Sie auch im Internet unter www.titisee.de

SKM Breisgau/ Hochschwarzwald Sprechstunde für rechtliche Betreuer, zur Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung in Titisee-Neustadt im Haus Adler Post, Hauptstraße 16, oberer Eingang (Ecke Klösterle), Neustadt. Außerdem ist der SKM telefonisch unter der Nummer 0761/34621 erreichbar. Die Angebote des SKM sind kostenlos und konfessionsübergreifend. Nächster Termin: 21.06.2017, 15-17 Uhr.

Beratungsservice für internationale Fachkräfte Welcome Center Freiburg – Oberrhein berät in Titisee-Neustadt Die dezentralen Beratungstage des Welcome Center Freiburg – Oberrhein für internationale Fachkräfte und kleine und mittlere Unternehmen finden jeden 2. Donnerstag alle zwei Monate von 15-18 Uhr im Rathaus in TitiseeNeustadt, Pfauenstr. 2, statt. Termine 2017: 08.06. / 14.09. und 09.11.2017. Fachkräfte aus dem Ausland (EU und Nicht-EU) werden zu Themen wie beispielsweise Leben und Arbeiten in Deutschland, Spracherwerb oder Anerkennung von Berufsabschlüssen informiert und beraten. Die Beratung ist kostenlos und kann auf Deutsch oder Englisch durchgeführt werden. Für Unternehmen bietet das Welcome Center Informationen und Beratung zur Rekrutierung und Integration von internationalen Fachkräften. Terminvereinbarungen sind dabei auch außerhalb dieser Zeiten im eigenen Unternehmen möglich. Eine Anmeldung ist erforderlich telefonisch unter der 0761 13797955 oder per E-Mail an [email protected] Weitere Informationen finden Sie unter: www.welcomecenterfreiburg-oberrhein.de

-> Bürgerservice -> Rathaus und Bürger -> Müllkalender / Müllbeseitigung Regionales Abfallannahmezentrum (RAZ), Titisee-Neustadt, Gewerbestr. 16, OT Titisee, Tel.: 933383. Öffnungszeiten: Montag / Dienstag 9.00 – 15.00 Uhr, Donnerstag / Freitag 12.00 – 18.00 Uhr. Jeden 2. Samstag (ungerade Kalenderwoche) 9.00 – 13.00 Uhr Sperrmülltelefon: 0761/2187-8824 - mail: [email protected] Noch brauchbare Artikel werden auf Wunsch z. B. von Secondo abgeholt

Seite 8

CDU-Fraktion Herr Stadtrat August Frey (Fraktionsvorsitzender) Rudenberger Str. 31 79822 Titisee-Neustadt Tel.: 07651/5158 e-mail: [email protected] www.cdu-titisee-neustadt.de

SPD-Fraktion Herr Stadtrat Markus Schlegel (Fraktionsvorsitzender) Rudenberg 21 79822 Titisee-Neustadt Tel.: 07651/5370 e-mail: [email protected] www.spd-titisee-neustadt.de

Bündnis90/Die Grünen Frau Stadträtin Daniela Evers (Fraktionsvorsitzende) Hansjakobstr. 1B 79822 Titisee-Neustadt Tel.: 07651/932295 e-mail: [email protected] www.gruene-breisgau-hochschwarzwald.de

Bürgerliste Herr Stadtrat Klaus Menner (Fraktionsvorsitzender) Rudenberger Str. 13 79822 Titisee-Neustadt Tel.: 07651/5858 e-mail: [email protected] www.bürgerliste-titisee-neustadt.de

(Tel.: 07665/ 947430) Kontakte: Abfallberatung: 0761/2187-9707mail: [email protected] Gebühren/Behälter: 0761/2187-8817 mail: [email protected] Kompostpate für Titisee-Neustadt: Herr Thomas Schulz, Lenzkirch Tel.: 07653/6379 REMONDIS (alle Abfuhren): 0761/51509-95 mail: [email protected]

Seite 9

In der Zeit vom 1.4.2017 bis zum 30.4.2017 wurde im Standesamt TitiseeNeustadt folgender Personenstandsfälle beurkundet; die schriftliche Einwilligung zur Veröffentlichung liegt vor.

Donnerstag, den 18. Mai 2017

05.04.2017 Alicja Anastasija Kisielewicz, weiblich Nadine Heike Sarson und Pawel Marek Kisielewicz, Alois-Burger-Str. 27, 79848 Bonndorf im Schwarzwald 06.04.2017 Fiona Beha, weiblich Anna Beha geb. Zorko und Daniel Beha, Herrenbergstr. 11, 79871 Eisenbach (Hochschwarzwald)

27.03.2017 Joscha Konstantin Gabriel Kleiser, männlich Eva-Maria Kleiser geb. Lais und Albrecht Kleiser, Ortsstr. 3B, 79868 Feldberg (Schwarzwald) 29.03.2017 Sanah Qehaja, weiblich Adisa Qehaja geb. Sagdati und Sezair Qehaja, Jägerhaushaldenweg 24, 79837 Sankt Blasien 29.03.2017 Lennard Markus Werner, männlich Lea Werner und Markus Jehle, Espan 1A, 79848 Bonndorf im Schwarzwald 30.03.2017 Henrik Raphael Ritter, männlich Isabel Ritter und Benjamin Ritter geb. Drescher, Simonswinkel 5A, 79877 Friedenweiler 31.03.2017 Vivien Wensien, weiblich Sona Wensien geb. Germánová und Olaf Wensien, Schmidtenberg 4, 79859 Schluchsee

08.04.2017 Lewin Foos, männlich Olesja Foos geb. Rollheiser und Eugen Foos, Am Kurpark 26, 79843 Löffingen 10.04.2017 Nova Anna Theresia Ahrens, weiblich Jana Eleonore Alice Ahrens und David Fabig, Hofweg 2, 78199 Bräunlingen 11.04.2017 Marie Michaela Metzger, weiblich Michaela Metzger geb. Blessing und Jochen Hartmut Metzger, Immenhöfe 2, 78166 Donaueschingen 13.04.2017 Maximilian Kalinasch, männlich Silvia Claudia Kalinasch geb. Held und Mike Kalinasch, Lindenbergstr. 8, 79780 Stühlingen 13.04.2017 Emilia Lilly Heizmann, weiblich Denise Lilly Heizmann geb. Bausch und Michael Heizmann, Auf Breiten 8, 78183 Hüfingen

31.03.2017 Fabio Daniel Gampp, männlich Yvonne Gampp geb. Röschard und Daniel Helmut Gampp, In der Hausmatt 12, 79859 Schluchsee

13.04.2017 Lion Joel Sutter, männlich Arlette Patricia Sutter geb. Kupich und Johannes Albert Sutter, Viertelhofweg 6, 78120 Furtwangen im Schwarzwald

31.03.2017 Leni Benz, weiblich Melanie Simone Benz geb. Müller und Oliver Benz, Untere Dorfstr. 22, 79843 Löffingen

14.04.2017 Rico Köb, männlich Cornelia Köb geb. Nobs und Stefan Köb, Hofweg 3, 78199 Bräunlingen

01.04.2017 Danny Geiger, männlich Anja Jasmin Geiger geb. Häringer und Patrick Geiger, Scheffelstr. 22, 78199 Bräunlingen

17.04.2017 Hanna Luisa Schüler, weiblich Stefanie Anna Schüler geb. Frommherz und Christian Schüler, Schmiedeäcker 24, 79848 Bonndorf im Schwarzwald

03.04.2017 Lukas Aaron Güntert, männlich Claudia Maria Güntert geb. Sigwart und Daniel Bruno Güntert, Haslachfeld 5, 79868 Feldberg (Schwarzwald) 04.04.2017 Tabea Joelle Ediger, weiblich Alwina Ediger geb. Pazer und Eduard Ediger, Griesweg 13, 78183 Hüfingen

18.04.2017 Ida Marie Löffler, weiblich Jasmin Denise Bianchi und Manuel Löffler, Thurner 5, 79274 St. Märgen 21.04.2017 Matei Coc, männlich Roberta Coc geb. Racz und Ciprian Coc, Freiburger Str. 58, 79853 Lenzkirch

07.04.2017 Ayaz Ali Çelik, männlich Seda Çelik geb. Delen und Nazim Çelik, Demetriusstr. 2, 79843 Löffingen

31.03.2017 Fiona Anna Lais, weiblich Ulrike Heidi Lais geb. Kiefer und Pierre Martin Lais, Hochkopfstr. 15, 79674 Todtnau

02.04.2017 Sophie Luise Merz, weiblich Stefanie Merz geb. Huppert und Volker Martin Merz, Littenweiler Str. 32 A, 79021 Freiburg im Breisgau

18.04.2017 Xenia Ernst, weiblich Katharina Ernst geb. Funk und Alexander Ernst, Hägleweg 6, 79843 Löffingen

17.04.2017 Emilia Ketterer, weiblich Theresa Magdalena Ketterer und Tobias Fehrenbach, Alpersbach 11, 79856 Hinterzarten

08.04.2017 Dijana Miloševic geb. Nikolic und Markus Knöpfle, Schwärzenbach 28, 79822 Titisee-Neustadt 21.04.2017 Katja Pfister und Michael Hauser, Scheuerlenstr. 22 a, 79822 Titisee-Neustadt

02.04.2017 Karl Friedrich Egle, Alemannenstr. 21, 79843 Löffingen 06.04.2017 Oskar Albrecht, Windeck 3, 79856 Hinterzarten 10.04.2017 Carsten Holger Bielert, Sommerberg 14 A, 79871 Eisenbach (Hochschwarzwald) 11.04.2017 Josefa Benitz geb. Hättich, In der Wiehre 8, 79271 Sankt Peter 18.04.2017 Helene Renate Siebler geb. Zaumseil, Schottenbühlstr. 70, 79822 Titisee-Neustadt 20.04.2017 Waltraud Gromann, Rothauser Str. 7, 79865 Grafenhausen 24.04.2017 Maria Theresia Wolf geb. Dietsche, Fahl 4, 79674 Todtnau

17.04.2017 Lioba Maier, weiblich Maike Maier geb. Streicher und Severin Roland Maier, Hebelstr. 14, 79843 Löffingen

24.04.2017 Werner Koch, Poststr. 3, 79843 Löffingen

18.04.2017 Linda-Fatma Darmoul, weiblich Sana Chafei und Omar Darmoul, Panoramastr. 24, 79862 Höchenschwand

26.04.2017 Wolfgang Kuhn, Hauptstr. 18, 79877 Friedenweiler

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Ehejubilare

Altersjubilare 21. Mai 22. Mai 24. Mai 24. Mai 24. Mai 26. Mai 27. Mai 30. Mai

70 Jahre 75 Jahre 75 Jahre 70 Jahre 70 Jahre 75 Jahre 80 Jahre 70 Jahre

Seite 10

Anatolij Sevcenko, Ahornweg 1 Wolfgang Otomann, Kapellenweg 30 Josef Baumeister, Saiger Str. 8 A Leo Lickert, Oberaltenweg 30 Edeltraud Sturm, Donaueschinger Str. 13 Manfred Schulze, Donaueschinger Str. 7 Annaliese Kaiser, Hebelstr. 28 August Schwab, Sommerbergweg 4

Träger- und Förderverein Jugend Titisee-Neustadt e.V. Offene Jugendarbeit, Kontakt: Kinder- und Jugendbüro - Anlaufstelle für Kinder, Jugendliche und Eltern - Ansprechpersonen: Ida Sander und Felix Schöpperle, Bahnhofstr. 6, 79822 TitiseeNeustadt, Tel.: 07651/9729089, e-mail: [email protected] Beratungs- und Sprechzeiten: Ansprechperson: Ida Sander donnerstags von 9.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr und nach Vereinbarung Jugendtreff in der Hansjakob-Turnhalle (Leopoldstr. 4 in Neustadt) Angebote: Offene Tür, Kicker, Billard, Tischtennis, Tischspiele, Aktionen, Turniere, kreative Angebote, Ferienprogramm. Zielgruppe: Kinder und Jugendliche von 8 - 20 Jahren Öffnungszeiten: Kinder (8-13 Jahre) Mo/Di/Fr 15.00-19.00 Uhr Jugendliche (14-20 Jahre) Mo/Di/Fr 17.00-21.00 Uhr Gruppenangebote: Mittwochs: Offener Kids-Treff (8-12 Jahre) von 15.00-17.00 Uhr (Gruppenleiter: Felix Schöpperle) Donnerstags: Offene Sportgruppe (ab 14 Jahre) von 15.00-17.00 Uhr (Gruppenleiter: Felix Schöpperle) Neustadt Jungs beginnt: Die Gruppe Neustadt Jungs möchte Jungen (12 -14 Jahre) dabei unterstützen, sich selbst und die eigenen Stärken besser kennen zu lernen. In diesem geschützten Rahmen sollen die Jungen dazu ermutigt werden, sich neu kennen zu lernen und zu erproben. Das Zusammensein in der Gruppe fördert die sozialen Kompetenzen der Jungen. Die Gruppe findet statt an sechs Donnerstagen von 15-17 Uhr im Jugendtreff (Halle der Hansjakob Grundschule, Leopoldstr.4) sowie am Sa. 01.07.(Abschlusstag). Die Teilnahme ist für die Jungen kostenlos. Weitere Informationen und Anmeldung: Florian Laws, Bildungszentrum Neustadt, Tel.: 07651/90981; Felix Schöpperle; Kinder- und Jugendbüro Neustadt, Tel.: 07651/9729089

18. Mai – GOLDENE HOCHZEIT (50 Jahre verheiratet) Angelika und Gerd Meier, Ahornweg 6 19. Mai – GOLDENE HOCHZEIT (50 Jahre verheiratet) Ingeburg und Bernhard Loritz, Schwarzwaldstr. 42 26. Mai – GOLDENE HOCHZEIT (50 Jahre verheiratet) Brigitte und Willi Borho, Saiger Str. 3 A Wir gratulieren recht herzlich.

