Stephan Scholz

Stephan Scholz

Stephan Scholz Biologen-Berufsverband Nr. 6583-L Casa Sick / Esquinzo 35626 Morro Jable Fuerteventura LEBENSLAUF 1954 Geburt in Berlin. 1960 Umzug mi...

168KB Sizes 0 Downloads 9 Views

Recommend Documents

Rudolf Scholz
Elke Eckerstorfer, Maria Helfgott, Yi-Ting Wu-Mittermayer – Orgel ... (1823 – 1896). „Os justi“ „Ave Maria“

Beyond standards - Ingvelde Scholz
08.02.2006 - the Munich Model of Giftedness and its impact on identifying and nurturing Gifted students at secondary sch

Shopping-Center - Konny Scholz
12.09.2016 - www.german-design-council.de www.popai.de ... Mehrere City-Shopping-Center reihen sich aneinander, zum Teil

Sharon Scholz - Australian Centurions
Jun 26, 2013 - SHARON SCHOLZ – AUSTRALIAN CENTURION 63. Sharon Scholz, born 31 July 1976, is married to Australia ultr

in St. Stephan - Dompfarre St. Stephan
01.12.2013 - DEZEMBER - Hl. Barbara (Märtyrin in. Nikomedien); hl. Johannes von Damaskus (Priester,. Kirchenlehrer). 17

w) - ISP Scholz
Durch Ihr Studium des Bauingenieurwesens haben Sie sich für einen inter- essanten und äußerst abwechslungsreichen Ber

STEPHAN LUGBAUER
(the cinema or the imaginary man, Edgar Morin translated by Lorraine Mortimer) .... Signifying architectural elements of

Stephan Urbach
Adserving - sehr gut. - Bildbearbeitung (GIMP, Photoshop) - befriedigend bis gut. - Indesign - befriedigend. - HTML - gu

500 Jahre Pfarrkirche St. Stephan, Leuk-Stadt - + Pfarrei St. Stephan +
500 Jahre Kirche St. Stephan, Leuk-Stadt ... Basilika, ein Abbild der Sittener Kathedrale errichtet werden mit einem hoc

Stephan Just Diamant
Stephan Just - Diamant & Abrichttechnik GmbH & Co. KG - Wernerusstrasse ... Höfler Jung Junker Kapp Klingelnberg Leistr

Stephan Scholz Biologen-Berufsverband Nr. 6583-L Casa Sick / Esquinzo 35626 Morro Jable Fuerteventura

LEBENSLAUF 1954 Geburt in Berlin. 1960 Umzug mit der Familie nach Santa Cruz de Tenerife. 1960-1973 Besuch der Deutschen Schule Santa Cruz de Tenerife. 1974-1979 Studium der Biologie, Fachrichtung Botanik, an der Universität La Laguna, Tenerife. 1981 Diplom-Abschluss mit einer Diplomarbeit mit Titel: "Contribución al estudio florístico y ecológico de la vegetación liquénica del malpaís de Güimar, Tenerife"(Untersuchungen über Flechtenflora und –vegetation im Malpaís de Güimar, Tenerife). 1981-1983 Aufbaustudium Tropische und Subtropische Land- und Forstwirtschaft für den Erhalt des Master of Science an der Georg-August-Universität Göttingen, abgeschlossen mit folgender Forschungsarbeit, die am Obstbau-Institut des damaligen Instituto Nacional de Investigaciones Agrarias (INIA) in Valle Guerra, Tenerife in Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen durchgeführt wurde:"Ensayo sobre la inhibición floral y el retraso en la diferenciación floral mediante la aplicación de giberelinas, en árboles jóvenes de mango ” (Arbeit über Blüte- und Fruchtzeits-Steuerung bei Mango mittels der Anwendung von Gibberelinen). 1985 Umzug nach Fuerteventura. BERUFLICHE AKTIVITÄTEN: 1989 Mitarbeit, als zeitweiliger Angestellter der Firma Espacios Naturales, S.A., bei der Ausarbeitung des Plan Rector de Uso y Gestión del Parque Natural de Jandía (Management-Plan des Naturparks Jandía). 1991 Mitarbeit im Team der NGO “ASCAN” bei der Ausarbeitung des Plan Rector de Uso y Gestión (PRUG) del Parque Natural de la isla de Lobos (Management-Plan des Naturparks Lobos). 1992 Mitarbeit im Team der NGO “ASCAN” bei der Ausarbeitung des PRUG del Parque Natural de las Dunas de Corralejo (Management-Plan des Naturparks Dünen von Corralejo). 1993 Abfassung der Arbeit "Estudio sobre la distribución y el grado de amenaza de las especies vegetales vasculares endémicas de Fuerteventura" (Untersuchung über die Verbreitung und den

