Umbruch_StGallen_A5 - FF St. Gallen

Umbruch_StGallen_A5 - FF St. Gallen

Umschlag_StGallen_A5__ 26.07.13 08:23 Seite 1 Freiwillige Feuerwehr MARKTGEMEINDE ST. GALLEN 140 JAHRE RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN – HELFEN Umschlag_...

5MB Sizes 0 Downloads 3 Views

Umschlag_StGallen_A5__ 26.07.13 08:23 Seite 1

Freiwillige Feuerwehr MARKTGEMEINDE ST. GALLEN 140 JAHRE RETTEN – LÖSCHEN – BERGEN – HELFEN

Umschlag_StGallen_A5__ 26.07.13 08:23 Seite 2

IMPRESSUM Herausgeber: Freiwillige Feuerwehr St. Gallen, Oberer Markt 220, 8933 St. Gallen Für den Inhalt verantwortlich: HBI Manfred Helm, OBMdV Siegfried Schönegger Fotos: Freiwillige Feuerwehr St. Gallen, Fotografie Laresser Konzeption, Produktion und Anzeigenverwaltung: Druckservice Muttenthaler GmbH, Ybbser Straße 14, 3252 Petzenkirchen, Telefon 07416/504-0*, E-Mail: [email protected]

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 1

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

ARMIN FORSTNER Bürgermeister der Marktgemeinde St. Gallen

Liebe Kameradinnen und Kameraden, zum 140-jährigen Bestehen der freiwilligen Feuerwehr darf ich als Bürgermeister der Marktgemeinde St. Gallen heute nicht nur die herzlichsten Glückwünsche überbringen, sondern mich vielmehr auch im Namen der ganzen Gemeinde für den unermüdlichen Einsatz und Tatkraft bedanken. Das freiwillige Engagement für ein Ehrenamt stellt in unserer heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr dar, sondern bedeutet vielmehr, dass sich der Einzelne bewusst Zeit nimmt und ein beträchtliches Risiko eingeht, um jenen beizustehen, die in Not geraten sind. Ob nun im Hinblick auf Brände, Unfälle, Bergungen oder wetterbedingte Einsätze, der Dienst am Nächsten auf freiwilliger Basis kann gar nicht genug wertgeschätzt werden. Ich freue mich daher besonders, dass unser Heimatort in allen Belangen der Sicherheit von den Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehr unterstützt wird. Für die nächsten Jahre und Jahrzehnte wünsche ich allen Mitgliedern weiterhin viel Freude an der Ausübung ihres Ehrenamtes und natürlich vor allen Dingen, dass sie sämtliche zukünftigen Einsätze unversehrt hinter sich bringen können und gesund zurückkehren.

1

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 2

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

LBDS GERHARD PÖTSCH Landes- und Bereichskommandant, Bereichsfeuerwehrverband Liezen

Bestmöglicher Schutz Ein enges Netz von freiwilligen Feuerwehren durchzieht die Steiermark, welches unsere Heimat zu einer der sichersten Regionen im europäischen Raum macht. Die Freiwillige Feuerwehr St. Gallen ist ein wesentlicher Bestandteil dieses wichtigen Sicherheitnetzes und hat, in den 140 Jahren ihres Bestehens, viele Gefahren für die Bevölkerung abwenden, Leben retten und Sachwerte erhalten können. Das 140-jährige Bestandsjubiläum der Freiwillige Feuerwehr St. Gallen gibt mir den willkommenen Anlass, mit gebührendem Respekt und wertschätzender Achtung gegenüber aller Kameraden/-innen, Gönnern und Förderern dieser Wehr, seitens des Bereich- und Landesfeuerwehrverbandes Steiermark meinen Dank und meine Anerkennung zu Ausdruck zu bringen. Viel Idealismus war notwendig, um die Freiwillige Feuerwehr St. Gallen über Jahrzehnte hindurch in ihrer Schlagkraft zu erhalten und zu erweitern. Die Anforderungen im Feuerwehrwesen haben sich während der letzten Jahrzehnte nachhaltig verändert. Bedingt durch die stete Technisierung ist von den Einsatzkräften Können, Fachwissen und vor allem Verantwortungsbewußtsein gefragt. Die Freiwillige Feuerwehr St. Gallen hat sich diesen Herausforderungen immer erfolgreich gestellt. In diesem Sinne wünsche ich den Kameraden/-innen der Freiwillige Feuerwehr St. Gallen unter dem Kommando von HBI Manfred Helm für die kommenden Jahrzehnte weiterhin viel Erfolg für ihren wichtigen Dienst an der Allgemeinheit, gratuliere zum Jubiläum und bin überzeugt, dass die örtliche und überörtliche Bevölkerung auch weiterhin auf eine schlagkräftige Feuerwehr zählen kann. Gut Heil! 2