Stadtmusik Neustadt Freitag, 19. Mai 15:45 Uhr Probe Vororchester 17:30 Uhr Probe Jugendkapelle 20:00 Uhr Gesamtprobe Stadtmusik Dienstag, 23. Mai 20:00 Uhr Teilprobe Holz Freitag, 26. Mai 15:45 Uhr Probe Vororchester 17:30 Uhr Probe Jugendkapelle 20:00 Uhr Gesamtprobe Stadtmusik Samstag, 27. Mai 14:30 Uhr Abschlussveranstaltung des Gemeinschaftsprojekts „Da Capo“, Franz-Beckert-Halle Dienstag, 30. Mai 20:00 Uhr Teilprobe Blech

Akkordeon und Harmonika Club Neustadt i. Schw.e.V. Das Seniorenorchester ist am Sonntag,den 21.05.17 zu Gast, beim Brauchtums Nachmittag der Trachtentanzgruppe Löffingen. Es werden volkstümliche Lieder gespielt, zu denen die Trachtengruppe traditionelle Volkstänze aufführt. Beginn ist um 14.00 Uhr im Saal der Touristikinformation in Löffingen. Termine Fr. 19.05. 17.00 Uhr Probe Tastenklopfer So. 21.05. 14.00 Uhr Seniorenorchester Konzert in Löffingen Di. 23.05. 19.30 Uhr Probe Konzertorchester Fr. 26.05. 17.00 Uhr Probe Seniorenorchester Sa. 27.05. 14.00 Uhr DaCabo Abschlußkonzert, Tastenklopfer/Franz Beckert Halle Di. 30.05. 19.30 Uhr Probe Konzertorchester Alle Proben finden in der Realschule statt.

Naturfreunde Neustadt Mittwoch 17. + 31.5: Nordic-Walking Treffpunkt 19:00 h Naturfreundehaus Donnerstag 18.05.+31.05.: Gymnastikgruppe in der Franz-Beckerthalle 19:00h Freitag 19.5.: 15:00h Naturfreundehaus Kindergruppe Spiel und Spass für Kinder von 8-13 Jahren Samstag 20.05.: Radtour um Eisenbach, E-Biker sind herzlich willkommen. Treffpunkt 13:00 h Sparkasse Eisenbach Sonntag 21.05.: Wanderung um den Kapfenberg bei St.Märgen, mit dem Zug und Bus nach St.Märgen,Wanderung Gehzeit 3-4 Stunden, Infos bei F.Döbele Tel.07651/5991

Schwarzwaldverein Titisee Am Sonntag, 21. Mai laden wir Sie zu einer Wanderung mit der Heimat- und Wanderakademie ein. Sie steht unter dem Motto “Eisenbachs Wälder im Wandel der Zeit – Erzgruben, Moore und seltene Tiere”. Die Teilnehmer dieser Rundwanderung erleben die Geschichte, den ehemaligen Bergbau und die Gegenwart der Wälder der Gemeinde Eisenbach. Streckenlänge: 8 km, je 180 Hm im An- und Abstieg, Dauer der Wanderung: bis ca. 16.00 Uhr, im Anschluß ist eine Einkehr geplant. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt: 13.00 Uhr in Eisenbach-Höchst bei der Sparkasse, Führung: Martin Welte, Fachwart für Naturschutz, Tel. 07657 933 97 98

Schwarzwaldverein Neustadt / Schwarzwald e.V. 21. Mai: Eisenbachs Wälder im Wandel der Zeit. Erzgruben, Moore und seltene Tiere. Rundwanderung der Heimat- und Wander – Akademie. Sie erleben die Geschichte, der ehem. Bergbau und die Gegenwart der Wäl-

Seite 11

Donnerstag, den 18. Mai 2017

der der Gemeinde Eisenbach. Wanderstrecke 8 km, An- / Abstieg je 180 Hm. Abschluss mit Einkehr. Leitung: Martin Welte, Fachwart für Naturschutz, Tel. 07657/933 97 98. Treff: 13.00 Uhr in Eisenbach / Höchst (Sparkasse). Anmeldung: Nicht erforderlich. Veranstalter: Schwarzwaldverein e.V. 28. Mai: Wanderung am Ostrand des Tunibergs, von St. Nikolaus über Opfingen bis Tiengen. Fahrt mit der Bahn und BUS nach St.Nikolaus. Von dort wandern wir auf einem aussichtsreichen Weg durch die Weinberge nach Tiengen. Einkehr unterwegs ist möglich. Leichte und sehr schöne Wegstrecke ca. 6 -7 km. Wanderführer: Klaus Behrens, Tel. 07651/932540. Treff um 09.20 Uhr (Zug: 09.31 Uhr) Bahnhof Neustadt (Regiokarte)

GIGS Schnupperstammtisch. Du machst gerne Fasnacht und suchst eine lustige, buntgemischte Truppe mit der du die närrische Zeit verbringen kannst? Dann bist du bei den GIGS genau richtig! Komm doch einfach am Di., 23.05. um 20 Uhr in die Spritz zum Schnuppern vorbei. Die einzige Voraussetzung ist, dass du mindestens 16 Jahre alt bist.

 

Waldauer Landfrauen e.V.

Spargelwanderung am Kaiserstuhl, Di. 23.5., Treffpunkt um 14.30Uhr bei der Kirche in Waldau. Es werden Fahrgemeinschaften gebildet. Wir besuchen den Kräuterhof in Burkheim, anschließend machen wir eine leichte Wanderung (ca. 4 km) durch die Weinberge von Burkheim nach Jechtingen zu Gerhart´s Strauße. Bei schlechtem Wetter treffen wir uns um 16.00 Uhr bei der Kirche und fahren direkt zur Strausse zum Spargelessen.

Kath. Seelsorgeeinheit Beim Titisee  Gottesdienste Samstag, 20. Mai Breitnau 11.00 Goldene Hochzeit Karl und Anna Ketterer Langenordnach 12.00 Trauung von Verena Müller und Andreas Kleiser Hinterzarten 13.00 Trauung von Lisa Nottermann und David Salb Titisee 14.00 Trauung von Carolin Bläsi und Benjamin Zähringer Breitnau 14.00 Trauung von Ralph und Marlene Hug

Kath. Frauengemeinschaft St. Jakobus Am 18.05.2017 findet eine spirituelle Begehung beim Labyrinth, Heliosklinik, mit Frau Dorothea Welle statt. Wir treffen uns um 19.30 Uhr beim Eingang der Helios Klinik. Gäste sind willkommen. Am 21.05.2017 um 19.00 Uhr findet in der Christkönigskirche in Titisee die Maiandacht der FG St. Jakobus und der FG Christkönig statt. Die Maiandacht wird umrahmt von den Alphornwäldern. 29.06.2016 Führung bei der Schwarzwaldmilch: Wir haben um 9.30 Uhr eine Führung durch die Produktion der Schwarzwaldmilch in Freiburg. Die Führung dauert ca. 2 Stunden und sollte schon etwas gut zu Fuß sein. Nach dem Rundgang stärken wir uns gemeinsam in der Kantine bei einem Mittagessen (Büfett incl. alkoholfreie Getränke und Kaffee) zum Preis von 9,50 € pro Person. Die Führung kostet 5,00 €. Es besteht die Möglichkeit im Milchladen einzukaufen. Anmeldung aus organisatorischen Gründen bis zum 13.06.2017 bei Monika Ketterer, Benediktenhof, Tel. Nr. 07652-1817. Alle Teilnehmer treffen sich an diesem Morgen um 8.00 Uhr beim Parkplatz der Regelmäßig findet am Mittwochvormittag um 9.30 Uhr im Münster St. Jakobus die Frauengemeinschaftsmesse statt. Dazu laden wir auch Nichtmitglieder recht herzlich ein. Bitte Pfarrblatt beachten. Der Frauentreff findet regelmäßig am Mittwochnachmittag von 14.00 – 16.00 Uhr im Haus St. Josef, Friedhofstraße 5 a statt. Nächster Termin ist am 31.05.2017.

Do., 1.06., 20 Uhr, Kleiner Saal „Stammtisch an der Theke“, Gäste sind herzlich willkommen Do., 8.06., 20 Uhr, Kleiner Saal, Je nach Wetterlage gehen wir zum Minigolfspielen in den Kurgarten oder machen einen Hock im Kleinen Saal.

Kneipp-Verein Titisee-Neustadt e.V. Der Kneipp-Verein Titisee-Neustadt lädt in Zusammenarbeit mit der Ökumenischen Erwachsenenbildung zum Vortrag ein: „Hüte die Stille und die Stille wird dich behüten. Wie man mit Meditation und Stille einer lauten Welt begegnen kann.“ Referent ist Dr. Stefan Schmid, komplementärmedizinische Evaluationsforschung Uniklinik Freiburg; am Donnerstag, den 18. Mai 2017 um 19.30h im Gruppenraum der Diakonie, Hirschenbuckel 3 in Neustadt. Unsere postmoderne Lebenswirklichkeit ist geprägt von Funktionalisierung, Rationalisierung und Überangeboten in allen Lebensbereichen. Für diese Bedingungen sind die Menschen und ihr Stresssystem nicht gemacht. Folglich können immer mehr Menschen nicht mehr mit dem hohen Tempo und den Anforderungen mithalten und werden (psychisch) krank; diejenigen, die mithalten können, sind im Dauerstress und fühlen sich überfordert. In seinem Vortrag analysiert Dr. Schmid die Rahmenbedingungen dieser Entwicklung und zeigt auf, dass ....Hören Sie, wie Stille, Meditation, Gelassenheit, Muße, .... unterstützend helfen können. Eintritt 4,00€

Kolpingfamilie Neustadt Do., 18.05., 19:30 Uhr, Kleiner Saal, Alters-und Erwerbsminderungsrente sowie Absicherung bei Schwerbehinderung die Tätigkeit des VdK

Titisee 18.30 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionfeier Hinterzarten 20.00 Lichtfeier Sonntag, 21. Mai Waldau 08.30 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionfeier Breitnau 08.30 Rosenkranz 09.00 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionfeier, gestaltet vom Kirchenchor Neustadt 09.30 St. Raphael: Eucharistiefeier Münster Neustadt 10.00 Eucharistiefeier Eröffnung der Firmvorbereitung Hinterzarten 10.30 Wort-Gottes-Feier mit Unterkirche

für Kinder Breitnau 12.00 Tauffeier von Luisa Goldschmidt 13.00 Tauffeier von Nils Goldemann Hinterzarten 14.00 Tauffeier von Anni und Mats Ekkernkamp Titisee 19.00 Maiandacht mitgestaltet von den Frauengemeinschaften Neustadt und Titisee und den Alphornwäldern Waldau 19.30 Maiandacht vorbereitet vom Gemeindeteam Montag, 22. Mai Titisee 17.30 Flurprozession mit der Frauengemeinschaft ab Kirchplatz Dienstag, 23. Mai Titisee 08.00 Schülerwortgottesdienst

