sägemühlen im schwäbischen wald - Schwäbischer Wald

sägemühlen im schwäbischen wald - Schwäbischer Wald

6 Hundsberger Sägmühle Die Konzession für „Errichtung und Betrieb der Sägmühle zu Hundsberg an der schwarzen Roth“ bekamen Hans Wahl und Georg Waibel...

3MB Sizes 0 Downloads 10 Views

Recommend Documents

Wald Wald - Naturpark Bayerischer Wald
Exkursion: Bayerns Geotop Nummer 1 – Der Große Pfahl bei Viechtach .... Für alle Veranstaltungen gilt: ... e-mail: n

Ozon im Wald - Ostluft
Ozon im Wald. Praktikumsbericht von: Marianne Leuenberger, Dipl. Umwelt-Natw. ETH. Juni 2007. Betreuung: Thomas Brunner.

Vogelschutz im Wald
Vogelschutz im Wald. MERKBLATT der Bayerischen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft. September 2006. Wälder sind

Im finstersten Wald Seite 1 IM FINSTERSTEN WALD Personen
IM FINSTERSTEN WALD. Personen: HÄNSEL. GRETEL. KORINTHE. Jägerin. VERUSCHKA. Hörfunk-Reporterin. IRINA. Fernseh-Reporter

Fahren im Wald - schlittenhunde.de
2004 by Rechtsanwalt Henning Wüst und Assessor Daniel Burchard, Kontakt: [email protected] 3. Rechtscharak

Lebensgemeinschaft Wald - Naturpark Bayerischer Wald
Der Wald ist ein extrem komplexes Ökosystem. Hier leben viele Tiere und Pflanzen, die durch ihren jewei- ligen Lebensst

Wald schafft Zukunft - Wald-MV
23.11.2010 - Landesforst MV Jagenden umgesetzt. August 2010 .... Der seit zwei Jahren seinem Namen alle Ehre machende. S

FSC® im Wald - FSC Deutschland
FSC® Deutschland. FSC® im Wald – ein Leitfaden für Praktiker. Einleitung. Förster, die mit dem Thema FSC konfronti

Wald im Klimawandel - Haupt Verlag
Jan Remund, Georg von Arx, Laure Gallien, Martine Rebetez, Barbara Huber und Niklaus E. Zimmermann. 2.2 Wasserhaushalt v

Jubiläum im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe:
01.11.2016 - Das hohe Jubiläum wurde im Wald & Schlosshotel Friedrichsruhe selbstverständlich mit viel Stil zelebriert.

6

Hundsberger Sägmühle Die Konzession für „Errichtung und Betrieb der Sägmühle zu Hundsberg an der schwarzen Roth“ bekamen Hans Wahl und Georg Waibel aus Hundsberg sowie Jacob Wahl vom Stixenhof im Jahr 1729. Eine Getreidestampfe mit mittelschlächtigem Wasserrad (hier trifft das Wasser auf Höhe der Achse aufs Rad) wird an dieser Stelle jedoch bereits im 16. Jahrhundert vermutet. Durch die gemeinschaftliche Sägemühle glaubte der am Bach abwärts angesiedelte Heinlesmüller wohl, Wasserprobleme zu bekommen, denn er ging von Anfang an gegen sie an, konnte sich jedoch nicht durchsetzen. Im Jahr 1790 bekamen die Hundsberger dann auch noch die Konzession für eine Öl- und Stampfmühle. Einige Jahrzehnte später folgte die Genehmigung zum Wiederaufbau der maroden Sägmühle an der alten Stelle, wozu die Eigentümer „durch hohen Erlaß der K. Kreisregierung

zwei Fuß (59 Zentimeter) breites Wasserrad ausgetauscht.

S ÄG EMÜ HLE N IM S C HWÄ BI S CH E N WALD

Kaum hatte die neue Mühle die Arbeit aufgenommen, traf sie ein har-

Die frühesten Sägemühlen im Schwäbischen Wald sind im

ter Schlag: Am 24. November 1861 brannte sie – infolge von Brandstif-

15. Jahrhundert entstanden, zunächst an Rems und Murr, im

tung – fast vollständig ab. Glücklicherweise hatte der Sägmüller Ja-

16. Jahrhundert dann auch in den entlegenen Weilern. Hier gab

kob Hinderer eine Versicherung, die den Schaden vollständig bezahlte.

es reichlich Rohstoff und deshalb auch recht viele Sägmühlen.