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 3

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

MANFRED HELM Hauptbrandinspektor

Die Freiwillige Feuerwehr St. Gallen kann mit Stolz auf ihr 140-jähriges Bestehen zurückblicken! Im Jahre 1873 haben sich einige Idealisten und engagierte Mitbürger von St. Gallen zusammengefunden und gründeten die Feuerwehr St. Gallen. 140 Jahre Feuerwehrgeschichte führt uns aber auch vor Augen, was sich in dieser Zeit alles verändert hat. War unsere Feuerwehr damals ausschließlich mit Bekämpfung von Bränden beschäftigt, so sind heute Technische Einsätze, Verkehrsunfälle und Katastrophenhilfe die Schwerpunkte. In den Jahren unseres Bestehens wurde viel geschaffen. Der Weg führte von den einfachen Löschgeräten hin zu den modernsten Einsatzfahrzeugen. Diese modernen Geräte und Fahrzeuge fordern aber auch immer größere Anstrengungen auf dem Ausbildungssektor. Unzählige Übungen und Schulungen sichern den hohen Ausbildungsstand, fordern aber auch von unseren Kameraden und Kameradinnen oftmals den Verzicht auf die eigene Freizeit. Ich möchte dieses Jubiläum zum Anlass nehmen, allen meinen Feuerwehrkameraden und -kameradinnen aufrichtigen Dank zu sagen für die stets gute und erfolgreiche Zusammenarbeit und vor allem für die Verlässlichkeit und Einsatzbereitschaft zu jeder Tages- und Nachtzeit. Als Kommandant der freiwilligen Feuerwehr bedanke ich mich im Namen aller Kameraden und Kameradinnen, bei unserem Gemeinderat unter der Führung unseres Bürgermeisters Armin Forstner sowie seinen Vorgängern für das gute Einvernehmen und die großzügige Unterstützung, die dies alles erst möglich macht. „Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr!“ Gut Heil! 3

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 4

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

Wir gedenken in Ehrfurcht und Dankbarkeit allen unseren verstorbenen und gefallenen Kameraden sowie Wohltäter unserer Feuerwehr. Ihre KAMERADSCHAFT und TREUE sei uns Vorbild!

4

1873-2013

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 5

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr St. Gallen Über Veranlassung der Bezirksvertretung hat sich die Gemeinde St. Gallen entschlossen, eine freiwillige Feuerwehr zu gründen. So traten denn im Juni 1873 einige Bewohner des Marktes St. Gallen zusammen und gründeten eine Feuerbekämpfungsgruppe, die den Namen „FREIWILLIGE FEUERWEHR ST. GALLEN“ erhielt. Die Statuten wurden der k. k. Statthalterei vorgelegt, wo sie auch am 15. Juli 1873 bestätigt wurden. Der erste Feuerwehrhauptmann hieß Heinrich Kurtz. Neben Chargen wie Spritzenrottführer, Steigerrottführer und Schlauchrottführer gab es auch noch Hornisten und Tambour. Mit Hilfe von Spenden und mit Erlösen aus verschiedenen Veranstaltungen wurde bereits im Jahre 1878, vornehmlich aus Baumaterial der Ruine Gallenstein und anderer verfallener Gebäude, in freiwilligen Arbeitsschichten das erste Rüsthaus erbaut. Im Marktbereich wurden zwei gemauerte und ein hölzernes Wasserbassin errichtet, Schlauchkarren und Leiterwagen wurden von Wagner und Schmied angefertigt. Selbst Uniformen wurden beschafft. Durch die Aufstellung von Oberflurhydranten, im Zuge der Erbauung der Ortswasserleitung im Jahre 1908, erhielt die Wehr wertvolle Löschbehelfe und der Ort eine erhöhte Sicherheit gegen Feuergefahr. Dem Fortschritt der Technik folgend, wurde im Jahre 1928 die erste Motorspritze angeschafft und im Jahre 1930 eine elektrische Alarmsirene erworben. Bis dahin erfolgte die Alarmierung mit Glockengeläute und Handsirenen. Seit ihrer Gründung wurde die Wehr in zahlreichen Fällen zu Bränden und Hochwasserkatastrophen zu Hilfe gerufen, bei welchen von den Feuerwehrmännern außergewöhnliche Leistungen und Ausdauer gefordert wurden und sie oft unter Lebensgefahr und in nächtelangen Einsätzen den bedrohten Bewohnern beistanden. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 25-jährigen Bestandsjubiläum im Jahre 1898 wurde das Rüsthaus einer völligen Renovierung unterzogen. Nach dem II. Weltkrieg musste auch das Feuerwehrwesen wieder neu aufgebaut werden. Es fehlte an Geräten, Werkzeugen und Uniformen. Die alten Bestände wurden gesichert und die brauchbaren Sachen instand gesetzt. Im Jahre 1950 konnte ein Gebrauchtwagen der Marke Dodge und eine Tragkraftspritze RW 25 Zweitakt erworben werden.