Donnerstag, den 18. Mai 2017 Hinterzarten 09.30 Eucharistiefeier Breitnau 19.00 Maiandacht Mittwoch, 24. Mai Breitnau 07.45 Morgenlob im Chorgestühl Münster Neustadt 08.45 Rosenkranz 09.30 Eucharistiefeier Breitnau 19.00 Eucharistiefeier zum Hochfest Donnerstag, 25. Mai Neustadt 09.00 Prozession ab dem Seniorenheim St. Raphael nach Langenordnach, um 10.00 Uhr Gottesdienst an der Säge vom Unteren Wirtshaus Neustadt 09.30 St. Raphael: Eucharistiefeier Breitnau 11.00 St. Oswald: Eucharistiefeier gestaltet von den Kinderchören aus Breitnau und Hinterzarten Münster Neustadt 17.00 Konzert mit dem Sinfonischen Orchester Hochschwarzwald. „Die Schöpfung“ - Joseph Haydn Freitag, 26. Mai Breitnau 19.00 Eucharistiefeier Samstag, 27. Mai Neustadt 15.00 Krankenhaus Kapelle HELIOS Klinik: Wort-Gottes-Feier mit Kommunionfeier Münster Neustadt 16.00 Gottesdienst für Kleinkinder 18.30 Wort-Gottes-Feier mit Kommunionfeier Breitnau 18.30 Rosenkranz 19.00 Eucharistiefeier Sonntag, 28. Mai Waldau 08.30 Wort-Gottes-Feier Neustadt 09.30 St. Raphael: Eucharistiefeier Titisee 10.00 Eucharistiefeier mitgestaltet vom Kirchenchor Hinterzarten 10.30 Eucharistiefeier mit Unterkirche für Kinder )FSNBOO8FCFS.FTTF  "VHVTU)JU[.FTTF

Breitnau 12.00 Tauffeier von Nils Goldemann Münster Neustadt 19.00 Maiandacht Breitnau 19.00 Maiandacht gestaltet vom Altenwerk - Anschließend Maihock im Pfarrhof. Waldau 19.30 Maiandacht vorbereitet von der Frauengemeinschaft und dem Singkreis Dienstag, 30. Mai Titisee 08.00 Schülerwortgottesdienst Hinterzarten 09.30 Eucharistiefeier Breitnau 19.00 Maiandacht

Mittwoch, 31. Mai Breitnau 07.45 Morgenlob im Chorgestühl Waldau 08.00 Schülerwortgottesdienst Münster Neustadt 08.45 Rosenkranz Donnerstag, 1. Juni Breitnau 18.30 Rosenkranz für geistliche Berufe Hinterzarten 19.00 Eucharistiefeier in der Kapelle bei der Posthalde (B 31 Richtung Freiburg) Titisee 19.00 Abendlob mit Aussetzung des Allerheiligsten Freitag, 2. Juni Breitnau 19.00 Eucharistiefeier 19.40 Anbetung Samstag, 3. Juni Hinterzarten 11.00 Goldene Hochzeit von Franz und Gertrud Steiert 20.00 Pfingstvigil Sonntag, 4. Juni Waldau 08.30 Eucharistiefeier Breitnau 08.30 Rosenkranz 09.00 Eucharistiefeier Neustadt 09.30 St. Raphael: Eucharistiefeier Münster Neustadt 10.00 Eucharistiefeier 1GBSSFS3VEPMG6MMSJDI0QGFS  1FUFS%àSS0QGFS  Breitnau 10.00 Kindergottesdienst im Alten Pfarrhof Hinterzarten 11.00 Eucharistiefeier mit Unterkirche für Kinder Montag, 5. Juni Langenordnach 08.30 Eucharistiefeier Titisee 10.00 Eucharistiefeier Breitnau 10.30 St. Oswald: Ökumenischer Gottesdienst. Nähere Infos im nächsten Pfarrbrief. Münster Neustadt 17.00 Taizégebet Pinguin? Firmung 2017! Was hat ein Pinguin mit der Firmung zu tun? Die Antwort gibt es beim Gottesdienst am So., 21.05. um 10 Uhr im Neustädter Münster. Der Gottesdienst ist der Startschuss für die Vorbereitung der Jugendlichen aus der Seelsorgeeinheit „Beim Titisee“ auf die Firmung im November. Münsterführungen: Samstags, 03.06./01.07./05.08. und 02.09.2017 jeweils um 10.30 Uhr. Die Führung dauert ca. 1 Stunde, Treffpunkt ist am Hauptportal. Individuelle Gruppenführungen können mit Gemeindereferentin Angelika Hug unter der Tel. 07651/932368 vereinbart werden. Alle weiteren Inforamtionen entnehmen Sie dem aktuellen Pfarrbrief

Seite 12

Kath. Seelsorgeeinheit Friedenweiler – Eisenbach Kath. Pfarramt St. Johannes Baptist, Lindenstraße 1, 79877 Friedenweiler, Tel: 07651/1285, Fax: 07651/935144, Di + Mi + Fr: 9 bis 11 Uhr, E-Mail: [email protected] Kath. Pfarramt St. Benedikt, Bei der Kirche 3, 79871 Eisenbach, Tel: 07657/231, Mo + Do: 9-11 Uhr, E-Mail: [email protected]; Pater Marian: [email protected]; Gem.Ref.Frau Regina Dreher, Tel: 07657/932144, E-Mail: [email protected]; Internet: www.kath-friedenweiler-eisenbach.de  Gottesdienste Samstag, 20.05. 13.00 Uhr Trauung in Oberbränd (Katharina Kneipp und Stefan Fehrenbach) Sonntag, 21.05. 10.30 Uhr Eucharistiefeier in Eisenbach -Kollekte für den Maialtar und Blumenschmuck 19.00 Uhr Maiandacht in der Schillingskapelle Dienstag, 23.05. 19.00 Uhr Hl. Messe in Oberbränd Mittwoch, 24.05. 8.00 Uhr Schülergottesdienst in Rötenbach 18.30 Uhr Rosenkranz in Eisenbach und 19.00 Uhr Hl. Messe Donnerstag, 25.05. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in Schwärzenbach -GitarrenensembleFreitag, 26.05. 8.15 Uhr Schülergottesdienst in Eisenbach 15.00 Uhr Barmherzigkeitsstunde in Rötenbach 19.00 Uhr Maiandacht in Eisenbach Samstag, 27.05. 14.00 Uhr Tauffeier in Schollach (Emma Heizmann) 18.30 Uhr Vorabendmesse in Schollach -Kollekte für den Maialtar und für den BlumenschmuckSonntag, 28.05. 8.45 Uhr Eucharistiefeier in Eisenbach 10.30 Uhr Eucharistiefeier in Friedenweiler 14.00 Uhr Maiandacht in der Bärenhofkapelle -mit August MaierDienstag, 30.05. 19.00 Uhr Hl. Messe in der Ebenemooskapelle Mittwoch, 31.05. 8.00 Uhr Schülergottesdienst in Rötenbach 19.00 Uhr Hl. Messe in der Blessinghofkapelle -KirchenchorDonnerstag, 01.06. 19.00 Uhr Hl. Messe in Schollach Freitag, 02.06. 8.15 Uhr Schülergottesdienst in Eisenbach 18.1518.45 Uhr Beichtgelegenheit in Rötenbach

Seite 13 18.30 Uhr Betstunde f. geistliche Berufe in Rötenbach und 19.00 Uhr Hl. Messe mit Eucharistischer Aussetzung Samstag, 03.06. 18.30 Uhr Vorabendmesse in Eisenbach -KirchenchorSonntag, 04.06. 8.45 Uhr Eucharistiefeier in Rötenbach -Kirchenchor10.30 Uhr Eucharistiefeier in Friedenweiler Maiandachten: Schillingskapelle: Sonntag, den 21. Mai um 19.00 Uhr. Eisenbach: Freitag, 26. Mai um 19.00 Uhr in der Kirche St. Benedikt in Eisenbach. Bärenhofkapelle: Sonntag, 28. Mai um 14.00 Uhr mit August Maier. Christi Himmelfahrt: Am 25. Mai 2017 begehen wir das Hochfest Christi Himmelfahrt mit einem Gottesdienst um 10.00 Uhr in Schwärzenbach auf dem Platzberg. Bei guter Witterung wollen wir anschließend gemeinsam Grillen (Grillgut, Teller, Besteck etc. bitte mitbringen) und das Fest gemeinsam ausklingen lassen. Für Getränke und Feuer sorgt die Landjugend Schwärzenbach. Die Firmlinge verkaufen Salate, Kaffee und Kuchen, der Erlös kommt der Kinderfreizeit im Juli zu Gute. Bei schlechter Witterung findet der Gottesdienst im Schulhaus statt. Das Pfarrbüro ist am Freitag, den 26. Mai 2017 geschlossen.

Evangelische Kirchengemeinde Neustadt Pfarramt: Gemeindebüro: Tel. 07651/2001-12, Fax 07651/2001-20, eMail: [email protected] Öffnungszeiten: dienstags 9.30-11.30 Uhr, donnerstags 14.30-17.30 und freitags 8.30.-11.30 Uhr Pfarrer Rainer von Oppen Tel.: 07651/ 2001-16 e-mail:[email protected] Diakonin Meike Gebhardt Tel.:07651/2001-11 e-mail: [email protected] Evangelischer Kindergarten Arche Noah: Leitung Claudia Laufer: Tel. 07651/2001-13, Fax 07651/2001-20, eMail: [email protected]  Nachrichten Gesprächskreis „Gott und die Welt“: Dieser Gesprächsabend beginnt am 18. Mai um 19.30 Uhr im Besprechungsraum des Pfarramts (Walter-Göbel-Weg 3). Inhaltlich geht es um das Thema „Christi Himmelfahrt“ verbunden mit dem biblischen Text Apostelgeschichte 1, 1-14. Auf Grund des kleinen Raumes wird um Anmeldung unter der Telefonnummer 07651/200116 gebeten. Seniorenkreis: Herzliche Einladung zum Seniorenkreis am Freitag, 19. Mai um 15.00 Uhr in der AWO Seniorenwohnanlage. Wie immer erwartet uns ein interessantes Programm bei Kaffee/Tee und Kuchen. Wer einen Kuchen spenden oder angeholt werden möchte, wende sich bitte an Gisela und Wolf Brodauf. Tel. 07651/ 3098

Donnerstag, den 18. Mai 2017 Konfirmation: Am Sonntag, 21. Mai um 10.00 Uhr feiern wir in der evangelischen Kirche in Hinterzarten den Konfirmationsgottesdienst, musikalisch begleitet durch den Gospelchor. Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden: Erika Birkle, Sheila-Michele Brasig, Tim Hergert, Emily Herzog, Angelina Killer, Calvin Killer, David Kollert, Simon König, Julian Niendorf, Lukas Schreiner, Daniel Sinner, Lorenz Steiert, David Wagner, Annalena Wehrle, Cedric Welte, Nicolas Zacher Gottesdienst an Christi Himmelfahrt am 25. Mai: Die evangelische Neustadt feiert den Gottesdienst anlässlich Christi Himmelfahrt gemeinsam mit der Kirchengemeinde Hinterzarten. Wer zum Gottesdienst um 10.00 Uhr in Hinterzarten mitfahren möchte, melde sich unter der Tel.Nr. 07651/200116 dazu an. Abfahrt wird um 9.40 Uhr sein.  Termine Donnerstag, 18. Mai 19.30 h Gesprächsabend „Gott und die Welt“ Freitag, 19. Mai 15.00 h Seniorenkreis Dienstag, 23. Mai 19.30 h Probe Gospelchor Mittwoch, 24. Mai 18.30 h Teamer-Treff Dienstag, 30. Mai 19.30 h Probe Gospelchor  Gottesdienste Samstag, 21. Mai 10.00 h Konfirmations-Gottesdienst in Hinterzarten Donnerstag, 25. Mai 10.00 h Gottesdienst in Hinterzarten Sonntag, 28. Mai 11.00 h Gottesdienst