So baute er die Mühle wieder auf und eine Ölmühle gleich dazu, was

Die Säge war normalerweise neben dem Hauptgebäude in einem

einigen Aufwand bedeutete, denn neben einem Stampfwerk und ei-

eigenen, einfachen Holzgebäude untergebracht, vor allem wegen

vom 22. März 1856 die nöthige Concession erhielten“. Das alte, schnell drehende Flatterrädchen wurde durch ein 19 Fuß (5,6 Meter) hohes und

ner Schlägelpresse brauchte er auch noch einen Herd zum Erwärmen des gestampften Ölguts. Für die Ölmühle wurde außerdem ein zweites

auch alleinstehende Sägmühlen wie die Hummelgautsche, die

WELZHEIM

Um 1910 wurde Christian Klink Besitzer der Mühle. Zwischenzeitlich

die Hundsberger Sägmühle war ursprünglich als Gemeinschafts-

waren die zwei alten Wasserräder durch ein neues 5,12 Meter hohes

mühle erbaut worden.

Rad ersetzt worden und das Holzwehr war nun aus Beton gegossen.

Das Herzstück einer Sägemühle ist das Gatter: ein Rahmen aus Holz oder Metall, in den ein oder mehrere Sägeblätter eingespannt sind. Beim Hochgang wird – im Gegensatz zum Vollgat-

ben. Das mittelschlächtige Rad wurde 1980 und zuletzt 2005 durch ein

ter – nur ein Sägeblatt mit Kurbel und Pleuel („Stelze“) auf und

Mühlrad mit 5,36 Metern Durchmesser ersetzt.

ab bewegt. Der Sägmüller spannte den Baumstamm mit dem „Geißfuß“ auf einen Wagen und fuhr ihn anschließend in das Sägeblatt hinein. Wollte er ein weiteres Brett sägen, musste er den Stamm neu „einrichten“. Der Schnitt hörte etwa 30 cm vor dem Stammende auf. Erst wenn alle Schnitte nacheinander ausgeführt waren, wurden die Bretter abgespalten. Vom 19. Jahrhundert an wurde der Hochgang mit seinem einzelnen Sägeblatt nach und nach durch das gusseiserne Vollgatter

2 Die fleißigen Mühlengeister ...

abgelöst. Hier konnten bis zu 20 Sägeblätter eingespannt wer-

3 ... beim Mühlradbau

den und damit arbeitete die Säge wesentlich schneller und effek-

4 Innenraum

tiver. Im Schwäbischen Wald setzten sich technische Neuerungen freilich nicht so schnell durch wie andernorts. So kann man

5 Wellbaum

einen Hochgang noch in der Hummelgautsche, der Ebersberger

6 Getriebe

Rundweg 1

stand - noch bei der Heinlesmühle zu sehen. Es existierten aber oft von mehreren Bauern gemeinsam betrieben wurden. Auch

1 Mühlengebäude

Hauptweg

GASTRONOMIE AM MÜHLENWANDERWEG

der Brandgefahr. So ist es – und in sehr originalgetreuem Zu-

Wasserrad eingebaut.

Bis 1935 wurde die Mühle mit Wasserkraft, danach mit Strom betrie-

Mühle

Mühle und der Brandhofer Öl- und Sägmühle sehen.

7 Sägeblätter

Ristorante Ionio Kirchplatz 9, Telefon 0 71 82 / 69 39 Ruhetag: Montag  (ca. 0,5 km vom Rundweg 3 entfernt) Hotel „Waldhorn“ / Restaurant Marathon Rudersberger Str. 4, Telefon 0 71 82 / 88 68 [email protected] www.hotel-waldhorn.info  (ca. 0,5 km vom Rundweg 3 entfernt) Gasthof „Zum Lamm“ Gschwender Str. 7, Telefon 0 71 82 / 88 03 Ruhetag: Montag  (ca. 0,5 km vom Rundweg 3 entfernt) Pizzeria Angelo Fuchshof Obermühle 4, Telefon 0 71 82 / 49 68 40 Ruhetag: Mittwoch  (direkt am Rundweg 3) Gaststätte „Schützenhaus“ Im Leintal, Telefon 0 71 82 / 64 97 Ruhetag: Dienstag  (direkt am Rundweg 3)