5

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 6

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Das erste Rüstfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr St. Gallen 1950

Zur Feier des 80-jährigen Bestandes der Feuerwehr wurde 1953 der alte Dodge durch einen gebrauchten Steyr 1500 ersetzt. Die rasche technische Entwicklung machte es notwendig, schon nach 10 Jahren einen neuen, wendigen Rüstwagen dem Steyr 1500 beizugeben. Die Wahl fiel auf den platzmäßig und motorisch günstigeren Fiat 1100 T2. Im gleichen Jahr wurde eine Tragkraftspritze VW-Automatik angekauft. Einen Höhepunkt stellte die Anschaffung von zwei Berglandlöschfahrzeugen der Type Landrover dar, die 1968 ihrer Bestimmung übergeben wurden. Zur Erhaltung der Einsatzbereitschaft ist es Voraussetzung, den freiwilligen Feuerwehrmännern stets eine auf den neuesten Stand gebrachte Gerätschaft beizugeben und sie mit modernen Einsatzfahrzeugen auszustatten. Für die Mannschaft und die Geräte musste auch eine den Erfordernissen der Zeit entsprechende Unterkunft hergestellt werden. So wurde das alte Rüsthaus periodisch um- und ausgebaut. Konnte das im Jahr 1985 angeschaffte Tanklöschfahrzeug TLF-A 4000 der Type Steyr nur mit Müh und Not in und aus dem Rüsthaus manövriert werden, würde das 1995 in Dienst gestellte Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung dort keinen Platz mehr finden. Mit Hilfe des Landes, der Gemeinde und der Bevölkerung und in unzähligen freiwilligen Arbeitsstunden wurde daher ein neues Rüsthaus erbaut, in dem die Wehr 1992 eine moderne, ausreichende und adäquate Heimstätte gefunden hat.

6

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 7

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Einweihung vom Rüsthaus der Freiwilligen Feuerwehr St. Gallen

Seit Gründung der Feuerwehr St. Gallen waren der Reihe nach folgende Hauptmänner tätig: 1. Heinrich Kurtz 1873-1876 2. Ludwig Haberleitner 1876-1876 3. Otto Michl 1876-1877 4. Ludwig Haberleitner 1877-1898 5. Eugen Haller 1898-1902 6. Josef Lehmann 1902-1912 7. Ludwig Mitterhuber 1912- 1921 8. Josef Rappel 1921-1931 9. Franz Steinrieser 1931-1932 10. Josef Erdle 1932-1936 11. Markus Ritt 1936-1938 12. Josef Erdle 1938-1943 13. Ludwig Buder 1943-1946 14. Wilhelm Steiner 1946-1952 15. Johann Fößleitner 1952-1954 16. Josef Lechner 1954-1969 17. Emmerich Steinhauser 1969-1975 18. Kurt Angerer 1975-1986 19. Hermann Linsbogen 1986-2001 20. Manfred Helm 20017

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 8

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Ist „Freiwillige Feuerwehr 2013 noch IN“? Im Jahr 2012 erfolgten ca. 48 Alarmierungen zu Einsätzen, 255 sonstige Tätigkeiten und 42 Übungen. Diese Fülle an Zahlen spricht für sich und stellt den wichtigsten Grund dar, der für die freiwillige Feuerwehr spricht. Wann immer Gebäude brennen, Verkehrsunfälle passieren oder sonstige Katastrophen eintreten, sind freiwillige Feuerwehrmänner und -frauen vor Ort um zu helfen. Sie opfern ihre Freizeit und engagieren sich für eine Sache, die dem Wohl der Allgemeinheit dient. Das Motto „Gott zur Ehr’, dem Nächsten zur Wehr“ spiegelt sowohl die Aufgabe, als auch den Beweggrund eines Feuerwehrmitgliedes treffend wider. Trotzdem ist die freiwillige Feuerwehr mehr als nur eine Hilfsorganisation. Sie steht in erster Linie für Kameradschaft. Nicht nur im Einsatzfall können sich Feuerwehrmänner und -frauen aufeinander verlassen. Man unterstützt sich gegenseitig und hilft, wo Not am Mann ist. Das ist wohl einer der besten Gründe, warum man Mitglied der freiwilligen Feuerwehren werden sollte. Man wird in eine Gemeinschaft aufgenommen, die sehr viel bewirken kann und gemeinsam Großes auf die Beine stellt. Die freiwilligen Feuerwehren in Österreich leisten Großartiges. Viel zu oft werden ihre Bemühungen, ihr Engagement und ihr Einsatz übersehen, als Selbstverständlichkeit betrachtet und geraten in Vergessenheit. In unzähligen Einsätzen riskieren sie ihr Leben, um das eines anderen zu retten. Feuerwehrmitglieder stellen ihre Freizeit zur Verfügung, um sich in laufenden Ausbildungsveranstaltungen auf das Schlimmste vorzubereiten. Und dennoch steht mehr hinter dieser Organisation als die Bereitschaft anderen zu helfen und im Einsatzfall das Beste zu geben. Der wesentliche Grundgedanke der Freiwilligen Feuerwehr St. Gallen beruht nämlich auf der Freundschaft zwischen den Mitgliedern, auf die man sich nicht nur im Ernstfall verlassen kann.