Evangelische Andreasgemeinde Feldberg - Titisee  Gottesdienste Do. 18.05. : 15 Uhr Hinterzarten, Ev. Gemeindesaal. ökum. Gemeinde- und Seniorennachmittag 19.30 Uhr Hinterzarten, Ev. Gemeindesaal: Gemeindesaal. Das ökumenische Bildungswerk lädt herzliche ein zu einem Vortrag zum Thema: Das christliche Leben ist nicht Frommsein, sondern ein Frommwerden, ein. Fr. 19.05.: 9.30 Uhr Hinterzarten, Ev. Gemeindesaal: Krabbelgruppe So. 21.05.: 10 Uhr Titisee, Bärenhofkapelle, Gottesdienst mit Abendmahl 10 Uhr Hinterzarten, Konfirmation der Neustädter Kirchengemeinde 20 Uhr Hinterzarten, Konzert für klassische Gitarre, Kassandra Siebel Mi. 24.05. : 14.30 Uhr Falkau, Ev. Gemeindezentrum: ökum. Gemeinde und Seniorennachmittag, Gemeindereferentin Birgit Wagner berichtet von Franz von Assisi: Bilder vom Leben Do. 25.5.: 10 Uhr Gottesdienst 18.30 Uhr Caritas Feldberg, Mutter-KindHaus, Gottesdienst für Große und Kleine Fr. 26.05. 9.30 Uhr Hinterzarten, Ev. Gemeindesaal: Krabbelgruppe

So. 28. 05. 10 Uhr Hinterzarten, Gottesdienst mit Abendmahl Am Donnerstag, 18. Mai 2017, um 19.30 Uhr findet im Ev. Gemeindesaal in Hinterzarten der Vortrag „Das christliche Leben ist nicht Frommsein, sondern ein Frommwerden...“ statt. Martin Luther und die Mystik.  Veranstaltungen So. 21.05. laden wir zu einem Solokonzert für klassische Gitarre um 20 Uhr in der Ev. Kirche in Hinterzarten ein. Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, Spenden sind willkommen. Wir sind erreichbar: Evangelisches Pfarramt Hinterzarten, Pfarrer Hellmuth Wolff, 07652-234, FAX 07652 5036, Mail: [email protected], Pfarramtssekretärin Christina Winterhalder 07652-234, Bürozeit: Dienstag und Donnerstag 9 -12 Uhr, Freitag 14-18 Uhr

Freie evangelische Gemeinde Im Bildstöckle 8, 79822 Titisee-Neustadt, Tel: 07651-2753, www.feg-tn.de  Termine Sonntag 21.05.17 Gottesdienst 10:00 Uhr mit Kinderprogramm, mit Kaffee Sonntag, 28.05.17 Gottesdienst 10:00 Uhr mit Kinderprogramm, mit Kaffee

ChristusGemeinde Hochschwarzwald Gutachstrasse 46, 79822 Neustadt www.christusgemeinde-hochschwarzwald.de Tel.: 07654/8081759 Gottesdienst Sonntag 21.5. Gottesdienst um 10.00 Uhr Sonntag 28.5. Gottesdienst um 19.00 Uhr Sonntag 4.6. Gottesdienst um 10.00 Uhr

Neuapostolische Kirche Neustadt, Rinkenburgerstr. 56 Sonntags: 9.30 Uhr Gottesdienst Mittwochs: 20.00 Uhr Gottesdienst Weitere Informationen unter Tel. 0761/702212 oder www.nak-freiburg.de

Jehovas Zeugen Titisee-Neustadt Gewerbestraße 10, Tel. 07651/7202 Donnerstag, 18. Mai: 19.30 Uhr Sonntag, 21. Mai: 10.00 Uhr Biblischer Vortrag: Ist es später als wir denken? 10.45 Uhr Bibel- und Wachtturmstudium Donnerstag, 25. Mai: 19.30 Uhr Sonntag, 28. Mai: 10.00 Uhr Biblischer Vortrag: Sondervortrag 10.45 Uhr Bibel- und Wachtturmstudium Donnerstag, 01. Juni: 19.30 Uhr

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Öffnungszeiten der Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG) Titisee Telefon: 07652-1206-0 Fax: 07652-1206-8188 [email protected] www.hochschwarzwald.de Mo-Fr: 09:00-17:00 Uhr Sa-So: 10:00-12:00 Uhr 25.05. 10:00-12:00 Uhr Tourist-Information Neustadt: Infopoint im Vorraum der VHS. Reservix Tickets sind bei der VHS und bei der Tourist-Information Titisee erhältlich. Es gelten die jeweiligen Öffnungszeiten. Jeden Montagvormittag von 09.00 bis 12.30 Uhr Gastgebersprechstunden im 1. Stockwerk in der VHS. Meldescheine können zu den Öffnungszeiten des Rathauses auch direkt bei Frau Schubnell abgeholt und abgegeben werden.

Veranstaltungen in Titisee-Neustadt mit den Ortsteilen Waldau - Langenordnach - Rudenberg - Schwärzenbach Fitness - Spaß und Unterhaltung in Titisee Pferdekutschfahrten: Auskunft und Anmeldungen: Christina Laubis, Tel: 93315 Fitness - Spaß und Unterhaltung in Neustadt Kino (beim Rathausplatz Neustadt): Täglich geöffnet, Programm unter Tel. 07651/ 1387 und www.krone-theater.de Sondervorstellungen für Gruppen auf Anfrage. Heimatmuseum: Kunsthistorische Kostbarkeiten aus Titisee-Neustadt und Umgebung zeigt das Heimatmuseum „Neustädter Heimatstuben“ in der Scheuerlenstraße (Ortsteil Neustadt). Urkunden, Bilder, Trachten, Geräte, insbesondere eine vollständig eingerichtete Uhrmacherwerkstatt und eine Bauernküche sind Zeugen einer interessanten und vielfältigen Vergangenheit. Gruppenführungen nach Vereinbarung, Tel. 206-124 Modelleisenbahn-Ausstellung: im Cafe Feldbergblick, OT Schwärzenbach Donnerstag, Freitag und Samstag: 14.00 - 17.00 Uhr Jeden Donnerstag 18:00 - 19:15 Uhr, HELIOS-Klinik Neustadt: Yoga für Schwangere. Infos und Anmeldung: Birgit Neuhardt, Yogalehrerin, 07651/9729090 Jeden Freitag 15:00 Uhr, Eisweiher, Brugger Wald,Titisee: Faszination Greifvögel – Greifvogelflugshow.

Die hautnahe und kommentierte Darbietung der Flugkünste der Greifvögel durch den erfahrenen Falkner. Mutige Besucher haben die Gelegenheit, einen Greifvogel unter Aufsicht auf dem Falknerhandschuh landen zu lassen. Eintritt: Erwachsene 6,00 Euro, Kinder ab 5 Jahren 4,00 Euro. Jeden Freitag 18:00 Uhr, Berghäusle, Titisee: Barbecue im Berghäusle. „Esse soviel du willsch“ für 15,- Euro, Kinder bis 12 Jahre 8,- Euro. Für eine bessere Planung wird um eine verbindliche Voranmeldung unter: 07652/982065 oder [email protected] gebeten. Jeden Samstag 07:00 - 12:30 Uhr, Kurbadstraße, Neustadt: Wochenmarkt. Auf dem Wochenmarkt finden Sie frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Fleisch, Wurst, Fisch, Käse, Brot, Eier oder Nudeln, leckere Spezialitäten sowie Blumen direkt vom Erzeuger bzw. von einheimischen Einzelhändlern. Jeden Samstag 10:00 - 16:00 Uhr, Hochfirstschanze, Neustadt: Zorbing, Nervenkitzel in der Riesenkugel! Je Kugel rollt eine Person. Die Bahnen sind seitlich mit Sicherheitsbanden begrenzt. Juni bis September Samstag und Sonntag / Mai und Oktober Samstag - immer von 10 bis 16 Uhr geöffnet. Enthaltene Leistungen: Ausführliche Einweisung / Zorbride an der Hochfirstschanze / Zorbing-Urkunde / Fotoaufnahmen mit dem Ball. Dauer: insgesamt ca. 10 Minuten (Zorbrun ca. 30 Sekunden). Auch als Twin-Ride (2 Personen in einem Zorb) buchbar. Konditionen/Extras: Mindestalter: 14 Jahre, die 14 bis 18-Jährigen benötigen ein schriftliches Einverständnis eines Erziehungsberechtigten. Eintritt: Single-Ticket 25 €, Twin-Ticket 42 € Jeden Sonntag 11:00 - 14:00 Uhr, Berghäusle, Titisee: Wälderbrunch. „Veschpern soviel du willschst“. Erw. 12,90 €, Kinder (bis 14 Jahre) 6,50 €. Für eine bessere Planung wird um eine verbindliche Voranmeldung unter: 07652/982065 oder [email protected] gebeten. Jeden Montag 14:00 Uhr, Kurhaus Titisee: Titisee erleben mit der „Magd von Bierhus“. Strecke: 2,5 km Höhenmeter: eben Gehzeit: 2 Std. Rückkehr: 16.00 Uhr. Eintritt: mit Gästekarte: frei / ohne: 2 €. Schwierigkeitsgrad: leicht Sonntag, 21.05. 11:00 - 12:00 Uhr, Kurgarten Titisee: Kurkonzert mit dem Musikverein Titisee-Jostal. Eintritt: frei 16:00 - 18:00 Uhr, Kurhaus Titisee: Rosen aus dem Süden – Salonmusik aus zwei Jahrhunderten. Das Orchester möchte mit der Salonmusik nicht nur die ältere Generation ansprechen,

Seite 14

sondern auch die jüngeren Musikliebhaber begeistern. Unter der Leitung von Gottfried Schrägle präsentieren die Musiker (auch in kleinerer Besetzung) aus ihrem umfangreichen Repertoire bekannte und beliebte Melodien aus dem 19. und 20. Jahrhundert zu verschiedensten Anlässen. Eintritt: 12 € zzgl. Verkaufsgebühr 25.+28.05. Bahnhof Titisee: Mit Volldampf an den See! Frühlingsdampf. Eintritt: Erw. 12-16 €, Kinder 6-10 €, Fam. 36 € zzgl. VVKGebühr Donnerstag, 25.05. Badeparadies Schwarzwald, Titisee: Vatertag im Badeparadies 16:00 Uhr, Kurgarten Titisee: Konzert des „Chor Mikado“ aus Pfungstadt. Als moderner Chor mit knapp 40 Sängerinnen und Sängern singen sie meist englisch- oder deutschsprachige Lieder aus den Bereichen Rock, Pop, Jazz, Gospel und Musical. Eintritt: frei 17:00 Uhr, Münster St. Jakobus, Neustadt: Konzert des Sinfonischen Orchesters Hochschwarzwald. Das Orchester führt zusammen mit dem Münsterchor, einem Projektchor und einigen Sängerinnen und Sängern der Jungen Kantorei und bekannten Solisten aus der Region „Die Schöpfung“ von Joseph Haydn auf. Eintritt: VVK: Erw. 10 €, Schüler/ Studenten 5 €AK: Erw. 12 €, Schüler/ Studenten 6 € Sonntag, 28.05. 11:00 - 12:00 Uhr, Kurgarten Titisee: Konzert mit dem Musikverein Waldau. Eintritt: frei Montag, 29.05. 08:00 - 18:00 Uhr, Neustadt Unterstadt: Maimarkt - Jahrmarkt am Narrenbrunnen. (Zwischen 6.00 und 20.00 Uhr gelten folgenden Verkehrsbeschränkungen: In der Unterstadt wird der Bereich Kurbadstraße, der Narrenbrunnenparkplatz, der Hirschenbuckel - von der Gutachstraße einschließlich der Brücke über die Gutach bis zum Foto Leofa - für den Verkehr gesperrt. Wir bitten um Ihr Verständnis.)