Gefährdungsgrad der endemischen Gefässpflanzenarten von Fuerteventura), beantragt von der Viceconsejería de Medio Ambiente (Naturschutz-Abteilung der Kanarischen Regierung), als zeitweilig Angestellter von GESPLAN, S.A. 1994 Mitarbeit, als Angestellter von GESPLAN, S.A., bei der Ausarbeitung des neuen PRUG (Management-Plan) für den Naturpark Jandía. 1995 Beteiligung an der Untersuchung der Küsten-Kriptogamenvegetation des Archipiélago Chinijo, Lanzarote, mit einem Team der Universität Las Palmas. 1995 Beteiligung an der Ausarbeitung des "Plan Especial de Protección de Gisguey", im Auftrag der Landnutzungs-Abteilung der Kanarischen Regierung und der Gemeinde Puerto del Rosario. 1995 Mitarbeit an der Erstellung der Texte für CD-Rom der biologischen Lehrpfade Caleta de Fuste-Barranco de la Torre und Malpaís de Bayuyo. 1997 Mitarbeit bei der Erstellung des Management-Plans für das Schutzgebiet Betancuria. 1998 Ausarbeitung der Natur- und Umweltdirektiven des neuen “Plan de Ordenación Urbana” (Gemeinde-Landnutzungsplan) der Gemeinde Puerto del Rosario. 1999 Mitarbeit an der Ausarbeitung des "Proyecto de Recuperación Física y Ecológica del Saladar de El Matorral, Jandía" (Renaturierung der Salzmarschen von El Saladar, Jandía), ein mit finanziellen Mitteln aus dem europäischen LIFE-Programm durchgeführtes Projekt. 1997- 2000 Direktor des Projektes "Mapa Verde del municipio de Pájara", eine von der Gemeinde Pájara in Auftrag gegebene Umwelt-Studie. 2001 Durchführung der preliminaren Arbeiten für die Ausarbeitung von Management- und Erhaltungs-Plänen für vier gefährdete endemische Pflanzenarten von Fuerteventura, im Rahmen eines Zeitvertrages mit dem CEPLAM (Centro de Planificación Ambiental), Tafira, Gran Canaria. 2002 Leiter des Kakteen- und Sukkulentengartens des Oasis Park Fuerteventura). 2003 Mitarbeit am “Atlas de Especies Vegetales Amenazadas” (Atlas de gefährdeten Pflanzenarten), herausgegeben vom Umweltministerium der span. Regierung, Madrid. 2004 Mitarbeit an der Erstellung des Management- und Erhaltungsplans von Echium handiense, des Jandía-Natternkopfes. 2005 Mitarbeit an der Erstellung des ManagementErhaltungsplans von Salvia herbanica und Crambe sventenii.

und

2006 Mitarbeit (Ausweisung der für Flora und Fauna wichtigen Gebiete) im der Revision des Plan General de Ordenación Territorial de Fuerteventura (Genereller Landnutzungs-Plan der Insel Fuerteventura), als zeitweiliger Angestellter von GESPLAN, S.A. 2007 Beteiligung an der Ausarbeitung Bisphärenreservat-Projektes Fuerteventura, im Auftrag Inselverwaltung (Cabildo Insular). Ausarbeitung der Umwelt-Direktiven des Landnutzungsplans Gemeinde La Oliva, Fuerteventura.

des der der

2009-2010 Ausarbeitung von Berichten über den aktuellen Zustand der Populationen von vier gefährdeten Arten der Flora Fuerteventuras (Bupleurum handiense, Rutheopsis herbanica Carduus bourgeaui und Lolium saxatile) für die Natur- und Umweltabteilung der Kanarischen Regierung. 2010 Beratertätigkeit am Botanischen Garten des Oasis Park, La Lajita, Fuerteventura. 2011 Ab Februar angestellt bei der Firma “Museo del Campo Majorero” als technischer Leiter des Botanischen Gartens des Oasis Park. 2012 Vorlegung der Doktorarbeit mit dem Titel “Flora y Vegetación de Jandía, Fuerteventura”, am 27. März in der Universität La Laguna. Ausserdem: -

Erstellung mehrerer Umweltverträglichkeits-Gutachten für die öffentliche Gesellschaft GESTUR, für die Verwaltung und für Privatpersonen. Erstellung von verschiedenen Berichten für die Natur- und Umweltabteilung der kanarischen Regierung. Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften, als Autor oder Co-Autor, über Flora und Vegetation von Fuerteventura und anderer Inseln der Kanaren. Mitarbeit an drei Büchern und Erstellung von zwei Flora-Führern, einer für Fuerteventura und ein weiterer für Lanzarote, zur Zeit in Vorbereitung. Mitarbeit auf mehreren nationalen und internationalen Kongressen und Tagungen über Flora und Vegetation, mit Vorträgen, Kurzreferaten und Postern.