8

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 9

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Kommando und Ausschuss 2013

Kommandant HBI Manfred Helm Hauptbrandinspektor

Kommandantstellvertreter OBI Karl Stangl Oberbrandinspektor

Schriftführer OBMdV Siegfried Schönegger Oberbrandmeister der Verwaltung

Kassier BMdV Franz Steer Brandmeister der Verwaltung

Zugskommandant 1 BM Daniel Rohrer Brandmeister

Zugskommandant 2 BM Thomas Windhager Brandmeister

Gruppenkommandant OLM Josef Kriesche Oberlöschmeister

Gruppenkommandant LM Peter Zwanzleitner Löschmeister

Gruppenkommandant LM Philipp Schönlechner Löschmeister

Gruppenkommandant LM Marco Krink Löschmeister

9

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:20 Seite 10

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr St. Gallen 2013 Aktive Mitglieder: 43 HBI OBI EABI EABI FA OBMdV BMdV BM BM HLM HLM HLM HLM HLM OLM OLM OLMdF OLMdS LM LM LM LM LM

Helm Manfred Stangl Karl Linsbogen Hermann Ortner Matthias, Ing. Harkamp Anton, Dr. Schönegger Siegfried Steer Franz Rohrer Daniel Windhager Thomas Berger Emmerich Forstner Helmut Mayr Franz Ortner Peter, DI Wimberger Helmut Kriesche Josef Mayer Siegfried Fluch Andreas Windhager Karoline Hinterplattner Eduard Kaurzinek August Krink Marco Schönlechner Philipp Zwanzleitner Peter

Bräuer Daniel Hagauer Martin, Ing. Fluch Helmut Guttmann Florian Illmaier Franz Käfer Mathias Kropitsch Adam Schönegger Manfred Hagauer Christoph, DI Jauk Markus Köppl Tamara Haas Helmut Kropitsch Sabina Kapeindl Stefan Pirker Kevin Schönlechner Kevin Steer Matthias Steuber Florian Steuber Tobias Weidinger Marvin

Feuerwehrjugend: 6

Mitglieder außer Dienst: 9

JFM JFM JFM JFM JFM JFM

HBM HBM HLM HLM HLM LM LM HFM HFM

Hollinger Alexander Kaurzinek Bernhard Mörz Patrick Schönegger Katharina Steinberger Philipp Zeiler Johannes

Ehrenmitglied: 1 EM 10

LMdF LMdF HFM HFM HFM HFM HFM HFM OFM OFM OFM FM FM FM FM FM FM FM FM FM

Hollinger Engelbert, Ing.

Buder Johann Zettelmayr Anselm Felbinger Helfried Helm Konrad Hufnagl Engelbert Greimeister Johann Rappl Alfred Dirninger Herbert Frisch Walter

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 11

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Mannschaft 2013

Vorne von links nach rechts: Steinberger Philipp, Zeiler Johannes, Schönegger Katharina, Hollinger Alexander, Kaurzinek Bernhard, Mörz Patrick 1. Reihe sitzend, von links nach rechts: Buder Johann, Frisch Walter, Zettelmayr Anselm, Hufnagel Engelbert, Linsbogen Hermann, Stangl Karl, Bgm. Forstner Armin, Helm Manfred, Ortner Matthias, Helm Konrad, Dirninger Herbert, Rappl Alfred, Felbinger Helfried 2. Reihe stehend, von links nach rechts: Mayr Franz, Berger Emmerich, Mayer Siegfried, Kropitsch Adam, Franz Illmaier, Fluch Andreas, Kriesche Josef, Köppl Tamara, Forstner Helmut, Zwanzleitner Peter, Kaurzinek August, Steer Franz, Krink Marco Letzte Reihe, von links nach rechts: Schönegger Siegfried, Hagauer Christoph, Weidinger Marvin, Schönlechner Kevin, Steuber Tobias, Rohrer Daniel, Bräuer Daniel, Haas Helmut, Kapeindl Stefan, Pirker Kevin, Steuber Florian, Windhager Karoline, Schönlechner Philipp, Windhager Thomas