PRIMO-SERVICE

Anzeigenannahme Mit Ihrer Werbung im Mitteilungsblatt bleiben Sie im Gedächtnis Ihrer Kunden. Wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung: k Tel. 0 77 71 / 93 17 - 11 k Fax 0 77 71 / 93 17 - 40 k [email protected]

Seite 15

Information und Anmeldung: VHS Hochschwarzwald e.V., SebastianKneipp-Anlage 2, 79822 Titisee-Neustadt / Tel.: 07651 1363 / Fax.: 07651 4676 / [email protected] www.vhs-hochschwarzwald.de Öffnungszeiten: Montag-Freitag: 9-13 Uhr Mo/Di/Do: 15-17 Uhr (während der Schulferien abweichend) Neue Kurse: Sa, 20.05.17 Gästeführer-Fortbildung: Jüdisches Leben in Sulzburg (Jost Grosspietsch), 14:00 Uhr, Sulzburg, Rathaus Mo, 22.05.17 Integrationskurs 35 - am Nachmittag - Modul V (Leda Kreuz, Bachelor Fremdsprachenlehrerin Deutsch/Englisch Minsk), 13:00 Uhr, Titisee-Neustadt, Am Postplatz 4, Raum 1 Mi, 24.05.17 Integrationskurs 33 - am Nachmittag Modul VI (Gudrun Heinzmann), 13:30 Uhr, Titisee-Neustadt, Am Postplatz 4, Raum 2 Mi, 24.05.17 PC aufräumen - Dateimanagement / Explorer (Andreas Reinhardt), 09:00 Uhr, Titisee-Neustadt, Volkshochschule, VHS-Computerraum Sa, 27.05.17 Goldschmiedekurs (Ulrike Fretter), 09:00 Uhr, Titisee-Neustadt, Volkshochschule, Konferenzraum Mo, 29.05.17 Windows 10 - mit eigenem Gerät (Andreas Reinhardt), 18:30 Uhr, Titisee-Neustadt, Volkshochschule, VHS-Computerraum Mi, 31.05.17 vhespresso: Daten in Excel 2013 mit Hilfe von Pivottabellen schnell und einfach auswerten (Uwe Kuzmenko), 18:00 Uhr, TitiseeNeustadt, Volkshochschule, VHS-Computerraum Integrationskursberatung an der VHS Haben Sie Fragen rund um das Thema Integrationskurse? Möchten Sie sich für einen

Öffentliche Bibliothek im Schulzentrum Interessante Handarbeitsbücher: Pierce, Val: Fröhliche Hasen-Parade: 20 kuschelige Langohren zum Stricken. Blase van Wagtendonk, Sascha: Gehäkelte Schmusetücher: kuschelige Lieblinge zum Selbermachen. Dohmen, Pauline: Babyleicht!: nähen mit Jersey für Babys. Topflappen häkeln / Red. und Lektorat: Anna Zwicklbauer.

Donnerstag, den 18. Mai 2017

Kurs anmelden? Einen Antrag auf Zulassung stellen? Oder bringen Sie schon Vorkenntnisse mit. Dann kommen Sie zur Integrationskursberatung immer donnerstags, ab 15 Uhr in Neustadt, VHS-Geschäftsstelle, Sebastian-Kneipp-Anlage 2 Die VHS im Grünen / Die Sommer-Akademie startet wieder Die Sommer-Akademie 2017 erwartet die Besucher mit vielen interessanten Angeboten an verschiedenen Plätzen im Hochschwarzwald. Die Volkshochschule Hochschwarzwald bietet ein attraktives Sommerprogramm rund um Kreativität und Wohlbefinden für Jung und Alt, Einzelpersonen und Familien. Ob beim Malkurs am Schluchsee, bei der Wildkräuterpirsch am Windgfällweiher oder beim Sonnenuntergangs-Yoga auf dem Hochfirst: Die Sommer-Akademie eröffnet Möglichkeiten – Möglichkeiten für Menschen, die fernab ihres Alltags ihre kreativen Potenziale entdecken bzw. einen Einblick in ein neues Thema erhalten möchten. Lust auf Farbe? Ein eigenes Landschaftsbild entsteht beim Malkurs von Gerda Hoeft am Schluchsee. Coole Bilder mit heißem Eisen entstehen bei den Encaustic-Kursen mit Ilse Hug in Lenzkirch. Superfood aus Wald und Wiese? In der Kräuterwerkstatt mit Gisela Schreiber und Rita Hasenkopf geht es auf Entdeckungsreise in die Welt der Wildkräuter. Ein ganz besonderes Erlebnis wird hierbei die Wildkräuterpirsch mit anschließendem Gourmetmenü im Restaurant Peterle mit Gisela Schreiber. Entspannung im Grünen gibt es beim Sonnenuntergangs-Yoga auf dem Hochfirst und beim Qigong im Japanischen Garten. Die Sommer-Kurse bieten Aqua-Gym und Walking am Titisee mit Veronika Rudigier oder Bodyfit mit Andrea Gutmann in Hinterzarten. Das ausführliche Programm finden Sie unter www.vhs-hochschwarzwald.de oder können Sie bei der VHS-Geschäftsstelle anfordern.

Socken stricken: leicht gemacht - heiß geliebt! / Manuela Burkhardt. In kompakter Form wird das ockenstricken vermittelt und in 14 Projekten umgesetzt, kombiniert mit Videos per Internet. Seitz, Claudia: Die Änderungsschneiderei: was nicht passt, wird passend genäht. Freundschaftsbänder: die beliebtesten Muster / Heike Roland ; Stefanie Thomas. Whelan, Tanya: Kleider nähen: das große Buch für mehr als 200 individuelle Kleider ; für die Größen 32-54. Das große Kissen-Nähbuch: 26 tolle Ideen für Deko-, Sitz- & Schlafkissen / Autorinnen:

Mit den Globetrotter-Sprachkursen fit für die Reise Mit den Globetrotter-Sprachkursen bietet die VHS Hochschwarzwald eine Möglichkeit in kurzer Zeit Fremdsprachkenntnisse für den Urlaub zu erwerben. Die Reihe wendet sich an alle Menschen, die sich auf ihren Reisen in der Landessprache verständigen, und mehr über Land und Leute wissen, aber nicht gleich einen Kurs mit 15 Terminen buchen möchten. Passgenau bietet die VHS mit den Globetrotterkursen hier ein Angebot: Die wichtigsten Redewendungen für alltägliche Situationen mit vielen wertvollen Tipps für die Reise von den VHS-Dozenten und das in kurzer Zeit. Neben der Weltsprache Englisch, bietet die VHS Französisch, Spanisch und Italienisch-Kurse an. Do, 04.05.17 Französisch für Anfänger - Grundstufe I (A1) - Sommerkurs (Adriana-Otilia Ciocea), 18:30 Uhr, Titisee-Neustadt, Hebelschule, Raum 1.6 Sa, 06.05.17 Spanisch in letzter Minute - Kompaktkurs (Elsa Maria Pacheco Castillo Kroker), 10:00 Uhr, Titisee-Neustadt, Volkshochschule, VHS-Studio Mo, 19.06.17 Englisch für die Reise - Sommerkurs - für Anfänger (A1) (Ursula Glunk), 18:30 Uhr, Titisee-Neustadt, Realschule, Raum 123 Mo, 19.06.17 Italienisch-Sommerkurs für Anfänger - Grundstufe I (A1) 18:30 Uhr, Titisee-Neustadt, Realschule, Raum 112 Di, 20.06.17 Spanisch in letzter Minute - Kompaktkurs (Elsa Maria Pacheco Castillo Kroker), 19:00 Uhr, Hinterzarten, Georg-Thoma-Schule, Klassenzimmer Anmeldung und Information bei der VHSGeschäftsstelle unter Tel. 07651-1363. Ab sofort können in der VHS-Geschäftsstelle Reservix Tickets gekauft werden.

Rabea Rauer... Wollowbies: freche Häkelminis, süße Botschaften / Jana Ganseforth. Dohmen, Pauline: Kinderleicht! Nähen mit Jersey für Babys und Kids. Mode schneidern für absolute Anfänger: mit einfachen Projekten schneidern lernen/ Astrid Janßen-Schadwill; Anja Wägele. Schneidern lernen für Näherinnen, die an der Maschine bereits erste Erfahrungen mit einfachen Objekten gesammelt haben und sich nun an Mode wagen. 

'PSUTFU[VOH4FJUF

Donnerstag, den 18. Mai 2017 Hausschuhe häkeln: warme Füße für die ganze Familie / Anne Thiemeyer. Umemura, Martina: Haramaki: 1x stricken, 6x tragen. Taschen to go: selbstgenäht im Kleinformat / Beate Mannes. Öffnungszeiten: Di. 11.00-13.30 u. 14.3019.00 Uhr, Mi. 14.30-19.00 Uhr, Do. 11.0013.30 u. 14.30-17.30 Uhr, Fr. 9.00-12.00 Uhr. Vom 5.6.-16.6. (Pfingstferien) nur nachmittags geöffnet. Tel. 07651-93659160. Benutzungsgebühr für Entleihungen für Erwachsene: 10,00 € für 12 Monate, Schüler ab 18 Jahre 5,00 €. Einmalige Ausleihe 2,50 €. Während der Öffnungszeiten stehen ein Kopiergerät und vier kostenlose Internet-PCs zur Verfügung. An allen PCs können auch mit WORD Texte erstellt werden. Ausdrucke kosten 0,10 € pro Seite. Am Bibliothekskatalog im Internet „WEB-OPAC Titisee-Neustadt“ können Sie nach Büchern, CDs und DVDs recherchieren, außerdem Ihr Leserkonto einsehen, Ihre entliehenen Medien verlängern und entliehene Medien vorbestellen. Mit gültigem Bibliotheksausweis haben Sie über den Suchschlitz auf dem WEB-OPAC Zugang zu Datenbanken des Munzinger-Archivs. Wenn Sie einen Treffer anklicken, müssen Sie sich zunächst mit Ihrer Leseausweisnummer und Ihrem Passwort anmelden, um in den Volltext zu kommen. Dann können Sie auch weitere Suchanfragen starten. Weitere Informationen finden Sie auf unserem Flyer, der in der Bibliothek ausliegt. Unser Angebot rund um die Uhr: http://www.onleihe.de/biene Bücher und Hörbücher für Ihr Smartphone, Tablet, E-Book-Reader... Der Download ist mit gültigem Benutzerausweis möglich. Fragen zu unserem E-Book-Angebot beantworten wir gerne während der Öffnungszeiten.

Kaffee-Kleider-Stube Hirschenbuckel 3, Neustadt. Kontakt: Fr. Wenger, Tel. 07651/932675. Annahme und Verkauf von gebrauchten Kleidern und Einladung zum gemeinsamen Frühstück! Öffnungszeiten Kleiderstube: Di/Mi von 8-11 Uhr, Kaffeestube: Mi von 8-11 Uhr. Abgabe von Kleiderspenden: Di/Mi 8-11 Uhr und jeden 1. u. 3. Do im Monat von 17-19 Uhr.

Tageselternverein Dreisamtal – Hochschwarzwald e.V. Vermittlung und Beratung von Betreuungsangeboten Für Kinder von 2 Monaten bis 12 Jahre. Berteuungskosten – Zuschüsse: für Kinder zwischen 1 und 3 Jahren durch LRA und Gemeinden gewährleistet, für alle anderen Kinder bei Bedarf bezüglich Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Qualifizierungskurse für an der Kindertagespflege interessierten Personen. Information und Beratung: Cornelia Knöller, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Tel.: 07651/972051 Persönliche Sprechzeiten: Dienstag und Donnerstag 9.00-11.00 Uhr, Pfauenstr. 4 79822 Titisee – Neustadt (Rathausnebengebäude) www.tev-dreisamtal-hochschwarzwald.de

Seite 16

Verein der Pflege- und Adoptiveltern

Förderverein Wohnungslosenhilfe Hochschwarzwald e.V.

des Landkreises BreisgauHochschwarzwald Träger der freien Jugendhilfe e.V. www.aktiv-helfen.de / Kontakt und Information: Marianne Bea (Tel. 07651/2186) und Gabi Müller (Tel. 07654/655).

Beratungsdienste Donnerstags von 15-17 Uhr in Kooperation mit dem AGJ-Fachverband, Schützenstr. 6, Neustadt. Zur offenen Beratung können Menschen kommen, die Konflikte und Schwierigkeiten rund um ihre Wohn- und Mietverhältnisse haben, evtl. von Kündigung und Räumung bedroht sind. Fragen und Terminvereinbarungen sind möglich vormittags unter 07631/3661420 (9-12 Uhr) oder unter 0163/1758929 (AGJ).

