SPRINT - Business Line - WSS

SPRINT - Business Line - WSS

Original Montageanleitung SPRINT - Business Line SOFT-STOP Öffnungs- und Schließdämpfung für Schiebetürsysteme Diese Montageanleitung muss dem Monte...

4MB Sizes 0 Downloads 8 Views

Original Montageanleitung

SPRINT - Business Line SOFT-STOP Öffnungs- und Schließdämpfung für Schiebetürsysteme

Diese Montageanleitung muss dem Monteur / Bediener jederzeit zugänglich sein. Sie ist nach der Montage dem Betreiber zu übergeben. Weitere Exemplare können angefordert werden.

1. Allgemeine Hinweise 1.1 Zu dieser Montageanleitung Montageanleitung für SPRINT - Business Line SOFT-STOP Endlagendämpfer, ergänzend zur Bedienungsanleitung SPRINT - Business Line Schiebetürsysteme. Der SOFT-STOP Endlagendämpfer ist für Schiebetüren aus Einscheibensicherheitsglas (ESG 8 - 12 mm) und Verbundsicherheitsglas (VSG 8,76 - 12,76 mm) geeignet. HINWEIS: Der Endlagendämpfer SOFT-STOP ist nicht für Anlagen mit Glasseitenteil geeignet! 1.2 Lieferumfang / Komponenten Abb. 1a

A

Ausführung links

B

Pos. Bezeichnung A SOFT-STOP Endlagendämpfer B Fangeinheit

Stück 1 1

Abb. 1b

A2

A3 A5

A4

A1

Ausführung links

A6 Pos. A1 A2 A3 A4 A5 A6

2

Bezeichnung Klemmhalter Trägerprofil Senkschraube Dämpfer Senkschraube Zwischenlagen für 8, 10 und 12 mm Glas

Stück 2 1 4 1 2 je 2

Abb. 1c

B2

B1

B4

B5

B7

B3

B6 Ausführung links

Pos. Bezeichnung B1 Grundkörper B2 Dämpfer B3 Gewindestift B4 Klemmstück B5 Senkschraube B6 Senkschraube 7 Glasbreite min.B790Fangarm Dämpfereinheit einseitig wirkend, Ausführung links Platzbedarf min. 360

Abb. 2

Stück 1 1 1 1 1 2 1

Glasbreite min. 790 35

180

35

180

Platzbedarf min. 360

Dämpfereinheit beidseitig wirkend

Glasbreite min. 1150 Platzbedarf min. 720 Glasbreite min. 1150 35

180

35

180

Platzbedarf min. 720

3

SW 3 / 4

128 23

• Innensechskantschlüssel SW 3 und 4 • Kreuzschlitz-Schraubendreher



128

23

1.3 Benötigte Ausrüstung:

1. Allgemeine Hinweise

1.4 Vorbereitungen Glas, Beschläge, Klebepads und Zwischenlagen müssen staub- und fettfrei sein, ggf. mit Alkohol reinigen. 1.5 Klebepads Die Klebepads haben eine hohe Anfangsklebekraft, die Endfestigkeit wird nach 24 Stunden erreicht. 1.6 Nachrüstung eines vorhandenen SPRINT Business Line Schiebetürsystems Zum Nachrüsten des SOFT-STOP bei einem bereits montierten SPRINT - Business Line Schiebetürsystem, gehen Sie bitte wiefolgt vor: a) Entfernen Sie, wenn vorhanden, vorsichtig die Endabdeckungen (leichtes Erwärmen mit z.B. einem Fön hilft die Klebepads zu lösen).

b) Entfernen Sie ausschließlich die Befestigungsschrauben für das Abdeckblech.



c) Hängen Sie die Schiebetür aus und legen diese zur weiteren Montage auf z.B. Montageböcke. d) Entfernen Sie, je nach Anzahl und Anwendung des SOFT-STOP, entsprechende Fangstopper in der Laufschiene. e) Sollte der Platzbedarf geringer als für diesen Beschlag vorgeschrieben sein (Abb. 2), müssen die Laufwagen neu positioniert werden. Gehen Sie hierzu wie in der Original-Montageanleitung SPRINT - Business Line Schiebetürsysteme beschrieben vor.