11

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 12

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fachbereiche Fachbereich: Funk BMdV Franz Steer Heute – ob Funk oder Handy – drahtlose Kommunikation zwischen den einzelnen im Einsatz stehenden Feuerwehrmitgliedern erleichtert und sichert einen reibungslosen Einsatzablauf. Informationen können rasch und effizient an die betroffenen Stellen weitergeleitet werden. Ob Sammelruf oder Einzelruf, ob Atemschutz oder Suchaktion, der Feuerwehrfunk ist nicht mehr wegzudenken.

Fachbereich: Sanität OLMdS Karoline Windhager Auch der Bereich Sanität und die Erste Hilfe sind ein Teilbereich in der Feuerwehr. Es soll sichergestellt sein, dass bei einem Einsatz verletzte Personen richtig gerettet und erstversorgt werden. Auch ist die Betreuung von Personen nach Unfällen und sonstigen Katastrophen eine sehr wichtige Sache.

12

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 13

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fachbereich: Geräte LMdF Daniel Bräuer Immer rascher entwickelt sich die Technik. Dies geht auch an den Feuerwehren nicht vorbei. Verschiedene Fahrzeuge und Geräte stehen für die Bewältigung diverser Einsatzszenarien auch unserer Feuerwehr zur Verfügung.

Laderaum KRF-S

Dichtkissensatz SRF

Fachbereich: Maschinen LMdF Martin Hagauer, Ing. Sämtliche Maschinen müssen ständig gewartet und überprüft werden, damit man sich im Einsatz auf sie verlassen kann!

Tragkraftspritze FOX

Einbaupumpe TLF-A 4000 13

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 14

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fachbereich: Bekleidung FM Kevin Pirker Immens ist auch die Entwicklung der Einatzbekleidung. Fuhr man vor 20 Jahren noch mit Leinenoveralls und Aluminiumhelmen zu Einsätzen, werden heute modernste flammhemmende Materialien für Einsatzhosen und Schutzjacken verwendet und schützen Hightech-Helme die Köpfe unserer Einsatzkräfte. Wir verwenden Ausrüstung die jedoch auch einer gewissenhaften Wartung und Pflege bedarf, soll doch diese im Einsatz unsere Tätigkeiten und Bemühungen zu 100 % unterstützen, zu jeder Tages- und Nachtzeit, 365 Tage im Jahr.

Für alle Fälle gut geschützt

Fachbereich: EDV FM Tobias Steuber Betreuung der Handy Alarmierung (Blaulicht SMS) und der Feuerwehr Homepage, sowie des Feuerwehrverwaltungsprogrammes (FDISK). 14

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 15

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fachbereich: Aus- und Weiterbildung BM Daniel Rohrer, BM Thomas Windhager Bereits ab der Feuerwehrjugend beginnt unser Ausbildungsprogramm zu greifen. Dort wird zuerst im spielerischen Bereich versucht den Mädels und Burschen die Grundlagen des Feuerwehrwesens näherzubringen. Spaß und Spiel dürfen dabei nicht zu kurz kommen. Auch bei den aktiven Feuerwehrmitgliedern sorgt das Ausbildungsteam für eine zeitgemäße Aus- und Weiterbildung. Über die Grundausbildung, die Vorbereitung für Lehrgangsbesuche in der Feuerwehrschule Lebring bis zur Atemschutzweiterbildung wird versucht den Kameraden das notwendige Rüstzeug für anfallende Einsätze zu geben.

Technische Ausbildung

Ausbildung Branddienst 15

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 16

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fachbereich: Atemschutz OLMdF Andreas Fluch Unsere Spezialisten für die heißen Angelegenheiten. Sobald bei Einsätzen mit dem Vorhandensein schädlicher Umgebungsluft zu rechnen ist, treten sie in Erscheinung. Sei es bei Bränden in Wohnungen, Häusern oder Firmen, bei Fahrzeugbränden oder Gärgaseinsätzen, immer dann ist unser Atemschutzteam bereit eingesetzt zu werden. Neben der normalen Grundausbildung müssen Atemschutzgeräteträger nach einer ärztlichen Untersuchung den Atemschutzlehrgang bestehen, bei welchem die Grundkenntnisse dieses verantwortungsvollen Aufgabenbereiches der Feuerwehren vermittelt werden. Danach geht’s aber erst richtig los. Übungen in Höhen und Tiefen, Erlernen des richtigen Vorgehens beim Innenangriff und das Durchsuchen von Räumen nach vermissten Personen gehören ebenso zum Ausbildungsspektrum wie das Retten verletzter Personen bis zum Kennenlernen der eigenen körperlichen und physischen Grenzen bei „Realübungen“ mit echtem Feuer.