Beratungsstelle für ältere Menschen Hochschwarzwald Caritas-Beratungszentrum: Wendelin Schuler (Diplom-Sozialarbeiter FH), Adolpoh-Kolping-Str. 20, Neustadt, Tel. 07651/911834, Sprechzeiten Mo-Fr 9-11 Uhr o. Anrufbeantworter, mail: [email protected] www.beratung-senioren.de

Fachstelle Sucht, bwlv Behandlung, Beratung, Prävention, AdolphKolping-Str, 19, 79822 Titisee-Neustadt, Tel. 07651/2422 / [email protected], Hauptstelle Freiburg: 0761/1563090

Kinderfördernetz P.R.I.S.M.A. Integration - interdisziplinäre Frühförderstelle - Beratung, Adolph-Kolping-Str. 20, 79822 Titisee-Neustadt, Tel. 07651 9118-27, Fax: -99, [email protected] de. Interdisziplinäre Frühförderstelle, für Kinder mit Förderbedarf, Entwicklungsverzögerungen, drohenden oder bestehenden Behinderungen und deren Familien.

Diakonisches Werk

Psychologische Beratungsstelle

Vortragsabend Naturerfahrungen für Familien mit Kindern am Dienstag, 30.05.17 um 19:30 Uhr in der HELIOS Klinik Neustadt im Schulungsraum. Erfahrungen sammeln in der Natur ist für Kinder sehr wichtig. Wie kann man dies fördern? Wo kann man im Schwarzwald einen schönen Nachmittag gestalten? Was sind die besten Plätze für wilde Indianer, ruhige Teichforscher oder Abenteurer ... Referentin: Brunhilde Bächle, Erlebnis- und Umweltpädagogin. Anmeldung bitte bis spätestens 26.05.2017, Tel.: 07651 93990, Diakonisches Werk. Der Vortrag ist kostenlos.

für Eltern, Kinder u. Jugendliche des Caritasverbands Breisgau-Hochschwarzwald Adolph-Kolping-Straße 19 (Thomasheim), 79822 Titisee-Neustadt, Tel. 07651-911880, email: [email protected], www.caritas-bh.de

Informationsabend für werdende Eltern mit anschließender Kreißsaalbesichtigung

Demenz-Sprechstunde des caritativen Altenhilfeverbundes, Rat und Hilfe für Angehörige von Menschen mit Demenz; Sprechstunde: Montag - Freitag von 11.00 - 12.00 Uhr in der Tagespflege St. Raphael, Schottenbühlstraße 70, 79822 Titisee-Neustadt oder Demenz-Beratungstelefon 07651-499-601

Kreuzbundgruppe Titisee-Neustadt Selbsthilfegruppe für Suchtkranke und deren Angehörige: Gruppenabend: 14–tägig dienstags, ungerade Kalenderwoche, 19:30 Uhr im Thomasheim, Adolph-Kolping-Straße 19; Ansprechpartner: Friedrich Mey, Tel.: 07657 / 933 – 174, [email protected] Der Gruppenraum im 1. Dachgeschoss ist barrierefrei erreichbar.

Krebsinformationsdienst Fragen zu Krebs? So können Betroffene und alle Ratsuchenden den Krebsinformationsdienst erreichen: Telefonisch unter 0800 420 30 40, kostenfrei, täglich von 8 – 20 Uhr, per E-Mail an [email protected] oder im Internet unter www.krebsinformationsdienst.de und www.facebook.de/krebsinformationsdienst .

Die HELIOS Klinik Titisee-Neustadt lädt am Mittwoch, 17. Mai 2017 um 19:00 Uhr alle angehenden Eltern recht herzlich zu einem Informationsabend ein. Bei dieser kostenfreien Veranstaltung können sich angehende Mütter und Väter mit ihren Fragen rund um Schwangerschaft und Geburt an erfahrene Experten wenden. Alle werdenden Eltern stehen bald vor der Wahl der für sie „richtigen“ Geburtsklinik. Um sie bei der Entscheidungsfindung zu unterstützen, veranstaltet die HELIOS Klinik Titisee-Neustadt regelmäßige Informationsabende. Die Veranstaltung findet im Schulraum der Gesundheits- und Krankenpflegeschule statt, gerne können sich die Teilnehmer am jeweiligen Abend am Empfang der Klinik melden. Dr. Joachim Steller, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie erfahrene Hebammen werden mit ihren Vorträgen und Informationen über Schwangerschaft, verschiedenen Geburtsmethoden, über den Umgang mit Neugeborenen sowie über

Seite 17 Vor- und Nachsorge informieren. Dabei stehen die Aspekte Sicherheit und Individualität für die junge Familie im Vordergrund. Im Anschluss können der neu renovierte Kreißsaal, das Kinderzimmer und die Entbindungsstation besichtigt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der nächste Informationsabend findet am 28.06.2017 ebenfalls um 19:00 Uhr in der HELIOS Klinik Titisee-Neustadt statt. Der nächste Geburtsvorbereitungskurs beginnt am 30.05.2017. Seniorenstudienfahrt, noch freie Plätze in die Provence/ Südfrankreich - L’Isle-sur-la Sorgue vom 26.06.- 02.07.2017. Auf dem Programm stehen Ausflüge und Besichtigungen u.a. nach Aix-en-Provence, Roussillon, Senanque mit Zisterzienser Abtei, Gordes, Carpentras, Tarascone und zu den berühmten Lavendelfeldern. Weitere Informationen, detailliertes Programm und Anmeldung: AWO Freiburg, Sulzburger Str. 4, 79114 Freiburg, Tel. 0761 – 4 55 77-44.

Der Badische Landwirtschaftliche Hauptverband e.V. informiert Das freie Betretungsrecht und seine Grenzen Jedermann hat das Recht auf Erholung in der freien Landschaft. Diese freie Betretungsrecht muß jeder Grundeigentümer aufgrund der Sozialpflichtigkeit seines Grundeigentums dulden. Seine Pflicht zur Duldung gilt aber nicht schrankenlos. Gesetzliche Betretungsverbote sind zu beachten! Was gilt nun im Einzelnen? Gebot der Rücksichtnahme: Jeder Erholungssuchende muss nach § 43 Landesnaturschutzgesetz auf die Belange der Grundstückseigentümer und Nutzungsberechtigten Rücksicht nehmen. Dazu fragt er sich am besten: „Wenn das mein Feld/meine Wiese wäre, fände ich dann das toll, wenn Fremde sich so verhielten, wie ich das gerade vorhabe?“ Betreten der freien Landschaft: Im Gegensatz zum Wald darf die freie Landschaft nicht auf der ganzen Fläche, sondern nur auf Straßen und Wegen (öffentlichen und privaten) sowie auf ungenutzten Grundflächen betreten werden. Ungenutzte Flächen sind Ödlandflächen, aber auch Stoppelfelder nach der Ernte und vor der erneuten Bestellung. Landwirtschaftliche Flächen unterliegen nach § 44 Landesnaturschutzgesetz einem gesetzlichen Betretungsverbot: Äcker in der Zeit zwischen Saat oder Feldbestellung und Ernte / Grünland (Wiesen und Weiden) in der Zeit des Aufwuchses und der Beweidung, d.h. ab dem Einsetzen der Vegetation im Frühjahr bis zur Winterruhe im Herbst / Sonderkulturen wie Obst oder Reben während des ganzen Jahres. Das Betretungsverbot gilt immer und zwar unabhängig davon, ob der Landwirt seine Fläche eingezäunt hat oder nicht. Er darf sein Grundstück zum Schutz der landwirtschaftlichen Kulturen oder bei Beweidung einzäunen, muß es aber nicht.

Donnerstag, den 18. Mai 2017 Betreten des Waldes Aber auch im Wald gibt es gesetzliche Betretungsverbote (auch für Geocacher und Crossläufer) und zwar für Waldflächen und Wege (!) während der Dauer des Holzeinschlags oder der Aufbereitung von Holz / immer für Naturverjüngungen, Forstkulturen und Pflanzgärten / für forst- oder jagdbetriebliche Einrichtungen (z.B. Jägerstände) oder für gesperrte Waldflächen, z.B. nach Sturmkatastrophen oder während Treibjagden Radfahren Das Radfahren, auch mit Mountainbikes, ist in Wald und Feldflur während des ganzen Jahres außerhalb von Wegen verboten. Für Radfahrer gilt also, unabhängig von der Nutzung einer Fläche, ein generelles Wegegebot. Diese Wege müssen in der freien Landschaft zum Radfahren geeignet sein, im Wald eine durchgängige Mindestbreite von zwei Meter aufweisen. Abteilungsgrenzen und Schleifwege sind keine Wege und für Radfahrer, auch für Mountainbiker, tabu. Werden Wege als Radwege ausgewiesen, sollte der Eigentümer auf einem Vertrag bestehen, der u.a. die Haftung regelt. Reiten Das Reiten ist in der freien Landschaft nur „auf hierfür geeigneten (!) privaten und beschränkt öffentlichen Wegen“ erlaubt. Ähnlich ist dies im Wald. Nur ist es dort auf Fußwegen und gekennzeichneten Wanderwegen unter 3 Meter Breite verboten. Wiesen, Felder und Äcker sind also für Reiter ebenso ganzjährig gesperrt wie im Wald Abteilungsgrenzen oder gar das Bestandesinnere, außer Eigentümer oder Pächter erlauben dies ausdrücklich. Bei Privatwegen kann der Eigentümer das Reiten verbieten, wenn erhebliche Schäden oder eine Beeinträchtigung der landwirtschaftlichen Nutzung zu erwarten sind. Verbote sind bußgeldbewehrt! Wer landwirtschaftliche Flächen entgegen der Verbote betritt bzw. außerhalb geeigneter Wege mit dem Fahrrad fährt oder reitet, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße von bis zu 15.000 € geahndet werden kann! Außerdem muß er Schadensersatzansprüche des Landwirts befürchten. Keine Duldungspflicht bei organisierten Veranstaltungen Der Eigentümer muß das Betreten, Befahren oder Bereiten seiner Flächen nur dulden, wenn es „zum Zwecke der Erholung“ erfolgt. Organisierte Veranstaltungen, wie u.a. Mountainbikewettbewerbe, Nordic-Walking Kurse, Ausritte von Reiterhöfen oder die Anlage von Loipen, muß er vorher genehmigen. Dazu ist er weder verpflichtet, noch muß dies kostenlos dulden. Hundebesitzer, die ihren Vierbeiner sein Geschäft auf landwirtschaftlich genutzten Flächen verrichten lassen, geraten gleich mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt. Hundekot muß als Abfall i. S. des Abfallrechtes ordnungsgemäß entsorgt werden (sonst Bußgeld bis zu 50 €). Das Verunreinigen von Grundstücken beim Betreten der freien Landschaft ist mit Bußgeldern von bis zu 15.000 Euro bewehrt. Ein Leinenzwang gilt nur in Naturschutzgebieten, falls in der Verordnung geregelt oder kraft Polizeiverordnung der Gemeinde.

Amtsgericht Freiburg i.Br. Studium & Ausbildung mit Recht Studium 2018: Das Oberlandesgericht Karlsruhe stellt Anwärter/innen im gehobenen Justizdienst für das Studium zur/zum Diplom-Rechtspfleger/in (FH) sowie zur/zum Gerichtsvollzieher/in (LL.B.) zum 1.09.2018 ein. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.mit-Recht-in-die-Zukunft.de Ausbildung 2018: Das Amtsgericht Freiburg i.Br. stellt Auszubildende zur/zum Justizfachangestellten zum 1.09.2018 ein. Es besteht die Aufstiegsmöglichkeit z. Justizfachwirt/in (Beamter/Beamtin im mittleren Justizdienst). Weitere Informationen erhalten Sie bei Frau Schillinger u. Frau Schindler (Tel. 0761 2051523 u.1522), Amtsgericht Freiburg und unter www.amtsgericht-freiburg.de oder www.olg-karlsruhe.de.