ACHTUNG! Bei Neupositionierung der Laufwagen immer neue, der Glasdicke entsprechende Zwischenlagen, benutzen!

4

2. Vorbereitungen 2.1

Montage der Fangeinheit Dämpfer B2 einschrauben. Gewindestifte B3 mit Innensechskantschlüssel SW 3 in Grundkörper B1 einschrauben (max. bündig zur Rückwand).

Abb. 3

Ausführung rechts

B1 Ausführung links

B2

B3

2.2

Einbau der Fangeinheit Vormontierte Fangeinheit B in die Laufschiene einlegen, nach oben schieben und mit Hilfe von Klemmstück B4 und Senkschraube B5 montieren (Abb. 4). Fangeinheit entsprechend Abbildung 5 positionieren. Senkschraube B5 mit Innensechskantschlüssel SW 3 anziehen und mit Hilfe von Gewindestift B3 Fangeinheit an Laufschiene klemmen.

Abb. 4

B

B4

B3

B5 Abb. 5 Empfohlene Einstellung der Fangeinheit 10 10

10 10

einflügelige Anlage

zweiflügelige Anlage 14 14

10 10

10 10

5

2.3

Vorbereitung der Dämpfereinheit

2.3.1 Trägerprofil A2 auf die Klemmhalter A1 mit Senkschrauben A3 und Innensechskantschlüssel SW 3 befestigen (Abb. 6). Für Ausführung rechts muss das Trägerprofil A2 um 180° gedreht montiert werden (Abb. 6a). Abb. 6 Ausführung links

A1

A2

A3 Abb. 6a Ausführung rechts

2.3.2 Dämpfer A4 im Trägerprofil A2 mit Senkschrauben A5 mit Hilfe eines Kreuz-Schraubendrehers befestigen (Abb. 7). Abb. 7 Ausführung links

A2

A4

A5

6

2.3.3 Schutzfolien der Klebepads entfernen und der Glasdicke entsprechende Zwischenlagen A7 auf die Dämpfereinheit aufkleben (Abb. 8). Klemmschraube mit Innensechskantschlüssel SW 4 zurückdrehen. Abb. 8 Ausführung links

Klebepad Klemmschraube

Glasdicke

Zwischenlagen

8,76 mm 2 x 3,2 mm

A6

Glasdicke

Zwischenlagen

8 mm

2 x 3,2 mm

10,76 mm

2 x 2,2 mm

10 mm

2 x 2,2 mm

12,76 mm

2 x 1,2 mm

12 mm

2 x 1,2 mm

2.4

Einbau der Dämpfereinheit Dämpfereinheit auf Glas positionieren und gegen Laufwagen schieben. Dämpfereinheit mit Innensechskantschlüssel SW 4 mit den Klemmschrauben am Glas befestigen (Abb. 9-10). ACHTUNG! Dämpfereinheit so auf Glas aufsetzen, dass die Schraubenköpfe der Klemmschrauben auf der Rollenseite liegen!

Abb. 9 Ausführung links

Klemmschraube

7

Abb. 10

einflügelige Anlage

35

35

zweiflügelige Anlage 4

35

35 35

2.4.1 Dämpfereinheiten per Hand spannen (Abb. 11). Abb. 11

8

35

3.

Schiebetür einhängen

Abb. 12

37.5

4.

Fangarm montieren Fangarm B7 nach dem Einhängen der Türe mit Innensechskantschlüssel SW 3 und Schrauben B6 an der Dämpfereinheit fixieren (Abb. 13).

Abb. 13

B7

B6

5.

Anschließend etwaige Endabdeckungen und Abdeckbleche, wie in der Anleitung SPRINT - Business Line Schiebetürsysteme beschrieben, montieren.

9

10

11

WILH. SCHLECHTENDAHL & SÖHNE GMBH & CO. KG

Hauptstraße 18 - 32 DE-42579 Heiligenhaus Postfach 10 05 52 / 62 DE-42570 Heiligenhaus Telefon: +49 (0) 20 56 / 17-0 Telefax: +49 (0) 20 56 / 51 42 Web: www.wss.de E-Mail: [email protected]

ma_K0200001_SPRINT_Business_Line_SOFT-STOP_DE • © 06/2013 • Wilh. Schlechtendahl & Söhne GmbH & Co. KG

WSS