16

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 17

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fachbereich: Jugend OBI Karl Stangl Die heutige Feuerwehrjugend ist die Mannschaft von morgen, deshalb sind wir ständig um die Aus- und Weiterbildung unserer Mädchen und Burschen bemüht. Immer wieder wird diese bei den Wissenstests des Bezirkes und bei Funkwettbewerben unter Beweis gestellt.

Von links nach rechts: Steinberger Philipp, Zeiler Johannes, Mörz Patrick, Schönegger Katharina, Kaurzinek Bernhard, Hollinger Alexander, mit Jugendwart OBI Stangl Karl

Darüber hinaus darf auch das Spielerische nicht zu kurz kommen, und es wird auch die Teilnahme an Wintersportwettbewerben und Jugendlagern angeboten. Ebenso ist die Jugend bei allen Übungen und Schulungen eingebunden, und auch bei gesellschaftlichen Ereignissen wie Friedenslichtübergabe dabei.

17

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 18

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Feuerwehrleistungsbewerbe In den Augen mancher hat es nichts mit „echter“ Feuerwehr zu tun, wird dadurch Ausbildungszeit verschwendet, in den Augen anderer ist es ein Fixpunkt im Feuerwehrjahr. Wir versuchen den Teamgeist dieser Bewerbe aktiv in unser Ausbildungsprogramm einfließen zu lassen – bislang mit Erfolg.

Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze

Feuerwehrleistungsabzeichen in Silber

Leistungsprüfung „Technischer Einsatz“ Stufe I Bronze

Bewerb Selzthal 18

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 19

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fahrzeugstand 2013 Schweres Rüstfahrzeug mit Allrad

Taktische Bezeichnung: SRF Marke/Type: ÖAF/19.272 Baujahr: 1995 Aufbau: Fa. Lohr Besatzung: 1:8

Geräteraum Beifahrerseite Be- und Entlüftungsgerät, Stromerzeuger 30 kVA, Halogenscheinwerfer, Hebekissen, Werkzeug für Ölschäden, Nasssauger, Schutzanzüge

Fahrer-/Fahrgastraum Steuerung Seilwinde 3 Pressluftatmer Atemschutzmasken Funkgeräte, Lampen

Fahrzeugheck Ladekran mit Kranseilwinde, Hebevorrichtung zum Abschleppen, Anbau für Krankorb, Abschleppstange

Geräteraum Fahrerseite Schanzwerkzeug, Greifzug, Motorkettensäge, Hebekissen, Polylöschanlage, Ausrüstung für Brandbekämpfung, Schaummittel, Ausrüstung für Kraneinsätze, Anschlagmittel, Dichtkissen

Fahrzeugdach Pneumatischer Lichtmast, Steckleiter, Sprungretter, Gefahrgut-Schläuche, Auffangbehälter

19

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 20

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Tanklöschfahrzeug 4000 mit Allrad

Taktische Bezeichnung: TLF-A 4000 Marke/Type: Steyr/791 Baujahr: 1984 Aufbau: Fa. Rosenbauer Umbau: Fa. Lohr-Magirus Besatzung: 1:2 Fahrer-/Fahrgastraum Lampen, Rettungs-Set Geräteraum Fahrerseite Ausrüstung für Brandbekämpfung, Schläuche

20

Geräteraum Beifahrerseite Schanzwerkzeug, Saugschläuche, B-Schläuche Fahrzeugheck Einbaupumpe Rosenbauer, Mittelschaumrohr, Schnellangriffseinrichtung Schaum Fahrzeugdach Schiebeleiter, Wasserwerfer, Hakenleiter

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 21

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Kleinlöschfahrzeug Allrad

Taktische Bezeichnung: KLF-A Marke/Type: Mercedes Benz/ 416 CDI Allrad Baujahr: 2001 Aufbau: Fa. Lohr-Magirus Besatzung: 1:8 Fahrer-/Fahrgastraum Pressluftatmer, Atemschutzmasken, Schläuche, Lampen

Fahrzeugheck Ausrüstung für Brandbekämpfung, Saugschläuche,S chanzwerkzeug, Tragkraftspritze Fox, Stromgenerator 8 kVA Fahrzeugdach Steckleiter, Einreißhacken