Naturschutzzentrum Südschwarzwald Mit dem Förster auf die Pirsch: Ab Mai beginnen wieder geführte Pirschgänge zum Rotwild, abendlichen Wildbeobachtung am Schluchsee. Die Veranstaltung richtet sich an alle Naturliebhaber ab acht Jahren. Mitzubringen sind festes Schuhwerk sowie warme und möglichst wenig raschelnde Kleidung. Jeder Teilnehmer muss eine eigene Taschenlampe mitbringen, da es auf dem Heimweg durch den Wald sehr dunkel ist! Ein eigenes Fernglas ist sehr hilfreich, aber nicht unbedingt notwendig, denn einige Leihferngläser stehen zur Verfügung. Für die Teilnahme an den Pirschgängen ist eine Anmeldung bei der Tourist-Information Schluchsee erforderlich, entweder telefonisch unter Tel. 07652 / 1206-8500 oder per E-Mail an [email protected] Ort, Treffpunkt und Uhrzeit werden bei der Anmeldung bekannt gegeben. Die 3,5-stündigen Touren finden am 19. und 30. Mai sowie am 2., 16. und 30. Juni und am 7. und 14. Juli statt. Zusätzlich gibt es noch zwei Termine im Herbst. Die Teilnahme kostet für Erwachsene 3,00 €, für Kinder bis 14 Jahre 2,00 €. Ansprechpartner: Feldberg-Förster Achim Schlosser (Haus der Natur), Tel. 07676 / 9336-34, [email protected] Zweiter Feldberger Vogel-Tag mit Vorstellung des Ranger-Mobils: Am Samstag, 20. Mai 2017, 06.00 – 16.00 Uhr erwartet Sie im Haus der Natur und dem gesamten Naturschutzgebiet Feldberg ganztägig ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Angeboten und Mitmachaktionen rund um die Vogelwelt am „Höchsten“. Die Veranstaltung richtet sich an alle Naturinteressierten von Laien bis zu fortgeschrittenen Ornithologen, und auch Familien mit Kindern werden einen spannenden Tag erleben können. Ein Höhepunkt wird die Vorstellung des neuen Ranger-Mobils von Achim Laber sein.

Ende des redaktionellen Teils

Das Familotel Feldberger Hof sucht ab sofort oder nach Vereinbarung

1 Betreuerin für Babys & Kleinkinder ab 6 Monaten in Voll- oder Teilzeit auch halbtags möglich

1 Rezeptionsmitarbeiter/-in in Vollzeit/5-Tage-Woche/Schichtdienst

Immobilien in Titisee zu kaufen gesucht Für unsere Kunden suchen wir Hotels, Gästehäuser, Wohnhäuser oder auch größere Eigentumswohnungen, möglichst mit Garagen, zum Kauf.

Michael Sorgius, Hausverwaltungen Kapellenweg 7, 79822 Titisee-Neustadt Tel.: 07651 / 988066 • www.sorgius-titisee.de

1 Servicemitarbeiter/-in in Vollzeit/5-Tage-Woche/Schichtdienst Alle Stellen sind ganzjährig zu besetzen und versicherungspflichtig. Wir bieten: - gute Bezahlung - geregelte Arbeitszeiten mit Stempeluhr - kostenlose Nutzung unserer Freizeitattraktionen (Badeparadies/Indoor-Sporthalle) - junges Team mit gutem Arbeitsklima Bewerbung bitte schriftlich per Mail an: [email protected] Familotel Feldberger Hof 79868 Feldberg www.feldberger-hof.de

Wir stellen ein Für unsere Geschäfte in Titisee mit internationaler Kundschaft suchen wir

Verkäuferin/Verkäufer in Vollzeit für sofort oder nach Vereinbarung. Branchenfremde z.B. Gastro lernen wir gerne an. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Werkstatt-Lagerraum mit Büro ca 130 qm, in Breitnau, Hintereck 4 ab sofort zu vermieten. • 0761 - 47 33 64 (evtl. AB)

Suche

möbl. od. teilmöbl. Zimmer/Whg. in Titisee ab dem 1.7. für 6 Monate od. länger. Tel. 0176/51121355 Ruhiges Paar (40 / 36), NR, beide Vollzeit, unbefristet beschäftigt, sucht in Neustadt (+ Umgebung), eine 3 Zimmer Wohnung mit EBK, Balkon/Terrasse, Garage/Stellpl., Keller zur langfrist. Miete. 07651/9362488

Wohnung gesucht! zum 01.08. zur Miete, 2,5 - 3 Zi. mit EBK (keine Haustiere, NR) in Titisee / Titisee-Neustadt Tel. 07674 920 689 ab 19 Uhr

Bewerbung an: Mona Brunner

Brunner Welt der 1.000 Uhren Seestr. 19, 79822 Titisee, Tel. 07651/98180 Email: [email protected]

Wohnung gesucht Zahnmed. Fachangestellte/r nettes engagiertes, fortbildungsorientiertes Team sucht freundliche, aufgeschlossene Kollegin zur Verstärkung des Teams in Vollzeit/Teilzeit 4 Tage Woche möglich. Erfahrung in Prophylaxe sowie Stuhlassistenz gewünscht. Überdurchschnittliche Bezahlung.

Bewerbung an: Zahnarztpraxis Dr. Gärtner Bahnhofstraße 3, 79199 Kirchzarten Tel. 07661-905081 oder [email protected]

Für unsere Mitarbeiter suchen wir eine 2-6-Zimmer-Wohnung /Haus in Titisee-Neustadt und Umgebung. Die Wohnung sollte: • Für eine Wohngemeinschaft nutzbar sein • gute öffentliche Verkehrsanbindung gewünscht, aber nicht zwingend Wir bieten: • Langfristige Anmietung und zuverlässige Mietzahlung • Ansprechpartner für Instandhaltung der Wohnung • Ruhige und freundliche Wohnungsnutzer Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme an: Drubba GmbH, Mario Stingl, Seestraße 37-41, 79822 Titisee, Tel. 07651 9812 449, [email protected]

Haus zu kaufen gesucht! Familie sucht Haus zum Kauf in Titisee-Neustadt, am Dennenberg, in der Richard-Schirrmann-Straße. Tel. 07551-60456

WERKSTATTRAUM zu mieten gesucht für privaten Gebrauch. Telefon 0041 79 432 02 32

Sind Sie mein Hausmeister-Ehepaar in Neustadt ? Er: Handwerklich geschickt, für alle Arbeiten in und am Haus inkl. Rasenmähen. Sie: Gute Hausfrau, Ordnung und Sauberkeit im Haus. Ich: Einzelperson mit großem Mehrfamilienhaus. Ob wir zusammenpassen, lässt sich am besten in einem persönlichen Gespräch feststellen. Rufen Sie mich für eine Terminvereinbarung an: Telefon 0 77 42 / 9 13 90

Wir suchen flexible, zuverlässige - Küchenhilfe (m/w) - Aushilfskräfte Theke/Service (m/w)

Wir, die

(Mindestalter 18 Jahre) Tel. 07651 934928 Klinik- und Gebäudedienstleistungen stellen weiterhin ein: zuverlässige, deutsch sprechende

Mitarbeiter/innen für die tägliche Unterhaltsreinigung in unserem Auftrag

Badeparadies Schwarzwald in Titisee Neustadt. Arbeitszeiten jeweils nach Dienstplan: von ca. 5:00 Uhr bis 09:00 Uhr in Teilzeit oder von 9:00 Uhr bis 15:45 Uhr bzw. von 15:15 Uhr bis 22:00 Uhr. Wir bieten tarifgerechte Bezahlung: Tagdienst werktags 10,00 Euro, seit Januar 10,- Euro Sonntags und feiertags 75 % Zuschlag ergibt 17,50 Euro Werktags nachts 25 % Zuschlag ergibt 12,50 Euro sowie vernünftige Leistungsanforderungen, ein angenehmes Betriebsklima und sämtliche sozialen Leistungen eines Großbetriebs.

Interessiert? Dann steht Ihnen unser Herr Rappenecker für weitere Informationen unter 0151 - 1 265 97 21 gerne zur Verfügung. und Fr. Wehrle Böttcher 0151 - 75 29 50 25

Haushaltshilfe

auf 450,- € Basis in Titisee Wir suchen für unsere Mutter vormittags eine Haushaltshilfe und Unterstützung für täglich anfallende Arbeiten Mo-Fr Tel.: ab 18 Uhr 0171/3140647

Zuverlässige Putzhilfe auf 450,- € - Basis gesucht für Ferienwohnungen in Hinterzarten, 1 - 2 mal wöchentlich - auch an Wochenenden. Tel. 0173 - 895 34 38

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir

VERKÄUFER/-IN

(VZ, TZ, Aushilfe) Sie arbeiten gerne in einem Team, sind flexibel, haben Freude am Verkauf von Mode und am Umgang mit Menschen aus aller Welt. Dann freue ich mich schon jetzt auf Ihre Bewerbung.

TONI HEIM z. Hd. B. Simon, Seestraße 15, 79822 Titisee, Telefon 0 76 51 / 82 85 Gerne auch per Mail an: [email protected]

Dr. Ulrich Strulik, Windeckweg 1 Hinterzarten, Tel.: 07652 / 5727 www.strulik-immobilien.de [email protected] Kostenfreie Einschätzung des aktuellen Verkehrswertes Ihrer Immobilie! Zügiger Verkauf zu besten Preisen. Nutzen Sie meine 25-jährige Erfahrung und perfekten Service.

Ich zahle Ihnen monatl. Rente, genießen Sie Ihren Ruhestand mit mehr Geld. Priv. Kauffrau kauft Ihre Immobilie auf Leibrente. Sie erhalten lebenslanges Wohnrecht & monatl. Zahlung aus dem Wert Ihres Objektes. Notariell beglaubigt mit Grundbuchabsicherung zu Ihren Gunsten. Zuschriften unter Chiffre 4598618 an Primo Verlag, Postfach 1254, 78329 Stockach

Maimarkt in Titisee-Neustadt Montag, 29.05.2017 von 8 - 18 Uhr

fen, u a k ein eln, m m bu en... erleb

Wir bieten 24h Betreuung für bedürftige, ältere und kranke Menschen

Piasecki Arbeitsvermittlung 07651/88147 0176/28244399 [email protected]

Keine Vermittlungsgebühr

KOVACEVIC K.K. Gebäudereinigung & Hausmeisterdienste Ihr kompetenter Partner für Gebäudereinigung & Hausmeisterdienste Ich freue mich auf Ihre Anfrage. Tel. 0162 - 420 16 09 (24 Stunden erreichbar von Montag bis Sonntag)

Es sind noch Plätze frei!

Israel - Höhepunkte eines faszinierenden Landes Der Kulturkreis Ringsheim e.V. führt vom 27. Oktober bis 05. November 2017 erneut eine Studienreise nach Israel durch. Israel ist ein Land großer Höhepunkte: Vergangenheit und Gegenwart, Sammelpunkt von Religionen und Völkern - auf kleinem Raum gibt es zahlreiche historische Denkmäler und vielfältige Naturlandschaften, jeder Schritt berührt historischen Boden. Jerusalem, heilige Stadt für Christen, Juden und Muslime, ist mit dem Tempelberg und der Klagemauer Schauplatz einer Jahrtausende währenden wechselvollen Geschichte. Auch die Landschaften bieten Vielfalt und Kontraste, Wüsten wechseln mit fruchtbaren Ebenen, von der 800 Meter hoch gelegenen Hauptstadt führt der Weg hinunter zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde. Reiseprospekte und Informationen sind bei der Reiseleitung, Esther Dixa, Tel. 07822896761, Fax 896763, Mobil 0171-6943567 oder per Mail [email protected] erhältlich.

Linedance in Neustadt Donnerstags um 20.30 Uhr Schnupperstunde am 18.05.2017, 20.30 Uhr Modern linedance ist ohne Cowboystiefel und ohne Hände in den Taschen und wird zu jeder Musik getanzt! Das Tolle dabei ist, man braucht keine/n Tanzpartner/-in, denn man tanzt allein und trotzdem in einer Gruppe. Der musikalischen Auswahl sind keine Grenzen gesetzt. Egal ob Country, Pop, Rock, Irish oder Classic, jeder findet etwas für sich. Von Anfang an richtig linedance gelernt, macht es auch richtig Spaß! Bei Fragen immer gerne: [email protected] Donnerstags: 20.30 Uhr im Tanzstudio Tatjana, Salzstraße 14 in Neustadt. Freu mich auf Euch!

Interesse geweckt?

Schalten Sie moderne und farbige Anzeigen, um neue Kunden zu erreichen. PRIMOVERLAG [ Meßkircher Str. 45 [ 78333 Stockach Sie haben Fragen zu Ihrer Farbanzeige? Tel. 07771/9317-11 [ [email protected] [ www.primo-stockach.de

Bei uns sind Sie RICHTIG! Handel Handwerk  Gewerbe

Special

668

TITISEE-NEUSTADT  HINTERZARTEN  EISENBACH  FRIEDENWEILER

Omnibus Reisebüro STEIERT GmbH & Co. KG Hinterzarten, Adlerweg 1 Tel. 07652/777 u. weitere Fahrten unter www.steiert-reisen.de Auszug unserer Tages- und Mehrtagesfahrten (ohne Eintritt etc.)