Welzheim-Laufenmühle Gasthaus Bahnhof Laufenmühle Laufenmühle 2, Telefon 0 71 82 / 4 92 20 [email protected] www.restaurant-laufenmuehle.de Ruhetag: Montag  (wenige Meter vom Rundweg 3 entfernt) Café-Restaurant Molina im Erfahrungsfeld der Sinne „Eins und Alles“ Laufenmühle 8, Telefon 0 71 82 / 80 07 - 26 www.erfahrungsfeld-laufenmuehle.de Ruhetag: Montag außer an Feiertagen

Archäologischer Park Ostkastell

Schwäbische Waldbahn

Schwabenpark

Seen

Hagbergturm

Das Westtor sowie ein Teil der Kastellmauern und des Wehrgangs im Archäologischen Park Ostkastell in Welzheim wurden rekonstruiert. Das Gelände ist durchgehend zugänglich. Von Mai bis Oktober bieten die Limes Cicerones bei Kurzführungen jeden Sonn- und Feiertag von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr einen Einblick ins römische Leben.

Eine der schönsten und steilsten Bahnlinien Baden-Württembergs führt auf der 22,9 km langen Strecke von Schorndorf über Rudersberg hinauf nach Welzheim. Mit drei eindrucksvollen Viadukten überwindet die 1911 erstmals eröffnete Bahn im oberen Streckenabschnitt 228 Höhenmeter. Die historischen Dampf- und Dieselzüge fahren an Sonn- und Feiertagen zwischen Mai und Oktober.

Ein Freizeitpark mit Achterbahnen, Riesenrad, Superrutsche und anderen Fahrgeschäften liegt bei Kaisersbach. Bekannt ist der Schwabenpark auch durch seine Tiershows mit Schimpansen, Papageien und Haustieren.

Nördlich von Welzheim liegt der AICHSTRUTER STAUSEE mit Bademöglichkeiten und DLRG-Rettungsaufsicht, Toiletten, Grillstellen, einem kleinen Campingplatz mit Kiosk sowie Wohnmobilstellplätzen. Ein bedeutendes Ausflugsziel ist der EBNISEE bei Kaisersbach. Er bietet Bademöglichkeiten, DLRG-Rettungsaufsicht, Liegewiesen, einen Kinderspielplatz, Toiletten, Grillstellen, Kioske, ein Restaurant, Fahrradverleih, Ruder- und Tretbootfahrten und Angelmöglichkeit. Am EISENBACHSEE bei Alfdorf-Pfahlbronn gibt es ausgedehnte Liegebereiche. An Sommerwochenenden ist die DLRG vor Ort. Der nördlich von Alfdorf-Pfahlbronn gelegene LEINECKSEE hat keine Bademöglichkeit, dafür aber einen Spiel- und Grillplatz sowie Gastronomie. Der HÜTTENBÜHLSEE direkt am Mühlenwanderweg dient hauptsächlich dem Hochwasserschutz. Um den See führen Spazierwege. Im Rottal, südwestlich davon, befindet sich der HAGERWALDSEE mit Liegewiese, Grillstellen, Angelmöglichkeit sowie einem Camping- und Zeltplatz mit Gastronomie.

Der 23 Meter hohe Aussichtsturm, wohl einer der schönsten im Schwäbischen Wald, steht auf 585 Metern Höhe westlich von Gschwend und ist Eigentum des Schwäbischen Albvereins. Der Aufstieg zur Turmkuppe wird mit einer herrlichen Rundumsicht belohnt. Vom Frühjahr bis zum Herbst ist er sonn- und feiertags geöffnet und bewirtschaftet.

Welterbe Limes Im Jahr 2005 wurde der Obergermanisch-Raetische Limes durch die UNESCO in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Rund um Welzheim und in der Nähe des Mühlenwanderweges sind zahlreiche Überreste der ehemaligen römischen Reichsgrenze zu entdecken – freigelegte Mauerreste, restaurierte und rekonstruierte Wachtürme, Reste oder Nachbildungen von Kastellen und Meilensteinen. Eine römische Abteilung beherbergt das Städtische Museum Welzheim.  www.schwaebischerwald.com

 www.schwaebische-waldbahn.de

Eins und Alles

Kräuterterrassen

Ein Freizeitpark der anderen Art findet sich an der Laufenmühle. Das Erfahrungsfeld „Eins und Alles“ ist Naturerlebnis und spannendes Spieleparadies zugleich. An verschiedenen Sinnesstationen können die Besucher die Natur auf ganz neue Art kennen lernen.