21

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 22

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Kleinrüstfahrzeug Straße

Taktische Bezeichnung: KRFS-A Marke/Type: MB 316 CDI/ MANTRA 4x4 Baujahr: 2006 Aufbau: Fa. Achleitner, Fa. Lohr-Magirus Besatzung: 1:2 Fahrer-/Fahrgastraum GPS, Funk Geräteraum Fahrerseite Rettungsrucksack, Erste Hilfe, Akku-Kombigeräte, Stromgenerator, Feuerlöscher

22

Geräteraum Beifahrerseite Halogenscheinwerfer mit Stativ, Verkehrsleitkegel, Stromkabel, Lampen Fahrzeugheck Hydraulisches Rettungsgerät (Schere, Spreizer, Pedalschneider, Hydr. Stempel), Schanzwerkzeug, Glasmanagement, Elektr. Fuchsschwanz, Korbtragem it Vakuummatratze, Schaufeltrage, Spineboard Fahrzeugdach Verkehrsleiteinrichtung

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 23

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Stromaggregat Anhänger

Taktische Bezeichnung: Stroma 60 kVA Baujahr: 1999 Stromaggregat aufgebaut auf Tandem Anhänger, Luftgekühlter 6 Zylinder Dieselmotor Generatorgesamtleistung 48 kW Hydraulischer Lichtmast 10 m Höhe, 13,5 kW Lichtleistung

23

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 24

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Einsätze und Übungen Übungen sind das Salz des Feuerwehrlebens, ohne geht nichts. Beginnend in der Feuerwehrjugend, über die Grundausbildung in der Feuerwehr bis zur Einschulung an vorhandenen Einsatzmitteln reicht das umfangreiche Angebot an interessanten Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Auf Grund unserer Gemeindegröße hält sich das Einsatzaufkommen in Grenzen. Trotzdem werden wir immer wieder bei entsprechenden Schadensereignissen sowohl in unserer Marktgemeinde als auch im erweiterten Einsatzgebiet gefordert, das Erlernte und Geübte in der Praxis umzusetzen. Einige Einsätze und Übungen der letzten Jahre: Brand Fa. Greiner Auch hier helfen wir

Autobergung

Brand Fa. Greiner 24

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 25

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Sturmschaden Auch bei Nacht

Verkehrsunfall Kleinreifling Hagelschäden St. Lorenzen

Übung Fa. Steinrieser

Brand Hieflau 25

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 26

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Übung Fa. Greiner

Schulung Schere und Spreizer Nachtschulung vor Rüsthaus

Schützende Wasserwand

Auch von oben wenn erforderlich

LKW Unfall Buchau 26

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 27

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

Fahrzeugbergung Unterlaussa

1873-2013

Falsch geparkt Abschnittsübung Weißenbach

Unwetter 2013

Schulung Menschenrettung

Unwetter Spitzenbach 27

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 28

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Übung Kindergarten

Verkehrsunfall Buchau

Überschwemmung Pölzau Nicht immer am Boden Wasser marsch, im Kindergarten

Voll besetzt, ab nach oben 28

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 29

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Manchmal auch Saubermachen

Das wird schwer Die Zukunft der Feuerwehr

Abschnittsübung Altenmarkt

Schulung Fa. Greiner

Weberschulung Spreizer 29

Umbruch_StGallen_A5__ 26.07.13 08:21 Seite 30

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Sag zum Abschluss leise DANKE!

Fotografie Laresser

Vieles wurde in den letzten 140 Jahren erreicht – so ist hier der richtige Zeitpunkt um sich bei all jenen zu bedanken, die mitgeholfen haben dies zu Wege zu bringen.

Danke

30



allen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden, welche seit Bestehen unserer Feuerwehr ihren Beitrag für unsere Ziele leisteten.



deren Angehörigen, für ihr Verständnis und ihre Toleranz.



der St. Gallener Bevölkerung, auf deren Unterstützung wir stets vertrauenk önnen.



unseren Gemeindeverantwortlichen aller politischen Fraktionen, für ihr Entgegenkommen und Verständnis für die Anforderungen einer modernen Feuerwehr.



allen Gönnern, Förderern und freiwilligen Helfern, allen Gewerbetreibenden und Unternehmern.