28.5.-03.06.2017 31.05.2017 04.06.2017 07.06.2017 11.-17.6.2017 14.06.2017 17.06.2017 25.06.2017 28.06.2017 29.06.2017 02.07.2017 13.07.2017 22.07.2017 29.07.2017 30.07.2017 31.07.2017

Ihr Partn für Bad uer nd

Heizung

Notdienst 07651 / 91 30 30 Notdienst 07661 / 90 99 22 Fax 07661 / 90 99 15 www.unmuessig-heizungstechnik.de

7 Tage Kroatische Blaue m. HP Urige Schwarzwaldrundfahrt Musical Stuttgart „Mary Poppins“ und „Tanz der Vampire ab Fahrt zur Wilhelma in Stuttgart 7 Tg. Radtour Meckl. Seenplatte Fahrt zu den Vogtsbauernhöfen Fahrt zum Ihringer Weinfest Stanser Horn und Cabrio-Bahn Urige Schwarzwaldrundfahrt Fahrt nach Chamonix Alpenrosenblüte am Fellhorn Sonderfahrt nach Zermatt Rittermahl in Burkheim u. Rundg. Musical Stuttgart „Mary Poppins“ und „Tanz der Vampire ab Trachtenfest am „Männlichen“ Feuerwerk am Rheinfall

579,00 € 39,50 € 116,00 € 29,00 € 654,00 € 18,00 € 19,00 € 29,00 € 39,50 € 44,00 € 36,00 € 49,00 € 52,50 € 139,00 € 36,00 € 24,00 €

Fahrzeughaus Udo Burger Wisholzstr. 3, 79843 Löffingen-Seppenhofen Tel. 07654 921065

Für alle, die das Besondere für ihr Zuhause suchen.

Der Ausbau-Fachmarkt

I Design-Vinylböden, Parkett, Laminat I Türen, Haustüren, Nebeneingangstüren I Terrassenböden, Gartenmöbel

Landstraße 9, Waldau 79822 Titisee- Neustadt Telefon: 07669/317 • Fax: 665 www.raumausstattung-harder.de

Alles auch mit Montageleistung Friedhofstraße 12 - Tel. 07653/961661

79853

LENZKIRCH

[email protected] www.holzmarkt-loeffler.de

Reparaturen - Umarbeitungen - Neuanfertigungen

Gold- und Silberankauf Berechnung nach Tageskurs Oliver Weigand, Freiburger Straße 6 79856 Hinterzarten, Telefon 0 76 52 / 16 79 TITISEE-NEUSTADT ❘ HINTERZARTEN ❘ EISENBACH ❘ FRIEDENWEILER

KW 20

DOLD-TORE Ihr Spezialist für GARAGEN-Tore, INDUSTRIE-Tore und Tor-Antriebe

MONTAGE • SERVICE + WARTUNG 78199 Bräunlingen Bruggener Straße 9

Tel. 0771 - 832 27-0 Fax 0771 - 832 27-26

[email protected] www.dold.tore.de

Süssenbach 1 79871 Eisenbach / Schollach Tel. 07657/3509961 Mobil 0174/6615801 [email protected]

Bei uns sind Sie RICHTIG! Handel Handwerk  Gewerbe

Special Jörg Wider Bauunternehmung Rötenbacher Straße 12 79843 Löffingen

Nächstes Themenspezial in KW 28 Anzeigenschluss: Mo, 3.7. um 9 Uhr Themen-Spezial-Code: 668

• Hoch- und Tiefbau Telefon 07654 8080 280 • Stahlbetonbau Telefax 07654 8080 281 • Pflasterarbeiten • Außenanlagen [email protected] • Umbauarbeiten www.widerbau.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.primo-stockach.de/sonderseiten oder in unserer aktuellen Anzeigen-Preisliste. Wir beraten Sie gerne: Telefon 07771/9317-100 E-Mail [email protected]

TITISEE-NEUSTADT ❘ HINTERZARTEN ❘ EISENBACH ❘ FRIEDENWEILER

KW 20

Ihr Taxiunternehmen in Titisee-Neustadt & Feldberg

TITISEE-NEUSTADT ❘ HINTERZARTEN ❘ EISENBACH ❘ FRIEDENWEILER

KW 20

Inh. Heike Vetter

Wir suchen Altenpfleger/in Altenpflegehelfer/in mit Abschluss Kinderkrankenpfleger/-Schwester Krankenschwester Arzthelfer/in Examinierte Hauswirtschafter/in Bewerbung schriftlich oder telefonisch an:

Telefon 07651/3240 Mobil 0171/4232415 GLASBERGWEG 13 • 79822 TITISEE-NEUSTADT

Parkett- & Dielenböden 20 t Kork- & Laminatböden eg tad fw eus 0 o Parkett- & Treppensanierung eh e-N 100 e 4 esl Ri Titis 1-20 Vinyl-Designböden 2 765 2 8 79 el. 0 Altbodensanierung T TITISEE-NEUSTADT ❘ HINTERZARTEN ❘ EISENBACH ❘ FRIEDENWEILER

KW 20

Fliesen Platten Mosaik Naturstein Wir suchen einen Fliesen-, Platten- u. Mosaikleger (m/w) für sofort oder nach Vereinbarung. 79843 Löffingen • Tel. 07654/7034 • www.riegger-fliesen.de

• • • • •

Steildach Flachdach Blecharbeiten Dachfenster Reparaturen

Günter Heitzmann

Gipser- und Stuckateurbetrieb

Stuckateurmeister Rögelestr. 20, Rötenbach Tel. 07654/92 16 82 Fax 07654/80 83 51 Mobil 0173/6618280

TITISEE-NEUSTADT ❘ HINTERZARTEN ❘ EISENBACH ❘ FRIEDENWEILER

Putz  Altbausanierung  Gebäudeenergieberater  WDV-Systeme 

KW 20

IM HOCHSCHWARZWALD 79822 TITISEE-NEUSTADT SCHEUERLENSTRASSE 19 TEL.: 07651/15 24 + 51 32 FAX 39 99

TRAUERBEGLEITUNG

Entwickeln Sie Ihre beruflichen Chancen bei Technocell, einem Geschäftsbereich der Felix Schoeller Group! Seit 1895 sind wir ein Familienunternehmen und fertigen Spezialpapiere. Dafür brauchen wir Spezialisten, die sich für Papier und seine Möglichkeiten begeistern. An acht Standorten arbeiten heute weltweit über 2200 Fachleute an der Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Hightech-Papieren für verschiedenste Anwendungen: Fotografie, Digitaldrucksysteme, Möbel, Holzwerkstoffe, Tapeten, Verpackungs- und Trennpapiere. Technocell steht für kompromisslose Qualität, einzigartige Flexibilität und echte Partnerschaft – Best Performing Papers. Worldwide. Die 110 Mitarbeiter am Standort Neustadt produzieren an ihrer Papiermaschine ganz spezielle und innovative Dekorpapiere für die Möbelindustrie. Herzlich willkommen in einem zukunftsfähigen Team! Für unseren Standort in Neustadt suchen wir baldmöglichst eine/n

Mitarbeiter mechanische Instandhaltung m/w Was auf Sie wartet: Durchführung von Wartungs-, Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten an unseren Anlagen zur Produktion unserer Papiere. Sie sind in unserer turnusmäßigen Rufbereitschaft integriert um im Bedarfsfall Störungen zu beheben um damit unsere Produktion sicher zu stellen. Was Sie brauchen: Sie verfügen über eine qualifizierte Ausbildung als Industriemechaniker o.ä. Von Vorteil sind Erfahrung in Schweißen, Pneumatik und Hydraulik. Sie haben einschlägige Berufserfahrungen und zeichnen sich durch eine service- und lösungsorientierte Arbeitsweise und eine sehr hohe Teamfähigkeit aus. Was wir bieten: Eine unbefristete Vollzeitstelle mit guten Verdienstmöglichkeiten. Ein sehr gutes Betriebsklima in einem engagierten, kollegialen Team. Weiterbildungsmöglichkeiten. Sie haben Interesse? Dann nutzen Sie Ihre Chance in einer internationalen Unternehmensgruppe und schicken Sie uns bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns auf Sie! Schoeller Technocell GmbH & Co. KG Eugen Löffler | Donaueschinger Str. 18 79822 Titisee-Neustadt | Tel. 07651 202-0 E-Mail: ELoeffl[email protected] www.Technocell.com

25.05.17 11.06.17 18.-25.06.17 16.07.17

2. Mutter- Vatertagsfahrt mit Festmenü € Bregenz - Pfänder - Schifffahrt € Warnemünde - Ostsee pur im 5* Hotel € Landesgartenschau Bad Herrenalb Trachtenfest und Eintritt € 19.-23.07.17 Dresden - Bastei - Meißen - Schifffahrt € 05. + 06.08.17 Passau und Donau im Feuerzauber incl. Schiff € 09.-13.08.17 Lüneburger Heide - Celle - Kutschenfahrt € 27.08.17 Säntis - Bergbahn und 3-Gang Mittagessen € 30.09.-03.10.17 Piacenza - unbekanntes Italien - demnächst mehr! 09.-15.10.17 Windischgarsten - Oberösterreich - Steiermark 6 x Ü/HP im tollen 4*S Hotel, div. Ausflüge € 21. + 22.10.17 Abschlussfahrt - lassen Sie sich überraschen. € 28. + 29.10.17 Abschlussfahrt - lassen Sie sich überraschen. € 02.-09.11.17 Abano - Kururlaub im 4* Hotel incl. Ausflug € 11.11.17 Chrysanthema in Lahr mit schöner Fahrt € 25.11.17 Weihnachtsmarkt in Lindau € 01.-03.12.17 München - in Ruhe genießen im 4* Maritim €

Lösen Sie doch einfach noch Ihre Reisegutscheine ein! Weitere Reisen finden Sie im Internet!!!

62,55,835,39,530,199,715,79,-

749,168,168,798,26,29,285,-

Israel - Höhepunkte eines faszinierenden Landes Der Kulturkreis Ringsheim e.V. führt vom 27. Oktober bis 05. November 2017 erneut eine Studienreise nach Israel durch. Israel ist ein Land großer Höhepunkte: Vergangenheit und Gegenwart, Sammelpunkt von Religionen und Völkern - auf kleinem Raum gibt es zahlreiche historische Denkmäler und vielfältige Naturlandschaften, jeder Schritt berührt historischen Boden. Jerusalem, heilige Stadt für Christen, Juden und Muslime, ist mit dem Tempelberg und der Klagemauer Schauplatz einer Jahrtausende währenden wechselvollen Geschichte. Auch die Landschaften bieten Vielfalt und Kontraste, Wüsten wechseln mit fruchtbaren Ebenen, von der 800 Meter hoch gelegenen Hauptstadt führt der Weg hinunter zum Toten Meer, dem tiefsten Punkt der Erde. Reiseprospekte und Informationen sind bei der Reiseleitung, Esther Dixa, Tel. 07822896761, Fax 896763, Mobil 0171-6943567 oder per Mail [email protected] erhältlich.

PRIMO-KLEINANZEIGEN

KLEIN ABER OHO! Tel. 07771 / 9317-11| Fax 07771 / 9317-40 | [email protected]

MITTEILUNGSBLÄTTER

IMMER AM BALL BLEIBEN!

Tel. 07771 / 9317-11 | Fax 07771 / 9317-40 [email protected]

Aufbereitung, Veredelung, Pflege - OHNE HOCHDRUCKREINIGER

    

100% UMWELTFREUNDLICH Kein Verspritzen im angrenzenden Arbeitsbereich Effektive Entfernung von Kaugummi Nanoveredelung der Steinoberfläche Chemiefreie Unkrautvernichtung durch Infrarot Vereinbaren Sie noch heute einen Termin für Ihre KOSTENFREIE TESTREINIGUNG!



  

SERVICE AUS SÜDBADEN

ine Dauerhaft re Steinflächen

Zum Lausbühl 12 | 79227 Schallstadt Tel: 0 76 64 - 6 11 62 08 | Fax: 0 76 64 - 6 11 62 09 Mobil: 01 51 - 11 71 89 34 [email protected] | www.mmr-schallstadt.de