Über 240 verschiedene Kräuterarten wachsen in den Kaisersbacher Kräuterterrassen. Sie liegen auf einer Fläche von 600 Quadratmetern am südöstlichen Ortsrand. Der Eintritt für Besichtigungen ist frei, Spenden sind erwünscht. Führungen sind für Gruppen auf Anfrage bei Iris Schassberger möglich.

Laufenmühle 8 • 73642 Welzheim Telefon 0 71 82 / 80 07 - 77  www.erfahrungsfeld-laufenmuehle.de

Telefon 0 71 84 / 29 21 01  www.kaisersbach.de

Internet  www.schwaebischerwald.com

Internet  www.gschwend.de

 WEITERE INFORMATIONEN Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald e.V. Landratsamt Rems-Murr-Kreis Postfach 1413 • 71328 Waiblingen Telefon 0 71 51 / 5 01 - 13 76 E-Mail  [email protected] Internet  www.schwaebischerwald.com

1,5

2

2,5

Grundlage für die Karten auf Seite 28-31: Topografische Karte 1 : 50.000 Baden-Württemberg© Landesvermessungsamt Baden-Württemberg (www.lv-bw.de), vom 25. September 2007, Az.: 2851.2-D/6078.

Gaststätte zum „Zum Grünen Baum“ Kirchplatz 13, Telefon 0 71 82 / 88 85 Ruhetag: Mittwoch  (ca. 0,5 km vom Rundweg 3 entfernt)

 WEITERE SEHENSWÜRDIGKEITEN

Goethestraße • 73642 Welzheim  www.ostkastell-welzheim.de

Rundweg 3

1

Biergarten am Tannwald Stadtgarten Welzheim, Telefon 01 51 / 11 70 20 34 Ruhetag: Montag bis Donnerstag  (ca. 0,5 km vom Rundweg 3 entfernt)

 (am Hauptweg und Rundweg 3)

Hofwiesen 11 • 73667 Kaisersbach Telefon 01 80 / 3 23 23 90  www.schwabenpark.com

Rundweg 2

Maßstab in km o o,5

Maßstab in km

o

Welzheim-Aichstrut Hotel Garni „Zum Heurigen“ Kaisersbacher Str. 25, Telefon 0 71 82 / 49 50 03 [email protected] www.zum-heurigen-aichstrut.de Ruhetag: Montag  (direkt am Hauptweg)

ALFDORF Alfdorf-Döllenhöf Landgasthof Döllenhof Döllenhof 1, Telefon 0 71 82 / 88 26 [email protected] www.gasthof-doellenhof.homepage.t-online.de Ruhetag: Dienstag und Freitag  (ca. 0,5 km vom Rundweg 2 entfernt)

Alfdorf-Rienharz Gasthof zum Rößle Weilerstraße 44, Telefon 0 71 82 / 82 08 Ruhetag: Montag  (direkt am Hauptweg)

Alfdorf-Hüttenbühl Gasthaus „Hagerwaldsee“ Hagerwaldseestr. 31, Telefon 0 71 82 / 68 10 [email protected] www.hagerwaldsee.de Ruhetag: Mittwoch  (0,5 km vom Hauptweg entfernt)

o,5

1

1,5

2

Alfdorf-Tannhof Zum Tannwirt Tannhof 3, Telefon 0 71 82 / 32 07 [email protected] www.tannwirt.de Bewirtung zwischen Mai und Oktober. Geöffnet an Sonn- und Feiertagen von 11 – 18 Uhr  (ca. 1 km vom Hauptweg entfernt am Radweg nach Welzheim gelegen)

Alfdorf-Haghof Golf- und Landhotel Haghof Haghof 3, Telefon 0 71 82 / 9 28 00 [email protected] www.hotelhaghof.de  (direkt am Rundweg 3 und Hauptweg)

Alfdorf-Neuwirtshaus Café Restaurant Neuwirtshaus Gschwender Str. 37, Telefon 0 71 82 / 49 69 49 Ruhetag: Dienstag  (0,5 km vom Hauptweg entfernt)

KAISERSBACH Kaisersbach-Cronhütte Gaststätte Josefle Panoramaweg 48, Telefon 0 71 84 / 27 77  (ca. 0,5 km vom Rundweg 1 entfernt)

2,5