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:29 Seite 31

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 32

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

8933 St. Gallen Nr. 20 Tel. 0 36 32 / 585, Fax 0 36 32 / 585-4

Ihr Spezialist in Sachen Vollwärmeschutz und Malerei 32

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 33

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

Steinrieser Getränke GmbH Oberhof 122 A-8933 St. Gallen Tel. 03632/318-0, Fax 03632/7451 E-Mail: [email protected]

1873-2013

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 34

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

Bewegen in der Natur & Kultur www.gesaeuse.at

1873-2013

Die Bioenergie Weißenbach wünscht der FF St. Gallen alles Gute zu ihrem 140-jährigen Jubiläum und hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

In die Tiefe spüren und Landschaft neu entdecken www.eisenwurzen.com

KERAMIK - KACHELÖFEN

Gasthaus

Ritter-Grill Karin & Bernhard Pötsch Bernhard Katzensteiner Buchauerstraße 4 8933 St. Gallen - Austria Telefon: 0664 / 5106583 [email protected] www.hafnerei-katzensteiner.at

34

Oberer Markt 181 8933 St. Gallen Telefon: 03632/536 E-Mail: [email protected]

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 35

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

35

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 36

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

36

1873-2013

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 37

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

37

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 38

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

geöffnet Anfang Mai bis Ende Oktober. Sieglinde Baumann, Tel. 0664 9077747

www.laussabaueralm.at 38

1873-2013

Die Jausenstation mit Sigiʼs Alm-Spezialitäten. 35 Lagerschlafplätze mit Verpflegung. Uriger Gastgarten. Am Themenrundwanderweg. Nähe Kamper- & Hallermauern Rosenau am Hengstpaß

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 39

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Marktgemeinde St. Gallen Bezirk Liezen 8933 St. Gallen

 03632-209-0; Fax: 03632-209-7 [email protected]

Rohrleitungsbau und Montage GmbH 8932 Weißenbach / Enns

39

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 40

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

Fischzucht KÖTTL Buchau

0664 / 37 03 115 8933 St. Gallen, Buchau 126 Mittwoch bis Sonntag 10-17 Uhr (Änderungen vorbehalten)

Wir liefern ganzjährig Setzlinge von Regenbogenforellen, Bachforellen, Saiblinge, Äschen – auch küchenfertige, frische und geräucherte Forellen! Aus dem Quellwasser des Naturparks „Eisenwurzen“!

40

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 41

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

HEISSE EINBLICKE im Steirischen Feuerwehrmuseum

Feuerwehr und Kunst sorgen für eine explosive Spannung im Feuer wehrmuseum Groß St. Florian.Vom Anbeginn des Feuers und der Feuerwehr bis hin zu den heutigen „High Tech“ Geräten kann man die geschichtliche Entwicklung der Feuerwehr nach verfolgen. Auch die heiß begehr ten Feuerwehroldtimer sind in ihrer ganzen strahlenden Pracht ausgestellt. Ein Austro-Daimler, Bj. 1937 und ein Morris, Bj. 1943 bezaubern jeden Oldtimerfan. Ab 9. Juni laden wir Sie ein die Faszination und das Wagnis des Wassers, der Unterwasserwelt und des Tauchens mit uns zu erleben. Vom Einsatz der Rettungsorganisationen bis zu eindrucksvoller Unterwasserkunst.

Steirisches Feuerwehrmuseum Groß-St. Florian Tel. 03464/8820

8. März bis 27. Oktober, Di - So 10 -17 Uhr Feuerwehrgruppen inkl. Führung € 3,50 pro Person

ALOIS WEISSENSTEINER Tel.: +43 664 1031311 8932 Weißenbach/Enns 87 Ihr Spezialist für Land & Forsttechnik 䉴 Land- und Forstmaschinen 䉴 Traktor- und Anhängerreifen 䉴 Schneeketten 䉴 Hydraulikkomponenten und

Hydraulikschläuche

䉴 Ersatzteile 䉴 Anhängerachsen und

Tandemaggregate

䉴 Brotbacköfen und Knetmaschinen

... und vieles mehr! [email protected]

41

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 42

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

42

1873-2013

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 43

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

1873-2013

43

FF St. Gallen_Layout 1 23.07.13 08:30 Seite 44

140 JAHRE Freiwillige Feuerwehr ST. GALLEN

Ein herzliches

DANKESCHÖN allen Inserenten, die durch ihre Einschaltung die Produktion dieser Festschrift ermöglichten!

44

1873-2013

Umschlag_StGallen_A5__ 26.07.13 08:23 Seite 3

Umschlag_StGallen_A5__ 26.07.13 08:23 Seite 4

UNSERE FREIZEIT FÜR IHRE SICHERHEIT

Freiwillige Feuerwehr St. Gallen Oberer Markt 220, 8933 St. Gallen

Verhalten im Notfall!

Notrufnummer: 122 WER meldet? WAS ist passiert? WO ist es passiert? WIEVIELE Verletzte? WARTEN Sie auf Rückfragen der Alarmzentrale

Besuchen sie uns im Internet!

www.ff-stgallen.istsuper.com